Teaching Games for Understanding eine Chance für den Sportspielunterricht in der Sekundarstufe?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Teaching Games for Understanding eine Chance für den Sportspielunterricht in der Sekundarstufe?"

Transkript

1 Prof. Dr. Stefan König Teaching Games for Understanding eine Chance für den Sportspielunterricht in der Sekundarstufe? Vortrag beim 9. Sportspiel- Symposium der dvs am in Kassel Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 1

2 Gliederung Einleitung: Zur Positionierung der Thematik in der Sportunterrichtsforschung Stand der Forschung und Methode: Pilot- und Hauptstudie Ergebnisse Ausblick Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 2

3 Methode Ergebnisse Ausblick Personalentwicklung Organisationsentwicklung Unterrichtsentwicklung Partnerschaften Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 3

4 Methode Ergebnisse Ausblick Personalentwicklung Organisationsentwicklung Unterrichtsentwicklung Partnerschaften Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 4

5 Allgemeine Didaktik Berufspädagogik Trainingswissenschaft Sportpsychologie Kreativitätsforschung Sportdidaktik Bewegungswissenschaft Prüfung Sportpädagogik Spielvermittlung Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 5

6 Allgemeine Didaktik Berufspädagogik Trainingswissenschaft Sportpsychologie Kreativitätsforschung Sportdidaktik Bewegungswissenschaft Prüfung Sportpädagogik Spielvermittlung Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 6

7 Methode Ergebnisse Ausblick Sportwissenschaftliche Teildisziplin Zentrale Themen für die Sportspielvermittlung in der Schule Trainingswissenschaft Prinzipien der langfristigen Planung Leistungsstruktur Bewegungswissenschaft Effektkontrollierte Motorik, Lernen von Bausteinen Sportpsychologie Erkenntnisse aus der Wahrnehmungsforschung Sportpädagogik Doppelauftrag von Sportunterricht, also materiale und formale Bildung Sportdidaktik Überlegungen zur konstruktivistischen Didaktik (vgl. u. a. Fisette, 2006) Konzeptvielfalt in der Sportspieldidaktik Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 7

8 Methode Ergebnisse Ausblick Sportwissenschaftliche Teildisziplin Zentrale Themen für die Sportspielvermittlung in der Schule Trainingswissenschaft Prinzipien der langfristigen Planung Leistungsstruktur Bewegungswissenschaft Effektkontrollierte Motorik, Lernen von Bausteinen Sportpsychologie Erkenntnisse aus der Wahrnehmungsforschung Sportpädagogik Doppelauftrag von Sportunterricht, also materiale und formale Bildung Sportdidaktik Überlegungen zur konstruktivistischen Didaktik (vgl. Fisette, 2006) Konzeptvielfalt in der Sportspieldidaktik Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 8

9 Methode Ergebnisse Ausblick Kern des Konzepts [TGfU] ist die Verwendung modifizierter Spielformen, mit denen über vereinfachte Regeln, kleinere Spielfelder und veränderte Spielgeräte (zunächst) eine Anpassung an die Entwicklungsebene der Lernenden erfolgen soll. Die Spielformen werden als Herausforderung an die Spieler zur integrativen Entwicklung von Spielverständnis, taktischem Bewusstsein, Entscheidungsprozessen und Technikausführung/- anwendung konzipiert). Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 9

10 Methode Ergebnisse Ausblick Disziplinärer Zugang Themen Beispiel3 Theoretische Sportpädagogik Empirische Sportpädagogik Sportdidaktik Grundlagen für Lehren und Lernen Rink & Tjeerdsma (1996) Analogien lernen Zerai et al. (2013) Experimentelle Überprüfung von Unterrichtsprogrammen Okade et al. (2000); Turner & Martinek (1992) Effektivitätsvergleiche* Roth (2005) Entwicklung von Vermittlungskonzepten Bohler (2006), Fisette (2006), Wurzel (2008) Die in einem vergleichenden Survey von neun Unterrichtsexperimenten TGfU vs. Skill präsentierten Lerneffekte bzgl. Taktik, Technik und Spielleitung ergaben eine nahezu gleichwertige Effektivität (Roth, 2005, S. 307). Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 10

11 Methode Ergebnisse Ausblick Analysiert man die Vermittlungsvorschläge in der deutschen Literatur, findet man eine Vielzahl an übungsgemäßen Ansätzen und unechten Spielreihenkonzepten, eine Vielzahl an spielgemäßen Konzepten ohne theoretischen Hintergrund, Konzepte, die eher an einer Persönlichkeitsbildung interessiert sind und kaum Vorschläge auf der Basis des TGfU und der damit verbundenen konstruktivistischen Didaktik. Konsequenz und : Der TGfU sollte insbesondere auch vor seinem didaktischen Hintergrund im Schulsport evaluiert werden. Führt ein Fußball-Unterricht nach den Prinzipien des TGfU zu Lerneffekten im Sportunterricht? Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 11

12 Methode Ergebnisse Ausblick Pilotstudie Erprobung des quasi-experimentellen Verfahrens (Experten- Rating) Vergleich: TGfU vs. Skill (2 Messzeitpunkte) Annehmbare bis sehr gute Gütekriterien Ergebnis: Effektivität TGfU > Effektivität Skill Hauptstudie 1: Fußball Anwendung Quasi-Experiment Vergleich dreier Unterrichtsprogramme: P TGfU P Skill P implizit 3 Messzeitpunkte Ausblick Gesamtdesign Hauptstudie 2: Volleyball Hauptstudie 3: Handball Zusammenschau der Ergebnisse Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 12

13 Methode Ergebnisse Ausblick Design: 3 x 3 ANOVA (Messwiederholung mit 3 MZP) Interventionen Gruppe 1 TGfU : Spielorientierter Unterricht (ca. 30 Minuten) mit i. d. R. 3 Gesprächsinterventionen pro Stunde Gruppe 2 Skills : Übungsorientierter Unterricht mit Abschlussspiel Gruppe 3 Implizit : Reiner Spielunterricht (ca. 30 Minuten) mit vielfältigen Spielpaarungen Datenerhebung: Experten-Rating von Unterrichtsvideos zum Spiel 4 vs. 4 Datenauswertung: Einfaktorielle ANOVA zu MZP 1 ALM für Zeit und Zeit*Gruppe Effektstärken nach Cohen Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 13

14 Methode Ergebnisse Ausblick Design: 3 x 3 ANOVA (Messwiederholung mit 3 MZP) Interventionen Gruppe 1 TGfU : Spielorientierter Unterricht (ca. 30 Minuten) mit i. d. R. 3 Gesprächsinterventionen pro Stunde Gruppe 2 Skills : Übungsorientierter Unterricht mit Abschlussspiel Gruppe 3 Implizit : Reiner Spielunterricht (ca. 30 Minuten) mit vielfältigen Spielpaarungen Datenerhebung: Experten-Rating von Unterrichtsvideos (Technikund Taktikelemente) zum Spiel 4 vs. 4 Datenauswertung: Einfaktorielle ANOVA zu MZP 1 ALM für Zeit und Zeit*Gruppe Effektstärken nach Cohen Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 14

