Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC"

Transkript

1 Programm KT FORTBILDUNGSPUNKT Beantragt CME bei der K Landesärztekammer E Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC 2016 Tuttlingen Berlin Bochum Schirmherrschaften:

2 Vorwort Unsere Partner Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, die laparoskopische Chirurgie stellt eine besondere technische Herausforderung für jeden Operateur dar. Ihre Erlernung erfordert ein besonderes Training. Es ist nicht nur eine Anforderung an unsere Zeit, sondern auch eine Verpflichtung gegenüber unseren Patienten, dieses Training in besonderen Kursen durchzuführen. Die Lernkurve kann hierdurch erheblich verkürzt werden. Ausbildungskursen kommt deshalb für alle Qualifikationen von Chirurgen eine besondere Bedeutung zu. Vom Anfängerkurs bis zum Expertentraining reicht hier das Angebot. Seit vielen Jahren bereits unterstützt die Aesculap Akademie die Ausbildungsaktivitäten der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie (CAMIC) mit einem breitgefächerten Kursangebot. Geleitet werden diese Kurse von Chirurgen mit langjähriger Erfahrung in der minimal-invasiven Chirurgie und in der Durchführung solcher Kurse. Veranstaltungsorte sind das Aesculapium in Tuttlingen, das Langenbeck Virchow-Haus in Berlin und der neue Standort in Bochum, wo überall auch Live- Übertragungen zu einzelnen Operationstechniken möglich sind. Zusätzlich zu den Basis- und Aufbaukursen findet sich ein weiteres Angebot an Workshops, die auf das fortgeschrittene Niveau abzielen. Die CAMIC und die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie freuen sich deshalb, dass die Aesculap Akademie auch 2016 in kooperativer Weise die Ausbildung der Chirurgen in der minimal-invasiven Technik unterstützt. Die Kurse werden nach den Empfehlungen folgender Gesellschaften abgehalten: Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie (CAMIC) der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.v. (BDC) Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Endoskopie und Sonografie (CAES) der Deutschen Gesellschaft für Viszeralchirurgie Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie (AMIC) Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Laparo- und Thorakoskopische Chirurgie (SALTC) Prof. Dr. med. K. Ludwig Vorsitzender der CAMIC

3 Referenten Referenten Prof. Dr. med Dieter Birk Kreisklinik Bietigheim-Bissingen Ärztlicher Direktor der Abteilung für Allgemein und Viszeralchirurgie Bietigheim-Bissingen Dr. med. Golo Brodik St. Franziskus-Hospital 1. Oberarzt Abteilung für Allgemein-, Viszeralund Kinderchirurgie, Leiter Hernienzentrum Münster Dr. med. Günther Fuchs HELIOS Klinik Rottweil Chefarzt Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie Rottweil Dr. med. Jürgen Gerberding VIVANTES Klinikum Neukölln Ltd. Oberarzt Klinik für Chirurgie - Minimal Invasive Chirurgie und Viszeralchirurgie Berlin Prof. Dr. med. Jörg Glatzle Klinikum Konstanz Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Konstanz Dr. med. Svenja Haaga Klinikum Kirchheim-Nürtingen Oberärztin Allgemein- und Viszeralchirurgie Kirchheim-Nürtingen Dr. med. Bernd Heinzmann Klinik St. Marienstift Chefarzt Allgemein- und Kinderchirurgie Magdeburg Prof. Dr. med. Thomas P. Hüttl Chirurgische Klinik München-Bogenhausen Ärztlicher Direktor Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie München Prof. Dr. med. Peter Kienle Universitätsklinikum Mannheim Ltd. Oberarzt Chirurgische Klinik Mannheim Dr. med. Klaus Kraft Klinikum Kirchheim-Nürtingen Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie Kirchheim-Nürtingen Dr. med. Dipl. oec. Colin M. Krüger, MBA VIVANTES Humboldt-Klinikum Oberarzt Minimalinvasive Chirurgie/Viszeral- und Gefäßchirurgie Berlin Priv.-Doz. Dr. med. Reinhold Lang Klinik Weilheim Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie Weilheim Prof. Dr. Dr. Mathias Löhnert Städtische Kliniken Bielefeld ggmbh Chefarzt Klinik für Allgemeinchirurgie und Koloproktologie Klinikum Rosenhöhe Bielefeld Dr. med. Markus Meibert St.-Lukas-Klinik Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie und Unfallchirurgie Solingen Priv.-Doz. Dr. med. Günther Meyer Wolfart Klinik Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie München-Gräfelfing Dr. med. Mario Reineke Klinikum Kirchheim-Nürtingen Ltd. Oberarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie Kirchheim-Nürtingen Dr. med. Harald Reiser Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH Ltd. Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Villingen-Schwenningen Prof. Dr. med. Dr. h.c. Norbert Runkel Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Villingen-Schwenningen Die Kursreferenten sind CAMIC-zertifiziert.

4 Laparoskopische Chirurgie Basiskurs 80% Hands-on Anteil Aufwendiges Wetlab-Szenario Inhalte Theoretische Einführung: Allgemeine Aspekte der Laparoskopie Laparoskopische Cholezystektomie Übersicht über das weitere Spektrum der laparoskopischen Operationen, z. B. laparoskopische Appendektomie, laparoskopische Hernienchirurgie Komplikationsvermeidung und -beherrschung Praktische Übungen in Pelvi- und Perfusionstrainern: Nahttechniken, intra- und extrakorporale Knotentechniken Arbeiten mit HF-Chirurgie Präparationsübungen Laparoskopische Cholezystektomie am Präparat Laparoskopische Appendektomie am Präparat Trouble Shooting Basisübungen am virtuellen Simulationstrainer First Score und Last Score zur Lernkurvendarstellung WORKSHOP Teilnahmegebühr 620,00 Euro inkl. MwSt. 560,00 Euro inkl. MwSt. für DGAV-, CAMIC-, BDC-, SALTC-, AMIC- und Marburger Bund Mitglieder In der Gebühr sind enthalten: Kursunterlagen, Erfrischungen, Mittagessen und ein Abendessen. Termine Tuttlingen Bochum Die Kurse beginnen am ersten Tag um 09:30 Uhr und enden am letzten Kurstag gegen 16:00 Uhr.

