Hauptprogramm. 24. Jahrestagung. Perspektiven in Medizin und Ästhetik Trier. Tagungspräsident: Dr. med. Gerd Kautz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hauptprogramm. 24. Jahrestagung. Perspektiven in Medizin und Ästhetik. 12.-14.06.2015 Trier. Tagungspräsident: Dr. med. Gerd Kautz"

Transkript

1 Hauptprogramm 24. Jahrestagung Perspektiven in Medizin und Ästhetik Trier Tagungspräsident: Dr. med. Gerd Kautz

2 Deutsche Dermatologische Lasergesellschaft e.v. Geschäftsstelle: Stromstraße Berlin Tel.: / Fax: 030 / Vorworte Referenten Laser Innovationspreis Industrie-Partner Standplan Veranstaltungsort Trier Programmübersicht DDL-Workshops Resident-Seminar Laserschutzkurs Vorträge der DDL e.v. Team-Seminar Workshops & Special Sessions 6. Deutscher Body-Congress Vorträge der DGAuF e.v. Tagen & Grillen Wine & Dine Die DDL stellt sich vor Rückblick der 23. Tagung Die DGAuF e.v. D.A.L.M. Stand: 03. Juni 2015

3 Liebe Kolleginnen und Kollegen, Perspektiven in Medizin und Ästhetik an einem besonderen Ort einer lieb gewordenen Tradition VORWORT folgend, werden wir uns vom 12. bis 14. Juni 2015 zur 24. Tagung der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft e.v. (DDL) in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, treffen. Wir werden die erfolgreiche Kooperation mit Laser Trier 2015, dem Deutschen Body-Congress und der etablierten Deutschen Gesellschaft für Augmentation und Faltentherapie e.v. (DGAuF) in Trier fortsetzen. Diese Kooperationen ermöglichen den Teilnehmern an drei Tagen ein fachübergreifendes und wissenschaftlich sehr hochwertiges Programm zu erleben. Als Tagungspräsident und gleichzeitig neuer Präsident der DDL ist es mir ein persönliches Anliegen, die von Ehrenpräsident Dr. Wolfgang Kimmig gestellten Weichen für die DDL, weiter zu verfolgen und erfolgreich in die Zukunft zu führen. Neu ist: Ein separates Fortbildungsprogramm für medizinische Mitarbeiter mit Laserschutzkurs und Praxisorganisationsschulung (Abrechnung, Patientenaufklärung, rechtliche und steuerliche Grundlagen) Im Rahmen des Kongresses wird der mit dotierte DDL-Laser-Award und der mit dotierte Laser-Award-Trier vergeben Ausgerichtet wird die 24. Jahrestagung an einem außergewöhnlichen Ort mit beeindruckenden Aussichten: Dem Robert Schuman Haus. Seine exponierte Lage hoch über der alten Römerstadt gewährt Ausblicke auf die römischen Baudenkmäler, die historische Altstadt und die beeindruckende Landschaft der Mosel. Die aufwendig restaurierte historische Substanz des Robert Schuman Hauses, mit seiner modernen Glasarchitektur, schafft ein außergewöhnliches Ambiente für kreatives Arbeiten. 1 Schwerpunktthemen der 24. DDL-Jahrestagung werden unter anderem sein: Praxisbezogene Aus- und Weiterbildung mit Live-Operationen durch erfahrene Operateure Workshops in kleinen Gruppen zur individuellen Vertiefung moderner Behandlungsmethoden Wissenschaftlich fundierte Analysen moderner Therapien bei Hautkrebs, Venenerkrankungen, Rosacea, Narben, Falten und vielen weiteren Erkrankungen Neben dem wissenschaftlichen Programm haben Sie auch die Möglichkeit die älteste Stadt Deutschlands, das Weinbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer sowie die Großregion Luxemburg-Frankreich kennen zu lernen. Dr. med. Gerd Kautz Präsident der DDL und Tagungspräsident

4 Liebe Kongressteilnehmer und -teilnehmerinnen, 2 herzlich willkommen in Trier! Ich VORWORT freue mich sehr, dass die 24. Jahrestagung der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft e. V. (DDL) in Kooperation mit dem Deutschen Body-Congress und der Deutschen Gesellschaft für Augmentation und Faltentherapie e. V. (DGAuF) in diesem Jahr in Rheinland-Pfalz stattfindet. Es ist unerlässlich, dass die behandelnden Ärzte und Ärztinnen bei innovativen, technischen Leistungen wie der Laserbehandlung die Möglichkeiten, aber auch die Risiken der Geräte kennen und ihre Fachkenntnisse durch regelmäßige Weiterbildung erweitern. Ich kann Sie daher nur ermuntern, die angebotenen Fortbildungsmöglichkeiten zu nutzen. Dafür bieten sich in der Zeit vom 12. bis 14. Juni 2015 zahlreiche Gelegenheiten. So werden unter anderem Workshops zu modernen Behandlungsmethoden in der Lasertherapie, wissenschaftliche Analysen moderner Therapien bei unterschiedlichen Erkrankungen sowie ein Fortbildungsprogramm für medizinische Mitarbeiter zum Laserschutzkurs und der Praxisorganisationsschulung angeboten. Zu den Höhepunkten der Tagung zählen sicher auch die Vergabe des DDL-Laser-Awards und des Laser-Awards-Trier. wie auch ein sehr ansprechendes Rahmenprogramm. Nutzen Sie deshalb auch die Chance, neben dem Erwerb weiteren fachlichen Wissens die attraktive und moderne älteste Stadt Deutschlands kennen zu lernen. Mein herzlicher Dank gilt allen, die an der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung beteiligt sind. Stellvertretend nenne ich Herrn Dr. Gerd Kautz als Präsidenten der DDL. Ich wünsche der Jahrestagung einen erfolgreichen Verlauf und Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in Trier. Malu Dreyer Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Das Tagungsprogramm verspricht also eine ausgewogene Mischung aus Praxis und Wissenschaft

5 by waveguide Der Pico- und Nanosekunden-Laser High Power mit zwei Wellenlängen 532 nm und 1064 nm Workshop Samstag, , 9:00 9:45 Uhr Cutera enlighten high power tattoo removal Klaus Hoffmann waveguide medical systems GmbH Deutschland Konrad-Zuse-Platz 8, München Telefon: +49 / 89 / Fax: +49 / 89 /

