Kognitive Basis des defensiven und offensiven Spiels. - Ich habe den Ball / Ich habe den Ball nicht /Ich erobere den Ball /Ich verliere den Ball

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kognitive Basis des defensiven und offensiven Spiels. - Ich habe den Ball / Ich habe den Ball nicht /Ich erobere den Ball /Ich verliere den Ball"

Transkript

1 Vom 3 gegen 3 zum 1 gegen 1 Kognitive Basis des defensiven und offensiven Spiels - Ich habe den Ball / Ich habe den Ball nicht /Ich erobere den Ball /Ich verliere den Ball Bewegung durch die Erschaffung von nummerischer Über- oder Unterzahl 3 gegen 3 Links: die Linie verteidigen Defensiv: vor dem Ball, defensive Unterstützung In der Mitte: Mit den Toren = den Ball durch das Tor Rechts: Mit Toren = den Abschluss suchen 3 gegen 3 mit seitlichem Verschieben Link : die Linie verteidigen Defensiv: vor dem Ball, defensive Unterstützung, die gegnerische Zone verlassen In der Mitte: Mit den Toren = den Ball durch das Tor Rechts: Mit Toren = den Abschluss suchen 3 gegen 3 in 3 Zonen Links: die Linie verteidigen Defensiv: vor dem Ball, defensive Unterstützung, kompakt bleiben in der Mittelzone. Die defensiven Spieler können nur die Mittelzone verteidigen In der Mitte: Mit den Toren = den Ball durch das Tor Rechts: Mit Toren = den Abschluss suchen 3 gegen 3 in 3 Zonen Links: Mit Joker in der Mittelzone um Überzahl zu schaffen Rechts: 2 gegen 1 in der defensiven Phase und Möglichkeit ein 3 gegen 2 zu kreieren in der offensiven Phase.

2 2 gegen 2 in 2 Zonen Spiel im Dreieck: 2 Verteidiger gegen einen Stürmer. Möglichkeit Gleichzahl zu kreieren durch das Aufrücken eines Verteidigers in die offensive Phase. Schaffung eines 2 gegen 2 und eines dynamischen 1 gegen 1. Verschiedene Tore (Linien, kleine Tore, grosse Tore) 2 contre 2 Links: die Linie verteidigen Defensiv: vor dem Ball, defensive Unterstützung, Gegner orientieren In der Mitte: Mit den Toren = den Ball durch das Tor Rechts: Mit Toren = den Abschluss suchen 2 gegen 2 Spiel in 2 Zonen. Eine neutrale Zone erlaubt dem Stürmer den Ball zu holen ohne angegriffen zu werden. Bei Balleroberung verteidigen die Verteidiger schnell die Stürmer 2 gegen 2 mit seitlichen Aussenspielern Spiel in 2 Zonen. Die Spieler respektieren die Zone. Im Ballbesitz brauchen die Spieler die seitlichen Aussenspieler. Aber die erste Idee nach Balleroberung ist nach vorne zu. Anzahl der Ballberührungen Vorgaben für die Aussenspieler

3 2 gegen 2 Aussenspieler hinter dem Tor Spiel in 2 Zonen. Die Spieler respektieren die Zone. In Ballbesitz brauchen die Spieler die Aussenspieler. Aber die erste Idee nach Balleroberung ist nach vorne zu. Anzahl der Ballberührungen Vorgaben für die Aussenspieler 2 gegen 2 mit Schaffung eines 3 gegen 2 in der offensiven Zone Spiel in 2 Zonen. Die neutrale Zone erlaubt dem Stürmer den Ball zu holen ohne angegriffen zu werden. Einer der zwei Spieler der defensiven Zone kann in die offensive Zone gehen um Überzahl zu schaffen. Anzahl Berührungen Vorgaben um in die Zone zu kommen (Ball am Fuss, 1-2, unterstützen nach dem man den sich anbietenden Spieler angespielt hat) 2 gegen 2 mit 4 Zonen In jeder Zone wird ein 1 gegen 1 kreiert. Anzahl Ballberührungen Vorgaben für die defensiven Spieler: Sie können ein 2 gegen 1 schaffen

4 2 gegen 2 in 3 Zonen und 1 Joker Spiel in 3 Zonen. Die Spieler bleiben in ihrer Zone, der Joker kann in allen 3 Zonen offensive Überzahl. Die kleinen neutralen Zonen erlauben den Stürmern den Ball zu holen ohne angegriffen zu werden. Anzahl Ballberührungen der Spieler in der Mittelzone Möglichkeit Überzahl zu schaffen in einer Zone für einen Spiler der aus einer anderen Zone kommt 2 gegen 2 mit Vorgaben für die Defensive Die Ausgangssituation ist ein 2 gegen 1. Im Moment des Passes zum Stürmer, geht der 2. rote Verteidiger durch das Tor und hilft seinem Mitspielern. Weg des 2. Verteidigers vereinfachen oder erschweren 2 x 2 gegen Torhüter In einem ziemlich kleinen Raum werden 2 Partien gespielt auf gleichem Feld. Die Roten gegen die Blauen und die Weissen gegen die Grauen. Das 2 gegen 2 ist dynamisch, ohne besondere Vorgaben, das 2. Spiel spielt die Rolle des Störfaktors. Spielfelddimensionen 2 x 3 gegen Torhüter 1 Spiel 3 gegen 3 wird auf die grossen Tore in eine Richtung gespielt, während das andere Spiel, auch 3 gegen 3, auf die kleinen Tore gespielt wird. Auf das Signal des Trainers wechselt die Spielrichtung Anzahl Ballberührungen Spielfelddimensionen Dynamischer Wechsel der Mannschaft, der Spielrichtung Neue Vorgaben

5 6 gegen Torhüter Spiel in 2 Richtungen. Während auf die kleinen Tore gespielt wird, sind die Torhüter Joker und mit der Mannschaft in Ballbesitz. Anzahl Ballberührungen Die Zonen mit Vorgaben integrieren Vorgaben für das Spiel in eine Richtung und andere Vorgaben für das Spiel in die andere Richtung 2 gegen 1 auf 2 Tore Links: 2 gegen 1 mit einer Aktion des eigenen Torhüters, jener des Gegners oder des Verteidigers als Start. Dynamische Übung von einem Tor zum anderen. Rechts : 2 gegen 1 mit Aussenspieler für den Stürmer. Start des Torhüters. Anzahl der Spieler (3 gegen 1, 3 gegen 2, ) 1 gegen 1 und 2 gegen 2 Links: 1 gegen 1 in 2 Zonen. Rechts : 2 gegen 2 in einer Zone und 1 gegen 1 in der anderen Zone 1 gegen 1 verschieden Übungen Die Linie verteidigen, die Hütchen verteidigen, die diagonalen Hütchen verteidigen, verteidigen gegen einen Spieler der den Ball auf der Seite bekommt.

