Antriebe VAP für VPA050-C bis VPA150-C

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Antriebe VAP für VPA050-C bis VPA150-C"

Transkript

1 Antriebe VAP für VPA050-C bis VPA150-C Anwendung Die Antriebe VAP sind für den Einsatz mit den druckunabhängigen Flanschventilen VPA vorgesehen. Der maximale Druchfluss im Ventil kann am Antrieb eingestellt werden. Leuchten zeigen an, ob der Antrieb normal läuft oder nicht. Eine Handeinstellung ist bei beiden Antrieben ist möglich. Über DIP-Schalter auf der Platine des Antriebs können der Typ des Steuer- und Rückmeldesignals, der Wirksinn des Antriebs (direkt oder umgekehrt wirkend), das Verhalten des Antriebs bei Verlust des s, die Empfindlichkeit des s und ob eine Kalibrierung des Antriebs automatisch bei Einschalten der Netzspannung geschieht, oder nur durch Drücken einer Taste auf der Platine. Das Modell VAP C verfügt über ein Display, in dem die prozentuale Öffnung des Ventils, das aktuell anliegende und das aktuelle Rückmeldesignal angezeigt werden. Wichtig: Eine Über Kopf Montage des Antriebs ist nicht erlaubt. Antrieb VAP C Technische Daten Ausführung VAP C VAP C Ventiltyp Betriebsspannung Ansteuerung Eingangsimpedanz (Spannung) Eingangsimpedanz (Strom) VPA 4 V AC, 50/60 Hz stetig 0() bis 10 V DC / 0(4) bis 0 ma > 100 K < 0,167 K Leistungsaufnahme 7,5 VA 15 VA Rückmeldesignal Ausgangslast (Spannung) Ausgangslast (Strom) 0() bis 10 V DC / 0(4) bis 0 ma > 1 K < 0,5 K Stellkraft 1000 N 3000 N Max. Hub mm 43 mm Laufzeit 3,85 s/mm (50 Hz) 3, s/mm (50 Hz) Totbereich,5 % Betriebsbedingungen 10 bis +50 C, 95 % r.f. (40 C) Schutzart IP54 (DIN EN 6059) Richtlinien EMV-Richtlinie 014/30/EU Niederspannungsrichtlinie 014/35/EU Antrieb VAP C Bestellangaben unverbindliche Preisempfehlung Bezeichnung Ventilantriebe 4 V AC Stellkraft (Nm) dto. für VPA050-C und VPA065-C 1000 dto. für VPA080-C, VPA100-C, VPA15-C, VPA-150-C () bis 10 V AC, 0(4) bis 0 ma 0() bis 10 V AC, 0(4) bis 0 ma Laufzeit (s/mm) Gewicht (kg) Bestellzeichen o. MwSt. 3,85 1,7 VAP C 485,- 3, 5, VAP C 890,- 1

2 Hub VAP C VAP C Abbildung 1: Abmessungen (mm) 4 V AC COM Y 0() 10 V DC / 0(4) 0 ma U 0() 10 V DC / 0(4) 0 ma Klemme 4 V AC Versorgungsspannung COM für Steuer-/Rückmeldesignal Rückmeldesignal Steuer- und Rückmeldesignal (Modus Direkt Wirkend) 0() 10 V DC Verringert sich das, so fährt die Antriebsspindel aus, die Ventilspindel fährt ein und das Ventil schließt. 0(4) 0 ma Erhöht sich das, so fährt die Antriebsspindel ein, die Ventilspindel fährt aus und das Ventil öffnet. Hinweis: Dies gilt im Modus Direkt Wirkend (werkseitige Einstellung). Schalten Sie den ersten DIP-Schalter im Block S3 von Off auf On (s. Abbildung 3 und Abbildung 4), wenn Sie den Modus Umgekehrt Wirkend (Antriebsspindel fährt aus, wenn sich das erhöht) benötigen. Abbildung : Verdrahtung

3 DIP-Schalter Knopf für Autokalibrierung Potentiometer für den max. Durchfluss im Ventil Klemmblock Leuchte für Spannungsversorgung Leuchte für Antrieb arbeitet Abbildung 3: Leiterplatine im Antrieb VAP C Knopf für Autokalibrierung ERR: Leuchte für Warnung Potentiometer für den max. Durchfluss im Ventil Ziffern RUN: Leuchte für Antrieb arbeitet Klemmblock Funktionsziffer Abbildung 4: Leiterplatine im Antrieb VAP C 3

4 S S3 DIP Funktion Einstellung Werkseitig eingestellt Start des Signals für Steuerung/Rückmeldung Typ des s (*) Auswahl des s (*) Typ des Rückmeldungssignals 1 Wirksinn Modus wenn kein anliegt 3 Autokalibrierung 4 Empfindlichkeit ON 0 % OFF 0 Beschreibung ON II Stromsignal OFF UI Spannungssignal ON UI Spannungssignal OFF II Stromsignal ON IO Stromsignal OFF UO Spannungssignal Der Start des Signals für Steuerung/Rückmeldung ist 0 % (nämlich 4 0 ma oder 10 V DC) Der Start des Signals für Steuerung/Rückmeldung ist 0 (nämlich 0 0 ma oder 0 10 V DC) ON DA Wenn sich das erhöht, fährt die Antriebsspindel heraus. OFF RA Wenn sich das erhöht, fährt die Antriebsspindel zurück. ON DW OFF UP Wenn das (Spannung oder Strom) verloren geht wird der Antrieb entsprechend des min. Signals gesteuert. Wenn das (Spannung) verloren geht wird der Antrieb entsprechend des max. Signals gesteuert Wenn das (Strom) verloren geht wird der Antrieb entsprechend des min. Signals gesteuert ON DF Autokalibrierung startet automatisch beim Einschalten OFF ON RF HS OFF LS Autokalibrierung startet nur, wenn der entsprechende Knopf (S1) auf der Leiterplatine des Antriebs gedrückt wird. Die Empfindlichkeit des oberen s beträgt: VAP C: 1,0 % (100 % bis 40 %), 1,5 % (40 % bis 30 %) VAP C: 1,5 % (100 % bis 40 %), % (40 % bis 30 %) Die Empfindlichkeit des unteren s beträgt: VAP C: 1,5 % (100 % bis 30%) VAP C: % (100 % bis 30 %) (*) Wenn Sie das Eingangssignal von Spannung auf Strom ändern wollen, dann müssen Sie die beiden DIP-Schalter S- und S-3 entsprechend einstellen. Abbildung 5: Beschreibung der DIP-Schalter auf der Leiterplatine des Antriebs Werkseitige Einstellung : 0 10 V DC, Rückmeldesignal: 0 10 V DC, Wirksinn: Umgekehrt wirkend (RA) Wenn das (Spannung) verloren geht, läuft er Antrieb wie beim Empfang des minimalen Signals, die Antriebsspindel fährt aus und das Ventil schließt. Benutzerdefinierte Einstellung : 4 0 ma, Rückmeldesignal: 4 0 ma, Wirksinn: Umgekehrt wirkend (RA) Wenn das (Strom) verloren geht, läuft er Antrieb wie beim Empfang des minimalen Signals, die Antriebsspindel fährt aus und das Ventil schließt. Abbildung 6: Beispiele für die Einstellung der DIP-Schalter S und S3 4

