Rechenverfahren. DGfM. Schallschutz. SA2 Rechenverfahren Seite 1/7. Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rechenverfahren. DGfM. Schallschutz. SA2 Rechenverfahren Seite 1/7. Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung"

Transkript

1 Rechenverfahren Kennzeichnung und Bewertung der Luftschalldämmung von Bauteilen Zur allgemeinen Kennzeichnung der frequenzabhängigen Luftschalldämmung von Bauteilen mit einem Zahlenwert wird das bewertete Schalldämm-Maß R w verwendet. Die Ermittlung des bewerteten Schalldämmmaßes R w erfolgt nach DIN EN ISO (Ersatz für DIN ) durch Vergleich mit der in dieser Norm festgelegten Bezugskurve, die in Abbildung SA2/1 dargestellt ist. Für das zu beurteilende Bauteil wird im Frequenzbereich 100 Hz bis 3150 Hz das Schalldämm-Maß R bestimmt. Die sich so ergebende Messwertkurve wird mit der Bezugskurve verglichen, indem die Bezugskurve parallel zu sich selbst in Schritten von 1 db soweit in Richtung Messwertkurve verschoben wird, bis die Summe der ungünstigen Abweichungen der insgesamt 16 Messwerte so groß wie möglich wird, jedoch nicht mehr als 32,0 db beträgt. Dabei werden nur ungünstige Abweichungen berücksichtigt. Der Wert der nach diesem Verfahren verschobenen Bezugskurve bei 500 Hz ist das bewertete Schalldämm-Maß R w des Bauteils in db. Je nachdem, welche Schallübertragungswege bei der Messung der Schalldämmung der verschiedenen Bauteile berücksichtigt und wo diese Messungen durchgeführt wurden, werden verschiedene kennzeichnende Größen der Luftschalldämmung für den Nachweis der Eignung von Bauteilen verwendet. Eine Zusammenstellung dieser in DIN 4109 verwendeten kennzeichnenden Größen enthält Tabelle SA2/1. Zur Beurteilung, ob ein Bauteil zur Erfüllung der Anforderungen nach DIN 4109 oder der Empfehlungen für einen erhöhten nach Beiblatt 2 zu DIN 4109 bzw. VDI 4100 geeignet ist, ist jeweils der Rechenwert der Luftschalldämmung maßgeblich. Tab. SA2/1: Kennzeichnende Größen der Luftschalldämmung für den Nachweis der Eignung von Bauteilen, aus [1]. SA2 Rechenverfahren Seite 1/7

2 Die schalldämmende Wirkung trennender Bauteile hängt nicht nur von ihrer flächenbezogenen Masse und Konstruktion, sondern auch von der Art und Ausführung der flankierenden Bauteile ab. Die Ermittlung der Schalldämmung einschaliger Trennwände unter Berücksichtigung des Einflusses der flankierenden Bauteile kann nach den Tabellen SA2/2 bis SA2/6 erfolgen. Als Schalldämm-Maße R w sind jeweils Rechenwerte angegeben, bei denen das Vorhaltemaß von 2 db berücksichtigt wurde. Weiterhin enthalten die Tafeln die Schalldämm-Maße R w und die flächenbezogenen Massen einschaliger Wände in verschiedenen Ausführungen. Aus diesen Tafeln ist beispielsweise auch ersichtlich, welche Wände die Anforderungen von m 220 kg/m 2 für Installationswände erfüllen können. Einfluss von flankierenden Bauteilen Abb. SA2/1: Bezugskurve für die Luftschalldämmung nach DIN EN ISO 717-1, aus [1]. Beim Nachweis der Eignung von Wänden und Decken durch Prüfung in einem Prüfstand mit bauähnlicher Flankenübertragung nach DIN muss von dem gemessenen bewerteten Schalldämmmaß R w,p das Vorhaltemaß von 2 db abgezogen werden, um den Rechenwert R w,r zu erhalten; d. h. der gemessene Wert R w,p muss mindestens um 2 db über der Anforderung erf. R w für den jeweiligen Verwendungsfall liegen. Liegen zum Nachweis der Eignung von Wänden und Decken Prüfergebnisse für das bewertete Schalldämm-Maß R w vor, die nach DIN EN in einem Prüfstand ohne Flankenübertragung gemessen wurden, kann der Rechenwert R w,r nach dem in Beiblatt 3 zu DIN 4109 angegebenen Umrechnungsverfahren berechnet werden. Anmerkung: Mit Erscheinen der Bauregelliste des DIBt gilt die Regelung für Eignungsprüfungen nach DIN 4109 nicht mehr. An Stelle der Eignungsnachweise muss die Brauchbarkeit von Bauprodukten durch allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen oder allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse nachgewiesen werden. Ermittlung der Luftschalldämmung von massiven einschaligen Wänden Die in den Tafeln enthaltenen Werte gelten nur unter folgenden Voraussetzungen: Mittlere flächenbezogene Masse m L,Mittel von etwa 300 kg/m 2 der biegesteifen, flankierenden Bauteile. Bei der Ermittlung der flächenbezogenen Masse werden Öffnungen (Fenster, Türen) nicht berücksichtigt. Biegesteife Anbindung der flankierenden Bauteile an das trennende Bauteil, sofern dessen flächenbezogene Masse mehr als 150 kg/m 2 beträgt. Dichte Anschlüsse des trennenden Bauteils an die flankierenden Bauteile. Die Werte gelten nicht bei flankierenden Außenwänden aus Steinen mit einer Rohdichteklasse 0,8 und mit in schallschutztechnischer Hinsicht ungünstiger Lochung. Erfolgt der Anschluss der Trennwand an die flankierende Wand durch einen Stumpfstoß mit vermörtelter Wandanschlussfuge und Edelstahl- Flachankern, muss durch geeignete Maßnahmen (z. B. Wahl der Baustoffe) sichergestellt werden, in dass dieser Wandanschluss auf Dauer starr bleibt und nicht abreißt. Hinsichtlich des es sicherer ist nach neueren Untersuchungen eine Ausführung des Stumpfstoßes, bei dem die Trennwand in die flankierende Wand einbindet oder diese durchstößt. Zur Berücksichtigung des Einflusses der flankierenden Bauteile auf die Schalldämmung des trennenden Bauteils sind beim Nachweis des es unbedingt die nachstehend aufgeführten Korrekturwerte K L,1 und K L,2 anzuwenden. SA2 Rechenverfahren Seite 2/7

