Straßenreinigungssatzung der Stadt Velten STADT VELTEN. Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Velten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Straßenreinigungssatzung der Stadt Velten STADT VELTEN. Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Velten"

Transkript

1 ssatzung der Stadt Velten STDT VELTEN Satzung über die in der Stadt Velten Präambel ufgrund der 3 und 28 bs. 2 Nr. 9 der Kommunalverfassung für das Land Brandenburg (BbgKVerf) in der Fassung der Bekanntmachung vom 18. Dezember 2007 (GVBl.I/07, S. 286) und 49a des Brandenburgischen Straßengesetzes (BbgStrG) in der jeweils geltenden Fassung hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Velten in der Sitzung am folgende Satzung beschlossen: 1 llgemeines 1) Die Stadt Velten betreibt die Reinigung der öffentlichen Straßen innerhalb der geschlossenen Ortslage, bei Landes- und Kreisstraßen jedoch nur die Ortsdurchfahrten, als öffentliche Einrichtung. Dies gilt auch für öffentliche Straßen außerhalb der geschlossenen Ortslage, die an bebaute Grundstücke angrenzen. Die Reinigung kann nach 2 und 4 dieser Satzung den Grundstückseigentümern übertragen werden. Die Stadt Velten handelt hoheitlich. Sie kann sich bei der Durchführung privater Dritter bedienen. 2) Öffentliche Straßen sind diejenigen Straßen, Wege und Plätze, die dem öffentlichen Verkehr gewidmet sind und die als öffentliche Straßen, Wege und Plätze im Sinne des Brandenburgischen Straßengesetzes gelten. 3) Verpflichtete im Sinne dieser Satzung sind die Eigentümer oder Besitzer der durch die öffentliche Straße erschlossenen Grundstücke, die a) an eine öffentliche Straße angrenzen und durch diese erschlossen werden (nlieger) oder b) ohne an eine öffentliche Straße anzugrenzen, über diese erschlossen werden (Hinterlieger). Ein Grundstück grenzt auch dann an eine öffentliche Straße, wenn es nur durch Zwischenflächen im Eigentum der Stadt Velten, insbesondere durch Flächen für Stützmauern, Böschungen, Straßen- und Baumgräben, straßenbegleitende Grünstreifen sowie durch sonstige nicht bebaubare Restflächen von der öffentlichen Straße getrennt ist. 4) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. 5) Grundstück im Sinne dieser Satzung ist jeder Grundstücksteil, der wirtschaftlich selbstständig genutzt werden kann. Das können das grundbuchliche Buchgrundstück, mehrere Buchgrundstücke oder auch nur Teile eines Buchgrundstücks sein. Seite 1

2 ssatzung der Stadt Velten 6) Erschlossen ist ein Grundstück dann, wenn a) ein Zuweg (Zugang, Zufahrt) zu der der Reinigung unterliegenden öffentlichen Straße (Erschließungsstraße) besteht oder b) die Schaffung eines Zuweges (Zugang, Zufahrt) zu der der Reinigung unterliegenden öffentlichen Straße (Erschließungsstraße) tatsächlich und rechtlich möglich ist. 7) Bestandteil dieser Satzung sind die Klassifizierung (nlage 1) und das Straßenverzeichnis (nlage 2). Dieses definiert die Klassifizierung der durch die Stadt Velten und den nlieger zu reinigenden Straßen sowie die rt und den Umfang der Reinigungspflicht. Die in der nlage 3 aufgeführten Straßen sind Privatstraßen. Hier obliegt dem Eigentümer der Straßen die Reinigungspflicht und Winterwartung der Fahrbahnen und e. 2 Übertragung der Reinigungspflicht 1) Die Reinigung aller öffentlichen Straßen, Wege, e sowie Plätze innerhalb der geschlossenen Ortslage und Straßen außerhalb der geschlossenen Ortslage, die an bebaute Grundstücke angrenzen, wird den Verpflichteten gemäß 1 bs. 3 und 4 der durch die öffentlichen Straßen erschlossenen Grundstücke übertragen soweit nicht gem. dieser Satzung in Verbindung mit der Klassifizierung (nlage 1) und dem Straßenverzeichnis (nlage 2) eine Reinigung durch die Stadt Velten erfolgt. In Privatstraßen (nlage 3) entscheidet der Eigentümer der Fahrbahnen und e über die rt und den Umfang der Reinigung und Winterwartung. Sind Verpflichtete gemäß 1 bs. 3 und 4 der durch die öffentliche Straße erschlossenen Grundstücke auf beiden Wege- und Straßenseiten reinigungspflichtig, so erstreckt sich die Reinigung bis zur Straßenmitte bzw. Mitte der gesamten Straßenanlage/Kreuzungsbereich bis Kreuzungsmitte. 2) Besteht für das Grundstück ein Erbbaurecht oder ein Nutzungsrecht für die in 9 des Sachenrechtsbereinigungsgesetzes genannten natürlichen und juristischen Personen des privaten oder öffentlichen Rechts, so tritt an die Stelle des Grundstückseigentümers der Erbbauberechtigte oder der Nutzungsberechtigte. Bei ungeklärten Eigentumsverhältnissen nimmt derjenige die Pflicht des Grundstückseigentümers wahr, der die tatsächliche Sachherrschaft über das Grundstück ausübt. 3) Soweit der Verpflichtete sich bei der Erfüllung seiner Reinigungspflicht eines Dritten bedient, wird er von seiner persönlichen Reinigungspflicht nicht befreit. 3 Umfang der Reinigungspflicht 1) Die Reinigung der Straßen und e durch die Reinigungspflichtigen hat regelmäßig in jeder ungeraden Kalenderwoche zu erfolgen. ußergewöhnliche Verschmutzungen sind unverzüglich zu beseitigen. Die Verpflichtung des Verursachers, durch ihn verursachte außergewöhnliche Verunreinigung unverzüglich zu beseitigen, bleibt unberührt. 2) Die Reinigungspflicht umfasst die Reinigung der nliegerseite der Fahrbahnen und e. Zur Fahrbahn gehören Radwege, Sicherheitsstreifen und Parkstreifen. e sind insbesondere alle Straßenteile, die erkennbar von der Fahrbahn abgesetzt sind und deren Benutzung durch Fußgänger vorgesehen oder geboten ist. ls e gelten auch gemeinsame Rad- und e und Nebenanlagen. Nebenanlagen sind insbesondere die Bankette, befestigte und unbefestigte Streifen zwischen der Grundstücksgrenze und dem oder der Fahrbahn. Seite 2

