ALT mal NEU. BAUKULTURKOMPASS Nr. 3. UPcycling DOWNcycling REcycling. AUTORIN DI Sonja Hohengasser für den ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ALT mal NEU. BAUKULTURKOMPASS Nr. 3. UPcycling DOWNcycling REcycling. AUTORIN DI Sonja Hohengasser für den ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN"

Transkript

1 BAUKULTURKOMPASS Nr. 3 ALT mal NEU erschienen im April 2014 UPcycling DOWNcycling REcycling AUTORIN DI Sonja Hohengasser für den ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN TITEL Upcycling - Ideen Der Baukulturkompass ist ein Produkt von

2 BEISPIELE ARCHITEKTUR Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 1/30

3 Für ein Sommerfestival baute Brodsky einen zweigeschossigen Holzpavillon auf elliptischem Grundriss. Die Türen stammen aus verlassenen Häusern der umliegenden Dörfer. Rotunda I, Kaluga Region, BAUWELT Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 2/30

4 Für ein Sommerfestival baute Brodsky einen zweigeschossigen Holzpavillon auf elliptischem Grundriss. Die Türen stammen aus verlassenen Häusern der umliegenden Dörfer. Rotunda I, Kaluga Region, BAUWELT Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 3/30

5 Den Pavillon für Wodka-Zeremonien baute Brodsky aus den alten Fenstern einer ehemaligen Textilfabrik. Pavillon für Wodka Zeremonien, 2003, Klayzminskoe Reservoir, Moskau-Umgebung, Alexander Brodsky BAUWELT Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 4/30

6 Den Pavillon für Wodka-Zeremonien baute Brodsky aus den alten Fenstern einer ehemaligen Textilfabrik. Pavillon für Wodka Zeremonien, 2003, Klayzminskoe Reservoir, Moskau-Umgebung, Alexander Brodsky BAUWELT Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 5/30

7 Die Cardboard Cathedral - eine temporäre Kirche von Shigeru Ban soll die die durch ein Erdbeeben zerstörte Kaathedrale der Stadt Christchurch vorerst ersetzen. Cardboard Cathedral, Christchurch, Neuseeland Shigeru Ban Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 6/30

8 Die Cardboard Cathedral - eine temporäre Kirche von Shigeru Ban soll die die durch ein Erdbeeben zerstörte Kaathedrale der Stadt Christchurch vorerst ersetzen. Cardboard Cathedral, Christchurch, Neuseeland Shigeru Ban Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 7/30

9 Das Palettenhaus - Entworfen wurde das Palettenhaus 2007 im Rahmen der European student competion on sustainable architecture gau:di. Cardboard Cathedral, Christchurch, Neuseeland Designteam: Andreas Claus Schnetzer, Gregor Pils Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 8/30

10 Das Palettenhaus - Entworfen wurde das Palettenhaus 2007 im Rahmen der European student competion on sustainable architecture gau:di. Cardboard Cathedral, Christchurch, Neuseeland Designteam: Andreas Claus Schnetzer, Gregor Pils Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 9/30

11 Das Palettenhaus - Entworfen wurde das Palettenhaus 2007 im Rahmen der European student competion on sustainable architecture gau:di. Cardboard Cathedral, Christchurch, Neuseeland Designteam: Andreas Claus Schnetzer, Gregor Pils Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 10/30

12 BEISPIELE LANDSCHAFT Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 11/30

13 Die französische Künstlerin Élise Morin und der Architekt Clémence Eliard haben aus alten CDs eine 500 m² große wellenförmige Landschaft gebaut, welche in der "Halle D'aubervilliers" in Paris zu finden ist. Élise Morin und Clémence Eliard Paris WASTE LANDSCAPE YouTube Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 12/30

14 Die französische Künstlerin Élise Morin und der Architekt Clémence Eliard haben aus alten CDs eine 500 m² große wellenförmige Landschaft gebaut, welche in der "Halle D'aubervilliers" in Paris zu finden ist. Élise Morin und Clémence Eliard Paris WASTE LANDSCAPE YouTube Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 13/30

15 Social Topography - Upcycling Pavilion BNKR Arquitectura, Mexico City, Mexico Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 14/30

16 Social Topography - Upcycling Pavilion BNKR Arquitectura, Mexico City, Mexico Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 15/30

17 BEISPIELE MODE Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 16/30

18 Sockenkleider Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 17/30

19 Hemdschürzen Krawattenkleider Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 18/30

20 Mode aus alten Gefängnisdecken und alten Fallschirmen Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 19/30

21 HEINZ Kleid aus einer Anzughose Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 20/30

22 BEISPIELE DESIGN Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 21/30

23 Tisch aus Eierkartons Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 22/30

24 Blumentopf Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 23/30

25 Gläserhalter Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 24/30

26 BEISPIELE MÖBLIERUNG Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 25/30

27 Zeitungshocker Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 26/30

28 read-all-about-it stool Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 27/30

29 Cd Stuhl Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 28/30

30 Pan Tau an der Decke Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 29/30

31 Newspaper light Baukulturkompass Nr. 3 ALT mal NEU Modul UPcycling DOWNcycling REcycling Autorin Sonja Hohengasser Seite 30/30

Birg mich, Cilli! Einbau von vier Betonkuben in ein ruinöses Bayerwaldbauernhaus

Birg mich, Cilli! Einbau von vier Betonkuben in ein ruinöses Bayerwaldbauernhaus Birg mich, Cilli! Einbau von vier Betonkuben in ein ruinöses Bayerwaldbauernhaus Architekt: Studio für Architektur Peter Haimerl, Jutta Görlich Adresse - Lothringerstraße 13, 81667 München HP - http://www.zoom-town.eu