6 1 gegen 1 für 3 Gruppen auf 2 Tore mit Torhütern Auf reduzierter Spielfläche, 3 Paare 1 gegen 1 mit je einem Ball pro. Die Spieler probieren das Duell gegen ihren direkten Gegenspieler zu gewinnen und Kollisionen mit den anderen 2 Paaren zu verhindern. Ball draussen oder Tor = einen 2 Ball nehmen und eine 2. Sequenz. Das Spiel wird nach der 2. Sequenz beendet. Globales Spiel 6 gegen Torhüter. 5 Paare werden gemacht und nur ein direktes 1 gegen 1. In jeder Mannschaft ist ein Joker frei und kann den Mitspieler defensiv unterstützen. Im Ballbesitz kann dieser Spieler den Ball nur zweimal berühren und darf die Mittellinie nicht überqueren. Wiederholung Von der 3 gegen 3 zur 1 gegen 1 Situation, über die verschiedenen Überzahlen und Gleichzahlen Indem die Tore variiert werden verändert man das defensive und offensive Verhalten. 4 taktische Situationen werden hervorgerufen: - Ich oder mein Team haben den Ball nicht. - Ich oder mein Team haben den Ball. - Ich oder mein Team haben gerade den Ball verloren. - Ich oder mein Team haben gerade den Ball gewonnen. In jeder Situation zeigt der Spieler ein defensives oder offensives Verhalten, das sich an seine Mitspieler anpasst. Defensiv: zusammen bleiben - den Gegner stören - das Spiel des Gegners bremsen - seinen Mitspieler unterstützen - den Gegner in eine bevorzugte Zone leiten - nicht geschlagen sein = INITIATIVE Offensiv: Nach vorne - seinen Gegenspieler eliminieren - eine Verschiebung kreieren durch einen Pass oder einen Lauf in den Rücken - die Tiefe ausnützen - die Länge ausnützen - auf einen Abnehmer - zur Unterstützung kommen =INITIATIVE Acht geben auf die Arbeitszeiten bei all diesen Spielen!

Das 5 gegen 5 der Basis

Das 5 gegen 5 der Basis Die Spiele 5 gegen 5 in der taktischen Ausbildung Alle Spiele können vom 3 gegen 3 bis zum 8 gegen 8 gespielt werden. Beachtet muss werden Die Distanzen Die Anzahl Spieler Die Die physischen, technischen

Mehr

Entwicklung mit der Variation des 4 gegen 2 und des 5 gegen 2

Entwicklung mit der Variation des 4 gegen 2 und des 5 gegen 2 Ballkontrolle und Pässe (TE) in Verbindung mit dem Ballhalten (TA) Entwicklung mit der des 4 gegen 2 und des 5 gegen 2 4 gegen 2 Die offensiven Spieler verschieben sich nur ausserhalb des Vierecks entlang

Mehr

Defensivverhalten. Der taktische Aspekt muss angeregt werden: verschiedene Situationen (sogar die verrücktesten!!!???) müssen vorgezeigt werden.

Defensivverhalten. Der taktische Aspekt muss angeregt werden: verschiedene Situationen (sogar die verrücktesten!!!???) müssen vorgezeigt werden. UEFA B-Diplom Ihr seit Wachhunde vor der Tür eines sehr schönen Hauses und es hat Einbrecher, die von rechts und links kommen. Der gute Wachhund? Derjenige der INTELLIGENT ist und sich nicht von einer

Mehr

Modul Fortbildung Zentralschweiz. Praxis-Teil Umschalten. Übungsauswahl zum Thema Umschalten

Modul Fortbildung Zentralschweiz. Praxis-Teil Umschalten. Übungsauswahl zum Thema Umschalten Modul Fortbildung Zentralschweiz Praxis-Teil Umschalten Übungsauswahl zum Thema Umschalten Aufwärmen Diverse Formen von 4:2 / 5:2 / 6:2 etc. oder sinnvolle Passformen Übung 1: Übung 2: Übung 3: Übungen

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL A-JUNIOREN DRIBBELN UND ZUSPIELEN

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL A-JUNIOREN DRIBBELN UND ZUSPIELEN AUFWÄRMEN 1: DRIBBELN UND ZUSPIELEN An der Strafraumgrenze ein Feld markieren Die Hälfte der Spieler ohne Bälle im Feld postieren Alle übrigen Spieler stellen sich mit je 1 Ball außerhalb auf Die Ballbesitzer

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL B-JUNIOREN ECKE-SPIEL. von Nils Poker ( )

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL B-JUNIOREN ECKE-SPIEL. von Nils Poker ( ) AUFWÄRMEN 1: ECKE-SPIEL Aneinandergrenzend 2 Felder nebeneinander markieren 2 Mannschaften bilden Jedes Team stellt 2 Verteidiger, die sich jeweils in den gegnerischen Feldern postieren Ecke-Spiel im 6

Mehr

Unsere Spielphilosophie

Unsere Spielphilosophie Unsere Spielphilosophie Wir haben Wir verlieren ZONE 1 Spiel aufbauen ZONE 1 / BOX Tor verteidigen ZONE 2 Spiel bestimmen ZONE 2 Gegenangriff bremsen ZONE 3 / BOX Angriff abschliessen ZONE 3 Gegenpressing

Mehr

Der Fussball? Spielsystem und Spielprinzipien

Der Fussball? Spielsystem und Spielprinzipien Der Fussball? Spielsystem und Spielprinzipien 1 Das Fussballspiel Fussball Spielfunktion Aufgaben der Mannschaft Organisation der Mannschaft Wesentliche Aufgaben Aktionen des Fussballs Das Spiel = GEWINNEN

Mehr

Der Fussball? Spielsystem und Spielprinzipien

Der Fussball? Spielsystem und Spielprinzipien Der Fussball? Spielsystem und Spielprinzipien 1 Das Fussballspiel Fussball Spielfunktion Aufgaben der Mannschaft Organisation der Mannschaft Wesentliche Aufgaben Aktionen des Fussballs Das Spiel = GEWINNEN

Mehr

Kleine Spielformen. 1:1 / 2:2 Spielfeldgrösse der Anzahl Spieler anpassen Kleine Tore (aller Art) Ohne Torhüter / mit oder ohne Auswechselspieler

Kleine Spielformen. 1:1 / 2:2 Spielfeldgrösse der Anzahl Spieler anpassen Kleine Tore (aller Art) Ohne Torhüter / mit oder ohne Auswechselspieler 1:1 / 2:2 Kleine Tore (aller Art) Ohne Torhüter / mit oder ohne Auswechselspieler 2:2 / 3:3 / 4:4 (+ Torhüter) Kinderfussball-Tore Mit Torhüter / mit Auswechselspieler 2:1 / 3:2 / 4:3 (+ Torhüter) Kinderfussball-Tore

