STATISTIK Gesamtstatistik Innsbruck Wörgl Landeck

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "STATISTIK Gesamtstatistik Innsbruck Wörgl Landeck"

Transkript

1 STATISTIK 2013 Gesamtstatistik Innsbruck Wörgl Landeck

2 INHALT INHALT... 2 GESAMTSTATISTIK ALLE BERATUNGSSTELLEN... 3 Klienten aller Beratungsstellen... 3 in allen Beratungsstellen... 6 STATISTIK MÄNNERBERATUNG MANNSBILDER INNSBRUCK... 8 Klienten in Männerberatung Mannsbilder - Innsbruck... 8 der Männerberatung Mannsbilder - Innsbruck STATISTIK MÄNNERBERATUNG MANNSBILDER WÖRGL Klienten der Männerberatung Mannsbilder - Wörgl der Männerberatung Mannsbilder - Wörgl STATISTIK MÄNNERBERATUNG MANNSBILDER - LANDECK Klienten der Männerberatung Mannsbilder - Landeck in der Männerberatung Mannsbilder - Landeck In der Männerberatung Mannsbilder werden alle (telefonisch oder vor Ort) statistisch erfasst. Bei den Telefon- und - werden nur Dauer der Beratung sowie Beratungsthema notiert, bei den vor Ort werden zu den Klienten anonym mehrere Daten erfragt: Alterskategorie Kinderanzahl Geschlecht Kinder im eigenen Haushalt Herkunftsland abgeschlossene Ausbildungen Wohnort (nach Einwohnerzahl) Erwerbstätigkeit Wohnbezirke Anregung zur Beratung Wohnform Initiative zur Beratung Familienstand Gründe für die Erstberatung (Hauptthema) Die Auswertung in Form von Statistiken soll die Leistung der Männerberatung dokumentieren, ohne die gesetzlich vorgeschriebene Anonymität und Vertraulichkeit der diversen Beratungsverläufe zu gefährden. Den Inhalt der fassen wir in folgende vier Bereichen zusammen: Gewalt: Gewalt gegen Kinder sexualisierte Gewalt gegen Kinder Gewalt gegen Frauen sexualisierte Gewalt gegen Frauen Männer als Gewaltopfer Gewalt außerhalb der Familie Partnerschaft: allgemeine Paar und Ehekonflikte Eherechtsprobleme Rollenkonflikte/Arbeitsteilung interkulturelle Beziehungsprobleme sexuelle Probleme allgemein medizinische Sexualberatung Homosexualität Familienplanung Schwangerschaftskonflikte Trennung/Scheidung Kontaktschwierigkeiten mit Frauen Vaterschaft: Erziehungsprobleme Verhaltensauffälligkeiten von Kindern Generationenprobleme Sorgerechtsprobleme Besuchsrechtsprobleme Unterhaltsprobleme Besuchsvaterprobleme allgemein Persönlichkeit: Beziehung Jugendliche Erwachsene Probleme zwischen Jugendlichen Ausbildungs- und Schulprobleme eigene Behinderung Behinderung von Angehörigen berufliche Probleme Arbeitslosigkeit Wirtschaftliche und finanzielle Probleme Wohnungsprobleme Rechtsfragen sonstiges Alltagsbewältigung/Überforderung Kontaktschwierigkeiten mit Männern suizides Verhalten psych. Leiden allgemein Depression Psychosomatik psychische Erkrankung/Psychose medizinische Beratung allgemein Alkohol Sucht außer Alkohol traumatisches Kindheitserlebnisse Verlustängste/Trauer/Tod Weltanschauungsfragen/Sekten Seite 2 von 22 STATISTIK 2013

3 GESAMTSTATISTIK ALLE BERATUNGSSTELLEN Auslastung der Beratungsstellen Klienten in Beratungsstellen Telefonklienten Gesamtanzahl der Klienten (gesamt) Klienten aller Beratungsstellen Geschlecht Alter der Klienten 9% 3% 7% 15% 7% 2 22% 2 93% Männer 420 Frauen Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre 43 über 60 Jahre 12 nicht bekannt 1 Seite 3 von 22 STATISTIK 2013

4 Herkunftsland Siedlungsraum 32% 8% 7% 2 5% 2% 6% 82% 1 18% Österreich 374 EU 23 andere Nachbarländer 17 andere europ. Länder 11 außereurop. Länder 27 nicht bekannt 2 weniger als EW EW EW EW EW 6 mehr als EW 146 unbekannt 36 2% 8% 2% Wohnform 32% 12% Familienstand 3% 2 3 alleinstehend 145 mit PartnerIn 142 mit Eltern/teil 92 mit PartnerIn und Elternteil 1 mit Angehörigen 19 mit PartnerIn u. Angehörigen 3 mit Partn.,Eltern, Angehörig. 7 Wohngemeinschaft 36 obdachlos 1 nicht bekannt 8 28% ledig 258 verheiratet 127 geschieden 53 verwitwet 1 eingetrag. Partnerschaft 0 nicht bekannt 15 57% Kinderanzahl Kinder im eigenen Haushalt 23% 9% 2% 3% 5 8% 13% 5% 3% 7 13% keine 226 ein Kind 61 zwei 106 drei 42 > drei 7 unbekannt 12 keine 226 ein Kind 61 zwei 106 drei 42 > drei 7 unbekannt 12 Seite 4 von 22 STATISTIK 2013

5 Abgeschlossene Ausbildung Erwerbstätigkeit 1 2% 6% 5% 2 19% 5% 52% 1 7% 8% 4 Grundschule 25 Pflichtschule 108 Lehre/BMS 185 AHS/BHS 37 Studium/FH 63 keine 11 unbekannt 25 Vollzeit 237 Teilzeit 32 Arbeitslos 52 Karenz 4 in Ausbildung 87 Hausmann 3 Ruhestand 23 unbekannt 16 Initiative für Beratung Anregung zur Beratung 1 3% 2 17% 1 1 Eigeninitiative 375 Auflage 79 83% 1 5% 7% 17% Einzelpersonen 96 Andere Klienten 46 Medien 22 Therapieeinrichtungen 77 Pädagogische Einrichtungen 30 Juristische Einrichtung 66 Ämter 49 Wegweisung 5 Webseite/Folder 48 Unbekannt 15 Wohnbezirke 7% 15% 16% 5% 23% 28% unbekannt 31 Ibk-Stadt 126 Ibk-Land 104 Schwaz 23 Imst 5 Kufstein 68 Landeck 75 Kitzbühel 17 Lienz 0 Reutte 3 Nicht-Tirol 2 Seite 5 von 22 STATISTIK 2013

6 in allen Beratungsstellen 4 33% Gründe für Erstberatung 2% 2 allgemeine Lebensprobleme 150 Partnerschaftsprobleme 108 rechtliche Fragen 7 Informationswunsch 0 Gewaltproblematik 187 sonstiges 2 9% Beratungsschwerpunkte 25% 39% Gewalt 944 Partnerschaft 652 Persönlichkeit 612 Vaterschaft % Beratungsschwerpunkte - Vergleich mit Vorjahren Prozentanteile Gewalt Partnerschaft Persönlichkeit Vaterschaft Seite 6 von 22 STATISTIK 2013

7 zur Vaterschaft Beratunge n Erziehungsprobl. Verhaltensauffälligk. v. Kindern Generationenprobleme Sorgerechtsprobl. Besuchsrechtsprobl. Unterhaltsprobl. Besuchsvaterprobl. allgem. zur Partnerschaft allgem. Paar/Ehekonfl. Eherechtsprobl. Rollenkonfl./Arbeitsteilg. (8) interkurturelle Beziehungsprobl. (4) sexuelle Probl. allgem. medizin. Sexualberatung (2) Gewaltberatungen Gew. geg. Kinder sex. Gew. geg. Kinder Gewalt geg. Frauen sex. Gew. geg. Frauen Männer als Gewaltopfer Gewalt außerh. d. Familie zur Persönlichkeit Beziehung Jugendl.-Erwachsene Probleme zwischen Jugendl. Ausbildungs/Schulprobleme eigene Behinderung (3) Behinderung von Angehörigen (2) berufliche Probl. Arbeitslosigkeit wirtschaftl./finanzielle Probl. Wohnungsprobl. Rechtsfragen sonstiges Alltagsbewältig./Überforderung Kontaktschwierigk.m. Männern (3) suizides Verhalten (1) psych. Leiden allgemein Depression Psychosomatik psych. Erkrankg./Psychose medizin. Beratung allgemein (2) Alkohol Sucht außer Alkohol (6) traumatisches Kindheitserleb. (3) Verlustängst/Trauer/Tod Weltanschauungsfragen/Sekten (2) Seite 7 von 22 STATISTIK 2013

