Versuchsbericht Pendelschlagversuch

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Versuchsbericht Pendelschlagversuch"

Transkript

1 Prüfstelle Inhalt: Projekt: Versuchsbericht Pendelschlagversuch Systemprüfung: Brüstungsverglasung Bellevue mit Bmax=3000mm Projektnummer: VT Bericht: VT Auftrag: Auftraggeber: Absturzsichernde Wirkung zweiseitig linienförmig gelagerter Brüstungsverglasung (Modell Bellevue ) mit aufgestecktem U-Profil mit Bmax = 3000mm SWS Gesellschaft für Glasbaubeschläge mbh Friedrich-Engels-Straße Waldbröl Datum: 13. Juni 2013 Dr.-Ing. Mascha Baitinger VERROTEC GmbH Neue Universitätsstraße 2 D Mainz Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Geschäftsführer Dipl.-Ing. Martin Baitinger Dr.-Ing. Lars Kützing

2 Inhaltsverzeichnis Seite 2 1. Anlass Verwendete Normen und Richtlinien Beschreibung der Bauart Allgemeines Verglasung Befestigungen Allgemeines Falzbefestigung Profilbefestigung Blindeinnietmutter Hinweis zur Befestigung des Grundprofils Linkdrill Hinweis zur Befestigung des Grundprofils Handlauf/aufgestecktes U-Profil Pendelschlagversuche Allgemeines Versuchsaufbau und durchführung Anprallstellen Versuchsergebnisse Zusammenfassung und Beurteilung der Verglasungsposition Anhang A Prüfbericht Belastungsprüfung Link-Drill Anhang B Auswertung Blindeinnietmutter Index Änderung Datum - 13/06/2013

3 1. Anlass Seite 3 Die Firma VERROTEC GmbH in Mainz wurde von der Firma SWS Gesellschaft für Glasbaubeschläge mbh beauftragt, die absturzsichernde Wirkung seitlich linienförmig gelagerter Brüstungsverglasungen mittels Bauteilversuchen zu prüfen und zu bewerten. Im Rahmen dieses Prüfberichts werden die maßgebenden Scheibenformate der Verglasung inklusive direkter Unterkonstruktion unter stoßartiger Belastung bewertet. Die Verglasung muss der Anpralllast gemäß Kategorie A bzw. C der TRAV standhalten. Für absturzsichernde Verglasungen ist gemäß TRAV der Nachweis der Tragfähigkeit der Scheibe und der Unterkonstruktion unter statischen und unter stoßartigen Einwirkungen (Anforderungen an Kategorie A- bzw. C-Verglasungen der TRAV) zu führen. Gegenstand dieses Berichtes ist ausschließlich der Nachweis der absturzsichernden Verglasung unter stoßartiger Belastung. Der Nachweis der Verglasung unter statischen Lasten ist getrennt zu führen. Eine zwängungsfreie Lagerung der Verglasung ist zu gewährleisten. Stahl-/Glaskontakte bzw. Glas-/Glaskontakte sind dauerhaft zu vermeiden. Dieses Gutachten ist nur in Bezug auf die untersuchte Scheibe des vorliegenden Verglasungssystems anwendbar. Eine Übertragung der Ergebnisse auf weitere Glaspositionen ist nicht zulässig, es sei denn im Rahmen dieses Gutachtens.

4 2. Verwendete Normen und Richtlinien Seite 4 Dem Prüfbericht liegen insbesondere die folgenden technischen Baubestimmungen zugrunde: Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen TRAV (Fassung Januar 2003) Technische Regeln für die Verwendung von linienförmig gelagerten Verglasungen TRLV (Fassung August 2006) DIN EN 12600: (Norm-Entwurf) Pendelschlagversuch 3. Beschreibung der Bauart 3.1 Allgemeines Bei der hier nachzuweisenden Bauart handelt es sich um das Modell Bellevue, ein Geländersystem aus Glas mit absturzsichernder Funktion. Die Scheiben werden an den seitlichen Kanten linienförmig mittels Falzbefestigung oder Profilbefestigung (oder mit vergleichbarer Tragfähigkeit) gelagert. Bild 1 Darstellung Falzbefestigung (exemplarisch)

5 Seite 5 Bild 2 Darstellung Profilbefestigung: hier Darstellung des Linkdrills (exemplarisch) 3.2 Verglasung Die minimalen bzw. maximalen Scheibenabmessungen variieren in Abhängigkeit des Glasaufbaus, siehe Tabelle 1. Die in Tabelle 1 genannten Glasdicken dürfen überschritten werden. Alle freien Scheibenkanten sind im Sinne der TRAV zu schützen. Tabelle 1 Scheibenaufbauten bzw.-formate Falzbefestigung oder Profilbefestigung Profilbefestigung Kat. C A Breite [mm] Höhe [mm] min. max. min. max. Glasaufbau [mm] ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) ESG (-H)

6 Seite Befestigungen Allgemeines Die Scheiben werden an den seitlichen Kanten linienförmig mittels Falzbefestigung oder Profilbefestigung (oder mit vergleichbarer Tragfähigkeit) gelagert. Um das Herausrutschen der Verglasung zu verhindern werden Glasträger unterhalb des Grundprofils angebracht. In Abhängigkeit der unterschiedlichen Glasstärken kommen verschiedene EPDM-Einlagen zum Einsatz, s. Bild Bild 3 EPDM-Stärken für unterschiedliche Glasdicken (links) und Glasauflager (rechts)

7 Seite Falzbefestigung Bei der sogenannten Falzbefestigung wird mit Hilfe von 2 M8x16 Schrauben ( ) zunächst das Grundprofil an den Falz des Fensterprofils von der Innenseite geschraubt. Die Verglasung wird in das Grundprofil eingesetzt und durch die Deckleiste fixiert. Die Deckleiste wird über 4 M8x35 Schrauben ( ) bzw. im maximalen Abstand von 250mm durch das Grundprofil mit dem Falz des Fensterprofils verschraubt. Bild 4 Detail-Schnitt Befestigung Grundprofil an Fensterprofil

8 Seite 8 Bild 5 Schnitt Falzbefestigung Bild 6 Konstruktion Falzbefestigung

9 Seite 9 Bild 7 Detail-Schnitt Falzbefestigung Bild 8 Detail: Grundprofil und Klemmprofil

10 Seite mm 250mm 250mm Bild 9 Verschraubung der Profile mit B-1 ( ) und B-2+B-3 ( )

11 Seite Profilbefestigung Blindeinnietmutter Bei der sogenannten Profilbefestigung mit Hilfe von Blindeinnietmuttern wird zunächst das Grundprofil durch 2 Blechschrauben ( ) an dem Fensterprofil (bzw. an der Unterkonstruktion) befestigt. Die Verglasung wird in das Grundprofil eingesetzt und durch die Deckleiste fixiert. Die Deckleiste wird über 6 M8x60 ( ) bzw. im maximalen Abstand von 175mm Blindeinnietschrauben durch das Grundprofil mit dem Fensterprofil (bzw. an der Unterkonstruktion) verschraubt; die Verschraubung erfolgt mit Hilfe von Blindeinnietmuttern aus Edelstahl Material: Edelstahl Charakteristische Bruchlast Fk= 3,57 kn (siehe Anhang B) Bild 10 Blindeinnietmutter mit Flachkopf für Gewindeschrauben Bild 11 Schnitt Befestigung Grundprofil an Fensterprofil (Blindeinnietmutter)

12 Seite 12 Einnietmutter M8 Bild 12 Schnitt Blindeinnietmutter in Fensterprofil Bild 13 Verschraubung der Profile

13 Seite 13 Bild 14 Detail: Deckleiste Hinweis zur Befestigung des Grundprofils Abweichend zur dargestellten Befestigung kann das Grundprofil über alternative Befestigungen an die Unterkonstruktionen befestigt werden; die unter angegebenen Tragfähigkeiten sind einzuhalten.