5 Laparoskopische Hernienchirurgie Aufbaukurs 60% Hands-on Anteil Inhalte Einführung in die laparoskopische Hernienchirurgie Indikationen und Kontraindikationen der OP-Verfahren OP-Technik TEP und TAPP Nabelhernie Narbenhernie Naht- und Knotentechniken Pit-Falls Komplikationsmanagement Intensive praktische Übungen an Präparaten und am avitalen Schwein unter Anleitung erfahrener Chirurgen sowie eine Liveübertragung aus dem OP bilden den Schwerpunkt des Kurses. Teilnahmegebühr 740,00 Euro inkl. MwSt. 690,00 Euro inkl. MwSt. für DGAV-, CAMIC-, BDC-, SALTC-, AMIC- und Marburger Bund Mitglieder In der Gebühr sind enthalten: Kursunterlagen, Erfrischungen, Mittagessen und ein Abendessen. Termine Tuttlingen Bochum Berlin Die Kurse beginnen am ersten Tag um 10:30 Uhr und enden am letzten Kurstag gegen 15:00 Uhr. Optional wird am ersten Tag eine Betriebsführung der Aesculap AG von 09:30 Uhr bis 10:30 Uhr angeboten (nur in Tuttlingen). WORKSHOP

6 Laparoskopische Chirurgie oberer GI-Trakt Aufbaukurs 70% Hands-on Anteil Arbeiten mit einem 3D-System Inhalte Einführung in die laparoskopische Magenchirurgie Indikationen und Kontraindikationen der OP-Verfahren Antirefluxchirurgie Fundoplicatio Laparoskopische Verfahren bei Ulcusperforation Laparoskopische Splenektomie Schlauchmagen Laparoskopische GE Magenband Magenbypass Naht- und Knotentechniken Pit-Falls Komplikationsmanagement Teilnahmegebühr 890,00 Euro inkl. MwSt. 840,00 Euro inkl. MwSt. für DGAV-, CAMIC-, BDC-, SALTC-, AMIC- und Marburger Bund Mitglieder In der Gebühr sind enthalten: Kursunterlagen, Erfrischungen, Mittagessen und ein Abendessen. Termin Tuttlingen Der Kurs beginnt am ersten Tag um 09:30 Uhr und endet am dritten Kurstag gegen 15:00 Uhr. Intensive praktische Übungen an Präparaten und am avitalen Schwein unter Anleitung erfahrener Chirurgen sowie eine Liveübertragung aus dem OP bilden den Schwerpunkt des Kurses. WORKSHOP

7 Laparoskopische colo-rectale Chirurgie Aufbaukurs 70% Hands-on Anteil Inhalte Einführung in die laparoskopische colo-rectale Chirurgie Indikationen und Kontraindikationen der OP-Verfahren Laparoskopische Sigmaresektion Laparoskopische anteriore Rektumresektion Laparoskopische Resektions-Rektopexie Naht- und Knotentechniken Pit-Falls Komplikationsmanagement Intensive praktische Übungen an Präparaten und am avitalen Schwein unter Anleitung erfahrener Chirurgen sowie eine Liveübertragung aus dem OP bilden den Schwerpunkt des Kurses. Teilnahmegebühr 790,00 Euro inkl. MwSt. 740,00 Euro inkl. MwSt. für DGAV-, CAMIC-, BDC-, SALTC-, AMIC- und Marburger Bund Mitglieder In der Gebühr sind enthalten: Kursunterlagen, Erfrischungen, Mittagessen und ein Abendessen. Termine Tuttlingen Berlin Bochum Die Kurse beginnen am ersten Tag um 09:30 Uhr und enden am letzten Tag gegen 15:30 Uhr. WORKSHOP

8 Informationen Anmeldung Tuttlingen Teilnahmegebühr In der Gebühr sind enthalten: Kursunterlagen, Mittagessen, Erfrischungen und ein Abendessen. Ihre Anmeldung wird erst mit Erhalt einer schriftlichen Bestätigung gültig. Eine Rechnung erhalten sie ca. 4 Wochen vor der Veranstaltung. Rabatte Melden sich drei oder mehr Mitarbeiter einer Einrichtung gemeinsam zu einem Seminar an, gewähren wir einen Rabatt von 10% pro Person auf die Seminargebühr. Wenn sich mehrere Teilnehmer für verschiedene Seminare anmelden möchten, sprechen Sie uns bitte direkt an. Gerne unterbreiten wir Ihnen hier ein spezielles Angebot. Fortbildungspunkte Für alle Kurse sind Fortbildungspunkte bei der Landesärzte kammer Baden-Württemberg, der Ärztekammer Berlin und der Ärztekammer Westfalen-Lippe beantragt. Rücktrittsbedingungen Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden die Gebühren voll erstattet; danach bis 14 Tage vor Seminarbeginn bieten wir an, einen Wertausgleich durch Gutschrift auf ein anderes Seminar herzustellen. Wird das vom Teilnehmer nicht gewünscht, erheben wir eine Bearbeitungs gebühr von 10% der Teilnahmegebühren, jedoch mindestens 30,00 Euro. Bei Stornierung bis 7 Tage vor Kursbeginn behalten wir uns vor, die Hälfte der Gebühr zu erheben, bei späterer Absage bzw. Nichterscheinen wird die volle Teilnehmergebühr fällig. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Aesculap Akademie GmbH, die wir auf Anforderung gerne zusenden. Zimmerreservierung Zusammen mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie eine Übersicht zu Übernachtungsmöglichkeiten. Die Buchung erfolgt durch und auf Kosten der Teilnehmer; bitte nehmen Sie die Reservierung direkt im Hotel Ihrer Wahl vor. Verbindliche Anmeldung für den Basiskurs Laparoskopische Chirurgie im Aesculapium in Tuttlingen: Nachname, Vorname, Titel Abteilung, Funktion Klinik / Praxis UID-Nr. (falls vorhanden, gilt nur für EU-Länder außerhalb Deutschlands) Straße, Nummer (Klinik / Praxis) Postleitzahl, Ort (Klinik / Praxis) Bei Rückfragen zur Anmeldung erreichen Sie mich unter: Telefon Ich möchte ggf. interessante Informationen zu weiteren Veranstaltungen per erhalten. Ich bin BDC-, CAMIC-, SALTC-, AMIC-, DGAV- oder Marburger Bund Mitglied (ein entsprechender Nachweis ist der Anmeldung mit beizulegen). Bitte beachten Sie, dass nach der Rechnungsstellung kein Sonderpreis mehr gewährt werden kann. Datenschutz ist uns sehr wichtig. Ihre Anmeldedaten werden für die Organisation dieser Veranstaltung und Ihre Postadresse zur Zusendung interessanter Informationen und aktueller Veranstaltungen genutzt (wenn nicht gewünscht, bitte streichen). Ihre Daten werden nicht an Dritte außerhalb des B. Braun Konzernverbunds weitergegeben. Wenn Sie zukünftig keine Informationen mehr erhalten möchten, können Sie der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit schriftlich an die Aesculap Akademie GmbH, Am Aesculap-Platz, Tuttlingen oder per an widersprechen. Anreise Mit der zum Sonderpreis zur Veranstaltung und zurück. Weitere Informationen erhalten Sie unter Über uns/anreise. Datum, Unterschrift Daniela Rank, Am Aesculap-Platz, Tuttlingen Telefon , Fax