5 Anzeige Bezeichnung Beschreibung Rot Leuchtet rot, wenn die Antriebsspindel einfährt. Leuchte RUN Grün Rot/Grün Leuchtet grün, wenn die Antriebsspindel ausfährt. Bei der Autokalibrierung flackert die Leuchte rot und grün (1 Hz). ERR Gelb Das Warnlicht leuchtet, wenn der Antrieb nicht richtig arbeitet. A (±1) Aktuelle Ventilöffnung in % Funktionsziffer C (±1) F (±1) F und C Zeigt das (C = Control) in %. Wenn das zum Beispiel im Bereich von 0 10 V AC liegt und das anstehende Signal 1 V AC ist, dann wird folgendes angezeigt: 1/10 * 100 = 10 Zeigt das Rückmeldesignal (F = Feedback) in %. Wenn das Rückmeldesignal zum Beispiel im Bereich von 0 10 V AC liegt und das gemeldete Signal 1 V AC ist, dann wird folgendes angezeigt: 1/10 * 100 = 10 Im Normalbetrieb erscheinen abwechselnd die Werte für C und für F, so dass immer das und das Rückmeldesignal sichtbar sind. Abbildung 7: Leuchten und Ziffern in der Anzeige beim Antrieb VAP C Fehler während der Autokalibrierung Das gelbe Warnlicht (ERR) leuchtet. Wenn das > als 50 % des Signalbereichs ist, dann fährt die Antriebsspindel auf ihre maximale Position aus. Wenn das < als 50 % des Signalbereichs ist, dann fährt die Antriebsspindel auf ihre minimale Position zurück. Auf dem Display werden abwechselnd das aktuelle C und ein festes Rückmeldesignal von 50 (±1, nicht aktuell) angezeigt. Fehler, wenn der Antrieb nicht in die gewünschte Position fahren kann Das gelbe Warnlicht (ERR) leuchtet. Der Antrieb bleibt stehen. Auf dem Display werden abwechselnd das bei Fehlereintritt aktuelle C und aktuelle Rückmeldesignal angezeigt. Abbildung 8: Anzeige einer Fehlersituation Der Antrieb ist werkseitig so eingestellt, dass er bei jedem Spannungseinschalten eine Autokalibrierung durchführt. Bei der Autokalibrierung wird die Antriebsspindel mit dem Ventilhub abgestimmt. Verbinden Sie den Antrieb mit der Versorgungsspannung. (oder drücken Sie den Knopf für die Autokalibrierung auf der Leiterplatine des Antriebs (DIP-Schalter S3-3 hat den Wert OFF)). Die Autokalibrierung startet. Die Leuchte RUN blinkt. Die Antriebsspindel fährt nach oben und anschließend nach unten. Während dieser Zeit wird kein verarbeitet. Nach ca. 3 Minuten ist die Autokalibrierung abgeschlossen und die Leuchte RUN blinkt nicht mehr. Die Antriebsspindel ist jetzt an den Ventilhub angepasst. Ab sofort kann ein verarbeitet werden. Abbildung 9: Autokalibrierung 5

Antriebe mit/ohne Federrücklauf VA1000 für VG9x00, VG8000, VG8300

Antriebe mit/ohne Federrücklauf VA1000 für VG9x00, VG8000, VG8300 Antriebe mit/ohne Federrücklauf VA1000 für VG9x00, VG8000, VG8300 Anwendung Diese Ventilantriebe sind für den satz mit Flanschentilen on Johnson Controls orgesehen. Sie sind mit oder ohne Federrücklauf

Mehr

Drehzahlregler für Wechselstrommotore P216

Drehzahlregler für Wechselstrommotore P216 Anwendung Der P216 ist ein druckgesteuerter Drehzahlregler für Wechselstrommotore. Der Regler erfasst Druckänderungen im Kältemittelkreislauf und verändert die Drehzahl von Motoren in direkter Abhängigkeit

Mehr

Raumtemperaturmessumformer und -fühler RS 11x0 Raumtemperaturfühler TM 11x0, TM 21x0, TM-3140

Raumtemperaturmessumformer und -fühler RS 11x0 Raumtemperaturfühler TM 11x0, TM 21x0, TM-3140 Raumtemperaturmessumformer und -fühler RS 11x0 TM 11x0, TM 21x0, TM-3140 Anwendung Diese Temperaturmessumformer und fühler sind für die Raumtemperaturmessung in HLK und RLT Anlagen vorgesehen. Weitere

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

Universeller Stellmotor M9310 mit 10 Nm

Universeller Stellmotor M9310 mit 10 Nm mit 10 Nm Anwendung Der universelle Stellmotor ohne Federrücklauf wurde für die Steuerung von Klappen mit 10 Nm in HLK-Systemen entwickelt. Er kann wahlweise als stetiger, 3-Punkt- oder 2-Punkt-Stellmotor

Mehr

Elektrische Stellmotore mit Federrücklauf M9220 mit 20 Nm

Elektrische Stellmotore mit Federrücklauf M9220 mit 20 Nm Elektrische Stellmotore mit Federrücklauf M9220 mit 20 Nm Anwendung Regelung oder Fernsteuerung von Jalousieklappen sowie von Komponenten für RLT Anlagen. Die Stellmotore haben einen Federrücklauf. Es

Mehr

02/11/2015

02/11/2015 Modular DIN-Schiene 22,5 mm ENRM ENRM Bestell-Nr 84870214 Produkt wird ersetzt durch ENRM 84 870 210 Bestell- Typ Kennwerte Spannung 84 870 214 ENRM Zupumpfunktion UPAbpumpfunktion DOWN 230 V AC Technische

Mehr

THERMISCHER STELLANTRIEB 230V Art. Nr.:

THERMISCHER STELLANTRIEB 230V Art. Nr.: THERMISCHER STELLANTRIEB 230V Art. Nr.: 200005 Der Antrieb mit steckbarer Leitung ist ein thermoelektrischer Stellantrieb zum Öffnen und Schließen von Kleinventilen und Ventilen an Heizkreisverteilern

