Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng. Kommission Kommunale Straßen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng. Kommission Kommunale Straßen"

Transkript

1 Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng Kommission Kommunale Straßen FGSV Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Aufgrabungen in Verkehrsflächen ZTV A-StB 12 Ausgabe 2012

2 Inhaltsübersicht Seite 1 Allgemeines Geltungsbereich Begriffsbestimmungen Bautechnische Grundsätze Baustoffe, Baustoffgemische Anforderungen an Verdichtung, Verformungsmodul und Ebenheit Verdichtungsgrad der Grabenverfüllung Verformungsmodul auf dem Planum Verdichtungsgrad und Verformungsmodul im Oberbau Ebenheit Prüfungen Allgemeine Hinweise Prüfungen der Verdichtung bei Erdarbeiten Prüfverfahren Bestimmung der Dichte nach DIN Statischer Plattendruckversuch als indirektes Prüfverfahren Dynamischer Plattendruckversuch als indirektes Prüfverfahren Prüfung des Sondierwiderstandes als indirektes Prüfverfahren Überwachung des Arbeitsverfahrens als indirektes Prüfverfahren Eigenüberwachungsprüfungen Kontrollprüfungen Prüfungen des Oberbaus Schichten ohne Bindemittel Asphaltschichten Nachweise der Schichtdicken oder des Einbaugewichtes Mängel Übernahme durch den Straßenbaulastträger 20 3

3 Seite 2 Entfernen des Oberbaus Allgemeines Oberbau aus Asphalt Oberbau aus Beton Oberbau mit Pflasterdecken oder Plattenbelägen Sonstige Flächen Deckschichten ohne Bindemittel Grünflächen und Baumpflanzungen 22 3 Aushub des Unterbaus/des Untergrundes Allgemeines Grabenverbau Bodenkontaminierung 23 4 Verfüllen und Verdichten der Aufgrabung Allgemeines Verfahren bei verbauten Gräben Bodenarten und Verdichtbarkeit Leitungszone Verfüllzone 24 5 Wiederherstellen des Oberbaus Tragschichten ohne Bindemittel Oberbau mit Asphalt Allgemeines Abtreppungen Reststreifen Bauverfahren Weitere Technische Regelwerke Oberbau mit Beton Allgemeines Abtreppungen Reststreifen Bauverfahren Weitere Technische Regelwerke 29 4

4 Seite 5.4 Oberbau mit Pflasterdecken oder Plattenbelägen Allgemeines Abtreppungen Reststreifen Anpassung an Schachtabdeckungen, Einbauteile und Pfosten Bauverfahren Weitere Technische Regelwerke Sonstige Oberbauten Übersicht zu Abtreppungen und Reststreifenbreiten Einfassungen und Entwässerungsrinnen 34 Anhänge Anhang 1: Anhang 2: Anhang 3: Anhang 4: Anhang 5: Anhang 6: Anhang 7: Anhang 8: Anhang 9: Anhaltswerte für den Geräteeinsatz zur Verdichtung der Verfüllzone Anleitung zur Prüfung der Verdichtung durch Probeverdichtung und Arbeitsanweisung gemäß TP BF-StB E Auszüge aus: Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaues von Verkehrsflächen (RStO 01), Ausgabe und Richtlinien für Erdarbeiten im Straßenbau (ZTV E-StB 09), Ausgabe 2009, 50 und Richtlinien für den Bau von Schichten ohne Bindemittel im Straßenbau (ZTV SoS-StB 04), Ausgabe 2004/Fassung und Richtlinien für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen aus Asphalt (ZTV Asphalt-StB 07), Ausgabe und Richtlinien für den Bau von Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton (ZTV Beton-StB 07), Ausgabe und Richtlinien zur Herstellung von Pflasterdecken, Plattenbelägen und Einfassungen (ZTV Pflaster-StB 06), Ausgabe Auszüge aus: DIN VOB, Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) - Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art, Ausgabe April

5 Anhang 10: Anhang 11: Anhang 12: Anhang 13: Anhang 14: Seite Auszüge aus: DIN VOB, Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) - Erdarbeiten, Ausgabe April Auszüge aus: DIN VOB, Teil C: Allgemeine Technische Verkehrswegebauarbeiten - Oberbauschichten ohne Bindemittel, Ausgabe April Auszüge aus: DIN VOB, Teil C: Allgemeine Technische Verkehrswegebauarbeiten - Oberbauschichten mit hydraulischen Bindemitteln, Ausgabe April Auszüge aus: DIN VOB, Teil C: Allgemeine Technische Verkehrswegebauarbeiten - Oberbauschichten aus Asphalt, Ausgabe Auszüge aus: DIN VOB, Teil C: Allgemeine Technische Verkehrswegebauarbeiten - Pflasterdecken und Plattenbeläge in ungebundener Ausführung, Einfassungen, Ausgabe April Anhang 15: Abkürzungen und Regelwerke 142 6

Informationen zur Herstellung von Pflasterdecken

Informationen zur Herstellung von Pflasterdecken Hinweis zu allen Leistungsbeschreibungen Die jeweiligen Textbearbeitungen für die Aufstellung von Leistungsbeschreibungen wenden sich an einen erfahrenen Anwenderkreis in Behörden, Architektur- und Ingenieurbüros.

