Umwelt-Produktdeklaration nach ISO 14025

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Umwelt-Produktdeklaration nach ISO 14025"

Transkript

1 Umwelt-Produktdeklaration nach ISO Büroschrank nach EN , EN , EN 14074, EN u. DIN float_fx Rollcontainer trend - Tiefe 60 cm Deklarationsnummer TA

2 Umwelt-Produktdeklaration Environmental Product Declaration EPD Wiesner-Hager Möbel GmbH Linzer Straße 22 A-4950 Altheim Tel TA Produkthersteller Deklarationsinhaber EPD-Nummer float_fx Deklariertes Produkt float_fx Rollcontainer trend - Tiefe 60 cm Diese Deklaration wurde gemäß den Regeln der EN ISO erstellt. Sie beschreibt die Umweltleistung des hier dargestellten Produkts und soll die Möglichkeiten zum Vergleich mit ähnlichen Produkten fördern. Der Inhalt dieser Deklaration beruht auf den Ergebnissen der nach den EN ISO konformen Regeln erstellten betrieblichen Ökobilanz des Geschäftsjahres 2011/12. Die verwendeten generischen Daten stammen aus der Datenbank von PE international, sowie aktuellen EPD Typ III von den Vorprodukten des Deklarationsinhabers. Das Verfahren zur Erstellung dieser EPD wurde am durch den TÜV Austria auditiert. Dr.-Ing. Jürgen Hain, Dipl.-Ing. (FH) Georg Brenner, TÜV Austria Cert, Wien Mit dem Zertifikat TA vom wird vom TÜV Austria die Regelkomformität zur Erstellung von EPD's, Typ III bescheinigt. Das Zertifikat ist bis zum gültig. Die Einhaltung der Anforderungen wird durch jährliche Evaluierungen sichergestellt. Gerhard Steigthaler, Master of Sciene, environmental management Zweck Datenherkunft Auditierung Auditoren Zertifizierung Gültigkeit Aussteller 8. Februar 2013 Ausstellungsdatum Seite 2 von 6

3 Diese Deklaration umfasst - Produktabbildungen, Beschreibungen und erfüllte Normen - Angaben zum Untersuchungsrahmen der Ökobilanz - Spezifische Ausstattungsmerkmale des Produkts - Sachbilanzindikatoren und Umweltwirkungspotenziale - Angaben zur stofflichen Zusammensetzung des Produkts - Angaben zur Verwertung am Produktlebensende Inhalt Untersuchungs- rahmen Funktionelle Einheit Anwendungsbereich Die Ökobilanz des deklarierten Produkts umfasst den gesamten Lebenszyklus von der Rohstoffgewinnung bis zur Entsorgung einschließlich aller anfallenden Transporte. Die Nutzungsphase des Erzeugnisses wird mit 15 Jahren angenommen. In diesem Zeitraum sind aufgrund der soliden Ausführung und Produktqualität bei bestimmungsgemäßer Nutzung keine Reparaturen zu erwarten. Der eigentliche Gebrauch des Produkts bleibt bei der Wirkungsabschätzung aufgrund der unerheblichen Umwelteinflüsse unberücksichtigt (Abschneidekriterium). Bei der Entsorgung wird eine Abfalltrennung nach Wertstoffen und Restmüll unterstellt. Dabei werden Wertstoffe einem stofflichen Recyclingprozess zugeführt, Restmüll wird in einem Müllheizkraftwerk entsorgt. Bei den Verwertungs- und Entsorgungsprozessen werden europäische Standards angenommen. Die zugrunde liegenden Transportstrecken entsprechen den tatsächlichen Entfernungen zu den Vorlieferanten und Lohnbearbeitern und werden mit einer Routenplanungssoftware ermittelt. Die Distanz vom Hersteller zum Endverwender beträgt 1000 km, die durchschnittliche Entfernung vom Endverwender zum nächstgelegenen Entsorgungsunternehmen wird mit 50 km angenommen. Die Angaben der Ökobilanz beziehen sich auf die Herstellung, die Nutzung und die Entsorgung von einem Stück des Produkts bei einer angenommenen Gebrauchsdauer von 15 Jahren. Büroschrank nach EN , EN , EN 14074, EN u. DIN float_fx Produktbezeichnung float_fx Rollcontainer trend - Tiefe 60 cm, 10 HE, 1/3/3/3 HE, Maße: 43 x 60 x 60 cm (BxTxH)) Front DKS, D22 Pastellgrau; Ober - und Unterboden DKS, D22 Pastellgrau; Seiten und Rückwand DKS, D22 Pastellgrau; Griff Profilgriff; Schließsystem mit Zufallsnummern; Metallfarbe 55 Eloxalsilber; Fußausstattung Rollen hart Produktausstattung float_fx Container für den persönlichen Stauraum am Arbeitsplatz sind einfach, funktional, sicher und flexibel in der Ausstattung. Das reduzierte Design ermöglicht die Kombination mit jeder Einrichtung, die Wahl verschiedener Oberflächen bietet Spielraum für die individuelle Gestaltung. Der hohe Qualitätsanspruch der float_fx Container wird in jedem Detail sichtbar. So kommt z. B. eine neue feststellbare Doppelrolle mit einer Traglast von 70 kg zum Einsatz. Kugelgelagerte Auszugführungen des Markenherstellers Hettich sorgen für hohe Belastbarkeit und exakten Leichtlauf, gedämpfte Anschläge machen Komfort bei jeder Schubkastenöffnung erlebbar. Das abgestufte Komfort-Paket der float_fx Container bietet eine differenzierte Ausstattung: von der Version trend über die version comfort mit dem eingebauten Silent Selbsteinzug-Dämpfungssystem bis hin zur Version touch, der Innovation bei Bürocontainern. Das "push-to-open " System macht Griffe überflüssig, verbindet reduziertes Design mit modernster Technik. Produktbeschreibung Seite 3 von 6