3 ssatzung der Stadt Velten 3) Die Reinigung und Pflege der Grünanlage in der Kochstraße westliche Seite und in der Breiten Straße führt die Stadt Velten von Fahrbahnkante bis zum durch. Die nlieger sind für die Reinigung des es und der Grünfläche von bis Grundstücksgrenze verantwortlich. In der Großen Promenade erfolgt die Reinigung und Pflege der Grünfläche von der Fahrbahnkante bis einschließlich der zweiten Baumreihe von der Stadt Velten. b der zweiten Baumreihe bis zur Grundstücksgrenze obliegt die Reinigungspflicht den nliegern. 4) Schmutz und Unrat jeglicher rt, wie z.b. Papier, Obstschalen, Fallobst, Laub und Unkraut sowie Grasschnitt sind vom Reinigungspflichtigen aufzunehmen und einer geordneten Entsorgung zuzuführen. 5) Schmutz und Unrat dürfen von den Reinigungspflichtigen weder Nachbargrundstücken zugekehrt noch in die Straßenabläufe, sonstige Entwässerungsanlagen, Straßen- oder Regenwassergräben, Baumscheiben, Hydrantendeckel oder andere öffentliche nlagen und Einrichtungen gekehrt und zugeführt werden. 6) Über die regelmäßige Reinigung hinaus ist das auf den Randstreifen, Seitenstreifen und Nebenanlagen befindliche Grün in der Zeit von Mai bis Oktober von den Verpflichteten gemäß 1 bs. 3 und 4 entsprechend der Vegetation zu mähen. 4 Übertragung der Winterwartung auf die Eigentümer und Umfang der Reinigungspflicht 1) Zur Reinigung gehört auch die Winterwartung gem. Straßenverzeichnis (nlage 2). Verpflichtet sind die Eigentümer der durch die öffentlichen Straßen erschlossenen Grundstücke. 2 bs. 1 gilt entsprechend. 2) Die Winterwartung umfasst insbesondere das Schneeräumen auf den Fahrbahnen, en sowie das Bestreuen der e. Soweit in verkehrsberuhigten Bereichen (Zeichen 325 StVO) und anderen Straßen keine erkennbaren e vorhanden sind, gilt ein Streifen von 1,5 m Breite der Fahrbahn am Rand als. 3) Die e sind grundsätzlich in einer Breite von 1,5 m von Schnee und Eis zu räumen. Sind von der Fahrbahn abgesetzte e schmaler, gilt die Räum- und Streupflicht für ihre gesamte Breite. Der Schnee ist auf dem an die Fahrbahn grenzenden Teil des es oder wo dies nicht möglich ist, auf dem Fahrbahnrand so zu lagern, dass der Fahr- und Fußgängerverkehr nicht mehr als unvermeidbar behindert wird. Die bläufe von Entwässerungsanlagen und die Hydranten sind von Schnee und Eis freizuhalten. Schnee und Eis von Grundstücken dürfen nicht auf den und die Fahrbahn verbracht werden. 4) Bei Eis- und Schneeglätte sind die in bs. 2 benannten Flächen mit abstumpfenden Stoffen, wie Sand (keine sche) zu bestreuen. Die Verwendung von Salz oder sonstigen auftauenden Stoffen ist grundsätzlich verboten. Das gilt nicht: a) in besonderen klimatischen usnahmefällen (z.b. Eisregen), in denen durch Einsatz von abstumpfenden Mitteln keine hinreichende Streuwirkung zu erzielen ist, b) an besonders gefährlichen Stellen der e, wie z.b. Treppen, Rampen, Brückenaufoder -abgängen, starken Gefälle- bzw. Steigungsstrecken, Dachentwässerungsanlagen. Seite 3

4 ssatzung der Stadt Velten 5) In der Zeit von 7:00 20:00 Uhr sind Schnee und entstandene Glätte unverzüglich nach Beendigung des Schneefalls bzw. Entstehen der Glätte zu beseitigen. Nach 20:00 Uhr hat dies am folgenden Tag, werktags bis 07:00 Uhr und sonn- und feiertags bis Uhr zu erfolgen. 6) Im Haltestellenbereich erfolgt die Beräumung und Bestreuung durch die Stadt. 5 Benutzungsgebühren Die Stadt Velten erhebt für die von ihr durchgeführte Reinigung der öffentlichen Straßen Benutzungsgebühren nach einer besonderen sgebührensatzung, die auf dem Kommunalen bgabengesetz des Landes Brandenburg in der jeweils gültigen Fassung beruht. 6 Ordnungswidrigkeiten 1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig: a) seiner Reinigungspflicht gem. 2-4 dieser Satzung nicht nachkommt, b) die nach 3 bs. 1 regelmäßigen Reinigungspflichten nicht erfüllt, c) entgegen 3 bs. 4 dieser Satzung handelt, d) die ihm nach 4 bs. 2 dieser Satzung obliegende Winterwartung nicht erfüllt, e) entgegen 4 bs. 3 bläufe in Entwässerungsanlagen, Hydranten nicht vom Eis und Schnee freihält, f) entgegen 4 bs. 3 dieser Satzung Schnee und Eis von Gründstücken auf dem oder der Fahrbahn ablagert, g) entgegen 4 bs. 4 dieser Satzung auftauende Stoffe einsetzt 2) Für das Verfahren gelten die Vorschriften des Gesetzes über die Ordnungswidrigkeiten (OWiG) in der jeweils gültigen Fassung. Zuständige Behörde im Sinne 36 bs. 1 Nr. 1 OWiG ist die Bürgermeisterin der Stadt Velten. 3) Ordnungswidrigkeiten können mit einer Geldbuße bis 1.000,- geahndet werden. 7 Inkrafttreten, ußerkrafttreten 1) Diese Satzung tritt am Tage nach ihrer Bekanntmachung in Kraft. 2) Gleichzeitig tritt die ssatzung der Stadt Velten vom , (Beschluss-Nr. 2009/192 vom , veröffentlicht im mtsblatt 18. Jg./Nr. 8 vom , S. 24) außer Kraft. Velten, Ines Hübner Bürgermeisterin Seite 4

5 nlage 1 zur Satzung über die in der Stadt Velten Klassifizierung der Straßen Klasse 1: Die Reinigung der Fahrbahn einschließlich Winterwartung der Fahrbahn erfolgt durch die Stadt Velten. Die Reinigung einschließlich Winterwartung der e erfolgt durch die nlieger. Klasse 2: Die Winterwartung der Fahrbahn erfolgt durch die Stadt Velten. Die Reinigung der Fahrbahn und e einschließlich der Winterwartung der e obliegt dem nlieger. Klasse 3: Die Reinigung der e und Fahrbahn einschließlich Winterwartung der e erfolgt durch die nlieger.