9 Anmeldung Tuttlingen Anmeldung Berlin Verbindliche Anmeldung für den Aufbaukurs im Aesculapium in Tuttlingen: Laparoskopische Hernienchirurgie Laparoskopische Chirurgie oberer GI-Trakt Laparoskopische colo-rectale Chirurgie Verbindliche Anmeldung für den Aufbaukurs im Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin: Laparoskopische Hernienchirurgie Laparoskopische colo-rectale Chirurgie Nachname, Vorname, Titel Nachname, Vorname, Titel Abteilung, Funktion Abteilung, Funktion Klinik / Praxis Klinik / Praxis UID-Nr. (falls vorhanden, gilt nur für EU-Länder außerhalb Deutschlands) UID-Nr. (falls vorhanden, gilt nur für EU-Länder außerhalb Deutschlands) Straße, Nummer (Klinik / Praxis) Postleitzahl, Ort (Klinik / Praxis) Bei Rückfragen zur Anmeldung erreichen Sie mich unter: Telefon Straße, Nummer (Klinik / Praxis) Postleitzahl, Ort (Klinik / Praxis) Bei Rückfragen zur Anmeldung erreichen Sie mich unter: Telefon Ich möchte ggf. interessante Informationen zu weiteren Veranstaltungen per erhalten. Ich bin BDC-, CAMIC-, SALTC-, AMIC-, DGAV- oder Marburger Bund Mitglied (ein entsprechender Nachweis ist der Anmeldung mit beizulegen). Bitte beachten Sie, dass nach der Rechnungsstellung kein Sonderpreis mehr gewährt werden kann. Datenschutz ist uns sehr wichtig. Ihre Anmeldedaten werden für die Organisation dieser Veranstaltung und Ihre Postadresse zur Zusendung interessanter Informationen und aktueller Veranstaltungen genutzt (wenn nicht gewünscht, bitte streichen). Ihre Daten werden nicht an Dritte außerhalb des B. Braun Konzernverbunds weitergegeben. Wenn Sie zukünftig keine Informationen mehr erhalten möchten, können Sie der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit schriftlich an die Aesculap Akademie GmbH, Am Aesculap-Platz, Tuttlingen oder per an widersprechen. Ich möchte ggf. interessante Informationen zu weiteren Veranstaltungen per erhalten. Ich bin BDC-, CAMIC-, SALTC-, AMIC-, DGAV- oder Marburger Bund Mitglied (ein entsprechender Nachweis ist der Anmeldung mit beizulegen). Bitte beachten Sie, dass nach der Rechnungsstellung kein Sonderpreis mehr gewährt werden kann. Datenschutz ist uns sehr wichtig. Ihre Anmeldedaten werden für die Organisation dieser Veranstaltung und Ihre Postadresse zur Zusendung interessanter Informationen und aktueller Veranstaltungen genutzt (wenn nicht gewünscht, bitte streichen). Ihre Daten werden nicht an Dritte außerhalb des B. Braun Konzernverbunds weitergegeben. Wenn Sie zukünftig keine Informationen mehr erhalten möchten, können Sie der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit schriftlich an die Aesculap Akademie GmbH, Am Aesculap-Platz, Tuttlingen oder per an widersprechen. Datum, Unterschrift Christina Greitmann, Am Aesculap-Platz, Tuttlingen Telefon , Fax Datum, Unterschrift im Langenbeck-Virchow-Haus Nadine Wichert, Luisenstraße 58-59, Berlin Telefon , Fax

10 Anmeldung Bochum Jahresübersicht 2015 Verbindliche Anmeldung für den Basis-/Aufbaukurs in Bochum: Basiskurs Laparoskopische Chirurgie Aufbaukurs Laparoskopische Hernienchirurgie Laparoskopische colo-rectale Chirurgie Nachname, Vorname, Titel Abteilung, Funktion Klinik / Praxis UID-Nr. (falls vorhanden, gilt nur für EU-Länder außerhalb Deutschlands) Straße, Nummer (Klinik / Praxis) Postleitzahl, Ort (Klinik / Praxis) Bei Rückfragen zur Anmeldung erreichen Sie mich unter: Telefon Ich möchte ggf. interessante Informationen zu weiteren Veranstaltungen per erhalten. Ich bin BDC-, CAMIC-, SALTC-, AMIC-, DGAV- oder Marburger Bund Mitglied (ein entsprechender Nachweis ist der Anmeldung mit beizulegen). Bitte beachten Sie, dass nach der Rechnungsstellung kein Sonderpreis mehr gewährt werden kann. Datenschutz ist uns sehr wichtig. Ihre Anmeldedaten werden für die Organisation dieser Veranstaltung und Ihre Postadresse zur Zusendung interessanter Informationen und aktueller Veranstaltungen genutzt (wenn nicht gewünscht, bitte streichen). Ihre Daten werden nicht an Dritte außerhalb des B. Braun Konzernverbunds weitergegeben. Wenn Sie zukünftig keine Informationen mehr erhalten möchten, können Sie der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit schriftlich an die Aesculap Akademie GmbH, Am Aesculap-Platz, Tuttlingen oder per an widersprechen. Datum, Unterschrift Kirsten Schulz, Gesundheitscampus-Süd 11-13, Bochum Telefon , Telefax Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember colo-rectale Chirurgie L Basiskurs Laparoskop Laparoskop colo-rectale Basisk. Lap Chirurgie Chirurgie L 6 6 Lap. colo-rec. Basiskurse c 7 Basisk. Lap. 7 Chir. Chir l L 8 8 Lap. Hern Laparoskop H 9 9 Chir. Chir Hernien Chirurgie Basiskurs Laparoskop Laparoskop Basisk. Lap. 13 Chirurgie colo-rectale Basiskurs Lap. Hernien Chirurgie Aufbaukurse Basiskurs 15 Laparoskop Chir. Chir Laparoskop. 16 Chirurgie Chirurgie Basiskurs Basiskurs Laparoskop Laparoskop Basiskurs 19 Chirurgie Chirurgie Laparoskop Chirurgie Laparoskop Hernien Chirurgie Laparoskop Basiskurs Chirurgie ober Laparoskop GI-Trakt Chirurgie Laparoskop Basiskurs Laparoskop Chirurgie 31 31