4 Sachbilanz-Indikatoren Input Output Primärenergiebedarf Wasser- Abraum Siedlungs- Sondernicht reg. regenerativ nutzung abfälle abfälle Ursache (MJ) (MJ) (m 3 ) (kg) (kg) (kg) Rohmaterialherstellung 811,23 698,62 27,43 79,29 0,04 0,04 Externe Produktion 40,02 40,88 60,66 7,62 0,01 0,00 Interne Produktion 61,97 122,03 347,75 20,22 0,00 0,00 Transporte 33,75 1,37 0,12 0,19 0,00 0,00 Recyclingpotential -370,21-32,16-35,33-75,86 0,00-0,01 Entsorgung 0,00 0,00 0,00 0,00 0,07 0,00 Summe 576,76 830,74 400,64 31,45 0,13 0,03 Wirkungsindikatoren Output Input Klima- Stratosphär. Sommer- Versaue- Überdün- Abiotische erwärmung Ozonabbau smog rung gung Ressourcen GWP ODP POCP AP NP ADP Ursache CO 2 eq. (kg) CCl 3 F eq. (mg) C2H 4 eq. (g) SO 2 eq. (g) PO -3 4 eq. (g) Sb eq. (g) Rohmaterialherstellung -12,08 0,52 75,99 135,96 16,56 364,58 Externe Produktion 2,61 0,21 2,20 27,71 12,29 20,61 Interne Produktion 5,22 0,06 16,04 75,86 39,81 23,35 Transporte 2,33 0,00 6,65 21,02 3,84 16,17 Recyclingpotential -6,09-0,07-4,17-33,55-2,54-85,32 Entsorgung 30,51 0,12 0,00 0,03 1,36 0,00 Summe 22,48 0,84 96,71 227,03 71,32 339,38 100% 80% 60% 40% 20% 0% -20% -40% GWP 100 ODP POCP AP NP ADP Rohmaterialherstellung Externe Produktion Interne Produktion Transporte Entsorgung, Recycling Seite 4 von 6

5 Stofflicher Produktaufbau Verwertung (EoL) Materialien Gewicht Anteil stofflich energetisch Deponie [ ] Stahl 3,851 12,8% 3,812 0,000 0,039 kg Aluminium 0,224 0,7% 0,221 0,000 0,002 kg Sonstige Metalle 0,069 0,2% 0,068 0,000 0,001 kg Thermoplaste 3,967 13,2% 2,380 1,547 0,040 kg Duromere Elastomere Schichtstoffe Wood-Plastic Composites Vollholz 0,016 0,1% 0,000 0,016 0,000 kg Holzwerkstoffe 21,910 72,7% 0,000 21,779 0,131 kg Papier und Kartonagen Leder Sonstige reg. Rohstoffe Glas Sonstige Mineralwerkstoffe Farben und Klebstoffe 0,114 0,4% 0,000 0,113 0,001 kg Chemikalien Betriebshilfsstoffe Summe 30, ,0% 6,483 23,455 0,214 kg Farben und Klebstoffe Stahl Holzwerkstoffe Aluminium Sonstige Metalle Thermoplaste Seite 5 von 6

6 Verwertung stofflich energetisch 21,5% Deponie 77,8% 0,7% Die Grafik zeigt die derzeit in Westeuropa durchschnittlich erzielte Verwertungsquote bei dem hier verwendeten Stoffmix Herausgeber und Bildnachweis: Wiesner-Hager Möbel GmbH Linzer Straße 22 A Altheim Tel Fax Zertifizierung: Fachliche Beratung: TÜV Austria Cert GmbH Denkstatt GmbH Krugerstraße 16 Umweltberatung 1015 Wien Hietzinger Hauptstraße Wien Seite 6 von 6

Umwelt-Produktdeklaration nach ISO 14025

Umwelt-Produktdeklaration nach ISO 14025 Umwelt-Produktdeklaration nach ISO 14025 Objekt-Tisch nach EN 527-1, EN 527-2, EN 527-3, EN 1730 und EN 15372 f.t.s. Klapptisch rechteckig Deklarationsnummer TA 22012 1634 3961-724 01555580680 Umwelt-Produktdeklaration

Mehr

EPD Industriesektionaltore & Rolltore

EPD Industriesektionaltore & Rolltore EPD Kurzfassung Environmental Product Declaration nach aus Stahl oder Aluminium (Firmen-EPD) Firma Teckentrup GmbH & Co. KG Deklarationsnummer EPD-SRR-5.0 Kurzfassung (Teil 1 von 2) Programmbetreiber ift

Mehr

EPD Stahl- / Edelstahlzargen

EPD Stahl- / Edelstahlzargen EPD Stahl- / Edelstahlzargen Environmental Product Declaration nach DIN ISO 14025 und EN 15804 Stahl- / Edelstahlzargen (Firmen-EPD) Deklarationsnummer EPD-SEZ-0.12 Umweltproduktdeklaration nach ISO 14025

Mehr

EPD Feuerschutz- und Rauchschutztüren

EPD Feuerschutz- und Rauchschutztüren EPD Kurzfassung Environmental Product Declaration nach DIN aus Stahl und Edelstahl (Firmen-EPD) Tortec Brandschutztor GmbH Deklarationsnummer EPD-FTÜ-0.7 Kurzfassung (Teil 1 von 3) Deklarationsinhaber

Mehr

EPD Multifunktionstüren Kurzfassung

EPD Multifunktionstüren Kurzfassung EPD Multifunktionstüren Kurzfassung Environmental Product Declaration nach ISO 14025 und pren 15804 Multifunktionstüren (Firmen-EPD) Hörmann KG Freisen Deklarationsnummer EPD-MT-0.1 November 2010 EPD Multifunktionstüren

Mehr

EPD Elektrische Steuerzentralen und pneumatische Ventile/Alarmstationen

EPD Elektrische Steuerzentralen und pneumatische Ventile/Alarmstationen EPD Elektrische Steuerzentralen und pneumatische Ventile/Alarmstationen Kurzfassung Environmental Product Declaration nach DIN Alarmstationen für RWA- und Lüftungsanlagen STG-BEIKIRCH GmbH & Co.KG Deklarationsnummer

Mehr

Ökobilanzierer. Aumüller Aumatic GmbH Gemeindewald Thierhaupten. Herstellungsphase Errichtungsphase Nutzungsphase

Ökobilanzierer. Aumüller Aumatic GmbH Gemeindewald Thierhaupten. Herstellungsphase Errichtungsphase Nutzungsphase Kurzfassung (Teil 1 von 2) Programmbetreiber ift Rosenheim GmbH Theodor-Gietl-Strasse 7-9 83026 Rosenheim Ökobilanzierer Life Cycle Engineering Experts Berliner Allee 58 64295 Darmstadt Deklarationsinhaber

Mehr

Lohnt sich stoffliches Recycling? Ergebnisse der Ökobilanz für das Recycling von Polyurethan- Schaumdosen

Lohnt sich stoffliches Recycling? Ergebnisse der Ökobilanz für das Recycling von Polyurethan- Schaumdosen PE INTERNATIONAL AG Dr.-Ing. Thilo Kupfer Hauptstraße 111-113 70771 Leinfelden-Echterdingen Germany Telefon +49 [0] 711-34 18 17-428 Fax +49 [0] 711-34 18 17-25 t.kupfer@pe-international.com www.pe-international.com

Mehr

Umweltbericht BMW 740Li

Umweltbericht BMW 740Li Umweltbericht BMW 740Li Zusammenfassung Ziel der Studie: Die Erstellung der Ökobilanz des BMW 740Li zum Modelljahr (MJ) 2015 erfolgt im Rahmen der Produktverantwortung, mit dem Ziel aufzuzeigen, welche

