Service Level Agreement (SLA)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Service Level Agreement (SLA)"

Transkript

1 Header text here Service Level Agreement (SLA) Backup Pro Service

2 1 Einleitung Dieses Service Level Agreement ( SLA ) ist Bestandteil der vertraglichen Beziehungen der Parteien. Es definiert insbesondere den Umfang des Backup Pro Service ( Services ), die Arcplace AG für den Kunden leisten wird. Für den Fall, dass sich die Bestimmungen dieses SLA und die allgemeinen Geschäftsbedingung der Arcplace ( AGB ) widersprechen sollten, haben die Bestimmungen des SLA Vorrang. 2 Generelle Definitionen Arcplace Geschäftszeiten Die Geschäftszeiten von Arcplace sind von Montag bis Freitag, jeweils von 08:00 12:00 Uhr und 13:00 17:00 Uhr (MEZ). Ausgenommen sind alle offiziellen Schweizer Feiertage sowie die offiziellen Feiertage des Kantons Zürich. Arcplace Operations Center Probleme jeglicher Art sind ausschliesslich dem Operations Center von Arcplace zu melden. Das Operation Center ist während den Geschäftszeiten von Arcplace besetzt und nimmt Meldungen der Kunden in deutscher oder englischer Sprache entgegen. Störungen des Services müssen telefonisch gemeldet werden. Reaktionszeit Die Reaktionszeit ist die Zeit zwischen dem Eingehen des Anrufes im Arcplace Operation Center und den ersten Schritten betreffend Problemlösung. SLA Anfangsdatum Das SLA tritt mit der Bestellung vom Kunden in Kraft. Nimmt der Kunde bereits früher den Service von Arcplace in Anspruch, tritt das SLA bereits zu diesem Zeitpunkt und unabhängig von der Unterzeichnung in Kraft. 3 Merkmale Backup Pro Service Die Hauptmerkmale des Backup Pro Service sind: Kurzübersicht Kontinuierlicher oder geplanter Backup Online- und (optional konfigurierbar) lokalem Speicher Inkrementell, unlimitierte Versionierung Daten Kompression und De-duplizierung Validierung und Verifikation im Hintergrund Zentrale Konfigurierbarkeit und Überwachung Alarmierung und Reports Hohe Leistung Byte Differential: Nur neue Daten werden transferiert und gesichert Unlimitierte Dateigrösse und Versionen Sicherungsprozess läuft auf dem Computer im Hintergrund ab Skalierbar von 1 bis zu Computern Verlässlicher, sicherer Restore Nach Datum, Zeit oder Version Vom Arcplace Datenzentrum oder vom optional konfiguerierbaren lokalem Speicher Administrator oder Benutzer initiert Web Restore über Internet-Interface Suchen von Dateien Höchste Sicherheit Speicherung im hochsicheren Datenzentrum der Arcplace in der Schweiz Datenzentrum ist FINMA konform Datenverschlüsselung erfolgt vor dem Transport 448-bit Datenverschlüsselung 01/2011 Arcplace AG Seite 1

3 4 Backup Pro Service Komponenten Der Backup Pro Service ist ein vollautomatischer Online Backup Service. Der Service wurde speziell für die Sicherung von Desktop- und Laptop-Daten entwickelt. 4.1 Backup Pro Service Installation Für Kunden, welche den Backup Pro Service über die Arcplace Website beziehen, bietet Arcplace auf der Website einen Download für die Installation auf dem jeweiligen Computer an. Die Eröffnung des Kontos für den Backup Pro Service sowie die Zuteilung des Onlinespeichers im Arcplace Datenzentrum erfolgen automatisch. Für Kunden, welche den Backup Pro Service über den Vertrieb von Arcplace beziehen, bietet Arcplace je nach vertraglicher Vereinbarung eine Remote- oder On-Site Installation an. Die Eröffnung des Kontos für den Backup Pro Service sowie die Zuteilung des Onlinespeichers im Arcplace Datenzentrum erfolgt durch Arcplace. 4.2 Backup Pro Client Software Die Backup Pro Client Software muss auf jedem zu sichernden Computer installiert und konfiguriert sein. Sobald der Computer mit dem Internet verbunden ist, werden die Backup Daten in verschlüsselter und komprimierter Form in das Datenzentrum der Arcplace übertragen. 4.3 Backup Pro Client Konfiguration Durch den Administrator des Kunden können Einstellungen der Backup Pro Clients zentral verwaltet und bei Bedarf auf alle Backup Pro Clients des Kunden verteilt werden. Mit der Backup Pro Client Software können auf dem jeweiligen Backup Pro Client unter anderem folgende Einstellungen vorgenommen werden: Einstellungen Zu sichernde Dateien und Ordner Sicherungsintervall und Versionierung Auszuschliessende Dateinamensmuster Status und Alarm der Sicherung Konfiguration der CPU Auslastung Passwort ändern Wiederherstellen Die wiederherzustellenden Dateien/Versionen können ausgewählt werden Verlauf Anzeige des Logfiles Sicherungsorte Zusätzlicher lokaler Speicher auf dem zu sichernden Computer Zusätzlicher Computer 01/2011 Arcplace AG Seite 2