15 Impliziter Ansatz TGfU-Ansatz watch?v=ple4ecvmtmu Technikorientierter Ansatz Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 15

16 Methode Ergebnisse (1) Ausblick MZP 1: Beurteilung der Spielfähigkeit/Technik durch jeweils 3 Experten Gruppe TGfU Gruppe Skills Gruppe Implizit n = 16 n = 17 n =19 Inter-Rater-Korrelation r Ob :.814 ANOVA der Mittelwerte (2; 49) : F = 1,282, p =.287, ƞ 2 =.050 MZP 2: Beurteilung der Spielfähigkeit/Technik durch jeweils 3 Experten Gruppe TGfU Gruppe Skills Gruppe Implizit Intra-Rater-Korrelation r Re :.884 MZP 3: Beurteilung der Spielfähigkeit/Technik durch jeweils 3 Experten Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 16

17 Methode Ergebnisse (2) Ausblick Auswertung Taktikfaktor Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 17

18 Methode Ergebnisse (3) Ausblick TGfU Skill Implizit Pretest 0,2552-0,2402-0,2381 Posttest 0,2846-0,2679-0,1522 T-Wert (p-wert) (.820).155 (.878) (.421) Cohen s d Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 18

19 Methode Ergebnisse (4) Ausblick Auswertung Technikfaktor Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 19

20 Methode Ergebnisse (5) Ausblick Interpretation der Ergebnisse und Bewertung der Studie Stärken der Studie Intervention erfolgte im Setting Schulsport Datenerhebung erfolgte mittels eines objektiven, reliablen und validen Testinstrumentariums Vergleich der derzeit zentralen Vermittlungskonzepte, auch wenn sich keine Unterschiede ergaben Hinweis auf Methodenvielfalt anstatt Methodendogmatik (?) Schwächen der Studie Quasi-experimentelles Niveau, ist aber in Schulen nicht anders möglich Exakte Kontrolle der Interventionen, z. B. durch Video-Dokumentation, war nicht realisierbar Auswertung erfolgte auf rein quantitativem Niveau => Akzeptanzund Machbarkeitsstudien fehlen Studie hat nur geringe Reichweite (n = 52, kurzer Interventionszeitraum) Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 20

21 Methode Ergebnisse Ausblick Der TGfU-Ansatz ist m. E. eine angemessene Methode, Sportspiel in der Sekundarstufe einzuführen, auch wenn in der vorliegenden Studie keine Überlegenheit gegenüber anderen Verfahren festgestellt werden konnte. Desiderate an weitere Studien: Größere Stichproben Mehrere Sportspiele Alternative Designs MMR: Embedded Designs Konsequentere Schulung der Lehrkräfte Kassel, den Prof. Dr. Stefan König Folie 21

22 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Weingarten, Kassel, den den 07. JUli 2009 Prof. Dr. Stefan König Folie 22

Handball Schulsport, Breitensport und Hochschulausbildung

Handball Schulsport, Breitensport und Hochschulausbildung 2. DHB Forum Handball Schulsport, Breitensport und Hochschulausbildung Köln, den 26.7.2016 Köln, 26. Juli 2016 Prof. Dr. Stefan König Folie 1 Wissenschaft im DHB Wissenschaftlicher Beirat Wissenschaftskoordinator

Mehr

Die Ganztageschule als Chance für Sportvereine (?)

Die Ganztageschule als Chance für Sportvereine (?) Prof. Dr. Stefan König Die Ganztageschule als Chance für Sportvereine (?) Hauptvortrag am 30.10. 2011 in Ludwigsburg Balingen, Ludwigsburg, 12.11.2007 den 30.10.2011 Prof. Dr. König Folie 1 Vorgehen Ludwigsburg,

Mehr

Körperliche Förderung im Schulsport ein Forschungsprogramm

Körperliche Förderung im Schulsport ein Forschungsprogramm Prof. Dr. Stefan König Körperliche Förderung im Schulsport ein Forschungsprogramm Vortrag im Forschungskolloquium des ISSW Heidelberg am 27.6.2016 Heidelberg, Balingen, 12.11.2007 den 27.6.2016 Prof. Dr.

Mehr

Theorie-Praxis-Vernetzung in der universitären Ausbildung von Sportlehrkräften

Theorie-Praxis-Vernetzung in der universitären Ausbildung von Sportlehrkräften Prof. Dr. Stefan König Theorie-Praxis-Vernetzung in der universitären Ausbildung von Sportlehrkräften Workshop am 29.05.2017 an der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der TUM München, den

Mehr

Integrative Sportspielvermittlung

Integrative Sportspielvermittlung Prof. Dr. Stefan König / Nina Bahr Integrative Sportspielvermittlung Workshop am Seminar Laupheim am 16.11.2011 in Rißtissen PH Weingarten, 16.11.2011 SKö Folie 1 Gliederung Einleitung Stand der Sportwissenschaft:

Mehr

1 Einleitung Problem- und Fragestellung Verlauf des Forschungsprojekts und Aufbau der Arbeit A Theoretischer Rahmen...

1 Einleitung Problem- und Fragestellung Verlauf des Forschungsprojekts und Aufbau der Arbeit A Theoretischer Rahmen... 9 Inhalt 1 Einleitung... 15 1.1 Problem- und Fragestellung... 15 1.2 Verlauf des Forschungsprojekts und Aufbau der Arbeit... 25 A Theoretischer Rahmen... 29 2 Sportunterricht heute... 31 2.1 Sportunterricht

Mehr

Unterrichtsfach Bewegung und Sport / 400 Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe - Studienplan Cluster Mitte. Studienrichtung: Matr.Nr.

