Steuer und Versicherungen in der Kindertagespflege zusammengestellt von den Tagespflegebörsen Hamburg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Steuer und Versicherungen in der Kindertagespflege zusammengestellt von den Tagespflegebörsen Hamburg"

Transkript

1 Steuer und Versicherungen in der Kindertagespflege zusammengestellt von den Tagespflegebörsen Hamburg Steuer und Versicherungen in der Kindertagespflege Angestellte oder selbständige Tätigkeit? Welche Voraussetzungen sind an den arbeitsrechtlichen Status einer Kindertagespflegeperson gestellt? Insbesondere sozialversicherungsrechtlich ist es von Bedeutung,, ob es sich bei der Kindertagespflege um eine angestellte oder selbständige Tätigkeit handelt. Betreut die Tagespflegeperson eigenverantwortlich Kinder verschiedener Eltern im eigenen Haushalt oder in anderen Räumen, handelt es sich um eine selbständige Tätigkeit. Wenn Sie im Haushalt der Eltern ausschließlich für deren Kinder mit genauen Anweisungen zu Zeit, Ort und Art Ihrer Arbeitsleistung beschäftigt sind, so kann sich daraus eine angestellte Tätigkeit ergeben. Im Zweifelsfall kann die Abgrenzung in einem Statusfeststellungsverfahren von der Deutschen Rentenversicherung oder Ihrer Krankenkasse festgelegt werden. DIE EINKOMMENSTEUER Welche Folgen ergeben sich aus der Tätigkeit gegenüber dem zuständigen Finanzamt? Einnahmen aus selbständiger und nichtselbständiger Kindertagespflege sind steuerlich relevante Einnahmen, diese müssen dem Finanzamt mitgeteilt werden. Bei Beginn Ihrer selbständigen Arbeit müssen Sie sich eine Steuernummer für Ihre unternehmerische Tätigkeit aushändigen lassen. Sie sind nicht umsatz- oder gewerbesteuerverpflichtet ( 4 Abs. 25 Umsatzsteuergesetz bzw. 6 Gewerbeordnung. Sie müssen kein Gewerbe anmelden. ssteuer müssen Sie jedoch wie alle Arbeitnehmer oder Selbständigen zahlen. Bei einer selbständigen Tätigkeit werden alle Geldleistungen als steuerpflichtige Einnahmen nach 18 Abs.1 Nr. 1 EStG qualifiziert. Dabei wird keine Unterscheidung gemacht zwischen öffentlichen Mitteln vom Jugendamt und privaten Zahlungen durch die Eltern. Von den steuerpflichtigen Einnahmen können die zur Durchführung der Kindertagespflege erforderlichen Ausgaben abgezogen werden. Anstelle einer Aufzählung sämtlicher Ausgaben kann die genutzt werden. Diese wird mit 300,00 Euro bei einer Betreuung von täglich acht und mehr Stunden, pro Kind und Monat festgelegt. Bei geringeren Betreuungszeiten muss die Pauschale anteilig gekürzt werden (s. Tabelle am Ende dieser Anlage). Die darf nur bis zur Höhe der Betriebseinnahmen abgezogen werden. Wie hoch der verbleibende steuerpflichtige Anteil (je nach Sachkostenpauschale) ist, kann den anhängenden Tabellen entnommen werden. Es können anstelle der auch die tatsächlichen Aufwendungen abgezogen werden. Seite 1 von 8 Anlage zu den Informationen für Tagespflegepersonen Stand: 8/14

2 Aufwendungen können z.b. sein: - Nahrungsmittel, Ausstattungsgegenstände (Mobiliar), Beschäftigungsmaterial, Fachliteratur, Hygieneartikel, - Miete und Betriebskosten der zur Kinderbetreuung genutzten Räumlichkeiten, - Kommunikationskosten, - Weiterbildungskosten, - Beiträge für Versicherungen, soweit sie unmittelbar mit der Tätigkeit im Zusammenhang stehen, - Fahrtkosten, - Freizeitgestaltung. Findet die Betreuung im Haushalt der Personensorgeberechtigten oder in unentgeltlich zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten als selbständige Tätigkeit statt, kann die nicht abgezogen werden. Es können aber die tatsächlichen Aufwendungen, die mit der Tagespflegetätigkeit in Zusammenhang stehen, in Abzug gebracht werden, z.b. Fahrtkosten oder Anschaffungen für die Arbeit als Tagespflegeperson. Wie hoch ist die Steuer? Ob Sie überhaupt Steuern bezahlen müssen bzw. in welcher Höhe, hängt von der Höhe Ihres s insgesamt ab. Der Grundfreibetrag beträgt für Alleinstehende Euro jährlich, für Ehepaare Euro jährlich (Stand 2014). Welche Verpflichtungen ergeben sich für Sie aus der selbständigen Tätigkeit gegenüber den Eltern? Die Eltern benötigen Nachweise über die Kinderbetreuungskosten, um diese bei ihrer Steuererklärung geltend zu machen. In der Regel geht der Elternbeitrag aus dem Bewilligungsbescheid des Jugendamtes hervor. Wenn aber darüber hinaus Gelder an Sie gezahlt werden, müssen Sie eine ordnungsgemäße Rechnung ausstellen. (Bitte beachten Sie hierzu die Regelung in der Kindertagespflegeverordnung ( 5 Absatz 5 KTagPflVO) zu den zusätzlichen Elternbeiträgen.) Welchen zeitlichen Umfang Sie in Rechnung stellen wollen, können Sie entscheiden: monatlich, jährlich oder nach Betreuungsstunden. Folgende Bestandteile muss eine Rechnung enthalten: den Namen, an den sich die Rechnung richtet; die Leistung muss benannt werden - also Kindertagespflege (ggf. müssen die Verpflegungskosten von den Betreuungskosten getrennt werden), es muss das Ausstellungsdatum vorhanden sein und Ihre Steuernummer. Außerdem müssen die Rechnungen, die Sie ausstellen, fortlaufend nummeriert sein. Damit die Eltern die Kinderbetreuungskosten absetzen können, muss die Zahlung über ein Konto erfolgen, eine Barzahlung reicht nicht aus. Seite 2 von 8 Anlage zu den Informationen für Tagespflegepersonen Stand: 8/14