14 Seite Linkdrill Bei der sogenannten Profilbefestigung mit Linkdrill wird zunächst das Grundprofil durch mind. 2 Schrauben ( ) am Fensterprofil befestigt. Die Verglasung wird in das Grundprofil eingesetzt und durch die Deckleiste fixiert. Die Deckleiste wird über mind. 3 M8x60 Senkschrauben ( ) bzw. im maximalen Abstand von 400mm durch das Grundprofil mit dem Fensterprofil verschraubt; die Verschraubung erfolgt mit Hilfe von Linkdrill Dübeln M14x60 ( ). Charakteristische Bruchlast F k= 6,75 kn (siehe Anhang A, die angegebenen Werte wurden statistisch ausgewertet) Bild 15 Schnitt Linkdrill

15 Seite 15 Bild 16 Konstruktion mit Linkdrill Bild 17 Detail: Deckleiste und Grundprofil

16 Seite Bild 18 Verschraubung der Profile Hinweis zur Befestigung des Grundprofils Abweichend zur dargestellten Befestigung kann das Grundprofil über alternative Befestigungen an die Unterkonstruktionen befestigt werden; die unter angegebenen Tragfähigkeiten sind einzuhalten. 3.4 Handlauf/aufgestecktes U-Profil An der oberen Scheibenkante ist ein U-Profil aus Edelstahl oder Aluminium gemäß Anhang B der TRAV anzuordnen. Für Verglasungen nach Kategorie A der TRAV muss das U-Profil seitlich nicht angeschlossen werden (nichttragender Handlauf). Für Verglasungen nach Kategorie C der TRAV muss das U-Profil seitlich angeschlossen werden (tragender Handlauf). Alle Konstruktionsmerkmale des Handlaufes gemäß Anhang B der TRAV sind einzuhalten.

17 Seite 17 Dauerelastischer Dichtstoff nach DIN : , Gruppe E Dauerelastischer Dichtstoff nach DIN : , Gruppe E LED t min. 2 mm min. 12 mm min. 3 mm Bild 19 An der oberen Scheibenkante anzuordnender tragender oder nichttragender Handlauf als U-Profil aus Aluminium oder Edelstahl; rechts: Variante mit LED

18 4. Pendelschlagversuche 4.1 Allgemeines Seite 18 Zur Bewertung der absturzsichernden Wirkung der Verglasung werden die maßgebenden Scheiben mit Originalunterkonstruktion untersucht. Unter Berücksichtigung der folgenden Parameter werden Pendelschlagversuche nach TRAV durchgeführt: Pendelkörper: Zwillingsreifen mit Geometrie gemäß DIN EN 12600: Pendelschlaggewicht: Zwillingsreifendruck: 50 kg 4,0 bar Fallhöhe Δh: 900 mm (Kategorie A) bzw. 450 mm (Kategorie C) Unterkonstruktion: Originalunterkonstruktion 4.2 Versuchsaufbau und durchführung Im Rahmen der Pendelschlagversuche wurde die Verglasung hinsichtlich ihrer absturzsichernden Wirkung untersucht. Nachstehend sind die geprüften Verglasungen zusammengefasst: Lagerung zweiseitig linienförmig gelagert (links und rechts) Unterkonstruktion Profilbefestigung mittels Linkdrill bzw. Falzbefestigung, Profilbefestigung mittels Blindeinnietmutter im Nachweis eingeschlossen unter Berücksichtigung der Befestigungsabstände; der Glaseinstand beträgt für jede Lagerung 18 mm Nachweis Nachweis unter stoßartiger Last, Pendelschlagversuche gemäß TRAV Kat. A (Fassung Januar 2003) am Originalsystem für den Linkdrill und die Einnietmutter bzw. Kat. C (Fassung Januar 2003) am Originalsystem für die Falzbefestigung.

19 Seite 19 Scheibenformat 1 Scheibenabmessungen Glasaufbau B x H = 500 mm x 800 mm VSG aus 2 x 5 mm ESG bzw. TVG mit 0,76 mm PVB-Folie; Kanten KGN gemäß DIN 1249 Scheibenformat 2 Scheibenabmessungen Glasaufbau B x H = 1200 x 800 mm VSG aus 2 x 5 mm TVG bzw. ESG mit 0,76 mm PVB-Folie; Kanten KGN gemäß DIN 1249 Scheibenformat 3 Scheibenabmessungen Glasaufbau B x H = 1400 x 800 mm VSG aus 2 x 6 mm TVG bzw. ESG mit 0,76 mm PVB-Folie; Kanten KGN gemäß DIN 1249 Scheibenformat 4 Scheibenabmessungen Glasaufbau B x H = 1600 x 800 mm VSG aus 2 x 8 mm TVG mit 0,76 mm PVB-Folie; Kanten KGN gemäß DIN 1249 Scheibenformat 5 Scheibenabmessungen Glasaufbau B x H = 1800 x 800 mm VSG aus 2 x 10 mm TVG mit 0,76 mm PVB-Folie; Kanten KGN gemäß DIN 1249 Scheibenformat 6 Scheibenabmessungen Glasaufbau B x H = 800 x 500 mm VSG aus 2 x 6 mm TVG bzw. ESG mit 0,76 mm PVB-Folie; Kanten KGN gemäß DIN 1249 Scheibenformat 7 (neu: Prüfung ) Scheibenabmessungen Glasaufbau B x H = 3000 x 800 mm VSG aus 2 x 10 mm TVG bzw. ESG mit 0,76 mm PVB-Folie; Kanten KGN gemäß DIN 1249 Für jedes Scheibenformat werden jeweils 2 Probekörper getestet.

20 Seite Anprallstellen Bild 20 Anprallstellen 500x800 [mm](scheibenformat 1) Bild 21 Anprallstellen 1200x800 [mm] (Scheibenformat 2)

21 Seite 21 Bild 22 Anprallstellen 1400x800 [mm] (Scheibenformat 3)

22 Seite 22 Bild 23 Anprallstellen 1600x800 [mm] (Scheibenformat 4)

23 Seite 23 Bild 24 Anprallstellen 1800x800 [mm] (Scheibenformat 5)

24 Seite 24 Bild 25 Anprallstellen 800x500 [mm] (Scheibenformat 6)

25 Seite 25 Bild 26 Anprallstellen 3000x800 [mm] (Scheibenformat 7) Bild 27 Anprallstellen 3000x800 [mm] (Scheibenformat 7) Die maximale Verformung im Versuche beträgt 90mm und entspricht einer Sehnenverkürzung von 7mm (Glaseinstand = 18 mm 7 = 11 mm Glaseinstand während der Versuche)

26 Seite Versuchsergebnisse Bei keinem der durchgeführten Versuche versagte das System als Ganzes, noch konnte eine sichtbare Beschädigung der Unterkonstruktion festgestellt werden. Das System kann daher in allen getesteten Kombinationen von Versuchsaufbau und Versuchsdurchführung als voll absturzsichernd nach TRAV, Kat. C, eingestuft werden. Unter Einhaltung bestimmter Bedingungen wirken die Systeme absturzsichernd nach Kat. A der TRAV. Alle Ergebnisse können den folgenden Tabellen entnommen werden. Tabelle x 800 [mm]; 55.2 ESG/TVG (Scheibenformat 1) Versuchsaufbau Anprallstelle Fallhöhe Δh [mm] Ergebnis 500 x 800 [mm]; 55.2 ESG Kein Bruch 900 Linkdrill: 1.a Kein Bruch 900 =>erfüllt die Anforderungen der Kat. A der TRAV Kein Bruch Falzbefestigung: 1.b Kein Bruch =>erfüllt die Anforderungen der Kat. C der TRAV 500 x 800 [mm]; 55.2 TVG Kein Bruch 900 Linkdrill: 1.c Kein Bruch 900 =>erfüllt die Anforderungen der Kat. A der TRAV Kein Bruch Falzbefestigung: 1.d Kein Bruch =>erfüllt die Anforderungen der Kat. C der TRAV

