Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 1"

Transkript

1 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg Erläuterungen zu den kompetenzorientierten Unterrichtsplänen zum Seydlitz Geographie 5/6 Die Unterrichtspläne sind passgenau zur kompetenzorientierten Seydlitzkonzeption entwickelt, sind an den prozessbezogenen und inhaltsbezogenen Kompetenzen des Bildungsplans 206 (G8) orientiert, weisen differenziert Arbeitsbegriffe und kursiv markiert weitere im Kontext sinnvolle Fachbegriffe aus, erleichtern durch Problematisierung der Inhalte den didaktischen Zugang, geben durch nach Kern- und Schulcurriculum differenzierte Stundenausweisung Auskunft über einen sinnvollen Stundenbedarf, richten sich im tatsächlichen Stundenumfang nach den Kompetenzen der Lerngruppe, den definierten Unterrichtsmethoden, den Trainingsmodulen sowie dem Umfang der Hausaufgaben, müssen durch Auswahl an das schulspezifische Curriculum angepasst werden, stärken den schülerzentrierten, differenzierten, offenen Unterricht. Mein neues Fach Geographie (S. 6/7) Das System Erde mehr als die Summe seiner Teile (S. 2/3) Die Arbeitsanweisungen im Seydlitz (S. 8/9) KC/ Prozessbezogene Kompetenzen: Die SuS können (hier: vorrangige Kompetenzen) OK: Orientierungskompetenz AK: Analysekompetenz UK: Urteilskompetenz HK: Handlungskompetenz MK: Methodenkompetenz Bezug zum Bildungsplan 206 Gymnasium Inhaltsbezogene Kompetenzen: Die SuS können / Problematisierung Bilder Einführung in 3..5./ Womit beschäftigen wir uns im Fach Geographie? Einführung: Weshalb ist die Erde wie ein Puzzle? Wie hängen die einzelnen Teile zusammen? / Warum ist das Aufgabenverstehen im Geographieunterricht kein Problem? Arbeitsbegriffe Geographie, Raum Erde, System Erde, Wetter und Klima (Atmosphäre), Erdoberfläche, Wirtschaft, Gesellschaft, Natur- und Kulturräume, Fluss, Stadt, Gestein Arbeitsanweisung Einführung und Kapitel : Orientierung auf der Erde (S. 6 3) Thema/Seite Stunden Unterrichtsformen (Empfehlung), PA Bilder, Share

2 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 2 Wie Tag und Nacht entstehen (S. 4) Mit dem Globus arbeiten (S. 5) Kontinente und Ozeane (S. 6) Ein Säulendiagramm zeichnen (S. 7) Orientierung auf der Erde (S. 0/) Orientierung im Gelände aber wie? (S. 8/9) Das Gradnetz der Erde (S. 20/2) Der Weg zur neuen Schule (S. 22) und Wir arbeiten mit Google Maps (S. 23) Wir arbeiten mit dem Atlas (S. 24) 2 OK: geogr. Sachverhalte raum-zeitlich einordnen 2 OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen Modelle, Bilder, mithilfe von Versuchen geogr. Sachverhalte überprüfen als Skizze Karten, Bilder, als Säulendiagramm 3... () die Bewegungen von Erde und Mond sowie die Entstehung von Tag und Nacht erklären/ Wie entstehen Tag und Nacht auf der Erde? 3... (2) Lage, Größe und Form der Kontinente / Wie sind Kontinente und Ozeane auf der Erdoberfläche verteilt? Wie kann man die Größe der Kontinente und Ozeane? 0, ein Bild Einstieg: (vgl. S. 8/9) Orientierung im Gelände aber womit? 0,95 OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen Bilder, mithilfe von Versuchen geogr. Sachverhalte überprüfen Bilder, evtl.: mithilfe von Versuchen geogr. Sachverhalte überprüfen Karten, eine Kartenskizze, Bilder, Texte als Skizzen 3... (4) die Nutzung analoger und digitaler Hilfsmittel zur Orientierung / Wie kann man sich im Gelände orientieren? 3... (2) Lage, Größe und Form der Kontinente 3... (4) die Nutzung analoger und digitaler Hilfsmittel zur Orientierung / Wie kann man die Lage eines Ortes auf der Erde im Gradnetz angeben? 3... (4) die Nutzung analoger und digitaler Hilfsmittel zur Orientierung / Wie kann man (Schul-)Wege veranschaulichen? 3... (4) die Nutzung analoger und digitaler Hilfsmittel zur Orientierung / Wie arbeitet man mit dem Atlas? Erde, Sonne, Mond, Erdrevolution, Erdrotation, Erdachse, Nordpol, Südpol, Globus als Modell Ozean, Kontinent, Äquator, Nordhalbkugel, Südhalbkugel Methode: Säulendiagramm zeichnen Karte, Kompass, Himmelsrichtung Gradnetz, Breitenkreis, Längenhalbkreis/ Meridian, Nullmeridian, Navigationssystem, GPS, Register digitale Karte, Satellitenbild, Luftbild Atlas, Register, topographische Karten, physische Karten, thematische Karten PA, Schülerexperiment, Google Earth), PA, EA (evtl.: Arbeit mit Seydlitz App) PA, EA, PA (evtl.: Arbeit mit Seydlitz App), EA, (evtl.: Arbeit mit Google Maps bzw. Whiteboard), EA,

3 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 3 Wir arbeiten mit dem Maßstab (S. 25) Wir arbeiten mit Karten (S. 26/27) Wir zeichnen ein Profil und werten es aus S. (28/29) GEO-Training (S. 30/3) 2 OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen oder HA OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen Kapitel 2: Lebensräume Stadt und Land (S. 32 5) Thema/Seite Lebensräume Stadt und Land (S. 32/33) Baden-Württemberg ein attraktives Bundesland (S. 34/35) Wir werten Bilder aus (S. 36/37) KC/ Karten, ein Bild, Karten, eine Kartenskizze, ein Bild, Texte als Skizze eine Karte, Profilskizzen, Bilder, Texte als Skizze Karten, Bilder, als Skizzen Prozessbezogene Kompetenzen: Die SuS können (hier: vorrangige Kompetenzen) OK: Orientierungskompetenz AK: Analysekompetenz UK: Urteilskompetenz HK: Handlungskompetenz 0,05 OK: geogr. Sachverhalte in das Mensch- Umwelt-System einordnen 0,95 OK: ihre Orientierungsraster OK: ihre Orientierungsraster MK: Methodenkompetenz 3... (4) die Nutzung analoger und digitaler Hilfsmittel zur Orientierung / Wie kann man mit dem Maßstab Entfernungen angeben und berechnen? 3... (4) die Nutzung analoger und digitaler Hilfsmittel zur Orientierung / Wie unterscheiden sich Luftbild und Karte? 3... (4) die Nutzung analoger und digitaler Hilfsmittel zur Orientierung / Wie zeichnet man ein Profil und wertet es aus? Maßstab Luftbild, Karte, Maßstab, Höhenpunkt, Höhenlinie, Meeresspiegel Methode: Profil zeichnen und auswerten EA, PA (evtl.: Arbeit mit Seydlitz App), EA, Kompetenzen überprüfen und anwenden (siehe oben) Differenzierung: PA, oder HA Bezug zum Bildungsplan 206 Gymnasium Inhaltsbezogene Kompetenzen: Die SuS können / Problematisierung ein Bild () den Lebensraum Stadt in seiner Ausstattung und Funktion im Vergleich zum ländlichen Raum / Welche Merkmale kennzeichnen das Leben in der Stadt und auf dem Land? Texte, eine Skizze () die naturräumliche Gliederung Baden-Württembergs beschreiben/ Warum ist Baden-Württemberg ein attraktives Bundesland? Wie lassen sich die wesentlichen Inhalte und Aussagen eines Bildes erschließen? Arbeitsbegriffe Stadt, Dorf, Verkehr Tal, Fluss, See, Stadt, Dorf, Bundesland Methode: Bildauswertung Stunden Unterrichtsformen (Empfehlung) Karten, eine Statistik, Bilder, Share, PA, Seydlitz App) EA,

4 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 4 Unsere Städte ein Puzzle (S. 38/39) Leben und Arbeiten in der Innenstadt: das Beispiel Karlsruhe (S. 40/4) Wir führen eine Befragung durch (S. 42) Unterwegs in der Stadt Karlsruhe (S. 43) Stadt und Umland ergänzen sich (S. 44/45) Deutschland ein Staat, viele Länder (S. 46/47) Berlin Bundeshauptstadt und Weltstadt (S. 48/49) 0,5 OK: geogr. Sachverhalte in das Mensch- Umwelt-System einordnen 0,5 OK: ihre Orientierungsraster OK: geogr. Sachverhalte in das Mensch- Umwelt-System einordnen UK: 2.3. geogr. relevante Beurteilungskriterien OK: geogr. Sachverhalte in das Mensch- Umwelt-System einordnen Bilder, als Fragebogen und Diagramm eine Statistik, Texte als Tabelle geogr. Sachverhalte auch unter Verwendung digitaler Medien zielgerecht kommunizieren Bilder, als Tabelle eine Karte, eine Statistik, Bilder, Texte eine Karte, ein Diagramm, Bilder, Texte () den Lebensraum Stadt in seiner Ausstattung und Funktion [ ] / Warum sind Städte wie Puzzle? () den Lebensraum Stadt in seiner Ausstattung und Funktion [ ] / Warum pendeln täglich so viele Menschen in die Karlsruher Innenstadt? () den Lebensraum Stadt in seiner Ausstattung und Funktion [ ] / Wie führt man eine Befragung durch? Zum Beispiel: Wie kommen die Schülerinnen und Schüler zur Schule? () den Lebensraum Stadt in seiner Ausstattung und Funktion [ ] / Wie sind die Menschen in der Karlsruher Innenstadt unterwegs? () den Lebensraum Stadt in seiner Ausstattung und Funktion im Vergleich zum ländlichen Raum / Wie ergänzen sich die Stadt und ihr Umland? 3... (3) die politische Gliederung Deutschlands beschreiben/ Warum ist Deutsch nicht gleich Deutsch? 3... (3) die politische Gliederung Deutschlands beschreiben/ Warum ist Berlin eine bedeutende Stadt? Stadtviertel, Verkehr, Funktionen einer Stadt Stadt, Pendler Methode: Befragung durchführen, Verkehrswege, Verkehr, Befragung Verkehr, Individualverkehr, Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) Stadt, Dorf, Umland Bundesrepublik Deutschland, Landeshauptstadt, Bundesland, Staat PA, EA, Seydlitz App) PA, EA, PA, GA, (evtl.: Auswertung der Befragung), EA EA, Share, EA, PA, GA, Seydlitz App) Bundeshauptstadt, Weltstadt Share, PA, der Seydlitz- App,

5 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 5 GEO-Training (S. 50/5) oder HA OK: ihre Orientierungsraster UK: kontroverse Standpunkte und Meinungen mehrperspektivisch Kapitel 3: Wirtschaften in Deutschland (S ) Thema/Seite Wirtschaften in Deutschland (S. 52/53) Wir führen eine Betriebserkundung durch (S ) Boden mehr als Dreck? (S. 58/59) KC/ Karten, Bilder, Prozessbezogene Kompetenzen: Die SuS können (hier: vorrangige Kompetenzen) OK: Orientierungskompetenz AK: Analysekompetenz UK: Urteilskompetenz HK: Handlungskompetenz MK: Methodenkompetenz Kompetenzen überprüfen und anwenden (siehe oben) Differenzierung: EA, GA, Bezug zum Bildungsplan 206 Gymnasium Inhaltsbezogene Kompetenzen: Die SuS können / Problematisierung 0, ein Bild Einstieg: (vgl. S. 64/65) Produktion ganz von allein? 2 AK 2.2.: geogr. Strukturen OK 2.2.: geogr. Sachverhalte in das Mensch- Umwelt-System einordnen AK 2.2.: geogr. Strukturen UK: 2.3. geogr. relevante Beurteilungskriterien eine Karte, eine Statistik, Bilder, Texte im Rahmen von Erkundungen [ ] an außerschulischen Lernorten mithilfe physisch-geogr. und humangeogr. Methoden Informationen herausarbeiten und [ ] als Fragebogen und Diagramm ein Diagramm, eine Statistik, Bilder, Texte im Rahmen von Erkundungen [ ] an außerschulischen Lernorten mithilfe physischgeogr. und humangeogr. Methoden Informationen herausarbeiten () anhand eines Betriebsbeispiels den Zusammenhang von landwirtschaftlicher Produktion, naturräumlicher Ausstattung und Markt / Wie lebt und wirtschaftet man auf einem Bauernhof? (3) Boden als eine natürliche Lebensgrundlage / Können wir es uns noch leisten, den Boden oft weiterhin nur als Dreck zu behandeln? Arbeitsbegriffe Landwirtschaft, regionales Produkt, Boden, Vollerwerbsbetrieb, Hektar Methoden: Betriebserkundung und Interview durchführen, mit Fragebogen arbeiten Boden, Ausgangsgestein, Bodenlebewesen, Humus Stunden Unterrichtsformen (Empfehlung) Share, GA (themendiff.), SV, EA, Share, PA,

