Gesundheit im Passivhaus. Erfahrungen aus einer laufenden Studie

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gesundheit im Passivhaus. Erfahrungen aus einer laufenden Studie"

Transkript

1 Gesundheit im Passivhaus Erfahrungen aus einer laufenden Studie Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis Innenraumluft am BMLFUW Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie IBO Forschungsprojekt laufend Akzeptanzverbesserung energieeffizienter Häuser durch Erhebung der Raumluftqualität und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner Projektpartner: Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie Institut für Umwelthygiene/ Med-Uni Wien IG Passivhaus Österreich 1

2 Studiendesign Vergleich: 4 Passivhäuser 4 konventionelle Häuser 2 Passivwohnungen 2 konventionelle Wohn. 2x Gratis-Messungen/Befragungen im Abstand von 1 Jahr Raumluftqualität: Aldehyde, VOC, Schimmelsporen, Allergene, Luftwechsel, CO 2, Radon, Luftfeuchte, Luftionen, Luftwechsel, Zuluftvolumen Abfrage Gesundheitsstatus: nach Einzug nach 1 Jahr Tendenz? Grundfragen Ist es gesünder, in einem mechanisch belüfteten Passivhaus (Wohnung) zu wohnen oder nicht? Ende 213? Welche Noxen treten in den beiden Haustypen in welcher Konzentration/ Intensität/Stärke auf? 2

3 Bauen wir mechanische Lüftungsanlagen, die Konsumenten überzeugen? (Transportiert der Begriff Passivhaus, um erfolgreich zu sein, gesunde, behagliche Innenräume?) Spannungsfeld Niedrigenergiehaus Altbestand Niedrigenergiehaus ohne RLT-Anlage Deutlich zu wenig Frischluft bei durchschnittlicher Belegung CO 2 - Konzentration (ppm) [ppm] : Schlafraum 4 m³, 2 erwachsene Personen, eher dichte Fenster LW =,1 h -1 Passivhaus Nullenergiehaus Plusenergiehaus 22:5 23:4 :3 1:2 2:1 3: 3:5 4:4 5:3 6:2 7:1 8: 8:5 9:4 1:3 11:2 12:1 13: 13:5 14:4 15:3 16:2 17:1 18: 18:5 19:4 2:3 Uhrzeit 21:2 Hohe Luftfeuchten bei üblicher Nutzung: Schimmelbildung Thermischer Komfort Schallschutz 3

4 Luftmengendilemma Fenster und Türen müssen dicht ausgeführt sein Gebäudehülle muss luftdicht sein (ÖNORM EN 13829), Förderungen für sehr dichte Gebäude Energieeffizienz nur so erreichbar OIB-Richtlinie Teil 3 (Bauordnung) fordert ausreichende Lüftung! CO 2 in dichten Gebäuden CO 2-Konzentration [ppm] Verlauf der CO 2-Konzentration Einfamilienhaus, alle Türen offen, mit 3-maliger Richtwert gleitender Stunden-Mittelwert natürlich belüftete Räume Fensterlüftung, LW =,5 h -1 CO2-Konzentration Gleitender Stunden-MW Lüftungsphase 1 Minuten Lüftungsphase 1 Minuten Alle Fenster gekippt für 1 h Nacht 7: 7:5 8:4 9:3 1:2 11:1 12: 12:5 13:4 14:3 15:2 16:1 17: 17:5 18:4 19:3 2:2 21:1 22: 22:5 23:4 :3 1:2 2:1 3: 3:5 4:4 5:3 6:2 Uhrzeit CO 2 -Rechner, 4

5 Passivhaus & Co Altbestand Niedrigenergiehaus Passivhaus Nullenergiehaus Plusenergiehaus Quelle: Dr. Feist Hygienische Vorteile Komfortlüftung ftung Für den Menschen notwendige Frischluftmenge wird mit möglichst geringem Energieeinsatz zugeführt Vermeidung von Schimmel durch zu hohe Luftfeuchte, Anreicherung von Schadstoffen im Raum Keine Zugerscheinungen durch undichte Fenster Effiziente Filterung von Pollen und Feinstaub aus der Außenluft möglich 5

6 Spannungsfeld LüftungsanlagenL Altbestand Niedrigenergiehaus Passivhaus Nullenergiehaus Plusenergiehaus Hygieneprobleme vor allem auf Grund von Planungsmängel und Fehlern bei Errichtung Niedrige Luftfeuchte bei üblicher Nutzung: Schleimhautreizungen, Materialschäden Energiefressende, laute Ventilatoren, Strömungsgeräusche Prä-Trans Kritiken an LüftungsanlagenL Passivhaus Nullenergiehaus Qualifizierte, fachlich gerechtfertigte Anregungen: Ausführung, Feuchtemanagement, Luftmengenoptimierung usw. Plusenergiehaus Unqualifizierte, fachlich ungerechtfertigte Kritik: Schimmelbefall, Fenster nicht zu öffnen, zu hohe Dämmung usw. 6

7 Halbzeit der Evolution Lüftungsanlagen haben noch enormes Entwicklungspotenzial Luftmenge und Beschwerden (Kanada) Kontrollierte Wohnraumlüftung Natürliche Lüftung Nach Leech et al. 24 7

8 Besserung von Beschwerden Besserung der Beschwerden nach 1 Jahr Bezug Kontroll. WR-Lüftung Natürliche Lüftung Kopfschmerzen 27 % 18 % Unruhe 39 % 22 % Müdigkeit 37 % 23 % Husten 36 % 2 % Halskratzen 31 % 17 % Nach Leech et al. 24 Besserung von Beschwerden Verbesserung von SBS- Beschwerden wesentlich stärker in mechanisch belüfteten Gebäuden Keine Verbesserung sonstiger Beschwerden Nach Leech et al. 24 8

9 Österreichische Richtwerte für f r CO 2 Lebensministerium / Österr. Akademie der Wissenschaften Innenraum- Luftqualität Hoch < 8 ppm Mittel 8-1 ppm Mäßig 1-14 ppm Niedrig ppm Sehr niedrig> 19 ppm Natürlich belüftete Räume (CO 2-absolut) Zielwert < 1 ppm Mechanisch belüftete Räume (CO 2-absolut) Zielwert < 8 ppm Gleitd. Std. MW < 1 ppm gleitd. Std. MW < 14 ppm Einzelwerte max. 14 ppm Einzelwerte max. 19 ppm Keine Einzelwerte > 19 ppm Keine Einzelwerte > 14 ppm Annahme 4 ppm Außenkonzentration Bisherige Ergebnisse: CO Konventionelle Häuser/Wohnungen CO 2-Gehalt der Raumluft (max. Stundenmittelwert Schlafzimmer) sehr niedrig Konzentration CO2 [ppm] Luftqualität niedrig mässig Luftqualität mittel Medianwert Objektnummer 9

