Schalltechnische Untersuchung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schalltechnische Untersuchung"

Transkript

1 Schalltechnische Untersuchung im Rahmen des Verfahrens zur Errichtung einer Querung der K 40 über die Bahnstrecke 2992 in Rödinghausen Auftraggeber(in): Kreis Herford Der Landrat Immobilienmanagement Baumanagement Amtshausstraße Herford Bearbeitung: Herr Dipl.-Phys. Brokopf / Fr Tel.: ( ) Tel.: ( ) Mail: oder Fax: ( ) Web: Ort/Datum: Bielefeld, den Auftragsnummer: VEK Kunden-Nr.: (Digitale Version - PDF) Berichtsumfang: 12 Seiten Text, 3 Anlagen AKUS GmbH Jöllenbecker Straße Bielefeld-Jöllenbeck Tel / Fax / Geschäftsführer: Klaus Brokopf, Ina Friedrich Handelsregister: Amtsgericht Bielefeld, HRB 36713

2 Seite 2 von 12 Inhaltsverzeichnis Text: Seite 1. Allgemeines und Aufgabenstellung 3 2. Berechnungs- und Beurteilungsgrundlagen 5 3. Geräusch-Emissionen 6 4. Geräusch-lmmissionen 8 5. Zusammenfassung 11 Anlagen: Anlage 1: Anlage 2: Anlage 3: Übersichtsplan Akustisches Computermodell: Lageplan Geräusch-Immissionen / Tag und Nacht / 1.OG Die vorliegende Untersuchung darf nur vollständig vervielfältigt werden. Auszugskopien bedürfen unserer Zustimmung.

3 Seite 3 von Allgemeines und Aufgabenstellung Der Kreis Herford beabsichtigt, die Querung der Kreisstraße K 40 in Rödinghausen über die dortige Gleisanlage der Deutschen Bahn AG (Strecke 2992) zukünftig mittels einer Brücke auf die Landesstraße L 546 "Osnabrücker Straße" zu führen. Dazu wird der Studieker Weg teilweise verlagert und die Osnabrücker Straße ausgebaut. Anlage 1 stellt farbig hervorgehoben den neuen Verlauf der in Rede stehenden Straßen dar. Die vorliegende schalltechnische Untersuchung ermittelt die vom zukünftigen KFZ-Verkehr auf den baulich veränderten Straßenabschnitten ausgehenden und auf die Nachbarschaft einwirkenden Geräusch- Immissionen. Im Zusammenhang mit dem Neubau oder der Änderung von Verkehrswegen stellt sich regelmäßig die Frage nach dem Anspruch auf Schallschutz für die angrenzende Nachbarschaft. Grundlage für die Ermittlung des Anspruches auf Schallschutz ist die Verkehrslärmschutzverordnung (16. BImSchV, Zitat in Kapitel 2). Der Anwendungsbereich dieser Verordnung ist in 1 geregelt: 1 Anwendungsbereich (1) Die Verordnung gilt für den Bau oder die wesentliche Änderung von öffentlichen Straßen sowie von Schienenwegen der Eisenbahnen und Straßenbahnen (Straßen und Schienenwege). (2) Die Änderung ist wesentlich, wenn 1. eine Straße um einen oder mehrere durchgehende Fahrstreifen für den Kraftfahrzeugverkehr oder ein Schienenweg um ein oder mehrere durchgehende Gleise baulich erweitert wird oder

4 Seite 4 von durch einen erheblichen baulichen Eingriff der Beurteilungspegel des von dem zu ändernden Verkehrsweg ausgehenden Verkehrslärms um mindestens 3 Dezibel (A) oder auf mindestens 70 Dezibel (A) am Tage oder mindestens 60 Dezibel (A) in der Nacht erhöht wird. Eine Änderung ist auch wesentlich, wenn der Beurteilungspegel des von dem zu ändernden Verkehrsweg ausgehenden Verkehrslärms von mindestens 70 Dezibel (A) am Tage oder 60 Dezibel (A) in der Nacht durch einen erheblichen baulichen Eingriff erhöht wird; dies gilt nicht in Gewerbegebieten. Die Maßnahmen stellen nach unserer Auffassung einen Neubau dar und fallen somit in den Regelungsbereich der 16. BImSchV.

5 Seite 5 von Berechnungs- und Beurteilungsgrundlagen / 1/ RLS - 90 "Richtlinie für den Lärmschutz an Straßen" Der Bundesminister für Verkehr - Abteilung Straßenbau Ausgabe 1990 / 2/ 16. BImSchV Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verkehrslärmschutzverordnung BImSchV) vom 12. Juni 1990, Bundesgesetzblatt, S zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom (BGBl. 1, S. 2146) / 3/ Vor-Entwurfsplanung Querung der K40, 1 Schäferweg über die Bahnstrecke 2992 Bockermann Fritze IngenieurConsult GmbH, Enger - Stand: / 4/ 24. BImSchV Vierundzwanzigste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verkehrswege-Schallschutzmaßnahmenverordnung 24. BImSchV) vom 12. Februar 1997 Bundesgesetzblatt, Jahrgang 1997, Teil I, Nr. 8, S. 172 / 5/ BauNVO Baunutzungsverordnung (BauNVO) in der Fassung vom (BGBl. I S. 132), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom (BGBl. I S ff) / 7/ VLärmSchR 97 "Richtlinie für den Verkehrslärmschutz an Bundesfernstraßen in der Baulast des Bundes" Ausgabe Verkehrsblatt-Dokument-Nr. B 6151, Verkehrsblatt-Verlag Borgmann GmbH & Co. KG, Dortmund

6 Seite 6 von Geräusch-Emissionen Auf die Geräusch-Belastung durch KFZ-Verkehr haben die folgenden Parameter den wesentlichen Einfluss: Durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke (DTV) in KFZ/24 h als Jahresmittelwert, LKW-Anteil (p) in %, tags und nachts, Geschwindigkeit (v) in km/h der KFZ, Straßenoberfläche (D StrO) in db(a), gemäß Tabelle 4 / 1/, Steigung (D Stg) in db(a), gemäß / 1/ (wird vom EDV-Programm automatisch aus den Daten für die Topografie ermittelt), ggf. Zuschläge (K) für lichtzeichengeregelte Kreuzungen oder Einmündungen, gemäß / 1/. Die Verkehrsdaten für die in Rede stehenden Straßenabschnitte wurden uns von der Bockermann Fritze IngenieurConsult GmbH zur Verfügung gestellt. Nachfolgend nun die Daten: Kreisstraße K 40 Schäferweg : DTV: KFZ/24 h, p: 8,5 %, v: 50/70 km/h - je nach Abschnitt, D StrO: 0 db(a).

