Die nachfolgenden Inhalte sind für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet. FSK

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die nachfolgenden Inhalte sind für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet. FSK"

Transkript

1 Die nachfolgenden Inhalte sind für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet. FSK ab 18

2 Horrorblüten in der Geschäftskorrespondenz

3 FSK ab 18

4 Nutzen _Schockierend So? Sie erhalten von mir unaufgefordert Bescheid. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 4

5 Nutzen Besser Sie erhalten natürlich eine Nachricht, sobald alle Informationen vorliegen. Gern beantworte ich Ihnen weitere Fragen. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 5

6 Positiv _Schockierend So? Entsprechend unseren Informationen befinden Sie sich derzeit in stationärer Krankenhausbehandlung. Der Hausbesuch ist jedoch notwendig, um über die Versorgung mit dem Hilfsmittel entscheiden zu können koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 6

7 Positiv Besser Hoffentlich kommen Sie gerade wieder zu Kräften. Gern verschieben wir den Hausbesuch des Hilfsmittelberaters. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 7

8 Sprache _Schockierend So? Ihre Servicebeschwerde haben wir zum Anlass genommen, unsere Mitarbeiter noch einmal zu sensibilisieren koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 8

9 Sprache Besser Vielen Dank für Ihre offenen Worte koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 9

10 Vertrauen _Schockierend So? Dass die Ware nicht pünktlich eingetroffen ist, bitten wir zu entschuldigen. Unser Mitarbeiter hat aus Versehen vergessen, den Lieferanten über die von Ihnen gewünschte Expresslieferung zu informieren. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 10

11 Vertrauen Besser Da hat es eine Panne gegeben, entschuldigen Sie bitte. Sie erhalten Ihre Bestellung am nächsten Werktag. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 11

12 QUIZ Wie heißt es richtig? 1. Wir möchten uns bei Ihnen entschuldigen 2. Wir entschuldigen uns 3. Entschuldigen Sie Sie bitte 4. Wir möchten Sie um Entschuldigung bitten koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 12

13 FSK ab 18

14 Perspektive _Gruselig Ich bin Altkunde. Ich kann nicht sparen. So? Neukunden können bei uns bares Geld sparen! koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 14

15 Perspektive Besser Bei Abschluss eines neuen Vertrages erhalten Sie die ersten drei Monate jeweils 50 Euro Gesprächsguthaben und 20 Frei-SMS. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 15

16 PS-Zeile _Gruselig So? Auf finden Sie weitere Informationen. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 16

17 PS-Zeile Besser Werben Sie ein neues Mitglied für die xy Krankenversicherung und gewinnen Sie ein attraktives Präsent. Wie es geht, erfahren Sie unter koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 17

18 Positiver Einstieg _Gruselig Das ist schon der 35. Werkzeugkoffer. Alles was ich brauche, ist ein Akkuschrauber! So? Leider können wir Ihren Prämienwunsch, den leistungsstarken Akkuschrauber von Firma x, nicht mehr zusenden. Wir schicken Ihnen dafür einen Werkzeugkoffer. Sollte Ihnen die Prämie nicht zusagen, rufen Sie uns bitte nach Erhalt an. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 18

19 Positiver Einstieg Besser Ihre Wunschprämie ist bereits vergriffen. Wir schlagen Ihnen als Alternative unseren beliebten Werkzeugkoffer vor. Sind Sie damit einverstanden? koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 19

20 Schreibstil _Gruselig Aber ich will nicht verbunden sein! So? Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie uns mitteilen könnten, ob Sie mit unseren Vorschlägen einverstanden sind. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 20

21 Schreibstil Besser Sind Sie mit unseren Vorschlägen einverstanden? Wir freuen uns auf Ihre Antwort. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 21

22 Positives Ende _Gruselig So? Die Prüfung Ihrer Ansprüche wird noch etwas dauern. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Mit freundlichen Grüßen koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 22

23 Positives Ende Besser Ihre Unterlagen prüfen wir und finden mit großer Wahrscheinlichkeit eine Lösung, die ganz in Ihrem Sinne ist. Freundliche Grüße nach Potsdam koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 23

24 Wortwahl _Gruselig So? Beiliegend übersende ich Ihnen unser Angebot. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 24

25 Wortwahl Besser Sie erhalten unser aktuelles Angebot mit diesem Schreiben. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 25

26 Reizwörter _Gruselig So? Damit wir Ihren Antrag ohne Verzögerung bearbeiten können, senden Sie uns bitte schnellstmöglich Ihren unterschriebenen Antrag zurück. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 26

27 Reizwörter Besser Bevor wir für Sie aktiv werden können, ergänzen Sie bitte fehlende Angaben und senden Sie uns den Antrag unterschrieben zurück. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 27

28 QUIZ Wie heißt es richtig? 1. Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Dr. Dr. Müller, 2. Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Müller, 3. Sehr geehrter Herr Dr. Müller, 4. Sehr geehrter Rechtsanwalt, Herr Dr. Müller, koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 28

29 FSK ab 18

30 Perspektive _Blutig So? Wir werden Sie rechtzeitig über die Vertragsumstellung informieren. Ich sage dir rechtzeitig Bescheid, wann du losrennen sollst! koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 30

31 Perspektive Besser Sie erhalten von uns Nachricht, sobald der neue Vertrag gilt. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 31

32 Augenhöhe _Blutig So? Wir bitten Sie um Überprüfung der Daten. Ist alles in Ordnung, müssen Sie nichts weiter tun. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 32

33 Augenhöhe Besser Prüfen Sie doch, ob alles in Ordnung ist. Sollte sich noch eine Änderung ergeben, informieren Sie uns bitte bis zum koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 33

34 Anrede _Blutig So? Danke für Ihre kritischen Anmerkungen. Viele unserer Kunden haben sich bereits sehr positiv zu dem neuen Produkt geäußert. Vegetarier koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 34

35 Anrede Besser Über Ihre offenen Worte haben wir uns gefreut koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 35

36 Grußformel _Blutig So? Hoffend, dass wir Ihr Anliegen zu Ihrer Zufriedenheit bearbeitet haben, verbleiben wir mit den besten Grüßen koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 36