6 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 6 Industrielle Produktion warum gerade hier (S. 60/6) Dienstleistungen einer von drei Wirtschaftsbereichen (S. 62/63) Schwabens gute Stube Stuttgart, eine erfolgreiche Industrieregion (S. 64/65) Stuttgart das bedeutendste Dienstleistungszentrum in Baden- Württemberg (S. 66/67) Das Ruhrgebiet Deutschlands größter Ballungsraum (S. 68/69) Das Revier im Wandel (S. 70/7) OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen 0,95 OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen OK: geogr. Sachverhalte in das Mensch- Umwelt-System einordnen OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen OK: 2.. geogr. Sachverhalte in topografische Raster einordnen Karten, Bilder, eine Statistik, ein Bild, eine Karte, ein Diagramm, eine Statistik, Bilder, Karten, Bilder, eine Karte, Diagramme, Bilder, Texte (2) anhand eines Industriestandorts Voraussetzungen und Auswirkungen industrieller Produktion / Warum siedelt sich ein Industriebetrieb an einem bestimmten Ort an? (3) [ ] die Wirkung des Dienstleistungsbereichs [ ] altersgemäß erörtern [ ]/ Was versteht man unter Dienstleistungen? Wo begegnen sie uns im täglichen Leben? (2) anhand eines Industriestandorts Voraussetzungen und Auswirkungen industrieller Produktion / Warum ist der Raum Stuttgart eine derartig erfolgreiche Industrieregion? (3) anhand eines ausgewählten Wirtschaftsstandortes [ ] die Wirkung des Dienstleistungsbereichs auf den Raum altersgemäß erörtern [ ]/ Warum ist Stuttgart das bedeutendste Dienstleistungszentrum des Landes? (2) anhand eines Industriestandorts Voraussetzungen und Auswirkungen industrieller Produktion (3) anhand eines ausgewählten Wirtschaftsstandortes [ ] die Wirkung des Dienstleistungsbereichs auf den Raum altersgemäß erörtern [ ]/ Warum hat sich das Ruhrgebiet zum größten Ballungsraum Deutschlands entwickelt? (2) anhand eines Industriestandorts Voraussetzungen und Auswirkungen industrieller Produktion (3) anhand eines ausgewählten Wirtschaftsstandortes [ ] die Wirkung des Dienstleistungsbereichs auf den Raum altersgemäß erörtern und Möglichkeiten einer nachhaltigen Nutzung / Warum hat sich das Ruhrgebiet verändert? Industrie, Standort, Arbeitskräfte, Flächenbedarf, Verkehrsweg, Rohstoff Dienstleistung, Handel, Wirtschaftsbereiche Industrie, Zulieferbetrieb Dienstleistungszentrum, Arbeitskräfte, Standort, Einzelhandel Ballungsraum, Bevölkerungsdichte, Großstadt PA, EA/PA, Seydlitz App) EA/PA (arbeitsteilig), EA/PA (differenziert), SV, PA, GA (differenziert), Strukturwandel, Technologiepark Lerntempoduett, PA,

7 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 7 GEO-Training (S. 72/73) oder HA UK: kontroverse Standpunkte und Meinungen mehrperspektivisch Kapitel 4: Grundlagen von Wetter und Klima (S ) Thema/Seite Grundlagen von Wetter und Klima (S. 74/75) Wetter ist immer! (S. 76/77) Wetter beobachten und messen (S. 78/79) Vom Wetter zum Klima (S. 80) und Ein Klimadiagramm zeichnen (S. 8) GEO-Training (S. 82/83) KC/ Bilder, Prozessbezogene Kompetenzen: Die SuS können (hier: vorrangige Kompetenzen) OK: Orientierungskompetenz AK: Analysekompetenz UK: Urteilskompetenz HK: Handlungskompetenz MK: Methodenkompetenz Kompetenzen überprüfen und anwenden (siehe oben) Differenzierung: EA, PA, GA, Bezug zum Bildungsplan 206 Gymnasium Inhaltsbezogene Kompetenzen: Die SuS können / Problematisierung 0, ein Bild Einstieg: (vgl. S.76/77 ) Ein typisches Wetterphänomen? 0, Bilder, Bilder, mithilfe von Versuchen geogr. Sachverhalte überprüfen als Skizze Klimadiagramme, eine Klimatabelle, Klimadiagramme, eine Klimatabelle, einen Text als Klimadiagramm oder HA Bilder, ein Klimadiagramm, eine Klimatabelle, () das Wetter anhand von Wetterelementen / Was ist Wetter? (2) anhand von einfachen Versuchen zwei Wetterelemente / Welche Erkenntnisse für die Übertragung auf die Wirklichkeit können uns Wetterexperimente liefern? (3) den Unterschied zwischen Wetter und Klima beschreiben/ Wetter und Klima welche Art der Vorhersagen sind möglich? In welchen Arbeitsschritten zeichnet man ein Klimadiagramm? Arbeitsbegriffe Wetter, Wetterelement, Bewölkung, Temperatur, Niederschlag, Wind, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck Niederschlag, Temperatur, Luftdruck, Wind Methode: Experimentieren Wetter, Klima, Klimadiagramm, Klimatabelle, Jahresniederschlag, Jahresmitteltemperatur Methode: Klimadiagramm zeichnen Stunden Unterrichtsformen (Empfehlung) PA, GA (themendifferenzierte Schülerexperimente), (evtl.: Arbeit mit Seydlitz App), PA, EA, PA differenziert, Kompetenzen überprüfen und anwenden (siehe oben) Differenzierung: EA, PA,

8 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 8 Kapitel 5: Natur- und Kulturräume Baden-Württembergs (S. 84 2) Thema/Seite Natur- und Kulturräume Baden- Württembergs (S. 84/85) Räume in Baden- Württemberg (S. 86) und In Gruppen arbeiten (S. 87) KC/ mithilfe von Versuchen geogr. Sachverhalte überprüfen als Klimadiagramm Prozessbezogene Kompetenzen: Die SuS können (hier: vorrangige Kompetenzen) OK: Orientierungskompetenz AK: Analysekompetenz UK: Urteilskompetenz HK: Handlungskompetenz MK: Methodenkompetenz Bezug zum Bildungsplan 206 Gymnasium Inhaltsbezogene Kompetenzen: Die SuS können / Problematisierung 0, ein Bild Einstieg: Naturraum oder durch den Menschen geprägter Kulturraum? 0,95 OK: ihre Orientierungsraster 2.5. fragengeleitete Raumanalysen durchführen Nutzung an folgenden Raumbeispielen Welche Landschaften prägen Baden- Württemberg? Arbeitsbegriffe Oberschwaben und Allgäu, Schwarzwald, Oberrheinisches Tiefland, Schwäbische Alb, Nachhaltigkeit (Nachhaltige Nutzung) Methode: Gruppenarbeit GA, Stunden Unterrichtsformen (Empfehlung) Share Eine der folgenden Landschaften wird im Rahmen des Kerncurriculums im Unterricht erarbeitet. Die weiteren Raumbeispiele (*) stehen für die Arbeit im Rahmen des Schulcurriculums zur Verfügung. Die Schwäbische Alb ein versteinertes Meer? (S. 88/89) Die Schwäbische Alb wie kommen Fischsaurier hierher? (S. 90/9) 2 OK: ihre Orientierungsraster () charakteristische Oberflächenformen in Europa an folgendem Raumbeispiel Warum ist die Schwäbische Alb ein Gebirge mit vielen Gesichtern? (3) anhand [ ] einer ausgewählten Region Europas die Wirkung des Dienstleistungsbereichs auf den Raum altersgemäß erörtern und Möglichkeiten Schichtstufe, Abtragung, Zeugenberg, Kalkstein, Karsthöhle, Doline, Trockental, Tropfstein, Eiszeit Blockbild Fossil, Sedimente, Naherholungsgebiet PA, PA, (evtl.: Arbeit mit Seydlitz App),

9 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 9 Die Schwäbische Alb eine nachhaltig genutzte Region? (S. 92/93) GEO-Pfade: Warum ist die Schwäbische Alb in aller Welt bekannt? (S. 94/95) *Der Schwarzwald ein Gebirge mit zwei Gesichtern? (S. 96/97) HK: 2.4. lösungsorientierte, HK: 2.4. lösungsorientierte, 2 OK: ihre Orientierungsraster Bilder, [ ] Bilder, [ ] geogr. Sachverhalte auch unter Verwendung digitaler Medien zielgerecht kommunizieren eine Karte, Profile, Bilder, als Tabelle einer nachhaltigen Nutzung Wie kommen Fischsaurier auf die Schwäbische Alb und auf welche Weise können heutige Besucher diese entdecken? (2) Zusammenhänge zwischen Klima, Vegetation und land- oder forstwirtschaftlicher Nutzung für [ ] Mitteleuropa [ ] erklären Inwiefern ist die Schwäbische Alb eine nachhaltig genutzte Region? (2) anhand eines Industriestandorts Voraussetzungen und Auswirkungen industrieller Produktion Warum ist die Schwäbische Alb in aller Welt bekannt? () charakteristische Oberflächenformen in Europa an folgendem Raumbeispiel (2) Talbildung als charakteristischen Prozess der Landschaftsgestaltung in Europa Landwirtschaft, Boden, Ackerbau, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft Industrie (Textilindustrie) Mittelgebirge, Fluss, Tal, Talform, Kastental, Kerbtal, Deckgebirge, Grundgebirge, Granit, Gneis, Buntsandstein, Abtragung Share, arbeitsteilige GA, Differenzierung: Lerntempoduett, arbeitsteilige GA/PA,

10 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 0 Warum sieht der Schwarzwald so unterschiedlich aus, obwohl es ein Gebirge ist? *Der Schwarzwald im Wandel sind wir auf dem Holzweg? (S. 98/99) *Der Schwarzwaldhof jahrhundertealt und trotzdem seiner Zeit voraus? (S. 00/0) *GEO-Pfade: Tourismus in der Natur mit Rücksicht auf die Natur? (S. 02/03) OK: ihre Orientierungsraster HK: 2.4. lösungsorientierte, OK: ihre Orientierungsraster HK: 2.4. lösungsorientierte, Bilder, als Fließschema und Text ein Diagramm, ein Klimadiagramm, Bilder, Bilder, (2) Zusammenhänge zwischen Klima, Vegetation und land- oder forstwirtschaftlicher Nutzung für [ ] Mitteleuropa [ ] erklären Warum sieht die Bewaldung am Feldsee so unterschiedlich aus? (4) typische Wetter- und Klimaphänomene (2) Zusammenhänge zwischen Klima, Vegetation und land- oder forstwirtschaftlicher Nutzung für [ ] Mitteleuropa [ ] erklären Warum sieht die Vegetation (am 5. April) im Schwarzwald anders aus als in der Oberrheinebene? Mischwald, Nachhaltigkeit, nachhaltige Landund Forstwirtschaft, Nationalpark Steigungsregen, Kondensation, Eindachhaus, Grünlandwirtschaft nachhaltiger Tourismus EA, PA differenziert, EA/PA, (3) anhand [ ] einer ausgewählten Region Europas die Wirkung des Dienstleistungsbereichs auf den Raum altersgemäß erörtern und Möglichkeiten einer nachhaltigen Nutzung Wie gelingt am Feldberg ein Tourismus in der Natur mit Rücksicht auf die Natur? Differenzierung: Lerntempoduett,

11 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg *Oberrheinisches Tiefland warum bebt die Erde dort? (S. 04/05) *Der Rhein ein gezähmter Fluss? (S. 06/07) *Warum gibt es am Oberrhein Sonderkulturen? (S. 08/09) *GEO-Pfade: Die Oberrheinebene Verkehrsachse am Limit? (S. 0/) 2 OK: ihre Orientierungsraster OK: ihre Orientierungsraster OK: ihre Orientierungsraster OK: ihre Orientierungsraster eine Karte, Profile, Bilder, Karten, Bilder, ein Profil, ein Klimadiagramm, Bilder, () charakteristische Oberflächenformen in Europa an folgendem Raumbeispiel Warum bebt die Erde im Oberrheinischen Tiefland immer wieder? Inwiefern ist der wilde Rhein heute ein gezähmter Fluss? (2) Zusammenhänge zwischen Klima, Vegetation und land- oder forstwirtschaftlicher Nutzung für [ ] Mitteleuropa [ ] erklären () anhand eines Betriebsbeispiels den Zusammenhang von landwirtschaftlicher Produktion, naturräumlicher Ausstattung und Markt Warum gibt es Sonderkulturen in der Oberrheinebene? Warum ist die Oberrheinebene als Verkehrsachse am Limit? Erdbeben, Tiefland, Grabenbruch, Grundgebirge, Deckgebirge Hochwasser, Deich Gunstraum, Sonderkultur, Boden EA/PA,, der Seydlitz- App, EA, GA, GA, Verkehrsachse, Binnenhafen Differenzierung: Lerntempoduett,