10 Bisherige Ergebnisse: CO 2 Passivhäuser - EH/MFH CO2-Gehalt der Raumluft (max. Stundenmittelwert Schlafzimmer) 5 Lodenareal 45 4 Ko nzen tration CO 2 [ pp m ] sehr niedrig Luftqualität niedrig Luftqualität mässig mittel Luftqualität hoch Objektnummer Luftwechsel im Schlafzimmer Passivhäuser - EH/MFH Luftwechsel bei eingeschalteter Lüftung (Tracergasmethode) 1,8 1,6 1,4 1,2 Luftwechsel [1/h] 1,,8,6,4,2,

11 Bisherige Ergebnisse: Luftfeuchte Konventionelle Häuser/Wohnungen Luftfeuchtigkeit Schlafraum rel. Luftfeuchtigkeit [%] Objektnummer Luftfeuchte in konventionellem Gebäude Relative Luftfeuchte innen bezogen auf 2 C Schlafzimmer K59 R e la t iv e L u f t f e u c h t ig k e it [ % ] Grenze der rel. Luftfeuchte zur Vermeidung von Kondenswasserbildung (Grenzlinie A laut ÖNORM B 811-2) 1 Grenze der rel. Luftfeuchte zur Verminderung des Risikos der Schimmelbildung (Grenzlinie B laut ÖNORM B 811-2) Messwerte innen umgerechnet auf 2 C Bezugstemperatur Außen-Temperatur [ C] 11

12 Bisherige Ergebnisse: Luftfeuchte 6 Studie "Raumluftqualität und Bewohnergesundheit in neu errichteten Wohnhäusern" Luftfeuchtigkeit Schlafraum Passivhäuser 5 rel. Luftfeuchtigkeit [%] Bisherige Ergebnisse: Formaldehyd 12 Konventionelle Häuser/Wohnungen Formaldehyd Schlafraum 1 8 Formaldehyd [µg/m³] Objektnummer 12

13 Bisherige Ergebnisse: Formaldehyd Passivhäuser/Wohnungen Formaldehyd Schlafraum Formaldehyd [µg/m³] Objektnummer Bisherige Erkenntnisse Zufriedenheit in Passivobjekten nach 3 Monaten extrem hoch, häufigste Beschwerden: Luftfeuchte, Lärm Zuluftmenge im Schlafraum in beiden Haustypen in der Regel deutlich zu niedrig Gemessene Zuluftmenge an Zuluftventilen unterscheidet sich von aus Luftwechsel ermittelten Werten Zum Teil gravierende technische Mängel an Anlage Luftfeuchte in mechanisch belüfteten Objekten im Durchschnitt niedriger 13

14 Haustechnik muss nicht einfach sein..sondern smart - einfach zu verstehen und zu bedienen -..und sollte funktionieren! Man sollte alles so einfach wie möglich sehen - aber auch nicht einfacher Albert Einstein Planung & Errichtung Neue Technologie - teilweise wenig Erfahrung bei Professionisten: Erfahrene Planer und Errichter bevorzugen Komfortlüftungsvorgaben vertraglich einfordern Verschmutzungsgefahr durch Nachlässigkeit bei Einbau und ungeschützte Rohre: Bei Einbau genau kontrollieren Luftmengen stimmen nicht: Unabhängige Überprüfung nach Einbau 14

15 komfortlüftung.at ftung.at Top-Information über derzeitiges (beschränktes) Wissen über Lüftungsanlagen: Mit Infos, Beispielen und Planungsvorgaben raumluft.org Top-Information über derzeitiges (beschränktes) Wissen über Innenraumklimatologie (Indoor Air): Mit Infos, Links und CO 2 -Rechner 15

Vergleich Passivhäuser konventionelle Häuser. Erste Ergebnisse aus einem FFG-Forschungsprojekt Energie 2020

Vergleich Passivhäuser konventionelle Häuser. Erste Ergebnisse aus einem FFG-Forschungsprojekt Energie 2020 Vergleich Passivhäuser konventionelle Häuser Erste Ergebnisse aus einem FFG-Forschungsprojekt Energie 22 DI Bernhard Damberger Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie IBO Innenraumanalytik

Mehr

Komfortlüftung. Auswirkungen auf Gesundheit, Wohlbefinden und die Bausubstanz

Komfortlüftung. Auswirkungen auf Gesundheit, Wohlbefinden und die Bausubstanz Komfortlüftung Auswirkungen auf Gesundheit, Wohlbefinden und die Bausubstanz Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Vorsitzender Arbeitskreis Innenraumluft am

Mehr

Forschungsprojekt laufend

Forschungsprojekt laufend Forschungsprojekt laufend Erhebung der Raumluftqualität energieeffizienter Häuser und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner Projektpartner: Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie

Mehr

Raumlufthygiene in unterschiedlichen Gebäudekonzepten

Raumlufthygiene in unterschiedlichen Gebäudekonzepten Forum Building Science 2011 Raumlufthygiene in unterschiedlichen Gebäudekonzepten DI Peter Tappler Department für Bauen und Umwelt Donau-Universität Krems, Krems IBO Forschungsprojekt laufend Akzeptanzverbesserung

Mehr

Lüftung 3.0. Effekte erhöhter CO 2 -Konzentrationen. Vergleich der Innenraumluftqualität mechanisch und konventionell belüfteter Gebäude

Lüftung 3.0. Effekte erhöhter CO 2 -Konzentrationen. Vergleich der Innenraumluftqualität mechanisch und konventionell belüfteter Gebäude Vergleich der Innenraumluftqualität mechanisch und konventionell belüfteter Gebäude DI Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis Innenraumluft am Lebensministerium

Mehr

Wieviel Lüftung braucht der Mensch?

Wieviel Lüftung braucht der Mensch? Wieviel Lüftung braucht der Mensch? Daten, Fakten und Mythen zu Lüftungsanlagen DI Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis Innenraumluft am BMLFUW

Mehr

Bundesverband für Schimmelsanierung. Bauteiltrocknung

Bundesverband für Schimmelsanierung. Bauteiltrocknung Bundesverband für Schimmelsanierung und Technische Bauteiltrocknung Eine neue Dienstleistung stellt sich vor Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Leiter Arbeitskreis

Mehr

Wieviel Lüftung braucht der Mensch?

Wieviel Lüftung braucht der Mensch? Wieviel Lüftung braucht der Mensch? DI Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis Innenraumluft am BMLFUW IBO Innenraumanalytik OG Komfort im Wandel

Mehr

Lüftung 3.0. Luftqualität in neu errichteten energieeffizienten Wohnhäusern

Lüftung 3.0. Luftqualität in neu errichteten energieeffizienten Wohnhäusern Luftqualität in neu errichteten energieeffizienten Wohnhäusern DI Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis Innenraumluft am Lebensministerium Österreich

Mehr

Dezentrale Lüftungsgeräte Lösung oder Problemfall?