6

7 Liebe Kongressteilnehmer und -teilnehmerinnen, unter der Leitung eines renommierten Facharztes, der im Land- VORWORT kreis Trier-Saarburg seine Praxis führt, findet die 24. Tagung der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft e. V. in diesem Jahr in Trier statt. Hierzu heiße ich Sie als Landrat des Kreises Trier-Saarburg sehr herzlich willkommen. Auf dem Programm der dreitägigen Tagung stehen Workshops und Vorträge, praxisbezogene Aus- und Weiterbildung sowie ein vielfältiges Fortbildungsprogramm. Sicherlich wird es dabei auch die Gelegenheit geben, die älteste Stadt Deutschlands und die Schönheiten des umliegenden Landkreises zumindest im Rahmen der An- und Abreise ein wenig kennenzulernen. Neben den landschaftlichen und kulturhistorischen Schönheiten sowie vor allem den weltberühmten Weinen hat unser Landkreis aber noch eine weitere Besonderheit zu bieten hat der Landkreis mit wissenschaftlicher Unterstützung der Universität Trier und auf der Grundlage einer umfassenden Bürgerbefragung ein Zukunftskonzept Regionale Daseinsvorsorge erarbeitet. Ein Schwerpunkt dieses Konzeptes zur Bewältigung der anstehenden demographischen Veränderungen ist die Sicherung der ärztlichen Versorgung auch im ländlichen Raum. Mittels einer weiteren Bürgerbefragung speziell zu diesem Thema und in enger Kooperation mit allen Akteuren sollen neue Modelle zur Aufrechterhaltung nicht nur quantitativen, sondern auch qualitativen ärztlichen Grundversorgung in unserer Region entwickelt werden. Der diesjährige Kongress zeigt, dass hochwertige medizinische Leistungen auch in einem eher ländlichen Raum zu finden sind und unsere Region nicht zuletzt aufgrund dieser Initiativen auch in Zukunft attraktiv für die Ärzteschaft sein wird. Ich wünsche allen Beteiligten eine erfolgreiche Tagung mit vielen neuen und guten Erkenntnissen und Ihnen allen schöne Stunden in der Stadt Trier und dem Landkreis Trier-Saarburg. Günther Schartz Landrat Trier-Saarburg 5

8 Liebe Kongressteilnehmer und -teilnehmerinnen, ich begrüße Sie recht herzlich in unserer schönen Stadt Trier. Es ist mir VORWORT eine Freude, dass die 24. Jahrestagung der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft in der ältesten Stadt Deutschlands statt findet. 6 Neben dem vielseitigen Programm der Jahrestagung sollten Sie sich Zeit nehmen, Trier und die Region ein wenig zu erkunden. Trier bietet Ihnen neben den sehr gut erhaltenen römischen Baudenkmälern auch viele kulturelle Erlebnismöglichkeiten. Mit dem Tagungsort Trier hat die DDL, stellvertretend Herr Präsident Dr. Gerd Kautz, eine gute Wahl getroffen und hierfür möchte ich meinen Dank aussprechen. Ein interessantes und vielfältiges Tagungsprogramm aus Praxis, Wissenschaft und Forschung erwartet Sie. Freuen können Sie sich aber auch auf eine attraktive, lebendige Großstadt im Herzen von Europa, berühmt für ihr römisches Erbe, Geburtsstadt von Karl Marx, Universitäts- und Hochschulstadt, Kultur-Wein-Einkaufs und Wirtschaftsstadt. Genießen Sie in Ihrer freien Zeit das vielfältige Angebot. Der Gesundheitsstandort Trier ist ein wichtiger Faktor zur Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen medizinischen und pflegerischen Versorgung für die Bevölkerung und zugleich ein wichtiger Beschäftigungs- und Wirtschaftsfaktor mit weit über Beschäftigten. Als eines von vier Oberzentren in Rheinland-Pfalz verfügt Trier über ein hervorragend ausgebautes Gesundheitswesen: Zwei Krankenhäuser der Schwerpunktversorgung im Stadtzentrum das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen und das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier sowie das erste Ökumenische Verbundkrankenhaus in Rheinland-Pfalz garantieren eine umfassende Versorgung der Bevölkerung. In ihrer Funktion als akademische Lehrkrankenhäuser der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stehen die beiden Schwerpunktkrankenhäuser zudem in intensivem Austausch auf dem Gebiet der medizinischen Forschung. Mit mehr als Beschäftigten sind die Trierer Krankenhäuser die führenden Einrichtungen in der Gesundheitswirtschaft und zählen zu den größten Arbeitgebern und Ausbildungsstätten in der Stadt und der Region Trier. Darüber hinaus sind in Trier insbesondere eine Vielzahl an ärztlichen und therapeutischen Praxen, Sozial- und Pflegeeinrichtungen, Ambulante Dienste, Unternehmen, Institutionen und Betriebe beheimatet, die mit großem Engagement und Kompetenz im Dienst der Patienten und Bürgerinnen und Bürger stehen. Aufbauend auf dem strategischen Konzept Zukunft Trier steht der Bereich der Gesundheitswirtschaft seit dem Jahre 2004 als Zukunftsthema auf der Agenda der Stadt Trier, mit dem Ziel der Stärkung und Sicherung des Gesundheitsstandortes Trier. Auf- und ausgebaut wurden insbesondere der Runde Tisch Gesundheitswirtschaft, das Modellprojekt Europäisches Forum für Gesundheitswirtschaft, der Förderverein Europäisches Forum für Bildung und Forschung im Gesundheitswesen Trier e.v.. Beispielhaft werden hier, in Kooperation der Stadt Trier, den Trierer Krankenhäusern sowie Bezirksärztekammer Trier die trägerübergreifende Kooperation in der akademischen und nichtakademischen Fort- und Weiterbildung bearbeitet. Angeboten wird u.a. trägerübergreifend ein strukturiertes Weiterbildungsangebot Curriculum für den Allgemeinen Teil der fachärztlichen Weiterbildung. Darüber hinaus ist in Trier ein differenziertes und attraktives Schul- Fort- Weiter- Ausbildungs- und Studienangebot in Trier vorhanden. Eingerichtet wurde an der Universität Trier der duale Studiengang Klinische Pflege sowie an der Hochschule Trier die Studiengänge Medizintechnik, Medizininformatik und Physiotherapie. Trier ist eine attraktive Stadt zum Leben, Wohnen, Lernen, Studieren und Arbeiten. Mein herzlicher Dank gilt allen, die an der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung beteiligt waren. Ich wünsche Ihnen eine interessante Jahrestagung und einen schönen und angenehmen Aufenthalt in Trier. Ich hoffe, dass Sie auch abseits der Tagung die zahlreichen Angebote unserer schönen Stadt nutzen können und Sie Trier in guter Erinnerung behalten werden. Es würde mich besonders freuen, Sie zu anderen Gelegenheiten wieder in Trier begrüßen zu dürfen. Wolfram Leibe Oberbürgermeister der Stadt Trier

9 Lumenis auf der DDL Juni 2015 Willkommen am Lumenis-Stand Nr. 33 Erfahren Sie mehr über die neuesten Produktinnovationen und die Behandlungsvielfalt der Lumenis Licht- und Lasertechnolgie an unserem Stand und im Kongressprogramm. Wir freuen uns auf Sie! Freitag, 12. Juni Laserepilation mit dem LightSheer DESIRE TM Live-Demo mit Heike Heise 10:30-11:30 Uhr, Hauptvortragssaal Narbenbehandlung mit dem CO 2 -Laser UltraPulse Live-Demo mit Dr. Gerd Gauglitz 13:00-14:00 Uhr, Hauptvortragssaal Striae-Behandlung mit dem M22 TM ResurFX TM Live-Demo mit Dr. Matteo Tretti Clementoni 17:15-18:00 Uhr, Hauptvortragssaal Samstag, 13. Juni Narbenbehandlung mit fraktionierten und ablativen Lasersystemen Vortrag und Live-Demo mit Dr. Matteo Tretti Clementoni und Dr. Gerd Gauglitz 09:00-09:45 Uhr, Workshop-Raum Nr. 3 LUMENIS.AESTHETIC.COM

