Fortbildungsprogramm Kindertagespflege. Januar bis Juli 2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fortbildungsprogramm Kindertagespflege. Januar bis Juli 2013"

Transkript

1 Fortbildungsprogramm Kindertagespflege Januar bis Juli 2013

2 Liebe Tageseltern, wir freuen uns, dass wir Ihnen das neue Fortbildungsprogramm für die Qualifizierung von Tagesmüttern und Tagesvätern im Landkreis Ludwigsburg von Januar bis Juli 2013 vorstellen können. Die Kindertagespflege ist eine anspruchsvolle Aufgabe und verlangt von Tageseltern große Verantwortung. Sie sollten daher bestmöglich ausgebildet und gut auf diese Tätigkeit vorbereitet sein. Die umfangreiche Qualifizierung ist daher eine wesentliche Voraussetzung für die Erteilung der Pflegeerlaubnis. Seit dem Jahr 2011 wurde die Grundqualifikation von Tageseltern auf 160 Unterrichtseinheiten festgelegt und in einem Curriculum vom Deutschen Jugendinstitut zusammengefasst. Dieses gilt auch in unserem Landkreis als Grundlage für die Ausbildung von Tageseltern. Auf unserer Homepage finden Sie das Fortbildungsprogramm immer aktualisiert auch zum Herunterladen. Seit dem ist unser Team im Kompetenzzentrum Kindertagesbetreuung nun komplett. Wir freuen uns daher sehr, dass wir Ihnen in dieser Ausgabe ganz aktuell alle pädagogischen Fachkräfte mit ihren Zuständigkeitsbereichen vorstellen können. Wir wünschen viele interessante und informative Fortbildungsveranstaltungen und viel Freude bei Ihrer Tätigkeit als Tageseltern. Das Team des Kompetenzzentrums Kindertagesbetreuung im Landkreis Ludwigsburg!

3 Zuständigkeiten im Kompetenzzentrum Kindertagesbetreuung Frau Sabine Müller: Leitung: Telefonnummer: Frau Yvonne Fries: zuständig für: Eberdingen, Gerlingen Telefonnummer: Frau Martina Hardwig: zuständig für: Besigheim, Freiberg a.n., Gemmrigheim, Hessigheim, Ingersheim, Kirchheim a.n., Mundelsheim Ottmarsheim, Pleidelsheim Telefonnummer: Frau Ilona Kahnt: zuständig für: Bietigheim-Bissingen, Erligheim, Freudental, Löchgau, Walheim Telefonnummer: Frau Kerstin Kerner: zuständig für: Kornwestheim, Remseck/N. Telefonnummer: Frau Anna-Katharina Kraemer und Frau Alice Zahorneanu: zuständig für: Ludwigsburg Stadt Telefonnummer Frau Kraemer: Telefonnummer Frau Zahorneanu:

4 Frau Sylvia König: zuständig für: Sersheim, Sachsenheim, Bönnigheim Telefonnummer: Frau Sabine Philipp: zuständig für: Vaihingen/Enz Telefonnummer: Frau Jeannine Ritter: Zuständig für: Korntal-Münchingen, Möglingen, Schwieberdingen Telefonnummer: Frau Elisabeth Schmuland: Zuständig für: Affalterbach, Benningen, Erdmannhausen, Großbottwar, Marbach a.n., Murr, Oberstenfeld, Steinheim/M. Telefonnummer: Frau Tabea Thiele: Zuständig für: Ditzingen, Hemmingen Telefonnummer: Frau Walburg Wankmüller: Zuständig für: Asperg, Markgröningen, Oberriexingen, Tamm Telefonnummer:

5 Organisatorische Hinweise Anmeldung Bitte melden Sie sich mit dem beigefügten Anmeldeformular an. Das Anmeldeformular finden Sie auch auf unserer Homepage zum Herunterladen. Die Anmeldung ist verbindlich. Bitte sagen Sie Termine, die Sie nicht einhalten können, rechtzeitig ab. Anmeldebestätigung Kurse: Für die Kurse erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit der dazugehörigen Kursgliederung und Terminübersicht Fortbildungen: Sie erhalten keine Sollte die gewünschte Veranstaltung ausgebucht sein oder nicht stattfinden, erhalten Sie von uns eine Absage. Kosten Für Tagespflegepersonen aus dem Landkreis Ludwigsburg sind alle Veranstaltungen kostenfrei. Informationsveranstaltungen Die Informationsveranstaltungen richten sich an interessierte Eltern und Tagespflegepersonen. Dort erhalten Sie Informationen rund um das Thema Kindertagespflege. Hinweise zu unseren aktuellen Informationsveranstaltungen in den Städten und Gemeinden im Landkreis rund um das Thema Kindertagespflege finden Sie immer aktualisiert auf unserer Homepage: 3

6 Qualifizierung Alle neuen Tagespflegepersonen im Landkreis Ludwigsburg müssen eine Grundqualifizierung von 160 Unterrichtseinheiten (1 UE entspricht 45 Minuten) absolvieren. Die Qualifizierung basiert auf vier Kursen. Diese sind wie folgt aufgebaut: Grundkurs 1 (30UE): Ziel des Grundkurses ist es, neuen Tagespflegepersonen die pädagogischen und organisatorischen Zusammenhänge in der Kindertagespflege aufzuzeigen und Sie auf die neue Herausforderung vorzubereiten. Schwerpunktthemen sind: Kindertagespflege: die Perspektive der Tagespflegeperson, der Kinder und der Eltern Schweigepflicht Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung in der Kindertagespflege Kurs 2 (32UE): Die praxisbegleitende Qualifizierung ist für alle Tagespflegepersonen verpflichtend. Schwerpunktthemen sind: Förderung von Kindern Entwicklung von Kindern: Kinder beobachten und wahrnehmen Betreuung von Kindern (Gesund leben in der Kindertagespflege) Erziehung in der Kindertagespflege Kurs 3 (40UE): Die praxisbegleitende Qualifizierung ist für alle Tagespflegepersonen verpflichtend. Schwerpunkte sind: Erziehung in der Kindertagespflege Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen Bildung in der Kindertagespflege Erstellen einer schriftlichen Konzeption Großtagespflege 4

7 Kurs 4 (58 UE) Die praxisbegleitende Qualifizierung ist für alle Tagespflegepersonen verpflichtend. Schwerpunkte sind: besondere Herausforderungen in der Kindertagespflege Kooperation und Kommunikation zwischen Tagespflegepersonen und Eltern Arbeitsbedingungen der Tagespflegeperson Abschlusskolloquium Sobald Sie Kurs 1 und den Kindernotfallkurs absolviert haben und uns alle notwendigen Unterlagen vorliegen, können Sie eine vorläufige Pflegeerlaubnis beantragen. Diese wird auf zwei Jahre befristet ausgestellt. Innerhalb der nächsten zwei Jahren ist es für alle Tagespflegepersonen verpflichtend die Kurse 2-4 abzuschließen. Erst nach Abschluss der Grundqualifizierung kann die Pflegeerlaubnis für weitere drei Jahre erteilt werden. Die Kurse haben alle eine alphabetische Zuordnung. Diese gibt Ihnen die Möglichkeit, die weiterführenden Kurse in der gleichen Gruppenkonstellation zu absolvieren. A B C D E F G H I J Januar Februar März April Mai Juni Juli Kurs 2 A, 2C, 2G und 3A wird von Frau Alsfeld-Seibel (Elternberaterin) durchgeführt. Kurs 1H, 1I und 4D wird von Frau Specht (Dipl. Sozialpädagogin) durchgeführt. Kurs 2B und 4F wird von Frau Braun (Dipl. Pädagogin) durchgeführt. Kurs 3D und 2H wird von Frau Baumm (Dipl. Pädagogin) durchgeführt. Kurs1G und 4E wird von Frau Weber-Schön (Mediatorin) durchgeführt. Kurs 1J wird von Frau Bierhals (Dipl. Sozialpädagogin) durchgeführt. Alle Kurse werden von erfahrenen und qualifizierten Fachkräften durchgeführt. Bei Fragen zu den Qualifizierungskursen und den Kindernotfallkursen wenden Sie sich bitte an Frau Zahorneanu. Tel:

8 Kindernotfallkurs Neue Tagespflegepersonen und diejenigen, deren Pflegeerlaubnis verlängert werden soll, sind dazu verpflichtet einen Kindernotfallkurs zu besuchen. Kindernotfallkurs Auffrischung Tagespflegepersonen, die bereits eine Pflegeerlaubnis besitzen, müssen spätestens drei Jahre nach Erteilung der Pflegeerlaubnis einen Auffrischungskurs besuchen. Fortbildung Tagespflegepersonen, die ihre Grundqualifizierung abgeschlossen haben, bzw. seit mehr als fünf Jahren über eine Pflegeerlaubnis verfügen, sind verpflichtet, jährlich 15 Unterrichtseinheiten (15 UE) an Fortbildungen zu absolvieren. Diese können in den verschiedenen Themenrunden, Praxisaustauschtreffen und Workshops erreicht werden. Bei Fragen rund um die Fortbildungsabende wenden Sie sich bitte an Frau Ressel. Tel: Auch externe Veranstaltungen bei anerkannten Bildungsträgern werden dafür angerechnet. Eine Teilnahmebestätigung ist erforderlich. 6

