Informationen zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095"

Transkript

1 Der Oberbürgermeister Feuerwehr und Zivilschutzamt Informationen zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach Impressum Herausgeber Berufsfeuerwehr Duisburg Vorbeugender Brandschutz Wintgensstr Duisburg Stand 02/2015 Kontakt Ansprechpartner für Feuerwehrpläne: Feuerwehr Duisburg Wintgensstr Duisburg Abteilung 4 / SG Stefan Pfaffl

2 Inhalt 1. Einleitung Urheberrecht der Pläne Normative Verweise Allgemeine Anforderungen Art der Pläne und Inhalt Bestandteile eines Feuerwehrplans Normaler Feuerwehrplan nach Vereinfachter Feuerwehrplan Feuerwehrplan für Veranstaltungen Sonderpläne Ausführung der Pläne Format, Ausfertigung und Anzahl Pläne Digitale Form Maßstab Kartographische Ausrichtung Ausrichtung der Pläne Farbliche Darstellung und Symbole Farbliche Darstellung Symbole Kennzeichnung der Geschosse Darstellung von Wänden Beschriftung Schriftfelder Ablauf der Erstellung... 10

3 1. Einleitung Feuerwehrpläne sind spezielle graphische Darstellungen und Informationen, die der Feuerwehr im Schadenfall als taktische Hilfe dienen. Die Pläne werden auf der nur wenige Minuten dauernden Einsatzfahrt sowie vor Ort zur Entnahme von relevanten Gebäudeinformationen genutzt. Die Feuerwehr Duisburg hält nahezu 1500 Feuerwehrpläne für besondere Objekte vor. Um diese im Schadenfall schnell und effektiv nutzen zu können, müssen die Pläne einheitlich ausgeführt sein. Feuerwehrpläne für bauliche Anlagen sind somit entsprechend der zu erstellen. Die nachfolgenden Ausführungen machen eindeutige Vorgaben, wo die einzuhalten ist und Varianten sowie Änderungen abzusprechen sind. 2. Urheberrecht der Pläne Das Urheberrecht der erstellten Planunterlagen verbleibt beim Ersteller bzw. dessen Auftraggeber. Die Feuerwehr Duisburg behält sich das Recht vor, in die ihr zur Verfügung gestellten Unterlagen einsatzrelevante Symbole, Texte und Daten einzubringen. Die Unterlagen dürfen von der Feuerwehr Duisburg zu Schulungs- oder Übungszwecken vervielfältigt werden. Der Ersteller bzw. Auftraggeber erklärt sich hiermit einverstanden. 3. Normative Verweise Ergänzend zu den in der sind folgende Normen und Regellungen zu beachten: - DIN DIN EN ISO StVO Zeichen BGV A 8 1

4 4. Allgemeine Anforderungen Es gelten die Regelungen entsprechend der in der aktuellen Version 5. Art der Pläne und Inhalt 5.1 Bestandteile eines Feuerwehrplans Normaler Feuerwehrplan nach Normale Feuerwehrpläne müssen immer folgende Teile umfassen: - Allgemeine Objektinformationen > immer aktuelle Informationen über Erreichbarkeiten - Übersichtsplan - Geschosspläne - Legende auf DIN A 4 Seite, wenn aus Platzgründen in der Darstellung darauf verzichtet wird - Sonderpläne ( abhängig von der baulichen Anlage ) Allgemeine Objektinformationen 2

5 Übersichtsplan Geschossplan 3

6 5.1.2 Vereinfachter Feuerwehrplan Für Objekte, die Aufgrund ihrer Größe oder Nutzung eigentlich keinen Feuerwehrplan erforderlich machen, aber für die Feuerwehr zum Beispiel: - erst nach Umfahren eines anderen Objektes erreichbar sind - besondere Schließungen in Toren oder Schrankenanlagen zu öffnen sind - nicht sofort Verbindungen zwischen Tiefgarage und Wohngebäude erkennbar sind Usw. 4

7 5.1.3 Feuerwehrplan für Veranstaltungen Ein Plan, welcher in Umfang und Inhalt bis auf den Übersichtsplan reduziert wird. Notwendige, auf die Veranstaltung abgestimmte einsatztaktische Informationen werden vorab mit dem Veranstalter abgestimmt und entsprechend dargestellt. Ein schriftlicher Teil ist gegebenenfalls zuzufügen. 5

8 5.1.4 Sonderpläne In Abstimmung mit der Feuerwehr zu erstellende Umgebungspläne, Abwasser / Schieberpläne etc. 6

9 6. Ausführung der Pläne 6.1 Format, Ausfertigung und Anzahl Pläne Die zu erstellenden Feuerwehrpläne sind ausschließlich in den folgenden Formaten zu fertigen: - Übersicht, Geschosse, Sonderpläne, Veranstaltungspläne: DIN A 3, Querformat - Schriftliche Teile sowie die Legende, wenn nicht integriert: DIN A 4, Hochformat Abweichungen hiervon sind vorab mit der Feuerwehr abzustimmen. - Die Unterlagen werden in 4-facher Ausfertigung von der Feuerwehr benötigt - Ein zusätzl. Exemplar wird für die BMZ ( wenn vorhanden ) benötigt - Anzahl der Pläne für Veranstaltungen je nach Bedarf Aus Sicht der Feuerwehr Duisburg hat sich in der letzten Zeit ein synthetisches Papier als sehr praktikabel gezeigt. Dieses Material wird für die Fertigung aktueller Unterlage favorisiert. Vorteile: - reisfest - wasserfest - sehr gut zu beschreiben und zu reinigen - kratzbeständig - blendfreie Farbwiedergabe - sehr wenig Platzbedarf Diese Variante sollte auch für die Hinterlegung der Feuerwehrpläne in der BMZ des Objekts erfolgen! 7

10 6.1.2 Digitale Form - Datenträger 1-fach nach folgender Struktur Die Feuerwehr Duisburg benötigt die Daten zusätzlich im Word Format, um gegebenenfalls Details ohne großen Aufwand zu ändern. 8