8 STATISTIK MÄNNERBERATUNG MANNSBILDER INNSBRUCK Auslastung der Männerberatung Mannsbilder in Innsbruck Klienten in der Beratungstelle Telefonklienten Gesamtanzahl der Klienten (Gesamt) Klienten in Männerberatung Mannsbilder - Innsbruck Innsbruck - Geschlecht Innsbruck - Alter der Klienten 1 3% 6% % 18% 2 9 Männer 259 Frauen Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre 32 über 60 Jahre 9 nicht bekannt 0 Seite 8 von 22 STATISTIK 2013

9 Innsbruck - Herkunftsland Innsbruck - Siedlungsraum 13% 5% 1 1 6% 3% 8% 82% 5 2% 9% Österreich 236 EU 18 andere Nachbarländer 1 andere europ. Länder 7 außereurop. Länder 23 nicht bekannt 2 weniger als EW EW EW EW EW 6 mehr als EW 145 unbekannt 36 Innsbruck - Familienstand Innsbruck Wohnform 5% 1 32% 1 2% 55% 19% 29% ledig 158 verheiratet 82 geschieden 39 verwitwet 1 eingetrag. Partnersch. 0 nicht bekannt 7 3 alleinstehend 93 mit PartnerIn 90 mit Eltern/teil 54 mit PartnerIn und Elternteil 0 mit Angehörigen 14 mit PartnerIn u. Angehörigen 3 mit Partn.,Eltern, Angehörig. 0 Wohngemeinschaft 30 obdachlos 1 nicht bekannt 2 Innsbruck - Kinderanzahl 12% 2% 3% 46% 2 13% keine 133 ein Kind 37 zwei 69 drei 34 > drei 6 unbekannt 8 Innsbruck - Kinder im eigenen Haushalt 3% 1 8% 7 keine 133 ein Kind 37 zwei 69 drei 34 > drei 6 unbekannt 8 Seite 9 von 22 STATISTIK 2013

10 19% Innsbruck - Abgeschlossene Ausbildung 3% 5% 6% 23% 2 Innsbruck - Erwerbstätigkeit 6% 3% 49% 3 1 9% 1 Grundschule 17 Pflichtschule 67 Lehre/BMS 96 AHS/BHS 29 Studium/FH 55 keine 9 unbekannt 14 Vollzeit 141 Teilzeit 25 Arbeitslos 29 Karenz 2 in Ausbildung 60 Hausmann 2 Ruhestand 19 unbekannt 9 Innsbruck - Initiative für Beratung Innsbruck Anregung zur Beratung 2% 7% 22% 15% 85% 1 16% 12% 6% 16% Eigeninitiative 245 Auflage 42 Einzelpersonen 64 Andere Klienten 35 Medien 11 Therapieeinrichtungen 47 Pädagogische Einrichtungen 16 Juristische Einrichtung 45 Ämter 32 Wegweisung 4 Webseite/Folder 21 Unbekannt 12 36% 2% 2% 1 4 Innsbruck Wohnbezirke unbekannt 31 Innsbruck-Stadt 126 Innsbruck-Land 103 Schwaz 11 Imst 5 Kufstein 5 Landeck 2 Kitzbühel 0 Lienz 0 Reutte 3 außerhalb Tirols 1 Seite 10 von 22 STATISTIK 2013

11 der Männerberatung Mannsbilder - Innsbruck 38% 2% 2 Innsbruck - Gründe für Erstberatung 36% allgemeine Lebensprobleme 102 Partnerschaftsprobleme 69 rechtliche Fragen 5 Informationswunsch 0 Gewaltproblematik 110 sonstiges 1 Innsbruck - Gründe der Erstberatung - Vergleich mit Vorjahren Prozentanteile allgemeine Lebensprobleme rechtliche Fragen Partnerschaftsprobleme Informationswunsch Gewaltproblematik sonstiges Innsbruck - Beratungsschwerpunkte 42% Gewalt 702 Partnerschaft 402 Persönlichkeit 405 Vaterschaft 170 Innsbruck - Beratungsschwerpunkte - Vergleich mit Vorjahren 2013 Prozentanteile Gewalt Partnerschaft Persönlichkeit Vaterschaft Seite 11 von 22 STATISTIK 2013

12 Innsbruck - zur Vaterschaft Erziehungsprobl. Verhaltensauffälligk. v. Kindern Generationenprobleme Sorgerechtsprobl. Besuchsrechtsprobl. Unterhaltsprobl. Besuchsvaterprobl. allgem. Innsbruck zur Partnerschaft allgem. Paar/Ehekonfl. Eherechtsprobl. (0) Rollenkonfl./Arbeitsteilg. (1) interkurturelle Beziehungsprobl. (2) sexuelle Probl. allgem. medizin. Sexualberatung (0) Innsbruck - Gewaltberatungen Gew. geg. Kinder Gewalt geg. Frauen sex. Gew. geg. Kinder sex. Gew. geg. Frauen Innsbruck - zur Persönlichkeit Beziehung Jugendl.-Erwachsene Probleme zwischen Jugendl. Ausbildungs/Schulprobleme eigene Behinderung (1) Behinderung von Angehörigen (0) berufliche Probl. Arbeitslosigkeit wirtschaftl./finanzielle Probl. Wohnungsprobl. Rechtsfragen sonstige Alltagsbewältig./Überforderung Kontaktschwierigk.m. Männern (1) suizides Verhalten (0) psych. Leiden allgemein Depression Psychosomatik psych. Erkrankg./Psychose medizin. Beratung allgemein (2) Alkohol Sucht außer Alkohol traumatisches Kindheitserleb. (1) Verlustängst/Trauer/Tod Weltanschauungsfragen/Sekten (1) Seite 12 von 22 STATISTIK 2013

13 STATISTIK MÄNNERBERATUNG MANNSBILDER WÖRGL Auslastung der Männerberatung Mannsbilder in Wörgl Klienten in der Beratungstelle Telefonklienten Gesamtanzahl der Klienten (gesamt) Klienten der Männerberatung Mannsbilder - Wörgl Wörgl - Geschlecht Wörgl - Alter der Klienten 7% 96% 22% 1 19% 19% 2 Männer 90 Frauen Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre 6 über 60 Jahre 1 nicht bekannt 1 Seite 13 von 22 STATISTIK 2013

14 Wörgl - Herkunftsland Wörgl - Siedlungsraum 1 3% 78% 17% % Österreich 73 EU 4 andere Nachbarländer 10 andere europ. Länder 3 außereurop. Länder 4 nicht bekannt 0 weniger als EW EW EW EW EW 0 mehr als EW 1 unbekannt 0 Wörgl - Familienstand Wörgl Wohnform 3 3% 2% 5% 7% 5% 2 32% 25% 6 ledig 60 verheiratet 29 geschieden 3 verwitwet 0 nicht bekannt 2 alleinstehend 19 mit PartnerIn 30 mit Eltern/teil 23 mit PartnerIn und Elternteil 1 mit Angehörigen 5 mit PartnerIn u. Angehörigen 0 mit Partn.,Eltern, Angehörig. 7 Wohngemeinschaft 5 obdachlos 0 nicht bekannt 4 17% 12% Wörgl - Kinderanzahl 5% 2% 63% Wörgl - Kinder im eigenen Haushalt 3% 2% 75% 9% 7% keine 59 ein Kind 11 zwei 16 drei 5 > drei 1 unbekannt 2 keine 59 ein Kind 11 zwei 16 drei 5 > drei 1 unbekannt 2 Seite 14 von 22 STATISTIK 2013

15 Wörgl - Abgeschlossene Ausbildung 6% 3% 8% 28% Wörgl - Erwerbstätigkeit 22% 3% 49% 2% 5 18% Grundschule 5 Pflichtschule 26 Lehre/BMS 47 AHS/BHS 6 Studium/FH 3 keine 0 unbekannt 7 Vollzeit 46 Teilzeit 4 Arbeitslos 17 Karenz 2 in Ausbildung 20 Hausmann 1 Ruhestand 1 unbekannt 3 Wörgl - Initiative für Beratung Wörgl-Anregung zur Beratung 3% 1 18% 6% 1 22% 16% 15% 8% 1 Eigeninitiative 73 Auflage 21 78% Einzelpersonen 17 Andere Klienten 6 Medien 8 Therapieeinrichtungen 14 Pädagogische Einrichtungen 10 Juristische Einrichtung 15 Ämter 10 Wegweisung 1 Webseite/Folder 10 Unbekannt 3 18% 67% 13% Wörgl Wohnbezirke unbekannt 0 Innsbruck-Stadt 0 Innsbruck-Land 1 Schwaz 12 Imst 0 Kufstein 63 Landeck 0 Kitzbühel 17 Lienz 0 Reutte 0 außerhalb Tirols 1 Seite 15 von 22 STATISTIK 2013