11 Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Die Aesculap Akademie bietet weltweit medizinisches Training und Weiterbildung für Mediziner, leitendes Personal und Mitarbeiter aus den Bereichen OP, ZSVA, Hygiene, Anästhesie, Pflege und Klinikmanagement an. Die CME-akkreditierten Kurse umfassen praktische Workshops, Managementseminare und internationale Symposien. Dafür wurde die Aesculap Akademie mit dem Frost & Sullivan Award als Global Medical Professional Education Institut mehrfach ausgezeichnet. Die Veranstaltungen tragen das Qualitätssiegel von Fachverbänden und international anerkannten Institutionen. Am Aesculap-Platz Tuttlingen Telefon im Langenbeck-Virchow-Haus Luisenstraße Berlin Telefon Gesundheitscampus-Süd Bochum Telefon Yuri Arcurs Fotolia.com V-AK15045

Laparoskopische Chirurgie CAMIC Curriculum Minimal Invasive Chirurgie

Laparoskopische Chirurgie CAMIC Curriculum Minimal Invasive Chirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Laparoskopische Chirurgie CAMIC Curriculum Minimal Invasive Chirurgie 2011 Tuttlingen Berlin Vorwort Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC

Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC Programm KT FORTBILDUNGSPUNKT Beantragt CME bei der K Landesärztekammer E Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC 2015 Tuttlingen Berlin Bochum Vorwort Unsere Partner Sehr

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Vorankündigung CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Erworbene AV-Klappenerkrankungen 04. - 05. Mai 2015 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung

Mehr

Zeitmanagement für den Klinikalltag Ordnung beginnt im Kopf

Zeitmanagement für den Klinikalltag Ordnung beginnt im Kopf Programm Zeitmanagement für den Klinikalltag Ordnung beginnt im Kopf 16. Mai 2014 Tuttlingen 21. November 2014 Bochum Programm Es gibt Diebe, die von den Gesetzen nicht bestraft werden und doch dem Menschen

Mehr

Gesund führen in Zeiten der Überlastung

Gesund führen in Zeiten der Überlastung Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Gesund führen in Zeiten der Überlastung 2015 Tuttlingen I Berlin I Bochum Programm Als Führungskraft sind Sie häufig hohen Stressbelastungen

Mehr

Rhetorik in der Medizin Die Kunst der Kommunikation

Rhetorik in der Medizin Die Kunst der Kommunikation Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Rhetorik in der Medizin Die Kunst der Kommunikation 06. Dezember 2013 23. Mai 2014 Berlin 26. September 2014 Bochum Vorwort Liebe Kolleginnen

Mehr

Forum i.v.-therapie: Die Herausforderungen in der kathetergestützten

Forum i.v.-therapie: Die Herausforderungen in der kathetergestützten Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Forum i.v.-therapie: Die Herausforderungen in der kathetergestützten Arzneimitteltherapie im stationären und ambulanten Kontext 2014

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Vorankündigung CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie Erworbene Aortenklappenerkrankungen II Kathetergestützte Aortenklappenimplantation

Mehr

Fortbildung für Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor

Fortbildung für Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor Programm Fortbildung für Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor 2015 Berlin Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, ganz herzlich möchten wir Sie zu unserer Fortbildung für Assistenzpersonal im Herzkatherterlabor

Mehr

Management von periprothetischen Infektionen

Management von periprothetischen Infektionen Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Management von periprothetischen Infektionen 13. - 14. April 2015 12. - 13. Oktober 2015 Berlin Vorwort Infektionen in der Orthopädie

Mehr

DRG Intensivschulung für Orthopädie und Unfallchirurgie

DRG Intensivschulung für Orthopädie und Unfallchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE DRG Intensivschulung für Orthopädie und Unfallchirurgie 17. - 18. März 2016 Berlin Schirmherrschaft: Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie Psychologische Aspekte in der Herzmedizin 08. - 09. Juni 2015 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung

Mehr

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Anmeldung Programm Ich melde mich verbindlich an für den Rezertifizierungstag in : 26. März 2011 03. September 2011 03. März 2012 01. September 2012 Nachname, Vorname, Titel Abteilung, Funktion Klinik

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Grundlagen Herzchirurgie I 28. - 29. September 2015 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung

Mehr

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Programm KT FORTBILDUNGSPUNKT Beantragt CME bei der K E Landesärztekammer Zum Thema Wirbelsäulenchirurgie bieten wir aktuell noch folgende Seminare an:

Mehr

Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III

Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III Programm Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III 2014 Tuttlingen Berlin Bochum Akkreditiert nach den Richtlinien der Fachkundelehrgang I Lehrgang zum Erwerb der Tätigkeitsbezeichnung Technische/r

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Grundlagen Herzchirurgie I 14. - 15. März 2016 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung

Mehr

Wirtschaftlichkeit, Qualität & Patientensicherheit der Q-Faktor und strategische Partnerschaft zwischen Kliniken und der Industrie

Wirtschaftlichkeit, Qualität & Patientensicherheit der Q-Faktor und strategische Partnerschaft zwischen Kliniken und der Industrie Programm Wirtschaftlichkeit, Qualität & Patientensicherheit der Q-Faktor und strategische Partnerschaft zwischen Kliniken und der Industrie Chancen und Herausforderungen Mittwoch, 24. Juni 2015 Tuttlingen

Mehr

Laparoskopische Urologie

Laparoskopische Urologie Programm Laparoskopische Urologie 2007 Tuttlingen Berlin Aesculapium Tuttlingen Langenbeck-Virchow-Haus Berlin Laparoskopische Nierenchirurgie 1. Tag Optionaler Übungstag für Anfänger Instrumente- und

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Koronare Herzerkrankung I 30. - 31. Mai 2016 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung der

Mehr

Knieendoprothetik für Ärzte

Knieendoprothetik für Ärzte Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Knieendoprothetik für Ärzte 2011 Tuttlingen Berlin Vorwort Basiskurs Knieendoprothetik Basiskurs Knieendoprothetik Liebe Kolleginnen

Mehr

10. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten

10. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE 10. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten 11. - 12. November 2016 Berlin In Kooperation mit der DGP Vorwort Sehr geehrte liebe

Mehr

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen Programm OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen 04. - 05. Dezember 2014 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit Vorwort Herzlich willkommen! OP-Leitungen sind derzeit mit vielen Herausforderungen