Mehr

Nachhaltigkeit Dipl.-Ing. Christoph Sprengard

Nachhaltigkeit Dipl.-Ing. Christoph Sprengard Nachhaltigkeit Dipl.-Ing. Christoph Sprengard Nachhaltiges Bauen Quelle: http://www.hausbau-kataloge24.de/wp-content/uploads/2013/02/nachhaltiges-bauen-wohnen.jpg Nachhaltiges Bauen Quelle: Leitfaden Nachhaltiges

Mehr

ANHANG LCA-Ergebnisse der Kaschierungen Nachfolgend sind die Umweltwirkungen und Sachbilanzindikatoren der ROCKWOOL-Kaschierungen ausgewiesen. Diese dienen als Grundlage für die Berechnung von Umweltprofilen

Mehr

ANHANG LCA-Ergebnisse der Kaschierungen Nachfolgend sind die Umweltwirkungen und Sachbilanzindikatoren der ROCKWOOL-Kaschierungen ausgewiesen. Diese dienen als Grundlage für die Berechnung von Umweltprofilen

Mehr

PRODUKTINFORMATIONEN FÜR DGNB AUDITOREN FÜR SYSTEXX GLASGEWEBE

PRODUKTINFORMATIONEN FÜR DGNB AUDITOREN FÜR SYSTEXX GLASGEWEBE PRODUKTINFORMATIONEN FÜR DGNB AUDITOREN FÜR SYSTEXX GLASGEWEBE Nachhaltiges Bauen im Rahmen des DGNB Bewertungssystems Neubau Büroversion (NBV09) Die folgenden Informationen dienen dem DGNB Auditor als

Mehr

EN Handlungsbedarf für Produzenten. Neue Bauprodukteverordnung. Zu unterscheiden. Das Regelwerk des CEN/TC 350

EN Handlungsbedarf für Produzenten. Neue Bauprodukteverordnung. Zu unterscheiden. Das Regelwerk des CEN/TC 350 Das Regelwerk des CEN/TC 350 EN 15804 Handlungsbedarf für Produzenten Univ.- TU Graz FprEN 15643 T. 1 4: Nachhaltigkeit von Bauwerken - Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden FprEN 15643-1 Teil 1: Allgemeine

Mehr

Umweltbericht BMW 530e iperformance

Umweltbericht BMW 530e iperformance Umweltbericht BMW 530e iperformance Zusammenfassung Ziel der Studie: Die Erstellung der Ökobilanz des BMW 530e iperformance zum Modelljahr 2017 erfolgt im Rahmen der Produktverantwortung, mit dem Ziel

Mehr

Ökobilanz (LCA) und Umweltproduktdeklaration (EPD)

Ökobilanz (LCA) und Umweltproduktdeklaration (EPD) Ökobilanz (LCA) und Umweltproduktdeklaration (EPD) Hildegund Mötzl IBO Österr. Institut für Baubiologie und -ökologie Vorsitzende Österreichisches EPD-Gremium klimainfisso Bozen, 08.03.2012 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Das DGNB-Zertifikat für Nachhaltige Gebäude Aufgabe der EPD in der Gebäudezertifizierung

Das DGNB-Zertifikat für Nachhaltige Gebäude Aufgabe der EPD in der Gebäudezertifizierung Das DGNB-Zertifikat für Nachhaltige Gebäude Aufgabe der EPD in der Gebäudezertifizierung Anna Braune PE INTERNATIONAL BAU 2011, IBU Workshop Nutzen und praktische Anwendung von EPDs in der Gebäudeplanung

Mehr

Umweltproduktdeklaration am Beispiel der Firma Xella. Franz Loderer Xella Technologie- und Forschungsgesellschaft mbh

Umweltproduktdeklaration am Beispiel der Firma Xella. Franz Loderer Xella Technologie- und Forschungsgesellschaft mbh Umweltproduktdeklaration am Beispiel der Firma Xella Franz Loderer Xella Technologie- und Forschungsgesellschaft mbh 20.10.2010 Umweltzeichen gemäß ISO 14025 Typ I Information für Endkunden Beleuchtet

Mehr

Anwendung von EPDs in der Gebäudezertifizierung. Anna Braune, PE INTERNATIONAL

Anwendung von EPDs in der Gebäudezertifizierung. Anna Braune, PE INTERNATIONAL Anwendung von EPDs in der Gebäudezertifizierung Anna Braune, PE INERNAIONAL INERNAIONALER KONGRESS UND FACHMESSE FÜR NACHHALIGES BAUEN o 22.-23. Juni 2010 Performanceorientierte Gebäudebewertung Ziel Nachhaltiges

Mehr

Gebäudezertifizierung

Gebäudezertifizierung Das DGNB-Zertifikat für Nachhaltige Gebäude Aufgabe der EPD in der Gebäudezertifizierung Anna Braune PE INTERNATIONAL Nutzen und praktische Anwendung von EPDs in der Gebäudeplanung und -zertifizierung

Mehr

Umweltbericht BMW i3 BEV

Umweltbericht BMW i3 BEV Umweltbericht BMW i3 BEV Zusammenfassung Ziel der Studie: Die Erstellung der Ökobilanz des BMW i3 BEV zum Modelljahr 2014 erfolgt im Rahmen der Produktverantwortung, mit dem Ziel aufzuzeigen, welche Umweltauswirkungen

Mehr

Europäische Normung der EPD Inhalt, Anwendung und Implemen;erung

Europäische Normung der EPD Inhalt, Anwendung und Implemen;erung Europäische Normung der EPD Inhalt, Anwendung und Implemen;erung Bauforumstahl BAU 2013 Dr. Eva Schmincke 1 Inhalt EN 15804 Zusammenfassung IBU EPD und EN 15804 Anwendung Implemen;erung EN 15804 2 Projekt

Mehr

Ökobilanz der Prozesskette

Ökobilanz der Prozesskette Bereitstellung von Waldhackgut für Biomasseheiz(kraft)werke in Bayern Ökobilanz der Prozesskette FH-Prof. Dr. Bernhard Zimmer Leiter Forschung und Entwicklung. Fachbereichsleiter Holztechnologie & Ökolgie

Mehr

DW Systembau GmbH BRESPA-Decken

DW Systembau GmbH BRESPA-Decken Seite 1 von 5 DW Systembau GmbH BRESPA-Decken Produktgruppe Baukonstruktionen Hauptkategorie Deckenbekleidungen und Deckensysteme Unterkategorie 1 Stahlbetondecken Unterkategorie 2 Produktbeschreibung