Mehr

Thermischer Stellantrieb ABNM A5 LOG/LIN für AB-QM, 0-10 V, proportional

Thermischer Stellantrieb ABNM A5 LOG/LIN für AB-QM, 0-10 V, proportional Thermischer Stellantrieb ABNM A5 LOG/LIN für AB-QM, 0-10 V, proportional Anwendung Leistungsaufnahme 1/1,2 W Steckbares halogenfreies Kabel Einfache Installation durch Aufstecken IP54 in jeder beliebigen

Mehr

IPVS-01. Steuerungselektronik für Proportionalventile. IS (Änderungen vorbehalten)

IPVS-01. Steuerungselektronik für Proportionalventile. IS (Änderungen vorbehalten) Miniaturausführung unabhängige Einstellung (incl. Anlauf und Abstieg der Rampenfunktion) dreistellige, 7 Segment-LED Anzeige zwei große, leicht zugängige, drehbare Wähler Anzeige und Einstellung von aktuellen

Mehr

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 Überwachungsrelais für Überströme und Unterströme INTERFACE Datenblatt PHOENIX CONTACT - 11/2005 Beschreibung EMD-SL-C-OC-10 Überstromüberwachung von Gleich- und Wechselstrom

Mehr

VB-3A. elektrischer Verstärker für Proportionalventile Maximalstrom 1600 ma Eingangssignal 0-5 V und 0-10 V oder Eingangssignal 0-20 ma und 4-20 ma

VB-3A. elektrischer Verstärker für Proportionalventile Maximalstrom 1600 ma Eingangssignal 0-5 V und 0-10 V oder Eingangssignal 0-20 ma und 4-20 ma elektrischer Verstärker für Proportionalventile Maximalstrom 1600 ma Eingangssignal 0-5 V und 0-10 V oder Eingangssignal 0-20 ma und 4-20 ma 060120_ 05.2016 Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Eigenschaften

Mehr

BZ-IZ BETRIEBS-h / IMPULS-ZÄHLER LCD digital Baureihe 38

BZ-IZ BETRIEBS-h / IMPULS-ZÄHLER LCD digital Baureihe 38 BZ-IZ 38..40..670..672.. BETRIEBS-h / IMPULS-ZÄHLER LCD digital Baureihe 38 Diese TWIN-Zähler erfassen zwei unterschiedliche Zählwerte (Zeit- und Impuls) kostengünstig in einem Zähler. Sie entscheiden,

Mehr

BZ-IZ

BZ-IZ BAUREIHE 38 Diese TWIN-Zähler erfassen zwei unterschiedliche Zählwerte (Zeit- und Impuls) kostengünstig in einem Zähler. Sie entscheiden, welche Anzeige permanent zu sehen sein soll und welche im Hintergrund

Mehr

Inhalt. SchaltschrankBusModul SBM51/15 zur Einbindung des Belimo MP- Busses mit 8 Stellantrieben der Typenreihen MFT/MFT2 in das DDC3000-System

Inhalt. SchaltschrankBusModul SBM51/15 zur Einbindung des Belimo MP- Busses mit 8 Stellantrieben der Typenreihen MFT/MFT2 in das DDC3000-System SchaltschrankBusModul SBM5/5 ur Einbindung des - Busses mit 8 en der Typenreihen MFT/ in das DDC3000-System Ausgabe 5.07.2002 Änderungen vorbehalten Inhalt Hinweise ur, Sicherheitshinweise, qualifiiertes

Mehr

EMD-SL-3V-400 EMD-SL-3V-400-N

EMD-SL-3V-400 EMD-SL-3V-400-N EMD-SL-3V-400 Überwachungsrelais für 3-Phasen-Spannungsüberwachung INTERFACE Datenblatt PHOENIX CONTACT - 11/2005 Beschreibung EMD-SL-3V-400 Spannungsüberwachung in 3-Phasennetzen innerhalb des Bereiches

Mehr

Gerätebeschreibung. Mit Hilfe der Schnittstelle PSEN i1 lassen sich mehrere Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter

Gerätebeschreibung. Mit Hilfe der Schnittstelle PSEN i1 lassen sich mehrere Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter PSEN Zubehör i Schnittstelle zum Anschluss und zur Auswertung eines oder mehrerer Sicherheitsschalter oder Positionsschalter an Schutztürwächter oder Sicherheitssteuerungen. Zulassungen Gerätemerkmale

Mehr

Netzüberwachung. Displayeinheiten. Displayeinheiten

Netzüberwachung. Displayeinheiten. Displayeinheiten Netzüberwachung Die Überwachung von Strömen, Oberschwingungen, Temperaturen etc. ist inzwischen Standard für die Sicherung der elektrischen Netze. Der FRAKO Starkstrombus und die weiteren Systemkomponenten

Mehr

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Typ: NTM52E0 DIE DIGITALEN TIMER DER SERIE NTM BESITZEN DURCH IHRE UMFANGREICHEN EINSTELL- MÖGLICHKEITEN EIN GROßES EINSATZFELD IN DER INDUSTRIE. NTM51,

Mehr

Bestellbezeichnung. 10 Jahre, EEPROM 10 Jahre, EEPROM. LED rot / LED grün LED rot / LED grün

Bestellbezeichnung. 10 Jahre, EEPROM 10 Jahre, EEPROM. LED rot / LED grün LED rot / LED grün Tachometer Tachometer Vorwahl mit zusätzlicher Voraktivierung 6 Dekaden LED-Anzeige, rot/grün Bestellbezeichnung -V6S-V -V6S-C Technische Daten Allgemeine Daten Vorwahl Datenspeicherung einfach einfach

Mehr

IRT 803. Leistungsaufnahme Ausgangsspannung /-Strom GPS V DC. Ausgang-Sicherung GPS V DC

IRT 803. Leistungsaufnahme Ausgangsspannung /-Strom GPS V DC. Ausgang-Sicherung GPS V DC Æ PROG. Gruppensteuerung GPS 1020 230/24 V GPS 1020 230/12 V Ref. : 5003592B GEBRAUCHS- ANWEISUNG GPS1020 230/24V 162190A 220-240V~ 24V - 5A m 5A Das GPS 1020 wird als Gruppensteuerung für SOMFY 12 / 24

Mehr

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001 , GH Q605 0010 R0001 Der Binäreingang ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteiler. Die Verbindung zum EIB wird über die Datenschiene hergestellt. Er dient zum Anschluß von konventionellen 230 V-Schalt-

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal stetig AME 25 SD Antriebsstange ausfahrend AME 25 SU Antriebsstange einfahrend

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal stetig AME 25 SD Antriebsstange ausfahrend AME 25 SU Antriebsstange einfahrend Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal stetig AME 25 SD Antriebsstange ausfahrend AME 25 SU Antriebsstange einfahrend Beschreibung Die elektrischen Stellantriebe vom Typ AME 25 SD/SU sind für die Kombination