Mehr

Josef Nefele. Pflasterbau. Theorie Praxis

Josef Nefele. Pflasterbau. Theorie Praxis Josef Nefele Pflasterbau Theorie Praxis Inhaltsverzeichnis Wissenswerte Abkürzungen 15 Vorwort 17 Die Geschichte des Pflasters 19 Wie wurde damals gepflastert? 20 Der Pflasterklinker - rund 5.000 Jahre

Mehr

Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittlung

Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittlung Ralf Schöwer Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittlung UNSER WISSEN FÜR IHREN ERFOLG FORUM Inhalt Allgemeines Vorwort 1 Der Autor 4 Inhaltsverzeichnis 5 Einleitung 15 Mengenermittlung und

Mehr

Verkehrsflächenbefestigungen. Ökobilanzdaten. auf einen Blick

Verkehrsflächenbefestigungen. Ökobilanzdaten. auf einen Blick Verkehrsflächenbefestigungen auf einen Blick Fußgängerzone mit Ladeverkehr in Bauklasse III gemäß den RStO 01 (funktionaler und repräsentativer Charakter) Gegenübergestellte Bauweisen Oberbaukonstruktion

Mehr

Arbeitsgruppe Betonbauweisen FGSV. Technische Prüfvorschriften für Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton

Arbeitsgruppe Betonbauweisen FGSV. Technische Prüfvorschriften für Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton ForschungsgeseJlschafl für Slraßen- und Verkehrsweseng Arbeitsgruppe Betonbauweisen FGSV Technische Prüfvorschriften für Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton TP Beton-StB

Mehr

Standfestigkeit von Böden als Baugrund beurteilen 18. Pillnitzer GaLaBautag

Standfestigkeit von Böden als Baugrund beurteilen 18. Pillnitzer GaLaBautag Standfestigkeit von Böden als Baugrund beurteilen 18. Pillnitzer GaLaBautag Gliederung 1. Kritische Fragen 2. Schäden durch mangelnde Standfestigkeit von Böden 3. Ursachen für mangelnde Standfestigkeit

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download isenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige ntscheidungen treffen,

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Wichtige Normen für Gesteinskörnungen und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Stand: Januar 2014

Wichtige Normen für Gesteinskörnungen und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Stand: Januar 2014 Wichtige Normen für und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Stand: Januar 2014 Die Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie wird jährlich aktualisiert. 1 Europäische Normen und

Mehr

Koblenz Magnet am deutschen Eck: Die Stadt zum bleiben

Koblenz Magnet am deutschen Eck: Die Stadt zum bleiben Koblenz Magnet am deutschen Eck: Die Stadt zum bleiben Technische Hinweise zur Herstellung von Aufgrabungen im öffentlichen Verkehrsraum der Stadt Koblenz Stadtverwaltung Koblenz Tiefbauamt Abteilung Straßenunterhaltung

Mehr

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau. bup Vortrag BauDir in Dipl.-Ing. Gudrun Isle 14. März

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau. bup Vortrag BauDir in Dipl.-Ing. Gudrun Isle 14. März Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau 1 Ausführungsvorschriften (AV) zu 7 des Berliner Straßengesetzes Straßenbau Brücken- / Ingenieurbau 2 AV ZTV Asphalt-StB 07 und AV TL Asphalt-StB 07 weiterhin

Mehr

Ordnungszahl Menge Einheit Einheitspreis in [EUR]

Ordnungszahl Menge Einheit Einheitspreis in [EUR] Seite: 1 von 9 1. Kontrollschacht DN/ID 400 aus PP/PVC-U Seite: 2 von 9 *** Hinweistext Vorbemerkungen und Vertragsgrundlagen Die Vertragsgrundlagen für die Ausführung obiger Arbeiten sind: VOB - Verdingungsordnung

Mehr

Ausschreiben von Asphaltarbeiten der DAV Leitfaden!

Ausschreiben von Asphaltarbeiten der DAV Leitfaden! Ausschreiben von Asphaltarbeiten der DAV Leitfaden! Dipl.-Ing. Volker Schäfer Beratender Ingenieur von der Oldbg.-IHK öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Asphaltbauweisen im Verkehrswegebau

Mehr

Erdbaulaboratorium Saar Seite: Prüfverfahren zum Nachweis der Verdichtungsqualität im Erd- und Grundbau

Erdbaulaboratorium Saar Seite: Prüfverfahren zum Nachweis der Verdichtungsqualität im Erd- und Grundbau 1 Qualitätssicherung im Erdbau Prüfverfahren zum Nachweis der Verdichtungsqualität im Erd- und Grundbau Einführung Die Anforderungen an die Qualitätssicherung ist neben den einschlägigen Vorschriften und

Mehr

Der ländliche Wegebau ZTV LW 99 Ansätze zur Integration in neue Vorschriften

Der ländliche Wegebau ZTV LW 99 Ansätze zur Integration in neue Vorschriften Der ländliche Wegebau ZTV LW 99 Ansätze zur Integration in neue Vorschriften 1 Aufgaben des ländlichen Wegebaues - Verbesserung der Lebensverhältnisse in den Gemeinden des ländlichen Raumes - Verbesserung

Mehr

Qualitätsgerechte Wiederherstellung von Straßenbefestigungen nach Aufgrabungen in Asphaltbauweise

Qualitätsgerechte Wiederherstellung von Straßenbefestigungen nach Aufgrabungen in Asphaltbauweise Qualitätsgerechte Wiederherstellung von Straßenbefestigungen nach Aufgrabungen in Asphaltbauweise Seminarveranstaltung VSVI Berlin-Brandenburg Frankfurt (Oder), 23. Januar 2014 Inhalt 1. Einleitung 2.

Mehr

Grundsätzliche Auflagen und technische Hinweise

Grundsätzliche Auflagen und technische Hinweise Grundsätzliche Auflagen und technische Hinweise zur Herstellung von Aufgrabungen im öffentlichen Verkehrsraum der Stadt Remscheid 1. Vertragsgrundlagen Zwischen dem Maßnahmenträger und dem von ihm beauftragten

Mehr

Die neuen Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen RStO 12. Dipl.-Ing. (FH) Volker Scheipers

Die neuen Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen RStO 12. Dipl.-Ing. (FH) Volker Scheipers Die neuen Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen RStO 12 Dipl.-Ing. (FH) Volker Scheipers 1 Die neuen RStO 12 Münster, 06.11.2012 Definitionen, Begriffe, Inhaltliches Belastungsklassen

Mehr

Hinweise zu Bettungsmaterialien

Hinweise zu Bettungsmaterialien Pfraundorfer Informationstage 2010 1. Einleitung 2. Regelwerk 3. Anforderungen 4. Ausschreibung 5. Verfügbarkeit 6. Ausführung 7. Ausblick 1. Einleitung 2. Regelwerk 3. Anforderungen 4. Ausschreibung 5.