11 6.2 Maßstab Maßstabsleiste am Rand Raster vermeiden ( Änderungen nach Absprache ) Es ist den Geschossplänen eine schematische Schnittdarstellung mit farblich markiertem Geschossbereich im rechten Bereich der Darstellung beizufügen. 6.3 Kartographische Ausrichtung 6.4 Ausrichtung der Pläne Abweichungen sind mit der Feuerwehr abzustimmen 6.5 Farbliche Darstellung und Symbole, DIN Farbliche Darstellung Abweichungen und Ergänzungen sind mit der Feuerwehr abzustimmen Symbole DIN Abweichungen und Ergänzungen sind mit der Feuerwehr abzustimmen Beispiel: 9

12 6.6 Kennzeichnung der Geschosse 6.7 Darstellung von Wänden 6.8 Beschriftung Legende entweder komplett auf separatem Blatt oder reduziert auf Symbole der jeweiligen Darstellung 6.9 Schriftfelder Das Schriftfeld ( Plankopf ) in der rechten unteren Ecke darf aufgrund von der Norm abweichender Daten ( Übersicht, Geschossplan, vollständige Adresse,.., ) höher als die in der DIN genannten 30mm sein. 7. Ablauf der Erstellung Nach Kontaktaufnahme zum SG 41 (Telefon 0203 / wird die Objektnummer mitgeteilt, möglicherweise notwendige Sonderlösungen können besprochen werden und sie bekommen, wenn nötig, eine Vorlage des schriftlichen Teils als Word Dokument. Vorabzüge werden dann als vollständiger Plansatz incl. Objektinformation per Mail an oben genannte Kontakte gesendet, abgestimmt und schließlich zur Fertigstellung freigegeben. Im Anschluss sind die kompletten Unterlagen zeitnah in der erforderlichen Anzahl an die Feuerwehr Duisburg zu senden. 10

Hinweise für die Erstellung von. Feuerwehrplänen nach DIN in der Stadt Wolfsburg

Hinweise für die Erstellung von. Feuerwehrplänen nach DIN in der Stadt Wolfsburg 1 Hinweise für die Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 in der Stadt Wolfsburg 2 Inhaltsverzeichnis Abkürzungen: 3 Quellennachweis 3 1.Notwendigkeit von Feuerwehrplänen 4 2. Verfahrenshinweise

Mehr

Feuerwehreinsatzpläne

Feuerwehreinsatzpläne Feuerwehr Amberg und Die Feuerwehren des Landkreises Amberg-Sulzbach Feuerwehreinsatzpläne Inhalt Anforderungen Seite 2 Bestandteile Seite 3 Muster Feuerwehrplan Seite 5 (ohne Geschosspläne) Muster Lageplan

Mehr

Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095

Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Richtlinien der Feuerwehr Murnau zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Bankverbindung: Richtlinien der Feuerwehr Murnau zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Stand 01/2017 Einleitung

Mehr

Merkblatt Merkblatt zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN Feuerwehr Mainz Vorbeugender Brandschutz

Merkblatt Merkblatt zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN Feuerwehr Mainz Vorbeugender Brandschutz 37- Feuerwehr Merkblatt Merkblatt zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Version: 3.0 Stand: 03/2017 Feuerwehr Mainz Vorbeugender Brandschutz Inhalt 1. Vorwort... 3 2. Allgemeines/Geltungsbereich...

Mehr

Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095

Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Feuerwehr Frechen Abteilung 37 Vorbeugender Brandschutz Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Ansprechpartner Vorbeugender Brandschutz Feuerwehrpläne nach DIN 14095 Schriftlicher

Mehr

Merkblatt Merkblatt zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN Feuerwehr Mainz Vorbeugender Brandschutz

Merkblatt Merkblatt zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN Feuerwehr Mainz Vorbeugender Brandschutz 37- Feuerwehr Merkblatt Merkblatt zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Version: 3.0 Stand: 03/2017 Feuerwehr Mainz Vorbeugender Brandschutz Inhalt 1. Vorwort... 3 2. Allgemeines/Geltungsbereich...

Mehr

Hinweise für die Erstellung von Feuerwehrplänen im Landkreis Gießen

Hinweise für die Erstellung von Feuerwehrplänen im Landkreis Gießen Hinweise für die Erstellung von Feuerwehrplänen im Landkreis Gießen Inhalt 1 Begriffsbestimmung und Zweck... 2 2 Rechtsgrundlagen und technische Bestimmungen... 2 3 Allgemeine Anforderungen... 3 4 Kennzeichnung

Mehr

Hinweise für die Erstellung von. Feuerwehrplänen nach DIN in der Stadt Wolfsburg

Hinweise für die Erstellung von. Feuerwehrplänen nach DIN in der Stadt Wolfsburg Hinweise für die Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 in der Stadt Wolfsburg Inhaltsverzeichnis Abkürzungen:... 1 Quellennachweis... 1 1. Notwendigkeit von Feuerwehrplänen... 2 2. Verfahrenshinweise

Mehr

Richtlinien zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095

Richtlinien zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Richtlinien zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Feuerwehr Porta Westfalica Stand Januar 2014 1. Allgemeines Schnelligkeit und Sorgfalt sind im Notfall die hochgesteckten Ziele der Feuerwehr.

Mehr

Merkblatt zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Feuerwehr Mainz Einsatzvorbereitung

Merkblatt zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Feuerwehr Mainz Einsatzvorbereitung 37- Feuerwehr Merkblatt Merkblatt zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Version: 1.1 Stand: 04/2014 Feuerwehr Mainz Einsatzvorbereitung Inhalt 1. Vorwort... 3 2. Allgemeines/Geltungsbereich...

Mehr

Konkretisierte Anforderungen für Überlingen. Stadt Überlingen Schlachthausstr Überlingen

Konkretisierte Anforderungen für Überlingen. Stadt Überlingen Schlachthausstr Überlingen Die Technischen Aufschaltbedingungen für Brandmeldeanlagen (TAB) im Bodenseekreis für die Aufschaltung auf die Integrierte Feuerwehr- wurden in Zusammenarbeit mit den Brandschutzdienststellen, den Baurechtsbehörden

Mehr

Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen in der Stadt Elsdorf

Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen in der Stadt Elsdorf Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen in der Stadt Elsdorf Hinweis zur Erstellung von Feuerwehrplänen Stand: August 2016 Feuerwehrpläne werden im Bereich der Stadt Elsdorf auf der Grundlage der DIN

Mehr

Vorbeugender Brandschutz

Vorbeugender Brandschutz Vorbeugender Brandschutz Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen Stand: 05.06.15 Feuerwehr Castrop-Rauxel 2009-1 / 9- Seite 2 / 9 Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen Feuerwehrpläne werden im