9 Kindernotfallkurse für Säuglinge und Kleinkinder Schwerpunkt des Kurses ist es, mit Notsituationen und Krankheitsbildern der Tageskinder im Alltag umzugehen. Inhalte sind unter anderem: Unfallverhütung Notfall- und Gefahrenquellen Rettungsketten Verhalten der Helfenden Wiederbelebungsmaßnahmen Schock Verbrennungen Wundversorgung Termine: , , , , Zeit: 9:00-16:00 Uhr Ort: Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstr. 40, Konferenzzone Referentin: Elena Zernikel, Ausbilderin "Erste Hilfe am Kind" Kindernotfallkurs - Auffrischung In diesem Kurs werden die im Kindernotfallkurs erlernten Inhalte wieder aufgefrischt. Inhalte sind unter anderem: Umgang mit erkrankten und verletzten Kindern Verhalten der Helfenden Wiederbelebungsmaßnahmen Wundversorgung Termine: , Zeit: 19:30-21: 45 Uhr Ort: Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstr. 40, Konferenzzone Referentin: Elena Zernikel, Ausbilderin "Erste Hilfe am Kind" 7

10 Kurse Kurs 1 Voraussetzungen für die Anmeldung an Kurs 1 sind: Abgabe des Fragebogens für interessierte Tagespflegepersonen und eines Lebenslaufes bei der für Sie zuständigen pädagogischen Fachkraft persönliches Vorgespräch mit der zuständigen pädagogischen Mitarbeiterin schriftliche Anmeldung zum Kurs (Bitte benutzen Sie das dafür vorgesehene Anmeldeformular) Kurs 1 G Der Kurs startet am Montag, den , 19:30-21:45 Uhr. Kurstag ist in der Regel immer der Montag. Zudem ist immer ein Samstagstermin Kurs 1 H Der Kurs startet am Mittwoch, den , 9:00-11:15 Uhr. Kurstag ist in der Regel immer der Mittwoch. Zudem ist immer ein Samstagstermin Kurs 1 I Der Kurs startet am Mittwoch, den , 19:30-21:45 Uhr.. Kurstag ist in der Regel immer der Mittwoch. Zudem ist immer ein Samstagstermin Kurs 1 J Der Kurs startet am Donnerstag den , 19: Uhr. Kurstag ist in der Regel immer der Donnerstag. Zudem ist immer ein Samstagstermin 8

11 Kurs 2 Voraussetzungen für die Anmeldung an Kurs 2: erfolgreicher Abschluss von Kurs 1. Kurs 2 A Der Kurs startet am Dienstag, den , 19: Uhr. Kurstag ist in der Regel immer der Dienstag. Zudem ist immer ein Samstagstermin Kurs 2B Der Kurs startet am Dienstag den , 19: Uhr. Kurstag ist in der Regel immer der Dienstag. Zudem ist immer ein Samstagstermin Kurs 2C Der Kurs startet am Montag den , 19: Uhr. Kurstag ist in der Regel immer der Montag. Zudem ist immer ein Samstagstermin Kurs 2G Der Kurs startet am Montag den , 19: Uhr. Kurstag ist in der Regel immer der Montag. Zudem ist immer ein Samstagstermin 9

12 Kurs 2 H Der Kurs startet am Mittwoch den , 19: Uhr. Kurstag ist in der Regel immer der Mittwoch. Zudem ist immer ein Samstagstermin (9:00-16:00 Uhr) dabei. Kurs 3 Voraussetzungen für die Anmeldung an Kurs 3: erfolgreicher Abschluss von Kurs 2. Kurs 3D Der Kurs startet am Mittwoch den , 19: Uhr. Kurstag ist in der Regel immer der Mittwoch. Zudem ist immer ein Samstagstermin Kurs 3 A Der Kurs startet am Dienstag den , 19: Uhr. Kurstag ist in der Regel immer der Dienstag. Zudem ist immer ein Samstagstermin 10

13 Kurs 4 Voraussetzungen für die Anmeldung an Kurs 4: erfolgreicher Abschluss von Kurs 3. Kurs 4E Der Kurs startet am Dienstag den , 19: Uhr Kurstag ist in der Regel immer der Dienstag. Zudem sind immer zwei Samstagstermine Ort steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben. Kurs 4D Der Kurs startet am Mittwoch den , 19: Uhr. Kurstag ist in der Regel immer der Mittwoch. Zudem sind immer zwei Samstagstermine Ort steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben. Kurs 4F Der Kurs startet am Donnerstag den , 19: Uhr. Kurstag ist in der Regel immer der Mittwoch. Zudem sind immer zwei Samstagstermine Ort steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben. 11

14 Fortbildungsabende und Workshops Tagespflegepersonen, die ihre Grundqualifizierung abgeschlossen haben, bzw. seit mehr als fünf Jahren über eine Pflegeerlaubnis verfügen, sind verpflichtet, jährlich 15 Unterrichtseinheiten (15 UE) an Fortbildungen zu absolvieren. Sie bekommen pro Abend 3 Unterrichtseinheiten (3UE) angerechnet. Bei den Ganztagesworkshops werden Ihnen 9 Unterrichtseinheiten (9UE) angerechnet. Zwergensprache Teil 1 Babyzeichen sind eine Möglichkeit, die sprachliche Entwicklung von Babys und Kindern im Kleinkindalter positiv zu beeinflussen. An diesem Abend erhalten Sie einen Einblick in die wichtigsten Babyzeichen, Sie erhalten Tipps für den Alltag und Anregungen für ihren Einsatz. Im Herbst wird es einen vertiefenden Fortbildungsabend, Zwergensprache Teil 2 geben. Termin: Zeit: 19:30-21:45 Uhr Ort: Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstr. 40, Konferenzzone Referentin: Frau Müller, Kursleiterin Zwergensprache Kinderkrankheiten in der Tagespflege Was können und dürfen Tageseltern tun, wenn das Tageskind krank ist oder während der Betreuungszeit Krankheitssymptome aufzeigt? Ab wann ist ein Kind wieder gesund und kann wieder betreut werden? Diesen und anderen Fragen rund um Kinderkrankheiten widmet sich der Abend. Termin: Zeit: 19:30-21:45 Uhr Ort: Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstr. 40, Konferenzzone Referent: Dr. Schwarz, Kinderarzt mit eigener Praxis im Landkreis Ludwigsburg Wenn Kinder trauern und wie wir damit umgehen können Der Umgang mit Tod und Sterben ist für Kinder, im Hinblick auf die Verarbeitungsmöglichkeiten sehr vielfältig. Wie können Tageseltern die Kinder adäquat dabei unterstützen? Die vielfältigen Möglichkeiten und Dimensionen des Themas werden an diesem Abend beleuchtet. Termin: Zeit: 19:30-21:45 Uhr Ort: Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstr. 40, Konferenzzone Referentin: Frau Mieke Müller-Nielsen, Hospizkoordinatorin 12

15 Sprachentwicklung beim Kind Die Sprache ist für das Kind sehr wichtig und von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung des Denkens und für die Beziehung des Kindes zu anderen Menschen. Die Voraussetzungen zum kindlichen Spracherwerb sind äußerst vielfältig. An diesem Abend wird eine normale" sprachliche Entwicklung aufgezeigt und Anregungen gegeben, wie Eltern im Alltag die Sprachentwicklung ihres Kindes unterstützen können. Termin: März 2013 (wird noch rechtzeitig bekannt gegeben) Termin: 19:30-21:45 Uhr Ort: Grabenstr. 18, Vaihingen/Enz Referentin: Ruth Kaspar, Heilpädagogin und Lerntherapeutin "Schreibenlernen leicht gemacht" Wie kann bei Lese- und Rechtschreibproblemen sinnvoll geübt werden? In dem Kurs werden bestimmte Methoden vorgestellt, mit denen Kinder sich Wörter besser merken können. Wie kann ein Übungsablauf so geplant werden, dass das Kind mitmacht und Erfolg hat, auch beim Thema Lesen? Termin: Zeit: 19:30-21:45 Uhr Ort: Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstr. 40, Konferenzzone Referentin: Frau Gündner, Diplom-Pädagogin Stimme - Rhythmus - Bewegung An diesem Abend werden Inhalte zur musikalischen Entwicklung bei Kindern vermittelt, sowie durch praktische Beispiele wie Lieder, rhythmische Improvisationen, Fingerspiele und Anregungen zur ästhetischen Erziehung gegeben. Termin: Zeit: 19:30-21:45 Uhr Ort: Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstr. 40, Konferenzzone Referentin: Frau Wankmüller, Diplom Sozialpädagogin 13