Mehr

Verdichtungsanforderungen nach ZTV-W 205 für Erdarbeiten (Ausgabe 1992)

Verdichtungsanforderungen nach ZTV-W 205 für Erdarbeiten (Ausgabe 1992) Verdichtungsanforderungen nach ZTV-W 205 für Erdarbeiten (Ausgabe 1992) Referat K1 Geotechnik Nord - Dipl.-Ing. Frank Liebetruth Referat G2 Grundbau - Dipl.-Ing. Michael Pietsch BAW - DH / 2008-09 K1 Folie-Nr.

Mehr

Anforderungen an die Eigenschaften von RC-Baustoffen und deren Überwachung; Angepasste Leistungsverzeichnisse

Anforderungen an die Eigenschaften von RC-Baustoffen und deren Überwachung; Angepasste Leistungsverzeichnisse Anforderungen an die Eigenschaften von RC-Baustoffen und deren Überwachung; Angepasste Leistungsverzeichnisse Vortrag anlässlich des Fachgesprächs zum Einsatz von RC-Baustoffen im Straßenbau Ludger Benson

Mehr

Fahrbahnbefestigungen im kommunalen Bereich. was wann - wo. A) Asphalt B) Beton C) Pflaster D) Platten

Fahrbahnbefestigungen im kommunalen Bereich. was wann - wo. A) Asphalt B) Beton C) Pflaster D) Platten was wann - wo Seite 1 von 12 Fahrbahnbefestigungen im kommunalen Bereich was wann - wo A) Asphalt B) Beton C) Pflaster D) Platten was wann - wo Seite 2 von 12 A) Asphalt Asphaltbefestigungen sind im innerörtlichen

Mehr

Heikles Pflaster aktuelle Änderungen in der ATV DIN Pillnitzer Galabautag

Heikles Pflaster aktuelle Änderungen in der ATV DIN Pillnitzer Galabautag Heikles Pflaster aktuelle Änderungen in der ATV DIN 18318 15. Pillnitzer Galabautag ATV Verkehrswegebauarbeiten Pflasterdecken und Plattenbeläge in ungebundener Ausführung, Einfassungen DIN 18318 jüngste

Mehr

Umgang mit Abweichungen vom Bauvertrag

Umgang mit Abweichungen vom Bauvertrag VSVI Hessen e.v. Hessen e.v. Asphaltstraßentag 23. Januar 2013, Friedberg Umgang mit Abweichungen vom Bauvertrag Dipl.-Ing. Volker Beratender Ingenieur von der Oldbg.-IHK öffentlich bestellter und vereidigter

Mehr

Recyclingbaustoffe im Straßenbau

Recyclingbaustoffe im Straßenbau Recyclingbaustoffe im Straßenbau Möglichkeiten, Vorteile und Rahmenbedingungen für den Einsatz Inhalt Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung (HSVV) Gesetze, Richtlinien und ergänzende Festlegungen Beispiele

Mehr

Pflasterdecken regelgerecht herstellen - unter Berücksichtigung der ATV DIN Neu -

Pflasterdecken regelgerecht herstellen - unter Berücksichtigung der ATV DIN Neu - Dipl.-Ing. Dietmar Ulonska Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.v., Bonn Inhalt Seite Zusammenfassung 3 1. Einleitung 4 2. Planung und Ausführung 4 2.1 Technische Regeln 4 2.2 Bemessung von Pflasterbauweisen

Mehr

Leitfaden Ausschreiben von Asphaltarbeiten

Leitfaden Ausschreiben von Asphaltarbeiten Der neue Leitfaden Ausschreiben von Asphaltarbeiten Dipl.-Ing. André Täube Deutscher Asphaltverband (DAV) e.v. Schieffelingsweg 6, 53123 Bonn Tel.: 0228 / 97 96 5-0, Fax: 0228 / 97 96 5-11 E-Mail: t@asphalt.de

Mehr

Pflasterbauweise. Carsten Koch. Einführungskolloquium RStO April 2013 in Köln

Pflasterbauweise. Carsten Koch. Einführungskolloquium RStO April 2013 in Köln Pflasterbauweise Carsten Koch 1 Tafel 3: Pflasterbauweise Schottertragschicht Kiestragschicht Schotter- oder Kiestragschicht 10) Siehe ZTV Pflaster-StB: Für durchlässige Asphalttragschichten wird auf das

Mehr

Mit lemfeldorientierten Projekten 11., aktualisierte, überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 725 Abbildungen und 245 Tabellen

Mit lemfeldorientierten Projekten 11., aktualisierte, überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 725 Abbildungen und 245 Tabellen Dietrich Richter Manfred Heindel Straßenund Tiefbau Mit lemfeldorientierten Projekten 11., aktualisierte, überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 725 Abbildungen und 245 Tabellen VIEWEG+ TEUBNER LLJ LU

Mehr

ZTV-Wegebau Zusätzliche Technische Vertrags-bedingungen für den Bau von Wegen und Plätzen außerhalb von Flächen des Straßenverkehrs Ausgabe 2013

ZTV-Wegebau Zusätzliche Technische Vertrags-bedingungen für den Bau von Wegen und Plätzen außerhalb von Flächen des Straßenverkehrs Ausgabe 2013 ZTV-Wegebau Zusätzliche Technische Vertrags-bedingungen für den Bau von Wegen und Plätzen außerhalb von Flächen des Straßenverkehrs Ausgabe 2013 Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau

Mehr

Arbeitspapier Straßenbautechnik. Pflasterbefestigungen in gebundener Bauweise Material Ausführung

Arbeitspapier Straßenbautechnik. Pflasterbefestigungen in gebundener Bauweise Material Ausführung Arbeitspapier Straßenbautechnik Pflasterbefestigungen in gebundener Bauweise Material Ausführung Ausgabe 2014 Pflasterdecken in gebundener Ausführung Seite 2 Erarbeitet im Auftrag der Senatsverwaltung

Mehr

Die Kooperationspartner haben die Möglichkeit, die seitlichen Verschiebesicherungen sowie die unteren Profilierungen an eigene, vorhandene Pflasterprodukte anzuformen. In diesem wird beispielhaft an en