Mehr

Stadt Brühl. Der Bürgermeister. Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN und Vorgaben der Feuerwehr Brühl. Stand: September 2016

Stadt Brühl. Der Bürgermeister. Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN und Vorgaben der Feuerwehr Brühl. Stand: September 2016 Stadt Brühl Der Bürgermeister Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 und Vorgaben der Feuerwehr Brühl. Stand: September 2016 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1.1 Geltungsbereich

Mehr

Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095

Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Feuerwehr Frechen Abteilung 38 Vorbeugender Brandschutz Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Ansprechpartner Vorbeugender Brandschutz Feuerwehrpläne nach DIN 14095 Schriftlicher

Mehr

Information. Richtlinie zur Erstellung von. Feuerwehrplänen. nach DIN 14095. Informationspapier VB 01. Dezember 2011. Informationspapier VB 01

Information. Richtlinie zur Erstellung von. Feuerwehrplänen. nach DIN 14095. Informationspapier VB 01. Dezember 2011. Informationspapier VB 01 Information Feuerwehr STADT SCHWERTE Dezember 2011 Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Stadt Schwerte Feuerwehr Rathausstr. 31 Lohbachstrasse 8 58239 Schwerte Telefon: 0 23 04

Mehr

Merkblatt. zur Erstellung von Feuerwehrplänen

Merkblatt. zur Erstellung von Feuerwehrplänen Merkblatt zur rstellung von Feuerwehrplänen Was sind Feuerwehrpläne Feuerwehrpläne ist ein Sammelbegriff. Sie bestehen aus Übersichtsplan, Geschossplänen, Sonderplänen, allgemeinen Objektinformationen

Mehr

Flucht-, Rettungs- und Bestuhlungspläne

Flucht-, Rettungs- und Bestuhlungspläne Verbindlicher Standard für die Erstellung von Flucht-, Rettungs- und Bestuhlungspläne des Immobilienservicebetriebes der Stadt Bielefeld Stadt Bielefeld Immobilienservicebetrieb August-Bebel-Str. 92 33602

Mehr

Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095

Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Stand: 9. Januar 2017 Stadt Paderborn Der Bürgermeister -Amt 37- Feuerwehr 1 Sehr geehrte Damen und Herren, für bestimmte bauliche Anlagen und

Mehr

Feuerwehreinsatzpläne

Feuerwehreinsatzpläne Feuerwehreinsatzpläne Hinweise zum Erstellen von Feuerwehreinsatzplänen nach DIN 14095 Stand: Juni 2012 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 2. Bestandteil des Feuerwehreinsatzplan 2.1 Textteil 2.2 Lageplan

Mehr

Inhalt. Abgedruckte Normen (nach steigenden DIN-Nummern geordnet) 1 Stichwortverzeichnis 237. Bibliografische Informationen

Inhalt. Abgedruckte Normen (nach steigenden DIN-Nummern geordnet) 1 Stichwortverzeichnis 237. Bibliografische Informationen DIN-Nummernverzeichnis VII Verzeichnis abgedruckter Normen (nach Sachgebieten geordnet) IX Normung ist Ordnung. DIN - der Verlag heißt Beuth XI Hinweise für das Anwenden des DIN-Taschenbuches XIII Hinweise

Mehr

Ausführungsbestimmungen für das Erstellen von Feuerwehrplänen sowie Flucht- und Rettungsplänen

Ausführungsbestimmungen für das Erstellen von Feuerwehrplänen sowie Flucht- und Rettungsplänen für das Erstellen von Feuerwehrplänen sowie n Im Zuständigkeitsbereich der Brandschutzdienststellen des Landkreis Bodenseekreis werden zur Erfüllung des einheitlichen aufgeführten Sachverhalts folgende

Mehr

Ergänzende Hinweise zum Erstellen von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 im Rems-Murr-Kreis

Ergänzende Hinweise zum Erstellen von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 im Rems-Murr-Kreis Landratsamt Rems-Murr-Kreis Brandschutzdienststelle Baurecht,vorbeugender Brandschutz Stuttgarter Str. 110 71332 Waiblingen Tel. 07151/501-2349 Fax: -2418 E-mail: g.stickel@rems-murr-kreis.de Ergänzende

Mehr

Hinweise für die Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN und Richtlinien der Feuerwehr der Stadt Hürth

Hinweise für die Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN und Richtlinien der Feuerwehr der Stadt Hürth Feuerwehr der Stadt Hürth - Amt 37 Feuerschutz Hinweise für die Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 und Richtlinien der Feuerwehr der Stadt Hürth Brandschutzdienststelle der Stadt Hürth Stand:

Mehr

Feuerwehreinsatzpläne DIN 14095

Feuerwehreinsatzpläne DIN 14095 Feuerwehreinsatzpläne DIN 14095 Komponenten der Feuerwehren im Oberbergischen Kreis Feuerwehreinsatzpläne werden in Anlehnung an die DIN 14095 erstellt und nach Absprache mit der Brandschutz- dienststelle

Mehr

Landkreis Bodenseekreis

Landkreis Bodenseekreis Feuerwehr-Laufkarten nach DIN 14 675 Die Feuerwehr-Laufkarten dienen den Einsatzkräften zum schnellen Auffinden des ausgelösten Melders oder des Meldebereiches. Feuerwehr-Laufkarten für Brandmeldeanlagen

Mehr

1. Hessischer Brandschutztag. Brandschutzkonzepte. Simone Zapke Leiterin der Bauaufsicht Frankfurt

1. Hessischer Brandschutztag. Brandschutzkonzepte. Simone Zapke Leiterin der Bauaufsicht Frankfurt 1. Hessischer Brandschutztag Brandschutzkonzepte Simone Zapke Leiterin der Bauaufsicht Frankfurt Einleitung Erwartungen an das Brandschutzkonzept: - übersichtlich aufgebaut - klar strukturiert - widerspruchsfrei

Mehr

Mindestanforderungen an Feuerwehrpläne

Mindestanforderungen an Feuerwehrpläne Mindestanforderungen an Feuerwehrpläne Feuerwehr Böblingen Röhrer Weg 12, 71032 Böblingen Tel: 07031/416900, Fax: 07031/27 47 63 www.feuerwehr-boeblingen.de a.meichle@boeblingen.de 1 Mindestanforderungen

