Klimawandel und Geodaten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Klimawandel und Geodaten"

Transkript

1 Hansjörg Schönherr Präsident des Landesamts f sident des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung Geoinformation und Landentwicklung

2 Klimawandel ist 1. die Veränderung der künstlich hergestellten Luft-, Wärme- und Feuchtigkeitsverhältnisse in einem Raum.

3 Klimawandel ist 2. die Veränderung der durch bestimmte Ereignisse oder Umstände hervorgerufenen Atmosphäre oder Beziehungen zwischen Personen, Gruppen, Staaten o.ä.

4 Klimawandel ist 3. die Veränderung des für ein bestimmtes geographisches Gebiet charakteristischen Ablaufs der Witterung

5 Geodaten sind alle Daten mit direktem (z.b. über Koordinaten) oder indirektem Bezug (z.b. über Postleitzahlen) zu einem bestimmten Standort oder geographischen Gebiet. Geodaten Geobasisdaten Geofachdaten sind alle Daten des Liegenschaftskatasters und der Landesvermessung

6 Automatisiertes Liegenschaftsbuch (ALB) Flurstück Fläche Lagebezeichnung Tatsächliche Nutzung Klassifizierung Gebäude Hinweise zum Flurstück Grundbuchblatt u.bvnr. Name des Eigentümers

7 Automatisierte Liegenschaftskarte (ALK) Flurstücke Flurstücksnummer Grenzen Lagebezeichnung Tatsächliche Nutzung Topographische Objekte Gebäude Lagefestpunkte

8

9 Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem ATKIS Basis-DLM

10 Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem Digitale Geländemodelle (DGM) Digitale Oberflächenmodelle (DOM) DGM DOM

11 Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem Digitale Orthophotos (DOP) Bodenauflösung: beliebig von 25 cm cm

12 Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem Digitale Topographische Karten (DTK)

13 Geobasisdaten - Baulandkataster

14 Geobasisdaten Kombination ALK - Orthophoto

15 Geobasisdaten Kombination DGM - DTK 3 Kaiser - Berge

16 Geobasisdaten Kombination DLM ALK DGM Rasterkarte 1: Digitales Landschaftsmodell Automatisierte Liegenschaftskarte Höhenlinien DGM

17 Geobasisdaten Hauskoordinaten m m Gemeinde Gebäudekoordinate PLZ + Postalischer Ort Hauskoordinaten für Routenplanung Standortentscheidung Marktuntersuchung Zensusvorbereitungsgesetz Logistik ZENSUS 2011

18 Geofachdaten - Touristisches Fach (TFIS) Touristisches Fach-Informationssystem Landesweite, flächendeckende Geometrie- und Sachinformationen Wanderwegenetz Radwegenetz Touristische Infrastruktur Sport und Freizeit Sehenswürdigkeiten

19 Geofachdaten Übersicht der Jagdbezirke

20 Geofachdaten Hochwassergefahrenkarte

21 Anwendung: Hochwassersimulation LKVK Saarland DHM mittels ALS Völklingen 9 km², 3 km * 3 km ca. 20 Mio..Lasermesswerte 1 m Raster, DSM (mit Vegetation und Bebauung) 180 m

22 Anwendung: Hochwassersimulation LKVK Saarland DHM mittels ALS Völklingen 9 km², 3 km * 3 km ca. 20 Mio..Lasermesswerte 1 m Raster, DSM (mit Vegetation und Bebauung) 181 m

23 Anwendung: Hochwassersimulation LKVK Saarland DHM mittels ALS Völklingen 9 km², 3 km * 3 km ca. 20 Mio..Lasermesswerte 1 m Raster, DSM (mit Vegetation und Bebauung) 183 m

24 Anwendung: Hochwassersimulation LKVK Saarland DHM mittels ALS Völklingen 9 km², 3 km * 3 km ca. 20 Mio..Lasermesswerte 1 m Raster, DSM (mit Vegetation und Bebauung) 185 m

25 Anwendung: Hochwassersimulation LKVK Saarland DHM mittels ALS Völklingen 9 km², 3 km * 3 km ca. 20 Mio..Lasermesswerte 1 m Raster, DSM (mit Vegetation und Bebauung) 187 m

26 Anwendung: Hochwassersimulation LKVK Saarland DHM mittels ALS Völklingen 9 km², 3 km * 3 km ca. 20 Mio..Lasermesswerte 1 m Raster, DSM (mit Vegetation und Bebauung) 189 m

27 Anwendung: Hochwassersimulation LKVK Saarland DHM mittels ALS Völklingen 9 km², 3 km * 3 km ca. 20 Mio..Lasermesswerte 1 m Raster, DSM (mit Vegetation und Bebauung) 191 m

28 Anwendung: Hochwassersimulation LKVK Saarland DHM mittels ALS Völklingen 9 km², 3 km * 3 km ca. 20 Mio..Lasermesswerte 1 m Raster, DSM (mit Vegetation und Bebauung) 193 m

29 Anwendung: Hochwassersimulation LKVK Saarland DHM mittels ALS Völklingen 9 km², 3 km * 3 km ca. 20 Mio..Lasermesswerte 1 m Raster, DSM (mit Vegetation und Bebauung) 195 m

30 Anwendung: Hochwassersimulation LKVK Saarland DHM mittels ALS Völklingen 9 km², 3 km * 3 km ca. 20 Mio..Lasermesswerte 1 m Raster, DSM (mit Vegetation und Bebauung) 197 m

31 Anwendung: Hochwassersimulation LKVK Saarland DHM mittels ALS Völklingen 9 km², 3 km * 3 km ca. 20 Mio..Lasermesswerte 1 m Raster, DSM (mit Vegetation und Bebauung) 199 m

32 Anwendung: Hochwassersimulation LKVK Saarland DHM mittels ALS Völklingen 9 km², 3 km * 3 km ca. 20 Mio..Lasermesswerte 1 m Raster, DSM (mit Vegetation und Bebauung) 200 m

33 Anwendung: Regenwasserabfluss-Simulation Thomas Hauenstein - Nutzung des DGM bei der Stadt Karlsruhe

34 Anwendung: Volumenberechnung für f r Regenrückhaltebecken Soll-Volumen: m³ Ist- Volumen:??? Thomas Hauenstein - Nutzung des DGM bei der Stadt Karlsruhe

35 Anwendung: Ermittlung Lärmausbreitung L

36 Anwendung: Ermittlung Lärmausbreitung L Thomas Hauenstein - Nutzung des DGM bei der Stadt Karlsruhe

37 Anwendung: Planung Lärmschutzma L rmschutzmaßnahmen Thomas Hauenstein - Nutzung des DGM bei der Stadt Karlsruhe

38 Anwendung: Photovoltaik Identifizierung geeigneter Dachflächen aus Laserscanpunkten, DGM und ALK Laserscanpunkte DGM ALK

