DATENERHEBUNG, DATENVERARBEITUNG UND DATENSPEICHERUNG VIRTUELLEN HOCHSCHULE BAYERN AN DER

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DATENERHEBUNG, DATENVERARBEITUNG UND DATENSPEICHERUNG VIRTUELLEN HOCHSCHULE BAYERN AN DER"

Transkript

1 DATENERHEBUNG, DATENVERARBEITUNG UND DATENSPEICHERUNG AN DER VIRTUELLEN HOCHSCHULE BAYERN Ver. 1.5, (Verfügbar unter: Virtuelle Hochschule Bayern Dipl.-Inf. Alexander Hummel

2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkung Umfang und Zeitpunkt der Datenerhebung Registrierung Kursbuchung Rückmeldung Prüfungsleistungen Nutzung und Weitergabe der erhobenen Daten Matrikelnummer, (Hochschul-)Zugehörigkeit adresse Vorname, Nachname, Geburtsdatum Postadresse Studienfach, Angestrebter Abschluss Geschlecht Nutzerkennung, Portalpasswort Kurspasswort LV-Nummer, LV-Bezeichnung, Kursbuchungs-ID Buchungskennzeichen Löschung der Daten Veränderungen durch die Einführung des Shibboleth-Verbundes Dateneingabe bei der Registrierung Datenweitergabe an das LMS der Trägerhochschule Potentielle Probleme und Einschränkungen in der Nutzung der LMS Neue Funktionalität Zusammenfassung und Ausblick Literaturverzeichnis

3 Vorbemerkung 1. Vorbemerkung Die Datenerhebung, Datenverarbeitung und Datenspeicherung an der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) erfolgt ausschließlich zur Aufgabenerfüllung der vhb. Die Aufgaben der vhb ergeben sich aus der Verordnung über die Virtuelle Hochschule Bayern 1 (VHBV) und der Benutzungsordnung der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) 2. Grundlage für die Datenerhebung, Datenverarbeitung und Datenspeicherung ist 3 Abs. 4 VHBV i. V. m. Art. 42 Abs. 4 Bayerisches Hochschulgesetz (BayHSchG). Die Erhebung personenbezogener Daten erfolgt im Rahmen der für die Nutzung des vhb Angebots notwendigen Registrierung und Rückmeldung der Nutzenden entweder automatisiert durch die Übertragung der Daten aus dem Nutzerverwaltungssystem der Heimathochschule (HSS) oder durch manuelle Eingabe des Nutzenden. Sofern die Daten bei Dritten (Identity System der Hochschule) erhoben werden, ist die Erhebung freiwillig und kann vom Nutzenden ganz oder teilweise eingeschränkt oder widerrufen werden. Ergänzt werden die personenbezogenen Daten um die auf dem vhb-portal erfolgenden Kursbuchungen sowie den von den Kursverantwortlichen erhobenen Prüfungsdaten. Die Datenweitergabe an Dritte (Kursverantwortliche, anbietende Hochschule, Heimathochschule des Nutzenden) erfolgt ausschließlich zur Erfüllung der Aufgaben der vhb ( 11 Abs. 4 der Benutzungsordnung der vhb). Die Löschung von personenbezogenen Daten ist in der Benutzungsordnung der vhb ( 11 Abs. 5) geregelt. 1 Siehe: 2 Siehe: 3

4 Umfang und Zeitpunkt der Datenerhebung 2. Umfang und Zeitpunkt der Datenerhebung Die vhb erhebt im Rahmen der Registrierung neuer Studierender auf dem vhb-portal und deren Rückmeldung in Folgesemestern personenbezogene Daten, die vornehmlich der Kommunikation, der Überprüfung der Nutzungsberechtigung und der Zugangskontrolle dienen. Bei Buchung von Onlinekursen werden Zugangsberechtigungen generiert und gespeichert. Von den Nutzern in vhb-kursen erbrachte Prüfungsleistungen können durch die Kursverantwortlichen im System der vhb abgelegt werden. 2.1 Registrierung Die folgende Tabelle zeigt die im Rahmen der Registrierung erhobenen personenbezogenen Daten sowie deren Abbildung auf die durch das Deutsche Forschungsnetz (DFN) für die automatisierte Datenübergabe entwickelten Attributsschemata: Attribut DFN Attribut Matrikelnummer <schacpersonaluniquecode> 3 (Hochschul-)Zugehörigkeit <edupersonscopedaffiliation> 4 Vorname <givenname> 4 Nachname <surname> 4 Geschlecht <schacgender> 3 Geburtsdatum <schacdateofbirth> Telefonnummer <telephonenumber> 4 adresse <mail> 4 Postadresse <postaladdress> 4,5 Studienfach <dfnedupersonstudybranch3> 3 Angestrebter Abschluss <dfnedupersonfinaldegree> 3 3 Definiert im Schema Attribute für den Bereich E-Learning 4 Definiert im Schema Attribute für alle Anwendungen 5 Ergänzung der Definition in Integration von Shibboleth im Verbund der Virtuellen Hochschule Bayern 4

5 Umfang und Zeitpunkt der Datenerhebung Zudem werden folgende Daten im Verlauf der Neuregistrierung vom Nutzenden abgefragt: Attribut Portalpasswort Persönliche Frage Antwort auf pers. Frage Erläuterung frei wählbar Auswahl aus vorgegebener Liste Freitextfeld Folgende Daten werden im Verlauf der Registrierung automatisiert generiert: Attribut Nutzerkennung Erläuterung generiert durch vhb 2.2 Kursbuchung Bei Buchung eines Onlinekurses wird im System der vhb dem Nutzenden der gebuchte Kurs zugeordnet. Zudem wird semesterweise je belegtem Kurs pro Learning Management System (LMS) ein Kurspasswort für diesen Nutzenden generiert. Sofern sich der Kurs auf einem rein shibboleth-gestützten LMS befindet, wird temporär ergänzend eine Kursbuchungs-ID erstellt. Diese Kursbuchungs-ID enthält neben der semesterabhängigen Lehrveranstaltungsnummer (LV-Nummer) auch die Angabe darüber, auf welchem LMS die Lehrveranstaltung gehostet wird. Im Falle entgeltpflichtig Nutzender wird jeder Kursbelegung ein Buchungskennzeichen für die Fakturierung zugeordnet. Attribut Erläuterung / DFN Attribut LV-Nummer eindeutige Kurs-ID LV-Bezeichnung Name des Kurses Kurspasswort autom. generiertes Passwort Kursbuchungs-ID <edupersonentitlement> 4 Buchungskennzeichen generiert durch StOK 2.3 Rückmeldung Alle Studierenden müssen ihre Zugangsberechtigung zum vhb-verbund in jedem Semester erneut nachweisen. Hierbei wird der gleiche Attributssatz wie im Fall der Registrierung neuer Studierender vom Nutzerverwaltungssystem der Heimathochschule 5

6 Umfang und Zeitpunkt der Datenerhebung an die vhb übertragen oder manuell durch den Studierenden eingegeben. Die Daten im System der vhb werden hierbei gegebenenfalls aktualisiert. 2.4 Prüfungsleistungen Auf Wunsch des Anbieters können Ergebnisse zu Prüfungs- und Studienleistungen im System der vhb hinterlegt werden. Die Dateneingabe erfolgt manuell durch den Kursanbieter im vhb-portal. Attribut Prüfungsdatum Note / Punkte Bestehensvermerk Feststellungsdatum Erläuterung dd-mm-yyyy je nach Notensystem je nach Notentabelle dd-mm-yyyy 6

7 Nutzung und Weitergabe der erhobenen Daten 3. Nutzung und Weitergabe der erhobenen Daten Im Folgenden wird dargestellt, inwieweit die erhobenen Daten für die Aufgabenerfüllung der vhb notwendig sind. Zusammenfassend zeigt die folgende Matrix die Verwendung der Daten: Attribut vhb- Kursverantwortliche IdP d. StOK Nutzung LMS Schein HHS 6 Matrikelnummer / - (Hochschul-)Zugehörigkeit - Vorname Nachname Geschlecht - - Geburtsdatum - Telefonnummer x - - adresse x - Postadresse - Studienfach - Angestrebter Abschluss - LV-Nummer x - - LV-Bezeichnung - - Nutzerkennung x - - Portalpasswort Antwort pers. Frage Kurspasswort x - - Kursbuchungs-ID x - Buchungskennzeichen / Legende: obligatorisch optional x keine Verwendung - keine Übertragung Datenbezug 6 Nur im Falle der Nutzung der Shibboleth-Authentifizierung am LMS 7