3 DIE RENTENVERSICHERUNG Formen der Rentenversicherung Es gibt die gesetzliche und die private Rentenversicherung. Sie üben als Selbständige eine erzieherische Tätigkeit aus und werden der gesetzlichen Rentenversicherung zugeordnet. Das ergibt sich aus dem 2 SGB VI. Welche Rentenversicherung gilt für Tagespflegepersonen? Das Bundessozialgericht hat im Juni 2005 entschieden, dass jede Tagespflegeperson erzieherisch tätig ist und damit der Pflichtversicherung unterliegt. Das bedeutet, dass Sie trotz selbstständiger Tätigkeit pflichtversichert sind. Ob Sie einen Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlen müssen, ergibt sich aus Ihrem Gewinn Ihrer Tätigkeit. Was müssen Sie tun? Unmittelbar nach Aufnahme Ihrer Tätigkeit als Tagespflegeperson müssen Sie sich bei der Deutschen Rentenversicherung melden. Es wird zunächst in einem Statusfeststellungsverfahren geklärt, ob Sie angestellt oder selbständig tätig sind. Dazu finden Sie das entsprechende Formular unter: Unter Formulare finden Sie das mit der Nummer V020 den Fragebogen zur Feststellung der Pflichtversicherung kraft Gesetzes als selbständig Tätiger. Wie hoch ist der Rentenversicherungsbeitrag? Zugrunde gelegt wird das aus Kindertagespflege erzielte steuerpflichtige. Beträgt dieses weniger als 450 Euro im Monat, sind Sie von Beiträgen befreit. Sie erhalten einen Befreiungsbescheid der Deutschen Rentenversicherung. Bei einem höheren steuerpflichtigen gibt es die Möglichkeit einer einkommensgerechten Eingruppierung. Der Minimalbeitrag beträgt zurzeit 85,08 Euro pro Monat (Stand 2014) und wird je nach gesteigert. Stellen Sie einen entsprechenden Antrag bei der Deutschen Rentenversicherung. Können Sie sich auch privat versichern, wenn Sie nicht beitragspflichtig bei der Deutschen Rentenversicherung sind? Selbstverständlich können Sie auch private Versicherungsmodelle abschließen, ob diese ebenfalls zuschussberechtigt sind, richtet sich nach den Voraussetzungen, die Sie auf einem separatem Merkblatt finden (s. Anhang). Zuschüsse vom Jugendhilfeträger Sofern Sie nachweisen, dass Sie in einer Rentenversicherung sind, egal ob in der gesetzlichen oder einer privaten, werden Ihnen auf Antrag pauschal 45 Euro im Monat erstattet. Diese Pauschale wird nur gezahlt, solange Sie mindestens ein Kind, welches durch die Behörde bezuschusst wird, betreuen. In Ihrer Tagespflegebörse erhalten Sie das entsprechende Formular, welches von Ihrer Versicherung auf die vorgegebenen Bedingungen geprüft und unterzeichnet wird. Höhere angemessene Aufwendungen werden auf Nachweis bis zur Hälfte der tatsächlichen Kosten erstattet. Rückwirkende Beitragspflicht Für vier Jahre kann Ihre Beitragspflicht rückwirkend berechnet werden. Sie können einen Antrag auf Ratenzahlung stellen und sich bei der Deutschen Rentenversicherung hierzu beraten lassen. Seite 3 von 8 Anlage zu den Informationen für Tagespflegepersonen Stand: 8/14

4 DIE KRANKENVERSICHERUNG Seit 1. Januar 2009 besteht für jeden Bürger und jede Bürgerin in Deutschland die Pflicht, Mitglied einer privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung zu sein. Familienversicherung Tagespflegepersonen können sich grundsätzlich über ihren gesetzlich versicherten Ehepartner beitragsfrei in der Familienversicherung versichern. Dies setzt voraus, dass Sie nicht hauptberuflich selbständig tätig sind und kein zu versteuerndes von mehr als 450 Euro monatlich (angestellte Tagespflegeperson) bzw. 395 Euro monatlich (selbständige Tagespflegeperson) haben. Liegt Ihr zu versteuerndes Gesamteinkommen über diesen Grenzen, müssen Sie sich freiwillig gesetzlich oder privat versichern. Hauptberuflich oder nebenberuflich selbständig? Für selbständig tätige Tagespflegepersonen gilt mindestens noch bis zum 31. Dezember 2015: Wer bis zu fünf Kinder zeitgleich betreut, übt keine hauptberufliche Erwerbstätigkeit aus, sondern wird von den Krankenkassen als nebenberuflich selbständig eingestuft. Dies bedeutet für Sie geringere Beiträge. Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung Bei der freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung hängt die Höhe des Beitrags von der Einordnung der Tätigkeit in haupt- oder nebenberuflich ab. Nebenberuflich Selbstständige zahlen einen Betrag entsprechend ihres tatsächlichen s, mindestens aber den Mindestsatz in Höhe von 137,32 Euro (2014). Es gilt der ermäßigte Beitragssatz von 14,9 Prozent (Stand 2014). Hierin ist kein Krankentagegeldanspruch enthalten. Eine Krankentagegeldversicherung kann für hauptberuflich Selbstständige bei der gesetzlichen Krankenkasse oder für alle anderen auch bei privaten Krankenkassen zusätzlich abgeschlossen werden. Ansprechpartner sind die jeweiligen Geschäftsstellen der Krankenversicherungsträger vor Ort. Pflegeversicherung Wer eine eigene Krankenversicherung hat, muss auch Beiträge für die Pflegeversicherung zahlen. Der Beitragssatz beträgt 2,05% (mit eigenen Kindern) bzw. 2,3% (ohne eigene Kinder), d.h. 18,89 EUR bzw. 21,20 EUR ausgehend von derselben Berechnungsgrundlage wie für die Krankenversicherung. Private Krankenversicherung Sie können auch eine private Krankenversicherung abschließen. Hier bemessen sich die Versicherungsbeiträge nicht an der Höhe des s sondern anhand des abgesicherten Risikos, dem Eintrittsalter und dem Gesundheitszustand. Zuschüsse vom Jugendhilfeträger Auf Antrag werden nachgewiesene Aufwendungen zu einer angemessenen Kranken- und Pflegeversicherung vom Jugendamt hälftig erstattet. Dieser Erstattungsanspruch bezieht sich auf Versicherungsbeiträge, die aufgrund von Einkünften aus öffentlich geförderter Kindertagespflege zu leisten sind. Dies gilt sowohl für die freiwillige gesetzliche als auch für die private Krankenversicherung. Antragsformular siehe Anhang. Seite 4 von 8 Anlage zu den Informationen für Tagespflegepersonen Stand: 8/14

5 DIE GESETZLICHE UNFALLVERSICHERUNG Warum gilt die gesetzliche Unfallversicherung für Tagespflegepersonen? Als selbständig tätige Tagespflegeperson sind Sie kraft Gesetzes pflichtversichert, weil Sie mit Ihrer Erlaubnis zur Kindertagespflege wohlfahrtspflegerisch tätig sind. Dies ergibt sich aus 2 Abs. 1 Nr. 9 SGB VII. Was müssen Sie tun? Sie müssen sich mit Beginn Ihrer Tätigkeit bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) anmelden (Postfach , Hamburg). Sie finden die BGW im Internet unter: Unter dem Suchbegriff Tagespflegeperson finden Sie die Anmeldung zur gesetzlichen Unfallversicherung für Tagespflegepersonen oder im Anhang. Welche Kosten kommen auf Sie zu? Was wird bezuschusst? Sie zahlen jährlich ca. 80 Euro für die Unfallversicherung. Die Kosten werden Ihnen vom Jugendamt erstattet. Sie erhalten ohne Antrag monatlich neun Euro, solange Sie mindestens ein Tageskind betreuen, welches über das Jugendamt öffentlich gefördert wird. Betreuen Sie keine Tageskinder mehr, müssen Sie sich bei der Unfallversicherung abmelden. DIE UNFALLVERSICHERUNG FÜR TAGESKINDER Seit dem stehen Tageskinder, die von geeigneten Tagespflegepersonen betreut werden, unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Für die Unfallversicherung ist es unerheblich, ob das Kind einen vom Jugendamt finanziell geförderten Betreuungsplatz hat oder nicht. Ihre Tageskinder sind automatisch ab dem ersten Tag der Betreuung gesetzlich unfallversichert. Die Eltern oder die Tagespflegepersonen brauchen keinen Beitrag zu zahlen. Die Kosten übernimmt die Freie und Hansestadt Hamburg. Siehe das Informationsblatt der Unfallkasse-Nord mit genauen Hinweisen, was Sie bei einem Unfall tun müssen. Nähere Informationen und Aufnahme von Unfallmeldungen: Unfallkasse-Nord, Freie und Hansestadt Hamburg, Postfach , Hamburg, Tel. : 040/ oder im Internet unter DIE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG Wenn die Kindertagespflege des Kindes vom Jugendamt finanziell gefördert wird, so sind Sie automatisch durch das Jugendamt bei der Versicherungsgesellschaft Alte Leipziger VAG gegen berufliche Risiken aus der Betreuung von Tagespflegekindern haftpflichtversichert. Versichert gelten im Rahmen des abgeschlossenen Versicherungsvertrages gesetzliche Haftpflichtansprüche der Tagespflegekinder gegenüber den Tagespflegepersonen Dritter gegenüber den Tagespflegepersonen aus Aufsichtspflichtverletzungen aus fahrlässigem oder grob fahrlässigem Verhalten. Seite 5 von 8 Anlage zu den Informationen für Tagespflegepersonen Stand: 8/14