10 New Karger Publications in Dermatology Just Published Aesthetic Dermatology Editor: D.J. Goldberg Vol. 2 Radiofrequency in Cosmetic Dermatology Editors M. Lapidoth S. Halachmi Aesthetic Dermatology, Vol. 2 Radiofrequency in Cosmetic Dermatology Editors: Lapidoth, M. (Petach Tikva); Halachmi, S. (Herzelia Pituach) VI p., 46 fig., 36 in color, 2 tab., 2015 Special price: CHF / EUR / USD List price: CHF / EUR / USD ISBN (hard cover) Use the promotional code: KI15254_DDL Aesthetic Dermatology Editor: D.J. Goldberg Vol. 1 Laser Treatment of Vascular Lesions Editors D.J. Goldberg S. Bard Aesthetic Dermatology, Vol. 1 Laser Treatment of Vascular Lesions Editors: Bard, S. (New York, N.Y.); Goldberg, D.J. (New York, N.Y.) VIII p., 44 fig., 44 in color, 8 tab., 2014 Special price: CHF / EUR / USD List price: CHF / EUR / USD ISBN (hard cover) Just Published Current Problems in Dermatology Editors: P. Itin, G.B.E. Jemec Vol. 48 Tattooed Skin and Health Editors J. Serup N. Kluger W. Bäumler Use the promotional code: KI15254_DDL Current Problems in Dermatology, Vol. 48 Tattooed Skin and Health Editors: Serup, J. (Copenhagen); Kluger, N. (Helsinki); Bäumler, W. (Regensburg) X p., 110 fig., 85 in color, 25 tab., 2015 Special price: CHF / EUR / USD List price: CHF / EUR / USD ISBN (hard cover) New Journal Use the promotional code: KI15254_DDL Skin Appendage Disorders The first journal exclusively dedicated to research and treatment of hair, nail and skin gland diseases Find out more and find submission information on KI15254_DDL

11 Unsere Referenten Ein ganzes Wochenende gemeinsamer Austausch über praxisnahe, effektive und zukunftsweisende Therapien. Baron, Jens Malte Heise, Heike Raulin, Christian Berlien, Hans-Peter Hoffmann, Klaus Roye, Adrian Birk, Robert Jansen, Thomas Rößler, Jochen Bogari, Raniah Jokisch, Rainer Runnebaum, Marion Bonczkowitz, Matthias Karsai, Syrus Ruppel, Alfred Borelli, Claudia Kautz, Gerd Rümmelein, Bettina Bramer, Wolfgang Cornely, Manuel Kielgast, Kerstin Kimmig, Wolfgang Schlossberger, Uta Schmitz, Ludwig 9 Drosner, Michael Köhler, Christian Schneider, Jürgen Fatemi, Afschin Kruglikov, Ilja Seeber, Nikolaus Feise, Konstantin Landwehr, Dirk Spaetgens, Martin Feller-Heppt, Gabrielle Messer, Gerald Stege, Helger Fischer, Tanja Metelmann, Hans-Robert Steinert, Markus Fratila, Alina Muggenthaler, Frank Tretti Clementoni, Matteo Frieb, Tim Neidel, Frank Weidmann, Michael Fritz, Klaus Ober, Ulrich Zimmermann, Gabi Gansel, Reinhard Pohl, Jochen Gauglitz, Gerd Prager, Welf Hammes, Stefan Proebstle, Thomas

12 Prof. Dr. med. habil. Uwe Paasch Prof. Dr. med. Michael Drosner Dr. med. Stefan Hammes Ihre Chance! Der Innovations- LASER INNOVATIONSPREIS preis der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft e.v. (DDL) auf dem Gebiet der Laser- oder IPL-Technologie wird auch 2015 wieder vergeben. Die Verleihung des mit Euro dotierten Preises erfolgt 2015 auf der 24. Jahrestagung der DDL vom in Trier. und neue Indikationen einer wissenschaftlichen Untersuchung zu unterziehen. Die DDL wurde 1992 in Sigmaringen gegründet und ist eine Interessenvertretung von Hautärzten, die sich auf Laseranwendungen in der Dermatologie spezialisiert hat. Vorrangiges Ziel der DDL ist die Aus- und Fortbildung ihrer Mitglieder bzgl. Sicherheit im Umgang mit den verschiedenen Energiesysteme und -therapien. Mit der Verleihung des Preises trägt die DDL dazu bei, bestehende Lasertherapien zu verbessern Teilnahmebedingungen auf

13 Geben Sie ihrer Haut den HydraFacial Frische Kick wirtschalftlich - delegierbar - nicht invasiv Die optimale Ergänzung zu Botox, Laser, Filler und Chirurgie. Erleben Sie HydraFacial hautnah an unserem Messestand. EXFOLIATION AHA-PEELING TIEFENREINIGUNG DERMALINFUSION Referenzen z. B.: Prof. Dr. med. Volker Steinkraus, Prof. Dr. med. Hartwig Mensing, Univ.-Prof.Dr.med. Stephan Grabbe, Dr. med. Klaus Hoff mann, Prof. Dr. med. Uwe Reinhold, Dr. med. dent. Frank Muggenthaler BEKANNT AUS: EcoMedic GmbH - Borsigstr Wiesbaden - Tel

14 Premium-Partner Die Jahrestagung wird unterstützt von Cynosure ist führender Entwickler und Hersteller einer breiten Palette von lichtbasierten ästhetischen und medizinischen Behandlungssystemen auf dem Gebiet der Festkörper-, Flüssig- und Halbleiter-Lasertechnologie. Das Unternehmen hält eine große Zahl von U.S. Patenten. Die Produkte werden im ästhetischen sowie medizinischen Bereich professionell eingesetzt. Sie sind dafür ausgestattet, eine Vielzahl verschiedenartiger Indikationen zu behandeln. Mit mehreren Niederlassungen in Europa und Asien und einem exklusiven Händlernetz in mehr als 60 Ländern wird eine intensive globale Kundenbetreuung gewährleistet. 12 Lumenis ist ein weltweit führender Anbieter auf dem Gebiet minimalinvasiver Lösungen für die Chirurgie, Ophthalmologie und Ästhetik. Wir haben uns auf die Entwicklung und Vermarktung innovativer energiebasierter Technologien, darunter Laser, IPL (Intense Pulsed Light) und RF (Radiofrequenz), spezialisiert. Dank der richtungsweisenden Produkte von Lumenis konnten in den vergangenen Jahren herkömmliche Behandlungswege revolutioniert und zahlreiche technologische und klinische Goldstandards etabliert werden. Lumenis hat erfolgreiche Lösungen für bisher unbehandelbare Erkrankungen gefunden und fortschrittliche neue Technologien für jeden unserer Tätigkeitsbereiche entwickelt, die bereits bestehende Behandlungswege vorwärts gebracht haben. Plus-Partner

15 Basic- & Media-Partner Die Jahrestagung wird unterstützt von 13 Media-Partner AUCH INTERESSIERT? Dann wenden Sie sich bitte an das Organisationsteam von Logi-Vent unter

16 Standplan Hier finden Sie die einzelnen Aussteller Ausstellerliste No. Firma 1 Zimmer MedizinSysteme 2 Laservision GmbH 3 Sinclair Pharma GmbH 4 European Aesthetics 5 MeDys GmbH 6 La Roche-Posay Stände Catering Registrierung Smoothie-Bar 7 Inmode 8 Pierre Fabre 9 PonsaMed GmbH waveguide 11 Pharm-Allergan GmbH 14 REICHERT GmbH Buchhandlung für Medizin 15 Alma Lasers GmbH 16 makro-med GmbH 17 Merz Aesthetics 18 Deutsche Dermatologische Lasergesellschaft e.v. 19 intros Medical Laser GmbH 20 mi. to. pharm. GmbH 21 Syneron Candela Deutschland 23 BTL Medizintechnik GmbH 24 S&V Technologies GmbH 25 Galderma Laboratorium GmbH 26 AMT Aromando Medizintechnik GmbH 27 Cynosure 28 jameda.de 30 Zeltiq 31 RMT GmbH 32 medprotec 33 Lumenis (Germany) GmbH 34 Asclepion Laser Technologies 36 Protect Laserschutz 37 NETZWERK - Globalhealth 38 EcoMedic GmbH