12 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 2 *Das Alpenvorland ein landschaftliches Trio? (S. 2/3) *Das Allgäu - warum gibt es hier so viele Milchbauern? (S. 4/5) *Die Bodenseeregion ein Obstund Gemüsegarten? (S. 6/7) 2 OK: ihre Orientierungsraster OK: ihre Orientierungsraster HK: 2.4. lösungsorientierte, OK: ihre Orientierungsraster eine Karte, ein Profil, Bilder, Profile, Bilder, Texte eine Karte, ein Profil, Klimadiagramme, eine Statistik, Bilder, Texte () charakteristische Oberflächenformen in Europa an folgendem Raumbeispiel Wie entstand die landschaftliche Vielfalt im Alpenvorland? (4) typische Wetter- und Klimaphänomene (2) Zusammenhänge zwischen Klima, Vegetation und land- oder forstwirtschaftlicher Nutzung für [ ] Mitteleuropa [ ] erklären () anhand eines Betriebsbeispiels den Zusammenhang von landwirtschaftlicher Produktion, naturräumlicher Ausstattung und Markt Warum herrscht im Allgäu die Milchwirtschaft vor? (2) Zusammenhänge zwischen Klima, Vegetation und land- oder forstwirtschaftlicher Nutzung für [ ] Mitteleuropa [ ] erklären () anhand eines Betriebsbeispiels den Zusammenhang von landwirtschaftlicher Produktion, naturräumlicher Ausstattung und Markt Warum gibt es rund um den Bodensee so viel Obst-, Gemüse- und Weinbau? Eiszeit, Gletscher, Moräne (Grundmoräne, Endmoräne), Zungenbeckensee Milchviehwirtschaft, Grünlandwirtschaft, Steigungsregen, nachhaltige Nutzung Sonderkultur, Klimadiagramm, Temperatur, Niederschlag PA, EA, der Seydlitz- App, GA, PA, der Seydlitz- App) PA, Share, GA,

13 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 3 *GEO-Pfade: Urlaub am Bodensee warum ist die Region so attraktiv? (S. 8/9) GEO-Training (S. 20/2) oder HA OK: ihre Orientierungsraster HK: 2.4. lösungsorientierte, OK: ihre Orientierungsraster ein Diagramm, Bilder, ein Profil, Bilder, Kapitel 6: Natur- und Kulturräume Deutschlands und der Alpen (S ) Thema/Seite Natur- und Kulturräume Deutschlands und der Alpen (S. 22/23) Deutschland ein natürliches Quartett (S. 24/25) KC/ Prozessbezogene Kompetenzen: Die SuS können (hier: vorrangige Kompetenzen) OK: Orientierungskompetenz AK: Analysekompetenz UK: Urteilskompetenz HK: Handlungskompetenz MK: Methodenkompetenz (3) anhand [ ] einer ausgewählten Region Europas die Wirkung des Dienstleistungsbereichs auf den Raum altersgemäß erörtern und Möglichkeiten einer nachhaltigen Nutzung Warum ist der Bodensee als Urlaubsregion attraktiv? Tourismus, nachhaltiger Tourismus, Fremdenverkehrsregion Differenzierung: Lerntempoduett, Kompetenzen überprüfen und anwenden (siehe oben) Differenzierung: EA, PA, Bezug zum Bildungsplan 206 Gymnasium Inhaltsbezogene Kompetenzen: Die SuS können / Problematisierung 0, Bilder Einstieg: Weshalb sind die dargestellten Räume interessante Landschaften? Wo könnten die Bilder aufgenommen sein? 0,95 OK: ihre Orientierungsraster ein Satellitenbild, Texte () die naturräumliche Gliederung [ ] Deutschlands [ ] beschreiben/ Inwiefern gleichen die Landschaften Deutschlands einem natürlichen Quartett? Arbeitsbegriffe Großlandschaft, Küste, Tiefland, Mittelgebirge, Alpenvorland, Hochgebirge, Fluss, See, Meer, Halbinsel, Insel Methode: Satellitenbild auswerten Stunden Unterrichtsformen (Empfehlung) Share

14 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 4 Wir zeichnen eine Karte im Kopf (S. 26) Wir zeichnen Profile durch Deutschland und ordnen sie zu (S. 27) Wir führen eine Raumanalyse durch das Beispiel der Nordseeküste (S. 28/29) Wir lernen an Stationen Raumanalyse Nordseeküste (S. 30/3) Inhaltliche Problematisierung der Raumanalyse Nordseeküste OK: ihre Orientierungsraster OK: ihre Orientierungsraster 0,5 OK: ihre Orientierungsraster 0, eine Karte zur Verdeutlichung von Strukturen und Prozessen als Karte eine Karte, ein Profil zur Verdeutlichung von Strukturen und Prozessen als Profil Bilder, Bilder, () die naturräumliche Gliederung [ ] Deutschlands [ ] beschreiben/ Wie können wir eine möglichst genaue Karte von Deutschland erstellen? () die naturräumliche Gliederung [ ] Deutschlands [ ] beschreiben/ Welche Reise durch Deutschland ist besonders attraktiv? Wie führen wir eine Raumanalyse am Beispiel der Nordseeküste durch? Wie lernen wir an Stationen am Beispiel der Nordseeküste? Signatur, Großlandschaft, Küste, Tiefland, Mittelgebirge, Alpenvorland, Hochgebirge, Fluss, See, Meer, Halbinsel, Insel Methode: Karte im Kopf Großlandschaft, Küste, Tiefland, Mittelgebirge, Alpenvorland, Hochgebirge, Fluss, See, Meer, Halbinsel, Insel Methode: Profil zeichnen und auswerten Atmosphäre, Erdoberfläche, Gesellschaft, Wirtschaft, Küstenschutz Methode: Raumanalyse durchführen Methode: Stationenlernen GA, Gallery- Walk, PA, Lerntempoduett (Interessendifferenzierung), Share, LV, Abgrenzen des Untersuchungsraumes Entwicklung der Teilfragen Square-Share, Hinweis: Die Teilfragen der Lernstationen können auch in einem lehrergesteuerten Unterricht in gängigen Unterrichtsformen (Empfehlung bei jeder Station in Klammern) erarbeitet werden. In diesem Fall ist der Stundenbedarf pro Doppelseite eine Unterrichtsstunde. Die Durchführung der fragengeleiteten Raumanalyse als Stationenlernen ermöglicht es jeder Arbeitsgruppe beliebig viele Stationen zuzuteilen ( bis 7 Stationen), so dass der Stundenbedarf insgesamt flexibel ist. Station : Wie verändert der Tourismus die Nordseeküste? (S. 32/33) eine Karte, ein Diagramm, eine Klimatabelle, eine Statistik, Bilder, (4) typische Wetter- und Klimaphänomene (3) anhand [ ] einer ausgewählten Region Europas die Wirkung des Dienstleistungsbereichs auf den Raum altersgemäß erörtern und Möglichkeiten einer nachhaltigen Nutzung Tourismus, Küste, Meer, Halbinsel, Insel, GA an der Lernstation (PA, EA, Think- Pair-Share, )

15 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 5 Station 2: Warum ist das Wattenmeer Nationalpark und Weltnaturerbe? (S. 34/35) Station 3: Warum gibt es an der Nordsee Ebbe und Flut? (S. 36/37) Station 4: Warum kommt es an der Nordsee immer wieder zu Sturmfluten? (S. 38/39) Station 5: Wie kann die Nordseeküste geschützt werden? (S. 40/4) HK: 2.4. lösungsorientierte, eine Statistik, Bilder, Karten, Bilder, Profile, Bilder, Texte Wie verändert der Tourismus die Nordseeküste? Warum ist das Wattenmeer Nationalpark und Weltnaturerbe? () charakteristische Oberflächenformen in Europa an folgendem Raumbeispiel Warum gibt es an der Nordsee Ebbe und Flut? (4) [ ] Naturereignisse, daraus resultierende Bedrohungen [ ] Warum kommt es an der Nordsee immer wieder zu Sturmfluten? (4) [ ] Naturereignisse, daraus resultierende Bedrohungen und geeignete Schutzmaßnahmen Nationalpark, Watt Meeresspiegel, Fischerei, Gezeiten, Ebbe, Flut, Binnenmeer, Flachküste, Steilküste Sturmflut, Deich Küstenschutz, Warften/Wurten GA an der Lernstation (PA, EA, ) der Seydlitz- App) GA an der Lernstation (PA, GA differenziert, EA, ) der Seydlitz- App) GA an der Lernstation (EA, PA, ) GA an der Lernstation (PA, arbeitsteilige GA)

16 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 6 GEO-Pfade: Wahlstation 6: Was macht den Hamburger Hafen zum Tor der Welt? (S. 42/43) Wahlstation 7: Welche Auswirkungen hat die Energiegewinnung auf die Küstenlandschaft? (S. 44/45) Inhaltliches Fazit der Raumanalyse Nordseeküste HK: 2.4. lösungsorientierte, UK: kontroverse Standpunkte und Meinungen mehrperspektivisch UK: kontroverse Standpunkte und Meinungen mehrperspektivisch eine Karte, ein Diagramm, eine Klimatabelle, eine Statistik, Bilder, eine Karte, Diagramme, eine Tabelle, Bilder, Beantwortung der Leitfrage (S. 29) Wie kann die Nordseeküste geschützt werden? Was macht den Hamburger Hafen zum Tor zur Welt? Welche Auswirkungen hat die Energiegewinnung auf die Küstenlandschaft? Hafen, Seehafen Windpark, Offshore, Onshore GA an der Lernstation (GA, Lerntempoduett, ) GA an der Lernstation (EA, Lerntempoduett, ) Hinweis: Mögliche Leitfrage zur Raumanalyse Alpen nach problematisierender Bild-/Filmpräsentation: Die Alpen faszinierendes Hochgebirge oder Alp(en)traum? Teilfragen lassen sich aus der Problematisierung der Doppelseiten-Themen entwickeln. Inhaltliche Problematisierung der Raumanalyse Alpen GA, Abgrenzen des Untersuchungsraumes Entwicklung der Teilfragen Square-Share,

17 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 7 Die Alpen ein Verkehrshindernis? (S. 46/47) Von der Wärme in die Kälte (S. 48/49) In der Welt des Eises (S. 50/5) Die Alpen Europas größte Freizeitregion (S. 52/53) eine Karte, ein Luftbild, Bilder, Texte Karten, Diagramme, eine Statistik, Bilder, () charakteristische Oberflächenformen in Europa an folgendem Raumbeispiel Die Alpen ein Verkehrshindernis? (2) Zusammenhänge zwischen Klima, Vegetation und land- oder forstwirtschaftlicher Nutzung für [ ] Mitteleuropa [ ] erklären Warum kann man in den Alpen an einem Tag von der Wärme (vom Sommer ) in die Kälte (den Winter ) gelangen? () charakteristische Oberflächenformen in Europa an folgendem Raumbeispiel (2) Talbildung als charakteristischen Prozess der Landschaftsgestaltung in Europa Warum gibt es Gletscher in den Alpen? Teilfragen: Wie entstehen Gletscher, wie sind sie aufgebaut und wie prägen sie die Landschaft? (3) anhand [ ] einer ausgewählten Region Europas die Wirkung des Dienstleistungsbereichs auf den Raum altersgemäß erörtern und Möglichkeiten einer nachhaltigen Nutzung naturräumlicher Ausstattung und mensch- Verkehr, Hochgebirge Höhenstufe, Gebirgsklima, Almwirtschaft, Schneegrenze Gletscher, Nährgebiet, Zehrgebiet, Gletschersohle, Gletscherzunge, Gletschertor, Moräne Abtragung, Fluss, Tal, Trogtal Massentourismus, Tourismus EA, PA, Think- Pair-Share, PA, EA, Share, EA, PA, der Seydlitz- App) EA,

18 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 8 Wir führen ein Rollenspiel durch (S. 54/55) GEO-Pfade: Lawinen eine tödliche Gefahr? (S. 56/57) Inhaltliches Fazit der Raumanalyse Alpen GEO-Training (S. 58/59) UK: kontroverse Standpunkte und Meinungen mehrperspektivisch HK: 2.4. lösungsorientierte, HK: 2.4. lösungsorientierte, ein Diagramm, Bilder, Beantwortung der Leitfrage oder HA OK: ihre Orientierungsraster Karten, Bilder, licher Warum scheinen die Alpen heute eine der größten Freizeitregionen Europas zu sein? (2) Zusammenhänge zwischen Klima, Vegetation und land- oder forstwirtschaftlicher Nutzung für [ ] Mitteleuropa [ ] erklären () anhand eines Betriebsbeispiels den Zusammenhang von landwirtschaftlicher Produktion, naturräumlicher Ausstattung und Markt Können Bergbauernhöfe überleben? (4) [ ] Naturereignisse, daraus resultierende Bedrohungen und geeignete Schutzmaßnahmen Wie gefährlich sind Lawinen? Methode: Rollenspiel Lawine, Lawinenschutz GA, der Seydlitz- App) Differenzierung: Lerntempoduett, der Seydlitz- App, GA, Kompetenzen überprüfen und anwenden (siehe oben) Differenzierung: EA, PA,

19 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 9 UK: kontroverse Standpunkte und Meinungen mehrperspektivisch Kapitel 7: Leben und Wirtschaften in Europa (S. 60 8) Thema/Seite Leben und Wirtschaften in Europa (S. 60/6) Entdecke Europa kreuz und quer durch den Kontinent (S. 62/63) Europa Staatenreichtum und Sprachenvielfalt (S. 64/65) Wir zeichnen Diagramme und werten sie aus (S. 66/67) Die Europäische Union in Vielfalt geeint (S. 68/69) KC/ 0,05 0,95 Prozessbezogene Kompetenzen: Die SuS können (hier: vorrangige Kompetenzen) OK: Orientierungskompetenz AK: Analysekompetenz UK: Urteilskompetenz HK: Handlungskompetenz OK: ihre Orientierungsraster OK: ihre Orientierungsraster MK: Methodenkompetenz Bezug zum Bildungsplan 206 Gymnasium Inhaltsbezogene Kompetenzen: Die SuS können / Problematisierung ein Bild Einstieg: Weshalb ist Paris als Klassenfahrt attraktiv? eine Karte, Bilder von Flaggen zur Verdeutlichung von Strukturen und Prozessen als Tabelle Karten, eine Statistik, zur Verdeutlichung von Strukturen und Prozessen als Diagramm () die naturräumliche Gliederung [ ] Europas beschreiben/ Was gibt es auf den beiden Wanderwegen kreuz und quer durch Europa zu entdecken? 3... (3) die politische Gliederung [ ] Europas beschreiben/ Warum ist Europa ein Kontinent von Vielfalt und Einheit zugleich? die Bevölkerungsverteilung/-dichte Europas vergleichen/ Wie zeichnet man Linien- und Säulendiagramme und wie wertet man sie aus? 3... (3) die politische Gliederung [ ] Europas beschreiben/ Welche Merkmale kennzeichnen die Europäische Union? Arbeitsbegriffe Hauptstadt, Küste, Tiefland, Mittelgebirge, Hochgebirge, Fluss, See, Meer, Halbinsel, Insel Kontinent, Hauptstadt, Staat, Menschenrechte, Meinungsfreiheit Staat, Bevölkerungsdichte Methode: Liniendiagramm zeichnen und auswerten Europäische Union Stunden Unterrichtsformen (Empfehlung) PA, PA, GA, Think- Pair-Share, EA, PA, PA, Share,

20 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 20 Ballungsräume in Europa wo viele Menschen leben (S. 70/7) ( Einstieg zu S. 66/67) Der Airbus A 380 warum arbeitet Europa zusammen (S. 72/73) Europa Reiseziel der Welt (S. 74/75) Weltstadt London führend in Europa (S. 76/77) OK: ihre Orientierungsraster OK: geogr. Sachverhalte in das Mensch- Umwelt-System einordnen HK: 2.4. lösungsorientierte, eine Karte, Diagramme, Bilder, Texte eine Karte, ein Diagramm, Bilder, Texte Karten, Diagramme, Bilder, geogr. Sachverhalte auch unter Verwendung digitaler Medien zielgerecht kommunizieren die Bevölkerungsverteilung Europas vergleichen/ Ballungsräume in Europa warum ist die Bevölkerung Europas so ungleichmäßig über den Kontinent verteilt? (2) anhand eines Industriestandorts Voraussetzungen und Auswirkungen industrieller Produktion Die Produktion des Airbus A 380 warum arbeitet Europa zusammen? (3) anhand [ ] einer ausgewählten Region Europas die Wirkung des Dienstleistungsbereichs auf den Raum altersgemäß erörtern und Möglichkeiten einer nachhaltigen Nutzung Welche Bedeutung hat der (nachhaltige) Tourismus für Europa? () den Lebensraum Stadt in seiner Ausstattung und Funktion im Vergleich zum ländlichen Raum Warum ist London eine führende Weltstadt? Ballungsraum Standort Tourismus, Nachhaltigkeit Hauptstadt, Weltstadt, Tourismus Share, GA, PA, GA (arbeitsteilig), PA, GA, GA differenziert,

21 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 2 Weltstadt Paris das Herz Frankreichs (S. 78/79) GEO-Training (S. 80/8) oder HA OK: ihre Orientierungsraster UK: kontroverse Standpunkte und Meinungen mehrperspektivisch Kapitel 8: Naturraum und Klima Europas (S ) Thema/Seite Naturraum und Klima Europas (S. 82/83) Europa ein reich gegliederter Kontinent (S. 84/85) KC/ Karten, Diagramme, Bilder, geogr. Sachverhalte auch unter Verwendung digitaler Medien zielgerecht kommunizieren Karten, Bilder, geogr. Sachverhalte auch unter Verwendung digitaler Medien zielgerecht kommunizieren Prozessbezogene Kompetenzen: Die SuS können (hier: vorrangige Kompetenzen) OK: Orientierungskompetenz AK: Analysekompetenz UK: Urteilskompetenz HK: Handlungskompetenz MK: Methodenkompetenz () den Lebensraum Stadt in seiner Ausstattung und Funktion im Vergleich zum ländlichen Raum Warum ist Paris das Herz Frankreichs? Hauptstadt, Weltstadt, Tourismus GA differenziert, Kompetenzen überprüfen und anwenden (siehe oben) Differenzierung: EA, PA, Bezug zum Bildungsplan 206 Gymnasium Inhaltsbezogene Kompetenzen: Die SuS können / Problematisierung 0, ein Bild Einstieg: Eine typische Landschaft wo in Europa? Welche anderen Naturräume gibt es? 0,95 OK: ihre Orientierungsraster eine Karte, ein Satellitenbild, Bilder, Texte () die naturräumliche Gliederung [ ] Europas beschreiben/ Inwiefern ist Europa ein landschaftlich reich gegliederter Kontinent? Arbeitsbegriffe Kontinent, Küste, Tiefland, Mittelgebirge, Hochgebirge, Fluss, See, Meer, Halbinsel, Insel Stunden Unterrichtsformen (Empfehlung) PA, EA, der Seydlitz- App)

22 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 22 Wir werten Klimadiagramme aus (S. 86/87) Das Klima prägt die Pflanzenwelt (S. 88/89) Klima und Vegetation in Europa (S. 90/9) Der Golfstrom die Warmwasserheizung Europas (S. 92/93) GEO-Training (S. 94/95) und AK: systemische Zusammenhänge und daraus resultierende zukünftige Entwicklungen erörtern AK: systemische Zusammenhänge und daraus resultierende zukünftige Entwicklungen erörtern oder HA OK: ihre Orientierungsraster OK: ihre Orientierungsraster Klimadiagramme, eine Tabelle, zur Verdeutlichung von Strukturen und Prozessen als Klimadiagramm eine Karte, ein Klimadiagramm, Bilder, Karten, Klimadiagramme, Bilder, Texte eine Karte, Klimadiagramme, Klimatabellen, Bilder, Texte Klimadiagramme, Bilder, geogr. Sachverhalte auch unter Verwendung digitaler Medien zielgerecht kommunizieren Welche Informationen enthält ein Klimadiagramm und wie wertet man dieses aus? (2) Zusammenhänge zwischen Klima, Vegetation und land- oder forstwirtschaftlicher Nutzung für Nordeuropa, Mitteleuropa und Südeuropa erklären/ Inwiefern prägt das Klima die Pflanzenwelt? (2) Zusammenhänge zwischen Klima, Vegetation und land- oder forstwirtschaftlicher Nutzung für Nordeuropa, Mitteleuropa und Südeuropa erklären/ Warum verändern sich Klima und Vegetation in Europa von Norden nach Süden und von Westen nach Osten? Warum friert die norwegische Küste im Gegensatz zur schwedischen Küste im Winter nicht zu? Methode: Klimadiagramm auswerten Gradnetz, Temperatur, Niederschlag, Amplitude, arid, humid Mittelmeerklima, Hartlaubvegetation Klimazone, subpolare Zone, gemäßigte Zone, subtropische Zone, Vegetationszone, Tundra, borealer Nadelwald, Laubwald, Mischwald, Hartlaubvegetation, Steppe, maritimes Klima, kontinentales Klima, Übergangsklima PA, GA, Think- Pair-Share, PA, Share, LV, EA, Think- Pair-Share, Share, PA, Kompetenzen überprüfen und anwenden (siehe oben) Differenzierung: EA, PA,

23 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 23 Kapitel 9: Natur- und Kulturräume Europas (S ) Thema/Seite Natur- und Kulturräume Europas (S. 96/97) Wir präsentieren mithilfe eines Wandplakats (S. 98/99) KC/ 0,05 0,95 Prozessbezogene Kompetenzen: Die SuS können (hier: vorrangige Kompetenzen) OK: Orientierungskompetenz AK: Analysekompetenz UK: Urteilskompetenz HK: Handlungskompetenz MK: Methodenkompetenz Bezug zum Bildungsplan 206 Gymnasium Inhaltsbezogene Kompetenzen: Die SuS können / Problematisierung Bilder Einstieg: Weshalb sind die dargestellten Räume interessante Landschaften? Wo könnten die Bilder aufgenommen sein? Bilder, zur Verdeutlichung von Strukturen und Prozessen als Wandplakat geogr. Sachverhalte [ ] zielgerecht kommunizieren Ein Wandplakat richtig präsentieren, aber wie? Arbeitsbegriffe Stunden Unterrichtsformen (Empfehlung) Methode: Wandplakat erstellen und präsentieren Share Hinweis: Einer der europäischen Großräume, Nordeuropa oder Südeuropa*, ist im Rahmen des Kerncurriculums in Form einer fragengeleiteten Raumanalyse im Unterricht zu erarbeiten. Teilfragen lassen sich aus der Problematisierung der Doppelseiten-Themen entwickeln. Im themendifferenzierten, schülerzentrierten Unterricht wäre es auch möglich alle Themen Nordeuropas und Südeuropas in Kleingruppen erarbeiten zu lassen. Dabei könnte jede Gruppe ein Thema Nordeuropas oder Südeuropas unter einer Fragestellung untersuchen und als Lernprodukt ein Wandplakat erstellen. Dieses wird im Rahmen einer Marktplatzpräsentation von der jeweiligen Schülergruppe vorgestellt. Der Stundenbedarf hängt von der gewählten Unterrichtsform ab. Einstieg: ausgewählte Bilder aus Nordeuropa oder/und Südeuropa. Mögliche Leitfrage: Wie gut sind die Menschen an ihren Lebensraum angepasst? Inhaltliche Problematisierung der Raumanalyse Nordeuropa oder Südeuropa Abgrenzen des Untersuchungsraumes Entwicklung der Teilfragen Square-Share,

24 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 24 GEO-Pfade: Leben im hohen Norden eine Herausforderung (S. 200/20) Nordeuropas Landschaften eine reizvolle Vielfalt (S. 202/203) Holz der unerschöpfliche Reichtum Finnlands? (S. 204/205) GEO-Pfade: Fischerei Fang oder Mast im Nordatlantik (S. 206/207) HK: 2.4. lösungsorientierte, zur Verdeutlichung von Strukturen und Prozessen als Tabelle ein Profil, Klimadiagramme, Bilder, Texte Karten, Diagramme, Bilder, eine Karte, ein Diagramm, eine Klimatabelle, eine Statistik, Bilder, Inwiefern ist das Leben im hohen Norden eine Herausforderung für die Menschen? () charakteristische Oberflächenformen in Europa an folgendem Raumbeispiel Warum bieten gerade die Landschaften Nordeuropas eine so reizvolle Vielfalt? Welche wirtschaftliche Bedeutung hat der Waldreichtum Finnlands? () anhand eines Betriebsbeispiels den Zusammenhang von landwirtschaftlicher Produktion, naturräumlicher Ausstattung und Markt Nomade borealer Nadelwald, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft Fischerei, Überfischung, Aquakultur, Massentierhaltung PA, Lerntempoduett (Interessendifferenzierung), Gletscher, Fjord, Fjell, Schären, Seenplatte, Skandinavisches Gebirge, Skandinavische Halbinsel Share, GA differenziert, PA, GA (differenziert) der Seydlitz- App)

25 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 25 HK: 2.4. lösungsorientierte, Wie kann der Fischverzehr, zum Beispiel in Deutschland, gesichert werden? Grüne Energie Islands unendliche Naturquellen? (S. 208/209) Urlaub in Nordeuropa ein TRaumerlebnis (S. 20/2) *GEO-Pfade: Leben im tiefen Süden Europas eine Herausforderung (S. 22/23) HK: 2.4. lösungsorientierte, HK: 2.4. lösungsorientierte, Karten, ein Diagramm, Bilder, Texte Karten, Bilder, zur Verdeutlichung von Strukturen und Prozessen als Wandplakat geogr. Sachverhalte auch unter Verwendung digitaler Medien zielgerecht kommunizieren Inwiefern sind die Grünen Energiequellen Islands unendliche Naturquellen? (3) anhand [ ] einer ausgewählten Region Europas die Wirkung des Dienstleistungsbereichs auf den Raum altersgemäß erörtern und Möglichkeiten einer nachhaltigen Nutzung Inwiefern kann Urlaub in Nordeuropa ein TRaumerlebnis sein? Inwiefern ist das Leben im Süden Europas eine Herausforderung für die Menschen? Tourismus, nachhaltiger Tourismus, Individualtourismus Polarkreis, Magma, Erdwärmequelle, Wasserkraft Share, GA differenziert, PA, PA, Share differenziert, GA, PA, Lerntempoduett (Interessendifferenzierung),

26 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 26 *Erdbeben Zerstörung in Sekunden (S. 24/25) *Stromboli Feuerspucker oder Pulverfass? (S. 26/27) *Huertas Obst und Gemüse aus Spanien das ganze Jahr (S. 28/29) *Vespa und Co von der genialen Idee zur Weltmarke (S. 220/22) und Karten, eine Mindmap, eine Statistik, Bilder, eine Karte, Modelle, Bilder, zur Verdeutlichung von Strukturen und Prozessen als Skizze ein Klimadiagramm, eine Klimatabelle, ein Diagramm, eine Tabelle, Bilder, Karten, eine Statistik, Bilder, zur Verdeutlichung von Strukturen und Prozessen als Säulendiagramme (4) [ ] Naturereignisse, daraus resultierende Bedrohungen und geeignete Schutzmaßnahmen Warum gibt es immer wieder heftige Erdbeben im Mittelmeerraum? (4) [ ] Naturereignisse, daraus resultierende Bedrohungen und geeignete Schutzmaßnahmen Warum bedeuten Vulkane Faszination, aber auch Gefahr? () anhand eines Betriebsbeispiels den Zusammenhang von landwirtschaftlicher Produktion, naturräumlicher Ausstattung und Markt Warum können wir das ganze Jahr hindurch mit spanischem Obst und Gemüse versorgt werden? (2) anhand eines Industriestandorts Voraussetzungen und Auswirkungen industrieller Produktion Wie konnten Vespa und Co zur Weltmarke werden? Erdbeben, Richterskala, Erdbebenherd, Naturereignis, Naturkatastrophe Schicht-/Vulkan, Vulkanausbruch, Krater, Magmakammer, Magma, Krater, Lava Bewässerungsfeldbau, Regenfeldbau, Huerta Standort, Arbeitskraft PA, Share, PA, PA, EA differenziert, GA differenziert, der Seydlitz- App)

27 Kompetenzorientierter Unterrichtsplan 5/6 Seydlitz Geographie Gymnasium Baden-Württemberg 27 *Benidorm vom Fischerdorf zur Touristenhochburg (S. 222/223) Inhaltliches Fazit der Raumanalyse Nordeuropa oder Südeuropa GEO-Training (S. 224/225) UK: kontroverse Standpunkte und Meinungen mehrperspektivisch HK: 2.4. lösungsorientierte, eine Karte, eine Klimatabelle, Bilder, Texte geogr. Sachverhalte auch unter Verwendung digitaler Medien zielgerecht kommunizieren Beantwortung der Leitfrage oder HA OK: ihre Orientierungsraster UK: kontroverse Standpunkte und Meinungen mehrperspektivisch Bilder, (3) anhand [ ] einer ausgewählten Region Europas die Wirkung des Dienstleistungsbereichs auf den Raum altersgemäß erörtern und Möglichkeiten einer nachhaltigen Nutzung Warum hat sich Benidorm vom Fischerdorf zu einer Touristenhochburg entwickelt? Tourismus, Massentourismus, nachhaltiger Tourismus Share, arbeitsteilige PA, GA, Kompetenzen überprüfen und anwenden (siehe oben) Differenzierung: EA, PA, GA,

Schulcurriculum Klassen 5 und 6

Schulcurriculum Klassen 5 und 6 Schulcurriculum Klassen 5 und 6 Fachschaft Geographie 09.10.2017 Schulcurriculum Klassen 5 und 6 für das Fach Geographie 3.1.1 Teilsystem Erdoberfäche 3.1.1.1 Grundlagen der Orientierung Inhaltsbezogene

Mehr

Geographie Curriculum 5/6

Geographie Curriculum 5/6 Geographie Curriculum 5/6 Prozessbezogene Kompetenzen (Klasse 5 + 6) beziehen sich auf alle inhaltsbezogenen Kompetenzen Orientierungskompetenz: 1. geographische Sachverhalte in topographische Raster einordnen;

Mehr

Geographie Curriculum Klasse 5

Geographie Curriculum Klasse 5 Geographie Curriculum Klasse 5 Präambel zum Fach Geographie Wissen bedeutet, durch die Oberfläche zu den Wurzeln und damit zu den Ursachen vorzudringen. Erich Fromm (1900-80) -----------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

TERRA Geographie Gymnasium Baden-Württemberg Doppeljahrgangsstufe 5/6 (104603)

TERRA Geographie Gymnasium Baden-Württemberg Doppeljahrgangsstufe 5/6 (104603) TERRA 5/6 GY Baden-Württemberg Bezug zum Bildungsplan 2016 GY Kern-(KC) Schulcurriculum (SC) Inhalt Differenzierung Orientierung 1 Geographie dein neues Fach Julias und Felix Welt Was ist Geographie? Seite

Mehr

Kompetenzen Seite TERRA 5 Baden-Württemberg Grundbegriffe Mein Schulcurriculum. 5.1 Unsere Erde Stundenansatz: 4/5 1. Unsere Erde 6/7 8/9 10/11 12/13

Kompetenzen Seite TERRA 5 Baden-Württemberg Grundbegriffe Mein Schulcurriculum. 5.1 Unsere Erde Stundenansatz: 4/5 1. Unsere Erde 6/7 8/9 10/11 12/13 5.1 Unsere Erde Stundenansatz: 9 4/5 1. Unsere Erde Die Erde im Weltall und im Sonnensystem Die Rotation der Erde Grobgliederung der Erde Darstellungsformen der Erde durch Globus und Karten Orientierung

Mehr

Kompetenzen Seite TERRA 5 Baden-Württemberg Grundbegriffe Mein Schulcurriculum. 5.1 Unsere Erde Stundenansatz: 4/5 1. Unsere Erde 6/7 8/9 10/11 12/13

Kompetenzen Seite TERRA 5 Baden-Württemberg Grundbegriffe Mein Schulcurriculum. 5.1 Unsere Erde Stundenansatz: 4/5 1. Unsere Erde 6/7 8/9 10/11 12/13 Stoffverteilungsplan TERRA Geographie Baden-Württemberg Band 5 Schule: 3-12-104901-1 Lehrer: Ihr Planer für die Jahrgangsstufe 5 Lernfelder und ihre 5.1 Unsere Erde Stundenansatz: 9 4/5 1. Unsere Erde

Mehr

Stoffverteilungsplan GWG Geographie Klassenstufe 5 Stand: Seite 1

Stoffverteilungsplan GWG Geographie Klassenstufe 5 Stand: Seite 1 Stoffverteilungsplan GWG Geographie Klassenstufe 5 Stand: 13.05.2005 Seite 1 Kerncurriculum und Schulcurriculum S. 4 7 Was ist Geographie, was GWG? Geographie Geographie Unsere Erde S. 10 13 Planet Erde

Mehr

Das ist der Arbeitsplan von zum Bereich Die Erde erkunden

Das ist der Arbeitsplan von zum Bereich Die Erde erkunden Unsere Erde Baden-Württemberg 5/6 Differenzierende Ausgabe Kapitel 1 zum Bereich Die Erde erkunden Seite Thema 10/11 Unsere Erde ein Planet im Sonnensystem 12/13 Menschen erforschen die Erde 14/15 Das

Mehr

Seyd litz 5/6. Sehroedel GEOGRAFIE. Berlin/Brandenburg

Seyd litz 5/6. Sehroedel GEOGRAFIE. Berlin/Brandenburg Seyd litz 5/6 GEOGRAFIE Berlin/Brandenburg Sehroedel 1 Unsere Erde Der Blaue Planet Orientierung im Nahraum Unsere Erde................................................. 8 Die Erde im Weltall 10 Die Erde

Mehr

Albert-Einstein-Gymnasium Ulm Curriculum (9-jähriges Gymnasium)

Albert-Einstein-Gymnasium Ulm Curriculum (9-jähriges Gymnasium) Albert-Einstein-Gymnasium Ulm Curriculum (9-jähriges Gymnasium) Geographie (GWG) Klasse 5-1 - Basis: zwei Wochenstunden in Klasse 5 1. Themenfeld: Planet Erde FACHKOMPETENZEN Die Schülerinnen und Schüler

Mehr

Fachcurriculum: Erdkunde Klasse 5 (Schönbuch-Gymnasium)

Fachcurriculum: Erdkunde Klasse 5 (Schönbuch-Gymnasium) Seite 1 Fachcurriculum: Erdkunde Klasse 5 (Schönbuch-Gymnasium) en 1. Themenfeld: Planet Erde Unsere Erde im Überblick - Kugelgestalt der Erde - Entdeckungs- und Forschungsreisen - Gradnetz und Maßstab

Mehr

Curriculum Fach: Geographie Klasse: 5/6 Hölderlin-Gymnasium Nürtingen. Geografie. Kerncurriculum und schuleignes Curriculum (integriert)

Curriculum Fach: Geographie Klasse: 5/6 Hölderlin-Gymnasium Nürtingen. Geografie. Kerncurriculum und schuleignes Curriculum (integriert) Geografie Klassenstufen 5 +6 Kerncurriculum und schuleignes Curriculum (integriert) 1.Themenfeld: Planet Erde Die Schüler/innen können die Grundstruktur unseres Sonnensystems und insbesondere die Gestalt

Mehr

Erdkunde Klasse 5 und 6

Erdkunde Klasse 5 und 6 1. Planet Erde die Grundstruktur unseres Sonnensystems und insbesondere die Gestalt der Erde darlegen; Sonnensystem, Erdrevolution, Kugelgestalt der Erde, Erdrotation, Entstehung von Tag und Nacht, Gliederung

Mehr

Albert-Einstein-Gymnasium Ulm Curriculum

Albert-Einstein-Gymnasium Ulm Curriculum Albert-Einstein-Gymnasium Ulm Curriculum Geographie (GWG) Klasse 5-1 - Basis: drei Wochenstunden in Klasse 5 (Hochbegabtenzug: 2,5 Wochenstunden) 1. Themenfeld: Planet Erde FACHKOMPETENZEN Die Schülerinnen

Mehr

TERRA Geographie 5 Gymnasium Bayern

TERRA Geographie 5 Gymnasium Bayern TERRA Geographie 5 Gymnasium Bayern Stoff-Verteilungsplan für die 5. Klasse Rahmenrichtlinien Gymnasium Bayern 5 TERRA Geographie 5 Grundbegriffe Methoden Mein Unterrichtsplan Themenbereich 5.1: Planet

Mehr

Sequenzplanung für den Abschnitt Das Leben der Menschen mit Naturrisiken auf der Basis von einer oder zwei Wochenstunden

Sequenzplanung für den Abschnitt Das Leben der Menschen mit Naturrisiken auf der Basis von einer oder zwei Wochenstunden Sequenzplanung für den Abschnitt Das Leben der Menschen mit Naturrisiken auf der Basis von einer oder zwei Wochenstunden Der Schüler kann:. Anstrich: Küstenformen und ihre Dynamik sowie die damit zusammenhängenden

Mehr

TERRA Gymnasium Sachsen 5

TERRA Gymnasium Sachsen 5 Stoffverteilungsplan TERRA Gymnasium Sachsen 5 Die Stoffverteilung basiert auf den im Lehrplan ausgewiesenen Zeitrichtwerten. Diese sind entsprechend den spezifischen Bedingungen an der Schule sowie den

Mehr

Schulcurriculum Klassen 7 und 8

Schulcurriculum Klassen 7 und 8 Schulcurriculum Klassen 7 und 8 Fachschaft Geographie 09.10.2017 Schulcurriculum Klassen 7 und 8 für das Fach Geographie Schulcurriculum Klassen 7/8 Geographie; Seite 1 von 8 Inhaltsbezogene Kompetenzen

Mehr

Unterrichtseinheit: Unsere Erde Fach/Jahrgang: Erdkunde Kl.5 G.1/1

Unterrichtseinheit: Unsere Erde Fach/Jahrgang: Erdkunde Kl.5 G.1/1 Unterrichtseinheit: Unsere Erde Fach/Jahrgang: Erdkunde Kl.5 G.1/1 Orientierungs-, Methoden- und Medienkompetenz Sprach-, Sozial- und Lernkompetenz Informationen aus einfachen Texten (z. B. Diagrammen,

Mehr

Curriculum Geographie

Curriculum Geographie Klasse 5 Kontinente und Weltmeere Orientierung auf der Erde Deutschland: Bundesländer, Gebirge, Flüsse, Städte Himmelsrichtungen Gradnetz der Erde Inhaltsverzeichnis, Register, Maßstab, Legende Arbeiten

Mehr

Orientierungshilfe G8 für die Sekundarstufe I Einstieg in die Geographie 1.1 Arbeiten wie ein Geograph

Orientierungshilfe G8 für die Sekundarstufe I Einstieg in die Geographie 1.1 Arbeiten wie ein Geograph Stoffverteilungsplan TERRA Geographie 5/6 Schule: 978-3-12-104030-8 Lehrer: TERRA Geographie 1 1. Geographie dein neues Fach Was ist Geographie? (S. 6/7) Eine Welt viele Welten? (S. 8/9) 5.1 Die Erde erkunden

Mehr

SCHULCURRICULUM DES SCHILLER-GYMNASIUMS HEIDENHEIM

SCHULCURRICULUM DES SCHILLER-GYMNASIUMS HEIDENHEIM SCHULCURRICULUM DES SCHILLER-GYMNASIUMS HEIDENHEIM FÜR GEOGRAPHIE IN KLASSE 5 & 6 Stundenzahl Inhalte / Themen Bezug zu den Standards Methoden / Verfahren KLASSE 5 4 DIE ERDE IM SONNENSYSTEM 1. THEMENFELD:

Mehr

3. Schulkonzept. Schulcurriculum (1/4) Empfohlener. Stundenumfang

3. Schulkonzept. Schulcurriculum (1/4) Empfohlener. Stundenumfang Standards für inhaltsbezogene Kompetenzen Kerncurriculum mit Operator (3/4) Schulcurriculum (1/4) Empfohlener Stundenumfang Prozessbezogene Kompetenzen Beitrag zur Leitperspektive Fachspezifika / Didakt.-method.