Mehr

Messumformer WT 225. Temperatur-Messumformer mit Pt100-Eingang. Beschreibung und Bedienung. Eingang Pt100 in Dreileiterschaltung

Messumformer WT 225. Temperatur-Messumformer mit Pt100-Eingang. Beschreibung und Bedienung. Eingang Pt100 in Dreileiterschaltung Messumformer WT 225 Temperatur-Messumformer mit Pt100-Eingang Eingang Pt100 in Dreileiterschaltung Ausgänge für Strom 0/4...20 ma und Spannung 0...10 V Stromausgang wählbar 0/4...20 ma Messbereich auf

Mehr

DC Unter-/ Überspannungsmess-Relais

DC Unter-/ Überspannungsmess-Relais WE CONNECT TO PROTECT K electric GmbH Carl-Benz-Str. 7 95448 Bayreuth Telefon (0921) 1512678-0 Telefax (0921) 1512678-20 E-mail: office@k-electric-gmbh.de www.k-electric-gmbh.de DC Unter-/ Überspannungsmess-Relais

Mehr

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de Kurzanleitung Version ab 2 HW 4 www.helmholz.de Anwendung und Funktionsbeschreibung Der FLEXtra multirepeater ist in erster Linie ein normaler Repeater mit der Erweiterung um 3 (beim 4-way) oder 5 (beim

Mehr

KNX I4-ERD. Auswerteeinheit für Erd-Sensoren. Technische Daten und Installationshinweise

KNX I4-ERD. Auswerteeinheit für Erd-Sensoren. Technische Daten und Installationshinweise D KNX I4-ERD Auswerteeinheit für Erd-Sensoren Technische Daten und Installationshinweise Elsner Elektronik GmbH Steuerungs- und Automatisierungstechnik Herdweg 7 D 75391 Gechingen Tel. +49 (0) 70 56 /

Mehr

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Typ: CZ044451 DIE DIGITALEN TIMER DIESER SERIE BESITZEN DURCH IHRE UMFANGREICHEN EINSTELLMÖG- LICHKEITEN EIN GROSSES EINSATZFELD IN DER INDUSTRIE.

Mehr

ABB i-bus KNX USB-Schnittstelle USB/S 1.1

ABB i-bus KNX USB-Schnittstelle USB/S 1.1 Produkt-Handbuch ABB i-bus KNX USB-Schnittstelle USB/S 1.1 Gebäude-Systemtechnik Dieses Handbuch beschreibt die Funktion der USB-Schnittstelle USB/S 1.1 Technische Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten.

Mehr

Strom- und Spannungsüberwachungsgeräte 3-Phasen, 3-Phasen+N, Multifunktion Typen DPB01, PPB01, Messung des echten Effektivwertes

Strom- und Spannungsüberwachungsgeräte 3-Phasen, 3-Phasen+N, Multifunktion Typen DPB01, PPB01, Messung des echten Effektivwertes Strom- und süberwachungsgeräte 3-Phasen, 3-Phasen+, Multifunktion Typen,, Messung des echten Effektivwertes Produktbeschreibung 3-Phasen- oder 3-Phasen +eutralleiter-süberwachungsrelais für Phasenfolge,

Mehr

LCD-4 Display Fahrradcomputer. Bedienungsanleitung

LCD-4 Display Fahrradcomputer. Bedienungsanleitung LCD-4 Display Fahrradcomputer Bedienungsanleitung Inhalt Zusammenfassung 3 Beschreibung 3 Funktionen 4 Betriebsablauf 6 Zusätzliche Funktionen 7 Versteckte Funktionen 9 Seite 2 von 10 Zusammenfassung Das

Mehr

Elektrischer Antrieb Typ 3374

Elektrischer Antrieb Typ 3374 Elektrischer Antrieb Typ 3374 Anwendung Elektrischer Antrieb für den Anlagenbau und die Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik Der Antrieb ist ein Hubantrieb mit oder ohne Sicherheitsfunktion als Dreipunkt-Ausführung

Mehr

TBF2-8. TG2/P Bedientableau

TBF2-8. TG2/P Bedientableau TBF28 TG2/P Bedientableau RLS Elektronische Informationssysteme GmbH Romersgartenweg 17 D36341 LauterbachMaar www.rlselektronik.de ( 06641 ) 64673 Fax ( 06641 ) 646743 Stand 09/2010 Sicherheitshinweise

Mehr

4.2.3 Binäres Ausgabemodul ICSO 16 N1, 16 Kanäle 24 V DC, 0,5 A CS31 Systembusanschluß potentialgetrennt

4.2.3 Binäres Ausgabemodul ICSO 16 N1, 16 Kanäle 24 V DC, 0,5 A CS31 Systembusanschluß potentialgetrennt .. Binäres Ausgabemodul, 6 Kanäle, 0,5 A CS Systembusanschluß potentialgetrennt 0 5 6 7 8 9 0 5 VDC 6W I/O REMOTE UNIT ABB Procontic CS 0 Unit error Supply error 6 Output Bus error 5 7 Short circuit/overload

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

Durch Drücken der Taste D (Pfeil nach unten) an der JETIBOX rufen Sie das Menu des MUI-Sensors auf.

Durch Drücken der Taste D (Pfeil nach unten) an der JETIBOX rufen Sie das Menu des MUI-Sensors auf. MUI Sensoren sind zur Messung von Spannungen, Strömen und verbrauchter Akkukapazität im Modell bestimmt. Zur Anzeige der gemessenen Werte wird das JETIBOX-Terminal benutzt und zur drahtlosen Übertragung

Mehr

Handbuch Programmierung teknaevo APG

Handbuch Programmierung teknaevo APG Handbuch Programmierung teknaevo APG Handbuch Programmierung teknaevo APG Seite 2 Inhalt 1 Vorwort... 4 2 Erklärung der Steuertafel... 5 3 Erste Schritte... 6 3.1 Anbringen des Standfußes... 6 3.2 Erster

Mehr

Allgemeine Daten AB1000-POE-21SFP-G03 AB1000-POE-42SFP-G06 AB1000-POE-82SFP-G10

Allgemeine Daten AB1000-POE-21SFP-G03 AB1000-POE-42SFP-G06 AB1000-POE-82SFP-G10 Unmanaged Industrial Gigabit Switches mit PoE. Zwei, vier oder acht 10/100/1000BaseTX PoE Ports und ein oder zwei 10/100/1000 Mbit/s SFP Ports stehen je nach Modell zur Verfügung. Die Switches unterstützen

Mehr

AS-i Safety Analogeingangsmodule, IP20

AS-i Safety Analogeingangsmodule, IP20 2 sichere Eingänge in einem Modul: 4... 20 ma oder 0... 10 V oder Pt100 oder Thermoelemente (Typ J / K / N / R / S) geeignet für Applikationen bis SIL 3, PLe (Abbildung ähnlich) Das AS-i Safety Eingangsmodul

Mehr

GEBRAUCHS- ANLEITUNG. 1. Merkmale. 2. Installation. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. 80 mm. 33 mm 17 mm.