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext Projekt: Kaltrecycling-Tragschicht im Baumischverfahren Seite: 1 01.0010 Erstprüfung für KRC-Tragschicht erstellen Erstprüfung für Kaltrecycling-Tragschicht im Baumischverfahren (in situ) erstellen. Entnahme

Mehr

LITERATURLISTE. Freiraum III. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Wigbert Riehl, Dr.-Ing. Jörn Buchholz, Dipl.-Ing. Rebekka Löbbert

LITERATURLISTE. Freiraum III. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Wigbert Riehl, Dr.-Ing. Jörn Buchholz, Dipl.-Ing. Rebekka Löbbert LITERATURLISTE Freiraum III Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Wigbert Riehl, Dr.-Ing. Jörn Buchholz, Dipl.-Ing. Rebekka Löbbert Basiswissen Auch-Schwelk, Volker; Hegger, Manfred (2005): Baustoff Atlas. 1. Aufl. Basel

Mehr

WHG Halbstarre Deckschichten

WHG Halbstarre Deckschichten WHG Halbstarre Deckschichten Dipl.-Ing. (FH) Andreas Schneider Bauleitung Produktgruppe Confalt Fa. Lukas Gläser Erich Schmidt Fachberater Produktgruppe Confalt Fa. Lukas Gläser Ein Vortrag von Andreas

Mehr

Möglichkeiten Wasserdurchlässiger Asphalte

Möglichkeiten Wasserdurchlässiger Asphalte Möglichkeiten Wasserdurchlässiger Asphalte Stefan Böhm, Darmstadt 1 Einleitung Seit Jahrtausenden haben bei der Herstellung einer Verkehrsfläche vor allem Tragfähigkeit, Haltbarkeit, Sicherheit und Komfort

Mehr

- Anlage 1 - Arten von Straßenaufbruch zur Entsorgung

- Anlage 1 - Arten von Straßenaufbruch zur Entsorgung - Anlage 1 - Arten von Straßenaufbruch zur Entsorgung 1. Ungebundener Straßenaufbruch Ungebundener Straßenaufbruch ist ein aus Oberbauschichten ohne Bindemittel (DIN 18315) stammendes Gemisch aus natürlichen

Mehr

Einführung / Überblick zu den RStO 12

Einführung / Überblick zu den RStO 12 Einführung / Überblick zu den RStO 12 Frohmut Wellner 1 Einführungskolloquium zur RStO 25. April 2013 im Theater am Tanzbrunnen, Köln Die RStO Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen

Mehr

Anforderungen an RC-Baustoffe und deren Überwachung

Anforderungen an RC-Baustoffe und deren Überwachung Anforderungen an RC-Baustoffe und deren Überwachung Veranstaltung Stoffstrommanagement Bau- und Abbruchabfälle Impulse für Rheinland-Pfalz Ludger Benson Baustoffüberwachungsverein Kies, Sand und Splitt

Mehr

Leistungsbeschreibung Ländliche Entwicklung (LB-LE) Ausgabe 2010. Inhaltsverzeichnis

Leistungsbeschreibung Ländliche Entwicklung (LB-LE) Ausgabe 2010. Inhaltsverzeichnis Leistungsbeschreibung Ländliche Entwicklung (LB-LE) Ausgabe 2010 1. Allgemeine Hinweise Seite 2 2. Hinweise zu Aufbau und Anwendung der LB-LE Seite 2-4 3. Verzeichnis der Abkürzungen Seite 5 4. Allgemeine

Mehr

Anforderungen an den Asphalteinbau

Anforderungen an den Asphalteinbau Anforderungen an den Asphalteinbau Schichtenverbund und Lebensdauer von Asphaltkonstruktionen ADLER Baustoff- und Umwelt LABOR GmbH Feldmesserweg 4 17034 Neubrandenburg www.adler-labor.de Vorschriften

Mehr

Planung und Ausführung dauerhafter Betonpflasterbauweisen

Planung und Ausführung dauerhafter Betonpflasterbauweisen Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.v. (SLG) Planung und Ausführung dauerhafter Betonpflasterbauweisen von Dipl.-Ing. Dietmar Ulonska, Bonn Herausgeber: Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.v.

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext mobile oder stationäre Mischanlage Seite: 1 01.0010 Erstprüfung für KRC-Tragschicht erstellen Erstprüfung für Kaltrecycling-Tragschicht im Zentralmischverfahren (in plant) erstellen. Entnahme der auf der

Mehr

Verkehrsflächen mit Pflaster und Platten

Verkehrsflächen mit Pflaster und Platten Prof. Dr.-Ing. Axel Poweleit Verkehrsflächen mit Pflaster und Platten Regelaufbau Pflaster Quelle: SLG Verkehrswesen 3 2 1 Vorschriften DIN 18 318 Allgemeine Technische Vertragsbedingen für Bauleistungen.

Mehr

Veröffentlichungen. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Veröffentlichungen. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Ausführungsvorschriften zu 7 des Berliner Straßengesetzes über Geh- und Radwege (AV Geh- und Radwege) Vom 16. Mai 2013 StadtUm VII B 15 (Teil A Entwurfstechnik)

Mehr

Planung, Konstruktion und Herstellung. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. mit 70 Tabellen und 290 Abbildungen

Planung, Konstruktion und Herstellung. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. mit 70 Tabellen und 290 Abbildungen Pflaster Atlas Planung, Konstruktion und Herstellung 2., aktualisierte und erweiterte Auflage mit 70 Tabellen und 290 Abbildungen Prof. Dr.-Ing. Horst Mentlein Fachhochschule Lübeck, öffentlich bestellter

Mehr

Ansprechpartner: Telefon: Rhein-Erft-Kreis Untere Wasser-, Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde Willy-Brandt-Platz 1.