6 Mitversichert gelten im Rahmen des abgeschlossenen Versicherungsvertrages gesetzliche Haftpflichtansprüche der Tagespflegepersonen gegenüber den Tagespflegekindern aus fahrlässigem oder grob fahrlässigem Verhalten. Dieser Versicherungsschutz gilt nachrangig, d.h. ein anderweitig bestehender Versicherungsschutz (z.b. im Rahmen der Privathaftpflichtversicherung der Erziehungsberechtigten der Tagespflegekinder) geht voran. Für diese Ansprüche gilt eine Selbstbeteiligung. Der Versicherungsvertrag bietet grundsätzlich keinen Versicherungsschutz für vorsätzlich herbeigeführte Schäden. Auch ergeben sich aus den vereinbarten Versicherungsbedingungen eine Reihe unversicherter Risiken, so sind z.b. Haftpflichtansprüche aus dem Gebrauch eines KFZ nicht versichert. Die Firma Heinrich Poppe GmbH, Esplanade 6, Hamburg, Tel. 040/340442, Fax 040/353955, regelt als Versicherungsmakler den technischen Ablauf zwischen Versicherungsnehmer, versicherten Personen und der Versicherungsgesellschaft und ist zuständig für Rückfragen und Informationsseminare, die regelmäßig für Tagespflegepersonen angeboten werden. Ein Schaden ist der Versicherung unverzüglich anzuzeigen. Bitte erkennen Sie niemals an Sie gestellte Schadensersatzansprüche, weder mündlich noch schriftlich, gegenüber dem Anspruchsteller an. Die Regulierung obliegt dem Versicherer, die Anerkennung oder der Vergleich von Schadenersatzansprüchen (z.b. durch finanzielle Ableistung) kann zum Verlust des Versicherungsschutzes führen. Sofern Kinder betreut werden, die keine öffentliche Förderung über das Jugendamt erhalten, sollten die Tagespflegepersonen selbst eine Haftpflichtversicherung abschließen. Diese in verkürzter Form zusammengestellten Informationen geben Auskunft über den bestehenden Versicherungsschutz. Sie erheben nicht den Anspruch vollumfassend zu sein. Der Umfang des Versicherungsschutzes ergibt sich ausschließlich aus der vereinbarten Versicherungspolice. Nur diese ist maßgeblich und rechtsgültig. Seite 6 von 8 Anlage zu den Informationen für Tagespflegepersonen Stand: 8/14

7 MONATLICHE TAGESPFLEGEGELDSÄTZE je Kind mit SACHKOSTENPAUSCHALE 1 (SK 1) steuerpflichtiges gesamt (inkl. SK 1) Qualifikationsstufe 1 TPK ,91 300,00 181,91 TPK ,87 300,00 96,87 TPK ,79 225,00 99,79 TPK ,23 187,50 97,73 TPK ,13 150,00 50,13 TPK ,70 75,00 38,70 TPE/H ,28 300,00 109,28 TPE/H ,39 300,00 40,39 TPE/H ,41 225,00 55,41 TPE/H ,92 187,50 61,42 TPE/H ,49 150,00 25,49 TPE/H ,84 75,00 25,84 gesamt (inkl. SK 1) Qualifikationsstufe 2 TPK ,13 300,00 263,13 TPK ,05 300,00 160,05 TPK ,43 225,00 149,43 TPK ,83 187,50 138,33 TPK ,96 150,00 74,96 TPK ,49 75,00 50,49 TPE/H ,76 300,00 171,76 TPE/H ,98 300,00 88,98 TPE/H ,59 225,00 93,59 TPE/H ,15 187,50 92,65 TPE/H ,50 150,00 44,50 TPE/H ,63 75,00 34,63 gesamt (inkl. SK 1) Qualifikationsstufe 3 TPK ,84 300,00 410,84 TPK ,94 300,00 274,94 TPK ,70 225,00 239,70 TPK ,69 187,50 212,19 TPK ,19 150,00 124,19 TPK ,52 75,00 72,52 TPE/H ,39 300,00 285,39 TPE/H ,35 300,00 177,35 TPE/H ,02 225,00 163,02 TPE/H ,96 187,50 149,46 TPE/H ,37 150,00 82,37 TPE/H ,61 75,00 51,61 Seite 7 von 8 Anlage zu den Informationen für Tagespflegepersonen Stand: 8/14

8 MONATLICHE TAGESPFLEGEGELDSÄTZE je Kind mit SACHKOSTENPAUSCHALE 2 steuerpflichtiges gesamt (inkl. SK 2) Qualifikationsstufe 1 TPK ,27 300,00 262,27 TPK ,23 300,00 177,23 TPK ,15 225,00 180,15 TPK ,27 187,50 150,77 TPK ,32 150,00 90,32 TPK ,88 75,00 78,88 TPE/H ,64 300,00 189,64 TPE/H ,75 300,00 120,75 TPE/H ,77 225,00 135,77 TPE/H ,96 187,50 114,46 TPE/H ,68 150,00 65,68 TPE/H ,02 75,00 66,02 gesamt (inkl. SK 2) Qualifikationsstufe 2 TPK ,49 300,00 343,49 TPK ,41 300,00 240,41 TPK ,79 225,00 229,79 TPK ,87 187,50 191,37 TPK ,15 150,00 115,15 TPK ,67 75,00 90,67 TPE/H ,12 300,00 252,12 TPE/H ,34 300,00 169,34 TPE/H ,95 225,00 173,95 TPE/H ,19 187,50 145,69 TPE/H ,69 150,00 84,69 TPE/H ,81 75,00 74,81 gesamt (inkl. SK 2) Qualifikationsstufe 3 TPK ,20 300,00 491,20 TPK ,30 300,00 355,30 TPK ,06 225,00 320,06 TPK ,73 187,50 265,23 TPK ,38 150,00 164,38 TPK ,70 75,00 112,70 TPE/H ,75 300,00 365,75 TPE/H ,71 300,00 257,71 TPE/H ,38 225,00 243,38 TPE/H ,00 187,50 202,50 TPE/H ,56 150,00 122,56 TPE/H ,79 75,00 91,79 Seite 8 von 8 Anlage zu den Informationen für Tagespflegepersonen Stand: 8/14

Fragen und Antworten rund um die Neuregelungen zur Kindertagespflege

Fragen und Antworten rund um die Neuregelungen zur Kindertagespflege Berlin, im Juli 2008 Fragen und Antworten rund um die Neuregelungen zur Kindertagespflege 1. Warum wurde die Kindertagespflege neu geregelt? Bund, Länder und Kommunen haben sich darauf geeinigt, bis 2013

Mehr

steuer- und sozialversicherungsrechtliche der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater

steuer- und sozialversicherungsrechtliche der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater steuer- und sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater Gliederung Neuerungen ab 2009 Krankenversicherung Rentenversicherung

