Bildung und Kultur. Abgangsjahr Statistisches Bundesamt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bildung und Kultur. Abgangsjahr Statistisches Bundesamt"

Transkript

1 Statistisches Bundesamt Bildung und Kultur Schnellmeldungsergebnisse zu Studienberechtigten der allgemeinbildenden und beruflichen Schulen - vorläufige Ergebnisse - Abgangsjahr 205 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am Artikelnummer: Ihr Kontakt zu uns: Telefon: +49 (0)6/ Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 206 Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

2 Studienberechtigte des Vorjahres = Abgangsjahr 204 Bayern Bremen Hamburg Hessen 2 burg- Nordrhein- Rheinland- Pfalz Sachsen Saarland Sachsen- Anhalt Schleswig- Holstein Allgemeinbildende Schulen z m w Mit Fachhochschulreife z m w Mit allgemeiner Hochschulreife 4 z m w Berufliche Schulen z m w Mit Fachhochschulreife z m w Mit allgemeiner Hochschulreife 4 z m w Insgesamt i m w Mit Fachhochschulreife i m w Mit allgemeiner Hochschulreife 4 i m w Berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres. 2 Doppelter Entlassungsjahrgang. Ohne schulischen Teil der Fachhochschulreife. 4 Allgemeine und fachgebundene Hochschulreife. 2

3 Studienberechtigte 205* Bayern Bremen Nordrheinburg- Rheinland- Saarland 5 Sachsen Sachsen- Schleswig- Hamburg Hessen 2 Pfalz 4 4 Anhalt Holstein Allgemeinbildende Schulen z m w Mit Fachhochschulreife 6 z m w Mit allgemeiner Hochschulreife 7 z m w Berufliche Schulen z m w Mit Fachhochschulreife 6 z m w Mit allgemeiner Hochschulreife 7 z m w Insgesamt i m w Mit Fachhochschulreife 6 i m w Mit allgemeiner Hochschulreife 7 i m w Private berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres. 2 Doppelter Entlassungsjahrgang 20/204. Berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres,

4 Absolute Veränderung der Studienberechtigten 205* gegenüber dem Vorjahr Bayern Bremen Hamburg Hessen 2 Nordrheinburg- Rheinland- Saarland Sachsen Sachsen- Schleswig- 4 Pfalz 4 Anhalt Holstein Allgemeinbildende Schulen z m w Mit Fachhochschulreife 6 z m w Mit allgemeiner Hochschulreife 7 z m w Berufliche Schulen z m w Mit Fachhochschulreife 6 z m w Mit allgemeiner Hochschulreife 7 z m w Insgesamt i m w Mit Fachhochschulreife 6 i m w Mit allgemeiner Hochschulreife 7 i m w Private berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres. 2 Doppelter Entlassungsjahrgang 20/204. Berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres, 4

5 Prozentuale Veränderung der Studienberechtigten 205* gegenüber dem Vorjahr Bayern Bremen Hamburg Hessen 2 burg- Nordrhein- 4 Rheinland- Pfalz 4 Saarland 5 Sachsen Sachsen- Anhalt Schleswig- Holstein Allgemeinbildende Schulen z 2,6 4,9,2,6 5,0 2,0 6,6-4,8 5,5 4,4,0 4,2 8,,6 5,0 5,,8,2 0,8 m, 6,7 2,9, 6,9,0 6,9-4,0 7,7 2,9, 6,9 2,9 5,0 6, 4,8 4,,6 2,0 w 2,,4,5,9,4,2 6,4-5,4,8 5,5 0,8 2,2 4,7 2,4 4,2 5,4 9,7 0,8 9,9 Mit Fachhochschulreife 6 z -,8 9,8 40, , - -00,0 4, , - - 2,0-64, m -,0 8,9 66, , ,0 -, , ,5-76,7 w 8,7 29, , - -00,0, , , -, Mit allgemeiner Hochschulreife 7 z 2,6 4,8,2,6 5,5 2,0 7,4-5,0 5,5 4,4 0,9 4,2 8,,6 5,0 5,,8,2 0,9 m, 6,7 2,9, 7,9,0 7,8-4, 7,7 2,9, 6,9 2,9 5,0 6, 4,8 4,,7 2, w 2,,,5,9,6,2 7, -5,7,8 5,5 0,8 2,2 4,7 2,4 4,2 5,4 9,7 0,8 0,0 Berufliche Schulen z 0,7,4 0,5 -, 2,0-4,7,0 0, ,6 0, -2,4 8,2-4,6-8,7-0, 0,6,6 m -0,4,0-0,4 -, 4, -6,7 9,0 0, - - 0,6-0,4-0,9 2,5-4, -9,4 -,7-0, -0,7 w,8 6,,5, 0, -2,5 4,0 0, - - 0,7 0,5 -,8,8-5, -7,9 2,8,5 4,0 Mit Fachhochschulreife 6 z 0,6 4,4 2,2-5,4-6,5 -,8 20,9-0, ,5 -, -, -7, -4,0 0,6,0 -,0 m 0, 4,4 0,7-4,4-0,6 -, 9,9, - - -,0-6,8 - -4,2-8, -,,9 0,4 -,2 w,2 4, 4,2-6,7 -,5-4,4 22,4-2,9 - -,8-0, - 6,5-5,9-5,9-0,6,6-2,9 Mit allgemeiner Hochschulreife 7 z 0,8 2,2-7,2 9,2 2,0-6,0-0,7 2,5 - -,0 4,9-7, 9,0,7-0, -2, -0,2, m -, -4, -6,8 0,6 5,6-2,4-6,9-2,6 - -,7 8, -8,0,, -7,0-6, -2,0 4,7 w 2,7 7,6-7,4 8,8 29,9 - -2,5 8, ,4,4-22,9 24,4 -, -2,9,0, 7,6 Insgesamt i,9 4, 2, 2,,8 0,2 7,5-9,5 2,8 2,5 0,9 2,8,,8 0, -2,9 7,9,0 8, m,8,5,5,,8 0,2 7,4-8, 4,,6,0 4,2 6,2 0,7 0,4-4, 8,4 0,9 8,2 w 2,0 4,7 2,7, 0,2 0, 7,6-0,5,7, 0,8,6 0,8 2,8 9,9 -,4 7,5, 8,5 Mit Fachhochschulreife 6 i 0,6 4,6 2,2-5,4-8, -,8 5,6-0, ,5 -, -, -7, -4,0 0,6,0 -, m -0,0 4,5 0,7-4,4 -,8 -, 5,5, - - -,0-6,8 - -4,2-8, -,,9 0,4 -,6 w,2 4,8 4,2-6,7 -,8-4,4 5,8-2,5 - -,8-0, - 6,5-5,9-5,9-0,6,7-2,9 Mit allgemeiner Hochschulreife 7 i 2,,9 2, 4, 6,2,0 6, -2,7,9,6 0,9 4,4 5,5 4,5 4,2,4 0,0,0,0 m 2,4,0 2,0,0 7,7,0 5,6-2, 5,6 2,4,4 7,2 0,9 4,7 5,9,9 0,,0,2 w 2,2 4,7 2,2 5, 4,9,0 6,6 -, 2,5 4,6 0,6 2,0,4 4,2 2,9,0 9,8 0,9 0,7 Private berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres. 2 Doppelter Entlassungsjahrgang 20/204. Berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres, 5