39 Anwendung: Photovoltaik Quelle: Prof. Dr. Martina Klärle Sonneneinfall ( in Grad ) am Uhr 72 bis bis bis bis bis bis bis bis 8 8 bis 0 Keine Sonne

40 Anwendung: Photovoltaik Quelle: Prof. Dr. Martina Klärle Geländeausrichtung für Photovoltaik geeignet für Photovoltaik bedingt geeignet Dach für Photovoltaik geeignet Dach für Photovoltaik bedingt geeignet

41 Anwendung: Windenergie DGM

42 Anwendung: Windenergie Quelle: Prof. Dr. Martina Klärle

43 Anwendung: Windenergie Quelle: Prof. Dr. Martina Klärle

44 Anwendung: Ermittlung der Wasserdampfverteilung mit GPS Darstellung der aus GPS- Messungen gewonnenen Wasserdampfverteilung über Deutschland zur Zeit der Flutkatastrophe 2002; alle berücksichtigten GPS- Stationen sind markiert. Genauere Wettervorhersage

45 Anwendung: Ermittlung der Kaltluftströmung Quelle: Prof. Dr. Martina Klärle

46 Anwendung: Ermittlung von abflusslosen Senken Problem: Abflusslose Senken bei Ackerflächen mit dünnen Bodenschichten Gefahr für das Grundwasser! Lösung: Verzicht auf intensive Düngung; Ausweisung von Wasserschutzgebieten Quelle: Ing.-Büro Prof. Dr. Klärle, Weikersheim

47 Anwendung: Precision Farming Satellitenpositionierungsdienst SAPOS

48 Anwendung: Precision Farming Ermittlung der Bodenleitfähigkeit

49 Anwendung: Precision Farming Unkrautverteilungskarte

50 Anwendung: Precision Farming Ermittlung des Ertrags

51 Anwendung: Precision Farming Kartierung des Ertrags

52 Anwendung: Precision Farming Maschinensteuerung zur teilflächenspezifischen Düngung

53 Geobasisdaten - Bodenschätzung

54 Geobasisdaten - Schätzungskarte

55 Bezug von Geobasisdaten Beratung gefällig? Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) Leistungs- und Servicezentrum Büchsenstraße Stuttgart Telefon 0711/ Telefax 0711/

56

57 Geodatenportal des Landesamts für f r Geoinformation und Landentwicklung F I DGM Kunde GEODIS R E W A DTK DOP Originaldaten L L ALK ALB ATKIS- DLM FP

58 Vielen Dank f Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ihre Aufmerksamkeit!

Die digitalen Daten der. Vermessungsverwaltung B.-W. - Angebot und Vertriebswege - Thomas Witke Landesvermessungsamt Baden-Württemberg

Die digitalen Daten der. Vermessungsverwaltung B.-W. - Angebot und Vertriebswege - Thomas Witke Landesvermessungsamt Baden-Württemberg Die digitalen Daten der Geobasisdaten und Geobasisdatendienste für GDI-BW Vermessungsverwaltung B.-W. - Angebot und Vertriebswege - Thomas Witke Landesvermessungsamt Baden-Württemberg Dipl.-Ing. Bruno

Mehr

Das AAA Datenmodell der AdV im Überblick

Das AAA Datenmodell der AdV im Überblick Das AAA Datenmodell der AdV im Überblick Was ist und was sollen AFIS, ALKIS und ATKIS? 1 AFIS -ALKIS -ATKIS (AAA) Was bedeuten die Abkürzungen? 2 AFIS steht für: Amtliches Festpunkt- Informations- System

Mehr

Die HVBG als Partner des Breitbandausbaus in Hessen

Die HVBG als Partner des Breitbandausbaus in Hessen Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation Die HVBG als Partner des Breitbandausbaus in Hessen Beiträge von Geoinformation und Bodenmanagement für einen erfolgreichen Breitbandausbau in

Mehr

Geobasisdaten der Vermessungsverwaltung als Grundlage für landwirtschaftliche Fachplanungen. Thomas Witke, MLR, Referat 43

Geobasisdaten der Vermessungsverwaltung als Grundlage für landwirtschaftliche Fachplanungen. Thomas Witke, MLR, Referat 43 Geobasisdaten der Vermessungsverwaltung als Grundlage für landwirtschaftliche Fachplanungen Thomas Witke, MLR, Referat 43 Agenda Rechtliche Grundlagen, Definitionen Digitale Flurbilanz Raumbezogene Aufgabe

Mehr

Dr. Manfred Endrullis. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Dr. Manfred Endrullis. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie Dr. Manfred Endrullis Bundesamt für Kartographie und Geodäsie Geobasisdaten des Amtlichen Karten- und Vermessungswesens Hoheitliche Aufgabe der Bundesländer Verwaltungsvereinbarungen regeln seit den 50-er

Mehr

Stadtplanungsamt. Nutzung der Geodaten des LGL in Leonberg. LGL-Forum Forum V Kommunale Geodateninfrastruktur leichter als gedacht.

Stadtplanungsamt. Nutzung der Geodaten des LGL in Leonberg. LGL-Forum Forum V Kommunale Geodateninfrastruktur leichter als gedacht. Nutzung der Geodaten des LGL in Leonberg LGL-Forum Forum V Kommunale Geodateninfrastruktur leichter als gedacht Martin Johner zu Leonberg die Stadt... im Westen der Region Stuttgart vor den Toren der Landeshauptstadt

Mehr

Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation SH Ihr Partner in der GDI-SH. Cornelia Weber Direktorin des LVermGeo SH

Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation SH Ihr Partner in der GDI-SH. Cornelia Weber Direktorin des LVermGeo SH Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation SH Ihr Partner in der GDI-SH Cornelia Weber Direktorin des LVermGeo SH Digitale Agenda Schleswig-Holstein Brigitte Ohler-Müller Schleswig-Holstein. Der echte

Mehr

Nutzung der ATKIS Basis-DLM-Daten in der Praxis

Nutzung der ATKIS Basis-DLM-Daten in der Praxis Nutzung der ATKIS Basis-DLM-Daten in der Praxis Wie können die Daten im Rahmen der Geodateninfrastruktur Thüringen bereits genutzt werden? Wie ist die weitere Planung? Welche Beispiele derzeitiger und

Mehr

24. Informationsveranstaltung Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung

24. Informationsveranstaltung Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung 24. Informationsveranstaltung Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung Landesamt für Vermessung und Geoinformation Hollywood und IMAX setzen auf 3D Wir auch! Digitales Geländemodell (DGM)