Ansprechpartner: Telefon: Rhein-Erft-Kreis Untere Wasser-, Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde Willy-Brandt-Platz 1. Antragsteller: Datum: Ansprechpartner: Telefon: Rhein-Erft-Kreis Untere Wasser-, Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde Willy-Brandt-Platz 1 50126 Bergheim Antrag auf Erteilung einer wasserrechtlichen

Mehr

Planung und Ausführung dauerhafter Betonpflasterbauweisen, Stand 09.12

Planung und Ausführung dauerhafter Betonpflasterbauweisen, Stand 09.12 Planung und Ausführung dauerhafter Betonpflasterbauweisen, Stand 09.12 Unter Verwendung eines Fachaufsatzes von Dipl.-Ing. Dietmar Ulonska und Ergänzungen von Birkenmeier S+D 1 Einsatzbereiche und Einsatzgrenzen

Mehr

Verdichtung selber testen

Verdichtung selber testen TERRATEST 4000 USB Komplette Ausstattung unschlagbarer Preis! Das EINZIGE mit TÜV-Zertifikat Made in Germany FABRIKVERKAUF Garantiert ohne Vertreterprovision Verdichtung selber testen mit dem Leichten

Mehr

kapillare Wasseraufnahme w-wert < 0,1 kg/mch 0,5

kapillare Wasseraufnahme w-wert < 0,1 kg/mch 0,5 Ausschreibungstext BOTAMENT RENOVATION Vorbemerkungen Die Verarbeitung von BOTAMENT RENOVATION erfordert grundsätzlich einen nassen bzw. feuchten Untergrund. Bei trockenen Untergründen muss zusätzlich

Mehr

Leistungsverzeichnis Q-Bic Plus

Leistungsverzeichnis Q-Bic Plus Leistungsverzeichnis Q-Bic Plus Auftraggeber: Erstellt von: Das Dokument umfasst 19 Seiten LV-Datum: Seite 2 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen / Vertragstexte 3 01 Wavin Q-Bic Plus 4 01.01 Wavin Q-Bic

Mehr

- Leise Autos. - Reifen. - Strassenoberflächen

- Leise Autos. - Reifen. - Strassenoberflächen - Leise Autos - Reifen - Strassenoberflächen Entwicklungen und Revision der VSS-Normen in Abstimmung mit der europäischen Normen Hans Peter Bucheli Implenia Bau AG Belagsbau + Produktion Entwicklungen

Mehr

AVU-Vertragsbedingungen. für Leistungen. an Strom-, Gas- und Wasserversorgungsanlagen. sowie Wasserentsorgungsanlagen

AVU-Vertragsbedingungen. für Leistungen. an Strom-, Gas- und Wasserversorgungsanlagen. sowie Wasserentsorgungsanlagen AVU-Vertragsbedingungen für Leistungen an Strom-, Gas- und Wasserversorgungsanlagen sowie Wasserentsorgungsanlagen - 1-1. Bestandteil dieser Vertragsbedingungen sind insbesondere: - Allgemeine Regelung

Mehr

Neu! Speziell abgestimmt für die Bedürfnisse des Garten- und Landschaftsbaus! vdw 470. Qualität für Profis. GaLa-DrainMörtel

Neu! Speziell abgestimmt für die Bedürfnisse des Garten- und Landschaftsbaus! vdw 470. Qualität für Profis. GaLa-DrainMörtel 470 GaLa-DrainMörtel Für leichte bis mittlere Verkehrsbelastungen Bettungsmörtel für Natur- und Betonsteinpflaster und Plattenbeläge. Einsetzbar für Flächen mit leichter bis mittlerer Verkehrsbelastung.

Mehr

& PARTNER INGENIEURGESELLSCHAFT MBH

& PARTNER INGENIEURGESELLSCHAFT MBH DR.SCHLEICHER & PARTNER INGENIEURGESELLSCHAFT MBH BERATENDE INGENIEUR-GEOLOGEN FÜR BAUGRUND UND UMWELT TECHNISCHE BODENUNTERSUCHUNGEN INGENIEUR-GEOLOGISCHE GUTACHTEN 48599 GRONAU, DÜPPELSTR. 5 TEL.: 062/9359-0,

Mehr

10kg 15kg FABRIKVERKAUF Garan tiert ertr eterprovision

10kg 15kg FABRIKVERKAUF Garan tiert ertr eterprovision NEU: Jetzt mit USB-Stick Verdichtung selber testen mit dem Leichten Fallgewichtsgerät FABRIKVERKAUF Garantiert ohne Vertreterprovision TERRATEST 4000 USB Komplette Ausstattung unschlagbarer Preis! EICHTES

Mehr

Aufgrabungsrichtlinien der Stadt Sundern (Sauerland)

Aufgrabungsrichtlinien der Stadt Sundern (Sauerland) Aufgrabungsrichtlinien der Stadt Sundern (Sauerland) für das Aufgraben von Straßen, Wegen und Plätzen im Stadtgebiet Stand: 27.07.2015 Inhalt 1 Vorbemerkungen 1.1 Geltende Vorschriften 2 Genehmigungsverfahren

Mehr

NORM DIN , Ausgabedatum: Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen - Teil 1: Baustoffe; Begriffe, Anforderungen und Prüfungen

NORM DIN , Ausgabedatum: Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen - Teil 1: Baustoffe; Begriffe, Anforderungen und Prüfungen Elektrotechniker Handbuch Neu sofort lieferbar! DIN 4102-1, Ausgabedatum: 1998-05 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen - Teil 1: Baustoffe; Begriffe, Anforderungen und Prüfungen DIN 4102-2, Ausgabedatum:

Mehr

Entwurfsrichtlinie Nr. 1

Entwurfsrichtlinie Nr. 1 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Entwurfsrichtlinie Nr. 1 Standardisierter Oberbau mit Asphaltdecken für Fahrbahnen Ausgabe 2013 Fassung Die Entwurfsrichtlinie

Mehr

Kanäle verlegen, aber richtig

Kanäle verlegen, aber richtig VSVI Seminar Nr. 16-2011/2012 Am 02.02.2012 in Koblenz Sachgerechte Ausführung von Kanalgrabenverfüllungen Dipl.-Ing.(FH) Hans-Willi Bienentreu e.v., Bad Honnef 1 Anzuwendende Regelwerke (u.a.): DIN EN

Mehr

ONR Gesteinskörnungen im Bauwesen Leitfaden für die Erstellung von Leistungserklärungen ICS