6 Geschlechtsspezifische Verteilung der Studienberechtigten 205* Bayern Bremen Hamburg Hessen 2 Nordrheinburg- Rheinland- Saarland Sachsen Sachsen- Schleswig- 4 Pfalz 4 Anhalt Holstein Allgemeinbildende Schulen z 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 m 45,5 46,5 46, 45, 46,7 45,8 46,7 44,8 44,4 44,2 45,2 45, 45,7 46, 44,5 46,6 46,4 45,5 45,7 w 54,5 5,5 5,9 54,7 5, 54,2 5, 55,2 55,6 55,8 54,8 54,9 54, 5,9 55,5 5,4 5,6 54,5 54, Mit Fachhochschulreife 6 z 00,0 00,0 00,0-00, , , ,0 00,0 m 48, 42,6 7,4-46, , , , 46,7 w 5,7 57,4 28,6-5, , , ,7 5, Mit allgemeiner Hochschulreife 7 z 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 m 45,5 46,5 46, 45, 46,7 45,8 46,7 44,7 44,4 44,2 45,2 45, 45,7 46, 44,5 46,6 46,4 45,5 45,7 w 54,5 5,5 5,9 54,7 5, 54,2 5, 55, 55,6 55,8 54,8 54,9 54, 5,9 55,5 5,4 5,6 54,5 54, Berufliche Schulen z 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 m 50,6 5,9 5,5 55,2 47, 50,8 59, 5,0 5, 49, 46,8 49,2 47,6 47, 5,9 56,2 45, 50,7 49,8 w 49,4 48, 48,5 44,8 52,7 49,2 40,9 47,0 46,7 50,9 5,2 50,8 52,4 52,9 48, 4,8 54,7 49, 50,2 Mit Fachhochschulreife 6 z 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 m 5,0 59,6 54, 58,2 48,4 54,8 6,2 5, 55, 49,8 46,4 46,5 48,4 47,8 54, 74,4 46,8 5,2 5,7 w 47,0 40,4 45,9 4,8 5,6 45,2 8,8 46,7 44,9 50,2 5,6 5,5 5,6 52,2 45,9 25,6 5,2 46,8 48, Mit allgemeiner Hochschulreife 7 z 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 m 45,8 42,7 8,9 48,5 45,2 44,7 5,0 52, 5,9 47,6 47,4 52,8 4,8 46, 45,6 48,7 4,6 45,8 46,4 w 54,2 57, 6, 5,5 54,8 55, 47,0 47,7 48, 52,4 52,6 47,2 58,2 5,9 54,4 5, 58,4 54,2 5,6 Insgesamt i 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 m 47, 49, 48,2 47,8 46,8 47, 49,2 48,0 45,8 46,2 45,6 46,5 46,5 46,4 46, 49, 46,0 47,4 46,8 w 52,7 50,7 5,8 52,2 5,2 52,9 50,8 52,0 54,2 5,8 54,4 5,5 5,5 5,6 5,9 50,7 54,0 52,6 5,2 Mit Fachhochschulreife 6 i 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 m 5,0 59, 54, 58,2 48, 54,8 6,2 5, 55, 49,8 46,5 46,5 48,4 47,8 54, 74,4 46,8 5, 5,7 w 47,0 40,7 45,9 4,8 5,7 45,2 8,8 46,7 44,9 50,2 5,5 5,5 5,6 52,2 45,9 25,6 5,2 46,9 48, Mit allgemeiner Hochschulreife 7 i 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 m 45,6 45, 45, 45,7 46,6 45,7 47,0 45,8 45, 44,8 45,4 46,5 45,4 46, 44,6 47, 45,8 45,5 45,8 w 54,4 54,7 54,7 54, 5,4 54, 5,0 54,2 54,9 55,2 54,6 5,5 54,6 5,9 55,4 52,9 54,2 54,5 54,2 Private berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres. 2 Doppelter Entlassungsjahrgang 20/204. Berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres, 6

7 Anteile der Studienberechtigten 205* je und an insgesamt in Prozent Bayern Bremen Hamburg Hessen 2 Nordrheinburg- Rheinland- Saarland Sachsen Sachsen- Schleswig- 4 Pfalz 4 Anhalt Holstein Allgemeinbildende Schulen z 65,0 48,2 60, 74,9 77,7 74,8 79,9 60,8 84,6 58,9 75,9 67, 55,7 68,5 78,4 72, 70, 6,6 74,4 m 62,6 45,5 57,4 7,0 77,5 72,8 75,9 56,7 82,0 56, 75, 65,2 54,7 68, 75,7 68,2 70,6 6,0 72,8 w 67,2 50,9 62,6 78,4 77,9 76,6 8,9 64,6 86,7 6, 76,5 68,8 56,5 68,9 80,7 75,9 69,7 65,8 75,9 Mit Fachhochschulreife 6 z 0,2 0,5 0,0-0, , , ,2 0,0 m 0,2 0,4 0,0-0, , , ,2 0,0 w 0,2 0,5 0,0-0, , , ,2 0,0 Mit allgemeiner Hochschulreife 7 z 64,9 47,8 60, 74,9 77,6 74,8 79,9 60,0 84,6 58,9 75,9 67, 55,7 68,5 78,4 72, 70, 6,4 74,4 m 62,4 45, 57, 7,0 77,4 72,8 75,9 55,8 82,0 56, 75, 65,2 54,7 68, 75,7 68,2 70,6 60,9 72,7 w 67,0 50,4 62,6 78,4 77,7 76,6 8,9 6,8 86,7 6, 76,5 68,8 56,5 68,9 80,7 75,9 69,7 65,7 75,9 Berufliche Schulen z 5,0 5,8 9,9 25, 22, 25,2 20, 9,2 5,4 4, 24, 2,9 44,,5 2,6 27,9 29,9 6,4 25,6 m 7,4 54,5 42,6 29,0 22,5 27,2 24, 4, 8,0 4,7 24,7 4,8 45,,9 24,,8 29,4 9,0 27,2 w 2,8 49, 7,4 2,6 22, 2,4 6, 5,4, 8,9 2,5,2 4,5, 9, 24, 0, 4,2 24, Mit Fachhochschulreife 6 z 2,0 28,2,2 7,2 4,5 5, 5,0 28,5 6,9 28,8 5, 8,8 9, 7,7 6,2 8,2 2,2 24,0 6,4 m 25,8 4, 7,2 2,0 5,0 7,8 8,7,6 8,,0 5,6 8,8 40,6 8, 8,9 2,4 2,6 27,0 8,2 w 20,5 22,5 29,4,8 4,,0,4 25,6 5,7 26,9 5, 8,7 7,7 7,,8 4, 20,9 2,4 4,9 Mit allgemeiner Hochschulreife 7 z 2,0 2,6 6,8 7,9 7,8 0,0 5, 0,7 8,6 2, 8,7 4, 5,,7 5,4 9,7 8,7 2,4 9, m,6 20,5 5,4 8,0 7,5 9,5 5,5,7 9,7 2,7 9, 6,0 4,7,6 5,4 9,4 7,9 2,0 9,0 w 2, 26,7 8,0 7,8 8,0 0,4 4,7 9,8 7,6 2,0 8,4 2,5 5,7,8 5,5 20,0 9,4 2,8 9,2 Insgesamt i 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 m 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 w 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 Mit Fachhochschulreife 6 i 2,2 28,7,2 7,2 4,6 5, 5,0 29, 6,9 28,8 5,4 8,8 9, 7,7 6,2 8,2 2,2 24,2 6,5 m 26,0 4,5 7,2 2,0 5, 7,8 8,7 2,6 8,,0 5,7 8,8 40,6 8, 8,9 2,4 2,6 27,2 8,2 w 20,7 2,0 29,4,8 4,2,0,4 26, 5,7 26,9 5, 8,7 7,7 7,,8 4, 20,9 2,6 4,9 Mit allgemeiner Hochschulreife 7 i 76,8 7, 66,8 82,8 85,4 84,7 85,0 70,7 9, 7,2 84,6 8,2 60,9 82, 8,8 9,8 78,8 75,8 8,5 m 74,0 65,5 62,8 79,0 84,9 82,2 8, 67,4 9,7 69,0 84, 8,2 59,4 8,7 8, 87,6 78,4 72,8 8,8 w 79, 77,0 70,6 86,2 85,8 87,0 88,6 7,7 94, 7, 84,9 8, 62, 82,7 86,2 95,9 79, 78,4 85, Private berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres. 2 Doppelter Entlassungsjahrgang 20/204. Berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres, 7