Mehr

CONDO OFFICE. Faktura Preis- und Typenliste

CONDO OFFICE. Faktura Preis- und Typenliste Faktura Preis- und Typenliste Wegen unterschiedlicher MwSt.-Sätze, Transport- und Abwicklungskosten hat außerhalb Deutschlands die jeweilige nationale Preisliste Gültigkeit. gültig ab 01.04.2017 CONDO

Mehr

Umweltproduktdeklarationen (EPD) in openlca

Umweltproduktdeklarationen (EPD) in openlca Umweltproduktdeklarationen (EPD) in openlca Ein kurzer Überblick Software Version: 1.4.1 Datum: April 2015 Autoren: Franziska Möller 1, Dr. Andreas Ciroth 1 1 GreenDelta GmbH, Müllerstrasse 135, 13349

Mehr

Produktdeklarationen aus Sicht der Baustoffindustrie

Produktdeklarationen aus Sicht der Baustoffindustrie Produktdeklarationen aus Sicht der Baustoffindustrie Helmut JÄGER Baugenial Juni 2009 EPD Environmental Product Declarations PCR Product category regulation EPD Environmental Product Declarations Umwelt-Produktdeklarationen

Mehr

n_table concept wiesner hager

n_table concept wiesner hager n_table concept wiesner hager Mobile Tische für flexible Kommunikation. Die vielen Spielarten der Face-to-Face-Kommunikation in Unternehmen erfordern mobile Tischsysteme, die sich rasch auf neue Situationen

Mehr

INHALT. Ökobilanzielle Betrachtung der Wasserkraft anhand eines Kleinwasserkraftwerks. Vorstellung. Ausgangssituation. Methode. Ergebnisse.

INHALT. Ökobilanzielle Betrachtung der Wasserkraft anhand eines Kleinwasserkraftwerks. Vorstellung. Ausgangssituation. Methode. Ergebnisse. Vorstand: Univ.-Prof. Dr.techn. Peter Maydl Ökobilanzielle Betrachtung der Wasserkraft anhand eines Kleinwasserkraftwerks Johannes Wall Ökobilanz-Werkstatt 2012 - Stuttgart 1 INHALT Vorstellung Ausgangssituation

Mehr

Umwelterklärung BMW i8

Umwelterklärung BMW i8 Umwelterklärung BMW i8 Randbedingungen und Annahmen: Der Untersuchungsrahmen wurde so definiert, dass die betrachteten Prozesse und Stoffe vollständig rückverknüpft, d. h. im Sinne der ISO 14040 auf der

Mehr

Ökobilanzen für Beton in der Praxis VSB Wintertagung - Hagerbach/CH - 20.November 2014

Ökobilanzen für Beton in der Praxis VSB Wintertagung - Hagerbach/CH - 20.November 2014 Ökobilanzen für Beton in der Praxis - Hagerbach/CH - 20.November 2014 Quelle: de.wikipedia.org Lebenszyklusanalyse - Definition Eine Lebenszyklusanalyse (auch bekannt als Ökobilanz oder englisch Life Cycle

Mehr

Hintergrundinformation LCA, EPD und Gebäudezertifizierung

Hintergrundinformation LCA, EPD und Gebäudezertifizierung 23.1.2013, v1.0 Hintergrundinformation LCA, EPD und Gebäudezertifizierung Ausführung durch: PE CEE Nachhaltigkeitsberatung und Softwarevertrieb GmbH Hütteldorferstraße 63-65 / 8 1150 Wien Wien, 23.1. 2013

Mehr

BASF Nachhaltigkeitskonzept für Beton. Life Cycle Analyzer: Unterstützt die Lebenszyklusanalyse von Beton in Bauwerken.

BASF Nachhaltigkeitskonzept für Beton. Life Cycle Analyzer: Unterstützt die Lebenszyklusanalyse von Beton in Bauwerken. BASF Nachhaltigkeitskonzept für Beton Life Cycle Analyzer: Unterstützt die Lebenszyklusanalyse von Beton in Bauwerken. René Bolliger 17.01.2013 Relevanz der Bauphase bezogen auf den gesamten Gebäude-Lebenszyklus

Mehr

Umweltbewertung von Kosmetik-Tiegeln anhand des Material Footprint und Carbon Footprint

Umweltbewertung von Kosmetik-Tiegeln anhand des Material Footprint und Carbon Footprint Umweltbewertung von Kosmetik-Tiegeln anhand des Material Footprint und Carbon Footprint Klaus Wiesen, Holger Rohn, Paul Suski und Jens Teubler Forschungsgruppe Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren

Mehr

Umweltproduktdeklarationen für Kunststoffe im Bauwesen. Oliver Stübs swissbau 13. Januar 2016

Umweltproduktdeklarationen für Kunststoffe im Bauwesen. Oliver Stübs swissbau 13. Januar 2016 Umweltproduktdeklarationen für Kunststoffe im Bauwesen Oliver Stübs swissbau 13. Januar 2016 Inhalt Bedeutung der Umweltproduktdeklaration: Treiber Was ist eine Umweltproduktdeklaration? Wie sieht sie

Mehr

Produktpotential- Zertifizierung von Rückproduktionsanlagen nach Konzept SuperDrecksKëscht entsprechend der Norm DIN ISO 14024

Produktpotential- Zertifizierung von Rückproduktionsanlagen nach Konzept SuperDrecksKëscht entsprechend der Norm DIN ISO 14024 Produktpotential- Zertifizierung von Rückproduktionsanlagen nach Konzept SuperDrecksKëscht entsprechend der Norm DIN ISO 14024 www.sdk.lu Rückproduktionsanlagen werden traditionell anhand von Recycling-

Mehr

Am Puls des Managements.

Am Puls des Managements. pulse Am Puls des Managements. Hochwertig, bequem und äußerst wandlungsfähig präsentiert sich pulse, der Schalenstuhl für gehobene Kommunikationsbereiche. Die Kombination von Formzitaten aus den 1960igern

Mehr

Ökobilanzwerkstatt Luftfahrtsektor. Ganzheitliche Bilanzierung

Ökobilanzwerkstatt Luftfahrtsektor. Ganzheitliche Bilanzierung Ökobilanzwerkstatt 2010 Ökobilanzielle Betrachtung der Nutzungsphase im Luftfahrtsektor Ganzheitliche Bilanzierung Ökobilanzielle Betrachtung der Nutzungsphase im Luftfahrtsektor Abteilung Ganzheitliche

Mehr

arta markiert einen Wendepunkt in der Gestaltung von Holzstühlen.

arta markiert einen Wendepunkt in der Gestaltung von Holzstühlen. arta arta markiert einen Wendepunkt in der Gestaltung von Holzstühlen. Neue Verbindungstechniken erlauben elegant abgeschrägte Flächen bei Stuhlbeinen und Zargen, die in dieser Form bei Holzstühlen bisher

Mehr

Nachhaltigkeitsbewertung von biobasierten Kunststoffen

Nachhaltigkeitsbewertung von biobasierten Kunststoffen Nachhaltigkeitsbewertung von biobasierten Kunststoffen Venkateshwaran Venkatachalam - Hochschule Hannover Tagung: Biobasierte Kunststoffe kompakt Hannover, 14.09.2017 Hochschule Hannover IfBB Institut

Mehr

Produktbeschreibung Moby2

Produktbeschreibung Moby2 Produktbeschreibung Moby2 INHALT 1. System-Übersicht 2. System-Elemente 3. Konstruktiver und funktionaler Aufbau 4. Zubehör 5. Materialien 6. Ökologie 7. Sicherheit 8. Produktergonomie Seite 1 von 11 1.

