Regierung von Niederbayern. Standort NIEDERBAYERN. Strukturdaten 2014

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Regierung von Niederbayern. Standort NIEDERBAYERN. Strukturdaten 2014"

Transkript

1 Regierung von Niederbayern Standort NIEDERBAYERN Strukturdaten 2014

2 Impressum Vorwort Herausgeber: Industrie- und Handelskammer für Niederbayern Nibelungenstr Tel Fax Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz Nikolastraße Tel Fax Ditthornstraße sburg Tel Fax Regierung von Niederbayern Regierungsplatz Tel Fax Bezirk Niederbayern Maximilianstraße Tel Fax Niederbayern-Forum e. V. Regierungsplatz Tel Fax Laut Statistik ist der Niederbayer im Schnitt 43,4 Jahre alt, im Regierungsbezirk Niederbayern haben im Jahr 2013 über elf Millionen Gäste übernachtet und die niederbayerische Waldfläche entspricht circa Fußballfeldern. Hätten Sie s gewusst? Wenn nicht, lohnt sich ein Blick in die Strukturdaten 2014 der Industrie- und Handelskammer Niederbayern, der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, der Regierung von Niederbayern und des Niederbayern-Forums. Auf über 50 Seiten sind die wichtigsten Zahlen und Fakten rund um den Regierungsbezirk zusammengestellt. Zum Teil grafisch aufgearbeitet finden Sie nicht nur die aktuellen Werte, sondern auch Entwicklungen der vergangenen Jahre. Falls möglich werden auch Prognosen aufgeführt. Mit Blick auf die Daten ist festzustellen, dass Niederbayern beachtliche Erfolge aufzeigen kann. Insgesamt haben knapp IHK-zugehörige Unternehmen und Handwerksbetriebe ihren Sitz in Niederbayern. Zusammen mit dem landund forstwirtschaftlichen Sektor sowie den freien Berufen repräsentieren sie das unternehmerische Potenzial in Niederbayern. Sie erwirtschaften jährlich Güter und Dienstleistungen in einer Höhe von Millionen Euro. Gestapelt in Ein- Euro-Münzen ergibt das einen knapp Kilometer hohen Turm, der über Tonnen wiegt! Ein wesentlicher Erfolgsfaktor hierfür sind die qualifizierten, motivierten und firmentreuen Mitarbeiter. Noch nie waren so viele Menschen in Niederbayern sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Mehr als in anderen Regionen dominiert in Niederbayern das produzierende Gewerbe. Diese starke industrielle Basis, gepaart mit einem leistungsfähigen Handwerksbereich, hat maßgeblich zur Erfolgsgeschichte des Standorts beigetragen. Die unmittelbare Nachbarschaft zu Österreich, Tschechien und dem Ballungsraum München bietet eine Reihe von Kooperationspotenzialen und erleichtert die Nutzung von Synergieeffekten mit Partnern in diesen Regionen. Die Interaktion zwischen Wirtschaft, Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen sowie Verwaltung ermöglicht einen ausgezeichneten Wissens- und Technologietransfer und ist ein wichtiger Faktor für die hohe Innovationskraft der Region. Niederbayern ist aber nicht nur ein Standort mit guten Rahmenbedingungen für wirtschaftlichen Erfolg, sondern auch eine Region, in der es sich hervorragend leben lässt. Mit reizvollen Städten, der Urlaubsregion Bayerischer Wald sowie dem Bayerischen Golfund Thermenland bietet Niederbayern eine exzellente Lebensqualität und ein hohes Potenzial im Tourismus. In den vergangenen fünf Jahren wurden die Strukturdaten mit insgesamt Druckexemplaren an den Mann und an die Frau gebracht. Auch die aktuelle Auflage von knapp Stück liefert Ihnen in gewohnter und zuverlässiger Weise alle wichtigen Zahlen zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung und Struktur in der Region. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den harten Fakten zu Niederbayern!, im Dezember 2014 Verantwortlich: Martin Frank, Tel Christina Auberger, Tel Claudia Schreiner, Tel Christian Stachel, Tel Peter Schmid, Tel Kristof Hofmeister, Tel IHK Niederbayern, Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, Regierung von Niederbayern, Niederbayern-Forum e.v Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auf auch auszugsweise Papier und elektronischen Datenträgern sowie Einspeisung in Datennetze nur mit Genehmigung der Herausgeber. Diese Publikation erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, kann eine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden, insbesondere bei zwischenzeitlichen Änderungen, es sei denn, den Herausgebern wird vorsätzlich, oder grob fahrlässige Pflichtverletzung nachgewiesen. Bildnachweis: fotolia, istockphoto, thinkstock, Foto HWK-Präsident: Graggo, Titelbild: Graswald + Heiligtag Dr. Josef Dachs IHK-Präsident Dr. Georg Haber HWK-Präsident Heinz Grunwald Regierungspräsident Dr. Olaf Heinrich Bezirkstagspräsident 2 3

3 Regierungsbezirk und Niederbayern Inhaltsverzeichnis Gebiets- und Bevölkerungsstand 6 Bevölkerungsveränderung 8 Altersstruktur 10 Bevölkerungsvorausberechnung 12 Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer 14 Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer: Wirtschaftsbereiche 15 Arbeitsmarkt 16 Erwerbstätige 17 Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte 18 Fläche in km 2 Anzahl der Gemeinden Zuordnung zur Region Region Region 12 Donau-Wald Straubing 68 1 Region 12 Donau Wald Region 12 Donau-Wald Region Region 12 Donau-Wald Region 11 sburg / Region 13 * Region Region 12 Donau-Wald Region 12 Donau-Wald Region Region 12 Donau-Wald Regionen 12 Region Donau-Wald Region 12 Donau-Wald 13 Region Region Region sburg Landkreis ohne die der (NB-Anteil)* Region 13 angehörigen Gemeinden* Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Mittelfranken Unterfranken Schwaben Der Bezirk der Industrie- und Handelskammer für Niederbayern in umfasst den Regierungsbezirk Niederbayern mit Ausnahme des s. Die Strukturdaten enthalten auf der Ebene der kreisfreien Städte und Niederbayerns die aktuell zur Verfügung stehenden Daten zu den wichtigen wirtschaftlichen Indikatoren und Wirtschaftszweigen. Sie werden - soweit möglich - in Beziehung gesetzt zu den Daten vor zehn bzw. fünf Jahren, um daraus die mittel- bzw. langfristige Entwicklung der einzelnen Teilräume und Branchen des Bezirks ableiten zu können. Der Vergleich zu den Durchschnittswerten des Freistaates und der anderen bayerischen ermöglicht Aussagen über das Ausmaß des Entwicklungsprozesses. Kleinere Abweichungen in den Summen und bei den sraten sind auf Rundungsdifferenzen zurückzuführen. * Vom Landkreis sind die Gemeinden Aiglsbach, Attenhofen, Mainburg, Elsendorf und Volkenschwand der Region 13 zugeordnet. Der verbleibende Teil des s ist der Region 11 sburg zuzuordnen - er wird hier als NB-Anteil bezeichnet. Bruttoinlandsprodukt 20 Bruttowertschöpfung nach Wirtschaftsbereichen 22 Verarbeitendes Gewerbe 24 Verarbeitendes Gewerbe - ausgewählte Wirtschaftszweige 25 Baugewerbe 26 Handel 28 Tourismus 30 Gastgewerbe 32 Gewerbeanzeigen 34 Straßenverkehr 36 Straßenverkehrsunfälle 37 Wohnungsbau und Bauwesen 38 Flächennutzung in Niederbayern: Siedlungs- und Verkehrsflächen 40 Mietspiegel für gewerbliche Räume ausgewählter Kommunen 42 Schulwesen 43 IHK Niederbayern Berufsausbildung 44 IHK-zugehörige Unternehmen / IHK-zugehörige Dienstleistungsunternehmen 46 IHK Weiterbildung 47 Handwerksbetriebe / Existenzgründer im Handwerk 48 Umsätze in Handwerksunternehmen / Tätige Personen in Handwerksunternehmen 49 Ausbildungsverhältnisse im Handwerk 50 Berufsbildungsmaßnahmen im Handwerk 2013 / Strukturdaten

4 Gebiets- und Bevölkerungsstand Durch die im Jahr 2011 erfolgte Änderung der Basis der fortgeschriebenen Bevölkerung von Volkszählung 1987 auf Zensus 2011 können sich beim Vergleich von früheren Einwohnerzahlen mit denen ab dem Jahr 2012 erhebliche Abweichungen ergeben. Solche Abweichungen sind rein auf statistische Effekte zurückzuführen. Fläche in Wohnbevölkerung am Einwohner je km² km² bis , , , ,4 711 Straubing 67, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,2 81 Regionen Region Donau-Wald 5.689, ,3 114 Region 3.767, ,9 119 Region sburg 871, , , ,7 116 Oberbayern , ,5 255 Niederbayern , ,4 115 Oberpfalz 9.690, ,1 111 Oberfranken 7.231, ,8 146 Mittelfranken 7.244, ,0 236 Unterfranken 8.531, ,5 152 Schwaben 9.993, , , ,5 179 Niederbayern - Anteil Bevölkerungsveränderung von 2003 bis 2013 Bevölkerungsveränderung von 2003 bis 2013 Bevölkerungsveränderung von 2003 bis ,0 - < -5,0-5,0 - < 0,0 0,0 - < 2,0 2,0 - < 6,0 6,0 - < 10,0 Bevölkerungsveränderung Bevölkerung 2003 Bevölkerung 2013 Jährliches Bevölkerungswachstum von 2003 bis 2013 Stadt 2,4 9,8 0,8 2,3 2,1 0,6 1,5 0,4 0,5 0,2-0,2 0,0-0,2-0,4-0,6-0,8-1,0-1, ,2-5,8-0,4-0,7-1,4-1,5-1,7-2,4 Stadt 6 7

