Enabling Closed-Loop Capabilities

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BI@T-Mobile: Enabling Closed-Loop Capabilities"

Transkript

1 Enabling Closed-Loop Oracle Terabyte, Heinz Sandermann Business Intelligence, TMD Barbara Jansen BI Framework & Data Architecture, TMD

2 Die Geschäftsfelder der Deutschen Telekom at home on the move at work IPTV Dienste Voice-Produkte Breitbandanschlüsse Onlinedienste Lösungen für Geschäftskunden Mobile Sprachdienste, SMS, MMS Mobiles Internet Mobiles Fernsehen Netzzentrierte ICT-Dienste und Lösungen für 400 nationale und internationale Großkunden 2

3 Agenda Rückblick auf die Mobilfunk- und DWH-Geschichte bei T- Mobile Der Marketing-Loop Der Produkt-Loop Kritische Erfolgsfaktoren 3

4 Das T-Mobile DWH musste mit der schnellen Entwicklung des Mobilfunks in den letzten 10 Jahren Schritt halten Mio. Kunden TMD Einführung der GPRS- Technologie Erwerb der UMTS-Lizenz Ausbau der Content-Dienste Tarife: Erster Wochenendtarif, City-Gespräche ins Festnetz, Xtra-Tarifoptionen, TellySmart, Xtra Talk SMS ins Festnetz 23 Mio. Kunden TMD Kampagnenmanagement für Telemarketing und Mailings Reporting und Analyse zu Prepaid-Funktionalitäten (Roaming, SMS, ) Reporting und Analysen zu volumen-basierten non-voice Diensten Netznutzungsstatistiken für GPRS Datendienste, WAP Dienste (Content, Location Based Services) und WLAN- Nutzung 4

5 Das T-Mobile DWH musste mit der schnellen Entwicklung des Mobilfunks in den letzten 10 Jahren Schritt halten Mobile Office Lösungen, Blackberry ( Solution) MMS MDA & SDA T-Mobile NaviGate HotSpot, erster öffentliches WLAN M-Commerce T-Zones (T-Mobile Online Portal) 25 Mio. Kunden TMD Ausbau Kundenbestandsmanagement, Scoring, Segmentierung (Customer Value), Analysen zu Loyality Programmen Operatives Data Warehouse: Services für operative Geschäfts-prozesse (Kundenwert, ) Workflow unterstützte Kampagnengrobplanung Mikrokampagnenmanagemen t 5

6 Das T-Mobile DWH musste mit der schnellen Entwicklung des Mobilfunks in den letzten 10 Jahren Schritt halten Blackberry Push für Handys Relax-Tarife Office in your Pocket MDA IV Datenverbindung HSDPA Web n Walk freies Internet CombiCard Data, CombiCard Teens Erste Flatrate für Gespräche ins Festnetz 28 Mio. Kunden TMD Reporting und Analysen zu UMTS Optimierung Tarifreporting Bereinigung der Tarifstruktur Erhöhungen der Kundenzufriedenheit: Monitoring Kundenversprechen Reporting und Analysen zu Community-Produkten 6

7 Das T-Mobile DWH musste mit der schnellen Entwicklung des Mobilfunks in den letzten 10 Jahren Schritt halten Blackberry Pearl Multi-SIM (Nutzung mehrerer Mobilfunkgeräte unter einer Nummer) eigene WLAN- Standorte iphone Einführung 36 Mio. Kunden TMD Reporting und Analysen zu Homezone-Produkten Churn Vermeidung / optimierte Kundensegmentierung Teilnehmer- und Produktmonitoring für Mehrkartenlösungen Reporting zu Next Generation Produkten (Endgeräte, Tarife, ) 7

8 Das T-Mobile DWH musste mit der schnellen Entwicklung des Mobilfunks in den letzten 10 Jahren Schritt halten Flatrate-Offensive für die mobile Kommunikation T-Mobile G1, iphone 3G Community Offers, z.b. Basic Family Package; MyFaves VoIP Option für Internet- Telefonie Netbooks 38 Mio. Kunden TMD Hinterlegung von Produktkatalogen im DWH Unterstützung von Konzerninitiativen, z.b. Nutzung einer konzernweit abgestimmten Segmentierung Optimierung / Flexibilisierung DWH Produktmodell Weiterentwicklung integriertes Konzernreporting 8

9 Das T-Mobile DWH deckt die ganze Bandbreite vom klassischen Reporting bis zur operativen Steuerung ab Business Reporting Business Planning >3200 Cognos Users Complex Business Analytics Operational Process Monitoring >300 Power Users 400 Report Typen > Reports/Jahr Central Point of integrated information T-Mobile DWH integrate / aggregate collect Historical, current and predictive views of business information Atomic data >350 Power Play Cubes >2500 Fakten- & Dimensionstabellen Source Systems / operative business 43 Terabyte DWH-DB 9

10 Closed Loop Marketing 10

11 Closed Loop Marketing Kampagnen(grob)planung unter Nutzung standardisierter Kundensegmente Data Mining Zielgruppen- Analyse Analyse von Produkt / Kanalkombinationen für unterschiedliche Kundensegmente COC-Scores Closed Loop Marketing Wirkungs- Analyse Integration (kostengünstiger) Inbound / Outbound Kundenkontaktkanäle in das Kampagnenmanagement Tool Optimierung Kundenansprache Response-Analyse & -Reporting Standardisierte Analysen zur Steuerung der Kampagneneffizienz Teilnehmerselektion Kanal-Ansprache & Response-Erfassung 11

