SONDERAUSGABE. Das bergische HandWERK. Magazin der Kreishandwerkerschaft Remscheid. Soziale Patenschaft des Remscheider Handwerks

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SONDERAUSGABE. Das bergische HandWERK. Magazin der Kreishandwerkerschaft Remscheid. Soziale Patenschaft des Remscheider Handwerks"

Transkript

1 SONDERAUSGABE Das bergische HandWERK Magazin der Kreishandwerkerschaft Remscheid Soziale Patenschaft des Remscheider Handwerks

2 Die Mitglieder der Vollversammlung der Kreishandwerkerschaft (Obermeisterinnen und Obermeister) präsentierten sich vor dem TAG DES HANDWERKS nicht nur als Einheit, sondern stellten der Öffentlichkeit das Projekt SOZIALE PATENSCHAFT vor. An dem Pressegespräch haben selbstverständlich auch Frau Karin Lenhard-Moyzyczyk und Lebenshilfe-Geschäftsführer Klaus Schneider teilgenommen. Volker Pleiß vertrat die Stadtsparkasse Remscheid, die dem Projekt 200 Sparschweine mit jeweils 10 Euro Startkapital zur Verfügung gestellt hatte. Dieses Geld wurde unverzüglich dem Spendenkonto zugeführt.

3 Editorial Sehr geehrte Handwerkskolleginnen und Handwerkskollegen, sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Freunde und Förderer des Remscheider Handwerks, das gesamte Remscheider Handwerk - Kreishandwerkerschaft und Innungen - hat mit dem ersten bundesweiten TAG DES HAND- WERKS am 3. September 2011 die SOZIALE PATENSCHAFT über die drei Kindereinrichtungen der Lebenshilfe Remscheid übernommen. Integrative Kindertagesstätte Hagedornweg Integrative Kindertagesstätte Fuchsweg Frühförder- und Beratungsstelle der Lebenshilfe Es erfüllt uns mit Stolz, dass das Remscheider Handwerk dieses wundervolle und in dieser Art in Nordrhein-Westfalen einmalige Projekt begonnen hat und in den nächsten Jahren fortsetzen wird. Am Samstag, 3. September 2011 haben wir mit einer großen Delegation des Handwerks die drei Kindereinrichtungen besucht und durch die Übergabe der Patenschaftsurkunden die Patenschaft begründet. Diese Sonderausgabe der Zeitschrift DAS BERGISCHE HANDWERK dokumentiert in Wort und Bild diese Rundreise und wir sind sicher, dass niemand der dabei war, diesen Tag jemals vergessen wird. Wir haben einen Tag voll Freude, Herzlichkeit und Dankbarkeit erlebt und konnten uns persönlich überzeugen, welch großartige Arbeit in den drei Kindereinrichtungen der Lebenshilfe Remscheid geleistet wird. Es ist toll anzusehen, wie unbefangen nichtbehinderte Kinder und behinderte Kinder miteinander umgehen - es ist zu wünschen, dass wir dies auch irgendwann einmal in unserer gesamten Gesellschaft schaffen - einen Umgang miteinander, ohne Vorurteile und mit Respekt voreinander. Unser Dank geht an alle Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, die dieses Projekt materiell und immateriell unterstützen und selbstverständlich auch an alle Projektpartner. Stellvertretend danke ich der Stadtsparkasse Remscheid für die großzügige finanzielle Unterstützung. Gestatten Sie uns ein Zitat zur Lehrabschlussfeier: Das Meistern von Alltagssituationen macht uns zu Handwerkern des Lebens, aber erst wenn wir auch schwierige Aufgaben bewältigen, haben wir die Meisterprüfung bestanden. Wer das gesagt hat, ist unbekannt. Aber es richtiger denn je. Lesen Sie alles über dieses Projekt unter Impressum: Magazin der Kreishandwerkerschaft Remscheid Verantwortlich für den Inhalt: Geschäftsführer Fred Schulz Herausgeber: Kreishandwerkerschaft Remscheid, Remscheid, Hindenburgstr. 60, Tel.: RS , Fax: RS Redaktion: Fred Schulz Fotos: Anja Wessel Design und Umsetzung: Schulz, Wessel & Partner GbR, Hindenburgstr. 60, Remscheid, Druck: BFC - Gesellschaft für Digitaldruck und Mediengestaltung mbh Armin Hoppmann Kreishandwerksmeister Fred Schulz Geschäftsführer 3 I Das bergische HandWERK SONDERAUSGABE

4 Aktuelles Soziale Patenschaft der Kreishandwerkerschaft Die Rundreise zu den P Übergabe der Patensch Große Freude herrschte bei der Übergabe der Patenschaftsurkunde und dem ersten Spendenscheck in der integrativen Kindertagesstätte Hagedornweg Kreishandwerksmeister Armin Hoppmann (l.) und Geschäftsführer Fred Schulz (r.) übergeben die Urkunde und den Scheck an die Vorsitzende der Lebenshilfe Karin Lenhard und die Kindergartenleiterin Monika Litz 4 I Das bergische HandWERK SONDERAUSGABE

5 Soziale Patenschaft der Kreishandwerkerschaft Aktuelles ateneinrichtungen und aftsurkunden Am TAG DES HANDWERKS wurde eine Rundreise zu den Pateneinrichtungen durchgeführt, um die Patenschaften zu begründen. Die Delegation des Handwerks, zusammen mit den Vorstandsmitgliedern der Lebenshilfe und zahlreichen Ehrengästen, erlebten einen unvergesslichen Tag. Der Bus für die Rundreise wurde von den Stadtwerken kostenlos zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank. Auch die Frühförderstelle der Lebenshilfe freute sich sehr über die Patenschaft der Kreishandwerkerschaft und der Innungen 5 I Das bergische HandWERK SONDERAUSGABE

6 Aktuelles Soziale Patenschaft der Kreishandwerkerschaft Der Empfang von Oberbürgermeisterin Beate Wilding (1. Reihe, 4 v.r.) war der erste Höhepunkt an einem Tag, den keiner der Teilnehmerinnen und Teilnehmer jemals vergessen wird Wer will fleißige Handwerker sehen... Mit dem Handwerkerlied zeigten die Kinder in der Kindertagesstätte Fuchsweg, dass auch sie sich auf den bundesweiten Tag des Handwerks vorbereitet hatten. 6 I Das bergische HandWERK SONDERAUSGABE

7 Soziale Patenschaft der Kreishandwerkerschaft Aktuelles Die Blauen brachten viel Freude und Spaß mit in die drei Einrichtungen der Lebenshilfe und natürlich kleine Geschenke (Pixie-Bücher über das Handwerk) Musikalisch und künstlerisch wurde der Tag von Donatus Weinert (Donatus Musik & Magie) begleitet 7 I Das bergische HandWERK SONDERAUSGABE

