Lärm und Schlafqualität im stationären Bereich

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lärm und Schlafqualität im stationären Bereich"

Transkript

1 Interdisziplinäres Schlafmedizinisches Zentrum Charité Universitätsmedizin Berlin Lärm und Schlafqualität im stationären Bereich Thomas Penzel, David Wiesenäcker, Ingo Fietze Berlin, 19. September 2007

2 Motivation Nächtliche Lärmexposition beeinträchtigt den Schlaf auch im Krankenhaus Eröffnung des Hauptbahnhof Berlin und Beschallung des Charite Bettenhauses durch Zugansagen Änderung der Lautsprecheranlage Vergleich von Lärmeinflüssen außerhalb des Krankenhauses mit Einflüssen innerhalb

3 Untersuchung Befragung von Patienten im Bettenhaus aus Kardiologie, Neurologie, Orthopädie, Nephrologie, Rheumatologie, Gynäkologie und Urologie Zeitraum: 3. April bis 17. Juli 2007 Fragebögen: Audiologische Eigenanamnese (Bochum) Lärmbelastung im Krankenhaus Lärmbelastung zu Hause Lärmquellen (Zimmernachbarn, Schiene, Strasse, Flugverkehr, Baustellen) Gegenmaßnahmen in Form von "Schlafhilfen" Pittsburgh sleep quality index (PSQI)

4 Teilnahme 757 Patienten wurden befragt: 313 Fragebögen wurden ausgefüllt (41.4%) 300 Fragebögen waren über 50% ausgefüllt und wurden bewertet Alter: Median 55 Jahre 52% Männer und 48% Frauen 54 (18%) Patienten hatten eine Hörstörung 34 (11%) Patienten hatten ein Hörgerät 266 Patienten wurden ausgewertet

5 Alter der Befragten Alter: Median 55 Jahre Altersverteilung Alter in Jahren Anzahl

6 Alter der Befragten 52% Männer und 48% Frauen Altersverteilung Männer Altersverteilung Frauen Alter in Jahren Alter in Jahren Anzahl Anzahl

7 Angabe von Schlafstörungen Zu Hause Einschlafstörungen: 22,7 ja Durchschlafstörungen: 34,7 ja Im Krankenhaus Einschlafstörungen: 33,8% ja Durchschlafstörungen: 46,6% ja Nicht erholsamer Schlaf: 32,0% ja (Kategorien: ja, gelegentlich, nein, weiß nicht)

8 Gestörtheit zu Hause Gesamtgestörtheit in der Nacht zu Hause Häufigkeit

9 Gestörtheit im Krankenhaus Gesamtgestörtheit im Krankenhaus am Tag in der Nacht 30,0% 25,0% 25,0% 20,0% 20,0% Prozent 15,0% 10,0% Prozent 15,0% 10,0% 5,0% 5,0% 0,0% ,0%

10 Ursachen der Störungen Im Krankenhaus Störung durch Lärm: 11,7% Störung durch Bettnachbar: 20,4% Störung durch Personal: 4,4% Störung durch technische Geräte: 7,7% (Kategorien: niedrig, unterdurchschnittlich, durchschnittlich, überdurchschnittlich, hoch)

11 Wodurch wurde die Schlafqualität beeinträchtigt? durch Baustellenlärm: 6,1% durch Fluglärm: 1,9% durch Schiene: 4,4% durch Straßenverkehrslärm: 11,9% durch technische Geräte: 9,1% durch Zimmernachbar: 20,8% durch Personal: 3,6% durch Lautsprecherdurchsagen: 1,4% (Kategorien: gering, unterdurchschnittlich, mittlere, überdurchschnittlich, maximal)

12 Schlafqualität und Schienenverkehrslärm Beeinflussung der Schlafqualität durch Schienenverkehrslärm Häufigkeit 50 0 maximale Störung überdurchschnittliche Störung mittlere Störung unterdurchschnittliche Störung geringste Störung

13 Schlafqualität nach PSQI <5 <10 <15 <20 bis 5: guter Schläfer darüber: gestörter Schlaf und stark gestörter Schlaf

14 Belästigung und Störung des Schlafes Gesamtbelästigung und Störung durch Lärm korrelieren mit r=0.62 Belästigung durch Schienenverkehr und Beeinträchtigung der Schlafqualität durch Schienenlärm korrelieren mit r=0.68 Belästigung durch Straßenverkehr und Beeinträchtigung der Schlafqualität durch Straßenverkehr korrelieren mit r=0.79 Belästigung durch Personal und Beeinträchtigung der Schlafqualität durch Personal korrelieren mit r=0.79 Belästigung durch Zimmernachbar und Beeinträchtigung der Schlafqualität durch Zimmernachbar korrelieren mit r=0.52

15 Gegenmaßnahmen Einsatz von "Schlafhilfen" wie Ohrstöpsel, Kopfhörer, Schlaftabletten zu Hause: 20% nehmen Schlafhilfen im Krankenhaus: 33,9% nehmen Schlafhilfen

16 Zusammenfassung Subjektive Schlafqualität im Krankenhaus ist niedrig Der Einfluß von Lärm wirkt sich negativ auf die Schlafqualität aus Schienenverkehrslärm ist nur im geringen Umfang für Lärm und Belästigung verantwortlich Zimmernachbar ist stark für Schlafstörung verantwortlich Mehr Gebrauch von Schlafhilfen im Krankenhaus

17 Ausblick

Die Schlafqualität im Krankenhaus und der Einfluss von Lärm

Die Schlafqualität im Krankenhaus und der Einfluss von Lärm Somnologie 12:167 175 (2008) DOI 10.1007/s11818-008-0343-y ORIGINALARBEIT Ingo Fietze David Wiesenäcker Alexander Blau Thomas Penzel Die Schlafqualität im Krankenhaus und der Einfluss von Lärm Sleep quality

Mehr

Schlafqualität und Stresserleben bei Studierenden. Töpritz, K.; Gusy, B.; Gräfe, C.; Farnir, E.; Lohmann, K.