4 4.4 Backup Pro Web-Administrator Die Administrierung des Backup Pro Services erfolgt über das Backup Pro Web-Administrator Interface. Es stehen folgende Rollen und Berechtigungen zur Verfügung: Rolle USER MANAGER ADMIN ADMIN RESTORE Berechtigung Benutzer des Backup Pro Client (Backup und Restore, lokale Einstellungen) Ansicht (nur Lesen) der Organisationsstruktur inklusive der untergeordneten Organisationseinheiten Ansicht / Ändern aller Einstellungen in der zugeordneten Organisations- und deren unterstellte Organisations-Einheiten Kombiniert mit der ADMIN-Rolle wird der Restore von Dateien über das Backup Pro Web-Administrator Interface ermöglicht Es stehen folgende Funktionen zur Verfügung: Anzeige Zusammenfassung oder Detailanzeige über den Zustand der Sicherungen Erstellen / Ändern der Benutzer und Zuteilen der Rolle (Benutzername = Adresse) Erstellen / Ändern der Organisationsstruktur Verschieben von Benutzern in eine andere Organisationseinheit Standardeinstellungen für die Backup Pro Clients Einstellungen für die Status- und Alarm-Benachrichtigung Suchfunktion über gewisse Benutzerangaben Passwörter zurücksetzen 4.5 Backup Pro Verschlüsselung Die Backup Pro Client Software verschlüsselt alle zu sichernden Daten vor der Übermittlung und vor dem Speichern auf dem optional konfigurierbaren lokalen Speicher. Bei der Wiederherstellung entschlüsselt die Backup Pro Software die wiederherzustellenden Daten erst auf dem Computer des Kunden. 5 Betrieb 5.1 Betrieb beim Kunden Für den Betrieb des Backup Pro Service (Überwachung des Backup Prozesses, Konfiguration, Restore, etc.) auf den Computern des Kunden ist der Kunde zuständig. Im Fehlerfall oder für Anfragen kann auf den Support von Arcplace gemäss Kapitel 5.2 zurückgegriffen werden. 5.2 Arcplace Technischer Support Für die technische Unterstützung hat der Kunde Zugang zu einem professionellen Supportteam. Das Supportteam kann während den Arcplace Geschäftszeiten kontaktiert werden. Supportleistungen Telefonische Unterstützung Remote Support Reaktionszeit: 24 Stunden Für den technischen Support steht eine Support-Telefonnummer zur Verfügung. Die Dienstleistungen werden verrechnet. 01/2011 Arcplace AG Seite 3

5 6 Konditionen 6.1 Bestellung über die Arcplace Webseite Für Kunden welche den Backup Pro Service über die Arcplace Webseite kaufen, gelten die folgenden Konditionen: Die monatlichen Kosten sind pro Quartal im Voraus zahlbar Die monatlichen Kosten werden der angegebenen Kreditkarte am ersten Tag des neuen Quartals (1. Januar, 1. April, 1. Juli, 1. Oktober) belastet Technischer Support wird nach Aufwand verrechnet Der Service kann jederzeit annuliert werden. Nach Annulierung des Services auf der Arcplace Webseite wird die Benutzung bis zum Ende des laufenden Quartals garantiert. Nach Ablauf des laufenden Quartals werden die Kundendaten noch für 30 Tage im Arcplace Datenzentrum aufbewahrt um ein nachträgliches zurückholen der Daten zu ermöglichen. Nach Ablauf der 30 Tage werden die Daten im Arcplace Datenzentrum unwiderruflich gelöscht 6.2 Bestellung über die Arcplace Vertriebsorganisation Für Kunden welche den Backup Pro Service über die Arcplace Vertriebsorganisation beziehen gelten die Konditionen gemäss jeweiligem Angebot. 01/2011 Arcplace AG Seite 4

Skyfillers Online Backup. Kundenhandbuch

Skyfillers Online Backup. Kundenhandbuch Skyfillers Online Backup Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Einrichtung... 2 Installation... 2 Software herunterladen... 2 Installation unter Windows... 2 Installation unter Mac OS X... 3 Anmelden...