Mehr

Herausforderungen für die nosokomiale und sektorenübergreifende Infektionsund Resistenzprävention: Voneinander lernen im D-A-CH - Trialog

Herausforderungen für die nosokomiale und sektorenübergreifende Infektionsund Resistenzprävention: Voneinander lernen im D-A-CH - Trialog Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Herausforderungen für die nosokomiale und sektorenübergreifende Infektionsund Resistenzprävention: Voneinander lernen im D-A-CH - Trialog

Mehr

Theorie und Praxis der Peripheren Regionalanästhesie

Theorie und Praxis der Peripheren Regionalanästhesie Programm Theorie und Praxis der Peripheren Regionalanästhesie Nervenstimulation mittels Strom und Ultraschall 17. bis 18. November 2014 Aesculap Akademie Maria Enzersdorf / Mödling Diese Veranstaltung

Mehr

9. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten

9. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten Programm KT FORTBILDUNGSPUNKT Beantragt CME bei der K Landesärztekammer E 9. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten 06. - 07. November 2015 Berlin In Kooperation mit der DGP Vorwort Programm Liebe

Mehr

Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III

Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III Programm Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III 2016 Tuttlingen Berlin Akkreditiert nach den Richtlinien der Informationen Unsere Fachkundelehrgänge basieren auf den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft

Mehr

Trainingskurs Kranielle Endoskopische Neurochirurgie der NCAFW

Trainingskurs Kranielle Endoskopische Neurochirurgie der NCAFW Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Trainingskurs Kranielle Endoskopische Neurochirurgie der NCAFW 30. Oktober - 01. November 2014 Berlin Neurochirurgische Akademie Für

Mehr

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Programm KT FORTBILDUNGSPUNKT Beantragt CME bei der K Landesärztekammer E Marie Abdo Am Aesculap-Platz 78532 Tuttlingen DEUTSCHLAND Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Die Aesculap Akademie

Mehr

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Programm KT FORTBILDUNGSPUNKT Beantragt CME bei der K Landesärztekammer E Marie Abdo Am Aesculap-Platz 78532 Tuttlingen DEUTSCHLAND Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Die Aesculap Akademie

Mehr

Minimal-Invasive Chirurgie

Minimal-Invasive Chirurgie Minimal-Invasive Chirurgie 26. 27. Februar 2010 bcc berliner congress center Programm Ein besonderes Dankeschön gilt unseren Hauptsponsoren. Herzlich willkommen Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Live-Chirurgie

Mehr

Flüssigkeit, Hämodynamik, Säure-Basen Haushalt

Flüssigkeit, Hämodynamik, Säure-Basen Haushalt Programm Flüssigkeit, Hämodynamik, Säure-Basen Haushalt Die täglichen Herausforderungen in der Intensivmedizin 13. November 2014 Aesculap Akademie, Maria Enzersdorf / Mödling Diese Veranstaltung wurde

Mehr

8. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten

8. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE 8. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten 07. - 08. November 2014 Berlin Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, zum 8. Forum

Mehr

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Aesculap Akademie GmbH Marie Abdo Am Aesculap-Platz 78532 Tuttlingen Deutschland Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Mehr

Akademie für chirurgische Weiterbildung und praktische Fortbildung. DGCH-BDC-Workshop: Brennpunkte aus der. Berlin, 14.

Akademie für chirurgische Weiterbildung und praktische Fortbildung. DGCH-BDC-Workshop: Brennpunkte aus der. Berlin, 14. Akademie für chirurgische Weiterbildung und praktische Fortbildung Berlin, 14. September 2016 DGCH-BDC-Workshop: Gesundheitspolitische Brennpunkte aus der Sicht der Chirurgie GruSSwort Sehr geehrte Kolleginnen

Mehr

Ernährung beim Tumorpatienten- was gibt es Neues?

Ernährung beim Tumorpatienten- was gibt es Neues? Fortbildung Ernährung beim Tumorpatienten- was gibt es Neues? 18. September 2015 Hanusch Krankenhaus, Wien Diese Fortbildung wurde von der österreichischen Ärztekammer im Rahmen des Diplomfortbildungsprogrammes

Mehr

Operative Hysteroskopie und Laparoskopie GYNMÜNSTER

Operative Hysteroskopie und Laparoskopie GYNMÜNSTER Operative Hysteroskopie und Laparoskopie GYNMÜNSTER Kursangebote 2016 Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Ausbildungskursen zur Operativen Hysteroskopie

Mehr

Fit zum Chefarzt... das neue Intensiv-Coaching-Seminar für (angehende) Chefärzte aller Fachrichtungen.

Fit zum Chefarzt... das neue Intensiv-Coaching-Seminar für (angehende) Chefärzte aller Fachrichtungen. Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Fit zum Chefarzt... das neue Intensiv-Coaching-Seminar für (angehende) Chefärzte aller Fachrichtungen. Modul 1: 11. - 13. Februar 2016

Mehr

Diagnostik, Klassifikation und Therapie von Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule

Diagnostik, Klassifikation und Therapie von Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Diagnostik, Klassifikation und Therapie von Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule für Unfallchirurgen/Orthopäden und Neurochirurgen

Mehr

Gynäkologische Endoskopie nach den Ausbildungsrichtlinien der AGE KURS PROGRAMM 2015

Gynäkologische Endoskopie nach den Ausbildungsrichtlinien der AGE KURS PROGRAMM 2015 Gynäkologische Endoskopie nach den Ausbildungsrichtlinien der AGE KURS PROGRAMM 2015 Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe Chefarzt: Prof. Dr. med. Thomas Römer Zertifizierte Ausbildungsklinik der

Mehr

Hospitation Reparation der Narbenhernie Sublay-Netzplastik Fixation mittels Fibrinkleber und Faszienverschluss in small bites Technik

Hospitation Reparation der Narbenhernie Sublay-Netzplastik Fixation mittels Fibrinkleber und Faszienverschluss in small bites Technik Hospitation Reparation der Narbenhernie Sublay-Netzplastik Fixation mittels Fibrinkleber und Faszienverschluss in small bites Technik 2016 Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg Vorwort Sehr geehrte Kolleginnen

Mehr

9. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten

9. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE 9. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten 06. - 07. November 2015 Berlin In Kooperation mit der DGP Vorwort Liebe Kolleginnen

Mehr

14. Weiterbildungskurs Gastrointestinale Chirurgie

14. Weiterbildungskurs Gastrointestinale Chirurgie Professional Education Die Reise beginnt hier. 14. Weiterbildungskurs Gastrointestinale Chirurgie 03.-05. September 2012 im European Surgical Institute in Norderstedt In Zusammenarbeit mit der und dem