37 Grußformel Besser Wir freuen uns, wenn wir eine Lösung gefunden haben, die Ihnen gefällt. Beste Grüße koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 37

38 FSK ab 18

39 Verbindlich _Tödlich So? Wir würden es begrüßen, wenn Sie sich in den nächsten Tagen telefonisch bei uns melden. Opfer: Frau Verbindlichkeit Täter: Herr Konjunktiv koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 39

40 Verbindlich Besser Auf Ihren Anruf freuen wir uns. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 40

41 Interne Stolperfallen _Tödlich So? Angehängt spiegle ich Ihnen die Einschätzungen der Kollegen wider. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 41

42 Interne Stolperfallen Besser Mit dieser Mail erhalten Sie das Feedback der Kollegen. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 42

43 Die 10 goldenen Regeln der Geschäftskorrespondenz 1. Der Kunde steht im Mittelpunkt. 2. Kundenbeziehung heißt enge Partnerschaft. 3. Der Brief ist ein Gespräch auf Papier. 4. Sich in die Leserperspektive des Kunden versetzen. 5. Positive Aussagen stehen im Vordergrund. 6. Vorteile und Nutzen für den Kunden formulieren. 7. Der Kunde erhält bedarfsorientierte Angebote. 8. Leicht verständliche und klare Botschaften senden. 9. Aktive Sprache verwenden. 10. Auf korrekte und sorgfältige Schreibweise achten. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 43

44 Aufatmen _Der Spuk ist vorbei Für diesen Vortrag wurden keine Kunden fachsprachlich gequält, mit Schachtelsätzen verletzt, oder durch Unfreundlichkeit getötet. koviko Agentur für Kommunikation_2015 Seite 44

Floskeln ade Erleben Sie, wie sich die Wirkung eines Textes mit griffigen Aussagen verändert

Floskeln ade Erleben Sie, wie sich die Wirkung eines Textes mit griffigen Aussagen verändert DM-Tipp Floskeln ade Erleben Sie, wie sich die Wirkung eines Textes mit griffigen Aussagen verändert Still und heimlich haben sie sich in die Korrespondenz vieler Unternehmen eingeschlichen: Floskeln.

Mehr

Briefkopf vom Kosten-Träger. 26. März Ihr Persönliches Geld. Herr / Frau xxx xxx xxx

Briefkopf vom Kosten-Träger. 26. März Ihr Persönliches Geld. Herr / Frau xxx xxx xxx Briefkopf vom Kosten-Träger Herr / Frau xxx xxx xxx 26. März 2017 Ihr Persönliches Geld In schwerer Sprache sagt man: Träger-übergreifendes Persönliches Budget. Sehr geehrte Frau xxx / sehr geehrter Herr

Mehr

Erste-Hilfe-Formulierungen

Erste-Hilfe-Formulierungen Erste-Hilfe-Formulierungen Die Erste-Hilfe-Formulierungen können Sie immer wieder zur Hand nehmen und sich ins Gedächtnis rufen, damit Sie bewusst reagieren und vorbereitet sind. Sie unterstützen Sie vor

Mehr

20 Übungen. zur. schriftlichen. Kundenkommunikation. und zum. erfolgreichen Texten

20 Übungen. zur. schriftlichen. Kundenkommunikation. und zum. erfolgreichen Texten 20 Übungen zur schriftlichen Kundenkommunikation und zum erfolgreichen Texten Erfolgreich texten Seite 1 von 28 Inhaltsverzeichnis 1. Übertriebene Höflichkeitsformen 2. Verstaubte Wörter vermeiden! 3.

Mehr

a. Sie wissen nicht, wer genau der Empfänger ist. (Wenn Sie z.b. an eine Firma oder ein Amt schreiben):

a. Sie wissen nicht, wer genau der Empfänger ist. (Wenn Sie z.b. an eine Firma oder ein Amt schreiben): Der offizielle Brief 1. die Adresse/Anschrift Herr + Frau + Titel/Vorname/Nachname (Frau Dr. Karla Schumann) Straßennamen/Hausnummer (Leopoldstr. 3) (Land) + Postleitzahl/Stadt (D 83456 München) Goethe-Institut

Mehr

Die telefonische Terminvereinbarung

Die telefonische Terminvereinbarung Die telefonische Terminvereinbarung Startseminar 1 Inhaltsverzeichnis Telefonische Terminvereinbarung... 1 Der Kunde erhebt Einwände... 4 Trotz Termin ist der Kunde nicht da... 6 Gesprächseröffnung Guten

Mehr

Formeller Brief/ Geschäftsbrief

Formeller Brief/ Geschäftsbrief Formeller Brief/ Geschäftsbrief 1. Ergänzen Sie die Merkmale des formellen Briefes nach der Übung 2 und übersetzen Sie sie ins Tschechische. 4. 5. 1. 2. 3. Omnia GmbH, Bahnstraße 215, 162 03 Dresden An

Mehr

Schritte. im Beruf. Deutsch im Büro (Schreiben) 1 Im Büro. a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch.

Schritte. im Beruf. Deutsch im Büro (Schreiben) 1 Im Büro. a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. 1 Im Büro a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. die Büroklammer, -n der Bleistift, -e der Briefumschlag, -.. e der Filzstift, -e der Haftnotizblock, -.. e der Hefter, - die

Mehr

BRIEF UND . Ziel Information des Empfängers /der Empfänger. Inhalt Frage, Kommentar, Problem, Glückwunsch. Arten.