17 EG Vortragssaal 2 Haupteingang Frühstücksraum WS-Raum 1 WS-Raum 2 WS-Raum 3 WS-Raum Rezeption 15 UG Terrasse 30 Vortragssaal

18 16 Robert Schuman Haus Ein Veranstaltungsort mit Perspektiven ROBERT SCHUMAN HAUS Auf der Jüngt Trier Ein Ort grenzüberschreitender Begegnung, im Denken wie im Handeln. Ein Ort des Gesprächs, der Auseinandersetzung, im offenen Dialog, wie mit sich selbst. Mit dem Mut zu fragen und in Frage zu stellen. Mit der Bereitschaft, sich selbst besser kennenlernen zu wollen, Impulse zu finden für die persönliche Orientierung, Impulse zu geben für das gesellschaftliche Umfeld. Seine exponierte Lage hoch über der alten Römerstadt gewährt beeindruckende Ausblicke zu römischen Baudenkmälern und der historischen Altstadt, die sich sowohl von der Terrasse und als auch aus dem gläsernen Anbau genießen lassen. Die aufwendig restaurierte historische Substanz und eine moderne Glasarchitektur verschmelzen zu einem repräsentativen Ambiente und schaffen den Raum für großzügige Zusammenkünfte. Ein eigener Lesesaal, die Stefan Andres Klause, ein Freizeitraum sowie umliegende Lauf- und Walking-Strecken runden dieses stilvolle Angebot perfekt ab.

19

20 The Clear Solution Für pigmentierte Läsionen & Tattoos Duale Wellenlänge Höchste Peakpower Kürzeste Pulse PicoWay ist ein bemerkenswert innovativer Pikosekunden-Laser mit 2 Wellenlängen von Syneron Candela; ein Name, der in der Welt der ästhetischen Laser Vertrauen genießt. PicoWay ermöglicht das Entfernen mehrfarbiger Tattoos, hartnäckiger Tattoos und gutartiger Läsionen aller Hauttypen. Die besondere Wirkweise von PicoWay beruht darauf, Energiepulse im ultrakurzen Pikosekundenbereich auf die Haut zu bringen. Diese explosionsartigen Energiestöße erzeugen einen photomechanischen Effekt, durch den die Tattoofarbe oder die Pigmentierung in kleinere Partikel aufgebrochen wird, die leichter beseitigt werden können. Duale Wellenlängen 1064 nm & 532 nm in einem Lasersystem. Behandlung unterschiedlichster Tattoos 2 Wellenlängen, um die meisten Arten und Farben von Tattoos zu behandeln. Behandlung dermaler und epidermaler pigmentierter Läsionen - Große Spotgrößen ermöglichen, wenn nötig, ein tiefes Eindringen. Höchste Peakpower für effektive Energie über eine Vielzahl von Spotgrößen. Kürzeste Pikosekundenpulse 40% kürzere Pikosekundenpulse bedeuten eine effektive, wenn auch niedrigere Energie mit geringerem Risiko von Nebenwirkungen.

21 Herzlich Willkommen in der ältesten Stadt Deutschlands! Trier wurde vor mehr als TRIER 2000 Jahren unter dem Namen Augusta Treverorum gegründet und beansprucht den Titel der ältesten Stadt Deutschlands. Die Römischen Baudenkmäler in Trier, bestehend aus Amphitheater, Barbarathermen, Kaiserthermen, Konstantinbasilika, Porta Nigra, Römerbrücke, Igeler Säule, Dom sowie die Liebfrauenkirche zählen seit 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe. In seiner bewegten Geschichte war Trier Regierungssitz des weströmischen Reichs und erhielt im Mittelalter den Beinamen heilige Stadt. Von Kaiser Konstantin dem Großen bis Karl Marx: Bekannte Größen der Weltgeschichte sind in Trier geboren oder haben hier gewirkt. 19 Im Jahr 2009 feierte Trier seinen Geburtstag und seine ununterbrochene städtische Tradition seit dem Jahr 17 vor Christus. Dieses Gründungsdatum ergibt sich aus dem Alter der im Schlick gefundenen Holzpfähle der ersten Moselbrücke. Durch den Vergleich der Jahresringe (Dendrochronologie) lässt sich die Fällung der dafür verwendeten Bäume auf 17 vor Christus datieren.

22 Programmübersicht FREITAG SAMSTAG SONNTAG Registrierung & Badge-Ausgabe 9.00 Industrieworkshops S. 27 Industrieworkshops S DDL-WORKSHOPS RESIDENT-SEMINAR S. 22 SPECIAL SESSION TATTOO S LSK WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM DER DDL e.v TEAM-SEMINAR S BODY-CONGRESS S VORTRÄGE DER DGAuF e.v. S. 29 SPECIAL SESSION HÄMANGIOME S S. 21 S S Tagen & Grillen Rustikales Get-Together Wine & Dine (Gala-Abend) Lassen Sie sich verwöhnen! S. 30 S. 32 Programmänderung vorbehalten

23 FR. Raum: Vortragssaal 1 DDL-Workshops Uhr Viele Wege ein Ziel? NEU In diesem Jahr möchte die DDL eigene Workshops durchführen. Ziel ist es, die unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten anhand von verschiedenen Geräten und Produkten der Industrie darzustellen, um diese mit Ihnen kontrovers zu diskutieren. Folgende Indikationen wollen wir behandeln: Haare, Tattoo, Fraktioniert, Nagelpilz, Gefäße und Anti-Aging. Jede genannte Indikation wird nacheinander mit diversen Behandlungsmethoden dargestellt. Nachdem alle Methoden vorgestellt worden sind, führen wir gemeinsam mit Ihnen und den behandelnden Referenten eine Analyse durch. Es ist uns sehr wichtig, dass Sie ein ehrliches und transparentes Bild erhalten. Durch die Live-Behandlungen können Sie die Ergebnisse direkt in Vergleich stellen und die Geräte/ Produkte auf Herz und Nieren prüfen Uhr Haare CYNOSURE Vectus K. Feise LUMENIS LightSheer DESIRE H. Heise Q&A Uhr Tattoo CYNOSURE PicoSure K. Feise CUTERA enlighten M. Bonczkowitz Q&A Uhr Uhr Kaffeepause in der Industrieausstellung Fraktioniert LUMENIS UltraPulse INVASIX InMode POLLOGEN G. Gauglitz D. Landwehr D. Schuler INFINI M. Drosner Q&A Uhr Uhr Mittagspause in der Industrieausstellung Füllmaterialien und Botulinumtoxin PHARM-ALLERGAN K. Hoffmann Q&A Uhr Uhr Uhr Edelsteine: von Menschen zum Leben erweckt Jochen Pohl Kaffeepause in der Industrieausstellung Vaskuläre Läsionen SYNERON CANDELA Vbeam Perfecta CYNOSURE Icon A. Heller K. Feise ELLIPSE nordlys M. Drosner Q&A Uhr Anti-Aging LUMENIS M CYNOSURE Icon ECOMEDIC HydraFacial RESURFX M. Tretti Clementoni & Emerge K. Feise K. Hoffmann BTL Exilis Elite K. Fritz Q&A 18.30