Mehr

Betreuung von Tagespflegekindern

Betreuung von Tagespflegekindern Betreuung von Tagespflegekindern Kostenbeiträge und laufende Geldleistungen Dietzenbach 11.03.2010 G. Horcher, Fachdienstleiter Jugend und Soziales Gliederung 1. Rechtliche und politische Ausgangslage

Mehr

Besteuerung der Geldleistungen für Kindertages- und Kindervollzeitpflege. Finanzamt Trier - Ein Dienstleister des Landes Rheinland-Pfalz

Besteuerung der Geldleistungen für Kindertages- und Kindervollzeitpflege. Finanzamt Trier - Ein Dienstleister des Landes Rheinland-Pfalz Besteuerung der Geldleistungen für Kindertages- und Kindervollzeitpflege Stand: Juli 2009 Carsten Noll/Irina Lempp Folie 1 Folie 2 Besteuerung der Tagespflege bis zum 31.12.2008 Kurzüberblick Kindertagespflege

Mehr

Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) des Amtes für Kinder, Jugend und Familie Berchtesgadener Land

Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) des Amtes für Kinder, Jugend und Familie Berchtesgadener Land Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) des Amtes für Kinder, Jugend und Familie Berchtesgadener Land [Änderungen in Fettschrift und kursiv] Der Landkreis Berchtesgadener

Mehr

der einkommensteuerrechtlichen Tagespflegepersonen

der einkommensteuerrechtlichen Tagespflegepersonen Ohne Moos nichts los?! Fachvortrag zu den Auswirkungen der einkommensteuerrechtlichen Behandlung der Geldleistungen für Tagespflegepersonen Ausbauziele bei der Tagespflege und Besteuerung der Geldleistungen

Mehr

Die Betreuung in Kindertagespflege ist für höchstens 52 Wochen einschließlich 4 Wochen Urlaub der Tagespflegeperson vorgesehen.

Die Betreuung in Kindertagespflege ist für höchstens 52 Wochen einschließlich 4 Wochen Urlaub der Tagespflegeperson vorgesehen. Richtlinien über die Genehmigung von Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs. 2, 2 a SGB VIII I. Genehmigung von Tagespflege 1. Voraussetzungen

Mehr

Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs.

Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs. Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs. 2, 2 a SGB VIII I. Förderung in Tagespflege Die Förderung in Tagespflege

Mehr

Ihr Finanzamt informiert

Ihr Finanzamt informiert Ihr Finanzamt informiert Kindertagespflege Was ändert sich steuerlich? 1. Steuerliche Änderungen bei der Kindertagespflege ab 2009 Ab dem 01.01.2009 müssen alle Tagesmütter und Tagesväter die Einkünfte

Mehr

Richtlinien des Landkreises Cochem-Zell über die Förderung in der Kindertagespflege vom 30.09.2009

Richtlinien des Landkreises Cochem-Zell über die Förderung in der Kindertagespflege vom 30.09.2009 Anlage 1 Richtlinien des Landkreises Cochem-Zell über die Förderung in der Kindertagespflege vom 30.09.2009 1 Kindertagespflege Die Förderung in Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII ist eine Leistung der

Mehr

Zusammenfassung der Infoveranstaltung zu den neuen Richtlinien für die Kindertagespflege des Landkreises Bad Kissingen ab dem 01.01.

Zusammenfassung der Infoveranstaltung zu den neuen Richtlinien für die Kindertagespflege des Landkreises Bad Kissingen ab dem 01.01. Zusammenfassung der Infoveranstaltung zu den neuen Richtlinien für die Kindertagespflege des Landkreises Bad Kissingen ab dem 01.01.2015 Notwendigkeit der Aufteilung der Tagespflegevergütung ab dem 01.01.2015

Mehr

Was ist im Sachkostenanteil enthalten:

Was ist im Sachkostenanteil enthalten: Zusammenfassung zu den neuen Richtlinien für die Kindertagespflege des Landkreises Bad Kissingen sowie zur Sozialversicherungspflicht ab dem 01.01.2015 (Stand: 02.02.2015) Notwendigkeit der Aufteilung

Mehr

Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs.

Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs. Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs. 2, 2 a SGB VIII I. Förderung in Tagespflege Die Förderung in Tagespflege

Mehr

Was ist neu an der Kindertagespflege? Die wichtigsten Fragen die wichtigsten Antworten

Was ist neu an der Kindertagespflege? Die wichtigsten Fragen die wichtigsten Antworten Berlin, im Juli 2008 Was ist neu an der Kindertagespflege? Die wichtigsten Fragen die wichtigsten Antworten 1. Warum wurde die Kindertagespflege neu geregelt? Weil genau dies dringend notwendig war. Kinder

Mehr

bis zu 3 Plätzen 4 5 Plätze 6 8 Plätze Sachkostenpauschale 332,00 408,00 419,00 196,00 369,00 453,00 465,00 196,00 406,00 498,00 512,00 245,00

bis zu 3 Plätzen 4 5 Plätze 6 8 Plätze Sachkostenpauschale 332,00 408,00 419,00 196,00 369,00 453,00 465,00 196,00 406,00 498,00 512,00 245,00 Info 9 Finanzielles Wenn Sie Tagespflegebetreuung über die Steglitzer Tagespflegebörse anbieten möchten, gibt es folgende Möglichkeiten: Öffentlich oder privat finanziert Sie bieten Plätze an, die öffentlich

Mehr

Blitzlicht Versicherung. Worauf Sie beim Start achten müssen!

Blitzlicht Versicherung. Worauf Sie beim Start achten müssen! Blitzlicht Versicherung Worauf Sie beim Start achten müssen! Gründung einer Kochschule ( 1 ) mtl. 360,00 Gewinn./. 0,00 KV./. 0,00 RV./. 100,00 EKSt. = 260,00 Gründung einer Kochschule ( 2 ) mtl. 1.000,00

Mehr

Kindertagespflege. Informationen für Tagespflegepersonen

Kindertagespflege. Informationen für Tagespflegepersonen Kindertagespflege Informationen für Tagespflegepersonen 1 1. Kindertagespflege was bedeutet das? Tagesmütter und -väter sind wichtige Bezugspersonen für die Kinder. Sie übernehmen eine große Verantwortung

Mehr

Fakten und Empfehlungen zu den Neuregelungen in der Kindertagespflege

Fakten und Empfehlungen zu den Neuregelungen in der Kindertagespflege Stand: 27. Mai 2009 Fakten und Empfehlungen zu den Neuregelungen in der Kindertagespflege Das Gebiet der Kindertagespflege zeichnet sich durch eine große Uneinheitlichkeit aus. Nicht nur durch das große

Mehr

Sehr Damen und Herren,

Sehr Damen und Herren, Sehr Damen und Herren, mit der Einführung des Tagesbetreuungsausbaugesetzes (TAG) zum 01.01.2005 sowie des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe (KICK) zum 01.10.2005 sind vermehrt

Mehr

zur Durchführung der Kindertagespflege (Gewährung laufender Geldleistungen und Erhebung von Kostenbeiträgen) in Bad Homburg v.d.

zur Durchführung der Kindertagespflege (Gewährung laufender Geldleistungen und Erhebung von Kostenbeiträgen) in Bad Homburg v.d. 1 Satzung zur Durchführung der Kindertagespflege (Gewährung laufender Geldleistungen und Erhebung von Kostenbeiträgen) in Bad Homburg v.d.höhe Aufgrund der 5 und 51 Nr. 6 der Hessischen Gemeindeordnung

Mehr

Satzung des Landkreises Mainz-Bingen über die Förderung in Kindertagespflege vom 01.04.2014

Satzung des Landkreises Mainz-Bingen über die Förderung in Kindertagespflege vom 01.04.2014 Satzung des Landkreises Mainz-Bingen über die Förderung in Kindertagespflege vom 01.04.2014 Der Kreistag des Landkreises Mainz-Bingen hat aufgrund des 17 der Landkreisordnung (LKO) in der Fassung vom 31.