Mehr

Mannschaftsanalyse 2006 by Allgemeine Mannschaftsanalyse

Mannschaftsanalyse 2006 by  Allgemeine Mannschaftsanalyse Allgemeine Mannschaftsanalyse 1. Spielsystem Wie ist die allgemeine Raumaufteilung / Verteilung der Spielzonen? Wie lautet die allgemeine Aufgabenverteilung (Abwehr, Mittelfeld, Angriff)? Spielt die Mannschaft

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Passspiel auf 4 Minitore I von Horst Hrubesch ( )

AUFWÄRMEN 1: Passspiel auf 4 Minitore I von Horst Hrubesch ( ) AUFWÄRMEN 1: Passspiel auf 4 Minitore I Auf der Mittellinie 4 Minitore aufbauen Auf Höhe der Strafraumlinie 4 Starthütchen gegenüber den Minitoren aufstellen Zwischen den Minitoren und den Start - hütchen

Mehr

AUFWÄRMEN 1: 8-gegen-7-Handball von Armin Friedrich ( )

AUFWÄRMEN 1: 8-gegen-7-Handball von Armin Friedrich ( ) AUFWÄRMEN 1: 8-gegen-7-Handball Zwischen Strafraum und Mittellinie mit Hütchentoren ein 24 x 24 Meter großes Fünfeck abstecken Hinter den Hütchentoren jeweils eine zusätzliche Markierung aufbauen Das Zentrum

Mehr

November Häusermann Olivier, Technischer Leiter SC Schöftland 1

November Häusermann Olivier, Technischer Leiter SC Schöftland 1 November 2014 1 Warm up 1 Zeit: 15 Min. Fangis mit verschiedenen Varianten: Organisation: Feldgrösse: ca. 20x20m (abhängig von der Anzahl Spieler) 3-4 Fänger (hier gelb) mit einem Leibchen sichtbar in

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL B-JUNIOREN KONTAKT-VARIATION. 4 Felder markieren 4 Gruppen bilden und jeweils den Feldern zuweisen Pro Gruppe 1 Ball

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL B-JUNIOREN KONTAKT-VARIATION. 4 Felder markieren 4 Gruppen bilden und jeweils den Feldern zuweisen Pro Gruppe 1 Ball AUFWÄRMEN 1: KONTAKT-VARIATION 4 Felder markieren 4 Gruppen bilden und jeweils den Feldern zuweisen Pro Gruppe 1 Ball 3! Die Spieler passen sich jeweils in der Gruppe zu. Der Trainer gibt per Zuruf jeweils

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL C-JUNIOREN DREIECKS-WETT-PASSEN. von Klaus Pabst ( )

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL C-JUNIOREN DREIECKS-WETT-PASSEN. von Klaus Pabst ( ) Champions- League 3. 1. 2. AUFWÄRMEN 1: DREIECKS-WETT-PASSEN Vier Dreiecke (Seitenlängen: jeweils 15 Meter) markieren Die Dreiecke mit 'Champions League', '', '2. Liga' und '3. Liga' benennen Die Spieler

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL D-JUNIOREN 5 PLUS 1 GEGEN 2 MIT FELDER- WECHSEL

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL D-JUNIOREN 5 PLUS 1 GEGEN 2 MIT FELDER- WECHSEL UFWÄRMEN 1: 5 PLUS 1 GEGEN 2 MIT FELDER- WECHSEL Ein 35 x 20 Meter großes Feld errichten Die Mittellinie markieren Die Torhüter als neutrale Spieler auf der Mittellinie postieren Die Torhüter als neutrale

Mehr

Trainingseinheit Nr. 9 für F-Junioren

Trainingseinheit Nr. 9 für F-Junioren Trainingseinheit Nr. 9 für F-Junioren Dauer: Materialien: 90 Minuten 4 Pylonen, pro Spieler 1 Ball, Leibchen, 4 blaue Kegel, 4 Minifußball-Tore, 2 normal große Tore, in Größe und Material unterschiedliche

Mehr

1 vs. 1 DURCH OFFENTORE MIT TORABSCHLUSS

1 vs. 1 DURCH OFFENTORE MIT TORABSCHLUSS 1 vs. 1 DURCH OFFENTORE MIT TORABSCHLUSS Im Übungsfeld von ca. 30 x 30m zwei Knabentore mit Torspieler, bzw. ein oder zwei Minitore (ohne TW), zwei Offentore und jeweils ein Kontertor aufbauen und entsprechend

Mehr

Erwärmung: Kurzes Einlaufen mit Lauf ABC (5-7 Minuten)

Erwärmung: Kurzes Einlaufen mit Lauf ABC (5-7 Minuten) Erwärmung: Kurzes Einlaufen mit Lauf ABC (5-7 Minuten) Hauptteil: Pyramidenlauf (30 Minuten) Markiere auf beiden Seiten der Mittellinie und an den Eckpunkten des Platzes Hütchen Der Lauf wird immer vom

Mehr

4er Abwehrkette. Roman Hangarter Seite 1

4er Abwehrkette. Roman Hangarter Seite 1 4er Abwehrkette Roman Hangarter Seite 1 Seite 2 Seite 3 4:4:2 System Seite 4 4:4:2 System - Zonenverteidigung Seite 5 Spielphasen - Verteidigung Defensive Eigener Ballbesitz Fremder Ballbesitz Umschalten

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Passspiel in Gruppen von Ralf Peter ( )

AUFWÄRMEN 1: Passspiel in Gruppen von Ralf Peter ( ) AUFWÄRMEN 1: Passspiel in Gruppen Los! 40 m 40 m Ein 40 x 40 Meter großes Feld errichten und in 4 Quadrate unterteilen Die Spieler gleichmäßig auf die kleinen Quadrate verteilen Jede Gruppe hat 1 Ball

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL F-JUNIOREN FREIES SPIEL

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL F-JUNIOREN FREIES SPIEL AUFWÄRMEN 1: FREIES SPIEL Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren Auf jeder Grundlinie zwei kleine Tore postieren 2 Mannschaften einteilen Freies Spiel Jede Mannschaft verteidigt zwei Tore und greift auf

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Ballan- und -mitnahme I von Ralf Peter ( )

AUFWÄRMEN 1: Ballan- und -mitnahme I von Ralf Peter ( ) AUFWÄRMEN 1: Ballan- und -mitnahme I 20 m Für je 5 bis 6 Spieler 2 Starthütchen im Abstand von 20 Metern aufstellen Die Spieler gleichmäßig mit Ball auf die Starthütchen verteilen, 1 Spieler benötigt keinen

Mehr

Spielphilosophie und Spielprinzipien

Spielphilosophie und Spielprinzipien FC Solothurn Postfach 215 4503 Solothurn Spielphilosophie und Spielprinzipien Allgemeine Philosophie 1. Wir agieren und bestimmen das Spiel 2. Wir treten auf und neben dem Platz als Kollektiv auf 3. Wir

Mehr

AUFWÄRMEN 1: 6-gegen-2-Passen von Christian Wück ( )

AUFWÄRMEN 1: 6-gegen-2-Passen von Christian Wück ( ) AUFWÄRMEN 1: 6-gegen-2-Passen 2 Felder nebeneinander markieren Jedes Team stellt 2 Störspieler Die Ballbesitzer passen sich zunächst frei in der Gruppe zu. Auf ein Trainerkommando versuchen die Störspieler,

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Technik und Koordination I von Christian Wück ( )

AUFWÄRMEN 1: Technik und Koordination I von Christian Wück ( ) AUFWÄRMEN 1: Technik und Koordination I A B C F E D Einen Koordinationsparcours markieren Positionshütchen errichten und gemäß Abbildung mit Spielern besetzen Die Startspieler A und D starten die Aktion.