8 Nutzung und Weitergabe der erhobenen Daten 3.1 Matrikelnummer, (Hochschul-)Zugehörigkeit Die Matrikelnummer sowie die (Hochschul-)Zugehörigkeit sind die Grundlage für die eindeutige Identifizierung der vhb-nutzenden und für den Nachweis der Berechtigung zur unentgeltlichen Nutzung des vhb-kursangebots. Gleichzeitig bilden beide Attribute die Basis für die Erzeugung der vhb-nutzerkennung. Die vhb überprüft bei der Verwendung des papiergebundenen Verfahrens zum Nachweis der Authentifizierung die Übereinstimmung der Matrikelnummer mit den auf der Immatrikulationbescheinigung des Studierenden vorhandenen Angaben und erteilt dann die entgeltfreie Zugangsberechtigung für das Angebot der vhb. Darüber hinaus legen einige Trägerhochschulen der vhb Wert auf die Weitergabe eines Attributs, mit dem sich die Studierenden nach ihrer (Hochschul-)Zugehörigkeit gruppieren lassen. Die Verwendung der Universitäts- adresse scheidet aus, da die Studierenden ihre adresse bei der Registrierung frei wählen können. Zudem hat die vhb auch Nutzer, die über keine entsprechende adresse verfügen. Benötigt werden beide Attribute für die Erstellung der Leistungsnachweise adresse Bereits zur vollständigen Durchführung der Registrierung muss der Studierende die von der vhb versandte Begrüßungsmail empfangen können. Zusätzlich führt die vhb zur Qualitätssicherung semesterweise eine studentische Evaluation durch, deren anonymisierten Bewertungsformulare den Nutzern per zugestellt werden. Die Angabe einer adresse ist deshalb notwendig. Gleiches gilt für die Nutzung der LMS der Trägerhochschulen. Hier treten die Kursbetreuer vornehmlich per mit den Studierenden in Kontakt, geben Prüfungstermine bekannt und fordern Arbeitsaufgaben an. 3.3 Vorname, Nachname, Geburtsdatum Die vhb überprüft bei der Verwendung des papiergebundenen Verfahrens zum Nachweis der Authentifizierung die Übereinstimmung von Vornamen, Namen und Geburtsdatum mit den auf der Immatrikulationbescheinigung des Studierenden vorhandenen Angaben und erteilt dann die entgeltfreie Zugangsberechtigung für das Angebot der vhb. Zudem werden die Daten dazu verwandt, den persönlichen Desktop des Studierenden einzurichten. Beim LMS-Zutritt werden diese Attribute an das LMS übertragen und die lokalen Benutzerkonten konfiguriert. Die Studierenden erhalten für die erfolgreiche Belegung von Onlinekursen Scheine, die neben dem vollständigen Personennamen auch das Geburtsdatum enthalten müssen. 8

9 Nutzung und Weitergabe der erhobenen Daten Für die Abwicklung der Zahlungsvorgänge entgeltpflichtiger Nutzer übermittelt die vhb der zuständigen Staatsoberkasse Bayern (StOK) zusammen mit dem Buchungskennzeichen auch Vor- und Nachnamen der Nutzenden. 3.4 Postadresse Im Falle der Rekonstruktion von vergessenen Zugangsdaten 7 steht der Studentenkanzlei der vhb nur der Postweg zur Verfügung, um dem Studierenden neue Zugangsdaten zur Verfügung zu stellen. Überdies ist die Weitergabe der Postadresse an die LMS der Trägerhochschulen notwendig, um diesen die Zusendung der Scheine an die Postadresse des Studierenden zu ermöglichen. 3.5 Studienfach, Angestrebter Abschluss Die Anerkennung der durch die vhb angebotenen Onlinekurse im Studiengang des Studierenden hängt sowohl vom Studienfach als auch dem angestrebten Abschluss ab. Diese Anerkennung obliegt der Hoheit der jeweiligen Trägerhochschule. Informationen hierzu sind nur dann möglich, wenn die vhb die Daten zuvor von der jeweiligen Hochschule erhoben hat. Die vhb überprüft bei der Verwendung des papiergebundenen Verfahrens zum Nachweis der Authentifizierung die Übereinstimmung der Studiengangsinformationen mit den auf der Immatrikulationbescheinigung des Studierenden vorhandenen Angaben und erteilt dann die entgeltfreie Zugangsberechtigung für das Angebot der vhb. Auch die Kursanbieter haben die Möglichkeit, Studierende bei Nichterfüllung von Zulassungsvoraussetzungen von der Teilnahme an Kursen auszuschließen. Diese Voraussetzungen beziehen sich v. a. auf Studienfach, angestrebter Abschluss und Fachsemester. Ergänzend zu den unter 3.3 bereits vorgestellten Attributen enthalten Leistungsnachweise, die im Rahmen von Prüfungen von den Studierenden erworben werden, teilweise auch Angaben zum Studienfach und dem angestrebten Abschluss. Entsprechend müssen diese Daten den anbietenden Hochschulen zur Verfügung gestellt werden. In Onlinekursen mit großen Teilnehmerzahlen werden die Studierenden in Gruppen eingeordnet. Der Gruppenzuschnitt erfolgt abhängig vom didaktischen Konzept oftmals auf Basis der Studienfachwahl der Studierenden. 7 Der Studierende kann weder die Frage nach dem Portalpasswort noch die Antwort auf die persönliche Frage korrekt beantworten. 9

10 Nutzung und Weitergabe der erhobenen Daten 3.6 Geschlecht Die Angabe des Geschlechts erlaubt sowohl im vhb-portal als auch dem LMS die individuelle Anpassung der Benutzeroberflächen auf die Nutzenden. Zudem wird das Attribut auch bei der Erstellung der Leistungsnachweise benötigt. Über statistische Auswertungen dieses Attributs werden wichtige Erkenntnisse gewonnen, die beim weiteren Ausbau des Kursprogramms der vhb Berücksichtigung finden. Beispielsweise legt die Frauenbeauftragte der vhb Wert auf Informationen über die Anteile von Frauen und Männern unter den vhb-nutzenden. 3.7 Nutzerkennung, Portalpasswort Die automatisch generierte Nutzerkennung (vgl. 3.1) erlaubt dem Nutzenden zusammen mit dem selbst vergebenen Portalpasswort den Zugang zum Portal der vhb. Zudem bildet im Falle der Kursbuchung die Nutzerkennung den ersten Teil des Kurszugangsdatenpaares für den Kurszutritt. 3.8 Kurspasswort Bei Buchung eines Onlinekurses auf dem vhb-portal wird für jeden Nutzer als zweiter Teil des Kurszugangsdatenpaares ein Kurspasswort erzeugt, das im LMS der Anbieterhochschule Verwendung findet (optional). 3.9 LV-Nummer, LV-Bezeichnung, Kursbuchungs-ID Bei Buchung eines Onlinekurses auf dem vhb-portal wird den Daten des Nutzenden die entsprechende Lehrveranstaltungsnummer hinzugefügt. Die Buchungsdaten (LV- Nummer, LV-Bezeichnung) werden im Anschluss zur Überprüfung der Zugangsberechtigung (Autorisierung) an den Kursverantwortlichen übertragen. Die LV-Bezeichnung findet ebenso bei der Erstellung der Leistungsnachweise durch den Kursverantwortlichen Verwendung. Sofern es sich bei dem gebuchten Kurs um einen shibboleth-gestützten Kurs handelt, wird vom vhb-portal aus die Kursbuchungs-ID an das Nutzerverwaltungssystem der Heimathochschule des Studierenden weitergegeben. Dieses Attribut ergänzt den Attributsdatensatz, der vom Shibboleth-Identity-Provider der Heimathochschule des Studierenden an die Service-Provider an den Trägerhochschulen weitergegeben wird, und ermöglich die Nutzung dort angebotener vhb-kurse. Da die Kursbuchungs-ID neben der semesterabhängigen Lehrveranstaltungsnummer auch die Angabe enthält, auf welchem LMS die Lehrveranstaltung gehostet wird, ist es dem Identity-Provider der Heimathochschule möglich, nur diejenigen Kursbuchungs-IDs an die LMS zu übertragen, die tatsächlich auf dem anfragenden System abgelegt sind. 10