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

Hernienchirurgie. Master-Class. Berlin, November Empfohlen für Fachärzte und Chefärzte. In Zusammenarbeit mit

Hernienchirurgie. Master-Class. Berlin, November Empfohlen für Fachärzte und Chefärzte. In Zusammenarbeit mit Akademie für chirurgische Weiterbildung und praktische Fortbildung Master-Class Hernienchirurgie Berlin, 24. 25. November 2016 BAsis NL Empfohlen für Fachärzte und Chefärzte In Zusammenarbeit mit Empfohlene

Mehr

WAPPA Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung

WAPPA Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung WAPPA Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung 27. Seminar 26./27.06.2009 28. Seminar 04./05.12.2009 Hotel Falderhof, Köln EINLADUNG UND PROGRAMM Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter

Mehr

CAMIC - Curriculum der Minimal Invasiven Chirurgie

CAMIC - Curriculum der Minimal Invasiven Chirurgie CAMIC - Curriculum der Minimal Invasiven Chirurgie Gegliederte Kursstruktur und deren Inhalte Expertengruppe Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. R. Bittner (Fürth) Dr. med. T. Carus (Cuxhaven) Prof. Dr. med.

Mehr

5. Frankfurter Colo Proktologie Tag

5. Frankfurter Colo Proktologie Tag Tagungsort Bildungs- und Kulturzentrum (BiKuZ) Michael-Stumpf-Straße 2 / Gebeschusstraße 6-19, 65929 Frankfurt a. M. (Kostenloses Parken in der Tiefgarage möglich) Höchst Unterliederbach Kö ste gs ni Klinikum

Mehr

rankfurter Colo Proktologie Tag

rankfurter Colo Proktologie Tag 5. F rankfurter Colo Proktologie Tag 28. 29. November 2014 Kongressprogramm Onkologische kolorektale High-end-Medizin Koloproktologie-Live-OP's Stomachirurgie Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir begrüßen

Mehr

EINLADUNG UND PROGRAMM

EINLADUNG UND PROGRAMM EINLADUNG UND PROGRAMM WAPPA Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung für Kinderärztinnen und Kinderärzte 35. Seminar 28. / 29.11.2014 Hotel Falderhof, Köln Sehr geehrte Frau Kollegin,

Mehr

Urogynäkologischer Refresherkurs. für. Ärzte und Medizinische Fachangestellte

Urogynäkologischer Refresherkurs. für. Ärzte und Medizinische Fachangestellte Urogynäkologischer Refresherkurs für Ärzte und Medizinische Fachangestellte (AGUB zertifiziert) Mittwoch, 30.09.2015 14.00 Uhr 19.30 Uhr Klinikum Bielefeld Mitte Teutoburger Str. 50, 33604 Bielefeld Erdgeschoss,

Mehr

Ich seh nix... Zertifizierte Fortbildung für Pflegekräfte 25. Juli Endourologie 2015 aus Sicht der OP-Pflege Herausforderungen für das Endoteam

Ich seh nix... Zertifizierte Fortbildung für Pflegekräfte 25. Juli Endourologie 2015 aus Sicht der OP-Pflege Herausforderungen für das Endoteam Ich seh nix... Endourologie 2015 aus Sicht der OP-Pflege Herausforderungen für das Endoteam 4 Fortbildungspunkte Registrierung Zertifizierte Fortbildung für Pflegekräfte 25. Juli 2015 am Klinikum rechts

Mehr

Sie erhalten hier das Fortbildungsangebot des ZHP e.v. in Kooperation mit der Schule für Gesundheitsberufe des HSB e.v. für das erste Halbjahr 2016.

Sie erhalten hier das Fortbildungsangebot des ZHP e.v. in Kooperation mit der Schule für Gesundheitsberufe des HSB e.v. für das erste Halbjahr 2016. Ein Seminar des ZHP e.v. - 2016-1 An die Pflegedienstleitung Hamburg, im Dezember 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Sie erhalten hier das Fortbildungsangebot des ZHP e.v. in Kooperation mit der für das

Mehr

10. Niederbayerischer Gastroenterologentag

10. Niederbayerischer Gastroenterologentag 10. Niederbayerischer Gastroenterologentag - Aktuelles aus Gastroenterologie und Hepatologie - Samstag, 16. März 2013 Klinikum Passau Hörsaal 9.00 Uhr bis 13.30 Uhr Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr.

Mehr

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung 24. September & 1. Oktober 2015 Praxisseminar Sehr geehrte Damen und Herren, anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) müssen

Mehr

12. Dortmunder Symposium

12. Dortmunder Symposium KLINIKUM WESTFALEN 12. Dortmunder Symposium Aktuelles aus Psychiatrie und Psychotherapie - Veranstaltung für Fachleute 29. Oktober 2016 von 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr Handwerkskammer Dortmund Bildungszentrum,

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Prostatakarzinom Diagnostik, Biopsie und fokale Therapie

Prostatakarzinom Diagnostik, Biopsie und fokale Therapie bender akademie Interdisziplinärer urologisch-radiologischer Workshop für Ärzte Prostatakarzinom Diagnostik, Biopsie und fokale Therapie Düsseldorf Berlin München 2015 / 2016 Einladung Prostatakarzinom

Mehr

Komplikationen und Lösungen. CMC-Punkte: Die Zertifizierung der Veranstaltung durch die Ärztekammer Nordrhein wurde beantragt.

Komplikationen und Lösungen. CMC-Punkte: Die Zertifizierung der Veranstaltung durch die Ärztekammer Nordrhein wurde beantragt. Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie Fortbildung für Ärzte Fortbildung 3. Workshop Für Fortgeschrittene Komplikationen und Lösungen CMC-Punkte: Die Zertifizierung der Veranstaltung

Mehr

Referenten/Tutoren. Dr. P. Berg Marienhospital Kevelaer. HELIOS Klinikum Emil von Behring. HELIOS Klinikum Emil von Behring

Referenten/Tutoren. Dr. P. Berg Marienhospital Kevelaer. HELIOS Klinikum Emil von Behring. HELIOS Klinikum Emil von Behring ANMELDUNG Referenten/Tutoren Dr. P. Berg Marienhospital Kevelaer Dr. K. Enke-Melzer Dr. I. Flessenkämper PD Dr. C. Hohl St. Marienkrankenhaus Siegen Dr. P. Lübke HELIOS Klinikum Leisnig EINLADUNG Endovaskuläre

Mehr

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte

Ureterorenoskopie 2015 Advanced. Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 CME. 15 Punkte Ureterorenoskopie 2015 Advanced Neue Dimensionen, alte Limitationen. Moderne Endourologie - sind Sie dabei? CME 15 Punkte beantragt Endourologisches Symposium 26. 27. November 2015 Einladung Liebe Kolleginnen

Mehr

Endoskopie und Intervention in der Kindergastroenterologie

Endoskopie und Intervention in der Kindergastroenterologie Vorprogramm 6. Essener Seminar Endoskopie und Intervention in der Kindergastroenterologie 1. bis 3. Oktober 2015 www.kinder-gastroenterologie-essen.de Liebe Kolleginnen und Kollegen, hiermit laden wir

Mehr

Einladung zur Schulungsveranstaltung Online-Marketing

Einladung zur Schulungsveranstaltung Online-Marketing Einladung zur Schulungsveranstaltung Online-Marketing Meißen, 20.09.2016 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, Online-Marketing ist in der Zeit der fortschreitenden Digitalisierung

Mehr

Spezialkurs Intensivtransport

Spezialkurs Intensivtransport Spezialkurs Intensivtransport 20-Std.-Seminar nach den Empfehlungen der DIVI UNIVERSITÄTKLINIKUM Schleswig-Holstein Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Lübeck 12. 14.06.2015 Anmeldung und Organisation

Mehr

Symposium Transsexuelle Chirurgie. Ergebnisse - Komplikationen und deren Management Oktober 2016 Rotkreuzklinikum München

Symposium Transsexuelle Chirurgie. Ergebnisse - Komplikationen und deren Management Oktober 2016 Rotkreuzklinikum München Ankündigung 2016 Symposium Transsexuelle Chirurgie Ergebnisse - Komplikationen und deren Management 21. 22. Oktober 2016 Rotkreuzklinikum München Tagungsleiter Dr. med. Jürgen Schaff, München Fortbildungspunkte

Mehr

Prim. Univ. Prof. Dr. Reinhard MITTERMAIR, FACS, FEBS

Prim. Univ. Prof. Dr. Reinhard MITTERMAIR, FACS, FEBS Prim. Univ. Prof. Dr. Reinhard MITTERMAIR, FACS, FEBS Vorstand der Abteilung Allgemein und Viszeral-Chirurgie KLINIKUM KLAGENFURT am WÖRTHERSEE Feschnigstraße 11 A - 9020 Klagenfurt am Wörthersee T: +43

Mehr

KLINIK FÜR ALLGEMEIN-, VISZERAL- UND THORAXCHIRURGIE. Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie Information für Ärzte und Patienten

KLINIK FÜR ALLGEMEIN-, VISZERAL- UND THORAXCHIRURGIE. Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie Information für Ärzte und Patienten KLINIK FÜR ALLGEMEIN-, VISZERAL- UND THORAXCHIRURGIE Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie Information für Ärzte und Patienten Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Patientinnen

Mehr

Refresher-Kurs für im Rettungsdienst tätige Ärztinnen und Ärzte

Refresher-Kurs für im Rettungsdienst tätige Ärztinnen und Ärzte Refresher-Kurs für im Rettungsdienst tätige Ärztinnen und Ärzte Einsatztraining für spezielle Notfallsituationen XVI CPR: Leitlinien 2015 / Simulationstraining Sekundärtransport Palliativpatienten, Patientenverfügung

Mehr

36. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 02. 04.03.2016, Gießen

36. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 02. 04.03.2016, Gießen Programm 36. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 02. 04.03.2016, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Degenerative Erkrankungen der Halswirbelsäule/entzündliche

Degenerative Erkrankungen der Halswirbelsäule/entzündliche Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Degenerative Erkrankungen der Halswirbelsäule/entzündliche Erkrankungen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule für Unfallchirurgen/Orthopäden

Mehr

UKD Universitätsklinikum

UKD Universitätsklinikum UKD Universitätsklinikum Düsseldorf Einladung zu den AGUB-Kursen an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Düsseldorf Grundkurs 14./15. März 2016 Aufbaukurs 07./08.November 2016 Durchgeführt unter

Mehr

Schizophrenie-Versorgung: Alte Wege Neue Wege

Schizophrenie-Versorgung: Alte Wege Neue Wege Prävention Psychiatrie Psychotherapie Psychosomatische Medizin Rehabilitation im LWL-PsychiatrieVerbund Westfalen LWL-Klinik für Forensische Psychiatrie Dortmund Wilfried-Rasch-Klinik Fachvortrag Schizophrenie-Versorgung:

Mehr

Ernährungskonzept Ernährungssymposium Ethik in der klinischen Ernährung Donnerstag, 15. Mai 2014, 13.30 Uhr Hörsaal WEST U UniversitätsSpital Zürich

Ernährungskonzept Ernährungssymposium Ethik in der klinischen Ernährung Donnerstag, 15. Mai 2014, 13.30 Uhr Hörsaal WEST U UniversitätsSpital Zürich Ernährungskonzept Ernährungssymposium Ethik in der klinischen Ernährung Donnerstag, 15. Mai 2014, 13.30 Uhr Hörsaal WEST U Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Ernährungsprobleme

Mehr

Instruktorentag. Einladung. zum. am 20. September 2014 im Kurszentrum Aachen. Gastgeber: 1.200 Jahre. Schule Aachen. GRC-Instruktorentag.

Instruktorentag. Einladung. zum. am 20. September 2014 im Kurszentrum Aachen. Gastgeber: 1.200 Jahre. Schule Aachen. GRC-Instruktorentag. Einladung zum Instruktorentag am 20. September 2014 im Kurszentrum Aachen Gastgeber: Schule Aachen 1.200 Jahre 1 von 5 GRC-Instruktorentag www.grc-org.de Einladung Liebe Instruktorinnen und Instruktoren

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung.