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

29.10.2013 Mark Michaeli, TU München

29.10.2013 Mark Michaeli, TU München urban interfaces INPUT 3 // BIG INTERIORS BIG INTERIORS workshop lecture www.sustainable-urbanism.de 29. 10. 2013 BIG INTERIORS BIG INTERIORS BIG INTERIORS spatial concepts // approaches Seite 1 The creative

Mehr

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der Wannsee VILLA THIEDE Location-Partner der willkommen Direkt am schönen Wannsee befindet sich die Villa Thiede. Im Jahr 1906 wurde diese von dem Architekten Paul Baumgarten für den Erfinder Johann Hamspohn

Mehr

Röbel - Mecklenburg-Vorpommern

Röbel - Mecklenburg-Vorpommern Logistikzentrum OPTIMAL MEDIA Röbel - Mecklenburg-Vorpommern Neubau einer Druckerei-/ Servicecenter für ein CD-Produktionswerk in Mecklenburg-Vorpommern Das Logistik- und Fulfillment- Center der optimal

Mehr

Holzbauarchitektur im Wandel

Holzbauarchitektur im Wandel Der Weg vom traditionellen Bauen zur gestalterischen Freiheit des Architekten von heute ZM Ing. Andreas Voit Karin Magnes und Andreas Voit Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Bodensee Rekonstruktion von Pfahlbauten

Mehr

RA Consulting GmbH Zeiloch 6a 76646 Bruchsal - Germany. Automotive Products Professional Services Integrated Solutions

RA Consulting GmbH Zeiloch 6a 76646 Bruchsal - Germany. Automotive Products Professional Services Integrated Solutions Case-Studie: Elektromobilität als Treiber von Telematikanwendungen im Verkehr und im Fahrzeug Armin Rupalla, Geschäftsführer,, Bruchsal Zeiloch 6a 76646 Bruchsal - Germany Our Profile OBD-Certification

Mehr

VERLAGSANSTALT ALEXANDER KOCH

VERLAGSANSTALT ALEXANDER KOCH VERLAGSANSTALT ALEXANDER KOCH Verlag für Architektur, Innenarchitektur, Design Gesamtverzeichnis 2007 für Bestellungen: Telefon: 0711 / 7591-360 Fax: 0711 / 7591-3564 Mail: buch@drw-verlag.de Ingrid Wenz-Gahler

Mehr

SOMMER AM U BANG BANG BURGERS AND BEER FASHION WINDOW NEON-PERSER URBAN URTYP ALTHOFF-JAHR DINSLAKEN WEIHNACHTEN IM WIESENVIERTEL COLOUR GRID

SOMMER AM U BANG BANG BURGERS AND BEER FASHION WINDOW NEON-PERSER URBAN URTYP ALTHOFF-JAHR DINSLAKEN WEIHNACHTEN IM WIESENVIERTEL COLOUR GRID SOMMER AM U BANG BANG BURGERS AND BEER FASHION WINDOW NEON-PERSER URBAN URTYP ALTHOFF-JAHR DINSLAKEN WEIHNACHTEN IM WIESENVIERTEL COLOUR GRID SOMMER AM U VERANSTALTUNGSARCHITEKTUR INSZENIERUNG Im Sommer

Mehr

Gregor Rührer graphisches Handwerk Markgraf Rüdigerstraße 15/10-13 1150 Wien +43/676/967 90 91 gr@alleswiedergut.at www.alleswiedergut.

Gregor Rührer graphisches Handwerk Markgraf Rüdigerstraße 15/10-13 1150 Wien +43/676/967 90 91 gr@alleswiedergut.at www.alleswiedergut. PO Gregor Rührer graphisches Handwerk Markgraf Rüdigerstraße 15/10-13 1150 Wien +43/676/967 90 91 gr@alleswiedergut.at www.alleswiedergut.at RT FOFoto: Simone Andress, Bildbearbeitung: Cola/Atelier Freiraum

Mehr

Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau

Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau 2 3 Erfahren und verlässlich. Messestände und Ausstellungen, Pavillons und temporäre Veranstaltungshallen die Erfahrung aus zahlreichen Projekten macht uns zum verlässlichen

Mehr

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch mobile: +41 (0)79 272 75 92 email: mik@arlati.ch web: www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium,

Mehr

Erstvermietung nach Totalsanierung. Am Holbrig 6/8, 8049 Zürich

Erstvermietung nach Totalsanierung. Am Holbrig 6/8, 8049 Zürich Erstvermietung nach Totalsanierung Am Holbrig 6/8, 8049 Zürich Impressionen 3 Die Wohngemeinde 4 Die Lage 5 Der Objektbeschrieb 7 Der Grundriss 8 Visualisierungen Küchen 24 Visualisierungen Nasszellen

Mehr

1. Laufzeit bis Sept. 2011 2. Laufzeit Sept. 2011 bis Sept. 2013. Univ. Prof. Dipl. Ing Architekt Uwe Brederlau

1. Laufzeit bis Sept. 2011 2. Laufzeit Sept. 2011 bis Sept. 2013. Univ. Prof. Dipl. Ing Architekt Uwe Brederlau 8 semestriger Bachelorstudiengang mit Auslandsaufenthalt im dritten Studienjahr Zusatzangebot zum grundständigen 6 semestrigen Bachelorstudiengang Architektur Förderung durch DAAD Programm Bachelor Plus