11 Nutzung und Weitergabe der erhobenen Daten Die Kursbuchungs-ID-Weitergabe der vhb überträgt den kompletten Satz aller Kursbuchungen des aktuellen Semesters und des Vorsemesters an das Studentenverwaltungssystem der Heimathochschule. 3.9 Buchungskennzeichen Das Buchungskennzeichen (BKZ) wird für die Abwicklung der Entgelterhebung (Rechnungsstellung) generiert und der für die Abwicklung der Zahlungsvorgänge der vhb zuständigen Staatsoberkasse Bayern (StOK) zusammen mit Nach- und Vornamen mit der Annahmeanordnung übermittelt. Das BKZ wird zur eindeutigen Zuordnung von Zahlungseingängen benötigt. 11

12 Löschung der Daten 4. Löschung der Daten In 11, Abs. 5 der Benutzungsordnung 8 der vhb sind die Zeiträume geregelt, wann die personenbezogenen Daten von Studierenden abhängig von deren Nutzungsverhalten gelöscht werden. 5. Veränderungen durch die Einführung des Shibboleth- Verbundes 5.1 Dateneingabe bei der Registrierung Vor der Einführung des Shibboleth-Verbundes wurden die im Zuge der Neuregistrierung erhobenen personenbezogenen Daten durch den Studierenden ausschließlich händisch eingetragen. Daher konnte hier keine einheitliche Datenqualität garantiert werden. Durch die Integration von Shibboleth in den vhb-verbund wird die Registrierung neuer Studierender im Falle der uneingeschränkten Datenweitergabe und finalen Ausbaustufe komplett automatisiert und die personenbezogenen Daten werden direkt aus dem Studierendenverzeichnis der Heimathochschule (Shibboleth IdP) des Studierenden übernommen. Der Studierende hat hierbei jedoch die Möglichkeit, der Datenweitergabe vom Heimathochschul-IdP an das System der vhb zu widersprechen. In diesem Fall muss der Mindestdatensatz persönlicher Daten dann aber händisch eingetragen werden. Eine Verbesserung der Datenqualität ist in diesem Fall nur teilweise zu erwarten. 5.2 Datenweitergabe an das LMS der Trägerhochschule durch den IdP der Heimathochschule Im Falle des Kurszutritts aus dem vhb-portal heraus wurden im bisher eingesetzten System sämtliche personenbezogenen sowie die für diesen Kurs speziellen Kurszutritts- Zugangsdaten vom System der vhb an die Kursverwaltung der Trägerhochschule übertragen. Bei LMS, die für die Authentifizierung und Autorisierung Shibboleth verwenden, erfolgt die Weitergabe der entsprechenden Attribute über den IdP der Heimathochschule des Studierenden. Die dort verfügbaren personenbezogenen Daten des Nutzers werden im Moment der Buchung eines Onlinekurses auf dem vhb-kursportal um die entsprechende Buchungsinformation ergänzt. Der Heimat-IdP enthält somit nur Kursbuchungen von 8 Siehe: 12

13 Veränderungen durch die Einführung des Shibboleth-Verbundes Kursen, die auf shibboleth-geschützten LMS liegen, allerdings unabhängig davon, auf welchem Trägerhochschul-LMS der gebuchte Kurs liegt. Betritt der Studierende einen Onlinekurs auf dem LMS einer beliebigen Trägerhochschule, überträgt der Heimat-IdP ausschließlich diejenigen Kursbuchungsinformationen der Kurse, die auf genau diesem LMS liegen. Abhängig vom Funktionsumfang des LMS ist festzulegen, welche der oben genannten Attribute der DFN-Schemata vom Heimathochschul-IdP des Studierenden an das LMS des Kursverantwortlichen übertragen werden. 5.3 Potentielle Probleme und Einschränkungen in der Nutzung der LMS Durch die Möglichkeit, die Datenweitergabe zwischen den Systemen einzuschränken, kann es nach der Integration von Shibboleth dazu kommen, dass per Shibboleth geschützte LMS nicht mehr den vollen Attributsdatensatz erhalten. Entsprechend sind dann Anpassungen der Lernumgebung auf dem LMS nicht vollständig oder die Erstellung von Scheinen ohne weitere Interaktion mit dem Studierenden grundsätzlich nicht möglich. 5.4 Neue Funktionalität Die Heimathochschule erlangt Kenntnis über alle von ihren Studierenden vorgenommenen Buchungen oder Abmeldungen von Kursen, die auf shibbolethgeschützten LMS liegen. Diese werden jeweils für das aktuelle und das Vorsemester übertragen, sobald der Studierende das vhb-portal betritt oder neue Kurse bucht. 13

14 Zusammenfassung und Ausblick 6. Zusammenfassung und Ausblick Die vhb ist bestrebt, die Datenschutzbestimmungen zentral für alle beteiligten IdM Systeme durch den Landes-Datenschutzbeauftragten prüfen zu lassen. Eine entsprechende Anfrage ist anhängig. 14

15 Literaturverzeichnis 7. Literaturverzeichnis 1. Deutsches Forschungsnetz: Attributsdefinition für alle Anwendungen. https://www.aai.dfn.de/fileadmin/documents/attributes/200811/dfn-aai-attribute- V.1.0.pdf (Stand: ) 2. Deutsches Forschungsnetz: Attributsdefinition für den Bereich E-Learning. https://www.aai.dfn.de/fileadmin/documents/attributes/200811/dfn-aai_e- Learning-Attribute_V.1.0.pdf (Stand: ) 3. Verordnung über die Virtuelle Hochschule Bayern (VHBV). (Stand: ) 4. vhb: Benutzungsordnung. (Stand: ) 5. vhb: Integration von Shibboleth im Verbund der Virtuellen Hochschule Bayern. d.der.vhb.pdf (Stand: ) 15

16 Notizen Notizen 16

INTEGRATION VON SHIBBOLETH VIRTUELLEN HOCHSCHULE BAYERN IM VERBUND DER. Ver. 1.6, 19.04.2012 (jeweils aktuelle Fassung unter: http://www.vhb.

INTEGRATION VON SHIBBOLETH VIRTUELLEN HOCHSCHULE BAYERN IM VERBUND DER. Ver. 1.6, 19.04.2012 (jeweils aktuelle Fassung unter: http://www.vhb. INTEGRATION VON SHIBBOLETH IM VERBUND DER VIRTUELLEN HOCHSCHULE BAYERN Ver. 1.6, 19.04.2012 (jeweils aktuelle Fassung unter: http://www.vhb.org/aai) Virtuelle Hochschule Bayern Dipl.-Inf. Alexander Hummel

Mehr

Benutzungsordnung der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb)

Benutzungsordnung der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) Benutzungsordnung der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) 1 von 6 Aufgrund 3 A bs. 4 der Verordnung über die Virtuelle Hochschule Bayern (VHBV) vom 04. Mai 2000 (GVBl S. 346), zuletzt geändert durch die

Mehr

1. Klicken Sie unter Meine aktuellen Kurse auf den Kurs, in dem Sie sich zu einer Prüfung anmelden möchten!

1. Klicken Sie unter Meine aktuellen Kurse auf den Kurs, in dem Sie sich zu einer Prüfung anmelden möchten! 1. Klicken Sie unter Meine aktuellen Kurse auf den Kurs, in dem Sie sich zu einer Prüfung anmelden möchten! 2. Klicken Sie auf zu einer Prüfung anmelden! 3. Wählen Sie die für Sie passende Prüfung aus!