24 FR. Raum: Vortragssaal 2 Resident-Seminar der DDL e.v Uhr Seminar für angehende Fachärzte der Dermatologie Die klassische und ästhetische Dermatologie sowie der Einsatz von Lasersystemen sind mittlerweile wichtige Standbeine in Klinik und Praxis. Den limitierten Möglichkeiten der Weiterbildung möchten wir gegensteuern und bieten im Rahmen unserer Jahrestagung ein eintägiges Seminar für Assistenzärzte aus der Dermatologie. In Zusammenarbeit mit hochklassigen Referenten erlernen Sie die wichtigen Fertigkeiten von Fillern, Peelings, Botulinumtoxin und Lasern. Darüber hinaus können Sie erstes Basiswissen im Praxismanagement sammeln und wichtige Erfahrungen für Ihre weitere Karriere mitnehmen Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Begrüßung, Eröffnung - G. Kautz Praxismanagement Privatverrechnungsstelle der Ärzte - M. Rinkes & S. Korpjuhn Niederlassung als Arzt Chancen & Risiken - J. Schneider Finanzierung - U. Ober Kaffeepause in der Industrieausstellung Indikationen Botulinumtoxin A - R. Birk Filler - R. Bogari Laser & Body-Contouring - M. Steinert PDT - H. Stege Mittagessen in der Industrieausstellung Weinempfang im RSH Tagen & Grillen Rustikales Get-Together (Mehr Infos auf Seite 30) Programmänderung vorbehalten

25 FR. Raum: Vortragssaal 2 Laserschutzkurs der DDL e.v Uhr DDL-Ausbildungsgang zum Laserschutzbeauftragten für Ärzte und Arzthelfer/innen Um den Betrieb von Lasergeräten zu ermöglichen und die Sicherheit bei Laserbehandlungen zu verbessern, veranstaltet die Deutsche Dermatologische Lasergesellschaft e.v. (DDL) im Rahmen der Jahrestagung in Trier einen Ausbildungsgang zum Laserschutzbeauftragten. Im Rahmen der Jahrestagung bietet die DDL einen Laserschutzkurs unter der Leitung von Dr. med. Gerd Kautz an. Teilnehmer des Laserschutzkurses erhalten zum Abschluss das Zertifikat als Laserschutzbeauftragter. Unsere Referenten: G. Zimmermann, S. Karsai, L. Schmitz, J. Baron Voraussetzungen für das Zertifikat: Teilnahme an der Theorie, Freitag Teilnahme am Plenum, Samstag FOLGENDE INHALTE SIND BESTANDTEILE DES LASERSCHUTZKURSES: 23 Fr Theoretische Inhalte des Laserschutzkurses: Lasersachkundekurs Teil I Uhr Lasertechnik G. Zimmermann Lasersachkundekurs Teil II: Biologische Wirkungen Uhr Uhr Biologische Wirkungen (physikalische Grundlagen) G. Zimmermann Uhr Uhr Biologische Wirkungen (ablative und nicht-ablative Laser) J. Baron Uhr Uhr Laserrauch Risiken und Präventionsmaßnahmen S. Karsai Lasersachkundekurs Teil III: Gesetzliche Bestimmungen Uhr Uhr Gesetzliche Bestimmungen G. Zimmermann & L. Schmitz u.a. Verordnung zum Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen durch künstliche optische Strahlung OstrV, Technische Regeln zur Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung TROS, Unfallverhütungsvorschrift BGV B2 Laserstrahlung Lasersachkundekurs Teil IV: Schriftliche Prüfung Sa , Uhr Wissenschaftliches Programm der DDL e.v. Mehrwert: Nehmen Sie am Laserschutzkurs teil und besuchen Sie kostenfrei die DDL-Workshops am Freitag ab Uhr und die Industrie-Workshops am Samstag. Laserschutzkurs 350 * *Für Ärzte in Weiterbildung sowie Mitarbeitern von DDL-Mitglieder. Ansonsten 450. Programmänderung vorbehalten

26 SA. Raum: Vortragssaal 1 Wissenschaftliches Programm der DDL e.v Uhr Tipps & Tricks am Morgen M. Bonczkowitz, G. Messer, H.P. Berlien, G. Gauglitz, M. Drosner Uhr Laser & Licht Laser & Licht Body/Laser/Licht Laser & Licht Laser & Licht Übersicht auf Seite Uhr Eröffnung und Begrüßung G. Kautz Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Perspektiven und Zukunft der Lasersysteme H.P. Berlien Venen - dünn - dick - blau - rot! Nd:YAG & KTP H. Heise Schaumsklerotherapie R. Jokisch Cyanoacrylat Kleber T. Proebstle Laser & RF Strom M. Steinert Diskussion im Plenum Round Table Vorsitz: G. Gauglitz & H. Stege Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr 12.30Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Kaffeepause in der Industrieausstellung Tattoos - von Narben bis Seele! Einführung & Grundlagen Picosekundenlaser K. Hoffmann 1064nm & 532nm T. Proebstle Pico- & Nanosekundenlaser M. Bonczkowitz Alternative Methoden N. Seeber Diskussion im Plenum Round Table Nagelpilz Licht, Laser, Energie was funktioniert? Münchner Schema mit dem Nd:YAG G. Messer Kombinationsbehandlung: Laser & Lokaltherapie M. Weidmann Laser notwendig? M. Drosner Diskussion im Plenum Round Table Ein herzliches Willkommen Landrat G. Schartz Vorsitz: T. Proebstle & N. Seeber Wunder der Lasertherapie? im Abgrund wohnt die Wahrheit. C. Raulin Mittagspause & DDL Mitgliederversammlung (Vortragssaal 2) Preisverleihung DDL-Laser Innovationspreis Vorsitz: M. Drosner & B. Rümmelein & C. Raulin Uhr Wine & Dine (Gala-Abend) Lassen Sie sich verwöhnen! (Mehr Infos auf Seite 32)

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

Ästhetisch- Plastische Medizin

Ästhetisch- Plastische Medizin 11. Dresdner Symposium Ästhetisch- Plastische Medizin 6. und 7. Mai 2011 Vorwort Vorwort ger an. Das Symposium wurde durch die Sächsische Landesärztekammer zertifiziert. Anmut verwelkt nicht wie die Schönheit;

Mehr

ÄsthetischPlastische Medizin

ÄsthetischPlastische Medizin 11. Dresdner Symposium ÄsthetischPlastische Medizin 6. und 7. Mai 2011 Vorwort Vorwort ger an. Das Symposium wurde durch die Sächsische Landesärztekammer zertifiziert. Anmut verwelkt nicht wie die Schönheit;

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

Ästhetische Lasertherapie im Kopf-Hals-Bereich

Ästhetische Lasertherapie im Kopf-Hals-Bereich Ästhetische Lasertherapie im Kopf-Hals-Bereich Dr. med. Andreas KörberK Klinik für f r Dermatologie Universitätsklinikum tsklinikum Essen Plastisch-ästhetische sthetische Dermatologie Essen Spektrum Operativ

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte Ureterorenoskopie 2015 Advanced Neue Dimensionen, alte Limitationen. Moderne Endourologie - sind Sie dabei? CME 15 Punkte beantragt Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 Einladung Liebe Kolleginnen