3 Korrekturwert K L,1 (Beiblatt 1 zu DIN 4109) Bei flankierenden Bauteilen mit einer mittleren flächenbezogenen Masse, die von 300 kg/m 2 abweicht, sind für die Schalldämmung des trennenden Bauteils die Korrekturwerte K L,1 der Tabelle SA2/2 zu berücksichtigen. Korrekturwert K L,2 zur Berücksichtigung von Bauteilen mit Vorsatzschalen und biegeweichen Bauteilen als flankierende Bauteile (Beiblatt 1 zu DIN 4109) Das Schalldämm-Maß R w,r wird bei mehrschaligen, trennenden Bauteilen um den Korrekturwert K L,2 erhöht, wenn die einzelnen flankierenden Bauteile eine der folgenden Bedingungen erfüllen: Sie sind in beiden Räumen mit je einer Vorsatzschale oder mit schwimmendem Estrich versehen, die im Bereich des trennenden Bauteils (Wand oder Decke) unterbrochen sind. Sie bestehen aus biegeweichen Schalen, die im Bereich des trennenden Bauteils (Wand oder Decke) unterbrochen sind. In Tabelle SA2/3 sind Korrekturwerte K L,2 in Abhängigkeit von der Anzahl der flankierenden Bauteile angegeben, die eine der obigen Bedingungen erfüllen. Tab. SA2/2: Korrekturwerte K L,1 für das Schalldämm-Maß R w,r von biegesteifen Wänden und Decken als trennende Bauteile (Beiblatt 1 zu DIN 4109), aus [1]. Tab. SA2/3: Korrekturwerte K L,2, aus [1]. SA2 Rechenverfahren Seite 3/7

4 Tab. SA2/4: Bewertetes Schalldämm-Maß R w,r einschaliger, biegesteifer Wände und Decken nach Beiblatt 1 zu DIN )2), aus [1]. SA2 Rechenverfahren Seite 4/7

5 Tab. SA2/5: Wandrohdichten einschaliger, biegesteifer Wände (Beiblatt 1 zu DIN 4109), aus [1]. Tab. SA2/6: Flächenbezogene Masse von Wandputzen (Beiblatt 1 zu DIN 4109), aus [1]. Ermittlung des resultierenden Schalldämmmaßes von Außenwänden Die schalltechnische Qualität eines Außenbauteils ergibt sich aus den Schalldämmmaßen der Einzelbauteile (Wand, Fenster, Rollladenkästen, Türen u.a.) sowie aus deren flächenmäßigen Anteil an der Gesamtfassade. Sie wird durch das sogenannte resultierende Schalldämmmaß R w,r,res gekennzeichnet. R w,r,res kann entweder aus vorberechneten Tabellen entnommen werden (Tab. SA2/7 und SA2/8) oder mit Hilfe des Diagramms in Abbildung SA2/2 abgeschätzt werden. Genauer als die grafische Abschätzung des resultierenden Schalldämmmaßes R w,r,res einer aus mehreren Elementen mit verschiedenen Schall- dämmungen bestehenden Wand ist die Berechnung nach folgender Formel: Rw,R,i 1 n R 10lg Si w,r,res = db S ges i= 1 Hierin bedeuten: S ges Fläche des gesamten Bauteils S i Fläche des i-ten Elements des Bauteils R w,r,i Bewertetes Schalldämmmaß des i-ten Elements des Bauteils Als R w,r,i gilt SA2 Rechenverfahren Seite 5/7

6 - für die Wand R w,r - für Türen und Fenster R w,r Besteht das Bauteil aus nur zwei Elementen, gilt für das resultierende Schalldämmmaß R w,r,res die vereinfachte Beziehung: Die schalltechnische Behandlung von Außenwänden mit Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) bzw. von zweischaligen Außenwänden wird gesondert in Kap. SA6 beschrieben. R w,r,res S 1+ S 2 ges = R 10 w,r,1 10lg Rw,R,1 R w,r, db Tab. SA2/7: Resultierende Schalldämm-Maße R w,r,res [db] in Abhängigkeit von dem Schalldämm-Maß der Wand, dem Schalldämm-Maß des Fensters und dem Fensterflächenanteil [%] - Beispiele für Standardausführungen, aus [1]. Tab. SA2/8: Resultierende Schalldämm-Maße R w,r,res [db] in Abhängigkeit von dem Schalldämm-Maß der Wand, dem Schalldämm- Maß des Fensters und dem Fensterflächenanteil [%] - Beispiele für hochschalldämmende Außenwände und Fenster, aus [1]. SA2 Rechenverfahren Seite 6/7

7 Abb. SA2/2: Graphische Abschätzung des resultierenden Schalldämm-Maßes R w,r,res, aus [1]. Stand: 08/2008 Quelle: [1] Kutzer, D.: Bauaufsichtliche Nachweise nach DIN Erschienen in: Planung, Konstruktion, Ausführung. Hrsg.: Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V., Hannover 2005 Bearbeitung: Dipl.-Ing. Martin Schäfers, Prof. Dr.-Ing. Werner Seim SA2 Rechenverfahren Seite 7/7

Reinhold-Würth-Straße Künzelsau-Gaisbach. Prüfinstitut GmbH Brückenstraße Winnenden

Reinhold-Würth-Straße Künzelsau-Gaisbach. Prüfinstitut GmbH Brückenstraße Winnenden Auftraggeber: Adolf Würth GmbH & Co. KG Reinhold-Würth-Straße 12-17 74653 Künzelsau-Gaisbach Auftragnehmer: Schalltechnisches Entwicklungsund Prüfinstitut GmbH Brückenstraße 9 71364 Winnenden Stellungnahme

Mehr

Reinhold-Würth-Straße Künzelsau-Gaisbach. Prüfinstitut GmbH Brückenstraße Winnenden

Reinhold-Würth-Straße Künzelsau-Gaisbach. Prüfinstitut GmbH Brückenstraße Winnenden Auftraggeber: Adolf Würth GmbH & Co. KG Reinhold-Würth-Straße 12-17 74653 Künzelsau-Gaisbach Auftragnehmer: Schalltechnisches Entwicklungsund Prüfinstitut GmbH Brückenstraße 9 71364 Winnenden Stellungnahme

Mehr

SCHALLSCHUTZ. semesterarbeit NACHWEIS DES SCHALLSCHUTZES NACH DIN 4109 AM BEISPIEL BAUEN IM BESTAND OBJEKT PETER-MARQUARDT-STRASSE VON JANINE SIMON

SCHALLSCHUTZ. semesterarbeit NACHWEIS DES SCHALLSCHUTZES NACH DIN 4109 AM BEISPIEL BAUEN IM BESTAND OBJEKT PETER-MARQUARDT-STRASSE VON JANINE SIMON semesterarbeit NACHWEIS DES ES NACH DIN 4109 AM BEISPIEL BAUEN IM BESTAND OBJEKT PETER-MARQUARDT-STRASSE VON JANINE SIMON INHALT 1. DAS OBJEKT Lageplan...2 Grundrisse...3 Fotos...4 2. schallschutz im hochbau

Mehr

Ermittlung des Schalldämmmaß in Skelettbauten

Ermittlung des Schalldämmmaß in Skelettbauten Ermittlung des Schalldämmmaß in Skelettbauten Bauphysik - 2 Bauphysik - 3 Skelettbau-Verfahren Rechnerische Ermittlung des resultierenden Schalldämm-Maßes R w,r R w,r : Rechenwert des bewerteten Schalldämm-

Mehr

Berechnung der resultierenden Schalldämmung. Berechnung der resultierenden Schalldämmung. Schallschutz mit Knauf Innenwände 91