16 der Männerberatung Mannsbilder - Wörgl Wörgl - Gründe für Erstberatung 43% 3 allgemeine Lebensprobleme 32 Partnerschaftsprobleme 20 rechtliche Fragen 1 Informationswunsch 0 Gewaltproblematik 40 sonstiges 1 2 Wörgl - Gründe der Erstberatung - Vergleich mit Vorjahren Prozentanteile LebensproblemePartnerschaftspr. rechtl. Fragen Info-wunsch Gewaltprobl. sonstiges 29% 8% Wörgl - Beratungsschwerpunkte 3 Gewalt 156 Partnerschaft 131 Persönlichkeit 131 Vaterschaft 35 29% Wörgl - Beratungsschwerpunkte - Vergleich mit Vorjahren 2013 Prozentanteile Gewalt Partnerschaft Persönlichkeit Vaterschaft Seite 16 von 22 STATISTIK 2013

17 Wörgl - zur Vaterschaft Erziehungsprobl. Verhaltensauffälligk. v. Kindern Generationenprobleme Sorgerechtsprobl. Besuchsrechtsprobl. Unterhaltsprobl. Besuchsvaterprobl. allgem. Wörgl - zur Partnerschaft allgem. Paar/Ehekonfl. Eherechtsprobl. (0) Rollenkonfl./Arbeitsteilg. (0) interkurturelle Beziehungsprobl.(0) sexuelle Probl. allgem. medizin. Sexualberatung (1) Wörgl - Gewaltberatungen Gew. geg. Kinder Gewalt geg. Frauen sex. Gew. geg. Kinder sex. Gew. geg. Frauen Wörgl - zur Persönlichkeit Beziehung Jugendl.-Erwachsene Probleme zwischen Jugendl. Ausbildungs/Schulprobleme eigene Behinderung (1) Behinderung von Angehörigen (1) berufliche Probl. Arbeitslosigkeit wirtschaftl./finanzielle Probl.(0) Wohnungsprobl. (0) Rechtsfragen sonstiges Alltagsbewältig./Überforderung Kontaktschwierigk.m. Männern 0) suizides Verhalten (1) psych. Leiden allgemein (0) Depression (0) Psychosomatik psych. Erkrankg./Psychose medizin. Beratung allgemein (0) Alkohol (0) Sucht außer Alkohol (0) traumatisches Kindheitserleb. (1) Verlustängst/Trauer/Tod (0) Weltanschauungsfragen/Sekten (0) Seite 17 von 22 STATISTIK 2013

18 STATISTIK MÄNNERBERATUNG MANNSBILDER - LANDECK Auslastung der Männerberatung Mannsbilder in Landeck Klienten in der Beratungstelle Telefonklienten Gesamtanzahl der Klienten (gesamt) Klienten der Männerberatung Mannsbilder - Landeck Landeck - Geschlecht Landeck - Alter der Klienten 22% 3% 7% 5% 9% 3% 25% 29% 97% Männer 71 Frauen Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre 5 über 60 Jahre 2 nicht bekannt 0 Seite 18 von 22 STATISTIK 2013

19 Landeck - Herkunftsland Landeck - Siedlungsraum 3 1 3% 2% 8% 55% 89% Österreich 65 EU 1 andere Nachbarländer 6 andere europ. Länder 1 außereurop. Länder 0 nicht bekannt 0 weniger als EW EW EW EW EW 0 mehr als EW 0 unbekannt 0 Landeck - Familienstand Landeck Wohnform 15% 8% 55% 2 3% 45% 22% ledig 40 verheiratet 16 geschieden 11 verwitwet 0 nicht bekannt 6 3 alleinstehend 33 mit PartnerIn 22 mit Eltern/teil 15 mit PartnerIn und Elternteil 0 mit Angehörigen 0 mit PartnerIn u. Angehörigen 0 mit Partn.,Eltern, Angehörig. 0 Wohngemeinschaft 1 obdachlos 0 nicht bekannt 2 Landeck - Kinderanzahl 3% 46% 29% 18% Landeck - Kinder im eigenen Haushalt 63% 18% 1 keine 34 ein Kind 13 zwei 21 drei 3 > drei 0 unbekannt 2 keine 34 ein Kind 13 zwei 21 drei 3 > drei 0 unbekannt 2 Seite 19 von 22 STATISTIK 2013

20 Landeck - Abgeschlossene Ausbildung Landeck - Erwerbstätigkeit 3% 7% 3% 5% 2 1 5% 8% 57% 69% Grundschule 3 Pflichtschule 15 Lehre/BMS 42 AHS/BHS 2 Studium/FH 5 keine 2 unbekannt 4 Vollzeit 50 Teilzeit 3 Arbeitslos 6 Karenz 0 in Ausbildung 7 Hausmann 0 Ruhestand 3 unbekannt 4 Landeck - Initiative für Beratung Landeck - Anregung zur Beratung 23% 2 22% 78% 7% 1 Eigeninitiative 57 Auflage 16 8% 5% 22% Einzelpersonen 15 Andere Klienten 5 Medien 3 Therapieeinrichtungen 16 Pädagogische Einrichtungen 4 Juristische Einrichtung 6 Ämter 7 Wegweisung 0 Webseite/Folder 17 Unbekannt 0 Seite 20 von 22 STATISTIK 2013

21 in der Männerberatung Mannsbilder - Landeck 5 Landeck - Gründe für Erstberatung 22% allgemeine Lebensprobleme 16 Partnerschaftsprobleme 19 26% rechtliche Fragen 1 Informationswunsch 0 Gewaltproblematik 37 sonstiges 0 25% 7% Landeck - Beratungsschwerpunkte 29% Gewalt 86 Partnerschaft 119 Persönlichkeit 76 Vaterschaft 21 39% Landeck - Beratungsschwerpunkte - Vergleich mit Vorjahren Prozentanteile Gewalt Partnerschaft Persönlichkeit Vaterschaft Seite 21 von 22 STATISTIK 2013

22 Landeck - zur Vaterschaft Erziehungsprobl. Verhaltensauffälligk. v. Kindern Generationenprobleme Sorgerechtsprobl. Besuchsrechtsprobl. Unterhaltsprobl. Besuchsvaterprobl. allgem. Landeck - zur Partnerschaft allgem. Paar/Ehekonfl. Eherechtsprobl. Rollenkonfl./Arbeitsteilg. interkurturelle Beziehungsprobl. sexuelle Probl. allgem. medizin. Sexualberatung Homosexualität (0) Familienplanung Schwangerschaftskonflikte Landeck - Gewaltberatungen Gew. geg. Kinder sex. Gew. geg. Kinder Gewalt geg. Frauen sex. Gew. geg. Frauen Männer als Gewaltopfer Gewalt außerh. d. Familie Landeck - zur Persönlichkeit Beziehung Jugendl.-Erwachsene Probleme zwischen Jugendl. Ausbildungs/Schulprobleme eigene Behinderung Behinderung von Angehörigen berufliche Probl. Arbeitslosigkeit wirtschaftl./finanzielle Probl. Wohnungsprobl. Rechtsfragen sonstiges Alltagsbewältig./Überforderung Kontaktschwierigk.m. Männern suizides Verhalten (0) psych. Leiden allgemein Depression Psychosomatik psych. Erkrankg./Psychose medizin. Beratung allgemein (0) Alkohol Sucht außer Alkohol (0) traumatisches Kindheitserleb. Verlustängst/Trauer/Tod (0) Weltanschauungsfragen/Sekten Seite 22 von 22 STATISTIK 2013

Arbeitsmarktprofile 2015

Arbeitsmarktprofile 2015 Arbeitsmarktprofile 702-Innsbruck Inhalt Tabelle 1 Gesamtübersicht über die wichtigsten Arbeitsmarktdaten. 2 Tabelle 2 Arbeitslosenquote nach Regionen. 3 Tabelle 3 Vorgemerkte Arbeitslose nach Regionen......