Mehr

für E-Learning in Bayern

für E-Learning in Bayern Konzept zum Shibboleth-Einsatz für E-Learning in Bayern 4. Shibboleth-Workshop, Berlin 28. Februar 2007 Wolfgang Hommel, Leibniz-Rechenzentrum 28. Februar 2007 Konzept zum Shibboleth-Einsatz für E-Learning

Mehr

12. Shibboleth-Workshop

12. Shibboleth-Workshop 12. Shibboleth-Workshop 23. Mai 2012 Universität Kaiserslautern Raoul Borenius, DFN-Verein Wolfgang Pempe,DFN-Verein Bernd Oberknapp, Universität Freiburg Ulrich Kähler, DFN-Verein Tagesordnung 12. Shibboleth-Workshop

Mehr

Benutzungsordnung der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb)

Benutzungsordnung der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) Benutzungsordnung der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) 1 von 6 Aufgrund 3 A bs. 4 der Verordnung über die Virtuelle Hochschule Bayern (VHBV) vom 04. Mai 2000 (GVBl S. 346), zuletzt geändert durch die

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG AMTLICHE BEKANNTMACHUNG NUMMER 2015/146 SEITEN 1-7 DATUM 01.10.2015 REDAKTION Sylvia Glaser Ordnung zum Schutz personenbezogener Daten bei multimedialer Nutzung von E-Learning-Verfahren an der Rheinisch-Westfälischen

Mehr

Nutzerregistrierung Kapitel 21

Nutzerregistrierung Kapitel 21 Nutzerregistrierung Ablauf der Registrierung Damit Sie mit dem Bildungs- und Wissensportal Finanzverwaltung arbeiten können, benötigen Sie eine Nutzerkennung und ein Passwort. Diese legen Sie fest, indem

Mehr

Erfassen von personenbezogenen Daten

Erfassen von personenbezogenen Daten Sie sind hier: Herten Datenschutz Datenschutz Der Schutz Ihrer Daten ist für die Stadt Herten sehr wichtig. Wir haben daher technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass

Mehr

FM-Online. Forderungsmanagement über CrefoDirect. Kurzanleitung für Mitglieder

FM-Online. Forderungsmanagement über CrefoDirect. Kurzanleitung für Mitglieder FM-Online Forderungsmanagement über CrefoDirect Kurzanleitung für Mitglieder Stand: 15.10.2015 Einführung in Forderungsmanagement-Online Bei dem Forderungsmanagement-Online (FM-Online) handelt es sich

Mehr

Hinweise zum Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz Hinweise zum Datenschutz Übrigens: Sie können dieses Dokument auch im PDF Format herunterladen. Lesen Sie: 1 Welche personenbezogenen Daten von YeBu erfasst werden. 2 Wie wir an Ihre Daten kommen. 3 Wozu

Mehr

Sehr geehrte Studierende, herzlich willkommen zu dem Online Evaluations- Instrument EVALuna. Dieses Programm bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Lehrveranstaltungen vollkommen anonym zu evaluieren und darüber

Mehr

Das Juleica-Online- Antragsverfahren: Schritt für Schritt zur neuen Juleica

Das Juleica-Online- Antragsverfahren: Schritt für Schritt zur neuen Juleica Das Juleica-Online- Antragsverfahren: Schritt für Schritt zur neuen Juleica Zur Beantragung muss man sich erst einmal unter www.juleica.de oder gleich direkt bei https://www.juleica-antrag.de registrieren

Mehr

Definition personenbezogene Daten

Definition personenbezogene Daten Datenschutzerklärung für die Webseiten www.instylebox.de und www.shop.instyle.de Wir, die BUNTE Entertainment Verlag GmbH, als die verantwortliche Stelle nehmen den Schutz Deiner Daten sehr ernst. Wir

Mehr

WKO Benutzerverwaltung

WKO Benutzerverwaltung WKO Benutzerverwaltung Einfach. Sicher. Schnell. Registrierung Um Online-Angebote der Wirtschaftskammern Österreichs nutzen zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Diese kann ganz bequem und einfach

Mehr

Projektabrechnung. Die Kostenstellen eines Mitarbeiters wird entlastet und ein Kostenträger oder eine andere Kostenstelle wird belastet.

Projektabrechnung. Die Kostenstellen eines Mitarbeiters wird entlastet und ein Kostenträger oder eine andere Kostenstelle wird belastet. Projektabrechnung Kostenrechnung => Projektabrechnung => Stammdaten => Optionen Hier definieren Sie den grundsätzlichen Ablauf Ihrer Projektabrechnung. Je nach Art variieren die Eingabemasken und Menüpunkte.

Mehr

Vergabeverfahren im LSF

Vergabeverfahren im LSF Vergabeverfahren im LSF (Stand 23.03.2012) - Wenn Sie Anmerkungen oder Rückfragen haben, wenden Sie sich bitte an das LSF- Team unter lsf@fh-muenster.de. 1 Voraussetzungen zur Durchführung von Vergabeverfahren

Mehr

Grundlagen des Datenschutzes. Musterlösung zur 3. Übung im SoSe 2008: Mediendatenschutz & Kundendatenschutz (2)

Grundlagen des Datenschutzes. Musterlösung zur 3. Übung im SoSe 2008: Mediendatenschutz & Kundendatenschutz (2) und der IT-Sicherheit Musterlösung zur 3. Übung im SoSe 2008: Mediendatenschutz & Kundendatenschutz (2) 3.1 Virenschutz & TKG 100 Abs. 1 TKG, da virenverseuchte Mails zur Störung von Kommunikationsanlagen

Mehr

Nur der jeweils von Dir angefragte/gebuchte Anbieter, Dein BO-Lehrer und durch Opt-in auch deine Eltern. Eltern. Pinterest bzw.

Nur der jeweils von Dir angefragte/gebuchte Anbieter, Dein BO-Lehrer und durch Opt-in auch deine Eltern. Eltern. Pinterest bzw. SCHÜLER Diese personenbezogenen Daten sind nur für Dich bestimmt: Geschlecht eigenes Profilbild Punktestand gespeicherte Favoriten (z.b. Berufsbeschreibungen) Reisetagebuch Eventbuchung Einzeln (Event,

Mehr

Selbstverständlich haben Sie das Recht auf Zugang zu Ihren Daten bzw. die Korrektur nicht korrekter Daten.

Selbstverständlich haben Sie das Recht auf Zugang zu Ihren Daten bzw. die Korrektur nicht korrekter Daten. Informationsblatt zur Datenverarbeitung mit der DaLiD (Datenbank für Leistungssport) für Kaderathleten/-innen und talentierte Nachwuchssportler/-innen (Hinweis: Im weiteren Verlauf wird zur verbesserten

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN. Datum: Nr.: 388

AMTLICHE MITTEILUNGEN. Datum: Nr.: 388 AMTLICHE MITTEILUNGEN Datum: 01.03.2016 Nr.: 388 Änderung der Prüfungsordnung für den Bachelor- und Masterstudiengang International Business Administration (Übergangsregelung), veröffentlicht in der Amtlichen

Mehr

Studentische Lehrveranstaltungsbewertung an der RWTH Aachen. Hinweise zur Vorbereitung und Durchführung einer Online-Umfrage

Studentische Lehrveranstaltungsbewertung an der RWTH Aachen. Hinweise zur Vorbereitung und Durchführung einer Online-Umfrage 1 Studentische Lehrveranstaltungsbewertung an der RWTH Aachen Hinweise zur Vorbereitung und Durchführung einer Online-Umfrage 2 Eintragungen in CAMPUS Bitte wählen Sie als Befragungsmethode in CAMPUS unter

Mehr

Handreichung CLIX für Studierende

Handreichung CLIX für Studierende Handreichung CLIX für Studierende INHALT 1.1 Was ist CLIX?... 1 1.2 Wer hat alles einen Zugang zu CLIX?... 1 1.3 Wo finde ich CLIX und wie logge ich mich ein?... 1 1.4 Ich habe mein Kennwort vergessen,

Mehr

Anleitung zur Nutzung des Fortbildungskontos für absolvierte Fortbildungen

Anleitung zur Nutzung des Fortbildungskontos für absolvierte Fortbildungen LANDESÄRZTEKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS FORTBILDUNG & QUALITÄTSSICHERUNG Anleitung zur Nutzung des Fortbildungskontos für absolvierte Fortbildungen Das Fortbildungskonto

Mehr

Die Verfahrensverzeichnisse an der Pädagogischen Hochschule K

Die Verfahrensverzeichnisse an der Pädagogischen Hochschule K Die an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Pädagogische Hochschule Karlsruhe 14. Juli 2010 Die an der Pädagogischen Hochschule K Gliederung 1 Gesetzeslage 2 Die an der Pädagogischen Hochschule K Das

Mehr

SAV-ZH: Einführung in das Tool

SAV-ZH: Einführung in das Tool SAV-ZH: Einführung in das Tool 1. Infrastrukturanforderungen -Browserempfehlungen Für die Arbeit mit dem SAV-ZH wird ein PC-, Mac- oder Tablet-Computer empfohlen, der einer der folgenden Browser installiert

Mehr

ESCRIBA Hilfe:Konfiguration Operator Ausgabeart -de

ESCRIBA Hilfe:Konfiguration Operator Ausgabeart  -de ESCRIBA Hilfe:Konfiguration Operator Ausgabeart E-Mail-de Freigegeben am: 08.12.2015-09:56 / Revision vom: 08.12.2015-09:55 Inhaltsverzeichnis 1 Ausgabeart anlegen... 1 2 Definition der Ausgabeart hochladen...

