Informationen der Statistikstelle

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen der Statistikstelle"

Transkript

1 Informationen der Statistikstelle Bevölkerungsvorausberechnung der Remscheider Bevölkerung 211 bis 23

2 Herausgeber und Bearbeitung: Stadt Remscheid Die Oberbürgermeisterin Zentraldienst Stadtentwicklung und Wirtschaft Statistikstelle Friedhelm Possardt, Tel.: (2191) Fax: (2191) erschienen im: März 213 Erscheinungsweise: unregelmäßig Nachdruck, auch im Auszug, ist nur mit Quellenangabe gestattet.

3 I n h a l t s a n g a b e Seite Einleitung... 5 Methode... 5 Ergebnis - Kurzfassung... 7 Annahmen zur Entwicklung der Geburten... 8 Annahmen zur Entwicklung der Sterbefälle... 9 Annahmen zur Entwicklung der Zu- und Fortzüge... 1 Entwicklung der Altersgruppen bis 16 Entwicklung der Männer und Frauen Entwicklung der Erwerbsfähigen Prognosenvergleich bis 19 Tabellen: Tabelle 1: Entwicklung der Geburten und Sterbefälle Tabelle 2: Prognose - alle Jahre nach Altersgruppen bis 23 Tabelle 3: Prognose - alle Jahre nach einzelnen Altersjahren bis 27

4

5 Einleitung In regelmäßigen Abständen legt die Statistikstelle der Stadt Remscheid einen Bericht über die Vorausberechnung der Bevölkerungsentwicklung für einen Zeitraum von 15-2 Jahren vor. Mit dem vorliegenden Bericht zur Bevölkerungsvorausberechnung wird aufgezeigt, wie sich die Bevölkerungszahl und -struktur Remscheids unter bestimmten Annahmen im Zeitraum 212 bis 23 entwickeln wird. Damit wird ein Datenrahmen zur Verfügung gestellt, der durch Ratsbeschluss zur Grundlage für das politische und planerische Handeln wird. Die letzte Bevölkerungsprognose der Stadt Remscheid wurde im Jahre 27 veröffentlicht und umfasst den Prognosezeitraum 25 bis 225. Seit dem bis zum ist die Zahl der mit Hauptwohnsitz gemeldeten Einwohner/innen in Remscheid von um 659 auf gesunken. Darüber hinaus leben in Remscheid zur Zeit rd. 1. Personen mit Nebenwohnsitz. Methode Als Basis für die Berechnung wurde die Bevölkerung mit Hauptwohnsitz zum Stand gewählt, unterteilt nach Alter und Geschlecht. Entscheidend für die Bevölkerungsentwicklung sind die drei Komponenten Geburten, Sterbefälle und Wanderungen, die im Laufe eines Jahres auf diesen Bestand einwirken. Nach Ablauf eines Prognosejahres wird jeder Altersjahrgang um die Anzahl der geschätzten Sterbefälle reduziert und um das Saldo der Wanderungen verändert. Dann wird er für das nächste Prognosejahr um ein Jahr weitergeschoben. Die Anzahl der Neugeborenen wird anhand altersspezifischer Fruchtbarkeitsziffern der Frauen ermittelt und erscheint im neuen Prognosejahr als erster Jahrgang. Entscheidend in diesem Verfahren ist die Annahmenbildung. Die zugrunde gelegten Annahmen basieren auf empirischen Beobachtungen der demografischen Entwicklung. Die Vorausschätzung (Prognose) der Bevölkerungsentwicklung ist somit eine Wenn - Dann - Aussage. Also wenn die Annahmen zutreffen, dann wird die beschriebene Entwicklung eintreten oder wenn man die Annahmen für wahrscheinlich hält, sind auch die Ergebnisse wahrscheinlich. 5

6

7 Ergebnis - Kurzfassung Nach jetziger Vorausschätzung wird sich die Bevölkerung Remscheids ausgehend vom Basisjahr (Stichtag ) folgendermaßen entwickeln: Dies bedeutet eine Abnahme der Bevölkerung um Personen oder 17% Dieser Rückgang entsteht unter den im Folgenden beschriebenen Annahmen aus einem Geburtendefizit in Höhe von Personen, das sich aus der Differenz der Zahl der Geburten und der Todesfälle ergibt. Das Defizit entspricht im jährlichen Durchschnitt einem Minus von 518 Personen. Aus den Annahmen über die Entwicklung der Außenwanderungen ergibt sich ein weiterer Verlust von im Durchschnitt jährlich 51 Personen. Somit wird die Bevölkerungszahl Remscheids bis zum Jahre 23 im Durchschnitt jährlich um 119 Personen abnehmen. Die Einwohnerbewegungen wurden wie folgt ermittelt: Neugeborene Sterbefälle Wanderungssaldo Bevölkerungsabnahme

8 Annahmen zur Entwicklung der Geburten Die Zusammengefasste Geburtenziffer betrug in Remscheid im Referenzzeitraum 27 bis 211 im Durchschnitt 1,39 Kinder je Frau. Diese Zahl wird für den Prognosezeitraum zugrundegelegt. Die Zahl der Frauen im gebärfähigen Alter (15 bis 5 Jahre) entwickelt sich bis zum Jahr 225 ohne Berücksichtigung von Wanderungsverlusten und Sterbefällen wie folgt: (Für die in den Jahr 227 bis 23 ins gebärfähige Alter kommende Frauen wurden Geburten von 4 x 425 in den Jahren 212 bis 215 unterstellt.) Die Zahl der Frauen sinkt also unter dieser Voraussetzung um bzw. 23%. Wanderungsverluste und Sterbefälle verstärken den Rückgang bei den Frauen. Dies führt zu sinkenden Geburtenzahlen:

9 Annahmen zur Entwicklung der Sterbefälle Die Zahl der Sterbefälle in Remscheid wurde nach der Sterbetafel Deutschland ermittelt. Wie bei IT.NRW 211/23 wurde für den Prognosezeitraum eine weiter steigende Lebenserwartung und zwar von 82,1 in 21 auf 84,7 in 23 für weibliche und von 77,1 auf 8,6 für männliche Neugeborene unterstellt. Dazu wurden die altersspezifischen Sterbewahrscheinlichkeiten gleichmäßig über alle Jahrgänge herabgesetzt. Weiter wurde berücksichtigt, dass die tatsächliche Zahl der Sterbefälle in Remscheid in der Vergangenheit etwas größer war, als durch Anwendung der Sterbetafeln zu erwarten gewesen wäre. Unter diesen Annahmen entwickeln sich die Sterbefälle so:

10 Annahmen zur Entwicklung der Zu- und Fortzüge Neben den Geburten und Sterbefällen bestimmen die Zu- und Fortzüge die Bevölkerungszahl und -struktur Remscheids. Anders als Geburten und Sterbefälle sind sie erheblich schwieriger vorauszuschätzen. Die Zu- und Fortzüge der vergangenen Jahre wurden an anderer Stelle genauer untersucht, s. Anlage 1. Es konnten jedoch keine Fakten ermittelt werden, die auf einen zunehmenden oder abnehmenden Trend des Wanderungssaldos im Prognosezeitraum schließen lassen. Die Jahre 28 und 29 des Referenzeitraums 27 bis 211 wurden für die Prognose nicht berücksichtigt, da sie nach Rücksprache mit der Meldebehörde durch Registerbereinigungen geprägt waren. Somit bilden die Jahre 27, 21 und 211 die Basis der Prognose des Wanderungssaldos. Bei den Wanderungen über die Grenzen NRW`s geht IT.NRW in der Vorausberechnung 28/23 von steigenden Wandersalden, in der Vorausberechnung 211/23 jedoch von fallenden Salden aus. Für die vorliegende Vorausberechnung werden diese Zahlen nicht berücksichtigt. Es ergeben sich die folgenden Werte:

11 Entwicklung der bis 2-Jährigen Entwicklung der Altersgruppen Die Zahl der Personen dieser Altersgruppe nimmt ab um 614 oder 24% ab Entwicklung der 3 bis 5-Jährigen Die Zahl der Personen dieser Altersgruppe nimmt ab um 717 oder 26% ab

12 Entwicklung der 6 bis 9-Jährigen Die Zahl der Personen dieser Altersgruppen nimmt ab um oder 28% ab Entwicklung der 1 bis 15-Jährigen Die Zahl der Personen dieser Altersgruppe nimmt ab um 2.22 oder 33% ab

13 Entwicklung der 16 bis 18-Jährigen Die Zahl der Personen dieser Altersgruppe nimmt ab um oder 35% ab Entwicklung der 19 bis 24-Jährigen Die Zahl der Personen dieser Altersgruppe nimmt ab um 3.16 oder 38% ab

14 Entwicklung der 25 bis 34-Jährigen Die Zahl der Personen dieser Altersgruppe nimmt ab um 3.66 oder 25% ab Entwicklung der 35 bis 49-Jährigen Die Zahl der Personen dieser Altersgruppe nimmt ab um oder 31% ab

15 Entwicklung der 5 bis 64-Jährigen Die Zahl der Personen dieser Altersgruppe steigt bis 22 zunächst an, nimmt aber letztlich bis 23 wieder ab um letztlich 2.96 oder 13% ab Entwicklung der 65 bis 74-Jährigen Die Zahl der Personen dieser Altersgruppe nimmt bis 22 zunächst ab um dann bis 23 wieder anzusteigen um letztlich oder 12% ab

16 Entwicklung der 75-jährig und Älteren Die Zahl der Personen dieser Altersgruppe nimmt ab um oder 12% zu Entwicklung der Männer und Frauen Die Geschlechterverteilung steigt von 48,7 % am auf 49,3% zugunsten der Männer aufgrund der höheren Wanderungsverluste bei den Frauen und einer stärker steigenden Lebenserwartung bei den Männern. 52, 51,5 51, 5,5 5, 49,5 49, 48,5 48, 47,5 47, 46, Männer Frauen 16

17 Entwicklung der Erwerbsfähigen (15 bis 64-Jährige) Die Zahl der Personen dieser Altersgruppe nimmt ab um oder 25% ab Anteil der Erwerbsfähigen an der Gesamtbevölkerung 211 gibt es auf 1 Nicht-Erwerbsfähige 186 Erwerbsfähige. 23 sind es für 1 Nicht-Erwerbsfähige nur noch 142 Erwerbsfähige. 65 -Jährige u. Ältere bis 14-Jährige 65 -Jährige u. Ältere 1% 95% 9% 85% 8% 75% 7% 65% 6% 55% 5% 45% 4% 35% 3% 25% 2% 15% 1% 5% %

18 Prognosenvergleich Jahr Prognose RS Prognose RS Prognose RS Prognose RS Prognose LDS NRW Prognose LDS NRW Prognose RS 1995 Prognose RS 2 Prognose RS 25 Prognose RS 211 Prognose LDS NRW 28 Prognose LDS NRW

19 Vergleich mit Prognose IT.NRW 211/23 Geburten IT.NRW 211 Geburten Ist/RS-Prognose IT.NRW 211 weist im Zeitraum mehr Geburten aus als die Statistikstelle. Dies liegt zum großen Teil daran, dass bei der Vorausberechnung der Statistikstelle der niedrige Wert bei den Geburten von 832 in 211 bereits in den Referenzzeitraum einbezogen wurde. Sterbefälle IT.NRW 211 Sterbefälle Ist/RS/Prognose IT.NRW prognostiziert insgesamt 58 weniger Sterbefälle als die Statistikstelle. Wandersaldo IT.NRW 211 Wandersaldo Ist/RS-Prognose Der Wanderungsverlust von IT.NRW ist um 14 Personen geringer als der der Statistikstelle. 19

20

21 Tabelle 1 Entwicklung der Geburten und Sterbefälle Jahr Einwohner Geburten je 1 EW 8,4 8,1 8,4 7,6 7,5 8,3 7,4 7,8 7,7 7,7 7,6 7,6 7,5 Sterbefälle je 1 EW 1,7 11, 1,7 1,9 11,2 11,6 11,4 11,6 11,7 11,8 11,9 12, 12,1 Geburtendefizit je 1 EW -2,3-3, -2,3-3,3-3,8-3,3-4, -3,8-4, -4,1-4,3-4,4-4,6 Jahr Einwohner Geburten je 1 EW 7,5 7,5 7,5 7,4 7,4 7,4 7,4 7,3 7,3 7,2 7,2 7,1 7, Sterbefälle je 1 EW 12,3 12,4 12,5 12,6 12,7 12,8 12,9 13, 13, 13,1 13,2 13,2 13,2 Geburtendefizit je 1 EW -4,7-4,9-5, -5,1-5,3-5,4-5,5-5,7-5,8-5,9-6, -6,1-6,2 Die Zahlen ab 212 sind prognostiziert 21

22 Prognose - alle Jahre nach Altersgruppen Tabelle Jahre bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis und älter Summe davon Frauen Frauenanteil in % 51,3% 51,3% 51,2% 51,2% 51,2% 51,1% 51,1% 51,1% 51,% 51,% Durchschnittsalter 44,2 44,5 44,7 45, 45,3 45,5 45,8 46, 46,2 46,5 Jugendquotient 31,8% 31,3% 3,9% 3,5% 3,% 29,7% 29,3% 28,9% 28,6% 28,4% (Unter 2-Jährige/2 bis unter 65-Jährige) Altenquotient 36,3% 36,5% 37,% 37,6% 37,9% 38,3% 38,8% 39,1% 39,6% 4,2% (Ab 65-Jährige/2 bis unter 65-Jährige) Greying-Index 24,8% 25,% 25,3% 25,8% 26,9% 27,9% 29,2% 3,2% 31,5% 32,7% (Ab 8-Jährige/6 bis unter 8-Jährige) Geburten auf 1 Einwohner 7,4 7,8 7,7 7,7 7,6 7,6 7,5 7,5 7,5 7,5 22