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Service Level Agreement (SLA) Arcplace Backup Enterprise Service

Service Level Agreement (SLA) Arcplace Backup Enterprise Service (SLA) Arcplace Backup Enterprise Service 1. Einleitung Dieses Service Level Agreement ( SLA ") ist Bestandteil der vertraglichen Beziehungen der Parteien. Es definiert insbesondere den Umfang der Backup

Mehr

Online Backup Management Konsole 3.8 Benutzerhandbuch

Online Backup Management Konsole 3.8 Benutzerhandbuch Online Backup Management Konsole 3.8 Benutzerhandbuch September 2010 Version 1.0 Ausschlussklausel Dieses Dokument wurde mit grösstmöglicher Sorgfalt erstellt. Dennoch könnte es aufgrund menschlicher Versehen

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Backups

Anleitung zur Einrichtung eines Backups Anleitung zur Einrichtung eines Backups Sie gelangen zum Anmeldebildschirm der Webkonsole, in dem Sie entweder die Verknüpfung am Desktop klicken (1) oder mit einem Rechtsklick auf das D-Symbol in der

Mehr

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Private Cloud Synchronisation Online-Zusammenarbeit Backup / Versionierung Web Zugriff Mobiler Zugriff LDAP / Active Directory Federated

Mehr

Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client

Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client Geschäftshaus Pilatushof Grabenhofstrasse 4 6010 Kriens Version 1.1 28.04.2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 4 2 Voraussetzungen 4 3 Installation 5

Mehr

FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch

FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch Stand: 26.02.2009 Copyright BYTEC GmbH 2009 Seite 1 von 19 /ofc/lcl/usr/lbrecht/slssrv/bytec_unterlagen/tivoli/tivoli-anleitung-final.odt FSC Storagebird Tivoli

Mehr

Kurzanleitung: Datensicherung mit dem DOKOM21 Online Backup

Kurzanleitung: Datensicherung mit dem DOKOM21 Online Backup Kurzanleitung: Datensicherung mit dem DOKOM21 Online Backup Sehr geehrter Kunde, herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das DOKOM21 Online Backup entschieden haben. Damit haben Sie das Produkt gewählt,

Mehr

Hosting & Mail technische Hintergrundinformationen

Hosting & Mail technische Hintergrundinformationen BEGASOFT AG Chutzenstrasse 24 CH-3007 Bern T +41 (0)31-384 08 33 F +41 (0)31-382 43 75 info@begasoft.ch www.begasoft.ch Hosting & Mail technische Hintergrundinformationen Version 1.2 15. Februar 2012 INTERNET-APPLIKATIONEN

Mehr

Mindtime Online Backup

Mindtime Online Backup Mindtime Online Backup S e r v i c e L e v e l A g r e e m e n t Inhaltsangabe Service Definition... 3 1) Datenverschlüsselung... 3 2) Gesicherte Internetverbindung... 3 3) Datencenter... 4 4) Co- Standort...

Mehr

CLOUDDESK FÜR WINDOWS. Installation und Konfiguration

CLOUDDESK FÜR WINDOWS. Installation und Konfiguration CLOUDDESK FÜR WINDOWS Installation und Konfiguration Hannes Widmer CEO&COO 01/2014 ANLEITUNGCLOUDDESK CONNECTOR (VWORKSPACE) FÜR WINDOWS: Diese Anleitung führt Sie durch die Installation der Software vworkspace

Mehr

VMware Schutz mit NovaBACKUP BE Virtual

VMware Schutz mit NovaBACKUP BE Virtual VMware Schutz mit NovaBACKUP BE Virtual Anforderungen, Konfiguration und Restore-Anleitung Ein Leitfaden (September 2011) Inhalt Inhalt... 1 Einleitung... 2 Zusammenfassung... 3 Konfiguration von NovaBACKUP...

Mehr

Neue Version! BullGuard. Backup

Neue Version! BullGuard. Backup 8.0 Neue Version! BullGuard Backup 0GB 1 2 INSTALLATIONSANLEITUNG WINDOWS VISTA, XP & 2000 (BULLGUARD 8.0) 1 Schließen Sie alle Anwendungen außer Windows. 2 3 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm,

Mehr

Schnellstartanleitung. Version R9. Deutsch

Schnellstartanleitung. Version R9. Deutsch Data Backup Schnellstartanleitung Version R9 Deutsch März 19, 2015 Agreement The purchase and use of all Software and Services is subject to the Agreement as defined in Kaseya s Click-Accept EULATOS as

Mehr

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum KMU Backup Ausgangslage Eine KMU taugliche Backup-Lösung sollte kostengünstig sein und so automatisiert wie möglich ablaufen. Dennoch muss es alle Anforderungen die an ein modernes Backup-System gestellt

Mehr

Befindet sich das Rechenzentrum in einem gefährdeten Gebiet (Überflutung, Erdbeben)? >> Nein

Befindet sich das Rechenzentrum in einem gefährdeten Gebiet (Überflutung, Erdbeben)? >> Nein Gültig ab dem 01.03.2015 FACTSHEET HCM CLOUD Sicherheit, technische Daten, SLA, Optionen 1. Sicherheit und Datenschutz Wo befinden sich meine Daten? Zugegeben - der Begriff Cloud kann Unbehagen auslösen;

Mehr

10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista

10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista 5.0 10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