ONR Gesteinskörnungen im Bauwesen Leitfaden für die Erstellung von Leistungserklärungen ICS ICS 93.120 ONR 23130 Gesteinskörnungen im Bauwesen Leitfaden für die Erstellung von Leistungserklärungen Aggregates for construction Guideline for the preparation of declarations of performance Agrégats

Mehr

Planung und Ausführung dauerhafter Betonpflasterbauweisen

Planung und Ausführung dauerhafter Betonpflasterbauweisen Fachvereinigung Betonprodukte für Straßen-, Landschafts- und Gartenbau e.v. Planung und Ausführung dauerhafter Betonpflasterbauweisen Fassung 2004 von Dipl.-Ing. Dietmar Ulonska, Bonn 2004 Seite 2 P l

Mehr

(Maß-)Toleranzen Grundsätze, Begriffe und Anwendung. Ralf Schöwer

(Maß-)Toleranzen Grundsätze, Begriffe und Anwendung. Ralf Schöwer (Maß-)Toleranzen Grundsätze, Begriffe und Anwendung Ralf Schöwer Dipl.-Ing. Ralf Schöwer, Freier Architekt öbv-sachverständiger für Schäden an Gebäuden Südwestring 19 64807 Dieburg Telefon: (0 60 71) 61

Mehr

ö.b.u.v. Sachverständiger für Baupreisermittlung und Abrechnung im Hoch- und Ingenieurbau sowie Bauablaufstörungen. Agenda Historie und Ziele der VOB Einführung VOB/C Allgemeine Neuerungen der VOB/C Fachtechnisch

Mehr

Berufsbild Straßenbauer

Berufsbild Straßenbauer Abfall, Straßen, Grünflächen Betrieb für kommunale Dienstleistungen der Stadt Wesel Berufsbild Straßenbauer Verkehr muss fließen Seit Erfindung des Rades wächst die Bedeutung gut ausgebauter Wege und Straßen.

Mehr

Beton Herstellung. nach Norm. Auszug. Pickhardt / Bose / Schäfer. Arbeitshilfe für Ausbildung, Planung und Baupraxis

Beton Herstellung. nach Norm. Auszug. Pickhardt / Bose / Schäfer. Arbeitshilfe für Ausbildung, Planung und Baupraxis Auszug Beton Herstellung Arbeitshilfe für Ausbildung, Planung und Baupraxis Schriftenreihe der Zement- und Betonindustrie Pickhardt / Bose / Schäfer nach Norm Beton Herstellung nach Norm Arbeitshilfe

Mehr

Der Bau von Betonfahrbahndecken auf Straßen

Der Bau von Betonfahrbahndecken auf Straßen Zement-Merkblatt Straßenbau S 2 6.2007 Der Bau von Betonfahrbahndecken auf Straßen Der Personen- und Güterverkehr auf unseren Straßen nimmt auch weiterhin nach Zahl und Schwere zu. Hohe Achslasten, hohe

Mehr

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Arbeitsgruppe Gesteinskörnungen, Ungebundene Bauweisen FGSV

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Arbeitsgruppe Gesteinskörnungen, Ungebundene Bauweisen FGSV Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen Arbeitsgruppe Gesteinskörnungen, Ungebundene Bauweisen FGSV Technische Prüfvorschriften für Gesteinskörnungen im Straßenbau TP Gestein-StB 1 Technische

Mehr

Zusätzliche Bitumenprüfungen nach ARS 11/2012

Zusätzliche Bitumenprüfungen nach ARS 11/2012 nach ARS 11/2012 A. Riechert Institut Dr.Ing. Gauer, Regenstauf A. Riechert / 1 Übersicht über Bitumenprüfungen Nadelpenetration Merkmal oder Eigenschaft Erweichungspunkt Ring und Kugel Verformungsverhalten

Mehr

04.02.2013. Dipl.-Ing. Thomas Plehm Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg Dezernat Straßen- u. konstruktiver Ingenieurbau

04.02.2013. Dipl.-Ing. Thomas Plehm Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg Dezernat Straßen- u. konstruktiver Ingenieurbau Erläuterungen zur RStO 12 Dipl.-Ing. Thomas Plehm Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg Dezernat Straßen- u. konstruktiver Ingenieurbau 1 Die neue RStO 12 Inhalt des Vortrages aus Bauklassen werden Belastungsklassen

Mehr

TerraFLOW. Anwenderleitfaden

TerraFLOW. Anwenderleitfaden TerraFLOW Anwenderleitfaden 2 Zertifizierter Flüssigboden aus dem Fahrmischer nach FGSV Hinweisen TerraFLOW Leitfaden zur Planung und Ausführung Vorbemerkung 5 1. Anwendungsbereiche 6 2. Regelwerke 6 3.

Mehr

Handlungsanleitung für gebundene Pflasterkonstruktionen in Verkehrsflächen des klassifizierten Straßenbaus mit besonderer Beanspruchung

Handlungsanleitung für gebundene Pflasterkonstruktionen in Verkehrsflächen des klassifizierten Straßenbaus mit besonderer Beanspruchung Handlungsanleitung für gebundene Pflasterkonstruktionen in Verkehrsflächen des klassifizierten Straßenbaus mit besonderer Beanspruchung bei Kreisverkehren bei Entwässerungsrinnen Fachbereich Straßen- und

Mehr

Pflasterklinker. Technische Information. Qualitätsprodukte von Wienerberger

Pflasterklinker. Technische Information. Qualitätsprodukte von Wienerberger Pflasterklinker Technische Information Qualitätsprodukte von Wienerberger 2 Technische Information Pflasterklinker Pflasterklinker Inhaltsverzeichnis Vorteile und Einsatzgebiete von Klinkerpflasterdecken

Mehr

Bodenverbesserung mit Kalk - Grundlagen und Praxisbeispiel

Bodenverbesserung mit Kalk - Grundlagen und Praxisbeispiel Fachtagung Gütegemeinschaft Bodenverbesserung/ Bodenverfestigung Bodenverbesserung mit Kalk - Grundlagen und Praxisbeispiel Nabil Peix Fels- Werke GmbH 22.01.2013 Bodenverbesserung mit Kalk Grundlagen