23 Prognose - alle Jahre nach Altersgruppen Tabelle bis bis bis bis bis bis bis bis bis bis und älter Summe davon Frauen Frauenanteil in % 51,% 51,% 5,9% 5,9% 5,9% 5,8% 5,8% 5,8% 5,7% 5,7% Durchschnittsalter 46,7 46,9 47,2 47,4 47,6 47,8 48, 48,2 48,4 48,6 Jugendquotient 28,2% 28,2% 28,1% 28,1% 28,2% 28,3% 28,4% 28,7% 29,1% 29,2% (Unter 2-Jährige/2 bis unter 65-Jährige) Altenquotient 4,9% 41,9% 42,9% 44,% 45,5% 47,% 48,6% 5,6% 52,7% 54,9% (Ab 65-Jährige/2 bis unter 65-Jährige) Greying-Index 33,9% 33,8% 33,4% 33,% 31,3% 29,9% 29,3% 29,3% 29,4% 29,2% (Ab 8-Jährige/6 bis unter 8-Jährige) Geburten auf 1 Einwohner 7,4 7,4 7,4 7,4 7,3 7,3 7,2 7,2 7,1 7, 23

24 Prognose - alle Jahre nach einzelnen Altersjahren Tabelle 3 Jahr Alter

25 Prognose - alle Jahre nach einzelnen Altersjahren Tabelle 3 Jahr Alter u. ä insgesamt

26 Prognose - alle Jahre nach einzelnen Altersjahren Tabelle 3 Jahr Alter

27 Prognose - alle Jahre nach einzelnen Altersjahren Tabelle 3 Jahr Alter u. ä insgesamt

STATISTISCHE Nr. 2/2014 INFORMATIONEN April 2014

STATISTISCHE Nr. 2/2014 INFORMATIONEN April 2014 DIE FRIEDENSSTADT STATISTISCHE Nr. 2/2014 INFORMATIONEN April 2014 Stadt Osnabrück Bevölkerungsprognose 2013 bis 2030 Bevölkerungspyramide Stadt Osnabrück 2012/2030 Stadt Osnabrück, Der Oberbürgermeister,

Mehr

Bevölkerungsstatistik Demographie. Ludwig-Maximilians-Universität München Prof. Dr. Markus Zwick März 2012

Bevölkerungsstatistik Demographie. Ludwig-Maximilians-Universität München Prof. Dr. Markus Zwick März 2012 Bevölkerungsstatistik Demographie Ludwig-Maximilians-Universität München März 2012 Operationalisierungen Bevölkerung als primäres Untersuchungsobjekt der Demographie Die Demographie (griech. demos = Volk,

Mehr

Demographiebericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. München

Demographiebericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. München Demographiebericht Ein Baustein des Wegweisers Kommune wegweiser-kommune.de München Demographiebericht Daten - Prognosen München, kreisfreie Stadt Inhaltsübersicht 1. Nutzungshinweise 2. Indikatoren Demographischer

Mehr

Demographiebericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Jülich

Demographiebericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Jülich Demographiebericht Ein Baustein des Wegweisers Kommune wegweiser-kommune.de Jülich Demographiebericht Daten - Prognosen Jülich (im Landkreis Düren) Inhaltsübersicht 1. Nutzungshinweise 2. Indikatoren Demographischer

Mehr

Demographiebericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Neuruppin

Demographiebericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Neuruppin Demographiebericht Ein Baustein des Wegweisers Kommune wegweiser-kommune.de Neuruppin Demographiebericht Daten - Prognosen Neuruppin (im Landkreis Ostprignitz-Ruppin) Inhaltsübersicht 1. Nutzungshinweise

Mehr

Demographiebericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Bad Oeynhausen

Demographiebericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Bad Oeynhausen Demographiebericht Ein Baustein des Wegweisers Kommune wegweiser-kommune.de Bad Oeynhausen Demographiebericht Daten - Prognosen Bad Oeynhausen (im Landkreis Minden-Lübbecke) Inhaltsübersicht 1. Nutzungshinweise

Mehr

Demographiebericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Tangstedt (OD)

Demographiebericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Tangstedt (OD) Demographiebericht Ein Baustein des Wegweisers Kommune wegweiser-kommune.de Tangstedt (OD) Demographiebericht Daten - Prognosen Tangstedt (im Landkreis Stormarn) Inhaltsübersicht 1. Nutzungshinweise 2.

Mehr

Schloß Holte-Stukenbrock

Schloß Holte-Stukenbrock Demographiebericht Ein Baustein des Wegweisers Kommune wegweiser-kommune.de Schloß Holte-Stukenbrock Demographiebericht Daten - Prognosen Schloß Holte-Stukenbrock (im Landkreis Gütersloh) Inhaltsübersicht

Mehr

2. Fortschreibung TEIL A Gesamtstadt 2009 Hansestadt Rostock. Bevölkerungsprognosen bis 2025 Gesamtstadt und Stadtbereiche

2. Fortschreibung TEIL A Gesamtstadt 2009 Hansestadt Rostock. Bevölkerungsprognosen bis 2025 Gesamtstadt und Stadtbereiche 2. Fortschreibung TEIL A Gesamtstadt 29 Bevölkerungsprognosen bis 22 Gesamtstadt und Stadtbereiche Teich Bevölkerungsprognose bis zum Jahr 22 für die gesamt Bevölkerungsprognosen bis zum Jahr 22 für die

Mehr

Prognose der Bevölkerungsentwicklung bis 2020

Prognose der Bevölkerungsentwicklung bis 2020 Prognose der Bevölkerungsentwicklung bis 2020 Thomas Willmann - Grundlagen - Analyse Vergangenheit, Annahmen und Trendverlängerung Gesamtstadtprognose mit 3 Personengruppen: deutsch Hauptwohnung, nichtdeutsch

Mehr

Kapitel VIII Bevölkerungsstatistik Demographie. Statistisches Bundesamt, Dr. Markus Zwick

Kapitel VIII Bevölkerungsstatistik Demographie. Statistisches Bundesamt, Dr. Markus Zwick Kapitel VIII Bevölkerungsstatistik Demographie www.forschungsdatenzentrum.de Operationalisierungen Bevölkerung als primäres Untersuchungsobjekt der Demographie Die Demographie (griech. demos = Volk, graphein

Mehr

Amt für Stadtentwicklung und Statistik legt neue Einwohnerprognose für Köln bis 2040 vor

Amt für Stadtentwicklung und Statistik legt neue Einwohnerprognose für Köln bis 2040 vor Presse-Information Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Laurenzplatz 4, 50667 Köln Redaktionsbüro 0221/221-26456 Gregor Timmer (gt) 0221/221-26487 Jürgen Müllenberg (jm) 0221/221-26488 Stefan Palm

Mehr

Demographischer Quartalsbericht Iserlohn

Demographischer Quartalsbericht Iserlohn Demographischer Quartalsbericht Iserlohn 02 / 2016 Bevölkerungsstand in Iserlohn am 30.06.2016 30.06.2016 31.12.2015 Veränderung absolut Veränderung prozentual Einwohner insgesamt 95.202 95.329-127 -0,13%

Mehr

- 1 - Inhaltsverzeichnis. Aktueller Bevölkerungsstand in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken Fortschreibung auf Basis des Zensus