Mehr

Landkreis Göppingen. Hinweise zum Erstellen von Feuerwehrplänen nach DIN 14095

Landkreis Göppingen. Hinweise zum Erstellen von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Landkreis Göppingen Hinweise zum Erstellen von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Stand: 30.08.2000 1 Allgemeines Feuerwehrpläne werden für den Gebrauch der Feuerwehr erstellt. Sie sollen den Einsatzkräften

Mehr

1 Exemplar Feuerwehr Erlangen - Abtlg. Einsatz 1 Exemplar Betreiber (bei den Laufkarten zur BMA)

1 Exemplar Feuerwehr Erlangen - Abtlg. Einsatz 1 Exemplar Betreiber (bei den Laufkarten zur BMA) Stadt Erlangen Amt für Brand- und Katastrophenschutz Äußere Brucker Straße 32 91052 Erlangen Telefon: 09131 / 862512 Telefon: 09131 / 862527 email: feuerwehr@stadt.erlangen.de Anlage 4 Merkblatt für die

Mehr

Merkblatt Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen

Merkblatt Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen 1. Allgemeines Feuerwehrpläne werden im Bereich der Branddirektion Frankfurt auf der Grundlage der DIN 14095 "Feuerwehrpläne für bauliche Anlagen" erstellt. Die jeweils gültige DIN-Norm ist anzuwenden.

Mehr

my f lyer.de Datenblätter für Register DIN A5 mit 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 Blättern Wählen Sie bitte die passende Blattzahl aus.

my f lyer.de Datenblätter für Register DIN A5 mit 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 Blättern Wählen Sie bitte die passende Blattzahl aus. Datenblätter für DIN A mit / / / / 9 / 0 / / Blättern Wählen Sie bitte die passende Blattzahl aus. Din A, Blatt 0 ( ) ( ) (z. B. DIN A, 0 x 9 mm) Sicherheitsabstand von mm zum Rand für Objekte und Sicherheitsabstand

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Auftrag. Individuelle Business-Vorlagen. Auftragnehmer: Auftraggeber: Projekt- und Grafikwerkstatt Stefan Hormann Wohlers Allee Hamburg

Auftrag. Individuelle Business-Vorlagen. Auftragnehmer: Auftraggeber: Projekt- und Grafikwerkstatt Stefan Hormann Wohlers Allee Hamburg Auftrag Individuelle Business-Vorlagen Auftragnehmer: Projekt- und Grafikwerkstatt Stefan Hormann Wohlers Allee 16 22767 Hamburg Ansprechpartnerin: Ivonne Zieseniss Tel.: 040 4321679-0 Fax.: 040 4321679-2

Mehr

Bemusterungsanforderungen Lieferanten

Bemusterungsanforderungen Lieferanten 1 5 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 2 2 Geltungsbereich... 2 3 Begriffe... 2 4 Umfang / Vorlagestufen... 2 5 Inhalt... 3 5.1 Deckblatt... 3 5.2 Messbericht... 4 5.3 Werkstoffbericht... 4 5.4 Zeichnung...

Mehr

Feuerwehrpläne. für die Feuerwehren im Oberbergischen Kreis.

Feuerwehrpläne. für die Feuerwehren im Oberbergischen Kreis. Feuerwehrpläne für die Feuerwehren im Oberbergischen Kreis www.obk.de Stand 01.07.2017 Feuerwehrpläne für die Feuerwehren im Oberbergischen Kreis Inhalt: Allgemeiner Teil 2 Einteilung der Feuerwehrpläne

Mehr

Gestaltungsrichtlinie für den internen Dienstgebrauch und als Vertragsgrundlage für die Beauftragung von Flucht- und Rettungsplänen

Gestaltungsrichtlinie für den internen Dienstgebrauch und als Vertragsgrundlage für die Beauftragung von Flucht- und Rettungsplänen Flucht- und Rettungspläne für die Liegenschaften des Landkreises Augsburg Gestaltungsrichtlinie für den internen Dienstgebrauch und als Vertragsgrundlage für die Beauftragung von Flucht- und Rettungsplänen

Mehr

Infoblatt zur Kennzeichnung beim Umgang mit radioaktiven und biologischen Stoffen!

Infoblatt zur Kennzeichnung beim Umgang mit radioaktiven und biologischen Stoffen! INFO Berufsfeuerwehr München Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat Branddirektion Stand: Mai 2016 Infoblatt zur Kennzeichnung beim Umgang mit radioaktiven und biologischen Stoffen! Dieses Merkblatt

Mehr

Hinweise und Anregungen zur Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen in ArCon + 2004 und höher

Hinweise und Anregungen zur Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen in ArCon + 2004 und höher Hinweise und Anregungen zur Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen in ArCon + 2004 und höher 1. Anforderungen an Flucht- und Rettungspläne Die Anforderungen an Flucht- und Rettungspläne sind in der

Mehr

Hinweise für die Gestaltung. von Feuerwehr-Laufkarten. nach DIN in der Stadt Wolfsburg

Hinweise für die Gestaltung. von Feuerwehr-Laufkarten. nach DIN in der Stadt Wolfsburg Hinweise für die Gestaltung von Feuerwehr-Laufkarten nach DIN 14675 in der Stadt Wolfsburg Inhaltsverzeichnis Abkürzungen: 1 Begriffe: 1 Quellennachweise (in der jeweils gültigen Fassung) 2 1. Notwendigkeit

Mehr

Merkblatt. Anforderungen der Feuerwehr Hamm. Löschanlagen. Vorbeugender Brandschutz

Merkblatt. Anforderungen der Feuerwehr Hamm. Löschanlagen. Vorbeugender Brandschutz Vorbeugender Brandschutz Merkblatt Anforderungen der Feuerwehr Hamm an Löschanlagen Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Stadt Hamm, Feuerwehr, Aktualisierung Dezember 2011 1. Allgemeines Löschanlagen

Mehr

Feuerwehr. Merkblatt für die Erstellung von Feuerwehrplänen

Feuerwehr. Merkblatt für die Erstellung von Feuerwehrplänen Merkblatt für die Erstellung von Feuerwehrplänen Feuerwehr Heidelberg Abteilung Vorbeugender Brandschutz Juli 2014 Merkblatt für die Erstellung von Feuerwehrplänen Dieses Merkblatt dient als Vorgabe bei