MOUNT10 StoragePlatform Console

MOUNT10 StoragePlatform Console MOUNT10 StoragePlatform Console V7.14 Kurzmanual für Microsoft Windows Ihr Leitfaden für die Verwaltung der MOUNT10 Backup-Umgebung unter Verwendung der Storage Platform Console Inhaltsverzeichnis 1 VERWENDUNGSZWECK...3

Mehr

Spezifikationen und Voraussetzung

Spezifikationen und Voraussetzung Projekt IGH DataExpert Yellowbill Adapter Spezifikationen Voraussetzungen Datum : 22.08.2013 Version : 1.0.0.2 22.08.2013 Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Architektur...3 2.1 Grundsätze

Mehr

Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.0. Autor: AWK

Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.0. Autor: AWK Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.0 Autor: AWK Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Der Tickettyp (Exkurs)... 3 Neues Ticket anlegen... 5 Ticket wird von Demando in Bearbeitung genommen... 7 Ticket anzeigen...

Mehr

Start Guide. Erste Schritte im Programm OnlineBackup Easy

Start Guide. Erste Schritte im Programm OnlineBackup Easy Start Guide Erste Schritte im Programm OnlineBackup Easy dvo Software, 2012 Inhaltsverzeichnis I Erstmaliger Programmstart 1. Neubenutzer-Registrierung / Login... 2 2. Neuinstallation mit bestehendem Benutzer...

Mehr

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Diese Verbindung muss einmalig eingerichtet werden und wird benötigt, um den Zugriff vom privaten Rechner oder der Workstation im Home Office über

Mehr

HighSecurity-Backup Installations-Anleitung. Elabs AG

HighSecurity-Backup Installations-Anleitung. Elabs AG HighSecurity-Backup Installations-Anleitung Elabs AG Stand: 8.12.2011 INHALT VORAUSSETZUNGEN: Was Sie beachten sollten Seite 3 INSTALLATION: In 10 Schritten rundum sicher Seite 6 SUPPORT: Noch Fragen oder

Mehr

Kurzanleitung für OnlineBackup Manager

Kurzanleitung für OnlineBackup Manager Business Support business@citynet.at + 43 5223 5855 152 Kurzanleitung für OnlineBackup Manager Schnellanleitung für OnlineBackup Client... 1 Windows... 2 Installation... 2 BackupSet einrichten... 8 Sicherung

Mehr

Aktualisierungsrichtlinie für die KMnet Admin Versionen 3.x und 2.x

Aktualisierungsrichtlinie für die KMnet Admin Versionen 3.x und 2.x Aktualisierungsrichtlinie für die KMnet Admin Versionen 3.x und 2.x Dieses Dokument beschreibt, wie KMnet Admin aktualisiert wird. Für den Übergang auf KMnet Admin 3.x und 2.x sind Sicherungs- und Wiederherstellungstätigkeiten

Mehr

Erstellung des Backups (geschieht auf dem Webserver)

Erstellung des Backups (geschieht auf dem Webserver) 1. Einleitung (Was leistet Backixx?) 1.1 Voraussetzungen 1.2 Programmprinzip 2. Features 3. Installation 4. Programm Start 5. Lizenzierung 6. Die Programmoberfläche 7. Ordner erstellen 7.1. Was beinhaltet

Mehr

Handbuch Version 1.02 (August 2010)

Handbuch Version 1.02 (August 2010) Handbuch Version 1.02 (August 2010) Seite 1/27 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 1.1. Begrüßung 03 1.2. Was ist PixelX Backup FREE / PRO 03 1.3. Warum sollten Backups mittels einer Software erstellt werden?

Mehr

LDAP Konfiguration nach einem Update auf Version 6.3 Version 1.2 Stand: 23. Januar 2012 Copyright MATESO GmbH

LDAP Konfiguration nach einem Update auf Version 6.3 Version 1.2 Stand: 23. Januar 2012 Copyright MATESO GmbH LDAP Konfiguration nach einem Update auf Version 6.3 Version 1.2 Stand: 23. Januar 2012 Copyright MATESO GmbH MATESO GmbH Daimlerstraße 7 86368 Gersthofen www.mateso.de Dieses Dokument beschreibt die Konfiguration

Mehr

Bereitschafts Status System Konfigurations- und Bedienungsanleitung

Bereitschafts Status System Konfigurations- und Bedienungsanleitung Die BSS-App erlaubt den eigenen Einsatzkräften intern ihren Verfügbarkeitsstatus ("verfügbar", "teilweise verfügbar" oder "abwesend") mitzuteilen. Desweiteren kann die Anfahrtszeit zum Einsatzort bzw.

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen

Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen Inhalt Anleitung zum Extranet-Portal des BBZ Solothurn-Grenchen 2.2 Installation von Office 2013 auf Ihrem privaten PC 2.3 Arbeiten mit den Microsoft

Mehr

Microsoft System Center Data Protection Manager 2010 installieren & konfigurieren

Microsoft System Center Data Protection Manager 2010 installieren & konfigurieren Microsoft System Center Data Protection Manager 2010 installieren & konfigurieren Inhalt Data Protection Manager 2010 Installieren... 2 Große Festplatte für Backup s hinzufügen... 7 Client Agent installieren...