6 nlage 2 zur Satzung über die in der Stadt Velten Straßenverzeichnis Legende S = Zuständigkeit bei Stadt = Zuständigkeit bei nlieger Straßenname Reinigungsklasse Fahrbahn Nebenanlagen Fahrbahn dlerstonberg 3 hornstraße 2 S meisenweg 3 m nger (alt Kleine Breite Str.) 3

7 Straßenname Reinigungsklasse Fahrbahn Nebenanlagen Fahrbahn m Bernsteinsee 3 m Fasanenhügel 3 m Gleispark 1 S S S m Hafen 3 m Heidekrug 3 m Jägerberg 3 m Kuschelhain ausgenommen Fahrbahn vor Hnr. 2 S und m Markt Fußgängerzone 1 S S S S S m Muhrgraben 3 m Sportplatz 3 m Tonberg 2 S n der Roten Villa 3

8 Straßenname Reinigungsklasse Fahrbahn Nebenanlagen Fahrbahn nglerweg 3 ugust-paris-straße 3 uguststraße 3 Bärenklauer Weg 3 Bahnstraße 1 S S Beethovenweg 3 Bergstraße 2 S Berliner Straße 1 S S Birkenstr. (v. Parkallee zum meisenweg) 3 Borgsdorfer Weg (alt Pinnower Ch.) 3 Bötzower Straße 2 S Breite Straße 1 S S Buchenweg 3 Bullenwinkel 3

9 Straßenname Reinigungsklasse Fahrbahn Nebenanlagen Fahrbahn Chopinweg 3 Eibenweg 3 Eichenring 3 Eigenheimgasse 3 Elisabethstraße 3 Eichstädter Weg 3 Emma-Ihrer-Straße 2 S Ernst-Thälmann-Straße 2 S Ernst-Thälmann-Straße unbefestigte Straße Feierabendweg 3 3 Feldblumenweg 3 Feldstraße 3 Fennstraße 3

10 Straßenname Reinigungsklasse Fahrbahn Nebenanlagen Fahrbahn Fichtestraße 3 Gartenstraße 3 Germendorfer Chaussee 1 S S Germendorfer Straße 1 S S Goethestraße 3 Grand-Couronne-Straße 3 Große Promenade 3 Grünstraße 3 Hafenstraße 2 S Hasenwinkel 3 Hedwig-Koch-Becker-Straße 2 S Heidestraße 3 Heidering 3 Helenenweg 3

11 Straßenname Reinigungsklasse Fahrbahn Nebenanlagen Fahrbahn Hennigsdorfer Straße 2 S Herrmann-urel-Zieger-Straße 2 S Hohenschöppinger Straße 2 S Hopfenweg 3 Industriestraße 3 Jacob-Plohn-Straße 2 S Jahnstraße 3 Johann-ckermann-Straße 2 S Kanalstraße 2 S Kantor-Gericke-Straße 3 Karlstraße 3 Karl-Liebknecht-Straße zwischen Viktoriastr. / Poststraße 2 S

12 Straßenname Reinigungsklasse Fahrbahn Nebenanlagen Fahrbahn Karl-Liebknecht-Straße 3 außer zw. Viktoriastr. / Poststraße Katersteig 2 S Kiefernring 3 Kochstraße 2 S Kreisbahnstraße 2 S Kremmener Str. (alt Bötzower Str.) 3 Krumme Straße 3 Kurze Straße 3 Leegebrucher Weg 3 Lindensiedlung 3 Lindenstraße 1 S S Luchstraße 3

13 Straßenname Reinigungsklasse Fahrbahn Nebenanlagen Fahrbahn Luchwiesenweg 2 S Luisenstraße 2 S Marwitzer Trift 3 Mittelstraße 2 S Mozartweg 3 Mühlenstraße 2 S Mühlenweg 3 Müllerstraße 3 Nauener Straße 2 S Oranienburger Straße 2 S Parkallee von Berliner Str. bis hinter Brücke 2 S über den Veltener Stichkanal Parkweg 3

14 Straßenname Reinigungsklasse Fahrbahn Nebenanlagen Fahrbahn Pinnower Chaussee 2 S Poststraße (nur die Doppelspur) Rathausstraße 1 2 S S S Ratsgasse 1 S S S Richard-Blumenfeld-Straße 2 S Rosa-Luxemburg-Straße 1 S S Rotdornweg 3 Sandweg 3 Schillerstraße 3 Schubertweg 3 Schulstraße 2 S Seydlitzstraße 3 Taubenstraße 3

15 Straßenname Reinigungsklasse Fahrbahn Nebenanlagen Fahrbahn Tobias-Christoph-Feilner-Straße 2 S Töpferweg 3 Uhlandstraße 3 Verbindungsweg 2 S Viktoriastraße 1 S S Wagnerstraße 3 Waldstraße 3 Weidenweg 3 Westrandsiedlung (außer Nr. 1-2,29-32,49-52, [asphaltierte Fahrbahn]) Westrandsiedlung (Nr. 1-2, 29-32, 49-52, S [asphaltierte Fahrbahn])

16 Straßenname Reinigungsklasse Fahrbahn Nebenanlagen Fahrbahn Wiesenweg 3 Wieselweg 3 Wilhelm-Pieck-Straße 3 Wilhelmstraße 2 S Ziegeleiweg 3 Zeppelinstraße 3 Zum Kinderland 3 Zum Stichkanal 3 Zum weißen Schwan 3 Zum Seitenarm 3

17 nlage 3 zur Satzung über die in der Stadt Velten Privatstraßen malienstraße m Kuschelhain Fahrbahn vor Hausnummer und m Markt (außer Fußgängerzone) m Storchennest Birkenstraße (von Parkallee zum m Jägerberg) Carolinenstraße Franz-Josef-Schweitzer-Platz Försterlake Havelring Hedwigpromenade Henriettenring Magdalenenstraße Parkallee von Hohenschöppinger Straße bis zur Brücke Petersiliengasse Poststraße Nr , Parkflächen Sophienstraße Theresienstraße

Satzung. über die Straßenreinigung in der Stadt Attendorn (Straßenreinigungssatzung) vom 06.12.1996. 1 Allgemeines