7 Seite 7 von 12 Studieker Weg : DTV: KFZ/24 h, p: 3,0 %, v: 50 km/h, D StrO: 0 db(a). Landesstraße L 546 Osnabrücker Straße : DTV: KFZ/24 h, p: 4,9 %, v: 70 km/h, D StrO: 0 db(a). Gemäß / 1/ werden aus den vorgenannten Daten die Emissionspegel L m,e der Verkehrswege berechnet. Der Emissionspegel L m,e ist der Mittelungspegel, der sich in 25 m Abstand von der Mitte der nächstgelegenen Fahrbahn und in 4 m Höhe über Straßenniveau bei ungehinderter Schallausbreitung ergibt. Tabelle 1: Emissionspegel L m,e Straße L m,e tagsüber in db(a) L m,e nachts in db(a) Kreisstraße K 40 Schäferweg - v = 50 km/h 57,5 48,8 Kreisstraße K 40 Schäferweg v = 70 km/h 59,6 50,9 Studieker Weg 52,5 45,1 Landesstraße L 546 Osnabrücker Straße 60,2 51,4

8 Seite 8 von Geräusch-Immissionen Unter Zugrundelegen der vorgenannten Ausgangsdaten werden EDV-gestützte Schallausbreitungsberechnungen durchgeführt. Dieses geschieht unter Berücksichtigung der Pegelkorrekturen für die Entfernung, Luftabsorption, Boden- und Meteorologiedämpfung und ggf. Abschirmung durch Gebäude und Hindernisse gemäß den Vorgaben der RLS 90 / 1/. Verwendet wird das Programm LIMA der Ingenieurgesellschaft Stapelfeldt, Dortmund. LIMA ist ein auch bei den Landesumweltämtern und dem Bundes-Verkehrsministerium anerkanntes Schallausbreitungsberechnungsprogramm, das sich insbesondere durch die Bewältigung schalltechnisch komplexer Situationen auszeichnet. Die Ergebnisse der Ausbreitungsberechnungen werden in grafischer Form in Anlage 3 für die kritischste Geschossebene 1. OG dargestellt. Anlage 2 zeigt einen Plot des akustischen Computermodells in Draufsicht. Zunächst zu den Geräusch-Immissions-Grenzwerten: Die Wohnhäuser im Bereich " Alte Siedlung" (siehe Anlagen 1 und 2) liegen - nach Auskunft der Gemeinde Rödinghausen - im unbeplanten Innenbereich gemäß 34 BauGB. Sie haben - laut Auskunft der Gemeinde - den Charakter eines allgemeinen Wohngebietes. Für diese Immissionsorte ergeben sich gemäß / 2/ folgende Immissionsgrenzwerte: 59/49 db(a) tags/nachts. Die übrigen Wohngebäude befinden sich im Außenbereich, für den regelmäßig folgende Grenzwerte in Ansatz gebracht werden: 64/54 db(a) tags/nachts.

9 Seite 9 von 12 Aus den in Anlage 3 grafisch dokumentieren Ergebnissen der Schallausbreitungsberechnungen geht hervor, dass diese Grenzwerte an nahezu allen Wohnhäusern eingehalten werden. Lediglich am in Anlage 2 mit I1A/I1B bezeichneten Wohnhaus Osnabrücker Straße 577 ist für den Beurteilungszeitraum Nacht eine Grenzwert-Überschreitung festzustellen. Für dieses Gebäude werden nachfolgend die Ergebnisse unserer Schallausbreitungsberechnungen auch numerisch dargestellt. Diese im Verfahren anzuwendenden numerischen Ergebnisse können ebenso wie die Feststellung, ob grundsätzlicher Anspruch auf Schallschutz besteht der nachfolgenden Tabelle 2 entnommen werden. Tabelle 2: Beurteilungspegel für die am stärksten belasteten Fassadenseiten (gemäß / 1/ gerundet); Immissionsgrenzwerte; grundsätzlicher Anspruch auf Schallschutz Immissionsorte I1A, EG I1A; 1.OG I1A, 2. OG I1B, EG I1B; 1.OG I1B; 2.OG Beurteilungspegel in db(a) Immissionsgrenzwert in db(a) Anspruch auf Schallschutz 1) tags nachts tags nachts ja nein X X X X X X Vor dem Hintergrund der dargestellten Ergebnisse stellen wir fest, dass an der Nordost-Fassade des Gebäudes der Nacht-Grenzwerte überschritten wird und dort somit ein Anspruch auf Schallschutz besteht, sofern sich dort Schlafräume befinden ) Anspruch auf Schallschutz, sofern hier Aufenthaltsräume für Menschen vorhanden sind. Dieser Sachverhalt ist vom Kreis Herford zu klären.

10 Seite 10 von 12 Es stellt sich nun die Frage, ob dieser Schallschutz aktiver (Wall / Wand) oder passiver (z.b. Schallschutzfenster) Natur sein soll. Diese Frage wird im Verfahren zu klären sein. Nach unseren Erfahrungen aus vergleichbaren Verfahren wird aktiver Schallschutz für vereinzelt stehende Häuser auf Grund des hohen Aufwandes i.d.r. als unverhältnismäßig gewertet. Sollte das Verfahren jedoch aktiven Schallschutz vorsehen, werden wir diesen ohne Zusatzkosten dimensionieren. Im Falle eines nicht möglichen (oder nicht ausreichenden) aktiven Schallschutzes verbliebe bei dem betroffenen Eigentümer ein grundsätzlicher Anspruch auf passiven Schallschutz. Diesbezüglich wäre dann zu prüfen, ob die vorhandene Substanz der Gebäude-Außenhaut ausreicht, um den Anforderungen der 24. BImSchV (Verkehrswege-Schallschutzverordnung) / 4/ zu genügen. Im negativen Fall wäre der entsprechende passive Schallschutz zu dimensionieren und zu entschädigen.

11 Seite 11 von Zusammenfassung Der Kreis Herford beabsichtigt, die Querung der Kreisstraße K 40 in Rödinghausen über die dortige Gleisanlage der Deutschen Bahn AG (Strecke 2992) zukünftig mittels einer Brücke auf die Landesstraße L 546 "Osnabrücker Straße" zu führen. Dazu wird der Studieker Weg teilweise verlagert und die Osnabrücker Straße ausgebaut. Die vorliegende schalltechnische Untersuchung prognostiziert auf der Basis vorgegebener KFZ-Belastungsdaten die vom zukünftigen Fahrzeugverkehr ausgehenden Geräusch-Immissionen. Die in Anlage 3 grafisch dokumentierten Ergebnisse geben einen Überblick über die zukünftige Geräusch- Immissionssituation. Konkrete Detailergebnisse für den am stärksten belasteten Immissionsort können der Tabelle 2 des vorherigen Kapitels entnommen werden. In dieser Tabelle wird auch festgestellt, ob dem Grundsatz nach Anspruch auf Schallschutz besteht. Dieser Anspruch besteht an der Nordost-Fassade des betroffenen Gebäudes. Es wird - vor dem Hintergrund des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit im Verfahren zu klären sein, ob dieser Schallschutz aktiver (Wand/Wall) oder passiver (z.b. Schallschutzfenster) Natur sein soll.