16 Medien mit Wirkung - der Einfluss elektronischer Medien auf die kindliche Entwicklung An diesem Abend erhalten Sie Informationen darüber, welchen Einfluss visuell gestützte Medien auf die Entwicklung der "normalen" kindlichen Wahrnehmung haben. In welchem Umfang sollten Kinder Medien nutzen, in welchem nicht? Was können Eltern oder Tageseltern dafür tun, um Kinder bei der sinnvollen Mediennutzung zu unterstützen? Termin: Zeit: 19:30-21:45 Uhr Ort: Fischerpfad 36, Bietigheim-Bissingen Referentin: Frau Aichele, Kunsttherapeutin Streitschlichtung - ganz praktisch Wie kann in Konflikten bei Kindern vermittelt werden? Sie kennen das doch sicher: Aus oft scheinbar nichtigen Anlässen entwickelt sich ein handfester Streit. Konflikte werden meist als störend, bedrohlich, destruktiv und schmerzvoll erlebt. Daher versuchen die Beteiligten oft, Konflikten aus dem Weg zu gehen. Sie lernen wie man Konfliktsituationen löst, statt sie in unerwünschter Weise zu verschärfen. Termin Zeit: 9:00-16:00 Uhr Referentin: Frau Weber - Schön, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation Psychomotorik / Motopädagogik In der Psychomotorik/Motopädagogik geht es darum, vom Bewegungsverhalten des einzelnen Kindes auf seine psychische Befindlichkeit zu schließen und seine individuellen Bedürfnisse und Probleme zu erkennen. Psychomotorische Angebote bieten Kindern die Möglichkeit, umfangreiche motorische und soziale Erfahrungen zu sammeln, die eine positive Auswirkung auf das ganzheitliche Befinden der Kinder haben. Sie erhalten an diesem Abend Informationen zum Bewegungsverhalten von Kindern. Termin: , Zeit: 19:30-21:45 Uhr, Ort: Grabenstr. 1, Vaihingen/Enz Referentin: Beate Fetzer, Krankengymnastin und Ergotherapeutin 14

17 Kommunikation - und Präsentationstraining Was kann mit guter und bewusster Kommunikation erreicht werden? Sie möchten wirkungsvoller auftreten, z.b. gegenüber den Eltern Ihrer Tageskinder? Wenn Sie merken, dass Sie nicht zu Wort kommen, aber nicht wissen warum, sind Sie bei diesem Abend richtig. Sie erhalten Einblick in die Grundprinzipien der Kommunikation und Präsentation. Sie bekommen die Möglichkeit, das Gelernte auch umzusetzen und sich von der Gruppe ein bereicherndes Feedback einzuholen. Termin: Zeit: 19:30-21:45 Uhr Referentin: Frau Kretzer, Dipl. Kauffrau Ort: Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstr. 40, Konferenzzone 15

18 Angebote für interessierte Tagespflegepersonen an einem "Kindernest" "Kindernest": Was heißt denn das? Sie haben von den "Kindernestern" gehört, und Sie möchten noch mehr darüber erfahren? An diesem Abend erhalten Sie Informationen über die Besonderheiten dieses Betreuungskonzeptes und Sie haben die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen. Es wird ein interaktiver Abend, der von der Beteiligung der TeilnehmerInnen lebt. Vielleicht kommt die Betreuungsform in einem "Kindernest" für Sie in Frage? Termin: Zeit: 19:30-21:45 Uhr Referentin: Frau Kretzer, Dipl. Kauffrau Gründungsberatung für "Kindernester" Sie stehen vor der Planung eines "Kindernestes"? Ein "Kindernest" ist ein kleines Unternehmen und die Gründung kommt einer klassischen Existenzgründung gleich. Für die ersten Schritte brauchen Sie einen Businessplan und ein aussagefähiges Controllingsystem. An 3 Samstagen werden die kaufmännischen Grundlagen für die Gründung eines "Kindernestes" gelegt. Folgende Fragen werden geklärt: Welche Informationen müssen in einen Businessplan? Wie ist ein Businessplan zu gestalten? Wozu brauche ich überhaupt einen Businessplan? Was heißt Controlling, wofür ist es da? Am Ende der Workshopreihe haben Sie einen aussagekräftigen Businessplan und ein detailliertes Controllingsystem, mit dem Sie Ihr Unternehmen "Kindernest" optimal führen können. Termine: , , Zeit: 9:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr Referentin: Frau Kretzer, Dipl. Kauffrau Ort: Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstr. 40, Konferenzzone 16

19 Praxisaustauschtreffen Die Praxisaustauschtreffen finden vier Mal im Jahr statt. Sie haben die Möglichkeit sich mit anderen Tagespflegepersonen auszutauschen und sich kollegial zu beraten. Die Abende werden von den zuständigen pädagogischen Mitarbeiterinnen begleitet. Die Praxisaustauschtreffen werden mit jeweils 3 UE angerechnet, bitte melden Sie sich hierzu bei der für Sei zuständigen Mitarbeiterin an. Bietigheim-Bissingen Umkreis: Erligheim, Freudental, Löchgau, Walheim Termine: und Uhrzeit: 20:00-22:15 Uhr Ort: Fischerpfad 36, Bietigheim-Bissingen zuständige Mitarbeiterin: Frau Ilona Kahnt Ditzingen / Gerlingen Termine: und Uhrzeit: 19:00-21:15 Uhr Ort: Friedhofstr. 7, Ditzingen-Hirschlanden zuständige Mitarbeiterin: Frau Yvonne Fries Kornwestheim / Remseck/N. Termine: und Uhrzeit: 19:30-21:45 Uhr Ort: Bürgertreff West, Salamanderstr. 18, Kornwestheim zuständige Mitarbeiterin: Frau Kerstin Kerner Ludwigsburg Termine: und Uhrzeit: 19:00-21:15 Uhr Ort: Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstr. 40, Konferenzzone zuständige Mitarbeiterin: Frau Anna-Katharina Kraemer In Ludwigsburg finden zusätzlich noch Praxisaustauschtreffen für die Kindernester in Ludwigsburg statt. Die Termine werden mit der Gruppe vereinbart. Interessierte können sich gerne bei Frau Rainer, Telefonnummer: oder Frau Zahorneanu, Telefonnummer: melden 17

20 Marbach Umkreis: Affalterbach, Benningen, Erdmannshausen, Großbottwar, Murr, Steinheim/M., Oberstenfeld Termine: und Uhrzeit: 19:30-21:45 Uhr Ort: Marktstr. 25, Marbach zuständige Mitarbeiterin: Frau Elisabeth Schmuland Markgröningen Umkreis: Asperg, Korntal-Münchingen, Möglingen, Oberriexingen, Schwieberdingen, Tamm Termine: und Uhrzeit: 19:30-21:45 Uhr Ort: Begegnungsstätte, Turmgäßle 3, Markgröningen zuständige Mitarbeiterin: Frau Walburg Wankmüller und Frau Jeannine Ritter Sachsenheim Umkreis: Bönnigheim und Sersheim Termine: , Uhrzeit: 19:30-21:45 Uhr Ort: Haus der Senioren, Großsachsenheim zuständige Mitarbeiterin: Frau Sylvia König Vaihingen Termine: und Uhrzeit: 19:30-21:45 Uhr Ort: Grabenstr. 18, Vaihingen zuständige Mitarbeiterin: Frau Sabine Philipp Besigheim, Freiberg a.n., Gemmrigheim, Hessigheim, Ingersheim, Kirchheim a.n., Mundelsheim, Ottmarsheim, Pleidelsheim Termine: und Uhrzeit: 19:30-21:45 Uhr Ort: In welcher Gemeinde das Praxisaustauschtreffen stattfindet, wird noch rechtzeitig bekannt gegeben. zuständige Mitarbeiterin: Frau Martina Hardwig 18

21 Anmeldeformular "Kurs" Name des Kurses Name, Vorname Straße PLZ, Ort Telefonnummer: An: Landratsamt Ludwigsburg Kompetenzzentrum Kindertagesbetreuung Hindenburgstr. 40, Ludwigsburg Fax:

22 Anmeldeformular "Fortbildungsabende" Name der Veranstaltung Name, Vorname Straße PLZ, Ort Telefonnummer: An: Landratsamt Ludwigsburg Kompetenzzentrum Kindertagesbetreuung Hindenburgstr. 40, Ludwigsburg Fax:

23 So erreichen Sie uns mit 425, 430 oder 433 Haltestelle "Ludwigsburg, Martin-Luther-Str." Impressum: Herausgeber: Kompetenzzentrum Kindertagesbetreuung im Landratsamt Ludwigsburg Dezember Alle Angaben ohne Gewähr Postadresse: Hindenburgstr. 40, Ludwigsburg Besucheradresse: Martin-Luther-Str. 26, Ludwigsburg Kontakt: Alice Zahorneanu, Telefon Fotos: shutterstock

Qualifizierungs- und Fortbildungsprogramm

Qualifizierungs- und Fortbildungsprogramm Qualifizierungs- und Fortbildungsprogramm Kindertagespflege 1. Halbjahr 2017 in Kooperation mit: "Unterstützt durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg"

Mehr

Preisspiegel ImmobilienCenter

Preisspiegel ImmobilienCenter Affalterbach 250 370 2.500 3.100 200 500 Asperg 230 280 230 350 360 680 460 750 280 380 360 550 1.200 1.900 1.800 2.800 2.800 3.600 385 600 Benningen 230 350 450 650 320 420 1.200 1.500 1.500 1.900 1.800

Mehr

Qualifizierungs- und Fortbildungsprogramm

Qualifizierungs- und Fortbildungsprogramm Qualifizierungs- und Fortbildungsprogramm Kindertagespflege 2. Halbjahr 2016 in Kooperation mit: "Unterstützt durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg"

Mehr

Staffeleinteilung, Auf- und Abstiegsregelungen Saison 2015/16 Fußballbezirk Enz-Murr

Staffeleinteilung, Auf- und Abstiegsregelungen Saison 2015/16 Fußballbezirk Enz-Murr Bezirksliga Kreisliga A 1 Ver.Nr. Vereinsname Aufstieg Abstieg Ver.Nr. Vereinsname Aufstieg Abstieg 1 35000824 FC Marbach Landesliga A1 1 35000806 DJK Ludwigsburg Bezirksliga B1 2 35001056 GSV Pleidelsheim

Mehr

Gruppeneinteilung VR-Talentiade- Cup 2015/16

Gruppeneinteilung VR-Talentiade- Cup 2015/16 Gruppeneinteilung VR-Talentiade- Cup 2015/16 12.09.2015 Spielort Warmbronn SGM Merklingen I SGM Merklingen II SKV Rutesheim I SKV Rutesheim II Spfr. Großsachsenheim SGM Nußdorf TSV Schwieberdingen I TSV

Mehr

Qualifizierungs- und Fortbildungsprogramm

Qualifizierungs- und Fortbildungsprogramm Qualifizierungs- und Fortbildungsprogramm Kindertagespflege 1. Halbjahr 2016 in Kooperation mit: "Unterstützt durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg"

Mehr

Staffel-ID: Spielklasse: C-Junioren Hal.-Bezirksturnier Mannschaftsart: C-Junioren Spielplan - Gruppenrunde Runde 2 - Gruppe: Zwr C- Gr.

Staffel-ID: Spielklasse: C-Junioren Hal.-Bezirksturnier Mannschaftsart: C-Junioren Spielplan - Gruppenrunde Runde 2 - Gruppe: Zwr C- Gr. von 2 24.12.2017, 11:40 Staffel-ID: 560274 Spielplan - Gruppenrunde Runde 2 - Gruppe: Zwr C- Gr. 1 SGM TASV Hessigheim/FV SKV Ingersheim FV Kirchheim FSV 08 Bissingen 2 SGM GSV Pleidelsheim / TuS Freiberg

Mehr

Ziel dieses Qualifizierungskonzeptes ist es, dass Tagespflegepersonen in Baden-Württemberg einheitlich auf ihre Tätigkeit vorbereitet werden.

Ziel dieses Qualifizierungskonzeptes ist es, dass Tagespflegepersonen in Baden-Württemberg einheitlich auf ihre Tätigkeit vorbereitet werden. I. Einleitung Qualifizierungskonzept für Tagespflegepersonen in Baden-Württemberg auf der Grundlage des Qualifizierungsprogramms des Deutschen Jugendinstituts (DJI) überarbeitete Fassung vom 23. Februar

Mehr

Mannschafts- und Vereins-Spielplan Zeitraum von bis

Mannschafts- und Vereins-Spielplan Zeitraum von bis Württembergischer Fußballverband e.v. http://www.wuerttfv.de/ Verein TSG Steinheim Mannschafts- und Vereins-Spielplan Zeitraum von 21.08.2012 bis 20.09.2013 Samstag, 25.08.2012 550009 118 TuS Freiberg

Mehr

Hebesätze 2011 bis 2016 in der Region Stuttgart

Hebesätze 2011 bis 2016 in der Region Stuttgart Stuttgart, Stadtkreis 420 520 520 420 520 520 420 520 520 420 520 520 420 520 520 420 520 520 Kreis Böblingen: Aidlingen 340 330 330 340 330 330 355 345 345 355 345 345 355 345 345 370 380 380 Altdorf

Mehr

Ausbildung für Tagesmütter/ -väter

Ausbildung für Tagesmütter/ -väter Ausbildung für Tagesmütter/ -väter November 2017 September 2018 Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Schopfheim e.v. Fachdienst Kindertagespflege Wehrer Straße 5 79650 Schopfheim Tel.: 07622-639 29 Fax:

Mehr

PLZ ORT SCHULE ANSPRECHPARTNER ADRESSE TELEFON

PLZ ORT SCHULE ANSPRECHPARTNER ADRESSE  TELEFON 70806 Kornwestheim Erich-Bracher-Schule Andreas Stöger 70806 Kornwestheim Ernst-Sigle-Gymnasium Tobias Mohn 70806 Kornwestheim Eugen-Bolz-Förderschule Tobias Mohn 70806 Kornwestheim Eugen-Bolz-Grundschule

Mehr

Änderungen vorbehalten Sollten Sie an Sonderveröffentlichungen anderer Orte interessiert sein, senden wir Ihnen diese gerne zu.

Änderungen vorbehalten Sollten Sie an Sonderveröffentlichungen anderer Orte interessiert sein, senden wir Ihnen diese gerne zu. Oberriexingen 7 Kunde König 11 Gemeinde im Blickpunkt Mein liebenswertes Oberriexingen Mein schöner Garten 20 Gastronomie im Frühling 22 Pfingsten 29 Alles für den Urlaub 32 Grill- und Biergartenzeit 39

Mehr

Preisliste Flughafen Frankfurt Stand 11/14

Preisliste Flughafen Frankfurt Stand 11/14 Abstatt Bittenfeld Adelsheim Bönnigheim Affalterbach Botnang Stuttgart Aldingen Remseck a. N. Brackenheim Allmersbach im Tal Bretten Asperg Bretzfeld Auenwald Bruchsal Aurich Burgstetten Backnang Burholzhof

Mehr

Grundqualifizierung für Tagesmütter und Tagesväter 2017

Grundqualifizierung für Tagesmütter und Tagesväter 2017 Grundqualifizierung für Tagesmütter und Tagesväter 2017 Liebe Tagesmütter, liebe Tagesväter, liebe Interessierte, wir freuen uns sehr, Ihnen hiermit unser Kursprogramm für 2017 zu präsentieren. Damit

Mehr

Haus der Familie Sindelfingen-Böblingen e.v.

Haus der Familie Sindelfingen-Böblingen e.v. Haus der Familie Sindelfingen-Böblingen e.v. Fortbildungen für Tagespflegepersonen Qualifizierungsangebote in der Kindertagespflege Die folgenden Kurse w erden ausschließlich für Tagespflegepersonen angeboten.

Mehr

Abteilung Februar 2009 Az.: Hinweise zur Umsetzung der VwV Kindertagespflege vom 18. Februar 2009

Abteilung Februar 2009 Az.: Hinweise zur Umsetzung der VwV Kindertagespflege vom 18. Februar 2009 MINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALES Abteilung 2 18. Februar 2009 Az.: 23-6930.19-5 Hinweise zur Umsetzung der VwV Kindertagespflege vom 18. Februar 2009 Vorbemerkung: Das Gesetz zur Änderung des Kindertagesbetreuungsgesetzes

Mehr

Haus der Familie Sindelfingen-Böblingen e.v.

Haus der Familie Sindelfingen-Böblingen e.v. Haus der Familie Sindelfingen-Böblingen e.v. Fortbildungen für Tagespflegepersonen Qualifizierungsangebote in der Kindertagespflege Die folgenden Kurse werden ausschließlich für Tagespflegepersonen angeboten.

Mehr

Stadt- und Landkreise

Stadt- und Landkreise Öffentliche Schulden Schulden der Kreise und Gemeinden in Baden-Württemberg Kreise, Regionen Kernhaushalte Eigenbetriebe Kernhaushalte Eigenbetriebe absolut je Einwohner Einwohner in 1.000 Euro in 1.000

Mehr

TAGESMÜTTERVEREIN ULM e.v.