Mehr

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Öffentliches Verfahrensverzeichnis Öffentliches Verfahrensverzeichnis Organisationen, die personenbezogene Daten verwenden, müssen ihren KlientInnen auf Wunsch den Umgang mit deren Daten transparent darlegen. Diese Darstellung erfolgt in

Mehr

Leitfaden zur Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen im Unterrichts- und Didaktikfach SPORT (gemäß neue LPO I 2008)

Leitfaden zur Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen im Unterrichts- und Didaktikfach SPORT (gemäß neue LPO I 2008) Leitfaden zur Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen im Unterrichts- und Didaktikfach SPORT (gemäß neue LPO I 2008) Ablauf 1. Laden Sie den für Ihre Studienrichtung passenden Antrag herunter und

Mehr

Abonnieren von Stundenplänen der FH OÖ mit LEVIS

Abonnieren von Stundenplänen der FH OÖ mit LEVIS Abonnieren von Stundenplänen der FH OÖ mit LEVIS Dieses Dokument enthält Informationen darüber, wie Studierende und Mitarbeiter der FH OÖ den Stundenplan auf unterschiedliche Weise nutzen können. Einleitung

Mehr

Integration von Schulungsveranstaltungen der Bibliothek ins Curriculum

Integration von Schulungsveranstaltungen der Bibliothek ins Curriculum Integration von Schulungsveranstaltungen der Bibliothek ins Curriculum -am Beispiel der Fakultät für klinische Medizin Mannheim der Universität Heidelberg -Jutta Bräunling (Dipl.-Bibl.) Voraussetzungen

Mehr

und ein Seminar (2 SWS) zu belegen. D. h. es müssen insgesamt 6 SWS je gewähltem Fach absolviert werden.

und ein Seminar (2 SWS) zu belegen. D. h. es müssen insgesamt 6 SWS je gewähltem Fach absolviert werden. VEREINBARUNG des Instituts für Psychologie und der Fakultät für Mathematik und Informatik zur Durchführung des Nebenfaches Psychologie im Rahmen des Diplomstudienganges Informatik (überarbeitet im November

Mehr

Rücktritt von einer Prüfung aus wichtigem Grund 11 StuPrO der jeweiligen Studienbereiche der DHBW Heidenheim

Rücktritt von einer Prüfung aus wichtigem Grund 11 StuPrO der jeweiligen Studienbereiche der DHBW Heidenheim Rücktritt von einer Prüfung aus wichtigem Grund 11 StuPrO der jeweiligen Studienbereiche der DHBW Heidenheim Hinweise zum Prüfungsrücktritt und dessen Rechtsfolge Wenn Sie an einer Prüfung nicht teilnehmen

Mehr

Bewerbung Studium. Berlin Düsseldorf Frankfurt am Main Hamburg Idstein Köln München New York

Bewerbung Studium. Berlin Düsseldorf Frankfurt am Main Hamburg Idstein Köln München New York Bewerbung Studium Berlin Düsseldorf Frankfurt am Main Hamburg Idstein Köln München New York Bewerbung Studium Bewerbungsbogen bitte vollständig und leserlich ausfüllen Studiengang (z. B. Business Administration/Bachelor)

Mehr

SCHULSPEZIFISCHEN ROLLENRECHTE

SCHULSPEZIFISCHEN ROLLENRECHTE Bei BASISDATEN > ADMINISTRATION organisieren Sie, wer SOKRATES an Ihrer Schule mit welchen Rechten nutzen kann. Außerdem können unter ADMINISTRATION mit SOKRATES intern Texte an andere Schulen geschickt

Mehr

Anmeldung zur Lehrveranstaltungsevaluation im Wintersemester 2016/17

Anmeldung zur Lehrveranstaltungsevaluation im Wintersemester 2016/17 Anmeldung zur Lehrveranstaltungsevaluation im Wintersemester 2016/17 Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Formblatt bis zum 28.10.2016. 1. Evaluationsverantwortliche/r Name: E-Mail: Postadresse: Telefon:

Mehr

Schritt 1: Nennung der Kontaktdaten durch den Verantwortlichen für die Mitgliedschaft

Schritt 1: Nennung der Kontaktdaten durch den Verantwortlichen für die Mitgliedschaft Anmeldeprozess Damit Sie als Mitglied im Institut für Fenstertechnik e.v. die Online-Vorteile nutzen können, bedarf es einer persönlichen Freischaltung, da der Login nicht mehr wie bisher über die ift-

Mehr

Mantelbogen Erhebung der Studierenden im semester 20

Mantelbogen Erhebung der Studierenden im semester 20 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 87 Mantelbogen Erhebung der Studierenden im semester 0 Stempel oder Name der Hochschule X Zutreffendes bitte ankreuzen! Anzahl der

Mehr

Beitragsordnung der Studierendenschaft der Hochschule Ruhr West

Beitragsordnung der Studierendenschaft der Hochschule Ruhr West Mülheim an der Ruhr, 12.06.2013 Laufende Nummer: 25/2013 Beitragsordnung der Studierendenschaft der Hochschule Ruhr West Herausgegeben vom Präsidenten der Hochschule Ruhr West Mellinghofer Straße 55, 45473

Mehr

Der Navigationsbereich

Der Navigationsbereich NC Cube Quick Guide NCC 8.03 für Microsoft Dynamics NAV 2016* *NC Cube 8.03 ist verfügbar für Microsoft Dynamics NAV 2013, Microsoft Dynamics NAV 2013 R2, Microsoft Dynamics NAV 2015 und Microsoft Dynamics

Mehr

IHR PERSÖNLICHER MOBILITÄTSASSISTENT.

IHR PERSÖNLICHER MOBILITÄTSASSISTENT. BMW ConnectedDrive www.bmw.com/ connecteddrive Freude am Fahren IHR PERSÖNLICHER MOBILITÄTSASSISTENT. HOW-TO GUIDE: BMW CONNECTED. BMW CONNECTED. Wie wäre es, wenn Sie Kontrolle über Ihre Mobilität hätten,

Mehr

9.3 - moveonline outgoing - Online-Bewerbung für Studenten Outgoing

9.3 - moveonline outgoing - Online-Bewerbung für Studenten Outgoing 9.3 - moveonline outgoing - Online-Bewerbung für Studenten Outgoing Dieses Kapitel beschreibt die Funktionsweise und die Konfiguration des Online-Moduls moveonline outgoing, mit dem Sie Online-Bewerbungen

Mehr

Internet for Guests. Interfaces. 1.0.0 Deutsch. Interfaces Seite 1/14

Internet for Guests. Interfaces. 1.0.0 Deutsch. Interfaces Seite 1/14 Internet for Guests Interfaces 1.0.0 Deutsch Interfaces Seite 1/14 Inhalt 1. PMS... 3 1.1 Hinweise... 3 1.2 Konfiguration... 4 1.2.1 VIP/Mitgliedschaft: VIP Gast kostenloser Betrieb... 5 1.2.2 VIP/Mitgliedschaft:

Mehr

ProNord Handbuch Benutzerverwaltung

ProNord Handbuch Benutzerverwaltung ProNord Handbuch Benutzerverwaltung Erstellt von Martin Labudda, Arbeitsmarkt- und Strukturförderung IB.SH Kiel, 22.08.2016 2 Inhaltsverzeichnis 1 Der Anmeldeprozess zur ProNord... 3 1.1 Primärer Zugang...