5 Bevölkerungsveränderung Geburten Todesfälle Natürlicher Saldo Zuzüge Fortzüge Wanderungssaldo Natürliche Salden und Wanderungssalden Straubing Regionen Region Donau-Wald Region Region sburg Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Mittelfranken Unterfranken Schwaben Niederbayern - Anteil. nicht verfügbar Absolute Bevölkerungsveränderung 2013 Jährliche Bevölkerungsveränderung in Niederbayern von 1990 bis Bevölkerungsveränderung Gesamt Natürlicher Saldo Wanderungssaldo Stadt Stadt

6 Altersstruktur Von der Bevölkerung waren... %... alt unter 6 Jahre 6 bis unter 18 Jahre 18 bis unter 65 Jahre 65 Jahre und mehr der Altersgruppe der unter 15-Jährigen von 2002 bis ,0 5,2 10,7 10,0 64,0 63,3 20,3 21,5 4,6 4,1 9,9 9,3 66,2 64,7 19,4 22,0 Straubing 4,7 4,4 11,5 9,8 64,3 64,7 19,5 21,1 5,9 4,7 13,9 12,1 63,8 64,2 16,4 19,0 6,1 4,9 14,7 12,3 63,2 64,5 15,9 18,3 6,1 4,4 14,5 12,3 62,5 63,7 16,9 19,7 6,6 5,4 14,7 12,9 63,2 63,9 15,5 17,8 6,7 5,4 15,0 13,1 64,1 64,1 14,2 17,4 6,1 4,7 14,1 12,0 62,8 63,0 17,0 20,2 5,7 4,4 13,8 11,6 63,2 63,5 17,4 20,5 6,2 4,9 14,3 12,5 61,5 62,2 17,9 20,4 6,6 5,1 15,0 13,0 62,8 63,9 15,6 18,0 6,0 4,8 13,9 12,0 63,3 63,6 16,9 19,5 Oberbayern 6,1 5,5 12,3 11,3 65,6 64,0 16,1 19,2 Niederbayern 6,1 4,9 14,0 12,1 63,3 63,7 16,7 19,4 Oberpfalz 6,0 4,8 14,0 11,8 63,2 64,3 16,8 19,1 Oberfranken 5,6 4,5 13,3 11,2 62,5 63,0 18,6 21,3 Mittelfranken 5,8 5,0 13,0 11,3 63,9 63,7 17,3 20,0 Unterfranken 5,8 4,7 14,1 11,6 62,9 63,6 17,2 20,1 Schwaben 6,3 5,1 14,1 12,3 62,7 62,7 16,9 20,0-30,0 - < -20,0-20,0 - < -15,0-15,0 - < -10,0-10,0 - < 0,0 0,0 - < 6,0 6,0 5,1 13,3 11,6 63,9 63,6 16,8 19,7 Altersstruktur der Bevölkerung in Niederbayern der Altersgruppe der über 65-Jährigen von 2002 bis 2012 Altersgruppen in Jahre 65 und mehr 14,6 19, bis unter 65 17,7 21,7 30 bis unter 50 26,9 27,9 25 bis unter 30 5,7 8,9 18 bis unter 25 8,4 11,3 15 bis unter 18 3,4 3,4 6 bis unter 15 unter 6 4,9 7,0 10,2 8,7 0,0 - < 10,0 10,0 - < 15,0 15,0 - < 17,0 17,0 - < 25,0 25,0 - < 30,

7 Bevölkerungsvorausberechnung Bevölkerungsstand Durchschnittsalter in Jahren Jugendquotient Altenquotient 2) Prognostizierte der Altersgruppe der unter 16-Jährigen von 2012 bis ,4 44,1 47,1 27,7 29,3 34,9 48, ,1 44,1 47,2 24,9 24,9 35,1 48,4 Straubing ,7 44,7 47,7 25,8 27,1 33,6 49, ,0 43,4 47,8 31,0 28,6 30,8 51, ,7 42,8 47,0 31,4 29,2 29,4 48, ,8 44,1 49,7 31,0 28,4 32,1 61, ,5 42,3 46,4 33,7 32,5 28,9 47, ,4 42,3 46,6 33,6 31,9 28,2 48, ,8 44,1 49,1 31,3 29,2 33,3 58, ,3 44,5 49,3 29,7 27,9 33,5 58, ,4 43,8 48,0 32,9 30,4 34,2 54, ,6 42,8 47,5 33,1 30,2 29,3 50, , Oberbayern ,1 42,7 45,0 30,5 31,0 30,9 40,8 Niederbayern ,1 43,4 47,8 31,3 29,7 31,5 52,2 Oberpfalz ,7 43,3 47,5 30,5 29,3 30,8 51,2 Oberfranken ,1 44,7 48,6 29,5 29,2 35,0 57,2 Mittelfranken ,9 43,5 46,5 30,0 30,3 32,5 47,3 Unterfranken ,2 44,0 48,2 30,2 29,3 32,8 55,4 Schwaben ,6 43,3 46,9 32,5 31,3 33,1 49, ,8 43,3 46,5 30,7 30,4 32,0 47,3 Jugendquotient: Anzahl 0- bis 19-Jährige je 100 Personen im Alter von 20 bis 64 Jahren 2) Altenquotient: Anzahl 65-Jährige oder Ältere je 100 Personen im Alter von 20 bis 64 Jahren. nicht verfügbar -30,0 - < -20,0-20,0 - < -10,0-10,0 - < -5,0-5,0 - < 0,0 0,0 - < 6,0 Prognostizierte der Bevölkerung von 2012 bis 2032 Prognostizierte der Altersgruppe der über 60-Jährigen von 2012 bis 2032 Stadt 5,4 4,5 3,7 2,8 2,6 1,7 1,1 Stadt 1,1 1,0 0,8-0,4-0,8-6,8-8,3 9,4 0,0 - < 35,0 35,0 - < 40,0 40,0 - < 45,0 45,0 - < 50,0 50,0 - < 56,

8 Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer: Wirtschaftsbereiche davon im Wirtschaftsbereich Anteil des Wirtschaftsbereichs an der gesamten Beschäftigung insgesamt 2003 bis 2013 Verarbeitendes Gewerbe Baugewerbe Handel Gastgewerbe Verkehr und Lagerei Sonstige Dienstleistungen Anteil am Regierungsbezirk Verarbeitendes Gewerbe Baugewerbe Handel Gastgewerbe Verkehr und Lagerei Sonstige Dienstleistungen , , Straubing , , , , , , , , , , , Oberbayern , Niederbayern , Oberpfalz , Oberfranken , Mittelfranken , Unterfranken , Schwaben , , ,2 14,8 2,5 13,6 2,8 2,2 63,1 8,3 19,8 6,6 15,4 3,3 3,4 50,2 Straubing 6,3 22,5 3,5 18,7 2,2 7,8 43,5 10,7 25,8 12,7 15,0 2,2 3,1 39,3 11,1 55,8 5,0 7,7 0,9 4,8 24,3 5,1 29,3 13,2 13,9 5,0 2,6 34,1 8,2 33,4 9,5 14,8 3,7 3,6 32,3 10,2 34,0 12,0 14,3 1,6 4,3 29,5 12,6 30,7 9,6 14,5 6,4 4,0 32,0 5,7 35,1 10,8 9,9 7,1 2,1 33,4 8,4 30,8 11,1 15,5 3,1 2,8 34,7 5,1 35,3 13,1 10,9 3,5 3,8 30,2 Anteil an Anteil des Wirtschaftsbereichs an der gesamten Beschäftigung 7,9 31,0 8,9 13,6 3,3 3,7 37,2 Oberbayern 37,5 19,8 4,8 14,2 4,3 4,4 50,7 Niederbayern 8,6 31,2 9,0 13,7 3,4 3,7 36,8 Oberpfalz 8,4 32,6 7,3 13,8 2,4 4,2 36,9 Oberfranken 8,0 32,2 6,2 14,6 2,5 3,9 38,3 Mittelfranken 14,4 28,3 4,5 13,3 2,7 4,7 44,7 Unterfranken 9,8 30,6 6,3 14,7 2,7 4,5 38,7 Schwaben 13,4 31,1 6,6 15,7 3,5 4,7 36,2 100,0 26,6 5,8 14,3 3,4 4,4 43,5 der Zahl der Beschäftigten von 2003 bis 2013 Jährliches Beschäftigungswachstum von 2003 bis ,9 23,4 18,8 3,0 Stadt Stadt 14,8 14,5 14,5 14,5 14,2 13,2 12,8 17,4 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 0,0-0,5 7,7 8,9 9,7 12,3-1,0-1,5-2, Quelle: Agentur für Arbeit 14 15

9 Arbeitsmarkt Erwerbstätige Arbeitslose Offene Stellen Arbeitslosenquote Januar 2014 September 2014 Januar 2014 September 2014 Januar 2014 September ,4 4, ,3 4,9 Straubing ,8 5, ,6 2, ,2 2, ,2 3, ,9 2, ,4 2, ,5 3, ,1 2, ,7 3, ,1 2, ,7 3,1 Oberbayern ,1 3,5 Niederbayern ,7 3,1 Oberpfalz ,4 3,3 Oberfranken ,1 4,2 Mittelfranken ,2 4,7 Unterfranken ,0 3,5 Schwaben ,8 3, ,4 3,7 Arbeitslosenquoten von September 2011 bis September 2014 Bund gesamt Niederbayern insgesamt am Arbeitsort 2012 Land- u. Forstwirtschaft, Fischerei Produzierendes Gewerbe 2) davon Handel, Verkehr, Gastgewerbe, Information u. Kommunikation in sonstigen Dienstleistungsbereichen Straubing Regionen Region Donau-Wald Region Region sburg Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Mittelfranken Unterfranken Schwaben Als Erwerbstätige werden alle Personen gezählt, die als Arbeitnehmer in einem Arbeitsverhältnis stehen, als Selbständige ein Gewerbe bzw. eine Landwirtschaft betreiben, einen freien Beruf ausüben oder als mithelfende Familienangehörige tätig sind. 2) Verarbeitendes Gewerbe und Baugewerbe. Entwicklung der Erwerbstätigen nach Sektoren in Niederbayern (Index 2000 = 100) 10,0 9,0 8,0 7,0 6, Gesamt Produktion Dienstleistungen 5,0 4,0 3,0 2,0 1, ,7 110,9 103,2 0,0 Sep 11 Dez 11 Mrz 12 Jun 12 Sep 12 Dez 12 Mrz 13 Jun 13 Sep 13 Dez 13 Mrz 14 Jun 14 Sep Quelle: Agentur für Arbeit 16 17