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen

Rechtliche Rahmenbedingungen Rechtliche Rahmenbedingungen Wichtige bundes- und landesrechtliche Regelungen Rechtsgrundlage für das Kinder- und Jugendhilferecht ist das Sozialgesetzbuch Achtes Buch - Kinder- und Jugendhilfe - (SGB

Mehr

Voraussichtliche Sozialversicherungsdaten ab 01.01.2007

Voraussichtliche Sozialversicherungsdaten ab 01.01.2007 KRANKENVERSICHERUNG KV 11 Voraussichtliche Sozialversicherungsdaten ab 01.01.2007 Beitragsbemessungsgrenzen wie auch Bezugsgrößen sind zentrale Werte in der Sozialversicherung. Hieraus werden andere Größen

Mehr

persönliche und betriebliche

persönliche und betriebliche Workshop op persönliche und betriebliche Absicherung Inhalte : Versicherungen für den Unternehmer (Person) Versicherungen für Arbeitnehmer Risikoabsicherung im Unternehmen * * * * * * * * * Altersvorsorge

Mehr

Nur per . Oberste Finanzbehörden der Länder

Nur per  . Oberste Finanzbehörden der Länder Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld

kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld Bezieher von Arbeitslosengeld 3 Liebe Leserin, lieber Leser, wer Arbeitslosengeld durch die Bundesagentur für Arbeit erhält, soll während

Mehr

Nebenerwerbsgründungen

Nebenerwerbsgründungen Nebenerwerbsgründungen - Wissenswertes nebst Businessplan - Sabine Krächter Gründungsförderung Wirtschaftsförderung Dortmund Nebenerwerbsgründungen Daten und Fakten - ca. 59 % der Gründungen = Gründungen

Mehr

(4) Leistungen zur Kinderbetreuung nach dem Zweiten und dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch gehen Leistungen nach dieser Satzung vor.

(4) Leistungen zur Kinderbetreuung nach dem Zweiten und dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch gehen Leistungen nach dieser Satzung vor. Satzung der StädteRegion Aachen über die Kindertagespflege im Sinne der 23 und 24 des Achten Buches Sozialgesetzbuch (SGB VIII) Kindertagespflegesatzung vom 12.11.2009. Der Städteregionstag der StädteRegion

Mehr

Gesetzliche Unfallversicherung in der Berufsgenossenschaft

Gesetzliche Unfallversicherung in der Berufsgenossenschaft Gesetzliche Unfallversicherung in der Berufsgenossenschaft Inhalt: 1. Wie Sie sich bei Ihrer Berufsgenossenschaft anmelden 2. Wen die Berufsgenossenschaften gegen Unfall versichern 3. Höhe der Beiträge

Mehr

Richtlinien der Stadt Meckenheim. zur. Förderung der Kindertagespflege

Richtlinien der Stadt Meckenheim. zur. Förderung der Kindertagespflege S t a d t M e c k e n h e i m D e r B ü r g e r m e i s t e r Richtlinien der Stadt Meckenheim zur Förderung der Kindertagespflege Inhaltsverzeichnis: 1. Gesetzliche Grundlagen 2. Fördervoraussetzungen

Mehr

2 Sozialrechtlich relevante Regelungen

2 Sozialrechtlich relevante Regelungen 2 Sozialrechtlich relevante Regelungen In diesem Abschnitt werden die wichtigsten sozialrechtlichen Regelungen für Selbständige und Arbeitnehmer im Vergleich zusammenfassend dargestellt, wie sie am 31.05.2012

Mehr

Nebenberufliche Selbstständigkeit - Grundlagen gesetzliche KV

Nebenberufliche Selbstständigkeit - Grundlagen gesetzliche KV Nebenberufliche Selbstständigkeit - Grundlagen gesetzliche KV Es berät Sie Roland Schwarz, Gebietsleiter der KKH Sie erreichen ihn unter 0160.90 53 31 22 persönlich. Was bin ich Arbeitnehmer oder selbstständig?

Mehr

Gesetzliche Unfallversicherung in der Berufsgenossenschaft

Gesetzliche Unfallversicherung in der Berufsgenossenschaft Gesetzliche Unfallversicherung in der Berufsgenossenschaft Inhalt: 1. Wie Sie sich bei Ihrer Berufsgenossenschaft anmelden 2. Wen die Berufsgenossenschaften gegen Unfall versichern 3. Höhe der Beiträge

Mehr

Gut abgesichert im Ehrenamt

Gut abgesichert im Ehrenamt Gut abgesichert im Ehrenamt CISCON Versicherungsmakler GmbH 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.de Freiwilliges Engagement im Gemeinwesen ist in Deutschland praktisch

Mehr

1.2.1 Die laufende Geldleistung wird ausschließlich unter den Voraussetzungen des 24 Abs. 1 und Abs. 2 SGB VIII erbracht.

1.2.1 Die laufende Geldleistung wird ausschließlich unter den Voraussetzungen des 24 Abs. 1 und Abs. 2 SGB VIII erbracht. Richtlinien der Stadt Aachen über die Gewährung einer laufenden Geldleistung an Kindertagespflegepersonen nach 23 Abs. 1 und Abs. 2 des SGB VIII (gültig ab 01.08.2013) 1. Voraussetzungen 1.1 Zuständigkeit

Mehr

Muster Betreuungsvertrag (für Kindertagespflegeverhältnisse)

Muster Betreuungsvertrag (für Kindertagespflegeverhältnisse) Muster Betreuungsvertrag (für Kindertagespflegeverhältnisse) Zwischen Frau / Herrn: Anschrift: Telefon: (Tagespflegeperson) und Frau / Herrn: Anschrift: Telefon: (Personensorgeberechtigte) Im Einvernehmen

Mehr

Nebenberuflich Geld verdienen als Tagesmutter interna

Nebenberuflich Geld verdienen als Tagesmutter interna Nebenberuflich Geld verdienen als Tagesmutter interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 So wird man Tagespflegeperson... 8 Pflegeerlaubniss... 8 Qualifikation... 9 Räumlichkeiten... 11 Die Aufgaben

Mehr

Richtlinien des Kreises Düren über die Betreuung von Kindern in Kindertagespflege

Richtlinien des Kreises Düren über die Betreuung von Kindern in Kindertagespflege Kreisjugendamt Düren - 51 - Richtlinien des Kreises Düren über die Betreuung von Kindern in Kindertagespflege Gesetzliche Grundlagen und Auftrag für die Kindertagespflege Die Förderung von Kindern in Kindertagespflege

Mehr

54.600,00 4.550,00 2.2 Bezugsgröße p.a. mtl. 2.135,00 2.100,00 2.3 Beitragssatz 2,8 % 2,8 % 2.4 Höchstbeitrag mtl. 151,20 127,40

54.600,00 4.550,00 2.2 Bezugsgröße p.a. mtl. 2.135,00 2.100,00 2.3 Beitragssatz 2,8 % 2,8 % 2.4 Höchstbeitrag mtl. 151,20 127,40 Sozialversicherungsdaten 2009 Nachfolgend finden Sie die ab dem 01.01.2009 geltenden Daten zu den Sozialversicherungszweigen Renten-, Arbeitslosen-, Kranken- und Pflegeversicherung. Rentenversicherung

Mehr

Tagespflege im Landkreis Rottal-Inn

Tagespflege im Landkreis Rottal-Inn Tagespflege im Landkreis Rottal-Inn Inhalt 1. Definition... 2 2. Formen der Kindertagespflege... 2 2.1 Kindertagespflege im Haushalt der Tagespflegeperson... 2 2.2 Kindertagespflege im Haushalt der Eltern...