- 1 - Inhaltsverzeichnis. Aktueller Bevölkerungsstand in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken Fortschreibung auf Basis des Zensus - 1 - Inhaltsverzeichnis NEU Aktueller Bevölkerungsstand in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011... 3 NEU NEU Bevölkerungsentwicklung in den Städten und

Mehr

NEUE BEVÖLKERUNGSPROGNOSEN FÜR ÖSTERREICH UND DIE BUNDESLÄNDER

NEUE BEVÖLKERUNGSPROGNOSEN FÜR ÖSTERREICH UND DIE BUNDESLÄNDER Pressekonferenz Wien, 17. Oktober 2005 NEUE BEVÖLKERUNGSPROGNOSEN FÜR ÖSTERREICH UND DIE BUNDESLÄNDER Themenübersicht Österreichs Bevölkerung wächst durch Zuwanderung Wanderungsgewinne kompensieren Geburtendefizite

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Demografischer Wandel in Rheinland-Pfalz: Daten, Zahlen, Fakten

Demografischer Wandel in Rheinland-Pfalz: Daten, Zahlen, Fakten Demografischer Wandel in Rheinland-Pfalz: Daten, Zahlen, Fakten Jörg Berres Präsident des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz Nürburg, 22. September 2010 Folie 1 1. Bevölkerungsentwicklung weltweit

Mehr

Bevölkerungsvorausschätzung 2012 bis 2030

Bevölkerungsvorausschätzung 2012 bis 2030 S t a d t f o r s c h u n g a k t u e l l 7 2 3 Stadtentwicklung - Stadtforschung - Statistik - Wahlen 27.6.23 insgesamt - 8 8-45 45-65 65 u.ä. Referat Stadtentwicklung und Statistik - Reichsstraße 3-38

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Nordrhein- Westfalen moderater als deutschlandweit

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Nordrhein- Westfalen moderater als deutschlandweit Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Nordrhein- Westfalen moderater als deutschlandweit Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten für rund

Mehr

Periodensterbetafeln für Deutschland

Periodensterbetafeln für Deutschland Statistisches Bundesamt Periodensterbetafeln für Deutschland Allgemeine Sterbetafeln, abgekürzte Sterbetafeln und Sterbetafeln 1871/1881 bis 2008/2010 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 14. Mai

Mehr

Die Einwohnerzahl wird in weiten Teilen Niedersachsens weiter zurückgehen Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung

Die Einwohnerzahl wird in weiten Teilen Niedersachsens weiter zurückgehen Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung Kathleen Driefert (Tel. 0511 9898-1614) Die Einwohnerzahl wird in weiten Teilen Niedersachsens weiter zurückgehen Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung 1. Einleitung Für die niedersächsischen

Mehr

Bevölkerungsentwicklung in der Vorder- und der Westpfalz

Bevölkerungsentwicklung in der Vorder- und der Westpfalz Bevölkerungsentwicklung in der Vorder- und der Westpfalz Vortrag von Dr. Ludwig Böckmann Statistisches Landesamt anlässlich der Vortragsreihe Zukunftsbausteine des Sportbundes Pfalz am 18. September 2008

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bayern einziges Flächenbundesland, in dem die Einwohnerzahl wächst

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bayern einziges Flächenbundesland, in dem die Einwohnerzahl wächst Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bayern einziges Flächenbundesland, in dem die Einwohnerzahl wächst Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Demografischer Wandel und Erwerbspersonen

Demografischer Wandel und Erwerbspersonen Wissenschaft trifft Praxis: Fachkräftebedarf und Zuwanderung Nürnberg, 1. Juni 2011 Dr. Johann Fuchs Gliederung Demografische Entwicklung Trends beim Arbeitskräftepotenzial 1,6 1,4 1,2 1,0 Altersstruktur

Mehr

Statistische Analysen und Studien, Band 60

Statistische Analysen und Studien, Band 60 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik Statistische Analysen und Studien, Band 60 Vorausberechnung der Bevölkerung in den kreisfreien Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens

Mehr

Demographiebericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Wetter (Ruhr)

Demographiebericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Wetter (Ruhr) Demographiebericht Ein Baustein des Wegweisers Kommune wegweiser-kommune.de Wetter (Ruhr) Demographiebericht Daten - Prognosen Wetter (Ruhr) (im Ennepe-Ruhr-Kreis) Inhaltsübersicht 1. Nutzungshinweise

Mehr

Modellrechnungen zur Bevölkerungsentwicklung in Ländern des ehemaligen Ostblocks bis 2050 das Beispiel Bulgarien

Modellrechnungen zur Bevölkerungsentwicklung in Ländern des ehemaligen Ostblocks bis 2050 das Beispiel Bulgarien Modellrechnungen zur Bevölkerungsentwicklung in Ländern des ehemaligen Ostblocks bis 5 das Beispiel Bulgarien Eckart Bomsdorf und Ilina Valchinova* Bei der Präsentation von Bevölkerungsvorausberechnungen

Mehr

Der Bericht untersucht die Wirkungen der Flüchtlingszuwanderung auf das Erwerbspersonenpotenzial.

Der Bericht untersucht die Wirkungen der Flüchtlingszuwanderung auf das Erwerbspersonenpotenzial. Aktuelle Berichte Flüchtlingseffekte auf das Erwerbspersonenpotenzial 17/2015 In aller Kürze Der Bericht untersucht die Wirkungen der Flüchtlingszuwanderung auf das Erwerbspersonenpotenzial. Betrachtet

Mehr

Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Fachkräftesituation in Sachsen

Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Fachkräftesituation in Sachsen Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Fachkräftesituation in Sachsen Wolfgang Nagl ifo Dresden Dresden, 6. Juli 2011 Alterspyramide Sachsen Dimensionen des demographischen Wandels Bevölkerung

Mehr

Die Bevölkerungsentwicklung in Mittelfranken und in den Sportkreisen Eine Vorausberechnung

Die Bevölkerungsentwicklung in Mittelfranken und in den Sportkreisen Eine Vorausberechnung Die Bevölkerungsentwicklung in Mittelfranken und in den Sportkreisen Eine Vorausberechnung Gliederung 1. Das Kompetenzzentrum Demographie des LfStaD 2. Bevölkerungsvorausberechnungen Wie und warum? 3.