Dezentrale Lüftungsgeräte Lösung oder Problemfall? Dezentrale Lüftungsgeräte Lösung oder Problemfall? DI Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis Innenraumluft am BMLFUW IBO Innenraumanalytik OG Dezentrale

Mehr

Erhebung der Raumluftqualität energieeffizienter Häuser und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner

Erhebung der Raumluftqualität energieeffizienter Häuser und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner Erhebung der Raumluftqualität energieeffizienter Häuser und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner Teil Schadstoffe, Lüftung & Luftionen Peter Tappler, Ute Munoz-Czerny, Claudia Schmöger, Bernhard

Mehr

Lüftung Bewohnergesundheit in energieeffizienten, neuen Wohngebäuden: detaillierte Ergebnisse

Lüftung Bewohnergesundheit in energieeffizienten, neuen Wohngebäuden: detaillierte Ergebnisse Hintergrundinformation Lüftung 3.0 - Bewohnergesundheit in energieeffizienten, neuen Wohngebäuden: detaillierte Ergebnisse Die Ergebnisse der weltweit umfangreichsten Untersuchung von Passiv- und Niedrigstenergie-

Mehr

HYGIENE bei RLT ANLAGEN. VDI Richtlinie ftung Energieeffizienz und Gesundheit in Gebäuden. Komfortlüftung. Wie schaut eine RLT-Anlage. aus?

HYGIENE bei RLT ANLAGEN. VDI Richtlinie ftung Energieeffizienz und Gesundheit in Gebäuden. Komfortlüftung. Wie schaut eine RLT-Anlage. aus? Komfortlüftung ftung Energieeffizienz und Gesundheit in Gebäuden HYGIENE bei RLT ANLAGEN VDI Richtlinie 6022 DI Felix Twrdik IBO Innenraumanalytik OG WIEN Österreichisches Institut für Baubiologie und

Mehr

Lüftungsanlagen in Wohngebäuden, Schulen und Büros

Lüftungsanlagen in Wohngebäuden, Schulen und Büros Lüftungsanlagen in Wohngebäuden, Schulen und Büros Fromme Wünsche, böse Überraschungen und Erlösungsstrategien Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis

Mehr

Schimmel und Lüftung(sanlagen) in Gebäuden

Schimmel und Lüftung(sanlagen) in Gebäuden 7. Innenraumtag des BMLFUW Schimmel und Lüftung(sanlagen) in Gebäuden DI Felix Twrdik Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger IBO Innenraumanalytik OG 7. Innenraumtag des BMLFUW

Mehr

Quellen, Relevanz und historische Entwicklung

Quellen, Relevanz und historische Entwicklung Exposition gegenüber Formaldehyd in Innenräumen einst und jetzt Quellen, Relevanz und historische Entwicklung Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Arbeitskreis

Mehr

Hinweispflicht bzw. Haftungsausschluss für schlechte Raumluftqualität und Schimmelschäden

Hinweispflicht bzw. Haftungsausschluss für schlechte Raumluftqualität und Schimmelschäden Hinweispflicht bzw. Haftungsausschluss für schlechte Raumluftqualität und Schimmelschäden Kufstein, Juni 2016 Inhalt 1. Ausgangspunkt 2. Rechtlicher Hintergrund 3. Lösung für Architekten, Planer, Fensterbauer,

Mehr

Minergie / kontrollierte Wohnraumlu ftung im Kontext der LSV

Minergie / kontrollierte Wohnraumlu ftung im Kontext der LSV Minergie / kontrollierte Wohnraumlu ftung im Kontext der LSV Dario Bozzolo SGA Tagung 24-25 November 2016 EMPA Dübendorf Inhaltsverzeichnis 2 Lärmschutz innen / aussen Allgemeine Bedürfnisse des Menschen

Mehr

Schimmelpilze in Innenräumen Ein kurzer Überblick

Schimmelpilze in Innenräumen Ein kurzer Überblick Schimmelpilze in Innenräumen Ein kurzer Überblick Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Schimmelpilze in Innenräumen Arbeitskreis Innenraumluft am österreichischen

Mehr

Raumklimaverbesserung Vision oder Realität?

Raumklimaverbesserung Vision oder Realität? Raumklimaverbesserung Vision oder Realität? Fromme Wünsche, Wirksames und Enttäuschendes 3. Innenraumtag 2012 Eine Veranstaltung des Arbeitskreises Innenraumluft am Lebensministerium (BMLFUW) Peter Tappler

Mehr

Neue Qualitätsstandards für Raumluft

Neue Qualitätsstandards für Raumluft Neue Qualitätsstandards für Raumluft Peter Tappler Allgemein beeideter und gerichtlich zert. Sachverständiger Arbeitskreis Innenraumluft am BMLFUW Österreichisches Institut für Baubiologie und -ökologie

Mehr

Feuer, Nebel und Rauch in Innenräumen

Feuer, Nebel und Rauch in Innenräumen Feuer, Nebel und Rauch in Innenräumen ETHANOLÖFEN Gemütliches Feuerchen oder Dreckschleuder? Präsentation einer Studie DI Felix Twrdik Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger

Mehr

Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke Inhalt

Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke Inhalt Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke Inhalt 1. Was muss ich anwenden? 2. Gesetzliche Grenzwerte 3 Normen und Regelwerke 4 Innenraum Grenz- und Richtwerte 5. Resümee Ausgabe: 15.10.2010

Mehr

solaris haustechnik Beratung Planung Ausführung Betreuung ihr profi für energieeffiziente haustechnik

solaris haustechnik Beratung Planung Ausführung Betreuung ihr profi für energieeffiziente haustechnik ihr profi für energieeffiziente haustechnik Wärmepumpen Pelletheizungen Solartechnik Lüftungsysteme Passivhaustechnik Bäder und Wellness Beratung Planung Ausführung Betreuung Neues zur Komfortlüftung Bedarfsgerechtes

Mehr

Interzonale Luftströmungen als Ursache für Rauch und Schadstoffe

Interzonale Luftströmungen als Ursache für Rauch und Schadstoffe Interzonale als Ursache für Rauch und Schadstoffe Bernhard Damberger Arbeitskreis Innenraumluft am österreichischen Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft BMLFUW Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Nebel, Feuer & Rauch in Innenräumen Innenraumschadstoffe durch Verbrennungsprozesse

Nebel, Feuer & Rauch in Innenräumen Innenraumschadstoffe durch Verbrennungsprozesse Nebel, Feuer & Rauch in Innenräumen Innenraumschadstoffe durch Verbrennungsprozesse DI Peter Tappler Arbeitskreis Innenraumluft am Bundesministerium für Land und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Mehr