12 Produkt-Lebenszyklus 12

13 Produkt-Lebenszyklus Zentrale Pflege der Produktreferenzen im harmonisierten, normierten Format, inkl. Historisierung Business Case & Einführungsplan marktgerechte Produktgestaltung Modellierung von Produkten zwecks Performance-Analyse aus unterschiedlichen Business-Sichten Standardisiertes, operationales Produktreporting Umsetzung in Systemen & Prozessen Produkt Lebenszyklus Wirkungs- Analyse Manage Produktperformance Produktkosten, Produktprofitabilität, Produktpenetration, Produktsubstitution Infrastrukturbereitstellung Verkauf & Aktivierung Service & Support 13

14 Was sind die kritischen Erfolgsfaktoren für die T-Mobile BI? Zielgruppen- Analyse marktgerechte Produktgestaltung Data Mining Business Case & Einführungsplan COC-Scores Closed Loop Marketing Wirkungs- Analyse Umsetzung in Systemen & Prozessen Produkt Lebenszyklus Wirkungs- Analyse Optimierung Kundenansprache Teilnehmerselektion Kanal-Ansprache & Response-Erfassung Response-Analyse & -Reporting Infrastrukturbereitstellung Verkauf & Aktivierung Service & Support 14

15 Wir sehen deutliche Parallelen zum London Eye Eine solide STATIK und ARCHITEKTUR 15

16 Wir sehen deutliche Parallelen zum London Eye Eine modernes DESIGN und zuverlässige TECHNOLOGIEN 16

17 Wir sehen deutliche Parallelen zum London Eye Ein NONSTOP-BETRIEB 17

18 Wir sehen deutliche Parallelen zum London Eye Eine TEAMLEISTUNG 18

19 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. 19

Wo andere ins Stocken geraten, finden wir die richtige Lösung für Sie.

Wo andere ins Stocken geraten, finden wir die richtige Lösung für Sie. Wo andere ins Stocken geraten, finden wir die richtige Lösung für Sie. best-reactions GmbH Hirschberger Straße 33 D 90559 Burgthann Alle Rechte vorbehalten HRB 23679, Amtsgericht Nürnberg Geschäftsführer

Mehr

Neues von der CeBIT 2009. Businesstarife und Optionen. Jens Zeiler, Vertrieb Geschäftskunden. BVMW Veranstaltung in Aschersleben

Neues von der CeBIT 2009. Businesstarife und Optionen. Jens Zeiler, Vertrieb Geschäftskunden. BVMW Veranstaltung in Aschersleben Neues von der CeBIT 2009. Businesstarife und Optionen. Jens Zeiler, Vertrieb Geschäftskunden BVMW Veranstaltung in Aschersleben Das Business-Tarif-Portfolio auf einen Blick. Voice Max Business Relax Business

Mehr

Die neuen Mobilfunk-Tarife: Individuelle Flatrates kombiniert mit Inklusivminuten

Die neuen Mobilfunk-Tarife: Individuelle Flatrates kombiniert mit Inklusivminuten Die neuen Mobilfunk-Tarife: Call Call XS 30 Inklusivminuten Call S Call M Telekom Call L Telekom 1 2 3 Call & Surf Mobil inklusive Handy Complete Mobil Call & Surf Mobil XS 30 Inklusivminuten Call & Surf

Mehr

BIW - Überblick. Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004

BIW - Überblick. Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004 BIW - Überblick Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004 Annegret Warnecke Senior Sales Consultant Oracle Deutschland GmbH Berlin Agenda Überblick

Mehr

BI vision 2015 Customer Experience Management Reporting mit SAP BusinessObjects. 23.04.2015 / Rainer Dewes / Vodafone GmbH

BI vision 2015 Customer Experience Management Reporting mit SAP BusinessObjects. 23.04.2015 / Rainer Dewes / Vodafone GmbH BI vision 2015 Customer Experience Management Reporting mit SAP BusinessObjects 23.04.2015 / Rainer Dewes / Vodafone GmbH Inhalt Vodafone GmbH CEM Reporting CEM in der Praxis CEM in der Zukunft Vodafone

Mehr

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan 2011 Agenda Was ist arcplan Edge? Komponenten von arcplan Edge arcplan Edge Roadmap Live Demo arcplan

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 Business Analytics Sascha Thielke AGENDA Die Geschichte des Reporting Begriffe im BA Umfeld

Mehr

1. Angebot Tarife. Business Call.

1. Angebot Tarife. Business Call. 1. Angebot Tarife. Call. Call Call Einfach mobil telefonieren mit geringen monatlichen Grundkosten individuellen Flatrates und attraktiven Minutenpaketen in alle. Die Highlights auf eine Blick 4 Tarifgrößen

Mehr

Breitband-Infrastruktur- und Contentstrategien aus der Sicht von T-Mobile

Breitband-Infrastruktur- und Contentstrategien aus der Sicht von T-Mobile Breitband-Infrastruktur- und Contentstrategien aus der Sicht von T-Mobile Dr. Georg Pölzl, Vorsitzender der Geschäftsleitung T-Mobile Austria Final 1 Entwicklung des österreichischen Mobilfunkmarktes Breitband-Infrastruktur-Strategien

Mehr

LÖSUNGEN ZUR UNTERNEHMENSSTEUERUNG CLOSED LOOP MARKETING

LÖSUNGEN ZUR UNTERNEHMENSSTEUERUNG CLOSED LOOP MARKETING LÖSUNGEN ZUR UNTERNEHMENSSTEUERUNG CLOSED LOOP MARKETING W W W. N O V E M B A. D E Branchenlösung pharma navigator CLOSED LOOP MARKETING VON DER ERFOLGREICHEN ANALYSE ZUR ZIELGERICHTETEN PROMOTION ANALYSE