Unterrichtsfach Bewegung und Sport / 400 Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe - Studienplan Cluster Mitte. Studienrichtung: Matr.Nr. Name: Matr.Nr. Tel.Nr.: Fach / SKZ Studienrichtung: E-Mail: Unterrichtsfach Bewegung und Sport / 400 Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe - Studienplan 2016 - Cluster Mitte 1. Tragen Sie bitte für jede

Mehr

Handball in der Schule ein Blick aus der Perspektive von Lehrkräften

Handball in der Schule ein Blick aus der Perspektive von Lehrkräften Prof. Dr. Stefan König Handball in der Schule ein Blick aus der Perspektive von Lehrkräften Impulsreferat beim Bundesjugendtag des Deutschen Handballbundes am 30.06.2017 in Saarbrücken Bochum, den 2.5.2015

Mehr

Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abbildungsverzeichnis Einleitung Auftrag des Schulsports... 35

Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abbildungsverzeichnis Einleitung Auftrag des Schulsports... 35 11 Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis... 19 Abbildungsverzeichnis... 22 1 Einleitung... 25 1.1 Hintergrund und theoretischer Zusammenhang der Arbeit... 25 1.2 Zielsetzung und Aufbau der Arbeit... 28

Mehr

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester begonnen werden. Aufbau und Gliederung des Studiums (vgl. Übersicht auf Seite 5)

Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester begonnen werden. Aufbau und Gliederung des Studiums (vgl. Übersicht auf Seite 5) BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL Dr. Lutz Kottmann - Akademischer Direktor - Fachbereich G Bildungswissenschaften - SPORTWISSENSCHAFTEN - Studienregelungen für das Studium des Faches Sport mit dem Abschluss

Mehr

Studiengang "Lehramt an Gymnasien" Sport Beifach

Studiengang Lehramt an Gymnasien Sport Beifach Studiengang "Lehramt an Gymnasien" geko/22.02.2017 Studien- und Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Lehramt an Gymnasien vom 24.03.2011 in der Fassung der Fachspezifischen

Mehr

Beiträge zur Didaktik der Sportspiele

Beiträge zur Didaktik der Sportspiele Beiträge zur Didaktik der Sportspiele Teil II: Sportspiel Analysen, Interpretationen, Folgerungen Herausgegeben von Knut Dietrich und Gerhard Landau Verlag Karl Hofmann 7060 Schorndorf Inhalt Teil II:

Mehr

Silke Sinning. Wahrnehmen, entscheiden und handeln im Handball. Ein spielgemäßes Lehr-Lern-Konzept

Silke Sinning. Wahrnehmen, entscheiden und handeln im Handball. Ein spielgemäßes Lehr-Lern-Konzept Silke Sinning Wahrnehmen, entscheiden und handeln im Handball Ein spielgemäßes Lehr-Lern-Konzept Verlag Dr. Kovac Hamburg 2005 _ Gliederung Gliederung Seite I. EINLEITUNG II. FACHWISSENSCHAFTLICHE REFLEXION

Mehr

Vermittlung von Spielfähigkeit in den Großen Sportspielen. in den Klassen 5 und 6 - Überblicksreferat -

Vermittlung von Spielfähigkeit in den Großen Sportspielen. in den Klassen 5 und 6 - Überblicksreferat - Prof. Dr. Stefan König Vermittlung von Spielfähigkeit in den Großen Sportspielen. in den Klassen 5 und 6 - Überblicksreferat - Vortrag beim Lehrgang Die Großen Spiele am LIS am 11.03.2013 in Ludwigsburg

Mehr

Vermittlung von Spielfähigkeit in den Großen Sportspielen. in den Klassen 5 und 6 - Überblicksreferat -

Vermittlung von Spielfähigkeit in den Großen Sportspielen. in den Klassen 5 und 6 - Überblicksreferat - Prof. Dr. Stefan König Vermittlung von Spielfähigkeit in den Großen Sportspielen. in den Klassen 5 und 6 - Überblicksreferat - Vortrag beim Lehrgang Die Großen Spiele am LIS am 04.10.2016 in Ludwigsburg

Mehr

Empirische Forschung. Übung zur Vorlesung Kognitive Modellierung. Kognitive Modellierung Dorothea Knopp Angewandte Informatik/ Kognitve Systeme

Empirische Forschung. Übung zur Vorlesung Kognitive Modellierung. Kognitive Modellierung Dorothea Knopp Angewandte Informatik/ Kognitve Systeme Empirische Forschung Übung zur Vorlesung Kognitive Modellierung S. 1 Überblick: Forschungsprozess Theoriebil dung Auswertung Interpretation Operationalisierung Erhebung S. 2 Versuchsplanung Festlegung

Mehr

Allgemeine und spezielle Spielfähigkeit pädagogische und didaktische Überlegungen

Allgemeine und spezielle Spielfähigkeit pädagogische und didaktische Überlegungen Stefan König/Daniel Memmert Allgemeine und spezielle Spielfähigkeit pädagogische und didaktische Überlegungen 8 Die Vermittlung von Sportspielen ist seit wenigstens 40 Jahren ein vieldiskutiertes Thema

Mehr

Modulverantwortlich Arbeitsbereich 1

Modulverantwortlich Arbeitsbereich 1 Universität Bayreuth Institut für Sportwissenschaft Lehramt Sport an Realschulen gemäß 57 LPO I vom März 2008 Modulhandbuch Seite 1 Modul S-FW-1: Sportwissenschaftliche Grundkompetenz Modulverantwortlich

Mehr

Erstsemestereinführung WS 2014/2015

Erstsemestereinführung WS 2014/2015 Erstsemestereinführung WS 2014/2015 Institutsdirektorium Geschäftsführender Direktor Institutsversammlung Sportwissenschaft (Lehre und Forschung) Allgemeiner Hochschulsport Arbeitsbereich 1 Erziehung &

Mehr

2.2 Aufgabenstellung 16

2.2 Aufgabenstellung 16 INHALTSSCHWERPUNKTE UND GLIEDERUNG 1 EINLEITUNG 9 2 WISSENSCHAFTLICHE PROBLEM- UND AUFGABENSTELLUNG 2.1 Problemanalyse 10 2.2 Aufgabenstellung 16 3 THEORETISCHE EINORDNUNG UND VORÜBERLEGUNGEN 3.1. Begriff,

Mehr

Pädagogik. Studiengang Pädagogik. 1. Trimester. 4. Trimester

Pädagogik. Studiengang Pädagogik. 1. Trimester. 4. Trimester Pädagogik Studiengang Pädagogik 1. Trimester Allgemeine Grundlagen 60010001 Ü Einführung in Techniken wissenschaftlichen Arbeitens am PC, 1 st. Di, wöch., 08:00-10:30, 0201 B. Ertl Erziehungs- und sozialwissenschaftliche

Mehr

https://cuvillier.de/de/shop/publications/6368

https://cuvillier.de/de/shop/publications/6368 Hendrikje Schulze (Autor) Zur Entwicklung von Schreibkompetenz im Kontext der Ausbildung berufsbezogener Selbstkonzepte bei Lernenden im Deutschunterricht der Sekundarstufe I Entwicklung und Erprobung

Mehr

Neues aus der Unterrichtsplanung

Neues aus der Unterrichtsplanung Prof. Dr. Stefan König Neues aus der Unterrichtsplanung Vortrag beim Fachbetreuertag des SSA Markdorf am 28.09.2016 in Weingarten Weingarten, den 28.9.2016 Prof. Dr. Stefan König Folie 1 Vorbemerkungen