Satzung. über die Straßenreinigung in der Stadt Attendorn (Straßenreinigungssatzung) vom 06.12.1996. 1 Allgemeines Satzung 6 2 / 1 über die Straßenreinigung in der Stadt Attendorn (Straßenreinigungssatzung) vom 06.12.1996 1 Allgemeines (1) Die Stadt Attendorn betreibt die Reinigung der dem öffentlichen Verkehr gewidmeten

Mehr

Gemeinde Obersulm. In der Fassung vom In Kraft getreten am Gemeinde Obersulm, Seite 1

Gemeinde Obersulm. In der Fassung vom In Kraft getreten am Gemeinde Obersulm, Seite 1 Gemeinde Obersulm S T R E U P F L I C H T S A T Z U N G Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege In der Fassung vom 13.11.2001 In Kraft getreten

Mehr

Gemeinde Kusterdingen - Landkreis Tübingen Sammlung des Ortsrechts. 25 Räum- und Streupflichtsatzung

Gemeinde Kusterdingen - Landkreis Tübingen Sammlung des Ortsrechts. 25 Räum- und Streupflichtsatzung Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) vom 22. Dezember 1989, geändert durch Satzung vom 26. Januar 1990 1 Übertragung

Mehr

1/02. Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht

1/02. Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht SATZUNG ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE vom 04. November 1987, geändert am 27.02.1991 Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg

Mehr

S a t z u n g. Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg hat der Gemeinderat am folgende Satzung beschlossen:

S a t z u n g. Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg hat der Gemeinderat am folgende Satzung beschlossen: S a t z u n g Satzung der Stadt Gernsbach über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) vom 11. Dez. 1989. Aufgrund von 41 Abs.

Mehr

S A T Z U N G. ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE (Streupflichtsatzung vom

S A T Z U N G. ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE (Streupflichtsatzung vom S e i t e 1 S A T Z U N G ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE (Streupflichtsatzung vom 05.12.1989) Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes

Mehr

Gemeinde Plüderhausen Rems-Murr-Kreis

Gemeinde Plüderhausen Rems-Murr-Kreis Gemeinde Plüderhausen Rems-Murr-Kreis Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) vom 7. Dezember 1989 In der Fassung vom

Mehr

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung)

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) Ortsrecht Gemeinde Weingarten (Baden) B 1 Gemeinde Weingarten (Baden) Landkreis Karlsruhe Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung)

Mehr

Gemeinde Bad Krozingen Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Gemeinde Bad Krozingen Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald 1 Gemeinde Bad Krozingen Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht - Satzung) vom 27. November

Mehr

Satzung über die Verpflichtung der Straßenreinigung zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gewege (Streupflichtsatzung vom

Satzung über die Verpflichtung der Straßenreinigung zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gewege (Streupflichtsatzung vom Satzung über die Verpflichtung der Straßenreinigung zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gewege (Streupflichtsatzung vom 18.12.1989) Gemeinde Remshalden Rems-Murr-Kreis Gemeinde Remshalden 6/6

Mehr

S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege

S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege Gemeinde Hohenfels Landkreis Konstanz S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege 1 Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht

Mehr

1.4. S a t z u n g über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) der Gemeinde Lippetal

1.4. S a t z u n g über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) der Gemeinde Lippetal 1.4 S a t z u n g über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) der Gemeinde Lippetal vom 06.07.1988 Inhaltsübersicht Präambel...3 1 Allgemeines...3 2 Übertragung der Reinigungspflicht auf die Grundstückseigentümer...3

Mehr

S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung)

S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) Stadt Bad Saulgau S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) (Neufassung unter Einbeziehung der 1. Änderungssatzung

Mehr

S a t z u n g über die Straßenreinigung in der Stadt Werther (Westf.) (Straßenreinigungssatzung) vom 15.10.2010

S a t z u n g über die Straßenreinigung in der Stadt Werther (Westf.) (Straßenreinigungssatzung) vom 15.10.2010 S a t z u n g über die Straßenreinigung in der Stadt Werther (Westf.) (Straßenreinigungssatzung) vom 15.10.2010 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Streupflichtsatzung. Paragraf 1 Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht

Streupflichtsatzung. Paragraf 1 Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht Gemeinde Ellhofen Landkreis Heilbronn Streupflichtsatzung Aufgrund von Paragraf 41 Absatz 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg und Paragraf 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg hat der Gemeinderat

Mehr

Verzeichnis der Änderungen

Verzeichnis der Änderungen Satzung der bonnorange Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR) über die Straßenreinigung in der Bundesstadt Bonn vom 18.12.2012 (in Kraft getreten am 01.01.2013) Verzeichnis der Änderungen Änderungen vom

Mehr

Gemeinde Wimsheim Enzkreis

Gemeinde Wimsheim Enzkreis Gemeinde Wimsheim Enzkreis Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht Satzung) vom 05.12.1989 Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes

Mehr

Allgemeines. (4) Die Stadt Frankfurt (Oder) kann die Straßenreinigung und den Winterdienst an Dritte übertragen. 2 Anschluss- und Benutzungszwang

Allgemeines. (4) Die Stadt Frankfurt (Oder) kann die Straßenreinigung und den Winterdienst an Dritte übertragen. 2 Anschluss- und Benutzungszwang 1 1 S a t z u n g der Stadt Frankfurt (Oder) über die Reinigung und den Winterdienst öffentlicher Straßen, Wege und Plätze und die Erhebung von Gebühren (Straßenreinigungssatzung) Aufgrund 3, 28 Abs.2

Mehr

ORTSRECHT STUTENSEE 03/94 B 9. Satzung

ORTSRECHT STUTENSEE 03/94 B 9. Satzung Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) vom 04. Oktober 1989 Rechtskräftig ab 1. Januar 1990 1 Satzung über die Verpflichtung

Mehr

IX/2.3.2. 1 Allgemeines

IX/2.3.2. 1 Allgemeines Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Bönen vom 28.12.09 [redaktioneller Hinweis: zuletzt geändert durch 1. Änderungssatzung vom 19.12.2011 zur Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Bönen vom 28.12.09]

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Gemeinde Bad Sassendorf

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Gemeinde Bad Sassendorf Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Gemeinde Bad Sassendorf Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Straßenreinigungssatzung der Stadt Witten vom 10.12.1986 *

Straßenreinigungssatzung der Stadt Witten vom 10.12.1986 * 7.2 Straßenreinigungssatzung der Stadt Witten vom 10.12.1986 * Der Rat der Stadt Witten hat aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 13.08.1984