Mehr

3 Bevölkerungsentwicklung und Bevölkerungsprognose

3 Bevölkerungsentwicklung und Bevölkerungsprognose 3 Bevölkerungsentwicklung und Bevölkerungsprognose Nach allen zur Verfügung stehenden Daten unterschiedlicher Quellen wird die Bevölkerung des Kreises Schleswig-Flensburg bis zum Jahr 2025 um höchstens

Mehr

Bevölkerungsprognose für Linz Juni 2007 Stadtforschung Linz

Bevölkerungsprognose für Linz Juni 2007 Stadtforschung Linz Bevölkerungsprognose für Linz 2007-2020 Juni 2007 Stadtforschung Linz Bevölkerungsprognose Zusammenfassung Ausgangspunkt der vorliegenden Bevölkerungsprognose ist die Linzer Hauptwohnsitzbevölkerung am

Mehr

Demografiebericht Oberbergischer Kreis

Demografiebericht Oberbergischer Kreis Demografiebericht Oberbergischer Kreis Bevölkerungsentwicklung zum 31.12.2011 Stadt Gummersbach Datenquelle 2 Diese Präsentation enthält Daten des Landesbetriebs Information und Technik (IT.NRW) www.it.nrw.de

Mehr

Periodensterbetafeln für Deutschland

Periodensterbetafeln für Deutschland Statistisches Bundesamt Periodensterbetafeln für Deutschland Früheres Bundesgebiet, neue Länder sowie die Bundesländer 2009/2011 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 30. Oktober 2012, Seiten 6 + 8

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Mecklenburg-Vorpommern 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose

Mehr

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Mittelfranken bis 2025

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Mittelfranken bis 2025 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Mittelfranken bis 2025 Demografischer Wandel in Mittelfranken Bevölkerungsentwicklung in Bayern seit 1900 Millionen Personen 14 12 10 8 6 4 2 0 1900 1950

Mehr

Der demografische Wandel in Baden-Württemberg und seine Auswirkungen auf das Gesundheitswesen

Der demografische Wandel in Baden-Württemberg und seine Auswirkungen auf das Gesundheitswesen Folie 0 Der demografische Wandel in Baden-Württemberg und seine Auswirkungen auf das Gesundheitswesen Präsidentin Dr. Carmina Brenner Statistisches Landesamt Baden-Württemberg Auftaktveranstaltung zur

Mehr

RATHENOW. Bevölkerungsprognose für die Stadt. Erfurt, August 2009

RATHENOW. Bevölkerungsprognose für die Stadt. Erfurt, August 2009 Bevölkerungsprognose für die Stadt RATHENOW Auftraggeber: Stadt Rathenow Projektbearbeitung: Projektleitung: Dipl.-Geogr. Stefan Wolf Dipl.-Geogr. Oliver Behrens Erfurt, August 2009 Gesellschaft für Markt-

Mehr

Regionalisierte Bevölkerungsprognosen zum Kanton St.Gallen, seinen Wahlkreisen und Gemeinden

Regionalisierte Bevölkerungsprognosen zum Kanton St.Gallen, seinen Wahlkreisen und Gemeinden Statistik.WWW Regionalisierte Bevölkerungsprognosen zum Kanton St.Gallen, seinen Wahlkreisen und Gemeinden St.Gallen, 27. Juni 2013 Begrüssung: Dr. Theo Hutter, Leiter Referent: Lutz Benson, Inhalt Aufbau

Mehr

Bevölkerungsentwicklung in der Landeshauptstadt Hannover im Jahr 2014: Wanderungen, Geburten und Sterbefälle

Bevölkerungsentwicklung in der Landeshauptstadt Hannover im Jahr 2014: Wanderungen, Geburten und Sterbefälle Landeshauptstadt Hannover Baudezernat Fachbereich Planen und Stadtentwicklung Bereich Stadtentwicklung 18.11.2015 Bevölkerungsentwicklung in der Landeshauptstadt Hannover im Jahr 2014: Wanderungen, Geburten

Mehr

Altdorf b.nürnberg Nürnberger Land

Altdorf b.nürnberg Nürnberger Land Demographiebericht Ein Baustein des Wegweisers Kommune www.wegweiser kommune.de Altdorf b.nürnberg Nürnberger Land Demographiebericht Daten Prognosen Altdorf b.nürnberg Inhaltsübersicht: 1. Nutzungshinweise

Mehr

Die Altersverteilung im Großstadtvergleich: Pilz und Tannenbaum

Die Altersverteilung im Großstadtvergleich: Pilz und Tannenbaum Autor: Peter Geißer Tabelle und Grafiken: Peter Geißer Die Altersverteilung im Großstadtvergleich: Pilz und Tannenbaum Berlin, Hamburg, München und Köln das sind die Städte in Deutschland, die über der

Mehr

Arbeitsblätter zum Thema Demographischer Wandel (1)

Arbeitsblätter zum Thema Demographischer Wandel (1) Arbeitsblätter zum Thema Demographischer Wandel (1) Demographischer Wandel / Bevölkerungsentwicklung EU Lesen Sie den nachfolgenden Text zur Bevölkerungsentwicklung in der EU 1 5 10 15 20 25 30 35 Europa

Mehr

im Auftrag der Stadt Parchim FB 6 Bau und Stadtentwicklung

im Auftrag der Stadt Parchim FB 6 Bau und Stadtentwicklung Stadt Parchim Prognose zur Bevölkerungsentwicklung bis 2030 im Auftrag der Stadt Parchim FB 6 Bau und Stadtentwicklung Bearbeitung: Dr. Heike Gerth September 2012 Institut für Stadtplanung und Sozialforschung

Mehr

BEVÖLKERUNG. Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge. Zuzüge. Geburten. Ausländer. Eheschließungen. Einbürgerungen

BEVÖLKERUNG. Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge. Zuzüge. Geburten. Ausländer. Eheschließungen. Einbürgerungen Zuzüge Geburten Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge BEVÖLKERUNG Ausländer Einbürgerungen Eheschließungen Scheidungen Altersstruktur Vorausberechnung Folie 1 Phasen starker Zunahme und

Mehr

Demografischer Wandel in Baden-Württemberg. Hintergründe und Perspektiven zum Zusammenleben der Generationen

Demografischer Wandel in Baden-Württemberg. Hintergründe und Perspektiven zum Zusammenleben der Generationen Demografischer Wandel in Baden-Württemberg Hintergründe und Perspektiven zum Zusammenleben der Generationen Ivar Cornelius Statistisches Landesamt Baden-Württemberg 2. Juli 2012 Bad Boll 1 Entwicklung

Mehr

2025 hat Sachsen-Anhalt noch zwei Millionen Bürger. Bertelsmann Stiftung: 17 Prozent weniger Einwohner in 17 Jahren

2025 hat Sachsen-Anhalt noch zwei Millionen Bürger. Bertelsmann Stiftung: 17 Prozent weniger Einwohner in 17 Jahren 2025 hat Sachsen-Anhalt noch zwei Millionen Bürger Bertelsmann Stiftung: 17 Prozent weniger Einwohner in 17 Jahren Gütersloh, 8. Dezember 2008. In Sachsen-Anhalt schrumpft die Bevölkerung im Ländervergleich

Mehr

BEVÖLKERUNGSSTATISTIK der Stadt Gladbeck

BEVÖLKERUNGSSTATISTIK der Stadt Gladbeck BEVÖLKERUNGSSTATISTIK der Stadt Gladbeck 78 70 64 56 48 40 32 24 30. Juni 2015 16 8 0 Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Gladbeck Willy-Brandt-Platz 2 45964 Gladbeck Redaktion: Organisationsabteilung

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Sachsen 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose 2030 Sachsen

Mehr

Die demografische Entwicklung Ostthüringens in statistischen Daten

Die demografische Entwicklung Ostthüringens in statistischen Daten Die demografische Entwicklung Ostthüringens in statistischen Daten von Ronald Münzberg Tagung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Zeulenroda, 21.10.2010 Inhalt Entwicklung der Bevölkerung von 1990 bis 2009