12 Seite 12 von 12 Im Falle von aktivem Schallschutz werden wir diesen ohne Zusatzkosten dimensionieren. Es bleibt bei Anspruchsvoraussetzung auf passiven Schallschutz einer weiteren Untersuchung vorbehalten, das Maß des Schallschutzes festzustellen. gez. Der Sachverständige Dipl.-Phys. Brokopf (Digitale Version ohne Unterschrift gültig)

13 Anlage 1 VEK Geobasisdaten Land NRW, Bonn Rödinghausen / Querung der K40 über die Bahnstrecke 2992 (Neubau einer Brücke) Übersicht Maßstab ca. 1: 5000

14 edlun g Anlage 2 VEK hä eker fe rw eg Studi -K 40 Si Alte Sc Ostk Weg ilve rwe Studieker Weg g K40 - v = 70 km/h K40 - v = 50 km/h Osnabrücker Straße Osnabrücker Straße - L546 Bahns I1A Bun 557 utob ahn 2992 I1B Osn desa trecke A30 abr ück er S traß e- L Rödinghausen / Querung der K40 über die Bahnstrecke 2992 (Neubau einer Brücke) Lageplan Maßstab ca. 1: 2500

15 Anlage 3, Blatt 1 VEK Flächen gleicher Klassen des Beurteilungspegels <= 35 db(a) <= 40 db(a) <= 45 db(a) <= 50 db(a) <= 55 db(a) <= 60 db(a) <= 65 db(a) <= 70 db(a) <= 75 db(a) <= 80 db(a) > 80 db(a) Rödinghausen / Querung der K40 über die Bahnstrecke 2992 (Neubau einer Brücke) Geräusch-Immissionen / Tag / 1. OG M 1:2500

16 Anlage 3, Blatt 2 VEK Flächen gleicher Klassen des Beurteilungspegels <= 35 db(a) <= 40 db(a) <= 45 db(a) <= 50 db(a) <= 55 db(a) <= 60 db(a) <= 65 db(a) <= 70 db(a) <= 75 db(a) <= 80 db(a) > 80 db(a) Rödinghausen / Querung der K40 über die Bahnstrecke 2992 (Neubau einer Brücke) Geräusch-Immissionen / Nacht / 1. OG M 1:2500

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Anlage 17.2.1 Schalltechnische Untersuchung im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens zum Ausbau von Gemeindestraßen zur Nördlichen Entlastungsstraße in Herzebrock Auftraggeber(in): Gemeinde Herzebrock-Clarholz

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. 16 Nördlich des Friedhofs der Gemeinde Möhnesee Auftraggeber(in): Gemeinde Möhnesee Der Bürgermeister FB Entwicklung-Bau-Umwelt Hauptstraße

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. 56 Königskamp II der Gemeinde Everswinkel Auftraggeber(in): Gemeinde Everswinkel Der Bürgermeister Planen, Bauen, Umwelt Am Magnusplatz

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des verbindlichen Bauleitplanverfahrens zur 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. W 167 B Industriegebiet Barkhausen Nord der Stadt Paderborn - Fortschreibung - Auftraggeber(in):

Mehr

Schalltechnische Abschätzung

Schalltechnische Abschätzung Schalltechnische Abschätzung der durch den KFZ-Verkehr auf der Haupt-Erschließungsstraße eines möglichen Industrie-/Gewerbegebietes südlich der A 33 / östlich der Versmolder Straße der Stadt Dissen entstehenden

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. 103 Horstfeld im Ortsteil Ostenland der Stadt Delbrück Auftraggeber(in): Stadt Delbrück Der Bürgermeister FB Bauen und Planen Marktstraße

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Schalltechnische Untersuchung im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. III/A 14 Interkommunales Gewerbegebiet OWL, Teilabschnitt Bielefeld Hellfeld ; hier: Auswirkungen der Planungen auf die Verkehrslärmsituation

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Verfahrens zur Änderung des Bebauungsplanes Nr. 1.14 Windmühlenweg für die geplante Errichtung einer Gymnastikhalle an der Kardinal-von-Galen Grundschule in Drensteinfurt

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Schalltechnische Untersuchung im Rahmen des Bauleitplanverfahrens zur 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 8 SAN Rosinenstraße der Stadt Dissen atw Auftraggeber(in): Stadt Dissen atw FB Planen und Bauen

Mehr

Planfeststellungsentwurf K 35 (AW) Ortsumgehung ESCH - HOLZWEILER

Planfeststellungsentwurf K 35 (AW) Ortsumgehung ESCH - HOLZWEILER Januar 2011 Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz Planfeststellungsentwurf K 35 (AW) Ortsumgehung ESCH - HOLZWEILER - SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG - Kocks Consult GmbH Stegemannstraße 32-38 56068 Koblenz

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung B-Plan Nordspange / Willy-Brandt-Anlage Bürgerinformationsveranstaltung vom 14. Dezember 2011 Schalltechnische Untersuchung FRITZ Beratende Ingenieure VBI, Einhausen Projekt Nr. 05209 Dipl.-Phys. Peter

Mehr

SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG ZUM BEBAUUNGSPLAN AM MÜHLWEIHER II IN POXDORF

SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG ZUM BEBAUUNGSPLAN AM MÜHLWEIHER II IN POXDORF GEMEINDE POXDORF SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG ZUM BEBAUUNGSPLAN AM MÜHLWEIHER II IN POXDORF Inhalt 21. September 2017 1. ZIEL UND ZWECK DER UNTERSUCHUNG 2. BEURTEILUNGSGRUNDLAGE 3. ORIENTIERUNGSWERTE

Mehr

Verteiler 2 x per Post: Staatliches Hochbauamt 1 x per

Verteiler 2 x per Post: Staatliches Hochbauamt 1 x per 12655 Auftraggeber Errichtung eines es mit Erschließungsstraße am Neubau Chemikum Variante 3A Staatliches Bauamt Erlangen-Nürnberg Hochbauamt 2 Bohlenplatz 18 91 Erlangen Datum 21. Juli 215 Bericht Nummer:

Mehr

Fortschreibung der schalltechnischen Untersuchung

Fortschreibung der schalltechnischen Untersuchung Fortschreibung der schalltechnischen Untersuchung zur Sportfreianlage Elsen in Paderborn (Az.: GEN-09 1027 01 vom 30.04.2009) auf Grund der Änderung der Sportanlagenlärmschutzverordnung Auftraggeber(in):

Mehr

Richard Möbus G U T A C H T E N G / 1 3

Richard Möbus G U T A C H T E N G / 1 3 Richard Möbus Lessingstraße 17 A Sachverständiger für Schallschutz 65189 Wiesbaden Dipl.- Ing. Physik. Technik Telefon 0611/505 85 28 Telefax 0611/505 85 30 moebus@der-akustiker.de G U T A C H T E N 2

Mehr

Schalltechnischer Erläuterungsbericht. EVAG Erfurter Verkehrsbetriebe AG Am Urbicher Kreuz Erfurt Erweiterung Gleisschleife Bindersleben

Schalltechnischer Erläuterungsbericht. EVAG Erfurter Verkehrsbetriebe AG Am Urbicher Kreuz Erfurt Erweiterung Gleisschleife Bindersleben EVAG Erfurter Verkehrsbetriebe AG Am Urbicher Kreuz 20 99099 Erfurt Erweiterung Gleisschleife Bindersleben Mai 2015 Impressum Erstelldatum: 26.05.2015 letzte Änderung: 26.05.2015 Autor: Dipl.-Ing. Armin