Mehr

1 Inhalt der Reinigungspflicht

1 Inhalt der Reinigungspflicht Straßenreinigungs- und Gebührensatzung der Stadt Olfen vom 12.12.2006 inkl. 1. Änderung vom 30.06.2008 inkl. 2. Änderung vom 22.12.2008 inkl. 3. Änderung vom 12.05.2010 inkl. 4. Änderung vom 29.09.2011

Mehr

der jeweiligen gemeinsamen Grenze zwischen den angrenzenden Anliegergrundstücken der öffentlichen Verkehrsfläche, zu räumen und zu streuen.

der jeweiligen gemeinsamen Grenze zwischen den angrenzenden Anliegergrundstücken der öffentlichen Verkehrsfläche, zu räumen und zu streuen. Satzung der Stadt Rüthen über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 28. Nov. 1985 ( 6 Abs.1 geändert durch Beschluss der Stadtvertretung

Mehr

Satzung der Gemeinde Mönkeberg über die Straßenreinigung (einschl. Winterdienst) im Gemeindegebiet

Satzung der Gemeinde Mönkeberg über die Straßenreinigung (einschl. Winterdienst) im Gemeindegebiet Satzung der Gemeinde Mönkeberg über die Straßenreinigung (einschl. Winterdienst) im Gemeindegebiet Aufgrund der 4 und 17 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein (GO) in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Gemeinde Ostrach. Landkreis Sigmaringen S A T Z U N G

Gemeinde Ostrach. Landkreis Sigmaringen S A T Z U N G Gemeinde Ostrach Landkreis Sigmaringen S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) Aufgrund von 41 Abs.2 des Straßengesetzes

Mehr

1 Allgemeines. (3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

1 Allgemeines. (3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. S a t z u n g vom 22. Dezember 1994 über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) in der Gemeinde Niederzier in der Fassung der 14. Änderungssatzung

Mehr

1 Allgemeines. (3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

1 Allgemeines. (3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) in der Stadt Waldbröl vom 17.12.2004 Aufgrund von 7 der Gemeindeordnung für das

Mehr

Allgemeines. 2 Übertragung der Reinigungspflicht auf die Grundstückseigentümer

Allgemeines. 2 Übertragung der Reinigungspflicht auf die Grundstückseigentümer Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 03. Oktober 978 in der Fassung der 2. Änderung vom 06. April 2005 Allgemeines

Mehr

Straßenreinigungssatzung der Stadt Hennigsdorf

Straßenreinigungssatzung der Stadt Hennigsdorf Straßenreinigungssatzung der Stadt Hennigsdorf BV 0101/2003 vom 10.09.2003 Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Hennigsdorf hat in ihrer Sitzung am 10.09.2003 auf der Grundlage der 5 und 35 Abs. 2

Mehr

Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Thumby

Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Thumby Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Thumby Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein, des 45 Straßen- und Wegegesetzes des Landes Schleswig-Holstein (StrWG) und der 1 und 6 des Kommunalabgabengesetzes

Mehr

Straßenreinigungs- und Gebührensatzung 60.7

Straßenreinigungs- und Gebührensatzung 60.7 Straßenreinigungs- und Gebührensatzung 60.7 Satzung der Stadt Monheim am Rhein über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 16.12.2008

Mehr

S a t z u n g. 1 Allgemeines

S a t z u n g. 1 Allgemeines S a t z u n g über die Reinigung von Straßen und Erhebung von Straßenreinigungs- gebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 31.12.1976 in der Fassung der 13. Änderungssatzung vom 13.12.2006

Mehr

Satzung der Gemeinde Schartau über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) in der Fassung der 1. Änderung

Satzung der Gemeinde Schartau über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) in der Fassung der 1. Änderung Gemeinde Schartau Satzung der Gemeinde Schartau über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) in der Fassung der 1. Änderung Auf Grund 6 und 8 der Gemeindeordnung für das Land Sachsen-Anhalt vom

Mehr

(3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

(3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. Hinweis: Die im Internet veröffentlichte Satzung enthält alle Änderungen und ist auf dem Stand des Ratsbeschlusses vom 30.09.2010, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 21 vom 04.10.2010 Satzung über die Straßenreinigung

Mehr

in der Fassung der 7. Nachtragssatzung vom

in der Fassung der 7. Nachtragssatzung vom Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Winterdienstgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) der Gemeinde Kirchhundem vom 20.11.2006 in der Fassung der 7. Nachtragssatzung vom 18.12.2015

Mehr

(3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

(3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) in der Stadt Pulheim vom 19. 12.1984 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 22.01.

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 22.01. Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 22.01.2002 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Sundern vom 23.05.1995

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Sundern vom 23.05.1995 Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Sundern vom 23.05.1995 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der

Mehr

SATZUNG über die Reinigung der öffentlichen Straßen und Wege

SATZUNG über die Reinigung der öffentlichen Straßen und Wege SATZUNG über die Reinigung der öffentlichen Straßen und Wege Die Gemeinde Schiffweiler erlässt aufgrund 12 des Kommunalselbstverwaltungsgesetzes, Teil A Gemeindeordnung- in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Dassendorf (Straßenreinigungssatzung)

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Dassendorf (Straßenreinigungssatzung) Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Dassendorf (Straßenreinigungssatzung) 1 Gegenstand der Reinigungspflicht (1) Die Gemeinde betreibt die Reinigung der dem öffentlichen Verkehr gewidmeten

Mehr

PLANUNGSBUERO RICHTER-RICHARD. Stadt Velten. Verkehrsentwicklungsplanung - Stadtgeschwindigkeitskonzept. Beschlussfassung:

PLANUNGSBUERO RICHTER-RICHARD. Stadt Velten. Verkehrsentwicklungsplanung - Stadtgeschwindigkeitskonzept. Beschlussfassung: PLANUNGSBUERO RICHTER-RICHARD Stadt Velten Verkehrsentwicklungsplanung - Stadtgeschwindigkeitskonzept Beschlussfassung: Stadt Velten Verkehrsentwicklungsplanung - Stadtgeschwindigkeitskonzept im Auftrag

Mehr

Satzung über die Reinigung von Straßen, Wegen und Plätzen in der Gemeinde Ahrensbök (Straßenreinigungssatzung)

Satzung über die Reinigung von Straßen, Wegen und Plätzen in der Gemeinde Ahrensbök (Straßenreinigungssatzung) Satzung über die Reinigung von Straßen, Wegen und Plätzen in der Gemeinde Ahrensbök (Straßenreinigungssatzung) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein in der Fassung vom 1.4.1996 (GVOBl.