Mehr

Unterrichtsplanung aus Sicht von Trainings- und Bewegungswissenschaft

Unterrichtsplanung aus Sicht von Trainings- und Bewegungswissenschaft Prof. Dr. Stefan König Unterrichtsplanung aus Sicht von Trainings- und Bewegungswissenschaft Vortrag auf der Tagung der Beauftragten für Jugend trainiert für Olympia des RP Tübingen am 09.10.2014 in Heiligkreuztal

Mehr

Universität Bayreuth Institut für Sportwissenschaft

Universität Bayreuth Institut für Sportwissenschaft Universität Bayreuth Institut für Sportwissenschaft Bachelor Berufliche Bildung Metalltechnik Nebenfach Sport Modulhandbuch Übersicht Module LP Prüfungen BABB-NfSport-1: Wissenschaftliches Arbeiten im

Mehr

Wie beurteilen Lehrkräfte die Teilnahme an einer landesweiten Qualifizierungsmaßnahme zum Thema Inklusion?

Wie beurteilen Lehrkräfte die Teilnahme an einer landesweiten Qualifizierungsmaßnahme zum Thema Inklusion? Wie beurteilen Lehrkräfte die Teilnahme an einer landesweiten Qualifizierungsmaßnahme zum Thema Inklusion? Erste Ergebnisse der Evaluation der Ausbildung von Moderatorinnen und Moderatoren zur Fortbildungs-reihe

Mehr

Verhandlungen im internationalen Vertrieb

Verhandlungen im internationalen Vertrieb Harald Neun Verhandlungen im internationalen Vertrieb Empirische Analysen kultureller Einflüsse in intra- und internationalen Verhandlungen Verlag Dr. Kovac Hamburg 2011 Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Mehr

Studienregelungen für das Studium des Faches Sport mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen und den

Studienregelungen für das Studium des Faches Sport mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen und den BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL Dr. Lutz Kottmann - Akademischer Direktor - Fachbereich G Bildungswissenschaften - SPORTWISSENSCHAFTEN - Vorwort Studienregelungen für das Studium des Faches Sport mit dem

Mehr

Grundlagen der Sportpädagogik

Grundlagen der Sportpädagogik Grundlagen der Sportpädagogik Vorlesung zum Themenbereich Grundlagen des Schulsports (Modul 1.1 für RPO und GHPO) Do 9.30-11 Uhr im Seminarraum des Sportzentrums Sportzentrum der Pädagogischen Hochschule

Mehr

Daniel Memmert. Kognitionen im Sportspiel

Daniel Memmert. Kognitionen im Sportspiel Daniel Memmert 1. Auflage SPORT und BUCH Strauß 2004 1 13 1.1 Einleitung: Das Kind als Taktiker? 14 1.2 Der aufgabenorientierte Forschungsansatz SIM 19 1.3 Das Forschungsprogramm: " 26 2 Taktische Analyse

Mehr

TGA AM BEISPIEL LACROSSE/INTERCROSSE CORSIN BÜHLER, DANIEL SPADIN

TGA AM BEISPIEL LACROSSE/INTERCROSSE CORSIN BÜHLER, DANIEL SPADIN Teaching Sport Concepts and Skills A Tactical Games Approach for Ages 7 to 18. TGA AM BEISPIEL LACROSSE/INTERCROSSE CORSIN BÜHLER, DANIEL SPADIN Inhalt 1.Der TGA 2.Eignung für den Schweizer Schulsport

Mehr

Sport und Erziehung: Qualitätsentwicklung im Schulsport

Sport und Erziehung: Qualitätsentwicklung im Schulsport Sport und Erziehung: Qualitätsentwicklung im Schulsport Vorlesung zum Themenbereich Sport und Erziehung (Modul 4.1 für RPO und GHPO) Fr 10 12 Uhr im Seminarraum des Sportzentrums - Sommersemester 2006

Mehr

Selbstgesteuertes Bewegungslernen: Gegenwart und Perspektiven (AK: Innovative Lehrkonzeptionen)

Selbstgesteuertes Bewegungslernen: Gegenwart und Perspektiven (AK: Innovative Lehrkonzeptionen) A. Bund (Technische Universität Darmstadt) Selbstgesteuertes Bewegungslernen: Gegenwart und Perspektiven (AK: Innovative Lehrkonzeptionen) Folie 1 6. gemeinsames Symposium der dvs-sektionen Biomechanik,

Mehr

Experimentieren im Biologieunterricht. Bedeutung, Vorstellungen, Akzente

Experimentieren im Biologieunterricht. Bedeutung, Vorstellungen, Akzente Experimentieren im Biologieunterricht Bedeutung, Vorstellungen, Akzente Gliederung 1. Bedeutung des Experimentieren im Biologieunterricht 2. Logische Voraussetzungen 3. Vorstellungen vom Experimentieren

Mehr

Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor

Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Institut für Sport und Sportwissenschaft Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Fach Sport Sportwissenschaftliche Theorie (25 ) Art P/WP SWS Wissenschaftliche Arbeits- und Forschungsmethoden (5 ) Einführung

Mehr

Sport- und Bewegungswissenschaften

Sport- und Bewegungswissenschaften Hennig Knollenberg Hennig Knollenberg Hennig Knollenberg Hennig Knollenberg Sport- und Bewegungswissenschaften -Studiengänge 1. Semester Modul: Bewegung und Training für den BA-Studiengang Gymnasium und

Mehr

Rückmeldung als zentrales Element formativen Assessments

Rückmeldung als zentrales Element formativen Assessments Rückmeldung als zentrales Element formativen Assessments wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Umsetzung im Mathematikunterricht (Projekt Co 2 CA) Katrin Rakoczy & Birgit Harks Formatives Assessment:

Mehr

Lehrveranstaltungen Campus Essen Sport und Bewegungswissenschaften

Lehrveranstaltungen Campus Essen Sport und Bewegungswissenschaften Lehrveranstaltungen Campus Essen Sport und Bewegungswissenschaften A. Praxis und Theorie der Sportbereiche und Sportarten Schuth-Althüser Leichtathletik GF Di 08.00-10.00, Sp 1, Gruppe 1 Di 10.00-12.00,

Mehr

Gemischtgeschlechtliches Training im Frauenfussball

Gemischtgeschlechtliches Training im Frauenfussball Masterarbeit Gemischtgeschlechtliches Training im Frauenfussball Rahel Grand, rahelgrand@hotmail.com Eidg. Hochschule für Sport Magglingen Gemischtgeschlechtliches Training im Frauenfussball 1 Vergleichsstudie

Mehr

Modulprüfungen Sport - Lehramt Gymnasium

Modulprüfungen Sport - Lehramt Gymnasium Modulprüfungen Sport - Lehramt Gymnasium Die Anmeldung zur Modulprüfung in den Theorieveranstaltungen und sportlichen Handlungsfeldern wird im Folgenden entsprechend der Einzelmodule näher erläutert. 1.