Mehr

Merkblatt Feuerwehrpläne

Merkblatt Feuerwehrpläne Stadt Hanau DER MAGISTRAT -Brandschutzamt- Stand Januar 2015 1. Vorbemerkung werden, im Bereich der Feuerwehr Hanau, auf der Grundlage der DIN 14095 für bauliche Anlagen erstellt. Die jeweilig gültige

Mehr

Die Polizei in NRW. Objektbeschreibung Bildübertragung Polizei (OBiPol) Version 1.0 (Stand: ) Polizei NRW

Die Polizei in NRW. Objektbeschreibung Bildübertragung Polizei (OBiPol) Version 1.0 (Stand: ) Polizei NRW Die Polizei in NRW Objektbeschreibung Bildübertragung Polizei (OBiPol) Version 1.0 (Stand: 10.12.2007) Polizei NRW 1. Kurzinformation Polizei NRW OBiPol Stand: 10.12.2007 Blatt: 1 BÜNSL BüzPol Angaben

Mehr

Inhaltsübersicht MH Brandmelde-Fachfirmen ISBN

Inhaltsübersicht MH Brandmelde-Fachfirmen ISBN Seite 1 von 4 Seiten Inhaltsübersicht CD se auf CD Aufbau der CD Form Dateiname 0 Einleitung (Allgem. Informationen, Inhaltsverzeichnis usw.) 1 Kapitel (Alle Kapitel des Handbuches) CD:\0 Einleitung CD:\1

Mehr

Einsatztaktik-Standards für die Feuerwehr Hamburg Ergänzungen zum Brandschutzartikel (Juli 2011)

Einsatztaktik-Standards für die Feuerwehr Hamburg Ergänzungen zum Brandschutzartikel (Juli 2011) Einsatztaktik-Standards für die Feuerwehr Hamburg Ergänzungen zum Brandschutzartikel (Juli 2011) Der Artikel im Brandschutz Juli 2011 enthält eine ausführliche Information zu den Einsatztaktik-Standards.

Mehr

Die Feuerwehren. Merkblatt Feuerwehreinsatzpläne. im Bereich

Die Feuerwehren. Merkblatt Feuerwehreinsatzpläne. im Bereich Die Feuerwehren Landkreis Amberg-Sulzbach Landkreis Schwandorf Stadt Amberg Merkblatt Feuerwehreinsatzpläne im Bereich Herausgeber: Feuerwehr Amberg Fachbereich Einsatzvorbereitung/VB, die Feuerwehren

Mehr

Erstellen von Feuerwehrplänen

Erstellen von Feuerwehrplänen Fachblatt Erstellen von Feuerwehrplänen Stand: 09/2008 Feuerwehr Kassel Vorbeugender Brand- und Umweltschutz Tel. 0561 7884-212 Ansprechpartner: Dirk Ehrlich Fax. 0561 7884-245 Wolfhager Str. 25 E-Mail:

Mehr

Feuerwehrplan, Flucht- und Rettungsplan Wie lautet der Plan?

Feuerwehrplan, Flucht- und Rettungsplan Wie lautet der Plan? Feuerwehrplan, Flucht- und Rettungsplan Wie lautet der Plan? Neuregelungen und Aktuelles zum Thema DIN 14095 und DIN ISO 23601 1 Agenda 1) Rechtliche Ausgangspunkte/Grundlagen 2) Inhaltliche Regelungen

Mehr

Landkreis Potsdam-Mittelmark

Landkreis Potsdam-Mittelmark Landkreis Potsdam-Mittelmark Arbeitshinweise zum Erstellen von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Stand: Juni 2013 1. Allgemeines / Geltungsbereich Diese Arbeitshinweise gelten für die Erstellung von Feuerwehrplänen

Mehr

Der Feuerwehrplan. Hinweise und Informationen zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095

Der Feuerwehrplan. Hinweise und Informationen zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Der Feuerwehrplan Hinweise und Informationen zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Information: Stadt Lippstadt Fachdienst Brandschutz / Rettungsdienst Abteilung Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz

Mehr

FLA Gold Station Hausaufgabe EINSATZPLAN

FLA Gold Station Hausaufgabe EINSATZPLAN FLA Gold Station Hausaufgabe EINSATZPLAN 1 Hauptbewerter 2 Bewerter Teil A Teil B Teil C FLA Gold Station Hausaufgabe Bewertung Die Bewertung erfolgt durch die Bewerter gem. den Bewertungsteilen A, B und

Mehr

Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen

Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen in der Stadt Baden-Baden Stand: März 2016/V1 Feuerwehr Baden-Baden Ansprechpartner: Herr Schlosser Tel.: 07221 93-1704 Schwarzwaldstr. 50 Fax. 07221 93-1717

Mehr

Feuerwehrschließungen

Feuerwehrschließungen Feuerwehrschließungen Merkblatt Impressum Herausgeber Landeshauptstadt Stuttgart Abteilung Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz Ausgabedatum 01.04.2014 Allgemeines Dieses Merkblatt regelt im Zuständigkeitsbereich

Mehr

Aufschaltbedingungen für Brandmeldeanlagen Feuerwehr der Stadt Paderborn

Aufschaltbedingungen für Brandmeldeanlagen Feuerwehr der Stadt Paderborn Aufschaltbedingungen für Brandmeldeanlagen Feuerwehr der Stadt Paderborn Sinn und Zweck einer Brandmeldeanlage (BMA) ist, die hilfeleistende Stelle, hier Feuerwehr der Stadt Paderborn, zum frühest möglichen

Mehr

DIN V Bl. 1 Beibl. 2

DIN V Bl. 1 Beibl. 2 Brandschutz DIN 14034 Bl. 6 Titel: Graphische Symbole für das Feuerwehrwesen Bl. 6: Bauliche Einrichtungen veröffentl.: 04/2016; Ersatz für DIN 14034 Bl. 6 von 03/2013 Die Norm legt graphische Symbole

Mehr

Feuerwehrplanrichtlinie Herzogenrath

Feuerwehrplanrichtlinie Herzogenrath Feuerwehrplanrichtlinie Herzogenrath Stand: 5. November 2012 Revisionsstand: 30.1.2013 - Anpassung unter Äußere Form Inhaltsverzeichnis: Allgemeines... 3 Mitgeltende Vorschriften... 3 Erläuternde Anforderungen

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Hettensen. Objektkunde Ingolf Wolter