Mehr

(3) Soweit die Gemeinde nach Absatz 2 verpflichtet bleibt, übt sie die Reinigungspflicht als öffentlich-rechtliche Aufgabe aus.

(3) Soweit die Gemeinde nach Absatz 2 verpflichtet bleibt, übt sie die Reinigungspflicht als öffentlich-rechtliche Aufgabe aus. Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Schkopau (Straßenreinigungssatzung) Auf der Grundlage der 6 und 8 der Gemeindeordnung für das Land Sachsen-Anhalt (GO LSA) vom 05.10.1993 (GVB1. LSA S.

Mehr

Satzung der Stadt Buckow (Märkische Schweiz) über den Winterdienst und die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung)

Satzung der Stadt Buckow (Märkische Schweiz) über den Winterdienst und die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) Satzung der Stadt Buckow (Märkische Schweiz) über den Winterdienst und die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) Auf der Grundlage der 3 und 28 Abs. 2 Ziffer 9 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg

Mehr

Straßenreinigungssatzung der Stadt Werder (Havel)

Straßenreinigungssatzung der Stadt Werder (Havel) ekanntmachung der Stadt Werder (Havel) ufgrund der ekanntmachungsanordnung des ürgermeisters der Stadt Werder (Havel) vom 13.12.2004 wird durch die Stadt Werder (Havel) die Straßenreinigungssatzung der

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Gettorf

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Gettorf Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Gettorf Aufgrund der 4 und 17 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein vom 06. April 1973 (GVOBl. Schl.-H. S. 89), des 45 des Straßen- und Wegegesetzes

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 3.

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 3. Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 3. November 1980 (zuletzt geändert durch Satzung vom 22.11.2007) Aufgrund des

Mehr

(3) Ist ein Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

(3) Ist ein Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. Satzung über die Straßenreinigung vom 10.12.1986 7.4.1 geändert durch Satzungen vom 21.12.1987, 22.12.1989, 10.09.1990, 12.11.1991, 10.02.1992, 17.12.1992, 15.12.1997, 23.07.1998, 15.12.1999, 14.12.2000,

Mehr

(4) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

(4) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. 1 II-7-5 Satzung über die Straßenreinigung und Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) der Stadt Warstein (SRS) vom 16.12.1999 in der Fassung der 10. Änderungssatzung

Mehr

Satzung der Gemeinde Heikendorf über die Straßenreinigung (einschl. Winterdienst) im Gemeindegebiet

Satzung der Gemeinde Heikendorf über die Straßenreinigung (einschl. Winterdienst) im Gemeindegebiet Satzung der Gemeinde Heikendorf über die Straßenreinigung (einschl. Winterdienst) im Gemeindegebiet Aufgrund der 4 und 17 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein (GO) in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Satzung über die Reinigung der Straßen in der Gemeinde Groß Buchwald

Satzung über die Reinigung der Straßen in der Gemeinde Groß Buchwald Satzung über die Reinigung der Straßen in der Gemeinde Groß Buchwald Aufgrund der 4 und 17 (2) der Gemeindeordnung für Schleswig Holstein in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. Februar 2003 (GVOB1.

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Tremsbüttel (Straßenreinigungssatzung)

Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Tremsbüttel (Straßenreinigungssatzung) Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Tremsbüttel (Straßenreinigungssatzung) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein ( GO ) i. d. F. der Bekanntmachung vom 28. Februar 2003 (GVOBl.

Mehr

S A T Z U N G. über die Reinigung öffentlicher Straßen in der Gemeinde Budenheim vom 14. Dezember

S A T Z U N G. über die Reinigung öffentlicher Straßen in der Gemeinde Budenheim vom 14. Dezember S A T Z U N G über die Reinigung öffentlicher Straßen in der Gemeinde Budenheim vom 14. Dezember 2000 1. Änderung vom 28.11.2001 2. Änderung vom 16.12.2004 3. Änderung vom 24.04.2013 Der Gemeinderat hat

Mehr

Satzung der Gemeinde Großhansdorf über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung)

Satzung der Gemeinde Großhansdorf über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) Satzung der Gemeinde Großhansdorf über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein i.d.f. vom 23.07.1996 (GVOBl. Schl.-H., Seite 529), zuletzt

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Brande-Hörnerkirchen

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Brande-Hörnerkirchen Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Brande-Hörnerkirchen Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein in der z.zt. geltenden Fassung, des 45 des Straßen- und Wegegesetzes (StrWG)

Mehr

Stadtrecht der Stadt Fellbach 1/2 Streupflichtsatzung. Satzung

Stadtrecht der Stadt Fellbach 1/2 Streupflichtsatzung. Satzung Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege () vom 30. Mai 1989 *) Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg (StrG) in

Mehr

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen im Gebiet

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen im Gebiet Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen im Gebiet der Gemeinde Benndorf (Straßenreinigungssatzung) Der Gemeinderat Benndorf hat am 18.12.2000 auf Grund der 6, 8 und 44 Abs. 3 der Gemeindeordnung

Mehr

60-08 S a t z u n g der Stadt Idar-Oberstein über die Reinigung öffentlicher Straßen im Stadtgebiet (Straßenreinigungssatzung) vom 11.

60-08 S a t z u n g der Stadt Idar-Oberstein über die Reinigung öffentlicher Straßen im Stadtgebiet (Straßenreinigungssatzung) vom 11. 60-08 S a t z u n g der Stadt Idar-Oberstein über die Reinigung öffentlicher Straßen im Stadtgebiet (Straßenreinigungssatzung) vom 11. April 1988 in der Fassung der 6. Änderungssatzung vom 10.09.2012 S

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Schacht-Audorf

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Schacht-Audorf Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Schacht-Audorf Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein und von 45 des Straßen- und Wegegesetzes des Landes Schleswig-Holstein (StrWG)

Mehr

Satzung der Stadt Heidenau über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Streuen der Gehwege (Straßenreinigungssatzung)

Satzung der Stadt Heidenau über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Streuen der Gehwege (Straßenreinigungssatzung) Satzung der Stadt Heidenau über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Streuen der Gehwege (Straßenreinigungssatzung) vom 29. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis: 1 Geltungsbereich

Mehr

Gemeindeverwaltung. Grafschaft. Straßenreinigung in der Grafschaft.