Mehr

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation

SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation SAP Customer Engagement Intelligence - Kundenanalysen der nächsten Generation Alexander Schroeter, Head of Outbound PM MEE, CRM & Commerce, SAP AG Regensdorf, November 19, 2013 SAP Customer Engagement

Mehr

Neuer Telekom Mobilfunktarife für die Kollegiale Vereinigung Telekom Rahmenvertrag Nr. 59411. Stand: September 2011

Neuer Telekom Mobilfunktarife für die Kollegiale Vereinigung Telekom Rahmenvertrag Nr. 59411. Stand: September 2011 Neuer Telekom Mobilfunktarife für die Kollegiale Vereinigung Telekom Rahmenvertrag Nr. 59411 Stand: September 2011 Neue Telekom Mobilfunktarife für die Kollegiale Vereinigung Business Complete Mobil Tarife

Mehr

Die Bedeutung der Prozessmodellierung bei der Weiterentwicklung des DWHs der DAK Der Innovator als Missing Link

Die Bedeutung der Prozessmodellierung bei der Weiterentwicklung des DWHs der DAK Der Innovator als Missing Link Die Bedeutung der Prozessmodellierung bei der Weiterentwicklung des DWHs der DAK Der Innovator als Missing Link Konrad Linner, solvistas GmbH Nürnberg, 20.November 2012 Inhaltsverzeichnis Vorstellung solvistas

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

Ihre persönliche mobilcom-debitel Preisliste: Seite Complete Mobil L mit Handy 10 1 Complete Mobil XL mit Handy 10 3

Ihre persönliche mobilcom-debitel Preisliste: Seite Complete Mobil L mit Handy 10 1 Complete Mobil XL mit Handy 10 3 Ihre persönliche mobilcom-debitel Preisliste: Seite Complete Mobil L mit Handy 10 1 Complete Mobil XL mit Handy 10 3 Complete Mobil L mit Handy 10 Sie surfen wie ein Weltmeister und telefonieren hauptsächlich

Mehr

Raus aus der Bl-Falle

Raus aus der Bl-Falle Ronald Bachmann, Dr. Guido Kemper Raus aus der Bl-Falle Wie Business Intelligencezum Erfolg wird mitp Die Autoren 13 Vorwort 15 1 Einleitung 21 1.1 Was ist Business Intelligence (BI)? 21 1.2 Motive zur

Mehr

Leistungssteuerung beim BASPO

Leistungssteuerung beim BASPO Leistungssteuerung beim BASPO Organisationsstruktur Advellence die Gruppe. Advellence Consulting Advellence Solutions Advellence Products Advellence Services HR-Migrator & albislex powered byadvellence

Mehr

DATA WAREHOUSE. Big Data Alfred Schlaucher, Oracle

DATA WAREHOUSE. Big Data Alfred Schlaucher, Oracle DATA WAREHOUSE Big Data Alfred Schlaucher, Oracle Scale up Unternehmensdaten zusammenfassen Noch mehr Informationen aus Unternehmens- Daten ziehen! Datenmengen, Performance und Kosten Daten als Geschäftsmodell

Mehr

Oracle BI&W Referenz Architektur Big Data und High Performance Analytics

Oracle BI&W Referenz Architektur Big Data und High Performance Analytics DATA WAREHOUSE Oracle BI&W Referenz Architektur Big Data und High Performance Analytics Alfred Schlaucher, Oracle Scale up Unternehmensdaten zusammenfassen Noch mehr Informationen

Mehr

Komplexität der Information - Ausgangslage

Komplexität der Information - Ausgangslage Intuition, verlässliche Information, intelligente Entscheidung ein Reisebericht Stephan Wietheger Sales InfoSphere/Information Management Komplexität der Information - Ausgangslage Liefern von verlässlicher

Mehr

Für alle von der Deutschen Sporthilfe geförderten Athleten. Immer der passende Tarif für Eure Bedürfnisse. Die neuen Sporthilfe-Tarife der Telekom.

Für alle von der Deutschen Sporthilfe geförderten Athleten. Immer der passende Tarif für Eure Bedürfnisse. Die neuen Sporthilfe-Tarife der Telekom. Für alle von der Deutschen geförderten Athleten. Immer der passende Tarif für Eure Bedürfnisse. Die neuen Tarife der Telekom. Mobil telefonieren mit dem Handy Mobil surfen & telefonieren mit dem Handy

Mehr

Business Voice von T-Mobile Bundesverband der Maschinenringe e.v. RV178

Business Voice von T-Mobile Bundesverband der Maschinenringe e.v. RV178 Preise in EUR ohne MwSt. BusinessActive 56) BusinessProfi 56) BusinessSmart 92) BusinessSmart mit Handy CombiCard Data 18) 19) 56) 62) Business Bereitstellungspreis - - 20,96 20,96 - Mindestlaufzeit des

Mehr

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle 40. Congress der Controller, Themenzentrum C, München Steffen Vierkorn, Geschäftsführer Qunis GmbH, Neubeuern Die

Mehr

Digital. Digital Customer Experience Management Ein integrierter Lösungsansatz mit der Adobe Marketing Cloud

Digital. Digital Customer Experience Management Ein integrierter Lösungsansatz mit der Adobe Marketing Cloud Digital Digital Customer Experience Management Ein integrierter Lösungsansatz mit der Adobe Marketing Cloud Jürgen Kübler, Leiter Realisierung Digitales Leistungsangebot #digitaljourney Inhaltsverzeichnis

Mehr

Business Voice von T-Mobile INTERHOGA GmbH TMD05

Business Voice von T-Mobile INTERHOGA GmbH TMD05 Business Voice von T-Mobile Preise in EUR ohne MwSt. BusinessActive 56) BusinessProfi 56) BusinessSmart 92) BusinessSmart mit Handy CombiCard Data 18) 19) 56) 62) Business Bereitstellungspreis - - 20,96