8 Anteil der e und en 205* an insgesamt in Prozent Bayern Bremen Hamburg Hessen 2 burg- Nordrhein- 4 Rheinland- Pfalz 4 Saarland 5 Sachsen Sachsen- Anhalt Schleswig- Holstein Allgemeinbildende Schulen z 65,0 48,2 60, 74,9 77,7 74,8 79,9 60,8 84,6 58,9 75,9 67, 55,7 68,5 78,4 72, 70, 6,6 74,4 m 62,6 45,5 57,4 7,0 77,5 72,8 75,9 56,7 82,0 56, 75, 65,2 54,7 68, 75,7 68,2 70,6 6,0 72,8 w 67,2 50,9 62,6 78,4 77,9 76,6 8,9 64,6 86,7 6, 76,5 68,8 56,5 68,9 80,7 75,9 69,7 65,8 75,9 Mit Fachhochschulreife 6 z 0,7,6 0,0 -, - - 2, , ,8 0,2 m 0,6,2 0,0 -, , , - - 0,7 0, w 0,8 2, 0,0 -, - - 2, , ,8 0,2 Mit allgemeiner Hochschulreife 7 z 84,4 66,9 89,9 90,5 90,9 88, 94,0 84,8 90,8 82,7 89,7 82,6 9, 8, 9,5 78,5 89,0 8,6 89, m 84, 68,8 9, 89,9 9, 88,5 9, 82,7 89,4 8,6 89, 80, 92,0 8, 9,4 77,8 90,0 8,5 88,9 w 84,5 65,4 88,7 9,0 90,6 88,0 94,7 86,6 9,9 8,6 90, 84,7 90,8 8, 9,6 79,2 88, 8,7 89,2 Berufliche Schulen z 5,0 5,8 9,9 25, 22, 25,2 20, 9,2 5,4 4, 24, 2,9 44,,5 2,6 27,9 29,9 6,4 25,6 m 7,4 54,5 42,6 29,0 22,5 27,2 24, 4, 8,0 4,7 24,7 4,8 45,,9 24,,8 29,4 9,0 27,2 w 2,8 49, 7,4 2,6 22, 2,4 6, 5,4, 8,9 2,5,2 4,5, 9, 24, 0, 4,2 24, Mit Fachhochschulreife 6 z 99, 98,4 00,0 00,0 98,9 00,0 00,0 97, 00,0 00,0 99,8 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 99,2 99,8 m 99,4 98,8 00,0 00,0 99,0 00,0 00,0 97, 00,0 00,0 99,7 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 99, 99,9 w 99,2 97,7 00,0 00,0 98,9 00,0 00,0 97, 00,0 00,0 99,8 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 99,2 99,8 Mit allgemeiner Hochschulreife 7 z 5,6, 0, 9,5 9,,7 6,0 5,2 9,2 7, 0, 7,4 8,7 6,7 6,5 2,5,0 6,4 0,9 m 5,7,2 8,7 0, 8,9,5 6,7 7, 0,6 8,4 0,7 9,7 8,0 6,7 6,6 22,2 0,0 6,5, w 5,5 4,6, 9,0 9,4 2,0 5,,4 8, 6,4 9,9 5, 9,2 6,7 6,4 20,8,9 6, 0,8 Insgesamt i 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 m 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 w 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 Mit Fachhochschulreife 6 i 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 m 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 w 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 Mit allgemeiner Hochschulreife 7 i 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 m 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 w 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 00,0 Private berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres. 2 Doppelter Entlassungsjahrgang 20/204. Berufliche Schulen: Ergebnisse des Vorjahres, 8

9 * Abgangsjahr Insgesamt Allgemeinbildende Schulen Mit Fachhochschulreife Mit allgemeiner Hochschulreife Berufliche Schulen Mit Fachhochschulreife Mit allgemeiner Hochschulreife Insgesamt Mit Fachhochschulreife Mit allgemeiner Hochschulreife Männlich Allgemeinbildende Schulen Mit Fachhochschulreife Mit allgemeiner Hochschulreife Berufliche Schulen Mit Fachhochschulreife Mit allgemeiner Hochschulreife Insgesamt Mit Fachhochschulreife Mit allgemeiner Hochschulreife Weiblich Allgemeinbildende Schulen Mit Fachhochschulreife Mit allgemeiner Hochschulreife Berufliche Schulen Mit Fachhochschulreife Mit allgemeiner Hochschulreife Insgesamt Mit Fachhochschulreife Mit allgemeiner Hochschulreife