Mehr

Wanderungsdaten nach Ziel und Herkunft

Wanderungsdaten nach Ziel und Herkunft Stand: Oktober 2016 Wanderungsdaten nach Ziel und Herkunft Hannah Amsbeck, Bertelsmann Stiftung / Frank Osterhage, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung ggmbh (ILS) Das Datenportal Wegweiser

Mehr

Kommunale Gliederung, Bevölkerung, Kommunalwahlen

Kommunale Gliederung, Bevölkerung, Kommunalwahlen Stand: 04/2016 KOMMUNALDATENPROFIL Gebietsstand: 1. Juli 2014 Kommunale Gliederung, Bevölkerung, Kommunalwahlen Landkreis Kommunale Gliederung Merkmal mit Ortsgemeinden Verbandsfreie Gemeinden Verbandsgemeinden

Mehr

Bevölkerungsentwicklung in den Bundesländern bis 2050

Bevölkerungsentwicklung in den Bundesländern bis 2050 Dipl.-Volkswirtin Bettina Sommer Bevölkerungsentwicklung in den Bundesländern bis 25 Annahmen und Ergebnisse der 1. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung 1 ) Vorbemerkung Koordinierte Bevölkerungsvorausberechnungen

Mehr

Bildungsbericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Soest, LK

Bildungsbericht. Ein Baustein des Wegweisers Kommune. wegweiser-kommune.de. Soest, LK Bildungsbericht Ein Baustein des Wegweisers Kommune wegweiser-kommune.de Soest, LK Bildungsbericht Daten - Prognosen Soest, Landkreis Inhaltsübersicht 1. Nutzungshinweise 2. Indikatoren Bildung 2013 3.

Mehr

Demographiebericht. Lüneburg. Ein Baustein des Wegweisers Demographischer Wandel. Lüneburg

Demographiebericht. Lüneburg. Ein Baustein des Wegweisers Demographischer Wandel.  Lüneburg Demographiebericht Ein Baustein des Wegweisers Demographischer Wandel www.aktion2050.de/wegweiser Lüneburg Lüneburg Demographiebericht Daten Prognosen Konzepte Lüneburg Inhaltsübersicht: 1. Nutzungshinweise

Mehr

Impressum. Herausgeber Kreis Borken Burloer Straße 93, Borken. Inhalt Birgit Schwering Richard Wigger Team Demographie Kreis Borken

Impressum. Herausgeber Kreis Borken Burloer Straße 93, Borken. Inhalt Birgit Schwering Richard Wigger Team Demographie Kreis Borken Impressum Herausgeber Kreis Borken Burloer Straße 93, 46325 Borken Inhalt Birgit Schwering Richard Wigger Team Demographie Kreis Borken Gestaltung der Titelseite Uwe Walfort Kreis Borken Borken September

Mehr

Entwicklung von Wanderungsbewegungen in Nordrhein-Westfalen

Entwicklung von Wanderungsbewegungen in Nordrhein-Westfalen Wohnungsmarktbeobachtung Nordrhein-Westfalen Entwicklung von Wanderungsbewegungen in Nordrhein-Westfalen Ein Blick auf verschiedene Altersgruppen Kurzanalyse von Wanderungsbewegungen Betrachtung von 3

Mehr

Demografiebericht für den Kreis Gütersloh 2011

Demografiebericht für den Kreis Gütersloh 2011 Demografiebericht für den Kreis Gütersloh 211 herausgegeben vom Kreis Gütersloh und der pro Wirtschaft GT GmbH Juli 211 Kreis Gütersloh Herzebrocker Str. 14 33324 Gütersloh www.kreis-guetersloh.de Kontakt:

Mehr

12. Koordinierte bevölkerungsvorausberechnung annahmen und ergebnisse

12. Koordinierte bevölkerungsvorausberechnung annahmen und ergebnisse 12. Koordinierte bevölkerungsvorausberechnung annahmen und ergebnisse Konferenz Demographie von Migranten Nürnberg, 10. 11. Mai 2010 Bettina Sommer Zusammengefasste Geburtenziffer bis 2060 ab 2009 Annahmen

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Nordrhein-Westfalen 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose

Mehr

Schleswig-Holstein 2025

Schleswig-Holstein 2025 Schleswig-Holstein 225 Demographie-Report regional Der Report kann unter folgender Adresse heruntergeladen werden: www.dsn-projekte.de Inhaltsverzeichnis Seite VORWORT 3 BLICK AUF SCHLESWIG-HOLSTEIN 4

Mehr

Einwohnerentwicklung 2014 Köln wächst weiter Zuzüge und Geburtenzahl deutlich gestiegen

Einwohnerentwicklung 2014 Köln wächst weiter Zuzüge und Geburtenzahl deutlich gestiegen Einwohnerentwicklung 2014 Köln wächst weiter Zuzüge und Geburtenzahl deutlich gestiegen 2 Zusammenfassung Im Jahr 2014 ist die Zahl der Kölnerinnen und Kölner im Vergleich zum Vorjahr um rund 9.500 auf

Mehr

Menschen mit Behinderung in Konstanz 2012

Menschen mit Behinderung in Konstanz 2012 Statistik-Info Nr. 4/2013 März 2013 Menschen mit Behinderung in Konstanz 2012 In Konstanz lebten Mitte des Jahres 2012 insgesamt 80.288 Menschen (Stand Ende Mai). Davon hatten 10.679 (13,3%) der Personen

Mehr

Bevölkerungsprognose 2033 in kleinräumiger Gliederung

Bevölkerungsprognose 2033 in kleinräumiger Gliederung Statistische Berichte Mannheim 6/2013 Bevölkerungsprognose 2033 in kleinräumiger Gliederung Impressum 68030 Mannheim Tel. 0621 293 7101 Fax 0621 293 7750 E-Mail: statistikstelle@mannheim.de www.mannheim.de/statistik

Mehr

Kommunale Gliederung, Bevölkerung, Kommunalwahlen Donnersbergkreis

Kommunale Gliederung, Bevölkerung, Kommunalwahlen Donnersbergkreis Stand: 10/2014 KOMMUNALDATENPROFIL Gebietsstand: 30. Juni 2014 Kommunale Gliederung, Bevölkerung, Kommunalwahlen Donnersbergkreis Kommunale Gliederung Merkmal mit Ortsgemeinden Verbandsfreie Gemeinden

Mehr

Die Wirtschaftsregion Landkreis Cham. ... in Zahlen - Ausgabe 2015 / 16. Landratsamt Cham Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement

Die Wirtschaftsregion Landkreis Cham. ... in Zahlen - Ausgabe 2015 / 16. Landratsamt Cham Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement Landratsamt Cham Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement Die Wirtschaftsregion Landkreis Cham... in Zahlen - Ausgabe 215 / 16 1 www.landkreis-cham.de DEMOGRAFISCHE ENTWICKLUNG BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG

Mehr

Kreisentwicklungsprogramm 2020 Demographiebericht 2009

Kreisentwicklungsprogramm 2020 Demographiebericht 2009 Kreisentwicklungsprogramm 2020 Demographiebericht 2009 Inhalt 1 Vorwort 3 2 Bisherige Entwicklungen des demographischen Wandels im Kreis Steinfurt 4 2.1 Bevölkerungsentwicklung 4 2.1.1 Bevölkerungsstand

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Schleswig-Holstein 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose

Mehr

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. Zur Situation: Daten,

Mehr

Die Entwicklung der Pflegebedürftigen in Thüringen bis 2020

Die Entwicklung der Pflegebedürftigen in Thüringen bis 2020 Die Entwicklung der Pflegebedürftigen in Thüringen bis 2020 Die Anzahl alter und hochbetagter Menschen in Thüringen wird immer größer. Diese an sich positive Entwicklung hat jedoch verschiedene Auswirkungen.