Gemeindeverwaltung. Grafschaft. Straßenreinigung in der Grafschaft. Pressemeldung Meldung für die Grafschafter Zeitung Nicht beschriften; für Redaktionsvermerke Gemeindeverwaltung Grafschaft info@gemeinde-grafschaft.de Straßenreinigung in der Grafschaft Nachdem der Gemeindeverwaltung

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Bornhöved (Straßenreinigungssatzung)

Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Bornhöved (Straßenreinigungssatzung) Satzung über die Straßenreinigung in der Gemeinde Bornhöved (Straßenreinigungssatzung) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein (GO), des 45 des Straßenund Wegegesetzes des Landes Schleswig-Holstein

Mehr

S a t z u n g über die Reinigung der öffentlichen Straßen in der Gemeinde Gettorf (Straßenreinigungssatzung)

S a t z u n g über die Reinigung der öffentlichen Straßen in der Gemeinde Gettorf (Straßenreinigungssatzung) S a t z u n g über die Reinigung der öffentlichen Straßen in der Gemeinde Gettorf (Straßenreinigungssatzung) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein (GO) in der Fassung vom 28. Februar

Mehr

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Dienstweiler vom 30.10.2014 Der Ortsgemeinderat hat auf Grund des 24 der Gemeindeordnung (GemO) in Verbindung mit 17 des Landesstraßengesetzes

Mehr

Satzung der Stadt Bernau bei Berlin über die Reinigung von Straßen (Straßenreinigungssatzung - StrReiSat) vom 16. Dezember 2010

Satzung der Stadt Bernau bei Berlin über die Reinigung von Straßen (Straßenreinigungssatzung - StrReiSat) vom 16. Dezember 2010 Satzung der Stadt Bernau bei Berlin über die Reinigung von (reinigungssatzung - StrReiSat) vom 16. Dezember 2010 Auf der Grundlage von 3 Absatz 1 und Absatz 2 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg

Mehr

Satzung der Stadt Schleswig über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) vom 8. Dezember 2008

Satzung der Stadt Schleswig über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) vom 8. Dezember 2008 Satzung der Stadt Schleswig über die Straßenreinigung (Straßenreinigungssatzung) vom 8. Dezember 2008 Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein in der Fassung vom 28. Februar 2003 (GVOBl.

Mehr

SATZUNG 1 ÜBERTRAGUNG DER REINIGUNGS-, RÄUM- UND STREUPFLICHT

SATZUNG 1 ÜBERTRAGUNG DER REINIGUNGS-, RÄUM- UND STREUPFLICHT STADT LEINFELDEN-ECHTERDINGEN SATZUNG ÜBER DIE VERPFLICHTUNG DER STRASSENANLIEGER ZUM REINIGEN, SCHNEERÄUMEN UND BESTREUEN DER GEHWEGE (STREUPFLICHT- SATZUNG) VOM 28. NOVEMBER 1989 - AZ: 100.42 - Aufgrund

Mehr

SATZUNG ÜBER DIE STRASSENREINIGUNG IN DER STADT SCHLÜCHTERN

SATZUNG ÜBER DIE STRASSENREINIGUNG IN DER STADT SCHLÜCHTERN SATZUNG ÜBER DIE STRASSENREINIGUNG IN DER STADT SCHLÜCHTERN Aufgrund des 5 der Hessischen Gemeindeordnung in der Fassung vom 1. April 1993 (GVBl. 1992 I, S. 534), zuletzt geändert Gesetz vom 20. Juni 2002

Mehr

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung)

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) 6.13 Az.: 659.041 Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) Geändert am 20.11.2001 zum 01.01.2002 (Euro-Umstellung),

Mehr

Lesefassung der Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Dernbach vom 13. November 2001, zuletzt geändert am 04.

Lesefassung der Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Dernbach vom 13. November 2001, zuletzt geändert am 04. Lesefassung der Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Dernbach vom 13. November 2001, zuletzt geändert am 04. November 2008 Der Gemeinderat hat auf Grund des 24 der Gemeindeordnung

Mehr

1 Allgemeines. Seite 1

1 Allgemeines. Seite 1 S a t z u n g über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Dortmund (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 01.12.2009 Aufgrund der 7, 41 Abs. 1 und 76 der

Mehr

Satzung. über die Durchführung der Straßenreinigung sowie der Räum- und Streupflicht in der Gemeinde Gersheim. (Straßenreinigungssatzung)

Satzung. über die Durchführung der Straßenreinigung sowie der Räum- und Streupflicht in der Gemeinde Gersheim. (Straßenreinigungssatzung) Satzung über die Durchführung der Straßenreinigung sowie der Räum- und Streupflicht in der Gemeinde Gersheim (Straßenreinigungssatzung) Auf Grund des 12 des Kommunalselbstverwaltungsgesetzes (KSVG) in

Mehr

im346 1/2 S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung)

im346 1/2 S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) im346 1/2 S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) vom 14.12.1989 zuletzt geändert am 28.06.2001 Aufgrund von

Mehr

Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Testorf-Steinfort vom 30.10.1997

Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Testorf-Steinfort vom 30.10.1997 Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Testorf-Steinfort vom 30.10.1997 Aufgrund der 5 der Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern (KV M-V) vom 18. Februar 1994 (GVOBl. M-V S. 249) und 50

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Egelsbach

Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Egelsbach Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Egelsbach Aufgrund des 5 der Hessischen Gemeindeordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005 (GVBl. I S. 142), zuletzt geändert durch Gesetz vom

Mehr

STADT PLOCHINGEN Landkreis Esslingen S A T Z U N G

STADT PLOCHINGEN Landkreis Esslingen S A T Z U N G STADT PLOCHINGEN Landkreis Esslingen S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes

Mehr

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung)

Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) 1 Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) Fassung vom 12. Dezember 1989 Inhaltsverzeichnis Übertragung der Reinigungs-,

Mehr

Informationsblatt zur Straßenreinigung und zum Winterdienst

Informationsblatt zur Straßenreinigung und zum Winterdienst Informationsblatt zur Straßenreinigung und zum Winterdienst Aufgrund allgemeiner Rechtsänderungen und aktueller Gerichtsurteile wurde die Straßenreinigungs- und Gebührensatzung der Stadt Erwitte für 2014

Mehr

1 Öffentliche Straßen

1 Öffentliche Straßen Satzung der Stadt Baden-Baden über die Reinigungs-, Räum- und Streupflicht von Straßenanliegern in der Fassung der Änderungssatzung vom 05. November 2001 Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

Mehr

Satzung. Örtlicher Geltungsbereich. Der örtliche Geltungsbereich der Satzung umfasst das Gemeindegebiet der Stadt Oelsnitz (Vogtl.).