Mehr

TORANALYSE. Den Ball hinter eine hohe Abwehrreihe spielen (1) 24. März Real Madrid 5-1 Real Sociedad (5. Tor): Ronaldo - Vorlage: Higuain

TORANALYSE. Den Ball hinter eine hohe Abwehrreihe spielen (1) 24. März Real Madrid 5-1 Real Sociedad (5. Tor): Ronaldo - Vorlage: Higuain TORANALYSE Den Ball hinter eine hohe Abwehrreihe spielen (1) 24. März 2012 Real Madrid 5-1 Real Sociedad (5. Tor): Ronaldo - Vorlage: Higuain Der Gegner steht kompakt in geschlossenen Linien hoch auf dem

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Farben-Passspiel von Ralf Peter ( )

AUFWÄRMEN 1: Farben-Passspiel von Ralf Peter ( ) AUFWÄRMEN 1: Farben-Passspiel Zwei 15 x 10 Meter große Felder nebenein ander markieren 2 Gruppen zu je 7 Spielern bilden und in den Feldern aufstellen Die Spieler mit 3 verschiedenfarbigen Leibchen unterscheiden

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Stationstraining I von Frank Engel ( )

AUFWÄRMEN 1: Stationstraining I von Frank Engel ( ) AUFWÄRMEN 1: Stationstraining I 1 6 5 2 3 4 Die gesamte Halle nutzen und verschiedene Stationen aufbauen Station 1: 1 Langbank auf die Seite legen Station 2: 1 Langbank Station 3 und 6: Jeweils 1 Hütchenfeld

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Dribbeln und Passen von Armin Friedrich ( )

AUFWÄRMEN 1: Dribbeln und Passen von Armin Friedrich ( ) AUFWÄRMEN 1: Dribbeln und Passen Einen Hütchenparcours markieren (Abstand zwischen den Hütchen: jeweils 10 Meter) Die Spieler an den Eckhütchen aufstellen Die jeweils ersten Spieler an 2 diagonal gegenüberliegenden

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Farben-Flugbälle von Mario Vossen ( )

AUFWÄRMEN 1: Farben-Flugbälle von Mario Vossen ( ) AUFWÄRMEN 1: Farben-Flugbälle Blau, Rot, Gelb! 2 Felder markieren 2 Gruppen bilden und den Feldern zuweisen Die Spieler in beiden Feldern mit je 3 verschiedenfarbigen Leibchen kennzeichnen 2 Torhüter bestimmen

Mehr

KFV Trainertag Spiel- und Übungsformen für das Umschaltverhalten im Jugendfußball

KFV Trainertag Spiel- und Übungsformen für das Umschaltverhalten im Jugendfußball KFV Trainertag 2016 Spiel- und Übungsformen für das Umschaltverhalten im Jugendfußball Das Umschalten ist der wichtigste Aspekt im modernen Fußball dies bedeutet ein schnelles Organisieren in der Defensive

Mehr

AUFWÄRMEN 1: 1-gegen-1-Vorbereitung von Paul Schomann ( )

AUFWÄRMEN 1: 1-gegen-1-Vorbereitung von Paul Schomann ( ) AUFWÄRMEN 1: 1-gegen-1-Vorbereitung Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren Mittig zwischen den beiden vorderen Hütchen 1 Stange aufstellen Die Spieler gleichmäßig an den Eckhütchen postieren Der jeweils

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL E-JUNIOREN GRUPPEN-PASSEN

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL E-JUNIOREN GRUPPEN-PASSEN AUFWÄRMEN 1: GRUPPEN-PASSEN 1 2 Ein 30 x 30 Meter großes Feld markieren 4 Gruppen einteilen Die Spieler jeweils durchnummerieren Jede Gruppe hat 1 Ball 3 4 Die Spieler bewegen sich frei im Feld und spielen

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL D-JUNIOREN 3-FARBEN-KOMBINATION. von Michael Feichtenbeiner

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL D-JUNIOREN 3-FARBEN-KOMBINATION. von Michael Feichtenbeiner AUFWÄRMEN 1: 3-FARBEN-KOMBINATION 2 Hütchenfelder errichten 2 Gruppen bilden und den Feldern zuweisen Die Spieler jeweils mit verschiedenfarbigen Leibchen markieren Die Aktion wird in einem Feld gestartet:

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL E-JUNIOREN DREIECKE IM FELD. von Paul Schomann ( )

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL E-JUNIOREN DREIECKE IM FELD. von Paul Schomann ( ) AUFWÄRMEN 1: DREIECKE IM FELD Sternförmig 5 Starthütchen errichten 10 Meter vor jedem Starthütchen 1 Hütchendreieck (Seitenlänge: 1,5 Meter) markieren In jedem Hütchendreieck 1 Spieler ohne Ball postieren

Mehr

AUFWÄRMEN 1: 3-Farben-Kombination von Mario Vossen ( )

AUFWÄRMEN 1: 3-Farben-Kombination von Mario Vossen ( ) AUFWÄRMEN 1: 3-Farben-Kombination 2 Felder markieren Vor jedem Feld 1 Zielhütchen aufstellen 2 Gruppen bilden und den Feldern zuweisen Pro Gruppe 1 Anspieler benennen und mit Ball am Zielhütchen aufstellen

Mehr

SFV Fortbildung Modul Kopfballtraining

SFV Fortbildung Modul Kopfballtraining SFV Fortbildung Modul Kopfballtraining EINLEITUNG Dauer Thema/Übung/Spielform Organisation/Skizze Einlaufen Kopfballkreis - Gezielte Kopfbälle aus der Bewegung - Bewegungserfahrung, spezifische Muskelaktivierung

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL D-JUNIOREN ZIELSTOSS-SCHLEIFE. 1 Feld markieren

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL D-JUNIOREN ZIELSTOSS-SCHLEIFE. 1 Feld markieren AUFWÄRMEN 1: ZIELSTOSS-SCHLEIFE A B 1 Feld markieren D C C D In der Mitte des Feldes 1 Hütchen aufstellen Außerhalb des Feldes 2 Stangentore errichten Die Spieler auf den Positionen verteilen A passt zu