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens zur geplanten Änderung des Bebauungsplanes Nr. 18-01 Ortskern (Südwest) Hiddesen der Stadt Detmold; hier: Verkehrslärmeinwirkung auf geplantes

Mehr

12302 Bebauungsplan Neustadt Süd Neustadt a. d. Aisch

12302 Bebauungsplan Neustadt Süd Neustadt a. d. Aisch 12302 Bebauungsplan Neustadt Süd Neustadt a. d. Aisch Auftraggeber Stadt Neustadt a. d. Aisch Würzburger Straße 33 91413 Neustadt a. d. Aisch Datum 23. Mai 2014 Bericht Nummer: 12302.1 Dokument: 12302_001bg_im.docx

Mehr

Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verkehrslärmschutzverordnung BImSchV)

Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verkehrslärmschutzverordnung BImSchV) Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verkehrslärmschutzverordnung - 16. BImSchV) 16. BImSchV Ausfertigungsdatum: 12.06.1990 Vollzitat: "Verkehrslärmschutzverordnung

Mehr

Schallgutachten. für den Bau eines Ausweichparkplatzes i.v. mit der 9. Änderung des B-Planes Nr. 1 Ellenberg in Kappeln

Schallgutachten. für den Bau eines Ausweichparkplatzes i.v. mit der 9. Änderung des B-Planes Nr. 1 Ellenberg in Kappeln Hörn 17 24631 Langwedel Tel.: 04329 / 220 Fax.: 04329 / 92913 info@schallschutznord.de Schallgutachten für den Bau eines Ausweichparkplatzes i.v. mit der 9. Änderung des B-Planes Nr. 1 Ellenberg in Kappeln

Mehr

Fachmarktzentrum Falder Bürrig

Fachmarktzentrum Falder Bürrig Seite 1 Fachmarktzentrum Falder Bürrig Beurteilung der Verkehrslärmzunahme am Wohnhaus Gutenbergstr. 15 (Westseite) Rahmenbedingungen und Ansätze: Lageplan Wohnhaus Gutenbergstr. 15 Die Verkehrslärmimmissionen

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. 58 Am Thunebach der Stadt Bad Lippspringe Auftraggeber(in): Stadt Bad Lippspringe Der Bürgermeister Fachbereich Bauen und Liegenschaften

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. 18-19. Änderung Alverskirchen Mitte-Süd der Gemeinde Everswinkel Auftraggeber(in): Gemeinde Everswinkel Der Bürgermeister Planen, Bauen,

Mehr

PWC Urweltfunde Umbau und Erweiterung der Verkehrsanlage. Feststellungsentwurf. - Schalltechnische Untersuchung -

PWC Urweltfunde Umbau und Erweiterung der Verkehrsanlage. Feststellungsentwurf. - Schalltechnische Untersuchung - Unterlage 17 BAB A 8 Karlsruhe München Streckenabschnitt Stuttgart Ulm Fahrtrichtung Ulm - Stuttgart Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg Regierungspräsidium Stuttgart BAB-km: 167+865-168+474 Nächster

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. II/J 36 Wohnen am Nagelsholz der Stadt Bielefeld Auftraggeber(in): Nolte Parkettmanufaktur GmbH Nagelsholz

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Schalltechnische Untersuchung im Rahmen des Bauleitplanverfahrens zur 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. II/1/33.00 Studierendenwohnen westlich Wertherstraße 144 der Stadt Bielefeld - Fortschreibung Auftraggeber(in):

Mehr

1. Anlass und Aufgabenstellung

1. Anlass und Aufgabenstellung Schalltechnische Untersuchung zum Planfeststellungsverfahren für den Ersatzneubau der alten Levensauer Hochbrücke und den Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals NOK-Km 93,2 94,2 Ergänzende Berechnungen zur Nutzung

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des verbindlichen Bauleitplanverfahrens zur XII. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 212 Herzebrock-Mitte I der Gemeinde Herzebrock-Clarholz Auftraggeber(in): Gemeinde

Mehr

Wie versteht man die Tabellen zum Schallgutachten?

Wie versteht man die Tabellen zum Schallgutachten? Wie versteht man die Tabellen zum Schallgutachten? Wie versteht man die Tabellen zum Schallgutachten? Immissionen? Immission: Die Einwirkung von Schall auf einen Ort. Die lokale physikalische Auswirkung

Mehr

Feststellungsentwurf

Feststellungsentwurf Freistaat Bayern, Staatliches Bauamt Traunstein Straße: Bundesstraße 304 Station: B 304_720_2,145 bis B 304_780_1,708 B 304 Ortsumgehung Obing Feststellungsentwurf für eine Bundesfernstraßenmaßnahme Neubau

Mehr

L 455, UMGEHUNG OFFSTEIN

L 455, UMGEHUNG OFFSTEIN Ergebnisse schalltechnischer Untersuchungen Seite 1 L 455, UMGEHUNG OFFSTEIN ERGEBNISSE SCHALLTECHNISCHER UNTERSUCHUNGEN ERLÄUTERUNGSBERICHT 1. Allgemeines Die vorliegende Neubaumaßnahme ist Teil der Ortsumgehung

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. III/3/25.02 Bebauung am Hakenort der Stadt Bielefeld Auftraggeber(in): Casa Vida Quelle GmbH & Co. KG Bahnhofstraße 48 32257 Bünde Bearbeitung:

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten zu den Auswirkungen möglicher Windenergieanlagen in der Nachbarschaft des Industrieparks Lippe in Horn-Bad Meinberg Auftraggeber(in): Stadt Horn-Bad Meinberg Der Bürgermeister

Mehr

SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG

SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG Bebauungsplan Gewerbegebiet "Am Breitwieserweg", Stadt Pfungstadt - Ausbau des Breitwieserweges - AUFTRAGGEBER: Hessische Landgesellschaft mbh Wilhelmshöher Allee 157/159

Mehr

STADT KELKHEIM STADT KÖNIGSTEIN

STADT KELKHEIM STADT KÖNIGSTEIN STADT KELKHEIM STADT KÖNIGSTEIN Neubau der B 8 Ortsumgehung Königstein und Kelkheim Schalltechnische Untersuchung B ü r o W i e s b a d e n Mai 2004 Neubau der B 8 - Ortsumgehung Königstein und Kelkheim

Mehr

Planfeststellung Grundhafter Ausbau der A 12 Unterlage 11.1 Km km Seite 1. Inhaltsverzeichnis

Planfeststellung Grundhafter Ausbau der A 12 Unterlage 11.1 Km km Seite 1. Inhaltsverzeichnis Km 1+142 km 17+425 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Einleitung... 2 2 Rechtliche Grundlagen... 2 3 Schalltechnische Grundlagen... 3 3.1 Berechnungs- und Bemessungsverfahren... 3 3.2 Bebauung... 3 3.3