Mehr

Geobasisdienste der Vermessungs- und Katasterverwaltungen

Geobasisdienste der Vermessungs- und Katasterverwaltungen Geobasisdienste der Vermessungs- und Katasterverwaltungen Fundament für nationale und Internationale Geodateninfrastrukturen sind die Geobasisdaten 1 Amtliche Geoinformationssysteme ALK ALB ALKIS (Amtliches

Mehr

Von der Landesvermessung zur Satellitenpositionierung

Von der Landesvermessung zur Satellitenpositionierung Münchner Wissenschaftstage Von der Landesvermessung zur Satellitenpositionierung Prof. Günter Nagel Landesamt für Vermessung und Geoinformation 9800 + 57 6800 + 75 Prof. Günter Nagel Von der Landesvermessung

Mehr

Die Zentrale Stelle Geotopographie stellt sich vor. Julia Rehfeld

Die Zentrale Stelle Geotopographie stellt sich vor. Julia Rehfeld Die Zentrale Stelle Geotopographie stellt sich vor Julia Rehfeld Gliederung 1 Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) 2 (ZSGT) 3 Geodaten der ZSGT 4 Geodatendienste der ZSGT 2 Gliederung 1 Bundesamt

Mehr

Termin: Sommer Name des Prüflings: Ausbildungsstätte: Schreibzeug Taschenrechner (nicht programmiert) Maßstab 1:1000, 1:500 Geodreieck

Termin: Sommer Name des Prüflings: Ausbildungsstätte: Schreibzeug Taschenrechner (nicht programmiert) Maßstab 1:1000, 1:500 Geodreieck Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN) Podbielskistraße 331, 30659 Hannover Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen als Zuständige Stelle nach BBiG

Mehr

Einführung in das Internet-Portal TIM-online Frühjahrstagung des Waldbauernverband NRW e. V.

Einführung in das Internet-Portal TIM-online Frühjahrstagung des Waldbauernverband NRW e. V. Einführung in das Internet-Portal TIM-online Frühjahrstagung des Waldbauernverband NRW e. V. Dipl.-Ing. Frank Robens Geobasis NRW, Abteilung 7 der Bezirksregierung Köln Dezernat 74 Geodatenzentrum & Geodateninfrastruktur

Mehr

Umsetzung von. in Mecklenburg-Vorpommern - Ein Abschlussbericht!?

Umsetzung von. in Mecklenburg-Vorpommern - Ein Abschlussbericht!? Umsetzung von. in Mecklenburg-Vorpommern - Ein Abschlussbericht!? Überblick Warum Motivation für das AAA-Projekt Wie Meilensteine des AAA-Projektes in M-V? Was Auswirkungen auf die Nutzer der Geobasisdaten

Mehr

Dem GeoServiceCenter ein Gesicht geben

Dem GeoServiceCenter ein Gesicht geben Dem GeoServiceCenter ein Gesicht geben Übersicht 2 Das GeoServiceCenter (GSC) Aufgaben und Schwerpunkte Anwendungsbeispiele Ausblick Das GSC 3 Durch Erlass des MI vom 06.02.2009 Einrichtung des GeoServiceCenters

Mehr

NEUE GEODATEN QUELLEN: «AT YOUR SERVICE»

NEUE GEODATEN QUELLEN: «AT YOUR SERVICE» con terra GmbH NEUE GEODATEN QUELLEN: «AT YOUR SERVICE» Offene amtliche Geobasisdaten André Caffier (Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen) Knackpunkte - mangelnde Transparenz - zu viele

Mehr

Geodaten der Landesverwaltung - Geobasisdaten - WILLKOMMEN

Geodaten der Landesverwaltung - Geobasisdaten - WILLKOMMEN WILLKOMMEN 1 Geodaten der Landesverwaltung - Geobasisdaten stellen sich vor - Vortrag am 3. Juni 2015 Fortbildungsseminar KIV Dr. Andreas Richter, Tel. 0361 3783620 2 Geodaten sind alle Informationen,

Mehr

Flächenerhebung auf Grundlage des neuen ALKIS Auswirkungen in Baden-Württemberg

Flächenerhebung auf Grundlage des neuen ALKIS Auswirkungen in Baden-Württemberg Flächenerhebung auf Grundlage des neuen ALKIS Auswirkungen in Baden-Württemberg Frank Wöllper Statistisches Landesamt Baden-Württemberg Städtestatistik-Sitzung Stuttgart, 6. Dezember 2016 Flächenerhebung

Mehr

Bereitstellung von Geodaten

Bereitstellung von Geodaten Folie 1 Geoinformation und Landentwicklung Thomas Witke, LGL Große Fachtagung Geoinformation und Landentwicklung 2009 12. und 13. Oktober 2009 Folie 2 Ein GIS ohne Geodaten ist wie Linsen ohne Spätzle

Mehr

Breitbandtrassen: Planungsgrundlagen und Dokumentation

Breitbandtrassen: Planungsgrundlagen und Dokumentation Breitbandtrassen: Planungsgrundlagen und Dokumentation von THOMAS WITKE Informationsveranstaltungen in den Regierungspräsidien Motivation Fördervoraussetzung nach Ziffer 2.2 der Bekanntmachung des MLR

Mehr

Das Geobasisinformationssystem des Landes Sachsen Anhalt. Thomas Grote

Das Geobasisinformationssystem des Landes Sachsen Anhalt. Thomas Grote Das Geobasisinformationssystem des Landes Sachsen Anhalt Thomas Grote Geodatenbasis: Datengrundlage GDI LSA Geodatenbasis: Geobasisdaten Geofachdaten Sachdaten mit Ortsbezug, Urheber: Fachverwaltungen,

Mehr

23. Informationsveranstaltung Geobasisdaten. der Bayerischen Vermessungsverwaltung. Dr. Klement Aringer. Landesamt für Vermessung und Geoinformation

23. Informationsveranstaltung Geobasisdaten. der Bayerischen Vermessungsverwaltung. Dr. Klement Aringer. Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayerische Vermessungsverwaltung 23. Informationsveranstaltung Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung Dr. Klement Aringer Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayerische Vermessungsverwaltung

Mehr

Automatische Generierung von Höhenlinien aus dem DGM

Automatische Generierung von Höhenlinien aus dem DGM Geoinformation und Landentwicklung Automatische Generierung von Höhenlinien aus dem DGM Maria Paesch Referat Kartographie Baden-Württemberg 17. September 2012 1 von 23 Warum neue Höhenlinien? Weil Höheninformationen