10 * Abgangsjahr Anteil weiblich Insgesamt 47,6 5,2 5, 52,7 52,7 52,5 52,7 5, 5,4 5, 52,8 52,7 52, 52,6 52,6 52,7 Mit Fachhochschulreife 8,8 48,7 46,7 46,5 45,9 45,6 47,0 48,4 49,0 48,4 47,9 47, 47,2 46, 46,7 47,0 Mit allgemeiner Hochschulreife 0 50,8 55, 55,8 55,4 55,8 55,8 55, 55,5 55, 55,2 55,0 54,9 54,4 54,4 54,5 54,4 Anteile der Fachhochschulreife und der allgemeinen Hochschulreife je in % Allgemeinbildende Schulen Mit Fachhochschulreife,0 5,0 5, 4,8 4,9 5, 5,5 5, 5,0 4,7 4,7 4,2 4, 0, 0, 0, Mit allgemeiner Hochschulreife 0 97,0 95,0 94,9 95,2 95, 94,9 94,5 94,9 95,0 95, 95, 95,8 95,7 99,7 99,7 99,7 Berufliche Schulen Mit Fachhochschulreife 72,7 75,4 76,2 75,7 75, 74,8 7,5 7,0 72,8 72,5 72,9 7,0 7,5 66, 65,8 65,8 Mit allgemeiner Hochschulreife 0 27, 24,6 2,8 24, 24,9 25,2 26,5 27,0 27,2 27,5 27, 27,0 28,5,9 4,2 4,2 Insgesamt Mit Fachhochschulreife 26,7 29,2 29,9 0,8,9 2,2,2 0,4 29,8 0,0, 28,9 28,8 2,8 2,5 2,2 Mit allgemeiner Hochschulreife 0 7, 70,8 70, 69,2 68, 67,8 68,8 69,6 70,2 70,0 68,9 7, 7,2 78,2 76,5 76,8 Anteile der Fachhochschulreife und der allgemeinen Hochschulreife am insgesamt in % Allgemeinbildende Schulen Mit Fachhochschulreife i 7,4,2,2 9,9 9,5 9,6,0 0,6 0,7 9,8 9, 9, 9,6 0,9 0,7 0,7 w 9, 2,4 2,6,5,0, 2,4,7,8 0,6 0,2 0,4 0,6 0,9 0,7 0,8 Mit allgemeiner Hochschulreife 0 i 87, 88,0 88, 87, 85,9 85,5 85,4 85,6 85,9 85, 84,8 86, 85,4 85,9 84,2 84,4 w 90, 89,6 89,5 88,7 87, 87,0 86,7 86,8 87,0 86,2 85,7 87,0 85,9 86, 84,6 84,5 Berufliche Schulen Mit Fachhochschulreife i 92,6 88,8 88,8 90, 90,5 90,4 89,0 89,4 89, 90,2 90,7 90,7 90,4 99, 99, 99, w 90,7 87,6 87,4 88,5 89,0 88,9 87,6 88, 88,2 89,4 89,8 89,6 89,4 99, 99, 99,2 Mit allgemeiner Hochschulreife 0 i 2,7 2,0,9 2,9 4, 4,5 4,6 4,4 4, 4,7 5,2,7 4,6 4, 5,8 5,6 w 9,9 0,4 0,5, 2,7,0,,2,0,8 4,,0 4,,7 5,4 5,5 Insgesamt Mit Fachhochschulreife i w Mit allgemeiner Hochschulreife 0 i w * Bis 2005: Externe. Seit 20 ohne schulischen Teil der Fachhochschulreife. 7 Hessen und Nordrhein-: doppelter Entlassungsjahrgang, Hessen: Angaben des Vorjahres, Sachsen-Anhalt: doppelter Entlassungsjahrgang. Schleswig-Holstein: korrigierte Zahlen für Fachhochschulreife an beruflichen Schulen. 2 Mecklenburg-: doppelter Entlassungsjahrgang. 8 Hessen: doppelter Entlassungsjahrgang, Saarland: doppelter Entlassungsjahrgang. Berufliche Schulen in Bremen: Ergebnisse des Vorjahres. 4 Hamburg: doppelter Entlassungsjahrgang. 9 Vorläufiges Ergebnis (außer Nordrhein- und Rheinland-Pfalz). 5 Bayern und : doppelter Entlassungsjahrgang. 0 Einschl. fachgebundener Hochschulreife. 6,,, Bremen und Hessen: doppelter Entlassungsjahrgang, Berufliche Schulen in und Schleswig-Holstein: Ergebnisse des Vorjahres. 0

Bildung und Kultur. Wintersemester 2016/2017. Statistisches Bundesamt

Bildung und Kultur. Wintersemester 2016/2017. Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Bildung und Kultur Schnellmeldungsergebnisse der Hochschulstatistik zu Studierenden und Studienanfänger/-innen - vorläufige Ergebnisse - Wintersemester 2016/2017 Erscheinungsfolge:

Mehr

Bildung und Kultur. Wintersemester 2017/2018. Statistisches Bundesamt

Bildung und Kultur. Wintersemester 2017/2018. Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Bildung und Kultur Schnellmeldungsergebnisse der Hochschulstatistik zu Studierenden und Studienanfänger/-innen - vorläufige Ergebnisse - Wintersemester 2017/2018 Erscheinungsfolge:

Mehr

Gewerbliche Unternehmensgründungen nach Bundesländern

Gewerbliche Unternehmensgründungen nach Bundesländern Gewerbliche Unternehmensgründungen nach Bundesländern Gewerbliche Unternehmensgründungen 2005 bis 2015 in Deutschland nach Bundesländern - Anzahl Unternehmensgründungen 1) Anzahl Baden-Württemberg 52.169

Mehr

Gewerbeanmeldungen nach Bundesländern

Gewerbeanmeldungen nach Bundesländern Gewerbeanmeldungen nach Bundesländern Gewerbeanmeldungen 2005 bis 2015 in Deutschland nach Bundesländern - Anzahl Gewerbeanmeldungen 1) Anzahl Baden-Württemberg 111.044 109.218 106.566 105.476 109.124

Mehr

Aktuelle Grundgehaltssätze der Besoldungsordnung A im Bund und in den Ländern

Aktuelle Grundgehaltssätze der Besoldungsordnung A im Bund und in den Ländern 1. Bund 2. Baden-Württemberg 3. Bayern 4. Berlin 5. Brandenburg 6. Bremen 7. Hamburg 8. Hessen 9. Mecklenburg-Vorpommern 10. Niedersachsen 11. Nordrhein-Westfalen 12. Rheinland-Pfalz 13. Saarland 14. Sachsen

Mehr

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt. Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Lange Reihen z. T. ab 1949

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt. Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Lange Reihen z. T. ab 1949 Statistisches Bundesamt Bauen und Wohnen Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Lange Reihen z. T. ab 1949 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 25.08.2016 Artikelnummer: 5311101157004 Ihr Kontakt