27 Seite 27 Tabelle x 800 [mm]; 55.2 TVG bzw. ESG (Scheibenformat 2) Versuchsaufbau Anprallstelle Fallhöhe Δh [mm] Ergebnis 1200 x 800 [mm]; 55.2 TVG Linkdrill: 2.a Bruch der Scheibe; Scheibe fällt aus UK =>nicht bestanden! 1200 x 800 [mm]; 55.2 ESG 1 Linkdrill: 2.a =>erfüllt die Anforderungen der Kat. A der TRAV Tabelle x 800 [mm]; 66.2 TVG (Scheibenformat 3) Versuchsaufbau Anprallstelle Fallhöhe Δh [mm] Ergebnis 1400 x 800 [mm]; 66.2 TVG 1 2 x 2 2 x Linkdrill: 6.a x 4 2 x =>erfüllt die Anforderungen der Kat. A der TRAV 1 2 x 2 2 x Linkdrill: 6.a x 4 2 x =>erfüllt die Anforderungen der Kat. A der TRAV

28 Seite 28 Tabelle x 800 [mm]; 88.2 TVG (Scheibenformat 4) Versuchsaufbau Anprallstelle Fallhöhe Δh [mm] Ergebnis 1600 x 800 [mm]; 88.2 TVG 450 Kein Bruch Kein Bruch 2 Linkdrill: 3.a 450 Kein Bruch Kein Bruch 4 =>erfüllt die Anforderungen der Kat. A der TRAV Kein Bruch Kein Bruch Falzbefestigung: 3.b Kein Bruch Kein Bruch =>erfüllt die Anforderungen der Kat. C der TRAV Tabelle x 800 [mm]; TVG (Scheibenformat 5) Versuchsaufbau Anprallstelle Fallhöhe Δh [mm] Ergebnis 1800 x 800 [mm]; TVG 1 2 Linkdrill: 4.a 3 4 =>erfüllt die Anforderungen der Kat. A der TRAV Kein Bruch Kein Bruch Falzbefestigung: 4.b Kein Bruch Kein Bruch =>erfüllt die Anforderungen der Kat. C der TRAV

29 Seite 29 Tabelle x 500 [mm]; 66.2 TVG bzw. ESG (Scheibenformat 6) Versuchsaufbau Anprallstelle Fallhöhe Δh [mm] Ergebnis 800 x 500 [mm]; 66.2 TVG Linkdrill: 5.a x 500 [mm]; 66.2 ESG Linkdrill: 5.a Bruch der Scheibe 100 =>erfüllt die Anforderungen der Kat. C der TRAV Es fallen keine Bruchstücke zu Boden voll absturzsichernd 450 Kein Bruch =>erfüllt die Anforderungen der Kat. A der TRAV Tabelle x 800 [mm]; TVG (Scheibenformat 7) Versuchsaufbau Anprallstelle Fallhöhe Δh [mm] Ergebnis 3000 x 800 [mm]; TVG 1 2 Linkdrill: 4.a 3 4 =>erfüllt die Anforderungen der Kat. A der TRAV

30 Seite Zusammenfassung und Beurteilung der Verglasungsposition Die Firma VERROTEC GmbH in Mainz hat die absturzsichernde Wirkung der Brüstungsverglasung Modell Bellevue mit aufgestecktem U-Profil der Firma SWS Gesellschaft für Glasbaubeschläge mbh mittels Pendelschlagversuchen geprüft. Es wurden insgesamt sieben verschiedene Scheibenformate getestet, die sich hinsichtlich ihrer Abmessungen und Glasaufbaus unterscheiden (500x800; 800x500; 1200x800; 1400x800; 1600x800; 1800x800, 3000x800 [mm]). Alle geprüften Verglasungen waren zweiseitig linienförmig gelagert (links und rechts). Für die Befestigung wurden zwei unterschiedliche Varianten geprüft: Falzbefestigung und Profilbefestigung mittels Linkdrill. Die Verglasungen wurden am originalen System geprüft. Es wurden Pendelschlagversuche mit einer Fallhöhe von Δh = 900 mm (gemäß TRAV, Kategorie A) für die Profilbefestigung (Linkdrill) und mit einer Fallhöhe von Δh = 450 mm (gemäß TRAV, Kategorie C) für die Falzbefestigung durchgeführt. Die Versuchsergebnisse sind auf Systeme mit Profilbefestigung mittels Blindeinnietmuttern übertragbar. Abweichend zur dargestellten Befestigung kann das Grundprofil über alternative Befestigungen an die Unterkonstruktionen befestigt werden; die unter und angegebenen Tragfähigkeiten sind einzuhalten. Tabelle 10 Scheibenaufbauten bzw.-formate Falzbefestigung oder Profilbefestigung Profilbefestigung Kat. C A Breite [mm] Höhe [mm] min. max. min. max. Glasaufbau [mm] ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) TVG bzw. ESG (-H) ESG (-H) Darüber hinaus sind folgende Hinweise einzuhalten: Alle freien Scheibenkanten sind im Sinne der TRAV zu schützen. An der oberen Glaskante ist ein aufgestecktes U-Profil aus Edelstahl oder Aluminium gemäß Anhang B der TRAV anzuordnen. Bei Einbau nach Kat C ist der Handlauf seitlich anzubinden. Bei Einbau nach Kat C dürfen die Scheiben unter Einhaltung des Anhangs D der TRAV von der Rechteckform abweichen.

31 Seite 31 Die hier genannten Scheibendicken dürfen unter Einhaltung aller genannten Bedingungen überschritten werden. Gegenstand dieses Berichtes ist ausschließlich der Nachweis der absturzsichernden Verglasung unter stoßartiger Belastung. Der Nachweis der Verglasung (inkl. Unterkonstruktion und Befestigung an der UK) unter statischen Lasten ist getrennt zu führen. Es ist zu gewährleisten, dass Stahl-/Glaskontakt, Beton-/Glaskontakt sowie Glas- /Glaskontakt dauerhaft vermieden wird. Dieses Gutachten ist nur in Bezug auf die untersuchten Scheiben des vorliegenden Brüstungsverglasungssystems anwendbar. Eine Übertragung der Ergebnisse auf weitere Glaspositionen ist nur zulässig, wenn sie die oben genannten Kriterien erfüllen. Die Ergebnisse des Gutachtens sind gültig, wenn die im Gutachten benutzten Randbedingungen auch im Bauwerk anzutreffen sind. Dies ist bauseits sicherzustellen. Dieser Prüfbericht darf nur ungekürzt wiedergeben werden; auszugsweise Veröffentlichungen bedürfen unserer Genehmigung.

32 Seite 32 Anhang A Prüfbericht Belastungsprüfung Link-Drill

33 Seite 33

34 Seite 34

35 Seite 35

36 Seite 36

37 Seite 37

38 Seite 38

39 Seite 39

40 Seite 40 Anhang B Auswertung Blindeinnietmutter

41 Seite 41

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Prüfzeugnis Nr.: VT P. Prüfstelle. Dieses allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis umfasst 16 Seiten.

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Prüfzeugnis Nr.: VT P. Prüfstelle. Dieses allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis umfasst 16 Seiten. Prüfstelle Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nr.: VT 12-007P Antragsteller: SWS Gesellschaft für Glasbaubeschläge mbh Friedrich-Engels-Straße 12 51538 Waldbröl Ausstellungsdatum: 28.06.2012

Mehr

6. Zusammenfassung und Anmerkungen

6. Zusammenfassung und Anmerkungen 6. Zusammenfassung und Anmerkungen 6.1 Allgemeines Seite 65 In der vorliegenden Typenstatik wurde das System Crosilux 2.0 statisch bemessen. Die Berechnung umfasst die Verglasung, die Unterkonstruktion

Mehr

SWS. Telefon: (+49) Telefax: (+49) Kostenloses Servicefax:

SWS. Telefon: (+49) Telefax: (+49) Kostenloses Servicefax: SWS GmbH, Waldbröl SWS Gesellschaft für Glasbaubeschläge mbh Friedrich-Engels-Str. 12 51545 Waldbröl Telefon: (+49) 02291-7905-0 Telefax: (+49) 02291-7905-10 Kostenloses Servicefax: 0800-7905-555 info@sws-gmbh.de

Mehr

Geländerbau-Auszug. Willkommen in der Welt aus Glas.