BRIEF UND  . Ziel Information des Empfängers /der Empfänger. Inhalt Frage, Kommentar, Problem, Glückwunsch. Arten. BRIEF UND E-MAIL Briefe sind längere schriftliche Mitteilungen an einen bestimmten oder mehrere Empfänger/Adressaten (Leser). Der Schreiber richtet sich direkt an den/die Empfänger. Der Kreis der Empfänger

Mehr

Bewerbungserstellung

Bewerbungserstellung Institut für Kompetenzentwicklung e.v. Bewerbungserstellung für das Real Live Training Nutze Deine Chance Bewerbungscheck und Vorstellungsgesprächstraining Um bei der Berufsorientierung an Deinem persönlichen

Mehr

Schriftliche Kundenkommunikation

Schriftliche Kundenkommunikation Schriftliche Kundenkommunikation Ihre Firmendaten 1 Inhaltsverzeichnis Gute Texte - 4 - Merkmale eines lebendigen Schreibens - 5 - Aktiv durch Verben - so entsteht lebendige Sprache - 6 - Formulieren Sie

Mehr

Die Hochschule Wismar

Die Hochschule Wismar Leitfaden zur Online-Bewerbung an der Hochschule Wismar (für zulassungsbeschränkte Studiengänge, Studiengänge mit künstlerischer Eignungsprüfung, Masterstudiengänge und Bewerbungen für höhere Fachsemester)

Mehr

KAPITEL Telefonieren (1)

KAPITEL Telefonieren (1) KAPITEL 3 Sprechhandlung/Situation: Telefonieren (1): jemanden sprechen wollen höflich bitten/vorschlagen jemanden/sich entschuldigen Informationen übermitteln lassen Telefonieren (2): Termine vereinbaren,

Mehr

Telefongespräch Praktikumsstelle (8) AB /3/ 8 Rollen: A- Sekretärin, B Max Müller, C Personalreferent.

Telefongespräch Praktikumsstelle (8) AB /3/ 8 Rollen: A- Sekretärin, B Max Müller, C Personalreferent. Telefongespräch Praktikumsstelle (8) AB /3/ 8 Rollen: A- Sekretärin, B Max Müller, C Personalreferent. A: Kellner und Söhne, Fischer am Telefon. Guten Tag! B: Guten Tag, Frau Fischer, mein Name ist Max

Mehr

OFFERTE / VERTRAG. für: Firma: Name/Vorname:

OFFERTE / VERTRAG. für: Firma: Name/Vorname: OFFERTE / VERTRAG für: Firma: Name/Vorname: 1 INHALTSVERZEICHNIS 1 BEGLEITBRIEF (Seite 3) 2 ANBIETERBESCHREIBUNG (Seite 4) 3 ABONNEMENTSVERTRAG (Seiten 5+6) 4 ÜBERMITTLUNGSARTEN (Seiten 7) 5 MENUPLAN (Seite

Mehr

Schritte international

Schritte international 1 Bei einer Import-/Export-Firma a Sehen Sie das Bild an und ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. der Aktenordner, - (mit Angeboten, Aufträgen und Rechnungen) der Bildschirm,

Mehr

wortwelt Beispiel 1: Begleitschreiben. Guten Tag Herr Meier, Sehr geehrter Herr Meier,

wortwelt Beispiel 1: Begleitschreiben. Guten Tag Herr Meier, Sehr geehrter Herr Meier, Beispiel 1: Begleitschreiben. Sehr geehrter Herr Meier, beiliegend schicken wir Ihnen wunschgemäß die angesuchten Example.com-Unterlagen. Wir würden uns freuen, wenn unsere Dienstleistungen Ihr Interesse

Mehr

Professionell Telefonieren! 8 Praxisschritte zum professionellen Telefonieren

Professionell Telefonieren! 8 Praxisschritte zum professionellen Telefonieren ! 70% aller Geschäftskontakte finden am Telefon statt! Professionell Telefonieren! Ein Erfolgsplus für Ihr Unternehmen! Brigitte Simon Seminare Sybelstraße 10 10629 Berlin mail: BS@BrigitteSimon.de fon:

Mehr

Bsp.: 1. Ausgangsschreiben

Bsp.: 1. Ausgangsschreiben Bsp.: 1. Ausgangsschreiben Betreff: Cxxx So erhalten Sie Ihrer Bestellung per E-Mail Sehr geehrter Herr Schreyner, vielen Dank für Ihre Nachricht. Da es sich um ein komplexes Thema handelt, haben wir mehrmals

Mehr

Richtig Telefonieren Erfolgreich Telefonieren

Richtig Telefonieren Erfolgreich Telefonieren Richtig Telefonieren Erfolgreich Telefonieren 8 Praxisschritte zum Erfolg Zum Seminar Telefontraining Brigitte Simon Seminare Sybelstraße 10 10629 Berlin mail: BS@BrigitteSimon.de fon: 030 805 61 88 www.brigittesimon.de

Mehr

Ich möchte arbeiten. Ich habe eine Beeinträchtigung. Gemeinsam schaffen wir das! arbeiten schaffen können. ifs Spagat Institut für Sozialdienste

Ich möchte arbeiten. Ich habe eine Beeinträchtigung. Gemeinsam schaffen wir das! arbeiten schaffen können. ifs Spagat Institut für Sozialdienste Ich möchte arbeiten. Ich habe eine Beeinträchtigung. Gemeinsam schaffen wir das! arbeiten schaffen können ifs Spagat Institut für Sozialdienste 2 3 Ich möchte arbeiten. Gemeinsam schaffen wir das! Sie

Mehr

Maschinenlärm. Partei ergreifen. Dauerhafter Lärm und Dauerstörungen Unangemessene Zeiten

Maschinenlärm. Partei ergreifen. Dauerhafter Lärm und Dauerstörungen Unangemessene Zeiten Maschinenlärm Kunden vorwarnen und vorher um Verständnis bitten Geräte in den Pausen und bei längerem Stillstand abstellen Ruhezeiten beachten Arbeitszeiten einhalten Für sich selbst und Kunden Gehörschutz

Mehr

wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Angebot für Stellplätze für KWK-Anlagen.

wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Angebot für Stellplätze für KWK-Anlagen. Angebotsanforderung Stellplätzen für Kraft Wärme Kopplungsanlagen Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Angebot für Stellplätze für KWK-Anlagen. Um Ihnen ein entsprechendes

Mehr

Werbemuster Direktwerbung

Werbemuster Direktwerbung Werbemuster Direktwerbung Eine der wichtigsten Möglichkeiten zur Mandantenwerbung ist die Direktwerbung mit einem persönlichem Anschreiben und einem Werbeflyer als Beilage. Nachfolgende Musterbeispiele

Mehr

Beitrittsantrag ohne MIP-Zugang

Beitrittsantrag ohne MIP-Zugang Beitrittsantrag ohne MIP-Zugang Produktmanagement Hilfsmittel 0032 20 Postfach 10 14 44 20009 Hamburg Nagelsweg 27-31 20097 Hamburg hilfsmittelmanagement@dak.de www.dak.de/leistungserbringer November 2016

Mehr

Identität ist Sprache. Gedanken und Konzepte für eine individuelle und vitale schriftliche Kommunikation

Identität ist Sprache. Gedanken und Konzepte für eine individuelle und vitale schriftliche Kommunikation Identität ist Sprache Gedanken und Konzepte für eine individuelle und vitale schriftliche Kommunikation Werbung zelebriert Identität Es gibt unzählige Kosmetikprodukte. Es gibt einige bekannte Unternehmen.