Mehr

A44, VKE 11: Variantenuntersuchung Kriterium Lärm -

A44, VKE 11: Variantenuntersuchung Kriterium Lärm - A44, VKE 11: Variantenuntersuchung 2010 - Kriterium Lärm - Dialog zur Planung der A44, VKE 11: 2. Sitzung der AG 2 Dipl.-Ing. Michael Koch PL 5.9 (Planung BAB Kassel), AST Kassel Kaufungen, 22.04.2015

Mehr

Verkehrslärm. Grundlagen

Verkehrslärm. Grundlagen Verkehrslärm Bürgerdialog A 33 Nord Fachinformationsveranstaltung 18.11.2014 Grundlagen Dipl.-Ing. Manfred Ramm Neubau der A 33 von der A 1 (nördlich Osnabrück) bis zur A 33/B 51n (OU Belm) Bürgerdialog

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. 58/3 Sportanlage Pavenstädter Weg der Stadt Gütersloh Auftraggeber(in): Stadt Gütersloh Die Bürgermeisterin FB 61 - Stadtplanung Berliner

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Schalltechnische Untersuchung zur Überprüfung des die Gemeinde Hövelhof betreffenden Lärmtechnischen Entwurfes im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens zum Neubau der BAB 33 vor dem Hintergrund der aktuellen

Mehr

INGENIEURBÜRO BERND DRIESEN

INGENIEURBÜRO BERND DRIESEN INGENIEURBÜRO BERND DRIESEN Schalltechnik Bauakustik Raumakustik Umweltlärm Lärmbekämpfung 13-33-0773/2a 03.05.2013 Dr/Kt Schalltechnische Untersuchung für den Ausbau Butschenweg - Andreasstraße in Viersen-Süchteln

Mehr

Unterlage 11.1 Erläuterungsbericht einer schalltechnischen Untersuchung

Unterlage 11.1 Erläuterungsbericht einer schalltechnischen Untersuchung Unterlage 11.1 Erläuterungsbericht einer schalltechnischen Untersuchung B 1-2 Gliederung 1 Einleitung 2 Rechtliche Grundlagen 3 Schalltechnische Grundlagen 3.1 Berechnungs- und Bemessungsverfahren 3.2

Mehr

SCHALLSCHUTZBÜRO ULRICH DIETE

SCHALLSCHUTZBÜRO ULRICH DIETE SCHALLSCHUTZBÜRO ULRICH DIETE Bau- und Raumakustik, Lärmbekämpfung SCHALLSCHUTZBÜRO ULRICH DIETE OT Bitterfeld Postfach 1542 D-06735 Bitterfeld-Wolfen Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Akustik e.v.

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. 2A Gewerbestandort Lahde in Petershagen Auftraggeber(in): Stadt Petershagen Der Bürgermeister Bauverwaltung Bahnhofstraße 63 32469 Petershagen

Mehr

Schalltechnische Untersuchung. Kreisstraße MÜ 30. Beseitigung des Bahnübergangs. östlich Schwindegg. Bericht Nr /2.

Schalltechnische Untersuchung. Kreisstraße MÜ 30. Beseitigung des Bahnübergangs. östlich Schwindegg. Bericht Nr /2. Schalltechnische Untersuchung Kreisstraße MÜ 30 Beseitigung des Bahnübergangs östlich Schwindegg Bericht Nr. 208-3501/2 im Auftrag des Landratsamt Mühldorf a. Inn Färberstr. 1 84453 Mühldorf a. Inn München

Mehr

L 3452 Runkel/Wirbelau Weinbach inkl. Brücke

L 3452 Runkel/Wirbelau Weinbach inkl. Brücke Unterlage 17 L 3452 Runkel/Wirbelau Weinbach inkl. Brücke Schalltechnische Untersuchung gemäß den Richtlinien für den Lärmschutz an Straßen (RLS-90). 1- Untersuchung der Luftschadstoffe gemäß den Richtlinien

Mehr

Nutzen-Kosten-Verhältnis bei Lärmsanierungsmaßnahmen an Schienenverkehrswegen

Nutzen-Kosten-Verhältnis bei Lärmsanierungsmaßnahmen an Schienenverkehrswegen Nutzen-Kosten-Verhältnis bei Lärmsanierungsmaßnahmen an Schienenverkehrswegen - Sachstand - 2009 Deutscher Bundestag WD 5-3000 - 136/09 Wissenschaftliche Dienste des Deutschen Bundestages Verfasserin:

Mehr

Schalltechnisches Gutachten zum Neubau eines Kreisverkehrs im Bereich Emsber Landstraße der Stadt Achim

Schalltechnisches Gutachten zum Neubau eines Kreisverkehrs im Bereich Emsber Landstraße der Stadt Achim Schalltechnisches Gutachten zum Neubau eines Kreisverkehrs im Bereich Emsber Landstraße der Stadt Achim Messstelle nach 26 BImSchG für Geräusche und Erschütterungen Akkreditiertes Prüflaboratorium nach

Mehr

Innenstadtring Hof Teil 1: Saalequerung Stadt Hof

Innenstadtring Hof Teil 1: Saalequerung Stadt Hof Innenstadtring Hof Teil 1: Saalequerung Stadt Hof Schalltechnische Untersuchungen zum Verkehrslärm Dipl.-Ing. (FH) Michael Hofmann Dr. rer. nat. Daniel Bock 1. Situation und Aufgabenstellung - die Stadt

Mehr

Schalltechnische Untersuchungen

Schalltechnische Untersuchungen Unterlage 17.1 Straßenbauverwaltung: Freistaat Bayern St 2091 von Abschnitt 240 Station 0,630 bis Abschnitt 280 Station 0,450 St 2352 von Abschnitt 200 Station 0,135 bis Abschnitt 220 Station 0,490 St

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zum Containerdorf im Levopark Bad Segeberg -Ermittlungen zum Verkehrslärm-

Schalltechnische Untersuchung zum Containerdorf im Levopark Bad Segeberg -Ermittlungen zum Verkehrslärm- Beratendes Ingenieurbüro für Akustik, Luftreinhaltung und Immissionsschutz Bekannt gegebene Messstelle nach 29b BImSchG (Geräuschmessungen) Schalltechnische Untersuchung zum Containerdorf im Levopark Bad

Mehr

Unterlage 11 - Schalltechnische Untersuchung. Inhaltsverzeichnis. Unterlage Erläuterungsbericht 1-6. Seite

Unterlage 11 - Schalltechnische Untersuchung. Inhaltsverzeichnis. Unterlage Erläuterungsbericht 1-6. Seite Seite 1 Unterlage 11 - Inhaltsverzeichnis Seite - Erläuterungsbericht 1-6 1. Aufgabenstellung 2. Verwendete Unterlagen 3. Grundlagen 4. Bearbeitungsablauf und Berechnungsgrundlagen 5. Zusammenfassung Anhang

Mehr

Nationale Vorschriften: Bundes-Immissionsschutzgesetz, Rechtsverordnungen und Richtlinien zum Lärmschutz an Straßen