Mehr

DEUTSCHES SPORTABZEICHEN

DEUTSCHES SPORTABZEICHEN 2009 Veränderung zum Anteil DSA zur 2008 Jugend Erwachsene Gesamt Vorjahr Bevölkerung des BL* Baden-Württemberg** 73.189 33.054 106.243 103.451 2.792 2,70% 0,99% Bayern 134.890 23.690 158.580 160.681-2.101-1,31%

Mehr

Strafvollzugsstatistik

Strafvollzugsstatistik Statistisches Bundesamt Strafvollzugsstatistik Im psychiatrischen Krankenhaus und in der aufgrund strafrichterlicher Anordnung Untergebrachte (Maßregelvollzug) 2013/2014 Erscheinungsfolge: unregelmäßig

Mehr

1.493 Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen

1.493 Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen Neue Bundesländer 255 von 255 Kommunen Stand: 01.01.2012 1.493 Spielhallenkonzessionen 1.108 Spielhallenstandorte 14.850 Geldspielgeräte in Spielhallen Einwohner pro Spielhallenstandort 2012 Schleswig-

Mehr

Aktuelle Bürgel Statistik: Unternehmen mit Führungskräften über 65 Jahre in Deutschland

Aktuelle Bürgel Statistik: Unternehmen mit Führungskräften über 65 Jahre in Deutschland Aktuelle Bürgel Statistik: Unternehmen mit Führungskräften über 65 Jahre in Deutschland 1 Hintergrund und Zielsetzung Führungskräftemangel, Frauenquoten und demografischer Wandel diese drei Begriffe werden

Mehr

Übersicht der Grunddaten zu den Indikatoren C8-C11 (alle Daten mit dem Bezugsjahr 2004) C08 C09* C10 C11. Untersuchte. Proben pro 1.

Übersicht der Grunddaten zu den Indikatoren C8-C11 (alle Daten mit dem Bezugsjahr 2004) C08 C09* C10 C11. Untersuchte. Proben pro 1. 1 Übersicht der Grunddaten zu den en C8-C11 (alle Daten mit dem Bezugsjahr 2004) C08 C09* C10 C11 Einwohner (Statistisches Jahrbuch 2004) in 1.000 kontrollierte absolut kontrollierte prozentual Untersuchte

Mehr

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen

Spielhallenkonzessionen Spielhallenstandorte Geldspielgeräte in Spielhallen Alte Bundesländer 1.377 von 1.385 Kommunen Stand: 01.01.2012 13.442 Spielhallenkonzessionen 8.205 Spielhallenstandorte 139.351 Geldspielgeräte in Spielhallen Einwohner pro Spielhallenstandort 2012 Schleswig-

Mehr

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025

Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerungsentwicklung im Freistaat Sachsen 1990 bis 2025 Bevölkerung insgesamt in Tausend 5.000 4.800 4.600 4.400 4.200 4.000 3.800 3.600 3.400 3.200 Bevölkerungsfortschreibung - Ist-Zahlen Variante

Mehr

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00%

Auswertung. Fachabteilung Entwicklung 1991 bis 2003 Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Bundesrepublik gesamt Anzahl der Kinderabteilungen Kinderheilkunde -14,09% Kinderchirurgie -29,29% Kinder- und Jugendpsychiatrie 5,35% Gesamt -13,00% Anzahl der Kinderbetten Kinderheilkunde -32,43% - davon

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Statistisches Bundesamt Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Betreuungsgeld 1. Vierteljahr 2015 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Stand: Juni 2015 Erschienen am 11. Juni 2015 Artikelnummer: 5229209153214

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Statistisches Bundesamt Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Betreuungsgeld 1. August bis 31. Dezember 2013 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Stand: März 2014 Erschienen am 13. März 2014 Artikelnummer:

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen -

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen - Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 10.1 Finanzen und Steuern Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen - 2016 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Statistisches Bundesamt Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Elterngeld Leistungsbezüge 3. Vierteljahr 2015 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen am 27.01.2016, korrigiert am 08.11.2016 (Tabelle

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN BADEN- WÜRTTEMBERG HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜ RINGEN

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Evangelische in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN SCHLESWIG- HOLSTEIN HESSEN HAMBURG NIEDERSACHSEN THÜ RINGEN SACHSEN- ANHALT MECKLENBURG-

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Statistisches Bundesamt Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Elterngeld Leistungsbezüge 4. Vierteljahr 2016 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen am 07.04.2017 Artikelnummer: 5229210163244

Mehr

Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht

Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht 1.10.13 Nutzung pro Jahr [1000 m³/a; Efm o.r.] nach Land und Bestandesschicht Periode bzw. Jahr=2002-2012 ; Land Einheit Hauptbestand (auch Plenterwald) Unterstand Oberstand alle Bestandesschichten Baden-Württemberg

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Statistisches Bundesamt Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Elterngeld Leistungsbezüge 2. Vierteljahr 2015 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen am 24.09.2015 Artikelnummer: 5229210153224

Mehr

Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin 1999/2000: Anzahl registrierter Stellen und Maßnahmen im stationären Bereich - Stand:

Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin 1999/2000: Anzahl registrierter Stellen und Maßnahmen im stationären Bereich - Stand: Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin 1999/2000: Anzahl registrierter und im stationären Bereich - Stand: 31.03.2002 - Jahr 1999 1999 1999 2000 2000 2000 Bundesland Baden-Württemberg 203

Mehr

Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen -

Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen - Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 10.1 Finanzen und Steuern Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen - 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Statistisches Bundesamt Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Elterngeld Beendete Leistungsbezüge für im 2. Vierteljahr 2015 geborene Kinder April 2015 bis September 2016 Erscheinungsfolge: vierteljährlich

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen -

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen - Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 10.1 Finanzen und Steuern Realsteuervergleich - Realsteuern, kommunale Einkommen- und Umsatzsteuerbeteiligungen - 2013 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Bildung und Kultur. Wintersemester 2015/2016. Statistisches Bundesamt

Bildung und Kultur. Wintersemester 2015/2016. Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Bildung und Kultur Schnellmeldungsergebnisse der Hochschulstatistik zu Studierenden und Studienanfänger/-innen - vorläufige Ergebnisse - Wintersemester 2015/2016 Erscheinungsfolge:

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Statistisches Bundesamt Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Elterngeld Leistungsbezüge 1. Vierteljahr 2016 - Tabellenauswahl Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen am 13.07.2016 Artikelnummer:

Mehr

Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe

Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe Statistisches Bundesamt Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe Pflegschaften, Vormundschaften, Beistandschaften Pflegeerlaubnis, Sorgerechtsentzug, Sorgeerklärungen 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe

Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe Statistisches Bundesamt Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe Pflegschaften, Vormundschaften, Beistandschaften Pflegeerlaubnis, Sorgerechtsentzug, Sorgeerklärungen 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

4. Quartalsbericht 2001 für den stationären Bereich

4. Quartalsbericht 2001 für den stationären Bereich Vereinbarung über die Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin gemäß Artikel 8 Abs. 2 GKV-SolG i.v.m. Artikel 10 Nr. 1 GKV-Gesundheitsreformgesetz 2000 4. Quartalsbericht 2001 für den stationären