Mehr

chill out Entwurf im WS 2007 / 2008 Lilly Wedler Frank Schäfer Hintergrund

chill out Entwurf im WS 2007 / 2008 Lilly Wedler Frank Schäfer Hintergrund Lage des Grundstücks Theodor-Heuss-Straße / Büchsenstraße / Hospitalplatz / Gymnasiumstraße Hintergrund Der demografische Wandel sowie neue Lebensformen der Gesellschaft erfordern unter anderem auch ein

Mehr

Bauen mit Bambus Projekte der Weltausstellung 2010 in Shanghai

Bauen mit Bambus Projekte der Weltausstellung 2010 in Shanghai Christoph Tönges Bauen mit Bambus Projekte der Weltausstellung 2010 in Shanghai Außenansicht des Deutschland- und China-Hauses. Fotos: Christoph Tönges Elena Goray Patrick Wack Bambus Journal 12 Obergeschoss

Mehr

AUSSTELLER-ANMELDUNG VDA QMC

AUSSTELLER-ANMELDUNG VDA QMC BITTE SENDEN SIE IHRE STANDANMELDUNG AN: E-Mail: aussteller@vda-qmc.de +49 (0) 30 / 46 72 49 64-1 Fax: +49 (0) 30 / 46 72 49 64-9 EVENT NAME: EVENT DATUM: AUSSTELLER Firmenname* Firmenkurzname* (für alphabetische

Mehr

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM Leitgedanke 2 3 Eine Expedition ins Ideenreich! Eine Ausstellung ist ein Ort, an dem Kunden mit einem Produkt, mit einer Marke, das erste Mal in Berührung kommen. Ein

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

BERLIN-MARIENFELDE, GROßBEERENSTRAßE 169-171

BERLIN-MARIENFELDE, GROßBEERENSTRAßE 169-171 Muro GmbH & Co. KG BERLIN-MARIENFELDE, GROßBEERENSTRAßE 169-171 Gewerbepark mit Büro-, Produktions- und Lagerflächen zur Vermietung Bürofläche Nr. 31/1.1 mit 2 Räumen im Gemeinschaftsbüro, Haus A im 2.

Mehr

Referenzen Gesundheit

Referenzen Gesundheit ORIENTIERUNG Referenzen Gesundheit Gesundheitszentrum MED22 Headquarter Niederösterreichische Landeskliniken Klinikum Klagenfurt Krankenhaus Hietzing Krankenhaus Wien Nord Landeskrankenhaus Wolfsberg Niederösterreichische

Mehr

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig Sich optimal für die Zukunft des expandierenden Unternehmens aufzustellen, war das erklärte Ziel der Ingenieurgesellschaft

Mehr

Zur Person. Büroadresse

Zur Person. Büroadresse Zur Person DI Paul Kandl - Geboren 1971 in Wien. Studium der Landschaftsplanung an der Universität für Bodenkultur Wien. Praktika im Rathaus Korneuburg, Abteilungen für Stadtplanung sowie Umwelt und Forst.

Mehr

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen.

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen. Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de www.forum-m-aachen.de Willkommen im forum M An einem der schönsten Plätze Aachens, unweit des

Mehr

FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER

FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER 1) Wie kann man den Künstlername von Hundertwasser erklären? Friedensreich Hundertwasser Regentag Dunkelbunt war ein sehr berühmter Maler und Künstler. Er wurde am 15. Dezember

Mehr

Unsere Veranstaltungen im diesem Sommersemester

Unsere Veranstaltungen im diesem Sommersemester Unsere Veranstaltungen im diesem Sommersemester Vorlesungen Baugeschichte (II): Architektur im Bestand; Di. 18:15-19:45, A 151 Cramer - Pflicht BA 2. Sem. (3.1.1); Pflicht MA 1. Sem. (6a, 6b) Einführung

Mehr

Sanierung Else-Züblin Häuser mit Lift

Sanierung Else-Züblin Häuser mit Lift Sanierung Else-Züblin Häuser mit Lift Programm Begrüssung / Programm / Vorstellen Übersicht ganze Siedlung Bauablauf generell Massnahmen, Bauablauf und Arbeitsbereiche in den Wohnungen Provisorien Wohnungszugang

Mehr

Messestand eine runde Sache Silja Rabenberg/Jens Hochthurn Juni 2013

Messestand eine runde Sache Silja Rabenberg/Jens Hochthurn Juni 2013 Aufgabenstellung Für die Fachschule Holztechnik & Gestaltung soll ein Messestand entworfen werden. Der Messestand soll auf mehreren Messen (Nürnberg/Ligna) in unterschiedlicher Größe und Standtyp eingesetzt

Mehr

Development & Architecture Consulting & Delivery Projects World-Wide. Engineering for a better hospital IT

Development & Architecture Consulting & Delivery Projects World-Wide. Engineering for a better hospital IT Development & Architecture Consulting & Delivery Projects World-Wide Engineering for a better hospital IT CEO Univ.Prof. CTO Univ.Lect. CHO Univ.Lect. DI Dr. Thomas Grechenig DI Dr. Franz Schönbauer DI

Mehr

Anlage : 5 CAD/CAE-Datenblatt zum Vertrag 4711

Anlage : 5 CAD/CAE-Datenblatt zum Vertrag 4711 Seite 1 Anlage : 5 CAD/CAE-Datenblatt zum Vertrag 4711 SAP-Projektnummer: 10-11-2690-05-001 - Erweiterung Mensa - Turmstr. Gegenstand der Vereinbarung ist der elektronische Datenaustausch zwischen den