10 Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte Verfügbares Einkommen insgesamt in Mio. EUR Verfügbares Einkommen je Einwohner 2) in EUR Index 2005= bis bis 2012 VE je EW 3) des verfügbaren Einkommens je Einwohner 2) von 2002 bis , , , ,4 112 Straubing , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,7 122 Regionen Region Donau-Wald , ,6 122 Region , ,7 120 Region sburg , , Oberbayern , ,2 116 Niederbayern , ,2 121 Oberpfalz , ,4 120 Oberfranken , ,8 121 Mittelfranken , ,1 118 Unterfranken , ,2 120 Schwaben , , , ,5 118 Einschl. private Organisationen ohne Erwerbszwecke. 2) Jahresdurchschnittliche Einwohnerzahl, berechnet aus Quartalsstichtagen. 3) VE = Verfügbares Einkommen, EW = Einwohner entspricht Landkreisgrenzen. nicht verfügbar Verfügbares Einkommen je Einwohner 2) 2012 in Euro Stadt Verfügbares Einkommen je Einwohner 2) von 2002 bis 2012 in Euro verfügbares Einkommen je EW von 2002 bis ,0 - < 20,0 20,0 - < 25,0 25,0 - < 31,0 31,0 - < 35,0 35,0 - < 40, Stadt

11 Bruttoinlandsprodukt (BIP) Bruttoinlandsprodukt (BIP) zu Marktpreisen je Einwohner in Mio. EUR je Erwerbstätigen in EUR 2) in EUR bis bis , , , , Straubing , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , Regionen Region Donau-Wald , , Region , , Region sburg , , , , Oberbayern , , Niederbayern , , Oberpfalz , , Oberfranken , , Mittelfranken , , Unterfranken , , Schwaben , , , , Innerhalb eines Gebietes erbrachte wirtschaftliche Gesamtleistung (Marktwert aller erzeugten Güter und Dienstleistungen) 2) Daten der Bevölkerungsfortschreibung auf Grundlage der Volkszählung Die neuen Bevölkerungszahlen auf Basis des Zensus 2011, werden - soweit verfügbar - im nächsten Jahr berücksichtigt. entspricht Landkreisgrenzen BIP von 2002 bis 2012 Stadt Stadt 23,9 30,7 30,6 30,2 29,9 29,0 30,9 34,2 34,2 34,1 33,2 37,7 35,7 38,7 45,8 BIP je Einwohner 2) von 2002 bis 2012 BIP je Erwerbstätigen von 2002 bis 2012 BIP je Einwohner von 2002 bis ,0 - < 28,0 28,0 - < 30,0 30,0 - < 35,0 35,0 - < 40,0 40,0 - < 46,0 BIP je EW in Euro 2002 BIP je EW in Euro 2012 BIP je Erwerbstätigen von 2002 bis ,0 - < 18,0 18,0 - < 23,0 23,0 - < 28,0 28,0 - < 33,0 33,0 - < 35,0 BIP je Erw. in Euro 2002 BIP je Erw. in Euro

12 Bruttowertschöpfung (BWS) nach Wirtschaftsbereichen 2012 in Mio. EUR Bruttowertschöpfung (BWS) zu Herstellungspreisen Land- und Forstwirtschaft Produzierendes Gewerbe 2) Dienstleistungen 3) Veränd. in % 2002 bis 2012 Anteil 2012 an BWS 2012 in Mio. EUR Veränd. in % 2002 bis 2012 Anteil 2012 an BWS 2012 in Mio. EUR Veränd. in % 2002 bis 2012 Anteil 2012 an BWS 4 +33,3 0, ,8 26, ,7 73,5 2 0,0 0, ,0 25, ,0 74,0 Straubing 6 0,0 0, ,7 28, ,7 71, ,9 1, ,9 38, ,0 60, ,6 1, ,6 68, ,3 29, ,6 2, ,0 32, ,8 65,0 65-8,5 2, ,3 44, ,2 53, ,1 2, ,0 51, ,0 45,8 99-8,3 2, ,0 39, ,4 58, ,8 2, ,8 36, ,8 61, ,6 3, ,5 34, ,7 62, ,1 4, ,0 38, ,8 57,7 Regionen Region Donau-Wald ,6 1, ,8 35, ,3 63,2 Region ,6 1, ,2 48, ,1 49,9 Region sburg 312 0,0 1, ,0 42, ,0 56, ,2 1, ,8 40, ,3 57,2 Oberbayern ,5 0, ,3 29, ,7 70,3 Niederbayern ,7 1, ,6 41, ,2 56,9 Oberpfalz ,3 1, ,8 40, ,6 58,1 Oberfranken ,9 1, ,2 35, ,0 63,8 Mittelfranken ,4 0, ,5 32, ,8 66,5 Unterfranken 493-5,0 1, ,8 34, ,5 64,1 Schwaben ,7 0, ,9 38, ,1 60, ,8 0, ,3 33, ,1 65,5 Die Bruttowertschöpfung ist der Bruttoproduktionswert abzüglich der Vorleistungen. 2) Bergbau, Verarbeitendes Gewerbe, Baugewerbe sowie Energie- und Wasserversorgung. 3) Einschließlich Nachrichtenübermittlung, Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung. Entspricht Landkreisgrenzen der BWS im Produzierenden Gewerbe von 2002 bis 2012 Stadt Stadt 28,8 32,9 38,5 37,0 36,0 44,6 44,0 42,8 48,0 46,3 49,6 50,7 56,0 54,8 66,3 der BWS insgesamt von 2002 bis 2012 der BWS im Dienstleistungssektor von 2002 bis ,3 Stadt 39,7 Stadt 38,0 37,0 29,3 29,0 28,7 28,2 25,4 23,8 23,1 22,8 16,8 16,2 14,7 BWS insgesamt von 2002 bis ,0 - < 25,0 25,0 - < 30,0 30,0 - < 35,0 35,0 - < 40,0 40,0 - < 45,0 BWS insgesamt in Mio. Euro 2002 BWS insgesamt in Mio. Euro

13 Verarbeitendes Gewerbe Verarbeitendes Gewerbe - ausgewählte Wirtschaftszweige (WZ) 2013 Betriebe 2) Beschäftigte 2) gegenüber dem Vorjahr Gesamtumsatz in EUR gegenüber dem Vorjahr Export in EUR gegenüber dem Vorjahr , , , , ,0.. Straubing , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,8 Oberbayern , , ,9 Niederbayern , , ,6 Oberpfalz , , ,9 Oberfranken , , ,7 Mittelfranken , , ,9 Unterfranken , , ,5 Schwaben , , , , , ,6 sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden; Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen (WZ 2008). 2) zum Stand September des Berichtsjahres. nicht verfügbar 2013 Betriebe 2) Beschäftigte 2) gegenüber dem Vorjahr Gesamtumsatz in EUR gegenüber dem Vorjahr Export in EUR gegenüber dem Vorjahr Verarbeitendes Gewerbe , , ,6 davon Nahrungs- u. Futtermittel , , ,2 Getränkeherstellung , , ,6 Textilgewerbe , , ,4 Bekleidungsgewerbe , , ,7 Leder, Lederwaren u. Schuhe Holz-, Flecht-, Korb- u. Korkwaren (ohne Möbel) , , ,7 Druckerzgn. Vervielf. v. Ton-, Bild-, Datenträger , , ,3 Chemie , , ,4 Gummi- u. Kunststoffwaren , , ,9 Glas, Keramik, Verarb. von Steinen u. Erden , , ,0 Metallerzeugnisse , , ,5 DV-Gerät., elektron. und opt. Erzeugnisse , , ,7 Maschinenbau , , ,5 Kraftwagen u. Kraftwagenteile , ,3.. Herstellung von Möbeln , , ,4 Maschinen u. Ausrüstungen , , ,9 Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden , , , , , ,8 Regierungsbezirk Niederbayern , , , , , ,6 Gesamtumsatz des Verarbeitenden Gewerbes von 2012 bis 2013 Gesamtumsatz in ausgewählten WZ in Niederbayern von 2012 bis ,6 Stadt -3,7-4,7 nicht verfügbar nicht verfügbar 5,4 5,1 3,1 3,0 2,7 2,5 1,7 0,7 0,5 Stadt 19,1 Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden 10,0 Glas, Keramik, Verarb. von Steinen und Erden 8,1 Maschinen und Ausrüstungen 7,7 Möbel 6,8 Maschinenbau 4,8 Chemie 4,7 Gummi- und Kunststoffwaren 4,6 Kraftwagen und Kraftwagenteile 4,3 Druckerzeugnisse 3,9 Bekleidung -0,2-0,6 0,3 Textilgewerbe Getränkeherstellung -0,8 Nahrungs- und Futtermittel -1,3 Metallerzeugnisse -4,5 DV-Gerät. elektron. und opt. Erzeugnisse -12,0 Holz-, Flecht-, Korb- u. Korkwaren (ohne Möbel) 24 25