8 Aktuelles Soziale Patenschaft der Kreishandwerkerschaft Eine besondere Überraschung hatte die Tischler-Innung im Gepäck: Beide Kindertagesstätten bekamen eine Torwand, natürlich mit dem dazugehörigen Ball In der Frühförder- und Beratungsstelle wurden die Handwerker und Gäste mit einem Power- Point-Vortrag der besonderen Art überrascht 8 I Das bergische HandWERK SONDERAUSGABE

Die Jahresbesten. Das bergische HandWERK. Magazin der Kreishandwerkerschaft Remscheid Mit Sonderteil Soziale Patenschaft des Remscheider Handwerks

Die Jahresbesten. Das bergische HandWERK. Magazin der Kreishandwerkerschaft Remscheid Mit Sonderteil Soziale Patenschaft des Remscheider Handwerks ISSN 0343/1711 I Jahrgang 64 I 04 2011 Das bergische HandWERK Magazin der Kreishandwerkerschaft Remscheid Mit Sonderteil Soziale Patenschaft des Remscheider Handwerks Lehrabschlussfeier 2011 Die Jahresbesten

Mehr

Kreishandwerkerschaft Remscheid

Kreishandwerkerschaft Remscheid Kreishandwerkerschaft Remscheid Da, wo das soziale Engagement eines Einzelnen aufhört, beginnt das Engagement des Remscheider Handwerks! Das Remscheider Handwerk setzt ab 3. September 2011 ein kraftvolles

Mehr

Kreishandwerkerschaft Remscheid

Kreishandwerkerschaft Remscheid Kreishandwerkerschaft Remscheid Aktions- und Informationsveranstaltung DAS HANDWERK - IMMER EIN STARKES STÜCK ZUKUNFT 18. April 2013 bis 27. April 2013 Der Einzugsbereich der Kreishandwerkerschaft entspricht

Mehr

Das bergische HandWERK

Das bergische HandWERK ISSN 0343/1711 I Jahrgang 63 I 02 2010 Das bergische HandWERK Magazin der Kreishandwerkerschaft Remscheid Die Allee-Center-Aktion - Ein voller Erfolg Gib Schwarzarbeit keine Chance Jugend in Ausbildung

Mehr

Das bergische HandWERK

Das bergische HandWERK ISSN 0343/1711 I Jahrgang 65 I 04 2012 Das bergische HandWERK Magazin der Kreishandwerkerschaft Remscheid Lehrabschlussfeier 2012 Tag des Handwerks 2012 Inhaltsverzeichnis Was auch immer in einem Handwerksbetrieb

Mehr

KREISHANDWERKERSCHAFT REMSCHEID - Körperschaft des öffentlichen Rechts - PRESSEINFORMATION

KREISHANDWERKERSCHAFT REMSCHEID - Körperschaft des öffentlichen Rechts - PRESSEINFORMATION Da, wo das soziale Engagement eines Einzelnen aufhört, beginnt das Engagement des Remscheider Handwerks! PRESSEINFORMATION Das Remscheider Handwerk (Kreishandwerkerschaft und Innungen) übernimmt ab dem

Mehr

Das bergische HandWERK

Das bergische HandWERK ISSN 0343/1711 I Jahrgang 63 I 03 2010 Das bergische HandWERK Magazin der Kreishandwerkerschaft Remscheid Obermeistertagung der Kreishandwerkerschaft Remscheid Neue Obermeister in der Gebäudereiniger-Innung

Mehr

Grußworte. Wohnen. Chronik. Kindertagesstätten und Frühförderung. Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind Ortsvereinigung Remscheid 10

Grußworte. Wohnen. Chronik. Kindertagesstätten und Frühförderung. Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind Ortsvereinigung Remscheid 10 Grußworte Wohnen Karin Lenhard-Moyzyczyk...5 Oberbürgermeisterin Beate Wilding...7 Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales, Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen...8 Gemeinsam Wege

Mehr

Begrüßung der Gäste Eröffnung der Veranstaltung Liebe Möglichkeitsdenkerinnen und Möglichkeitsdenker. Sehr geehrte Damen und Herren.

Begrüßung der Gäste Eröffnung der Veranstaltung Liebe Möglichkeitsdenkerinnen und Möglichkeitsdenker. Sehr geehrte Damen und Herren. Begrüßung der Gäste Eröffnung der Veranstaltung Liebe Möglichkeitsdenkerinnen und Möglichkeitsdenker. Sehr geehrte Damen und Herren. Mein Name ist Erika Schmidt. Ich bin die gewählte Vorsitzende der Lebenshilfe

Mehr

Stadt-Kinderprinzenpaar 2016/17 Groß-Oberhausener-Karneval. Maximilian II. & Lia I.

Stadt-Kinderprinzenpaar 2016/17 Groß-Oberhausener-Karneval. Maximilian II. & Lia I. Stadt-Kinderprinzenpaar 2016/17 Groß-Oberhausener-Karneval Maximilian II. & Lia I. Liebe Karnevalistinnen und Karnevalisten, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, am 8. März 2016 fing alles an. Da

Mehr

Weltalzheimertag Blaue Stunde

Weltalzheimertag Blaue Stunde 21. 9. 2016 Weltalzheimertag Blaue Stunde Viele Wochen waren Maria Ebser und ihre Töchter Astrid und Cathérine sowie viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Hauses und ehrenamtliche Helfer mit den Vorbereitungen

Mehr

Das bergische HandWERK

Das bergische HandWERK ISSN 0343/1711 I Jahrgang 67 I 05 2014 Das bergische HandWERK Magazin der Kreishandwerkerschaft Remscheid Remscheider Löwenparade am 30. August Lehrabschlussfeier 2014 Was auch immer in einem Handwerksbetrieb

Mehr

Christian Sprenger folgt Peter Burmann als neuer Kreishandwerksmeister

Christian Sprenger folgt Peter Burmann als neuer Kreishandwerksmeister Dortmund, den 7.11.2014 Pressemitteilung Christian Sprenger folgt Peter Burmann als neuer Kreishandwerksmeister Mit einem Festakt in der Zeche Hansemann in Dortmund-Mengede hat die Kreishandwerkerschaft

Mehr

20 Jahre Kita Nepomuk wurde mit vielen Gästen gefeiert

20 Jahre Kita Nepomuk wurde mit vielen Gästen gefeiert 20 Jahre Kita Nepomuk wurde mit vielen Gästen gefeiert 10. Mai 2014 www.neumuenster-direkt.de Von Detlef Rösenberg Auf den Anfang kommt es an, so das Motto der Kita Neumünster. Mit vielen Gästen konnte

Mehr

Förderkreis für psychosoziale Betreuung und Selbsthilfeinitiativen e. V.