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Pass-Feld von Paul Schomann ( )

AUFWÄRMEN 1: Pass-Feld von Paul Schomann ( ) AUFWÄRMEN 1: Pass-Feld Mit Stangen ein 30 x 30 Meter großes Feld markieren 5 Meter hinter 2 gegenüberliegenden Grundlinien je 2 Minitore aufstellen 2 Mannschaften bilden Jeweils 2 Spieler pro Team mit

Mehr

1 gegen 1 defensiv. Beschreibung:

1 gegen 1 defensiv. Beschreibung: 1 gegen 1 defensiv Beschreibung: Im defensiven 1 gegen 1 (Ziel: Balleroberung (Ball klauen) um eigene Tore zu schiessen), wenn der Gegner frontal auf den Abwehrspieler zu dribbelt, ist es notwendig eine

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Dribbeln, Passen, Annehmen von Armin Friedrich ( )

AUFWÄRMEN 1: Dribbeln, Passen, Annehmen von Armin Friedrich ( ) AUFWÄRMEN 1: Dribbeln, Passen, Annehmen B A Ein Feld markieren und im Zentrum 6 Hütchen aufstellen Die Spieler an den Eckhütchen verteilen Die ersten Spieler bei A haben je 1 Ball Die Startspieler A passen

Mehr

Übung 1 : Zielwerfen. Wertungstabelle: Treffer: Punkte:

Übung 1 : Zielwerfen. Wertungstabelle: Treffer: Punkte: Übung 1 : Zielwerfen Ein dreiteiliger offener Kasten wird längsseitig parallel an einer Wand aufgestellt. In 6 Meter Entfernung zum Kasten wird eine Abwurflinie markiert. Der Spieler versucht von der Abwurflinie

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL C-JUNIOREN Y-FELD I. von Klaus Pabst ( )

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL C-JUNIOREN Y-FELD I. von Klaus Pabst ( ) C D AUFWÄRMEN 1: Y-FELD I B Zwei Y-Felder nebeneinander markieren Die Spieler an den Hütchen der Felder verteilen Die jeweils ersten Spieler bei A haben je 1 Ball A A dribbelt kurz an und passt zu B. B

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Pass-Rotation von Frank Engel ( )

AUFWÄRMEN 1: Pass-Rotation von Frank Engel ( ) AUFWÄRMEN : Pass-Rotation Zwei 2 x 2 Meter große Felder nebenein ander markieren 0 Meter vor und hinter den Feldern 4 Hütchen in 2 unterschiedlichen Farben aufstellen Zwei Gruppen zu je 6 Spielern bilden

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL F-JUNIOREN FARBEN-PASSEN. von Jörg Daniel ( )

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL F-JUNIOREN FARBEN-PASSEN. von Jörg Daniel ( ) AUFWÄRMEN 1: FARBEN-PASSEN 3 verschiedenfarbige Starthütchen nebeneinander aufstellen 20 Meter diagonal vor den äußeren Starthütchen und 25 Meter gegenüberliegend vor dem mittleren Starthütchen weitere

Mehr

5 kleine Spiele zu Flag-Football

5 kleine Spiele zu Flag-Football 5 kleine Spiele zu Flag-Football Variation: Einbindung von einem oder zwei Jokern, die immer bei dem Team mitspielen, welches gerade im Ballbesitz ist. 1 Variation: Der Ball darf nur nach vorne, aber niemals

Mehr

AUFWÄRMEN 1: 'Hütchenwand'-Dribbling von Jörg Daniel ( )

AUFWÄRMEN 1: 'Hütchenwand'-Dribbling von Jörg Daniel ( ) AUFWÄRMEN 1: 'Hütchenwand'-Dribbling Übung 1 Übung 2 Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren Mittig auf 2 gegenüberliegenden Seiten linien je eine 'Hütchenwand' errichten Die Spieler mit Bällen in gleich

Mehr

Trainerfortbildung mit dem Sport-Club Freiburg e.v.

Trainerfortbildung mit dem Sport-Club Freiburg e.v. Trainerfortbildung mit dem Sport-Club Freiburg e.v. A. Die Fußballschule kommt 2017 Trainingseinheit 1 mit dem Schwerpunkt Torabschluss/Passspiel/Spielformen Erwärmung: Passen 1/ 2/ 3 Kontakte Feldaufbau:

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Dribbling und Koordination von Horst Hrubesch ( )

AUFWÄRMEN 1: Dribbling und Koordination von Horst Hrubesch ( ) AUFWÄRMEN 1: Dribbling und Koordination 8 m 12 m Zwei 8 x 12 Meter große Felder markieren In jedem Feld auf gegenüberliegenden Seiten jeweils 3 Slalomhütchen platzieren Auf einer dritten Seite jedes Feldes

Mehr

Teaching Sport Concepts and Skills A Tactical Games Approach for Ages 7 to 18. TGA am Beispiel Lacrosse/Intercrosse

Teaching Sport Concepts and Skills A Tactical Games Approach for Ages 7 to 18. TGA am Beispiel Lacrosse/Intercrosse Teaching Sport Concepts and Skills A Tactical Games Approach for Ages 7 to 18. TGA am Beispiel Lacrosse/Intercrosse Lektion 1 (Level I) C Taktisches Problem Im Ballbesitz bleiben Lektionsfokus Passen,

Mehr

FOD 2014 FUSSBALL ORGANISATION DEMONSTRATION FOOTBALL ORGANISATION DEMONSTRATIONS PROGRAMME PROGRAMM

FOD 2014 FUSSBALL ORGANISATION DEMONSTRATION FOOTBALL ORGANISATION DEMONSTRATIONS PROGRAMME PROGRAMM PROGRAMME PROGRAMM FOD 2014 FUSSBALL ORGANISATION DEMONSTRATION FOOTBALL ORGANISATION DEMONSTRATIONS 1 Aufwärmen : Guhl Ziele : Palette von technischen Übungen in Bewegung Verbindung unter den Spielern

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Handball-Spiel im 5 plus 5 gegen 5 im Fünfeck von Christian Wück ( )

AUFWÄRMEN 1: Handball-Spiel im 5 plus 5 gegen 5 im Fünfeck von Christian Wück ( ) AUFWÄRMEN 1: Handball-Spiel im 5 plus 5 gegen 5 im Fünfeck Vor dem Strafraum ein Fünfeck markieren 3 Teams einteilen 1 Mannschaft stellt Außenspieler Handballspiel im 5 plus 5 gegen 5: Die Ballbesitzer

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Ball-Sammler I von Paul Schomann ( )