GEBRAUCHS- ANLEITUNG. 1. Merkmale. 2. Installation. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. 80 mm. 33 mm 17 mm. GEBRAUCHS- ANLEITUNG 1. Merkmale Damit Sie die Vorzüge Ihres optimal nutzen können, bitten wir Sie, diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche stehen wir Ihnen unter

Mehr

LICHTVORHANG PRODUKTSERIE NETZGERÄT PRODUKTSERIE FPS PRODUKTSERIE

LICHTVORHANG PRODUKTSERIE NETZGERÄT PRODUKTSERIE FPS PRODUKTSERIE PRODUKT SPEZIFIKATION LICHTVORHANG PRODUKTSERIE FCU 47 SAFESCREEN FCU 0500 FCU 35 SLIMSCREEN FCU 0700 FZU 47 SAFZONE FZU 1000 NETZGERÄT PRODUKTSERIE FPS 0270 - PRODUKTSERIE PRODUKT SPEZIFIKATION FCU 47

Mehr

Zubehör. Übersicht. Typennr

Zubehör. Übersicht. Typennr Übersicht Passend für Ventile Beschreibung Typennr. Nennweite (DN) Fremdgesteuert Handbetätigt Bild siehe Seite Optische Stellungsanzeige 04.10 04.11 mit optischer Stellungsanzeige 04.1 Handnotbetätigung

Mehr

ABB i-bus KNX Rollladenaktor RA/S 4.230.1

ABB i-bus KNX Rollladenaktor RA/S 4.230.1 Produkt-Handbuch ABB i-bus KNX Rollladenaktor RA/S 4.230.1 Gebäude-System tech nik Dieses Handbuch beschreibt die Funktion des Rollladenaktor RA/S 4.230.1. Technische Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten.

Mehr

Anleitung Futaba R7018SB

Anleitung Futaba R7018SB Anleitung Futaba R7018SB Wichtige Hinweise zum Gebrauch des R7018SB: Analog Servos können im FASSTest 12Ch Mode nicht verwendet werden. Wenn der FASST Multi Ch High Speed Mode verwendet wird, können Analog

Mehr

AVM 104/114/105/115S, Ventilantrieb mit Sauter-Universal-Technologie SUT

AVM 104/114/105/115S, Ventilantrieb mit Sauter-Universal-Technologie SUT 51.362/1 AVM 104/114/105/115S, Ventilantrieb mit Sauter-Uniersal-Technologie SUT Für Regler mit stetigem Ausgang (0...10V) oder schaltendem Ausgang (2-Punkt oder 3-Punkt- Steuerung). Zum Betätigen on Durchgangs-

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

Differenzfrequenzmessgerät mit zwei Analogausgängen

Differenzfrequenzmessgerät mit zwei Analogausgängen Differenzfrequenzmessgerät mit zwei Analogausgängen Type: VFPF 250AN64AE Das Differenzfrequenzmessgerät VFPF 250 AN 64 AE misst kontinuierlich die Frequenzsignale der beiden Eingänge sowie Displays und

Mehr

Stellantrieb für modulierende Regelung AME 435 QM

Stellantrieb für modulierende Regelung AME 435 QM Stellantrieb für modulierende Regelung AME 435 QM Beschreibung Die Ventildurchflussregelung sorgt für eine variable Änderung des Durchflusses von linear zu logarithmisch oder umgekehrt. Die moderne Konstruktion

Mehr

Datenblatt GIOD.1 Ein-Ausgabe Modul mit CAN-Bus. ERP-Nr.: 5204183. www.guentner.de. Datenblatt GIOD.1 V_3.0

Datenblatt GIOD.1 Ein-Ausgabe Modul mit CAN-Bus. ERP-Nr.: 5204183. www.guentner.de. Datenblatt GIOD.1 V_3.0 Datenblatt GIOD.1 Ein-Ausgabe Modul mit CAN-Bus ERP-Nr.: 5204183 www.guentner.de Seite 2 / 10 Inhaltsverzeichnis 1 GIOD.1... 3 1.1 Funktionsbeschreibung... 3 1.2 Anschlüsse...5 1.3 Elektrische Eigenschaften...

Mehr

3 in 1, kompakt flexibel WCS-13A

3 in 1, kompakt flexibel WCS-13A 3 in 1, kompakt flexibel WCS-13A 2-Kanalregler Differenzregler Regler mit integriertem Timer Mit dem WCS-13A werden verschiedene Funktionen auf engstem Raum gebündelt. Der WCS kann so konfiguriert bestellt

Mehr

! Öffnungsimpulsgeber. ! Differenzierte Personen- und Fahrzeugerfassung. ! Querverkehrsausblendung. ! 16 vorprogrammierte Grundeinstellungen

! Öffnungsimpulsgeber. ! Differenzierte Personen- und Fahrzeugerfassung. ! Querverkehrsausblendung. ! 16 vorprogrammierte Grundeinstellungen Radar-Bewegungsmelder RMS-G-RC für automatische Tore! Öffnungsimpulsgeber! Programmierbar, auch mit separater Fernbedienung! Richtungserkennung! Differenzierte Personen- und Fahrzeugerfassung! Querverkehrsausblendung!

Mehr

12 Volt-Rohrmotor T06, 6 Nm

12 Volt-Rohrmotor T06, 6 Nm Ihr Rolladen-Innovator 12 Volt-Rohrmotor T06, 6 Nm Art.-Nr.: 56206-12 12-Volt-Elektroantrieb für Rollläden und SonnenschutzAnlagen (Rohrmotor). Der Motor wird durch ein 2-poliges Kabel mit der Wandhalterung

Mehr

Bedienungsanleitung Version 1.0

Bedienungsanleitung Version 1.0 Botex DMX Operator (DC-1216) Bedienungsanleitung Version 1.0 - Inhalt - 1 KENNZEICHEN UND MERKMALE...4 2 TECHNISCHE ANGABEN...4 3 BEDIENUNG...4 3.1 ALLGEMEINES:...4 3.2 BEDIENUNG UND FUNKTIONEN...5 4 SZENEN

Mehr

Klappenstellantrieb CM 24-F

Klappenstellantrieb CM 24-F Klappenstellantrieb CM 24-F Version 1.00.2007 Beschreibung Klappenstellantrieb CM 24-F Der Klappenstellantrieb CM 24-F eignet sich für das Verstellen von Luftklappen in haustechnischen Lüftungs- und Klimaanlagen