Mehr

Eine schreiben

Eine  schreiben Eine E-Mail schreiben BAUSTEINE NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2052X_DE Deutsch Lernziele Lerne eine E-Mail zu schreiben Lerne den Unterschied zwischen formelle und informelle E-Mails 2 Sehr geehrte

Mehr

NEU IM HOTEL-SERVICEPORTAL: MEINE GÄSTE-BEWERTUNGEN

NEU IM HOTEL-SERVICEPORTAL: MEINE GÄSTE-BEWERTUNGEN NEU IM HOTEL-SERVICEPORTAL: MEINE GÄSTE-BEWERTUNGEN MEINE GÄSTE-BEWERTUNGEN : NEUER SERVICE FÜR NEUE ANFORDERUNGEN Neu bei HRS: Gäste-Bewertungen mit Kommentaren HRS Gäste können bereits seit einiger Zeit

Mehr

DER PERFEKTE UMZUG. 5 Tipps, wie Sie die perfekte Umzugsfirma erkennen GRATIS-CHECKLISTE 5 TIPPS, WIE SIE DIE PERFEKTE UMZUGSFIRMA ERKENNEN

DER PERFEKTE UMZUG. 5 Tipps, wie Sie die perfekte Umzugsfirma erkennen GRATIS-CHECKLISTE 5 TIPPS, WIE SIE DIE PERFEKTE UMZUGSFIRMA ERKENNEN DER PERFEKTE UMZUG 5 Tipps, wie Sie die perfekte Umzugsfirma erkennen GRATIS-CHECKLISTE 5 TIPPS, WIE SIE DIE PERFEKTE UMZUGSFIRMA ERKENNEN Das Leben erfordert öfters, dass Sie umziehen müssen. Egal ob

Mehr

REMONSTRATIONSVERFAHREN (WIDERSPRÜCHE) UND KLAGEERHEBUNG

REMONSTRATIONSVERFAHREN (WIDERSPRÜCHE) UND KLAGEERHEBUNG Deutsche Botschaft Stand: Januar 2015 REMONSTRATIONSVERFAHREN (WIDERSPRÜCHE) UND KLAGEERHEBUNG Dieses Merkblatt ist für Sie interessant, wenn: Ihr Visumantrag abgelehnt wurde und Sie mit dieser Entscheidung

Mehr

Inhalt. Seite 4 Vorwort

Inhalt. Seite 4 Vorwort Inhalt Seite 4 Vorwort Übungen Seite 5 Alltagsleben Seite 19 Familie & Freunde Seite 29 Bewegung & Veränderung Seite 43 Haushalt, Haus & Garten Seite 51 Arbeit Seite 67 Gesundheit & Krankheit Seite 73

Mehr

Checkliste Telefonvorbereitung

Checkliste Telefonvorbereitung Checkliste Telefonvorbereitung Professionelle Telefonakteure arbeiten mit Telefonskripten. Diese Methode bietet sich auch für "Nicht-Profis" an, wenn Sie - Ihr Verhalten am Telefon verbessern wollen oder

Mehr

WiDaF Basic. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft Testbeispiele 1. Niveau: A1 - B1 (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen)

WiDaF Basic. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft Testbeispiele 1. Niveau: A1 - B1 (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen) WiDaF Basic Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft Testbeispiele 1 Niveau: A1 - B1 (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen) Der WiDaF Basic Test besteht aus 3 Teilen und dauert 1 Stunde.

Mehr

WAS SCHREIBE ICH DENN BLOß?

WAS SCHREIBE ICH DENN BLOß? WAS SCHREIBE ICH DENN BLOß? Bevor es um den Inhalt geht, hier einige Tipps für die Form und die optische Gestaltung des Anschreibens. DER AUFBAU Für den Aufbau des Anschreibens sollte man sich grob an

Mehr

Beitrittsantrag ohne MIP-Zugang

Beitrittsantrag ohne MIP-Zugang Beitrittsantrag ohne MIP-Zugang Produktmanagement Hilfsmittel 0032 20 Postfach 10 14 44 20009 Hamburg Nagelsweg 27-31 20097 Hamburg hilfsmittelmanagement@dak.de www.dak.de/leistungserbringer Oktober 2015

Mehr

Bauleiter/in Ablauf des Lehrgangs

Bauleiter/in Ablauf des Lehrgangs DEKRA-zertifizierte/r 1 Bauleiter/in Ablauf des Lehrgangs Sehr geehrte/r Teilnehmer/in des Lehrgangs DEKRA-zertifizierte/r Bauleiter/in, wir freuen uns sehr, Sie zum Online-Lehrgang begrüßen zu dürfen

Mehr

Mündlicher Ausdruck, Aufgabe 1

Mündlicher Ausdruck, Aufgabe 1 125 In der ersten Aufgabe zum Mündlichen Ausdruck sollen Sie ein Telefongespräch führen. Sie sprechen mit einer offiziellen Person, z.b. einem Angestellten der Verwaltung oder einer Sekretärin in einem

Mehr

Der Imperativ-Satz drückt einen Befehl oder eine Anweisung aus. Er endet mit einem Ausrufezeichen.