Mehr

1. Wie hat sich das Angebot und die Inanspruchnahme in der Kindertagespflege im Landkreis Freudenstadt seit dem Jahr 2009 entwickelt?

1. Wie hat sich das Angebot und die Inanspruchnahme in der Kindertagespflege im Landkreis Freudenstadt seit dem Jahr 2009 entwickelt? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6606 12. 03. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Dr. Timm Kern FDP/DVP und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Auswirkungen der

Mehr

Inhaltsverzeichnis A Rechtliche Grundlagen... 12

Inhaltsverzeichnis A Rechtliche Grundlagen... 12 Inhaltsverzeichnis 7 Inhaltsverzeichnis A Rechtliche Grundlagen... 12 1 Einführung...12 2 Die Rechte der Kinder...13 2.1 Die UN-Kinderrechtskonvention...13 2.1.1 Die vier Grundprinzipien...13 2.1.2 Einzelrechte...14

Mehr

Richtlinien. über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII. Kreisjugendamt Soest

Richtlinien. über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII. Kreisjugendamt Soest Richtlinien über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII Kreisjugendamt Soest Richtlinien des Jugendamtes des Kreises Soest über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege

Mehr

Tagespflege. 2 Fördervoraussetzungen

Tagespflege. 2 Fördervoraussetzungen Satzung des Landkreises Alzey-Worms über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege gem. 23 und 24 des Sozialgesetzbuches VIII (SGB VIII)

Mehr

Satzung über Leistungen und Kostenbeiträge in der Kindertagespflege im Westerwaldkreis

Satzung über Leistungen und Kostenbeiträge in der Kindertagespflege im Westerwaldkreis Satzung über Leistungen und Kostenbeiträge in der Kindertagespflege im Westerwaldkreis Der Kreistag des Westerwaldkreises hat in seiner Sitzung am 10.07.2015 aufgrund des 17 der Landkreisordnung (LKO)

Mehr

Krankenversicherung Spezial

Krankenversicherung Spezial Krankenversicherung Spezial Änderungen 2011 Wer kann sich privat versichern? Wieder einmal wurden die Gesetze zur Pflichtversicherung geändert. Bis zum letzten Jahr konnten sich Angestellte nur dann privat

Mehr

Rahmenbedingungen für den Landkreis Tübingen zur Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen

Rahmenbedingungen für den Landkreis Tübingen zur Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen Rahmenbedingungen für den Landkreis Tübingen zur Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen Empfehlung des Eltern- und Tageselternvereins und des Landratsamtes Tübingen vom 01.12.2008 1. Gesetzliche

Mehr

Grundlagen der gesetzlichen Unfallversicherung

Grundlagen der gesetzlichen Unfallversicherung Grundlagen der gesetzlichen Unfallversicherung Vortragstitel, Autor, Veranstaltung 19.11.2013 Die 5 Säulen der Sozialversicherung Krankenversicherung Rentenversicherung Unfallversicherung Arbeitslosenversicherung

Mehr

Betreuungsvertrag für Tagespflegepersonen und Kindeseltern Name des Tageskindes mit Geburtsdatum

Betreuungsvertrag für Tagespflegepersonen und Kindeseltern Name des Tageskindes mit Geburtsdatum Betreuungsvertrag für Tagespflegepersonen und Kindeseltern Name des Tageskindes mit Geburtsdatum Hrsg.: MAGISTRAT DER STADT WETZLAR Jugendamt/Hr.Ackermann, 06441/ 99 5145 Wetzlar, im September 2006 Liebe

Mehr

Tagespflege in Mainz: Neuregelungen ab 1. April

Tagespflege in Mainz: Neuregelungen ab 1. April 28.03.2007 Presseinformation Tagespflege in Mainz: Neuregelungen ab 1. April Wichtige Informationen für Eltern und Tagespflegepersonen Ein weiterer Baustein in dem Bemühen, das Angebot professioneller

Mehr

Leitlinien des Main-Taunus-Kreises zur Ausgestaltung der Kindertagespflege gem. 23 ff i.v.m. 90 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII)

Leitlinien des Main-Taunus-Kreises zur Ausgestaltung der Kindertagespflege gem. 23 ff i.v.m. 90 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) Leitlinien des Main-Taunus-Kreises zur Ausgestaltung der Kindertagespflege gem. 23 ff i.v.m. 90 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) I. Anspruchsvoraussetzungen Gültig ab 01.01.2016 Auf Antrag und frühestens

Mehr

Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem SGB VIII in der Stadt Bamberg ab dem 01.05.2013

Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem SGB VIII in der Stadt Bamberg ab dem 01.05.2013 Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem SGB VIII in der Stadt Bamberg ab dem 01.05.2013 1. Geltungsbereich Die Richtlinien gelten für die Förderung in Kindertagespflege nach 23 SGB VIII. Im Mittelpunkt

Mehr

Anlage 4 zu Vorlage LJHA/021/2014. Gremium: Landesjugendhilfeausschuss 09.07.2014

Anlage 4 zu Vorlage LJHA/021/2014. Gremium: Landesjugendhilfeausschuss 09.07.2014 Anlage 4 zu Vorlage LJHA/021/2014 Gremium: Landesjugendhilfeausschuss 09.07.2014 Übersicht über die bundesweite Ausgestaltung der laufenden Geldleistung in der Kindertagespflege Laufende Geldleistung an

Mehr

Daimler Betriebskrankenkasse Im Alter gut versichert.

Daimler Betriebskrankenkasse Im Alter gut versichert. Daimler Betriebskrankenkasse Im Alter gut versichert. Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick verschaffen, wie Ihr Kranken-

Mehr

Richtlinien für die Förderung von Kindern in Kindertagespflege

Richtlinien für die Förderung von Kindern in Kindertagespflege Richtlinien für die Förderung von Kindern in Kindertagespflege Präambel Die Verbesserung der Familienfreundlichkeit und die Förderung der Bildung und Erziehung von Kindern ist ein zentrales Anliegen des

Mehr

Die VwV Investitionen Kleinkindbetreuung tritt mit Ablauf des 31.12.2013 außer Kraft.

Die VwV Investitionen Kleinkindbetreuung tritt mit Ablauf des 31.12.2013 außer Kraft. Kurs III 2: Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen 5. Finanzplanung Zuschüsse: VwV Investitionen Kleinkindbetreuung Wenn Sie Räumlichkeiten für die Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen

Mehr

Versicherungen Die Deutsche Sozialversicherung sorgt in Deutschland für die soziale Sicherheit der Bürger und ist ein Kernelement des Sozialsystems. Das wichtigste Prinzip ist das Solidaritätsprinzip:

Mehr

Existenzgründung. Informationen zum Versicherungsrecht. Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135

Existenzgründung. Informationen zum Versicherungsrecht. Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135 Existenzgründung Informationen zum Versicherungsrecht BARMER GEK Paderborn Bahnhofstr. 50 33102 Paderborn Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135 Datum:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2. Arbeitslosenversicherung 5 2.1 Beitragsbemessungsgrenze (BBG) 5 2.2 Bezugsgröße 5 2.3 Beitragssatz 5 2.