Mehr

ARI-PREMIO Plus 2G Elektrischer Schubantrieb mit Sicherheitsfunktion

ARI-PREMIO Plus 2G Elektrischer Schubantrieb mit Sicherheitsfunktion ARI-PREMIO Plus 2G Elektrischer Schubantrieb mit Sicherheitsfunktion Elektrischer Schubantrieb mit Sicherheitsfunktion ARI-PREMIO Plus 2G Elektrischer Schubantrieb mit Sicherheitsfunktion ARI-PREMIO Plus

Mehr

2. A12 / LMC-F-1 / D -CD

2. A12 / LMC-F-1 / D -CD neu ergänzt... ersetzt 2. A1-90122 - D BC Stellantriebe für Heizung, Lüftung, Klima 2. A12 / LMC-F-1 / D -CD Klappenantriebe LMC...-F (mit schneller Laufzeit) Formschluss-Ausführungen OEM at020901 at004707

Mehr

BWO VEKTOR Modul VIO. Digitale/analoge Module VEKTOR Input Output

BWO VEKTOR Modul VIO. Digitale/analoge Module VEKTOR Input Output NEU: BWO VEKTOR Modul VIO Digitale/analoge Module VEKTOR Input Output Das intelligente digitale/analoge Plug & Play Anschlusssystem aus dem Hause BWO ELEKTRONIK GMBH BWO VIO Produktdatenblatt Beschreibung

Mehr

Artikel-Nummer Memoris Uno Artikel-Nummer Memoris Uno Demo Betriebsnennspannung Schutzgrad durch Gehäuse Schutzklasse

Artikel-Nummer Memoris Uno Artikel-Nummer Memoris Uno Demo Betriebsnennspannung Schutzgrad durch Gehäuse Schutzklasse Intelligenter Schalter GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres intelligenten Schalters optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen

Mehr

Betriebsanleitung Tropfkörper Steuerung, Pumpe 1 über SW, Pumpe 2 getaktet

Betriebsanleitung Tropfkörper Steuerung, Pumpe 1 über SW, Pumpe 2 getaktet , Auf der Grad 7, 27801 Dötlingen Auf der Grad 7 27801 Dötlingen Betriebsanleitung Tropfkörper Steuerung, Pumpe 1 über SW, Pumpe 2 getaktet , Auf der Grad 7, 27801 Dötlingen Kleinkläranlagensteuerung Technische

Mehr

LFM50. Frequenzmeter mit digitaler Anzeige. Type: Technische Daten

LFM50. Frequenzmeter mit digitaler Anzeige. Type: Technische Daten Frequenzmeter mit digitaler Anzeige Type: LFM50 PROGRAMMIERBARER DIGITALER FREQUENZ- METER, 5-STELLIG, FÜR MONODIREKTIONALE ZÄHLU NGEN. Der Frequenzmeter LFM50 findet überall dort Anwendung, wo die Rotations-

Mehr

2. A12 / LM-F-1 / D -CD

2. A12 / LM-F-1 / D -CD neu ergänzt... ersetzt 2. A1-90122 - D BC Stellantriebe für Heizung, Lüftung, Klima at004707 2. A12 / LM-F-1 / D -CD Klappenantriebe LM...-F Formschluss-Ausführungen OEM at001707 at019901 Auswahl-abelle

Mehr

Kontaktschutzrelais und Alarmrelais

Kontaktschutzrelais und Alarmrelais Kontaktschutzrelais und Alarmrelais Jola Spezialschalter GmbH & Co. KG Klostergartenstr. 11 D-67466 Lambrecht Tel. +49 6325 188-01 Fax +49 6325 6396 www.jola-info.de R-1 12-1-0 Die in diesen Unterlagen

Mehr

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,5 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung Spulen für AC, DC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 0106, EN 50178,

Mehr

Datenblatt ECC 12 und 22

Datenblatt ECC 12 und 22 Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC wird in Heizungs- und Kühlsystemen eingesetzt zur Regelung von: - Fancoilgeräten - Induktionsgeräten - Klimasystemen - kleinen Lüftungssystemen - 2-Rohr-Systemen

Mehr

Serie 7T - Thermostate und Hygrostate

Serie 7T - Thermostate und Hygrostate Serie - Thermostate und Hygrostate Temperatur- und Feuchtewächter für den leine Bauform (17,5 mm breit) Bimetall-Sprung-ontakt roßer Einstellbereich Hohe elektrische Lebensdauer.81.0.000.240x.81.0.000.230x.81

Mehr

Spulen für Magnetventile

Spulen für Magnetventile Spulen für Magnetventile Grosse Vielfalt an Anschlussausführungen, Nennleistungen und Spannungen Typenreihe D36 Kompakt bauend Alle üblichen Wechsel- und Gleichspannungen Leistungsaufnahme 8 W,, 27/25

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services *22151397_0615* Installationsanleitung Elektrozylinder CMS71 Schmierstoffgeber Ausgabe 06/2015 22151397/DE SEW-EURODRIVE Driving

Mehr

Überwachungsgeräte MRU, MRI, MRM

Überwachungsgeräte MRU, MRI, MRM Überwachungsgeräte MRU, MRI, MRM 1 Kenndaten Spannungsversorgung UC 12-48 V oder UC 110-240 V Umschaltkontakte Messeingänge galvanisch getrennt von der Betriebsspannung Messbereich 0.1 480 VAC / 0.1 690

Mehr

MGB Quick Referenz - Stand 04/2010 2

MGB Quick Referenz - Stand 04/2010 2 Quick Referenz MGB MGB Quick Referenz - Stand 04/2010 2 Inhaltsverzeichnis 1 LED DIA 1 blinkt 2 mal (Einzelgerät)... 4 2 LED DIA 1 blinkt 2 mal (Reihenschaltung)... 4 3 LED DIA 1 blinkt 3 mal... 5 4 LED

Mehr

LED-Einheit. Selektionsdiagramm. 51 Steuer- und Signalvorrichtungen LED-EINHEIT FRONTEINBAU LED-EINHEIT BODENBEFESTIGUNG

LED-Einheit. Selektionsdiagramm. 51 Steuer- und Signalvorrichtungen LED-EINHEIT FRONTEINBAU LED-EINHEIT BODENBEFESTIGUNG Selektionsdiagramm LED-EINHEIT FRONTEINBAU E2 LP A2V1 E2 LP A3V1 E2 LP A4V1 E2 LP A6V1 E2 LP A8V1 LED weiß LED rot LED grün LED blau LED LED-EINHEIT BODENBEFESTIGUNG E2 LF A2V1 E2 LF A3V1 E2 LF A4V1 E2

Mehr

Einspeisemanagement für EEG-Anlagen gemäß den gesetzlichen Anforderungen 6 EEG 2012