Mehr

MetaHaus. Helaba Immobiliengruppe

MetaHaus. Helaba Immobiliengruppe MetaHaus Helaba Immobiliengruppe Industriedenkmal trifft Design Bismarckstraße Ludwig-Landmann-Straße 4 Fischstein Die rasante industrielle Entwicklung im K647 vorigen Jahrhundert hat eine Vielzahl Industriehof

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien WOHNEN IN BÜROHÄUSERN In vielen deutschen Großstädten gibt es nicht genug Wohnungen. In Frankfurt am Main wurde deshalb damit begonnen, leer stehende Bürogebäude in der Bürostadt Niederrad zu Wohnhäusern

Mehr

Abstimmungsunterlagen zur ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung

Abstimmungsunterlagen zur ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung Donnerstag, 26. Februar 2015 um 20.00 Uhr in der Kirche Geroldswil Traktanden: 1. Eröffnung und Begrüssung 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Informationen zur geplanten Sanierung des Innenhofs und der Oberlichter

Mehr

Gebäude A V S W1 W2 D M

Gebäude A V S W1 W2 D M M Repräsentatives Bürogebäude Das moderne Bürogebäude M wurde 2001 im Minergie-Standard gebaut und weist einen hochstehenden Ausbau auf. Die Mietflächen eignen sich für Grossraum- und Einzelbüros sowie

Mehr

DIGITALE KONZEPTE IN DER ARCHITEKTUR

DIGITALE KONZEPTE IN DER ARCHITEKTUR DIGITALE KONZEPTE IN DER ARCHITEKTUR Prof. Tobias Wallisser LAVA ABK Stuttgart Akademie für Handwerksdesign Gut Rosenberg Aachen 15.10.2010 Klasse Innovative Bau-und Raumkonzepte - Digitales Entwerfen

Mehr

DSHL7: Eine Domain Specific Language für HL7v3 in Scala

DSHL7: Eine Domain Specific Language für HL7v3 in Scala DISL Seven DSHL7: Eine Domain Specific Language für HL7v3 in Scala Markus Gumbel, Ahmet Gül Institut für Medizinische Informatik Überblick Motivation: Warum eine DSL für HL7v3? Ansätze für eine DSL Beispiel:

Mehr

ENTWURFSKONZEPT Kompakt

ENTWURFSKONZEPT Kompakt ENTWURFSKONZEPT Kompakt GEMEINSCHAFTSSTAND HAUPTSTADTREGION BERLIN-BRANDENBURG Internationale Tourismusbörse Berlin (ITB) Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg Messeauftritt ITB 2016 Die Ausstellungsfläche

Mehr

Inhaltsverzeichnis. CDDB-Abfrage

Inhaltsverzeichnis. CDDB-Abfrage Mike McBride Jonathan Singer David White Entwickler: Bernd Johannes Wuebben Entwickler: Dirk Forsterling Entwickler: Dirk Foersterling Gegengelesen von: Lauri Watts Übersetzung: Gregor Zumstein Überarbeitung

Mehr

20 Jahre Laktatsoftware Eine Erfolgsgeschichte Von J. Schonart-Magera

20 Jahre Laktatsoftware Eine Erfolgsgeschichte Von J. Schonart-Magera 20 Jahre Laktatsoftware Eine Erfolgsgeschichte Von J. Schonart-Magera 1993 LACTAT Christian Tobias Hille und Dr. med. Ludwig Geiger entwickeln die erste Software Lactat zur Laktatdiagnostik für das Betriebssystem

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

Moderne Hallen- und Bürofl ächen

Moderne Hallen- und Bürofl ächen Moderne Hallen- und Bürofl ächen Gutenbergring 53 Gewerbegebiet Nettelkrögen 22848 Norderstedt Willkommen... im Norden Hamburgs! Gutenbergring 53 in Norderstedt - ein etablierter Gewerbestandort mit einem

Mehr

Strategien der Macht. eine Fotoausstellung von

Strategien der Macht. eine Fotoausstellung von Strategien der Macht eine Fotoausstellung von Roland Bauer Stefan Doß Marion Elias Peter Fischer-Piel Moritz Haase Türkan Kentel Anja Kräutler Thomas Ranker Heike Reichenstein Sibille Riechardt Arnaud

Mehr

Vermietung. Kati Molin - Fotolia.com. Oberschöneweide, Berlin Köpenick

Vermietung. Kati Molin - Fotolia.com. Oberschöneweide, Berlin Köpenick Vermietung Kati Molin - Fotolia.com Oberschöneweide, Berlin Köpenick Macrostandort A 10 Berliner Ring / Hamburg / Rostock Berliner Ring A 10 Stettin / Prenzlau Flughafen Tegel REINICKENDORF PANKOW LICHTENBERG

Mehr

Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau

Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau Forum Holz Bau Energie Köln 10 Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau J. Krug 1 Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau Jürgen Krug Prof. Dipl.-Ing. Architekt Fachhochschule

Mehr

Ein Modul mit System.