Mehr

Anlage 1 zur DS8/2010

Anlage 1 zur DS8/2010 Kurzinformation zur Bevölkerungsentwicklung im Jahr 2012 Gesamtstädtische Entwicklung: Anlage 1 zur DS8/2010 Auch im Jahr 2012 hat sich der negative Trend der Bevölkerungsentwicklung fortgesetzt. Die Zahl

Mehr

BiB. Deutschlands Millionenstädte im demografischen Wandel. Eckart Bomsdorf und Bernhard Babel

BiB. Deutschlands Millionenstädte im demografischen Wandel. Eckart Bomsdorf und Bernhard Babel Eckart Bomsdorf und Bernhard Babel Deutschlands Millionenstädte im demografischen Wandel Fakten und Perspektiven bis 24 25 Heft 116 ISSN 178-918X BiB Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung beim Statistischen

Mehr

Entwicklung der Pflegebedürftigkeit in Hessen

Entwicklung der Pflegebedürftigkeit in Hessen Entwicklung der Pflegebedürftigkeit in Regionalisierte Auswertung der Pflegestatistik 2001 bis 2007 Künftige Entwicklung der Pflegebedürftigkeit bis zu den Jahren 2030 und 2050 Dr. Kerstin Frings Jürgen

Mehr

Essen gewinnt an Fahrt

Essen gewinnt an Fahrt Essen gewinnt an Fahrt Städtevergleich anhand aktueller Daten November 2009 Michael Happe BKR Essen Happe Hoelscher Stadtplaner Partnerschaft Im Strukturvergleich Essens mit den 6 großen Ruhrstädten sowie

Mehr

Demographische Entwicklung im Main-Kinzig-Kreis Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung bis 2031

Demographische Entwicklung im Main-Kinzig-Kreis Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung bis 2031 Demographische Entwicklung im Main-Kinzig-Kreis Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung bis 2031 - Leitstelle für ältere Bürger - Impressum Herausgeber: Main-Kinzig-Kreis Der Kreisausschuss

Mehr

Demographischer Wandel als Herausforderung für die Oberpfalz

Demographischer Wandel als Herausforderung für die Oberpfalz der am 22.10.08 in Neustadt a.d.waldnaab Regierungspräsidentin Prognostizierter Rückgang der Bevölkerung in Bayern + Bevölkerungsvorausberechnung Bayern 2005-2025 (in Mio. Einwohner) Bevölkerungsvorausberechnung

Mehr

Demografie und Arbeitsmarkt 2050

Demografie und Arbeitsmarkt 2050 Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Nord-West 29. und 30. Mai 2008 in Bochum Demografie und Arbeitsmarkt 2050 Modellrechnungen für Niedersachsen mit verschiedenen Einflussfaktoren Landesbetrieb für Statistik

Mehr

Sind wir auf die Veränderungen vorbereitet?

Sind wir auf die Veränderungen vorbereitet? Fritz Beske Institut für Gesundheits-System-Forschung Kiel Gemeinnützige Stiftung Referat von Prof. Dr. med. Fritz Beske am 9. Oktober 2007 in Berlin Sind wir auf die Veränderungen vorbereitet? Jeder Versuch,

Mehr

Die Bevölkerungsstruktur in Münchenheute und im Jahr 2020

Die Bevölkerungsstruktur in Münchenheute und im Jahr 2020 Die Bevölkerungsstruktur in heute und im Jahr 2020 Fachtag 2020 konkret: Demographischer Wandel und Bürgerschaftliches Engagement 24. April 2008 Sibel Aydemir-Kengeroglu der LH 1 Die Bevölkerungsstruktur

Mehr

Allgemeine Sterbetafeln für Deutschland

Allgemeine Sterbetafeln für Deutschland Statistisches Bundesamt Allgemeine Sterbetafeln für Deutschland das frühere Bundesgebiet, die neuen Länder sowie die Bundesländer 2010/12 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 22. April 2015 Artikelnummer:

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Bevölkerungsstand des Freistaates Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 30. Juni 2013 A I 1 vj 2/13 Inhalt Seite Vorbemerkungen Erläuterungen Ergebnisdarstellung

Mehr

Die demografische Katastrophe: Hat Alter Zukunft?

Die demografische Katastrophe: Hat Alter Zukunft? Die demografische Katastrophe: Hat Alter Zukunft? Vergreist die Republik? Demografische Trends und ihre Konsequenzen am Beispiel s Vortrag beim 1. FN Forum, Fränkische Nachrichten, am 24. Juni 2004 im

Mehr

Demografie-Monitoring des Kommunalverbundes Niedersachsen/Bremen e. V.

Demografie-Monitoring des Kommunalverbundes Niedersachsen/Bremen e. V. Demografie-Monitoring des Kommunalverbundes Niedersachsen/Bremen e. V. Barbara Rösel, Statistisches Landesamt Bremen 03.05.2012 Jahrestagung der AG Nord-West des VDSt in Osnabrück 1 Einleitung 1 Einleitung

Mehr

Datenbank zum demografischen Wandel in den hessischen Gemeinden

Datenbank zum demografischen Wandel in den hessischen Gemeinden Datenbank zum demografischen Wandel in den hessischen Gemeinden Datenblatt für Gießen, Universitätsst. (Stand: Oktober 2011) Die Hessen Agentur hat im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft,

Mehr

Thüringen F A K T E N . D A T E N Z A H L E N. Bevölkerungsvorausberechnung und Anschlussrechnungen. Ausgabe 2012

Thüringen F A K T E N . D A T E N Z A H L E N. Bevölkerungsvorausberechnung und Anschlussrechnungen. Ausgabe 2012 Z A H L E N. D A T E N Thüringen 22 Bevölkerungsvorausberechnung und Anschlussrechnungen Ausgabe 212 Thüringer Landesamt für Statistik www.statistik.thueringen.de. F A K T E N Zeichenerklärung weniger

Mehr

Lebenserwartung nach Sterbetafel 2003/2005

Lebenserwartung nach Sterbetafel 2003/2005 vollendetes Alter männlich weiblich 0 76,21 76,21 81,78 81,78 1 75,56 76,56 81,08 82,08 2 74,58 76,58 80,11 82,11 3 73,60 76,60 79,12 82,12 4 72,61 76,61 78,13 82,13 5 71,62 76,62 77,14 82,14 6 70,63 76,63