Mehr

Das Verfassen empirischer Abschlussarbeiten

Das Verfassen empirischer Abschlussarbeiten Das Verfassen empirischer Abschlussarbeiten Präsenzveranstaltung Anfertigen empirischer Magisterarbeiten Hagen, 17.-18.04.2009 LG Arbeits- und Organisationspsychologie Anforderungen an Abschlussarbeiten

Mehr

geändert durch Satzungen vom 31. März März März 2013

geändert durch Satzungen vom 31. März März März 2013 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Sanna Pohlmann-Rother, Gabriele Faust & Anja Kürzinger Qualitätsrating von Schülertexten aus der Grundschule

Sanna Pohlmann-Rother, Gabriele Faust & Anja Kürzinger Qualitätsrating von Schülertexten aus der Grundschule Sanna Pohlmann-Rother, Gabriele Faust & Anja Kürzinger Qualitätsrating von Schülertexten aus der Grundschule DFG-Forschungsprojekt NaSch1 (Pohlmann-Rother & Faust) 2/ Gliederung Ein Qualitätsrating von

Mehr

Didaktik und Methodik des Sportunterrichts

Didaktik und Methodik des Sportunterrichts Didaktik und Methodik des Sportunterrichts Vorlesung zum Themenbereich Sport und Erziehung (Modul 4.1 für RPO und GHPO) Mi 16.15 17.45 Uhr im Seminarraum des Sportzentrums Ziele der Veranstaltung Vertiefte

Mehr

Die Rolle von Testergebnissen bei der psychologischen Begutachtung

Die Rolle von Testergebnissen bei der psychologischen Begutachtung Die Rolle von Testergebnissen bei der psychologischen Begutachtung Ursache der Diagnose, Bedeutung für den Maßnahmenvorschlag, Akzeptanz und Umsetzung durch die KlientInnen Übersicht Einleitung und Fragestellungen

Mehr

Selbstlernen über ViLLA Videos in der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung/ Lernen mit Unterrichtsvideos in der Lehrerausbildung

Selbstlernen über ViLLA Videos in der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung/ Lernen mit Unterrichtsvideos in der Lehrerausbildung Selbstlernen über ViLLA Videos in der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung/ Lernen mit Unterrichtsvideos in der Lehrerausbildung Prof. Dr. Johannes König Universität zu Köln 1. Programmkongress zur Qualitätsoffensive

Mehr

Universität Bayreuth Institut für Sportwissenschaft

Universität Bayreuth Institut für Sportwissenschaft Universität Bayreuth Institut für Sportwissenschaft Bachelor Berufliche Bildung Metalltechnik Nebenfach Sport Modulhandbuch Übersicht Module LP Prüfungen BABB-NfSport-1: Wissenschaftliches Arbeiten im

Mehr

ABBILDUNGSVERZEICHNIS TABELLENVERZEICHNIS ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS ZUSAMMENFASSUNG 21 SUMMARY 23 EINLEITUNG 25

ABBILDUNGSVERZEICHNIS TABELLENVERZEICHNIS ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS ZUSAMMENFASSUNG 21 SUMMARY 23 EINLEITUNG 25 ABBILDUNGSVERZEICHNIS XI TABELLENVERZEICHNIS XV ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS XVII ZUSAMMENFASSUNG 21 SUMMARY 23 EINLEITUNG 25 1. DIE ERHEBUNG DES MITARBEITERENGAGEMENTS BEI CSC DEUTSCHLAND 31 1.1 DAS KULTURWANDELPROGRAMM

Mehr

Nachhaltige Markendifferenzierung von Commodities

Nachhaltige Markendifferenzierung von Commodities Tim Bohmann Nachhaltige Markendifferenzierung von Commodities Besonderheiten und Ansatzpunkte im Rahmen der identitatsbasierten Markenführung Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Christoph Burmann GABLER

Mehr

Flexibles Rechnen und Zahlenblickschulung

Flexibles Rechnen und Zahlenblickschulung Empirische Studien zur Didaktik der Mathematik 19 Flexibles Rechnen und Zahlenblickschulung Entwicklung und Förderung von Rechenkompetenzen bei Erstklässlern, die Schwierigkeiten beim Rechnenlernen zeigen

Mehr

Vorwort Einleitung Bedeutung des Themas Unterrichtsqualität in der Gegenwart Fragestellungen und Hypothesen...

Vorwort Einleitung Bedeutung des Themas Unterrichtsqualität in der Gegenwart Fragestellungen und Hypothesen... Inhaltsverzeichnis Vorwort... 13 1 Einleitung... 19 1.1 Bedeutung des Themas Unterrichtsqualität in der Gegenwart... 19 1.2 Fragestellungen und Hypothesen... 23 1.2.1 Forschungsfragen... 23 1.2.2 Hypothesen...

Mehr

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2014/2015 Ausgegeben am Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2014/2015 Ausgegeben am Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. MITTEILUNGSBLATT Studienjahr 04/05 Ausgegeben am 7..04 5. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. V E R O R D N U N G E N, R I C H T L I N I E N 0. Verordnung über

Mehr

Vermittlungskonzepte im Sportspiel:

Vermittlungskonzepte im Sportspiel: Vermittlungskonzepte im Sportspiel: Modell: Spielen Üben Spielen (SÜS) Bundesweite Lehrer(innen)fortbildung Sportkunde Dr. Johannes Uhlig & Stephan Wieser ZSU Wien, 22. September 2010 1 Vermittlungskonzepte

Mehr

Vorwort Danksagung... 17

Vorwort Danksagung... 17 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 15 Danksagung... 17 1 Einleitung und allgemeine Problemstellung... 19 1.1 Realitätsbereich ( Was? ): Entscheidungshandeln im Sportspiel Denken lähmt, und Handeln macht gewissenlos!...