Mehr

Produktbeschreibung Hochwertiger Kunststoff-Designbodenbelag für hohe Beanspruchung im Objektbereich und höchste Beanspruchung im Wohnbereich.

Produktbeschreibung Hochwertiger Kunststoff-Designbodenbelag für hohe Beanspruchung im Objektbereich und höchste Beanspruchung im Wohnbereich. Seite 1 von 6 Kontakt zum Hersteller MEDIUM COLLECTION Registrierungscode : RKLXLE PROJECT FLOORS GmbH Vertrieb T. +49 (0) 2233-9687-0 F. +49 (0) 2233-9687-10 info@project-floors.com Allgemeines Produktgruppe

Mehr

Corporate Carbon Footprint der Aktivitäten der Hackl Container Abfallbehandlungs-GmbH

Corporate Carbon Footprint der Aktivitäten der Hackl Container Abfallbehandlungs-GmbH Corporate Carbon Footprint der Aktivitäten der Hackl Container Abfallbehandlungs-GmbH Roland Fehringer 21. November 2011 denkstatt GmbH Hietzinger Hauptstraße 28 A-1130 Wien Austria T (+43)1 786 89 00

Mehr

Agenda. Ökologische Bewertung von Produkten im Zusammenhang mit Ökolabels und Problemstellung. Ökolabels Was sagen sie aus?

Agenda. Ökologische Bewertung von Produkten im Zusammenhang mit Ökolabels und Problemstellung. Ökolabels Was sagen sie aus? Ökologische Bewertung von Produkten im Zusammenhang mit Ökolabels und Ökobilanzen Mai 2009 Josef Streisselberger Agenda Problemstellung Ökolabels Was sagen sie aus? Ganzheitlicher Ansatz ökologische Kriterien

Mehr

Wohnen und wohlfühlen! Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns kostenlos an: Möbel Mitnahmemarkt GmbH

Wohnen und wohlfühlen! Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns kostenlos an: Möbel Mitnahmemarkt GmbH Wohnen und wohlfühlen! Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns kostenlos an: 0800 2006 606 Möbel Mitnahmemarkt GmbH Dessauer Straße 13 06886 Lutherstadt Wittenberg E-Mail: webshop@moebel-mit.de www.moebelmit.de

Mehr

Der Baustoff Holz als CO 2. -Senke. Ist das möglich? TU Darmstadt, Institut für Massivbau Dipl.-Wirt.-Ing. Torsten Mielecke

Der Baustoff Holz als CO 2. -Senke. Ist das möglich? TU Darmstadt, Institut für Massivbau Dipl.-Wirt.-Ing. Torsten Mielecke Der Baustoff Holz als CO 2 -Senke. Ist das möglich? TU Darmstadt, Institut für Massivbau Dipl.-Wirt.-Ing. Torsten Mielecke 1 Nachhaltigkeit als gesellschaftliche Herausforderung 800 Milliarden Euro- Klimawandel

Mehr

Edel arbeiten mit YAS.

Edel arbeiten mit YAS. Edel arbeiten mit. MAJA-WERK Manfred Jarosch GmbH & Co. KG maja-moebel.de VOLLENDET IN CHROM UND GLAS ermöglicht edles Arbeiten. Chromoptik und Glas gehören zu den Highlights des Büroprogramms. Hochwertige

Mehr

EGGER DHF. professional. Diffusionsoffen und aussteifend Unterdeckung für Dach und Wand.

EGGER DHF. professional. Diffusionsoffen und aussteifend Unterdeckung für Dach und Wand. professional EGGER DHF Diffusionsoffen und aussteifend Unterdeckung für Dach und Wand www.egger.com/holzbau EGGER DHF Diffusionsoffen und aussteifend Unterdeckung für Dach und Wand Produktbeschreibung

Mehr

Umwelterklärung BMW i3

Umwelterklärung BMW i3 Umwelterklärung BMW i3 Randbedingungen und Annahmen: Der Untersuchungsrahmen wurde so definiert, dass die betrachteten Prozesse und Stoffe vollständig rückverknüpft, d. h. im Sinne der ISO 14040 auf der

Mehr

Der neue Transporter Umweltprädikat Datenblatt

Der neue Transporter Umweltprädikat Datenblatt Der neue Transporter Umweltprädikat Datenblatt Umwelt-Steckbrief Transporter Allgemein verbessertes Umweltprofil über den Lebenszyklus gegenüber dem modell durch ge ringe ren Verbrauch und reduzierte Emissionen

Mehr

Produktdeklaration - LEED 2009 New Construction And Major Renovations NC & CS 22%

Produktdeklaration - LEED 2009 New Construction And Major Renovations NC & CS 22% Produktbewertung Der Holzwerkstoff ist frei von Harnstoff-Formaldehydharz und trägt zur Erreichung eines LEED Punktes unter IEQ Credit 4.4 bei. Das Produkt besteht zu 35% aus recyceltem Material und trägt

Mehr

Argumentarium PE Tragtaschen

Argumentarium PE Tragtaschen 1. Herstellung von Polyethylen Polyethylen ist mengenmässig der wichtigste. Der Anteil von Polyethylen an der Gesamtmenge produzierter e beträgt weltweit etwa einen Drittel. Gegenwärtig dient Erdöl oder

Mehr

Think Blue. Der Passat Umweltprädikat Datenblatt

Think Blue. Der Passat Umweltprädikat Datenblatt Think Blue. Der Umweltprädikat Datenblatt Allgemein verbessertes Umweltprofil über den Lebenszyklus gegenüber dem Vorgängermodell durch ge ringe ren Verbrauch und reduzierte Emissionen. Treibhauseffekt

Mehr

SAUTER Material- und Umweltdeklaration

SAUTER Material- und Umweltdeklaration MD 94.026 SAUTER Material- und Umweltdeklaration Produkt Typ Bezeichnung Tasteneinheit zu Bediengerät ecounit1 Sortiment EY-modulo 5 Ökobilanzleitgruppe Regler und Sensoren Hersteller Managementsystem