14 Baugewerbe 2013 Betriebe 2) Veränd. von 2008 bis 2013 Beschäftigte 2) Veränd. von 2008 bis 2013 Umsatz Veränd. in EUR von 2008 insg ) bis 2013 Wohnungsbau Umsatz in Euro Gewerblicher u. Industriebau 4) Öffentlicher u. Verkehrsbau 1-66, , , , Straubing 4-20, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , Oberbayern , , , Niederbayern , , , Oberpfalz , , , Oberfranken , , , Mittelfranken , , , Unterfranken , , , Schwaben , , , , , , der Zahl der Beschäftigten im Baugewerbe von 2008 bis ,3 41,5 31,2 28,2 18,5 18,4 18,1 14,0 11,3 10,6 10,5 Stadt 8,3 5,3 Stadt nicht verfügbar nicht verfügbar Betriebe von Unternehmen mit 20 oder mehr Beschäftigten 2) im Jahresdurchschnitt 3) ohne Umsatzsteuer 4) inkl. landwirtschaftlicher Bau. nicht verfügbar Umsatzentwicklung im Baugewerbe nach Art der Bauten in Niederbayern (Index 2004 = 100) des Umsatzes im Baugewerbe von 2008 bis ,1 54,5 71,7 82, ,6 144,4 27,9 43,0 49, , Wohnungsbau Gewerblicher und Industriebau Öffentlicher und Verkehrsbau Stadt Stadt 12,5 12,0 nicht verfügbar 22,5 20,2 19,9 19, nicht verfügbar 26 27

15 1, 2) Handel Lieferungen und Steuerpflichtige Unternehmen 3) Lieferungen und Leistungen Leistungen je von in EUR von Einwohner bis bis in EUR , , , , Straubing , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , Lieferungen und Leistungen je Einwohner von 2009 bis 2012 in Euro Lieferungen und Leistungen je EW von 2009 bis ,0 - < -20,0-20,0 - < 0,0 0,0 - < 15,0 15,0 - < 38,0 38,0 - < 45,0 Lieferungen und Leistungen je EW in Euro , , Oberbayern , , Niederbayern , , Oberpfalz , , Oberfranken , , Mittelfranken , , Unterfranken , , Schwaben , , , , Werte aufgrund der Umsatzsteuer-Voranmeldung. Seit 2011 werden Groß- und Einzelhandel nicht mehr gesondert ausgewiesen. Daher werden die Daten für den Handel insgesamt angegeben. 2) Instandhaltung und Reparatur von Kfz 3) in der Tabelle IHK-zugehörige Unternehmen (Seite 46) sind dagegen alle Unternehmen ausgewiesen. steuerpflichtige Unternehmen von 2009 bis 2012 im Handel Lieferungen und Leistungen 2012 im Handel in Euro steuerpflichtige Unternehmen von 2009 bis ,5 - < -2,5-2,5 - < 0,0 0,0 - < 1,0 1,0 - < 4,0 4,0 - < 6,5 Steuerpflichtige Unternehmen Stadt Stadt , eigene Berechnungen 28 29

16 Tourismus Bad Füssing , , , , , ,3 Bad Griesbach i. Rottal , , , , , ,9 Bodenmais , , , , , ,3 Bad Birnbach , , , , , ,6 Neustadt a.d. Donau , , , , , , , , , ,4 St. Englmar , , , , , ,8 Zwiesel , , , , , ,8 Kirchham , , , , , ,5 Grafenau , , , , , ,9 Viechtach , , , , , , , , , ,9 Drachselsried , , , , , ,3 Waldkirchen , , , , , ,4 Bischofsmais , , , , , ,1 Freyung , , , , , ,1 Neureichenau , , , , , ,9 Spiegelau , , , , , ,2 Straubing , , , ,7 Schönberg , , , , , ,6 Bayerisch Eisenstein , , , , , , , , , ,2 Neuschönau , , , , , ,8 Schaufling , , , ,3 Thyrnau , , , , , ,5 Untergriesbach , , , , , ,5 Riedenburg , , , , , ,3 Eging am See , , , , , ,5 Hauzenberg , , , , , ,7 Haidmühle , , , , , ,4 Beherbergungsbetriebe (einschl. Camping) 3) Gästebetten 3) Gästeankünfte Gästeübernachtungen Aufenthaltsdauer 2) in Tagen ,4 2, ,7 1,7 Straubing ,0 2, ,8 2, ,7 2, ,9 4, ,0 3, ,4 2, ,1 5, ,0 4, ,7 4, ,2 3, Oberbayern ,9 2,4 Niederbayern ,1 4,1 Oberpfalz ,0 2,6 Oberfranken ,8 2,6 Mittelfranken ,1 2,0 Unterfranken ,8 2,6 Schwaben ,0 3, ,2 2,7 Für Beherbergungsbetriebe und Campingplätze liegt die Erfassungsgrenze seit Januar 2012 bei zehn Betten beziehungsweise zehn Stellplätzen. 2) Durchschnittswerte 3) Stand nicht verfügbar der Gästeankünfte und -übernachtungen von 2003 bis 2013 der Gästeankünfte von 2003 bis ,0 - < 10,0 10,0 - < 15,0 15,0 - < 25,0 25,0 - < 35,0 35,0 - < 55,0 der Gästeübernachtungen von 2003 bis 2013 Positive Negative Die 30 größten Fremdenverkehrsgemeinden in Niederbayern im Jahr 2013 (gemessen an den gesamten Übernachtungen) Beherbergungsbetriebe mit 10 oder mehr Gästebetten inkl. Campingplätze mit 10 oder mehr Stellplätzen Kleinbeherbergungsbetriebe und Privatquartiere Beherbergungsbetriebe zusammen Ankünfte Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen Ankünfte Übernachtungen 2013 Veränd Veränd Veränd Veränd Veränd Veränd. zu 2012 zu 2012 zu 2012 zu 2012 zu 2012 zu 2012 Anzahl Anzahl Anzahl Anzahl Anzahl Anzahl Die Zahlen aus Kleinbeherbergungsstätten und Privatquartieren sind nicht bekannt.. nicht verfügbar Niederbayern: der Gästeankünfte 21,1 % der Gästeübernachtungen -3,2 % : der Gästeankünfte 44,4 % der Gästeübernachtungen 21,4 % 30 31

17 Gastgewerbe Steuerpflichtige Unternehmen von Lieferungen und Leistungen in EUR von bis bis 2012 Lieferungen und Leistungen je Einwohner 2012 in EUR , , , , Straubing , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,2 588 Lieferungen und Leistungen von 2007 bis 2012 im Gastgewerbe Lieferungen und Leistungen von 2007 bis ,0 - < 6,0 6,0 - < 11,0 11,0 - < 13,0 13,0 - < 30,0 30,0 - < 50,0 Lieferungen und Leistungen in TEuro im Jahr , ,3 982 Oberbayern , , Niederbayern , ,2 951 Oberpfalz , ,7 698 Oberfranken , ,6 713 Mittelfranken , ,6 802 Unterfranken , ,8 809 Schwaben , , , , Werte auf Grund der Umsatzsteuer-Voranmeldungen Steuerpflichtige Unternehmen im Gastgewerbe in den Jahren 2007 und 2012 Lieferungen und Leistungen von 2007 bis Stadt 20,3 23,8 27,0 31,0 40, Stadt 16,5 14,3 19,2 19,1 Stadt Stadt ,8 13,2 11,3 10,9 10, ,

18 Gewerbeanzeigen 2013 insgesamt Gewerbeanmeldungen Gewerbeabmeldungen von 2008 bis 2013 Neuerrichtungen 2) von 2008 bis 2013 insgesamt von 2008 bis 2013 Geschäftsaufgaben 3) von 2008 bis , , , , , , , ,2 Straubing 438-5, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,3 Oberbayern , , , ,6 Niederbayern , , , ,0 Oberpfalz , , , ,0 Oberfranken , , , ,1 Mittelfranken , , , ,7 Unterfranken , , , ,1 Schwaben , , , ,1 Saldo Neuerrichtungen/Geschäftsaufgaben Stadt 75 Stadt , , , ,3 Ohne Meldungen für Automatenaufsteller und Reisegewerbe 2) Neugründung und Umwandlung ohne Zuzug aus dem Bereich einer anderen Gewerbemeldebehörde. 3) Vollständige Aufgabe und Umwandlung ohne Fortzug in den Bereich einer anderen Gewerbemeldebehörde. Gründungsquote und deren von 2008 bis 2013 Entwicklung der Neuerrichtungen und Geschäftsaufgaben (Index 2001 = 100) der Gründungsquote von 2008 bis ,0 - < -40,0-40,0 - < -30,0-30,0 - < -20,0-20,0 - < -10,0-10,0 - < 0,0 Gründungsquote 2013 (= Neuerrichtungen pro Einwohner) Neuerrichtungen Geschäftsaufgaben Neuerrichtungen NB Geschäftsaufgaben NB 125,1 118,5 109,1 96,

19 Straßenverkehr Straßenverkehrsunfälle Kraftfahrzeugbestand insgesamt Pkw Omnibusse Lkw davon Zugmaschinen Krafträder Sonstige Straubing schwerwiegende Straßenverkehrsunfälle Verunglückte mit Personenschaden 2013 insgesamt 2) insgesamt Getötete Straubing Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Mittelfranken Unterfranken Schwaben Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Mittelfranken Unterfranken Schwaben Personen (auch Mitfahrer), die beim Unfall getötet oder verletzt wurden. 2) Personen, die innerhalb von 30 Tagen an den Unfallfolgen starben. Kraftfahrzeugbestand insgesamt je Einwohner Straßenverkehrsunfälle insgesamt je Einwohner Stadt Stadt 588,5 627,3 655,9 733,1 886,9 873,4 870,6 842,2 839,3 822,5 822,0 808,7 807,1 801,9 Stadt Stadt 5,1 5,1 5,0 5,0 4,9 4,8 4,4 4,4 4,4 5,6 5,9 6,5 7,5 3,