Mehr

Institutionelle Erziehungsberatung in Frankfurt

Institutionelle Erziehungsberatung in Frankfurt Institutionelle Erziehungsberatung in Frankfurt Die Arbeit mit den Ratsuchenden im Spiegel der Zahlen - Zusammenfassung - Die fünfzehn Frankfurter Erziehungsberatungsstellen legen regelmäßig Jahresberichte

Mehr

H. S. I. HAMBURGER SCHULDNER- UND INSOLVENZBERATUNG

H. S. I. HAMBURGER SCHULDNER- UND INSOLVENZBERATUNG H. S. I. HAMBURGER SCHULDNER- UND INSOLVENZBERATUNG anerkannt als geeignete Stelle nach 305 Abs. 1 Nr. 1 InsO H.S.I., Martin-Leuschel-Ring 14, 21073 Hamburg Martin-Leuschel-Ring 14 21073 Hamburg Telefon:

Mehr

Statistische Auswertung

Statistische Auswertung Statistische Auswertung Organisation Musterberatungsstelle Auswertungszeitraum 1/2015 bis 12/2015 1 Inhaltsverzeichnis 1 Gesamtanzahl der beratenen Haushalte... 3 2 Beratungssituation... 3 2.1 Gesetzliche

Mehr

Statistik zur Schuldnerberatung im Rahmen des Verbraucherinsolvenzverfahrens in Rheinland-Pfalz

Statistik zur Schuldnerberatung im Rahmen des Verbraucherinsolvenzverfahrens in Rheinland-Pfalz Statistik zur Schuldnerberatung im Rahmen des Verbraucherinsolvenzverfahrens in Rheinland-Pfalz 2-25 Gesamtzahl aller Beratungsfälle 12 1 8 7.37 7.529 8.642 9.187 7.698 9.999 7.443 1.423 8.298 Anzahl der

Mehr

GEWALT IN DER FAMILIE BERATUNGSSTELLEN UND HILFSEINRICHTUNGEN

GEWALT IN DER FAMILIE BERATUNGSSTELLEN UND HILFSEINRICHTUNGEN GEWALT IN DER FAMILIE BERATUNGSSTELLEN UND HILFSEINRICHTUNGEN BERATUNGSSTELLEN UND HILFSEINRICHTUNGEN FÜR FRAUEN BASIS Zentrum für Frauen im Außerfern Planseestr. 6, 6600 Reutte Tel.: 05672/7 26 04 E-Mail:

Mehr

Lehre mit Matura am BFI Tirol

Lehre mit Matura am BFI Tirol Lehre mit Matura am BFI Tirol Ein Ausbildungsmodell stellt sich vor Lehrgang für SchülerberaterInnen Mag. Anna Jehle, BFI Tirol, 18.04.2012 1 Lehre mit Matura = Lehre im Betrieb Maturaunterricht am BFI

Mehr

Volkszählungen

Volkszählungen Volkszählungen 1754-2001 Quelle: Statistik Austria Verfasser: Karl Hödl, 28. 1. 2016 Volkszählungen werden in Österreich seit 1754 durchgeführt. Die letzte Volkszählung in der bis dahin üblichen Art wurde

Mehr

Fragebogen Alleinerziehende

Fragebogen Alleinerziehende Fragebogen Alleinerziehende A. Fragen zur Lebenssituation/Betreuungssituation 1. Welche Betreuungsmöglichkeiten für Ihre Kinder nehmen sie derzeit häufig in Anspruch? (Mehrere Antworten möglich) o keine,

Mehr

GEWALT IN DER FAMILIE BERATUNGSSTELLEN UND HILFSEINRICHTUNGEN

GEWALT IN DER FAMILIE BERATUNGSSTELLEN UND HILFSEINRICHTUNGEN GEWALT IN DER FAMILIE BERATUNGSSTELLEN UND HILFSEINRICHTUNGEN BERATUNGSSTELLEN UND HILFSEINRICHTUNGEN FÜR FRAUEN BASIS Zentrum für Frauen im Außerfern Planseestr. 6, 6600 Reutte Tel.: 05672/7 26 04 E-Mail:

Mehr

MUSTER. Haushalte Heute. Ergänzender Aktualisierungsfragebogen für den Haushalt. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit.

MUSTER. Haushalte Heute. Ergänzender Aktualisierungsfragebogen für den Haushalt. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit. Haushalte Heute Ergänzender Aktualisierungsfragebogen für den Haushalt Vielen Dank für Ihre Mitarbeit. Rechtsgrundlagen und weitere rechtliche Hinweise entnehmen Sie der Seite 4 des Fragebogens. Haushaltsnummer

Mehr

Häusliche Gewalt. Häusliche Gewalt erkennen und handeln Informationen

Häusliche Gewalt. Häusliche Gewalt erkennen und handeln Informationen Häusliche Gewalt Häusliche Gewalt erkennen und handeln Informationen Definition: Der Begriff Häusliche Gewalt beschreibt Gewalt zwischen Erwachsenen, die in engen sozialen Beziehungen zueinander stehen

Mehr

Fragebogen Leben in Limburg Nord

Fragebogen Leben in Limburg Nord Fragebogen Leben in Limburg Nord Nr.: Guten Tag, wir kommen vom Projekt Leben in Limburg-Nord. (Mit Namen vorstellen.) Können wir bitte mit jemandem sprechen, der uns Auskunft über diesen Haushalt geben

Mehr

Arbeitslosenquote 2015 nach Regionen

Arbeitslosenquote 2015 nach Regionen Arbeitslosenquote 2015 nach Regionen Arbeitslosenquote in % 10,0% und mehr 8,0% bis unter 10,0% 6,0% bis unter 8,0% bis unter 6,0% Österreich: 9,1% Kirchdorf/ en Vorgemerkte Arbeitslose 2015 nach Regionen

Mehr

KinderSchutz-Zentrum Salzburg

KinderSchutz-Zentrum Salzburg KinderSchutz-Zentrum Salzburg Wozu Kinderschutzarbeit? Hilfe bei Missbrauch und Gewalt effiziente Prävention. Rudolf-Biebl-Straße 50, 5020 Salzburg, Tel.: 0662/44 911 beratung@kinderschutzzentrum.at, www.kinderschutzzentrum.at

Mehr

Laufende Beratungsfälle

Laufende Beratungsfälle Seite 1 Laufende Beratungsfälle (ohne Abschlüsse) Insolvenzberatung Schuldnerberatung Gesamtberatung Beratungsfälle aus 1999 oder früher, die in 2000 fortgesetzt wurden 1724 1869 3593 Neue Beratungsfälle

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 4.425 43 736.856 66 im Jahr 1900 5.994 58 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.887 73 736.856 66 im Jahr 1900 2.188 84 810.854

Mehr

Der Depression Beine machen Ausgewählte Ergebnisse der Befragungen zu Beginn, im Verlauf und am Ende des Projekts

Der Depression Beine machen Ausgewählte Ergebnisse der Befragungen zu Beginn, im Verlauf und am Ende des Projekts Der Depression Beine machen Ausgewählte Ergebnisse der Befragungen zu Beginn, im Verlauf und am Ende des Projekts Dr. Julia Fluck Demografische Daten Geschlecht Anteil männlich 31 % weiblich 69 % Berufliche

Mehr

.H2I!"#$%&'%()'!*+,-./+0&%&$1/'#&$%#&'%&!23+#4#&$3',&#% J3K#K#$B/'+3%#/$!I$+&4L&B/'+)43'

.H2I!#$%&'%()'!*+,-./+0&%&$1/'#&$%#&'%&!23+#4#&$3',&#% J3K#K#$B/'+3%#/$!I$+&4L&B/'+)43' .H2I!"#$%&'%()'!*+,-./+0&%&$1/'#&$%#&'%&!23+#4#&$3',&#% J3K#K#$B/'+3%#/$!I$+&4L&B/'+)43'!"#$!"#$%&'%()'!*+,-./+0&%&$1/'#&$%#&'%&!23+#4#&$3',&#%!5!6$%&'%/'!78!5!9-:;8

Mehr

WIE ERKENNEN? WAS TUN?

WIE ERKENNEN? WAS TUN? SUIZIDALITÄT WIE ERKENNEN? WAS TUN? Eberhard A. DEISENHAMMER Univ.klinik für Allgemeine und Sozialpsychiatrie Medizinische Universität Innsbruck Suizid und Suizidalität - Grundlegendes: Suizidalität: Überbegriff

Mehr

Frauenberatungsstelle

Frauenberatungsstelle Frauenberatungsstelle Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt Statistik für die Zeit vom 01.01.2015 bis 31.12.2015 Beratungsstatistik Themen (auch Mehrfachnennungen möglich) Anzahl Beziehungsprobleme/Trennung/Scheidung

Mehr

SFZ. Statistik zur Überschuldung und. Schuldnerberatung in Rheinland-Pfalz. Forschungs- und Dokumentationsstelle für Verbraucherinsolvenz und

SFZ. Statistik zur Überschuldung und. Schuldnerberatung in Rheinland-Pfalz. Forschungs- und Dokumentationsstelle für Verbraucherinsolvenz und SFZ Forschungs- und Dokumentationsstelle für Verbraucherinsolvenz und Schuldnerberatung in Rheinland-Pfalz Statistik zur Überschuldung und Schuldnerberatung in Rheinland-Pfalz 2015 Inhalt Einleitung...