TAGESMÜTTERVEREIN ULM e.v. TAGESMÜTTERVEREIN ULM e.v. Deinselsgasse 18, 89073 Ulm Tel. 0731/602 3376 Liebe Tagespflegepersonen (TPP) in anderen geeigneten Räumen (TigeR) vorliegend erhalten Sie einen Fragebogen, der dem TAGESMÜTTERVEREIN

Mehr

Tages- und Nachtpflege

Tages- und Nachtpflege LANDKREIS LUDWIGSBURG 3Broschürenreihe zum Thema Pflege Tages- und Nachtpflege Herausgeber: Landratsamt Ludwigsburg Dezernat für Arbeit, Jugend und Soziales Hindenburgstraße 40 71638 Ludwigsburg Stand:

Mehr

Konzeption. Tagesmütter-Projekt Neufahrn vom 04.10.2007. Nachbarschaftshilfe Neufahrn e.v. Lohweg 25 85375 Neufahrn. Tel.

Konzeption. Tagesmütter-Projekt Neufahrn vom 04.10.2007. Nachbarschaftshilfe Neufahrn e.v. Lohweg 25 85375 Neufahrn. Tel. Konzeption Tagesmütter-Projekt Neufahrn vom 04.10.2007 Träger: Leitung: Nachbarschaftshilfe Neufahrn e.v. Lohweg 25 85375 Neufahrn Martina Bock Tel. 08165 4294 Vorwort Das Tagesmütter-Projekt Neufahrn

Mehr

aus- und weiterbildung

aus- und weiterbildung aus- und weiterbildung tageseltern 2016 1/9 grundausbildung basisausbildung kurse 1, 2 und 3 Zielgruppe Kursleitung Inhalt Alle neueintretenden Tageseltern (obligatorisch) Christine Brönnimann, Marion

Mehr

Wir suchen Sie, engagierte Tagesmütter oder Tagesväter. im Auftrag der Stadt Babenhausen Frauenforum Babenhausen e.v. / Betreuungsservice Babenhausen

Wir suchen Sie, engagierte Tagesmütter oder Tagesväter. im Auftrag der Stadt Babenhausen Frauenforum Babenhausen e.v. / Betreuungsservice Babenhausen Wir suchen Sie, engagierte Tagesmütter oder Tagesväter im Auftrag der Stadt Babenhausen Frauenforum Babenhausen e.v. / Betreuungsservice Babenhausen Betreuung für die jüngsten Kinder Babenhausens Die heutigen

Mehr

Deutschland-Markgröningen: Personensonderbeförderung (Straße) 2017/S Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-Markgröningen: Personensonderbeförderung (Straße) 2017/S Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1 / 11 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:92088-2017:text:de:html Deutschland-Markgröningen: Personensonderbeförderung (Straße) 2017/S 050-092088 Auftragsbekanntmachung

Mehr

Programm Frühjahr-/Sommer 2018

Programm Frühjahr-/Sommer 2018 Programm Frühjahr-/Sommer 2018 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins, Sie erhalten unser neues Programm für das erste Halbjahr 2018. Ihre Themenwünsche konnten wir zum Teil aufgreifen

Mehr

Junge Geflüchtete und ihre Familien im Landkreis Harburg

Junge Geflüchtete und ihre Familien im Landkreis Harburg Junge Geflüchtete und ihre Familien im Landkreis Harburg Eine Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche in der Arbeit mit geflüchteten Kindern, Jugendlichen und ihren Familien Für den Landkreis Harburg bietet

Mehr

Ausbildung für Tagesmütter/ -väter

Ausbildung für Tagesmütter/ -väter Ausbildung für Tagesmütter/ -väter Oktober 2016 Oktober 2017 Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Schopfheim e.v. Fachdienst Kindertagespflege Wehrer Straße 5 79650 Schopfheim Tel.: 07622-639 29 Fax:

Mehr

Anerkannte Tagespflegepersonen im Main-Taunus-Kreis Erste Informationen

Anerkannte Tagespflegepersonen im Main-Taunus-Kreis Erste Informationen Sabah Atrari Geburtsjahr 1984 Am Klippelgarten 21, 65843 Sulzbach/Ts. Telefonnummer 06196/9739768 / 0176 22677023 sabah.atrari84@gmail.com Pflegeerlaubnis seit 2015 Angebotene szeiten Montag bis Freitag:

Mehr

Kindertagespflegezentrum. Caritas-Zentrum Pfaffenhofen. Qualifizierungsprogramm

Kindertagespflegezentrum. Caritas-Zentrum Pfaffenhofen. Qualifizierungsprogramm Teilnahmekosten Grundkurs: 50, Euro Teilnahmekosten Aufbaukurs: 65, Euro Erste Hilfe Kurs (10,- Kurs) 10, Euro Bitte den Betrag bis zum 21. Februar 2014 auf folgendes Konto überweisen: Sparkasse Pfaffenhofen

Mehr

Natalie + Nikolaus Wiedenfeld. Qualifikationen

Natalie + Nikolaus Wiedenfeld. Qualifikationen Tagesmutter + Tagesvater 51503 Rösrath - Hoffnungsthal Hausacker 17a Tel.: 02205 910331 Fax: 02205 910333 http://www.tageseltern.eu mail@tageseltern.eu Staatlich anerkannte Erzieherin Natalie Wiedenfeld

Mehr

CHRONIK. des Blasmusik - Kreisverbands. Ludwigsburg e. V. im Blasmusik - Verband. Baden - Württemberg. gegründet am

CHRONIK. des Blasmusik - Kreisverbands. Ludwigsburg e. V. im Blasmusik - Verband. Baden - Württemberg. gegründet am CHRONIK des Blasmusik - Kreisverbands Ludwigsburg e. V. im Blasmusik - Verband Baden - Württemberg gegründet am 12.02.1921 ZUSAMMENGESTELLT VON ROLAND GREINER 01.01.2000 2. Neujahrs Konzert des KJO in

Mehr

Grundqualifizierung für Tagesmütter und Tagesväter 2018

Grundqualifizierung für Tagesmütter und Tagesväter 2018 Grundqualifizierung für Tagesmütter und Tagesväter 2018 Liebe Tagesmütter, liebe Tagesväter, liebe Interessierte, wir freuen uns sehr, Ihnen hiermit unser Kursprogramm für 2018 zu präsentieren. Damit

Mehr

Angebote für Erziehung-Bildung-Betreuung

Angebote für Erziehung-Bildung-Betreuung Angebote für Erziehung-Bildung-Betreuung Wir bieten: Beratung und Servicestelle Vermittlung Kindertagespflege Krippe Kastanienbaum Spielgruppe/Babysitter Qualifizierung zur Tagesmutter/- vater Pädagogische

Mehr

AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT

AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT KOMMEN SIE ZU UNS AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT Sie machen im kommenden Jahr Ihre mittlere Reife oder Ihr Abitur und haben Interesse an einem abwechslungsreichen und zukunftssicheren Job? Dann bewerben Sie sich

Mehr

Netzwerk Kindertagespflege im Südkreis Vechta. Qualifizierung Fortbildung und Austauschtreffen Vermittlung Beratung Begleitung

Netzwerk Kindertagespflege im Südkreis Vechta. Qualifizierung Fortbildung und Austauschtreffen Vermittlung Beratung Begleitung Netzwerk Kindertagespflege im Südkreis Vechta Qualifizierung Fortbildung und Austauschtreffen Vermittlung Beratung Begleitung Kindertagespflege Was ist Kindertagespflege? Kindertagespflege ist eine familiäre,

Mehr

Traumatisierungen früh erkennen und pädagogisch intervenieren - ein Thema nicht nur bei geflüchteten jungen Menschen

Traumatisierungen früh erkennen und pädagogisch intervenieren - ein Thema nicht nur bei geflüchteten jungen Menschen LWL-Landesjugendamt Westfalen Fortbildung Traumatisierungen früh erkennen und pädagogisch intervenieren - ein Thema nicht nur bei geflüchteten jungen Menschen 9. Dezember 2016 LWL / Münster Fortbildungs-Nr.:

Mehr

AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT

AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT KOMMEN SIE ZU UNS AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT Sie machen im kommenden Jahr Ihre mittlere Reife oder Ihr Abitur und haben Interesse an einem abwechslungsreichen und zukunftssicheren Job? Dann bewerben Sie sich

Mehr

Sehr geehrte Eltern, herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes!