20 Wohnungsbau und Bauwesen Wohnungsbau und Bauwesen mit 1 insgesamt Raum mit 2 Räumen Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden mit 3 Räumen davon mit 4 Räumen mit 5 Räumen mit 6 Räumen mit 7 oder mehr Räumen Wohnungen je Einwohner insgesamt Bestand an Wohngebäuden mit 1 Wohnung mit 2 Wohnungen mit 3 Wohnungen oder mehr Wohnheime Wohnungen in Wohngebäuden insgesamt Straubing Regionen Region Donau-Wald Region Region sburg Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Mittelfranken Unterfranken Schwaben Straubing Regionen Region Donau-Wald Region Region sburg Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Mittelfranken Unterfranken Schwaben Niederbayern-Anteil der Wohnungen von 2002 bis 2012 Wohngebäude insgesamt je km 2 der Wohnungen von 2002 bis ,0 - < 5,0 5,0 - < 10,0 10,0 - < 13,0 13,0 - < 15,0 15,0 - < 18,0 Wohnungen insgesamt 2012 Stadt Stadt

Regierung von Niederbayern. Regionalmarketing Niederbayern. Standort NIEDERBAYERN. Strukturdaten 2010

Regierung von Niederbayern. Regionalmarketing Niederbayern. Standort NIEDERBAYERN. Strukturdaten 2010 Regionalmarketing Niederbayern Regierung von Niederbayern Standort NIEDERBAYERN Strukturdaten 2010 Impressum Herausgeber: Industrie- und Handelskammer für Niederbayern Nibelungenstr. 15 94032 Passau Tel.

Mehr

Regierung von Niederbayern. Standort NIEDERBAYERN. Strukturdaten 2011

Regierung von Niederbayern. Standort NIEDERBAYERN. Strukturdaten 2011 Regierung von Niederbayern Standort NIEDERBAYERN Strukturdaten 2011 Impressum Herausgeber: Industrie- und Handelskammer für Niederbayern Nibelungenstr. 15 94032 Passau Tel. 0851 507-0 Fax 0851 507-280

Mehr

Strukturdaten. Standort Niederbayern. Regierung von Niederbayern

Strukturdaten. Standort Niederbayern. Regierung von Niederbayern Strukturdaten 2016 Standort Niederbayern Regierung von Niederbayern Impressum Vorwort Herausgeber: Industrie- und Handelskammer für Niederbayern in Nibelungenstraße 15 94032 0851 507-0 ihk@passau.ihk.de

Mehr

Oberpfalz in Zahlen Ausgabe 2016

Oberpfalz in Zahlen Ausgabe 2016 Oberpfalz in Zahlen Ausgabe 2016 Vorwort Die vorliegende dritte Ausgabe nach der Neukonzeption von Oberpfalz in Zahlen wurde um die im Jahr 2015 vom Bayerischen Landesamt für Statistik veröffentlichten

Mehr

Oberpfalz in Zahlen Ausgabe 2017

Oberpfalz in Zahlen Ausgabe 2017 Oberpfalz in Zahlen Ausgabe 2017 Vorwort Die vorliegende Ausgabe von Oberpfalz in Zahlen wurde um die im Jahr 2016 vom Bayerischen Landesamt für Statistik veröffentlichten Daten aktualisiert. In der Broschüre

Mehr

Regierung von Niederbayern. Standort NIEDERBAYERN

Regierung von Niederbayern. Standort NIEDERBAYERN Regierung von Niederbayern Standort NIEDERBAYERN Strukturdaten tur 2012 2 Impressum Vorwort Herausgeber: Industrie- und Handelskammer für Niederbayern Nibelungenstr. 15 94032 Tel. 0851 507-0 Fax 0851 507-280

Mehr

Regierung von Niederbayern. Standort. Strukturdaten 2015

Regierung von Niederbayern. Standort. Strukturdaten 2015 Regierung von Niederbayern Standort Niederbayern Strukturdaten 2015 Impressum Herausgeber: Industrie- und Handelskammer für Niederbayern Nibelungenstr. 15 94032 Passau Tel. 0851 507-0 Fax 0851 507-280

Mehr

STANDORTPROFIL 2015: STADT GEHRDEN

STANDORTPROFIL 2015: STADT GEHRDEN S t a n d : M ä r z 2 1 5 STANDORTPROFIL 215: STADT GEHRDEN 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 B e v ö l k e r u n g u n d D e m o g r a p h i e................................................................................

Mehr

Exportunternehmen im Verarbeitenden Gewerbe laut Umsatzsteuerstatistik nach Wirtschaftszweigen - KMU

Exportunternehmen im Verarbeitenden Gewerbe laut Umsatzsteuerstatistik nach Wirtschaftszweigen - KMU nach Wirtschaftszweigen - KMU Kleine und mittlere - Anzahl Wirtschaftszweig Kleine und mittlere Exportunternehmen 1),2) Anzahl 10 Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln 2.860 2.950 3.012 3.049 3.124

Mehr

OBERPFALZ in ZAHLEN kompakt

OBERPFALZ in ZAHLEN kompakt REGIERUNG DER OBERPFALZ OBERPFALZ in ZAHLEN kompakt Gliederung Fläche und Bevölkerung...2 Erwerbstätige nach Wirtschaftsbereichen...4 Arbeitsmarkt...5 Bruttoinlandsprodukt...6 Verarbeitendes Gewerbe: Umsätze...7

Mehr

I. HAMBURG IM VERGLEICH

I. HAMBURG IM VERGLEICH HAMBURG IM VERGLEICH Lediglich 0,2 Prozent der Fläche der Bundesrepublik entfallen auf. Hier leben aber 2,2 Prozent aller in Deutschland wohnenden Menschen. Deutlich höher ist mit 3,6 Prozent der Anteil

Mehr

ZAHLENSPIEGEL Westmecklenburg Daten, Zahlen und Fakten zum IHK-Bezirk Schwerin 2017/18

ZAHLENSPIEGEL Westmecklenburg Daten, Zahlen und Fakten zum IHK-Bezirk Schwerin 2017/18 ZAHLENSPIEGEL Westmecklenburg Daten, Zahlen und Fakten zum IHK-Bezirk 2017/18 1 Gebiet und Bevölkerung Ludwigslust-Parchim Nordwest mecklenburg IHK-Bezirk Fläche (km²) 4.752 2.118 131 7.007 23.211 Bevölkerung

Mehr

Wirtschaftsdaten Oberbayern

Wirtschaftsdaten Oberbayern Wirtschaftsdaten Oberbayern Regierungsbezirk mit dem höchsten Wohlstand Wachstum und Wohlstand Die oberbayerische Wirtschaft wuchs in den vergangenen Jahren etwas stärker als im bayerischen Durchschnitt.

Mehr

Wirtschaftsdaten 2017

Wirtschaftsdaten 2017 Wirtschaftsdaten 2017 Zahlen, Daten, Fakten. Kompakt im Überblick. IHK. Die Wirtschaft. Selm Werne Hamm Lünen Bergkamen Kamen Bönen Dortmund Holzwickede Kreis Unna Unna Fröndenberg a. d. Ruhr Schwerte

Mehr

Wirtschaftsdaten Oberfranken

Wirtschaftsdaten Oberfranken Wirtschaftsdaten Oberfranken Hoher Industriebesatz, aber unterdurchschnittliche Arbeitsmarktentwicklung Wachstum und Wohlstand Oberfranken konnte in den letzten Jahren nur ein unterdurchschnittliches Wirtschaftswachstum

Mehr

Wirtschaftsdaten Unterfranken

Wirtschaftsdaten Unterfranken Wirtschaftsdaten Unterfranken Schwächeres Beschäftigungswachstum, aber niedrige Arbeitslosigkeit Wachstum und Wohlstand Das Wirtschaftswachstum in Unterfranken lag in den letzten Jahren unter dem bayerischen

Mehr

Wachstum

Wachstum er Jahreseckdaten Wachstum Bruttowertschöpfung (Mill. ) 4) 14.855 14.607 15.094 14.211 15.042 im Produzierenden Gewerbe 6.148 5.405 5.837 4.623 4.685 Baugewerbe 413 438 448 454 471 Dienstleistungsbereich

Mehr

Verarbeitendes Gewerbe 42. Baugewerbe 50. Handel 52. Dienstleistungen 53

Verarbeitendes Gewerbe 42. Baugewerbe 50. Handel 52. Dienstleistungen 53 04 Verarbeitendes Gewerbe 42 Baugewerbe 50 Handel 52 Dienstleistungen 53 Foto: DragonImages/fotolia.com Foto: lovro77/istockphoto.com 40 04 VERARBEITENDES GEWERBE, BAU- GEWERBE, HANDEL, DIENSTLEISTUNGEN

Mehr

Wirtschaftsdaten Oberbayern

Wirtschaftsdaten Oberbayern Wirtschaftsdaten Oberbayern Regierungsbezirk mit dem höchsten Wohlstand Wachstum und Wohlstand Die oberbayerische Wirtschaft wuchs in den vergangenen Jahren etwas stärker als im bayerischen Durchschnitt.