Berechnung der resultierenden Schalldämmung. Berechnung der resultierenden Schalldämmung. Schallschutz mit Knauf Innenwände 91 Berechnung der resultierenden Schalldämmung Schallschutz mit Knauf Innenwände 91 92 Schallschutz mit Knauf Innenwände Beispiel Anforderung: Wohnungstrennwand nach Bbl. 2 zur DIN 4109 Bausituaton erf R`w

Mehr

Schallschutznachweis nach DIN 4109

Schallschutznachweis nach DIN 4109 Objekt Name: KiTa Gahlensche Str. in Bochum Bauvorhaben: Neubau einer Kindertagesstätte Straße: Gahlensche Str. 180 PLZ/Ort: 44809 Bochum Bauherr/Auftraggeber Name: Straße: PLZ/Ort: AWO Arbeiterwohlfahrt

Mehr

Inhaltsverzeichnis: TEIL 2 7 Schallausbreitung 7.1 Physikalische Größen, Formelzeichen, Einheiten Physikalische Grundlagen der

Inhaltsverzeichnis: TEIL 2 7 Schallausbreitung 7.1 Physikalische Größen, Formelzeichen, Einheiten Physikalische Grundlagen der Inhaltsverzeichnis: TEIL 2 7 Schallausbreitung 7.1 Physikalische Größen, Formelzeichen, Einheiten. 7.1 7.2 Physikalische Grundlagen der Schallausbreitung. 7.9 7.2.1 Schallschwingung. 7.9 7.2.2 Schallgeschwindigkeiten.

Mehr

SCHALLDÄMMUNG AM FENSTER DIPL.-ING. (FH) Olaf Rolf, REHAU AG + Co

SCHALLDÄMMUNG AM FENSTER DIPL.-ING. (FH) Olaf Rolf, REHAU AG + Co SCHALLDÄMMUNG AM FENSTER DIPL.-ING. (FH) Olaf Rolf, REHAU AG + Co Gliederung Begriffe aus der Akustik Kennzeichnende Größen für das Schalldämm-Maß eines Fensters Die Einflussgrößen auf die Schalldämmung

Mehr

Luftschalldämmung einer Wand aus Hochlochziegelmauerwerk Typ TS 14 nach DIN EN

Luftschalldämmung einer Wand aus Hochlochziegelmauerwerk Typ TS 14 nach DIN EN Joseph-von-Egle-Institut für Angewandte Forschung Bericht Nr. 132-012-02P-56 Luftschalldämmung einer Wand aus Hochlochziegelmauerwerk Typ TS 14 nach DIN EN 20 140-3 Antragsteller: Mein Ziegelhaus GmbH

Mehr

Schallschutz für den Wohnungsbau letzter Status der Normung

Schallschutz für den Wohnungsbau letzter Status der Normung Schallschutz für den Wohnungsbau letzter Status der Normung Prof. Dr. Oliver Kornadt Dipl.-Ing. Albert Vogel Fachgebiet Bauphysik/ Energetische Gebäudeoptimierung Technische Universität Kaiserslautern

Mehr

Schallschutz mit Porenbeton im Industriebau

Schallschutz mit Porenbeton im Industriebau Schallschutz mit Porenbeton im Industriebau Die Wahl der Baustoffe im Industriebau muss neben dem Wärme- und Brandschutz zunehmend auch mit Rücksicht auf die Schallschutzanforderungen getroffen werden.

Mehr

Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung M-WRG-S / K. Schalldämmung und Schallabstrahlung der Lüftungsgeräte. Bericht Nr.

Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung M-WRG-S / K. Schalldämmung und Schallabstrahlung der Lüftungsgeräte. Bericht Nr. Robert-Koch-Straße 11 82152 Planegg bei München Tel. +49 (0)89 85602-0 Fax +49 (0)89 85602-111 www.muellerbbm.de Dipl.-Phys. Elmar Schröder Tel. +49 (0)89 85602-145 ESchroeder@MuellerBBM.de Dezentrales

Mehr

Schallschutznachweise

Schallschutznachweise Milbradt Beratende & Lemke Ingenieure Schallschutznachweise nach DIN 4109 rur das Bauvorhaben: Neubau einer 6-zügigen Kindertagesstätte Subbeirather Str. 462, 50825 Köln Bauherr: Habona Objekt KiTa 0 I

Mehr

Schallschutz im Geschosswohnungsbau

Schallschutz im Geschosswohnungsbau 353 Arbeitspagina: Buch 47, 289-396_weiss.3d 65 354 Arbeitspagina: Buch 47, 289-396_weiss.3d 66 1.1.2 Zu erwartende Neufassung der DIN 4109 Schallschutz im Hochbau Von der bereits wieder seit vielen Jahren

Mehr

Technische Information Schallschutz

Technische Information Schallschutz Allgemeines Der bauliche gehört zu den wichtigsten individuellen Schutzzielen im Hochbau. Im Gegensatz zu den rein technischen Anforderungen an die Tragfähigkeit von Mauerwerk, den Brand- und Wärmeschutz

Mehr

Luftschalldämmung nach DIN EN ISO einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Steinwolle-Randstreifen

Luftschalldämmung nach DIN EN ISO einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Steinwolle-Randstreifen Joseph von Egle-Institut für angewandte Forschung - Bereich Akustik - Bericht Nr. 122-007-04P-80 Luftschalldämmung nach DIN EN ISO 140-3 einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Steinwolle-Randstreifen Antragsteller:

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude 4.1.1

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude 4.1.1 Relevanz und Zielsetzungen Anforderungen an den baulichen unterliegen den allgemeinen anerkannten Regeln der Technik. Mindestanforderungen sind in der DIN 4109 festgelegt. Damit ist der nach dem Bauordnungsrecht

Mehr

Schallschutz Neue Entwicklungen im Ziegelbau

Schallschutz Neue Entwicklungen im Ziegelbau Schallschutz Neue Entwicklungen im Ziegelbau Optimierte Ausführungen im Detail Dr.-Ing. Andreas Meier, Müller-BBM GmbH Schallschutz Ganz leicht Wohnungs-Trennwände m 410 kg/m 2 Stahlbetondecke mit schwimmendem

Mehr

BAUPHYSIK II SCHALLSCHUTZ. 1. Einführung 2. Bauakustik Luftschalldämmung Schalldämmung von Bauteilen Anforderungen an die Luftschalldämmung ITL

BAUPHYSIK II SCHALLSCHUTZ. 1. Einführung 2. Bauakustik Luftschalldämmung Schalldämmung von Bauteilen Anforderungen an die Luftschalldämmung ITL BAUPHYSIK II SCHALLSCHUTZ 1. Einführung 2. Bauakustik Schalldämmung von Bauteilen Anforderungen an die Hörbeispiele Bauakustischer Frequenzbereich Es werden nacheinander folgende Frequenzen abgespielt:

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahme Gutachtliche Stellungnahme Nr.: 175 41510 Erstelldatum 06. August 2009 Auftraggeber aluplast GmbH Kunststoffprofile Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe Auftrag Gutachtliche Stellungnahme zur Schalldämmung

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Laborgebäude 4.1.1

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Laborgebäude 4.1.1 Relevanz und Zielsetzungen Anforderungen an den baulichen unterliegen den allgemeinen anerkannten Regeln der Technik. Mindestanforderungen sind in der DIN 4109 festgelegt. Damit ist der nach dem Bauordnungsrecht

Mehr

Mangelhafter Schallschutz von Gebäuden

Mangelhafter Schallschutz von Gebäuden Schadenfreies Bauen Herausgegeben von Günter Zimmermann Band 27 Mangelhafter Schallschutz von Gebäuden Von Prof. Herwig Baumgartner und Dipl.-Ing. (FH) Roland Kurz Mit 143 Abbildungen und 29 Tabellen Fraunhofer

Mehr

Merkblatt. Trittschallverhalten von estrichbündigen und estrichüberdeckten Kanalsystemen. Stand: 05/2006

Merkblatt. Trittschallverhalten von estrichbündigen und estrichüberdeckten Kanalsystemen. Stand: 05/2006 Merkblatt Trittschallverhalten von estrichbündigen und estrichüberdeckten Kanalsystemen Stand: 05/2006 Die Inhalte unserer Merkblätter informieren zu bestimmten Sachthemen. Sie basieren auf den derzeit

Mehr

P R Ü F B E R I C H T N R b

P R Ü F B E R I C H T N R b TECHNISCHE UNIVERSITÄT BERLIN Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik AKUSTIK-PRÜFSTELLE Einsteinufer 25 10587 Berlin Telefon: 030 / 314-224 28 Fax: 030 / 314-251 35 Amtlich anerkannte Prüfstelle

Mehr

Luftschalldämmung von zweischaligen Bauteilen

Luftschalldämmung von zweischaligen Bauteilen Martin Bohnenblust Ing. HTL, Leiter Bautechnik Saint-Gobain ISOVER SA Lucens, Schweiz Luftschalldämmung von zweischaligen Bauteilen 1 2 1. Einleitung In unserer täglichen Beratungstätigkeit stellen wir

Mehr

Fachinformation. Schallschutz bei Metalldachkonstruktionen

Fachinformation. Schallschutz bei Metalldachkonstruktionen Fachinformation Schallschutz bei Metalldachkonstruktionen Herausgeber: Zentralverband Sanitär Heizung Klima Rathausallee 6, 53757 St. Augustin Telefon: (0 22 41) 92 99 0 Telefax: (0 22 41) 2 13 51 oder

Mehr

Schalldämmung von Fenstern im eingebauten Zustand

Schalldämmung von Fenstern im eingebauten Zustand Seite 1 von 7 Dipl.-Ing. (FH) ift Rosenheim Schalldämmung von Fenstern im eingebauten Zustand Einfluss und Berücksichtigung der Einbaufugen 1 Einleitung Das Thema Fenster im eingebauten Zustand ist für

Mehr

Bauphysik Tutorium 8-10 Schall - V 1.0 BP Tut

Bauphysik Tutorium 8-10 Schall - V 1.0 BP Tut Ergebnisse Tutorium 8 bis 10 (Schall) Tutorium 8: Aufgabe 1: zweischaliges System Eigenfrequenz d= 0,017 m gew. d = cm Aufgabe : a) f [Hz] 100 15 160 00 50 315 400 500 630 800 1000 150 1600 000 L1 [db]

Mehr

Institut für Lärmschutz Kühn + Blickle

Institut für Lärmschutz Kühn + Blickle Beratung-Planung-Messung Expertisen-Entwicklung-Forschung Institut für Lärmschutz Kühn + Blickle dipl. Akustiker SGA Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Akustik Luftschalldämmung von Elementen

Mehr

Grundlagen mobiler Trennwände: Akustik und Optik

Grundlagen mobiler Trennwände: Akustik und Optik Schalldämmung bei mobilen Trennwänden Merkblatt 9/2012 2 3 Grundlagen mobiler Trennwände: Akustik und Optik Unsere mobilen Trennwände bieten optimale Möglichkeiten der technisch anspruchsvollen und designorientierten

Mehr

Schall- und Wärmemeßstelle Aachen GmbH Institut für schalltechnische und wärmetechnische Prüfungen - Beratungen - Planungen - Gutachten

Schall- und Wärmemeßstelle Aachen GmbH Institut für schalltechnische und wärmetechnische Prüfungen - Beratungen - Planungen - Gutachten Schall- und Wärmemeßstelle Aachen GmbH Institut für schalltechnische und wärmetechnische Prüfungen - Beratungen - Planungen - Gutachten SWA GmbH Lütticher Straße 139-52074 Aachen Telefon: (0241) 910 8585

Mehr

Schallschutz von Holzbalkendecken Planungshilfen für die Altbausanierung

Schallschutz von Holzbalkendecken Planungshilfen für die Altbausanierung Seite 1 von 6 Dr.-Ing. Andreas Rabold, Dipl.-Ing. (FH) Stefan Bacher Schallschutzzentrum ift Rosenheim Hochschule Rosenheim Schallschutz von Holzbalkendecken Planungshilfen für die Altbausanierung Beispiel

Mehr

Längsschalldämmung von Glasfassaden

Längsschalldämmung von Glasfassaden Seite 1 von 8 ift Rosenheim Bereich Bauakustik Längsschalldämmung von Glasfassaden Anforderungen und Nachweise 1 Einleitung Bei der Erstellung von Gebäuden ist in der Planungsphase die Längsschalldämmung,

Mehr

Anforderungen: Schulgebäude Trennwand zwischen Unterrichtsräumen. (DIN 4109 Tab.3 Z.41 Sp.3) (DIN 4109 Bbl.1 Tab.25 Z.5 Sp.2)

Anforderungen: Schulgebäude Trennwand zwischen Unterrichtsräumen. (DIN 4109 Tab.3 Z.41 Sp.3) (DIN 4109 Bbl.1 Tab.25 Z.5 Sp.2) Musterlösung Bauphysik-Klausur 25.02.2006 Seite 1 Anmerkung: Die hier formulierte Musterlösung ist nicht für alle Aufgaben zur Erreichung der vollen Punktzahl so gefordert. Speziell einige Theoriefragen

Mehr

Auszug aus der TSH System-Information

Auszug aus der TSH System-Information Seite 1 von 5 Auszug aus der TSH System-Information 7.3 Schallschutz 7.3.1 Verwendungszweck 7.3.2 Verwendung nach Landesbauordnung 7.3.3 Verwendbarkeit von Schallschutztüren 7.3.4 Verwendbarkeitsnachweis

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 163 28275/9U Dieser Prüfbericht ist eine Umschreibung des Prüfberichtes Nr. 163 27389/9 vom 4. Dezember 2003 auf den neuen Auftraggeber und dessen Produktbezeichnung

Mehr

Der neue Kalksandstein- Wärmebrückenkatalog. Schallschutz aktuelle Entwicklungen. KS-Nord Bauseminar Dr.-Ing.