Mehr

Herzlich Willkommen WILLKOMMEN

Herzlich Willkommen WILLKOMMEN Herzlich Willkommen WILLKOMMEN 1 Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation - - Vortrag am 15. Juni 2016 für Lehramtsstudenten der Uni Erfurt Grundschulpädagogik Pädagogik und Didaktik des Sachunterrichts

Mehr

Standinformation. INTERGEO 2015, Halle 6, Stand C6.093

Standinformation. INTERGEO 2015, Halle 6, Stand C6.093 Standinformation INTERGEO 2015, Halle 6, Stand C6.093 Zentrale Vertriebsstellen ATKIS-Generalisierung Aktuelles aus den Ländern Baden-Württemberg und Saarland Produktauswahl Vortragsprogramm AMTLICHES

Mehr

Geodaten - Flurneuordnung - Wertschöpfung

Geodaten - Flurneuordnung - Wertschöpfung Geoinformation und Landentwicklung Geodaten - Flurneuordnung - Wertschöpfung Karl-Otto Funk, LGL Große Fachtagung Geoinformation und Landentwicklung 2009 12. und 13. Oktober 2009 Die Wertschöpfung ist

Mehr

Onlineshop. www.thueringen.de/vermessung www.thueringen.de/th9/tlvermgeo/geoshop. Digitale Topographische Karten Luftbilder, Orthophotos

Onlineshop. www.thueringen.de/vermessung www.thueringen.de/th9/tlvermgeo/geoshop. Digitale Topographische Karten Luftbilder, Orthophotos Onlineshop www.thueringen.de/vermessung www.thueringen.de/th9/tlvermgeo/geoshop Digitale Topographische Karten Luftbilder, Orthophotos Wander- und Themenkarten Topographische Karten Gelände- / Landschaftsmodelle

Mehr

AdV-Projekt ATKIS-Generalisierung

AdV-Projekt ATKIS-Generalisierung Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz AdV-Projekt ATKIS-Generalisierung Automatische Generalisierungsprozesse für die Ableitung von AAA-Produkten Inhalt Inhalt AAA-Produkte der

Mehr

Archivierungsmodell Geobasisdaten

Archivierungsmodell Geobasisdaten rchivierungsmodell Geobasisdaten Beim Landesbetrieb Geoinformation und ermessung, für dessen Überlieferungsbildung das Staatsarchiv zuständig ist, entstehen Geobasisdaten im Zuge der ufgabenerledigung.

Mehr

Das Projekt ALKIS ALKIS. in Thüringen. Wie hat ALKIS mit INSPIRE zu tun?

Das Projekt ALKIS ALKIS. in Thüringen. Wie hat ALKIS mit INSPIRE zu tun? Das Projekt ALKIS in Thüringen Vortrag anlässlich des Arbeitsbesuchs der polnischen Delegation am 08. Oktober 2009 ALKIS Wie hat ALKIS mit INSPIRE zu tun? 1 2 1 ALKIS ALKIS und INSPIRE (I) steht für: Amtliches

Mehr

Systematik und Benennung. geotopographischer Produkte

Systematik und Benennung. geotopographischer Produkte AK GT Unterlage 465R1 Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) Systematik und Benennung geotopographischer Version 2.0 Status: AdV-Arbeitskreis Geotopographie,

Mehr

Datenabgabeformen und -formate

Datenabgabeformen und -formate Datenabgabeformen und -formate in Thüringen 1 Datenabgabeformen 2 Produkte im Liegenschaftskataster: ALKIS-Komplettabgabe Flurstücke Gebäude Tatsächliche Nutzung Eigentümer Bodenschätzung / Bewertung Altumfang

Mehr

Karten, Pläne, Luftbilder. Qualität will bezahlt sein

Karten, Pläne, Luftbilder. Qualität will bezahlt sein Karten, Pläne, Luftbilder Qualität will bezahlt sein Kommunale Geodateninfrastruktur Landkreis Diepholz Allgemein - Nutzen von Geodaten - Qualität von Geodaten Wie sieht es in der Praxis aus? Der Blick

Mehr

3D - Oberflächenmodelle

3D - Oberflächenmodelle 3D - Oberflächenmodelle Daten des GeoSN als Grundlage zur Erschließung des Solarpotentials Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen Agenda Luftbildservice des Freistaates Sachsen Daten

Mehr

Auszug des Verwaltungskostenverzeichnisses zur VwKostO-MWVL, Stand

Auszug des Verwaltungskostenverzeichnisses zur VwKostO-MWVL, Stand vom 19.11.2012 (GVBL. S. 484, 2013 S. 44), geändert durch Gesetz vom 13.12.2012 (GVBL. S. 600) 7 Kataster- und Vermessungswesen 701 Für Leistungen der Kataster- und Vermessungsbehörden und der in Hessen

Mehr

Modelle und Systeme von Geodaten

Modelle und Systeme von Geodaten Modelle und Systeme von Geodaten Digitale Geländemodelle V/Ü: Kartographische Informationsverarbeitung Beschreibung der Geländeoberfläche Die Geländeoberfläche (Reliefoberfläche) wird beschrieben durch

Mehr

Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Kartograph/Kartographin nach 37 BBiG. 09. Juni Schriftliche Prüfung

Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Kartograph/Kartographin nach 37 BBiG. 09. Juni Schriftliche Prüfung Seite 1 von 9 Seiten Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Kartograph/Kartographin nach 37 BBiG 09. Juni 2009 Schriftliche Prüfung Prüfungsfach: Zeit: Hilfsmittel: Kartengestaltung 90 Minuten Taschenrechner

Mehr

Geodienste der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg. Was gibt es Neues bei den Webdiensten? Gudrun Ritter

Geodienste der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg. Was gibt es Neues bei den Webdiensten? Gudrun Ritter Geodienste der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg Was gibt es Neues bei den Webdiensten? Gudrun Ritter Agenda 2 Aktuelle Geodienste der LGB AAA-Dienste Geschützte AAA-Geodienste Was bringt

Mehr

Nutzen von Drohnendaten

Nutzen von Drohnendaten Nutzen von Drohnendaten Nutzen von Drohnendaten Die allnav ag ist kompletter Lösungsanbieter im Bereich UAS Jürg Pulfer Applikationsingenieur MEB Group allnav als wichtiger Bestandteil der MEB Group Experten

Mehr

RIPS. Eine Komponente des Umweltinformationssystems Baden-Württemberg. UIS DataWarehouse. RIPS Geodatenserver. Intranet / Internet