Mehr

Strukturdaten der IHK-Geschäftsstellenbereiche. Weilheim

Strukturdaten der IHK-Geschäftsstellenbereiche. Weilheim Strukturdaten der IHK-Geschäftsstellenbereiche Weilheim IHK-Unternehmensstatistik IHK-Unternehmen 2015 nach Wirtschaftsabschnitten* Land- und Forstwirtschaft Produzierendes Gewerbe Großhandel HR** KGT***

Mehr

Wirtschaftsdaten Oberfranken

Wirtschaftsdaten Oberfranken Wirtschaftsdaten Oberfranken Hoher Industriebesatz, aber unterdurchschnittliche Arbeitsmarktentwicklung Wachstum und Wohlstand Oberfranken konnte in den letzten Jahren nur ein unterdurchschnittliches Wirtschaftswachstum

Mehr

Strukturdaten. für das IHK-Gremium Hilpoltstein

Strukturdaten. für das IHK-Gremium Hilpoltstein Strukturdaten für das IHK-Gremium Hilpoltstein Herausgeber: Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken Hauptmarkt 25/27, 90403 Nürnberg Redaktion: Geschäftsbereich Kommunikation Ursula Gruber

Mehr

Strukturdaten. für das IHK-Gremium Rothenburg

Strukturdaten. für das IHK-Gremium Rothenburg Strukturdaten für das IHK-Gremium Rothenburg Herausgeber: Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken Hauptmarkt 25/27, 90403 Nürnberg Redaktion: Geschäftsbereich Kommunikation Ursula Gruber

Mehr

ZAHLEN UND FAKTEN. im IHK-Bezirk im Jahr 2013/2014. Ausbildung: Allgemeine Zahlen: Industrie: Teilnehmer an Abschlussprüfungen

ZAHLEN UND FAKTEN. im IHK-Bezirk im Jahr 2013/2014. Ausbildung: Allgemeine Zahlen: Industrie: Teilnehmer an Abschlussprüfungen ZAHLEN UND FAKTEN im IHK-Bezirk im Jahr 2013/2014 Allgemeine Zahlen: Bevölkerung Arbeitslosenzahlen Industrie: Umsätze Beschäftigte Ausbildung: Teilnehmer an Abschlussprüfungen Grafik: Dreaming Andy /

Mehr

Anteil an der Gesamtwertschöpfung 2. reale Wertschöpfung 3 Veränd. in %

Anteil an der Gesamtwertschöpfung 2. reale Wertschöpfung 3 Veränd. in % 7.0 Beitrag der Sachgütererzeugung zum BIP Jahr nominelle Wertschöpfung 1 Mrd. EUR Anteil an der Gesamtwertschöpfung 2 reale Wertschöpfung 3 Veränd. Index 1995=100 Veränd. reales BIP 3 Index 1995=100 1995

Mehr

OBERPFALZ in ZAHLEN kompakt

OBERPFALZ in ZAHLEN kompakt REGIERUNG DER OBERPFALZ OBERPFALZ in ZAHLEN kompakt Gliederung Fläche und Bevölkerung...2 Erwerbstätige nach Wirtschaftsbereichen...4 Arbeitsmarkt...5 Bruttoinlandsprodukt...6 Verarbeitendes Gewerbe: Umsätze...7

Mehr

IV. 38 / Abwasser- und Abfallentsorgung und Beseitigung von Umweltverschmutzungen sowie zumeist auch Bergbau und Gewinnung von. Steinen und Erden.

IV. 38 / Abwasser- und Abfallentsorgung und Beseitigung von Umweltverschmutzungen sowie zumeist auch Bergbau und Gewinnung von. Steinen und Erden. PRODUZIERENDES GEWERBE Das Produzierende Gewerbe (sekundärer Sektor) umfasst neben dem Verarbeitenden Gewerbe und dem Baugewerbe die Wirtschaftsabschnitte Energieversorgung sowie Wasserversorgung; Abwasser-

Mehr

Wirtschaftsdaten Mittelfranken

Wirtschaftsdaten Mittelfranken Wirtschaftsdaten Mittelfranken Hoher Wohlstand und hohe Produktivität, aber vergleichsweise hohe Arbeitslosigkeit Wachstum und Wohlstand Mittelfranken verzeichnete in den letzten zehn Jahren ein Wirtschaftswachstum,

Mehr

Arbeit und Erwerb. Beschäftigte

Arbeit und Erwerb. Beschäftigte 22 Arbeit und Erwerb Die liechtensteinische Volkswirtschaft weist über viele Jahre ein überdurchschnittliches Beschäftigungswachstum auf. Das starke Wirtschaftswachstum in den letzten Dekaden und die Kleinheit

Mehr

STANDORTPROFIL 2016: STADT PATTENSEN. St a n d : Ju n i

STANDORTPROFIL 2016: STADT PATTENSEN. St a n d : Ju n i STANDORTPROFIL 216: STADT PATTENSEN St a n d : Ju n i 2 1 6 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Bevölkerung und Demographie... Seite 3 2 Beschäftigung und Arbeitsmarkt... Seite 5 3 Unternehmen... Seite 11 4 Kaufkraft

Mehr

Unternehmensstatistik der IHK Dresden einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen

Unternehmensstatistik der IHK Dresden einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen HR-Firmen* KGT Insgesamt davon ZN+BST A Land- und Forstwirtschaft; Fischerei 233 25 537 770 01 Landwirtschaft, Jagd u. damit verbundene Tätigkeiten

Mehr

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt 3.1 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2007 * Veränderung 2007-2010 in % 2010 * Veränderung 2010-2014 in % 2014 * Alb-Donau-Kreis

Mehr

Wirtschaftsstruktur Landkreis Neuwied. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick.

Wirtschaftsstruktur Landkreis Neuwied. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Wirtschaftsstruktur Landkreis Neuwied Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Überblick Landkreis Neuwied Bevölkerung am 31.12.2015: 180.655 Einwohner Fläche am 31.12.2015: 627 qkm Bevölkerungsdichte 2015:

Mehr

Wirtschaftsstruktur Landkreis Cochem-Zell. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick.

Wirtschaftsstruktur Landkreis Cochem-Zell. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Wirtschaftsstruktur Landkreis Cochem-Zell Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Überblick Landkreis Cochem-Zell Bevölkerung am 31.12.2014: 62.041 Einwohner Fläche am 31.12.2013: 692 qkm Bevölkerungsdichte

Mehr

Wirtschaftsstruktur Landkreis Neuwied. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick.

Wirtschaftsstruktur Landkreis Neuwied. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Wirtschaftsstruktur Landkreis Neuwied Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Überblick Landkreis Neuwied Bevölkerung am 31.12.2014: 179.317 Einwohner Fläche am 31.12.2013: 627 qkm Bevölkerungsdichte 2014:

Mehr

Wirtschaftsstruktur Landkreis Birkenfeld. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick.

Wirtschaftsstruktur Landkreis Birkenfeld. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Wirtschaftsstruktur Landkreis Birkenfeld Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Überblick Landkreis Birkenfeld Bevölkerung am 31.12.2014: 80.591 Einwohner Fläche am 31.12.2013: 777 qkm Bevölkerungsdichte

Mehr

Wirtschaftsstruktur Landkreis Altenkirchen. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick.

Wirtschaftsstruktur Landkreis Altenkirchen. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Wirtschaftsstruktur Landkreis Altenkirchen Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Überblick Landkreis Altenkirchen Bevölkerung am 31.12.2014: 128.228 Einwohner Fläche am 31.12.2013: 642 qkm Bevölkerungsdichte

Mehr

Wirtschaftsstruktur Rhein-Lahn-Kreis. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick.

Wirtschaftsstruktur Rhein-Lahn-Kreis. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Wirtschaftsstruktur Rhein-Lahn-Kreis Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Überblick Rhein-Lahn-Kreis Bevölkerung am 31.12.2015: 123.543 Einwohner Fläche am 31.12.2015: 782 qkm Bevölkerungsdichte 2015:

Mehr

Wirtschaftsstruktur Rhein-Lahn-Kreis. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick.

Wirtschaftsstruktur Rhein-Lahn-Kreis. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Wirtschaftsstruktur Rhein-Lahn-Kreis Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Überblick Rhein-Lahn-Kreis Bevölkerung am 31.12.2014: 121.487 Einwohner Fläche am 31.12.2013: 782 qkm Bevölkerungsdichte 2014:

Mehr

Wirtschaftsstruktur Kreisfreie Stadt Koblenz. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick.

Wirtschaftsstruktur Kreisfreie Stadt Koblenz. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Wirtschaftsstruktur Kreisfreie Stadt Koblenz Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Überblick Kreisfreie Stadt Koblenz Bevölkerung am 31.12.2014: 111.434 Einwohner Fläche am 31.12.2013: 105 qkm Bevölkerungsdichte

Mehr

Wirtschaftsdaten Baden-Württemberg 2017

Wirtschaftsdaten Baden-Württemberg 2017 Wirtschaftsdaten Baden-Württemberg 2017 Baden- Württemberg Das im Südwesten von Deutschland gelegene Bundesland ist ein internationaler Topstandort für Unternehmen, die Weltgeltung haben. Baden-Württembergs

Mehr

IHK-BEZIRK FRANKFURT IN ZAHLEN

IHK-BEZIRK FRANKFURT IN ZAHLEN www.frankfurt-main.ihk.de IHK-BEZIRK FRANKFURT IN ZAHLEN 6 7 Börsenplatz 4 60 IHK-Service-Center Schillerstraße 60 Telefon +49 69 97 0 Telefax +49 69 97 4 4 info@frankfurt-main.ihk.de IHK-Geschäftsstelle

Mehr

Wirtschaftsdaten Niederbayern

Wirtschaftsdaten Niederbayern Wirtschaftsdaten Niederbayern Wachstumsstarke Region mit niedriger Arbeitslosigkeit Wachstum und Wohlstand Niederbayern konnte in den letzten zehn Jahren ein überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum

Mehr

Wirtschaftsdaten. in Zusammenarbeit mit dem. Baden-Württemberg. Telefon 0711/ Zentrale Telefax 0711/

Wirtschaftsdaten. in Zusammenarbeit mit dem. Baden-Württemberg. Telefon 0711/ Zentrale Telefax 0711/ Neues Schloß, Schloßplatz Telefon 0711/ 123-0 Zentrale Telefax 0711/ 123-791 pressestelle@mfwbwlde wwwmfwbaden-wuerttembergde in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Landesamt Böblinger Straße 68 70199

Mehr

Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle - nichts vorhanden. Zahl unbek

Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle - nichts vorhanden. Zahl unbek STATISTISCHES LANDESAMT Statistik nutzen Kennziffer: ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle - nichts vorhanden. Zahl

Mehr

Statistik Die Wirtschaft Baden-Württembergs und der Region Stuttgart

Statistik Die Wirtschaft Baden-Württembergs und der Region Stuttgart Statistik 2014 Die Wirtschaft Baden-Württembergs und der Region Stuttgart 1 140236_IHK_Stat_08_2014 1 18.08.14 13:31 Herausgeber Konzept Redaktion Satz, Online-Version Titelbild Industrie- und Handelskammer

Mehr

OBERPFALZ in ZAHLEN kompakt

OBERPFALZ in ZAHLEN kompakt REGIERUNG DER OBERPFALZ OBERPFALZ in ZAHLEN kompakt Gliederung Fläche und Bevölkerung...2 Erwerbstätige nach Wirtschaftsbereichen...5 Arbeitsmarkt...6 Bruttoinlandsprodukt...7 Verarbeitendes Gewerbe: Umsätze...8

Mehr

Wirtschaftsstruktur Bad Kreuznach. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick.