Mehr

Vorausberechnung der Bevölkerung. der Stadt Essen. Bevölkerungsprognose 2010, 2015 und 2020. Stadt Essen Der Oberbürgermeister

Vorausberechnung der Bevölkerung. der Stadt Essen. Bevölkerungsprognose 2010, 2015 und 2020. Stadt Essen Der Oberbürgermeister Vorausberechnung der Bevölkerung der Stadt Essen Bevölkerungsprognose 2010, 2015 und 2020 Stadt Essen Der Oberbürgermeister Amt für Statistik, Stadtforschung und Wahlen November 2006 Schriftenreihe: Beiträge

Mehr

Bevölkerungsvorausberechnung in den Kreisen der Mecklenburgischen Seenplatte bis zum Jahr 2030

Bevölkerungsvorausberechnung in den Kreisen der Mecklenburgischen Seenplatte bis zum Jahr 2030 REGIONALER PLANUNGSVERBAND MECKLENBURGISCHE SEENPLATTE Bevölkerungsvorausberechnung in den Kreisen der Mecklenburgischen Seenplatte bis zum Jahr 23 87 b.u.88 84 b.u.85 81 b.u.82 23 78 b.u.79 75 b.u.76

Mehr

Kleinräumige Bevölkerungsprojektion

Kleinräumige Bevölkerungsprojektion Kleinräumige Bevölkerungsprojektion für den Landkreis Würzburg und seine Gemeinden erstellt durch MODUS Institut für angewandte Wirtschaftsund Sozialforschung Bamberg www.modus-bamberg.de LANDRATSAMT WÜRZBURG

Mehr

Wirtschafts- und Sozialstatistik

Wirtschafts- und Sozialstatistik Thomas Augustin und Andrea Wiencierz WS 2012/13 5 Ausgewählte Aspekte der Bevölkerungsstatistik 5.0 Vorbemerkungen 5.0 Vorbemerkungen Literatur Schaich, E. & Schweitzer, W. (1995): Ausgewählte Methoden

Mehr

Zahlen Daten Fakten. Bevölkerung. Bevölkerung. Unterschiedliche Entwicklung in Niederbayern. Zahlen Daten Fakten: IHK Niederbayern

Zahlen Daten Fakten. Bevölkerung. Bevölkerung. Unterschiedliche Entwicklung in Niederbayern. Zahlen Daten Fakten: IHK Niederbayern Zahlen Daten Fakten Eine älter werdende Gesellschaft hat unmittelbare Folgen für die Wirtschaft. Die demografische Entwicklung macht sich beispielsweise bemerkbar durch sinkende Schülerzahlen oder einen

Mehr

Kurzbericht Abteilung Statistik

Kurzbericht Abteilung Statistik Kurzbericht Wanderungssalden 212 von Oberösterreich gegenüber den anderen Bundesländern Oberösterreich verzeichnete 212 große Wanderungsverluste, einzig gegen Niederösterreich konnte ein Wanderungsgewinn

Mehr

Demografischer Wandel und Konsequenzen für Prognosen der Bevölkerung in Deutschland

Demografischer Wandel und Konsequenzen für Prognosen der Bevölkerung in Deutschland Demografischer Wandel und Konsequenzen für Prognosen der Bevölkerung in Deutschland Dr. Rembrandt Scholz Max-Planck-Institut für demografische Forschung 12.12. 2008, Katholische Akademie Berlin, Expertenworkshop,

Mehr

Wohnungsmarktbeobachtung Nordrhein-Westfalen Wohnungsmarktprofil 2012 Kreis Minden-Lübbecke Ausgewählte kommunale Wohnungsmarktindikatoren

Wohnungsmarktbeobachtung Nordrhein-Westfalen Wohnungsmarktprofil 2012 Kreis Minden-Lübbecke Ausgewählte kommunale Wohnungsmarktindikatoren Wohnungsmarktbeobachtung Nordrhein-Westfalen Wohnungsmarktprofil 2012 Kreis Minden-Lübbecke Ausgewählte kommunale Wohnungsmarktindikatoren Inhalt Einführung 4 Übersichtstabelle 5 1 Katasterfläche 6 2

Mehr

Brandenburger Sozialindikatoren 2003 Aktuelle Daten zur sozialen Lage im Land Brandenburg

Brandenburger Sozialindikatoren 2003 Aktuelle Daten zur sozialen Lage im Land Brandenburg Brandenburger Sozialindikatoren 2003 Aktuelle Daten zur sozialen Lage im Land Brandenburg 5000 4500 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 0 1994 1996 1998 2000 2002 2004 Einführung Die Brandenburger Sozialindikatoren

Mehr

Bevölkerungsstruktur und -entwicklung in der Stadt Augsburg

Bevölkerungsstruktur und -entwicklung in der Stadt Augsburg Beiträge zur Stadtentwicklung, Stadtforschung und Statistik 3 Bevölkerungsstruktur und -entwicklung in der Stadt Augsburg Basisbericht zur demografischen Berichterstattung 11 I Beiträge zur Stadtentwicklung,

Mehr

PRESSEKONFERENZ AM 27. AUGUST 2014 WIEN WÄCHST BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG IN WIEN UND DEN 23 GEMEINDE- UND 250 ZÄHLBEZIRKEN

PRESSEKONFERENZ AM 27. AUGUST 2014 WIEN WÄCHST BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG IN WIEN UND DEN 23 GEMEINDE- UND 250 ZÄHLBEZIRKEN PRESSEKONFERENZ AM 27. AUGUST 2014 WIEN WÄCHST BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG IN WIEN UND DEN 23 GEMEINDE- UND 250 ZÄHLBEZIRKEN UND IST HEUTE BEREITS DIE 7. GRÖßTE STADT DER EU UND NACH BERLIN DIE 2. GRÖßTE

Mehr

DEMOGRAFIE-BERICHT AG RUHR

DEMOGRAFIE-BERICHT AG RUHR Bochum Mülheim an der Ruhr DEMOGRAFIE-BERICHT AG RUHR Bevölkerungsstruktur und -entwicklung 2008 bis 2013 in ausgewählten Städten der Metropole Ruhr Herausgeber Arbeitsgemeinschaft kommunaler Statistikstellen

Mehr

PERSPEKTIVE MÜNCHEN. Bevölkerungsprognose der Landeshauptstadt München

PERSPEKTIVE MÜNCHEN. Bevölkerungsprognose der Landeshauptstadt München PERSPEKTIVE MÜNCHEN Analysen Bevölkerungsprognose 2009-2030 der Landeshauptstadt München Impressum Herausgeberin Landeshauptstadt München Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtentwicklungsplanung

Mehr

Die Entwicklung der Schülerzahlen in Thüringen bis 2020

Die Entwicklung der Schülerzahlen in Thüringen bis 2020 - September 211 Robert Kaufmann Referat Sonderaufgaben und statistische Analysen Telefon: 361 37-84118 e-mail: Robert.Kaufmann@statistik.thueringen.de Die Entwicklung der Schülerzahlen in bis 22 Der vorliegende

Mehr