Mehr

ÄSTHETIK SYMPOSIUM 6. MÜNSTERANER. 09. - 10. September 2011

ÄSTHETIK SYMPOSIUM 6. MÜNSTERANER. 09. - 10. September 2011 6. MÜNSTERANER ÄSTHETIK SYMPOSIUM unter der Leitung von Frau Dr. med. Anita Rütter Praxisklinik für Dermatologie und Lasermedizin am Germania Campus Aktuelle News immer unter: www.muensteraner-symposium.de

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

3. Regionale Expertendebatte

3. Regionale Expertendebatte PROGRAMM ICW- Rezertifizierungsfortbildung 8 Punkte 3. Regionale Expertendebatte 07. März 2015, Essen Regionale Expertendebatte zur Versorgung chronischer Wunden Wissenschaftliche Leitung:, Prof. Dr. Joachim

Mehr

www.klinikamrhein.de

www.klinikamrhein.de www.klinikamrhein.de INHALTSVERZEICHNIS KLINIKPORTRÄT 4 6 7 8 10 12 14 16 18 Die Privatklinik Plastische Chirurgie Erfahrung & fachliches Können Das Team Leistungsspektrum Modernste 3-D-Kamera Service

Mehr

Vertriebsforum der Bankenkooperation. 9. Oktober 2014 Europa-Park Rust

Vertriebsforum der Bankenkooperation. 9. Oktober 2014 Europa-Park Rust Vertriebsforum der Bankenkooperation 9. Oktober 2014 Europa-Park Rust Herzlich willkommen wir freuen uns sehr, Sie am 9. Oktober 2014 zu unserem Vertriebsforum 2014 im Europa-Park in Rust willkommen zu

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis Klinikum rechts der Isar Technische Universität München 8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis 10. - 11. Dezember 2015 FORSCHUNGSGRUPPE FÜR MINIMAL-INVASIVE INTERDISZIPLINÄRE

Mehr

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher Einladung zum Tag der offenen Türen am 13. Juni 2015 Beginn: Ende: Veranstaltungsort: 11.00 Uhr circa 16.00 Uhr Dresden International University (DIU) Freiberger Straße 37 01067 Dresden Programm des Tages

Mehr

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt.

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop Rottenburg Agenda Donnerstag, 27.09.2012 10:00 11:00 Uhr Come together

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

Was tun bei unschönen Narben?

Was tun bei unschönen Narben? Ob nach einer Operation, einer Verletzung, einem Unfall oder einer Verbrennung - manchmal verheilen Wunden nicht so, wie man es gern hätte. Stattdessen bleiben auffällige und störende Narben zurück, deren

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca Herzlich willkommen zum Seminar fit for the future vom 31. Juli bis 03. August 2014

Mehr

1010 Wien, Landhausgasse 2 Tel.: +43 1 532 18 01 Fax: +43 1 532 18 01-40

1010 Wien, Landhausgasse 2 Tel.: +43 1 532 18 01 Fax: +43 1 532 18 01-40 o r d i n a t i o n d d r. k a r l - g e o r g h e i n r i c h 1010 Wien, Landhausgasse 2 Tel.: +43 1 532 18 01 Fax: +43 1 532 18 01-40 ddrheinrich.com E-Mail: info@ddrheinrich.com Clinic DDr. Heinrich

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014 Health AG Edition KURZBESCHREIBUNG Die Health AG wird gemeinsam mit der Agentur M:Consult in der Zeit vom 17. 20. Juli ein 3 1/2 -tägiges

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Laserbehandlungen der Haut

Laserbehandlungen der Haut Laserbehandlungen der Haut www.ddl.de Die Deutsche Dermatologische Lasergesellschaft stellt sich vor Neue Lasertechnologien und der rasante technische Fortschritt auf diesem Gebiet ermöglichen es, dem

Mehr

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen.

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen. Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de www.forum-m-aachen.de Willkommen im forum M An einem der schönsten Plätze Aachens, unweit des

Mehr

www.excelsior-hotel-ernst.de info@excelsior-hotel-ernst.de Domplatz / Trankgasse 1 5 50667 Köln Telefon +49 (0) 221 270 1 Telefax +49 (0)221 270 3333

www.excelsior-hotel-ernst.de info@excelsior-hotel-ernst.de Domplatz / Trankgasse 1 5 50667 Köln Telefon +49 (0) 221 270 1 Telefax +49 (0)221 270 3333 Lage Im Herzen der Innenstadt gegenüber dem Kölner Dom Verkehrsanbindung 100 m zum Hauptbahnhof, 1 km zur Kölnmesse, 15 km zum Flughafen Köln/Bonn, 45 km zum Flughafen Düsseldorf, 3 km zu den Autobahnen

Mehr

SOMMerSChöN PREMIUM MEDICINE. Körper. NeUe trends. SChöNeS DeKOlletÉ. haare. VON KOpF BIS FUSS. Perfekte Silhouette. in der Beauty- Medizin

SOMMerSChöN PREMIUM MEDICINE. Körper. NeUe trends. SChöNeS DeKOlletÉ. haare. VON KOpF BIS FUSS. Perfekte Silhouette. in der Beauty- Medizin PREMIUM Beilage in VOGUE 06 / 2015 ABAD PUBLISHING MEDICINE Körper Perfekte Silhouette NeUe trends in der Beauty- Medizin SChöNeS DeKOlletÉ dank Ultraschall, Laser & Co. haare Individuelle Therapien SOMMerSChöN

Mehr

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Inkl. Symposium des Kontinenzund Beckenbodenzentrums der Uniklinik Köln Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Wissenschaftliche Leitung: Wissenschaftliche

Mehr

16. KGSt -Personalkongress. In die Zukunft führen! 12. 13. November 2015 in Berlin. Veranstaltungs-Nummer: 21-15

16. KGSt -Personalkongress. In die Zukunft führen! 12. 13. November 2015 in Berlin. Veranstaltungs-Nummer: 21-15 16. KGSt -Personalkongress In die Zukunft führen! 12. 13. November 2015 in Berlin Veranstaltungs-Nummer: 21-15 ZUM THEMA Im Mittelpunkt des diesjährigen KGSt -Personalkongresses steht das Thema Führung.

Mehr

Professionelle Behandlungen für Gesicht und Körper. Kosmetikinstitut für Sie & Ihn

Professionelle Behandlungen für Gesicht und Körper. Kosmetikinstitut für Sie & Ihn Professionelle Behandlungen für Gesicht und Körper Kosmetikinstitut für Sie & Ihn Philosopie Sichtbare Erfolge statt Versprechen. Schöne gepflegte Haut fördert die innere Balance und sorgt für mehr Lebensenergie

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

RÄUMLICHKEITEN AUSSTATTUNG

RÄUMLICHKEITEN AUSSTATTUNG Neue Perspektiven entwickeln? Fortbildung ermöglichen? Events feiern? Im Tageszentrum Seefeld finden Sie einen exklusiven, professionellen Rahmen für Ihre Konferenzen, Seminare, kreativen Workshops oder

Mehr

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Die IT im Gesundheitswesen wird mobil 2. bis 3. Juli 2014, Fulda Alles rund um das Thema Mobility: l mobile Anwendungen für Kliniken und ambulante Dienste l Gerätekonzepte

Mehr

Raum 3 -Konzepttagung 14. März 2013

Raum 3 -Konzepttagung 14. März 2013 EINLADUNG Premium-Partner Ein für Wohngestaltung Konzept der SÜDBUND eg Raum 3 -Konzepttagung 14. März 2013 in München in Verbindung mit dem......stoff Frühling! Premium-Partner für Ein Wohngestaltung

Mehr

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich (A- und B-Bild-Verfahren) Grundkurs

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

I) Österreichs größter Kongress für Kinder- und Jugendärzte im Festspielhaus Bregenz

I) Österreichs größter Kongress für Kinder- und Jugendärzte im Festspielhaus Bregenz Bregenz, am 28.09.2006 Presseinformation Kongresspräsident Prim. Dr. Bernd Ausserer Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am A.Ö. KH Dornbirn Zur 44. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

FACE. The Swiss Skin Center. Wissen schafft Schönheit. by Dr. Gerny. Jugendliche Haut. Ein Leben lang. Stirn Botulinumtoxin/Filler

FACE. The Swiss Skin Center. Wissen schafft Schönheit. by Dr. Gerny. Jugendliche Haut. Ein Leben lang. Stirn Botulinumtoxin/Filler The Swiss Skin Center by Dr. Gerny Jugendliche Haut. Ein Leben lang. Stirn Botulinumtoxin/Filler Augen Botulinumtoxin/Hyaluronsäure Permanent Make-up Wimpern und Brauen färben Mesotherapie Faceforming

Mehr

Haut hat viele Gesichter

Haut hat viele Gesichter Farb-, Typ- und Stilberatung Stillstand ist Rückstand seit 1977 Visagisten-Seminar badawi Farb- Typ- und Stilberatung www.badawi-fachschule.de 0 21 37 / 33 50 Kosmetik Haut hat viele Gesichter E A B C

Mehr

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12.

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

S2k Leitlinie zur Therapie pathologischer Narben (hypertrophe Narben und Keloide) AWMF Registernummer 013-030

S2k Leitlinie zur Therapie pathologischer Narben (hypertrophe Narben und Keloide) AWMF Registernummer 013-030 S2k Leitlinie zur Therapie pathologischer Narben (hypertrophe Narben und Keloide) AWMF Registernummer 013-030 Erklärungen über Interessenkonflikte 1 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

Die Leistungsbereiche am Ethianum

Die Leistungsbereiche am Ethianum Heidelberg, 05. August 2010 Die Leistungsbereiche am Ethianum Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie Die Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie dient der Wiederherstellung grundlegender Körperfunktionen. So hilft

Mehr

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung.

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung. Mini-PNL Step-by-Step Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung CME 14 Punkte beantragt Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen, nicht alle Steine

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

JES! Workshop und JES ökologiert während der new energy husum

JES! Workshop und JES ökologiert während der new energy husum JES! Workshop und JES ökologiert während der new energy husum Der landesweite Wettbewerb JES! Jugend.Energie.Spaß. - In Zukunft nur mit uns präsentiert sich auch 2015 während der Messe new energy husum

Mehr

gypsilon Kundentage 2015

gypsilon Kundentage 2015 gypsilon Kundentage 2015 Zuckersüße gypsilon Kundentage 2015 Liebe Kunden, liebe Interessenten, liebe Freunde von gypsilon, auch 2015 möchten wir die Tradition fortsetzen und unsere gypsilon Kundentage

Mehr

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL PRAXIS & BELEGABTEILUNG FÜR PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE IM ÄRZTEHAUS LANDSHUT-ACHDORF DR. BUBB & DR. HARTL WIR STELLEN UNS VOR LIEBE PATIENTINNEN,

Mehr

Kosmetik - Gesichtsbehandlungen

Kosmetik - Gesichtsbehandlungen 1 Kosmetik - Gesichtsbehandlungen Hautsprechstunde Sie möchten auch ein individuell auf Ihre Hautbedürfnisse abgestimmtes Behandlungskonzept? Einmalige Erstbehandlung Dauer: 45 Minuten 49,00! Gesichtsbehandlung

Mehr

Fürstlicher Service mit Herz Stuttgart entspannt genießen. Kronen Hotel Garni Stuttgart

Fürstlicher Service mit Herz Stuttgart entspannt genießen. Kronen Hotel Garni Stuttgart Fürstlicher Service mit Herz Stuttgart entspannt genießen Kronen Hotel Garni Stuttgart Ein herzliches Willkommen im Kronen Hotel Stuttgart. Genießen Sie den Aufenthalt in unserem freundlichen Stadthotel

Mehr

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE Chirurgie Praxis DR. Bubb Praxis & Belegabteilung für Plastische & Ästhetische Chirurgie im Ärztehaus Landshut-Achdorf Praxis DR. Bubb Wir stellen uns vor Liebe Patientinnen, liebe

Mehr

Fortbildung als Hebel zur ambulanten Qualitätsförderung und -sicherung - Das Beispiel HIV-Medizin

Fortbildung als Hebel zur ambulanten Qualitätsförderung und -sicherung - Das Beispiel HIV-Medizin Fortbildung als Hebel zur ambulanten Qualitätsförderung und -sicherung - Das Beispiel HIV-Medizin Dr. med. Axel Baumgarten im Namen des Vorstandes Berlin, 27. März 2014 dagnä Arbeitsgemeinschaft der niedergelassenen

Mehr

FORUM ZAHNTECHNIK 2014

FORUM ZAHNTECHNIK 2014 FORUM ZAHNTECHNIK 2014 BEWÄHRTES HANDWERK NEUE TECHNIK AUTO- & TECHNIKMUSEUM SINSHEIM 28. MÄRZ 2014 PROGRAMM FREITAG, 28. MÄRZ 2014, SINSHEIM Moderation: Silvia B. Pitz 9:00 Uhr Begrüßung Wolfgang Becker,

Mehr

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg. Programm

Anwalt der Anwälte. Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg. Programm Präsenzseminar vom 24. - 27. Oktober 2012 in Würzburg Programm Veranstaltungsort: MARITIM Hotel Würzburg Pleichertorstraße 5, 97070 Würzburg Telefon: +49 (0) 931 3053-0 Fax: +49 (0) 931 3053-900 Reservierung:

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Medizinische Dokumentation: Ein Begriff Viele Facetten

Medizinische Dokumentation: Ein Begriff Viele Facetten Medizinische Dokumentation: Ein Begriff Viele Facetten Katharina Thorn Stellvertretende Vorsitzende des DVMD e.v. Medizinische Dokumentation was fällt dazu spontan ein? Medizinische Daten verwalten Diagnosen

Mehr

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND WEIHNACHTEN WIR HOLEN FÜR SIE DIE STERNE VOM HIMMEL...... damit Ihr Firmenevent zu einem vollen Erfolg wird. Freuen Sie sich auf ein

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr 2 BEGRÜSSUNG Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Björn Schümann Leiter Charter & Incentives

Mehr

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienberater, Verwalter und Sachverständiger Immobilienverwalter- & Samstag, 23.11.2013 9.00 bis 17.00 Uhr Hotel Barceló City Center Habsburgerring 9-13, 50674 Köln

Mehr

Das IMC Master Program

Das IMC Master Program Das IMC Master Program Master of Oral Medicine in Implantology Studiengang 2012 / 2013 International Medial College - IMC Das IMC In Kooperation mit den medizinischen Fakultäten des Universitätsverbundes

Mehr

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012 Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen Dortmund, 25. Oktober 2012 Agenda Übersicht Zeiten Thema 09:15 Prozessoptimierung: Wenn BiPRO in Prozessen steckt - Unternehmen

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Zentrum für Umweltkommunikation. Veranstaltungsräume. wir verbreiten Innovationen. der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

Zentrum für Umweltkommunikation. Veranstaltungsräume. wir verbreiten Innovationen. der Deutschen Bundesstiftung Umwelt Zentrum für Umweltkommunikation Veranstaltungsräume Zentrum für Umweltkommunikation der Deutschen Bundesstiftung Umwelt wir verbreiten Innovationen Vorwort Umweltschutz braucht Innovationen. Doch was nützen

Mehr

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen 19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen Thorax II: Die Lunge und ihre Erkrankungen Samstag, 9. November 2013 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Katharinenhospital

Mehr

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015.

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015. Seite 1 6. Bayerischer Schmerzkongress 10. Bayerische Schmerztage Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015 Hörsäle Medizin, Ulmenweg 18, 91054 Erlangen Seite 2 Sehr geehrte Kolleginnen und

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche.

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Sie können auf die medizinische und pflegerische Qualität

Mehr

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

Newsletter Adipositaszentrum Sommernews 1/ 2015

Newsletter Adipositaszentrum Sommernews 1/ 2015 1. Basis - Operationsworkshop Adipositas- und metabolische Chirurgie Am 1. und 2.6.2015 führte die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie den 1. Basis-Operationsworkshop zur Adipositas- und

Mehr

BIERSDORFER KRANKENHAUSGESPRÄCHE vom 17. bis 19. September 2014

BIERSDORFER KRANKENHAUSGESPRÄCHE vom 17. bis 19. September 2014 BIERSDORFER KRANKENHAUSGESPRÄCHE vom 17. bis 19. September 2014 Der Treffpunkt des Krankenhaus-Managements Dorint Sporthotel Südeifel Am Stausee Bitburg 54636 Biersdorf am See 17. September 2014 18.00

Mehr

E i n l a d u n g Jahrestagung Förderkreis Speierling

E i n l a d u n g Jahrestagung Förderkreis Speierling Förderkreis Speierling Frankfurt am Main 1994 Förderkreis Speierling c/o DBU Naturerbe GmbH - Projekt Wald in Not Godesberger Allee 142-148 53175 Bonn Telefon: (02 28) 8 10 02-13 Telefax: (02 28) 8 10

Mehr

Management für Mediziner

Management für Mediziner Personalentwicklungsmaßnahme Management für Mediziner Herausforderung Die Krankenhäuser sehen sich einem veränderten Wettbewerb ausgesetzt: dem Wettstreit um die besten Köpfe. Während der Wettbewerb um

Mehr

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung 07.-08. Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Sensorik in Produktentwicklung und Konsumentenforschung Inhalt Mit diesem Workshop soll eine Einführung

Mehr

Radiologienetz. Programm. 6. Radiologentag. Facetten des Praxismanagements. 15. November 2014 Haus der Radiologie, Heidelberg. www.radiologentag.

Radiologienetz. Programm. 6. Radiologentag. Facetten des Praxismanagements. 15. November 2014 Haus der Radiologie, Heidelberg. www.radiologentag. Radiologienetz Programm 6. Radiologentag Facetten des Praxismanagements 15. November 2014 Haus der Radiologie, Heidelberg www.radiologentag.de Freitag, 14.11.2014 17:00 19:00 Uhr Sitzungen des Radiologienetz-Fachbeirates,

Mehr

Swiss Derma Day and STI reviews and updates

Swiss Derma Day and STI reviews and updates Gemeinsame Fort- und Weiterbildungsveranstaltung der Universitätskliniken für Dermatologie Basel und Bern in Zusammenarbeit mit den Dermatologischen Kliniken Aarau, Bellinzona und Luzern Swiss Derma Day

Mehr

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere.

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. POLE POSITION Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. VDI: Ihr Sprungbrett für die Zukunft Ingenieure, Naturwissenschaftler, Informatiker mit fast 150.000 Mitgliedern ist der VDI Europas

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

NH Bingen. Serviceleistungen und Ausstattung. www.nh-hotels.de Information und Reservierung 00800 0115 0116. Hotelservices. Zimmer

NH Bingen. Serviceleistungen und Ausstattung. www.nh-hotels.de Information und Reservierung 00800 0115 0116. Hotelservices. Zimmer Serviceleistungen und Ausstattung Hotelservices Zimmer Kinderausstattung Internetverbindung Kinderbett WLAN Internet Zugang Bar Bademantel Sommerterrasse Kissenauswahl Frühstücksbuffet Balkon/Veranda/Terrasse

Mehr

Distriktversammlung. Präsident elect Trainingsseminar. Samstag, 24. März 2012. Museum MARTa Goebenstr. 2 10 32052 Herford

Distriktversammlung. Präsident elect Trainingsseminar. Samstag, 24. März 2012. Museum MARTa Goebenstr. 2 10 32052 Herford Distriktversammlung und Präsident elect Trainingsseminar Samstag, 24. März 2012 Museum MARTa Goebenstr. 2 10 32052 Herford MARTa Herford Liebe Präsidentinnen und Präsidenten, liebe Incoming Präsidentinnen

Mehr

7. Würzburger Infektiologisches Symposium

7. Würzburger Infektiologisches Symposium Samstag, 14. Juli 2012 7. Würzburger Infektiologisches Symposium Antiinfektive Strategien 2012 Zentrum Innere Medizin (ZIM), Großer Hörsaal Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg Schwerpunkt Infektiologie

Mehr

Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel.

Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel. Medizinische REHABILITATION Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel. Wir sind ganz nah bei Ihnen, denn zur Rehabilitation gehören sehr private Momente

Mehr

young professional Veranstaltungen 2015 Straumann Young Professional Program

young professional Veranstaltungen 2015 Straumann Young Professional Program young professional Veranstaltungen 2015 Straumann Young Professional Program Forum Young Professionals. Gut gerüstet für Ihren Praxisstart. Zwei Tage kompakt gefüllt mit dem Fachwissen erfahrener Referenten.

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 Koordination: Melanie Kanter Tel.: 0221 6 777 50 0 Fax: 0221 6 777 50 50 m.kanter@isv-devk.de Liebe Kolleginnen und Kollegen, der ISV Bundesvorstand möchte Sie

Mehr

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat Innovative Präzision 3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat 27.-29. September 2013 in Budapest 27.-29.09.2013 in Budapest Mit dem vorliegenden Programm möchte ich Sie herzlich zu unserer 4. Internationalen

Mehr

Das Team des GSE AK ISM

Das Team des GSE AK ISM Das Team des GSE AK ISM Themenspeicher für Vorträge und BOS (Break out Sessions) Revisionssichere IT Die Bedeutung von Zertifikaten für Cloud-Anwendungen für Sicherheit, Transparenz und Vertrauen Datenabflüsse

Mehr

Warum Einstieg Berlin?

Warum Einstieg Berlin? Warum Einstieg Berlin? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

2. Münchner ophthalmologisches Symposium

2. Münchner ophthalmologisches Symposium SAVE THE DATE 2. Münchner ophthalmologisches Symposium State-of-the-Art the 2013 in der Augenheilkunde Standards von heute - Trends für morgen. 18. - 19. Oktober 2013 München Kurse, Wet-Lab und Vortragsprogramm

Mehr