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung. Mini-PNL Step-by-Step Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung CME 14 Punkte beantragt Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen, nicht alle Steine

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 08.04.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 08.04.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 08.04.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Personalcontrolling

Mehr

2. Internationales Dresdner Ultraschall Symposium

2. Internationales Dresdner Ultraschall Symposium Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden 2. Internationales Dresdner Ultraschall Symposium mit Refresherkurs: Management von Hochrisikoschwangerschaften und NT Kurs und aktuelle Tendenzen des 11+0-13+6

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 18.09.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 18.09.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 18.09.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Up to

Mehr

3. Grund- und Aufbaukurs Sonographie der Säuglingshüfte nach Graf

3. Grund- und Aufbaukurs Sonographie der Säuglingshüfte nach Graf Augsburg 30. März bis 2. April 2017 3. Grund- und Aufbaukurs Sonographie der Säuglingshüfte nach Graf mit Univ. Prof. Dr. med. Reinhard Graf Wissenschaftliche Leitung: Dr. med. Andreas Forth Dr. med. Tamara

Mehr

Fortbildungsprogramm für Pflegekräfte und alle interessierten Mitarbeiter

Fortbildungsprogramm für Pflegekräfte und alle interessierten Mitarbeiter Fortbildungsprogramm 2016 für Pflegekräfte und alle interessierten Mitarbeiter 2 Hufeland Klinikum Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht der Mensch, keine Technik kann das ersetzen, was sie können, für viele

Mehr

17. Bad Hersfelder Hüftsymposium... von anderen lernen!

17. Bad Hersfelder Hüftsymposium... von anderen lernen! Fortbildung Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie des Klinikums Bad Hersfeld lädt ein zum: 17. Bad Hersfelder Hüftsymposium... von anderen lernen! 25. und 26. Juni 2015 Sehr verehrte Damen, sehr

Mehr

TR08 Moderatorenworkshop

TR08 Moderatorenworkshop TR08 Moderatorenworkshop TR08 Moderatorenworkshop Aufgaben des FMEA-Moderators Kommunikationsmodelle Vorgehensweise Visualisierung Durch eine optimale Moderation während der Teamarbeit lässt sich der Aufwand

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow. 6. Live-OP-Symposium Mammakarzinom

HELIOS Klinikum Berlin-Buch HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow. 6. Live-OP-Symposium Mammakarzinom Live-Übertragung aus 4 OP-Sälen 18. März 2016 HELIOS Klinikum Emil von Behring HELIOS Klinikum Bad Saarow 6. Live-OP-Symposium Mammakarzinom 18. März 2016 Hotel Maritim proarte Friedrichstraße 151 10117

Mehr

Anmeldung Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK

Anmeldung Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Anmeldung Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Einzelteilnehmer Ja, ich melde mich verbindlich zur Teilnahme an dem Seminar Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK an. Geben Sie bitte hier Ihren

Mehr

Anmeldung zum Seminar Bitte nur schriftlich mit dieser Antwortkarte, per Fax oder E-Mail an:

Anmeldung zum Seminar Bitte nur schriftlich mit dieser Antwortkarte, per Fax oder E-Mail an: Anmeldung zum Seminar Bitte nur schriftlich mit dieser Antwortkarte, per Fax oder E-Mail an: Consulting Healthcare Hollmer Auenstraße 20c, 82515 Wolfratshausen Tel.: 015 22 / 4 49 00 07 Fax: 0 8171 / 931070

Mehr

31. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

31. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 31. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 25. 27.09.2013, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Klinikum St. Georg ggmbh

Klinikum St. Georg ggmbh Klinikum St. Georg ggmbh Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig Chefarzt Prof. Dr. med. Peter Lamesch 6. Leipziger OP- Kurs Endokrine Chirurgie 9. und 10. Dezember 2010 in Zusammenarbeit

Mehr

LEBENSLAUF. von Prof. Dr. med. Stefan Rolf Benz. 29.März 1964 in Nagold, Baden-Württemberg

LEBENSLAUF. von Prof. Dr. med. Stefan Rolf Benz. 29.März 1964 in Nagold, Baden-Württemberg LEBENSLAUF von Prof. Dr. med. Stefan Rolf Benz PERSÖNLICHE DATEN Geburtsdatum Adresse Familienstand 29.März 1964 in Nagold, Baden-Württemberg Kreuzertalweg 21, 72202 Nagold verheiratet, vier Kinder SCHULE

Mehr

3. Zirkeltraining periprothetische Hüftfraktur an anatomischen Präparaten

3. Zirkeltraining periprothetische Hüftfraktur an anatomischen Präparaten Programm 3. Zirkeltraining periprothetische Hüftfraktur an anatomischen Präparaten 27. 28. Februar 2014 Münster, Deutschland 2 3. Zirkeltraining, Münster, 2014 Willkommen in Münster Liebe Kolleginnen und

Mehr

Basischirurgie Common Trunk. Tuttlingen, 03. 06. Juni 2013. Empfohlen für Berufseinsteiger

Basischirurgie Common Trunk. Tuttlingen, 03. 06. Juni 2013. Empfohlen für Berufseinsteiger Akademie für chirurgische Weiterbildung und praktische Fortbildung Basischirurgie Common Trunk Tuttlingen, 03. 06. Juni 2013 BAsis Empfohlen für Berufseinsteiger Montag, 03. Juni 2013 Dienstag, 04. Juni

Mehr

Bochumer Aufruf Bundesweites Mediations-Netzwerk Einwanderung und Integration

Bochumer Aufruf Bundesweites Mediations-Netzwerk Einwanderung und Integration RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Bochumer Aufruf Bundesweites Mediations-Netzwerk Einwanderung und Integration Akademie der Ruhr-Universität Bochum Forschungsgruppe Konfliktmanagement Freitag, den 11.12.2015 Mercure

Mehr

Weiterbildung im Common Trunk am Sana Klinikum Hameln- Pyrmont gemeinsam mit

Weiterbildung im Common Trunk am Sana Klinikum Hameln- Pyrmont gemeinsam mit Weiterbildung im Common Trunk am Sana Klinikum Hameln- Pyrmont gemeinsam mit der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und der Klinik für Plastische-

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

Gesundheit für Jedermann!

Gesundheit für Jedermann! Zollernalb Klinikum ggmbh Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen Gesundheit für Jedermann! Medizinische Vorträge am Zollernalb Klinikum 1. Halbjahr www.zollernalb-klinikum.de Josef Weiss

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 01.12.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 01.12.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 01.12.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Erfolgreiche

Mehr

Viszeralchirurgie 2007

Viszeralchirurgie 2007 Viszeralchirurgie 2007 PROGRAMM 1. Gemeinsame Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaften der Deutschen Gesellschaft für Viszeralchirurgie parallel zur 62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Verdauungsund

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

VORLÄUFIGES PREMIUM-PROGRAMM

VORLÄUFIGES PREMIUM-PROGRAMM 9. Wissenschaftliche Akademie Portugal 12. 19.06.2016 VORLÄUFIGES PREMIUM-PROGRAMM Vorträge und arthroskopische Workshops speziell für Assistenzärzte ORMEDICUM 2016 VORWORT Vorwort Liebe Kolleginnen und

Mehr