Freiwillige Feuerwehr Hettensen.  Objektkunde Ingolf Wolter 2008 Ingolf Wolter Ziel Feuerwehreinsatzpläne lesen können 2 Rechtliche Grundlagen Baugesetzbuch (BauGB) Verordnung über die bauliche Nutzung der Grundstücke (BauNVO) Raumordnungsgesetz (ROG) Musterbauordnung

Mehr

Merkblatt zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095

Merkblatt zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Merkblatt zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 bei der Feuerwehr Braunschweig. Allgemein Der Feuerwehrplan nach DIN 14095 wird von der Feuerwehr Braunschweig im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens

Mehr

Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen. Landratsamt Biberach Kreisfeuerwehrstelle

Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen. Landratsamt Biberach Kreisfeuerwehrstelle Hinweise zur Erstellung von Feuerwehrplänen Landratsamt Biberach Kreisfeuerwehrstelle Stand: März 2016 Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich und Zweck des Merkblattes...3 2. Allgemeine Gestaltung der Feuerwehrpläne...4

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rosenheim. Feuerwehrpläne. Franz Feuerer. Stadt Rosenheim Sachgebiet III/323 Brand- und Katastrophenschutz, ILS

Freiwillige Feuerwehr Rosenheim. Feuerwehrpläne. Franz Feuerer. Stadt Rosenheim Sachgebiet III/323 Brand- und Katastrophenschutz, ILS Freiwillige Feuerwehr Rosenheim Feuerwehrpläne Franz Feuerer Stadt Rosenheim Sachgebiet III/323 Brand- und Katastrophenschutz, ILS Feuerwehrpläne dienen der Feuerwehr zur raschen Orientierung und Beurteilung

Mehr

Landratsamt Ludwigsburg B a u r e c h t s a m t / K r e i s b r a n d m e i s t e r s t e l l e

Landratsamt Ludwigsburg B a u r e c h t s a m t / K r e i s b r a n d m e i s t e r s t e l l e Ausführungsbestimmungen für Feuerwehrpläne im Landkreis Ludwigsburg Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 1. Anwendungsbereich... 4 2. Normative Verweisungen... 4 3. Begriffe... 5 3.1 Regulärer Feuerwehrplan...

Mehr

SafetyMagazin HIGHLIGHTS Clear comprehension by Stell. DIN EN ISO 7010 Kennzeichnungsnorm: Flucht- und Rettungspläne: Feuerwehrpläne:

SafetyMagazin HIGHLIGHTS Clear comprehension by Stell. DIN EN ISO 7010 Kennzeichnungsnorm: Flucht- und Rettungspläne: Feuerwehrpläne: SafetyMagazin HIGHLIGHTS 2014 DIN EN ISO 7010 Kennzeichnungsnorm: Die Änderungen. Flucht- und Rettungspläne: gem. DIN ISO 23601. Feuerwehrpläne: gem. DIN 14095. Feuerwehr-Laufkarten: gem. DIN 14675. Bestandsaufnahme:

Mehr

PDF EXPORTEINSTELLUNGEN

PDF EXPORTEINSTELLUNGEN PDF EXPORTEINSTELLUNGEN Die wichtigsten PDF Exporteinstellungen für mehrseitige Adobe InDesign Dokumente: Markiert sind insbesondere solche Optionen, die häufig falsch gesetzt werden. Das fertige PDF enthält

Mehr

Änderungen der TRVB 121 O 15, Ausgabe gegenüber der Version

Änderungen der TRVB 121 O 15, Ausgabe gegenüber der Version Änderungen der TRVB 121 O 15, Ausgabe 1.5.2015 gegenüber der Version 1.7.2014 Erklärung: Neue/geänderte Textteile sind grün Gestrichene Textteile sind durchgestrichen Ab Pkt. 9.3: Numerierung korrigiert

Mehr

Antrag auf Baugenehmigung

Antrag auf Baugenehmigung Antrag auf Baugenehmigung Sehr geehrte Bauherrin, sehr geehrter Bauherr, eine Baugenehmigung ist gemäß 68 der Brandenburgischen Bauordnung (BbgBO, in der aktuellen Fassung) nur auf Antrag zu erteilen und

Mehr

Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen gemäß DIN 14095

Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen gemäß DIN 14095 Richtlinie zur Erstellung von Feuerwehrplänen gemäß DIN 14095 Inhaltsverzeichnis: 1. Was ist ein Feuerwehrplan?... 1 2. Wofür muss ein Feuerwehrplan erstellt werden?... 1 3. Wer erstellt einen Feuerwehrplan?...

Mehr

Stadt Erlangen Amt für Brand- und Katastrophenschutz Äußere Brucker Straße 32 91052 Erlangen. Merkblatt für die Erstellung von Feuerwehrplänen

Stadt Erlangen Amt für Brand- und Katastrophenschutz Äußere Brucker Straße 32 91052 Erlangen. Merkblatt für die Erstellung von Feuerwehrplänen Stadt Erlangen Amt für Brand- und Katastrophenschutz Äußere Brucker Straße 32 91052 Erlangen Telefon: 09131 / 861278 Telefax: 09131 / 862527 Mail: udo.beuerlein@stadt.erlangen.de Merkblatt für die Erstellung

Mehr

Richtlinie Abweichende und ergänzende Anforderung an die Dokumentationen für Gebäudedächer. Anlage 3. Freigabe FHG, Abteilung FR-H

Richtlinie Abweichende und ergänzende Anforderung an die Dokumentationen für Gebäudedächer. Anlage 3. Freigabe FHG, Abteilung FR-H Richtlinie Abweichende und ergänzende Anforderung an die Dokumentationen für Gebäudedächer Anlage 3 Freigabe FHG, Abteilung FR-H Stand: 24. März 2017 1 Allgemeine Anforderungen 1.1 Die Bestandsdokumentation

Mehr

Kennzeichnungssystem der brandschutztechnischen Infrastruktur sowie kritischer Arbeitsbereiche. Stadt Münster - Feuerwehr

Kennzeichnungssystem der brandschutztechnischen Infrastruktur sowie kritischer Arbeitsbereiche. Stadt Münster - Feuerwehr Kennzeichnungssystem der brandschutztechnischen Infrastruktur sowie kritischer Arbeitsbereiche Kennzeichnungssystem Festlegungen von Kennzeichnungen für den Zuständigkeitsbereich Stadt Münster/Feuerwehr

Mehr

Pläne und Daten Richtliniensammlung

Pläne und Daten Richtliniensammlung Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Pläne und Daten Richtliniensammlung Anlage 1 Allgemeine Planvorgaben November 2008 Version 02 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Projektidentifikationsnummer...