Nationale Vorschriften: Bundes-Immissionsschutzgesetz, Rechtsverordnungen und Richtlinien zum Lärmschutz an Straßen Lärmarme Straßenbeläge innerorts Nationale Vorschriften: Bundes-Immissionsschutzgesetz, Rechtsverordnungen und Richtlinien zum Lärmschutz an Straßen 1 Inhalt 1. BImSchG 2. Verkehrslärmschutzverordnung

Mehr

Feststellungsentwurf

Feststellungsentwurf Unterlage 17 T Autobahndirektion Südbayern, Dienststelle Regensburg Straße: A 92 Landshut Deggendorf Station: A 92_560_3,141 bis A 92_560_4,064 Neubau der Anschlussstelle Plattling-Mitte mit Aufstufung

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan "Hamlar - Unterfeld" der Gemeinde Asbach-Bäumenheim - Planbedingter Verkehrslärm

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Hamlar - Unterfeld der Gemeinde Asbach-Bäumenheim - Planbedingter Verkehrslärm Immissionsschutz Erschütterungsuntersuchung Bau- und Raumakustik Industrie- und Arbeitslärm Geruchsbewertung BImSchG-Messstelle nach 26, 29b für Emissionen und Immissionen von Lärm und Erschütterungen

Mehr

Im Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verkehrslärmschutzverordnung BImSchV)

Im Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verkehrslärmschutzverordnung BImSchV) Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verkehrslärmschutzverordnung - 16. BImSchV) vom 12. Juni 1990 (BGBl. I S. 1036) Auf Grund des 43 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes

Mehr

Planfeststellung vom mit Deckblättern vom

Planfeststellung vom mit Deckblättern vom Unterlage 11.1 Ergebnisse schalltechnischer Berechnungen Planfeststellung vom 20.12.2007 mit Deckblättern vom 01.03.2018 B 388; Vilsbiburg - Pfarrkirchen Ausbau zw. Eggenfelden - Pfarrkichen Zusatzfahrstreifen

Mehr

Ausbau des Knotenpunktes B 413 / L 262 in Bendorf Sayn. Immissionstechnische Untersuchung zum RE Entwurf

Ausbau des Knotenpunktes B 413 / L 262 in Bendorf Sayn. Immissionstechnische Untersuchung zum RE Entwurf Ausbau des Knotenpunktes B 413 / L 262 in Bendorf Sayn Immissionstechnische Untersuchung zum RE Entwurf Wirges, November 2015 Auftraggeber: Landesbetrieb Mobilität Rheinland Pfalz Friedrich Ebert Ring

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens zur III. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 215 Siedlung Möhler der Gemeinde Herzebrock-Clarholz Auftraggeber(in): Gemeinde Herzebrock-Clarholz

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens zur 3. Änderung des Bebauungsplanes Nordhues-Büsche der Gemeinde Beelen - Geplanter Betrieb der Rampelmann & Spliethoff OHG am Standort Greffener

Mehr

Stadt Bad Iburg. Bebauungsplan Gewerbegebiet Münsterstraße. Fachbeitrag Schallschutz (Verkehr)

Stadt Bad Iburg. Bebauungsplan Gewerbegebiet Münsterstraße. Fachbeitrag Schallschutz (Verkehr) Bebauungsplan Gewerbegebiet Münsterstraße Fachbeitrag Schallschutz (Verkehr) Auftraggeber: Heinr. Möllering & Comp. Bauunternehmen GmbH & Co. KG Bielefelder Straße 28 4186 Bad Iburg Auftragnehmer: RP Schalltechnik

Mehr

Schalltechnische Untersuchung. Variantenvergleich A 39 Abschnitt 7

Schalltechnische Untersuchung. Variantenvergleich A 39 Abschnitt 7 INSTITUT FÜR UMWELT- SCHUTZ UND BAUPHYSIK VMPA anerkannte Schallschutzprüfstelle für Güteprüfungen nach DIN 4109 Messstelle nach 26 BImSchG Variantenvergleich A 39 Abschnitt 7 Bauvorhaben: BAB A 39 Abschnitt

Mehr

Voruntersuchung nach 16. BImSchV zum geplanten Kreuzungsumbau Thesdorfer Weg - Richard-Köhn-Straße - Datumer Chaussee in Pinneberg

Voruntersuchung nach 16. BImSchV zum geplanten Kreuzungsumbau Thesdorfer Weg - Richard-Köhn-Straße - Datumer Chaussee in Pinneberg Voruntersuchung nach 16. BImSchV zum geplanten Kreuzungsumbau - Richard-Köhn-Straße - Datumer Chaussee in Pinneberg Auftraggeber: Stadt Pinneberg Bismarckstraße 8 25421 Pinneberg Auftragnehmer: Bekannt

Mehr

Schalltechnischer Beitrag zum Variantenvergleich

Schalltechnischer Beitrag zum Variantenvergleich Unterlage 15.3 Schalltechnischer Beitrag zum Variantenvergleich - nachrichtlich - Planfeststellung Staatsstraße St 3308 Neubau der Ortsumgehung Karlstein Neubau von Anschluss St 3308 / AB 17 bis Anschluss

Mehr

Unterlage Nr. 17. Neubau der Hochrheinautobahn A 98. Streckenabschnitt A 98.5: Karsau - Schwörstadt - Feststellungsentwurf -

Unterlage Nr. 17. Neubau der Hochrheinautobahn A 98. Streckenabschnitt A 98.5: Karsau - Schwörstadt - Feststellungsentwurf - Unterlage Nr. 17 Neubau der Hochrheinautobahn A 98 Streckenabschnitt A 98.5: Karsau - Schwörstadt - Feststellungsentwurf - - Schalltechnische Untersuchungen - im Auftrag des Regierungspräsidiums Freiburg

Mehr

Stellungnahme 8054/03 Bebauungsplan Nr. 17 Gerbishofer Weg, Untersuchung schalltechnische Wirkung Lärmschutzwand

Stellungnahme 8054/03 Bebauungsplan Nr. 17 Gerbishofer Weg, Untersuchung schalltechnische Wirkung Lärmschutzwand ACCON GmbH Gewerbering 5 86926 Greifenberg Gemeinde Oberostendorf Angerstraße 12 86869 Oberostendorf Korbinian Grüner Tel. 08192 9960 276 korbinian.gruener@accon.de Stellungnahme 8054/03 Thema Bebauungsplan

Mehr

Blick in die Werkstatt

Blick in die Werkstatt Blick in die Werkstatt 1 Aktuelle Entwurfsthemen Querschnitt 2 Aktuelle Entwurfsthemen - Querschnitt Anpassung des Querschnitts auf Brücken und auf der freien Strecke Bislang: SQ 26,5 in Baustellen: 3

Mehr

SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG. Bebauungsplan "Ausbaubereich Bahnhof", Stadt Bürstadt

SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG. Bebauungsplan Ausbaubereich Bahnhof, Stadt Bürstadt SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG Bebauungsplan "Ausbaubereich Bahnhof", Stadt Bürstadt - Teil : Umgestaltung Bahnhofsallee, Parkplätze - AUFTRAGGEBER: Stadt Bürstadt Rathausstraße 84 Bürstadt BEARBEITER:

Mehr

Verkehrslärmschutzverordnung

Verkehrslärmschutzverordnung Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes () vom 12. Juni 1990 (BGBl. I S. 1036, BGBl. III 2129-8-1-16) zuletzt geändert am 25. September 1990 durch das Sechste Überleitungsgesetz

Mehr

Bericht-Nr.: 24_10_14_10/2 Stand 20. August Bearbeitung Stadt Mannheim Fachbereich Stadtplanung Sachgebiet Lärmschutz Dipl.-Ing.