Förderkreis für psychosoziale Betreuung und Selbsthilfeinitiativen e. V. 15. WP - Stand: 08.06.2017 Förderkreis für psychosoziale Betreuung und Selbsthilfeinitiativen e. V. Vorsitzender Bobring, Karl-Heinz (0 21 92) 8 27 04 Waag 7 42499 Hückeswagen kbobring@t-online.de (p)

Mehr

Presseinformation. 09. März 2016

Presseinformation. 09. März 2016 Presseinformation 09. März 2016 Sehr gute Leistungen bewiesen die ausgezeichneten Handwerkerinnen und Handwerker die aus Reken: Dorina Wameling (5.v.l.), Sebastian Schoppen (4.v.r.) und Marc Mildeweith

Mehr

Einladung zur Werkstatt-Konferenz 2017 Mehr Teilhabe an Arbeit Neue Chancen für Menschen mit Behinderungen

Einladung zur Werkstatt-Konferenz 2017 Mehr Teilhabe an Arbeit Neue Chancen für Menschen mit Behinderungen Einladung Einladung zur Werkstatt-Konferenz 2017 Mehr Teilhabe an Arbeit Neue Chancen für Menschen mit Behinderungen Sehr geehrte Damen und Herren, seit April gibt es ein neues Bundes-Teilhabe-Gesetz.

Mehr

Achtung: Das Dienstags- und Donnerstagsschiessen wird ab sofort nicht mehr im Terminkalender angezeigt.

Achtung: Das Dienstags- und Donnerstagsschiessen wird ab sofort nicht mehr im Terminkalender angezeigt. Achtung: Das Dienstags- und Donnerstagsschiessen wird ab sofort nicht mehr im Terminkalender angezeigt. Redaktion: Druck/Fotos: Herbert Hau, Andreas Jaroniak Andreas Jaroniak, Stefan Hau Verteiler: Helmut

Mehr

150 JAHRE KREIS STORMARN: EIN ZU NASSE GEBURTSTAGSFEIER

150 JAHRE KREIS STORMARN: EIN ZU NASSE GEBURTSTAGSFEIER 150 JAHRE KREIS STORMARN: EIN ZU NASSE GEBURTSTAGSFEIER Bad Oldesloe (ve). Das ist gemein: Da haben Kreisverwaltung und Ehrenamtler monatelang ein großes Geburtstagsfest vorbereitet und dann fällt alles

Mehr

Hilfe für Kinder, die doppelt ankommt

Hilfe für Kinder, die doppelt ankommt Presseinformation, November 2017 Zur Halbzeit schon 6.000 Euro: Bethe-Stiftung verdoppelt Spenden an Kölner Kreidekreis Hilfe für Kinder, die doppelt ankommt Der Kölner Kreidekreis e. V. vermittelt Kindern

Mehr

Kreishandwerkerschaft Remscheid Körperschaft des öffentlichen Rechts

Kreishandwerkerschaft Remscheid Körperschaft des öffentlichen Rechts RAHMENTERMINPLAN 2017 1 Kreishandwerkerschaft Remscheid und angeschlossene Innungen (einschließlich Sonderveranstaltungen, Ferientermine, Feiertage) Januar 2017 Montag, 16. Januar 2016, 18.00 Uhr Kreislehrlingswartetagung

Mehr

Lager in München. Samstag, 4.Mai 2013

Lager in München. Samstag, 4.Mai 2013 Lager in München Samstag, 4.Mai 2013 Nach 5 stündiger Zugreise kamen wir um 17.30 Uhr müde, jedoch zufrieden in München an. Wir gingen alle gemeinsam zur Wohnung Mittendrin wo Betreuerin Kim, die mit dem

Mehr

14 neue Maler- und Lackierer/innen freigesprochen

14 neue Maler- und Lackierer/innen freigesprochen Erfolgreich sein im Handwerk: 14 neue Maler- und Lackierer/innen freigesprochen Die Absolventen und Absolventinnen des Ausbildungsberufes zum/zur Maler- und Lackierer/in mit Mitgliedern des Innungsvorstand

Mehr

BESUCH UNSERER PARTNERSCHULE AUS HANGZHOU 2014

BESUCH UNSERER PARTNERSCHULE AUS HANGZHOU 2014 BESUCH UNSERER PARTNERSCHULE AUS HANGZHOU 2014 27. April bis 2. Mai http://chinadiscoversaxony.wordpress.com/ 27. April wir empfangen unsere Gäste in Berlin am Flughafen, pünktlich landet der Flieger 21:15

Mehr

30-jähriges Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Gréoux-les-Bains, Esparron de Verdon & Bad Krozingen gefeiert

30-jähriges Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Gréoux-les-Bains, Esparron de Verdon & Bad Krozingen gefeiert PRESSEMITTEILUNG 30-jähriges Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Gréoux-les-Bains, Esparron de Verdon & Bad 165 Personen nahmen an der Besuchsfahrt nach Gréoux-les-Bains teil Bad Krozingen, 30. Juni

Mehr

Impressum BLUMENHAUS WEIN life erscheint viermal jährlich kostenlos Bezug durch Eintrag in den Newsletter auf Herausgeber Blume

Impressum BLUMENHAUS WEIN life erscheint viermal jährlich kostenlos Bezug durch Eintrag in den Newsletter auf  Herausgeber Blume BLUMENHAUS WEIN life WEIN BLUMENHAUS 2/2008 sommer Impressum BLUMENHAUS WEIN life erscheint viermal jährlich kostenlos Bezug durch Eintrag in den Newsletter auf www.blumenhaus-wein.de Herausgeber Blumenhaus

Mehr

DES GEWANDHAUSES ZU LEIPZIG

DES GEWANDHAUSES ZU LEIPZIG MIT IHNEN ALLE REGISTER ZIEHEN FÜR DIE KLEINE SAALORGEL DES GEWANDHAUSES ZU LEIPZIG SEIT MEHR ALS ZWANZIG JAHREN hilft die Gesellschaft der Freunde des Gewandhauses zu Leipzig dem Gewandhaus und dem Gewandhausorchester

Mehr

Zeit fürs Leben. Extrabeilage Mitarbeiterstimmen. Schlüter Aktuell. Ihre Hauszeitung vom Pflegezentrum Schlüter

Zeit fürs Leben. Extrabeilage Mitarbeiterstimmen. Schlüter Aktuell. Ihre Hauszeitung vom Pflegezentrum Schlüter Sonderausgabe: Nachlese 50 Jahre Haus Schlüter Schlüter Aktuell Zeit fürs Leben Ihre Hauszeitung vom Pflegezentrum Schlüter Extrabeilage Mitarbeiterstimmen Impressionen der Jubiläumsfeier Gewinnen Sie