Sunlighthouse. einfache Fensterlüftung. Heinz Hackl VELUX Österreich GmbH

Sunlighthouse. einfache Fensterlüftung. Heinz Hackl VELUX Österreich GmbH Automatisierte Sunlighthouse und dennoch einfache Fensterlüftung Heinz Hackl VELUX Österreich GmbH Lüftungssituation in NÖ 2012: ca. 60 % der Ein- und Zweifamilienhäuser wurden ohne Wohnraumlüftung errichtet

Mehr

Was ist eine Komfortlüftung

Was ist eine Komfortlüftung Komfortlüftungsinfo Nr. 1 Was ist eine Komfortlüftung Inhalt 1. Was ist eine Komfortlüftung 2. Acht entscheidende Vorteile von Komfortlüftungen 3. Funktionsweise Ausgabe: 15.10.2010 1. Was ist eine Komfortlüftung

Mehr

Messtechnische Evaluierung Passivhauswohnanlage Lodenareal, Innsbruck. DI Bruno Oberhuber, Energie Tirol Februar 2014

Messtechnische Evaluierung Passivhauswohnanlage Lodenareal, Innsbruck. DI Bruno Oberhuber, Energie Tirol Februar 2014 Messtechnische Evaluierung Passivhauswohnanlage Lodenareal, Innsbruck DI Bruno Oberhuber, Energie Tirol Februar 2014 1 Überblick Die Wohnanlage Lodenareal Das Messprojekt Lodenareal Team Ziele Messung

Mehr

Frische Luft für ein GESÜNDERES und AKTIVERES Leben.

Frische Luft für ein GESÜNDERES und AKTIVERES Leben. DEZENTRALE WOHNRAUMLÜFTUNG MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG Frische Luft für ein GESÜNDERES und AKTIVERES Leben. WOHNGESUND LÜFTEN MIT UNS LÜFTEN SIE RICHTIG LEBENSMITTEL LUFT AKTIV für Gesundheit und Wohlbefinden

Mehr

Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke. Inhalt. 1. Was muss ich anwenden? 2. Gesetzliche Grenzwerte. 3. Normen und Regelwerke

Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke. Inhalt. 1. Was muss ich anwenden? 2. Gesetzliche Grenzwerte. 3. Normen und Regelwerke Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke Inhalt 1. Was muss ich anwenden? 2. Gesetzliche Grenzwerte 3. Normen und Regelwerke 4. Innenraum Grenz- und Richtwerte 5. Resümee Ausgabe:

Mehr

Frische Luft für ein gesünderes und aktiveres Leben.

Frische Luft für ein gesünderes und aktiveres Leben. Komfort-Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung Frische Luft für ein gesünderes und aktiveres Leben. Wohngesund lüften Lüftung & Wärmerückgewinnung Mit uns lüften sie richtig LEBENSMITTEL LUFT AKTIV für

Mehr

Lüftungskonzepte Einfamilienhaus

Lüftungskonzepte Einfamilienhaus Komfortlüftungsinfo Nr. 2 Lüftungskonzepte Einfamilienhaus Inhalt 1. Lüftungskonzept für Ihre Gesundheit und die Umwelt - Allgemeines 2. Fensterlüftung 3. Abluftanlage 4. Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung

Mehr

Raumlufttechnische Anlagen Lüftungsanlagen

Raumlufttechnische Anlagen Lüftungsanlagen Raumlufttechnische Anlagen Lüftungsanlagen Was Sie erwartet Luftqualität, CO2-Konzentration, Frischluftbedarf und Luftwechselraten Verschiedene Arten des Lüftens: Fenster, Lüftungsanlagen Verschiedene

Mehr

Energieeffizient und gesund Bauen ein Widerspruch? Aufenthaltszeit in Innenräumen

Energieeffizient und gesund Bauen ein Widerspruch? Aufenthaltszeit in Innenräumen Energieeffizient und gesund Bauen ein Widerspruch? Photo: UBA 1 Aufenthaltszeit in Innenräumen Erwachsene 25-69 Jahre (UBA 1998) 79 % 88 % (Sommer) (Winter) Kinder -14 Jahre (UBA 2007) 91 % (Winter) Zu

Mehr

Moosburger Bauseminar Lüften und Energiesparen

Moosburger Bauseminar Lüften und Energiesparen Moosburger Bauseminar Lüften und Energiesparen Hans Stanglmair in Vertretung für Gerhard Scholz Gerhard Scholz Lüftung Solarfreunde Moosburg 1 Warum Lüften? Bild: Bine- Info Gerhard Scholz Lüftung Solarfreunde

Mehr

Komfortlüftung. Frische Luft bitte! gesund & energieeffizient.

Komfortlüftung. Frische Luft bitte! gesund & energieeffizient. Komfortlüftung gesund & energieeffizient Frische Luft bitte! www.komfortlüftung.at Frische Luft ohne lüften Eine Komfortlüftung sorgt rund um die Uhr für frische Luft bei jeder Witterung und ohne lästiges

Mehr

für Raumluftqualität und Gesundheit

für Raumluftqualität und Gesundheit für Raumluftqualität und Gesundheit Roger Waeber dipl. Natw. ETH / SIA BAG, Abteilung Chemikalien, Fachstelle Wohngifte SWKI VDI Hygienetagung 2011, Luzern Gesundheit im Innenraum Gesundheit ist ein Zustand

Mehr

So funktioniert eine Komfortlüftung

So funktioniert eine Komfortlüftung So funktioniert eine Komfortlüftung So einfach funktioniert eine kontrollierte Wohnraumlüftung Das Prinzip einer kontrollierten Lüftung ist einfach: Verbrauchte Luft aus Bad, WC oder Küche wird abgesogen

Mehr

LEITFADEN. Unsere Tipps für Ihre gute Raumluft kurz & bündig. Entfernung von der Wand gemessen werden. Gute Temperaturbereiche in Räumen:

LEITFADEN. Unsere Tipps für Ihre gute Raumluft kurz & bündig. Entfernung von der Wand gemessen werden. Gute Temperaturbereiche in Räumen: LEITFADEN Unsere Tipps für Ihre gute Raumluft kurz & bündig Raumtemperatur Die Raumtemperatur sollte in Kopfhöhe und mindestens in einem Meter Entfernung von der Wand gemessen werden. Gute Temperaturbereiche

Mehr

und Bauvorschriften neue Probleme auf, die früher nicht beachtet wurden bzw. schlichtweg nicht vorhanden

und Bauvorschriften neue Probleme auf, die früher nicht beachtet wurden bzw. schlichtweg nicht vorhanden 6 Dipl.-Ing. Peter Tappler Drei Fragen an Peter Tappler, Leiter des Arbeitskreises Innenraumluft im Lebensministerium und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, bezieht Position