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Installationsanleitung Volksbank Office Banking

Installationsanleitung Volksbank Office Banking Installationsanleitung Volksbank Office Banking Mit unserem Produkt Volksbank Office Banking können Sie bequem und einfach Ihre Bankgeschäfte erledigen. Bitte lesen Sie die nachfolgende Installationshilfe

Mehr

FrogSure Installation und Konfiguration

FrogSure Installation und Konfiguration FrogSure Installation und Konfiguration 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...1 2 Installation...1 2.1 Installation beginnen...2 2.2 Lizenzbedingungen...3 2.3 Installationsordner auswählen...4 2.4

Mehr

Migrationsanleitung Volksbank Office Banking

Migrationsanleitung Volksbank Office Banking Migrationsanleitung Volksbank Office Banking Mit unserem Produkt Volksbank Office Banking können Sie bequem und einfach Ihre Bankgeschäfte erledigen. Bitte lesen Sie die nachfolgende Installationshilfe

Mehr

Anleitung. Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013

Anleitung. Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013 Anleitung Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013 CHARLY Termine unter Android - Seite 2 Inhalt Inhalt Einleitung & Voraussetzungen 3 1. Installation und Konfiguration 4

Mehr

Einrichten einer VPN-Verbindung zur HSLU/PHLU mit Junos Pulse unter OS X. hslu.ch/helpdesk Andere

Einrichten einer VPN-Verbindung zur HSLU/PHLU mit Junos Pulse unter OS X. hslu.ch/helpdesk Andere IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 15. November 2013 Seite 1/7 Kurzbeschrieb: Einrichten einer VPN-Verbindung

Mehr

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt. Arbeitsblätter Der Windows Small Business Server 2011 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 169 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

Mehr

Spezifikationen und Voraussetzung

Spezifikationen und Voraussetzung Projekt IGH DataExpert Paynet Adapter Spezifikationen Voraussetzungen Datum : 21.07.08 Version : 1.0.0.2 21.07.2008 Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Architektur... 3 2.1 Grundsätze

Mehr

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Anleitung Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Anleitung öffentlicher Zugang einrichten

Anleitung öffentlicher Zugang einrichten TRK-DashBoard Anleitung öffentlicher Zugang einrichten Manual für Kunden VERSION DATUM AUTOR DATEINAME 1.0 8. SEPTEMBER 2011 HRR ANLEITUNG_OEFFENTLICHER_ZUGANG_DASHBOARD_V10 INHALT 1 ALLGEMEINE INFORMATIONEN...

Mehr

1 Automatisierung von Datensicherungen mit Microsoft Dynamics NAV (CSIDE) amball empfiehlt ExpandIT Backup Utility

1 Automatisierung von Datensicherungen mit Microsoft Dynamics NAV (CSIDE) amball empfiehlt ExpandIT Backup Utility 1 Automatisierung von Datensicherungen mit Microsoft Dynamics NAV (CSIDE) amball empfiehlt ExpandIT Backup Utility Backups sind unverzichtbarer Bestandteil jeder verlässlichen ERP-Lösung. Das Backup der

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2008 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows und Windows Vista sind Marken oder eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den

Mehr

Mindtime Online Backup

Mindtime Online Backup Mindtime Online Backup S e r v i c e L e v e l A g r e e m e n t P l u s Inhaltsangabe Service Definition... 3 1) Datenverschlüsselung... 3 2) Gesicherte Internetverbindung... 3 3) Datencenter... 4 4)

Mehr

Ab der aktuellen Version kann der Windows Internet Explorer 11 als Browser für das Web-Interface der Server- Konfiguration genutzt werden.

Ab der aktuellen Version kann der Windows Internet Explorer 11 als Browser für das Web-Interface der Server- Konfiguration genutzt werden. NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 Build 21 (Windows 32/64) October 2013 Voraussetzungen Microsoft Windows Betriebssysteme: Die folgenden Microsoft Windows Betriebssystemen sind mit diesem

Mehr

Einführung... 4. Kapitel 1 Übersicht... 6. 1.1 Leistungsmerkmale des Salesforce Chatter Add-in... 7. 1.2 Systemanforderungen... 8

Einführung... 4. Kapitel 1 Übersicht... 6. 1.1 Leistungsmerkmale des Salesforce Chatter Add-in... 7. 1.2 Systemanforderungen... 8 Inhalt Einführung... 4 Über dieses Handbuch... 4 Aufrufen der Hilfe... 5 Kapitel 1 Übersicht... 6 1.1 Leistungsmerkmale des Salesforce Chatter Add-in... 7 1.2 Systemanforderungen... 8 Kapitel 2 Installation/Deinstallation...