Ein Modul mit System. Ein Modul mit System. «Quadrin ist die Hülle, Sie platzieren Ihre persönlichen Accessoires und setzen damit die wichtigen Akzente. Das ist die neue Formel für ein standardisiertes und gleichzeitig sehr

Mehr

Exkursion der 3.c TIT zur imm cologne Köln 2014

Exkursion der 3.c TIT zur imm cologne Köln 2014 Exkursion der 3.c TIT zur imm cologne Köln 2014 Von 18.01 bis 21.01.2014 fuhren die 3c. Tit gemeinsam mit den Bootsbauern der Berufsschule Kremsmünster zur Möbelmesse imm cologne nach Köln bzw. Bootsbaumesse

Mehr

Die Internationale Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010

Die Internationale Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 Die Internationale Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 2. Stadtumbaukonferenz Sachsen-Anhalt Stand und Perspektiven des Stadtumbaus, 14. November 2007 IBA STADTUMBAU in Sachsen-Anhalt 2010 Sachsen-Anhalt

Mehr

Design Offices Hamburg Domplatz Standortinfo

Design Offices Hamburg Domplatz Standortinfo Standortinfo A7 Norderstedt Rathaus Rathausmarkt Mönckebergstraße Ahrensburg A 75 A Rathausstraße Schmiedestraße Alter Fischmarkt Blankenese 7 A7 HAMBURG B5 A55 A5 A Bergedorf A5 07 Kleine Johannisstraße

Mehr

WIR BAUEN ZUKUNFT. Wiener Standortentwicklung

WIR BAUEN ZUKUNFT. Wiener Standortentwicklung WIR BAUEN ZUKUNFT Wiener Standortentwicklung CITY IN PROGRESS DIE WSE WIENER STANDORT- ENTWICKLUNG GMBH IST DIE ZENTRALE ANSPRECHSTELLE, INITIATORIN UND AUSFÜHREN- DE WICHTIGER STADTENTWICK- LUNGSPROJEKTE

Mehr

Bauen für unvergessliche Momente. Flexible und kundenorientierte Organisation.

Bauen für unvergessliche Momente. Flexible und kundenorientierte Organisation. NÜSSLI Gruppe 2 3 Bauen für unvergessliche Momente. Flexible und kundenorientierte Organisation. Ob temporäre, modulare oder dauerhafte Bauten seit Jahrzehnten realisiert NÜSSLI einzigartige Projekte für

Mehr

Aktuelle Web Technologien und Designs der OvGU URZ Info Tag 2010 Dipl. Ing. Werner Liebscher, URZ

Aktuelle Web Technologien und Designs der OvGU URZ Info Tag 2010 Dipl. Ing. Werner Liebscher, URZ URZ Info Tag 2010 Dipl. Ing. Werner Liebscher 1 Zentrales CMS Egotec Aktuell Über 130 Mandanten, ca. 180 Redakteure Immer mehr Institute, Lehrstühle, Einrichtungen, Studentenorganisationen, Netzwerke Nutzung

Mehr

Integrating Architecture Apps for the Enterprise

Integrating Architecture Apps for the Enterprise Integrating Architecture Apps for the Enterprise Ein einheitliches Modulsystem für verteilte Unternehmensanwendungen Motivation und Grundkonzept Inhalt Problem Ursache Herausforderung Grundgedanke Architektur

Mehr

Haus und Wohnen. Quelle: AWA 2015. Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio)

Haus und Wohnen. Quelle: AWA 2015. Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Quelle: AWA 2015 Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Haus und Wohnen Gesamt 100,0 69,24 100 100 3,0 2,07 100 100 Informationsinteresse Wohnen und Einrichten

Mehr

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000 ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg ADA 1 Außen und Innen verschmelzen An prominenter Stelle der Außenalster bildet das neue Bürogebäude ADA 1 eine Schnittstelle

Mehr

3 Regelstudienzeit. Die Regelstudienzeit beträgt 8 Studiensemester. 4 Studienvolumen

3 Regelstudienzeit. Die Regelstudienzeit beträgt 8 Studiensemester. 4 Studienvolumen Satzung des Fachbereichs Angewandte Naturwissenschaften der Fachhochschule Lübeck über die Prüfungen im Bachelor-Studiengang Environmental Engineering (Prüfungsordnung Environmental Engineering - Bachelor)

Mehr

Frankfurt / Eschborn Süd Mergenthaler Allee 35-37, 65760 Eschborn/Taunus

Frankfurt / Eschborn Süd Mergenthaler Allee 35-37, 65760 Eschborn/Taunus Frankfurt am Main, Lage: Adresse: Nutzung: Frankfurt / Eschborn Süd Mergenthaler Allee 35-37, 65760 Eschborn/Taunus Bürohaus Gesamtfläche: ca. 4.700 m 2 Teilbar ab: ca. 527 m 2 Stellplätze: Bezugstermin:

Mehr

Tutorial 3D CAD VA HausDesigner Professional 2.0. Inhalt

Tutorial 3D CAD VA HausDesigner Professional 2.0. Inhalt Inhalt 1 Allgemeines... 5 1.1 Vorwort... 5 1.1.1 Die Schulungs CD... 5 1.2 Übersicht... 6 1.3 Installationshinweise (nur VA HausDesigner Professional 2.0)... 9 1.4 Handbuch... 11 1.5 Schnelleinstieg...