Mehr

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Statistisches Bundesamt Fachserie 3 Reihe 5.1 Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Bodenfläche nach Art der tatsächlichen Nutzung 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 18.11.2016 Artikelnummer:

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Elterngeld Beendete Leistungsbezüge für im 1. Vierteljahr 2012 geborene Kinder Januar 2012 bis Juni 2013 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen am 29.08.2013,

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Berlin nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015 Berechnungsstand:

Mehr

Tabelle C Arbeitslosigkeit: Übersicht über die Kennziffern

Tabelle C Arbeitslosigkeit: Übersicht über die Kennziffern Tabelle C Arbeitslosigkeit: Übersicht über die Kennziffern BMNr Kennziffer Einheit Jahr Min/Max Städtevergleiche C-A-01 Arbeitslosenquote % 2001/2006 C-A-02 Arbeitslosenquote Frauen % 2004/2006 C-B-01

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Brandenburg nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015

Mehr

Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe

Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe Statistisches Bundesamt Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe Pflegschaften, Vormundschaften, Beistandschaften Pflegeerlaubnis, Sorgerechtsentzug, Sorgeerklärungen 2013 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe

Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe Statistisches Bundesamt Statistiken der Kinder- und Jugendhilfe Pflegschaften, Vormundschaften, Beistandschaften, Pflegeerlaubnis, Sorgerechtsentzug, Sorgeerklärungen 2016 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Landesamt für Statistik Thüringer Landesamt für Statistik Pressemitteilung 035/2011 Erfurt, 31. Januar 2011 Arbeitnehmerentgelt 2009: Steigerung der Lohnkosten kompensiert Beschäftigungsabbau Das in Thüringen geleistete Arbeitnehmerentgelt

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4 Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 4 Finanzen und Steuern Steuerhaushalt 2012 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 24. April 2013 Artikelnummer: 2140400127004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4 Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 4 Finanzen und Steuern Steuerhaushalt 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 2. Mai 2016 Artikelnummer: 2140400157004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung 3. Bericht: Ländervergleich ambulante Pflegedienste

Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung 3. Bericht: Ländervergleich ambulante Pflegedienste Statistisches Bundesamt PFLEGESTATISTIK 2005 Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung 3. Bericht: Ländervergleich ambulante Pflegedienste 2005 Erscheinungsfolge: 2-jährlich Erschienen am 14. März 2007 Artikelnummer:

Mehr

a) 8,56 b) 13,12 c) 25,84 d) 37,06 e) 67,01 f) 111,50 g) 99,04 h) 87,49

a) 8,56 b) 13,12 c) 25,84 d) 37,06 e) 67,01 f) 111,50 g) 99,04 h) 87,49 Runden von Zahlen 1. Runde auf Zehner. a) 44 91 32 23 22 354 1 212 413 551 b) 49 57 68 77 125 559 3 666 215 8 418 c) 64 55 97 391 599 455 2 316 8 112 9 999 d) 59 58 98 207 505 624 808 2 114 442 2. Runde

Mehr

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4

Finanzen und Steuern. Statistisches Bundesamt. Steuerhaushalt. Fachserie 14 Reihe 4 Statistisches Bundesamt Fachserie 14 Reihe 4 Finanzen und Steuern Steuerhaushalt 2013 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 8. Mai 2014 Artikelnummer: 2140400137004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) August 2016 (Veränderung in % zum Vorjahr)

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) August 2016 (Veränderung in % zum Vorjahr) Meckl.-Vorpommern Brandenburg Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Saarland Bayern Schleswig-Holstein Alte Bundesländer Neue Bundesländer Baden-Württemberg Sachsen Hessen Rheinland-Pfalz Berlin Sachsen-Anhalt

Mehr

BARMER GEK Report Krankenhaus 2016

BARMER GEK Report Krankenhaus 2016 BARMER GEK Report Krankenhaus 2016 Infografiken Infografik 1 Fallzahl auf hohem Niveau stabil Infografik 2 Verweildauer wird nicht mehr kürzer Infografik 3 In Thüringen kostet der KH-Aufenthalt am meisten

Mehr

Daten und Fakten zur Fachkräftesicherung in Sachsen. 3. Techniksymposium, Berufsakademie Dresden

Daten und Fakten zur Fachkräftesicherung in Sachsen. 3. Techniksymposium, Berufsakademie Dresden Daten und Fakten zur Fachkräftesicherung in Sachsen 3. Techniksymposium, Berufsakademie Dresden Fachkräftesicherung Schwerpunkte: Demografischer Wandel und dessen Folgen für den Arbeitsmarkt Wo liegen

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern August 2017

Arbeitsmarkt Bayern August 2017 Arbeitsmarkt Bayern Arbeitslosenquote in % 10,0 9,0 8,0 7,0 6,0 5,0 4,0 3,0 2,0 1,0 0,0 Arbeitslosigkeit im 7,4 5,7 5,3 3,2 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung

Mehr

Allgemeine Sterbetafel in Hamburg 2010/2012

Allgemeine Sterbetafel in Hamburg 2010/2012 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: A II S - j 10/12 HH Allgemeine Sterbetafel in Hamburg 2010/2012 Herausgegeben am: 27. August 2015 Impressum Statistische

Mehr

school finals 2015 in Osterburg

school finals 2015 in Osterburg Vorrunde Gruppe A Beginn Spiel Feld Mannschaften Endstand 08:00 Uhr 201 2 Dessau - Fischbek-Falkenberg Sachsen-Anhalt Hamburg ( 53 ) Ergebnisse der Sätze: 25 : 7 ; 25 : 16 08:50 Uhr 202 2 Berlin - Ronzelenstraße

Mehr

Allgemeine Sterbetafel in Schleswig-Holstein 2010/2012

Allgemeine Sterbetafel in Schleswig-Holstein 2010/2012 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: A II S - j 10/12 SH Allgemeine Sterbetafel in Schleswig-Holstein 2010/2012 Herausgegeben am: 27. August 2015 Impressum

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Statistisches Bundesamt Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Elterngeld Leistungsbezüge 2016 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 27.06.2017 Artikelnummer: 5229210167004 Ihr Kontakt zu uns:

Mehr

Bildung und Kultur. Statistisches Bundesamt

Bildung und Kultur. Statistisches Bundesamt Bildung und Kultur Schnellmeldung Integrierte Ausbildungsberichterstattung Anfänger im Ausbildungsgeschehen nach en/konten und Ländern 2011 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 08.03.2012 Artikelnummer:

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Deutschland

Der Arbeitsmarkt in Deutschland Der Arbeitsmarkt in Deutschland Arbeitsmarktberichterstattung Juni 2013 Menschen mit auf dem deutschen Arbeitsmarkt Impressum Herausgeber: Zentrale Arbeitsmarktberichterstattung (CF 4) Regensburger Straße

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Statistisches Bundesamt Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Betreuungsgeld 3. Vierteljahr 2017 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen am 05.12.2017 Artikelnummer: 5229209173234 Ihr Kontakt

Mehr

Statistik der Fachschulen in der Land- und Forstwirtschaft und in der ländlichen Hauswirtschaft

Statistik der Fachschulen in der Land- und Forstwirtschaft und in der ländlichen Hauswirtschaft 425-2155/0001 Statistik der Fachschulen in der Land- und Forstwirtschaft und in der ländlichen Hauswirtschaft Stichtag: 15. November 2004... Inhaltsverzeichnis Seite Seite 1. Landwirtschaft 4. Forstwirtschaft

Mehr

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Statistisches Bundesamt Fachserie 3 Reihe 4.2.3 Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Geflügel 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 1. Juni 2015 Artikelnummer: 2030423147004 Ihr Kontakt zu uns:

Mehr

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.8.