Schlafqualität und Stresserleben bei Studierenden. Töpritz, K.; Gusy, B.; Gräfe, C.; Farnir, E.; Lohmann, K. Schlafqualität und Stresserleben bei Studierenden Töpritz, K.; Gusy, B.; Gräfe, C.; Farnir, E.; Lohmann, K. 1 Hintergrund und Fragestellung Schlafstörungen sind bei Studierenden verbreitet (geringere Gesamtschlafdauer

Mehr

Unterschiedliche Wahrnehmung von Flug-, Straßen- und Schienenverkehrslärm

Unterschiedliche Wahrnehmung von Flug-, Straßen- und Schienenverkehrslärm Unterschiedliche Wahrnehmung von Flug-, Straßen- und Schienenverkehrslärm 2015 Deutscher Bundestag Seite 2 Unterschiedliche Wahrnehmung von Flug-, Straßen- und Schienenverkehrslärm Aktenzeichen: Abschluss

Mehr

GEFRAGTE GÄSTE WAHRNEHMUNG UND WIRKUNG VON SCHALL

GEFRAGTE GÄSTE WAHRNEHMUNG UND WIRKUNG VON SCHALL GEFRAGTE GÄSTE WAHRNEHMUNG UND WIRKUNG VON SCHALL Dr. Andreas Liebl Fraunhofer IBP, Stuttgart Hören + Akustik = Psychoakustik Die Psychoakustik befasst sich mit dem Zusammenhang zwischen dem physikalischen

Mehr

Lärmminderungsplanung

Lärmminderungsplanung Lärmminderungsplanung Norderstedt. Lebenswert leise Lärmkartierung: Grundlage für die Lärmminderung Lärm ein unterschätztes Problem 3648 Tote bei Straßenverkehrsunfällen im Jahr 2010 ca. 2800 Tote im Jahr

Mehr

TK- Krankenhaus-Patientenbefragung 2013: Daten und Fakten zur Methodik

TK- Krankenhaus-Patientenbefragung 2013: Daten und Fakten zur Methodik dpa-gespräch, Stuttgart, 24. Februar 2014 TK- Krankenhaus-Patientenbefragung 2013: Daten und Fakten zur Methodik Bundesweit wurden 398.49 Fragebogen verschickt, davon kamen rund 230.58 zur Auswertung zurück

Mehr

Schlafstörungen im frühen Kindesalter ein Beratungskonzept mit Wirkung

Schlafstörungen im frühen Kindesalter ein Beratungskonzept mit Wirkung Schlafstörungen im frühen Kindesalter ein Beratungskonzept mit Wirkung Oskar Jenni Abteilung Entwicklungspädiatrie Universitäts-Kinderkliniken Zürich Symposium Psychosomatik bei Kindern und Jugendlichen

Mehr

Dissertation. Die Schlafqualität im Krankenhaus und der Einfluss von Lärm

Dissertation. Die Schlafqualität im Krankenhaus und der Einfluss von Lärm Aus der Medizinischen Klinik und Poliklinik für Kardiologie und Angiologie Interdisziplinäres Schlafmedizinisches Zentrum der Medizinischen Fakultät Charité Universitätsmedizin Berlin Dissertation Die

Mehr

Charité Jetlag Scale Version 2.3

Charité Jetlag Scale Version 2.3 Universitätsmedizin Berlin Interdisziplinäres Schlafmedizinisches Zentrum Charité Jetlag Scale Version 2.3 Allgemeine Fragen Bitte beantworten Sie jede Frage mit einem Kreuz oder einem Eintrag. 1.1 Alter:

Mehr

Verknüpfung der Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung mit der Lärmkartierung des Landes Berlin

Verknüpfung der Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung mit der Lärmkartierung des Landes Berlin Verknüpfung der Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung mit der Lärmkartierung des Landes Berlin Philipp Geiger, Soundscape DEGA- Symposium 02.10.2015, Berlin Prof. Dr. Brigitte Schulte-Fortkamp Technische

Mehr

Gesundheitliche Auswirkungen von Schienenverkehrslärm

Gesundheitliche Auswirkungen von Schienenverkehrslärm Für Mensch & Umwelt Fortbildung Öffentlicher Gesundheitsdienst Gesundheitliche Auswirkungen von Schienenverkehrslärm Jördis Wothge Fachgebiet I 3.4 Lärmminderung bei Anlagen und Produkten, Lärmwirkungen

Mehr

Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme?

Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme? Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme? Matthias Hintzsche Umweltbundesamt Workshop zur Lärmaktionsplanung - Düsseldorf 26.10.2012 Lärm ein Umweltproblem? Lärmbelästigung der Bevölkerung

Mehr

Feldstudie im Umkreis des Flughafens Frankfurt Ausführung Dr. med. Y. Aydin Anleitung Prof. Dr. med. M. Kaltenbach

Feldstudie im Umkreis des Flughafens Frankfurt Ausführung Dr. med. Y. Aydin Anleitung Prof. Dr. med. M. Kaltenbach Danksagung Wir danken dem Institut für Gesundheitsschutz e. V. Offenbach für die Ermöglichung der Studie Allen Probanden für die sorgfältige Protokollierung und die Durchführung der Messungen Feldstudie

Mehr

NORAH Studie DAGA 2012

NORAH Studie DAGA 2012 NORAH Studie Noise-Related Annoyance, Cognition and Health Akustische Kennwerte für den Schienenlärm DAGA 2012 Übersicht 1.) Übersicht akustische Daten je Modul 2.) Berechnungsgrundlagen 3.) Sachstand

Mehr

Schlaf. Ergotherapie, Gesundheitsförderung und Schlaf eine optimale Kombination. Workshop 2. Barbara Droth und Cristina Staub

Schlaf. Ergotherapie, Gesundheitsförderung und Schlaf eine optimale Kombination. Workshop 2. Barbara Droth und Cristina Staub Schlaf Ergotherapie, Gesundheitsförderung und Schlaf eine optimale Kombination Workshop 2 Barbara Droth und Cristina Staub Unsere Arbeit Vorstellung Konzept für die Schweizer Berufsverbände Erfahrungen

Mehr

Schlafmedizinische Untersuchungen im NRZ Rosenhügel im Jahr 2008 Bericht von: Dr. Michael Saletu Schlafqualität in der Neurorehabilitation:

Schlafmedizinische Untersuchungen im NRZ Rosenhügel im Jahr 2008 Bericht von: Dr. Michael Saletu Schlafqualität in der Neurorehabilitation: Schlafmedizinische Untersuchungen im NRZ Rosenhügel im Jahr 2008 Bericht von: Dr. Michael Saletu Schlafqualität in der Neurorehabilitation: Hintergrund: Nach einer Untersuchung der Österreichischen Gesellschaft

Mehr

Wie wirkt (Verkehrs-)Lärm auf Schlaf? Vortrag auf der DAGA 2016 in Aachen mit zusätzlichen

Wie wirkt (Verkehrs-)Lärm auf Schlaf? Vortrag auf der DAGA 2016 in Aachen mit zusätzlichen Wie wirkt (Verkehrs-)Lärm auf Schlaf? Vortrag auf der DAGA 2016 in Aachen mit zusätzlichen offenen Fragen Dirk Windelberg Mathematik, Universität Hannover, Deutschland, Email: windelberg@math.uni-hannover.de

Mehr

Bearbeitung des Lesetextes: Auswirkungen des Fluglärms auf die Gesundheit der Menschen. Aufgaben zum Leseverstehen

Bearbeitung des Lesetextes: Auswirkungen des Fluglärms auf die Gesundheit der Menschen. Aufgaben zum Leseverstehen 1 DSH-Musterprüfung Name: Vorname: Bearbeitung des Lesetextes: Auswirkungen des Fluglärms auf die Gesundheit der Menschen I Textgliederung Aufgaben zum Leseverstehen Ordnen Sie die folgenden Zwischenüberschriften

Mehr

Newsletter - Ausgabe Juni 2017

Newsletter - Ausgabe Juni 2017 Praxis für Craniosacral Therapie und Funktionelle Osteopathie Integration (FOI) Newsletter - Ausgabe Juni 2017 Schlafstörungen / ist eine Schlafstörung, welche durch erschwertes Einschlafen (länger als

Mehr

Fact-sheet zum Thema Fluglärm Flughafen Düsseldorf

Fact-sheet zum Thema Fluglärm Flughafen Düsseldorf Juli 2017 Fact-sheet zum Thema Fluglärm Flughafen Düsseldorf 1. Relevanz des Themas Sondergutachten des Sachverständigenrates für Umweltfragen: Fluglärm reduzieren: Reformbedarf beider Planung von Flughäfen

Mehr

Interviewgesteuerter Fragebogen an die 11- bis 14-jährigen Kinder

Interviewgesteuerter Fragebogen an die 11- bis 14-jährigen Kinder UMWELTBUNDESAMT für Mensch und Umwelt Robert Koch-Institut, Seestraße 10, 13353 Berlin Studie zur Umweltbelastung von Kindern in Deutschland Interviewgesteuerter Fragebogen an die 11- bis 14-jährigen Kinder

Mehr

Interpretation von Bevölkerungsumfragen zum Lärm

Interpretation von Bevölkerungsumfragen zum Lärm Interpretation von Bevölkerungsumfragen zum Lärm Interpretation von Bevölkerungsumfragen zum Lärm Lärmminderungsmaßnahmen und ihre Auswirkung auf die empfundene Lärmbelästigung ein Bericht aus Österreich

Mehr

Fakultät für Gesundheits- und Pflegewissenschaften Die Rolle der Patientenzufriedenheit im Krankenhaus

Fakultät für Gesundheits- und Pflegewissenschaften Die Rolle der Patientenzufriedenheit im Krankenhaus Fakultät für Gesundheits- und Pflegewissenschaften Die Rolle der Patientenzufriedenheit im Krankenhaus Tonio Schönfelder, 16.03.2013 Inhalt Welche Bedeutung hat Patientenzufriedenheit für Krankenhäuser

Mehr

Gesundheitsreport 2017 Bayern. München, Mai 2017

Gesundheitsreport 2017 Bayern. München, Mai 2017 Gesundheitsreport 2017 Bayern München, Mai 2017 DAK-Gesundheitsreport 2017 Der Krankenstand in Bayern im Jahr 2016 Bayern schläft schlecht ein unterschätztes Problem Fazit 2 Krankenstand in Bayern unter

Mehr

Informationen zu gesundheitlichen Auswirkungen von Schienenlärm

Informationen zu gesundheitlichen Auswirkungen von Schienenlärm Informationen zu gesundheitlichen Auswirkungen von Schienenlärm 2016 Deutscher Bundestag Seite 2 Informationen zu gesundheitlichen Auswirkungen von Schienenlärm Aktenzeichen: Abschluss der Arbeit: 1. Oktober

Mehr

Medienkonsum und Schlaf bei Jugendlichen

Medienkonsum und Schlaf bei Jugendlichen Manfred Betz, Dr. 1 Lucie Preißler 1 Ulrich Koehler, Prof. Dr. med. 2 Medienkonsum und Schlaf bei Jugendlichen 1 Institut für Gesundheitsförderung und -forschung, Dillenburg 35683 Dillenburg, Lerchenweg

Mehr

Gesundheit: NORAH-Studie zu Krankheitsrisiken (Sekundärdatenanalyse mit vertiefender Befragung, Modul 2.1)

Gesundheit: NORAH-Studie zu Krankheitsrisiken (Sekundärdatenanalyse mit vertiefender Befragung, Modul 2.1) WBQ Wissenschaftlicher Beirat Qualitätssicherung Gesundheit: NORAH-Studie zu Krankheitsrisiken (Sekundärdatenanalyse mit vertiefender Befragung, Modul 2.1) W. Hoffmann 1 3. ICANA Internationale Konferenz

Mehr

Patientenfragebogen Erstuntersuchung

Patientenfragebogen Erstuntersuchung Schlaflabor der internen Abteilung Vorstand: Prim. Doz. Dr. Edmund Cauza 1030 Wien, Baumgasse 20 Tel.: +43 1 712 26 84-5206 OA Dr. K. Mühlbacher, FÄ Dr. A. Monarth-Hauser, Ass. Dr. F. Schneider, BMA M.