Mehr

Gestaltungsprinzipien

Gestaltungsprinzipien 2.3 Gestaltungsprinzipien Verringerung der Lüftungswärmeverluste Mechanische Lüftung mit Wärmerückgewinnung warum? 2.3.2 Vorteile Schadstoffabfuhr Steuerung des CO 2 -Gehalts der Luft Steuerung des Feuchtegehalts

Mehr

Raumklima. Unter anderem ist das Raumklima bestimmt durch: Baustoffe und Materialien Schadstoffgehalt Gerüche Elektrostatik Luftionisation

Raumklima. Unter anderem ist das Raumklima bestimmt durch: Baustoffe und Materialien Schadstoffgehalt Gerüche Elektrostatik Luftionisation Raumklima 1 Übersicht Raumklima Thermische Aspekte Thermischer Komfort Raumtemperatur Luftfeuchtigkeit Luftbewegung Aspekte der Luftqualität Schadstoffe Gerüche Elektrostatik Luftionisation 2 Raumklima

Mehr

Die 10 gefährlichsten Wohngifte: Wovon sollen wir uns fürchten?

Die 10 gefährlichsten Wohngifte: Wovon sollen wir uns fürchten? Die 10 gefährlichsten Wohngifte: Wovon sollen wir uns fürchten? Roger Waeber dipl. Natw. ETH / SIA BAG, Abteilung Chemikalien, Fachstelle Wohngifte Fokus Gebäude und Gesundheit Eintretenswahrscheinlichkeit

Mehr

Herzlich Willkommen zu. Kontrollierte Wohnraumlüftung

Herzlich Willkommen zu. Kontrollierte Wohnraumlüftung Herzlich Willkommen zu Kontrollierte Wohnraumlüftung Warum Lüftung? - Erhöhte Luftfeuchtigkeit in Räumen Ursachen: - Duschen und Baden - Kochen, Blumengießen etc. - Atmen und Schwitzen der Bewohner - Gerüche

Mehr

Nutzung der Natürlichen Lüftung zum Schutz der Umwelt

Nutzung der Natürlichen Lüftung zum Schutz der Umwelt Nutzung der Natürlichen Lüftung zum Schutz der Umwelt - Natürliche Lüftung erfüllt die Forderung nach Ressourceneinsparung - Weniger CO2 Emissionen. Erhöhter Energieverbrauch in Gebäuden trägt deutlich

Mehr

Die Energieeinsparverordnung und ihre Auswirkung auf die Wohnungslüftung

Die Energieeinsparverordnung und ihre Auswirkung auf die Wohnungslüftung Die Energieeinsparverordnung und ihre Auswirkung auf die Wohnungslüftung Dipl.-Ing. Claus Händel. www.kwl-info.de Hd 20.04.01 EnEV_SHK2002-1 5 Dichtheit, Mindestluftwechsel (2) Zu errichtende Gebäude sind

Mehr

Optimale Lüftungsqualität... Energie spa. Komfort steigern? ... maximaler Energiegewinn. w geht

Optimale Lüftungsqualität... Energie spa. Komfort steigern?  ... maximaler Energiegewinn. w geht eht doch Energie spa Komfort steigern? Optimale Lüftungsqualität...... maximaler Energiegewinn www.geht-doch.at w geht KWL_8Seiter Zahn_CEE 14.10.15 10:17 Seite 3 Optimale Luftqualität... Immer optimale

Mehr

Raumluftqualität: Herausforderungen und Wege zu Lösungen

Raumluftqualität: Herausforderungen und Wege zu Lösungen Raumluftqualität: Herausforderungen und Wege zu Lösungen Roger Waeber dipl. Natw. ETH / SIA BAG, Abteilung Chemikalien, Fachstelle Wohngifte Planen / Bauen mit Lehm MINERGIE EXPO, Luzern, 8./9. März 2012

Mehr

Idee / Herleitung / Randbedingungen

Idee / Herleitung / Randbedingungen 1.2 Idee / Herleitung / Randbedingungen Luftqualität und Innenraumhygiene Luftqualität und Innenraumhygiene 1.2.1 Quelle: H. Krapmeier, Energieinstitut Vorarlberg; BMLFUW Durchschnittliche Aufenthaltszeit

Mehr

Ab jetzt kontrolliert frische Luft atmen! Aquavent kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung. So wohnt Frischluft!

Ab jetzt kontrolliert frische Luft atmen! Aquavent kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung. So wohnt Frischluft! Ab jetzt kontrolliert frische Luft atmen! Aquavent kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung So wohnt Frischluft! Aquavent Wohnqualität ohne Lüftungswärmeverlust Ihre Bedürfnisse unsere Lösungen

Mehr

Inhalte Evaluierung Klassenzimmerlüftung in Österreich

Inhalte Evaluierung Klassenzimmerlüftung in Österreich Evaluierung von mechanischen Klassenzimmerlüftungen in Österreich Projektpartner: Projektleitung: DI Andreas Greml Garching, 3. Februar 2009 Inhalte Ziele und Inhalte der Studie Evaluierung von Klassenzimmerlüftungen

Mehr

Einführung. Auswirkung von Raumlufttechnischen Anlagen auf die Radonbelastung in Innenräumen

Einführung. Auswirkung von Raumlufttechnischen Anlagen auf die Radonbelastung in Innenräumen Einführung Auswirkung von Raumlufttechnischen Anlagen auf die Radonbelastung in Innenräumen Wolfgang Ringer Österreichische Fachstelle für Radon Fachtag Komfortlüftung, BMLFUW 14. November 2011 Radon ist

Mehr

Ist es stickig, werd ich zickig

Ist es stickig, werd ich zickig Ist es stickig, werd ich zickig über die Arbeit des Gesundheitsamtes für ein gesundes Umfeld in Bremer Schulen Projektschulwoche St.-Johannis-Schule 23.09.2013 Claudia Haring Gesundheitsamt Bremen Was

Mehr

eht doch ... maximaler Energiegewinn Optimale Lüftungsqualität... w geht-doch.at Mod für Ihr Eige

eht doch ... maximaler Energiegewinn Optimale Lüftungsqualität...  w geht-doch.at Mod für Ihr Eige eht doch Optimale Lüftungsqualität... Energie sparen und Komfort steigern?... maximaler Energiegewinn www.geht-doch.at Mod für Ihr Eige w geht-doch.at Optimale Luftqualität... Immer optimale Luftqualität

Mehr

Schüco VentoTherm. Fensterintegrierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung

Schüco VentoTherm. Fensterintegrierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung Schüco VentoTherm Fensterintegrierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung 2 Schüco VentoTherm 3 Schüco Aluminium Haustüren Denken Sie jetzt um,... Konventionelles unkontrolliertes Lüften mit geöffneten Fenstern