AUFWÄRMEN 1: Ball-Sammler I von Paul Schomann ( ) AUFWÄRMEN : Ball-Sammler I Die gesamte Halle als Spielfeld nutzen Vor jeder Hallenwand zwei Kleinkästen mit der Öfnnung nach oben aufstellen 2 Teams einteilen und jedes Team in einer Hallenhälfte postieren

Mehr

Übung 1 : Zielwerfen. Wertungstabelle: Treffer: Punkte:

Übung 1 : Zielwerfen. Wertungstabelle: Treffer: Punkte: Übung 1 : Zielwerfen Ein dreiteiliger offener Kasten wird längsseitig parallel an einer Wand aufgestellt. In 6 Meter Entfernung zum Kasten wird eine Abwurflinie markiert. Der Spieler versucht von der Abwurflinie

Mehr

Erwärmung: Dribbeln und hoch werfen (5 Minuten) Aufbau: Teile mehrere Gruppen ein Jede Gruppe hat 2 Bälle. Ablauf:

Erwärmung: Dribbeln und hoch werfen (5 Minuten) Aufbau: Teile mehrere Gruppen ein Jede Gruppe hat 2 Bälle. Ablauf: Erwärmung: Dribbeln und hoch werfen (5 Minuten) Teile mehrere Gruppen ein Jede Gruppe hat 2 Bälle Die ersten Spieler dribbeln mit einem Ball am Fuß und den anderen Ball werfen sie dabei in die Luft, so

Mehr

1.Einheit Erwärmung ca. 12 Minuten

1.Einheit Erwärmung ca. 12 Minuten 1.Einheit Erwärmung ca. 12 1. im Kreis aufstellen, 3 Spieler mit Ball in die Mitte dribbeln, Mitspieler ansprechen, Mitspieler anspielen und an seine Postion laufen Parcours / Rundlauf 3 x 6 1. laufen

Mehr

Trainingsprogramm/Inhalte: Trainingsprogramm/Inhalte: Trainingsprogramm/Inhalte: Abschluss-Spiel

Trainingsprogramm/Inhalte: Trainingsprogramm/Inhalte: Trainingsprogramm/Inhalte: Abschluss-Spiel Trainingseinheit: Komplexe ÜF/SF mit taktischem Anspruch.Aufwärmen: 0 Organisation: Gruppen bilden Trainingsprogramm/Inhalte: Elementare Techniken Schwerpunktorientiert z.b. Passformen; BA/BM.Hauptteil:

Mehr

Coachingakzente der technischen Elemente

Coachingakzente der technischen Elemente C Diplom Coachingakzente der technischen Elemente Das Jonglieren visuelle Information Der Ball dreht sich in der Luft nicht, wenn er korrekt berührt wird Um ein gutes Gleichgewicht zu finden ist das Bein

Mehr

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL C-JUNIOREN BALLKONTROLL-RAUTE. von Christian Wück ( )

DFB.DE/MEIN-FUSSBALL C-JUNIOREN BALLKONTROLL-RAUTE. von Christian Wück ( ) AUFWÄRMEN 1: BALLKONTROLL-RAUTE Zwei 20 Meter große Rauten nebeneinander markieren An jedem Hütchen 2 Spieler postieren Jeweils 5 Spieler haben je 1 Ball (siehe Abbildung) Die Spieler an den mittleren

Mehr

Trainingseinheit Nr. 8 für E-Junioren

Trainingseinheit Nr. 8 für E-Junioren Trainingseinheit Nr. 8 für E-Junioren Dauer: Materialien: 95 Minuten 6 Pylonen, 2 blaue Hütchen, 3 rote Hütchen, 3 grüne Hütchen, 2 normal große Fußballtore, pro Spieler 1 Ball, 4 Minifußball-Tore Übung

Mehr

ANGRIFFS-TAKTISCHE SITUATION 3

ANGRIFFS-TAKTISCHE SITUATION 3 ANGRIFFS-TAKTISCHE SITUATION 3 Positionswechsel im Spielaufbau ANALYSE: Positionswechsel im Spielaufbau...46 SESSION FÜR DIESE TAKTISCHE SITUATION (4 ÜBUNGEN) 1. Kombinationsspiel mit Positionswechsel...47

Mehr

Zuspiel-Technik. Übungsformen in vier 3er-Gruppen, von zwei Trainern gecoacht, also ein Trainer für zwei Gruppen.

Zuspiel-Technik. Übungsformen in vier 3er-Gruppen, von zwei Trainern gecoacht, also ein Trainer für zwei Gruppen. A Zuspiel-Technik 2 2 2 2 Übungsformen in vier 3er-Gruppen, von zwei Trainern gecoacht, also ein Trainer für zwei Gruppen. A: In Linie wird dem mittleren Spieler abwechselnd von beiden Seiten ein Ball

Mehr

in Offensive und Defensive

in Offensive und Defensive www.noefv.at 1-4-4-2 in Offensive und Defensive in Theorie und Praxis K 4, 15.2.2014, Lindabrunn Manfred Uhlig System 1-4-4-2 1 2 3 4 5 7 6 10 8 9 11 2 Anforderungsprofile der Positionen Tormann (Torhüter)

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Kasten-Treffer von Mario Vossen ( )

AUFWÄRMEN 1: Kasten-Treffer von Mario Vossen ( ) AUFWÄRMEN 1: Kasten-Treffer Ein 20 x 10 Meter großes Feld markieren Im Feld 5 kleine Kästen aufstellen 3 Mannschaften zu je 4 Spielern bilden An 2 Grundlinien gegenüber für jede Mannschaft 1 Start- und

Mehr

Trainingseinheit Nr. 10 für F-Junioren

Trainingseinheit Nr. 10 für F-Junioren Trainingseinheit Nr. 10 für F-Junioren Dauer: Materialien: 60 Minuten 8 Hütchen, 4 Minitore, 6 Reifen, 3 Stangen Übung 1: Kategorie: Fintenrundlauf Warm-Up / fußballspezifisch An den 4 äußeren Hütchen

Mehr

Die Spieler sind das Zentrum der Überlegungen eines jeden Trainers. Individualisiere gewisse Abschnitte des Trainings

Die Spieler sind das Zentrum der Überlegungen eines jeden Trainers. Individualisiere gewisse Abschnitte des Trainings Die Grundlagen Offensives Spiel - Einführung Die 4 Trainingsprinzipien Gehe immer vom Einfachen zum Komplexen Überspringe keine Stufe, passe die Trainings den Möglichkeiten der Spieler an und lasse sie

Mehr

Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2014 / Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam

Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2014 / Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2014 / 2015 Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2014 / 2015 Fußball-Regeln 2014 / 2015 Regel 11 Abseits Bernd Domurat