Bericht-Nr.: 24_10_14_10/2 Stand 20. August Bearbeitung Stadt Mannheim Fachbereich Stadtplanung Sachgebiet Lärmschutz Dipl.-Ing. Schalltechnische Stellungnahme zu den Verkehrslärmeinwirkungen durch die Untersuchungsvarianten Bahnparallele und Dudenstraße im Rahmen der Variantenprüfung zur Verlegung der Straße Am Aubuckel in Mannheim-Feudenheim

Mehr

16. BImSchV - Verkehrslärmschutzverordnung Vom 12. Juni 1990

16. BImSchV - Verkehrslärmschutzverordnung Vom 12. Juni 1990 16. BImSchV - Verkehrslärmschutzverordnung Vom 12. Juni 1990 Auf Grund des 43 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes vom 15. März 1974 (BGBl. I S. 721, 1193) verordnet die Bundesregierung

Mehr

B EBAUUNGSPLAN HÜTTSTALL II S CHALLPROGNOSE G EMEINDEVERWALTUNG S CHALLBACH D ORFSTRASSE 6, SCHALLBACH

B EBAUUNGSPLAN HÜTTSTALL II S CHALLPROGNOSE G EMEINDEVERWALTUNG S CHALLBACH D ORFSTRASSE 6, SCHALLBACH Luftbildbasis: mapandroute.com. G EMEINDEVERWALTUNG S CHALLBACH D ORFSTRASSE 6, 79597 SCHALLBACH B EBAUUNGSPLAN HÜTTSTALL II S CHALLPROGNOSE Hinterdorfstraße 11, D-79415 Bad Bellingen 4 Telefon: 07635-28

Mehr

FESTSTELLUNGSENTWURF ERGEBNISSE

FESTSTELLUNGSENTWURF ERGEBNISSE LANDESBETRIEB MOBILITÄT KAISERSLAUTERN ANLAGE 17.1 ERGEBNISSE SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG FESTSTELLUNGSENTWURF A 63 nachhaltiger und verkehrsgerechter Umbau des beidseitig bestehenden Parkplatzes Donnersberg

Mehr

Planfeststellung. Schalltechnische Untersuchung. A 27, PWC-Anlage Krelingen

Planfeststellung. Schalltechnische Untersuchung. A 27, PWC-Anlage Krelingen Unterlage 11 Planfeststellung Schalltechnische Untersuchung für A 27, PWC-Anlage Krelingen Betr. km 1,660 in der Gemarkung Krelingen Gliederung der Entwurfsunterlage 11: 11.1 Erläuterungsbericht 11.2 Berechnungsunterlagen

Mehr

Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes

Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes Seite 1 von 6 Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes Vom 12. Juni 1990 (BGBl. I S. 1036) --------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Schalltechnische Stellungnahme

Schalltechnische Stellungnahme Schalltechnische Stellungnahme im Rahmen der 8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 01-06A Hiddeser Berg/Ost in Detmold Auftraggeber: Städtebau / Stadtplanung Ort/Datum: Detmold, 14.08.2007 Bearbeitung: Dipl.-Ing.

Mehr

Berechnungsunterlagen. A 27, PWC-Anlage Krelingen

Berechnungsunterlagen. A 27, PWC-Anlage Krelingen Unterlage 11.2 Berechnungsunterlagen für A 27, PWC-Anlage Krelingen Betr. km 1,660 in der Gemarkung Krelingen 11.2.1 Berechnung der Emissionspegel 11.2.1.1 Emissionspegel Straße 11.2.1.2 Emissionspegel

Mehr

SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG. Bebauungsplan "Ausbaubereich Bahnhof", Stadt Bürstadt

SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG. Bebauungsplan Ausbaubereich Bahnhof, Stadt Bürstadt SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG Bebauungsplan "Ausbaubereich Bahnhof", Stadt Bürstadt - Teil : Umgestaltung Bahnhofsallee, Parkplätze - AUFTRAGGEBER: Stadt Bürstadt Rathausstraße 84 Bürstadt BEARBEITER:

Mehr

BAB A 6 Heilbronn Nürnberg Umbau AK Nürnberg-Ost UNTERLAGE 17.1 T. Erläuterungen zum Verkehrslärm mit Berechnungsunterlagen

BAB A 6 Heilbronn Nürnberg Umbau AK Nürnberg-Ost UNTERLAGE 17.1 T. Erläuterungen zum Verkehrslärm mit Berechnungsunterlagen Autobahndirektion Nordbayern Straße / Abschnittsnummer / Station: A 6_360_1,344 bis A 6_380_0,275 A 9_640_5,232 bis A 9_660_1,170 PROJIS-Nr.: 09 080200 20 BAB A 6 Heilbronn Nürnberg UNTERLAGE 17.1 T Erläuterungen

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. 102 Lerchenweg der Stadt Delbrück Auftraggeber(in): Stadt Delbrück Der Bürgermeister Bauamt Marktstraße 6 33129 Delbrück Bearbeitung:

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. 16 Stallbusch II der Stadt Bad Wünnenberg Auftraggeber(in): Stadt Bad Wünnenberg Der Bürgermeister Außenstelle Bauamt Kirchstraße 10

Mehr

Ergebnisse schalltechnischer Berechungen

Ergebnisse schalltechnischer Berechungen Unterlage 11.1 Ergebnisse schalltechnischer Berechungen Planfeststellung Bundesstraße B 173 Lichtenfels - Kronach Lichtenfels Zettlitz (zweibahnig) 3. Bauabschnitt Michelau - Zettlitz Bau-km 5+600 - Bau-km

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Schalltechnische Untersuchung im Rahmen des Bauleitplanverfahrens zur Aufstellung des Vorhaben bezogenen Bebauungsplanes Nr. 6 Schlosshotel Sophie im OT Bleiwäsche der Stadt Bad Wünnenberg Auftraggeber(in):

Mehr

Schalltechnische Stellungnahme

Schalltechnische Stellungnahme Fachbereich Stadtentwicklung Städtebaulicher Schallschutz Schalltechnische Stellungnahme im Rahmen der Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7-3 Waterhof in Detmold Auftraggeber: Fachbereich Stadtentwicklung

Mehr

Schallschutzplanung. Planungsgegenstand: Beurteilung des umzubauenden Kreuzungsbereiches Beurteilung der Prognose für die südliche Entlastungsstraße

Schallschutzplanung. Planungsgegenstand: Beurteilung des umzubauenden Kreuzungsbereiches Beurteilung der Prognose für die südliche Entlastungsstraße Stadt Wertingen Staatsstraße 2033 und Staatsstraße 2036 Umbau des Kreuzungsbereiches Südliche Entlastungsstraße Laugnastraße in Wertingen Lärmschutz - EM-Plan Steinbacher-Consult Ingenieurgesellschaft