Mehr

Bacula Professionelle Datensicherung mit Open Source

Bacula Professionelle Datensicherung mit Open Source Bacula Professionelle Datensicherung mit Open Source Julian Hein NETWAYS GmbH jhein@netways.de NETWAYS GmbH Deutschherrnstr. 47a 90429 Nürnberg +49 911 92885-0 Agenda Kurzvorstellung NETWAYS Übersicht

Mehr

Anleitung für ein Firmware Upgrade auf einem D-Link DIR-615 Router. (Diese Firmware Anleitung ist nur für die Hardware Version D bzw. H!

Anleitung für ein Firmware Upgrade auf einem D-Link DIR-615 Router. (Diese Firmware Anleitung ist nur für die Hardware Version D bzw. H! Anleitung für ein Firmware Upgrade auf einem D-Link DIR-615 Router. (Diese Firmware Anleitung ist nur für die Hardware Version D bzw. H!) Diese Firmware/Software darf nur für das angegebene Produkt verwendet

Mehr

Dokumentation: Ticketbearbeitung

Dokumentation: Ticketbearbeitung Dokumentation: Ticketbearbeitung Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.2 Autor: SM (Stand Okt.2014) Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Der Tickettyp (Exkurs)... 2 Neues Ticket anlegen... 4 Ticket wird von

Mehr

HXS Cleaner. Service Level Agreement. HXS Cleaner - SLA. FN: 372878a Handelsgericht Wien UID: ATU 6686 1256 StNr: 182/3037

HXS Cleaner. Service Level Agreement. HXS Cleaner - SLA. FN: 372878a Handelsgericht Wien UID: ATU 6686 1256 StNr: 182/3037 HXS Cleaner - SLA HXS Cleaner Service Level Agreement HXS GmbH Millergasse 3 1060 Wien Österreich T +43 (1) 344 1 344 F +43 (1) 344 1 344 199 office@hxs.at www.hxs.at FN: 372878a Handelsgericht Wien UID:

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2009 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation in den USA. Hewlett-Packard ( HP

Mehr

7 Zentraler Speicherbereich und Web-Space

7 Zentraler Speicherbereich und Web-Space 7 Zentraler Speicherbereich und Web-Space 7.1 Zentraler Speicherbereich Mit der Immatrikulation wird für Sie automatisch ein Account eingerichtet. Diesen behalten Sie bis zur Exmatrikulation. Zu Ihrem

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Preisliste Leistungsbeschreibung

Preisliste Leistungsbeschreibung net-solution informatik ag bietet Datensicherungslösungen von Barracuda Networks und Veeam an, um auf die individuellen Kundenwünsche eingehen zu können. Geschäftskritische und sensitive Unternehmensdaten

Mehr

Samsung Drive Manager-FAQs

Samsung Drive Manager-FAQs Samsung Drive Manager-FAQs Installation F: Meine externe Samsung-Festplatte ist angeschlossen, aber nichts passiert. A: Ü berprüfen Sie die USB-Kabelverbindung. Wenn Ihre externe Samsung-Festplatte richtig

Mehr

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup

Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup Installation und Sicherung von AdmiCash mit airbackup airbackup airbackup ist eine komfortable, externe Datensicherungslösung, welche verschiedene Funktionen zur Sicherung, sowie im Falle eines Datenverlustes,

Mehr

Technische Dokumentation SEPPmail Outlook Add-In v1.5.3

Technische Dokumentation SEPPmail Outlook Add-In v1.5.3 Technische Dokumentation SEPPmail Outlook Add-In v1.5.3 In diesem Dokument wird dargelegt, wie das SEPPmail Outlook Add-in funktioniert, und welche Einstellungen vorgenommen werden können. Seite 2 Inhalt

Mehr

Zmanda Cloud Backup 4

Zmanda Cloud Backup 4 Zmanda Cloud Backup 4 Kurzanleitung zum Schnellstart Zmanda Inc. Inhalt Einführung... 2 ZCB installieren... 2 Sicherungsset Übersicht... 4 Ein Sicherungsset erstellen... 5 Konfiguration eines Sicherungssets...

Mehr

1. Download und Installation

1. Download und Installation Im ersten Teil möchte ich gerne die kostenlose Software Comodo Backup vorstellen, die ich schon seit einigen Jahren zum gezielten Backup von Ordnern und Dateien einsetze. Diese Anleitung soll auch Leuten,

Mehr

Service- Level- Agreement (SLA)

Service- Level- Agreement (SLA) Service- Level- Agreement (SLA) Einführung Bestimmung Dieses Dokument beschreibt die Service-Level der für ihre Hosting-Dienstleistungen und gilt während der Vertragslaufzeit der entsprechenden Produkte.