Geländerbau-Auszug. Willkommen in der Welt aus Glas. Geländerbau-Auszug Bellevue Silencio Willkommen in der Welt aus Glas. Willkommen in der Welt aus Glas. "Französische Balkone" "Französische Balkone" liegen im Trend; sie sind Stil- und Designelement moderner

Mehr

Publikation ift Rosenheim

Publikation ift Rosenheim Seite 0 von 4 I. Dokumenteninformationen, Geschäftsfeldleiter Glas und Baustoffe Autoren Headline Insulated glass - Two in One Hinweise für den Einsatz von Dreifach Isolierglas für absturzsichernde Verglasungen

Mehr

1 Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand Anwendungsbereich... 3

1 Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand Anwendungsbereich... 3 Inhalt: 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 3 1.1 Gegenstand... 3 1.2 Anwendungsbereich... 3 2 Anforderungen an die Bauart... 3 2.1 Eigenschaften und Zusammensetzung... 3 2.2 Anzuwendende Prüfverfahren...

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen... 3

A Allgemeine Bestimmungen... 3 P r ü f z e u g n i s N r. : V T 1 3-0 1 7. 1 P S e i t e 2 Inhalt: A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand des allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses und Verwendungs-

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 11 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

Die Inhalte dieses Vortrages wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Es wird jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und

Die Inhalte dieses Vortrages wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Es wird jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und FS1 Fiedler Stöffler Ziviltechniker GmbH Wilhelm Greil Str. 18 A-6020 Innsbruck Tel. +43 (0)512.260440 DI Dr. Michael Fiedler Glasbrüstungen 1 Die Inhalte dieses Vortrages wurden mit größtmöglicher Sorgfalt

Mehr

A l l g e m e i n e s b a u a u f s i c h t l i c h e s P r ü f z e u g n i s P r ü f z e u g n i s N r. : V T

A l l g e m e i n e s b a u a u f s i c h t l i c h e s P r ü f z e u g n i s P r ü f z e u g n i s N r. : V T P r ü f z e u g n i s N r. : V T 1 4-0 2 2. 1 P S e i t e 2 Änderung/Ergänzung Dieses allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis ergänzt und ersetzt das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis VT 14-022P

Mehr

R14 Ausschreibungstext für Überkopfverglasung AbZ

R14 Ausschreibungstext für Überkopfverglasung AbZ R14 Ausschreibungstext für Überkopfverglasung AbZ 70.3-74 Allgemeine Beschreibung der Ausführung: Überkopfverglasung / Vordachverglasung mit Schwertern oder Haltekonstruktion Tec als Unterkonstruktion,

Mehr

Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen

Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen 39 Alle zur Verwendung kommenden Materialien müssen dauerhaft beständig gegen die zu berücksichtigenden Einflüsse sein. Die freien Kanten von Verglasungseinheiten sind ausreichend vor Beschädigungen zu

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 11 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

TYP A 10 : Ganzglasgeländer für 10 mm Glasstärke Verankerung an einer durchlaufenden Bodenschiene Geprüft nach ift ROSENHEIM

TYP A 10 : Ganzglasgeländer für 10 mm Glasstärke Verankerung an einer durchlaufenden Bodenschiene Geprüft nach ift ROSENHEIM TYP A 10 : Ganzglasgeländer für 10 mm Glasstärke Verankerung an einer durchlaufenden Bodenschiene Geprüft nach ift ROSENHEIM TYP B : Ganzglasgeländer für 16 mm - 20 mm Glasstärke. Fußanker werden auf einer

Mehr

ATJ Vordach LIVO. Statischer Nachweis der Überkopfverglasung und Ermittlung der Dübellasten

ATJ Vordach LIVO. Statischer Nachweis der Überkopfverglasung und Ermittlung der Dübellasten Statischer Nachweis der Überkopfverglasung und Ermittlung der Dübellasten Projekt: P-25-02 Bericht: P-25-02 Datum: 10. Januar 2003 PSP Technologien im Bauwesen GmbH Lagerhausstraße 27 D-52064 Aachen Tel.:

Mehr

6. Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen (TRAV)

6. Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen (TRAV) 40 6. Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen (TRAV) Vollständige Wiedergabe des Textes einschließlich Kommentierung Technische Regeln für die Verwendung von absturzsichernden

Mehr

STATISCHE BERECHNUNG VORDACH PREMIUM

STATISCHE BERECHNUNG VORDACH PREMIUM STATISCHE BERECHNUNG VORDACH PREMIUM 1413443 Tragwerksplaner: Ingenieurbüro Dr. Siebert Büro für Bauwesen Gotthelfstraße 24 81677 München München, November 2013 Bearbeiter: Dr.-Ing. Barbara Siebert SCHUTZVERMERK

Mehr

ETA-11/0380. Sicherheit bei Brüstungsverglasungen. Europaweite Sicherheit

ETA-11/0380. Sicherheit bei Brüstungsverglasungen. Europaweite Sicherheit ETA-11/080 Sicherheit bei Brüstungsverglasungen Europaweite Sicherheit SPG SPG ESG ESG ESG ESG ESG ESG ESG ESG TVG TVG SPG SPG ESG ESG ESG ESG ESG ESG ESG ESG TVG TVG SPG SPG ESG ESG ESG ESG ESG ESG ESG

Mehr

schnell variabel sicher

schnell variabel sicher GLASSYSTEME.0 BELLEVUE mit AbP schnell variabel sicher FRANZÖSISCHE BALKONE VON SWS GLASSYSTEME GLASSYSTEME schnell variabel sicher FRANZÖSISCHE BALKONE VON SWS GLASSYSTEME Kantenschutz Kantenschutz U-Profil

Mehr

IMB Glasgeländer BG015

IMB Glasgeländer BG015 IMB Glasgeländer BG015 Französischer Balkon aus Glas, absturzsichernde Verglasung Kategorie A Das IMB Glasgeländer-System BG015 ist ein französischer Balkon aus Glas für bodentiefe Fenster oder Fenster

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 14 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 22 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Butzbacher Weg 6 D - 64289 Darmstadt T: +49 6151 97199 0 F: +49 6151 97199 20 E: info@d-g-i.eu W: www.d-g-i.eu Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (für nicht geregelte Bauarten) Prüfzeugnisnummer:

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 13 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH

1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH Seite 2 von 13 Seiten 1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH 1.1 Gegenstand Bei der in diesem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis aufgeführten Bauart handelt es sich um eine absturzsichernde Verglasung nach den

Mehr

GlasGlobal Professional Musterberechnung

GlasGlobal Professional Musterberechnung Beispiel: GlasGlobal Professional Musterberechnung 2-fach Isolierverglasung, vertikal Allseitig linienförmig gelagert Maße: 2000 mm x 850 mm 1 Eingabe der Geometrie Auswahl von Scheibe, Einbauwinkel, Geometrie,

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Butzbacher Weg 6 D - 64289 Darmstadt T: +49 6151 97199 0 F: +49 6151 97199 20 E: info@d-g-i.eu W: www.d-g-i.eu Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (für nicht geregelte Bauarten) Prüfzeugnisnummer:

Mehr

Hinweise Glasklemmen Glasklemmen für flache und runde Profile Punkthalter & Hinweise _ 112. Glasklemmen & Gummieinlagen _

Hinweise Glasklemmen Glasklemmen für flache und runde Profile Punkthalter & Hinweise _ 112. Glasklemmen & Gummieinlagen _ 102 Glas-Klemmsysteme stift Glasdicke von bis in mm 9,52 11,52 8,76 12,76 8 12 be 500 1500 chse 150 250 halter 500 700 Achse 150 250 r be 800 1000 10 50*/120** as 10 50*/120** * mit Kantenschutz VSG =

Mehr

Notwendige Unterlagen zur Erlangung einer Zustimmung im Einzelfall für absturzsichernde Verglasungen (Merkblatt GA Fassung

Notwendige Unterlagen zur Erlangung einer Zustimmung im Einzelfall für absturzsichernde Verglasungen (Merkblatt GA Fassung Notwendige Unterlagen zur Erlangung einer Zustimmung im Einzelfall für absturzsichernde Verglasungen (Merkblatt GA Fassung 24.06.2010) Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 1 2 Notwendige Angaben und Unterlagen

Mehr

TI 015. Technische Information Verbundsicherheitsglas SIGLAPLUS SIGLAPLUS S

TI 015. Technische Information Verbundsicherheitsglas SIGLAPLUS SIGLAPLUS S TI 015 Technische Information Verbundsicherheitsglas S Verfasser: Susanne Reichert Stand: 08/2014 Allgemein und S sind Verbundsicherheitsgläser, deren Ionoplast- Zwischenlage aus dem Haus DuPont den erhöhten

Mehr

Alles fest im Griff...