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.8. Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.8.2013 PV-Meldedaten Jan. Jul. 2013 Bundesverband Solarwirtschaft

Mehr

Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene)

Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene) Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene) Deutschland Ausgewählte Berichtsmonate Zahlungsansprüche der BG mit mindestens 1 Monat erwerbstätigen ALG II-Bezieher darunter: abhängig

Mehr

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Statistisches Bundesamt Fachserie 3 Reihe 4.2.3 Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Geflügel 2013 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 15.04.2014 Artikelnummer: 2030423137004 Ihr Kontakt zu uns:

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 5 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 28.

Änderungstarifvertrag Nr. 5 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 28. Änderungstarifvertrag Nr. 5 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 28. März 2015 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten

Mehr

Sterbetafeln 2012/2014. Statistisches Bundesamt. Ergebnisse aus der laufenden Berechnung von Periodensterbetafeln für Deutschland und die Bundesländer

Sterbetafeln 2012/2014. Statistisches Bundesamt. Ergebnisse aus der laufenden Berechnung von Periodensterbetafeln für Deutschland und die Bundesländer Statistisches Bundesamt Sterbetafeln Ergebnisse aus der laufenden Berechnung von Periodensterbetafeln für Deutschland und die Bundesländer 2012/2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 04. März 2016,

Mehr

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.1.

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.1. Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.1.2015 PV-Meldedaten Jan. Dez. 2014 Bundesverband Solarwirtschaft

Mehr

!"#$%%& '%#'((%)%" *+, %!"#$%%

!#$%%& '%#'((%)% *+, %!#$%% !"#$%%& '%#'((%)%" *+, %!"#$%% $#,!%# #%%%(% ( * +, ( + -./ + ) 0 &' 1// # + - /1//2 2 3 - // # **00&567 1//1.0&.61901//0 ://6 0 4 8 $ + # ) -%) %. 7/, /$37)$$;!"#$ %;&.0+< 6,' 9.('0//=.5 ' 6.0. >.,..*/.

Mehr

Bildungsdaten kompakt

Bildungsdaten kompakt Datenstand Statistiken: Januar 2016 Vorausberechnungen: Schuljahr 2011/12 Quellenangabe Kultusministerien der Länder Statistisches Bundesamt Bildungsfinanzbericht Impressum Sekretariat der Ständigen Konferenz

Mehr

2. Kurzbericht: Pflegestatistik 1999

2. Kurzbericht: Pflegestatistik 1999 Statistisches Bundesamt Zweigstelle Bonn 2. Kurzbericht: Pflegestatistik 1999 - Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung - Ländervergleich: Pflegebedürftige Bonn, im Oktober 2001 2. Kurzbericht: Pflegestatistik

Mehr

1.4.1 Sterblichkeit in Ost- und Westdeutschland

1.4.1 Sterblichkeit in Ost- und Westdeutschland 1.4.1 in Ost- und Westdeutschland Die ist im Osten noch stärker gesunken als im Westen. Die Gesamtsterblichkeit ist in Deutschland zwischen 1990 und 2004 bei Frauen und Männern deutlich zurückgegangen

Mehr

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern

Die Evangelische Kirche in Deutschland Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern Die Gliedkirchen und ihre Lage in den Bundesländern SCHLESWIG- HOLSTEIN MECKLENBURG- VORPOMMERN NORDRHEIN- WESTFALEN BREMEN BADEN- WÜRTTEMBERG Ku rhesse n- HAMBURG NIEDERSACHSEN SACHSEN- ANHALT THÜRINGEN

Mehr

Ergebnisse für die Länder der Bundesrepublik Deutschland

Ergebnisse für die Länder der Bundesrepublik Deutschland Ergebnisse für die Länder der Bundesrepublik Deutschland Bildquelle: D. Roth Mit 9 Lebendgeborenen je 1 000 Einwohner weist der Freistaat Sachsen für 2015 den bundesweiten Durchschnittswert von ebenfalls

Mehr

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Statistisches Bundesamt Fachserie 3 Reihe 4.1 Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Viehbestand 3. Mai 2017 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 29. August 2017 Artikelnummer: 2030410175314 Ihr

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1.

Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1. Änderungstarifvertrag Nr. 1 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 1. März 2009 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertreten

Mehr

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2014. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2014. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ Mitgliederstatistik der WPK Stand 1. Januar 2014 www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ und Entwicklung der Mitgliedergruppen Mitgliedergruppen 1932 1.11.61 1.1.86 1.1.90 1.1.95 1.1.00 1.1.05

Mehr

vom 03. März 2011 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 04. März 2011) und Antwort

vom 03. März 2011 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 04. März 2011) und Antwort Drucksache 16 / 15 256 Kleine Anfrage 16. Wahlperiode Kleine Anfrage der Abgeordneten Anja Schillhaneck (Bündnis 90/Die Grünen) vom 03. März 2011 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 04. März 2011) und Antwort

Mehr

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Statistisches Bundesamt Fachserie 3 Reihe 4.1 Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Viehbestand 3. Mai 2015 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 20. August 2015 Artikelnummer: 2030410155314 Ihr

Mehr

Installierte Leistung in Deutschland

Installierte Leistung in Deutschland Installierte Leistung in Deutschland Auswertung der BNetzA Daten zur installierten PV Leistung in Deutschland DE[NK]ZENTRALE ENERGIE GmbH www.denkzentrale-energie.de Markus Lohr Geschäftsführer lohr@denkzentrale-energie.de

Mehr

Bevölkerungsentwicklung Haushaltszahlen von 2005 bis 2020 in Prozent

Bevölkerungsentwicklung Haushaltszahlen von 2005 bis 2020 in Prozent Bevölkerungsentwicklung Haushaltszahlen von 2005 bis 2020 in Prozent Hamburg +8 Baden Württemberg +7 Bayern +7 Bremen +5 Schleswig Holstein +5 Hessen +3 Niedersachsen +3 Rheinland Pfalz +3 Nordrhein Westfalen

Mehr

Ergebnisse der Einkommensund Verbrauchsstichprobe in Baden-Württemberg. Teil 3: Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte

Ergebnisse der Einkommensund Verbrauchsstichprobe in Baden-Württemberg. Teil 3: Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte 20 Ergebnisse der Einkommensund Verbrauchsstichprobe in Baden-Württemberg Teil 3: Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2013 Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

Mehr

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

Papier und Pappe verarbeitende Industrie Papier und Pappe verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 69.500 Beschäftigte. Zwei von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8,50 und 9,99. Alle anderen Gruppen liegen

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Statistisches Bundesamt Fachserie Reihe.2 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Wanderungen 204 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 8. März 206, Qualitätsbericht aktualisiert am 4.02.207 Artikelnummer:

Mehr

Über unbegleitete minderjährige Flüchtlinge 2013 in Deutschland angekommen!