Mehr

Think Blue. Der up! Umweltprädikat Datenblatt

Think Blue. Der up! Umweltprädikat Datenblatt Think Blue. Der up! Umweltprädikat Datenblatt Umwelt-Steckbrief up! Allgemein verbessertes Umweltprofil über den Lebenszyklus gegenüber dem vergleichbaren Fox durch ge rin geren Verbrauch und reduzierte

Mehr

Umweltzeichen für Tischlereiprodukte. Ing. M. Hiebler

Umweltzeichen für Tischlereiprodukte. Ing. M. Hiebler Umweltzeichen für Tischlereiprodukte Inhalt Was ist das Umweltzeichen, woher kommt es, wer steckt dahinter Motivation und Nutzen Warum sollte ich das machen, vor allem warum ist das auch, oder gerade für

Mehr

Entstehung der ISO Normenfamilie

Entstehung der ISO Normenfamilie Entstehung der ISO-14000-Normenfamilie 1991 Einrichtung der Strategic Advisory Group for Environment (SAGE) durch die ISO Ziele: Einschätzung des Bedarfs an internationalen Umweltstandards Entwicklung

Mehr

Produktdeklaration - LEED 2009 New Construction And Major Renovations NC & CS 22%

Produktdeklaration - LEED 2009 New Construction And Major Renovations NC & CS 22% Produktbewertung Das Produkt erfüllt die en an Kleber und Dichtstoffe und trägt zur Erreichung eines LEED Punktes unter IEQ Credit 4.1 bei. Indoor Environmental Quality (IEQ) - LEED Category IEQ Credit

Mehr

Allgemeines CONTAINER sind die zu jedem WINI-Einrichtungsprogramm passenden Organisationsmöbel.

Allgemeines CONTAINER sind die zu jedem WINI-Einrichtungsprogramm passenden Organisationsmöbel. Leistungsbeschreibung CONTAINER Allgemeines CONTAINER sind die zu jedem WINI-Einrichtungsprogramm passenden Organisationsmöbel. Das Design ermöglicht eine ästhetische Gesamtmöblierung. Es können deshalb

Mehr

SAUTER Material- und Umweltdeklaration

SAUTER Material- und Umweltdeklaration MD 34.130 SAUTER Material- und Umweltdeklaration Produkt Typ Bezeichnung Sortiment Ökobilanzleitgruppe EGH681 Raumtransmitter Messwerterfassung / Feuchte 3, Regler und Sensoren Hersteller Managementsystem

Mehr

3D-Druck Umwelt- und Ressourcenaspekte

3D-Druck Umwelt- und Ressourcenaspekte 3D-Druck Umwelt- und Ressourcenaspekte 5. PIUS-Länderkonferenz 2014 KfW, Frankfurt, 1. Juli 2014 Dr. Hartmut Stahl Additive Manufacturing (AM) Umweltaspekte und Ressourceneffizienz These zu Umweltaspekten

Mehr

Caddy. www.vitra.com/caddy

Caddy. www.vitra.com/caddy www.vitra.com/caddy Developed by Vitra in Switzerland Christoph Ingenhoven liess sich von Flugzeugtrolleys zu inspirieren. Dieses mobile Stauraummöbel zeichnet sich deshalb durch folgende Kernmerk male

Mehr

Produktvorstellung. Seiler. Regelwerk Technische Dokumentation nach EWG 93/42

Produktvorstellung. Seiler. Regelwerk Technische Dokumentation nach EWG 93/42 Produktvorstellung Qualitätsmanagement Verlag Regelwerk Technische Dokumentation nach EWG 93/42 Seiler Dokumentationen Zielgruppe: Dieses Regelwerk ist für Inverkehrbringer von Medizinprodukten. Es beinhaltet

Mehr

Anforderungen an Bauprodukte für das nachhaltige Bauen

Anforderungen an Bauprodukte für das nachhaltige Bauen Seite 1 von 6 ift Rosenheim Anforderungen an Bauprodukte für das nachhaltige Bauen Umweltproduktdeklarationen (EPD) 1 Entwicklung Eine der wesentlichen Aufgaben der Gebäudehülle und ihrer zugehörigen Bauteile

Mehr

SAUTER Material- und Umweltdeklaration

SAUTER Material- und Umweltdeklaration MD 94.112 SAUTER Material- und Umweltdeklaration Produkt Typ Bezeichnung Raumkontroller modular F001 ohne COM Modul F011 KNX COM Modul Sortiment EY-modulo 5 Ökobilanzleitgruppe Gebäudeautomation Hersteller

Mehr

SAUTER Material- und Umweltdeklaration

SAUTER Material- und Umweltdeklaration MD 92.076 SAUTER Material- und Umweltdeklaration Produkt Typ EY-LM590F001 Bezeichnung novalink-modul, modu590 Sortiment EY-modulo 5 Ökobilanzleitgruppe Gebäudeautomation Hersteller Managementsystem zertifiziert

Mehr

Case studies. Bernhard Zimmer. Bayerisches Institut für Nachhaltige Entwicklung. Hosemannstraße Piding.

Case studies. Bernhard Zimmer. Bayerisches Institut für Nachhaltige Entwicklung. Hosemannstraße Piding. Case studies Bernhard Zimmer Bayerisches Institut für Nachhaltige Entwicklung Hosemannstraße 28 83451 Piding zimmer@bifne.de FH-Prof. Dr. Bernhard Zimmer Straubing, 03.07.2013 Ökobilanzierung eines Massivholz-Bausystems

Mehr

Grundlagen Umweltmanagement

Grundlagen Umweltmanagement Grundlagen zum Umweltmanagement 1. Umweltmanagementsystem 2. Rechtsvorschriften und Normung 3. Ziele und Nutzen 1. Umweltmanagementsystem (UMS) Umweltmanagement die aufeinander abgestimmten Tätigkeiten

Mehr

Offene Walzprofile, Grobbleche und Stabstahl

Offene Walzprofile, Grobbleche und Stabstahl Seite 1 von 8 Kontakt zum Hersteller bauforumstahl e. V. Firma bauforumstahl e. V. zentrale@bauforumstahl.de Offene Walzprofile, Grobbleche und Stabstahl Registrierungscode : 3KHW9G Allgemeines Produktgruppe

Mehr

Confair Falttisch. LEED Beitrag.