Sehr geehrte Eltern, herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes! Sehr geehrte Eltern, herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes! Viel Neues oder schon Bekanntes wird nun auf Sie einstürmen! Ganz gleich, ob es Ihr erstes Baby ist, oder ob Sie schon früher diese

Mehr

Das DJI-Curriculum Strukturelle, inhaltliche und methodische Merkmale

Das DJI-Curriculum Strukturelle, inhaltliche und methodische Merkmale Abteilung Familie und Familienpolitik Wissenschaftliche Begleitung Aktionsprogramm Kindertagespflege Dr. Martina Heitkötter Dr. Astrid Kerl-Wienecke Das DJI-Curriculum Strukturelle, inhaltliche und methodische

Mehr

Kindertagespflege Familie zum Beruf machen- Wie werde ich Tagesmutter?

Kindertagespflege Familie zum Beruf machen- Wie werde ich Tagesmutter? Kindertagespflege Familie zum Beruf machen- Wie werde ich Tagesmutter? Amt für Jugend und Soziales Starker Standort attraktives Leben Was ist Kindertagespflege? Veränderungen im Feld der Kindertagespflege

Mehr

Kindertagespflegepersonen betreuen:

Kindertagespflegepersonen betreuen: Tagespflegebörse Büro flexible Kinderbetreuung Kinder qualifiziert betreuen neue Qualifizierungsmaßnahme für Kindertagespflegepersonen 2015 Kindertagespflege ist eine, nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz,

Mehr

Fortbildungsabende 2017!

Fortbildungsabende 2017! Fortbildungsabende 2017! Vorname und Nachname Nur Fremdteilnehmer!Anschrift, email, Tel. (Bestätigung erfolgt nur per Mail) Bitte deutlich in Druckbuchstaben ausfüllen! Achtung! Uhrzeit: 19.00 21.15 Uhr

Mehr

FORTBILDUNGSPROGRAMM für Schulbegleiter/ innen & Freizeitbetreuer/innen

FORTBILDUNGSPROGRAMM für Schulbegleiter/ innen & Freizeitbetreuer/innen FORTBILDUNGSPROGRAMM 2015 für Schulbegleiter/ innen & Freizeitbetreuer/innen Themen & Termine Gesprächskreis Umgang mit den Themen Sterben, Tod und Trauer in der Arbeit mit schwer kranken/ behinderten

Mehr

M I N I S T E R I U M F Ü R S O Z I A L E S U N D I N T E G R A T I O N B A D E N - W Ü R T T E M B E R G

M I N I S T E R I U M F Ü R S O Z I A L E S U N D I N T E G R A T I O N B A D E N - W Ü R T T E M B E R G M I N I S T E R I U M F Ü R S O Z I A L E S U N D I N T E G R A T I O N B A D E N - W Ü R T T E M B E R G Postfach 103443 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@sm.bwl.de FAX: 0711 123-3999 An die Präsidentin

Mehr

Förderung der Kindertagespflege im Landkreis Calw Landkreisfinanzierungsmodell im Landkreis Calw

Förderung der Kindertagespflege im Landkreis Calw Landkreisfinanzierungsmodell im Landkreis Calw Fachdienst Kindertagespflege Förderung der Kindertagespflege im Landkreis Calw Landkreisfinanzierungsmodell im Landkreis Calw Leitlinien Pilotphase (01.01.2012-30.04.2014) Das Angebot an Betreuungsplätzen

Mehr

Fachdienst Kindertagespflege im Landkreis Eichstätt. Fachberatung in der Großtagespflege

Fachdienst Kindertagespflege im Landkreis Eichstätt. Fachberatung in der Großtagespflege Fachdienst Kindertagespflege im Landkreis Eichstätt Fachberatung in der Großtagespflege 2 Kindertagespflege im Landkreis Eichstätt Tagespflegezentrum KinderWelt e.v. als Kooperationspartner des Jugendamtes

Mehr

Neues zum Fahrplanwechsel

Neues zum Fahrplanwechsel 23. November 2016 Neues zum Fahrplanwechsel Die wichtigsten Änderungen ab dem 11. Dezember 2016 im Landkreis Ludwigsburg Instandhaltungsarbeiten im S-Bahn-Tunnel in den Nächten von Montag auf Dienstag

Mehr

Preisliste Transportbeton. Seit über 100 Jahren Qualität + Tradition. Stand

Preisliste Transportbeton. Seit über 100 Jahren Qualität + Tradition. Stand Seit über 100 Jahren Qualität + Tradition Preisliste Transportbeton Stand 1. 1. 2017 Standort: Schotterwerk Wilhelm Fink GmbH & Co. KG Kayhstraße 5 74321 Bietigheim-Bissingen Beton-Disposition, Tel. 0

Mehr

Kindertagespflege In besten Händen Was leistet Kindertagespflege? Information für Eltern

Kindertagespflege In besten Händen Was leistet Kindertagespflege? Information für Eltern Kindertagespflege In besten Händen Was leistet Kindertagespflege? Information für Eltern Die Städte Rösrath, Overath, Leichlingen und der Rheinisch Bergische Kreis haben sich gemeinsam zum Ziel gesetzt,

Mehr

Tages- und Nachtpflege

Tages- und Nachtpflege LANDKREIS LUDWIGSBURG 3Broschürenreihe zum Thema Pflege Tages- und Nachtpflege Herausgeber: Landratsamt Ludwigsburg Dezernat für Arbeit, Jugend und Soziales Hindenburgstraße 40 71638 Ludwigsburg Stand:

Mehr

Auflagestellen. Auflagestelle/Straße. Affalterbach: KSK, Marbacher Straße 5 Rathaus, Marbacher Straße 17

Auflagestellen. Auflagestelle/Straße. Affalterbach: KSK, Marbacher Straße 5 Rathaus, Marbacher Straße 17 Auflagestellen Ort Auflagestelle/Straße Affalterbach: KSK, Marbacher Straße 5 Rathaus, Marbacher Straße 17 Asperg: KSK Geschäftsstelle, Marktplatz 3 Rathaus, Marktplatz 1 Haus der Senioren, Brigitte Obinger,

Mehr

Tages- und Nachtpflege

Tages- und Nachtpflege LANDKREIS LUDWIGSBURG 3Broschürenreihe zum Thema Pflege Tages- und Nachtpflege Herausgeber: Landratsamt Ludwigsburg Dezernat für Arbeit, Jugend und Soziales Hindenburgstraße 40 71638 Ludwigsburg Stand:

Mehr

Kindertagespflege Jahresbericht 2016

Kindertagespflege Jahresbericht 2016 Kindertagespflege Jahresbericht 2016 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Elternberatung und Vermittlungstätigkeit 1.1. Anfragen 1.2. Vermittlungsarbeit 3 2. Fachliche Begleitung und Beratung für Tagespflegepersonen

Mehr

Kontrollverhalten in den deutschen Umweltzonen im Jahr 2014 Die "Grüne Karte" erhalten:

Kontrollverhalten in den deutschen Umweltzonen im Jahr 2014 Die Grüne Karte erhalten: Kontrollverhalten in den deutschen Umweltzonen im Jahr Die "Grüne Karte" erhalten: Bunland Berlin BE 01.01.2008 + + + + + 5 5 5 5 5 Bochum 6 - UZ Ruhr NW 01.10.2008 + + + + + 2 3 1 2 5 Bremen HB 01.01.2009

Mehr

Tages- und Nachtpflege

Tages- und Nachtpflege LANDKREIS LUDWIGSBURG 3Broschürenreihe zum Thema Pflege Tages- und Nachtpflege Herausgeber: Landratsamt Ludwigsburg Dezernat für Arbeit, Jugend und Soziales Hindenburgstraße 40 71638 Ludwigsburg Stand:

Mehr

Fördermöglichkeiten in der Fort- und Weiterbildung von Kindertagespflegepersonen

Fördermöglichkeiten in der Fort- und Weiterbildung von Kindertagespflegepersonen Fördermöglichkeiten in der Fort- und Weiterbildung von Kindertagespflegepersonen 25.04.2017 Ute Klingemann, MK Referat 21 1 Förderrichtlinie Kindertagespflege Gegenstand der Förderung sind u. a. a) die

Mehr

Gemeinsam erleben! CDU-Sommer. im Landkreis Ludwigsburg. Einladung für Jedermann KREISVERBAND LUDWIGSBURG

Gemeinsam erleben! CDU-Sommer. im Landkreis Ludwigsburg. Einladung für Jedermann KREISVERBAND LUDWIGSBURG Gemeinsam erleben! CDU-Sommer im Landkreis Ludwigsburg 2013 Einladung für Jedermann KREISVERBAND LUDWIGSBURG Willkommen zum CDU-Sommer! Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zum vierten Mal laden wir Sie

Mehr

Ihr Tagesmütterverein

Ihr Tagesmütterverein Newsletter Liebe Tagesmütter, Eltern und Kooperationspartner, mit diesem ersten Newsletter begrüßen wir Sie herzlich im neuen Schuljahr und hoffen, Sie hatten entspannte Urlaubstage. Aufgrund von Umstrukturierungen