RIPS. Eine Komponente des Umweltinformationssystems Baden-Württemberg. UIS DataWarehouse. RIPS Geodatenserver. Intranet / Internet Räumliches Informationsund Planungssystem Eine Komponente des Umweltinformationssystems Baden-Württemberg Geofachdaten z.b. Schutzgebiete, Gewässernetz Geobasisdaten z.b. Topographie, Flurstücke Fachverwaltungen

Mehr

ATKIS Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem

ATKIS Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem ATKIS Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem Das ATKIS Basis-Landschaftsmodell (Basis-DLM) im AFIS -ALKIS -ATKIS -Modell (AAA-Modell) 1 Das AAA-Modell AFIS -ALKIS -ATKIS -Modell AFIS

Mehr

Landesweite 3D Gebäudemodelle für Baden-Württemberg

Landesweite 3D Gebäudemodelle für Baden-Württemberg Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung BW Landesweite 3D Gebäudemodelle für Baden-Württemberg 10. Ingenieurtag der Hochschule für Technik Stuttgart Stuttgart 07.11.2014 Manfred Gültlinger LGL

Mehr

Gemeinsam besser geotopographische Referenzdaten des Bundes und Fernerkundung

Gemeinsam besser geotopographische Referenzdaten des Bundes und Fernerkundung Gemeinsam besser geotopographische Referenzdaten des Bundes und Fernerkundung Andreas Busch Nationales Forum für Fernerkundung und Copernicus 2014 Inhalt Vermessungs- und Katasterwesen in Deutschland Das

Mehr

Das Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg

Das Datenangebot der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg Dipl.-Ing. Eberhard Herdeg Landesvermessungsamt Baden-Württemberg, Büchsenstraße 54, 70173 Stuttgart E-Mail: eberhard.herdeg@vermbw.bwl.de 1. Einleitung Amtliche Geodaten Aus einem Lehrbuch zu Geodaten:

Mehr

Windatlas des Landkreises Böblingen

Windatlas des Landkreises Böblingen IuK und Service Informationsveranstaltung zur Windenergienutzung im Landkreis Böblingen Windatlas des Landkreises Böblingen 30.11.2011 Studio Thomas Wolf Leiter GIS-Kompetenzzentrum Agenda Windatlas Baden-Württemberg:

Mehr

Das digitale Landschaftsmodell (ATKIS-Basis-DLM) im AAA-Datenmodell. ... wie geht s weiter? Entwicklungen und Perspektiven

Das digitale Landschaftsmodell (ATKIS-Basis-DLM) im AAA-Datenmodell. ... wie geht s weiter? Entwicklungen und Perspektiven Das digitale Landschaftsmodell (ATKIS-Basis-DLM) im AAA-Datenmodell... wie geht s weiter? Entwicklungen und Perspektiven ATKIS Basis-DLM 24. November 2010 LGL Abteilung 5 Produktion Karlsruhe Berthold

Mehr

Verwaltungsvereinbarung

Verwaltungsvereinbarung Verwaltungsvereinbarung zwischen dem Bundesministerium des Innern und den Ländern über die kontinuierliche Abgabe digitaler Geobasisdaten der Landesvermessung zur Nutzung im Bundesbereich Das Bundesministerium

Mehr

4. Dresdner Flächennutzungssymposium "Genauere Daten informierte Akteure praktisches Handeln", 14. / 15. Juni 2012

4. Dresdner Flächennutzungssymposium Genauere Daten informierte Akteure praktisches Handeln, 14. / 15. Juni 2012 "Genauere Daten informierte Akteure praktisches Handeln", 14. / 15. Juni 2012 ALKIS Grundlage der neuen amtlichen Flächenerhebung Erfahrungen mit Migration und Rückmigration in Rheinland-Pfalz Dipl.-Ing.

Mehr

GIS Service GmbH im Landkreis Regensburg

GIS Service GmbH im Landkreis Regensburg GIS Service GmbH im Landkreis Regensburg Martin Fischer, GIS Service GmbH im Landkreis Regensburg 15.März 2010 GIS Service GmbH im Landkreis Regensburg Inhalt zur GSG Praxis Beispiele Inhalt Informationen

Mehr

Inhalt. Das Projekt. Die Ziele. Das Forschungsthema. Die Standortfaktoren. Umsetzungsstand

Inhalt. Das Projekt. Die Ziele. Das Forschungsthema. Die Standortfaktoren. Umsetzungsstand Standortanalyse für Photovoltaik-Anlagen durch hochauflösende Sensoren in der Fernerkundung Prof. Dr. Klärle Dipl.-Ing. (FH) Ludwig 2. Interdisziplinäres Fachsymposium Raum-Planung-Geoinformation 29. September

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Herzlich Willkommen zum Vortrag. TLVermGeo Neuigkeiten zu Daten und Diensten. 1

HERZLICH WILLKOMMEN. Herzlich Willkommen zum Vortrag. TLVermGeo Neuigkeiten zu Daten und Diensten. 1 HERZLICH WILLKOMMEN Herzlich Willkommen zum Vortrag 1 Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation - Neuigkeiten zu Daten, Diensten und Produkten - Vortrag zum Kommunalen Infotag am 16. Oktober 2013

Mehr

Smart Government mit Cloud und Apps - das Beispiel Tourismus und FreizeitInformationsSystem (TFIS) 1

Smart Government mit Cloud und Apps - das Beispiel Tourismus und FreizeitInformationsSystem (TFIS) 1 Diese Unterlagen sind nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag vollständig. Die isolierte Nutzung einzelner Darstellungen kann zu Missverständnissen führen. Smart Government mit Cloud und Apps -

Mehr

Hinweise für die Praxis. Georeferenzierung von Registern und sonstigen Datensätzen nach 14 EGovG und 12 EGovG BW (E-Government-Gesetz)

Hinweise für die Praxis. Georeferenzierung von Registern und sonstigen Datensätzen nach 14 EGovG und 12 EGovG BW (E-Government-Gesetz) Hinweise für die Praxis Georeferenzierung von Registern und sonstigen Datensätzen nach 14 EGovG und 12 EGovG BW (E-Government-Gesetz) Grundsätzliches zur Georeferenzierung Elektronisch geführte Register

Mehr

Geodienste der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Einsatz von Diensten in der Forschung. Gudrun Ritter

Geodienste der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Einsatz von Diensten in der Forschung. Gudrun Ritter Geodienste der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Einsatz von Diensten in der Forschung Gudrun Ritter Agenda 2 Einsatz von Geodiensten - Allgemein Einsatz von Geodiensten in der

Mehr

Informationsveranstaltung 3D-Geobasisinformation die Produkte des LGLN. 3D-Messdaten Antje Tilsner