Alles fest im Griff... Glasklemmen Alles fest im Griff... 114 Metallbau Trend - Sortimente 115 Glasklemmen INFOPOINT AbP () Ein AbP wird in Anlehnung an eine technische Richtlinie erstellt. Grundlage ist hier die TRAV (Technische

Mehr

Dreischeiben-Isolierglas im Rahmen von Zustimmungen im Einzelfall

Dreischeiben-Isolierglas im Rahmen von Zustimmungen im Einzelfall Freie und Hansestadt Hamburg B e h ö r d e f ü r S t a d t e n t w i c k l u n g u n d U m w e l t Amt für Bauordnung und Hochbau Merkblatt des Referats für Bautechnik ABH 31 Dreischeiben-Isolierglas im

Mehr

Begehbare Verglasungen im Rahmen einer Zustimmung im Einzelfall

Begehbare Verglasungen im Rahmen einer Zustimmung im Einzelfall Merkblatt der Landesstelle für Bautechnik Begehbare Verglasungen im Rahmen einer Zustimmung im Einzelfall (Merkblatt G4 - Fassung 01.01.2015) REGIERUNGSPRÄSIDIUM TÜBINGEN LANDESSTELLE FÜR BAUTECHNIK -

Mehr

Linienförmig gelagerte tragende Glasbrüstung und begehbares Glas

Linienförmig gelagerte tragende Glasbrüstung und begehbares Glas Tech-News Nr. 2009/5 Folge 3 Fachgebiet: Glasbau Dr.-Ing. Markus Hauer Prüfingenieur für Baustatik VPI Rastatter Str. 25 76199 Karlsruhe Linienförmig gelagerte tragende Glasbrüstung und begehbares Glas

Mehr

Glasbau-Praxis. Konstruktion und Bemessung. ~uwerk

Glasbau-Praxis. Konstruktion und Bemessung. ~uwerk Prof. Dr.-Ing. Bernhard Weller Dipl.-Ing. Felix Nicklisch Dipl.-Ing. Sebastian Thieme Dipl.-Ing. Thorsten Weimar Glasbau-Praxis Konstruktion und Bemessung Vertikal- und Überkopfverglasungen Absturzsichernde

Mehr

TRAGENDES GLAS OLIVER ENGLHARDT

TRAGENDES GLAS OLIVER ENGLHARDT TRAGENDES GLAS OLIVER ENGLHARDT Ein sensationell facettenreicher Werkstoff. Das einzige Material durch das die Sonne scheint. Zwar geruchlos aber dennoch im höchsten Maße sinnlich. (Glastechniker) TRAGENDES

Mehr

Glasgeländer Stabgeländer Flachstahlgeländer Brüstungsstangen Befes gungslösungen. Stand: 12/2016 technische Änderungen vorbehalten

Glasgeländer Stabgeländer Flachstahlgeländer Brüstungsstangen Befes gungslösungen. Stand: 12/2016 technische Änderungen vorbehalten Glasgeländer Stabgeländer Flachstahlgeländer Brüstungsstangen Befes gungslösungen Stand: 12/2016 technische Änderungen vorbehalten 1 IMB Glasgeländer BG015 französischer Balkon aus Glas - absturzsichernde

Mehr

Punkthalter. Punkthalter

Punkthalter. Punkthalter 9 Inhalt erhaben 132 flächenbündig für Lichtdecken 15 flächenbündig 154 164 Befestigungswinkel 166 Unbegrenzte Möglichkeiten 16 13 Kurzbezeichnungen für Material- und Ausführungsarten ZN = Zink = Edelstahl

Mehr

Widerstandsfähigkeit bei Windlast EN Klasse C3/B3. Mechanische Beanspruchung EN Tragfähigkeit von Sicherheitsvorrichtungen

Widerstandsfähigkeit bei Windlast EN Klasse C3/B3. Mechanische Beanspruchung EN Tragfähigkeit von Sicherheitsvorrichtungen Nachweis Widerstandsfähigkeit bei Windlast, Schlagregendichtheit, Luftdurchlässigkeit, Mechanische Beanspruchung, Dauerfunktion, Tragfähigkeit von Sicherheitsvorrichtungen, Prüfbericht 101 34462/3 Auftraggeber

Mehr

1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH

1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH Seite 2 von 12 Seiten 1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH 1.1 Gegenstand Bei der in diesem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis aufgeführten Bauart handelt es sich um eine absturzsichernde Verglasung nach den

Mehr

Prüfbericht. Mall-Cavi-Sickerkammer Tragfähigkeitsnachweis für Schwerlastwagen (SLW 60) nach DIN 1072

Prüfbericht. Mall-Cavi-Sickerkammer Tragfähigkeitsnachweis für Schwerlastwagen (SLW 60) nach DIN 1072 Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Prüfbericht Betreff: Mall-Cavi-Sickerkammer Tragfähigkeitsnachweis für Schwerlastwagen (SLW 60) nach DIN 1072 Auftraggeber: Mall GmbH Umweltsysteme Hüfinger Straße

Mehr

ZERTIFIZIERT. nach DIN EN Ausgabe August 2017 Nr. 04. Französische Balkone mit AbP effizient zeitsparend montagefreundlich

ZERTIFIZIERT. nach DIN EN Ausgabe August 2017 Nr. 04. Französische Balkone mit AbP effizient zeitsparend montagefreundlich ZERTIFIZIERT nach D EN 1090 Ausgabe August 17 Nr. 04 Französische Balkone mit AbP effizient zeitsparend montagefreundlich Französische Balkone Kantenschutz Kantenschutz U-Profil aus Aluminium Art-Nr. 03/04/06/07

Mehr

Ingenieurbüro GEORG SKRABANIK, Blomberger Straße 343, Detmold

Ingenieurbüro GEORG SKRABANIK, Blomberger Straße 343, Detmold PROJEKT: 10-847 Glasvordach Rahmenlos Seite 1 STATISCHE BERECHNUNG Bauvorhaben: Vorstatik zur Bemessung einer Vordachverglasung als Kragarm. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Berechnung ist zwingend

Mehr

Brüstungs-Sicherung-Glas BSG 12

Brüstungs-Sicherung-Glas BSG 12 Produktübersicht Brüstungs-Sicherung-Glas BSG 12 Artikelnr.: 42311xxx und 42312xxx Maße nach Kundenwunsch - bis 1.100 mm Breite Montage an Alu, Kunststoff, Holz und Holz-Alu möglich Lieferzeit ca. 1 bis

Mehr

ZERTIFIZIERT. nach DIN EN Ausgabe August 2017 Nr. 04. Französische Balkone mit AbP effi zient zeitsparend montagefreundlich

ZERTIFIZIERT. nach DIN EN Ausgabe August 2017 Nr. 04. Französische Balkone mit AbP effi zient zeitsparend montagefreundlich ZERTIFIZIERT nach D EN 1090 Ausgabe August 17 Nr. 04 Französische Balkone mit AbP effi zient zeitsparend montagefreundlich Französische Balkone Kantenschutz Kantenschutz U-Profil aus Aluminium Art-Nr.

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Butzbacher Weg 6 D - 64289 Darmstadt T: +49 6151 97199 0 F: +49 6151 97199 20 E: info@d-g-i.eu W: www.d-g-i.eu Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (für nicht geregelte Bauarten) Prüfzeugnisnummer:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 3 Hinterlüftete Vertikalverglasung aus Einscheiben-Sicherheitsglas

Inhaltsverzeichnis. 3 Hinterlüftete Vertikalverglasung aus Einscheiben-Sicherheitsglas 1 Konstruieren mit Glas 15 1.1 Glas als Baustoff 15 1.1.1 Definition von Glas 15 1.1.2 Allgemeine Eigenschaften von Glas 16 1.1.3 Chemische Zusammensetzung 17 1.1.4 Transparenz 21 1.1.5 Sprödigkeit 21

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme Nr zu Systemprüfbericht /2 und

Gutachtliche Stellungnahme Nr zu Systemprüfbericht /2 und e Stellungnahme Nr. 155 36645 zu Systemprüfbericht 101 22491/2 und 101 19908 Widerstandsfähigkeit bei Windlast Schlagregendichtheit, Luftdurchlässigkeit Bedienkräfte, Mechanische Beanspruchung Dauerfunktion,

Mehr

THERM + 50 S-I SG2 / 56 S-I SG2. Systemargumentation. Die neue Generation der SG-Fassaden

THERM + 50 S-I SG2 / 56 S-I SG2. Systemargumentation. Die neue Generation der SG-Fassaden Systemargumentation Die neue Generation der SG-Fassaden Die neue SG2 Systemgeneration für THERM + SG-Fassaden bietet einzigartige Vorteile: Einzigartige Designfreiheit Das SG2 System kann mit jeder THERM

Mehr

Glasstatik und Baugenehmigung

Glasstatik und Baugenehmigung Glasstatik und Baugenehmigung Zustimmung im Einzelfall Neue technische Regeln TRAV TRLV TRPV Fassaden Forum 2010 6. Mai 2010 in Hamburg Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, GSK - Glas Statik Konstruktion GmbH

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Konstruieren mit Glas Materialgerechtes Konstruieren Materialeigenschaften Konstruktive Grundlagen 17

Inhaltsverzeichnis. 1 Konstruieren mit Glas Materialgerechtes Konstruieren Materialeigenschaften Konstruktive Grundlagen 17 Inhaltsverzeichnis 1 Konstruieren mit Glas 11 1.1 Materialgerechtes Konstruieren 11 1.2 Materialeigenschaften 13 1.3 Konstruktive Grundlagen 17 2 Baurechtliche Grundlagen 23 2.1 Allgemeines 23 2.2 Bauprodukte

Mehr

Brüstungs- und Geländersystem mit absturzsichernder Verglasung und Befestigung mit Klemmhaltern

Brüstungs- und Geländersystem mit absturzsichernder Verglasung und Befestigung mit Klemmhaltern Ausschreibungstext für: Brüstungs- und Geländersystem mit absturzsichernder Verglasung und Befestigung mit Klemmhaltern Allgemeine Leitbeschreibung: Die im Folgenden beschriebene Leistung umfasst eine

Mehr

Glasgeländer Stabgeländer Flachstahlgeländer Brüstungsstangen Befes!gungslösungen. Stand: 06/2017 technische Änderungen vorbehalten

Glasgeländer Stabgeländer Flachstahlgeländer Brüstungsstangen Befes!gungslösungen. Stand: 06/2017 technische Änderungen vorbehalten Glasgeländer Stabgeländer Flachstahlgeländer Brüstungsstangen Befes!gungslösungen Stand: 06/2017 technische Änderungen vorbehalten 1 IMB Glasgeländer BG015 französischer Balkon aus Glas - absturzsichernde

Mehr

Verfasser des Evaluation Report Jun.-Prof. Dr.-Ing. Catherina Thiele Jahre

Verfasser des Evaluation Report Jun.-Prof. Dr.-Ing. Catherina Thiele Jahre Produktbezeichnung: Injektionssystem VMU plus für Mauerwerk Produktfamilie: Injektionssystem für Mauerwerk Verfasser des Jun.-Prof. Dr.-Ing. Catherina Thiele Ingenieurbüro Thiele GmbH Unterer Sommerwaldweg

Mehr

LLC "AluminTechno" Minsk area, Minsk region, FEZ "Minsk" Selitskogo Str. 21, 211

LLC AluminTechno Minsk area, Minsk region, FEZ Minsk Selitskogo Str. 21, 211 Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 422 32754/1 Auftraggeber Produkt Bezeichnung Bautiefe Ansichtsbreite LLC "AluminTechno" Minsk area, Minsk region, FEZ "Minsk" Selitskogo Str. 21, 211 220075

Mehr

SEMCO Systemprodukte. Balustrade. Der französische Balkon

SEMCO Systemprodukte. Balustrade. Der französische Balkon SEMCO Systemprodukte Balustrade Der französische Balkon Balustrade Vorteile auf einen Blick Absturzsicherung bis 3000 mm Glasbreite (bei VSG 16 und für WLZ 1-2) Standardhöhe 1000mm. Niedrigere Brüstungshöhe

Mehr

Prüfbericht P Nespri-Reinacrylat. gemäß DIN EN Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH Roßdörfer Str Ober-Ramstadt

Prüfbericht P Nespri-Reinacrylat. gemäß DIN EN Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH Roßdörfer Str Ober-Ramstadt Prüfbericht P 5401-1 Prüfauftrag: Bestimmung der Kohlenstoffdioxid-Diffusionsstromdichte (Permeabilität) an dem Beschichtungsstoff Nespri-Reinacrylat gemäß DIN EN 1062-6 Auftraggeber: Caparol Farben Lacke

Mehr

KH-01. Produkt Klemmhalter inklusive KU-Abdeckkappen. Form Höhe/Breite/Länge* Anschluß Belastung VE/Stück oval 40/26/50 gerade ETB geprüft 8 /VA24/

KH-01. Produkt Klemmhalter inklusive KU-Abdeckkappen. Form Höhe/Breite/Länge* Anschluß Belastung VE/Stück oval 40/26/50 gerade ETB geprüft 8 /VA24/ Klemmhalter KH KH-01 Klemmhalter inklusive KU-Abdeckkappen Form Höhe/Breite/Länge* Anschluß Belastung VE/Stück oval 40/26/50 gerade ETB geprüft 8 /VA24/ glanzverchromt vermessingt und lackiert VSG T 6mm

Mehr

Nachweis längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient

Nachweis längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient Nachweis längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 427 43494/1 Auftraggeber German Spacer Solutions GmbH Bahnhofstraße 31 71638 Ludwigsburg Grundlagen EN ISO 100772 : 2003 Wärmetechnisches

Mehr

talog Der Ka sa as Sa

talog Der Ka sa as Sa as Absturzsicherung für französische Balkone Profilsatz für vertikale Befestigung bestehend aus: 2 Stück Grundprofile 2 Stück Deckleisten 2 Stück Dichtung für Grundprofil 2 Stück Dichtung für Deckleiste

Mehr

Glas Es werden klare, transparente, hochwärmedämmende Gläser mit höchster Farbneutralität verwendet.

Glas Es werden klare, transparente, hochwärmedämmende Gläser mit höchster Farbneutralität verwendet. Ausschreibungstexte der UNIGLAS Vorwort besondere Vertragsbedingungen: Isolierglaselemente Die verwendeten und einzubauenden Isolierglaselemente müssen über das Ü-Zeichen für Mehrscheiben- Isolierglas

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme Nr GAS01-A de-01 zu den Prüfberichten / /2 und /3

Gutachtliche Stellungnahme Nr GAS01-A de-01 zu den Prüfberichten / /2 und /3 Gutachtliche Stellungnahme Nr. zu den Prüfberichten 101 26592/1 101 26592/2 und 101 26592/3 Widerstandsfähigkeit bei Windlast Schlagregendichtheit; Luftdurchlässigkeit; Bedienkräfte Mechanische Beanspruchung;

Mehr

Glasdicken (25) mm Bandmaß 3,20 x 6,00 m

Glasdicken (25) mm Bandmaß 3,20 x 6,00 m FS1 Fiedler Stöffler Ziviltechniker GmbH Wilhelm Greil Straße 18 A-6020 Innsbruck Tel. +43 (0)512.26.04.40 DI Dr. Michael Fiedler Scherben bringen (kein) Glück Die Basisgläser Floatglas Glasdicken 2 3

Mehr

Nachweis Luftdurchlässigkeit von Durchführungen von Bedienteilen für Rollläden

Nachweis Luftdurchlässigkeit von Durchführungen von Bedienteilen für Rollläden Nachweis Luftdurchlässigkeit von Durchführungen von Bedienteilen für Rollläden Prüfbericht 10-001608-PB01-E01-02-de-01 Auftraggeber SELVE GmbH & Co. KG Werdohler Landstr. 286 Produkt/Bauteil Bezeichnung

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nummer: P-12-001726-PR21-ift (AbP-H04-09-de-01) Gegenstand: Vorgefertigte absturzsichernde Verglasung nach DIN 18008 Teil 4 - Kategorie A, 2 seitig

Mehr

Ruth Kasper. Kirsten Pieplow. Markus Feldmann. Beispiele. zur Bemessung von. Glasbauteilen nach DIN 18008

Ruth Kasper. Kirsten Pieplow. Markus Feldmann. Beispiele. zur Bemessung von. Glasbauteilen nach DIN 18008 Ruth Kasper Kirsten Pieplow Markus Feldmann Beispiele zur Bemessung von Glasbauteilen nach DIN 18008 V Seiten Vorwort XIII Teil A: Einleitung AI DIN 18008 Bemessungs und Konstruktionsregeln 1 Al.l Allgemeines

Mehr

Absturzsicherung mit Dreifach-Isolierglas

Absturzsicherung mit Dreifach-Isolierglas Seite 1 von 5 Der Marktanteil von Dreifach-Isoliergläsern hat aufgrund der gestiegenen energetischen Anforderungen an den Wärmeschutz stark zugenommen und der Einsatz von Dreifach- Isoliergläsern entwickelt

Mehr

Fassadenforum Kaffeebörse Hamburg, 06. Mai Zukunft Isolierglas. EnEV k Dreifach Wärmedämmglas. Dreifach Funktionsgläser

Fassadenforum Kaffeebörse Hamburg, 06. Mai Zukunft Isolierglas. EnEV k Dreifach Wärmedämmglas. Dreifach Funktionsgläser Fassadenforum 2010 Kaffeebörse Hamburg, 06. Mai 2010 Zuunft Isolierglas EnEV 2009 Dreifach Wärmedämmglas Energieeffizienz verschiedener Gläser Dreifach Funtionsgläser Absturzsicherung mit Dreifachglas

Mehr

BEISPIEL 1: Hinterlüftete Blechfassade. BEISPIEL 2: Treppenhaus: Brüstungsscheiben inkl. Unterkonstruktion. Hier: Befestigung der Bleche in der Ecke

BEISPIEL 1: Hinterlüftete Blechfassade. BEISPIEL 2: Treppenhaus: Brüstungsscheiben inkl. Unterkonstruktion. Hier: Befestigung der Bleche in der Ecke BEISPIEL 1: Hinterlüftete Blechfassade Hier: Befestigung der Bleche in der Ecke Erbrachte Leistungen: Prüffähige Statik der Unterkonstruktion (Normalbereiche, Eckbereiche) BEISPIEL 2: Treppenhaus: Brüstungsscheiben

Mehr

Ausschreibungstexte der UNIGLAS

Ausschreibungstexte der UNIGLAS Ausschreibungstexte der UNIGLAS Besondere Vertragsbedingungen: Isolierglaselemente Die verwendeten und einzubauenden Isolierglaselemente müssen über das CE-Zeichen, sowie in Deutschland zusätzlich das

Mehr

Verbundsicherheitsglas

Verbundsicherheitsglas VSG aus 2 x Float mit Folie klar 600106 600108 6,38 8,76 600110 600112 10,76 12,76 600113 13,52 600116 16,76 600117 17,52 600120 20,76 600121 21,52 VSG aus 2 x Float mit Folie matt 600206 600208 600210

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahme Gutachtliche Stellungnahme Nr.: 175 41510 Erstelldatum 06. August 2009 Auftraggeber aluplast GmbH Kunststoffprofile Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe Auftrag Gutachtliche Stellungnahme zur Schalldämmung

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Butzbacher Weg 6 D - 64289 Darmstadt T: +49 6151 97199 0 F: +49 6151 97199 20 E: info@d-g-i.eu W: www.d-g-i.eu llgemeines bauaufsichtliches (für nicht geregelte Bauarten) nummer: -13-007 Gegenstand: bsturzsichernde

Mehr

Einflügeliges Drehkippfenster Schüco AWS 70.HI, flächenbündig 1478 mm x 1878 mm Aluminium-Kunststoff-Verbundprofile

Einflügeliges Drehkippfenster Schüco AWS 70.HI, flächenbündig 1478 mm x 1878 mm Aluminium-Kunststoff-Verbundprofile Nachweis Widerstandsfähigkeit bei Windlast Schlagregendichtheit Luftdurchlässigkeit Prüfbericht 102 30951/2 Auftraggeber Produkt System Außenmaß (B x H) Rahmenmaterial SCHÜCO International KG Karolinenstraße

Mehr

Publikation ift Rosenheim

Publikation ift Rosenheim Seite 0 von 8 I. Dokumenteninformationen Dipl.-Phys. Michael, Rossa, Dipl.-Phys. Norbert Sack, beide ift Rosenheim Aktuelle Ergebnisse eines Forschungsprojektes am ift Rosenheim Absturzsicherung, Dreifachverglasung,

Mehr

U f -Wert-Berechnung nach EN ISO und EN ISO

U f -Wert-Berechnung nach EN ISO und EN ISO U f -Wert-Berechnung nach EN ISO 10077-1 und EN ISO 10077-2 Prüfbericht Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau Burgdorf, Biel Bericht Nr. Auftrag Nr. Klassifizierung Prüfgegenstand Typ, Modell

Mehr

Dokumentation. über die Prüfung von. Haltesystemen und die Befestigung der Ausrüstung. in Rettungsdienstfahrzeugen

Dokumentation. über die Prüfung von. Haltesystemen und die Befestigung der Ausrüstung. in Rettungsdienstfahrzeugen Dokumentation über die Prüfung von Haltesystemen und die Befestigung der Ausrüstung in Rettungsdienstfahrzeugen Dieser Prüfbericht dient ausschließlich der Dokumentation von Prüfergebnissen. TÜV Rheinland

Mehr

CLIP-IN Silence die schalldämmende Tür- und Trennwandserie

CLIP-IN Silence die schalldämmende Tür- und Trennwandserie die schalldämmende Tür- und serie Technisches Datenblatt 1. Beschreibung Die CLIP-IN Silence schalldämmende Tür- und serie ist ein flexibles und variables Raumgliederungssystem, bestehend aus elementen

Mehr

Ausschreibungstexte der UNIGLAS

Ausschreibungstexte der UNIGLAS Ausschreibungstexte der UNIGLAS Besondere Vertragsbedingungen: Isolierglaselemente Die verwendeten und einzubauenden Isolierglaselemente müssen über das CE-Zeichen, sowie in Deutschland zusätzlich das

Mehr

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz

Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 422 30151 Auftraggeber Hermann Gutmann Werke AG Nürnberger Str. 57-81 91781 Weißenburg Grundlagen EN ISO 10077-2 : 2003-10 Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten

Mehr

Widerstandsfähigkeit bei Windlast EN Klasse C5 / B5. Klasse E750. Mechanische Beanspruchung EN 13115

Widerstandsfähigkeit bei Windlast EN Klasse C5 / B5. Klasse E750. Mechanische Beanspruchung EN 13115 Nachweis Widerstandsfähigkeit bei Windlast Schlagregendichtheit Luftdurchlässigkeit, Bedienkräfte Mechanische Beanspruchung Dauerfunktion, Stoßfestigkeit Tragfähigkeit Prüfbericht 101 32799/3 R1 (ITT)

Mehr

Geländerbau. Ideen. Leidenschaft. Perfektion.