Mehr

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn. Schlaflabor. optimale Diagnose und Therapie

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn. Schlaflabor. optimale Diagnose und Therapie DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn Schlaflabor optimale Diagnose und Therapie Tipps für einen gesunden Schlaf: Gehen Sie möglichst zur gleichen Zeit abends ins Bett

Mehr

Ergebnisse der Umfrage des Vereins Gesund in Brandenburg an der Havel e.v. Sommer 2012

Ergebnisse der Umfrage des Vereins Gesund in Brandenburg an der Havel e.v. Sommer 2012 Pressepräsentation 8. August 2012 Das Gesundheitswesen in Brandenburg an der Havel wird insgesamt sehr positiv wahrgenommen. Allerdings leiden die Patienten unverändert unter dem Facharztmangel. Ergebnisse

Mehr

Umfrage zum Thema Schlafen

Umfrage zum Thema Schlafen Berlin, 20.06.2011 Umfrage zum Thema Schlafen Datenbasis: 1.005 Befragte ab 18 Jahren Erhebungszeitraum: 10. Juni 2011 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: Wissenschaftsjahr Gesundheitsforschung

Mehr

Anerkennung von Facharztbezeichnungen

Anerkennung von Facharztbezeichnungen Baden-Württemberg Blatt 1 Allgemeinmedizin 170 109 167 116 198 130 Innere und Allgemeinmedizin (Hausarzt) 0 0 0 0 0 0 Anästhesiologie 138 61 148 81 147 78 Anatomie 0 0 1 0 0 0 Arbeitsmedizin 26 13 36 18

Mehr

1 99 % Häufigkeit und Einteilung der Schlafstörungen. Häufigkeit von Schlafstörungen

1 99 % Häufigkeit und Einteilung der Schlafstörungen. Häufigkeit von Schlafstörungen Häufigkeit und Einteilung der Schlafstörungen Patientenkongress Berlin, 16. 6. 2007 Peter Geisler Schlafmedizinisches Zentrum Psychiatrische Universitätsklinik am Bezirksklinikum Regensburg Häufigkeit

Mehr

Lärmbelästigung im eigenen Zuhause - Befragungsergebnisse -

Lärmbelästigung im eigenen Zuhause - Befragungsergebnisse - ALD-Winterveranstaltung Nachbarschaftslärm, 12.12.2013 in Berlin Lärmbelästigung im eigenen Zuhause - Befragungsergebnisse - Dr. phil. Gert Notbohm Datengrundlage Fragebogen zum Erleben der akustischen

Mehr

Pressemitteilung. Lärmwirkungsstudie NORAH abgeschlossen. 29. Oktober 2015

Pressemitteilung. Lärmwirkungsstudie NORAH abgeschlossen. 29. Oktober 2015 29. Oktober 2015 Pressemitteilung Lärmwirkungsstudie NORAH abgeschlossen Die bislang umfassendste Studie zu den gesundheitlichen Auswirkungen von Verkehrslärm zeigt differenzierte Ergebnisse. Einerseits

Mehr

Pilotprojekt Tempo 30 Herxheimweyher. Sabine Augustin-Gohlke LUWG

Pilotprojekt Tempo 30 Herxheimweyher. Sabine Augustin-Gohlke LUWG Pilotprojekt Tempo 30 Herxheimweyher Sabine Augustin-Gohlke LUWG Pilotprojekt T30 Herxheimweyher Ergebnispräsentation Einwohnerversammlung 03.12.2014 vd [km/h] Fahrzeuge Verlauf der Geschwindigkeit Tempo

Mehr

Entwicklung und Überprüfung eines Indexes zur Beurteilung des Risikos physischer und sozialer Beeinträchtigungen durch die Arbeitszeitgestaltung

Entwicklung und Überprüfung eines Indexes zur Beurteilung des Risikos physischer und sozialer Beeinträchtigungen durch die Arbeitszeitgestaltung Entwicklung und Überprüfung eines Indexes zur Beurteilung des Risikos physischer und sozialer Beeinträchtigungen durch die Arbeitszeitgestaltung Ole Giebel Carsten Schomann Friedhelm Nachreiner Einleitung

Mehr

2

2 1 2 3 Auf die Frage, warum Lebewesen schlafen, gibt es bis zum heutige Tage seitens der Schlafforschung noch keine eindeutige Antwort. Schlaf ist für den außenstehenden Betrachter ein Zustand der Ruhe.

Mehr

DAK-Gesundheitsreport 2017: Weniger Krankmeldungen, weniger Depressionen

DAK-Gesundheitsreport 2017: Weniger Krankmeldungen, weniger Depressionen DAK-Gesundheitsreport 2017: Weniger Krankmeldungen, weniger Depressionen Stormarn (ve/pm). Geht es den Stormarnern gesundheitlich besser? Das zumindest meldet der Gesundheitsreport der DAK. Regelmäßig

Mehr

Lärmkartierung Stuttgart 2012

Lärmkartierung Stuttgart 2012 Lärmkartierung Stuttgart 2012 Lärm sichtbar machen Lärm kann nicht nur das Gehör schädigen, sondern auch Stress auslösen und zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Das Risiko erhöht sich deutlich ab einer

Mehr

Der Stellenwert der ambulanten Tinnitus Bewältigungs-Therapie

Der Stellenwert der ambulanten Tinnitus Bewältigungs-Therapie G. Mühlmeier, M. Tisch, J. Baliet, H. Maier Bundeswehrkrankenhaus Ulm Abteilung HNO-Heilkunde, Kopf-Halschirurgie und Tinnitus Therapie Centrum Ulm Der Stellenwert der ambulanten Therapiedauer 1 Woche

Mehr

Gesundheitsbezogene Lebensqualität, körperliche Beschwerden, psychische Komorbidität und Interventionen bei Dyspepsie

Gesundheitsbezogene Lebensqualität, körperliche Beschwerden, psychische Komorbidität und Interventionen bei Dyspepsie Medizinische Fakultät der Charité - Universitätsmedizin Berlin Campus Benjamin Franklin aus der Abteilung für Allgemeinmedizin mit Allgemeinpraxis Direktor: Prof. Dr. med. P. Mitznegg Gesundheitsbezogene

Mehr

SCHLAFFORSCHUNG NACHT

SCHLAFFORSCHUNG NACHT SCHLAFFORSCHUNG NACHT 48 Von A. Samel, M. Basner, U. Müller und J. Quehl FLUGLÄRM Präzise Vorhersagen gegen akute Schlafstörungen Die weltweit größte Studie zur elektrophysiologischen Untersuchung der

Mehr

Stress, Schlafstörungen, Depressionen und Burn-out. Wie belastet sind wir?