Informationsveranstaltung 3D-Geobasisinformation die Produkte des LGLN. 3D-Messdaten Antje Tilsner Informationsveranstaltung 3D-Geobasisinformation die Produkte des LGLN 3D-Messdaten Antje Tilsner Gliederung Entstehung von 3D-Messdaten Photogrammetrie Airborne-Laserscanning Digitale Bildkorrelation

Mehr

Gebühren- und Preisliste (GebPL)

Gebühren- und Preisliste (GebPL) Gebühren- und Preisliste (GebPL) für Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung Stand: 15.10.2017 Inhaltsverzeichnis Seite Teil A Allgemeine Abrechnungsparameter 3 1 Digitale Geobasisdaten 3 1.1

Mehr

Gebühren- und Preisliste (GebPL)

Gebühren- und Preisliste (GebPL) Gebühren- und Preisliste (GebPL) für Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung Stand: 01.02.2017 Inhaltsverzeichnis Seite Teil A Allgemeine Abrechnungsparameter 3 1 Digitale Geobasisdaten 3 2

Mehr

Kooperative Beschaffung von spezifischen Geobasisdaten Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen 1

Kooperative Beschaffung von spezifischen Geobasisdaten Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen 1 07.07.2011 Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen 1 Gemeinsam für starke Regionen Aussagekräftige Solarpotenzialanalysen, detaillierte 3D Stadtmodelle, regionaler Hochwasserschutz

Mehr

Amt für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen Neuigkeiten aus der Geodateninfrastruktur Mecklenburg-Vorpommern

Amt für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen Neuigkeiten aus der Geodateninfrastruktur Mecklenburg-Vorpommern Neuigkeiten aus der Geodateninfrastruktur Mecklenburg-Vorpommern hier: GeoPortal.MV Schwerin, 08.11.2016 GeoPortal.MV Hauptkomponenten www.geoportal-mv.de Geowebdienste GeoMIS.MV CMS Schwerin, 08.11.2016

Mehr

Entgelte für landschaftsbeschreibende (topographische) Geobasisdaten Inhaltsübersicht: 1 Gegenstand 2 Kartenverkaufspreise 2.1 Verkaufspreise für

Entgelte für landschaftsbeschreibende (topographische) Geobasisdaten Inhaltsübersicht: 1 Gegenstand 2 Kartenverkaufspreise 2.1 Verkaufspreise für Entgelte für landschaftsbeschreibende (topographische) Geobasisdaten Inhaltsübersicht: 1 Gegenstand 2 Kartenverkaufspreise 2.1 Verkaufspreise für analoge Karten 2.2 Verkaufspreis für CD-ROM Top50 NRW 3

Mehr

AAA-Daten in GeoMedia Analysen und Präsentationen basierend auf dem neuen Datenmodell

AAA-Daten in GeoMedia Analysen und Präsentationen basierend auf dem neuen Datenmodell AAA-Daten in GeoMedia Analysen und Präsentationen basierend auf dem neuen Datenmodell Prof. Rainer Kettemann Studiendekan Vermessung und Geoinformatik Hochschule für Technik Stuttgart Schellingstraße 24

Mehr

Abschlussprüfung. im Ausbildungsberuf Vermessungstechniker/in. Termin I / Kartenkunde. Rechner (nicht programmierbar), Dreiecke

Abschlussprüfung. im Ausbildungsberuf Vermessungstechniker/in. Termin I / Kartenkunde. Rechner (nicht programmierbar), Dreiecke Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Vermessungstechniker/in Termin I / 2012 Kartenkunde Lösungsfrist: Hilfsmittel: Hinweise: 1 Stunde Rechner (nicht programmierbar), Dreiecke Diese Arbeit umfasst 6 Seiten.

Mehr

DGM Allgemein Aktueller Stand DGM an der LfU Eingang, Datenhaltung, Weitergabe Anwendungen Allgemein Flurabstandskarte Hochwassergefahrenkarte BW

DGM Allgemein Aktueller Stand DGM an der LfU Eingang, Datenhaltung, Weitergabe Anwendungen Allgemein Flurabstandskarte Hochwassergefahrenkarte BW Inhalt DGM Allgemein Aktueller Stand DGM an der LfU Eingang, Datenhaltung, Weitergabe Anwendungen Allgemein Flurabstandskarte Hochwassergefahrenkarte BW Das Räumliche Informations- und Planungssystem (RIPS)

Mehr

Dienstleistungszentrum. Zentrale Vertriebsstelle für Geobasisdaten. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Dienstleistungszentrum. Zentrale Vertriebsstelle für Geobasisdaten. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie Dienstleistungszentrum Zentrale Vertriebsstelle für Geobasisdaten Bundesamt für Kartographie und Geodäsie Dienstleistungszentrum (DLZ) Das Dienstleistungszentrum des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie

Mehr

Generalvereinbarung -

Generalvereinbarung - Generalvereinbarung - Nutzungsbedingungen und Preise Daniel Kleffel Grundlagen Unterzeichnung durch Dr. Busse / Dr. Maly / StS Pschierer auf der Kommunale 2011 am 19.10.2011 Enthält nahezu alle Daten/Diensten

Mehr

Liegenschaftsverwaltung

Liegenschaftsverwaltung ALK mit KIS GEO Das, in der aktuellen Version, auf dem Verfahren Polygis 9.6 basierende KIS GEO beinhaltet ein digitales Flurstückskataster mit der Option sich Ihre ALK-Daten selektiert anzeigen zu lassen

Mehr

Geoinformationen als vitaler Bestandteil von Verwaltungsprozessen. Forum GeoNet

Geoinformationen als vitaler Bestandteil von Verwaltungsprozessen. Forum GeoNet Geoinformationen als vitaler Bestandteil von Verwaltungsprozessen Forum GeoNet 09.02.2005 Agenda 1. Motivation 2. Umsetzung 3. Beispiele Seite 2 Agenda 1. Motivation 2. Umsetzung 3. Beispiele Seite 3 Multivalente

Mehr

Die amtlichen Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung

Die amtlichen Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung LANDESAMT FÜR DIGITALISIERUNG, BREITBAND UND VERMESSUNG Die amtlichen Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung Was sind Geodaten? Geodaten verknüpfen eine Sachinformation mit einem Standort

Mehr

Die Einführung von AFIS -ALKIS -ATKIS (AAA) in der Thüringer Kataster- und Vermessungsverwaltung

Die Einführung von AFIS -ALKIS -ATKIS (AAA) in der Thüringer Kataster- und Vermessungsverwaltung Die Einführung von AFIS -ALKIS -ATKIS (AAA) in der Thüringer Kataster- und Vermessungsverwaltung Bedeutung für die kommunalen Nutzer von Geobasisdaten Nutzung des Diensteangebotes des TLVermGeo 1 Zusammenwirken