Der Imperativ-Satz drückt einen Befehl oder eine Anweisung aus. Er endet mit einem Ausrufezeichen. AM TELEFON.4 Der Imperativ Der Imperativ-Satz drückt einen Befehl oder eine Anweisung aus. Er endet mit einem Ausrufezeichen. Die höfliche Sie-Form Hören Sie zu! Kommen Sie mit! Rufen Sie bitte später

Mehr

So meistern Sie schwierige Reklamationsgespräche

So meistern Sie schwierige Reklamationsgespräche : So meistern Sie schwierige Reklamationsgespräche Autor: Barbara Seidl Immer auf der sicheren Seite Von unserer Fachredaktion geprüft Die Inhalte dieses Downloads sind nach bestem Wissen und gründlicher

Mehr

Pädagogische Hinweise D1 / 14

Pädagogische Hinweise D1 / 14 übergreifendes Lernziel Pädagogische Hinweise D1 / 14 D: Eine schriftliche Nachricht verfassen. Schwierigkeitsgrad 1 Lernbereich 1: Eine einer Situation entsprechende Nachricht erstellen. konkretes Lernziel

Mehr

FACEBOOK. facebook.com/nahrin.at

FACEBOOK. facebook.com/nahrin.at FACEBOOK facebook.com/nahrin.at Beraterinnen Inhaltsverzeichnis Mein persönlicher Facebook Auftritt -Anregungen Wie kann ich meine Seite attraktiv gestalten?! -Tipps & Tricks Kritik im Web - Wie kann ich

Mehr

MyGlassolutions 2,5 % Kurzanleitung 1/2017. Rabatt auf das gesamte Beschlagsortiment ** online exklusiv ** 1/ GGA WORKSHOP OÖ

MyGlassolutions 2,5 % Kurzanleitung 1/2017. Rabatt auf das gesamte Beschlagsortiment ** online exklusiv ** 1/ GGA WORKSHOP OÖ MyGlassolutions Kurzanleitung 1/2017 2,5 % Rabatt auf das gesamte Beschlagsortiment ** online exklusiv ** 1/ GGA WORKSHOP OÖ MYGLASSOLUTIONS KURZANLEITUNG Inhalt 1. Anmelden 2. Mein Passwort 3. Produktübersicht

Mehr

EBENER-ZWEIRADSPORT GMBH

EBENER-ZWEIRADSPORT GMBH EBENER-ZWEIRADSPORT GMBH TALWEG 2 56479 NIEDERROSSBACH TEL 02664 997690 FAX 02664 9976997 WEB www.ebener-zweiradsport.de E-Mail info@ebener-zweiradsport.de Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihr Intersee

Mehr

28. Arbeitsmedizinischer Qualitätszirkel: Was gibt es Neues bei persönlichen Schutzausrüstungen?

28. Arbeitsmedizinischer Qualitätszirkel: Was gibt es Neues bei persönlichen Schutzausrüstungen? REGIERUNGSPRÄSIDIUM STUTTGART STAATLICHER GEWERBEARZT Regierungspräsidium Stuttgart Postfach 10 29 42 70025 Stuttgart Stuttgart 12.10.2011 Name Dr. Müller-Barthelmeh/Edi Durchwahl 0711 904-39610 Aktenzeichen

Mehr

Mitarbeitergespräche erfolgreich und wertschätzend führen

Mitarbeitergespräche erfolgreich und wertschätzend führen Mitarbeitergespräche erfolgreich und wertschätzend führen RÖMISCH-KATHOLISCHE LANDESKIRCHE AARGAU PRÄSENTATION ERSTELLT DURCH S. LÜTHI I LÜTHI+PARTNER I WWW.LUETHI-CONSULTING.CH Gesprächsvorbereitung Gesprächsvorbereitung

Mehr

Hinweise zum Hessischen Perspektiv-Programm zur Verbesserung der Arbeits-Markt-Chancen schwer-behinderter Menschen

Hinweise zum Hessischen Perspektiv-Programm zur Verbesserung der Arbeits-Markt-Chancen schwer-behinderter Menschen Hinweise zum Hessischen Perspektiv-Programm zur Verbesserung der Arbeits-Markt-Chancen schwer-behinderter Menschen Achtung! Die Hinweise sind nur zum leichteren Lesen. Sie gelten nicht vor dem Gesetz.

Mehr

Geschäftskorrespondenz

Geschäftskorrespondenz - Einleitung Sehr geehrter Herr Präsident, Sehr geehrter Herr Präsident, Sehr formell, Empfänger hat einen besonderen Titel, der anstelle seines Namens benutzt wird Sehr geehrter Herr, Formell, männlicher

Mehr

Geschäftskorrespondenz

Geschäftskorrespondenz - Einleitung Sehr geehrter Herr Präsident, Sehr geehrter Herr Präsident, Sehr formell, Empfänger hat einen besonderen Titel, der anstelle seines Namens benutzt wird Sehr geehrter Herr, Formell, männlicher

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

Besser telefonieren warum eigentlich?

Besser telefonieren warum eigentlich? 10 Das sind die Ziele Neben den sachlichen Zielen kommt es bei den meisten Telefonaten entscheidend darauf an, Beziehungen zu Kunden, Geschäftspartnern, Kollegen und Vorgesetzten zu pflegen. Dabei geht

Mehr

Thüringer Landesverwaltungsamt - zuständige Stelle nach 73 BBiG -

Thüringer Landesverwaltungsamt - zuständige Stelle nach 73 BBiG - Thüringer Landesverwaltungsamt - zuständige Stelle nach 73 BBiG - Seitenzahl 5 (mit Deckblatt) Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellter für Bürokommunikation Praktische Prüfung 5. Juni 2007

Mehr

Einfach schreiben! Deutsch als Zweit- und Fremdsprache A2 B1. Sandra Hohmann. Ernst Klett Sprachen Stuttgart

Einfach schreiben! Deutsch als Zweit- und Fremdsprache A2 B1. Sandra Hohmann. Ernst Klett Sprachen Stuttgart Einfach schreiben! Deutsch als Zweit- und Fremdsprache A2 B1 Sandra Hohmann Ernst Klett Sprachen Stuttgart 1. Auflage 1 5 4 3 2 1 l 2015 14 13 12 11 Alle Drucke dieser Auflage sind unverändert und können

Mehr

Kultur: Verhaltenskodex für Eltern

Kultur: Verhaltenskodex für Eltern Kultur: Verhaltenskodex für Eltern Wir Eltern verpflichten uns, folgenden Verhaltenskodex während der Ausbildungszeit unserer Kinder beim FC Embrach zu respektieren. Die 5 Werte sind: Disziplin, Identifikation,

Mehr

Wirkungsvoll schreiben : Tipps zu schwierigen Kundensituationen

Wirkungsvoll schreiben : Tipps zu schwierigen Kundensituationen Wirkungsvoll schreiben : Tipps zu schwierigen Kundensituationen Schwierige Kundensituationen Strategie 1 Strategie Manche Briefe an Kunden sind besonders schwierig. Zum Beispiel, weil: Sie keine für den

Mehr

ÜBUNGEN. Dra. Nining Waningsih, M.Pd.