Mehr

TERRA Erdkunde 1 Gymnasium Nordrhein-Westfalen Arbeitsbuch mit ebook Ihr Planer für das Schuljahr: Abgleich mit dem Kernlehrplan Erdkunde

TERRA Erdkunde 1 Gymnasium Nordrhein-Westfalen Arbeitsbuch mit ebook Ihr Planer für das Schuljahr: Abgleich mit dem Kernlehrplan Erdkunde 1. Sich orientieren (S. 4-21) Auftakt: Sich orientieren (S. 4) * Was ist Geographie? (S. 5) Auf die Wahrnehmung kommt es an - Mental Maps (S. 6) Wo ich lebe und lerne (S. 7) Vom Luftbild zur Karte (S.

Mehr

Fachcurriculum Erdkunde Klassen 6 (G9)

Fachcurriculum Erdkunde Klassen 6 (G9) Ludwig-Georgs-Gymnasium Darmstadt Fachcurriculum Erdkunde Klassen 6 (G9) Stand: 24.11.2015 Inhaltsübersicht: Jahrgang 6 Orientierung auf der Erde Erkundung des Nahraums Topographische Grundkenntnisse Deutschlands

Mehr

Seydlitz 1 ERDKUNDE. Hessen. Schroedel

Seydlitz 1 ERDKUNDE. Hessen. Schroedel Seydlitz 1 ERDKUNDE Hessen Schroedel 1 Orientierung in Nah und Fern Mein Schulort - mein Schulweg............................... 10 Kartenzeichen und Legende.................................. 12 Stimmt

Mehr

1. Unterrichtseinheit: Das Klima Europas Fach/Jahrgang: Erdkunde Kl.7

1. Unterrichtseinheit: Das Klima Europas Fach/Jahrgang: Erdkunde Kl.7 1. Unterrichtseinheit: Das Klima Europas Fach/Jahrgang: Erdkunde Kl.7 Orientierungs-, Methoden-, Medien-und Analysekompetenz Sprach-, Sozial- und Lernkompetenz Analyse der Klimafaktoren und deren Auswirkungen

Mehr

Jahrgang Fach: 5 Erdkunde Themenfeld: Das neue Fach Erdkunde Unterrichtsinhalt/Unterrichtsvorhaben/ Lernsituation: Handwerkszeug und Basiswissen

Jahrgang Fach: 5 Erdkunde Themenfeld: Das neue Fach Erdkunde Unterrichtsinhalt/Unterrichtsvorhaben/ Lernsituation: Handwerkszeug und Basiswissen 5 Erdkunde Das neue Fach Erdkunde Handwerkszeug und Basiswissen Umgang mit dem Atlas Kontinente und Meere Kugelgestalt der Erde Luftbild-Karte-Stadtplan Himmelsrichtungen Maßstab Längen- und Breitengrade

Mehr

Vorschlag für einen schuleigenen Arbeitsplan mit Seydlitz Erdkunde 5/6 Realschule Niedersachsen (ISBN )

Vorschlag für einen schuleigenen Arbeitsplan mit Seydlitz Erdkunde 5/6 Realschule Niedersachsen (ISBN ) Vorschlag für einen schuleigenen Arbeitsplan mit Seydlitz Erdkunde 5/6 Realschule Niedersachsen (ISBN 978-3-507-52865-9) Inhalt des Schülerbandes Kompetenzbereiche 1 Wir erkunden den Nahraum inhaltsbezogene

Mehr

Schulcurriculum: Erdkunde

Schulcurriculum: Erdkunde Schulcurriculum: Erdkunde Klasse 5 In den Jahrgangsstufen 5 wird das Fach Erdkunde am Gymnasium Rheinkamp zweistündig auf Deutsch unterrichtet. Zumeist findet der Erdkunde- Unterricht wöchentlich in einer

Mehr

Erdkunde in der Jahrgangsstufe 5 (1. Halbjahr)

Erdkunde in der Jahrgangsstufe 5 (1. Halbjahr) Erdkunde in der Jahrgangsstufe 5 (1. Halbjahr) Themenfelder Unterrichtsreihen Einführung Bezugsräume und Atlaskarten Fachinhalte Fachmethoden Kompetenzen laut Kernlehrplan 1. Erdkunde dein neues Fach 2.

Mehr

Kerncurriculum Erdkunde HEG Jahrgang 5/6

Kerncurriculum Erdkunde HEG Jahrgang 5/6 Themen (Stundenumfang) 5.Klasse Schwerpunktkompetenzen Raumbeispiele/ regionale Schwerpunkte Fachbegriffe/ topographische Kenntnisse Medien/ Methode/ Material Zusatz/ LB- Seiten 1. Orientierung im (Nah-)Raum

Mehr

Stoffverteilungsplan WZG 1 (Klasse 5/6)

Stoffverteilungsplan WZG 1 (Klasse 5/6) Stoffverteilungsplan WZG 1 (Klasse 5/6) Woche Kapitel Buchseiten 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Lebensraum Schule 6 25 - Wir lernen uns kennen - Wir erkunden unsere Schule - Wir gestalten unseren Klassenraum

Mehr

Lehrer: Wissensbestände/ Hilfsmittel. Planetare Merkmale der Erde Orientierung auf der Erde

Lehrer: Wissensbestände/ Hilfsmittel. Planetare Merkmale der Erde Orientierung auf der Erde Stoffverteilungsplan TERRA Geographie Sachsen-Anhalt Band 1, Klasse 5/6 (978-3-12-104043-8) Abgleich mit dem Fachlehrplan Gymnasium 2016/2017 Schule: Lehrer: Fachlehrplan Gymnasium Die Erde als Planet

Mehr

Gymnasium an der Vechte - Fachbereich Erdkunde - Schulcurriculum Jg. 5 (Stand August 2016)

Gymnasium an der Vechte - Fachbereich Erdkunde - Schulcurriculum Jg. 5 (Stand August 2016) 1. Unser Planet Erde Kernthema: Orientierung im Raum (Buch S. 6-22) Erdkunde Was ist das? System Erde Planet Erde Der Globus - ein Modell der Erde Rekorde der Erde Erde, Welt, Sonnensystem lernen das neue

Mehr

Stoffverteilungsplan TERRA Geographie Klasse 6 Mittelschule Sachsen

Stoffverteilungsplan TERRA Geographie Klasse 6 Mittelschule Sachsen Stoffverteilungsplan Geographie Klasse 6 Mittelschule Sachsen Schule Klasse Schuljahr Lehrkraft Stoffgebiet, Lehrplanbezug Stunden Thema in Lernbereich : Europa im Überblick 7 Kennen der Vielgestaltigkeit

Mehr

GY SHS: Erdkunde Curriculum SI Jahrgang 5

GY SHS: Erdkunde Curriculum SI Jahrgang 5 GY SHS: Erdkunde Curriculum SI 2008 Stand : 25.04.2013 Jahrgang 5 Inhaltsfeld 1: Zusammenleben in unterschiedlich strukturierten Siedlungen Inhaltsfelder Terra-Kapitel Kompetenzen Sonstiges Bereich GL

Mehr

Kompetenzorientiertes Fachcurriculum Erdkunde Klasse 5, 1. Lernhalbjahr, Weidigschule Butzbach

Kompetenzorientiertes Fachcurriculum Erdkunde Klasse 5, 1. Lernhalbjahr, Weidigschule Butzbach Kompetenzorientiertes Fachcurriculum Erdkunde Klasse 5, 1. Lernhalbjahr, Weidigschule Butzbach Thema der Unterrichtssequenz Erkundung des Nahraums Orientierung Umwelt Inhalt/ Konzeptbezogene Sachverhalte

Mehr

Diercke Weltatlas ( ) Abgleich mit dem Rahmenplan der allgemein bildenden Schulen, Klasse 5 und 6, Mecklenburg-Vorpommern, Geographie

Diercke Weltatlas ( ) Abgleich mit dem Rahmenplan der allgemein bildenden Schulen, Klasse 5 und 6, Mecklenburg-Vorpommern, Geographie Jahrgangsstufe 5 4.1 Die Erde Lebensraum der Menschen Planet Erde - Gestalt der Erde - Bewegungen und ihre Folgen Orientierung auf dem Globus Gradnetz der Erde: 10.1 Die Erde aus Mondsicht: 322.2 Die Bahn

Mehr

Klasse 5: - führen unter begrenzter Fragestellung einen Erkundungsgang durch, - stellen die Ergebnisse ihrer Arbeit in geeigneter

Klasse 5: - führen unter begrenzter Fragestellung einen Erkundungsgang durch, - stellen die Ergebnisse ihrer Arbeit in geeigneter Klasse 5: 1. Inhaltsfeld: Zusammenleben in strukturierten Siedlungen Sachkompetenz Methodenkompetenz Urteilskompetenz Handlungskompetenz Schwerpunkte Raum Thema Die Schüler/innen - unterscheiden Siedlungen

Mehr

Unser Bestes für Niedersachsen. Stoffverteilungsplan TERRA 5/6 für Gymnasien in Niedersachsen

Unser Bestes für Niedersachsen. Stoffverteilungsplan TERRA 5/6 für Gymnasien in Niedersachsen Unser Bestes für Niedersachsen Stoffverteilungsplan TERRA 5/6 für Gymnasien in Niedersachsen Stoffverteilungsplan für die Arbeit mit TERRA 5/6 an Gymnasien in Niedersachsen Theoretisch verfügbare Stundenzahl

Mehr

TERRA Erdkunde 5/6 Gymnasium Niedersachsen

TERRA Erdkunde 5/6 Gymnasium Niedersachsen TERRA Erdkunde 5/6 Gymnasium Niedersachsen Abgleich mit dem Kerncurriculum Erdkunde für das Gymnasium Schuljahrgang 5/6 und der neuen Stundentafel. Im Schuljahr 2009/2010 kann bei 2-stündigem Unterricht

Mehr

Schwerpunktkompetenz, weitere Kompetenzen (Kompetenzbereiche) Einheit / Themen Stundenzahl. Seiten Material, Atlasseite 8, 14-15, Kompass

Schwerpunktkompetenz, weitere Kompetenzen (Kompetenzbereiche) Einheit / Themen Stundenzahl. Seiten Material, Atlasseite 8, 14-15, Kompass Schulinterner Lehrplan Jahrgang 5 für neues KC (1.8.15) Schuljahr 2015 / 2016 2-stündig eingeführtes Schulbuch: Diercke Erdkunde 5/6 (alt, von 2004) ISBN 3-14-114347-1 eingeführter Atlas: Diercke Weltatlas

Mehr

Lehrplan Erdkunde ab Schuljahr 2017/2018 (Überarbeitete Version vom 09. Juni 2017) Klassenstufe 5 (2 Unterrichtsstunden)

Lehrplan Erdkunde ab Schuljahr 2017/2018 (Überarbeitete Version vom 09. Juni 2017) Klassenstufe 5 (2 Unterrichtsstunden) Lehrplan Erdkunde ab Schuljahr 2017/2018 (Überarbeitete Version vom 09. Juni 2017) Klassenstufe 5 (2 Unterrichtsstunden) Erdkunde ein neues Fach Heftführung Sich orientieren: Karten/Stadtplan Maßstab,

Mehr

Stoffverteilungsplan Grundschule 5/6 BE/BB

Stoffverteilungsplan Grundschule 5/6 BE/BB Themenfelder nach RLP Themen in TERRA Kompetenzen nach RLP Grundbegriffe Stundenzahl 1. Unsere Erde ein geografischer Überblick Was ist Geografie? (8/9) Geografie die Einordnung der Erde in das Sonnensystem

Mehr

Bildungsplan 2016 Sekundarstufe I

Bildungsplan 2016 Sekundarstufe I Bildungsplan 2016 Sekundarstufe I Beispielcurriculum für das Fach Geographie Landesinstitut für Schulentwicklung Klassen 5/6 Beispiel 1 Qualitätsentwicklun g und Evaluation Schulentwicklung und empirische

Mehr

Steinbart-Gymnasium Duisburg. Fachschaft Erdkunde Schulinternes Curriculum G8. Jgst.5

Steinbart-Gymnasium Duisburg. Fachschaft Erdkunde Schulinternes Curriculum G8. Jgst.5 Steinbart-Gymnasium Duisburg Fachschaft Erdkunde Schulinternes Curriculum G8 Jgst.5 Die Oberthemen sind obligatorisch zu behandeln. Die Unterpunkte werden je nach gegebenen Rahmenbedingungen erarbeitet.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einführung in unser neues Fach 10

Inhaltsverzeichnis. Einführung in unser neues Fach 10 Einführung in unser neues Fach 10 Gesellschaftslehre was ist das?.................... 12 Menschen leben in Zeit und Raum................... 14 Meine Geschichte.............................. 16 Methoden

Mehr

Themen in TERRA 1 Gymnasium Nordrhein-Westfalen * = fakultativ (über KLP hinaus) Problemfelder und zentrale Inhalts- und Problemaspekte

Themen in TERRA 1 Gymnasium Nordrhein-Westfalen * = fakultativ (über KLP hinaus) Problemfelder und zentrale Inhalts- und Problemaspekte * 1. Erdkunde - dein neues Fach (S.6-17) * Auftakt: Erdkunde - dein neues Fach (S.6/7) * Planet Erde (S.8/9) * Unser einzigartiger Planet (S.10/11) * und was der Mensch daraus macht (S.12/13) * Die Erde

Mehr

Albert-Einstein-Gymnasium Ulm Curriculum

Albert-Einstein-Gymnasium Ulm Curriculum Albert-Einstein-Gymnasium Ulm Curriculum Geographie (GWG) Klasse 6-1 - Basis: eine Wochenstunde in Klasse 6 (bilingualer Zug: 2 Wochenstunden; Hochbegabtenzug: 1,5 Wochenstunden) Vorbemerkungen zum bilingualen

Mehr

Kompetenzorientiertes Fachcurriculum Erdkunde Klasse 6, 1. Lernhalbjahr, Weidigschule Butzbach

Kompetenzorientiertes Fachcurriculum Erdkunde Klasse 6, 1. Lernhalbjahr, Weidigschule Butzbach Kompetenzorientiertes Fachcurriculum Erdkunde Klasse 6, 1. Lernhalbjahr, Weidigschule Butzbach Thema der Unterrichtssequenz Klima Europas Inhalt/ Konzeptbezogene Sachverhalte Orientierung in Europa Klima

Mehr

Umsetzung der Bildungsstandards mithilfe des Lehrwerks TERRA GWG Geographie Wirtschaft 1 für Gymnasien in Baden-Württemberg

Umsetzung der Bildungsstandards mithilfe des Lehrwerks TERRA GWG Geographie Wirtschaft 1 für Gymnasien in Baden-Württemberg Geographie Unser Planet Erde Stoffverteilungsplan TERRA GWG Geographie Gymnasium Baden-Württemberg Band 5 Schule: 978-3-12-104601-0 Lehrer: Umsetzung der Bildungsstandards mithilfe des Lehrwerks TERRA

Mehr

Erdkunde in der Jahrgangsstufe 7 (1. Halbjahr)

Erdkunde in der Jahrgangsstufe 7 (1. Halbjahr) Erdkunde in der Jahrgangsstufe 7 (1. Halbjahr) Themenfelder Unterrichtsreihen Bezugsräume und Atlaskarten Fachinhalte Fachmethoden Kompetenzen laut Kernlehrplan Einführung 1. Die Welt entdecken Themenfeld

Mehr

Ich kann die Lage des Schwarzwaldes innerhalb von Baden-Württemberg beschreiben. (S. 126, S. 222)

Ich kann die Lage des Schwarzwaldes innerhalb von Baden-Württemberg beschreiben. (S. 126, S. 222) 1 Sich orientieren (Orientierungskompetenz) Ich kann die Lage des Schwarzwaldes innerhalb von Baden-Württemberg beschreiben. (S. 126, S. 222) 1 Ergänze den Lückentext durch passende Lagebeschreibungen

Mehr

Seite Bezüge zu konkretisierten Kompetenzerwartungen des Kernlehrplans Wichtige Begriffe. Realschule Gesamtschule Hauptschule

Seite Bezüge zu konkretisierten Kompetenzerwartungen des Kernlehrplans Wichtige Begriffe. Realschule Gesamtschule Hauptschule Themenblock 1: Unsere Erde 1 Das ist Erdkunde! 8/9 Einführung in die Aufgaben des neuen Faches Erdkunde 1 Die Erde eine Kugel 10/11 Kugelgestalt der Erde beschreiben grundlegende Merkmale der Erde (Kugelgestalt)

Mehr

LehrplanPLUS Gymnasium Geographie Klasse 5. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick. 1. Wissensorientierung/Kompetenzorientierung

LehrplanPLUS Gymnasium Geographie Klasse 5. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick. 1. Wissensorientierung/Kompetenzorientierung Gymnasium Geographie Klasse 5 Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick Im Fach Geographie beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit raumbezogenen Strukturen und Prozessen auf der Erde. Oberstes

Mehr

Geographie. 1. Schuljahr Oberstufe

Geographie. 1. Schuljahr Oberstufe Geographie 1. Schuljahr Oberstufe 2 1. Überblick Erde 1 - Alle Kontinente und Ozeane benennen und ihre Lage auf einer Weltkarte zeigen - Die Kontinente ihrer Grösse nach aufzählen - Zwischen topographischen

Mehr

Bildungsplan 2016 Gymnasium

Bildungsplan 2016 Gymnasium Bildungsplan 2016 Gymnasium Beispielcurriculum für das Fach Geographie Landesinstitut für Schulentwicklung Klassen 5/6 Beispiel 1 Qualitätsentwicklu ng und Evaluation Schulentwicklung und empirische Bildungsforschun

Mehr

MS Naturns Fachcurriculum Geographie überarbeitet Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse - Der Schüler/die Schülerin kann/kennt:

MS Naturns Fachcurriculum Geographie überarbeitet Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse - Der Schüler/die Schülerin kann/kennt: Jahrgangsstufe: 1. Klasse - Geographie Themen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse - Der Schüler/die Schülerin kann/kennt: Einführung in das Fach Geographie: fachspezifische Arbeitsmittel und Methoden

Mehr

TERRA Geographie Gymnasium Rheinland-Pfalz Ihr Planer für die Doppeljahrgangsstufe 5/6

TERRA Geographie Gymnasium Rheinland-Pfalz Ihr Planer für die Doppeljahrgangsstufe 5/6 1. Orientierung in Rheinland-Pfalz und Deutschland Themenblock 1: Sich orientieren Leitfragen: Wo leben wir im Bundesland Rheinland-Pfalz? Welche Raumstrukturen prägen unser Bundesland? Was macht verschiedene

Mehr

6. LEBENS- UND WIRTSCHAFTS- RÄUME DER ERDE

6. LEBENS- UND WIRTSCHAFTS- RÄUME DER ERDE 6. LEBENS- UND WIRTSCHAFTS- RÄUME DER ERDE. Ein Planet für über 6 Milliarden Wie viele Menschen leben auf der Erde und wo leben sie? Es gibt bereits über 6 Milliarden Menschen auf der Erde. Mehr als die

Mehr

Inhalte Schulcurriculum (1/4 der Jahresstunden)

Inhalte Schulcurriculum (1/4 der Jahresstunden) Geographie: Curriculum Jahrgang 7 Jahresstundenzahl des Faches: 35 Schulwochen x 1 (Wochenstundenzahl laut Kontingentstundentafel) = 35 (Klasse 7) Themenblöcke Klasse 5 / Stundenanzahl 1 Teilsystem Erdoberfläche

Mehr

Lehrplanbezug Stunden Fachbegriffe Themen in TERRA (kursiv = Zusatzangebote) Seiten

Lehrplanbezug Stunden Fachbegriffe Themen in TERRA (kursiv = Zusatzangebote) Seiten Unterrichtsplan TERRA Geographie Gymnasium Sachsen Band 0 Schule: 978-3--006- Lehrer: Ihr Planer für die Jahrgangsstufe 0 Lehrplanbezug Stunden Fachbegriffe Themen in TERRA (kursiv = Zusatzangebote) Seiten.

Mehr

- Leben mit der Kälte (S. 6/7, Mobilitätskonzept,

- Leben mit der Kälte (S. 6/7, Mobilitätskonzept, Klasse 7 Inhalte/ Themen Raumbeispiele Kompetenzen Lehrwerke/ Hilfsmittel: Terra 7/8, Klett-Verlag, Fachzeitschriften (Praxis Geographie, geographie heute usw.) 1. Leben in der Kalten Zone - Leben mit

Mehr

Unser Lehrplan für das Fach Gesellschaftslehre (Geschichte Erdkunde Politik) Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Unser Lehrplan für das Fach Gesellschaftslehre (Geschichte Erdkunde Politik) Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, das neue Fach Gesellschaftslehre (GL) besteht aus den Teilbereichen Geschichte, Erdkunde und Politik. Dabei geht es vor allem um den Menschen und sein Handeln in der Vergangenheit,

Mehr

Stoffverteilungsplan Hauptschule Nordrhein-Westfalen

Stoffverteilungsplan Hauptschule Nordrhein-Westfalen Stoffverteilungsplan Hauptschule Nordrhein-Westfalen weltweit Band 1 Schule: fakultativ Lehrer: obligatorisch Thema in weltweit 5/6 Kapitel 1 Unsere Erde (8-25) Vermittelte Kompetenzen Der Globus: ein

Mehr

Lehr-/Arbeitsbuch: Terra, Erdkunde 5, Klett

Lehr-/Arbeitsbuch: Terra, Erdkunde 5, Klett 1 Schulinternes Curriculum des Fachs Erdkunde Jahrgangsstufe: 5 Lehr-/Arbeitsbuch: Terra, Erdkunde 5, Klett Thematischer Schwerpunkt: Leben in Stadt und Dorf Unterrichtswochen: 8 Materialien: Buch, S.

Mehr

Planet Erde: Jahreszeiten, Klima- und Vegetationszonen (G 7.1)

Planet Erde: Jahreszeiten, Klima- und Vegetationszonen (G 7.1) Planet Erde: Jahreszeiten, Klima- und Vegetationszonen (G 7.1) 1. Thema: Planet Erde Jahreszeiten, Klima- und Vegetationszonen entstehen durch unterschiedliche Sonneneinstrahlung Was sollen meine SuS am

Mehr

Schulinternes Curriculum des LLGs für das Fach Erdkunde in der Sekundarstufe I (G8)

Schulinternes Curriculum des LLGs für das Fach Erdkunde in der Sekundarstufe I (G8) Schulinternes Curriculum des LLGs für das Fach Erdkunde in der Sekundarstufe I (G8) Jahrgangsstufe 5 Am Ende der Doppeljahrgangsstufe 5/6 sollen die Schülerinnen und Schüler über die nachfolgenden Kompetenzen

Mehr

Hinweise auf das Schülerbuch. Fakultative Vorschläge. Aufgepasst Seite 6-9. Seite Seite 16-17

Hinweise auf das Schülerbuch. Fakultative Vorschläge. Aufgepasst Seite 6-9. Seite Seite 16-17 Vorschlag für einen Stoffverteilungsplan (Erdkunde, Realschule) Jahrgangsstufe 5 Inhaltsfelder des Kerncurriculums Hauptthema und Unterrichtsstunden Unterthemen Hinweise auf das Fakultative Vorschläge

Mehr

Vorschlag für ein passgenaues Geocurriculum zum Seydlitz Geographie 1 Gymnasium Hessen

Vorschlag für ein passgenaues Geocurriculum zum Seydlitz Geographie 1 Gymnasium Hessen Kompetenzorientierter Unterrichtsplan Seydlitz Geographie Gymnasium Hessen 1 Vorschlag für ein passgenaues Geocurriculum zum Seydlitz Geographie 1 Gymnasium Hessen Klasse 5 Thema Sten ca. Orientierung

Mehr

Topografische Grundkenntnisse

Topografische Grundkenntnisse Campe-Gymnasium Holzminden Curriculum Erdkunde Ab 01.02.2016 Jahrgang:5/6 Buch: TERRA, Erdkunde 1, Niedersachsen, Klett Verlag, 2015 Atlas: Diercke Weltatlas, die nahezu in jeder Stunde ihren Stellenwert

Mehr

Dokumentationsmaske Andreas Schule / Arbeit am SchiC Teil C Fach: Geographie. Vernetzung 1. Hj.