Mehr

Kennzeichnung von Bauteilen

Kennzeichnung von Bauteilen 1. Anwendung Diese Norm gilt für Teile nach KTT Zeichnungen. Sie enthält Vorschriften zur Kennzeichnung dieser Teile mit Bauteilnummer, Änderungsindex, Herstellernummer, Bestellnummer (Werksauftragsnummer)

Mehr

1. GRUNDLEGENDE ART DER DARSTELLUNG

1. GRUNDLEGENDE ART DER DARSTELLUNG Anlage 2: Hinweise zur Erstellung von Entwässerungsplänen für Schmutz- und Regenwasser im Verbandsgebiet des Abwasserverbandes Starnberger See / Musterentwässerungsplan 1. GRUNDLEGENDE ART DER DARSTELLUNG

Mehr

Liefervorschrift Laserscannen

Liefervorschrift Laserscannen Technologiespezifische Ergänzungen Gebäude und Energieplanung Version 1.0 Februar 2009 BMW Group Inhaltsverzeichnis Vorwort:... 3 A: Allgemeiner Teil (interner Link)... 3 B: Technologiespezifische Ergänzungen...

Mehr

Antrag zur Durchführung einer Veranstaltung Nutzungsvereinbarung

Antrag zur Durchführung einer Veranstaltung Nutzungsvereinbarung An die Abt. Betrieb und Service Biozentrum / Gebäude S 121 Frau Sandra Schulze Tel. 069/ 798 29219 schulze@em.uni-frankfurt.de Datum: Bitte den Antrag 2 Wochen vor VA-Beginn vollständig ausgefüllt und

Mehr

Friedrich-Ebert-Schule Brunhildenstraße 53 65819 Wiesbaden. Leitfaden zur Anfertigung von Projektdokumentationen

Friedrich-Ebert-Schule Brunhildenstraße 53 65819 Wiesbaden. Leitfaden zur Anfertigung von Projektdokumentationen Friedrich-Ebert-Schule Brunhildenstraße 53 65819 Wiesbaden Leitfaden zur Anfertigung von Projektdokumentationen INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. ALLGEMEINES 1 1.1 VORBEMERKUNGEN.1 1.2 ABGABE DER ARBEIT..1 2.

Mehr

Vorbeugender Brandschutz

Vorbeugender Brandschutz Vorbeugender Brandschutz Merkblatt zur Kennzeichnung von Flächen für die Feuerwehr Dieses Merkblatt regelt die amtliche Kennzeichnung von Feuerwehrzufahrten in der Stadt Castrop-Rauxel Stand: 01.06.2015

Mehr

Merkblatt. zur Erstellung von Feuerwehrplänen

Merkblatt. zur Erstellung von Feuerwehrplänen Zum digitalen Dokument Merkblatt zur rstellung von Feuerwehrplänen Was sind Feuerwehrpläne Feuerwehrpläne ist ein Sammelbegriff. Sie bestehen aus Übersichtsplan, Geschossplänen, Sonderplänen, allgemeinen

Mehr

Feuerwehrpläne. Ausführungsbestimmungen nach DIN FEUERWEHR ESSLINGEN a. N. Vorbeugender Brandschutz. Stand

Feuerwehrpläne. Ausführungsbestimmungen nach DIN FEUERWEHR ESSLINGEN a. N. Vorbeugender Brandschutz. Stand nach DIN 14095 Stand 01.08.2017 FEUERWEHR ESSLINGEN a. N. Vorbeugender Brandschutz Kontakt Feuerwehr Esslingen a. N. Vorbeugender Brandschutz Pulverwiesen 2 73728 Esslingen a. N. Tel.: 0711 / 3512-3740

Mehr

Bedientableau für Entrauchungsanlagen

Bedientableau für Entrauchungsanlagen INFO Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat Branddirektion Stand: Mai 2016 Bedientableau für Entrauchungsanlagen 1. Einführung Dieses Infoblatt fasst die technischen Grundlagen sowie interne

Mehr

Teilnahmeformular Brandschutz des Jahres 2017 Kategorie Brandschutzkonzepte

Teilnahmeformular Brandschutz des Jahres 2017 Kategorie Brandschutzkonzepte Teilnahmeformular Brandschutz des Jahres 2017 Kategorie Brandschutzkonzepte ausgelobt von FeuerTRUTZ Network Einsendeschluss 31.10.2016 Ich/wir nehmen teil beim Brandschutz des Jahres 2017 in der Kategorie

Mehr

Merkblatt zum Anfertigen von Zeichnungen für allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen und Bauartgenehmigungen

Merkblatt zum Anfertigen von Zeichnungen für allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen und Bauartgenehmigungen Mitteilung des DIBt Merkblatt Merkblatt zum Anfertigen von Zeichnungen für allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen und Bauartgenehmigungen Stand: Juli 2017 Die Kommunikation unter Technikern wird durch

Mehr

Richtlinie zur Belieferung von DS Smith Papierfabriken mit dem Rohstoff Altpapier.

Richtlinie zur Belieferung von DS Smith Papierfabriken mit dem Rohstoff Altpapier. DSS PfR G DE AB 01 Stand 01. Februar 2015 Seite 1 von 7 Richtlinie zur Belieferung von DS Smith Papierfabriken mit dem Rohstoff Altpapier. Werksspezifische Ergänzung DSS Paper Aschaffenburg DSS PfR G DE

Mehr

Merkblatt der Landesstelle für Bautechnik. Typenprüfung. (Merkblatt Fassung ) REGIERUNGSPRÄSIDIUM TÜBINGEN LANDESSTELLE FÜR BAUTECHNIK

Merkblatt der Landesstelle für Bautechnik. Typenprüfung. (Merkblatt Fassung ) REGIERUNGSPRÄSIDIUM TÜBINGEN LANDESSTELLE FÜR BAUTECHNIK Merkblatt der Landesstelle für Bautechnik Typenprüfung (Merkblatt Fassung 01.01.2015) REGIERUNGSPRÄSIDIUM TÜBINGEN LANDESSTELLE FÜR BAUTECHNIK - 2 - Inhaltsverzeichnis Typenprüfung... 1 1 Allgemeines...