Mehr

Ringvorlesung: Vermittlungsmethoden im Sport WS 2005/06

Ringvorlesung: Vermittlungsmethoden im Sport WS 2005/06 Ringvorlesung: Vermittlungsmethoden im Sport WS 2005/06 1 Sport vermitteln: Auf das Wie? kommt es an! Einführung in die Methodik des Sportunterrichts 28.10.2005 2 Gliederung der Vorlesung 1. Was soll und

Mehr

Fehlerkultur im Mathematikunterricht

Fehlerkultur im Mathematikunterricht texte zur mathematischen forschung und lehre 39 Monika Schoy-Lutz Fehlerkultur im Mathematikunterricht Theoretische Grundlegung und evaluierte unterrichtspraktische Erprobung anhand der Unterrichtseinheit

Mehr

Kernlehrplan Fachseminar Sport (Januar 2012)

Kernlehrplan Fachseminar Sport (Januar 2012) Kernlehrplan Fachseminar Sport (Januar 2012) KS-Sitzung: Inhalt/Thema Quartal I Handlungsfelder und Handlungssituationen 0. Intensivphase FS: 1.1, 1.2, 1.3, 1.4, 1.6, 3.3, 5.6, 6.1, 6.3 1. Planung und

Mehr

Statistik III Regressionsanalyse, Varianzanalyse und Verfahren bei Messwiederholung mit SPSS

Statistik III Regressionsanalyse, Varianzanalyse und Verfahren bei Messwiederholung mit SPSS Statistik III Regressionsanalyse, Varianzanalyse und Verfahren bei Messwiederholung mit SPSS Verena Hofmann Dr. phil. des. Departement für Sonderpädagogik Universität Freiburg Petrus-Kanisius-Gasse 21

Mehr

Effizienz in der Wortschatzvermittlung

Effizienz in der Wortschatzvermittlung Neda Teymoortash Effizienz in der Wortschatzvermittlung Eine vergleichende experimentelle Untersuchung zur Effektivität dreier Wortschatzvermittlungskonzepte für den Fremdsprachenunterricht: Suggestopädie,

Mehr

Evaluation der Patientenorientierung in Rehabilitationskliniken aus Sicht der Patienten ein mixed-method Ansatz

Evaluation der Patientenorientierung in Rehabilitationskliniken aus Sicht der Patienten ein mixed-method Ansatz Evaluation der Patientenorientierung in Rehabilitationskliniken aus Sicht der Patienten ein mixed-method Ansatz 12. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung 23.-25. Oktober 2013, ICC Berlin Zimmermann,

Mehr

JOACHIM BEHNKE / NINA BAUR / NATHALIE BEHNKE. Empirische Methoden der Politikwissenschaft

JOACHIM BEHNKE / NINA BAUR / NATHALIE BEHNKE. Empirische Methoden der Politikwissenschaft JOACHIM BEHNKE / NINA BAUR / NATHALIE BEHNKE Empirische Methoden der Politikwissenschaft 1 Einleitung 13 2 Methoden im empirischen Forschungsprozess 17 2.1 Methoden und wissenschaftliche Theorie 17 2.2

Mehr

ANRECHNUNGSTABELLE BEWEGUNG UND SPORT (FÜR STUDIERENDE NACH DEM UNISTG STUDIENPLAN ) (STAND: )

ANRECHNUNGSTABELLE BEWEGUNG UND SPORT (FÜR STUDIERENDE NACH DEM UNISTG STUDIENPLAN ) (STAND: ) ANRECHNUNGSTABELLE BEWEGUNG UND SPORT (FÜR STUDIERENDE NACH DEM UNISTG STUDIENPLAN 22.07.2004) (STAND: 22.07.2004) Diese Anrechnungstabelle ist für StudentInnen gedacht, die nach dem neuen (2-gliedrigen)

Mehr

Fachseminar Sport Sportunterricht- Studienseminar Jülich, 2008 Dr. Bettina Wurzel

Fachseminar Sport Sportunterricht- Studienseminar Jülich, 2008 Dr. Bettina Wurzel Spielvermittlungskonzepte Quelle: http://www.studsemjuelich.de/weitere_user/fssport/sportspiele_genetisches_konzept.htm#ge netisches%20lehren%20und%20lernen Was es so alles gibt! Es gibt in Deutschland

Mehr

Sport und Erziehung: Qualitätsentwicklung im Schulsport

Sport und Erziehung: Qualitätsentwicklung im Schulsport Sport und Erziehung: Qualitätsentwicklung im Schulsport Vorlesung zum Themenbereich Sport und Erziehung (Modul 4.1 für GHPO I und Modul 4.3/5.3 RPO I) Fr 7.45 9.15 Uhr im Seminarraum des Sportzentrums

Mehr

Univ.-Prof. Dr. Georg Wydra. Vorlesung Allgemeine Sportdidaktik Modul Didaktik/Methodik

Univ.-Prof. Dr. Georg Wydra. Vorlesung Allgemeine Sportdidaktik Modul Didaktik/Methodik Univ.-Prof. Dr. Georg Wydra Vorlesung Allgemeine Sportdidaktik Modul Didaktik/Methodik Baustein 13: Unterrichtsvorbereitung als zentrale didaktische Tätigkeit Sportwissenschaftliches Institut der Universität

Mehr

Mögliche Themen für Abschlussarbeiten (Zulassungs-, Bachelor- oder Masterarbeiten) bei der Professur für Sport- und Gesundheitspädagogik

Mögliche Themen für Abschlussarbeiten (Zulassungs-, Bachelor- oder Masterarbeiten) bei der Professur für Sport- und Gesundheitspädagogik Mögliche Themen für Abschlussarbeiten (Zulassungs-, Bachelor- oder Masterarbeiten) bei der Professur für Sport- und Gesundheitspädagogik Am Lehrstuhl Sport- und Gesundheitspädagogik sind folgende Abschlussarbeiten

Mehr

Inhalt. 1 Einleitung: Thema und Methode Thema Methode Theoretische Grundlegungen zum Hör-Seh-Verstehen...

Inhalt. 1 Einleitung: Thema und Methode Thema Methode Theoretische Grundlegungen zum Hör-Seh-Verstehen... Inhalt 1 Einleitung: Thema und Methode... 15 1.1 Thema... 15 1.2 Methode... 16 Theoretische Grundlegungen zum Hör-Seh-Verstehen... 21 2 Zur Geschichte des Bildes in der Fremdsprachendidaktik... 23 2.1

Mehr

Interpersonale Effekte von Körpersprache im Mannschaftssport eine explorative Feldstudie

Interpersonale Effekte von Körpersprache im Mannschaftssport eine explorative Feldstudie source: https://doi.org/10.7892/boris.89356 downloaded: 6.3.2017 Interpersonale Effekte von Körpersprache im Mannschaftssport eine explorative Feldstudie Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie

Mehr

Evaluation (10.7.) Definition Beschreibungsmerkmale von Evaluation Zu den Hausaufgaben Methodische Aspekte der (summativen) Evaluation

Evaluation (10.7.) Definition Beschreibungsmerkmale von Evaluation Zu den Hausaufgaben Methodische Aspekte der (summativen) Evaluation Evaluation (10.7.) Definition Beschreibungsmerkmale von Evaluation Zu den Hausaufgaben Methodische Aspekte der (summativen) Evaluation Was ist Evaluation? Evaluation ist die systematische Anwendung sozialwissenschaftlicher