ÜBUNGEN. Dra. Nining Waningsih, M.Pd. ÜBUNGEN Dra. Nining Waningsih, M.Pd. Übung 1 Ingrid Bauer hat an einem Tag zwei Briefe geschrieben. Was gehört wohin? Tragen Sie die folgenden Ausdrücke in die beiden Briefe ein. Absender : Ingrid Bauer,

Mehr

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden. Kapitallebensversicherung Fragebogen für einen Preis-Leistungs-Vergleich / Stand 07/2014 Bestätigung Ihrer Anfrage und Vertragsangebot Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Anfrage an die

Mehr

Wir wollen zum Beispiel verstehen: Was ist Frauen und Männer mit Lernschwierigkeiten selbst wichtig.

Wir wollen zum Beispiel verstehen: Was ist Frauen und Männer mit Lernschwierigkeiten selbst wichtig. Institut für Sonderpädagogik Lehrstuhl für Sonderpädagogik IV Pädagogik bei Geistiger Behinderung Guten Tag, wir sind eine Gruppe: 1 Mann und 2 Frauen. Wir arbeiten an einer Universität. Eine Universität

Mehr

NEUWAGEN ONLINE KAUFEN

NEUWAGEN ONLINE KAUFEN WWW.INTERNETAUTO24.DE NEUWAGEN ONLINE KAUFEN EINFACH. GÜNSTIG. ZUVERLÄSSIG. AUDI DACIA FIAT FORD MAZDA RENAULT NISSAN SEAT SKODA TOYOTA VW VOLVO FORD NUTZFAHRZEUGE VW NUTZFAHRZEUGE UVM. KAUFEN SIE IHREN

Mehr

printed by

printed by die Serie 1/9 Die nachstehenden Aufstellungen zeigen die der geforderten Briefinhalte. Ausgehend von Anrede, Gruss, ABSENDER, Unterschrift, u. U. Beilage) 3 Kontaktbotschaft: Hinweis auf bevorstehenden

Mehr

koviko Korrespondenz Briefe, s, Formulare und mehr für die Kundenkommunikation

koviko Korrespondenz Briefe,  s, Formulare und mehr für die Kundenkommunikation koviko Korrespondenz Briefe, E-Mails, Formulare und mehr für die Kundenkommunikation #Korrespondenz-Theorie koviko Grundsätze Kundenbindung entwickelt sich auf vielfältige Weise. Ein wesentlicher Baustein

Mehr

3ter Brief per an Deutsche Post AG gesendet, wegen möglichen VERSCHWÖRUNG gegen UFOWORLD.org

3ter Brief per  an Deutsche Post AG gesendet, wegen möglichen VERSCHWÖRUNG gegen UFOWORLD.org 3ter Brief per E-Mail an Deutsche Post AG gesendet, wegen möglichen VERSCHWÖRUNG gegen UFOWORLD.org Deutsche Post AG Charles-de-Gaulle-Straße 20 PLZ/Ort: 53113 Bonn Telefon: +49 / (0) 228 / 18 20 e-mail:

Mehr

Am Bahnhof, Ebni 3, Postfach 143, 9053 Teufen, Phone , Fax

Am Bahnhof, Ebni 3, Postfach 143, 9053 Teufen, Phone , Fax Dr. Karl Schönfeld-Brunner-Stiftung Am Bahnhof, Ebni 3, Postfach 143, 9053 Teufen, Phone +41 71 335 03 20, Fax +41 71 335 03 25 (info@schmidgiuliani.ch Herr Teufen, 23. Oktober 2006 HWS/SK Erstes MCS-Pionierprojekt

Mehr

In der Anlage erhalten Sie einige Unterlagen. Dieses ist ein Fragebogen über Hintergrundinformationen für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen.

In der Anlage erhalten Sie einige Unterlagen. Dieses ist ein Fragebogen über Hintergrundinformationen für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen. Dr. med. Ullrich Lampert Arzt für Psychiatrie, Kinder- u. Jugendpsychiatrie -Psychotherapie- Liebe Eltern! Liebe Sorgeberechtigte! Gemeinschaftspraxis 32423 Minden, Brühlstr. 14 Tel 0571/21849, Fax 0571/21813

Mehr

Wie Sie mit s Ihre Ziele erreichen

Wie Sie mit  s Ihre Ziele erreichen Wie Sie mit E-Mails Ihre Ziele erreichen Wir alle schreiben täglich zig E-Mails und erhalten mindestens ebenso viele. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre E-Mails so schreiben, dass Ihr Empfänger sofort

Mehr

Bevollmächtigungen für die Mitgliederversammlungen am Rundschreiben II/2015

Bevollmächtigungen für die Mitgliederversammlungen am Rundschreiben II/2015 BVV Kurfürstendamm 111-113 10711 Berlin Kurfürstendamm 111-113 10711 Berlin Telefon: 030 / 896 01-0 An unsere Mitglieds- und Trägerunternehmen mit Einzelvollmachtsverfahren Telefax: 030 / 896 01-791 www.bvv.de

Mehr

Kommunikationsfähigkeit. 6.1 Kommunikation. 6.2 Erfolgreich telefonieren. TopTen

Kommunikationsfähigkeit. 6.1 Kommunikation. 6.2 Erfolgreich telefonieren. TopTen 6. sfähigkeit 2 6.1 6.2 Erfolgreich telefonieren 2. sfähigkeit 3 Ich bin kommunikationsfähig und zeige ein ausgeprägtes kundenorientiertes Verhalten. Ich nehme mündliche und schriftliche Aussagen differenziert

Mehr

Absatz steigern mit pelletsbestellung.de Gemeinsam sind wir stark Online Community für Pelletslieferanten

Absatz steigern mit pelletsbestellung.de Gemeinsam sind wir stark Online Community für Pelletslieferanten 1 Absatz steigern mit pelletsbestellung.de Gemeinsam sind wir stark Online Community für Pelletslieferanten Pelletsbestellung.de Am Westerhof 12 86453 Rieden Tel.: +49(0)8205/962974 Fax: +49(0)8205/958593

Mehr

Positive Kommunikation kundenorientiert sprechen. Wie Sie Menschen motivieren und lösungsorientiert kommunizieren

Positive Kommunikation kundenorientiert sprechen. Wie Sie Menschen motivieren und lösungsorientiert kommunizieren Positive Kommunikation kundenorientiert sprechen Wie Sie Menschen motivieren und lösungsorientiert kommunizieren Erst wenn Du weißt, was Du tust, kannst Du tun, was Du willst! Bildhafte Sprache Ein Zweibein

Mehr

Sie erreichen uns zu unseren Bürozeiten, Montags Freitags von 9:00 17:00 Uhr. Mein Passwort funktioniert nicht mehr. Was kann ich tun?