Mehr

Regeln für die Gestaltung und den Aufbau der Akkreditierungsurkunde der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH

Regeln für die Gestaltung und den Aufbau der Akkreditierungsurkunde der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH Seite: 1/7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Anwendung... 2 3 Form und Druck... 2 4 Gestaltung der Vorderseite... 3 4.1 Allgemeine Angaben und Zeichen... 3 4.2 Hinweise auf die Beleihung und das Führen

Mehr

Wir fragen um! 26. Gebrauchsanweisung: Szenario Abkürzung. 1. Du hast eine Umfrage gemacht, die Fragen und Antworten liegen neben dir bereit.

Wir fragen um! 26. Gebrauchsanweisung: Szenario Abkürzung. 1. Du hast eine Umfrage gemacht, die Fragen und Antworten liegen neben dir bereit. Gebrauchsanweisung: Windows 1. Du hast eine Umfrage gemacht, die Fragen und Antworten liegen neben dir bereit. 2. Starte MS Excel und öffne die Excel-Vorlage «26_vorlage_abkuerzung.xls». Frage deine Lehrerin

Mehr

Spezifikation Lieferanten-Dokumentation

Spezifikation Lieferanten-Dokumentation Version Datum 1 04.03.2015 Freigabe Ersteller Prüfung Freigabe Herr Sümer Herr Olthaus Herr Rietmann Herr Strucksberg Herr Bräutigam Herr Woestmann Inhaltsverzeichnis 1. Zweck, Zielsetzung 2. Geltungsbereich

Mehr

Einbruchhemmende Verglasungen

Einbruchhemmende Verglasungen VdS-Richtlinien für mechanische Sicherungseinrichtungen VdS 2163 Anforderungen und Prüfmethoden VdS 2163 : 2016-03 (02) Herausgeber und Verlag: VdS Schadenverhütung GmbH Amsterdamer Str. 172-174 50735

Mehr

2.3 Linienarten und Linienbreiten nach DIN 15 T1

2.3 Linienarten und Linienbreiten nach DIN 15 T1 Angebots- Zeichnung Fundament- Zeichnung Zeichnung zur Erläuterung einer Ausschreibung oder zur Abgabe eines Angebotes Enthält Angaben über die Fertigung des Fundamentes für die Aufstellung der Maschine

Mehr

Brandmeldeanlagen. Technische Anschlussbedingungen für die Alarmübertragung zur Integrierten Leitstelle der Berufsfeuerwehr Würzburg

Brandmeldeanlagen. Technische Anschlussbedingungen für die Alarmübertragung zur Integrierten Leitstelle der Berufsfeuerwehr Würzburg Brandmeldeanlagen Technische Anschlussbedingungen für die Alarmübertragung zur Integrierten Leitstelle der Berufsfeuerwehr Würzburg 1. Geltungsbereich Dieses Info-Blatt gilt für alle privaten Brandmeldeanlagen

Mehr

Kreisstadt Bergheim Richtlinien für Feuerwehrpläne

Kreisstadt Bergheim Richtlinien für Feuerwehrpläne Kreisstadt Bergheim Richtlinien für Feuerwehrpläne - 2 - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1.1. Wozu sind Feuerwehrpläne erforderlich 1.2. Ablauf der Planerstellung 1.3. Zusätzliche Bereitstellung von

Mehr

Neues Beiblatt 2 zu DIN 4108

Neues Beiblatt 2 zu DIN 4108 an: V E R T E I L E R Technischer Bericht cc: Xella Baustoffe GmbH Technologie und Marketing Datum: 18.11.2003 Zeichen: BH von: Horst Bestel Technischer Bericht 6/2003 Neues Beiblatt 2 zu DIN 4108 Zusammenfassung:

Mehr

SEESTADT BREMERHAVEN Feuerwehr

SEESTADT BREMERHAVEN Feuerwehr SEESTADT BREMERHAVEN Feuerwehr Der Magistrat Anforderungen an Feuerwehrlaufkarten Feuerwehrlaufkarten werden nach DIN 14675 erstellt. Sie sollen den Einsatzkräften der Feuerwehr den schnellsten Weg bei

Mehr

Kanton St.Gallen Baudepartement. Hochbauamt. Richtlinie. Flucht- und Rettungspläne

Kanton St.Gallen Baudepartement. Hochbauamt. Richtlinie. Flucht- und Rettungspläne Kanton St.Gallen Baudepartement Hochbauamt Richtlinie Flucht- und Rettungspläne Dokument Richtlinie Flucht- und Rettungspläne Verfasserin Fabienne Mäder, Stv. Leiter Facility Management Kontaktperson Roman

Mehr

tten Neue Regeln für f r die Praxis ASR A1.3 Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung

tten Neue Regeln für f r die Praxis ASR A1.3 Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung 20. Dresdner Arbeitsschutz- Kolloquium Arbeitsstätten tten Neue Regeln für f r die Praxis ASR A1.3 Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung Foto: Bux (BAuA) Herr Dr. Kersten Bux Bundesanstalt für

Mehr

Richtlinien für Logoeinsatz, Grafiken (Charts) und Publikationen

Richtlinien für Logoeinsatz, Grafiken (Charts) und Publikationen Richtlinien für Logoeinsatz, Grafiken (Charts) und Publikationen Inhalt des Dokuments: 02-08 Richtlinien für den Logoeinsatz in der Webseite (Mitgliederfirmen, Partnerlogos etc.) 09-21 Richtlinien zur

Mehr

Stadt Bedburg Richtlinien für Laufkarten

Stadt Bedburg Richtlinien für Laufkarten Stadt Bedburg Richtlinien für Laufkarten - 2 - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1.1. Wozu sind Laufkarten erforderlich 1.2. Ablauf der Laufkartenerstellung 1.3. Zusätzliche Bereitstellung von Grafikfiles

Mehr

Hosting Dienstleistung von Aufgaben und Dokumentationen. Leistungsportfolio (Auszug) InvMan.de

Hosting Dienstleistung von Aufgaben und Dokumentationen. Leistungsportfolio (Auszug) InvMan.de Hosting Dienstleistung von Aufgaben und Dokumentationen Leistungsportfolio (Auszug) InvMan.de Einleitung: Die Applikation InvMan.de dient im Wesentlichen der Datendokumentation und Prüfaufgabenverwaltung

Mehr