Mehr

Michael Häder. Empirische Sozialforschung. Eine Einführung. 3. Auflage. ^ Springer VS

Michael Häder. Empirische Sozialforschung. Eine Einführung. 3. Auflage. ^ Springer VS Michael Häder Empirische Sozialforschung Eine Einführung 3. Auflage ^ Springer VS Inhaltsverzeichnis 1 Die Struktur dieses Buches: Eine Einleitung 1 2 Die Bedeutung des Methodenwissens für das Verständnis

Mehr

Unterwasserrugby für den Schulsport

Unterwasserrugby für den Schulsport Sport Benedikt Meyer Unterwasserrugby für den Schulsport Inhalte und Bedeutung des Bewegungsfeldes "Bewegen im Wasser - Schwimmen" Masterarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek:

Mehr

Inklusion in die Fachdidaktik? - Sport Entwicklung und Durchführung eines Begleitseminars zum Kernpraktikum für den inklusiven Sportunterricht

Inklusion in die Fachdidaktik? - Sport Entwicklung und Durchführung eines Begleitseminars zum Kernpraktikum für den inklusiven Sportunterricht Inklusion in die Fachdidaktik? - Sport Entwicklung und Durchführung eines Begleitseminars zum Kernpraktikum für den inklusiven Sportunterricht 2 Gliederung 1. Einleitung: Inklusion in die Sportdidaktik

Mehr

& lp @ QUALITATIVE FORSCHUNGSMETHODEN. Roland Bässler

& lp @ QUALITATIVE FORSCHUNGSMETHODEN. Roland Bässler J :) z = a & lp @ Roland Bässler QUALITATIVE FORSCHUNGSMETHODEN Leitfaden zur Planung und Durchführung qual itativer empi rischer Forschungsarbeiten (3. erweiterte Auflage) Roland Bässler QUALITATIVE FORSCHUNGSMETHODEN

Mehr

Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor

Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Institut für Sport und Sportwissenschaft Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor Fach Sport Sportwissenschaftliche Theorie (25 ) Art P/WP SWS Wissenschaftliche Arbeits- und Forschungsmethoden (5 ) Einführung

Mehr

SPORTDIDAKTIK. Ein Lehrbuch in 12 Lektionen SPORTWISSENSCHAFT STUDIEREN. Band 3 SPORTDIDAKTIK SPORTWISSENSCHAFT STUDIEREN.

SPORTDIDAKTIK. Ein Lehrbuch in 12 Lektionen SPORTWISSENSCHAFT STUDIEREN. Band 3 SPORTDIDAKTIK SPORTWISSENSCHAFT STUDIEREN. DIE SPORTDIDAKTIK Die Sportdidaktik ist ein zentraler Arbeitsbereich der Sportwissenschaft. Sie beschäftigt sich in besonderer Weise mit Fragen des Schulsports und gilt als die Berufswissenschaft des Sportlehrers

Mehr

Grundlagen der Sportpädagogik

Grundlagen der Sportpädagogik Grundlagen der Sportpädagogik Vorlesung zum Themenbereich Grundlagen des Schulsports (Modul 1.1 für RPO und GHPO) Do 9.30-11 Uhr im Seminarraum des Sportzentrums Sportzentrum der Pädagogischen Hochschule

Mehr

Empirische Methoden der Politikwissenschaft

Empirische Methoden der Politikwissenschaft JOACHIM BEHNKE / NINA BAUR / NATHALIE BEHNKE Empirische Methoden der Politikwissenschaft 2., aktualisierte Auflage FERDINAND SCHÖNINGH Inhaltsverzeichnis Einleitung 13 Methoden im empirischen Forschungsprozess

Mehr

Verbesserung der Spielfähigkeit in den Sportspielen - Überblicksreferat -

Verbesserung der Spielfähigkeit in den Sportspielen - Überblicksreferat - Prof. Dr. Stefan Verbesserung der Spielfähigkeit in den Sportspielen - Überblicksreferat - Vortrag bei der Lehrerfortbildung des wfv am 30.03.2011 in Wangen im Allgäu Folie 1 Magister, quo vadis? Folie

Mehr

Schulrückmeldungen in landesweiten Lernstandserhebungen Das Beispiel lernstand 8 in NRW

Schulrückmeldungen in landesweiten Lernstandserhebungen Das Beispiel lernstand 8 in NRW Schulrückmeldungen in landesweiten Lernstandserhebungen Das Beispiel in NRW Detlev Leutner, Jens Fleischer, Christian Spoden & Joachim Wirth J. Fleischer 7. EMSE Tagung 2007 in Mainz Überblick Lernstandserhebungen

Mehr

Einführung in Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Einführung in Techniken wissenschaftlichen Arbeitens Einführung in Techniken wissenschaftlichen Arbeitens Hypothesen und Versuchspläne Julia Rodriguez Buritica Wissenschaftliche Mitarbeiterin AG Emotionspsychologie und affektive Neurowissenschaften Berlin

Mehr

Kapitel 5: Einfaktorielle Varianzanalyse

Kapitel 5: Einfaktorielle Varianzanalyse Rasch, Friese, Hofmann & Naumann (010). Quantitative Methoden. Band (3. Auflage). Heidelberg: Springer. Kapitel 5: Einfaktorielle Varianzanalyse Berechnen der Teststärke a priori bzw. Stichprobenumfangsplanung

Mehr

Modulhandbuch Sportdidaktik

Modulhandbuch Sportdidaktik Modulhandbuch Bereich Modul I - Angewandte (Mannschaftssportarten) LAMOD-112-27-01-002a Lehramt Hauptschule Pflichtmodul Studienempfehlung -- Kleine Spiele (m-d-s = methodisch-didaktisches Seminar)(1 SWS)(0,5

Mehr

Dortmund Spring School Diskurswerkstatt 3a: Coaching 3. März 2010

Dortmund Spring School Diskurswerkstatt 3a: Coaching 3. März 2010 Dortmund Spring School 2010 Diskurswerkstatt 3a: Coaching 3. März 2010 Hospitationen an Universitäten und Hochschulen mit Hilfe des Fachspezifisch-Pädagogischen Coachings?, lic. phil. Ausgangslage Hospitationen

Mehr

Ausbildung von schulischen Sozialkompetenztrainer/innen. Prof. Dr. Michaela Brohm

Ausbildung von schulischen Sozialkompetenztrainer/innen. Prof. Dr. Michaela Brohm Ausbildung von schulischen Sozialkompetenztrainer/innen Prof. Dr. Michaela Brohm Pretest Intervention Posttest1 Posttest2 Schülerinnen und Schüler 09.11.09 13.11.09 Ab 02.11.09 05.11.09 19.04.10 02.11.10