Mehr

Gesundheit und Behaglichkeit

Gesundheit und Behaglichkeit Gesundheitsaspekte Gesundheit und Behaglichkeit Mehr als 80% seiner Zeit verbringt der Mensch innerhalb von vier Wänden. Das psychische Wohlbefinden wird massgeblich durch das Raumklima beeinflusst. Eine

Mehr

Funktionsweise. Planung & Ausführung

Funktionsweise. Planung & Ausführung Komfortlüftung Komfortlüftung Für ein gesundes, angenehmes Raumklima ist regelmäßiges Lüften erforderlich. Der Frischluftbedarf hängt von der Personenanzahl und Raumnutzung ab, die notwendige Lüftungsdauer

Mehr

AGI, Anhang, Interpretation der Luftqualität

AGI, Anhang, Interpretation der Luftqualität AGI, Anhang, Interpretation der Luftqualität Zur Luftqualität: Frau DI Schwarz vom ÖISS (Österreichisches Institut für Schul- und Sportstättenbau) verneint im persönlichen Gespräch die Aussage, dass Lüften

Mehr

Die Amtssachverständige im landwirtschaftlichen Genehmigungsverfahren (Stallklima und Emissionen)

Die Amtssachverständige im landwirtschaftlichen Genehmigungsverfahren (Stallklima und Emissionen) Die Amtssachverständige im landwirtschaftlichen Genehmigungsverfahren (Stallklima und Emissionen) Veterinärmedizinische Universität Wien Department für Biomedizinische Wissenschaften Institut für Physiologie,

Mehr

MASSIVHAUS - PASSIVHAUS

MASSIVHAUS - PASSIVHAUS MASSIVHAUS - PASSIVHAUS Teil 1 Der Passivhaus-Standard OIB-2020 nationaler Plan Dawid Michulec 1991 Darmstadt-Kranichstein; Dr. Wolfgang Feist (1. Passivhaus) 2006 Dreherstrasse, 1110 Wien (Passivhaus)

Mehr

Gesunde Bauten- Dichtung und Wahrheit

Gesunde Bauten- Dichtung und Wahrheit Gesunde Bauten- Dichtung und Wahrheit Reto Coutalides BAU- UND UMWELTCHEMIE Beratungen + Messungen AG, Zürich Tel. +41 (0)44 440 72 11 Fax +41 (0)44 440 72 13 www.raumlufthygiene.ch Quelle: Zürichsee Zeitung,

Mehr

LÜFTUNGSBINGO Von Anna Bolshakova

LÜFTUNGSBINGO Von Anna Bolshakova LÜFTUNGSBINGO Von Anna Bolshakova Zeit: ca. 30-40 Minuten Material: Zahlenkarten, Zahlen zum Ziehen, Frageliste Das Abfragen von Gelerntem wird mit einem Bingo-Spiel interessanter, weil die Fragen und

Mehr

Innenraumluftqualität in Passivhäusern

Innenraumluftqualität in Passivhäusern Innenraumluftschadstoffe Allergene Luftfeuchtigkeit Innenraumluftqualität in Passivhäusern Dipl.-Ing. Tania Berger Department für Bauen und Umwelt Donau-Universität Krems, Krems Gestiegene Innenraumluftschadstoffe

Mehr

Forschungsprojekt LIWOTEV Luftqualität in Wohnbauten mit tiefem Energieverbrauch

Forschungsprojekt LIWOTEV Luftqualität in Wohnbauten mit tiefem Energieverbrauch Forschungsprojekt LIWOTEV Luftqualität in Wohnbauten mit tiefem Energieverbrauch Projektleitung Bau- und Umweltchemie AG Dipl. Chem.Reto Coutalides Fachhochschule Luzern Finanzierung: Bundesamt für Gesundheit

Mehr

Mehr Komfort im MINERGIE Haus durch effiziente Luftverteilung

Mehr Komfort im MINERGIE Haus durch effiziente Luftverteilung Mehr Komfort im MINERGIE Haus durch effiziente Luftverteilung Energie Praxis Seminare, 12.11. bis 1.12.14 1. Die wichtigsten Vorteile im MINERGIE Haus bietet die Komfortlüftung 2. Mit effizienter Luftverteilung

Mehr

Lüftung. Fensterlüftung Abluftanlagen Zu- und Abluftanlagen mit Wärmerückgewinnung Schimmelprobleme

Lüftung. Fensterlüftung Abluftanlagen Zu- und Abluftanlagen mit Wärmerückgewinnung Schimmelprobleme Lüftung Fensterlüftung Abluftanlagen Zu- und Abluftanlagen mit Wärmerückgewinnung Schimmelprobleme Zu wenig frische Luft kann krank und müde machen oder zu Schimmelproblemen in Ihrer Wohnung oder Ihrem

Mehr

Vergleich der Luftqualität zwischen Passivhausgebäuden und Bestandsgebäuden 2013

Vergleich der Luftqualität zwischen Passivhausgebäuden und Bestandsgebäuden 2013 Vergleich der Luftqualität zwischen Passivhausgebäuden und Bestandsgebäuden 2013 Auch im Jahr 2013 hat sich die Abteilung Energiemanagement des Hochbauamtes mit der Untersuchung der Luftqualität an verschiedenen

Mehr

Gesundes Gebäude, gesunde Mitarbeitende!

Gesundes Gebäude, gesunde Mitarbeitende! AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG Gesundes Gebäude, gesunde Mitarbeitende! Wie Gebäude unsere Gesundheit beeinflussen Dr.med. Urs Hinnen, FMH Prävention + Arbeitsmedizin Ziel: Lehren

Mehr

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Kontrollierte Wohnraumlüftung Kontrollierte Wohnraumlüftung Kontrollierte Wohnraumlüftung Für ein gesundes, angenehmes Raumklima ist regelmäßiges Lüften erforderlich. Der Frischluftbedarf hängt von der Personenanzahl und Raumnutzung

Mehr

Der Arbeitskreis Ökobau Ruhrgebiet informiert: Altbausanierung gesund ökologisch - effizient

Der Arbeitskreis Ökobau Ruhrgebiet informiert: Altbausanierung gesund ökologisch - effizient Der Arbeitskreis Ökobau Ruhrgebiet informiert: Altbausanierung gesund ökologisch - effizient Gesundes Wohnen Energieberatung Energiesparende Haustechnik Dipl.-Biol. Lydia Churs Hollinderbäumer und Churs

Mehr

Bis zu 95% Wärmerückgewinnung

Bis zu 95% Wärmerückgewinnung MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Danfoss Air: Lüftung mit Wärmerückgewinnung Gesunde Raumluft, Schutz und Werterhalt für Ihr Haus Bis zu 95% Wärmerückgewinnung Maximale Heizkostenersparnis durch integrierten,