Mehr

Progress of Enterprise Architecture Management 2008. Eine Studie über das integrierte Management von Business- und IT-Architektur

Progress of Enterprise Architecture Management 2008. Eine Studie über das integrierte Management von Business- und IT-Architektur Progress of Enterprise Architecture Management 2008 Eine Studie über das integrierte Management von Business- und IT-Architektur Warum eine Studie zum Thema EAM? Die Bedeutung für ein integriertes Management

Mehr

Hotel Real Estate Management

Hotel Real Estate Management Hotel Real Estate Management Grundlagen, Spezialbereiche, Fallbeispiele Bearbeitet von Dr. Jörg Frehse, Prof. Dr. Klaus Weiermair, Jürgen Baurmann, Prof. Dr. Thomas Bieger, Prof. Dr. Christian Buer, Axel

Mehr

freiform-holzbau digital vom design zur produktion Fabian Scheurer 18. September 2012

freiform-holzbau digital vom design zur produktion Fabian Scheurer 18. September 2012 freiform-holzbau digital vom design zur produktion Fabian Scheurer 18. September 2012 inventioneering architecture zürich (ch) instant architekten & eth, 2005 Bild: SJB Kempter Fitze 2 eine begehbare «hügellandschaft»

Mehr

Altpapier der ökologisch sinnvolle Rohstoff

Altpapier der ökologisch sinnvolle Rohstoff Altpapier der ökologisch sinnvolle Rohstoff ALTPAPIER BLEIBT HIER Aus Tradition innovativ www.perlen.ch So umweltschonend wie möglich Die Perlen Papier AG wurde 1873 im Herzen der Zentralschweiz gegründet

Mehr

Brandfallsimulation im Facility Management. Brandfallsimulatiom im Facility Management 25. 02. 2014 1

Brandfallsimulation im Facility Management. Brandfallsimulatiom im Facility Management 25. 02. 2014 1 im Facility Management Brandfallsimulatiom im Facility Management 25. 02. 2014 1 Porträt der schukraft pro facility management Schwerpunkt Planungs- und Baubegleitendes Facility Management Definition Anlagenkennzeichnungssystem

Mehr

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 WIRTSCHAFTSBUND DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN www.ooe-wb.at/la TEMPOMACHER FÜR DIE WIRTSCHAFT VORWORT Die oberösterreichischen Unternehmen

Mehr

Der Kunde im Wandel. Hohe Beachtung für maximalen Erfolg

Der Kunde im Wandel. Hohe Beachtung für maximalen Erfolg Der Kunde im Wandel Hohe Beachtung für maximalen Erfolg Wie tickt die Generation Z?! 2 Die Generation Z Das ist die neue Generation Generation Z: 19 Jahre und Jünger Generation Y: (Millenials): 20 37 Jahre

Mehr

Chair for Information Architecture FS2010. Ex I - Patterns - Processing

Chair for Information Architecture FS2010. Ex I - Patterns - Processing Chair for Information Architecture FS2010 Ex I - Patterns - Processing Chair for Information Architecture FS2010 Ex II - Projected Pattern - 2D Projection Mapping Titel Ex III hinzufügen - Giraffiti -

Mehr

Never for ever Temporäre Bauten als Lösung für ungewisse Arealentwicklungen?

Never for ever Temporäre Bauten als Lösung für ungewisse Arealentwicklungen? Reto Rey, Managing Director, NÜSSLI International AG Never for ever Temporäre Bauten als Lösung für ungewisse Arealentwicklungen? nussli.com 1 Agenda Inhalt 1 Wer ist Nüssli 2 Zwischennutzungen mit temporären

Mehr

Patenschaften zur Finanzierung der Innenrenovierung der Pfarrkirche 2012 / 2013

Patenschaften zur Finanzierung der Innenrenovierung der Pfarrkirche 2012 / 2013 Kath. Kirchengemeinde St. Alexander Schmallenberg Patenschaften zur Finanzierung der Innenrenovierung der Pfarrkirche 2012 / 2013 Sehr geehrte Damen und Herren, der Startschuss zu der umfangreichen Renovierung

Mehr

NUR GENITIV außerhalb, innerhalb, oberhalb, unterhalb, statt, trotz, während, wegen

NUR GENITIV außerhalb, innerhalb, oberhalb, unterhalb, statt, trotz, während, wegen 1 PRÄPOSITIONEN auf hinter in neben unter vor zwischen über zwischen an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen PRÄPOSITIONEN AKKUSATIV ODER DATIV: an, auf, hinter, in, neben, über, unter,

Mehr

ERN ST-R EUT ER- PLA E RNST-RE UTE R-P LATZ. Neubau eines Geschäftshauses. am Ernst-Reuter-Platz in Monheim am Rhein WEDDINGER STRAS E 2

ERN ST-R EUT ER- PLA E RNST-RE UTE R-P LATZ. Neubau eines Geschäftshauses. am Ernst-Reuter-Platz in Monheim am Rhein WEDDINGER STRAS E 2 E RNST-RE UTE R-P LA EX POS É Neubau eines Geschäftshauses am Ernst-Reuter-Platz in Monheim am Rhein zur Miete Erdgeschoss und Terrassen-Obergeschoss für Einzelhandelsnutzung zur Miete E RNST-RE UTE R-P

Mehr

Gestaltungsinstruktion Fotobuch "Quadro" / 20 x 20 cm

Gestaltungsinstruktion Fotobuch Quadro / 20 x 20 cm Fotobuch "Quadro" / 20 x 20 cm ca. 20 x 20 cm 20.3 cm 39.8 cm - jeweils eine Datei pro ganzen Bogen erstellen 0.6 cm 21.4 cm 42.7-43.9 cm 0.9 cm - von obigen Massen ca. 0.9 cm für Umlegen einkalkulieren

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Mai 2009) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf die

Mehr

büroprofil sauerbruch hutton

büroprofil sauerbruch hutton büroprofil Sauerbruch Hutton ist ein internationales Atelier für Architektur, Städtebau und Gestaltung, das charakteristische und nachhaltige Lösungen für eine große Bandbreite unterschiedlicher Aufgaben

Mehr

Modulbeschreibung. The course is principally designed to impart: technical skills 50%, method skills 40%, system skills 10%, social skills 0%.