Mehr

Bildungsprogramm EAB Gronau - Bernhard Vorrink Gildehauser Str Gronau /

Bildungsprogramm EAB Gronau - Bernhard Vorrink Gildehauser Str Gronau / Herausgeber Evangelische Arbeitnehmerbewegung Landesverband Nordrhein-Westfalen e.v. Rudi Krause - Wilhelm-Nieswand-Alle 133-45326 Essen 0201 / 81 41 840 - eab-nrw@eab-nrw.de - www.eab-nrw.de Bildungsprogramm

Mehr

Begrüßungsworte Ausstellungseröffnung Auf der Schwelle Leben im Frauenhaus 3. November 2015, 14 Uhr, Bürgerhalle des Landtags

Begrüßungsworte Ausstellungseröffnung Auf der Schwelle Leben im Frauenhaus 3. November 2015, 14 Uhr, Bürgerhalle des Landtags Begrüßungsworte Ausstellungseröffnung Auf der Schwelle Leben im Frauenhaus 3. November 2015, 14 Uhr, Bürgerhalle des Landtags Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, verehrte

Mehr

Vorstellung neuer 2. AWI-Vorstand

Vorstellung neuer 2. AWI-Vorstand AIDS-Waisen International e.v. Uhlandstraße 53 D-72119 Ammerbuch Ammerbuch, 9. Oktober 2016 Vorstellung neuer 2. AWI-Vorstand Sehr geehrte Damen und Herren, liebe AWI-Mitglieder, an unserer Mitgliederversammlung

Mehr

Pressemitteilung Nr.:

Pressemitteilung Nr.: DER MAGISTRAT Pressemitteilung Nr.: Datum: 24. Februar 2015 Berufsinformation aus erster Hand auf der Oberursel Ausbildungstour am 6. März Zum dritten Mal bietet die Oberursel Ausbildungstour die Gelegenheit,

Mehr

"Bunte Momente" - der Dachverbands-Aktionstag am 5. Mai 2013

Bunte Momente - der Dachverbands-Aktionstag am 5. Mai 2013 Ausgabe Februar 2013 Themen: Editorial Netzwerk der Klinikclowns wächst "Bunte Momente" - der Dachverbands-Aktionstag am 5. Mai 2013 HaHaHa-Akademie Danke! RE/MAX schenkt kranken Kindern ein Lachen Förderprojekte

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Fachtagung Kita-Verpflegung mit Urkundenverleihung zum Coachingprojekt 2011/2012: Gesundheitsförderliche

Mehr

Vorwort Newsletter Weihnachten

Vorwort Newsletter Weihnachten Vorwort Newsletter Weihnachten Liebe Grimmelsschülerinnen und schüler, liebe Lehrer, liebe Eltern, die Zeit vergeht wie im Fluge. Kaum blinzelt man mit dem Auge werden die Tage kürzer, die Abende länger.

Mehr

Katerfrühstück Wirtschaft und Verkehr - schaltet Köln einen Gang hoch? Traditionelles Katerfrühstück am 1. März 2017 in Köln

Katerfrühstück Wirtschaft und Verkehr - schaltet Köln einen Gang hoch? Traditionelles Katerfrühstück am 1. März 2017 in Köln Wirtschaft und Verkehr - schaltet Köln einen Gang hoch? Traditionelles Katerfrühstück am 1. März 2017 in Köln v. l. n. r.: Wolfgang Reß (Geschäftsführer ARBEITGEBER KÖLN e. V.), Stefan Sommer (Kölnische

Mehr

Stadtteilfreundschaft zwischen der Bergstadt Thum und dem Stadtteil Erkelenz-Lövenich

Stadtteilfreundschaft zwischen der Bergstadt Thum und dem Stadtteil Erkelenz-Lövenich Stadtteilfreundschaft zwischen der Bergstadt Thum und dem Stadtteil Erkelenz-Lövenich Altes Rathaus Erkelenz Stadtwappen von Erkelenz-Lövenich Seit 1991 unterhält der CDU-Ortsverband Lövenich-Katzem-Kleinbouslar

Mehr

18. Ausgabe Killwanger Neujahrsblatt. Herausgeber: Vereins- und Kulturkommission Killwangen. unserem Dorf nämlich unser Dorffest «777 Jahre Killwangen

18. Ausgabe Killwanger Neujahrsblatt. Herausgeber: Vereins- und Kulturkommission Killwangen. unserem Dorf nämlich unser Dorffest «777 Jahre Killwangen 2012 18. Ausgabe Killwanger Neujahrsblatt Tempi passati Schon wieder ist ein Jahr vorbei und wir stehen am Anfang eines neuen Jahres. Wie Wilhelm Busch bereits treffend bemerkte: «Eins, zwei, drei im Sauseschritt;

Mehr

Mobile Projekt-Dokumentation von

Mobile Projekt-Dokumentation von Baustelle 4.0 - Der Digitale Wandel im Bauhandwerk Mobile Projekt-Dokumentation von 20.03.2017 69. Int. Handwerksmesse, München 1 Ihr Referent Jürgen Bruns Geschäftsführer der Firmen Bruns Bau GmbH & 123erfasst.de

Mehr

DA GEH ICH HIN. Karneval feiern wie jedes Jahr Miteinander Wunderbar :11 Uhr Kulturhalle Ochtendung

DA GEH ICH HIN. Karneval feiern wie jedes Jahr Miteinander Wunderbar :11 Uhr Kulturhalle Ochtendung Miteinander Sachausschuss der Pfarreiengemeinschaft Karneval feiern wie jedes Jahr Miteinander Wunderbar 10.06.2016 27.1.2017 5.2.2017 13:11 Uhr Kulturhalle Ochtendung DA GEH ICH HIN Sternsingeraktion

Mehr

Neue Sanitäranlage für den Hort und eine Kinderküche

Neue Sanitäranlage für den Hort und eine Kinderküche 12. Ausgabe Jahrgang 2015 Kostenlos zum Mitnehmen Zeitschrift für Eltern, ErzieherInnen und Kinder der Kita Kinderland Neue Sanitäranlage für den Hort und eine Kinderküche Nach mehrmonatigem Bau ist unser

Mehr

Beschluss für ein neues Teilhaberecht Einfache Sprache, Großdruck

Beschluss für ein neues Teilhaberecht Einfache Sprache, Großdruck SELBSTBESTIMMT LEBEN NORDRHEIN- WESTFALEN Beschluss für ein neues Teilhaberecht Einfache Sprache, Großdruck Am 7. Mai 2015 führten die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben NRW und das Kompetenzzentrum

Mehr

ich freue mich, sie alle heute beim 6. Frühjahrsempfang der Remscheider SPD begrüßen zu können. Besonders freue ich mich, unseren Ehrengast,

ich freue mich, sie alle heute beim 6. Frühjahrsempfang der Remscheider SPD begrüßen zu können. Besonders freue ich mich, unseren Ehrengast, Begrüßungsrede Frühjahrsempfang SPD Remscheid Sonntag, 29 April 2007, Es gilt das gesprochene Wort! Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Genossinnen und Genossen, ich freue mich, sie alle heute beim 6.