Inhaltsverzeichnis. 2. Arbeitslosenversicherung 5 2.1 Beitragsbemessungsgrenze (BBG) 5 2.2 Bezugsgröße 5 2.3 Beitragssatz 5 2. Inhaltsverzeichnis Seite 1. Rentenversicherung/RV 4 1.1 Beitragsbemessungsgrenze (BBG) 4 1.2 Bezugsgröße 4 1.3 Beitragssatz 4 1.4 Geringfügigkeitsgrenze 4 1.5 Höchstbeitrag in der RV der Arbeiter und Angestellten

Mehr

Satzung über die Betreuung von Tageskindern durch Tagespflegepersonen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Satzung über die Betreuung von Tageskindern durch Tagespflegepersonen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg Satzung über die Betreuung von Tageskindern durch Tagespflegepersonen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg I/53 Gemäß 5 Hessische Landkreisordnung (HKO) in der Fassung vom 01.04.2005 (GVBl. I S. 183), zuletzt

Mehr

IV/24/ 1. 2 4 Fördervoraussetzungen

IV/24/ 1. 2 4 Fördervoraussetzungen IV/2/ 1 Satzung der Stadt Rheinbach über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege vom 1.05.2007 1 2 3 3 Gemäß 7 der Gemeindeordnung für das Land

Mehr

Änderungen in der Sozialversicherung zum Jahreswechsel 2010/2011

Änderungen in der Sozialversicherung zum Jahreswechsel 2010/2011 ZDH-Abteilung Soziale Sicherung Dezember 2010 Änderungen in der Sozialversicherung zum Jahreswechsel 2010/2011 Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick: 1. Krankenversicherung Der allgemeine Beitragssatz

Mehr

Ich-AG oder Überbrückungsgeld?

Ich-AG oder Überbrückungsgeld? Informationen für Existenzgründer oder? Ausgabe 1 Juli 2003 Mit diesem Faltblatt geben wir Ihnen Informationen zur sogenannten. In der Tabelle auf dieser Seite werden und direkt miteinander verglichen.

Mehr

Informationen der Stadt Leverkusen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege (Stand: Januar 2014)

Informationen der Stadt Leverkusen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege (Stand: Januar 2014) Informationen der Stadt Leverkusen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege (Stand: Januar 2014) Der gesetzliche Auftrag für Kindertagespflege ergibt sich aus den 22 bis 24 des Sozialgesetzbuch VIII

Mehr

I. Definition. Die Betreuung eines Kindes im Rahmen der Kindertagespflege ist auf mindestens drei Monate angelegt, begründete Ausnahmen sind möglich.

I. Definition. Die Betreuung eines Kindes im Rahmen der Kindertagespflege ist auf mindestens drei Monate angelegt, begründete Ausnahmen sind möglich. Richtlinien der Stadt Lippstadt über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege gemäß 23 Sozialgesetzbuch VIII - Kinder- und Jugendhilfegesetz i. V. mit 4 Kinderbildungsgesetz (KiBiz) I. Definition

Mehr

Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung

Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die Ihnen angebotene Versicherung geben. Diese Informationen

Mehr

Satzung des Lahn-Dill-Kreises über die Förderung in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen

Satzung des Lahn-Dill-Kreises über die Förderung in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen Satzung des Lahn-Dill-Kreises über die Förderung in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen vom 9. Dezember 2013 Stand: 1. Änderung vom 30. November 2015 (Änderung der Anlage 2 durch Beschluss

Mehr

Merkblatt Existenzgründung im Nebenerwerb

Merkblatt Existenzgründung im Nebenerwerb Merkblatt Existenzgründung im Nebenerwerb Von Nebenerwerb wird gesprochen, wenn eine Selbstständigkeit nicht hauptberuflich, sondern neben einer zeitlich überwiegenden Tätigkeit oder während der Arbeitslosigkeit

Mehr

Voraussichtliche Sozialversicherungsdaten ab 01.01.2010

Voraussichtliche Sozialversicherungsdaten ab 01.01.2010 KRANKENVERSICHERUNG KV 11 Voraussichtliche Sozialversicherungsdaten ab 01.01.2010 Beitragsbemessungsgrenzen wie auch Bezugsgrößen sind zentrale Werte in der Sozialversicherung. Hieraus werden andere Größen

Mehr

Übersicht Grundlagen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN. Grundlage Titel. M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen

Übersicht Grundlagen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN. Grundlage Titel. M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN Übersicht Grundlagen Grundlage Titel M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen M08 G02 Gesetzliche Versicherungen M08 G03 Übersicht Versicherungen Koordinierungsstelle

Mehr

HANSESTADT LÜNEBURG 51-07

HANSESTADT LÜNEBURG 51-07 Satzung der Hansestadt Lüneburg zur Förderung der Kindertagespflege und zur Erhebung von Kostenbeiträgen für Kindertagespflege gemäß 23 und 24 Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII) im Stadtgebiet Lüneburg Aufgrund

Mehr

NORDWEST. Soziale Absicherung für Existenzgründer

NORDWEST. Soziale Absicherung für Existenzgründer Soziale Absicherung für Existenzgründer Sozialversicherung für Selbstständige Grundsätzlich gilt für Selbstständige: Sie sind nicht rentenversicherungspflichtig Es besteht keine Pflicht zur gesetzlichen

Mehr

Ihr Versicherungsschutz nach dem Ausscheiden aus dem Beschäftigungsverhältnis

Ihr Versicherungsschutz nach dem Ausscheiden aus dem Beschäftigungsverhältnis Ihr Versicherungsschutz nach dem Ausscheiden aus dem Beschäftigungsverhältnis Die energie-bkk ist für Berufstätige mehr als nur eine Krankenkasse. Sie ist Partner in der Arbeitswelt. Aber auch nach dem

Mehr

Sonderbeitrag ab 01.07.2005

Sonderbeitrag ab 01.07.2005 SECURVITA INFORMIERT Stand: 02.06.09 Infoblatt A001: Sonderbeitrag ab 01.07.2005 Am 1. Juli 2005 wurde der Sonderbeitrag von 0,9 Prozent für gesetzlich Krankenversicherte eingeführt. Gleichzeitig werden

Mehr

Monatliche Einnahme 2008 als Kindertagespflegeperson. 0 Euro

Monatliche Einnahme 2008 als Kindertagespflegeperson. 0 Euro Fallbeispiele zum wirtschaftlichen Ergebnis von Kindertagespflegetätigkeit (Ktpf) ab 2008 unter Berücksichtigung der derzeitigen Erlasslage (Stand 9.10.) des Bundesfinanzministerium und daraus resultierender

Mehr

Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge im Alter (Stand April 2014)

Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge im Alter (Stand April 2014) 1 Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge im Alter (Stand April 2014) Die nachfolgende Auflistung zeigt, für welche Einnahmen auch Rentner Krankenund Pflegeversicherungsbeiträge zahlen müssen. Die Höhe

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld II

kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld II kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld II Bezieher von Arbeitslosengeld II 3 Liebe Leserin, lieber Leser, mit dieser Broschüre möchten wir Sie über Ihren Kranken- und Pflegeversicherungsschutz

Mehr

Richtlinie des Kreises Segeberg zur Förderung von Kindern in Tagespflege. 1 Rechtliche Grundlagen

Richtlinie des Kreises Segeberg zur Förderung von Kindern in Tagespflege. 1 Rechtliche Grundlagen Richtlinie des Kreises Segeberg zur Förderung von Kindern in Tagespflege 1 Rechtliche Grundlagen (1) Die Förderung von Kindern in Tagespflege gehört nach 2 Abs. 2 Ziff. 3 i.v.m. 22 bis 25 Achtes Buch Sozialgesetzbuch

Mehr

Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege

Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege 1 Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 08.07.2014 die Satzung über