Mehr

POWER BI DAS neue BI Tool von Microsoft!? Wolfgang Strasser twitter.com/wstrasser

POWER BI DAS neue BI Tool von Microsoft!? Wolfgang Strasser twitter.com/wstrasser POWER BI DAS neue BI Tool von Microsoft!? Wolfgang Strasser wolfgang.strasser@gmx.at twitter.com/wstrasser Danke. About me Wolfgang Strasser Consultant Software, Business Intelligence and DWH SQL Server,

Mehr

Dr. Jens Hündling Senior Sales Consultant. DOAG Apps 2011 Berlin, 05. Mai 2011

Dr. Jens Hündling Senior Sales Consultant. DOAG Apps 2011 Berlin, 05. Mai 2011 Business Management: Grundlagen, Business Process Life Cycle, Überblick Oracle BPM Suite 11g Dr. Jens Hündling Senior Sales Consultant DOAG Apps 2011 Berlin, 05. Mai 2011

Mehr

Konzeptionelle und wirtschaftliche Aspekte für Mobile Marketing

Konzeptionelle und wirtschaftliche Aspekte für Mobile Marketing Mobile Marketing mobile Endgeräte als Marketingplattform der Zukunft Berlin, 1. April 2009 Konzeptionelle und wirtschaftliche Aspekte für Mobile Marketing Gliederung 1. Über mich 2. Mobilfunk in Deutschland

Mehr

Business Intelligence Center of Excellence

Business Intelligence Center of Excellence Center of Excellence Eine Businessinitiative von Systematika und Kybeidos Werner Bundschuh Was ist das? In der Praxis versteht man in den meisten Fällen unter die Automatisierung des Berichtswesens (Reporting).

Mehr

Mobiler Internet-Zugang

Mobiler Internet-Zugang Mobiler Internet-Zugang Jetzt können wir mit dem Handy und dem Laptop unterwegs surfen und mailen. Wenn Sie mit Ihrem Handy das Internet nutzen möchten. web'n'walk Starter 1 Erleben Sie das Internet auf

Mehr

Preisliste Data Comfort Business und CombiCards Data Business.

Preisliste Data Comfort Business und CombiCards Data Business. Preisliste Data Comfort Business und CombiCards Data Business. 1 Data Comfort Business Data Comfort Business S M L Datenvolumen mit einer Übertragungsgeschwindigkeit im Download von bis zu... 16 Mbit/s

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

EXASolution als Bestandteil einer BI / DWH- und Kampagnenmanagementlandschaft Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

EXASolution als Bestandteil einer BI / DWH- und Kampagnenmanagementlandschaft Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis EXASolution als Bestandteil einer BI / DWH- und Kampagnenmanagementlandschaft Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis Business Apéro Exasol / SHS VIVEON, Zürich Zürich, 15. November 2011 Dr. Jörg Westermayer

Mehr

SAP BI Fokustage 2015

SAP BI Fokustage 2015 SAP BI Fokustage 2015 Agenda 13:30 Uhr Begrüßung 13:45 Uhr Quo vadis SAP BW? Die Backend-Strategie der SAP Windhoff Software Services GmbH 14:30 Uhr Projektvortrag: Mobile Dashboard-Anwendung mit SAP Design

Mehr

Preisliste Zubuchoptionen Business Call, Business Call & Surf Mobil, Business Complete Mobil, web'n'walk Connect und CombiCards.

Preisliste Zubuchoptionen Business Call, Business Call & Surf Mobil, Business Complete Mobil, web'n'walk Connect und CombiCards. liste Zubuchoptionen Business Call, Business Call & Surf Mobil, Business Complete Mobil, web'n'walk und CombiCards. Zubuchoptionen für Business Call, Business Call & Surf Mobil und Business Complete Mobil

Mehr

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Automotive Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Mobile Business Szenario 2010

Mobile Business Szenario 2010 Ein Blick in die Zukunft 20. Oktober 2005 T- Struktur DTAG T- Management Holding 360 Mio. Euro T-Mobile VC GmbH & Co. KG T-Online VC GmbH & Co. KG T-Systems VC GmbH & Co. KG T-Com VC GmbH & Co. KG Corporate

Mehr

Enterprise-CRM mit Open Source Anwendungen

Enterprise-CRM mit Open Source Anwendungen Genius4U Limited Enterprise-CRM mit Open Source Anwendungen Malcolm Hoffmann, Geschäftsführer, Genius4U Limited E-Mail: m.hoffmann@genius4u.com, Tel: 040-822 186 432 Agenda Genius4U Limited Vorteile Open

Mehr

TeamSIP und ENUM zwei sich ergänzende Lösungen

TeamSIP und ENUM zwei sich ergänzende Lösungen TeamSIP und ENUM zwei sich ergänzende Lösungen Dr.-Ing. Thomas Kupec TeamFON GmbH Stahlgruberring 11 81829 München Tel.: 089-427005.60 info@teamfon.com www.teamfon.com TeamFON GmbH 2007 Agenda Einführung

Mehr

Die neuen Smartphone-Tarife von O2 im Vergleich

Die neuen Smartphone-Tarife von O2 im Vergleich Die neuen Smartphone-Tarife von O2 im Vergleich Stand: 18.01.2012, Quelle: www.verivox.de, alle Angaben ohne Gewähr Blue XS Blue XS Flex Blue S Blue S Flex Blue M Blue M Flex Blue L Blue L Flex Laufzeit

Mehr

Jetzt kommt der Weihnachtsmann sogar ins Büro!