Modulbeschreibung. The course is principally designed to impart: technical skills 50%, method skills 40%, system skills 10%, social skills 0%. Titel des Moduls: Parallel Systems Dt.: Parallele Systeme Verantwortlich für das Modul: Heiß, Hans-Ulrich E-Mail: lehre@kbs.tu-berlin.de URL: http://www.kbs.tu-berlin.de/ Modulnr.: 866 (Version 2) - Status:

Mehr

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal PRAKTIKUMSBERICHT Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH KölnMusik GmbH Bischofgartenstrasse 1 50667 Köln, Deutschland Praktikantin: Sarah Amsler Praktikumsverantwortliche:

Mehr

modulares standbausystem

modulares standbausystem standardmodule sondermodule modulares standbausystem grafik und branding planung und logistik anfrage kubix klick ist ein modulares standbausystem mit dem sowohl messestände bestückt als auch räume gebaut

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Februar 2011) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf

Mehr

Zusatzausstattung & Service

Zusatzausstattung & Service Zusatzausstattung & Service CHINA INTERNATIONAL FASHION FAIR 2015 March 18 th -20 th, 2015 National Exhibition and Convention Center (NECC) Shanghai, China www.chiconline.com.cn Bitte sorgfältig durchlesen

Mehr

Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015

Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015 Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015 Neue Kooperation: europartner Erwachsenensprachreisen Mit unserem Partner für Kinder- und Jugendspracheisen europartner reisen konnten wir eine neue Kooperation

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

ESG Management School

ESG Management School ESG Management School ETABLISSEMENT D ENSEIGNEMENT SUPERIEUR TECHNIQUE PRIVE RECONNU PAR L ETAT DIPLÔME VISÉ PAR LE MINISTERE DE L ENSEIGNEMENT SUPERIEUR ET DE LA RECHERCHE/ GRADE MASTER MEMBRE DE LA CONFERENCE

Mehr

Auszug aus dem substanziellen Protokoll 195. Ratssitzung vom 20. November 2013

Auszug aus dem substanziellen Protokoll 195. Ratssitzung vom 20. November 2013 Stadt Zürich Gemeinderat Parlamentsdienste Stadthausquai 17 Postfach, 8022 Zürich Tel 044 412 31 10 Fax 044 412 31 12 gemeinderat@zuerich.ch www.gemeinderat-zuerich.ch Auszug aus dem substanziellen Protokoll

Mehr

Kinder sind Jede Menge Zukunft

Kinder sind Jede Menge Zukunft Kinder sind Jede Menge Zukunft Prof. Dr. Axel Kihm, Vizepräsident der Fachhochschule Trier Liebe Kinder! Endlich, die Kinder-Uni 2012 öffnet wieder ihre Pforten. Der überragende Erfolg der»neuen Kinder-Uni«spornt

Mehr

[Website of Dore O. Backup copy] Bilder, die im Dunklen leuchten

[Website of Dore O. Backup copy] Bilder, die im Dunklen leuchten http://www.doreo.de/ [Website of Dore O. Backup copy] Bilder, die im Dunklen leuchten Eine DVD mit den wichtigsten Filmen von Dore O. ist erschienen. Die Auswahl des 28 Jahre umfassenden Schaffens der

Mehr

Thermografische Untersuchung der VHS Hietzing

Thermografische Untersuchung der VHS Hietzing Thermografische Untersuchung der VHS Hietzing Dir. Dr. Robert Streibel Hofwiesengasse 4 1130 Wien Thermografie am: 9.1.2001 durch: DI Gerald Rücker anwesend: Dr. R. Streibel 1.1.2001 DI Gerald Rücker 1

Mehr

Asiatisch inspiriert, aber ganz eigenständig interpretiert

Asiatisch inspiriert, aber ganz eigenständig interpretiert Asiatisch inspiriert, aber ganz eigenständig interpretiert Das neue Asia Spa-Konzept von KLAFS Schwäbisch Hall, im Oktober 2014. Muss modernes, zeitloses Design eigentlich immer eher puristisch sein, um

Mehr

Recycling of construction material through social businesses

Recycling of construction material through social businesses Recycling of construction material through social businesses 07.12.2010 HMW Seminary, University of Concepcion, Chile IWF TU Berlin Univ. Prof. Dr. Ing. Günther Seliger Seite 1 Agenda Introduction to Production

Mehr

Worldwide Distribution

Worldwide Distribution Worldwide Distribution OneButton wurde 2007 als Projekt- und Vertriebsgesellschaft gegründet um Nischen- und Premiumprodukte nachhaltig im Markt zu positionieren. Das Unternehmen OneButton Worldwide Distribution

Mehr

B S. Tragtaschendruck Außenanlagen Etikettierung. POS-Displays. Verpackungsdruck Inflatables. Großformatdruck City Light.

B S. Tragtaschendruck Außenanlagen Etikettierung. POS-Displays. Verpackungsdruck Inflatables. Großformatdruck City Light. Zelt Digital Signature Werbetafeln Tragtaschendruck Außenanlagen Etikettierung Verpackungsdruck Inflatables Messestand Werbeb Digitaldruck Broschüren Offsetdruck Inneneinrichtung Textildruck Werbedisplays

Mehr

Messehalle 11 und Portalhaus, Frankfurt am Main. Fortschritt baut man aus Ideen.