Wirtschaftsstruktur Bad Kreuznach. Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Wirtschaftsstruktur Bad Kreuznach Zentrale Wirtschaftsdaten im Überblick. Überblick Bad Kreuznach Bevölkerung am 31.12.2014: 155.944 Einwohner Fläche am 31.12.2013: 864 qkm Bevölkerungsdichte 2014: 181

Mehr

Wirtschaftsdaten Baden-Württemberg 2015

Wirtschaftsdaten Baden-Württemberg 2015 Wirtschaftsdaten Baden-Württemberg 2015 Baden- Württemberg Das im Südwesten von Deutschland gelegene Bundesland ist ein internationaler Topstandort für Unternehmen, die Weltgeltung haben. Baden-Württembergs

Mehr

Statistisches Bundesamt. Statistische Wochenberichte. Wirtschaft, Handel und Verkehr - Monatszahlen. Erschienen in der 2. Kalenderwoche 2017

Statistisches Bundesamt. Statistische Wochenberichte. Wirtschaft, Handel und Verkehr - Monatszahlen. Erschienen in der 2. Kalenderwoche 2017 Statistisches Bundesamt Statistische Wochenberichte Wirtschaft, Handel und Verkehr - Monatszahlen Erschienen in der 2. Kalenderwoche 2017 Erscheinungsfolge: wöchentlich Fachliche Informationen zu dieser

Mehr

1. Betriebe und Beschäftigte nach Wirtschaftsabschnitten/-abteilungen im Kreis Paderborn 1

1. Betriebe und Beschäftigte nach Wirtschaftsabschnitten/-abteilungen im Kreis Paderborn 1 VI. Produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel und Tourismus 1. Betriebe und nach Wirtschaftsabschnitten/-abteilungen im Kreis Paderborn 1 (Stand: 2013) Wirtschaftsabschnitt/-abteilung 2 Betriebe Sozialversicherungspflichtig

Mehr

Statistik Die Wirtschaft Baden-Württembergs und der Region Stuttgart

Statistik Die Wirtschaft Baden-Württembergs und der Region Stuttgart Statistik 2016 Die Wirtschaft Baden-Württembergs und der Region Stuttgart Herausgeber Konzept Redaktion Satz, Online-Version Titelbild Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart Jägerstraße 30, 70174

Mehr

Garmisch - Partenkirchen

Garmisch - Partenkirchen Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse Garmisch - Partenkirchen IHK-Regionalausschuss Garmisch - Partenkirchen Vorsitz Peter Lingg Mitglied des Vorstands Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen Bahnhofstr.

Mehr

Statistik lokal. Daten für die Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden Deutschlands. Ausgabe 2011 (Gebietsstand

Statistik lokal. Daten für die Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden Deutschlands. Ausgabe 2011 (Gebietsstand Statistik lokal Daten für die Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden Deutschlands Ausgabe 2011 (Gebietsstand 31.12.2009) Inhalt 2 Inhalt Titel der Tabelle Tabellen- Nummer Seite Gebiet Gebietsfläche

Mehr

CODE ELEMENTE A Land und Forstwirtschaft; Fischerei B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden C Herstellung von Waren

CODE ELEMENTE A Land und Forstwirtschaft; Fischerei B Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden C Herstellung von Waren CODE ELEMENTE A Land und Forstwirtschaft; Fischerei 01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten 02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag 03 Fischerei und Aquakultur B Bergbau und Gewinnung von

Mehr

Veränderung des realen Bruttoinlandprodukts, 2000 bis 2040, in Prozent pro Jahr (Prognose ab 2013)

Veränderung des realen Bruttoinlandprodukts, 2000 bis 2040, in Prozent pro Jahr (Prognose ab 2013) Schweden Schweden auf einen Blick 2013 2040 Δ% p.a. Bevölkerung insg. (Mio.) 9.6 11.7 0.8 Bevölkerung 15-64 J. (Mio.) 6.1 7.1 0.5 Erwerbstätige (Mio.) 4.7 5.5 0.6 BIP (2010er Mrd. ) 382.4 675.5 2.1 Privater

Mehr

Das Allgäu in Zahlen

Das Allgäu in Zahlen Das Allgäu in Zahlen Quelle (sofern nicht im Einzelfall anders angegeben): Eigene Darstellungen und Berechnungen der Allgäu GmbH auf Basis der von den statistischen Ämtern des Bundes und der Länder zur

Mehr

Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse

Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse Dachau IHK-Regionalausschuss Dachau Vorsitz Peter Fink Geschäftsführer Fink Verwaltungs GmbH Rudolf-Diesel-Str. 20 85221 Dachau E-Mail: peter@fink-consulting.net

Mehr

Statistische Rahmendaten für den Landkreis Goslar

Statistische Rahmendaten für den Landkreis Goslar Statistik aktuell Statistische Rahmendaten für den Landkreis Goslar Oktober 2 Bevölkerungsveränderungen im Jahr 29 Quelle LSKN 1.1.9 Januar Februar März April Mai Juni Juli August Sept Okt Nov Dez Summe

Mehr

Bad Tölz - Wolfratshausen

Bad Tölz - Wolfratshausen Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse Bad Tölz - Wolfratshausen IHK-Regionalausschuss Bad Tölz - Wolfratshausen Vorsitz Reinhold Krämmel Geschäftsführer ITB Isar Transportbeton Gesellschaft mit beschränkter

Mehr

Information. Die bayerische M+E Industrie 2015 in Zahlen. Stand: Mai 2016

Information. Die bayerische M+E Industrie 2015 in Zahlen. Stand: Mai 2016 Information Die bayerische M+E Industrie 2015 in Zahlen Stand: Mai 2016 www.baymevbm.de Information Die bayerische M+E Industrie 2015 in Zahlen Vorwort X Vorwort Die M+E Industrie ein starker Wirtschaftszweig

Mehr

Konjunktur aktuell. Bruttoinlandsprodukt in den Bundesländern (preisbereinigt) Entwicklung im 1. Halbjahr 2016 gegenüber dem 1. Halbjahr 2015 in %

Konjunktur aktuell. Bruttoinlandsprodukt in den Bundesländern (preisbereinigt) Entwicklung im 1. Halbjahr 2016 gegenüber dem 1. Halbjahr 2015 in % Bruttoinlandsprodukt in den Bundesländern (preisbereinigt) Entwicklung im 1. Halbjahr 2016 gegenüber dem 1. Halbjahr 2015 in % Bayern 3,3 Bremen 3,1 Brandenburg 2,9 Berlin Sachsen 2,5 2,6 Baden-Würtemberg

Mehr

Medienmitteilung. Schwyz, 8. November Arbeitslosigkeit im Oktober 2010

Medienmitteilung. Schwyz, 8. November Arbeitslosigkeit im Oktober 2010 Medienmitteilung Amt für Arbeit / Telefon 041 819 11 24 / Telefax 041 819 16 29 / E-Mail afa@sz.ch Schwyz, 8. November 2010 Arbeitslosigkeit im Oktober 2010 (AFA) Gemäss den Erhebungen des Kantonalen Amtes

Mehr

Die Wirtschaftsregion Landkreis Cham. ... in Zahlen - Ausgabe 2015 / 16. Landratsamt Cham Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement

Die Wirtschaftsregion Landkreis Cham. ... in Zahlen - Ausgabe 2015 / 16. Landratsamt Cham Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement Landratsamt Cham Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement Die Wirtschaftsregion Landkreis Cham... in Zahlen - Ausgabe 215 / 16 1 www.landkreis-cham.de DEMOGRAFISCHE ENTWICKLUNG BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG

Mehr

Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse Miesbach

Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse Miesbach Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse Miesbach IHK-Regionalausschuss Miesbach Vorsitzende Petra Simone Reindl Geschäftsführerin Sixtus Werke Schliersee GmbH Industriestr. 8-9 83734 Hausham E-Mail: petra.reindl@sixtus.de

Mehr

Bruck-Mürzzuschlag B621

Bruck-Mürzzuschlag B621 Bezirksprofil Bruck-Mürzzuschlag B621 mit den Vergleichsregionen Österreich (AT) WIBIS Steiermark Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Steiermark Mai 2013 JOANNEUM RESEARCH Zentrum für

Mehr

Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel. 21. August 2014 Kiel

Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel. 21. August 2014 Kiel Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel 21. August 2014 Kiel 2 Der Industriestandort Kiel aus Sicht Kieler Betriebsräte Der Industriestandort Kiel aus Sicht von Betriebsräten

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Hessen in Zahlen

Hessisches Statistisches Landesamt. Hessen in Zahlen Hessisches Statistisches Landesamt Hessen in Zahlen Ausgabe 2014 Bevölkerung und Gebiet Bevölkerung 1) Stand: jeweils 31.12. 2012 2013 INSGESAMT 6 016 481 6 045 425 100 und zwar männlich 2 942 985 2 962