Jetzt kommt der Weihnachtsmann sogar ins Büro! Jetzt kommt der Weihnachtsmann sogar ins Büro! Unser Geschenk für Mitglieder des BZP im Rahmenvertrag 14578 Bis zu 250, Jetzt bis zu keinen Grundpreis zahlen! Nur vom 12.12. bis 31.12.2012. Wechseln Sie

Mehr

Ihre Geschäftskunden-Preise Max Flat Business, 59161

Ihre Geschäftskunden-Preise Max Flat Business, 59161 Preise in EUR ohne MwSt. Max Flat S Business 159) Max Flat M Business (F) 159) (mit Festnetz Flat) Max Flat M Business (M) 159) (mit T-Mobile Flat) Max Flat L Business 159) Max Flat XL Business 159) Bereitstellungspreis

Mehr

Preisliste Mobilfunk für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste (Geschäftskunden).

Preisliste Mobilfunk für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste (Geschäftskunden). Preisliste Mobilfunk für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste (Geschäftskunden). Die Telekom hält innerhalb der aufgeführten Rubriken Dienste zum Abruf über Sprache (Sprach-Servicenummern, Kooperationsangebote

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Holger Schrödl. Business Intelligence mit Microsoft SQL Server 2008. BI-Projekte erfolgreich umsetzen ISBN: 978-3-446-41210-1

Inhaltsverzeichnis. Holger Schrödl. Business Intelligence mit Microsoft SQL Server 2008. BI-Projekte erfolgreich umsetzen ISBN: 978-3-446-41210-1 sverzeichnis Holger Schrödl Business Intelligence mit Microsoft SQL Server 2008 BI-Projekte erfolgreich umsetzen ISBN: 978-3-446-41210-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41210-1

Mehr

Management Information System SuperX status quo and perspectives

Management Information System SuperX status quo and perspectives Management Information System SuperX status quo and perspectives 1 Agenda 1. Business Intelligence: Basics 2. SuperX: Data Warehouse for Universities 3. Joolap: OLAP for Universities 4. Cooperative reporting

Mehr

Collaboration everywhere.

Collaboration everywhere. Inhalt Collaboration everywhere. Mobile Lösungen von Siemens Enterprise Communications Erste Pressekonferenz zur Communication World 31. Mai 2011 Page 1 May 2011 Unsere Heimat ist der Technologie- und

Mehr

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick Volker.Hinz@microsoft.com Was sagt der Markt? Fakten Meinung der Analysten zu Microsofts Angeboten Nutzen

Mehr

Max Flat Business von T-Mobile DJV Deutscher Jagdschutzverband e.v., 60725

Max Flat Business von T-Mobile DJV Deutscher Jagdschutzverband e.v., 60725 Preise in EUR ohne MwSt. Max Flat S Max Flat M (mit Festnetz Flat) Max Flat M (mit T-Mobile Flat) Max Flat L Max Flat XL Bereitstellungspreis - - - - - Mindestlaufzeit des Vertrages 14) 24 Monate 24 Monate

Mehr

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Finance & Banking Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Ihre Geschäftskunden-Preise Combi Relax Business -, TMD10

Ihre Geschäftskunden-Preise Combi Relax Business -, TMD10 Preise in EUR ohne MwSt. Combi Relax 60 Combi Relax 120 Combi Relax 240 Combi Relax 1200 Business 163) Business 163) Business 163) Business 163) Bereitstellungspreis - - - - Mindestlaufzeit des Vertrages

Mehr

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS AGENDA In eigener Sache Processcontrolling mit Office Demo Excel Maps Processcontrolling mit SQL Server Rolle von SharePoint 2013 Demo Praxisbeispiel Einkaufsprozess

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Dienstleistungsportfolio rund um das Thema Enterprise Content Management/Information

Mehr

Education Day 2012. Wissensgold aus Datenminen: wie die Analyse vorhandener Daten Ihre Performance verbessern kann! Education Day 2012 11.10.

Education Day 2012. Wissensgold aus Datenminen: wie die Analyse vorhandener Daten Ihre Performance verbessern kann! Education Day 2012 11.10. Wissensgold aus Datenminen: wie die Analyse vorhandener Daten Ihre Performance verbessern kann! 11.10.2012 1 BI PLUS was wir tun Firma: BI plus GmbH Giefinggasse 6/2/7 A-1210 Wien Mail: office@biplus.at

Mehr

Erster Einblick in die BPM Suite 11g - Live

Erster Einblick in die BPM Suite 11g - Live Erster Einblick in die BPM Suite 11g - Live Kersten Mebus Leitender Systemberater ORACLE Deutschland GmbH Agenda Oracle BPM 11g Einführung Oracle BPM 11g Architektur Abgrenzung BPA

Mehr

59161 ALSO Deutschland GmbH, Leyer Str. 24, Deutschland-49076 Osnabrück

59161 ALSO Deutschland GmbH, Leyer Str. 24, Deutschland-49076 Osnabrück Magenta Mobil L Business mit Top-Handy Premium Magenta Mobil L Plus Business mit Top-Handy Premium Mindestlaufzeit des Vertrages 1 24 Monate 24 Monate Bereitstellungspreis 25,17 25,17 Monatlicher Grundpreis

Mehr

Super Aktionstarife der Telekom für Geschäftskunden auch Hamburg@work Mitglieder profitieren!