Mehr

Treffpunkt Internet Reutlingen, B.Schüle 1

Treffpunkt Internet Reutlingen, B.Schüle 1 1 Das Programm PureSync können Sie beim Hersteller Jumping Bytes direkt auf Ihren PC laden. Auf der Homepage von Jumping Bytes http://www.jumpingbytes.com klicken Sie ganz einfach auf den Button Download

Mehr

Installation und Lizenz

Installation und Lizenz Das will ich auch wissen! Kapitel 2 Installation und Lizenz Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen wir... 2

Mehr

Handbuch. Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0. 14. Juni 2012. QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0]

Handbuch. Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0. 14. Juni 2012. QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0] Handbuch Smart Card Login (SuisseID) Version 2.0 14. Juni 2012 QuoVadis Trustlink Schweiz AG Seite [0] Inhalt 1.0 Ziel und Zweck dieses Dokuments... 2 2.0 Vorraussetzungen... 2 3.0 Zertifikate bereitstellen...

Mehr

KURZANLEITUNG DUPLICITY MIT CLOUD OBJECT STORAGE

KURZANLEITUNG DUPLICITY MIT CLOUD OBJECT STORAGE KURZANLEITUNG DUPLICITY MIT CLOUD OBJECT STORAGE Version 1.12 01.07.2014 SEITE _ 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung...Seite 03 2. Einrichtung des Systems...Seite 04 3. Erzeugen eines Backup-Skripts...Seite

Mehr

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/ Aktualisierung EBV Mehrplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

http://bcloud.brennercom.it/de/brennercom-b-cloud/applikationen/26-0.html

http://bcloud.brennercom.it/de/brennercom-b-cloud/applikationen/26-0.html b.backup Handbuch Windows Dieser Abschnitt beschreibt die grundlegenden Funktionen des Backup Client und die Vorgehensweise für die Installation und Aktivierung. Außerdem wird erläutert, wie man eine Datensicherung

Mehr

AGB Teil 5 - Support. Supportleistungen, Supportpakete, Supportverträge

AGB Teil 5 - Support. Supportleistungen, Supportpakete, Supportverträge Thema AGB Teil 5 - Support Letzte Anpassung 17. Dezember 2013 Status / Version Final - V 1.0 Supportleistungen, Supportpakete, Supportverträge Summary Erstellung Dieser Teil der Allgemeinen Geschäftsbedingen

Mehr

Anleitung Redmine. Inhalt. Seite 1 von 11. Anleitung Redmine

Anleitung Redmine. Inhalt. Seite 1 von 11. Anleitung Redmine Seite 1 von 11 Anleitung Inhalt Inhalt... 1 1. Installation... 2 2. Setup... 2 2.1 Login... 2 2.2 Benutzer erstellen... 2 2.3 Projekt erstellen... 4 2.4 SVN/Git Integration... 6 2.4.1 Konfiguration für

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Installationsanleitung SSL Zertifikat

Installationsanleitung SSL Zertifikat Installationsanleitung SSL Zertifikat HRM Systems AG, Technikumstrasse 82, Postfach, CH-8401 Winterthur, Telefon +41 52 269 17 47, www.hrm-systems.ch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Austausch Zertifikat

Mehr

Personalabrechnung Windows 7 und Dakota 6.0

Personalabrechnung Windows 7 und Dakota 6.0 Personalabrechnung Windows 7 und Dakota 6.0 Stand Mai 2014 Installationsanleitung copyright Infoniqa Payroll GmbH Hanns-Klemm-Straße 5 71034 Böblingen Inhalt 1 Allgemeines... 3 2 Dakota Zertifikat sichern...

Mehr

Professor Windows April 2004 Liebe auf den ersten Klick (Schattenkopien unter Windows Server 2003)

Professor Windows April 2004 Liebe auf den ersten Klick (Schattenkopien unter Windows Server 2003) Professor Windows April 2004 Liebe auf den ersten Klick (Schattenkopien unter Windows Server 2003) Von Professor Windows und Erez Paz, Rapid Adoption Manager, Microsoft Israel Korrektur: Paul Luber, Program

Mehr

Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe

Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe Inhaltsverzeichnis 1. Migration des Datenfernsicherungskontos... 2 2. Konto einrichten bei SecureSafe... 4 2.1. Bestehendes SecureSafe Konto... 7 3. Datensicherung

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Service Level Agreement (SLA) für DMD² Streaming Services

Service Level Agreement (SLA) für DMD² Streaming Services Dokument Service Level Agreement (SLA) für DMD² Streaming Services Für: Vertragspartner der Digital Media Distribution AG Autoren: Michael Nägele / Alexander Dal Farra Inhalt: Dieses Dokument regelt ergänzend

Mehr

Dokumentation owncloud PH Wien

Dokumentation owncloud PH Wien 1 Dokumentation owncloud PH Wien Autor: Version: 0.1 Datum: 29.08.2013 Status: Draft Allgemein OwnCloud ist eine Open Source Files-Synchronisation und -share Software. Zum Unterschied zu den bekannten