Dokumentationsmaske Andreas Schule / Arbeit am SchiC Teil C Fach: Geographie. Vernetzung 1. Hj. Dokumentationsmaske Andreas Schule / Arbeit am SchiC Teil C Fach: Geographie Oktober 2016 Unterrichtseinheit / Inhalt Kompetenzniveau E (für Klasse 7) Methoden Schwerpunkte der Sprach- und Medienbildung

Mehr

Vorschlag informeller Test zu den Themen Die Grundlagen der Erde sowie Orientierung und Karten

Vorschlag informeller Test zu den Themen Die Grundlagen der Erde sowie Orientierung und Karten Vorschlag informeller Test zu den Themen Die Grundlagen der Erde sowie Orientierung und Karten Ziele Erklären können, warum es Tag und Nacht gibt Die Drehbewegungen der Erde erläutern können Über das Gradnetz

Mehr

Geographie 5. Lernbereich 1: Einführung in das Fach (ca. 8 Std.) Lernbereich 2: Planet Erde (ca. 8 Std.) Kompetenzerwartungen

Geographie 5. Lernbereich 1: Einführung in das Fach (ca. 8 Std.) Lernbereich 2: Planet Erde (ca. 8 Std.) Kompetenzerwartungen Lernbereich 1: Einführung in das Fach (ca. 8 Std.) benennen unter Einbeziehung ihres Vorwissens aus dem Heimat- und Sachunterricht der Grundschule überblicksartig zentrale Themenfelder und Fragestellungen

Mehr

Grundwissen Geographie 5. Jahrgangsstufe. 1. Orientierung

Grundwissen Geographie 5. Jahrgangsstufe. 1. Orientierung Grundwissen Geographie 5. Jahrgangsstufe 1. Orientierung Äquator Erdteil (Kontinent) Geographische Lage: a) geographische Breite b) geographische Länge Globus Gradnetz Höhe: a) absolute Höhe b) relative

Mehr

Methodenseiten der Schulbücher Klasse 5-10

Methodenseiten der Schulbücher Klasse 5-10 Methodenseiten der Schulbücher Klasse 5-10 Bild/Luftbild Diercke Seydlitz Terra Sonstiges Bild analysieren Band 1: Seite 70 Band 1: Seite 74,75 Band 1: Seite 108 Band 2: Seite 46,47 Band 2: Seite 146,147

Mehr

AUDIOVISUELLE MEDIEN Fakultät I, Institut für Sozialwissenschaften GEOGRAPHIE

AUDIOVISUELLE MEDIEN Fakultät I, Institut für Sozialwissenschaften GEOGRAPHIE AUDIOVISUELLE MEDIEN Fakultät I, Institut für Sozialwissenschaften GEOGRAPHIE (A) Mit Angabe zum Erscheinungsjahr Nr. Titel Laufzeit Medium Jahr Sprachen Ausstattung 1 Erdbeben Earthquakes ca. 66 min.

Mehr

Schulcurriculum Erdkunde

Schulcurriculum Erdkunde Schulcurriculum Erdkunde Jahrgangsstufe EF Die Methoden- und Handlungskompetenzen werden ausschließlich inhaltsfeldübergreifend angelegt. Methodenkompetenz orientieren sich unmittelbar vor Ort und mittelbar

Mehr

Schulcurriculum Erdkunde Stufe 6

Schulcurriculum Erdkunde Stufe 6 Schulcurriculum Erdkunde Stufe 6 Erdkunde wird in der Stufe 6 einstündig (60 Minuten) unterrichtet. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt dabei auf der Orientierung der Erde und das Erkunden des Nahraums.

Mehr

Die Bundesrepublik Deutschland

Die Bundesrepublik Deutschland - 1 - Dossier Landeskunde Die Bundesrepublik Deutschland - 2 - DIE BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Die natürlichen Grenzen Deutschlands sind die Nord- und Ostsee im Norden, die Alpen im Süden, der Rhein im

Mehr

Schulinternes Curriculum Erdkunde Sekundarstufe I (Kl. 5 & 6) Stand: Oktober 2012

Schulinternes Curriculum Erdkunde Sekundarstufe I (Kl. 5 & 6) Stand: Oktober 2012 Schulinternes Curriculum Erdkunde Sekundarstufe I (Kl. 5 & 6) Stand: Oktober 2012 Fach: Erdkunde Stand: Oktober 2012 Fachvorsitzender: Do Erdkunde: Schulinternes Curriculum für die Realschule Jahrgangsstufe

Mehr

Kern- und Schulcurriculum GWG / Geographie Klasse 7/8. Stand Schuljahr 2009/10

Kern- und Schulcurriculum GWG / Geographie Klasse 7/8. Stand Schuljahr 2009/10 Kern- und Schulcurriculum GWG / Geographie Klasse 7/8 Stand Schuljahr 2009/10 Themenfeld Inhalte / Raum Fachspezifische und allgemeine Arbeitsweisen Ziele geographischer Bildung Schulcurriculum Ausbildung

Mehr

Paul-Klee-Gymnasium Overath ERDKUNDE Inhalte & Kompetenzen Klasse 7

Paul-Klee-Gymnasium Overath ERDKUNDE Inhalte & Kompetenzen Klasse 7 Grundlage: Kernlehrplan für das Gymnasium Sekundarstufe I (G8) in NRW: Erdkunde (2007) (http://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/upload/lehrplaene_download/gymnasium_g8 /gym8_erdkunde.pdf) Lehr- und

Mehr

Fach: Geographie Klasse 5/6

Fach: Geographie Klasse 5/6 Fach: Geographie Klasse 5/6 Kerncurriculum Schulcurriculum Hinweise Anhand von Betriebsbeispielen Zusammenhänge der landwirtschaftlichen Produktion in ihrer Abhängigkeit von Naturfaktoren, Produktionsfaktoren

Mehr

Kern- und Schulcurriculum GWG / Geographie Klasse 5/6. Stand Schuljahr 2009/10

Kern- und Schulcurriculum GWG / Geographie Klasse 5/6. Stand Schuljahr 2009/10 Kern- und Schulcurriculum GWG / Geographie Klasse 5/6 Stand Schuljahr 2009/10 Themenfeld Inhalte / Raum Fachspezifische u. allgem. Arbeitsweisen Basisbegriffe Ziele geographischer Bildung Schulcurriculum

Mehr

Ansätzen zu beurteilen. und geografische Erkenntnisse. dem Hintergrund bestehender. und zu bewerten. sich im Gespräch mit anderen darüber

Ansätzen zu beurteilen. und geografische Erkenntnisse. dem Hintergrund bestehender. und zu bewerten. sich im Gespräch mit anderen darüber Inhalt Kompetenzbereiche 1 Orientierung in Nah und Fern inhaltsbezogene Kompetenzen 2 Leben an der Nordsee und in den Alpen prozessbezogene Kompetenzen 3 Leben auf dem Land und in der Stadt 4 Urlaub in

Mehr

Lehrplan Erdkunde ab Schuljahr 2012/2013 (Überarbeitete Version vom 9.Mai 2012) Klassenstufe 5 (2 Unterrichtsstunden)

Lehrplan Erdkunde ab Schuljahr 2012/2013 (Überarbeitete Version vom 9.Mai 2012) Klassenstufe 5 (2 Unterrichtsstunden) Lehrplan Erdkunde ab Schuljahr 2012/2013 (Überarbeitete Version vom 9.Mai 2012) Klassenstufe 5 (2 Unterrichtsstunden) Erdkunde ein neues Fach Heftführung Sich orientieren: Karten/Stadtplan Maßstab, Legende

Mehr

Niedersächsisches Internatsgymnasium Esens. Raumbeispiel / regionaler Schwerpunkt. beigeordnete Kompetenzbereiche

Niedersächsisches Internatsgymnasium Esens. Raumbeispiel / regionaler Schwerpunkt. beigeordnete Kompetenzbereiche Niedersächsisches Internatsgymnasium Esens Jahrgang 78 Eingeführtes : Seydlitz Geographie 78, Gymnasium Niedersachsen. Schroedel, Braunschweig 2008 Eingeführter : Diercke Weltatlas. Westermann, Braunschweig,

Mehr

Themenfeld Stunden Pflichtinhalte Basisbegriffe Vorschläge

Themenfeld Stunden Pflichtinhalte Basisbegriffe Vorschläge Stand: 11.09.2017 Themenfeld Stunden Pflichtinhalte Basisbegriffe Vorschläge Klasse 7 (1,5 WS) Typische Merkmale der Klimazonen der Erde als Ergebnis der solaren Einstrahlung erläutern 40 h 7 h Klimadiagramm

Mehr

Fachcurriculum Erdkunde Sekundarstufe I

Fachcurriculum Erdkunde Sekundarstufe I FACHBEREICH II: Gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld Fachcurriculum Erdkunde Sekundarstufe I Gültig ab 20.11.2015 durch Beschluss der Gesamtkonferenz Gymnasium & Altsprachliches Gymnasium des Lahn-Dill-Kreises

Mehr

Lexikon der geographischen Grundbegriffe (5.Klasse)

Lexikon der geographischen Grundbegriffe (5.Klasse) Lexikon der geographischen Grundbegriffe (5.Klasse) Stern: selbstleuchtender Himmelskörper z.b. Sonne Planet: Himmelskörper, der eine Sonne umkreist Mond: Himmelskörper, der einen Planeten umkreist Atmosphäre:

Mehr

stimmt 3 Punkte stimmt überwiegend 2 Punkte stimmt teilweise 1 Punkt stimmt nicht 0 Punkte

stimmt 3 Punkte stimmt überwiegend 2 Punkte stimmt teilweise 1 Punkt stimmt nicht 0 Punkte 1.Sich orientieren (Orientierungskompetenz) a) Ich kann die Lage Oberschwabens in Baden-Württemberg beschreiben. (S. 92/93) 1 Beschreibe die Lage Oberschwabens in Baden-Württemberg mit drei Merkmalen.

Mehr

Was will der Wirtschaftsgeografieunterricht?

Was will der Wirtschaftsgeografieunterricht? Fachcurriculum für Wirtschaftsgeografie im 2. Biennium der Fachoberschule für Wirtschaft und der Sportoberschule am Oberschulzentrum Claudia von Medici in Mals Was will der Wirtschaftsgeografieunterricht?

Mehr

Fritz-Reuter-Gymnasium Dannenberg 2016 Fachgruppe Erdkunde

Fritz-Reuter-Gymnasium Dannenberg 2016 Fachgruppe Erdkunde Fritz-Reuter-Gymnasium Dannenberg 2016 Fachgruppe Erdkunde Schulinterner Arbeitsplan Klasse 6 Eingeführtes Schulbuch: Terra Erdkunde 1, Gymnasium Niedersachsen, 2015 Kerncurriculum an Gymnasien Klassen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Top in Topografie Band I - Deutschland - Europa

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Top in Topografie Band I - Deutschland - Europa Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Top in Topografie Band I - Deutschland - Europa Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Karl-Hans Seyler TOP in Topogra

Mehr

Stoffverteilungsplan (G8)

Stoffverteilungsplan (G8) Stoffverteilungsplan () TERRA Erdkunde Gymnasium Hessen Band 1 Schule: 978-3-12-104016-2 Lehrer: Abgleich der Themen des Schulbuches mit den Bildungsstandards und Inhaltsfeldern des neuen Kerncurriculums

Mehr

Johannes-Althusius-Gymnasium Emden Schuleigenes Curriculum Erdkunde

Johannes-Althusius-Gymnasium Emden Schuleigenes Curriculum Erdkunde Unterrichtseinheit/Themen (Stundenumfang) kompetenzbereich(e) (auch Wettbewerbe) I. Die Schülerinnen und Schüler... unverbindlich Exogene und endogene Kräfte - Die Erde ein unruhiger Planet - Die Erdoberfläche

Mehr

I Orientierung im Raum Beitrag 23 Rund um den Globus (Kl. 5/6) 1 von 12. Rund um den Globus wir orientieren uns im Atlas (Klassen 5/6) Voransicht

I Orientierung im Raum Beitrag 23 Rund um den Globus (Kl. 5/6) 1 von 12. Rund um den Globus wir orientieren uns im Atlas (Klassen 5/6) Voransicht I Orientierung im Raum Beitrag 23 Rund um den Globus (Kl. 5/6) 1 von 12 Rund um den Globus wir orientieren uns im Atlas (Klassen 5/6) Ein Beitrag von Nicole Janssen, Aurich Ein wesentliches Ziel im Erdkundeunterricht

Mehr