Mehr

Luftqualitätsverbesserung mit dezentralen Lüftungsanlagen in Wohnungen und Sondernutzungsräumen energetisch sanierter Schulen

Luftqualitätsverbesserung mit dezentralen Lüftungsanlagen in Wohnungen und Sondernutzungsräumen energetisch sanierter Schulen Luftqualitätsverbesserung mit dezentralen Lüftungsanlagen in Wohnungen und Sondernutzungsräumen energetisch sanierter Schulen Vermeidung hoher CO 2 -Belastungen und Feuchteschäden Dipl. - Ing. (FH) Klaus

Mehr

Luftdichtheit von Gebäuden - Langzeitverhalten

Luftdichtheit von Gebäuden - Langzeitverhalten Luftdichtheit von Gebäuden - Langzeitverhalten Projektbericht Luftdichtheit von Gebäuden Langzeitverhalten Projektbericht 1. Projektbeschreibung... 3 2. Luftdichtheitsmessung... 3 3. Daten-Basis... 4 4.

Mehr

Lüftung und Energieeffizienz Forum Lüftung, Fenster, Dämmung

Lüftung und Energieeffizienz Forum Lüftung, Fenster, Dämmung Inhalt Lüftung und Energieeffizienz Forum Lüftung, Fenster, Dämmung Prof. Dr. Harald Krause Studiengang Energie- und Gebäudetechnologie wiss. Leitung Forschung und Entwicklung RIFA 2016 20./21.10.2016

Mehr

PH Lodenareal. die größte Passivhausanlagen Österreichs auf dem Prüfstand. DI Bruno Oberhuber Geschäftsführer Energie Tirol.

PH Lodenareal. die größte Passivhausanlagen Österreichs auf dem Prüfstand. DI Bruno Oberhuber Geschäftsführer Energie Tirol. PH Lodenareal die größte Passivhausanlagen Österreichs auf dem Prüfstand DI Bruno Oberhuber Geschäftsführer Energie Tirol PH Lodenareal die größte Passivhausanlagen Österreichs auf dem Prüfstand Passivhaus

Mehr

Frische Luft in Gründerzeitgebäuden

Frische Luft in Gründerzeitgebäuden Frische Luft in Gründerzeitgebäuden Vergleich von unterschiedlichen Lüftungskonzepten am Projekt Wißgrillgasse Robert Matthias Gassner Gassner & Partner Baumanagement GmbH Johannes Rammerstorfer e7 Energie

Mehr

1. Fachgespräch Innenraum und Gesundheit. Raumluftqualität in österreichischen Schulen

1. Fachgespräch Innenraum und Gesundheit. Raumluftqualität in österreichischen Schulen 1. Fachgespräch Innenraum und Gesundheit Raumluftqualität in österreichischen Schulen DI Peter Tappler, DI Felix Twrdik, DI Bernhard Damberger Österreichisches Institut für Baubiologie und ökologie 1.

Mehr

HAUSTECHNIKTAG 2016 Trinkwasserhygiene Raumklima/Lüftung - Brandschutz

HAUSTECHNIKTAG 2016 Trinkwasserhygiene Raumklima/Lüftung - Brandschutz HAUSTECHNIKTAG 2016 Trinkwasserhygiene Raumklima/Lüftung - Brandschutz Frankfurt, 5. Juli 2016 Wohnungslüftung: Befeuchtung, Raum(luft)konditionierung und Regelung Möglichkeiten, Perspektiven und Grenzen

Mehr

Lüft! Haustechniksysteme, Energieeffizienz, Innenraumluft, Behaglichkeit

Lüft! Haustechniksysteme, Energieeffizienz, Innenraumluft, Behaglichkeit Tagungsband Lüft! Haustechniksysteme, Energieeffizienz, Innenraumluft, Behaglichkeit Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen 16. 17. Februar 2012 MessezentrumWien IBO Verlag ecoplus. öffnet netzwerke,

Mehr

Gesundes Raumklima durch intelligente Fenster. Kontrollierte natürliche Lamellenfenster-Lüftungen

Gesundes Raumklima durch intelligente Fenster. Kontrollierte natürliche Lamellenfenster-Lüftungen Gesundes Raumklima durch intelligente Fenster Kontrollierte natürliche Lamellenfenster-Lüftungen Gute Raumluftqualität fördert ein effektives Team! 3 Die Qualität der Raumluft hat maßgeblichen Einfluss

Mehr

Passivhaus. Ein Haus mit Zukunft

Passivhaus. Ein Haus mit Zukunft Ein Haus mit Zukunft Im Sommer angenehm kühl, im Winter behaglich warm, immer frische Raumluft und das alles dauerhaft bezahlbar, selbst bei steigenden Energiekosten! Was ist ein Passivhaus? Im Prinzip

Mehr

Luftionen. Innenraumluft-Info. Inhalt. 1. Begriff Definition. 2. Einflüsse auf die Ionenkonzentration. 3. Gesundheitliche Auswirkungen

Luftionen. Innenraumluft-Info. Inhalt. 1. Begriff Definition. 2. Einflüsse auf die Ionenkonzentration. 3. Gesundheitliche Auswirkungen Innenraumluft-Info Inhalt 1. Begriff Definition 2. Einflüsse auf die Ionenkonzentration 3. Gesundheitliche Auswirkungen 4. Ionen in Passivhäusern 1. Begriff Definition Als Ionen werden elektrisch geladenen

Mehr

KOMFORTLÜFTUNG X-WELL NEU MACHEN SIE ES SICH BEHAGLICH.

KOMFORTLÜFTUNG X-WELL NEU MACHEN SIE ES SICH BEHAGLICH. KOMFORTLÜFTUNG X-WELL NEU MACHEN SIE ES SICH BEHAGLICH. GESUND, ENERGIESPAREND UND WIRTSCHAFTLICH X-WELL DIE KOMFORTLÜFTUNG Die Komfortlüftung ist heute in der Schweiz allgegenwärtig. Kein Wunder! Sie

Mehr

Technische Information Grundlagen

Technische Information Grundlagen All diese Argumente lassen nur einen Schluss zu: Die moderne FuSSbodenheizung das Plus für jedes Haus. Energieeinsparverordnung () Die fordert für jedes Gebäude: Dichtheit: Gebäude sind so auszuführen,

Mehr

Lüftungsanlagen- Innenraumschadstoffe, Hygiene und Gesundheit. Lüftungsanlagen aus Verbrauchersicht

Lüftungsanlagen- Innenraumschadstoffe, Hygiene und Gesundheit. Lüftungsanlagen aus Verbrauchersicht Lüftungsanlagen- Innenraumschadstoffe, Hygiene und Gesundheit Lüftungsanlagen aus Verbrauchersicht 1 Überblick 1. Innenraumschadstoffe Belastungen der Innenraumluft VOC (mvoc) Geruchsstoffe Staub Altlasten