Mehr

VOM 1VS1 BIS ZUR 4ER-KETTE. Gruppen-Taktik Zu DRITT Verteidigen 4er-Kette

VOM 1VS1 BIS ZUR 4ER-KETTE. Gruppen-Taktik Zu DRITT Verteidigen 4er-Kette VOM 1VS1 BIS ZUR 4ER-KETTE Gruppen-Taktik Zu DRITT Verteidigen 4er-Kette 1 Das Kapitel Gruppen-Taktik behandelt vorab die Prinzipien aus Sicht der Defensive und im Anschluss dann die der Offensive! ZU

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Zonen-Dribbling von Frank Engel ( )

AUFWÄRMEN 1: Zonen-Dribbling von Frank Engel ( ) AUFWÄRMEN 1: Zonen-Dribbling Nebeneinander zwei 30 x 30 Meter große Felder markieren In der Mitte beider Felder mit Stangen je ein 10 x 10 Meter großes Quadrat errichten, so dass 9 Zonen entstehen Die

Mehr

TORANALYSE: Doppelpasskombination und schneller finaler Pass SESSION FÜR DIESES THEMA (7 Übungen)

TORANALYSE: Doppelpasskombination und schneller finaler Pass SESSION FÜR DIESES THEMA (7 Übungen) INHALT Statistik von Real Madrid in der Saison 2011 2012... 11 Überblick der Angriffstaktiken von Jose Mourinho... 12 Real Madrids Spieler... 13 KAPITEL 1 Angriff gegen Gegner mit einer tief stehenden

Mehr

ANALYSE: FCB PASSKOMBINATIONEN...16

ANALYSE: FCB PASSKOMBINATIONEN...16 INHALT EINFÜHRUNG...13 PASSÜBUNGEN...14 ANALYSE: FCB PASSKOMBINATIONEN....16 ÜBUNGEN FÜR DIESES THEMA (15) 1. Technisch: Doppelpasskombinationen in einem Spielmuster für Pässe und Läufe....16 2. Technisch:

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Dribbeln und Passen im Parcours von Frank Engel ( )

AUFWÄRMEN 1: Dribbeln und Passen im Parcours von Frank Engel ( ) AUFWÄRMEN 1: Dribbeln und Passen im Parcours 2 Hütchenparcours in Sternform mit je 1 zentralen Hütchen errichten An den beiden Starthütchen je 2 Spieler sowie an den übrigen äußeren Hütchen je 1 Spieler

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Technikparcours von Meikel Schönweitz ( )

AUFWÄRMEN 1: Technikparcours von Meikel Schönweitz ( ) AUFWÄRMEN 1: Technikparcours D A B C E G F Einen Passparcours errichten und die Spieler an den Positionen verteilen Die jeweils ersten Spieler bei A und E haben je 1 Ball A passt zu B, der auf C prallen

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Aufbau-Parcours I von Meikel Schönweitz ( )

AUFWÄRMEN 1: Aufbau-Parcours I von Meikel Schönweitz ( ) AUFWÄRMEN 1: Aufbau-Parcours I B C A D 2 Parcours errichten 2 Gruppen bilden und jeweils den Parcours zuweisen Jede Gruppe stellt 1 Anspieler, der sich jeweils am mittleren Hütchen aufstellt Alle übrigen

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Technik-Rundlauf I von Armin Friedrich ( )

AUFWÄRMEN 1: Technik-Rundlauf I von Armin Friedrich ( ) AUFWÄRMEN 1: Technik-Rundlauf I 20 m 20 m Einen Technikparcours mit 4 Hütchentoren markieren Die Spieler an den Hütchentoren verteilen Die jeweils ersten Spieler an zwei neben - einanderliegenden Hütchentoren

Mehr

WM 2010 Analyse. Deutschland Australien. Verhalten bei Standartsituationen. Verteidigen im 1:1 auf dem Flügel. sv-luexem.de

WM 2010 Analyse. Deutschland Australien. Verhalten bei Standartsituationen. Verteidigen im 1:1 auf dem Flügel. sv-luexem.de WM 2010 Analyse Deutschland Australien Verhalten bei Standartsituationen Verteidigen im 1:1 auf dem Flügel Seite 1 Eckbälle variabel verteidigen Bild 1 Bild 2 Deutschland verteidigt je nach Situation mit

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Koordination und Kräftigung von Frank Engel ( )

AUFWÄRMEN 1: Koordination und Kräftigung von Frank Engel ( ) AUFWÄRMEN 1: Koordination und Kräftigung 15 m 15 m Zwei 15 x 15 Meter große Felder nebenein ander errichten Auf den Seitenlinien je 1 Slalomparcours markieren 4 Gruppen bilden und an den Starthütchen postieren

Mehr

Trainingseinheit Nr. 3 für E-Junioren

Trainingseinheit Nr. 3 für E-Junioren Trainingseinheit Nr. 3 für E-Junioren Dauer: Materialien: ca. 90 Minuten 1-2 große (normale) Tore, 2 rote Kegel, 2 blaue Kegel, 2 grüne Kegel, 6 Hütchen, ca. 13 Reifen, pro Spieler 1 Ball, Leibchen, 4

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Technik-Zonen mit Übergeben/Übernehmen von Christian Wück ( )

AUFWÄRMEN 1: Technik-Zonen mit Übergeben/Übernehmen von Christian Wück ( ) AUFWÄRMEN 1: Technik-Zonen mit Übergeben/Übernehmen Ein 35x35 Meter großes Feld mit Toren markieren Auf Torbreite eine Mittelzone errichten Je 4 Spieler an den Seiten des Feldes aufstellen Alle übrigen

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Lauf-ABC und Technik von Stephan Schmidt ( )

AUFWÄRMEN 1: Lauf-ABC und Technik von Stephan Schmidt ( ) AUFWÄRMEN 1: Lauf-ABC und Technik Knie hoch! Ein 5 Meter großes Quadrat markieren 10 Meter hinter den Seitenlinien je 1 Hütchentor errichten 2 Gruppen bilden Die Spieler einer Gruppe postieren sich jeweils

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Torschuss-Vorbereitung I von Jörg Daniel ( )

AUFWÄRMEN 1: Torschuss-Vorbereitung I von Jörg Daniel ( ) AUFWÄRMEN 1: Torschuss-Vorbereitung I Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren Auf jeder Seitenlinie 1 Kleinkasten aufstellen 6 Spieler mit Bällen im Feld, die anderen ohne Ball außerhalb des Feldes verteilen

Mehr

x sportartübergreifendes Grundlagentraining x Übungsbeispiele "Gold in China holen" Ziel: beobachten - entscheiden - transportieren

x sportartübergreifendes Grundlagentraining x Übungsbeispiele Gold in China holen Ziel: beobachten - entscheiden - transportieren sportartübergreifendes Grundlagentraining Übungsbeispiele "Auf der Mauer" befinden sich 2 Goldwächter (v/v)einer jeden Mannschaft. Die versuchen die Goldsucher des Gegners, die ein Goldstück in Händen