Mehr

Das UNIONHILFSWERK nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst.

Das UNIONHILFSWERK nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Datenschutz Geltungsbereich Stiftung Unionhilfswerk Berlin Unionhilfswerk Landesverband Berlin e.v. Unionhilfswerk Ambulante Dienste gemeinnützige GmbH Unionhilfswerk Senioren-Einrichtungen gem. GmbH Unionhilfswerk

Mehr

Verkündungsblatt der FACHHOCHSCHULE BRAUNSCHWEIG/WOLFENBÜTTEL 11. Jahrgang Wolfenbüttel, den Nummer 12

Verkündungsblatt der FACHHOCHSCHULE BRAUNSCHWEIG/WOLFENBÜTTEL 11. Jahrgang Wolfenbüttel, den Nummer 12 Verkündungsblatt der FACHHOCHSCHULE BRAUNSCHWEIG/WOLFENBÜTTEL 11. Jahrgang Wolfenbüttel, den 18.04.2008 Nummer 12 Inhalt: Neufassung der Richtlinie zur Vergabe von Stipendien S. 3 gem. 3 Abs. 1 Nr. 8 NHG

Mehr

Anleitung Anmeldung am EBA e-service. Version 1.01

Anleitung Anmeldung am EBA e-service. Version 1.01 Anleitung Anmeldung am EBA e-service Version 1.01 Anleitung Anmeldung am EBA e-service Version 1.01 Copyright Fabasoft Deutschland GmbH, D-60549 Frankfurt, 2015. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten

Mehr

Benutzerleitfaden DIN Norm-Entwurfs-Portal

Benutzerleitfaden DIN Norm-Entwurfs-Portal Benutzerleitfaden DIN Deutsches Institut für Normung e. V. Burggrafenstraße 6 10787 Berlin Version Version 1.0, 05.01.2010 von Annette Schulz-Schöllhammer, ]init[ AG Seite 1 von 13 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

meinfhd 2.2 Anleitung für den Login

meinfhd 2.2 Anleitung für den Login meinfhd 2.2 Anleitung für den Login Version: R18 Datum: 12.03.2014 Status: Final Seite ii Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 2 Zentrale / übergreifende Funktionen 1 2.1 Login-Seite / Zugang zum System...

Mehr

Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen Datenschutzbestimmungen Version 1.0 digitando UG (haftungsbeschränkt) www.digitando.de bzw. www.digitando.net kontakt@digitando.de Mai, 23.05.2016 Seite 1 von 7 Die digitando UG (haftungsbeschränkt) nachstehend

Mehr

TT KNOWLEDGE FORCE INTEGRATION MIT SAP SOLUTION MANAGER

TT KNOWLEDGE FORCE INTEGRATION MIT SAP SOLUTION MANAGER TT KNOWLEDGE FORCE INTEGRATION MIT SAP SOLUTION MANAGER Die TT Knowledge Force bietet die Möglichkeit einer Integration mit dem SAP Solution Manager. Diese umfasst zwei Szenarien: Ablage aller Daten im

Mehr

1 Begriff und Aufgabe

1 Begriff und Aufgabe Gesetz für die aktive Bürgerbeteiligung zur Stärkung der Inneren Sicherheit (Hessisches Freiwilligen-Polizeidienst-Gesetz - HFPG) Vom 13. Juni 2000 GVBl. I S. 294 1 Begriff und Aufgabe (1) Das Land richtet

Mehr

Datenschutz-Erklärung

Datenschutz-Erklärung Datenschutz-Erklärung Das Staatliche Museum für Naturkunde Stuttgart nimmt den Datenschutz ernst und misst dem Schutz Ihrer Persönlichkeitsrechte hohe Bedeutung bei. Wir verpflichten uns zur Einhaltung

Mehr

Anleitung zum Befragungsmodul von C2Web

Anleitung zum Befragungsmodul von C2Web Anleitung zum Befragungsmodul von C2Web April 2010 http://www.c2web.de/quest Seite 1 Inhaltsverzeichnis Ziel des Befragungsmoduls... 3 Grundsätzlicher Seitenaufbau... 4 1: Logo von C2Web... 4 2: Navigationsbereich...

Mehr

Erläuterung von Meine Datenabschrift

Erläuterung von Meine Datenabschrift Erläuterung von Meine Datenabschrift Über die Ansicht in der Navigationsleiste Meine Datenabschrift haben Sie die Möglichkeit Ihren Studienfortschritt einzusehen. Wenn Sie auf den Link klicken, öffnet

Mehr

HISinOne (LSF - Lehre Studium Forschung)

HISinOne (LSF - Lehre Studium Forschung) HISinOne (LSF - Lehre Studium Forschung) HISinOne - LSF (Lehre Studium Forschung) ist ein internetbasiertes Informations- und Planungssystem für Studierende und Lehrende. Es wurde an der Katholischen Hochschule

Mehr

Bericht über Gesetzesvorschlag 5950 Elektronischer Personalausweis

Bericht über Gesetzesvorschlag 5950 Elektronischer Personalausweis Bericht über Gesetzesvorschlag 5950 Elektronischer Personalausweis Piratenpartei Luxemburg ahoi@piratepartei.lu Inhalt verfügbar unter der CC-Lizenz CC-BY-NC-SA Juli 2011 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung

Mehr

Statistische Erhebung Stand (jahrgangsweise Erfassung)

Statistische Erhebung Stand (jahrgangsweise Erfassung) Statistische Erhebung Stand 01.01.2016 (jahrgangsweise Erfassung) Die folgenden Seiten sind Screenshots aus einem Testsystem. Der Weg zur Statistikseite ist gleich geblieben: Entweder über das Menü Mitgliederverwaltung

Mehr

Merkblatt für das Assessmentjahr, Bachelor-Ausbildung und Master-Stufe: Anmeldung zum zentralen Prüfungstermin (inkl.

Merkblatt für das Assessmentjahr, Bachelor-Ausbildung und Master-Stufe: Anmeldung zum zentralen Prüfungstermin (inkl. Merkblatt für das Assessmentjahr, Bachelor-Ausbildung und Master-Stufe: Anmeldung zum zentralen Prüfungstermin (inkl. Nachholtermin) Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass dieses Merkblatt verbindlich

Mehr

1.Wozu Datenquellen? Berechtigungen einstellen...3

1.Wozu Datenquellen? Berechtigungen einstellen...3 Datenquellen Inhalt 1.Wozu Datenquellen?...3 2.Berechtigungen einstellen...3 Allgemeine Berechtigung für Datenquellen...3 Spezielle Berechtigungen für Datenquellen-Typen...3 1.Anlegen der Datenquelle...5

Mehr

LEITFADEN ZUR NUTZUNG DES THM-ACCOUNTS UND DES SPIC-ACCOUNTS. (Stand: August 2015)

LEITFADEN ZUR NUTZUNG DES THM-ACCOUNTS UND DES SPIC-ACCOUNTS. (Stand: August 2015) LEITFADEN ZUR NUTZUNG DES THM-ACCOUNTS UND DES SPIC-ACCOUNTS (Stand: August 2015) LEITFADEN ZUR NUTZUNG DES THM-ACCOUNTS UND SPIC-ACCOUNTS Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 1 2. Der THM-Account... 1

Mehr

Familienbesuch Willkommen oder Heimsuchung?

Familienbesuch Willkommen oder Heimsuchung? Willkommen oder Heimsuchung? Austauschtreffen Multiplikator/inn/en Familienbesucher und Willkommensbesuche 4. Juli 2016 Stephanie Götte Informationelle Selbstbestimmung Art. 2 Abs. 1 ivm Art. 1 Abs. 1

Mehr

Bedienungsanleitung weblm

Bedienungsanleitung weblm Universität Bayreuth Bedienungsanleitung FlexNow2 weblm Bedienungsanleitung weblm 1. Begriffsbestimmungen... 1 2. Einloggen und Funktionsübersicht... 2 3. weblm... 3 3.1. Schriftliche und Mündliche Prüfungen...

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Elektrotechnik mobiler Systeme an der Technischen Hochschule Ingolstadt Vom

Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Elektrotechnik mobiler Systeme an der Technischen Hochschule Ingolstadt Vom Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Elektrotechnik mobiler Systeme an der Technischen Hochschule Ingolstadt Vom 09.10.2013 In der Fassung einschließlich der Änderungssatzung vom 30.11.2015

Mehr

Bewerbung um ein Auslandsstipendium

Bewerbung um ein Auslandsstipendium Bewerbung um ein Auslandsstipendium Bewerbungsbogen ist unbedingt mit Computer oder in Blockschrift leserlich auszufüllen! Stipendium Name des Stipendiums:.. Dauer des geplanten Auslandsaufenthaltes: von

Mehr

Hinweise zur Anerkennung von Veranstaltungen im Bereich Schlüsselkompetenzen in den Studiengängen des Sozialwesens

Hinweise zur Anerkennung von Veranstaltungen im Bereich Schlüsselkompetenzen in den Studiengängen des Sozialwesens Hinweise zur Anerkennung von Veranstaltungen im Bereich Schlüsselkompetenzen in den Studiengängen des Sozialwesens Sie möchten einen Leistungsnachweis im Modul Schlüsselkompetenzen erwerben? Generell wird

Mehr

Impressum & Rechtliche Hinweise

Impressum & Rechtliche Hinweise Impressum & Rechtliche Hinweise Impressum Anbieterin dieses Dienstes GmbH & Co. KG Gerhard-Lüking-Straße 10 32602 Vlotho Tel.: +49 5733 / 798-0 Fax: +49 5733 / 798-202 E-Mail: info(at)hettich-furntech.com

Mehr

Datenschutzerklärung Erhebung und Nutzung von Daten Nutzung der Website, statistische Daten, Cookies

Datenschutzerklärung Erhebung und Nutzung von Daten Nutzung der Website, statistische Daten, Cookies Datenschutzerklärung Mit Fapool haben wir ein Portal geschaffen, dessen Ziel es ist, Bewerber, Arbeitgeber sowie Personaldienstleister (Personalvermittler & Zeitarbeitsfirmen) möglichst effektiv zusammen

Mehr

Hochschul-Datenschutzverordnung BW

Hochschul-Datenschutzverordnung BW Hochschul-Datenschutzverordnung BW 1 Zulassung Studienbewerber haben den Hochschulen für die Zulassung folgende personenbezogene Daten anzugeben: 4. Geschlecht, 5. Heimat- und Semesteranschrift, 6. Staatsangehörigkeit,

Mehr

Aufbau einer AAI im DFN

Aufbau einer AAI im DFN Aufbau einer AAI im DFN Ulrich Kähler, DFN-Verein kaehler@dfn.de Anwendungsbeispiele Bibliothekswesen und Verlage Elsevier, JSTOR, CSA, EBSCO, ThomsonGale, Proquest, GENIOS/GBI sind bereit, bei OVID, ISI/Thomson,

Mehr

Die Angabe zu 23 in der Inhaltsübersicht erhält folgende Fassung:

Die Angabe zu 23 in der Inhaltsübersicht erhält folgende Fassung: Satzung zur Änderung der Prüfungs- Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für das Studium der Didaktik der Grschule Bereich Didaktik des Unterrichtsfachs Geschichte (Didaktikfach Geschichte)

Mehr

Das Bürgerportal oder: Wie komme ich zu einem Bürgerkonto. Eine sichere Verbindung... Ein Bürgerkonto anlegen, schneller als bei der Bank

Das Bürgerportal oder: Wie komme ich zu einem Bürgerkonto. Eine sichere Verbindung... Ein Bürgerkonto anlegen, schneller als bei der Bank Das Bürgerportal oder: Wie komme ich zu einem Bürgerkonto Die Stadt Gütersloh bietet seit vergangenem Jahr viele Online-Dienstleistungen auf der Seite https://buergerportal.guetersloh.de an. Für deren

Mehr

Nachdem die kaufmännische Anbindung erfolgreich durchgeführt wurde, kontaktiert paydirekt Sie zur Anbindung ans paydirekt Produktivsystem.

Nachdem die kaufmännische Anbindung erfolgreich durchgeführt wurde, kontaktiert paydirekt Sie zur Anbindung ans paydirekt Produktivsystem. Sie möchten paydirekt als Zahlverfahren in Ihren Webshop integrieren. Die Anbindung über einen Payment Service Provider (PSP) ist die unkomplizierte und schnelle Variante. Eine aktuelle Übersicht der an

Mehr

Antrag auf Förderung im Rahmen des Deutschlandstipendiums SS 2016

Antrag auf Förderung im Rahmen des Deutschlandstipendiums SS 2016 Antrag auf Förderung im Rahmen des Deutschlandstipendiums SS 2016 Erstantrag Wiederholungsantrag Verlängerungsantrag 1. Angaben zur Person des Antragstellers 1.1 Name: Vorname: Geburtsname: 1.2 Heimatadresse:

Mehr

Ordnung der Universität zu Köln für die Durchführung von Einstufungsprüfungen vom 30.06.2006

Ordnung der Universität zu Köln für die Durchführung von Einstufungsprüfungen vom 30.06.2006 Ordnung der Universität zu Köln für die Durchführung von Einstufungsprüfungen vom 30.06.2006 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 67 Satz 3 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen (Hochschulgesetz

Mehr

Benutzungsordnung der Virtuellen Hochschule Bayern

Benutzungsordnung der Virtuellen Hochschule Bayern 1 von 6 Benutzungsordnung der Virtuellen Hochschule Bayern Aufgrund 3 Abs. 4 der Verordnung über die Virtuelle Hochschule Bayern (VHBV) vom 04. Mai 2000 (GVBl S. 346), zuletzt geändert durch 34 des Gesetzes

Mehr

Rahmenvereinbarung. zur Kooperation. zwischen. der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Philipps-Universität Marburg. und

Rahmenvereinbarung. zur Kooperation. zwischen. der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Philipps-Universität Marburg. und Rahmenvereinbarung zur Kooperation zwischen der Justus-Liebig-Universität Gießen, der Philipps-Universität Marburg und der Fachhochschule Gießen-Friedberg Präambel Die Justus-Liebig-Universität Gießen,

Mehr

Hinweise für den Hospizdienst zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen Überarbeitung April 2011

Hinweise für den Hospizdienst zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen Überarbeitung April 2011 ServicePoints Hospiz in Baden-Württemberg Arbeitsgruppe Ambulante Hospizdienste im Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren Baden-Württemberg Hinweise für den Hospizdienst zur Einhaltung

Mehr

Nutzungsvereinbarung für moodle@hsh

Nutzungsvereinbarung für moodle@hsh Nutzungsvereinbarung für moodle@hsh (Version 2.0 Stand 1.9.2015) Inhalt 1 Präambel... 1 2 Nutzungsbedingungen... 1 2.1 Nutzung des Systems... 1 2.2 Einrichtung, Sperrung und Löschung von Accounts... 2

Mehr

Die Hochschule Wismar

Die Hochschule Wismar Leitfaden zur Online-Bewerbung an der Hochschule Wismar (für zulassungsbeschränkte Studiengänge, Studiengänge mit künstlerischer Eignungsprüfung, Masterstudiengänge und Bewerbungen für höhere Fachsemester)

Mehr

Automatischer Baum in der NTCS Kostenrechnung

Automatischer Baum in der NTCS Kostenrechnung Automatischer Baum in der NTCS Kostenrechnung Neben den Standardfunktionen in der NTCS BaumZuordnung, gibt es auch die Möglichkeit, einen automatischen Baum anzulegen. Automatische Bäume werden dann benötigt,

Mehr

1 Gewinnspiel. 2 Teilnehmer

1 Gewinnspiel. 2 Teilnehmer Allgemeine Gewinnspielbedingungen energis GmbH Wir machen Wind fürs Saarland. Und Du? / Datenschutz Die energis GmbH bietet zum Weltrekord-Versuch Wir machen Wind fürs Saarland. Und Du? ein Gewinnspiel