Der neue Kalksandstein- Wärmebrückenkatalog. Schallschutz aktuelle Entwicklungen. KS-Nord Bauseminar Dr.-Ing. Der neue Kalksandstein- Wärmebrückenkatalog Schallschutz aktuelle Entwicklungen KS-Nord Bauseminar 2011 Dr.-Ing. Martin Schäfers 25.02.2011 / Sä / 2 1 Gliederung 1. Der neue Kalksandstein-Wärmebrückenkatalog

Mehr

und ihre Messung Prof. für Bauphysik

und ihre Messung Prof. für Bauphysik Leichtbauprüfstand Größen der indirekten Schallübertragung und ihre Messung Dr. Christoph h Geyer Prof. für Bauphysik 1 Schallübertragungswege F1 D F2 Schallübertragung erfolgt über das trennende Bauteil

Mehr

Schalllängsdämmung im mehrgeschossigen Holzbau Teil 1

Schalllängsdämmung im mehrgeschossigen Holzbau Teil 1 Dipl.-Ing. (FH) Bernd Saß ift Rosenheim Dr. Rolf Schumacher 1 Schalllängsdämmung im mehrgeschossigen Holzbau Teil 1 Ist-Situation und schalltechnische Verbesserungsmöglichkeiten von Holzständerwänden Einleitung

Mehr

1. Begriffe und Maßeinheiten 4

1. Begriffe und Maßeinheiten 4 Inhalt Heft 14 Lärm - Schallschutz - Bauakustik 1. Begriffe und Maßeinheiten 4 A-Schalldruckpegel (5), Bauakustik (12), Biegesteifigkeit (9), Biegeweichheit (9), DIN 4109 (14), Dynamische Steifigkeit (11),

Mehr

Anforderungen und Ziele

Anforderungen und Ziele Anforderungen und Ziele Anforderungen der DIN 4109 In der Norm DIN 4109 sind alle Anforderungen und Nachweise zum zusammengefasst. Das Ziel der Norm ist der Schutz von Menschen in Aufenthaltsräumen vor

Mehr

Bauphysik in der Praxis

Bauphysik in der Praxis Seite 1 von 7 Dipl.-Ing. (FH) Bernd Saß ift Rosenheim ift Schallschutzzentrum Anforderungen an Schall- und Wärmedämmung am Bau 1 Einleitung Bei der Planung von Gebäuden sind in Abhängigkeit der Nutzung

Mehr

Neue Schallschutznorm DIN 4109 und EN 12354

Neue Schallschutznorm DIN 4109 und EN 12354 Neue Schallschutznorm DIN 4109 und EN 12354 Wie bauen wir in Franken Mehrfamilienhäuser? Dipl.-Ing.(FH) Manfred Mai Tel: 09382/90585 m.mai@t-online.de Was ist Schall? Schallwellen breiten sich in der Luft

Mehr

SCHALLSCHUTZ DIPLOM. Inhalt Inhaltsverzeichnis Schallschutznachweis Positionspläne. Schallschutz

SCHALLSCHUTZ DIPLOM. Inhalt Inhaltsverzeichnis Schallschutznachweis Positionspläne. Schallschutz DIPLOM SCHALLSCHUTZ Inhalt 4.0. Inhaltsverzeichnis 4.1. Schallschutznachweis 4.2. Positionspläne Schallschutz Inhaltsverzeichnis Seite 4.1. Schallschutznachweis nach DIN 4109 Pos. 1 Wohnungstrenndecke

Mehr

Bauakustik - schlechte Schalldämmung

Bauakustik - schlechte Schalldämmung Bauakustik Die Wissenschaft und Sprache des baulichen Schallschutzes Ulrich Schanda, Hochschule Rosenheim 1/12 Die Wissenschaft. Raumakustik - gute Hörsamkeit in Räumen - Behaglichkeit Bauakustik - schlechte

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahme Gutachtliche Stellungnahme Nr.: 13-001100-PR01 (GAS-A01-04-de-01) Erstelldatum 05. Juni 2013 Auftraggeber aluplast GmbH Kunststoffprofile Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe Deutschland Auftrag Gutachtliche

Mehr

PlanungsPraxis. 1. Grundlagen Schallschutz und. 3. Fassaden Innenwände und -türen anerkannten Regeln der Technik...

PlanungsPraxis. 1. Grundlagen Schallschutz und. 3. Fassaden Innenwände und -türen anerkannten Regeln der Technik... PlanungsPraxis 1. Grundlagen Schallschutz und Raumakustik... 7 1.1 Anforderungen an den Schallschutz... 7 1.1.1 Baurechtliche Mindestanforderungen... 7 1.1.2 Erhöhter Schallschutz zwischen fremden Wohnbereichen...

Mehr

Schallschutz. Rechtssicher geplant, ausgeschrieben und ausgeführt. Themenübersicht. Ist Schallschutz wichtig?

Schallschutz. Rechtssicher geplant, ausgeschrieben und ausgeführt. Themenübersicht. Ist Schallschutz wichtig? Martin Maier Kalksandstein Bauberatung Bayern GmbH Rückersdorfer Strasse 18 90552 Röthenbach a. d. Peg. Tel.: 0175 180 10 38 Schallschutz Rechtssicher geplant, ausgeschrieben und ausgeführt martin.maier@ks-bayern.de

Mehr

4 Wohnungstrennwände und Treppen- 9 raumwände 4.1 Maßnahmen nach der Schallschutznorm 4.2 Zusatzeffekte

4 Wohnungstrennwände und Treppen- 9 raumwände 4.1 Maßnahmen nach der Schallschutznorm 4.2 Zusatzeffekte Schallschutz Schallschutz Inhalt 1 Allgemeines 3 1.1 Bedeutung des Schallschutzes 1.2 Planung 1.3 Treppenräume 1.4 Trennwände 1.5 Schallschutz-Norm DIN 49 1.6 Pflichten des Entwurfverfassers 2 Schutz gegen

Mehr

Raumakustik und baulicher Schallschutz

Raumakustik und baulicher Schallschutz Raumakustik und baulicher Schallschutz Die Strasse dringt ins Haus (Umberto Boccioni 1911) Sprengel Museum Hannover. von J. Feldmann - nur für den internen Gebrauch - Vorwort Vorliegendes Skript, welches

Mehr

Zukünftiger Schallschutz im Wohnungsbau

Zukünftiger Schallschutz im Wohnungsbau Zukünftiger Schallschutz im Wohnungsbau Prof. Dipl.-Ing. Rainer Pohlenz Jahrgang 1945 Ab 1967 Architekturstudium an der RWTH Aachen, Diplom 1972 Seit 1972 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Baukonstruktion

Mehr

Einfluss unterschiedlicher Dachdeckungen auf die Schalldämmung von Steildächern

Einfluss unterschiedlicher Dachdeckungen auf die Schalldämmung von Steildächern Seite 1 von 6 ift Rosenheim Einfluss unterschiedlicher Dachdeckungen auf die Schalldämmung von Steildächern 1 Einleitung In der Baupraxis wird von Bauexperten immer wieder ein Einfluss auf die Schalldämmung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Schallschutz im Holzbau Seite 1. Schallschutz im Holzbau Seite 2. Anforderungen zum Schallschutz.