Super Aktionstarife der Telekom für Geschäftskunden auch Hamburg@work Mitglieder profitieren! Super Aktionstarife der Telekom für Geschäftskunden auch Hamburg@work Mitglieder profitieren! Sehr geehrte Damen und Herren, anlässlich der CeBIT 2012 hat die Telekom besonders günstige Aktionstarife aufgelegt,

Mehr

Müller hat seine Prozesse im Griff

Müller hat seine Prozesse im Griff Müller hat seine Prozesse im Griff Daniel Jäger 1 Mettenmeier GmbH Unser Leistungsversprechen Die Leistung eines Unternehmens, die Wertschöpfung, ist das Ergebnis seiner Prozesse! Wir befähigen unsere

Mehr

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht Datawarehouse Architekturen Einheitliche Unternehmenssicht Was ist Datawarehousing? Welches sind die Key Words? Was bedeuten sie? DATA PROFILING STAGING AREA OWB ETL OMB*PLUS SAS DI DATA WAREHOUSE DATA

Mehr

Preisliste Mobilfunk für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste für Privatkunden.

Preisliste Mobilfunk für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste für Privatkunden. Preisliste Mobilfunk für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste für Privatkunden. Die Telekom Deutschland GmbH (im Folgenden Telekom genannt) hält innerhalb der aufgeführten Rubriken Dienste zum

Mehr

Chili for Sharepoint

Chili for Sharepoint Sitecore Chili for Sharepoint Presented by: Sven Lehmkuhl Director Sales DACH SLE@sitecore.net Über Sitecore Führender Anbieter von Enterprise.NET Web Content Management und Portal Software Globale Präsenz

Mehr

Mobiler Internet-Zugang

Mobiler Internet-Zugang Mobiler Internet-Zugang Jetzt können wir mit dem Handy und dem Laptop unterwegs surfen und mailen. Wenn Sie mit Ihrem Handy das Internet nutzen möchten. Datenoptionen a Wenn Sie günstig per Handy mit unseren

Mehr

The Intelligent Choice Fast, competent & secure

The Intelligent Choice Fast, competent & secure The Intelligent Choice Fast, competent & secure May 8, 2013 1 Referenz Beispiele I May 8, 2013 2 Referenz Beispiele II May 8, 2013 3 CRUCELL, Balance Scorecard Operational Reporting... Herr Andrew Ferguson,

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste für Mobilfunk.

Geschäftskunden-Preisliste für Mobilfunk. Geschäftskunden-Preisliste für Mobilfunk. September 2010 Die Telekom Mobilfunk-Tarife für Geschäftskunden. Für alle Ansprüche. Wir bündeln unsere Kräfte für Sie! T-Home und T-Mobile wurden mit der Telekom

Mehr

BICC, Organisation und Kompetenz Das Raiffeisen Solution SAS Competence Center

BICC, Organisation und Kompetenz Das Raiffeisen Solution SAS Competence Center BICC, Organisation und Kompetenz Das Raiffeisen Solution SAS Competence Center Ing. Polzer Markus öffentlich Inhaltsverzeichnis 1 2 3 4 5 6 7 Kurzvorstellung Raiffeisen Solution Business Intelligence Strategie

Mehr

T-SYSTEMS MMS. OTRS Mandantenfähig das geht? Das Geht!

T-SYSTEMS MMS. OTRS Mandantenfähig das geht? Das Geht! T-SYSTEMS MMS OTRS Mandantenfähig das geht? Das Geht! AGENDA Unternehmensvorstellung 2 AGENDA Unternehmensvorstellung Einsatz Mandanten OTRS im Unternehmen 3 AGENDA Unternehmensvorstellung Einsatz Mandanten

Mehr

Location Based Services Wo stehen wir?

Location Based Services Wo stehen wir? Fachhochschule Stuttgart Hochschule für Technik Vermessungsingenieurtag 2005 Location Based Services Wo stehen wir? Wolfgang Huep Hochschule für Technik Stuttgart Location Based Services (LBS) = Ortsbezogene

Mehr

Max Flat. Endlos telefonieren in die Netze Ihrer Wahl! Detaillierte Infos auf Seite 6. Combi Flat

Max Flat. Endlos telefonieren in die Netze Ihrer Wahl! Detaillierte Infos auf Seite 6. Combi Flat Ihr Mobilfunk-Wunschtarif Preisliste für Telekom Mobilfunk-Tarife, Stand: April 2010 2 3 Herzlich willkommen im ausgezeichneten Mobilfunknetz! Bei uns sind Sie genau richtig: Sie haben sich für eines der

Mehr

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor Yves-Deniz Obermeier Sales Manager Financial Services Ing. Thomas Heinzmann Division Management BI Mag. Martin Feith Senior Expert Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Mehr

Zeitlich abhängig von OWB?

Zeitlich abhängig von OWB? Zeitlich abhängig von OWB? 24. April 2007 Beat Flühmann Trivadis AG > IT Lösungsanbieter» Application Development, Application Performance Management, Business Communication, Business Intelligence, Managed

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

M2M: Fokusthema der Deutschen Telekom. Robin Westermann M2M Communication Day Bonn, 17.03.2011

M2M: Fokusthema der Deutschen Telekom. Robin Westermann M2M Communication Day Bonn, 17.03.2011 M2M: Fokusthema der Deutschen Telekom. Robin Westermann M2M Communication Day Bonn, TMO_0369_PPT_M2M_komplett_100610_komp.ppt 16.03.2011 1 Konsequente Ausrichtung auf M2M Business. Ausgangssituation M2M

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste für Mobilfunk.