Messehalle 11 und Portalhaus, Frankfurt am Main. Fortschritt baut man aus Ideen. Messehalle 11 und Portalhaus, Frankfurt am Main Fortschritt baut man aus Ideen. Der neue Eingang West mit dem Portalhaus und der Messehalle 11 (li.) entfaltet durch seine Höhendominanz und architektonische

Mehr

QUÉBEC: IHR NÄCHSTER GESCHÄFTSSTANDORT

QUÉBEC: IHR NÄCHSTER GESCHÄFTSSTANDORT QUÉBEC: IHR NÄCHSTER GESCHÄFTSSTANDORT QUÉBEC QUÉBEC: IHR NÄCHSTER GESCHÄFTSSTANDORT ENTSCHEIDEN SIE SICH FÜR QUÉBEC UND ENTDECKEN SIE INNOVATION UND KREATIVITÄT Stockholm TALENTIERTE ARBEITSKRÄFTE London

Mehr

1 1 Posten Computerspiele. 2 1 Karton mit Nippes. 3 1 Posten mit Kleingeräten. 4 1 Flachbildschirm und 1 Tastatur. 5 2 Karton mit Kleider und Mützen

1 1 Posten Computerspiele. 2 1 Karton mit Nippes. 3 1 Posten mit Kleingeräten. 4 1 Flachbildschirm und 1 Tastatur. 5 2 Karton mit Kleider und Mützen 1 1 Posten Computerspiele 2 1 Karton mit Nippes 3 1 Posten mit Kleingeräten 4 1 Flachbildschirm und 1 Tastatur 5 2 Karton mit Kleider und Mützen 6 1 Waage, Uhr und Gaspedal 7 1 Karton mit Dessous 8 1 Posten

Mehr

ELBKAIHAUS Standort mit Hafenpanorama

ELBKAIHAUS Standort mit Hafenpanorama ELBKAIHAUS Standort mit Hafenpanorama COURTAGEFREI AusBAUBAR NACH MIETERWUNSCH loftartiges raumangebot innenstadtnahe lage lebendiges quartier Mit gastronomischer vielfalt Fläche 498 m 2 offene Galerie

Mehr

HUECK AUF DER BAU 2015

HUECK AUF DER BAU 2015 HUECK AUF DER BAU 2015 DAS UNTERNEHMEN DER MESSESTAND PRODUKTNEUHEITEN REFERENZOBJEKTE 3 DAS UNTERNEHMEN DER MESSESTAND PRODUKTNEUHEITEN REFERENZOBJEKTE 4 DAS UNTERNEHMEN Ab 01.01.2014 neue Unternehmensstruktur

Mehr

Ein Fitnessraum für alle!

Ein Fitnessraum für alle! Zürich, im März 2010 Ruderclub Zürich Mythenquai 87 Postfach 8027 Zürich Ein Fitnessraum für alle! Das Projekt Fitnessraum wurde bereits an der gut besuchten Informationsveranstaltung im Januar vorgestellt.

Mehr

Carina Kapeller Gestaltung www.carinakapeller.com info@carinakapeller.com +43 699 164 429 78

Carina Kapeller Gestaltung www.carinakapeller.com info@carinakapeller.com +43 699 164 429 78 Carina Kapeller Gestaltung www.carinakapeller.com info@carinakapeller.com +43 699 164 429 78 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS MittersillMünchen S. 5 Hochschule S. 1353 Profil S. 67 Praktikum S. 5563

Mehr

DOMIZIL AM TANNENSTEIG

DOMIZIL AM TANNENSTEIG Qualität für Ihre Investition! DOMIZIL AM TANNENSTEIG Zentrumsnah und modern wohnen in Feucht»Stadthäuser«KfW 55! Domizil am Tannensteig in Feucht Zentrumsnah wohnen in Feucht Herrlich zu wohnen muss kein

Mehr

Informationen zur pit-cup Software pit CAD 2011

Informationen zur pit-cup Software pit CAD 2011 Informationen zur pit-cup Software pit CAD 2011 Heidelberg April 2010 09.04.2010 Seite: 1 Allgemein Unterstützte Betriebssysteme Windows XP Windows Vista Windows 7 09.04.2010 Seite: 2 Allgemein Basierend

Mehr

INFORMATIONEN FÜR VERANSTALTER EINES KONZERTES

INFORMATIONEN FÜR VERANSTALTER EINES KONZERTES INFORMATIONEN FÜR VERANSTALTER EINES KONZERTES Stand Jänner 2015 SIAE/Autorensteuer: Welche Unterlagen werden bei der Anmeldung einer Veranstaltung in einem SIAE-Büro benötigt: Siae-Autorensteuer Personalausweis

Mehr

Weil Ihre eigene Lösung am besten zu Ihnen passt. Evolutionäre Ideen für Ihre Software BISS

Weil Ihre eigene Lösung am besten zu Ihnen passt. Evolutionäre Ideen für Ihre Software BISS Weil Ihre eigene Lösung am besten zu Ihnen passt. Evolutionäre Ideen für Ihre Software BISS Ihre Produktivität im Kundenmanagement ist unser gemeinsames Ziel... der Weg ist individuell Seit 1991 konzipiert,

Mehr