Mehr

Bevölkerungsbefragung 2016

Bevölkerungsbefragung 2016 Bevölkerungsbefragung 2016 Kinderwunsch, Kindergesundheit und Kinderbetreuung Seite 1 Bevölkerungsbefragung 2016 Inhaltsverzeichnis 1. Methode 2. Management Summary 3. Kinderwunsch 4. Statistik Seite 2

Mehr

Scout24 Wohnen im Alter (Deutschland) März 2012

Scout24 Wohnen im Alter (Deutschland) März 2012 Scout4 Wohnen im Alter (Deutschland) März 0 Einleitung Erhebungsart: Online Befragung aus dem Consumerpanel meinungsplatz.de 0.000 sauber registrierte Teilnehmer in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Mehr

Statistische Auswertung

Statistische Auswertung Statistische Auswertung Organisation Schuldnerberatung des Diak. Werkes Hildesheim-Sarstedt Auswertungszeitraum 1/2011 bis 12/2011 1 Inhaltsverzeichnis 1 Gesamtanzahl der beratenen Haushalte... 3 2 Beratungssituation...

Mehr

Psychotherapeutische Praxis Dipl.-Psychologin Damaris Hohmuth Psychologische Psychotherapeutin (VT) Bahnhofstraße 1 in Grimmen

Psychotherapeutische Praxis Dipl.-Psychologin Damaris Hohmuth Psychologische Psychotherapeutin (VT) Bahnhofstraße 1 in Grimmen Psychotherapeutische Praxis Dipl.-Psychologin Damaris Hohmuth Psychologische Psychotherapeutin (VT) Bahnhofstraße 1 in 18507 Grimmen Der folgende Fragebogen enthält eine Reihe von Fragen zu Ihrem Therapiewunsch.

Mehr

EF6 Quartalsangabe 1 = 1. Quartal 2 = 2. Quartal 3 = 3. Quartal 4 = 4. Quartal. EF8U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich

EF6 Quartalsangabe 1 = 1. Quartal 2 = 2. Quartal 3 = 3. Quartal 4 = 4. Quartal. EF8U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013, Grundfile 5 (Haushaltsbuch) Stand: 04.05.2016 Materialbezeichnung: evs_hb13 Variablenname Bezeichnung Schlüssel EF2U1 Bundesland 1 = Schleswig-Holstein

Mehr

Susanne Schirmer-Ababneh ( Paartherapeutin, Ärztin) Izzat Ababneh ( Paartherapeut, Facharzt für Innere Medizin) Vorspann zum Fragebogen

Susanne Schirmer-Ababneh ( Paartherapeutin, Ärztin) Izzat Ababneh ( Paartherapeut, Facharzt für Innere Medizin) Vorspann zum Fragebogen Susanne Schirmer-Ababneh ( Paartherapeutin, Ärztin) Izzat Ababneh ( Paartherapeut, Facharzt für Innere Medizin) Bitte an folgende Adresse zurücksenden: Uhlandstraße 1, 66121 Saarbrücken 0der E-Mail: ababneh@paartherapie-saar.de

Mehr

13 Gegenwärtige Familien- und Lebensformen

13 Gegenwärtige Familien- und Lebensformen 13 Gegenwärtige Familien- und Lebensformen 1. Die Normal familie Normal bezieht sich auf die überwiegende Familienform: 1995 lebten 86% aller Kinder unter 18 Jahren mit ihren beiden leiblichen Eltern zusammen

Mehr

Fragebogen zum Projekt Prignitz weitergedacht familienfreundlich in die Zukunft

Fragebogen zum Projekt Prignitz weitergedacht familienfreundlich in die Zukunft Fragebogen zum Projekt Prignitz weitergedacht familienfreundlich in die Zukunft A) Allgemeine Fragen 1. Wo wohnen Sie? PLZ: Ort: 2. Wie alt sind Sie? hre 3. Welches Geschlecht haben Sie? männlich weiblich

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht Organisation Muster-Beratungsstelle Auswertungszeitraum 1/2005 bis 12/2005 1 Inhaltsverzeichnis 1 Gesamtanzahl der beratenen Haushalte... 3 2 Beratungssituation... 3 2.1 Gesetzliche

Mehr

Bevölkerung nach Lebensformen

Bevölkerung nach Lebensformen Bevölkerung nach Lebensformen In absoluten Zahlen und Anteile, April 1996 und 2011 In absoluten Zahlen und Anteile, April 1996 und 2011 80.000 81.114 80.948 1.531 (1,9%) 1.709 (2,1%) 12.687 (15,6%) 15.898

Mehr

Schwangerschaft. Sexualität. Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Familien: und

Schwangerschaft. Sexualität. Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Familien: und Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Familien: Schwangerschaft und Sexualität Wo bekomme ich Unterstützung in der Schwangerschaft? Ich bin ungewollt schwanger. Wo kann ich mich beraten lassen? Mit

Mehr

wenn ich diese Welt verlassen habe, sollen die folgenden Informationen helfen, meinen Abschied in meinem Sinne zu gestalten.

wenn ich diese Welt verlassen habe, sollen die folgenden Informationen helfen, meinen Abschied in meinem Sinne zu gestalten. wenn ich diese Welt verlassen habe, sollen die folgenden Informationen helfen, meinen Abschied in meinem Sinne zu gestalten. Name Vorname Ort Datum Unterschrift Persönliche Daten Familienname Lediger Familienname

Mehr

Eingangsfragebogen. Stand: 07.04.2014

Eingangsfragebogen. Stand: 07.04.2014 PAT: Eingangsfragebogen Stand: 07.04.2014 Der folgende Fragebogen enthält eine Reihe von Fragen zu Ihrem Therapiewunsch. Diese Informationen helfen uns, das Erstgespräch sowie die nachfolgende diagnostische

Mehr

Heidelberger Kongress des Fachverbandes Sucht e.v. 19.06.2012

Heidelberger Kongress des Fachverbandes Sucht e.v. 19.06.2012 Heidelberger Kongress des Fachverbandes Sucht e.v. 19.06.2012 ESCapade - Hilfe bei Gefährdung durch problematische Computernutzung Familienorientiertes Präventionsprogramm ESCapade Förderung Bundesministerium

Mehr

Aktive Leistungen Eingliederung in Arbeit (Beruflicher Werdegang)

Aktive Leistungen Eingliederung in Arbeit (Beruflicher Werdegang) Landkreis Peine Jobcenter Burgstr. 1 31224 Peine Aktive Leistungen Eingliederung in Arbeit (Beruflicher Werdegang) A: Erforderliche Unterlagen für Ihr Vermittlungsgespräch / Eingliederung in Arbeit Personalausweis

Mehr

Befragung. Erläuterung zum Fragebogen:

Befragung. Erläuterung zum Fragebogen: Befragung Die Umfrage wird im Rahmen des Leonardo da Vinci Partnership - Progra es Psychische Probleme in Jobcentern durchgeführt. Ziel des Projektes ist es zu eruiere, wie Jobcenter in verschiedenen EU-Staaten

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.164 66 736.856 66 im Jahr 1900 1.328 75 810.854 73 im Jahr 1934 1.669 94

Mehr

14. Tätigkeitsbericht 2014

14. Tätigkeitsbericht 2014 14. Tätigkeitsbericht 2014 Frauen- und Mädchenberatungsstelle Oberer Stadtplatz 6 6330 Kufstein Tel: 05372/63616 Email: evita@kufnet.at www.evita-frauenberatung.at Inhaltsverzeichnis Wer sind wir? 3 Öffnungszeiten

Mehr

CAFÉ BEISPIELLOS BERATUNG. Gordon Schmid. Beratung für Glücksspielsüchtige und deren Angehörige. Dipl. Sozialarbeiter

CAFÉ BEISPIELLOS BERATUNG. Gordon Schmid. Beratung für Glücksspielsüchtige und deren Angehörige. Dipl. Sozialarbeiter CAFÉ BEISPIELLOS Beratung für Glücksspielsüchtige und deren Angehörige BERATUNG Dipl. Sozialarbeiter Café Beispiellos / Lost in Space / DIGITAL voll normal?! Café Beispiellos seit 1987 Beratungsstelle