Mehr

Gästebuch. Eintrag vom um 20:21:47

Gästebuch. Eintrag vom um 20:21:47 Gästebuch Eintrag vom 24.10.2016 um 20:21:47 Fam. Schulz Vielen Dank für den tollen Urlaub den wir in Ihrer wunderschönen Ferienwohnung gemacht haben.uns hat es an nichts gefehlt,für die Kinder war der

Mehr

Monatsspruch Oktober Aug. Okt. 2017

Monatsspruch Oktober Aug. Okt. 2017 Monatsspruch Oktober 2017 Aug. Okt. 2017 Freudentanz im Himmel Jesus zieht dieses Resume am Ende des Gleichnisses vom verlorenen Groschen. Darin geht es um eine Hausfrau, die nach langem, intensiven Suchen

Mehr

Wohn-Projekt Domagk-Park. Konzeption. Allgemeines

Wohn-Projekt Domagk-Park. Konzeption. Allgemeines Gemeinsam Leben Lernen e. V. Nymphenburger Str. 147 80634 München Wohn-Projekt Domagk-Park Konzeption Offene Arbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen im Evang.-Luth. Dekanatsbezirk

Mehr

LERNORT-NATUR VERANSTALTUNGEN 2014

LERNORT-NATUR VERANSTALTUNGEN 2014 LERNORT-NATUR VERANSTALTUNGEN 2014 In diesem Jahr hatten wir ein sehr erfolgreiches Jahr und viele Schulen besuchten unsere Umweltbildungsstätte im Forst/Warfenhof in Norden-Westermarsch I. So begann das

Mehr

BENVENUTI PAPARAZZI!

BENVENUTI PAPARAZZI! BENVENUTI PAPARAZZI! Die beste beste Pizza und Pasta d amore nun dreimal in Köln. EBERTPLATZ Ebertplatz 14-15 50668 Köln { L OSTERIA KÖLN AM EBERTPLATZ } Das italienische Restaurantkonzept L'Osteria eröffnet

Mehr

Humpert, Karl Heinz Diplombetriebswirt Wallburgstr Remscheid CDU, RM --

Humpert, Karl Heinz Diplombetriebswirt Wallburgstr Remscheid CDU, RM -- 15. WP - Stand: 06.07.2017 Ausschuss für Kultur und Weiterbildung Vorsitzender Humpert, Karl Heinz Diplombetriebswirt 79 03 29 Wallburgstr. 30 -- 42857 Remscheid 7 70 89 kh.humpert@t-online.de Stellvertretender

Mehr

Das bergische HandWERK

Das bergische HandWERK ISSN 0343/1711 I Jahrgang 67 I 04 2014 Das bergische HandWERK Magazin der Kreishandwerkerschaft Remscheid Neue Heizungsanlage mit Unterstützung der Sozialen Patenschaft des Handwerks und Vaillant Pateneinrichtung

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort. I. Vorreiterrolle der Mittelschule Wallerfing Begrüßung. - Anrede -

Es gilt das gesprochene Wort. I. Vorreiterrolle der Mittelschule Wallerfing Begrüßung. - Anrede - Sperrfrist: 23.03.2012, 19.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort Rede des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Bernd Sibler, anlässlich der Abschlussveranstaltung des

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Rede OB in Susanne Lippmann anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Städtepartnerschaft mit Kalwaria Zebrzydowska am Samstag, 9. Juni 2012, während eines Jubiläumsabends auf der Weser Es gilt das gesprochene

Mehr

Ein Tag in Sokolowka und Tschaussy

Ein Tag in Sokolowka und Tschaussy Ein Tag in Sokolowka und Tschaussy Wir starteten voller Erwartung und auch innerer Anspannung von Orscha aus in unser Dorf Sokolowka zu unseren Kindern. Alles, was wir an Geschenken mitgebracht hatten,

Mehr

ARCADIA Hotels & More Management GmbH Unser soziales Engagement 2013

ARCADIA Hotels & More Management GmbH Unser soziales Engagement 2013 ARCADIA Hotels & More Management GmbH Unser soziales Engagement 2013 www.arcadia-hotel.de ARCADIA Flut Charity 20.07.2013 Dr. h.c. Reinhard Baumhögger engagiert sich für die Hochwasseropfer der Region

Mehr

Rückblick auf Papa Alfreds 90. Geburtstag und das 30-jährige Jubiläum des Bundes der Freunde der Engel e.v., Engelschwand

Rückblick auf Papa Alfreds 90. Geburtstag und das 30-jährige Jubiläum des Bundes der Freunde der Engel e.v., Engelschwand Rückblick auf Papa Alfreds 90. Geburtstag und das 30-jährige Jubiläum des Bundes der Freunde der Engel e.v., Engelschwand Allen Teilnehmenden ist die würdige und großartige Feier zu Papa Alfreds 90.Geburtstag

Mehr

Mustertexte Danksagungskarten Hochzeit

Mustertexte Danksagungskarten Hochzeit Mustertexte Danksagungskarten Hochzeit Wir sind überwältigt! Herzlichen Dank für die Glückwünsche, Geschenke und die Begleitung an unserem Hochzeitstag. Unvergessliche Stunden haben wir bei unserer Hochzeit

Mehr

Einweihung der Adolph-Kolping-Berufsschule Bad Neustadt am 19. Oktober 2012 Festrede von Barbara Stamm, MdL Präsidentin des Bayerischen Landtags

Einweihung der Adolph-Kolping-Berufsschule Bad Neustadt am 19. Oktober 2012 Festrede von Barbara Stamm, MdL Präsidentin des Bayerischen Landtags Es gilt das gesprochene Wort! Einweihung der Adolph-Kolping-Berufsschule Bad Neustadt am 19. Oktober 2012 Festrede von Barbara Stamm, MdL Präsidentin des Bayerischen Landtags Sehr geehrter Herr Möller

Mehr

Rede von Bundespräsident Heinz Fischer anlässlich der Trauerfeier für Altbundespräsident Johannes Rau, 7. Februar 2006, Berlin