Inhaltsverzeichnis. Schallschutz im Holzbau Seite 1. Schallschutz im Holzbau Seite 2. Anforderungen zum Schallschutz. Schallschutz im Holzbau Seite 1 Schallschutz im Holzbau Seite 2 Inhaltsverzeichnis Anforderungen zum Schallschutz Bauteilbewertung Flankierende Bauteile Typische Einbaufehler Schallschutz im Holzbau Seite

Mehr

1. Aufgabe (Wärmeschutz)

1. Aufgabe (Wärmeschutz) Ingenieurholzbau und 1. Aufgabe (Wärmeschutz) Gegeben ist die hinterlüftete Außenwand (stark belüftet) eines Wohnhauses; siehe Skizze. 1. Berechnen Sie den Wärmedurchgangswiderstand R T. 2. Berechnen Sie

Mehr

R w (C; C tr ): 65 (-2; -6) db

R w (C; C tr ): 65 (-2; -6) db Auftraggeber Wolf Bavaria GmbH Gutenbergstraße 8 91560 Heilsbronn Darstellung Auftragnehmer Wolf Bavaria GmbH Gutenbergstraße 8 91580 Heilsbronn WSH 2.2 TRI + TRI beidseitig R w (C; C tr ): 65 (-2; -6)

Mehr

Schall- und Wärmemeßstelle Aachen GmbH Institut für schalltechnische und wärmetechnische Prüfungen - Beratungen - Planungen - Gutachten

Schall- und Wärmemeßstelle Aachen GmbH Institut für schalltechnische und wärmetechnische Prüfungen - Beratungen - Planungen - Gutachten Schall- und Wärmemeßstelle Aachen GmbH Institut für schalltechnische und wärmetechnische Prüfungen - Beratungen - Planungen - Gutachten SWA GmbH Lütticher Straße 139-52074 Aachen Telefon: (0241) 910 8585

Mehr

Schall-Längsdämmung von Gipskarton-Ständerwänden.

Schall-Längsdämmung von Gipskarton-Ständerwänden. Forschungsinitiative Zukunft Bau F 2953 Schall-Längsdämmung von Gipskarton-Ständerwänden. Bearbeitet von Lutz Weber, Moritz Späh 1. Auflage 2015. Taschenbuch. 106 S. Paperback ISBN 978 3 8167 9516 2 Weitere

Mehr

Repetitorium Bauphysik V 2.0 Rep BP - 1

Repetitorium Bauphysik V 2.0 Rep BP - 1 Wärmeschutz 1. Aufgabe RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Ermitteln Sie die Wärmedurchgangskoeffizienten der Außenwand und des Daches gemäß DIN EN ISO 6946. Nehmen Sie für das Dach eine Sparrenbreite von 12 cm und

Mehr

Baulicher Schallschutz im Mehrfamilienhaus

Baulicher Schallschutz im Mehrfamilienhaus Baulicher Schallschutz im Mehrfamilienhaus Anforderungen und Stand der Technik Neue konstruktive Lösungsvorschläge aus der Praxis für die Praxis Fachvorträge des Ziegelwerks Schmid Roland Kurz 31. Januar

Mehr

Einfluss von Anschlussfugen auf die Schalldämmung von Fenstern

Einfluss von Anschlussfugen auf die Schalldämmung von Fenstern Dipl.-Ing. (FH) Bernd Saß ift Rosenheim Einfluss von Anschlussfugen auf die Schalldämmung von Fenstern Beurteilung der Schalldämmung von Bauanschlüssen mit Hilfe des Fugenschalldämm- Maßes R ST,w Einführung

Mehr

Mit geeigneten Baustoffen den Wärme- und Schallschutz verbessern

Mit geeigneten Baustoffen den Wärme- und Schallschutz verbessern Ihr optimales Zuhause Energetische und akustische Sanierung für ruhiges Wohnen Mit geeigneten Baustoffen den Wärme- und Schallschutz verbessern Dipl.-Ing. Georg Eßer Maßgebende Emittenten - Straßenlärm

Mehr

Fachbereich Architektur Fachgebiet Tragwerksentwicklung und Bauphysik Aufgabe Summe Punkte

Fachbereich Architektur Fachgebiet Tragwerksentwicklung und Bauphysik Aufgabe Summe Punkte Klausur Bauphysik Fachbereich Architektur Fachgebiet Tragwerksentwicklung und Bauphysik 04.09.2012 Name: Vorname: Matrikel-Nr.: Studiengang: E-Mail-Adresse: Aufgabe 1.1 1.2 1.3 1.4 1.5 1.6 1.7 Summe Punkte

Mehr

Messbericht Nr. 3512

Messbericht Nr. 3512 Schalltechnisches Büro Pfeifer + Schällig GbR Beratung Gutachten Messung Forschung Entwicklung Planung Birkenweg 6, 35630 Ehringshausen Eingetragen in die Liste der Nachweis- Tel.: 06449/9231-0 Fax.: 06449/6662

Mehr

Innovative Lösungen für die Schall-Längsleitung im Mauerwerk

Innovative Lösungen für die Schall-Längsleitung im Mauerwerk Innovative Lösungen für die Schall-Längsleitung im Mauerwerk - Erhöhter Schallschutz durch akustische Entkopplung - Berücksichtigung von Stoßstellen nach DIN EN 12354 16.10.2012 Rostock 17.10.2012 Potsdam

Mehr

Zusammenfassender Prüfbericht und Stellungnahme

Zusammenfassender Prüfbericht und Stellungnahme Zusammenfassender Prüfbericht und Stellungnahme Zur Luftschalldämmung von Bauteilen Nr. 11-000845-PR03 (GAS-A01-04-de-01) Produkt Kunststoffprofile 76227 Karlsruhe Deutschland Einfachfenster, einflügelig

Mehr

Bestimmung der Schalldämmung einer Außenwand mit Fenster und Lüfter Bestimmung des resultierenden Schalldämm-Maßes R w,res

Bestimmung der Schalldämmung einer Außenwand mit Fenster und Lüfter Bestimmung des resultierenden Schalldämm-Maßes R w,res ift-merkblatt C-07/2 Bestimmung der challdämmung einer Außenwand mit Fenster und Lüfter Bestimmung des resultierenden challdämm-maßes w,res eite 1 von 5 Bestimmung der challdämmung einer Außenwand mit

Mehr

Universität-GH Essen Fachbereich Bauwesen

Universität-GH Essen Fachbereich Bauwesen Universität-GH Essen Fachbereich Bauwesen IBPM - Institut für Bauphysik und Materialwissenschaft Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. habil. M. J. Setzer Univ.-Prof. Dr.-Ing. R. Dillmann Vordiplomklausur