Einspeisemanagement für EEG-Anlagen gemäß den gesetzlichen Anforderungen 6 EEG 2012 Einspeisemanagement für EEG-Anlagen gemäß den gesetzlichen Anforderungen 6 EEG 2012 Installations- und Funktionsbeschreibung für Funk-Rundsteuer-Empfänger (FRE) der E.ON BAYERN AG Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

RGB Lauflicht Controller für Digital LED-Streifen. Produktbeschreibung. Technische Daten

RGB Lauflicht Controller für Digital LED-Streifen. Produktbeschreibung. Technische Daten RGB Lauflicht Controller für Digital LED-Streifen Produktbeschreibung Dieser LED-Controller hat ein breites Spektrum an abgespeicherten Programmen für diverse Lauflichteffekte. Die Controller kann über

Mehr

Sled-1-VD-Flat für Durchlicht- und Auflichtanwendungen ohne Durchbruch Sled1VDFlat

Sled-1-VD-Flat für Durchlicht- und Auflichtanwendungen ohne Durchbruch Sled1VDFlat Sled-1-VD-Flat für Durchlicht- und Auflichtanwendungen ohne Durchbruch Sled1VDFlat - Sehr flaches 4-Kantenbeleuchtungssystem Gleichmäßige Ausleuchtung durch Kantenbeleuchtungssystem - Geringes Gewicht

Mehr

Booster BMD-10 v4 VERSION 4 A VERSION 6 A VERSION 8 A EINLEITUNG

Booster BMD-10 v4 VERSION 4 A VERSION 6 A VERSION 8 A EINLEITUNG Booster BMD-10 v4 VERSION 4 A VERSION 6 A VERSION 8 A Vierte Generation EINLEITUNG Der Booster ist für den Einsatz bei Modellbahnanlagen der Spurweiten Z, N, TT, H0, 0, 1 bis zur Spur G geeignet. Es verarbeitet

Mehr

Betriebsanleitung. Digitales Multifunktionsmessgerät mit LED-Anzeige WPM 600 B-Z. Sicherheitshinweise

Betriebsanleitung. Digitales Multifunktionsmessgerät mit LED-Anzeige WPM 600 B-Z. Sicherheitshinweise Betriebsanleitung WPM 600 B-Z Sicherheitshinweise Warnung Dieses Gerät darf nur von sach- und fachkundigen Personen installiert oder gewartet werden. Der Hersteller übernimmt keine Verantwortung für Schäden,

Mehr

Installationsanleitung Serie VS111. Steckerverstärker für Proportionalventile. Bulletin HY /DE

Installationsanleitung Serie VS111. Steckerverstärker für Proportionalventile. Bulletin HY /DE Bulletin HY11-5715-577/DE Installationsanleitung für Proportionalventile Parker Hannifin GmbH Gutenbergstr. 38 41564 Kaarst, Deutschland Tel.: 0181 99 44 43 0 Fax: 02131-513-230 E-mail: infohcd@parker.com

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: Digital-Analog-Wandler Wandelt binäre Signale in analoge Signale Zwei 16Bit Analogausgänge die Strom oder auch optional Spannungssignale liefern Durch Serienschaltung auf maximal 13 MR620

Mehr

INSTALLATIONSSCHÜTZE. Installationsrelais und Schütze

INSTALLATIONSSCHÜTZE. Installationsrelais und Schütze Zum Schalten elektrischer Verbraucher von max. 63 A elektrische Kessel, Konvektorheizungen, Speicher, Speicheröfen, Beleuchtungen usw. Steuerspannung: 30 V a.c. Lichtanzeige beim Einschalten Installationsschütze

Mehr

TN 01. Montagetechnik. Steuergerät für Schwingförderer. Bedienungsanleitung

TN 01. Montagetechnik. Steuergerät für Schwingförderer. Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Steuergerät für Schwingförderer fimotec-fischer GmbH & Co. KG Friedhofstraße 13 D-78588 Denkingen Telefon +49 (0)7424 884-0 Telefax +49 (0)7424 884-50 Email: post@fimotec.de http://www.fimotec.de

Mehr

DILER-31-G(24VDC) Normen und Bestimmungen IEC/EN 60947, VDE 0660, UL, CSA

DILER-31-G(24VDC) Normen und Bestimmungen IEC/EN 60947, VDE 0660, UL, CSA 17.12.2009 1 Kleinschütz, 3S / 1Oe, DC-betätigt Typ DILER-31-G(24VDC) Best.-Nr. 010157 Lieferprogramm Betätigungsspannung 24 V DC Anschlusstechnik Schraubklemmen Stromart AC/DC Gleichstrombetätigung Kontaktbestückung

Mehr

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Drehantrieb SY-4--T Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 50 Nm Nennspannung AC 4 V Ansteuerung: Auf-Zu oder -Punkt Hilfsschalter Technische Daten Elektrische Daten Nennspannung

Mehr

Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR

Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR 1 2 7 8 10 9 11 12 13 3-192 DMX Kanäle, fest zugeordnet an 12 Scannern. - 30 Bänke, mit je 8 programmierbaren Scenen. - 8 Fader für max. 16 DMX Kanäle pro Scanner

Mehr

Bestellangaben: BZ IZ

Bestellangaben: BZ IZ Module 18 LCD- Module als Zeit-, Service- oder Impulszähler, (Einzel- bzw. Twin-Zähler), 7 mm Ziffernhöhe, 12-24 V DC Sind Sie auf der Suche nach einer individuellen Lösung zur Erfassung von Zeit, Service

Mehr

Datenblatt. CI-tronic Elektronischer Schütz Typ ECI 520B1450

Datenblatt. CI-tronic Elektronischer Schütz Typ ECI 520B1450 CI-tronic Elektronischer Schütz Typ ECI Dezember 2002 DKACT.PD.C50.B2.03 520B1450 Einführung ECI elektronische Schütze wurden für das schnelle und anspruchsvolle Schalten von Lasten wie Heizelemente, Spulen,

Mehr

TA-Slider 160. Stellantriebe Digital konfigurierbarer stetiger Push-Stellantrieb 160/200 N

TA-Slider 160. Stellantriebe Digital konfigurierbarer stetiger Push-Stellantrieb 160/200 N TA-Slider 160 Stellantriebe Digital konfigurierbarer stetiger Push-Stellantrieb 160/200 N IMI TA / Regelventile / TA-Slider 160 TA-Slider 160 Digital konfigurierbare Stellantriebe mit vielen Einstellmöglichkeiten

Mehr

7,5 PS 125 PS (200/400V)

7,5 PS 125 PS (200/400V) Frequenzumrichter LS 7,5 PS 125 PS (200/400V) Bedienungsanleitung für Bedienfeld Elektromotoren LG Industrial Systems BEDIENFELD Die Tasten haben die folgenden Funktionen: Sie dient zum Weiterschalten