Stress, Schlafstörungen, Depressionen und Burn-out. Wie belastet sind wir? Stress, Schlafstörungen, Depressionen und Burn-out Wie belastet sind wir? Ulfert Hapke Ulrike Maske Markus Busch Robert Schlack Christa Scheidt-Nave DEGS-Symposium 14.06.2012 Hapke Psychische Gesundheit

Mehr

Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme?

Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme? Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme? Matthias Hintzsche Umweltbundesamt Workshop zur Lärmaktionsplanung - Braunschweig 25.09.2012 Lärm ein Umweltproblem? Lärmbelästigung der Bevölkerung

Mehr

Betroffenheit durch Straßenverkehrslärm

Betroffenheit durch Straßenverkehrslärm Betroffenheit durch Straßenverkehrslärm - Aktion der Stiftung Warentest und des Umweltbundesamtes - B. Beule und J. Ortscheid Einleitung Lärm ist für viele Bürger und Bürgerinnen das Umweltproblem Nummer

Mehr

6. Internationales Schlaganfallsymposium des KNS und CSB

6. Internationales Schlaganfallsymposium des KNS und CSB Komplikationen und Spätfolgen nach Schlaganfall: Schlafstörungen Farid Salih Klinik für Neurologie Charité-Universitätsmedizin Berlin Principles & Practice of sleep medicine, 5th edition Schlafstörung

Mehr

Ergebnisse der Befragungsaktion Präsentation anlässlich der BV-Tagung am 3.März 2010

Ergebnisse der Befragungsaktion Präsentation anlässlich der BV-Tagung am 3.März 2010 1 Ergebnisse der Befragungsaktion Präsentation anlässlich der BV-Tagung am 3.März 10 Georg Michenthaler 1 2 Die Befragung Methode: Themen: Beteiligung: Rücklauf: schriftliche Selbstausfüllbefragung Arbeitsbelastungen

Mehr

Windkraftanlagen und Tourismus. Bevölkerungsumfrage 2003

Windkraftanlagen und Tourismus. Bevölkerungsumfrage 2003 Windkraftanlagen und Tourismus Bevölkerungsumfrage 2003 -Institut GmbH, Am Bahnhof 6, 33602 Bielefeld, 0521 5242-0, puhe@soko-institut.de Seite 1 Untersuchungs-Methode Methode: Stichprobe: telefonische,

Mehr

Online-Fragebogen zur Dokumentation von Guidelines

Online-Fragebogen zur Dokumentation von Guidelines Online-Fragebogen zur Dokumentation von Guidelines Herzlich Willkommen Bitte füllen Sie für jede Guideline einen separaten Fragebogen aus. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Stefanie Hostettler, DDQ.

Mehr

Der Österreichische Arbeitsgesundheitsmonitor: Gesundheitsberufe belasten die Gesundheit

Der Österreichische Arbeitsgesundheitsmonitor: Gesundheitsberufe belasten die Gesundheit Ihre Gesprächspartner: Dr. Johann Kalliauer MMag. Dr. Reinhard Raml Präsident der Arbeiterkammer OÖ IFES Der Österreichische Arbeitsgesundheitsmonitor: Gesundheitsberufe belasten die Gesundheit Pressekonferenz

Mehr

Interviewgesteuerter Fragebogen an die 8- bis 10-jährigen Kinder

Interviewgesteuerter Fragebogen an die 8- bis 10-jährigen Kinder UMWELTBUNDESAMT für Mensch und Umwelt Robert Koch-Institut, Seestraße 10, 13353 Berlin Studie zur Umweltbelastung von Kindern in Deutschland Interviewgesteuerter Fragebogen an die 8- bis 10-jährigen Kinder

Mehr

Alternative Heilmittel für die Seele

Alternative Heilmittel für die Seele Dr. Günter Harnisch Alternative Heilmittel für die Seele Selbsthilfe bei depressiven Verstimmungen, Schlafstörungen und nervöser Erschöpfung 2. Auflage 16 Wenn die Seele Alarm schlägt Typische Symptome

Mehr

Köln aktiv gegen Lärm

Köln aktiv gegen Lärm Köln aktiv gegen Lärm Lärmaktionsplanung für Köln 2011 Auswertung der Öffentlichkeitsbeteiligung vom 23. November bis 12. Dezember 2010 Der Oberbürgermeister Umwelt- und Verbraucherschutzamt Köln Stand:

Mehr

Belästigung & Lebensqualität

Belästigung & Lebensqualität Dirk Schreckenberg http://www.laermstudie.de/wissen/norah wissen/ Belästigung & Lebensqualität Aufgabenstellung, Ergebnisse des NORAH-Moduls 1 Hessische Landesvertretung Berlin 22.09.2016 Studienaufbau

Mehr

Inhalte und Ziele der EU-Umgebungslärmrichtlinie Informationsveranstaltung SSG/SMUL am

Inhalte und Ziele der EU-Umgebungslärmrichtlinie Informationsveranstaltung SSG/SMUL am Inhalte und Ziele der EU-Umgebungslärmrichtlinie Informationsveranstaltung SSG/SMUL am 04.11.2010 Grünbuch der EU Künftige Lärmschutzpolitik (1996) Lärm eines der wichtigsten lokalen Umweltprobleme jedoch

Mehr

Zentrum für Schlafmedizin Zürcher Oberland Zürcher RehaZentrum Wald

Zentrum für Schlafmedizin Zürcher Oberland Zürcher RehaZentrum Wald Zentrum für Schlafmedizin Zürcher Oberland Zürcher RehaZentrum Wald Zürcher RehaZentren Zentrum für Schlafmedizin Zürcher Oberland Abklärung und Therapie von Schlafstörungen Zürcher RehaZentrum Wald Clienia