Mehr

die QHT-TOOL-BOX Das Qualitäts-Handwerk Tirol präsentiert... ein Werkzeugasten voll mit Qualitäts-Tools zur Verbesserung der Qualität im Unternehmen

die QHT-TOOL-BOX Das Qualitäts-Handwerk Tirol präsentiert... ein Werkzeugasten voll mit Qualitäts-Tools zur Verbesserung der Qualität im Unternehmen die QHT-TOOL-BOX Das Qualitäts-Handwerk Tirol präsentiert... ein Werkzeugasten voll mit Qualitäts-Tools zur Verbesserung der Qualität im Unternehmen Was ist die QHT-Tool-Box? Weiterbildung ist eine Investition

Mehr

Basisdaten- und Verlaufsdatendokumentation 2005 (Bado 2005)

Basisdaten- und Verlaufsdatendokumentation 2005 (Bado 2005) Basisdaten- und Verlaufsdatendokumentation 2005 (Bado 2005) 1 Registriernummer 2 Art des Datensatzes 3 Geschlecht 4 Geburtsjahr 5 Stadtteil 6 Nationalität 7 Migrationshintergrund 8 9 10 11 12 13 Vater

Mehr

Schwangerschaftsabbrüche

Schwangerschaftsabbrüche Schwangerschaftsabbrüche im Freistaat Sachsen 2007 A IV 11 - j/07 ISSN 1435-8670 Preis: 1,50 Bevölkerung, Gebiet, Erwerbstätigkeit Zeichenerklärung - 0 Nichts vorhanden (genau Null) Weniger als diehälftevon

Mehr

Das ist in Deutschland anders...2 Das regelt die EU...2. EG-Verordnung... 2 Zuständig: Beschäftigungsland... 2

Das ist in Deutschland anders...2 Das regelt die EU...2. EG-Verordnung... 2 Zuständig: Beschäftigungsland... 2 A4 Familie Inhaltsverzeichnis Das ist in Deutschland anders...2 Das regelt die EU...2 EG-Verordnung... 2 Zuständig: Beschäftigungsland... 2 So ist die Situation in Deutschland...3 Kindergeld... 3 Kinderzuschlag...

Mehr

(Re-)Integration von Drogenabhängigen in Ausbildung und Erwerbstätigkeit. der Ansatz der Adaption. Horst Teigeler

(Re-)Integration von Drogenabhängigen in Ausbildung und Erwerbstätigkeit. der Ansatz der Adaption. Horst Teigeler (Re-)Integration von Drogenabhängigen in Ausbildung und Erwerbstätigkeit der Ansatz der Adaption Horst Teigeler Themen Vorstellung der Adaption und des Adaptionshauses Ziele der Adaption Vorgehen: EA,

Mehr

Grundregeln für das Zusammenleben. An diese Regeln müssen sich alle halten. Kanton Luzern

Grundregeln für das Zusammenleben. An diese Regeln müssen sich alle halten.  Kanton Luzern Grundregeln für das Zusammenleben An diese Regeln müssen sich alle halten. Kanton Luzern www.lu.ch Demokratie und Rechtsstaat Die Schweizer Gesetze gelten für alle Menschen, die hier leben unabhängig von

Mehr

Datensatzbeschreibung Bundesstatistik zum Elterngeld Beendete Bezüge Stand:

Datensatzbeschreibung Bundesstatistik zum Elterngeld Beendete Bezüge Stand: Datensatzbeschreibung Bundesstatistik zum Elterngeld Beendete Bezüge Stand: 19.02.2015 Variablenname Bezeichnung Bemerkung EF1U1 Bundesland der zuständigen Elterngeldstelle laut AGS (amtlicher Bundesland

Mehr

Fragebogen Typisch Mann, typisch Frau?

Fragebogen Typisch Mann, typisch Frau? Otto-von-Guericke Universität Magdeburg Fragebogen Typisch Mann, typisch Frau? Tutorium Testtheorie und Testkonstruktion Lieber Umfrage-Teilnehmer, danke, dass Sie sich bereit erklärt haben, an dieser

Mehr

Berlin, Januar 2009. FAMILIENBEFRAGUNG PANKOW Bitte um Ihre Mithilfe. Liebe Familien in Pankow,

Berlin, Januar 2009. FAMILIENBEFRAGUNG PANKOW Bitte um Ihre Mithilfe. Liebe Familien in Pankow, FÜR FAMILIEN RUND UM D IE GEBURT FAMILIENBEFRAGUNG PANKOW Bitte um Ihre Mithilfe Projekt Familienbefragung Dunckerstraße 15 10437 Berlin Tel.: 030-65817066 Berlin, nuar 2009 Liebe Familien in Pankow, kennen

Mehr

Betreutes Einzelwohnen Landshut

Betreutes Einzelwohnen Landshut Institut für psychosoziale Rehabilitation, Offene Senioren- und Sozialarbeit Landshuter Netzwerk e.v., Postfach 1118, 84004 Landshut Betreutes Einzelwohnen Landshut Bahnhofplatz 1a 84032 Landshut Tel:

Mehr

AMT FÜR SOZIALE DIENSTE

AMT FÜR SOZIALE DIENSTE AMT FÜR SOZIALE DIENSTE Unsere Dienstleistungen Das Amt für Soziale Dienste mit dem Kinder- und Jugenddienst Sozialen Dienst Therapeutischen Dienst Inneren Dienst ist eine staatliche Einrichtung, deren

Mehr

PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren

PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT INNSBRUCK UNIVERSITÄTSKLINIKEN PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Direktor: Univ.-Prof.

Mehr

Energie Akademie Tirol

Energie Akademie Tirol Veranstaltungen und Bildungsangebot 2010/2011 Energie Akademie Tirol Die Förderung energieeffizienten Bauens, umweltfreundlicher Heizsysteme sowie die Verbreitung innovativer Energietechnik stehen im Mittelpunkt

Mehr

Unterscheidung zwischen sexuellen Aktivitäten und sexuellen Übergriffen im Vorschulalter

Unterscheidung zwischen sexuellen Aktivitäten und sexuellen Übergriffen im Vorschulalter Fachtagung Normal ist das nicht normal Sexualisierte Übergriffe unter Kindern Unterscheidung zwischen sexuellen Aktivitäten und sexuellen Übergriffen im Vorschulalter Elke Schmidt AMYNA Institut zur Prävention

Mehr

Erste Studienergebnisse. Queer in Wien

Erste Studienergebnisse. Queer in Wien Erste Studienergebnisse Queer in Wien Stadt Wien Studie zur Lebenssituation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender-Personen und Intersexuellen (LGBTIs). Durchgeführt vom Institut für Höhere Studien

Mehr

WAS TUN BEI VERDACHT AUF GEWALT AN KINDERN?

WAS TUN BEI VERDACHT AUF GEWALT AN KINDERN? WAS TUN BEI VERDACHT AUF GEWALT AN KINDERN? Gerd Altmann / pixelio.de Hilfestellung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Betreuungseinrichtungen und Schulen Allgemeines Gewalt gegen Kinder hat viele

Mehr

BEVÖLKERUNGSSTATISTIK der Stadt Gladbeck

BEVÖLKERUNGSSTATISTIK der Stadt Gladbeck BEVÖLKERUNGSSTATISTIK der Stadt Gladbeck 78 70 64 56 48 40 32 24 30. Juni 2015 16 8 0 Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Gladbeck Willy-Brandt-Platz 2 45964 Gladbeck Redaktion: Organisationsabteilung

Mehr

Unsere Landesbank. Sonderkonditionen. Das individuell geschnürte Leistungsbündel

Unsere Landesbank. Sonderkonditionen. Das individuell geschnürte Leistungsbündel Unsere Landesbank. Sonderkonditionen Das individuell geschnürte Leistungsbündel Die Hypo Tirol Bank bietet exklusiv für die allgemeinen Bediensteten der Leopold Franzens Universität ein Kontopaket mit

Mehr

Ausländerausweis. AHV Nr... Gesetzlicher Wohnsitz bei Name... Strasse... PLZ/Ort... E-Mail:...

Ausländerausweis. AHV Nr... Gesetzlicher Wohnsitz bei Name... Strasse... PLZ/Ort... E-Mail:... Personalien und Basisinformationen der jungen Frau Foto: Name... Vorname... Geburtsdatum... Nationalität... Ausländerausweis. AHV Nr.... Gesetzlicher Wohnsitz bei Name..... Strasse... PLZ/Ort... E-Mail:.....

Mehr

Statistische Auswertung

Statistische Auswertung Statistische Auswertung Organisation Schuldnerberatung des Diak. Werkes Hildesheim-Sarstedt Auswertungszeitraum 1/2009 bis 12/2009 Inhaltsverzeichnis 1 Gesamtanzahl der beratenen Haushalte... 2 2 Beratungssituation...