Mehr

Analoger Temperatur-Transmitter Typ T91.10, Kopfversion DIN Form B Typ T91.20, Kopfversion Form J

Analoger Temperatur-Transmitter Typ T91.10, Kopfversion DIN Form B Typ T91.20, Kopfversion Form J Elektrische Temperaturmesstechnik Analoger Temperatur-Transmitter Typ T91.10, Kopfversion DIN Form B Typ T91.20, Kopfversion Form J WIKA Datenblatt TE 91.01 weitere Zulassungen siehe Seite 4 Anwendungen

Mehr

Differenzdrucksensor DS 200

Differenzdrucksensor DS 200 Differenzdrucksensor DS 200 Niederdrucksensor mit Display, Analogausgang und wählbaren Messbereichen Membranmesswerk Messbereiche von 50 Pa bis 6000 Pa 4 kalibrierte Messbereiche über DIP-Schalter wählbar

Mehr

Heizlüfter Cat Kompakter Heizlüfter für kleinere Anlagen

Heizlüfter Cat Kompakter Heizlüfter für kleinere Anlagen Heizlüfter at 3 3 9 kw Elektroheizung 3 Ausführungen Heizlüfter at Kompakter Heizlüfter für kleinere Anlagen Einsatzbereich at ist eine Reihe kompakter und leiser Heizlüfter für eine ortsfeste Anwendung.

Mehr

Installationsanleitung Forest shuttle. Home Automation by

Installationsanleitung Forest shuttle. Home Automation by Installationsanleitung Forest shuttle Installationsanleitung Forest Shuttle 1 Bauen Sie das motorisierte Vorhangsystem zusammen. 2 Bringen Sie die Wandträger an der Wand oder unter der Decke an und befestigen

Mehr

LED-Einheit. Selektionsdiagramm 3/65 FARBE LED ANSCHLÜSSE EINBAUART LED weiß LED rot LED grün LED blau LED orange

LED-Einheit. Selektionsdiagramm 3/65 FARBE LED ANSCHLÜSSE EINBAUART LED weiß LED rot LED grün LED blau LED orange Selektionsdiagramm FARBE LED 2 3 4 6 8 LED LED LED LED LED ANSCHLÜSSE EINBAUART V Klemmschrauben S mit der Leiterplatte verschen P F Bodenbefestigung 3/65 Bestellbezeichnung E2 LP1A3V1 Einbauart P F Bodenbefestigung

Mehr

Stellantriebe für Absperrklappen

Stellantriebe für Absperrklappen . X X testregistrierung Stellantriebe für Absperrklappen Serie Zur Auf-Zu-Umschaltung in raumlufttechnischen Anlagen Stellantriebe für Absperrklappen der Serien AK und AKK Umschaltung der Klappenstellung

Mehr

Messumformer. Inhalt

Messumformer. Inhalt Messumformer Inhalt Seite RG* Messumformer BIM für Wechselstrom 1 2 Messumformer BUM für Spannung DC/AC 2 2 Trennumformer STR, BTR für 0-20 ma, 4-20 ma, 0-10 V 3 2 Trennumformer BTRx2 für 0-20 ma, 4-20

Mehr

PHOENIX CONTACT - 02/2006

PHOENIX CONTACT - 02/2006 Multifunktionales Zeitrelais mit einer einstellbaren Zeit INTERFACE Datenblatt PHOENIX CONTACT - 02/2006 Beschreibung Multifunktionales Zeitrelais mit potenzialbehaftetem Steuereingang und einer einstellbaren

Mehr

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 I I 1 Grundeinstellungen im Steuerungskasten Im Steuerungskasten des Whirlpools befindet sich dieser Schalter: Bevor sie Änderungen am Steuerungskasten

Mehr

T8078C Mikroprozessor-basierter Einzelraumregler

T8078C Mikroprozessor-basierter Einzelraumregler Honeywell T0C Mikroprozessor-basierter Einzelraumregler MONTAGE UND INBETRIEBNAHME Abnehmen des Deckels Montage T0C Verdrahtung T0C.mm (max) Fernfühler Schirm 0 Verbinden Sie den Schirm mit den Klemmen

Mehr

Zeitrelais. Inhalt. Breite Kontakte Seite RG GZU1-ZR Multifunktion, 8 Zeitbereiche, 5 22,5 mm 2 1 2

Zeitrelais. Inhalt. Breite Kontakte Seite RG GZU1-ZR Multifunktion, 8 Zeitbereiche, 5 22,5 mm 2 1 2 Zeitrelais Inhalt Breite Seite RG GZU1-ZR Multifunktion, 8 Zeitbereiche, 5 22,5 mm 2 1 2 Funktionen GZU3-ZR Multifunktion 22,5 mm 2 1 2 GZU1-Z-ZR Multifunktion mit zwangsgeführten 22,5 mm 2 2 2 n GZU3-Z-ZR

Mehr

Körper aus Aluminiumlegierung. Innenteile aus Chromstahl. Sitzdichtungen aus NBR p min. = siehe Tabelle p max. = 10 bar

Körper aus Aluminiumlegierung. Innenteile aus Chromstahl. Sitzdichtungen aus NBR p min. = siehe Tabelle p max. = 10 bar NAMUR 1/4 & 1/2 High Flow Magnetventile zur Antriebssteuerung Katalog 4921/DE INDEX Allgemeine Information... Seite 2 G 1/4 Reihe... Seite 4 G 1/2 Reihe... Seite 6 Zubehöre... Seite 8 TECHNISCHE DATEN

Mehr

LED Studio PAR RGB Pro BEDIENUNGSANLEITUNG

LED Studio PAR RGB Pro BEDIENUNGSANLEITUNG LED Studio PAR RGB Pro BEDIENUNGSANLEITUNG Vielen Dank für den Kauf dieses LITECRAFT Produktes. Zu Ihrer eigenen Sicherheit lesen Sie bitte vor der ersten Inbetriebnahme diese Bedienungs-anleitung sorgfältig

Mehr

Modell 1248 Modell 1248.1 01.0/2008. Art.-Nr. 610524 (230 V) 610531 (24 V) www.viega.de. 519329_Stellantrieb.indd 1 11.03.

Modell 1248 Modell 1248.1 01.0/2008. Art.-Nr. 610524 (230 V) 610531 (24 V) www.viega.de. 519329_Stellantrieb.indd 1 11.03. Modell 1248 Modell 1248.1 01.0/2008 Art.-Nr. D 610524 (230 V) 610531 (24 V) 519329 519329_Stellantrieb.indd 1 11.03.2008 15:35:32 Gebrauchsanleitung Stellantrieb Zu dieser Anleitung Diese Anleitung vermittelt

Mehr