Mehr

Angst vor Krankenhausaufenthalten

Angst vor Krankenhausaufenthalten Angst vor Krankenhausaufenthalten Datenbasis: 1.006 Befragte ab 18 Jahre bundesweit Erhebungszeitraum: 2. bis 6. Oktober 2009 Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: HanseMerkur,

Mehr

Gesundheitsreport 2017 Schleswig-Holstein

Gesundheitsreport 2017 Schleswig-Holstein Gesundheitsreport 2017 Schleswig-Holstein Kiel, April 2017 DAK-Gesundheitsreport 2017 Der Krankenstand in Schleswig-Holstein im Jahr 2016 Schleswig-Holstein schläft schlecht ein unterschätztes Problem

Mehr

Psychotherapie als Sachleistung

Psychotherapie als Sachleistung Dr. Eva-Maria Hollerer (NÖGKK): als Sachleistung Ergebnisse einer Patientenbefragung und Evaluierung der Kostenentwicklung vor, während und Die Auswertung der Fragebögen sowie die Evaluierung war nur durch

Mehr

Drei-Burgen-Klinik / DRV-Rheinland-Pfalz Bad Münster am Stein Fachklinik für Herz- und Kreislaufkrankheiten / Orthopädie

Drei-Burgen-Klinik / DRV-Rheinland-Pfalz Bad Münster am Stein Fachklinik für Herz- und Kreislaufkrankheiten / Orthopädie Drei-Burgen-Klinik / DRV-Rheinland-Pfalz Bad Münster am Stein Fachklinik für Herz- und Kreislaufkrankheiten / Orthopädie in der orthopädischen Rehabilitation (ISOR) Welche Patienten profitieren und was

Mehr

DAK-Gesundheitsreport 2010

DAK-Gesundheitsreport 2010 Der Krankenstand der DAK-Mitglieder im Jahr 2009 Berlin, 09. Februar 2010 Der Krankenstand im Jahr 2009 Schwerpunktthema: Schlafstörungen Fazit und Schlussfolgerungen IGES Institut GmbH Folie 2 Krankenstand

Mehr

Mathematische Verfahren zur Bewertung und zum Vergleich von Befragungen zur Verkehrslärm-Lästigkeit

Mathematische Verfahren zur Bewertung und zum Vergleich von Befragungen zur Verkehrslärm-Lästigkeit Dirk Windelberg Mathematische Verfahren zur Bewertung und zum Vergleich von Befragungen zur Verkehrslärm-Lästigkeit Vortrag am 17. März 2010, DAGA2010, Berlin D. Windelberg AG Qualität Leibniz Universität

Mehr

Erschütterungen des Eisenbahnverkehrs Prof. Dr. Frieder Kunz

Erschütterungen des Eisenbahnverkehrs Prof. Dr. Frieder Kunz Erschütterungen des Eisenbahnverkehrs Prof. Dr. Frieder Kunz Fragestellungen Wichtige Studien zu Erschütterungen durch Eisenbahnverkehr Zeichart, opb 1990-1997 2011-2014 2011-2013 Übertragung der Ergebnisse

Mehr

Lavendelölauflagen bei Schlafstörungen

Lavendelölauflagen bei Schlafstörungen Lavendelölauflagen bei Schlafstörungen Prospektive, randomisierte, kontrollierte, monozentrische Untersuchung von Lavendelölauflagen im Vergleich mit Mandelölauflagen bei onkologischen Patienten mit Schlafstörungen

Mehr

Krankenhausbetriebs Ges. m. b. H.

Krankenhausbetriebs Ges. m. b. H. die Krankenhausbetriebs Ges. m. b. H. (die Vorarlberger Landeskrankenhäuser) Die Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft 1.568 Betten an 5 Standorten ca. 85.000 stationäre Patienten pro Jahr Hiervon

Mehr

Nachtarbeit und Überstunden machen krank! Ergebnisse einer Befragungsaktion bei Beschäftigten im Vertretungsbereich der Produktionsgewerkschaft

Nachtarbeit und Überstunden machen krank! Ergebnisse einer Befragungsaktion bei Beschäftigten im Vertretungsbereich der Produktionsgewerkschaft 1 Nachtarbeit und Überstunden machen krank! Ergebnisse einer Befragungsaktion bei Beschäftigten im Vertretungsbereich der Produktionsgewerkschaft Pressekonferenz am 5. März 10 Georg Michenthaler 1 2 Die

Mehr

Auswirkungen nächtlichen Fluglärms auf die Bevölkerung

Auswirkungen nächtlichen Fluglärms auf die Bevölkerung Auswirkungen nächtlichen Fluglärms auf die Bevölkerung Thomas Myck Umweltbundesamt Dessau-Roßlau 13.-15.03.2013 1 Übersicht Lärmwirkungen Gesundheitliche Auswirkungen des Nachtfluglärms Auswirkungen von

Mehr

Parkinson: Zunehmende Aufmerksamkeit für nicht-motorische Störungen eröffnet neue Therapieoptionen

Parkinson: Zunehmende Aufmerksamkeit für nicht-motorische Störungen eröffnet neue Therapieoptionen European Neurological Society (ENS) 2009: Neurologen tagen in Mailand Parkinson: Zunehmende Aufmerksamkeit für nicht-motorische Störungen eröffnet neue Therapieoptionen Mailand, Italien (22. Juni 2009)

Mehr

Anamnesebogen Schlaflabor Schulkinder / Jugendliche

Anamnesebogen Schlaflabor Schulkinder / Jugendliche Anamnesebogen Schlaflabor Schulkinder / Jugendliche Name, Vorname des Kindes: Geburtsdatum: Adresse: Telefon (privat/handy): Gewicht : kg Kinderarzt: Körperlänge : cm Liebe Eltern, bei Ihrem Kind soll

Mehr

Internationales Tinnitus Symposium

Internationales Tinnitus Symposium Internationales Tinnitus Symposium Samstag, 11. Dezember 2010 Anlässlich der Veröffentlichung des Buches Textbook of Tinnitus 09:00 Begrüßung J Strutz, G Hajak INTERNATIONALES TINNITUS SYMPOSIUM 2010 09:10-09:45

Mehr

Umgebungslärm-Aktionsplan Österreich Teil A2 Zusammenfassende Darstellung der Daten

Umgebungslärm-Aktionsplan Österreich Teil A2 Zusammenfassende Darstellung der Daten Umgebungslärm-Aktionsplan Österreich 2008 Teil A2 Zusammenfassende Darstellung der Daten IMPRESSUM Medieninhaber und Herausgeber: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Mehr

Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme?

Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme? Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme? Matthias Hintzsche Umweltbundesamt Workshop zur Lärmaktionsplanung - Berlin 7. Juni 2012 Lärm ein Umweltproblem? Lärmbelästigung der Bevölkerung

Mehr

Prof. Dr. med. Jörn P. Sieb. Restless Legs: Endlich wieder ruhige Beine. I Mit Selbsttests zur sicheren Diagnose. I Wieder erholsam schlafen TRIAS

Prof. Dr. med. Jörn P. Sieb. Restless Legs: Endlich wieder ruhige Beine. I Mit Selbsttests zur sicheren Diagnose. I Wieder erholsam schlafen TRIAS Prof. Dr. med. Jörn P. Sieb Restless Legs: Endlich wieder ruhige Beine I Mit Selbsttests zur sicheren Diagnose I Wieder erholsam schlafen TRIAS Geleitworte Vorwort 8 10 Was bedeutet RLS? 14 - Die medizinische

Mehr

Risikofaktor nächtlicher Fluglärm macht Fluglärm krank?

Risikofaktor nächtlicher Fluglärm macht Fluglärm krank? Risikofaktor nächtlicher Fluglärm macht Fluglärm krank? Prof. Dr. med. Eberhard Greiser Epi.Consult GmbH, Musweiler & Institut für Public Health und Pflegeforschung Universität Bremen Im Auftrag des Umweltbundesamtes

Mehr

Befragung der überweisenden Ärzte 2017

Befragung der überweisenden Ärzte 2017 Befragung der überweisenden Ärzte 217 Im Januar 217 wurde eine Erhebung durchgeführt zur Zufriedenheit der Ärzte, die Patienten an das Interdisziplinäre Stoffwechsel-Centrum (SWC) überwiesen haben, mit

Mehr

Ambulant-stationäre Vernetzung eine Lösung des Dilemmas?

Ambulant-stationäre Vernetzung eine Lösung des Dilemmas? Ambulant-stationäre Vernetzung eine Lösung des Dilemmas? Biersdorf, 13. September 2012 Klaus Abel Sana Kliniken Lübeck Dilemma!? Ein Dilemma ( ), auch Zwickmühle, bezeichnet eine Situation, die zwei Möglichkeiten

Mehr

Evaluierung der Forschung zur Wirkung von Fluglärm auf den Menschen

Evaluierung der Forschung zur Wirkung von Fluglärm auf den Menschen 1 Evaluierung der Forschung zur Wirkung von Fluglärm auf den Menschen Management Summary Interdisziplinäres Schlafmedizinisches Zentrum Charité Universitätsmedizin Berlin Koordination: Prof. Dr. rer. physiol.

Mehr

Erfahrungen von Patientinnen meiner Praxis mit der GyneFix

Erfahrungen von Patientinnen meiner Praxis mit der GyneFix Praxisadresse: Gutenbergstr. 3 35037 Marburg Erfahrungen von Patientinnen meiner Praxis mit der GyneFix Liebe Patientin, die GyneFix als Verhütungsform ist vielen Patientinnen nicht bekannt und meistens

Mehr

Erfahrungen und Konzepte der Krankenkassen. Projekte der AOK Rheinland/Hamburg

Erfahrungen und Konzepte der Krankenkassen. Projekte der AOK Rheinland/Hamburg Erfahrungen und Konzepte der Krankenkassen Projekte der AOK Rheinland/Hamburg Matthias Mohrmann Geschäftsbereichsleiter Krankenhäuser der AOK Rheinland/Hamburg Die Gesundheitskasse 2. QMR-Kongress, 17.11.2009

Mehr

PATIENTEN. Vielen Dank für Ihre Mühe! Name: Vorname: Vorgespräch:

PATIENTEN. Vielen Dank für Ihre Mühe! Name: Vorname: Vorgespräch: Aufn.-Nr.: Name: Vorname: Wohnort: Geb.: PATIENTEN FRAGEBOGEN Name, Vorname: Datum: Vorgespräch: Damit wir uns ein umfassendes Bild Ihrer seelischen und körperlichen Beschwerden sowie Ihrer Lebensverhältnisse

Mehr

B a d Wa l d s e e. L ä r m a k t i o n s p l a n. Ergebniszusammenfassung der Befragung STADT BAD WALDSEE

B a d Wa l d s e e. L ä r m a k t i o n s p l a n. Ergebniszusammenfassung der Befragung STADT BAD WALDSEE B a d Wa l d s e e L ä r m a k t i o n s p l a n Ergebniszusammenfassung der Befragung Dresden Verwendeter Fragebogen Dresden 2 Befragung zur Lärmaktionsplanung Zusammenfassung der Ergebnisse/ Auswertungsumfang

Mehr

Gesundheitsreport 2017

Gesundheitsreport 2017 Gesundheitsreport 2017 Deutschland schläft schlecht ein unterschätztes Problem Hans-Dieter Nolting, IGES Institut DAK-Gesundheitsreport 2017 Der Krankenstand im Jahr 2016 Deutschland schläft schlecht ein

Mehr

Turnusevaluierung Abteilungsradar

Turnusevaluierung Abteilungsradar Seit August 2011 läuft die österreichweite Turnusevaluierung. In Wien haben sich daran bereits zahlreiche Turnusärzte beteiligt. Die Turnusevaluierung wird vom Ärztlichen Qualitätszentrum der Ärztekammer

Mehr

Unfälle älterer Radfahrerinnen und Radfahrer

Unfälle älterer Radfahrerinnen und Radfahrer Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Fachrichtung Psychologie Professur für Diagnostik und Intervention Unfälle älterer Radfahrerinnen und Radfahrer Carmen Hagemeister Dresden, den 14.7.2012 Fragestellung