Über unbegleitete minderjährige Flüchtlinge 2013 in Deutschland angekommen! Über 5.500 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge 2013 in Deutschland angekommen! Im Jahr 2013 sind 5.548 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Deutschland durch die Jugendämter in Obhut genommen worden.

Mehr

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur Stand

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur Stand Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur Stand 31.1.2017 PV-Meldedaten Jan. Dez. 2016 Bundesverband Solarwirtschaft e.v. (BSW-Solar)

Mehr

JÄHRLICHE STATISTISCHE GESAMTAUFSTELLUNG nach 30a Nr. 2 VOL/A

JÄHRLICHE STATISTISCHE GESAMTAUFSTELLUNG nach 30a Nr. 2 VOL/A Die nachfolgenden Übersichten beruhen auf den dem BMWA von den öffentlichen Auftraggebern zur Verfügung gestellten Daten. Sie erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. JÄHRLICHE STATISTISCHE

Mehr

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.1.

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.1. Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur nach 16 (2) EEG 2009 Stand 31.1.2014 PV-Meldedaten Jan. Dez. 20 Bundesverband Solarwirtschaft

Mehr

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur Stand

Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur Stand Entwicklung des deutschen PV-Marktes Auswertung und grafische Darstellung der Meldedaten der Bundesnetzagentur Stand 31.12.2016 PV-Meldedaten Jan. Nov. 2016 Bundesverband Solarwirtschaft e.v. (BSW-Solar)

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 2 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L)

Änderungstarifvertrag Nr. 2 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) Änderungstarifvertrag Nr. 2 zum Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L) vom 10.3.2011 Zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, vertretendurchdenvorsitzendendesvorstandes,...

Mehr

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2016. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/

Mitgliederstatistik der WPK. Stand 1. Januar 2016. www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ Mitgliederstatistik der WPK Stand 1. Januar 2016 www.wpk.de/wpk/organisation/mitgliederstatistik/ und Entwicklung der Mitgliedergruppen Mitgliedergruppen 1932 1.11.61 1.1.86 1.1.90 1.1.95 1.1.00 1.1.05

Mehr

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Bauen und Wohnen Baufertigstellungen von Wohn- und Nichtwohngebäuden (Neubau) nach überwiegend verwendetem Lange Reihen ab 2000 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 25.08.2016

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum:

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: Tabelle 1: Tempo des Ausbaus der Erneuerbaren Energien Was meinen Sie: In welchem Tempo sollten die Erneuerbaren Energien in Deutschland in den nächsten vier n ausgebaut werden? Seite 1 Region Geschlecht

Mehr

Öffentliche Sozialleistungen

Öffentliche Sozialleistungen Statistisches Bundesamt Öffentliche Sozialleistungen Statistik zum Elterngeld Beendete Leistungsbezüge für im Jahr 2013 geborene Kinder Januar 2013 bis März 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Ergebnisse für die Länder der Bundesrepublik Deutschland

Ergebnisse für die Länder der Bundesrepublik Deutschland Ergebnisse für die Länder der Bundesrepublik Deutschland Bildquelle: S. Hofschläger/PIXELIO Mit 225 Einwohnern auf den Quadratkilometer ist die Bevölkerungsdichte in Sachsen geringfügig niedriger als in

Mehr

Tabelle 1: Verständnis der Bezeichnung "alkoholfreies Bier" Manche Lebensmittel werben mit dem Hinweis, dass ein Stoff nicht in dem Produkt enthalten ist (zum Beispiel "frei von..." oder "ohne..."). Bitte

Mehr

KENO-Ziehung Mo., : KENO-Ziehung Di., : Geldgewinn à 100 Euro

KENO-Ziehung Mo., : KENO-Ziehung Di., : Geldgewinn à 100 Euro KENO-SONDERAUSLOSUNG 14 Tage vom 01.05. bis 14.05.2017 Gewinnliste für die bundesweit veranstaltete KENO-Sonderauslosung vom 01.05. bis zum 14.05.2017. In Baden-Württemberg entfielen Gewinne auf folgende

Mehr

Grundlage und Verlässlichkeit von bevölkerungs- und haushaltsvorausberechnungen

Grundlage und Verlässlichkeit von bevölkerungs- und haushaltsvorausberechnungen Grundlage und Verlässlichkeit von bevölkerungs- und haushaltsvorausberechnungen Männer 90 Frauen 80 70. 60 50 40 30 20 10 0 2. Dresdner Flächennutzungssymposium 17. 18. Juni 2010 Bettina Sommer/Olga Pötzsch,

Mehr

Papier verarbeitende Industrie

Papier verarbeitende Industrie Papier verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 74.400 Beschäftigte. 3 von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8 und 8,50. Alle anderen Gruppen liegen darüber, 78 Gruppen

Mehr

Graphische Auswertungen zum Kalenderjahr 2015

Graphische Auswertungen zum Kalenderjahr 2015 Graphische Auswertungen zum Kalenderjahr 2015 Zusammenfassung Das Jahr 2015 mit 34,2 Mio. Ankünften (+5,4%) und 88,1 Mio. Übernachtungen (+3,4%) beschert dem Freistaat den vierten Ankunfts- und Übernachtungsrekord

Mehr

Oktober 2007 (vorläufig) Siehe dazu Abbildung auf Seite 7! davon. davon (alle)

Oktober 2007 (vorläufig) Siehe dazu Abbildung auf Seite 7! davon. davon (alle) Bremer Institut für Arbeit smarktforschung und Jugend berufshilfe e.v. (BIAJ) An Interessierte Knochenhauerstraße 20-25 28195 Bremen Von Paul M. Schröder (Verfasser) Tel. 0421/30 23 80 email: institut-arbeit-jugend@t-online.de

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Statistisches Bundesamt Fachserie Reihe.2 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Wanderungen 205 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 3.0.207, Qualitätsbericht aktualisiert am 4.02.207 Artikelnummer: 2002057004

Mehr