Satzung. Örtlicher Geltungsbereich. Der örtliche Geltungsbereich der Satzung umfasst das Gemeindegebiet der Stadt Oelsnitz (Vogtl.). Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege in der Stadt Oelsnitz (Vogtl.) vom 30. 11. 1994 Aufgrund des 51 Abs. 5 Satz 1 des Straßengesetzes

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Schwentinental

Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Schwentinental Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Schwentinental Aufgrund der 4 und 17 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein vom 28.02.2003 (GVOBl. Schl.-Holst. S. 57) und des 45 des Straßen- und Wegegesetzes

Mehr

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Weisel vom 18.11.2002

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Weisel vom 18.11.2002 Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Weisel vom 18.11.2002 Der Gemeinderat Weisel hat auf Grund des 24 der Gemeindeordnung (GemO) in Verbindung mit 17 des Landesstraßengesetzes

Mehr

Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter

Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter Aufgrund des Art. 51 Abs. 4 und 5 des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes (BayStrWG) in

Mehr

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Burgen vom 18.03.2003

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Burgen vom 18.03.2003 Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Burgen vom 18.03.2003 Der Gemeinderat Burgen hat am 17.03.2003 auf Grund des 24 der Gemeindeordnung (GemO) in Verbindung mit 17 des Landesstraßengesetzes

Mehr

Stadt Gerlingen -Ortsrecht-

Stadt Gerlingen -Ortsrecht- Stadt Gerlingen -Ortsrecht- Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) Rechtsgrundlagen: 41 Abs. 2 des Straßengesetzes

Mehr

(6) Erschlossen ist ein Grundstück dann, wenn ein Zugang oder eine Zufahrt von einer öffentlichen Straße möglich ist.

(6) Erschlossen ist ein Grundstück dann, wenn ein Zugang oder eine Zufahrt von einer öffentlichen Straße möglich ist. Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Dortmund (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 07.12.2004 Aufgrund der 7, 41 Abs. 1 und 76 der Gemeindeordnung

Mehr

V E R O R D N U N G über Art, Maß und räumliche Ausdehnung der Straßenreinigung in der Stadt Hann. Münden

V E R O R D N U N G über Art, Maß und räumliche Ausdehnung der Straßenreinigung in der Stadt Hann. Münden V E R O R D N U N G über Art, Maß und räumliche Ausdehnung der Straßenreinigung in der Stadt Hann. Münden Aufgrund der 1 und 55 des Niedersächsischen Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung

Mehr

Gemeinde Ammerbuch Landkreis Tübingen

Gemeinde Ammerbuch Landkreis Tübingen Gemeinde Ammerbuch Landkreis Tübingen Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes

Mehr

3 Begriffsbestimmungen (1) (2) (3) (4) (5) 4 Anliegerpflichten (1) (2) (3) (4) (5) (6)

3 Begriffsbestimmungen (1) (2) (3) (4) (5) 4 Anliegerpflichten (1) (2) (3) (4) (5) (6) Amtliche Bekanntmachung Satzung der Landeshauptstadt Dresden über die Anliegerpflicht für den Winterdienst auf öffentlichen Straßen in Dresden (Winterdienst-Anliegersatzung) Vom 7. Dezember 2001 Aufgrund

Mehr

Verordnung über die Art und den Umfang der Straßenreinigung in der Stadt Melle

Verordnung über die Art und den Umfang der Straßenreinigung in der Stadt Melle Verordnung über die Art und den Umfang der Straßenreinigung in der Stadt Melle Auf Grund der 1, 15 und 16 Abs. 1 und 45 Abs. 1 des Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung vom 21.03.1951 (Nds.

Mehr

S A T Z U N G. über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege

S A T Z U N G. über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege S A T Z U N G über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) vom 8. Dez. 1989 in der redaktionell ergänzten Fassung der Änderungen

Mehr

Bekanntmachung der Stadt Pritzwalk (Beschluss-Nr.: 197/25./2013 vom , veröffentlicht MAZ am )

Bekanntmachung der Stadt Pritzwalk (Beschluss-Nr.: 197/25./2013 vom , veröffentlicht MAZ am ) Bekanntmachung der Stadt Pritzwalk (Beschluss-Nr.: 197/25./2013 vom 27.11.2013, veröffentlicht MAZ am 28.12.2013) Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren der Stadt

Mehr

Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung. Straßenreinigung und Winterdienst. in der Gemeinde Ascheberg

Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung. Straßenreinigung und Winterdienst. in der Gemeinde Ascheberg Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung Straßenreinigung und Winterdienst in der Gemeinde Agenda Einleitung / aktueller Anlass Reinigungspflicht gesetzliche Grundlagen Straßenreinigungssatzung

Mehr

Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter

Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter (Reinigungs- und Sicherungsverordnung) Aufgrund des Art. 51 Abs. 4 und 5 des Bayerischen

Mehr

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Waldleiningen vom 14. 12. 2000

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Waldleiningen vom 14. 12. 2000 Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Ortsgemeinde Waldleiningen vom 14. 12. 2000 Auf Grund des 17 Landesstraßengesetz (LstrG) vom 01.08.1977 (GVBl. 1977 S. 273) in der zurzeit geltenden

Mehr

Satzung der Ortsgemeinde Schwabenheim über die Reinigung öffentlicher Straßen vom 01.02.2008

Satzung der Ortsgemeinde Schwabenheim über die Reinigung öffentlicher Straßen vom 01.02.2008 Satzung der Ortsgemeinde Schwabenheim über die Reinigung öffentlicher Straßen vom 01.02.2008 Aufgrund des 24 der Gemeindeordnung von Rheinland-Pfalz (GemO) in der Fassung vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153)

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung und den Winterdienst der Stadt Fulda

Satzung über die Straßenreinigung und den Winterdienst der Stadt Fulda Satzung über die Straßenreinigung und den Winterdienst der Stadt Fulda Diese Veröffentlichung ist eine zusammengefasste, sogenannte Lesefassung, mit der Einarbeitung des Nachtrags vom 01.11.2005. Rechtsverbindlich

Mehr

SATZUNG. über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) vom 14. Dezember 1989.

SATZUNG. über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) vom 14. Dezember 1989. 1 SATZUNG über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) vom 14. Dezember 1989. Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg

Mehr

Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht

Übertragung der Reinigungs-, Räum- und Streupflicht Satzung vom 17.01.1990 über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflicht-Satzung) in der Fassung vom 27.06.2007 Aufgrund von 41 Abs. 2 des Straßengesetzes

Mehr