Mehr

Schalllängsdämmung im mehrgeschossigen Holzbau Teil 2

Schalllängsdämmung im mehrgeschossigen Holzbau Teil 2 Dipl.-Ing. (FH) Bernd Saß ift Rosenheim Dr. Rolf Schumacher 2 Schalllängsdämmung im mehrgeschossigen Holzbau Teil 2 Ist-Situation und schalltechnische Verbesserungsmöglichkeiten von Holzständerwänden Einleitung

Mehr

KALKSANDSTEIN Schallschutz PLANUNG, KONSTRUKTION, AUSFÜHRUNG. Kapitel 14: Schallschutz

KALKSANDSTEIN Schallschutz PLANUNG, KONSTRUKTION, AUSFÜHRUNG. Kapitel 14: Schallschutz KALKSANDSTEIN Schallschutz PLANUNG, KONSTRUKTION, AUSFÜHRUNG Kapitel 14: Schallschutz Stand: Januar 2005 KALKSANDSTEIN Schallschutz * * Dipl.-Ing. Dieter Kutzer, Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen,

Mehr

Trittschalldämmung von Fußböden erhöhte Anforderungen und Einfluss von Einbauten auf Rohdecken

Trittschalldämmung von Fußböden erhöhte Anforderungen und Einfluss von Einbauten auf Rohdecken Trittschalldämmung von Fußböden erhöhte Anforderungen und Einfluss von Einbauten auf Rohdecken von Dipl.-Ing. Egbert Müller veröffentlicht in Direkt Magazin Architektur - (Heft 2 / 2008) Anforderungen

Mehr

Technischer Bericht 2/2003 Schall- und wärmetechnisch optimierte Stoßstellenausbildung

Technischer Bericht 2/2003 Schall- und wärmetechnisch optimierte Stoßstellenausbildung an: V E R T E I L E R Technische Berichte cc: Xella Baustoffe GmbH Technologie und Marketing von: Torsten Schoch Christoph Schmitt Datum: 20.06.2003 Zeichen: M&T - TS Technischer Bericht 2/2003 Schall-

Mehr

WDVS Schallschutz. Bewertetes Schalldämm- Maß R w. Das bewertete Schalldämm-Maß ist die Größe, die das Schalldämmverhalten

WDVS Schallschutz. Bewertetes Schalldämm- Maß R w. Das bewertete Schalldämm-Maß ist die Größe, die das Schalldämmverhalten WDVS Schallschutz Begriffe und Maßeinheiten für den Schallschutz, Einfluss von WDVS Lärm Die meisten Menschen fühlen sich durch Lärm belästigt. Oft ist Lärm auch Auslöser für Krankheiten. Doch was ist

Mehr

Schalldämmung von Fenstern

Schalldämmung von Fenstern Schalldämmung von Fenstern Expertenworkshop Schallschutz am 7.2.2013 Dipl. Ing. (FH) Bernd Saß ift Labor Bauakustik Von der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern öffentlich bestellter

Mehr

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen

Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Nachweis Luftschalldämmung von Bauteilen Prüfbericht 040601.Z16e Auftraggeber Glas Trösch GmbH Sanco Beratung Reuthebogen 7-9 86720 Nördlingen Produkt Mehrscheiben-Isolierglas Bezeichnung Sanco Phon 39/28

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahme Gutachtliche Stellungnahme Nr.: 11-000845-PR06 (GAS-A01-04-de-03) Diese Stellungnahme ist eine Revision der Stellungnahme Nr. 11-000845-PR06 (GAS-A01-04-de-02) vom 15. Juni 2012 Erstelldatum 27. Juni 2012

Mehr

Allgemeine Angaben zum Bauvorhaben

Allgemeine Angaben zum Bauvorhaben Riedweg5 97944 Boxberg-Oberschüpf Tel. 07930/1258 Fax 2703 Beratender Ingenieur Ingenieurbüro für Bauwesen kontakt@tragwerk-walter.de Tragwerksplanung Dipl.Ing.(FH) Konrad WALTER Projekt-Nr.: 02 090 Allgemeine

Mehr

Schallschutz im Altbau

Schallschutz im Altbau Chance Energie- und Umweltmarkt (Foto: HWK Düsseldorf) Schallschutz im Altbau Seite 1 von 6 Rechtzeitig an Schallschutz denken Lärm gehört zu den am häufigsten angeführten Belästigungen in Wohnungen. Ungeachtet

Mehr

Schallschutznachweis nach DIN 4109 : 2016 für den Neubau eines Gebäudes in Holzbauweise

Schallschutznachweis nach DIN 4109 : 2016 für den Neubau eines Gebäudes in Holzbauweise Bezeichnung des Gebäudes oder des Gebäudeteils : Neubau einer Doppelhaushälfte in Holzbauweise Straße und Hausnummer : Waldwiese 12a Ort : 10000 Demostadt Flurstück : 10575 Baujahr : 2017 Bauherr : Eheleute

Mehr

Schalllängsdämmung im mehrgeschossigen Holzbau

Schalllängsdämmung im mehrgeschossigen Holzbau Seite 1 Dr. Rolf Schumacher 1 Dipl.-Ing. (FH) Bernd Saß ift Rosenheim Schalllängsdämmung im mehrgeschossigen Holzbau Ist-Situation und konstruktive Verbesserungsmöglichkeiten von Flankenbauteilen in Holzbauweise

Mehr

Georg Krämer, Jochen Pfau, Karsten Tichelmann. Handbuch Sanierung mit Trockenbau

Georg Krämer, Jochen Pfau, Karsten Tichelmann. Handbuch Sanierung mit Trockenbau Georg Krämer, Jochen Pfau, Karsten Tichelmann Handbuch Sanierung mit Trockenbau 1. Die Altbausanierung - Einführung und Grundlagen 1. 1 Die Ausgangslage... 2 1.2 Die Bauaufgabe der Zukunft...... 3 1.3

Mehr

Schalungsziegel in Geschossbauten

Schalungsziegel in Geschossbauten Schalungsziegel in ten DIPL.-ING.HANS PETERS,KÖNIGSWINTER Innerhalb enger Baugrenzen in Ballungsgebieten soll möglichst viel verkaufbare Wohnfläche entstehen. Infolgedessen werden Wände immer dünner. Eine

Mehr

Schallschutz von Treppen

Schallschutz von Treppen Schallschutz von Treppen Dipl.-Ing. Christoph Fichtel www.kurz-fischer.de Winnenden Halle (Saale) Bottrop Feldkirchen-Westerham Bretten www.kurz-fischer.de Winnenden Halle (Saale) Bottrop Feldkirchen-Westerham

Mehr

134 UNIGLAS UNIGLAS 135

134 UNIGLAS UNIGLAS 135 .1 Grundlagen 136.1.1 Bewertetes Schalldämmmaß 137.1.2 Koinzidenzfrequenz 140.2 Normen 140.3 UNIGLAS PHON Lärmschutzglas 142.4 Sonderanwendungen mit einschaligen 143 Glasausführungen 134 UNIGLAS UNIGLAS