Mehr

Fragebogen zur Lebensgeschichte nach A.A. Lazarus 1973, mehrfach revidiert, Fassung Ralf Steinkopff

Fragebogen zur Lebensgeschichte nach A.A. Lazarus 1973, mehrfach revidiert, Fassung Ralf Steinkopff Name: Vorname: Geburtsdatum: Alter: Datum (Tag der Bearbeitung): Fragebogen zur Lebensgeschichte nach A.A. Lazarus 1973, mehrfach revidiert, Fassung Ralf Steinkopff Bitte füllen Sie diesen Fragebogen sorgfältig

Mehr

BUNDESVERSICHERUNGSANSTALT FÜR ANGESTELLTE

BUNDESVERSICHERUNGSANSTALT FÜR ANGESTELLTE BUNDESVERSICHERUNGSANSTALT FÜR ANGESTELLTE Bundesversicherungsanstalt für Angestellte 10704 Berlin Dienstgebäude: Ruhrstraße 2, 10709 Berlin (Wilmersdorf) Telefon 030 865-1 Telefax 030 865-27240 Versicherungsnummer

Mehr

Erwerbsspezifische Verrentung und Spätfolgen

Erwerbsspezifische Verrentung und Spätfolgen Erwerbsspezifische Verrentung und Spätfolgen Wolfgang Voges Zentrum für Sozialpolitik Universität Bremen Workshop Analyse von GKV-Daten. Historie, Anwendungsbeispiele und Perspektiven im ZeS Universität

Mehr

SOZIALES WIRTSCHAFT WOHNEN BILDUNG. Pflegekarenz und Pflegeteilzeit JUGEND. Wenn Angehörige Pflege brauchen KONSUMENT. Wir sind für Sie da

SOZIALES WIRTSCHAFT WOHNEN BILDUNG. Pflegekarenz und Pflegeteilzeit JUGEND. Wenn Angehörige Pflege brauchen KONSUMENT. Wir sind für Sie da ARBEIT SOZIALES WIRTSCHAFT WOHNEN BILDUNG JUGEND Pflegekarenz und Pflegeteilzeit Wenn Angehörige Pflege brauchen KONSUMENT Wir sind für Sie da PFLEGEKARENZ UND PFLEGETEILZEIT Wird ein Angehöriger pflegebedürftig,

Mehr

Telefon - Mail - Chat Gesamtstatistik für das Jahr 2015

Telefon - Mail - Chat Gesamtstatistik für das Jahr 2015 1. Spezielle Vorinformationen zu nicht vergleichbaren Kriterien in den Bereichen - - : zum : Im Jahr 2015 standen der Seelsorge zwei voneinander unabhängige Erfassungsysteme für die Statistik zu Verfügung..

Mehr

Statistik zur Überschuldung privater Personen

Statistik zur Überschuldung privater Personen Statistisches Bundesamt. Fachserie 15 Reihe 5 Statistik zur Überschuldung privater Personen 2013 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 30. Juni 2014 Artikelnummer: 2150500137004 Ihr Kontakt zu uns:

Mehr

Auswertung des Fragebogens zum Thema Männerberatungsstelle

Auswertung des Fragebogens zum Thema Männerberatungsstelle Luisa Cordroch Flensburg, den. September Auswertung des Fragebogens zum Thema Männerberatungsstelle Im Gleichstellungsausschuss der Stadt Flensburg vom 9.. wurde die Thematik Gewalt gegen Männer erörtert.

Mehr

Gesuch um Ausbildungsbeiträge

Gesuch um Ausbildungsbeiträge Service des subsides de formation SSF Amt für Ausbildungsbeitrage ABBA Route-Neuve 7, Postfach, 1701 Freiburg T +41 26 305 12 51, F +41 26 305 12 54 bourses@fr.ch, www.fr.ch/ssf Gesuch um Ausbildungsbeiträge

Mehr

Familienstand: ledig verheiratet verwitwet geschieden. Gesamt-Personenzahl der Bewerbung: Erwachsene/r:

Familienstand: ledig verheiratet verwitwet geschieden. Gesamt-Personenzahl der Bewerbung: Erwachsene/r: MARKTGEMEINDEAMT FRASTANZ Wohnungswerberantrag Nachstehende Unterlagen sind in Kopie beizulegen: Einkommensbestätigungen sämtlicher Personen im gemeinsamen Haushalt, aktuelle Mietvorschreibung oder Mietvertrag,

Mehr

Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Antrag auf Unterhaltsleistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Formular in Druck- oder Blockschrift ausfüllen. Zutreffendes bitte ankreuzen. Falls eine der erforderlichen Angaben nicht mit Sicherheit

Mehr

Menschen - Demographie

Menschen - Demographie Communication s 14.0 Menschen - Demographie Geschlecht, Alter, Familienstand, Ortsgrößen, Nielsen-Gebiete, Personen im Haushalt, Schulabschluss, Berufsausbildung, Beruf, Bildungsweg/Schulabschluss Kinder

Mehr

Verkehrsdaten von den automatischen Dauerzählstellen

Verkehrsdaten von den automatischen Dauerzählstellen Erläuterungen zu den Tabellen der Verkehrsdaten von den automatischen Dauerzählstellen EL/Dauerzählstellen Unser Land. Verkehrsplanung In der Übersicht der Verkehrsentwicklung werden die jahresdurchschnittlichen

Mehr

Mit Stipendium studieren

Mit Stipendium studieren Am Alten Gymnasium 13 Mit Stipendium studieren Die Stiftung der Sparkasse OstprignitzRuppin beteiligt sich gemeinsam mit weiteren Freunden und Förderern an einem Programm zur Vergabe von Stipendien für

Mehr

Schwanger und die Welt steht Kopf?

Schwanger und die Welt steht Kopf? Seite 1 von 5 NAVIGATION (http://www.bmfsfj.de/) (http://www.schwangerundundundundundundundundund- und- und- undvielefragen.defragen.de/enfragen.de/fr/fragen.de/es/fragen.de/ar/fragen.de/bg/fragen.de/fa/fragen.de/pl/fragen.de/ro/fragen.de/ru/fragen.de/srvielevielevielevielevielevielevielevielevielevieleviele-

Mehr

Fragebogen an Alleinerziehende

Fragebogen an Alleinerziehende Fragebogen an Alleinerziehende Seit April 2011 gibt es im Landkreis Nordwestmecklenburg (NWM) ein Projekt mit dem Namen NWM NetzWerk- Mütter und Väter. Im Netzwerk arbeiten Landkreis, Jobcenter, Agentur

Mehr

Wie gut reist Bildung? Ausbildung und Beruf mit und ohne Migration: Zusammenfassung auf Deutsch

Wie gut reist Bildung? Ausbildung und Beruf mit und ohne Migration: Zusammenfassung auf Deutsch Wie gut reist Bildung? Ausbildung und Beruf mit und ohne Migration: Zusammenfassung auf Deutsch Absicht und Datengrundlage Bis Mitte der 1980er Jahre war die Arbeitsmigration nach Österreich im Wesentlichen

Mehr

staatlich anerkannte Schwangeren- und Schwangerschaftskonflikt Beratungsstellen Stadt Karlsruhe und Landkreis Karlsruhe

staatlich anerkannte Schwangeren- und Schwangerschaftskonflikt Beratungsstellen Stadt Karlsruhe und Landkreis Karlsruhe staatlich anerkannte Schwangeren- und Schwangerschaftskonflikt Beratungsstellen Stadt Karlsruhe und Landkreis Karlsruhe Beate Rashedi Diakonisches Werk der evangelischen Kirchenbezirke im Landkreis Karlsruhe

Mehr

Schwanger und die Welt steht Kopf?

Schwanger und die Welt steht Kopf? Beratung & Geburt VERTRAULICH 0800-40 40 020 Der Anruf ist kostenlos. Hilfetelefon Schwangere in Not Schwanger und die Welt steht Kopf? Wir sind für Sie da vertraulich. Schwanger und die Welt steht Kopf?