Mehr

Der Energieeffizienz-Index der deutschen Industrie. Ausgewählte Ergebnisse der Sommererhebung 2016, 1. Halbjahr

Der Energieeffizienz-Index der deutschen Industrie. Ausgewählte Ergebnisse der Sommererhebung 2016, 1. Halbjahr Der Energieeffizienz-Index der deutschen Industrie Ausgewählte Ergebnisse der Sommererhebung 2016, 1. Halbjahr Zusammensetzung des Teilnehmerkreises nach Unternehmensgröße Index-Stichprobe Unternehmenszusammensetzung

Mehr

STATISTISCHER BERICHT E I 1 - m 03 / 16. Verarbeitendes Gewerbe sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden

STATISTISCHER BERICHT E I 1 - m 03 / 16. Verarbeitendes Gewerbe sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden STATISTISCHER BERICHT E I 1 - m 03 / 16 Verarbeitendes Gewerbe sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden März 2016 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter

Mehr

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt Aktuelle Daten und Indikatoren Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt 14. September Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl an Kennziffern zur aktuellen Entwicklung

Mehr

Ergebnisse für die Länder der Bundesrepublik Deutschland

Ergebnisse für die Länder der Bundesrepublik Deutschland Ergebnisse für die Länder der Bundesrepublik Deutschland Bildquelle: D. Roth Mit 9 Lebendgeborenen je 1 000 Einwohner weist der Freistaat Sachsen für 2015 den bundesweiten Durchschnittswert von ebenfalls

Mehr

Arbeitslose (I_103) Bedeutung. Stellensuchende (I_104) Bedeutung 1/7

Arbeitslose (I_103) Bedeutung. Stellensuchende (I_104) Bedeutung 1/7 Quelle: Tabellen: Hinweis (I_103) Bedeutung (I_104) Bedeutung Staatssekretariat für Wirtschaft: AVAM Merkmale der n Merkmale der n Geplante nächste Aktualisierung: Dienstag, 9. Januar 2018 Nachstehend

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Hessen in Zahlen

Hessisches Statistisches Landesamt. Hessen in Zahlen Hessisches Statistisches Landesamt Hessen in Zahlen Ausgabe 2015 Bevölkerung und Gebiet Bevölkerung 1) Stand: jeweils 31.12. 2013 2014 INSGESAMT 6 045 425 6 093 888 100 und zwar männlich 2 962 599 2 991

Mehr

NUTS3 - Profil. Graz AT221. mit den Vergleichsregionen. Bundesland Steiermark (AT22) Österreich (AT)

NUTS3 - Profil. Graz AT221. mit den Vergleichsregionen. Bundesland Steiermark (AT22) Österreich (AT) NUTS3 - Profil Graz AT221 mit den Vergleichsregionen Österreich (AT) WIBIS Steiermark Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Steiermark Juni 2014 JOANNEUM RESEARCH Zentrum für Wirtschafts-

Mehr

VIII. 74 / Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren

VIII. 74 / Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren von Inflation und Arbeitslosigkeit verbunden. Um den jeweils aktuellen Zustand der Hamburger Wirtschaft

Mehr

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt 3.1 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2007 * Veränderung 2007-2010 in % 2010 * Veränderung 2010-2015 in % 2015 * Alb-Donau-Kreis

Mehr

Demographischer Quartalsbericht Iserlohn

Demographischer Quartalsbericht Iserlohn Iserlohn 03 / 2015 Bevölkerungsstand in Iserlohn 30.09.2015 31.12.2014 absolut prozentual Einwohner insgesamt 94.817 94.615 202 0,21% davon männlich 46.327 46.088 239 0,52% davon weiblich 48.490 48.527-37

Mehr

Bad Tölz - Wolfratshausen

Bad Tölz - Wolfratshausen Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse Bad Tölz - Wolfratshausen IHK- Bad Tölz - Wolfratshausen Vorsitz Reinhold Krämmel Geschäftsführer ITB Isar Transportbeton Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Mehr

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt Aktuelle Daten und Indikatoren Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt 15. Januar 2018 Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl an Kennziffern zur aktuellen Entwicklung

Mehr

Statistische Nachrichten 2017

Statistische Nachrichten 2017 Statistische Nachrichten 217 2.Quartal / 217 Herausgeber : Stadtverwaltung Schwerin Fachdienst Hauptverwaltung Tel: 545 1152 Fax: 545 129 FG Grundsatzangelegenheiten, Controlling, Statistik E-Mail: Statistik@schwerin.de

Mehr

IX. 84 / Handelskammer Hamburg

IX. 84 / Handelskammer Hamburg BEZIRKE Die Freie und Hansestadt Hamburg ist als Land und Einheitsgemeinde seit 1951 in die sieben Bezirke,,,,, und gegliedert. Dabei ist der flächenmäßig größte, aber einwohnermäßig der kleinste Bezirk.

Mehr

Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse

Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse Dachau IHK-Regionalausschuss Dachau Vorsitz Peter Fink Geschäftsführer Peter Fink, Gesellschaft für intelligente Entsorgung mbh Theodor-Heuss-Str. 111 85221 Dachau

Mehr

Konjunktur aktuell. Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe einschl. September 2016 Trend-Konjunktur-Komponente. Verarbeitendes Gewerbe.

Konjunktur aktuell. Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe einschl. September 2016 Trend-Konjunktur-Komponente. Verarbeitendes Gewerbe. Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe einschl. 2016 Trend-Konjunktur-Komponente Monatsdurchschnitt 2015 = Verarbeitendes Gewerbe 150 1 Bund Saar 70 50 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Berlin nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015 Berechnungsstand:

Mehr

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt Aktuelle Daten und Indikatoren Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt 15. Dezember Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl an Kennziffern zur aktuellen Entwicklung

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

Strukturdaten des IHK-Gremiums Ebersberg

Strukturdaten des IHK-Gremiums Ebersberg Strukturdaten des IHK-Gremiums Ebersberg Stand August 2013 Das IHK-Gremium Ebersberg Vorsitzender Georg Reischl Geschäftsführer Georg Reischl Spedition GmbH Anzinger Str. 20 85560 Ebersberg Stellvertretende

Mehr

Wirtschaftliche Lage im Freistaat Thüringen. Tabellen und Schaubilder

Wirtschaftliche Lage im Freistaat Thüringen. Tabellen und Schaubilder Wirtschaftliche Lage im Freistaat Thüringen Tabellen und Schaubilder I N H A L T Thüringen Seite Tabellen 1 Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe 3 2 Umsatz in der Industrie 5 3 Beschäftigte in der

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Brandenburg nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015

Mehr

Wirtschaftliche Lage im Freistaat Thüringen. Tabellen und Schaubilder

Wirtschaftliche Lage im Freistaat Thüringen. Tabellen und Schaubilder Wirtschaftliche Lage im Freistaat Thüringen Tabellen und Schaubilder I N H A L T Thüringen Seite Tabellen 1 Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe 3 2 Umsatz in der Industrie 5 3 Beschäftigte in der

Mehr

III. 24 / Handelskammer Hamburg

III. 24 / Handelskammer Hamburg ARBEITSMARKT Die wirtschaftliche Entwicklung Hamburgs spiegelt sich auch im hiesigen Arbeitsmarkt wider. Mit Blick auf die letzten Jahrzehnte hat die Anzahl der Erwerbstätigen in Hamburg im Jahr 215 einen

Mehr

Metropolregionen in Deutschland

Metropolregionen in Deutschland 2 Kapitel 2 Vorbemerkung 2005 wurde von der Ministerkonferenz für Raumordnung (MKRO) die Zahl der Metropolregionen von sieben auf elf erhöht. Bei Metropolregionen handelt es sich um Verdichtungsräume,

Mehr

09 Arbeitsmarkt. Seite 109

09 Arbeitsmarkt. Seite 109 09 Arbeitsmarkt Seite 109 09 ARBEITSMARKT Nr. Seite 01 Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer nach Wirtschaftsabteilungen 113 03 Arbeitslose und Kurzarbeiter im Arbeitsamtsbezirk Ulm 115

Mehr

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000 4.0 Arbeitsmarkt (Überblick) Jahr Unselbständig Beschäftigte in 1.000 davon: Arbeitslose Arbeits- Offene Ausländer 1 losenquote 2 Stellen in 1.000 in 1.000 in 1.000 Stellenandrang 3 1980 2.788,3 174,7

Mehr

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000 4.0 Arbeitsmarkt (Überblick) Jahr Unselbständig Beschäftigte in 1.000 davon: Arbeitslose Arbeits- Offene Ausländer 1 losenquote 2 Stellen in 1.000 in 1.000 in 1.000 Stellenandrang 3 1980 2.788,3 174,7

Mehr

Der Energieeffizienz-Index der deutschen Industrie. Ausgewählte Ergebnisse der Sommererhebung 2017, 1. Halbjahr

Der Energieeffizienz-Index der deutschen Industrie. Ausgewählte Ergebnisse der Sommererhebung 2017, 1. Halbjahr Der Energieeffizienz-Index der deutschen Industrie Ausgewählte Ergebnisse der Sommererhebung 2017, 1. Halbjahr Zusammensetzung des Teilnehmerkreises nach Unternehmensgröße Index-Stichprobe Unternehmenszusammensetzung

Mehr

S t e c k b r i e f

S t e c k b r i e f S t e c k b r i e f - 2016 Ausgabe Dezember 2016 - Wirtschaftsstandort Erzgebirge - f Der Erzgebirgskreis ist der einwohnerstärkste Landkreis Sachsens und gehört zu den TOP 25 der bevölkerungsreichsten

Mehr

Neuburg - Schrobenhausen

Neuburg - Schrobenhausen Strukturdaten der IHK-Regionalausschüsse Neuburg - Schrobenhausen IHK-Regionalausschuss Neuburg - Schrobenhausen Vorsitz Hartmut Eugen Beutler Mitglied des Vorstands BAUER Aktiengesellschaft BAUER-Str.

Mehr