Rede von Bundespräsident Heinz Fischer anlässlich der Trauerfeier für Altbundespräsident Johannes Rau, 7. Februar 2006, Berlin Rede von Bundespräsident Heinz Fischer anlässlich der Trauerfeier für Altbundespräsident Johannes Rau, 7. Februar 2006, Berlin Es gilt das Gesprochene Wort! Vom Sterben vor der Zeit hat Bruno Kreisky manchmal

Mehr

SOH Newsletter Nr.1/2016

SOH Newsletter Nr.1/2016 Liebe Freunde, Mitglieder und Sponsoren des Shanzu Orphans Home, im April haben wir, die Kinder aus dem SOH, voller Freude unsere neuen Voluntärinnen in Empfang genommen. Unsere langjährige Voluntärin

Mehr

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Liebe Leserinnen, liebe Leser, vor fast einem Jahr haben die ersten Trainerinnen ihre Ausbildung beim Weibernetz erfolgreich beendet. Jetzt wollen wir schauen: Was hat sich seit dem in den Bundes-Ländern

Mehr

Zehnjähriges Jubiläum der Physiotherapiestudiengänge an der Hochschule für Gesundheit G...

Zehnjähriges Jubiläum der Physiotherapiestudiengänge an der Hochschule für Gesundheit G... PORTAL FÜR PHYSIOTHERAPEUTEN SUCHE ABONNENT WERDEN LOGIN MAGAZIN PRAXIS WISSENSCHAFT LEHRE EVIDENZBASIERTE THERAPIE SERVICE TERMINE _magazin Zehnjähriges Jubiläum der Physiotherapiestudiengänge an der

Mehr

Helga Kiel Maria Poquett

Helga Kiel Maria Poquett Grußwort Jubiläumsveranstaltung des Landesverbandes für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung NRW 23. Oktober 2015, 16 Uhr, Bürgerhalle des Landtags Verehrte Frau Helga Kiel (Bundesvorsitzende des

Mehr

Ansprache Mutter Theresas anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreises am in Oslo:

Ansprache Mutter Theresas anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreises am in Oslo: Ansprache Mutter Theresas anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreises am 10.12.1979 in Oslo: Lasst uns alle zusammen Gott danken für die wundervolle Gelegenheit, gemeinsam die Freude ausdrücken

Mehr

Guten Morgen, meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, verehrte Gäste!

Guten Morgen, meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, verehrte Gäste! Begrüßungsworte Ausstellungseröffnung Ungesehen: Lebensgeschichten von Sinti und Roma in Nordrhein-Westfalen 6. November 2015, 9 Uhr, Wandelhalle des Landtags Guten Morgen, meine sehr geehrten Damen und

Mehr

In welcher Gesellschaft leben wir?

In welcher Gesellschaft leben wir? In welcher Gesellschaft leben wir? Professor Doktor Norbert Lammert Präsident des Deutschen Bundes-Tages Herr Lammert hält den Eröffnungs-Vortrag. Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages von Herrn

Mehr

Januar Winterfreuden im Bummi

Januar Winterfreuden im Bummi Januar 2011 Winterfreuden im Bummi Dank des vielen Schnees im Dezember konnten wir nach den Feiertagen ausgiebig im Schnee spielen und natürlich auch Schlitten fahren. Uns Kindern wird der Schnee nie zu

Mehr

Rückmeldungen zum Friedensprojekt Visoko / Sarajevo 22. bis 26. April 2014 --------------------------------------------------------------------------------------------------------- Zum Projekt und der

Mehr

über die konstituierende Sitzung des 4. Jugendrates am Dienstag, , in Remscheid, Rathaus, Großer Sitzungssaal

über die konstituierende Sitzung des 4. Jugendrates am Dienstag, , in Remscheid, Rathaus, Großer Sitzungssaal STADT REMSCHEID 17.05.2010 DIE OBERBÜRGERMEISTERIN N I EDERSCHRIFT über die konstituierende Sitzung des 4. Jugendrates am Dienstag, 27.04.2010, in Remscheid, Rathaus, Großer Sitzungssaal Beginn: 17.05

Mehr

Beraten Helfen Stark sein

Beraten Helfen Stark sein Beraten Helfen Stark sein Informationen in leichter Sprache Unser Leit Bild für mehr Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft Sozial Verband VdK Nordrhein Westfalen e. V. Unser Leit Bild für mehr Gerechtigkeit

Mehr

Das Team des Leipziger Opernballs wünscht Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Das Team des Leipziger Opernballs wünscht Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Das Team des Leipziger Opernballs wünscht Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Von links nach rechts: Linda Glöckner (Redaktion, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit),

Mehr

Inhalt. - Impressum. - Wer wir sind - Wie wir arbeiten. - Was wir wollen. - Inklusion. - Solidarität. - Adressen, Spendenkonto

Inhalt. - Impressum. - Wer wir sind - Wie wir arbeiten. - Was wir wollen. - Inklusion. - Solidarität. - Adressen, Spendenkonto Leitbild 2010 Inhalt - Impressum - Wer wir sind - Wie wir arbeiten - Was wir wollen - Inklusion - Solidarität - Adressen, Spendenkonto 2 4 6 8 10 12 Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Ortsvereinigung

Mehr

Eric Leiderer. Es ist Bewegung in der IG Metall. Rede zur Jugend-Tarifkommission in Sprockhövel am 12./13. Dezember 2009

Eric Leiderer. Es ist Bewegung in der IG Metall. Rede zur Jugend-Tarifkommission in Sprockhövel am 12./13. Dezember 2009 Eric Leiderer Es ist Bewegung in der IG Metall. Rede zur Jugend-Tarifkommission in Sprockhövel am 12./13. Dezember 2009 - Es gilt das gesprochene Wort - 1 Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich bin froh,

Mehr

Herzlich willkommen im R E G E N B O G E N L A N D. Kinder sind... ein Geschenk Gottes,...begabt,...einzigartig

Herzlich willkommen im R E G E N B O G E N L A N D. Kinder sind... ein Geschenk Gottes,...begabt,...einzigartig Herzlich willkommen im R E G E N B O G E N L A N D Kinder sind... ein Geschenk Gottes,...begabt,...einzigartig Büdingen- Wolferborn Wer wir sind Unser Kindergarten wurde 1885 als Kleinkinderschule unter

Mehr

Vorstellung des Mehrgenerationenprojektes anlässlich des Jahresempfanges der Alten- und Pflegezentren im Main-Kinzig-Kreis

Vorstellung des Mehrgenerationenprojektes anlässlich des Jahresempfanges der Alten- und Pflegezentren im Main-Kinzig-Kreis Vorstellung des Mehrgenerationenprojektes anlässlich des Jahresempfanges der Alten- und Pflegezentren im Main-Kinzig-Kreis Ein wahrlich gelungener Abend: Am 13.03.15 wurden über 200 Gäste, vor allem Leiter

Mehr

Pressemitteilung. Mainzer Volksbank (MVB) fördert kulturgeschichtliches Phänomen: Fastnachtliche 111 Euro-Spenden für insgesamt 13 Brauchtums-Vereine.

Pressemitteilung. Mainzer Volksbank (MVB) fördert kulturgeschichtliches Phänomen: Fastnachtliche 111 Euro-Spenden für insgesamt 13 Brauchtums-Vereine. Pressemitteilung Mainzer Volksbank (MVB) fördert kulturgeschichtliches Phänomen: Fastnachtliche 111 Euro-Spenden für insgesamt 13 Brauchtums-Vereine. Nieder-Olm, 25. Februar 2014. Insgesamt 1.443 Euro

Mehr

33. Benefiz-Ball der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.v.

33. Benefiz-Ball der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.v. 33. Benefiz-Ball der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.v. Sehr geehrte Damen und Herren, der Ball Papillon hat eine lange Tradition: Seit über 30 Jahren ist er Auftakt in die Hamburger Ballsaison und damit

Mehr

Rechtzeitig vor Heilig Abend ist jetzt auch der Bericht von unserer super schönen Weihnachtsfeier online! 40 Hundefreunde feierten in gemütlicher

Rechtzeitig vor Heilig Abend ist jetzt auch der Bericht von unserer super schönen Weihnachtsfeier online! 40 Hundefreunde feierten in gemütlicher Rechtzeitig vor Heilig Abend ist jetzt auch der Bericht von unserer super schönen Weihnachtsfeier online! 40 Hundefreunde feierten in gemütlicher Runde am 05.Dezember 2009 in Mühbrook und genossen das

Mehr

Einladung. Tag der offenen Tür. am Samstag, dem 27. September 2014 in der Zeit von Uhr bis Uhr.

Einladung. Tag der offenen Tür. am Samstag, dem 27. September 2014 in der Zeit von Uhr bis Uhr. Einladung zum Tag der offenen Tür am Samstag, dem 27. September 2014 in der Zeit von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Unser Leitspruch: Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk,

Mehr

Ein neues Leitbild Behinderte helfen Nichtbehinderten Ansprache zum 30jährigen Bestehen des Ce Be ef Arnsberg am 24. Mai 2003

Ein neues Leitbild Behinderte helfen Nichtbehinderten Ansprache zum 30jährigen Bestehen des Ce Be ef Arnsberg am 24. Mai 2003 Hans-Josef Vogel Bürgermeister Ein neues Leitbild Behinderte helfen Nichtbehinderten Ansprache zum 30jährigen Bestehen des Ce Be ef Arnsberg am 24. Mai 2003 I. Dank und Gratulation: 30 Jahre Ce Be ef 30

Mehr

die Sommerferien sind vorüber. Ein neues Schuljahr beginnt.

die Sommerferien sind vorüber. Ein neues Schuljahr beginnt. Der Förderverein der Meusebach-Grundschule e.v. informiert. Newsletter Nr.2/2016 September 2016 Liebe Meusebacher, die Sommerferien sind vorüber. Ein neues Schuljahr beginnt. Vor unseren Erstklässlern

Mehr

Vorweihnachtlicher Jahresabschluss der Kinderleichtathletik

Vorweihnachtlicher Jahresabschluss der Kinderleichtathletik 1 Vorweihnachtlicher Jahresabschluss der Kinderleichtathletik Am dritten Advent (11. Dezember 2016) kamen viele Eltern, Kinder und der Weihnachtsmann zu unseren diesjährigen WeihnachtsKidsCup in die große

Mehr

Standorte. Köln. Borkum. Wuppertal. Erkrath. Düsseldorf. Remscheid-Lennep Monheim-Baumberg. Langenfeld

Standorte. Köln. Borkum. Wuppertal. Erkrath. Düsseldorf. Remscheid-Lennep Monheim-Baumberg. Langenfeld www.cbt-gmbh.de 1 Standorte Borkum Düsseldorf Erkrath Wuppertal Remscheid-Lennep Monheim-Baumberg Köln Wesseling Bonn Langenfeld Leverkusen-Opladen Bergisch-Gladbach Wipperfürth Waldbröl Sankt Augustin

Mehr

Zaubertricks für coole Kids!

Zaubertricks für coole Kids! Rolf Barth Thorsten Droessler Zaubertricks für coole Kids! Zauberkarten für Herr Wolkes Wolkenkunststück Präsentation & Erklärung siehe Trick Nr.7 ANLEITUNG: 1- Diese Seite auf festes Papier ausdrucken

Mehr

Bericht vom Jahres-/Jubiläumstreffen der IEB Debra Deutschland e.v. im Hotel Stadt Freiburg vom

Bericht vom Jahres-/Jubiläumstreffen der IEB Debra Deutschland e.v. im Hotel Stadt Freiburg vom Bericht vom Jahres-/Jubiläumstreffen der IEB Debra Deutschland e.v. im Hotel Stadt Freiburg vom 23.10. 25.10.2015 30 Jahre in diesem Alter kann ein Mensch bereits auf eine gewisse Lebenserfahrung zurückblicken.

Mehr

Redaktion: Unser Chor Am Alten Sportplatz 20, Weißenborn (Sängerstüb l)

Redaktion: Unser Chor Am Alten Sportplatz 20, Weißenborn (Sängerstüb l) Nachrichten und Neuigkeiten Ein Blitzeinschlag Anfang August setzte das Ende für unsere Kühl/Gefrierkombination in der Küche im Sängerstüb l. Als Ersatz für das Kombigerät wurden zwei Einzelgeräte neu

Mehr

Predigt zu Römer 8,32

Predigt zu Römer 8,32 Predigt zu Römer 8,32 Wie frustrierend muss das sein, wenn man so ein schönes Geschenk hat und niemand möchte es annehmen. Ich hoffe, dass euch so etwas nicht passiert schon gar nicht heute am Heilig Abend.

Mehr

Begrüßungsworte des Herrn Bundespräsidenten anlässlich. 50.Jahre Österreichische Superiorenkonferenz. am 23. November 2009 im Spiegelsaal

Begrüßungsworte des Herrn Bundespräsidenten anlässlich. 50.Jahre Österreichische Superiorenkonferenz. am 23. November 2009 im Spiegelsaal Begrüßungsworte des Herrn Bundespräsidenten anlässlich 50.Jahre Österreichische Superiorenkonferenz am 23. November 2009 im Spiegelsaal Exzellenz! Sehr geehrter Herr Vorsitzender! Verehrte Ordensobere!

Mehr

Andrea Mast aus Bernkastel hat vor der IHK-Stuttgart die Prüfung als Köchin mit der Note sehr gut absolviert.

Andrea Mast aus Bernkastel hat vor der IHK-Stuttgart die Prüfung als Köchin mit der Note sehr gut absolviert. 1 von 8 28.01.2015 11:33 Liebe Gourmet Wagner-Freunde, wir freuen uns, Sie zu unserer neuen Ausgabe des kulinarischen Newsletters begrüßen zu dürfen. Der Sommer ging viel zu schnell vorüber, in der Natur

Mehr

Liebe Frau Ministerin Thoben, liebe Stadtoberhäupter, liebe Familienbündnisse, meine sehr verehrten Damen und Herren,

Liebe Frau Ministerin Thoben, liebe Stadtoberhäupter, liebe Familienbündnisse, meine sehr verehrten Damen und Herren, Begrüßungsworte von IHK-Präsident Friedhelm Sträter Anlässlich der Preisverleihung Familienfreundliche Unternehmen im Bergischen Städtedreieck 2009 am 01.10.2009 um 17.00 Uhr im Forum Produktdesign in

Mehr

Festrede zur Feierlichen Gesellenfreisprechung Kreishandwerkerschaft 4. September 2015 Dr. Stephan Meyer

Festrede zur Feierlichen Gesellenfreisprechung Kreishandwerkerschaft 4. September 2015 Dr. Stephan Meyer 1 Festrede zur Feierlichen Gesellenfreisprechung Kreishandwerkerschaft 4. September 2015 Dr. Stephan Meyer Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Junghandwerkerinnen und Junghandwerker, als ich mich auf

Mehr

Grußwort des Landrates anl. Abiturfeier Berufskolleg Eifel,

Grußwort des Landrates anl. Abiturfeier Berufskolleg Eifel, Grußwort des Landrates anl. Abiturfeier Berufskolleg Eifel, 29.06.2013 Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer, sehr geehrte Eltern und Gäste, wir haben uns heute hier

Mehr

2008: Werner Baumann - ein deutscher Fotograf sieht Bulgarien

2008: Werner Baumann - ein deutscher Fotograf sieht Bulgarien Werner Baumann Ein deutscher Fotograf sieht Bulgarien Dipl.-Ing., Dipl.-Des. Werner Baumann (geb. 1944), Fotografenmeister aus Höhr-Grenzhausen, dokumentiert seit einigen Jahren auf Initiative des Honorarkonsulates

Mehr

Rede anlässlich 20 - jährigem Jubiläum der 1. Remscheider Gesamtschule Albert - Einstein - Schule

Rede anlässlich 20 - jährigem Jubiläum der 1. Remscheider Gesamtschule Albert - Einstein - Schule Rede anlässlich 20 - jährigem Jubiläum der 1. Remscheider Gesamtschule Albert - Einstein - Schule Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, sehr geehrter Schulleiter Herr Lück-Lilienbeck,

Mehr

Nach dem Empfang wurden alle in den Saal geführt. Zur Eröffnung gab es einen Kurzfilm über die Arbeit von KommBi und wie und was wir unterrichten.

Nach dem Empfang wurden alle in den Saal geführt. Zur Eröffnung gab es einen Kurzfilm über die Arbeit von KommBi und wie und was wir unterrichten. 10 Jahre KommBi Monatelang hat das KommBi-Team mit viel Freude und Spaß für die 10 jährige Jubiläumsfeier organisiert, vorbereitet und gebastelt. Am 22. September 2017 war es endlich soweit! Die Feier

Mehr

Beschlussvorlage zum Tagesordnungspunkt 8. Blattzahl: 5

Beschlussvorlage zum Tagesordnungspunkt 8. Blattzahl: 5 TOP 8 / 1 V o l l v e r s a m m l u n g der Handwerkskammer Halle (Saale) am 25. November 2010 Beschlussvorlage zum Tagesordnungspunkt 8. Blattzahl: 5 Beschluss Der Vorstand schlägt der Vollversammlung

Mehr

Kreishandwerkerschaft Remscheid Körperschaft des öffentlichen Rechts 1

Kreishandwerkerschaft Remscheid Körperschaft des öffentlichen Rechts 1 1 RAHMENTERMINPLAN 2015 Kreishandwerkerschaft Remscheid und angeschlossene Innungen (einschließlich Sonderveranstaltungen, Ferientermine, Feiertage) 2 Januar 2015 Montag, 19. Januar 2015, 18.00 Uhr Seminar

Mehr

Advent Advent die Zeit bis Weihnachten schnell verrennt. Und alle Jahre stellt man sich die gleiche Frage: Was soll ich nur meinen Liebsten schenken?

Advent Advent die Zeit bis Weihnachten schnell verrennt. Und alle Jahre stellt man sich die gleiche Frage: Was soll ich nur meinen Liebsten schenken? Advent Advent die Zeit bis Weihnachten schnell verrennt. Und alle Jahre stellt man sich die gleiche Frage: Was soll ich nur meinen Liebsten schenken? Doch dieses Jahr fällt die Entscheidung leicht! Harmonikaklang

Mehr

Das diesjährige Festival steht unter dem Thema «Magie» und dauert bis am Sonntagabend.

Das diesjährige Festival steht unter dem Thema «Magie» und dauert bis am Sonntagabend. OBERHOFEN 4. MAI 2017 Warum klassische Musik nicht elitär ist Zum Auftakt des Gaia Musikfestival präsentierten die Veranstalter am ersten Abend drei leicht verdauliche Musikhäppchen. So wurde nicht nur

Mehr

Gastgeber aus Leidenschaft. Schöpfer Catering AG Gewerbestrasse 9 CH-6330 Cham 2 Telefon

Gastgeber aus Leidenschaft. Schöpfer Catering AG Gewerbestrasse 9 CH-6330 Cham 2 Telefon G р Gastgeber aus Leidenschaft Ihre Anforderungen sind hoch unsere Standards ebenso. Stets dem Gast verpflichtet, überprüfen wir jeden Tag unsere Qualität und arbeiten mit viel Freude und Überzeugung.

Mehr

Medieninformation. PEAK setzt auch diese Saison Maßstäbe im Social Sponsoring / PEAK Social Event am 27. September für Johnnys Stiftung

Medieninformation. PEAK setzt auch diese Saison Maßstäbe im Social Sponsoring / PEAK Social Event am 27. September für Johnnys Stiftung Medieninformation PEAK setzt auch diese Saison Maßstäbe im Social Sponsoring / PEAK Social Event am 27. September für Johnnys Stiftung Der SV Darmstadt 98 freut sich, dass sein Premium- Sponsor PEAK auch

Mehr