Mehr

PATIENTEN. Vielen Dank für Ihre Mühe! Name: Vorname: Vorgespräch:

PATIENTEN. Vielen Dank für Ihre Mühe! Name: Vorname: Vorgespräch: Aufn.-Nr.: Name: Vorname: Wohnort: Geb.: PATIENTEN FRAGEBOGEN Name, Vorname: Datum: Vorgespräch: Damit wir uns ein umfassendes Bild Ihrer seelischen und körperlichen Beschwerden sowie Ihrer Lebensverhältnisse

Mehr

Innsbruck Stadt... 1 Imst... 2 Lienz... 3 Reute... 4 Landeck... 5 Kufstein... 6 Kitzbühel... 7 Schwaz... 8 Innsbruck Land... 9

Innsbruck Stadt... 1 Imst... 2 Lienz... 3 Reute... 4 Landeck... 5 Kufstein... 6 Kitzbühel... 7 Schwaz... 8 Innsbruck Land... 9 Informationen zur Eintragung der Partnerschaften nach dem EPG in den Bezirken Tirols Für eine schnelle Navigation können einfach die Bezirksnamen im folgenden Inhaltsverzeichnis angeklickt werden. Die

Mehr

Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge / Rehabilitation für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24, 41 SGB V

Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge / Rehabilitation für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24, 41 SGB V Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge / Rehabilitation für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24, 41 SGB V Name, Vorname Geburtsdatum Straße PLZ Ort Krankenversicherungs-Nummer:

Mehr

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit

KG 51R F K. 1 Antragsteller(in): 2 Ehegatte des Antragstellers / der Antragstellerin: unter der angegebenen Anschrift wohnhaft seit Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID Antrag auf Kindergeld für Personen, die eine Rente oder Versorgungsbezüge von einem deutschen Träger beziehen (Art. 67, 68 der Verordnung (EG) Nr. 883/2004) KG 51R Telefonische

Mehr

Fragebogen zum Familiären Hintergrund

Fragebogen zum Familiären Hintergrund Fragebogen zum Familiären Hintergrund Dieser Fragebogen erhebt verschiedene Informationen über Ihre Familie. Bitte lesen und beantworten Sie jede Frage. Manche Fragen erscheinen Ihnen vielleicht sehr persönlich,

Mehr

Täterarbeit braucht Kooperation Intervention bei Häuslicher Gewalt Dr. Almut Koesling

Täterarbeit braucht Kooperation Intervention bei Häuslicher Gewalt Dr. Almut Koesling Fachtagung am 15.10.2012 Betrifft: Häusliche Gewalt 10 Jahre Landesaktionsplan Häusliche Gewalt Erfahrungen und Perspektiven Täterarbeit braucht Kooperation Intervention bei Häuslicher Gewalt Dr. Almut

Mehr

Epidemiologie männlichen Suchtmittelkonsums und Suchtverhaltens

Epidemiologie männlichen Suchtmittelkonsums und Suchtverhaltens Mann Sucht Epidemiologie männlichen Suchtmittelkonsums und Suchtverhaltens Mathias Speich Koordinationsstelle Sucht Die LWL-Koordinationsstelle Sucht Westfalen-Lippe, 8 Millionen Einwohner Arbeitskreis

Mehr

Neuere Erkenntnisse über unterschiedliche Muster von Gewaltverhältnissen

Neuere Erkenntnisse über unterschiedliche Muster von Gewaltverhältnissen Neuere Erkenntnisse über unterschiedliche Muster von Gewaltverhältnissen Gewalt ist nicht gleich. Prof. Dr. Barbara Kavemann Sozialwissenschaftliches FrauenForschungsInstitut Freiburg Katholische Hochschule

Mehr

Soziodemografische Merkmale der Rehabilitanden (bei Aufnahme in eine RPK)

Soziodemografische Merkmale der Rehabilitanden (bei Aufnahme in eine RPK) Erhebungsbogen AufMR/BT AufMR/BT Name Medizinisch/Teilhabe planmässig/vorzeitig Medizinisch-planmässig Medizinisch-vorzeitig Teilhabe-planmässig Teilhabe-vorzeitig AufMR/BT Teilnahme abgeschlossen ungewiss

Mehr

FAMILIENINFOS. Unterstützungen in Krise und Not. Krise und Not

FAMILIENINFOS. Unterstützungen in Krise und Not. Krise und Not FAMILIENINFOS Unterstützungen in Krise und Not Krise und Not Der Verlust eines geliebten Menschen, die Erkrankung eines Kindes, Gewalt in der Partnerschaft oder Familie dies und vieles mehr kann Ihre Welt

Mehr

Sexueller Mißbrauch von Kindern 'Der stumme Schrei nach Hilfe'

Sexueller Mißbrauch von Kindern 'Der stumme Schrei nach Hilfe' Geisteswissenschaft Tanja Mende Sexueller Mißbrauch von Kindern 'Der stumme Schrei nach Hilfe' Diplomarbeit UNIVERSITÄT DUISBURG ESSEN STANDORT DUISBURG Thema der Diplomarbeit Sexueller Mißbrauch von

Mehr

BEWERBUNG FÜR EIN GRUNDSTÜCK, EINE WOHNUNG, EIN HAUS IN DER GEMEINDE AXAMS ERHEBUNGSBOGEN

BEWERBUNG FÜR EIN GRUNDSTÜCK, EINE WOHNUNG, EIN HAUS IN DER GEMEINDE AXAMS ERHEBUNGSBOGEN BEWERBUNG FÜR EIN GRUNDSTÜCK, EINE WOHNUNG, EIN HAUS IN DER GEMEINDE AXAMS ERHEBUNGSBOGEN Antragsteller/in 1: Familienname Vorname Geburtsdatum Anschrift Familienstand: alleinstehend (ledig, geschieden,

Mehr

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2012

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2012 Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 1 Bevölkerung 79. 78. 77. 76. 75. 74. 73. Bevölkerungsentwicklung Apr 11 Mai 11 Jun 11 Jul 11 Aug 11 Sep 11 Okt 11 Nov 11 Dez

Mehr

Schuldnerberatung Tirol

Schuldnerberatung Tirol JAHRESBERICHT 2007 Schuldnerberatung Tirol 1 Schuldnerberatung Tirol Wilhelm-Greil-Str. 23/5. Stock - 6020 Innsbruck Tel. 0512/57 76 49 - Fax 0512/57 76 49-10 e-mail: office@sbtirol.at internet: www.sbtirol.at

Mehr

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamates Seite 1 von 84

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamates Seite 1 von 84 Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamates Seite 1 von 84 Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008, Grundfile 5 (Haushaltsbuch) Stand: 17.12.2014 Materialbezeichnung:

Mehr

Psychische Gesundheit in Bayern - ein Überblick. Dr. Joseph Kuhn

Psychische Gesundheit in Bayern - ein Überblick. Dr. Joseph Kuhn Psychische Gesundheit in Bayern - ein Überblick Dr. Joseph Kuhn Gesundheitsberichterstattung Eine Bestandsaufnahme der Gesundheitsversorgung nach den verschiedenen Teilbereichen, Krankheitsarten, Regionen

Mehr

Adressen von Unterstützungsangeboten (Region Bern)

Adressen von Unterstützungsangeboten (Region Bern) Adressen von Unterstützungsangeboten (Region Bern) Ergänzungen, Korrekturen: Bitte melden an benno.huber@beges.ch Wer/Was Für wen Kontakt Adressverzeichnis Berner Gesundheit Informations- und Beratungsstellen

Mehr

Statistische Angaben zu den durchgeführten Beratungen Teil A allgemeine Daten 5,6 SchKG

Statistische Angaben zu den durchgeführten Beratungen Teil A allgemeine Daten 5,6 SchKG Seite 1 Statistische Angaben zu den durchgeführten Beratungen Teil A allgemeine Daten 5,6 SchKG 1. Schwangerschaftskonfliktberatungen nach 5,6 SchKG Anzahl Erstberatungen Folgeberatungen Beratungen mit

Mehr

Studie in Kooperation mit: Kreis Ahrweiler Bundesstadt Bonn Stadt Bad Homburg Stadt Bad Honnef Gemeinde Bad Sassendorf Stadt Dülmen Stadt Euskirchen

Studie in Kooperation mit: Kreis Ahrweiler Bundesstadt Bonn Stadt Bad Homburg Stadt Bad Honnef Gemeinde Bad Sassendorf Stadt Dülmen Stadt Euskirchen Studie in Kooperation mit: Kreis Ahrweiler Bundesstadt Bonn Stadt Bad Homburg Stadt Bad Honnef Gemeinde Bad Sassendorf Stadt Dülmen Stadt Euskirchen Stadt Fröndenberg Stadt Stollberg vertreten durch Gesellschaft

Mehr

Leben und Wohnen in Hermannstein

Leben und Wohnen in Hermannstein Leben und Wohnen in Hermannstein Ein Projekt der in Zusammenarbeit mit der Ablauf der Präsentation 1. Zielsetzung und Fragestellung des Projektes 2. Allgemeine Informationen zum demographischen Wandel

Mehr