Mehr

Betreuungsvertrag Kindertagespflege

Betreuungsvertrag Kindertagespflege Kindertagespflege zwischen den Personensorgeberechtigten Name wohnhaft Telefon und der Tagespflegeperson Name wohnhaft Telefon zur Betreuung in Kindertagespflege von Name geb. am 1. Betreuungszeiten Die

Mehr

Kursprogramm 2016. zur qualifizierten Kindertagespflegeperson beim Tagesmütter und Elternverein im Landkreis Biberach

Kursprogramm 2016. zur qualifizierten Kindertagespflegeperson beim Tagesmütter und Elternverein im Landkreis Biberach Kindertagespflege: familiär und gut betreut Kursprogramm 2016 zur qualifizierten Kindertagespflegeperson beim Tagesmütter und Elternverein im Landkreis Biberach e.v. Im Sommer des Jahres 2001 wurde der

Mehr

Tages- und Nachtpflege

Tages- und Nachtpflege Ausgabe 05/09 Beratungsstelle für ältere Menschen en Angehörige des Landkreises Ludwigsburg Hindenburgstraße 30 Briefadresse: 71631 Ludwigsburg Telefon: 07141/144-2465 E-Mail: Altenhilfe@Landkreis-Ludwigsburg.de

Mehr

Radverkehrskonzept des Landkreises Ludwigsburg

Radverkehrskonzept des Landkreises Ludwigsburg Radverkehrskonzept des Landkreises Ludwigsburg Sachstandsbericht und Leitfaden für die Weiterentwicklung Entwurf 2016 1 Inhalt Einleitung: Ziele eines Radwegkonzepts für den Landkreises Ludwigsburg Grundlagen

Mehr

Fortbildungsprogramm 2015 Stand: Januar (Dienstag von Uhr bis Uhr) Thema:

Fortbildungsprogramm 2015 Stand: Januar (Dienstag von Uhr bis Uhr) Thema: Januar 13.01.2015 (Dienstag von 19.00 Uhr bis 21.15 Uhr) Starke Eltern Starke Kinder - Einstieg in Fortbildungsreihe möglich! 1. Kurseinheit Achte auf die positiven Seiten des Kindes Inhalte: Elternkurs-Vorstellung

Mehr

Fortbildungsprogramm 2017 Stand: Änderungen vorbehalten! Aktuellste Version auf unserer Homepage.

Fortbildungsprogramm 2017 Stand: Änderungen vorbehalten! Aktuellste Version auf unserer Homepage. Januar 16.01.2017 (Montag von 19.00 Uhr bis 21.15 Uhr) Thema: Perspektivenwechsel Erkennen, Lernen, Verstehen (Supervisionsabend) Teil 1 von 6 FESTE GRUPPE Es geht um ein gemeinsames Erkennen, voneinander

Mehr

Mitglieder der Glaserinnung Stuttgart-Ludwigsburg

Mitglieder der Glaserinnung Stuttgart-Ludwigsburg Mitglieder der Glaserinnung Stuttgart-Ludwigsburg (alphabetisch) Albrecht Fensterbau GmbH Unter dem Birkenkopf 14, 70197 Stuttgart, Tel: 0711/649660, Fax: 0711/6496677 info@albrecht-fenster.de www.albrecht-fenster.de

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Gefahrstoff- Einsatz. B/C- Einsatz. Konzept für den Landkreis Ludwigsburg. biologische und chemische Stoffe und Materialien

Gefahrstoff- Einsatz. B/C- Einsatz. Konzept für den Landkreis Ludwigsburg. biologische und chemische Stoffe und Materialien Gefahrstoff- Einsatz Konzept für den Landkreis Ludwigsburg B/C- Einsatz biologische und chemische Stoffe und Materialien B/C- Einsatz 2 Inhaltsverzeichnis Allgemeines...7 Dienstvorschriften, Hinweise,

Mehr

Betreuungsangebote für Kinder in der Gemeinde

Betreuungsangebote für Kinder in der Gemeinde Betreuungsangebote für Kinder in der Gemeinde September 2016 Sehr geehrte Eltern, die Kinderbetreuung genießt in Möglingen schon immer einen hohen Stellenwert, dies spiegelt sich vor allem in der Vielzahl

Mehr

FORTBILDUNGSANGEBOTE. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW

FORTBILDUNGSANGEBOTE. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW FORTBILDUNGSANGEBOTE Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, wir freuen uns, Ihnen und Euch die Veranstaltungen der Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht

Mehr

Qualifizierung von Tagespflegepersonen in Rheinland-Pfalz. Förderkriterien

Qualifizierung von Tagespflegepersonen in Rheinland-Pfalz. Förderkriterien Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland- Pfalz Qualifizierung von Tagespflegepersonen in Rheinland-Pfalz Förderkriterien Januar 2007 I. Vorbemerkung Die Kindertagespflege als

Mehr

L II 7 - j/11 Fachauskünfte: (0711)

L II 7 - j/11 Fachauskünfte: (0711) Artikel-Nr. 3926 11001 Finanzen und L II 7 - j/11 Fachauskünfte: (0711) 641-27 41 07.05.2012 Steuereinnahmen der Gemeinden in Baden-Württemberg 2011 Dieser Statistische Bericht beruht mit Ausnahme der

Mehr

1. HALBJAHR 2017 Gemeinsam

1. HALBJAHR 2017 Gemeinsam FORTBILDUNGSPROGRAMM FÜR EHRENAMTLICH MITARBEITENDE IN DEN V. BODELSCHWINGHSCHEN STIFTUNGEN BETHEL 1. HALBJAHR 2017 Gemeinsam aktiv! februar DIENSTAG 07.02. Erste Hilfe Auffrischung 15:00-18:00 Uhr Martina

Mehr

Geflüchtet! Herausforderungen für die sozialpädagogische Arbeit mit Kinder, Jugendlichen und Familien

Geflüchtet! Herausforderungen für die sozialpädagogische Arbeit mit Kinder, Jugendlichen und Familien LWL-Landesjugendamt Westfalen Fortbildungsveranstaltung 15-42-67-07 Geflüchtet! Herausforderungen für die sozialpädagogische Arbeit mit Kinder, Jugendlichen und Familien am 21.10.2015 im Liudgerhaus Überwasserkirchplatz

Mehr

Kindertagespflege. Eine spannende Aufgabe mit vielen Perspektiven

Kindertagespflege. Eine spannende Aufgabe mit vielen Perspektiven Kindertagespflege Eine spannende Aufgabe mit vielen Perspektiven Weigand / photocase.com Wir suchen Menschen, die Freude am Umgang mit Kindern haben. Qualifizierung und Unterstützung erhalten Sie von uns.

Mehr

Terminübersicht. Erste Hilfe Grund Kurs (9 Unterrichtseinheiten, 1 Tag)

Terminübersicht. Erste Hilfe Grund Kurs (9 Unterrichtseinheiten, 1 Tag) Erste Hilfe Grund Kurs (9 Unterrichtseinheiten, 1 Tag) Erste-Hilfe-Grundkurs: Der Kurs ist für betriebliche Ersthelfer, Sport Trainer, Gruppenleiter, Medizinstudenten (Physikum), alle Führerscheinklassen:

Mehr

Bewerbungsbogen Kindertagespflege nach 43 SGB VIII

Bewerbungsbogen Kindertagespflege nach 43 SGB VIII Bewerbungsbogen Kindertagespflege nach 43 SGB VIII Stadt Bad Salzuflen Jugendamt Fachberatung Kindertagespflege Rudolph-Brandes-Allee 19 32105 Bad Salzuflen Ansprechpartner/innen: Frau Pia Holzhäuser Raum

Mehr

Große Arbeitstagung der AGJÄ Herzlich Willkommen. zum Workshop

Große Arbeitstagung der AGJÄ Herzlich Willkommen. zum Workshop Große Arbeitstagung der AGJÄ 2009 Herzlich Willkommen zum Workshop Qualität und Weiterentwicklung der Kindertagespflege als Baustein der Versorgung mit Angeboten der Tagesbetreuung für Kinder TOP 1 TOP

Mehr

Fortbildungsprogramm 2016 Stand: Änderungen vorbehalten! Aktuellste Version auf unserer Homepage.