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. 10.44 Klinikumsgelände Auf dem Dudel der Stadt Herford - 2. Fortschreibung - Auftraggeber(in): Klinikum Herford Anstalt des öffentlichen

Mehr

Gutachten. Schalltechnische Untersuchung

Gutachten. Schalltechnische Untersuchung Gutachten Schalltechnische Untersuchung für Neubau Verbindungsstraße AS Rüningen-Süd (A39) und Kreisverkehrsplatz (K64) 1 Erläuterungsbericht 2 Berechnungsunterlagen 3 Lageplan der Lärmschutzmaßnahmen

Mehr

Vorplanungsstudie. Eisenbahn-Neubaustrecke Dresden - Prag. Aufgabe 2 Trassenoptimierung 2.2 Umweltaspekt - Schall

Vorplanungsstudie. Eisenbahn-Neubaustrecke Dresden - Prag. Aufgabe 2 Trassenoptimierung 2.2 Umweltaspekt - Schall Eisenbahn-Neubaustrecke Dresden - Prag Aufgabe 2 Trassenoptimierung 2.2 Umweltaspekt - Schall Stand: 30. Oktober 2015 Inhalt 2.2. Umweltaspekt Schall...3 2.2.1 Aufgabenstellung...3 2.2.2 Grundlagen...3

Mehr

Ergebnisse der schalltechnischen Berechnungen

Ergebnisse der schalltechnischen Berechnungen Unterlage Nr. 11.1 Planfeststellung Ergebnisse der schalltechnischen Berechnungen A 94 Simbach - Pocking (A 3) Neubau der A 94 von Malching Kirchham Bau-km 20+300 Bau-km 26+275 mit Verlegung der St 2110

Mehr

Bahnausbau Bamberg. Stadtratssitzung, Schallschutztechnische Berechnungen Variante 2 Durchfahrung

Bahnausbau Bamberg. Stadtratssitzung, Schallschutztechnische Berechnungen Variante 2 Durchfahrung Planfeststellungsabschnitt 22 - Bamberg Bahnausbau Bamberg Stadtratssitzung, 21.06.2016 Schallschutztechnische Berechnungen Variante 2 Durchfahrung DB Netz AG I.NGW (6), Möhler & Partner im Auftrag der

Mehr

Lärmaktionsplanung zum Umgebungslärm ANHANG 1

Lärmaktionsplanung zum Umgebungslärm ANHANG 1 Lärmaktionsplanung zum Umgebungslärm ANHANG 1 A1 - Allgemein Rechtliche Grundlagen, Vorschriften, Regelwerke, Richtlinien Lärmindizes L DEN, L Night für Umgebungslärm A2 - Karten Karte 1 Karte 2 Karte

Mehr

E r l ä u t e r u n g e n z u d e n s c h a l l t e c h n i s c h e n U n t e r s u c h u n g e n

E r l ä u t e r u n g e n z u d e n s c h a l l t e c h n i s c h e n U n t e r s u c h u n g e n Unterlage 11.1.1 B 469 / St 2310 / St 2441 Umbau der Anschlussstelle Kleinheubach E r l ä u t e r u n g e n z u d e n s c h a l l t e c h n i s c h e n U n t e r s u c h u n g e n zur Planfeststellung

Mehr

SCHALLTECHNISCHER BERICHT NR. LL6613.1/01

SCHALLTECHNISCHER BERICHT NR. LL6613.1/01 SCHALLTECHNISCHER BERICHT NR. LL6613.1/01 über die Ermittlung und Beurteilung der Verkehrslärmsituation im Bereich des Plangebietes Nr. 102 - Teil VI, Baugebiet: "Neuer Wall-Ost" in Lingen Auftraggeber:

Mehr

Berechnung Verkehrslärm Schallschutz an Straßen RLS 90. Berechnung Verkehrslärm Schallschutz an Straßen RLS 90

Berechnung Verkehrslärm Schallschutz an Straßen RLS 90. Berechnung Verkehrslärm Schallschutz an Straßen RLS 90 Berechnung Verkehrslärm Schallschutz an Straßen RLS 90 Beispiel Berechnung an 4-spuriger Straße Autobahn vierspurig Zwei Hausreihen Wall und Wand als aktiver Schallschutz Neubau Berechnung Verkehrslärm

Mehr

Stadt Friesoythe. Immissionsprognose zum Bebauungsplan Nr. 231 Mückenkamp. Verkehrslärm

Stadt Friesoythe. Immissionsprognose zum Bebauungsplan Nr. 231 Mückenkamp. Verkehrslärm Stadt Friesoythe Immissionsprognose zum Bebauungsplan Nr. 231 Mückenkamp Verkehrslärm Auftragsnummer: 15024 INHALT 1 AUFTRAGGEBER... 3 2 GRUNDLAGEN DER PLANAUFSTELLUNG... 3 3 BEURTEILUNGSGRUNDLAGEN...

Mehr

Ergebnisse schalltechnischer. Untersuchungen

Ergebnisse schalltechnischer. Untersuchungen Unterlage 11.1 Ergebnisse schalltechnischer Untersuchungen Planfeststellung Bundesstraße B 16 Anbau 3. Fahrstreifen südlich Ernsgaden Bau-km 0+000 - Bau-km 2+992 Abschnitt 2360, Station 0,020 2,488 Abschnitt

Mehr

Anlage 1 zeigt die örtlichen Gegebenheiten in einem Übersichtsplan.

Anlage 1 zeigt die örtlichen Gegebenheiten in einem Übersichtsplan. AKUS GmbH Jöllenbecker Straße 536 33739 Bielefeld Nolte Parkettmanufaktur GmbH Nagelsholz 4 33739 Bielefeld Dipl.-Met. York v. Bachmann Telefon-Nummer: (0 52 06) 7055-40 Fax-Nummer: (0 52 06) 7055-99 über:

Mehr

BPlan WA Reischach Nord Schalltechnische Stellungnahme zum Verkehrslärm Kr AÖ32

BPlan WA Reischach Nord Schalltechnische Stellungnahme zum Verkehrslärm Kr AÖ32 GEO.VER.S.UM H. Pressler Birkenweg 8 93455 Traitsching VG Reischach Gemeinde Reischach Herrn Bgm. Herbert Vilsmaier Herrn Bernhard Reisbeck Eggenfeldener Straße 9 84571 Reischach per email an: reisbeck@reischach.de

Mehr

Berechnungsunterlagen

Berechnungsunterlagen Schalltechnische Untersuchung Unterlage 11.2 Berechnungsunterlagen für die Maßnahme Neubau PWC-Anlage Gieseberg A 38 RiFa Halle 11.2.1 Berechnung der Emissionspegel 11.2.2 Zusammenstellung der Beurteilungspegel

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Schalltechnisches Gutachten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens zur 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 148 der Stadt Löhne Auftraggeber(in): Famila-Handelsmarkt Neumünster GmbH & Co. KG Alte Weide 7 13

Mehr