Mehr

der Studierenden an der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn

der Studierenden an der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn Merkblatt zur Sozialversicherung der Studierenden an der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn Stand: Januar 2012 Seite 2 Merkblatt zur Sozialversicherung der Studierenden an der

Mehr

Oberfinanzdirektion Niedersachsen. Informationsblatt

Oberfinanzdirektion Niedersachsen. Informationsblatt Oberfinanzdirektion Niedersachsen Informationsblatt Ertrag- und umsatzsteuerliche Behandlung der Kindertagespflege und der Leistungen der Hilfe zur Erziehung von Kindern und Jugendlichen ab 2009 Seite

Mehr

BERUFSAKADEMIE SACHSEN

BERUFSAKADEMIE SACHSEN BERUFSAKADEMIE SACHSEN Staatliche Studienakademie Plauen Merkblatt zur Sozialversicherung der Studenten an der Berufsakademie Sachsen Stand: Dezember 2006 Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie

Mehr

Rechtslage und Ausblick ab 2016

Rechtslage und Ausblick ab 2016 Die Sonderregelung zur Einstufung in der Kindertagespflege in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung Rechtslage und Ausblick ab 2016 Expertise von Rechtsanwältin Iris Vierheller Stand 31. März

Mehr

3. Tarifbeschäftigte, die in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind

3. Tarifbeschäftigte, die in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind Merkblatt Beihilfe für Tarifbeschäftigte Nordrhein-Westfalen Stand:05/2012 Dieses Merkblatt soll Ihnen eine Übersicht der wichtigsten beihilferechtlichen Bestimmungen für Tarifbeschäftigte des Landes Nordrhein-Westfalen

Mehr

Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege. und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege beschlossen

Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege. und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege beschlossen Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 26.09.2011 die Satzung über

Mehr

Merkblatt über die Krankenversicherung der Studentinnen und Studenten1

Merkblatt über die Krankenversicherung der Studentinnen und Studenten1 Merkblatt über die Krankenversicherung der Studentinnen und Studenten 1 (Stand Wintersemester 2015/ 16) 1 (gem. Studentenkrankenversicherungs Meldeverordnung vom 27.03.1996; aktualisiert zum Wintersemester

Mehr

LANDRATSAMT NEUSTADT A. D. WALDNAAB - Kreisjugendamt -

LANDRATSAMT NEUSTADT A. D. WALDNAAB - Kreisjugendamt - LANDRATSAMT NEUSTADT A. D. WALDNAAB - Kreisjugendamt - Informationen für Tagespflegepersonen im Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab 1. Ihre Ansprechpartner Sozialpädagogischer Fachdienst: Frau Kick Tel.:

Mehr

Fakten und Empfehlungen zu den Neuregelungen in der Kindertagespflege

Fakten und Empfehlungen zu den Neuregelungen in der Kindertagespflege Stand: 8. April 2010 Fakten und Empfehlungen zu den Neuregelungen in der Kindertagespflege Das Gebiet der Kindertagespflege zeichnet sich durch eine große Uneinheitlichkeit aus. Nicht nur durch das große

Mehr

Steuerrecht für Schiedsrichter

Steuerrecht für Schiedsrichter 1 Zur Person Berufsleben: Abitur Ausbildung im Bereich der Steuerberatung Abschluss zum Diplom-Kaufmann (FH) Bestellung zum Steuerberater, eigene Kanzlei Vereinsleben: Seit 1996 aktiver Fußballer im SV

Mehr

Richtlinie über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck

Richtlinie über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck Richtlinie über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck 1. Gesetzliche Rahmenbedingungen und Auftrag der Kindertagespflege Der gesetzliche Auftrag der Kindertagespflege

Mehr

e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop & Vorwerk

e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop & Vorwerk e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop & Vorwerk Kreativrecht - Künstlersozialabgabe Autor: Kristina Vorwerk Inhaltsverzeichnis: 1. KÜNSTLERSOZIALKASSE UND KÜNSTLERSOZIALABGABE WAS IST DAS?...3 2. WER IST ABGABEPFLICHTIG?...3

Mehr

Versicherungsrechtliche und beitragsrechtliche Beurteilung von

Versicherungsrechtliche und beitragsrechtliche Beurteilung von Versicherungsrechtliche und beitragsrechtliche Beurteilung von T P P Tagespflegepersonen Familienversicherung oder freiwillige Kranken- und Pflegeversicherung? Gewinn aus der selbständigen Tätigkeit ist

Mehr

Inhaltsverzeichnis: 1. Hinweis auf geänderte / neue Vordrucke. 2. Auswirkungen der Gesundheitsreform auf KVdR

Inhaltsverzeichnis: 1. Hinweis auf geänderte / neue Vordrucke. 2. Auswirkungen der Gesundheitsreform auf KVdR Abteilung Versicherung, Rente und Rehabilitation Königsallee 71, 40215 Düsseldorf Telefon 0211 937-0 Telefax 0211 937-3034 www.deutsche-rentenversicherungrheinland.de Deutsche Rentenversicherung Rheinland

Mehr

01.03.2008 copyright by Harald Heintze 1

01.03.2008 copyright by Harald Heintze 1 01.03.2008 copyright by Harald Heintze 1 Der Verein als Arbeitgeber Der Übungsleiter/Trainer im Verein? Die lohnsteuerliche Betrachtung von Übungsleitern/ Trainern richtet sich nach dem Vertragsverhältnis.

Mehr

Faktenblatt. Thema: Beitragsrückstände - Ermäßigung und Erlass

Faktenblatt. Thema: Beitragsrückstände - Ermäßigung und Erlass Zum 1. August 2013 ist das Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung ( Beitragsschuldengesetz ) in Kraft getreten. Mit dem Gesetz ist der erhöhte Säumniszuschlag

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB)

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) 1 Versicherungsschutz (1) Die Augenoptiker Ausgleichskasse VVaG (AKA) in Dortmund erstattet ihren Mitgliedern a) die nach Abs. 1 und 2 und 9 EFZG an Arbeitnehmer

Mehr

Ohne Netz und doppelten Boden? Sozial gesichert starten Die gesetzliche Unfallversicherung

Ohne Netz und doppelten Boden? Sozial gesichert starten Die gesetzliche Unfallversicherung Ohne Netz und doppelten Boden? Sozial gesichert starten Die gesetzliche Unfallversicherung Olaf Ernst Heilbronn, 18. November 2008 Soziale Sicherung Unfallversicherung Krankenversicherung Rentenversicherung

Mehr

Freiwillige Versicherung

Freiwillige Versicherung Freiwillige Versicherung Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, wenn Sie sich versichern möchten, senden Sie den Antrag bitte ausgefüllt zurück. Ihr Versicherungsschutz beginnt mit dem Tag nach Eingang

Mehr

Tagespflegevereinbarung

Tagespflegevereinbarung Tagespflegevereinbarung (bei selbständiger Tätigkeit der Tagespflegeperson) zwischen den Erziehungsberechtigten... Anschrift...... und der Tagespflegeperson... Anschrift...... zur Betreuung von... geb.......

Mehr

I. Abschnitt Allgemeine Regelungen für die Förderung in Tagespflege und in Tageseinrichtungen. Förderung von Kindern im Alter von unter einem Jahr

I. Abschnitt Allgemeine Regelungen für die Förderung in Tagespflege und in Tageseinrichtungen. Förderung von Kindern im Alter von unter einem Jahr Satzung des Rhein-Sieg-Kreises über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege sowie den Besuch von Tageseinrichtungen für Kinder Gemäß 5 der Kreisordnung

Mehr