Fortbildungsprogramm 2016 Stand: Änderungen vorbehalten! Aktuellste Version auf unserer Homepage. Januar 13.01.2016 (Mittwoch von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr) Thema: Am Alltag für den Alltag lernen (19.Reihe) FESTE GRUPPE Marion Limbach-Perl (Dipl. Pädagogin) 30.01.2016 (Samstag von 09.00 Uhr bis 14.00

Mehr

Neue Ideen fürs Leben im Alter

Neue Ideen fürs Leben im Alter Neue Ideen fürs Leben im Alter Das Angebot der Kleeblatt Pflegeheime ggmbh im Landkreis Ludwigsburg Dauerpflege Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz Kurzzeitpflege Tagespflege Kleeblatt Wohnen mit

Mehr

Kinder in Tagespflege

Kinder in Tagespflege Kinder in Tagespflege Information für Tagespflegepersonen und Eltern, die eine Tagespflege suchen Mit dieser Broschüre wollen wir Sie über die Tätigkeit von Tagespflegepersonen informieren. Auch Eltern,

Mehr

eine Zukunft bauen Anschlussqualifizierung im Bundesprogramm Kindertagespflege für bereits tätige Kindertagespflegepersonen

eine Zukunft bauen Anschlussqualifizierung im Bundesprogramm Kindertagespflege für bereits tätige Kindertagespflegepersonen Kompetenzen weiterentwickeln mit Kindern eine Zukunft bauen Anschlussqualifizierung im Bundesprogramm Kindertagespflege für bereits tätige Kindertagespflegepersonen Liebe Kindertagespflegepersonen, Impressum

Mehr

Unser Bild vom Menschen

Unser Bild vom Menschen Das pädagogische Konzept t des ELKI Naturns: Unser Bild vom Menschen Wir sehen den Menschen als ein einzigartiges, freies und eigenständiges Wesen mit besonderen physischen, emotionalen, psychischen und

Mehr

Zwergschecken blau weiß Zwerg Rex dalmatinerfarbig Zwerg Rex schwarz Farbenzwerg schwarz

Zwergschecken blau weiß Zwerg Rex dalmatinerfarbig Zwerg Rex schwarz Farbenzwerg schwarz Rassen im Kreisverband LB Kaninchen 2016 Verein Rasse Z 67 Affalterbach Zwergwidder lohfarbig Zwergschecken blau weiß Zwerg Rex dalmatinerfarbig Zwerg Rex schwarz Farbenzwerg schwarz Z 234 Asperg Kleinchinchilla

Mehr

Referent/in: Annette Nordhoop (Dipl. Sozialpädagogin) Ort: Kindertagespflege Mobilé e.v., Strackgasse 15, Oberursel

Referent/in: Annette Nordhoop (Dipl. Sozialpädagogin) Ort: Kindertagespflege Mobilé e.v., Strackgasse 15, Oberursel Juli 04.07.2015 (Samstag von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr) Smartphone meets Bilderbuch Neue Medien im Kinderalltag Referent/in: Annette Nordhoop (Dipl. Sozialpädagogin) 06.07.2015 (Montag von 19.00 Uhr bis

Mehr

tagesmütter/-väter- &

tagesmütter/-väter- & Familienbundakademie tagesmütter/-väter- & HELFER/INNENlEHRGANG Tagesmütter/-VÄter & helfer/innenausbildung des OÖ Familienbundes freitag, 07.03.2014 bis freitag, 27.06.2014 Kursort Familienbundzentrum

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Pflegeerlaubnis gemäß 43 SGB VIII

Antrag auf Erteilung einer Pflegeerlaubnis gemäß 43 SGB VIII 1 Behörde: FD Jugend und Familie - Kindertagespflege Werner-Hilpert-Straße 1 63128 Dietzenbach Eingangsstempel: Antrag auf Erteilung einer Pflegeerlaubnis gemäß 43 SGB VIII Stammdaten: Name: Vorname: Geburtsdatum:

Mehr

ROBERT-FRANCK-SCHULE Lehrermappe Schuljahr 2009/2010. ELTERNBEIRAT: 1. Vorsitzender: Ernst-Kauffmann-Str. 24

ROBERT-FRANCK-SCHULE Lehrermappe Schuljahr 2009/2010. ELTERNBEIRAT: 1. Vorsitzender: Ernst-Kauffmann-Str. 24 ROBERT-FRANCK-SCHULE Lehrermappe 6.02 Schuljahr 2009/2010 November 2009 Bitte dafür herausnehmen: Lehrermappe 6.02 Nov. 2008 ELTERNBEIRAT: 1. Vorsitzender: Herr Johannes Krumme Ernst-Kauffmann-Str. 24

Mehr

Familienstützpunkt K.I.D.S. Mitte

Familienstützpunkt K.I.D.S. Mitte Familienstützpunkt K.I.D.S. Mitte Programm Januar bis April 2016 Einzelveranstaltungen Babysitterkurs Grundlegende Informationen rund um das Thema Babysitter. Rechte und Pflichten; Entwicklung eines Kleinkindes;

Mehr

Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt. Schritt für Schritt zu einem Betreuungsplatz für unser Kind: Angebote in der Tagesbetreuung

Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt. Schritt für Schritt zu einem Betreuungsplatz für unser Kind: Angebote in der Tagesbetreuung Schritt für Schritt zu einem Betreuungsplatz für unser Kind: Angebote in der Tagesbetreuung Was sind Tagesheime? Tagesheime im Kanton Basel-Stadt Alleine oder in der Gruppe spielen, sich in die Kuschelecke

Mehr

Tagesmutter/Tagesvater. als Beruf Qualifizierung zur Tagespflegeperson. Qualifizierung zur Tagesmutter/zum Tagesvater

Tagesmutter/Tagesvater. als Beruf Qualifizierung zur Tagespflegeperson. Qualifizierung zur Tagesmutter/zum Tagesvater Qualifizierung zur Tagesmutter/zum Tagesvater Gesetzliche Voraussetzung für die Tätigkeit als Tagespflegeperson ist ihre persönliche Eignung und ihre Fachkompetenz. Die besondere Betreuungssituation in

Mehr

Turngau Neckar-Enz - Ausschreibungen 2011

Turngau Neckar-Enz - Ausschreibungen 2011 2011 Januar Februar März Montag 3 10 17 24 31 7 14 21 28 7 14 21 28 Dienstag 4 11 18 25 1 8 15 22 1 8 15 22 29 Mittwoch 5 12 19 26 2 9 16 23 2 9 16 23 30 Donnerstag 6 13 20 27 3 10 18 24 3 10 18 24 31

Mehr

Fortbildungsprogramm für Tagesmütter und Tagesväter 2016

Fortbildungsprogramm für Tagesmütter und Tagesväter 2016 Fortbildungsprogramm für Tagesmütter und Tagesväter 2016 Liebe Tagesmütter, liebe Tagesväter, liebe Interessierte, wir freuen uns sehr, Ihnen hiermit unser Kursprogramm für 2016 zu präsentieren. Damit

Mehr

Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte aus Tageseinrichtungen für Kinder in Stuttgart

Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte aus Tageseinrichtungen für Kinder in Stuttgart Landeshauptstadt Stuttgart Gesundheitsamt Strategische Gesundheitsförderung Friedrichstr. 13 70174 Stuttgart Tel: 0711 216-59425 Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte aus Tageseinrichtungen

Mehr

LANDKREIS LUDWIGSBURG. 7Broschürenreihe zum Thema Pflege. Pflegeheime

LANDKREIS LUDWIGSBURG. 7Broschürenreihe zum Thema Pflege. Pflegeheime LANDKREIS LUDWIGSBURG 7Broschürenreihe zum Thema Pflege Pflegeheime Herausgeber: Landratsamt Ludwigsburg Dezernat für Arbeit, Jugend und Soziales Hindenburgstraße 40 71638 Ludwigsburg Stand: März 2015

Mehr

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen Kontaktdaten der/des Interessentin/en: Name, Vorname: Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon: mobil: E-mail-Adresse: Personalien: Familienname: Vorname: Geburtsname:

Mehr

Haltestellenserviceliste

Haltestellenserviceliste Haltestellenserviceliste Inhalt LB 1 Korntal... 3 LB 1 Los 1 Strohgäu Süd... 3 LB 1 Los 2 Schwieberdingen... 4 LB 2 Stromberg... 5 LB 2 Los 1 Vaihingen Orte... 5 LB 2 Los 2 Sachsenheim... 6 LB 3 Gerlingen...

Mehr

Wegweiser und Informationen

Wegweiser und Informationen Wegweiser und Informationen für Menschen mit psychischen Erkrankungen Herausgeber Landratsamt Ludwigsburg - Sozialdezernat - Hindenburgstraße 40 71638 Ludwigsburg Telefon Nr. 07141 144-0 Telefax Nr. 07141

Mehr

(Tagesmutterkurs) in Anlehnung an das Curriculum des Deutschen Jugendinstituts. Lfd. Nr. Lernziel Std. Einführungsphase M14. 1

(Tagesmutterkurs) in Anlehnung an das Curriculum des Deutschen Jugendinstituts. Lfd. Nr. Lernziel Std. Einführungsphase M14. 1 Modulare Fortbildung Pflege und Betreuung Kindertagespflege M14 (Tagesmutterkurs) in Anlehnung an das Curriculum des Deutschen Jugendinstituts Lfd. Nr. Lernziel Std. Einführungsphase 1 2 2 Einführung 4

Mehr