Mehr

Prof. Dipl.-Ing. Rainer Kettemann Dipl.-Ing.(FH) Jörg Hammerl

Prof. Dipl.-Ing. Rainer Kettemann Dipl.-Ing.(FH) Jörg Hammerl Prof. Dipl.-Ing. Rainer Kettemann Dipl.-Ing.(FH) Jörg Hammerl Online-Zugriff auf Geobasis- und Geofachdaten aus Baden- Württemberg mit dem ArcGIS 9.x Hochschule für Technik Stuttgart Fakultät Vermessung,

Mehr

Vorbemerkungen. Datengrundlagen. Datenverfügbarkeiten. Ihre Ansprechpartner

Vorbemerkungen. Datengrundlagen. Datenverfügbarkeiten. Ihre Ansprechpartner Geobasisdaten Hessen Seite 1 von 5 Vorbemerkungen In Abstimmung mit dem Hessischen Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation HLBG werden von der UmGIS Informatik GmbH aufbereitete Geobasisdaten

Mehr

Generalvereinbarungen mit den Kommunalen Spitzenverbänden

Generalvereinbarungen mit den Kommunalen Spitzenverbänden Generalvereinbarungen mit den Kommunalen Spitzenverbänden Regionalkonferenz (17. März 2010) GeodatenOnline für die kommunale Praxis 17. März 2010 Hans Rumpfinger, StMF 1 GeodatenOnline Nutzungsbedingungen

Mehr

15 Jahre Erfahrung mit Laserscanning in der Praxis

15 Jahre Erfahrung mit Laserscanning in der Praxis 15 Jahre Erfahrung mit Laserscanning in der Praxis TopScan Gesellschaft zur Erfassung topographischer Information mbh Dr. Joachim Lindenberger Düsterbergstr. 5 48432 Rheine Germany info@topscan.de www.topscan.de

Mehr

geoinformation.net Seite 1 von 18 FernerkundungGeoreferenzierte Bilddaten

geoinformation.net Seite 1 von 18 FernerkundungGeoreferenzierte Bilddaten geoinformation.net Seite 1 von 18 FernerkundungGeoreferenzierte Bilddaten geoinformation.net Seite 2 von 18 Luftbild Karlsruhe Ausschnitt ca. 1,4 x 1,4 km geoinformation.net Seite 3 von 18 Entzerrung http://www.caf.dlr.de/

Mehr

Dipl.-Geoinf. Sandra Lanig STZ Geoinformations- und Landmanagement,

Dipl.-Geoinf. Sandra Lanig STZ Geoinformations- und Landmanagement, Vortragsnachmittag Anlässlich der Verleihung der Wirtschaftsmedaille Schäftersheim Standortanalyse für Photovoltaik- und thermische Solaranlagen durch Laserscannerdaten Steinbeis-Transferzentrum für Geoinformations-

Mehr

Stadtvermessung Frankfurt. RGB Bild, 10 cm Pixel. LIDAR DSM, 4 Pkt/m². Version: März 09

Stadtvermessung Frankfurt. RGB Bild, 10 cm Pixel. LIDAR DSM, 4 Pkt/m². Version: März 09 ASTEC GmbH Nutzung von Luftbild Stadtvermessung Frankfurt und LIDAR Daten RGB Bild, 10 cm Pixel LIDAR DSM, 4 Pkt/m² Gliederung Vorstellung der Firma ASTEC Luftbildkamera und Anwendungen LIDAR und Anwendungen

Mehr

Anhang A.6: Quellenverzeichnis der in Karten (Anhang A) verwendeten und dargestellten Daten

Anhang A.6: Quellenverzeichnis der in Karten (Anhang A) verwendeten und dargestellten Daten Kartennummer: A.1.1 Thema: Siedlung und Erholung Kartennummer: A.1.2 Thema: Biotop- und Gebietsschutz und Wasser Biotop- und Gebietsschutz Nordrhein-Westfalen: Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz

Mehr

Gemeinderatssitzung vom

Gemeinderatssitzung vom Gemeinderatssitzung vom 14.12.2011 1. Baugesuche (1) Vorhaben: Aufbau einer Dachgaube und Dachgeschossausbau (keine neue) WE auf Fl.Nr. 34, Gemarkung Dürrfeld Das Bauvorhaben liegt im Innenbereich ( 34

Mehr

3D Modelle für Hamburg

3D Modelle für Hamburg Berend Döhle, LGV 220; 21. September 2004, Folie 1 3D Modelle für Hamburg Vortrag im Rahmen der 41. Sitzung der Arbeitsgruppe Automation in der Kartographie (AgA) 21. und 22. September 2004 in Hamburg

Mehr

Berechnung des Solarpotenzials des Dauersiedlungsraumes in Kärnten

Berechnung des Solarpotenzials des Dauersiedlungsraumes in Kärnten Berechnung des Solarpotenzials des Dauersiedlungsraumes in Kärnten Auftraggeber: 1 Basisdaten: Airborne Laserscanning-Daten Messungen resultieren in 3D Punktwolken Derzeit aber mehrheitlich Rasterprodukte

Mehr

Nutzung von Geodaten in der amtlichen Statistik

Nutzung von Geodaten in der amtlichen Statistik Nutzung von Geodaten in der amtlichen Statistik 7. Informationsveranstaltung GDI-Forum 2016 Inhaltsverzeichnis Einleitung Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie Arbeit mit georeferenzierten Daten Erste Produkte

Mehr

Zwischenprüfung im Ausbildungsberuf Kartograph/Kartographin nach 48 BBiG. April Schriftliche Prüfung

Zwischenprüfung im Ausbildungsberuf Kartograph/Kartographin nach 48 BBiG. April Schriftliche Prüfung Zwischenprüfung im Ausbildungsberuf Kartograph/Kartographin nach 48 BBiG April 2007 Schriftliche Prüfung Prüfungsfach: Zeit: Kartengestaltung 60 Minuten Hilfsmittel: keine besonderen Hilfsmittel Anlagen:

Mehr

3D Visualisierung in der (geplanten) Flurneuordnung Insel Reichenau

3D Visualisierung in der (geplanten) Flurneuordnung Insel Reichenau 3D Visualisierung in der (geplanten) Flurneuordnung Insel Reichenau Dipl.-Ing. Karin Chluba Quelle: www.hegau-bodensee.eu; Reichenau Touristik Insel Reichenau Lage: westlicher Teil des Bodensees; seit