Mehr

DOKUMENTATION IDONLINE HANDBALLVERBAND WÜRTTEMBERG. Version Stand Handball4all AG Seite 1 von 10

DOKUMENTATION IDONLINE HANDBALLVERBAND WÜRTTEMBERG. Version Stand Handball4all AG Seite 1 von 10 DOKUMENTATION IDONLINE HANDBALLVERBAND WÜRTTEMBERG Version 1.04 Stand 11.10.2016 Handball4all AG Seite 1 von 10 1 BESCHREIBUNG Spieler, Funktionäre, Schiedsrichter sowie Zeitnehmer und Sekretäre können

Mehr

Sonstige Marktregeln Strom

Sonstige Marktregeln Strom Sonstige Marktregeln Strom Kapitel 11 Datenformat zur Übermittlung von Verbrauchsdaten intelligenter Messgeräte vom Netzbetreiber an den Lieferanten gemäß 2 DAVID-VO Version 1.0 Dokumentenhistorie Version

Mehr

Wirecard CEE Integration Documentation

Wirecard CEE Integration Documentation Wirecard CEE Integration Documentation () Created: 20170103 15:20 Online Guides Integration documentation 1/17 Bedienungsanleitung Wirecard Checkout Terminal Die nachfolgenden Kapitel beschreiben die Bedienung

Mehr

Universität Leipzig Veterinärmedizinische Fakultät. Hochschulgesetz SächsHG) vom 10. August 2009 folgende Studienordnung. Weise für Frauen und Männer.

Universität Leipzig Veterinärmedizinische Fakultät. Hochschulgesetz SächsHG) vom 10. August 2009 folgende Studienordnung. Weise für Frauen und Männer. Universität Leipzig Veterinärmedizinische Fakultät Studienordnung für den Studieng V Aufgrund des Gesetzes über die Hochschulgesetz SächsHG) vom 10 durch das Gesetz zur Änderung sächsi Hochschulgesetzes

Mehr

Kurzanleitung zur Bedienung der Online-Bestandserhebung Badischer Chorverband.

Kurzanleitung zur Bedienung der Online-Bestandserhebung Badischer Chorverband. Kurzanleitung zur Bedienung der Online-Bestandserhebung Badischer Chorverband. Internetadresse und Anmeldung Zur Verwendung der Online Bestandserhebung (OBE) benötigt Ihr Computer einen Internetzugang.

Mehr

Beantragung einer neuen Benutzerkennung

Beantragung einer neuen Benutzerkennung Beantragung einer neuen Benutzerkennung Die Fachhochschule Kiel verwaltet Benutzerkonten mit Hilfe eines sog. Identity Management Systems (IDM). Damit können Auftraggeber über das webbasierte Benutzerverwaltungsportal

Mehr

Datenschutz DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Datenschutz DATENSCHUTZERKLÄRUNG Datenschutz DATENSCHUTZERKLÄRUNG Wir nehmen den Schutz der persönlichen Daten unserer Nutzer sehr ernst und halten uns an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ebenso werden die erhobenen Daten durch technische

Mehr

Wissenschaftliche Dienste. Sachstand. Credit Reference Registers ECPRD-Request Deutscher Bundestag WD /16

Wissenschaftliche Dienste. Sachstand. Credit Reference Registers ECPRD-Request Deutscher Bundestag WD /16 Credit Reference Registers ECPRD-Request 2016 Deutscher Bundestag Seite 2 Credit Reference Registers ECPRD-Request Aktenzeichen: Abschluss der Arbeit: 1. April 2016 Fachbereich: WD 4: Haushalt und Finanzen

Mehr

Web Single Sign-On (WebSSO)

Web Single Sign-On (WebSSO) REGIONALES RECHENZENTRUM ERLANGEN [RRZE] Web Single Sign-On (WebSSO) Zentraler Anmeldedienst der FAU F.Tröger Agenda 1. Einführung Was ist WebSSO? 2. Historie Wie hat sich das WebSSO an der FAU entwickelt?

Mehr

Merkblatt für die Anmeldung zum ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (GymPO I 2009) am KIT

Merkblatt für die Anmeldung zum ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (GymPO I 2009) am KIT Merkblatt für die Anmeldung zum ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (GymPO I 2009) am KIT Bitte beachten Sie, dass die angebenden Fristen für Studierende am KIT gelten. Diese können sich von

Mehr

Datenschutzerklärung der emco electroroller GmbH für die emcoelektroroller.de

Datenschutzerklärung der emco electroroller GmbH für die emcoelektroroller.de Datenschutzerklärung der emco electroroller GmbH für die emcoelektroroller.de Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Nachstehend informieren

Mehr

Sie sind entsprechend verpflichtet: a) regelmäßig nachzuschauen, ob neue Nachrichten für Sie eingegangen

Sie sind entsprechend verpflichtet: a) regelmäßig nachzuschauen, ob neue Nachrichten für Sie eingegangen Hinweise: Regelungen zu Prüfungen Die folgenden Hinweise dienen der Orientierung im ersten Semester. Sie ersetzen nicht die Lektüre der Rahmenprüfungsordnung, Ihrer studiengangsspezifischen Prüfungsordnung

Mehr

Die Dienste der DFN-AAI. Ulrich Kähler, DFN-Verein kaehler@dfn.de

Die Dienste der DFN-AAI. Ulrich Kähler, DFN-Verein kaehler@dfn.de Die Dienste der DFN-AAI Ulrich Kähler, DFN-Verein kaehler@dfn.de Was ist DFN-AAI? AAI Authentifizierung Autorisierung Infrastruktur Seite 2 Was ist DFN-AAI? DFN-AAI ist ein regulärer Dienst des DFN-Vereins.

Mehr

Ordnung zur Nutzung der E-Learning Angebote der Fachhochschule Südwestfalen auf der Lernplattform Moodle

Ordnung zur Nutzung der E-Learning Angebote der Fachhochschule Südwestfalen auf der Lernplattform Moodle Ordnung zur Nutzung der E-Learning Angebote der Fachhochschule Südwestfalen auf der Lernplattform Moodle Auf Grund des 2 Absatz 4 Satz 1 und des 3 Absatz 3 Satz 2 des Gesetzes über die Hochschulen des

Mehr

Höllerer + Bayer GmbH. Software- und Systemhaus. www.hoellerer-bayer.de. E-Mail : vertrieb@hoellerer-bayer.de. LMS Fakturierung

Höllerer + Bayer GmbH. Software- und Systemhaus. www.hoellerer-bayer.de. E-Mail : vertrieb@hoellerer-bayer.de. LMS Fakturierung Edisonstraße 1 86399 Bobingen www.hoellerer-bayer.de E-Mail : vertrieb@hoellerer-bayer.de Fakturierung Logistical-Management-System Produktbeschreibung Stand 08.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht...

Mehr

OXID efire Leistungen und Preise Portlet DHL Paket

OXID efire Leistungen und Preise Portlet DHL Paket OXID efire Leistungen und Preise Portlet DHL Paket 1/6 Inhaltsverzeichnis OXID efire Portlet DHL Paket...3 1 Voraussetzung...3 2 Aktivierung...3 3 Grundfunktionalität...3 4 DHL Produkte...4 5 DHL Services...4

Mehr

ANLEITUNG: INTERNATIONALE FREUNDSCHAFTSSPIELE

ANLEITUNG: INTERNATIONALE FREUNDSCHAFTSSPIELE Fußball Online ANLEITUNG: INTERNATIONALE FREUNDSCHAFTSSPIELE Diese Anleitung dient zur Hilfe beim Anlegen sowie bei der administrativen Abwicklung von Freundschaftsspielen: mit Beteiligung von ausländischen

Mehr

OLAT-Registrierung mit Authentifizierung über Shibboleth

OLAT-Registrierung mit Authentifizierung über Shibboleth OLAT-Registrierung mit Authentifizierung über Shibboleth Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung 29.12.2015 Institut für Wissensmedien Universität Koblenz-Landau Inhaltsverzeichnis 1. OLAT 2. Shibboleth 3.

Mehr