Sie erreichen uns zu unseren Bürozeiten, Montags Freitags von 9:00 17:00 Uhr. Mein Passwort funktioniert nicht mehr. Was kann ich tun? Wie kann ich den RIU PartnerClub erreichen Sie erreichen uns zu unseren Bürozeiten, Montags Freitags von 9:00 17:00 Uhr. RIU PartnerClub Tel: 0034-971-491168 RIU Centre Fax: 0034-971-260566 07610 Playa

Mehr

ESIS Elektronisches Schüler Informations System

ESIS Elektronisches Schüler Informations System 10. Juli 2017 Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, seit vielen Jahren suchen wir einen Weg, wie wir die Verteilung unserer Elternbriefe und die Überprüfung der

Mehr

Bitte prüfen Sie die vorausgefüllten Felder auf Richtigkeit und Vollständigkeit und ergänzen Sie die Angaben, wo dies notwendig ist.

Bitte prüfen Sie die vorausgefüllten Felder auf Richtigkeit und Vollständigkeit und ergänzen Sie die Angaben, wo dies notwendig ist. Dokart : ASN Schedule : DVN KundenNr. : Printer : Jumbo Logo : J Kopf : EMI Barcode : N Duplex : J Beilage : 000 A4 : N RWB PrivateCapital GmbH, Grabenweg 64, 6020 Innsbruck Herrn Max Mustermann Musterstraße

Mehr

Der Ring wird nach Ihren Vorstellungen geschmiedet und gefasst und auch den Diamantschliff werden wir in Feinarbeit erledigen.

Der Ring wird nach Ihren Vorstellungen geschmiedet und gefasst und auch den Diamantschliff werden wir in Feinarbeit erledigen. . Gesendet: Samstag, 10. Januar 2015 18:07 Messebesuch Anlagen: 150110 Modellskizzen Steinberger_Haessig.pdf Sehr geehrte Frau Steinberger, sehr geehrter Herr Hässig, liebes Brautpaar Ich hoffe Sie sind

Mehr

Thüringer Landesverwaltungsamt - zuständige Stelle nach 73 BBiG -

Thüringer Landesverwaltungsamt - zuständige Stelle nach 73 BBiG - Thüringer Landesverwaltungsamt - zuständige Stelle nach 73 BBiG - Seitenzahl 6 (mit Deckblatt) Kennziffer Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellter für Bürokommunikation am 19.05.2008 1. Prüfungsarbeit:

Mehr

Denkmal für die ermordeten Oldersumer Juden

Denkmal für die ermordeten Oldersumer Juden Klaus Euhausen Waldrandsiedlung 28 16761 Hennigsdorf Tel. / Fax: 03302-801178 E-Mail: euhausen@aol.com DOKUMENTATION Denkmal für die ermordeten Oldersumer Juden Klaus Euhausen Wrangelstraße 66 10 997 Berlin

Mehr

Rechtschreibung: Kommasetzung

Rechtschreibung: Kommasetzung https://office-roxx.de/2017/05/23/rechtschreibung-kommasetzung/ Gerrit Krämer, 23. Mai 2017 Rechtschreibung: Kommasetzung Die Schreibtrainerin Astrid Rust verrät an dieser Stelle Kniffe zu Rechtschreibung

Mehr

Sichere Umgangsformen

Sichere Umgangsformen Sichere Umgangsformen Korrektes Verhalten im Arbeitsalltag Stilsicheres Auftreten in besonderen Situationen Die typischen Fehler vermeiden, kleine Pannen meistern E-Mail-Knigge können, kostet dies unnötig

Mehr

sich vorstellen E-Mail-Adressen

sich vorstellen E-Mail-Adressen A Rund ums Telefonieren Übung Beantworten Sie folgende Fragen. Wie oft telefonieren Sie auf Deutsch? Mit wem telefonieren Sie auf Deutsch? Was ist für Sie am schwierigsten, wenn Sie ein Telefongespräch

Mehr

So gestalten Sie einen wir kungsvollen Geschäftsbrief

So gestalten Sie einen wir kungsvollen Geschäftsbrief 2 n n n der AUFTRITT ihres unternehmens So gestalten Sie einen wir kungsvollen Geschäftsbrief Finden Sie auch, auf den Inhalt komme es an? Dann liegen Sie falsch. Der beste Werbebrief bringt Ihnen keine

Mehr

Liebe Eltern, herzlich willkommen zur offenen Ganztagsschule (OGTS) am Gymnasium Trudering.