Mehr

ALKIS -Einführung in der Katasterverwaltung

ALKIS -Einführung in der Katasterverwaltung ALKIS -Einführung in der Katasterverwaltung Was können unsere Partner erwarten? AAA-Informationsveranstaltung 05.Juli 2011 1 Der aktuelle Stand der Umsetzung von ALKIS in Thüringen 05.Juli 2011 2 Verfahren

Mehr

Name des Prüflings: Ausbildungsstätte: Anlegemaßstab 1:1000 Schreibzeug Taschenrechner (nicht programmiert) Lineal Dreieck

Name des Prüflings: Ausbildungsstätte: Anlegemaßstab 1:1000 Schreibzeug Taschenrechner (nicht programmiert) Lineal Dreieck Landesvermessung und Geobasisinformation Niedersachsen - Landesbetrieb - als Zuständige Stelle nach dem BBiG für die Ausbildungsberufe Kartographin und Kartograph im öffentlichen Dienst sowie Vermessungstechnikerin

Mehr

Vom Geodatenbedarf zur Anwendung

Vom Geodatenbedarf zur Anwendung Vom Geodatenbedarf zur Anwendung Dr. Manfred Endrullis Bundesamt für Kartographie und Geodäsie Fast alle Geodatenanwendungen erfordern neben Fachdaten topographische Basisdaten Georeferenzdaten des Bundes

Mehr

AMTLICHE BASISKARTE - ABK / STANDORTBESTIMMUNG

AMTLICHE BASISKARTE - ABK / STANDORTBESTIMMUNG Zum Inhalt: Vermessungswesen aktuell 2015 im Haus der Technik -Essen I. Ausgangssituation in NRW II. Ausgangssituation in den kreisfreien Städten III. Kommunale Anforderungen an die ABK IV. Schlaglichter

Mehr

Praktische Lösungsansätze zum Bezugssystemwechsel bei Topographiedaten

Praktische Lösungsansätze zum Bezugssystemwechsel bei Topographiedaten Beschränkung auf den Datumsübergang in der Lage. Wo stehen wir Wo wollen wir hin Anforderungen für Topographiedaten Lösungsansatz Zusammenfassung 22.01.2009 S2 Wo stehen wir? Aktuelle Bezugssysteme Bezeichnung

Mehr

GEOPROXY Geodaten für Thüringer Schulen

GEOPROXY Geodaten für Thüringer Schulen Fortbildung zum Thema GIS im Geographieunterricht GEOPROXY Geodaten für Thüringer Schulen Einführung und Nutzung moderner Formen der Datenbereitstellung Bad Berka, Thillm, 22.03.2010 22.03.2010 1 FREISTAAT

Mehr

Exkursion zum Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation (LVermGeo) in Koblenz

Exkursion zum Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation (LVermGeo) in Koblenz Universität Trier 30.07.2007 Fachbereich VI Geographie/Geowissenschaften Abteilung Kartographie Sommersemester 2007 Exkursion zum Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation (LVermGeo) in Koblenz

Mehr

Aktuelles aus der LGB. Martina Braune

Aktuelles aus der LGB. Martina Braune Aktuelles aus der LGB Martina Braune Themen 2 Rechtliche Änderungen 5 Monate Deutsches HauptHöhenNetz 2016 11 Monate GEOMAERKER 11 Monate Datenpakete Neuerungen im GEOBROKER Befliegungen Digitale Orthophotos

Mehr

Vom ALKIS zum 3D-Stadtmodell

Vom ALKIS zum 3D-Stadtmodell Vom ALKIS zum 3D-Stadtmodell 3D-Geobasisdaten der Landesvermessungsbehörden Gunthard Reinkensmeier Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg GIS-Seminar GIS trifft BIM, Brandenburgische Ingenieurkammer,

Mehr

Das Amtliche Topographisch- Kartographische Informationssystem (ATKIS) Stand und Entwicklung

Das Amtliche Topographisch- Kartographische Informationssystem (ATKIS) Stand und Entwicklung Das Amtliche Topographisch- Kartographische Informationssystem (ATKIS) Stand und Entwicklung, Leiter des AdV-Arbeitskreises Geotopographie Inhalt des Vortrages Stand Produktionsbetrieb ATKIS-Basis-DLM

Mehr

AAA für Endkunden Datenmodelle und Formate für Anwender

AAA für Endkunden Datenmodelle und Formate für Anwender AAA für Endkunden Datenmodelle und Formate für Anwender Dipl.-Ing. (FH) Matthias Hiller Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg Überblick AAA in Baden-Württemberg Das AAA-Datenmodell

Mehr

Aktuelles aus der Vermessungsverwaltung des Freistaates Sachsen. Andreas Kirchner Sächsisches Staatsministerium des Innern

Aktuelles aus der Vermessungsverwaltung des Freistaates Sachsen. Andreas Kirchner Sächsisches Staatsministerium des Innern Aktuelles aus der Vermessungsverwaltung des Freistaates Sachsen Andreas Kirchner Sächsisches Staatsministerium des Innern Anforderungen öffentlicher und privater Nutzer Europäische und Nationale Belange

Mehr

Das 3D-Stadtmodell Karlsruhe 3D-Daten für den Einsatz bei Architekten und Stadtplanern

Das 3D-Stadtmodell Karlsruhe 3D-Daten für den Einsatz bei Architekten und Stadtplanern Das 3D-Stadtmodell Karlsruhe 3D-Daten für den Einsatz bei Architekten und Stadtplanern Michael Watzke und Thomas Hauenstein Stadt Karlsruhe, Liegenschaftsamt Architekturschaufenster Karlsruhe 17. Januar

Mehr

Laserscanninganwendungen in der Landesverwaltung

Laserscanninganwendungen in der Landesverwaltung Mag. Peter Drexel, Amt der Vorarlberger Landesregierung, 4.6.2008 VoGIS Vorarlberger Geographisches Informationssyste m Dezentral im Amt der Vorarlberger Landesregierung verankert, Koordination und Geobasisdaten

Mehr

Flächendeckende Geoinformationen. Barrierefreie Datenintegration in Deutschland und Europa

Flächendeckende Geoinformationen. Barrierefreie Datenintegration in Deutschland und Europa Flächendeckende Geoinformationen Barrierefreie Datenintegration in Deutschland und Europa Das Unternehmen GeoContent Mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Magdeburg Unternehmensgründung im Jahr 2001

Mehr

Dokumentation zur Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens (GeoInfoDok)

Dokumentation zur Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens (GeoInfoDok) Dokumentation zur Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens (GeoInfoDok) Kapitel 6 AFIS-Katalogwerke Abschnitt 6.3 AFIS-Signaturenkatalog Teil D: AFIS-Beispiele Version 5.1 Stand:

Mehr