Mehr

Methodenlehre. Vorlesung 5. Prof. Dr. Björn Rasch, Cognitive Biopsychology and Methods University of Fribourg

Methodenlehre. Vorlesung 5. Prof. Dr. Björn Rasch, Cognitive Biopsychology and Methods University of Fribourg Methodenlehre Vorlesung 5 Prof. Dr., Cognitive Biopsychology and Methods University of Fribourg 1 Methodenlehre I Woche Datum Thema 1 FQ 20.2.13 Einführung, Verteilung der Termine 1 25.9.13 Psychologie

Mehr

Evaluation von Spielvermittlungskonzepten für r den Sportunterricht

Evaluation von Spielvermittlungskonzepten für r den Sportunterricht Evaluation von Spielvermittlungskonzepten für r den Sportunterricht Stefan König Institut für Sportwissenschaft der Universität Tübingen Bremen, 26.9.2002 Dr. SKö 1 Zielstellung Präzisierung und Überprüfung

Mehr

Individualisierung durch Lernaufgaben

Individualisierung durch Lernaufgaben Individualisierung und neue Medien Individualisierung durch Lernaufgaben Lehren und Lernen mit digitalen Medien Dr. Hildegard Urban-Woldron Überblick Fallstudien zum Einsatz digitaler Medien im Physikunterricht

Mehr

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2004/2005 Ausgegeben am Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2004/2005 Ausgegeben am Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. MITTEILUNGSBLATT Studienjahr 2004/2005 Ausgegeben am 18.07.2005 37. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. C U R R I C U L A 215. Ergänzungen und Änderungen des Studienplans

Mehr

Grundlagen der Sportpädagogik

Grundlagen der Sportpädagogik Grundlagen der Sportpädagogik Vorlesung zum Themenbereich Grundlagen des Schulsports (Modul 1.1 für f r RPO und GHPO) Do 9.30-11 Uhr im Seminarraum des Sportzentrums Sportzentrum der Pädagogischen Hochschule

Mehr

Was wird aus Versicherten mit abgelehntem Reha-Antrag?

Was wird aus Versicherten mit abgelehntem Reha-Antrag? Rehabilitationswissenschaftliches Seminar Würzburg 2016 Was wird aus Versicherten mit abgelehntem Reha-Antrag? Ruth Deck Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie Universität Lübeck Mögliche Probleme:

Mehr

Narrative Kompetenz in der Fremdsprache Englisch

Narrative Kompetenz in der Fremdsprache Englisch Fremdsprachendidaktik inhalts- und lernerorientiert / Foreign Language Pedagogy - content- and learneroriented 27 Narrative Kompetenz in der Fremdsprache Englisch Eine empirische Studie zur Ausprägung

Mehr

Lernzielkatalog für das Modul Einführung in die Wissenschaftstheorie

Lernzielkatalog für das Modul Einführung in die Wissenschaftstheorie Lernzielkatalog für das Modul Einführung in die Wissenschaftstheorie Die im Folgenden angegebenen Kapitel und Seitenzahlen beziehen sich auf diese Lernquelle: Helfrich, Hede: Wissenschaftstheorie für Betriebswirtschaftler,

Mehr

Language Awareness und bilingualer Unterricht

Language Awareness und bilingualer Unterricht Sylvia Fehling Language Awareness und bilingualer Unterricht Eine komparative Studie 2., überarbeitete Auflage PETER LANG Internationaler Verlag der Wissenschaften INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 17 TEIL

Mehr

Univ.-Prof. Dr. Georg Wydra Methoden der Physiotherapie II Elemente einer empirischen Arbeit

Univ.-Prof. Dr. Georg Wydra Methoden der Physiotherapie II Elemente einer empirischen Arbeit Univ.-Prof. Dr. Georg Wydra Methoden der Physiotherapie II Elemente einer empirischen Arbeit Prof. Dr. Georg Wydra Sportwissenschaftliches Institut der Universität des Saarlandes 1 Elemente einer empirischen

Mehr

Texte als Grundlage der Kommunikation zwischen Kulturen

Texte als Grundlage der Kommunikation zwischen Kulturen Sylwia Adamczak-Krysztofowicz Texte als Grundlage der Kommunikation zwischen Kulturen Eine Studie zur Kultur- und Landeskundevermittlung im DaF-Studium in Polen Verlag Dr. Kovac Inhaltsverzeichnis VORWORT

Mehr

Wirksamkeitsmessung im Rahmen der Maßnahmenumsetzung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz

Wirksamkeitsmessung im Rahmen der Maßnahmenumsetzung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz Ein Health Report System für Gesundheits- und Sicherheitsmanagement in Betrieben Wirksamkeitsmessung im Rahmen der Maßnahmenumsetzung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz Zell am See, 23 09.2016 Ein

Mehr

Fakultät Mathematik & Naturwissenschaften, Psychologie - HPSTS, Seminar Applied Cognitive Research. Usability-Evaluation. Theresa Tratzmüller

Fakultät Mathematik & Naturwissenschaften, Psychologie - HPSTS, Seminar Applied Cognitive Research. Usability-Evaluation. Theresa Tratzmüller Fakultät Mathematik & Naturwissenschaften, Psychologie - HPSTS, Seminar Applied Cognitive Research Usability-Evaluation Theresa Tratzmüller Dresden, 03.12.2015 Gliederung Usability-Evaluation o Grundlagen

Mehr

Ulrich Fischer / Stefanie Abraham. Der Taktik- Baustein im Internetportal des WVV Volleyball im Schulsport

Ulrich Fischer / Stefanie Abraham. Der Taktik- Baustein im Internetportal des WVV Volleyball im Schulsport Ulrich Fischer / Stefanie Abraham Der Taktik- Baustein im Internetportal des WVV Volleyball im Schulsport Vorbemerkungen Seit etwa einem Jahr ist der Taktik - Baustein des Internetportals Volleyball als

Mehr

Lernaufgaben im technischen Unterricht beurteilen und entwickeln

Lernaufgaben im technischen Unterricht beurteilen und entwickeln Lernaufgaben im technischen Unterricht beurteilen und entwickeln Prof. Dr. Carolin Frank Bergische Universität Wuppertal 1 Aufgabenkultur Aufgaben variantenreiche Aufgabenmengen Anforderungsprofile Ordnungssystem

Mehr

Managementdiagnostik ergebnisorientiert. Optimale Verfahrenszusammenstellung. Frank Schiel

Managementdiagnostik ergebnisorientiert. Optimale Verfahrenszusammenstellung. Frank Schiel Managementdiagnostik ergebnisorientiert Optimale Verfahrenszusammenstellung Frank Schiel Berichte aus der Betriebswirtschaft Frank Schiel Managementdiagnostik ergebnisorientiert Optimale Verfahrenszusammenstellung

Mehr