Liebe Eltern, herzlich willkommen zur offenen Ganztagsschule (OGTS) am Gymnasium Trudering. 4. August 2016 1. Informationsschreiben zur offenen Ganztagsschule (OGTS) 2016/2017 Liebe Eltern, herzlich willkommen zur offenen Ganztagsschule (OGTS) am Gymnasium Trudering. Um mich kurz vorzustellen:

Mehr

-/Online-Bewerbung

-/Online-Bewerbung E-Mail-/Online-Bewerbung E-Mail-Bewerbungen sind voll im Trend Personalexperten schätzen, dass heute mehr als die Hälfte aller Bewerbungen ganz oder teilweise per E-Mail abgewickelt werden. Nach einer

Mehr

Rechnungsanweisungen für Vestas Lieferanten

Rechnungsanweisungen für Vestas Lieferanten Rechnungsanweisungen für Vestas Lieferanten Um eine rechtzeitige Abwicklung Ihrer Rechnungen zu garantieren, bitten wir Sie die folgenden Anforderungen sorgfältig zu beachten. Generelle Empfehlungen Durch

Mehr

Tipps und Tricks für die einzelnen Prüfungsaufgaben

Tipps und Tricks für die einzelnen Prüfungsaufgaben Tipps und Tricks für die einzelnen Prüfungsaufgaben Lesen Teil 1 Artikel 3-gliedrige Auswahl Überschrift genau lesen: Was ist das Thema? Im Text nach ähnlichen Wörtern wie in der Aufgabe online und im

Mehr

SCHRITTE 4 Niveau A2/2. Autowandel Klimawandel? Die Zukunft liegt bei 50 plus

SCHRITTE 4 Niveau A2/2. Autowandel Klimawandel? Die Zukunft liegt bei 50 plus MODUL 1: Lesetexte aus Wirtschaft und Beruf Niveau A1/2 Niveau A2/1 Niveau A2/2 Niveau B1/1 Niveau B1/2 Rauchverbot in Restaurants Was bedeutet das für die Tabakindustrie? Mehr Krippenplätze mehr berufstätige

Mehr

Pluspunkt Deutsch Ergänzungsmaterial zu Band 2, Lektion 7

Pluspunkt Deutsch Ergänzungsmaterial zu Band 2, Lektion 7 Übung Formelle E-Mails A) Privat oder formell? 1 Lesen Sie die E-Mail. 2 Beschreiben Sie die E-Mail. Wählen Sie die passenden Wörter aus. 1. Der Text ist. (kurz / lang) 2. Die Nachricht ist geschrieben.

Mehr

Sehr geehrte Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

Sehr geehrte Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, Sehr geehrte Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, Schulstraße 9, 93326 Abensberg, Tel.: 09443/6297 Offenstetten, 21. 09.2017 in den vergangenen Jahren hat die Grundschule Offenstetten bereits Elternbriefe

Mehr

Einsendeaufgabe ERVE 3N

Einsendeaufgabe ERVE 3N Einsendeaufgabe ERVE 3N 1. Die Körpersprache ist ein ebenso wichtiges wie leider oft vernachlässigen Ausdrucksmittel. Zur Körpersprache gehören Blickkontakt, Mimik, Gestik, Zuwendung und Distanz. Nach

Mehr

Landtags-Wahl so geht das!

Landtags-Wahl so geht das! www.thueringen.de Landtags-Wahl so geht das! Die Landtags-Wahl in Thüringen am 14. September 2014 einfach verstehen! Ein Wahl-Hilfe-Heft Damit Sie gut informiert sind. Und wissen, wie Sie wählen müssen!

Mehr

Ambulant Betreutes Wohnen in leichter Sprache

Ambulant Betreutes Wohnen in leichter Sprache Ambulant Betreutes Wohnen in leichter Sprache 1. Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen der Lebenshilfe Kusel Selbstständig in einer eigenen Wohnung wohnen. Sein Leben selbst organisieren. Das, was

Mehr

Beurteilungsbogen für Studentinnen und Studenten des Hauptpraktikums (Stand Feb. 2011)

Beurteilungsbogen für Studentinnen und Studenten des Hauptpraktikums (Stand Feb. 2011) Universität zu Köln Humanwissenschaftliche Fakultät Department Heilpädagogik und Rehabilitation Förderschwerpunkt Lernen Beurteilungsbogen für Studentinnen und Studenten des Hauptpraktikums (Stand Feb.

Mehr

Wahl der Frauen beauftragten

Wahl der Frauen beauftragten Arbeits hilfen für den Wahl vorstand Wahl der Frauen beauftragten Unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg Die Bilder sind von: Lebenshilfe

Mehr

Pressearbeit und Lokaljournalismus. Günter Benning Westfälische Nachrichten guenter@benning-pr.de

Pressearbeit und Lokaljournalismus. Günter Benning Westfälische Nachrichten guenter@benning-pr.de Pressearbeit und Lokaljournalismus Günter Benning Westfälische Nachrichten guenter@benning-pr.de Tipps für die Pressearbeit Welche lokalen Medien sind für mich da? Wie arbeiten Redaktionen? Einladungen,

Mehr

SCHULORDNUNG. Astrid-Lindgren- Grundschule. Schulstraße 3 Geschw.-Buller-Str Horstmar Horstmar

SCHULORDNUNG. Astrid-Lindgren- Grundschule. Schulstraße 3 Geschw.-Buller-Str Horstmar Horstmar SCHULORDNUNG Astrid-Lindgren- Grundschule Standort Horstmar Standort Leer Schulstraße 3 Geschw.-Buller-Str. 1 48612 Horstmar 48612 Horstmar Unsere Schule ist ein Gebäude, in dem wir jeden Tag viele Stunden

Mehr

Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf zur/zum Verwaltungsfachangestellten am

Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf zur/zum Verwaltungsfachangestellten am Kennziffer Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf zur/zum Verwaltungsfachangestellten am Prüfungsfach: Zeit: Hilfsmittel: Wirtschafts- und Sozialkunde 90 Minuten VSV/DVP oder VSV AuF PRÜFUNGSHINWEISE: BITTE

Mehr

Was gehört in meine Bewerbungsmappe? Worauf wird bei der Durchsicht geachtet? Warum ist ein Deckblatt sinnvoll? Was steht im Anschreiben?

Was gehört in meine Bewerbungsmappe? Worauf wird bei der Durchsicht geachtet? Warum ist ein Deckblatt sinnvoll? Was steht im Anschreiben? Unser Programm Was gehört in meine Bewerbungsmappe? Worauf wird bei der Durchsicht geachtet? Warum ist ein Deckblatt sinnvoll? Was steht im Anschreiben? Wie gestalte ich in den Lebenslauf? Wie sollte das

Mehr

Bearbeitung Online-Antrag

Bearbeitung Online-Antrag Bearbeitung Online-Antrag 1. Systemvoraussetzungen Es ist eine Bildschirmauflösung von mindestens 1024*768 erforderlich. Es wird empfohlen, JavaScript nicht zu deaktivieren, da sonst mehrere Eingabehilfen

Mehr