Geländerbau. Ideen. Leidenschaft. Perfektion. Geländerbau Ideen. Leidenschaft. Perfektion. Wir können Sie auch bei anderen Projektvorhaben unterstützen. Bitte fordern Sie unsere Themenkataloge an. "Bellevue" Französischer Balkon aus Glas Punkthalter

Mehr

STATISCHE UNTERSUCHUNG

STATISCHE UNTERSUCHUNG STATISCHE UNTERSUCHUNG ALPRO Vordachsystem der Fa. FAKU GmbH Querprofil mit Rechteckquerschnitt Auftraggeber: FAKU GmbH von-hünefeld-str. 15 50829 Köln Stand: Oktober 2014 Prof. Dr.-Ing. Thomas Krause

Mehr

Nachweis Widerstandsfähigkeit bei Windlast Schlagregendichtheit Luftdurchlässigkeit Bedienkräfte Tragfähigkeit von Sicherheitsvorrichtungen

Nachweis Widerstandsfähigkeit bei Windlast Schlagregendichtheit Luftdurchlässigkeit Bedienkräfte Tragfähigkeit von Sicherheitsvorrichtungen Auftraggeber Produkt System Außenmaß (B x H) Rahmenmaterial Besonderheiten Nachweis Widerstandsfähigkeit bei Windlast Schlagregendichtheit Luftdurchlässigkeit Bedienkräfte Tragfähigkeit von Sicherheitsvorrichtungen

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nummer: P-12-001726-PR19-ift (AbP-H04-09-de-01) Gegenstand: Vorgefertigte absturzsichernde Verglasung nach DIN 18008 Teil 4 - Kategorie A, 2 seitig

Mehr

Nachweis. U f = 1,2 W/(m 2 K) Wärmedurchgangskoeffizienten. Prüfbericht 422 35889. Hocoplast Bauelemente GmbH Landshuterstr. 91.

Nachweis. U f = 1,2 W/(m 2 K) Wärmedurchgangskoeffizienten. Prüfbericht 422 35889. Hocoplast Bauelemente GmbH Landshuterstr. 91. Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 422 35889 Auftraggeber Produkt Hocoplast Bauelemente GmbH Landshuterstr. 91 84307 Eggenfelden Kunststoffprofile, Profilkombination: Flügelrahmen- Bezeichnung

Mehr

Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine

Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine Amtliche Materialprüfungsanstalt Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Prüfbericht Nr. 106122 Auftraggeber: Adolf Würth GmbH & Co. KG 74650 Künzelsau Gegenstand:

Mehr

AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN

AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN J. Nowak Glas GmbH & Co. KG Isolierglasproduktion und Glasgroßhandel Mausegatt 3 5 44866 Bochum Telefon +49.2327.809-0 Fax +49.2327.809127 Email info@glas-nowak.de J. Nowak Glas

Mehr

GSW Pro. GSW Pro ETA A,B,C, D,E KAT IV ALU INOX ESG

GSW Pro. GSW Pro ETA A,B,C, D,E KAT IV ALU INOX ESG A,B,C, D,E KAT IV ETA ESG ALU INOX PAT E N T 11 Eines der Hauptprodukte von Glass System sind die Systeme für Glaswände in öffentlichen Gebäuden und Einkaufszentren. garantiert höchste Sicherheitsstandards,

Mehr

Nachweis Zeitstandverhalten Mehrscheiben Isolierglas nach DIN EN

Nachweis Zeitstandverhalten Mehrscheiben Isolierglas nach DIN EN Nachweis Zeitstandverhalten Mehrscheiben Isolierglas nach Prüfbericht 601 31462/1 Auftraggeber J. Ramsauer KG Sarstein 17 4823 Steeg/Bad Goisern Österreich Grundlagen : 2003-06; Glas im Bauwesen - Mehrscheiben-Isolierglas

Mehr

Technische Regeln für die Bemessung und Ausführung punktförmig gelagerter Verglasungen (TRPV)

Technische Regeln für die Bemessung und Ausführung punktförmig gelagerter Verglasungen (TRPV) Technische Regeln für die Bemessung und Ausführung punktförmig gelagerter Verglasungen (TRPV) - Entwurfsfassung August 2005 - Datum der Veröffentlichung: 9.9.2005 (siehe www.dibt.de/aktuelles/richtlinien)

Mehr

PRÜFBERICHT STG-ROHRSCHELLENHALTER Kurzfassung

PRÜFBERICHT STG-ROHRSCHELLENHALTER Kurzfassung PRÜFBERICHT STG-ROHRSCHELLENHALTER Kurzfassung ÜBERSICHT EINLEITUNG... 2 PRÜFUNG TEIL A) Rohrschellen... 3 Belastungsschema... 3 TEST 1 Vertikalbelastung im fertigen WDVS, Dicke 30cm:... 4 TEST 2: Vertikalbelastung

Mehr

Stichwortverzeichnis

Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis A Abstandhalter 5, 110 112 Absturzsichernde Verglasung 3, 102, 138, 144 f., 148, 180, 210, 215 Absturzsicherung 102, 108 Ätzen 19 allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abz) 21, 24,

Mehr

K L A S S I F I Z I E R U N G Z U M F E U E R W I D E R S T A N D

K L A S S I F I Z I E R U N G Z U M F E U E R W I D E R S T A N D K L A S S I F I Z I E R U N G Z U M F E U E R W I D E R S T A N D nach EN 13501-2:2016 Kragplattenanschluss vom Typ ISOPRO A-IP mit CV30 und H160 Klassifizierungsbericht Nr.: 316101108-A,Rev1 Datum: 19.09.2017

Mehr

Ausschreibungstexte der UNIGLAS

Ausschreibungstexte der UNIGLAS Ausschreibungstexte der UNIGLAS Besondere Vertragsbedingungen: Isolierglaselemente Die verwendeten und einzubauenden Isolierglaselemente müssen über das CE-Zeichen, sowie in Deutschland zusätzlich das

Mehr

Nachweis Charakterisierung eines Klebesystems nach der ift-richtlinie VE-08/1, Teil 1

Nachweis Charakterisierung eines Klebesystems nach der ift-richtlinie VE-08/1, Teil 1 Nachweis Charakterisierung eines Klebesystems nach der ift-richtlinie VE-08/1, Teil 1 Prüfbericht 507 37730 R1 Auftraggeber Hermann Otto GmbH Otto Chemie Krankenhausstraße 14 83413 Fridolfing Gegenstand

Mehr

Ganzglasgeländer. Extreme Ansprüche für freie Glaskanten mit AbZ. für Ganzglasgeländer ohne Handlauf. Systemprofile für Aufsatz- und Frontmontage

Ganzglasgeländer. Extreme Ansprüche für freie Glaskanten mit AbZ. für Ganzglasgeländer ohne Handlauf. Systemprofile für Aufsatz- und Frontmontage Extreme Ansprüche für freie Glaskanten mit AbZ Die einzigartige Justierbarkeit ermöglicht eine sehr einfache Montage und absolut fluchtende Ausrichtung der Glasscheiben. für Ganzglasgeländer ohne Handlauf

Mehr

Prüfzeugnisse S 8000 IQ

Prüfzeugnisse S 8000 IQ Prüfzeugnisse S 8000 IQ 1. MATERIALPRÜFUNGEN Material Brand von Bauprodukten DIN EN 13501-1 PVC, PVC PMMA, PVC Folienkaschierung Klasse E Brand von Bauprodukten DIN EN 13501-1 Dichtprofile Klasse E 2.

Mehr

Q Zweitschrift- Roßdörfer Straße Ober-Ramstadt

Q Zweitschrift- Roßdörfer Straße Ober-Ramstadt Prüfbericht-Nr. Q-02013-260-002 -Zweitschrift- Forschungsinstitut für Beschichtungsstoffe, Fassadensysteme und Gesundes Wohnen Dr. Robert-Murjahn-Institut GmbH Industriestraße 12 D-64372 Ober-Ramstadt

Mehr

Titel Referat (Arial 36)

Titel Referat (Arial 36) Französischer Balkon aus Glas Titel Referat (Arial 36) Untertitel Referat (Arial 18) Glas Trösch Beratungs-GmbH Peter Kiewat Benzstraße 13 89079 Ulm 0731-4096-196 p.kiewat@glastroesch.de Zwei Tragprofile,

Mehr