Mehr

Externe Kosten des Straßenverkehrs. Ein Überblick

Externe Kosten des Straßenverkehrs. Ein Überblick Externe Kosten des Straßenverkehrs Ein Überblick Wesentliche Arten externer Kosten Externe Kosten des Verkehrs Externe Kosten aus Erstellung der Infrastruktur Bodenversiegelung Trenneffekte Externe Kosten

Mehr

Regionale Bürgerbefragung 2015 Zentrale Ergebnisse

Regionale Bürgerbefragung 2015 Zentrale Ergebnisse Regionale Bürgerbefragung 2015 Zentrale Ergebnisse Auftraggeber: Flughafen Düsseldorf 3. Dezember 2015 32296/Q5536 Le/Wi Inhalt Untersuchungsdesign Die Bürger und ihr Flughafen Die Bürger und der Fluglärm

Mehr

Nächtliche Unruhe. Loretta Giacopuzzi Schätti Leiterin Pflege Gerontopsychiatrie und COEUR Kantonale Psychiatrische Dienste-Sektor Nord, Wil

Nächtliche Unruhe. Loretta Giacopuzzi Schätti Leiterin Pflege Gerontopsychiatrie und COEUR Kantonale Psychiatrische Dienste-Sektor Nord, Wil Nächtliche Unruhe Loretta Giacopuzzi Schätti Leiterin Pflege Gerontopsychiatrie und COEUR Kantonale Psychiatrische Dienste-Sektor Nord, Wil 1. St.Galler Demenz-Kongress, St.Gallen, den 27.11.2013 Referatinhalt

Mehr

NORAH Studie. Tag gegen Lärm Noise-Related Annoyance, Cognition and Health. Ermittlung der akustischen Kennwerte

NORAH Studie. Tag gegen Lärm Noise-Related Annoyance, Cognition and Health. Ermittlung der akustischen Kennwerte NORAH Studie Noise-Related Annoyance, Cognition and Health Ermittlung der akustischen Kennwerte Übersicht Akustische Grundlagen, Begriffe Anforderungen an akustische Daten der NORAH Studie Berechnungsmethoden

Mehr

Auswirkungen von Lärmbelastung auf die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen

Auswirkungen von Lärmbelastung auf die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen UNIT FOR OCCUPATIONAL AND ENVIRONMENTAL EPIDEMIOLOGY & NETTEACHING HEAD: PROF. DR. KATJA RADON, MSc INSTITUTE AND OUTPATIENT CLINIC FOR OCCUPATIONAL, SOCIAL AND ENVIRONMENTAL MEDICINE DIRECTOR: PROF. DR.

Mehr

und Wissen auf dem Information Punkt Gesunder Schlaf Zahnärztliche Schlafmedizin

und Wissen auf dem Information Punkt Gesunder Schlaf Zahnärztliche Schlafmedizin Information und Wissen auf dem Punkt Gesunder Schlaf Zahnärztliche Schlafmedizin Vorwort Dieses digitale s- und Beratungssystem soll Sie und Ihr Team dabei unterstützen, Ihre Patienten umfassend über die

Mehr

Was kostet uns der Lärm? Prof. Dr. Kerstin Giering HS Trier, Standort Umwelt-Campus Birkenfeld

Was kostet uns der Lärm? Prof. Dr. Kerstin Giering HS Trier, Standort Umwelt-Campus Birkenfeld Was kostet uns der Lärm? Prof. Dr. Kerstin Giering HS Trier, Standort Umwelt-Campus Birkenfeld Inhalt Lärmquellen / Lärmorte 2 Lärmerfassung Lärmwirkungen Lärmkosten -Immobilienwertverluste -Gesundheitskosten

Mehr

Dr. Elke Stöcker-Meier. Rede zur Eröffnung der Veranstaltung. Workshop zur Lärmaktionsplanung Lärmarme Mobilität - für Gesundheit, Umwelt und Klima

Dr. Elke Stöcker-Meier. Rede zur Eröffnung der Veranstaltung. Workshop zur Lärmaktionsplanung Lärmarme Mobilität - für Gesundheit, Umwelt und Klima Dr. Elke Stöcker-Meier Referatsleiterin im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen Rede zur Eröffnung der Veranstaltung Workshop

Mehr

Energieversorgung im. Scharnhauser Park Ergebnisse einer Bewohnerbefragung. T. Jenssen L. Eltrop. Bewohner

Energieversorgung im. Scharnhauser Park Ergebnisse einer Bewohnerbefragung. T. Jenssen L. Eltrop. Bewohner Energieversorgung im Bewohner Scharnhauser Park Ergebnisse einer Bewohnerbefragung Energieversorger Gemeinde T. Jenssen L. Eltrop Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung, Universität

Mehr

STADT SCHLESWIG. Vitale Innenstädte Ergebnisse der Kundenbefragung für Schleswig

STADT SCHLESWIG. Vitale Innenstädte Ergebnisse der Kundenbefragung für Schleswig STADT SCHLESWIG Vitale Innenstädte 2016 Ergebnisse der Kundenbefragung für Schleswig Vitale Innenstädte 2016 Eckdaten zur Untersuchung bundesweit 121 Städte haben teilgenommen insgesamt 60.000 Befragungen

Mehr

Monozentrische Analyse chirurgischer und urologischer Komplikationen nach Nierentransplantation

Monozentrische Analyse chirurgischer und urologischer Komplikationen nach Nierentransplantation 1 Monozentrische Analyse chirurgischer i h und urologischer Komplikationen nach Nierentransplantation Heiko Wunderlich Klinik für Urologie und Kinderurologie St. Georg KlinikumEisenach 2 Breite des Fachgebietes

Mehr

Lärmaktionsplanung in Garbsen

Lärmaktionsplanung in Garbsen in Garbsen Allgemeine Grundlagen Dr.-Ing. Eckhart Heinrichs LK Argus GmbH Themen Rahmenbedingungen der Aktionsplanung Rechtsgrundlagen Physikalische Grundlagen Lärmwirkung Grundsätzlich mögliche Maßnahmen

Mehr