Confair Falttisch. LEED Beitrag. Confair Falttische unterstützen Unternehmen durch die Erzielung von Credit Points bei einer LEED-Zertifizierung (U.S. Green Building Council s Leadership in Energy and Environmental Design). Das LEED Green

Mehr

Betriebliche Prüfungsautorisierung

Betriebliche Prüfungsautorisierung Betriebliche Prüfungsautorisierung Inhalt: 1. Zweck und Geltungsbereich... 2 2. Begriffe... 2 3. Prüfungsautorisierung... 4 4. Gültigkeit... 5 5. Literatur... 6 Name: M. Zwanzig Name: A. Bachmann Seite:

Mehr

Graue Energie und ihre zukünftige Bedeutung für das öffentliche Bauwesen

Graue Energie und ihre zukünftige Bedeutung für das öffentliche Bauwesen Aktionskreis Energie e.v Graue Energie und ihre zukünftige Bedeutung Nicolas Kerz 27. Mai 2009 Aktionskreis Energie e.v. Flanaganstraße 45 Folie 1 Gliederung BBSR Was bedeutet Graue Energie? Berücksichtigung

Mehr

Die Nachhaltigkeit von Bauprodukten im Griff

Die Nachhaltigkeit von Bauprodukten im Griff Die Nachhaltigkeit von Bauprodukten im Griff Anna Braune BAU 2013, München, 15. Januar 2013 PE INTERNATIONAL im Baubereich Content Erste umfangreiche Ökobilanz-Datenbank in 1998 veröffentlicht Mehr als

Mehr

Die Leistungen für Gewerbebetriebe

Die Leistungen für Gewerbebetriebe Serviceangebote Die Leistungen für Gewerbebetriebe Alles auf einen Blick Gewerbe-Information Sie suchen fachliche Beratung für Ihr betriebliches Abfallkonzept und wollen einen leistungsstarken und zuverlässigen

Mehr

Deklaration von Umweltwirkungen auf

Deklaration von Umweltwirkungen auf Stefan Diederichs Johann Heinrich von Thünen Institut (vti) Federal Research Institute for Rural Areas, Forestry and Fisheries Institute for Wood Technology and Wood Biology, Hamburg, Germany Deklaration

Mehr

Jan Wenker (Autor) Ökobilanzierung komplexer Holzprodukte am Beispiel industriell hergestellter Möbel

Jan Wenker (Autor) Ökobilanzierung komplexer Holzprodukte am Beispiel industriell hergestellter Möbel Jan Wenker (Autor) Ökobilanzierung komplexer Holzprodukte am Beispiel industriell hergestellter Möbel https://cuvillier.de/de/shop/publications/7157 Copyright: Cuvillier Verlag, Inhaberin Annette Jentzsch-Cuvillier,

Mehr

Kunststoffe und Energiebedarf. Auswirkungen des Einsatzes von Kunststoffen auf Energieverbrauch und CO 2 -Emissionen

Kunststoffe und Energiebedarf. Auswirkungen des Einsatzes von Kunststoffen auf Energieverbrauch und CO 2 -Emissionen Kunststoffe und Energiebedarf Auswirkungen des Einsatzes von Kunststoffen auf Energieverbrauch und CO 2 -Emissionen GUA GmbH - Kunststoffe und Energiebedarf - November 2005 Methodik Funktion (z.b.: Wasser

Mehr

Abfall- und Wertstoffaufkommen im Stadtgebiet Velbert

Abfall- und Wertstoffaufkommen im Stadtgebiet Velbert Abfall- und Wertstoffaufkommen im Stadtgebiet Velbert 2002-2015 Den Technischen Betrieben Velbert obliegt die Sammlung und der Transport der in Velbert anfallenden Restabfälle, Bioabfälle sowie des Altpapiers.

Mehr

ARMACELL ECO-CYCLE WIR KÜMMERN UNS UM DEN REST

ARMACELL ECO-CYCLE WIR KÜMMERN UNS UM DEN REST ARMACELL ECO-CYCLE WIR KÜMMERN UNS UM DEN REST WERTVOLLE RESSOURCEN SCHONEN Wussten Sie, dass die Bauindustrie für 30 40 % des weltweiten Mülls verantwortlich ist? In Deutschland entfielen 2010 sogar 50%

Mehr

Angewandte Ökologie - Teil Architekt Staller FH JOANNEUM VL ANGEWANDTE ÖKOLOGIE SS 2010 ARCHITEKT DI HEIMO STALLER 1

Angewandte Ökologie - Teil Architekt Staller FH JOANNEUM VL ANGEWANDTE ÖKOLOGIE SS 2010 ARCHITEKT DI HEIMO STALLER 1 Angewandte Ökologie - Teil Architekt Staller 1 Guter Baustoff? Schlechter Baustoff? 2 Schlechtes Fenster? Gutes Fenster? 3 Ökobilanzierung(LCA Life Cycle Assessment) Umweltauswirkungen im Verlauf des gesamten

Mehr

SAUTER Material- und Umweltdeklaration

SAUTER Material- und Umweltdeklaration MD 51.333 SAUTER Material- und Umweltdeklaration Produkt Typ Bezeichnung Sortiment Ökobilanzleitgruppe ADM322SF122 ADM322SF152 Drehantrieb Elektrische Antriebe Stellantriebe Hersteller Managementsystem

Mehr

Kapitel 5 Berechnung der Ressourceneffizienz

Kapitel 5 Berechnung der Ressourceneffizienz Kapitel 5 Inhaltsverzeichnis 5.1 Allgemeines Vorgehen.... 51 5.2 Berechnung der Verfügbarkeit für Metalle und fossile Rohstoffe... 52 5.2.1 Berechnung der physischen Verfügbarkeit... 52 5.2.2 Berechnung

Mehr

Ökobilanzstudie zu Fassadenvarianten Naturstein und Glas

Ökobilanzstudie zu Fassadenvarianten Naturstein und Glas Ökobilanzstudie zu Fassadenvarianten Naturstein und Glas im Auftrag des Deutschen Naturwerkstein-Verbands e.v., Würzburg Referent: Reiner Krug Themen Einführung: Nachhaltig Bauen - Bauen mit Naturstein

Mehr

der stofflichen Verwertung Ökobilanzielle Bewertung von Bioabfällen Dipl. Ing. Sebastian Schmuck, M. Sc. Prof. Dr. Ing.

der stofflichen Verwertung Ökobilanzielle Bewertung von Bioabfällen  Dipl. Ing. Sebastian Schmuck, M. Sc. Prof. Dr. Ing. Ökobilanzielle Bewertung der stofflichen Verwertung von Bioabfällen Dipl. Ing. Sebastian Schmuck, M. Sc. Prof. Dr. Ing. Renatus Widmann Siedlungswasser und Abfallwirtschaft Universitätsstr. 15 45141 Essen

Mehr

Ökobilanzstudie zu Fassadenvarianten Naturstein und Glas. im Auftrag des Deutschen Naturwerkstein-Verbands e.v., Würzburg

Ökobilanzstudie zu Fassadenvarianten Naturstein und Glas. im Auftrag des Deutschen Naturwerkstein-Verbands e.v., Würzburg Ökobilanzstudie zu Fassadenvarianten Naturstein und Glas im Auftrag des Deutschen Naturwerkstein-Verbands e.v., Würzburg Referent: Reiner Krug Themen Einführung: Nachhaltig Bauen - Bauen mit Naturstein

Mehr

Lebenszyklusmanagement für f r KMU der kunststoffverarbeitenden Industrie am Beispiel Holz/Kunststoff-Verbundwerkstoffe

Lebenszyklusmanagement für f r KMU der kunststoffverarbeitenden Industrie am Beispiel Holz/Kunststoff-Verbundwerkstoffe Produktqualität Weiterbildung Forschung Zertifizierung Lebenszyklusmanagement für f r KMU der kunststoffverarbeitenden Industrie am Beispiel Holz/Kunststoff-Verbundwerkstoffe Ökobilanz-Werkstatt, Freising,

Mehr

Verleihung der Produktpotential- Zertifikate nach Konzept

Verleihung der Produktpotential- Zertifikate nach Konzept Verleihung der Produktpotential- Zertifikate nach Konzept Gemäss Norm DIN EN ISO 14024 Colmar-Berg, den 16. September 2016 Bislang Rückproduktionsanlagen werden traditionell anhand von Recyclingund Verwertungsquoten

Mehr

Herausforderung Carbon Footprint: Der Product Carbon Footprint (PCF) lernt laufen Eine Einführung

Herausforderung Carbon Footprint: Der Product Carbon Footprint (PCF) lernt laufen Eine Einführung Herausforderung Carbon Footprint: Der Product Carbon Footprint (PCF) lernt laufen Eine Einführung bifa Umweltinstitut GmbH 30.Juni 2009 Siegfried Kreibe Thorsten Pitschke Alexandra Ballon René Peche Klimaschutz

Mehr

lucca Korpus/Front Erhältliche Teile Korpus-Innenfarbe Modell-Nummer Weiß matt Bettrahmen, Paneele und Nachtkommoden Grau Struktur Z3300

lucca Korpus/Front Erhältliche Teile Korpus-Innenfarbe Modell-Nummer Weiß matt Bettrahmen, Paneele und Nachtkommoden Grau Struktur Z3300 lucca Korpus/Front Erhältliche Teile Korpus-Innenfarbe Modell-Nummer Weiß matt rahmen, Paneele und n Grau Struktur Z3300 Schwarz matt rahmen, Paneele und n Grau Struktur Z3301 Fango matt rahmen, Paneele

Mehr

atami Möbel für Ausgeschlafene

atami Möbel für Ausgeschlafene atami Möbel für Ausgeschlafene ATAMI. Elegante, grifflose Vielfalt. Edel und hochwertig präsentiert sich das STEFFEN-Modell ATAMI. Je nach persönlichem Wunsch können Sie zwischen sieben unterschiedlichen,

Mehr

Network LDE1-FL-VL-1534-Network-AT-08-01_ :28

Network LDE1-FL-VL-1534-Network-AT-08-01_ :28 Network Wohnliches Flair für beste Organisation Die durchdachten Module von Network bieten großzügigen Platz für jedes notwendige Arbeitsmaterial. Dabei steht die Optik der verschiedenen Ausführungen dem

Mehr

umfangreiches repertoire

umfangreiches repertoire umfangreiches repertoire 2. 1. 1. 80400/304 Schreibtisch mit rollcontainer - 80487 Griff - 2. 80482 Regal - 80487 Griff wertige möbel Farben 49 & uu Prima ist eine breite Serie von Möbeln für das Heimbüro

Mehr

paro gesund sitzen. mehr bewegen.

paro gesund sitzen. mehr bewegen. paro gesund sitzen. mehr bewegen. paro_net paro_net und : die Allrounder unter den Drehstühlen. paro_net besitzt eine optisch leichte, schlanke Stricknetz-Rückenlehne, während sich durch eine komfortable

Mehr

HSW EASY SAFE SICHERER HALT SOGAR FÜR VERBUND- SICHERHEITSGLAS

HSW EASY SAFE SICHERER HALT SOGAR FÜR VERBUND- SICHERHEITSGLAS HSW EASY SAFE SICHERER HALT SOGAR FÜR VERBUND- SICHERHEITSGLAS Die neue horizontale Schiebewand hält dank bewährter Clamp & Glue Technologie sogar Verbundsicherheits glas für Sicherheit und einfache Installation.

Mehr

Paul Brooks Produktdesigner

Paul Brooks Produktdesigner SoftBox "Modulare Sitzsysteme haben allzu oft die Form von komplizierten Gestellen mit einer Vielzahl von Beinen, die chaotisch um Sitzkissen herumgebaut sind. Wir wollten hingegen eine Konstruktion schaffen,

Mehr

Ökobilanzierung und Nachhaltigkeit - Ökologische Aspekte der Holznutzung

Ökobilanzierung und Nachhaltigkeit - Ökologische Aspekte der Holznutzung Ökobilanzierung und Nachhaltigkeit - Ökologische Aspekte der Holznutzung Michael Risse Technische Universität München Holzforschung München Lehrstuhl für Holzwissenschaft Bauen mit Holz Ein nachhaltiger

Mehr

Ökobilanzielle Bewertung der stofflichen CO 2 -Nutzung

Ökobilanzielle Bewertung der stofflichen CO 2 -Nutzung Ökobilanzielle Bewertung der stofflichen CO 2 -Nutzung Niklas von der Assen, André Bardow Ökobilanz Werkstatt 2011, RWTH Aachen, 22.09.2011 Prof. Dr.-Ing. André Bardow 0241 80 95 381 andre.bardow@ltt.rwth-aachen.de

Mehr

nova basic: Stahlmöbel mit Charakter

nova basic: Stahlmöbel mit Charakter nova basic nova basic: Stahlmöbel mit Charakter In jedem Büro ist Stauraum gefragt: je funktionaler, desto besser. nova basic erfüllt hier alle Ansprüche. Das Stahlmöbelsystem bietet nicht nur Platz für

Mehr

Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung. in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)

Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung. in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Qualitätsrichtlinien für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU-Hartschaum) zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Herausgegeben von: Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e. V. Industrieverband

Mehr

Energieeffizientes und umweltgerechtes Bauen Naturbaustoffe Umweltgerechtes Bauen

Energieeffizientes und umweltgerechtes Bauen Naturbaustoffe Umweltgerechtes Bauen Energieeffizientes und umweltgerechtes Bauen Naturbaustoffe Umweltgerechtes Bauen Einleitung Wahl der Bauart und Auswahl der Baustoffe ist wichtiges Kriterium für die Umweltverträglichkeit von Bauwerken.

Mehr