Mehr

Ingenieurbüro Ralf Ziegler

Ingenieurbüro Ralf Ziegler innovativbauen Ingenieurbüro Ralf Ziegler Straßen und Tiefbau Würzburger Straße 515b Geokunststoffanwendungen 90768 Fürth Stütz und Gabionenbauwerke Tel: 0911/78 06 87 00 info@innovativbauen ziegler.de

Mehr

Radwege mit Asphalt - eine neue Broschüre des DAV. Prof. Dr.-Ing. Dieter Großhans

Radwege mit Asphalt - eine neue Broschüre des DAV. Prof. Dr.-Ing. Dieter Großhans Radwege mit Asphalt - eine neue Broschüre des DAV Prof. Dr.-Ing. Dieter Großhans PEBA Prüfinstitut für Baustoffe GmbH Asphaltstraßentag am 21.01.2015 in Friedberg/Hessen 1. Vorbemerkungen Die neubearbeitete

Mehr

Pflasterdecken und Plattenbeläge

Pflasterdecken und Plattenbeläge TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Die Seminare sind gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieur - kammer-bau Baden-Württemberg/NRW anerkannt. Maschinenbau,

Mehr

Informationsveranstaltung zur RECYCLING-BAUSTOFFVERORDNUNG. Qualitätssicherung Dipl.-Ing. Robert Mauerhofer

Informationsveranstaltung zur RECYCLING-BAUSTOFFVERORDNUNG. Qualitätssicherung Dipl.-Ing. Robert Mauerhofer Informationsveranstaltung zur RECYCLING-BAUSTOFFVERORDNUNG Qualitätssicherung Dipl.-Ing. Robert Mauerhofer Inhalt Qualitätssicherung (QS) - Umweltverträglichkeit gemäß RecBstVO - Bautechnisch gemäß Stand

Mehr

Vorstellung der Richtlinien für die rechnerische Dimensionierung des Oberbaus von Verkehrsflächen mit Asphaltdeckschicht (RDO Asphalt)

Vorstellung der Richtlinien für die rechnerische Dimensionierung des Oberbaus von Verkehrsflächen mit Asphaltdeckschicht (RDO Asphalt) Vorstellung der Richtlinien für die rechnerische Dimensionierung des Oberbaus von Verkehrsflächen mit Asphaltdeckschicht (RDO Asphalt) Frohmut Wellner Workshop Neue Regelwerke zur Workshop Neue Regelwerke

Mehr

Informationen für Planer, Ausführende, Baustoffhandel und Bauherren

Informationen für Planer, Ausführende, Baustoffhandel und Bauherren Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.v. (SLG) Pflastersteine aus Beton nach neuer Europäischer Norm DIN EN 1338 Informationen für Planer, Ausführende, Baustoffhandel und Bauherren Herausgeber: Betonverband

Mehr

Fugenlose Elastik- und Fallschutzbeläge aus Gummigranulat

Fugenlose Elastik- und Fallschutzbeläge aus Gummigranulat Fugenlose Elastik- und Fallschutzbeläge aus Gummigranulat Die Gummiwerk KRAIBURG RELASTEC GmbH gehört zur KRAIBURG-HOLDING mit ca. 2.000 Mitarbeitern und einem Umsatzvolumen von ca. 400 Mio. pro Jahr.

Mehr

Oberflächeneigenschaften und Straßenbautechnik. VSVI-Seminar Münster 2011 Dr.-Ing. Stefan Ludwig

Oberflächeneigenschaften und Straßenbautechnik. VSVI-Seminar Münster 2011 Dr.-Ing. Stefan Ludwig Oberflächeneigenschaften und Straßenbautechnik VSVI-Seminar Münster 2011 Dr.-Ing. Stefan Ludwig Gliederung 1. Allgemeines 2. Physikalische Eigenschaften 3. Funktionale Eigenschaften 4. Bautechnische Beeinflussung

Mehr

TECHNISCHE INFORMATION

TECHNISCHE INFORMATION TECHNISCHE INFORMATION & praktische Verarbeitungstipps Ausführliches Prospektmaterial erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler. Alle Verarbeitungsfilme erhalten Sie als DVD/VHS-Kassette bei Ihrem Fachhändler

Mehr

Anlage zum Rahmenvertrag: Verlegerichtlinie der SWKiel Netz GmbH

Anlage zum Rahmenvertrag: Verlegerichtlinie der SWKiel Netz GmbH Anlage zum Rahmenvertrag: Verlegerichtlinie der SWKiel Netz GmbH Technische Verlegerichtlinie für Leitungsarbeiten im öffentlichen und privaten Bereichen der SWKiel Netz GmbH TR-Netz Ausgabe Okt. 2009

Mehr

Leiter: MS-Verantwortlicher: Telefon: Telefax: E-Mail: Internet: Erstakkreditierung: Letzte Akkreditierung: Aktuellste Version:

Leiter: MS-Verantwortlicher: Telefon: Telefax: E-Mail: Internet: Erstakkreditierung: Letzte Akkreditierung: Aktuellste Version: Seite 1 von 6 Prüfstelle für Beton, Gesteinskörnungen, Mörtel und Bindemittel Prüfstelle für Radon- und Asbest-Messungen Prüfstelle für Messung gemäss NISV SUPSI-DACD Istituto materiali e costruzioni Campus

Mehr

TP Asphalt-StB 07. Neues Regelwerk Asphalt im Verkehrswegebau. Obering. Ulrich Habermann Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.v.

TP Asphalt-StB 07. Neues Regelwerk Asphalt im Verkehrswegebau. Obering. Ulrich Habermann Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.v. Neues Regelwerk Asphalt im Verkehrswegebau TL AsphaltStB 07 ZTV AsphaltStB 07 TP AsphaltStB 07 1 Vorbemerkungen Vom Veranstalter bin ich gebeten worden, das neue Asphaltregelwerk vorzustellen. Dieser Aufgabe

Mehr

Pflastersteine und -platten aus Beton

Pflastersteine und -platten aus Beton 01/05 Abmessungen Alle Steinabmessungen sind Rastermaße (Länge/Breite). Dieses Maß ist eine unentbehrliche Information, um mit den Produkten im Raster planen zu können, denn es entspricht dem Verlegemaß.