Geschäftskunden-Preisliste für Mobilfunk. Geschäftskunden-Preisliste für Mobilfunk. Dezember 2010 Die Telekom Mobilfunk-Tarife für Geschäftskunden. Für alle Ansprüche. Herzlich willkommen in der Telekom Geschäftskundenwelt für Mobilfunk-Kunden

Mehr

BI - Der strategische Erfolgsfaktor im Unternehmen

BI - Der strategische Erfolgsfaktor im Unternehmen BI - Der strategische Erfolgsfaktor im Unternehmen Kunde: Universität Oldenburg, Department für Informatik Ort: Oldenburg, 26.09.2008 Referent: Dirk Vahlkamp Gedruckt: 28.09.2008, [Version 0.1] 2007-2008

Mehr

Studierenden-Kennzahlen im Griff dank flexiblem Reporting und Ad-hoc-Analysen

Studierenden-Kennzahlen im Griff dank flexiblem Reporting und Ad-hoc-Analysen Praxistag für die öffentliche Verwaltung 2012 Titel Präsentation Studierenden-Kennzahlen im Griff dank flexiblem Reporting und Ad-hoc-Analysen Referenten-Info Gerhard Tschantré, Leiter Controllerdienste

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln

Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln Click to edit Master title style 1 Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln Hamburg, 18. Juni 2009 2009 IBM Corporation Agenda Click to edit Master title style 2 zur Person Wo, Warum.., Was - CPM liefert

Mehr

Infrastructure Analytics mit idh logging Framework ILF

Infrastructure Analytics mit idh logging Framework ILF mit idh logging Framework ILF Roger Zimmermann Consulting Informatik Projektleiter FA Tel +41 52 366 39 01 Mobile +41 79 932 18 96 roger.zimmermann@idh.ch www.idh.ch IDH GmbH Lauchefeld 31 CH-9548 Matzingen

Mehr

NetWaever-Komponenten

NetWaever-Komponenten NetWaever-Komponenten Bremerhaven 07.05.2006 T4T Bremerhaven 1 Inhaltsverzeichnis 1. People Integration 2. Information Integration 3. Process Integration 4. Solution Management T4T Bremerhaven 2 Kapitel

Mehr

59161 ALSO Deutschland GmbH, Leyer Str. 24, Deutschland-49076 Osnabrück

59161 ALSO Deutschland GmbH, Leyer Str. 24, Deutschland-49076 Osnabrück Mindestlaufzeit des Vertrages 1 Complete Premium Business mit Handy 284 24 Monate Bereitstellungspreis 25,17 Monatlicher Grundpreis 2 119,71 Taktung 2 LTE-fähig Verbindungspreise Inland pro Minute (außerhalb

Mehr

Telekom Mobilfunk-Preisliste für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste für Privatkunden - mit vielen nützlichen Diensten für unterwegs

Telekom Mobilfunk-Preisliste für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste für Privatkunden - mit vielen nützlichen Diensten für unterwegs Telekom Mobilfunk-Preisliste für Service-, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste für Privatkunden - mit vielen nützlichen Diensten für unterwegs Die Telekom hält innerhalb der aufgeführten Rubriken Dienste

Mehr

CUSTOMER MANAGEMENT 2014 QUALITÄTSMANAGEMENT IM KUNDENSERVICE DIE 360 SICHT DER KUNDEN AUF IHR UNTERNEHMEN

CUSTOMER MANAGEMENT 2014 QUALITÄTSMANAGEMENT IM KUNDENSERVICE DIE 360 SICHT DER KUNDEN AUF IHR UNTERNEHMEN Bernd Engel Sales Director CUSTOMER MANAGEMENT 2014 QUALITÄTSMANAGEMENT IM KUNDENSERVICE DIE 360 SICHT DER KUNDEN AUF IHR UNTERNEHMEN Kurzer Überblick GRÜNDUNG 1. Juli 2004 GESELLSCHAFTEN STANDORTE GESCHÄFTSFÜHRUNG

Mehr

Formulare in Papierform ablösen mit der BPM Suite 11g

Formulare in Papierform ablösen mit der BPM Suite 11g Formulare in Papierform ablösen mit der Oracle BPM Suite 11g OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 1 Praxisbericht BPM Suite 11g Formulare in Papierform ablösen mit der Oracle BPM Suite 11g Sven Hellmann, Bereichsleiter

Mehr

Summary... 4. Keywords... 4. Granularität der Daten... 5. Mit Vorverdichtung hochaggregierte Daten bereithalten... 6

Summary... 4. Keywords... 4. Granularität der Daten... 5. Mit Vorverdichtung hochaggregierte Daten bereithalten... 6 Inhaltsverzeichnis Summary... 4 Keywords... 4 Granularität der Daten... 5 Mit Vorverdichtung hochaggregierte Daten bereithalten... 6 Partitionierung der Datenbestände... 7 Vergrößerter Aktionsradius von

Mehr

Max Business mit Handy von T-Mobile NT Plus GmbH, 59161

Max Business mit Handy von T-Mobile NT Plus GmbH, 59161 Preise in EUR ohne MwSt. Max Business S mit Handy Max Business M mit Handy Max Business L mit Handy Max Business XL mit Handy Bereitstellungspreis inklusive inklusive inklusive inklusive Mindestlaufzeit

Mehr

Trends im Markt für Business Intelligence. Patrick Keller, Senior Analyst & Prokurist CeBIT 2016

Trends im Markt für Business Intelligence. Patrick Keller, Senior Analyst & Prokurist CeBIT 2016 Trends im Markt für Business Intelligence Patrick Keller, Senior Analyst & Prokurist CeBIT 2016 18.03.2016 BARC 2016 2 IT Meta-Trends 2016 Digitalisierung Consumerization Agilität Sicherheit und Datenschutz

Mehr

IBM Smart Analytics System und IBM Cognos BI: Vom Single Point of Truth zum mobilen Cockpit - ein Praxisbericht beim Unternehmen Theo Förch