Mehr

Dicke (mm) Wanddicke (mm)

Dicke (mm) Wanddicke (mm) www.multigips.de Systemwände Trennwände, einschalig MultiGips Systemwand Technische Daten Masse 3) WM.60 MultiGips M60 60 60 ca. 850 (M) ca. 53 WM.80 MultiGips M80 80 80 ca. 850 (M) ca. 70 WM.100 MultiGips

Mehr

Schallschutz im Geschosswohnungsbau

Schallschutz im Geschosswohnungsbau Schallschutz im Geschosswohnungsbau Die neue DIN 4109 (Schallschutz im Hochbau). Umsetzung hoher Schallschutzstandards in wärmedämmender monolithischer Bauweise Industrieverbände Duisburg Dr. Dieter Figge

Mehr

Semesterbegleitende Hausübung zur Bauphysik Modul 2.2.4

Semesterbegleitende Hausübung zur Bauphysik Modul 2.2.4 Bergische Universität Wuppertal Fachbereich D Bauingenieurwesen LuF Baukonstruktionen & Holzbau Dr.-Ing. Thomas Duzia Semesterbegleitende Hausübung zur Bauphysik Modul 2.2.4 - Aufgaben und Baubeschreibung

Mehr

Dezentrales Lüftungssystem Silvento e². Messung der Norm-Schallpegeldifferenz D n nach DIN EN ISO Bericht Bearbeitet von : R.

Dezentrales Lüftungssystem Silvento e². Messung der Norm-Schallpegeldifferenz D n nach DIN EN ISO Bericht Bearbeitet von : R. Lunos Lüftungstechnik GmbH für Raumluftsysteme Herr Merscher Wilhelmstr. 31 13593 Berlin Meßstelle n. 26 BImschG akustische Messungen zerstörungsfreie Prüfungen Scharnweberstr. 104 12587 Berlin Tel.: 030/6486032

Mehr

Ermittlung der Trittschallminderung an Balkonplatten mit Wärmedämmelementen Schöck Isokorb Typ QXT

Ermittlung der Trittschallminderung an Balkonplatten mit Wärmedämmelementen Schöck Isokorb Typ QXT Forschung und Entwicklungsgemeinschaft für Bauphysik e. V. An der Hochschule für Technik Stuttgart Prof. Dr.-Ing. H.M. Fischer Bericht Nr. FEB/FS 52-2/08-rev Ermittlung der Trittschallminderung an Balkonplatten

Mehr

Schallschutz im Geschosswohnungsbau

Schallschutz im Geschosswohnungsbau Schallschutz im Geschosswohnungsbau Die neue DIN 4109 (Schallschutz im Hochbau). Umsetzung hoher Schallschutzstandards in wärmedämmender Bauweise Industrieverbände Duisburg Dr. Dieter Figge DIN 4109 1989

Mehr

GUTACHTLICHE STELLUNGNAHME

GUTACHTLICHE STELLUNGNAHME GUTACHTLICHE STELLUNGNAHME ZUR SCHALLDÄMMUNG VON MONTAGEWÄNDEN MIT WANDINTEGRIERTEM KABELKANAL P 133/06 AUFTRAGGEBER: TEHALIT GMBH SEEBERGSTRASSE 37 67716 HELTERSBERG 22. OKTOBER 2007 ma/ko 1. AUFGABENSTELLUNG

Mehr

SCHALLTECHNISCHES GUTACHTEN Nachweis 24. BImSchV

SCHALLTECHNISCHES GUTACHTEN Nachweis 24. BImSchV sc A4364 141205 sgut-1 Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Cramer, Durchwahl: -12 05.12.2014 SCHALLTECHNISCHES GUTACHTEN Nachweis 24. BImSchV Projekt: Auftraggeber: Projekt-Nr.: Schallschutznachweis für vorhandene

Mehr

Normenliste Trockenbau Stand

Normenliste Trockenbau Stand DIN 1961 VOB Teil B Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen 2006-10 DIN 18299 VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) -Allgemeine 2006-10

Mehr

Projekt: DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau" Kurzeinführung

Projekt: DIN 4109 Schallschutz im Hochbau Kurzeinführung Seite 1 von 13 Landshut 0871/14383-51 Projekt: Auftraggeber: bfz - Augsburg Referent: Dipl.-Ing. (FH) Johann Storr Telefon: 0821/34779-0 Stand: Mai 1999 Seite 2 von 13 Landshut 0871/14383-51 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schall- und Wärmeschutz bei Dachaufstockungen und - ausbauten

Schall- und Wärmeschutz bei Dachaufstockungen und - ausbauten Schall- und Wärmeschutz bei Dachaufstockungen und - ausbauten Holzbautag NordBau 2015 "Wohnen über den Dächern der Stadt - natürlich mit Holz Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kies ö.b.u.v. Sachverständiger für Holzbau

Mehr

Ausführungsdetails zum Schallschutz Worauf ist zu achten? beraten planen prüfen

Ausführungsdetails zum Schallschutz Worauf ist zu achten? beraten planen prüfen Ausführungsdetails zum Worauf ist zu achten? beraten planen prüfen Überblick 1) Anforderungsniveau 2) Berechnungen im Holz-, Leicht- und Trockenbau 3) Zweischalige Konstruktionen 4) Praxisbeispiele bzw.

Mehr

Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau. Ihr starker Partner für einen starken Baustoff. Bauphysik. Schallschutz im Stahlleichtbau 4.

Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau. Ihr starker Partner für einen starken Baustoff. Bauphysik. Schallschutz im Stahlleichtbau 4. Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau Ihr starker Partner für einen starken Baustoff Bauphysik Schallschutz im Stahlleichtbau 4.06 August 2003 4.06 3 Bauphysik Schallschutz im Stahlleichtbau

Mehr

Aktuelles aus dem Schallschutz

Aktuelles aus dem Schallschutz Schallschutz im Hochbau Aktuelles aus dem Schallschutz Büro Berlin Lützowstraße 70 D-10785 Berlin Telefon 030 89 77 47-0 Telefax 030 89 77 47-99 Büro Hamburg Chilehaus A Fischertwiete 2 D-20095 Hamburg

Mehr

Nachweis Luft- und Trittschalldämmung von Decken

Nachweis Luft- und Trittschalldämmung von Decken Nachweis Luft- und Trittschalldämmung von Decken Prüfbericht 168 30649/X15+X16 Auftraggeber LIGNOTREND AG Guntenmatte CH-3654 Gunten Grundlagen EN ISO 140-1:1997+A1:2004 EN 20140-3 :1995+A1:2004 EN ISO

Mehr

Stellungnahme des GdW. zum Entwurf der Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (VV TB) Stand

Stellungnahme des GdW. zum Entwurf der Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (VV TB) Stand Stellungnahme des GdW zum Entwurf der Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (VV TB) Stand 24.04.2016 31.05.2016 Entwurf der Verwaltungsvorschrift Technische Bestimmungen (VV TB) Der GdW Bundesverband

Mehr