Mehr

Maßnahmebezeichnung geplant

Maßnahmebezeichnung geplant Seite 1 von 6 23.03.2015-30.06.2016 Standort: Aus- und Fortbildungszentrum Erfurt Apoldaer Straße 3, 99091 Erfurt Ansprechpartner: Frau Schuchardt-Jaroschinski: Tel. 0361 7309-204, Fax: 0361 7309-209,

Mehr

Eduard Hachmann GmbH 25774 Lunden. Halbstarre Deckschichten

Eduard Hachmann GmbH 25774 Lunden. Halbstarre Deckschichten Halbstarre Deckschichten Halbstarre Deckschichten verbinden die guten Eigenschaften von Asphalt und Beton: die Flexibilität und Fugenlosigkeit des Asphaltes mit der hohen Tragfähigkeit und größerer Verschleißfestigkeit

Mehr

GÜTEGEMEINSCHAFT FÜR DÜNNE SCHICHTEN IM HEIßEINBAU AUF VERSIEGELUNG E.V.

GÜTEGEMEINSCHAFT FÜR DÜNNE SCHICHTEN IM HEIßEINBAU AUF VERSIEGELUNG E.V. GÜTEGEMEINSCHAFT FÜR DÜNNE SCHICHTEN IM HEIßEINBAU AUF VERSIEGELUNG E.V. Die Mitglieder DIE MITGLIEDER Asphalt Straßen-Sanierungs GmbH Gerstenkamp 3-27299 Langwedel Tel: 0 4232 / 93 29-0 - Fax: 0 4232

Mehr

Weg- und Hofbefestigungen mit Betonpflastersteinen

Weg- und Hofbefestigungen mit Betonpflastersteinen Bauberatung Zement Weg- und Hofbefestigungen mit Betonpflastersteinen Zement-Merkblatt Landwirtschaft LB 9 1.2002 Befestigungen von Wegen und Flächen mit Pflastersteinen haben eine lange Tradition und

Mehr

Technische Lieferbedingungen TL M 06 Bild 1

Technische Lieferbedingungen TL M 06 Bild 1 Technische Lieferbedingungen TL M 06 Bild 1 Einteilung aller Markierungsmaterialien Markierungsstoffe für nicht vorgefertigte Markierungssysteme Lösemittelhaltige Reaktive Stoffe (FEMA-Route Kaltplastiken)

Mehr

Tragschichten mit vegetationstechnischen Eigenschaften

Tragschichten mit vegetationstechnischen Eigenschaften Tragschichten mit vegetationstechnischen Eigenschaften Begriffsdefinition, Bauweisen und technische Voraussetzungen (03) veröffentlicht in: Straßen- und Tiefbau, Heft 12/03, S. 6 10, und Baustoff Recycling

Mehr

Anforderung an die Verwertung von Recycling-Baustoffen in technischen Bauwerken

Anforderung an die Verwertung von Recycling-Baustoffen in technischen Bauwerken Anforderung an die Verwertung von Recycling-Baustoffen in technischen Bauwerken Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz StMUGV - Postfach 81 01 40-81901 München Landkreise,

Mehr

& PARTNER INGENIEURGESELLSCHAFT MBH

& PARTNER INGENIEURGESELLSCHAFT MBH DR.SCHLEICHER & PARTNER INGENIEURGESELLSCHAFT MBH BERATENDE INGENIEUR-GEOLOGEN FÜR BAUGRUND UND UMWELT TECHNISCHE BODENUNTERSUCHUNGEN INGENIEUR-GEOLOGISCHE GUTACHTEN 48599 GRONAU, DÜPPELSTR. 5 TEL.: 02562/9359-0,

Mehr

EICHTES FALLGEWICHT. ohne. Verdichtung testen. Garantiert. mit dem Leichten Fallgewichtsgerät TERRATEST3000 GPS. Vertreterprovision

EICHTES FALLGEWICHT. ohne. Verdichtung testen. Garantiert. mit dem Leichten Fallgewichtsgerät TERRATEST3000 GPS. Vertreterprovision Direkt vom Hersteller Garantiert ohne Vertreterprovision TERRATEST3000 GPS Verdichtung testen mit dem Leichten Fallgewichtsgerät Das EINZIGE mit TÜV-Zertifikat Made in Germany EICHTES FALLGEWICHT Verdichtung

Mehr

Umsetzung der Recycling-Strategie Aargau Die gesetzlichen Vorgaben. 25. Februar 2015

Umsetzung der Recycling-Strategie Aargau Die gesetzlichen Vorgaben. 25. Februar 2015 DEPARTEMENT BAU, VOLKSWIRTSCHAFT VERKEHR UND UMWELT UND INNERES Umsetzung der Recycling-Strategie Aargau Die gesetzlichen Vorgaben 25. Februar 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen 2. Die Recycling-Strategie

Mehr

Bedingungen der Stadt Konstanz für die Ausführung von Aufgrabungen oder Bauarbeiten im öffentlichen Verkehrsraum

Bedingungen der Stadt Konstanz für die Ausführung von Aufgrabungen oder Bauarbeiten im öffentlichen Verkehrsraum Bedingungen der Stadt Konstanz für die Ausführung von Aufgrabungen oder Bauarbeiten im öffentlichen Verkehrsraum 1. Allgemeine Bedingungen 1.1. Aufgrabungen und andere Bauarbeiten im öffentlichen Verkehrsraum

Mehr

Normalien Strassenbau Teil Oberbautypen

Normalien Strassenbau Teil Oberbautypen Normalien Strassenbau Teil Oberbautypen Bau- und Umweltdepartement Landesbauamt Juli 2011/FA Inhaltsverzeichnis Teil Oberbau Allgemeine Grundsätze Belagsaufbautypen Normalien Strassenbau / Anforderungen

Mehr

AS+ Shop... schnell, aktuell, sicher

AS+ Shop... schnell, aktuell, sicher DIN 18205:1996 04 Bedarfsplanung im Bauwesen DIN 18960:2008 02 Nutzungskosten im DIN 1960:2006 05 VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Teil A: Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von DIN 1961:2006

Mehr