IBM Smart Analytics System und IBM Cognos BI: Vom Single Point of Truth zum mobilen Cockpit - ein Praxisbericht beim Unternehmen Theo Förch IBM Smart Analytics System und IBM Cognos BI: Vom Single Point of Truth zum mobilen Cockpit - ein Praxisbericht beim Unternehmen Theo Förch Markus Ruf, Geschäftsführer mip GmbH Jens Kretzschmar, Senior

Mehr

Location Intelligence

Location Intelligence Herzlich Willkommen am 23. März 2011 bei Trivadis In Zürich Location Intelligence Christoph Köhler, ORACLE Schweiz Business Development Manager, Business Intelligence Location Intelligence

Mehr

59161 ALSO Deutschland GmbH, Leyer Str. 24, Deutschland-49076 Osnabrück

59161 ALSO Deutschland GmbH, Leyer Str. 24, Deutschland-49076 Osnabrück Complete Comfort XS Business 278 Complete Comfort XS Business mit Handy 278 Complete Comfort S Business 279 Complete Comfort S Business mit Handy 279 Complete Comfort M Business 280 Mindestlaufzeit des

Mehr

Mobilfunktarife für Geschäftskunden. Tarife und Preise im Detail Preisübersicht ist gültig bis zum 30.06.2011 Rahmenvertragsnummer:60725

Mobilfunktarife für Geschäftskunden. Tarife und Preise im Detail Preisübersicht ist gültig bis zum 30.06.2011 Rahmenvertragsnummer:60725 obilfunktarife für Geschäftskunden Tarife und Preise im Detail Preisübersicht ist gültig bis zum 30.06.2011 Rahmenvertragsnummer:725 Argumente für die Business Tarife. Optimal für prachkommunikation. Business

Mehr

Problemstellung. Keine Chance! Ich brauche eine genaue Spezifikation und dann vielleicht in 3-4 Wochen können Sie einen erstes Beispiel haben!

Problemstellung. Keine Chance! Ich brauche eine genaue Spezifikation und dann vielleicht in 3-4 Wochen können Sie einen erstes Beispiel haben! Take aways Mit Power BI wird Excel zum zentralen Tool für Self- Service BI End-End Self-Service Lösungsszenarien werden erstmals möglich Der Information Worker erhält ein flexibles Toolset aus bekannten

Mehr

Präsentation idh logging Framework ILF

Präsentation idh logging Framework ILF Präsentation idh logging Framework ILF Roger Zimmermann Consulting Informatik Projektleiter FA Tel +41 52 366 39 01 Mobile +41 79 932 18 96 roger.zimmermann@idh.ch www.idh.ch IDH GmbH Lauchefeld 31 CH-9548

Mehr

Neues zur Oracle Lizenzierung (Michael Paege, OPITZ CONSULTING Hamburg, DOAG Competence Center Lizenzen)

Neues zur Oracle Lizenzierung (Michael Paege, OPITZ CONSULTING Hamburg, DOAG Competence Center Lizenzen) Neues zur Oracle Lizenzierung (Michael Paege, OPITZ CONSULTING Hamburg, DOAG Competence Center Lizenzen) Neues zur Oracle Lizenzierung, DOAG Nordlichtertreffen, 16. Juni 2009 Seite 1 Geänderte Faktoren

Mehr

Lizenzierung des Oracle Application Servers und der Optionen

Lizenzierung des Oracle Application Servers und der Optionen Lizenzierung des Oracle Application Servers und der Optionen Michael Paege OPITZ CONSULTING Lizenzierung Oracle Application Server, Juni 2005 Seite 1 Agenda Oracle AS Java Edition / Top Link Oracle AS

Mehr

Work@Valiton. Work@Valiton. Copyright Valiton GmbH

Work@Valiton. Work@Valiton. Copyright Valiton GmbH INHALTSÜBERSICHT 01 Stellenanzeige 02 Unsere Bereiche 03 Karrierepfade 04 Warum zu Valiton wechseln 05 Eckdaten zu Valiton 06 Unsere Standorte 01 STELLENANZEIGE Sie suchen Eine positive und professionelle

Mehr

Seminar C02 - Praxisvergleich OLAP Tools

Seminar C02 - Praxisvergleich OLAP Tools C02: Praxisvergleich OLAP Tools Ein Seminar der DWH academy Seminar C02 - Praxisvergleich OLAP Tools Das Seminar "Praxisvergleich OLAP-Tools" bietet den Teilnehmern eine neutrale Einführung in die Technologien

Mehr

Die Scheer GmbH. Scheer Group GmbH. SAP Consulting. Security LMS. Business Process. Predictive Analytics & Ressource Efficiency

Die Scheer GmbH. Scheer Group GmbH. SAP Consulting. Security LMS. Business Process. Predictive Analytics & Ressource Efficiency Scheer GmbH Die Scheer GmbH Scheer Group GmbH Deutschland Österreich SAP/ Technology Consulting Business Process Consulting SAP Consulting Technology Consulting Business Process Management BPaaS Mobile

Mehr

Valiton in a Nutshell

Valiton in a Nutshell INHALTSÜBERSICHT 01 Valiton 02 Was uns auszeichnet 03 Unsere Kunden 04 Unsere Mitarbeiter 05 Zahlen, Fakten und Werte 06 Unsere Standorte 01 EIN UNTERNEHMEN DER HUBERT BURDA MEDIA 3 01 VALITON UNSER LEISTUNGSPORTFOLIO

Mehr

Flagship Store Eröffnung Berlin Upper East Side

Flagship Store Eröffnung Berlin Upper East Side Flagship Store Eröffnung Berlin Upper East Side Lutz Schüler, Geschäftsführer Marketing & Sales Telefónica O 2 Germany GmbH & Co. OHG 3. Dezember 2008 Telefónica S.A. Unsere starke Mutter Weltweit über

Mehr