Mehr

Trainingseinheit Nr. 1 für F-Junioren

Trainingseinheit Nr. 1 für F-Junioren Trainingseinheit Nr. 1 für F-Junioren Dauer: Material: ca.95 Minuten 8 Hütchen, pro Spieler einen Ball, 4 rote Kegel, 4 grüne Kegel, 3 blaue Kegel, Leibchen, 4 Minifußball-Tore, 2 normale Tore Übung 1:

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Passspiel und Koordination von Horst Hrubesch ( )

AUFWÄRMEN 1: Passspiel und Koordination von Horst Hrubesch ( ) AUFWÄRMEN 1: Passspiel und Koordination 15 m Übung 1 A 15 m C Für jeweils 8 Spieler ein 15 x 15 Meter großes Viereck markieren Außerhalb des Feldes an zwei gegenüber - liegenden Seiten jeweils 6 Stangen

Mehr

Möglichkeiten des Pressings. Michael Urbansky

Möglichkeiten des Pressings. Michael Urbansky Möglichkeiten des Pressings Michael Urbansky Einführung Das Pressing beinhaltet im Rahmen des mannschastak5schen Abwehrverhaltens den geplanten Versuch, den Gegner im Spielau?au zu Fehlern zu zwingen und

Mehr

Ballbesitz Gegner (eigene Mannschaft organisiert)

Ballbesitz Gegner (eigene Mannschaft organisiert) Ballbesitz Gegner (eigene Mannschaft organisiert) Ballorientierte Verteidigung 12 Grundregeln Alle haben haben defensive Aufgaben Auf Höhe und Abstand achten Zentrum nie öffnen nach hinten doppeln (Sturm

Mehr

Breitenfussball. Spitzenfussball. SCHWEIZERISCHER FUSSBALLVERBAND Technische Abteilung Ressort Ausbildung

Breitenfussball. Spitzenfussball. SCHWEIZERISCHER FUSSBALLVERBAND Technische Abteilung Ressort Ausbildung SCHWEIZERISCHER FUSSBALLVERBAND Technische Abteilung Ressort Ausbildung Modul Fortbildung 2015/2016 besser spielen - Übungen und Spiele besser spielen Übungen und Spiele Breitenfussball Spitzenfussball

Mehr

VARIATIONEN ZUR SPIELFORM

VARIATIONEN ZUR SPIELFORM VARIATIONEN ZUR SPIELFORM 4:4 SPIELFORMEN FÜR DAS FUSSBALLTRAINING erstellt vom ballrund-team www.ballrund.com Copyright: erstellt vom ballrund-team. Alle Rechte vorbehalten. Inhaltsverzeichnis Vorwort...

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Zielstoß-Duell von Mario Vossen ( )

AUFWÄRMEN 1: Zielstoß-Duell von Mario Vossen ( ) AUFWÄRMEN 1: Zielstoß-Duell Jetzt! Zwei 12 x 12 Meter große Hütchenfelder aufbauen Vor jedem Feld eine Hütchenlinie errichten 2 Mannschaften bilden Jede Mannschaft benennt 1 Zielspieler Die Spieler passen

Mehr

Der taktische Aspekt muss angeregt werden: verschiedene Situationen (sogar die verrücktesten!!!???) müssen vorgezeigt werden.

Der taktische Aspekt muss angeregt werden: verschiedene Situationen (sogar die verrücktesten!!!???) müssen vorgezeigt werden. UEFA B-Diplom IhrseidWachhundevorderTüreinessehr schönenhauses, und eshateinbrecher, dievon rechtsund linkskommen. DerguteWachhund? Derjenige, der INTELLIGENT ist und sich nicht von einer der Gefahren

Mehr

Modul Fortbildung J+S Experten/SFV Instruktoren. Magglingen 2016

Modul Fortbildung J+S Experten/SFV Instruktoren. Magglingen 2016 1 Modul Fortbildung J+S Experten/SFV Instruktoren Magglingen 2016 EURO 2016 Spielphilosophie Die Schweiz an der EURO 2016 Analyse EURO 2016 mit Bezug auf unsere Spielphilosophie Die Inhalte unserer neuen

Mehr

Der Schnittstellen Ball Reihen überspielen Torchancen herausspielen

Der Schnittstellen Ball Reihen überspielen Torchancen herausspielen Peter Schreiner 1 www.soccer coaches.com Der Schnittstellen Ball Reihen überspielen Torchancen herausspielen Trendové Elementy útočenia Mesut Özil Meister des Schnittstellenpasses 2 1 Alternative Bezeichnungen

Mehr

Erfolgreich Spielen mit der 3er-, bzw 5er Abwehrkette

Erfolgreich Spielen mit der 3er-, bzw 5er Abwehrkette Erfolgreich Spielen mit der 3er-, bzw 5er Abwehrkette Die taktische Trainingsarbeit Trainingsprozess Trainingsplanung SPIEL Analyse Training Spielanlage 3(+2):3(+2):2 SC Austria Lustenau Defensives Spiel

Mehr

TORANALYSE. Raum auf den Flügeln schaffen und nutzen (1) 24. September Real Madrid 6-2 Rayo Vallecano (1. Tor): Ronaldo - Vorlage: Ozil

TORANALYSE. Raum auf den Flügeln schaffen und nutzen (1) 24. September Real Madrid 6-2 Rayo Vallecano (1. Tor): Ronaldo - Vorlage: Ozil TORANALYSE Raum auf den Flügeln schaffen und nutzen (1) 24. September 2011 Real Madrid 6-2 Rayo Vallecano (1. Tor): Ronaldo - Vorlage: Ozil Khedira erobert den Ball vom Gegner aus einem Einwurf (1v1 Situation)

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Endlos-Passfolge von Ralf Peter ( )

AUFWÄRMEN 1: Endlos-Passfolge von Ralf Peter ( ) AUFWÄRMEN 1: Endlos-Passfolge In einer Spielfeldhälfte 6 Hütchen aufstellen 2 Spieler an jedem Hütchen postieren Die Spieler an den Starthütchen mit Ball F D B E C Auf ein Trainerkommando starten A und

Mehr

AUFWÄRMEN 1: Volleyzuspiele im Strafraum von Armin Friedrich ( )

AUFWÄRMEN 1: Volleyzuspiele im Strafraum von Armin Friedrich ( ) AUFWÄRMEN 1: Volleyzuspiele im Strafraum Den Strafraum als Spielfeld markieren 2 Teams bilden 1 Mannschaft verteilt sich jeweils mit Bällen in den Händen um den Strafraum Die beiden Torhüter und das andere

Mehr

SCHLAUER FUßBALL

SCHLAUER FUßBALL SCHLAUER FUßBALL 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Schlauer Fußball Logisches Brettspiel durch Fußball inspiriert Die Regeln und Situationen in diesem Spiel basieren auf dem klassischen Fußballspiel. Es gewinnt

Mehr