Mehr

Stand und Ausblick Komfortlüftung

Stand und Ausblick Komfortlüftung Energie-Apéro beider Basel, 12.03.2013 Stand und Ausblick Komfortlüftung Heinrich Huber Institut Energie am Bau 1 Inhalt 1. Abgrenzung 2. Automatisierte natürliche Lüftung 3. Einfache Abluftanlagen: Hohe

Mehr

Luftmengen Luftfeuchte

Luftmengen Luftfeuchte Innenraumluft-Info Inhalt 1. Luftmengen und Luftfeuchte 2. Wie viel Frischluft braucht der Mensch? 2.1 Geruchsbelastung und Frischluftmenge 2.2 Sauerstoffmangel? 3. Luftfeuchte in Räumen 4. Das Luftmengendilemma

Mehr

Vorteile und Grenzen moderner Wohnraumlüftung

Vorteile und Grenzen moderner Wohnraumlüftung Vorteile und Grenzen moderner Wohnraumlüftung Zentrum für Integrale Gebäudetechnik Dominique Helfenfinger T direkt +41 41 349 33 60 dominique.helfenfinger@hslu.ch Horw, 14. Januar 2009 Agenda 1. Grundlagen

Mehr

Innenraumluft-Info Gesetzliche Vorgaben und Empfehlungen

Innenraumluft-Info Gesetzliche Vorgaben und Empfehlungen Innenraumluft-Info Gesetzliche Vorgaben und Empfehlungen Inhalt 1. Welche gesetzlichen Vorgaben sind für die Innenraumluft wichtig? 2. Gesetzliche Grenzwerte und Regelungen 2.1 Bereich Schadstoffe 2.2

Mehr

Raumluftqualität Ein besseres Arbeitsumfeld schaffen

Raumluftqualität Ein besseres Arbeitsumfeld schaffen www.develop.de Raumluftqualität Ein besseres Arbeitsumfeld schaffen Die Luft, die Sie atmen, gilt als unmittelbarer Faktor für Gesundheit und Wohlbefinden und die Luftqualität am Arbeitsplatz wirkt sich

Mehr

Dämmung schützt vor Schimmel und erhöht die Wohnbehaglichkeit. Referent: Werner Fuest

Dämmung schützt vor Schimmel und erhöht die Wohnbehaglichkeit. Referent: Werner Fuest Dämmung schützt vor Schimmel und erhöht die Wohnbehaglichkeit Referent: Werner Fuest Stuckateurmeister / Energieberater HwK Berater im Bauzentrum München seit 2006 Mein Schwerpunkt ist das Dämmen der Gebäudehülle

Mehr

klima:aktiv Passivhaus

klima:aktiv Passivhaus klima:aktiv Passivhaus DI Christiana Hageneder, ÖGUT 26. Februar 2009 Was ist klima:aktiv? Eine Initiative des Umweltministeriums zum Klimaschutz Methode klima:aktiv bauen klima:aktiv Beratung Ausbildung

Mehr

Arch. Mag. arch. Dr. techn. Christian Kronaus, MSc AAD. Arch. DI in Regina M. Lettner. Ing. in Dr. in Bente Knoll, Ing.

Arch. Mag. arch. Dr. techn. Christian Kronaus, MSc AAD. Arch. DI in Regina M. Lettner. Ing. in Dr. in Bente Knoll, Ing. Arch. Mag. arch. Dr. techn. Christian Kronaus, MSc AAD Arch. DI in Regina M. Lettner Ing. in Dr. in Bente Knoll, Ing. in Elke Szalai Wohnpuls-Info: Energieoptimiertes Wohnen Wissenswertes über zeitgemässes

Mehr

Freie Bahn für frische Luft, gesunde Luft daheim und am Arbeitsplatz

Freie Bahn für frische Luft, gesunde Luft daheim und am Arbeitsplatz Freie Bahn für frische Luft, gesunde Luft daheim und am Arbeitsplatz Freie Bahn für frische Luft, gesunde Luft daheim und am Arbeitsplatz Die Qualität der Dämmung von Gebäuden nimmt stetig zu. Das ist

Mehr

Raumluftqualität in Schulen. 4. Energetisches Symposium Integrale Sanierung von Schulen. Technische Schulen Steinfurt

Raumluftqualität in Schulen. 4. Energetisches Symposium Integrale Sanierung von Schulen. Technische Schulen Steinfurt Raumluftqualität in Schulen 4. Energetisches Symposium Integrale Sanierung von Schulen Technische Schulen Steinfurt 30.05.2011 Labor für technik Raumluftqualität in Schulen Einleitung Raumluftqualität

Mehr

Handlungsleitfaden Lüftung in Schulen. Prof. Dr.-Ing. habil. Birgit Müller. Referent von xx Seiten

Handlungsleitfaden Lüftung in Schulen. Prof. Dr.-Ing. habil. Birgit Müller. Referent von xx Seiten Handlungsleitfaden Lüftung in Schulen Prof. Dr.-Ing. habil. Birgit Müller Referent 08.05.2017 1 von xx Seiten Leitfaden Veröffentlich in September 2014, 2015 zurückgezogen Leitfaden Handlungsanweisung

Mehr

Kurzfassung. Luftqualität in Schulklassenräumen im Anschluss an energetische Sanierungen

Kurzfassung. Luftqualität in Schulklassenräumen im Anschluss an energetische Sanierungen Kurzfassung Länderuntersuchungsprogramm V (LUPE V) Luftqualität in Schulklassenräumen im Anschluss an energetische Sanierungen Landeslabor Berlin-Brandenburg Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin

Mehr

Hygiene in kontrollierten Lüftungssystemen

Hygiene in kontrollierten Lüftungssystemen Hygiene in kontrollierten Lüftungssystemen Studie ZuKoLü: Zukunftstaugliche Komfortlüftungssysteme in großvolumigen Wohngebäuden DI Felix Twrdik IBO Innenraumanalytik OG WIEN Österreichisches Institut

Mehr

LÜFTEN ENERGIE TIROL DIE UNABHÄNGIGE ENERGIEBERATUNG. AUS ÜBERZEUGUNG FÜR SIE DA.

LÜFTEN ENERGIE TIROL DIE UNABHÄNGIGE ENERGIEBERATUNG. AUS ÜBERZEUGUNG FÜR SIE DA. Frische Luft riecht gut, tut gut: Fenster öffnen und frische Luft reinlassen! Was es bringt wie man es richtig macht. LÜFTEN ENERGIE TIROL DIE UNABHÄNGIGE ENERGIEBERATUNG. AUS ÜBERZEUGUNG FÜR SIE DA. Alexandra

Mehr