Mehr

:: Anleitung Migration Outlook 2010/2013/2016 ::

:: Anleitung Migration Outlook 2010/2013/2016 :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Migration

Mehr

Collax E-Mail Archive Howto

Collax E-Mail Archive Howto Collax E-Mail Archive Howto Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als E-Mail Archive eingerichtet werden kann, um Mitarbeitern Zugriff auf das eigene E-Mail Archiv

Mehr

testo Saveris Web Access Software Bedienungsanleitung

testo Saveris Web Access Software Bedienungsanleitung testo Saveris Web Access Software Bedienungsanleitung 2 1 Inhalt 1 Inhalt 1 Inhalt... 3 2 Leistungsbeschreibung... 4 2.1. Verwendung... 4 2.2. Systemvoraussetzungen... 4 3 Installation... 5 3.1. Installation

Mehr

ZMI Benutzerhandbuch Sophos. Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch

ZMI Benutzerhandbuch Sophos. Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch ZMI Benutzerhandbuch Sophos Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch Version: 1.0 12.07.2007 Herausgeber Zentrum für Medien und IT ANSCHRIFT: HAUS-/ZUSTELLADRESSE: TELEFON: E-MAIL-ADRESSE: Zentrum für Medien

Mehr

Technische Beschreibung: EPOD Server

Technische Beschreibung: EPOD Server EPOD Encrypted Private Online Disc Technische Beschreibung: EPOD Server Fördergeber Förderprogramm Fördernehmer Projektleitung Projekt Metadaten Internet Foundation Austria netidee JKU Linz Institut für

Mehr

Installation. data-safe.ch Online Backup Manager

Installation. data-safe.ch Online Backup Manager Installation data-safe.ch Online Backup Manager Seite 2 Installation data-safe.ch Online Backup Manager Installation Falls Sie mit der Installation Probleme haben sollten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Backup V 1.0. Stand: 01.01.2013

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Virtual Backup V 1.0. Stand: 01.01.2013 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Virtual Backup V 1.0 Stand: 01.01.2013 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS VIRTUAL BACKUP... 3 Produktbeschreibung Virtual Backup...

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung

Anleitung zur Aktualisierung CONTREXX AKTUALISIERUNG 2010 COMVATION AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung,

Mehr

GlobalHonknet.local. Implementieren von IPSec - Verschlüsselung im Netzwerk 27.03.2004 05.04.2004

GlobalHonknet.local. Implementieren von IPSec - Verschlüsselung im Netzwerk 27.03.2004 05.04.2004 GlobalHonknet.local 1 von 37 GlobalHonknet.local 13158 Berlin Implementieren von IPSec - Verschlüsselung im Netzwerk Einrichten der Verschlüsselung unter Verwendung einer PKI 27.03.2004 05.04.2004 GlobalHonknet.local

Mehr

Menge Leistung* Preis mtl.* Preis Setup* Dedicated Server Bronze

Menge Leistung* Preis mtl.* Preis Setup* Dedicated Server Bronze Unternehmen Ansprechpartner Strasse Ort und PLZ Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Bestellung Dedicated Server Menge Leistung* Preis mtl.*

Mehr

Quickstep Server Update

Quickstep Server Update Quickstep Server Update Übersicht Was wird aktualisiert Update einspielen intersales stellt das Quickstep Entwicklungs- und Ablaufsystem auf eine aktuelle Version um. Hierfür ist es erforderlich, Ihre

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de Warenwirtschaft Handbuch - Administration 2 Warenwirtschaft Inhaltsverzeichnis Vorwort 0 Teil I Administration 3 1 Datei... 4 2 Datenbank... 6 3 Warenwirtschaft... 12 Erste Schritte... 13 Benutzerverwaltung...

Mehr

Schnellstartanleitung. Version R9. Deutsch

Schnellstartanleitung. Version R9. Deutsch System Backup and Recovery Schnellstartanleitung Version R9 Deutsch März 19, 2015 Agreement The purchase and use of all Software and Services is subject to the Agreement as defined in Kaseya s Click-Accept

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

crypta.net email System Quickstart Guide für Benutzer

crypta.net email System Quickstart Guide für Benutzer crypta.net email System Quickstart Guide für Benutzer support@crypta.net, Version 20.11.2007 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzübersicht...3 1.1. Zugriff auf Postfächer...3 1.2. Persönliche Einstellungen...3 1.3.

Mehr

Anleitung Redmine. Inhalt. Seite 1 von 11. Anleitung Redmine

Anleitung Redmine. Inhalt. Seite 1 von 11. Anleitung Redmine Seite 1 von 11 Anleitung Inhalt Inhalt... 1 1. Installation... 2 2. Setup... 2 2.1 Login... 2 2.2 Benutzer erstellen... 2 2.3 Projekt erstellen... 4 2.4 SVN/Git Integration... 6 2.4.1 Konfiguration für

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr