Duale Ausbildungsberufe rund um die Messe

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Duale Ausbildungsberufe rund um die Messe"

Transkript

1 Duale Ausbildungsberufe rund um die Messe Angefügt finden Sie eine Auflistung von ausgewählten Ausbildungsberufen, die bei der CeBIT eine Rolle spielen könnten. Zunächst werden Ausbildungsberufe genannt, die allgemein auf eine Tätigkeit bei Messen abzielen. Anschließend wird vor dem Hintergrund der inhaltlichen Ausrichtung der CeBIT auf IT- und Medienberufe eingegangen. Die Darstellung umfasst auch Angaben zur Entwicklung der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge in den Berufen. Da vor 2004 mit der BIBB-Erhebung zum nicht alle Berufe einzelerfasst wurden, können mit dieser Quelle keine Zeitreihen für die Entwicklung der Neuverträge in Einzelberufe erstellt werden. Daher wird für die Zeitreihen auf die Berufsbildungsstatistik des Statistischen Bundesamtes zum zurückgegriffen. Die aktuellsten Angaben, die aus dieser Statistik vorliegen, beziehen sich auf Bitte beachten Sie also, dass im Folgenden zwei verschiedene Datenquellen mit unterschiedlichen Stichtagen verwendet werden. Fachkraft für Veranstaltungstechnik Fachkräfte für Veranstaltungstechnik realisieren technische, organisatorische und gestalterische Dienstleistungen, z.b. bei Bühnen- und Open-Air-Veranstaltungen, Film- und Fernsehproduktionen, Konferenzen, Kongressen, Konzerten, Messen, Produktpräsentationen, Shows, Tagungen und Theateraufführungen. Der Beruf wird in der Industrie mit folgenden Schwerpunkten angeboten: Im Schwerpunkt Aufbau und Durchführung entwickeln Fachkräfte für Veranstaltungstechnik Veranstaltungskonzepte nach Kundenwünschen und Regievorgaben. Sie bauen die technischen Einrichtungen wie Beleuchtungs-, Projektions- und Beschallungsanlagen auf und richten sie ein. Sie fahren die Veranstaltung, das heißt sie bedienen die technischen Anlagen. Dazu kann auch der Einsatz von Spezialeffekten gehören. Im Schwerpunkt Aufbau und Organisation entwickeln Fachkräfte für Veranstaltungstechnik Baukonzepte z.b. für Messestände oder Ausstellungsräume nach Kundenwünschen. Vor Ort koordinieren sie die unterschiedlichen Arbeitsgänge und Arbeitsbereiche. Sie sorgen dafür, dass z.b. Tischler/innen, die die Einrichtung aufbauen, und Fachkräfte, die sich um die elektrische Ausstattung kümmern, termingerecht zur Verfügung stehen. Außerdem organisieren sie die logistischen Prozesse, damit die notwendigen Arbeitsmaterialien immer zur richtigen Zeit vorhanden sind bzw. abgeholt werden. Sie bauen technische Einrichtungen wie Beleuchtungs- und Tonanlagen auf und richten sie ein. Fachkraft für Veranstaltungstechnik ,6 178,2. Zum Stichtag hat das BIBB 899 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gezählt. Veranstaltungskaufmann/ Veranstaltungskauffrau Veranstaltungskaufleute nehmen Aufgaben im Rahmen der Planung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen wahr. Unter Beachtung ökonomischer, ökologischer sowie rechtlicher Grundlagen konzipieren, koordinieren und vermarkten sie zielgruppengerecht eigene und fremde Veranstaltungsdienstleistungen. Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich bei Konzertveranstaltern, Künstler- oder Eventagenturen oder Veranstaltern von Kongressen, Tagungen und Konferenzen. Sie können jedoch auch in Messe- und Ausstellungsgesellschaften oder in Bereichen der kommunalen Verwaltung tätig werden. Den Beruf gibt es seit BIBB - Bettina Ehrenthal (KIBB) Datum:

2 2001 in% Veranstaltungskaufmann/- kauffrau ,0 239,1 Zum Stichtag hat das BIBB neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gezählt. Werbekaufmann/-frau Werbekaufleute sorgen dafür, dass Waren oder Dienstleistungen in der Öffentlichkeit bekannt werden. Geworben wird beispielsweise über Plakate, Anzeigen, Werbeschriften, Kataloge, in Rundfunk, Fernsehen oder Kino. Um Werbeprojekte und -strategien planen und entwickeln zu können, sammeln sie entsprechende Informationen und werten sie aus. Sie präsentieren Konzepte und beraten Kunden über die Nutzung verschiedener Medien als Werbeträger. Die erarbeiteten Werbekonzeptionen setzen Werbekaufleute anschließend um (beispielsweise durch Anzeigenkampagnen). Sie sind auch für den organisatorischen Ablauf von Werbeaktionen verantwortlich und überwachen die entsprechenden Herstellungsarbeiten. Ferner nehmen sie Budgetplanungen vor, erstellen und kontrollieren die monatlichen Abrechnungen und überprüfen den Zahlungsverkehr mit Kunden und Lieferanten. Beschäftigungsmöglichkeiten finden sich in der Werbebranche, z.b. bei Werbeagenturen, Werbefachverbänden, Messe- und Ausstellungsgesellschaften oder in Werbeabteilungen von Unternehmen. Den Beruf gibt es seit Werbekaufmann/-frau ,8-0,2 Zum Stichtag hat das BIBB neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gezählt. Gestalter/ -in für visuelles Marketing NEU! Der bisher gültige Ausbildungsberuf Schauwerbegestalter/in wurde am 1. August 2004 durch den Ausbildungsberuf Gestalter/ Gestalterin für visuelles Marketing abgelöst. Mit der Modernisierung und Erweiterung des Aufgabenspektrums geht auch eine Erweiterung des Tätigkeitsfeldes einher. Die alten Schauwerbegestalter/innen waren im wesentlichen damit beschäftigt, für den Handel Schaufenster, Werbeflächen und Verkaufsräume optisch ansprechend herzurichten. Dies gehört auch weiterhin zu den Aufgaben der modernisierten Berufs. Darüber hinaus sollen Gestalter/innen für visuelles Marketing jedoch zukünftig auch auf Messen, Ausstellungen und in der Industrie (Herstellerfirmen), bei Werbemittelgestaltern und Dekorationsfirmen eingesetzt - und ausgebildet - werden. Die Ausbildung wurde um berufsbezogene IT-Anwendungen sowie kaufmännische Inhalte erweitert. Keine Angabe, da es den Beruf erst seit 2004 gibt. Zum Stichtag hat das BIBB 327 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gezählt. BIBB - Bettina Ehrenthal (KIBB) Datum:

3 IT- und Medienberufe Fachinformatiker/ Fachinformatikerin Fachinformatiker/innen sind Experten für die Konzeption und Realisierung komplexer EDV-Systeme, die genau an die spezifischen Anforderungen des Kunden angepasst werden müssen. Der Beruf wird in folgenden Fachrichtungen ausgebildet: Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung Fachinformatiker/in - Systemintegration Es gibt den Beruf seit Fachinformatiker/-in ,7 91,4 Zum Stichtag hat das BIBB neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gezählt. Informatikkaufmann/-kauffrau Informatikkaufleute sind in den kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Funktionen ihrer Branche, zum Beispiel in Industrie, Handel, Banken, Versicherungen und Krankenhäusern, tätig. Sie arbeiten in Projekten zur Planung, Anpassung und Einführung von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik. Dabei sind sie Mittler und Verbindungsglied zwischen den Anforderungen der Fachabteilungen und der Realisierung von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen. Informatikkaufleute beraten und unterstützen die Mitarbeiter beim Einsatz der Systeme zur Abwicklung betrieblicher Fachaufgaben und sind für die Systemverwaltung zuständig. Informatikkaufmann/-kauffrau ,6 30,3 Zum Stichtag hat das BIBB neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gezählt. Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker/-in IT-System-Elektroniker/ IT-System-Elektronikerinnen planen und installieren Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik, einschließlich der entsprechenden Geräte, Komponenten und Netzwerke. Sie installieren die Stromversorgung und die Software und nehmen die Systeme in Betrieb. Sie realisieren kundenspezifische Lösungen durch Modifikationen von Hard- und Software. Sie analysieren Fehler und beseitigen Störungen. Typische Einsatzgebiete sind zum Beispiel Computersysteme, Festnetze, Funknetze, Endgeräte oder Sicherheitssysteme. BIBB - Bettina Ehrenthal (KIBB) Datum:

4 IT-Systemelektroniker/-in ,4 34,7 Zum Stichtag hat das BIBB neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gezählt. Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufmann / Kauffrau IT-System-Kaufleute stellen Kunden informations- und telekommunikationstechnische Lösungen zur Verfügung. Sie führen Projekte zur Einführung oder Erweiterung von informations- und telekommunikationstechnischer Infrastruktur in kaufmännischer, technischer und organisatorischer Hinsicht durch. IT-Systemkaufleute arbeiten vornehmlich in Vertrieb und Beratung, führen Serviceleistungen durch und stehen den Kunden als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung. Sie beobachten den Markt für informations- und telekommunikationstechnische Systeme und führen Marketingmaßnahmen durch. Typische Einsatzgebiete sind zum Beispiel Branchensysteme, Standardsysteme, technische Anwendungen, kaufmännische Anwendungen oder Lernsysteme. IT-Systemkaufmann/-kauffrau ,2 59,0 Zum Stichtag hat das BIBB neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gezählt. Kaufmann/ Kauffrau für audiovisuelle Medien Kaufleute für audiovisuelle Medien sind in Medienunternehmen, insbesondere aus den Bereichen Fernsehen, Hörfunk, Film- und Videoproduktion, Musik, Multimedia und Filmtheater tätig. Sie übernehmen kaufmännische Tätigkeiten in Arbeitsgebieten wie Produktionsorganisation, Marketing und Vertrieb oder betriebliche Steuerung und Kontrolle. Kaufmann/Kauffrau für audiovisuelle Medien ,3 19,8 Zum Stichtag hat das BIBB 296 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gezählt. BIBB - Bettina Ehrenthal (KIBB) Datum:

5 Mediengestalter/-in Digital- und Printmedien Mediengestalter/innen für Digital- und Printmedien sind zuständig für die Gestaltung von digitalen oder gedruckten Informationsmitteln. Ihr Tätigkeitsbereich erstreckt sich von der Kundenberatung über das Erstellen von Konzepten bis hin zum Durchführen der Projekte und dem Erstellen des fertigen Produktes. Der Beruf wird in folgenden Fachrichtungen ausgebildet: Mediengestalter/in - Digital-/Printmedien - Medienberatung Mediengestalter/in - Digital-/Printmedien - Mediendesign Mediengestalter/in - Digital-/Printmedien - Medienoperating Mediengestalter/in - Digital-/Printmedien - Medientechnik Mediengestalter/in für Digitalund Printmedien ,5 59,6 Zum Stichtag hat das BIBB neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gezählt. Mediengestalter/-in Bild und Ton Mediengestalter/-innen sind qualifiziert für die elektronische Produktion und Gestaltung von Bild- und Tonmedien, zum Beispiel Nachrichten- und Magazinbeiträge, Dokumentationen, Hörspiele, Werbespots, Lehrfilme, Musikvideos sowie Multimediaprodukte. Den Beruf gibt es seit Mediengestalter/in Bild und Ton ,3 18,6 Zum Stichtag hat das BIBB 659 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gezählt. Für weitere Informationen zu den Berufen vgl. A.WE.B BERUFEnet BIBB - Bettina Ehrenthal (KIBB) Datum:

IT-Ausbildungen im Bereich der IHK

IT-Ausbildungen im Bereich der IHK IT-Ausbildungen Fachinformatiker Mathematisch-technischer Softwareentwickler IT-Systemelektroniker IT-Systemkaufmann Informatikkaufmann 22.03.2010 1 Allgemeines zu den IT-Berufen Dreijährige duale Ausbildung

Mehr

Schulabschlüsse Kaufmännische Berufe IT-Berufe Medienberufe

Schulabschlüsse Kaufmännische Berufe IT-Berufe Medienberufe Schulabschlüsse Kaufmännische Berufe IT-Berufe Medienberufe Medienberufe IT-Berufe Mediengestalter Digital und Print (IHK) Fachrichtung Gestaltung und Technik, Print arbeiten Grafiken, Flyer, Plakate und

Mehr

AUSBILDUNG ZUVERSICHTLICH IN DIE ZUKUNFT

AUSBILDUNG ZUVERSICHTLICH IN DIE ZUKUNFT Kaufmann/-frau für Büromanagement VOM AZUBI ZUM PROFESSIONELLEN BÜROMANAGER Kaufleute für Büromanagement steuern bürowirtschaftliche Abläufe und sind für die unterschiedlichsten anfallenden Bürotätigkeiten

Mehr

Umschulung in den neuen Berufen der Informations- und Telekommunikationstechnik. mit. Bildungsgutschein. Inhaltsverzeichnis. Seite

Umschulung in den neuen Berufen der Informations- und Telekommunikationstechnik. mit. Bildungsgutschein. Inhaltsverzeichnis. Seite Inhaltsverzeichnis Qualifizierung im IT Bereich 2 Zielqualifikation 3 Zielgruppendefinition 4 IT-System-Kaufmann/ -frau 5 Fachinformatiker(in) Bereich Anwendungsentwicklung 6 Fachinformatiker(in) Bereich

Mehr

Berufsausbildung in der Musikwirtschaft (Stand: 30.11.2011)

Berufsausbildung in der Musikwirtschaft (Stand: 30.11.2011) Berufsausbildung in der Musikwirtschaft (Stand: 30.11.2011) Übersicht der möglichen Ausbildungsberufe für die (Hamburger) Musikwirtschaft mit weiterführenden Infos a) Voraussetzungen allgemein: - Der Beruf

Mehr

Entwicklung der Ausbildungsberufe in der Medien und Kommunikationsbranche. und planung in einer

Entwicklung der Ausbildungsberufe in der Medien und Kommunikationsbranche. und planung in einer Entwicklung der Ausbildungsberufe in der Medien und Kommunikationsbranche Herausforderungen für Bildungspolitik und planung in einer sich rasch verändernden Branche Die Medien und Kommunikationsbranche

Mehr

HUBERTUS-SCHWARTZ-BERUFSKOLLEG SOEST

HUBERTUS-SCHWARTZ-BERUFSKOLLEG SOEST 1. Ziel Seit dem 1. August 1997 gibt es neben den bisherigen industriellen Elektroberufen vier Ausbildungsberufe in der Informations- und Telekommunikationstechnik (IT). Sie werden innerhalb des dualen

Mehr

Informationstechnische Berufe

Informationstechnische Berufe Informationstechnische Berufe Oliver Manthey, MSc IMIT 1/23 Gliederung Vorstellung und Werdegang Vorstellung unterschiedlicher Ausbildungsberufe Eindrücke aus der Praxis Fazit Praxisbeispiel 2/23 Vorstellung

Mehr

IT-SYSTEMELEKTRONIKER

IT-SYSTEMELEKTRONIKER IT-SYSTEMELEKTRONIKER Die Zukunft Ihres Unternehmens Freiburg Appenweier LEITWERK France Strasbourg OCTO IT LEITWERK TANDEM ORGA TEAM LEITWERK-Gruppe Achern Karlsruhe LEITDESK MODOX PHOENIS Die LEITWERK-Gruppe

Mehr

du ich wir Fachinformatiker/innen für Systemintegration & Fachinformatiker/innen für Anwendungsentwicklung Ansprechpartner

du ich wir Fachinformatiker/innen für Systemintegration & Fachinformatiker/innen für Anwendungsentwicklung Ansprechpartner Fachinformatiker/innen für Systemintegration & Fachinformatiker/innen für Anwendungsentwicklung Ketzin-Paretz Stuttgart Im Bereich Fachinformatik gibt es zwei verschiedene Berufe: Fachinformatiker/in für

Mehr

STARTE DEINE KARRIERE BEI UNS! AUSBILDUNGSBERUFE BEI. www.tepe-online.de

STARTE DEINE KARRIERE BEI UNS! AUSBILDUNGSBERUFE BEI. www.tepe-online.de TARTE DEINE KARRIERE STARTE DEINE KARRIERE BEI UNS! AUSBILDUNGSBERUFE BEI www.tepe-online.de AUSBILDUNGSBERUFE IM ÜBERBLICK ELEKTRONIKER/IN FACHRICHTUNG ENERGIE- UND GEBÄUDETECHNIK IT-SYSTEMELEKTRONIKER/IN

Mehr

ein kurzer Abriss von Dipl.-Inform Inform.. Torsten E. Neck Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt Dezember 2006

ein kurzer Abriss von Dipl.-Inform Inform.. Torsten E. Neck Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt Dezember 2006 Die neuen IT-Berufe ein kurzer Abriss von Dipl.-Inform Inform.. Torsten E. Neck Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt Dezember 2006 Überblick der IT-Berufe 14.12.2006

Mehr

Berufswahl mit Perspektive. Ausbildungsberufe bei CommuniGate

Berufswahl mit Perspektive. Ausbildungsberufe bei CommuniGate Berufswahl mit Perspektive Ausbildungsberufe bei CommuniGate Ausbildung bei CommuniGate Weitere Infos unter www.communigate.org/karriere Ausbildungsberuf Servicefachkraft (m/w) für Dialogmarketing Liebe

Mehr

Prüfungsstatistik der Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Sommer 2015

Prüfungsstatistik der Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Sommer 2015 Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker/-in Anzahl der 37 44 314 1487 davon bestanden 32 37 272 1268 Bestehensquote 86.5 % 84.1 % 86.6 % 85.3 % Gesamtpunktzahl 63 64 67 67 Note 1 0 (0.0

Mehr

Gemeinsames Strukturkonzept

Gemeinsames Strukturkonzept Hannelore Paulini-Schlottau Neue kaufmännische Ausbildungsberufe im Dienstleistungssektor Ab August 2001 kann erstmalig in den drei neuen Ausbildungsberufen Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen, Sport- und

Mehr

Ausbildungsentscheidungen von Studienberechtigten. Ausbildungsentscheidungen von Studienberechtigten

Ausbildungsentscheidungen von Studienberechtigten. Ausbildungsentscheidungen von Studienberechtigten HIS-Veranstaltung Übergang von der Schule in die Hochschule Zugang zum Studium zwischen "Markt" und "Recht auf Bildung" Ausbildungsentscheidungen von Studienberechtigten Bundesinstitut für Berufsbildung

Mehr

Berufsbilder und Beispiele aus der Arbeitswelt zur Einführung von IT-Fitness an Schulen

Berufsbilder und Beispiele aus der Arbeitswelt zur Einführung von IT-Fitness an Schulen Berufsbilder und Beispiele aus der Arbeitswelt zur Einführung von IT-Fitness an Schulen 01 Computer als Gerät und Werkzeug Aufwärmen 01 Fahrzeuglackierer/-in Ein Fahrzeuglackierer setzt den Computer zur

Mehr

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2015

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2015 Anlage zu 43-6621-20-00-P/107 vom 1. Dezember 2014 1 Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe 1. Automobilkaufmann/-kauffrau Bankkaufmann/-kauffrau Kaufmann/Kauffrau für Verkehrsservice

Mehr

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2016

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Sommer 2016 Anlage 1 zu 43-6621-20-00-P/112 vom 1. Dezember 2015 Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe 1. Automobilkaufmann/-kauffrau Bankkaufmann/-kauffrau Kaufmann/Kauffrau für Verkehrsservice

Mehr

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Winter 2013/14

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Winter 2013/14 1 Anlage zu 43-6621.20-00-P/99 vom 1. Juli 2013 Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe Terminplan Winter 2013/14 1. Automobilkaufmann/-kauffrau Bankkaufmann/-kauffrau Kaufmann/Kauffrau

Mehr

jobs.werum.de COLORFUL THINKING Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Systemintegration Duales Studium Angewandte Informatik Wirtschaftsinformatik

jobs.werum.de COLORFUL THINKING Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Systemintegration Duales Studium Angewandte Informatik Wirtschaftsinformatik jobs.werum.de COLORFUL THINKING Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Systemintegration Duales Studium Angewandte Informatik Wirtschaftsinformatik Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Fachinformatiker/-innen

Mehr

Ausbildung in der IT-Branche

Ausbildung in der IT-Branche Ausbildung in der IT-Branche Ein Wegweiser für Ihren Einstieg Freitag, 14. März 2014 11.30-12.00 Uhr IG Metall auf der CeBIT Halle 9, J28 Florian Bienert Das Gemeinsame im Unterschied: Die Strukturmerkmale

Mehr

FACHINFORMATIKER ANWENDUNGSENTWICKLUNG

FACHINFORMATIKER ANWENDUNGSENTWICKLUNG FACHINFORMATIKER ANWENDUNGSENTWICKLUNG Die Zukunft Ihres Unternehmens Freiburg Appenweier LEITWERK France Strasbourg OCTO IT LEITWERK TANDEM ORGA TEAM LEITWERK-Gruppe Achern Karlsruhe LEITDESK MODOX PHOENIS

Mehr

IHR SPRUNG IN DIE ZUKUNFT Ausbildung bei der Leysser GmbH

IHR SPRUNG IN DIE ZUKUNFT Ausbildung bei der Leysser GmbH IHR SPRUNG IN DIE ZUKUNFT Ausbildung bei der Leysser GmbH Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel Schwerpunkt Großhandel Fachlagerist / Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) Fachinformatiker/in Schwerpunkt

Mehr

Hier werden die häufigsten im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien vorkommenden Ausbildungsberufe aufgeführt.

Hier werden die häufigsten im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien vorkommenden Ausbildungsberufe aufgeführt. Ausgewählte Ausbildungsberufe im Berufsfeld der erneuerbaren Energien1 Hier werden die häufigsten im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien vorkommenden Ausbildungsberufe aufgeführt. Anlagenmechaniker

Mehr

Die Ausbildung in Kürze

Die Ausbildung in Kürze IT-System-Kaufmann/-frau Schwerpunkte in der Praxis Information und Beratung von Kunden bei der Konzeption kompletter Lösungen der Informations- und Kommunikationstechnologie Projektleitung in kaufmännischer,

Mehr

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste Die Berufsausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste wird erstmalig zum 01.08.1998 angeboten. Damit gibt es einen weiteren

Mehr

Mein PALATIN. Mein Ausbildungspartner.

Mein PALATIN. Mein Ausbildungspartner. Mein PALATIN. Mein Ausbildungspartner. Unsere Ausbildungsberufe auf einen Blick: Hotelfachmann/-frau Hotelfachmann/-frau mit Zusatzqualifikation Hotelmanagement Hotelkaufmann/-frau Koch/Köchin VA Techniker/-in

Mehr

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien leistungen printmedien Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Nicht nur die Leistungen und der Service eines Unternehmens sind entscheidend für den Erfolg. Um sich heute auf dem Markt zu behaupten,

Mehr

Ausbildungszeit : 3 Jahre. Ausbildungsart : Landesfachklasse Ausbildung : Berufsübergreifende Lernbereiche: Sozialkunde, Deutsch, Sport

Ausbildungszeit : 3 Jahre. Ausbildungsart : Landesfachklasse Ausbildung : Berufsübergreifende Lernbereiche: Sozialkunde, Deutsch, Sport Dienstleistungsberufe/ Industrie Dienstleistungsberufe/ Industrie Berufliche Schule des Landkreises Güstrow Handwerk, Industrie und Sozialpädagogik Berufskraftfahrer Fachkraft im Fahrbetrieb HIS Ausbildungszeit

Mehr

Ausbildung in der IT-Branche Schwerpunkt: Betriebliche Ausbildung

Ausbildung in der IT-Branche Schwerpunkt: Betriebliche Ausbildung Ausbildung in der IT-Branche Schwerpunkt: Betriebliche Ausbildung IG Metall auf der CeBIT Halle 6, C24 Florian Bienert Samstag, 07. März 2009 13.30 14.00 Uhr Sonntag. 08. März 2009 11.30 Uhr 12.00Uhr Das

Mehr

Unternehmen / Stellenangebote Ausbildungsstelle IT Systemkaufmann/IT Systemelektroniker - 2015

Unternehmen / Stellenangebote Ausbildungsstelle IT Systemkaufmann/IT Systemelektroniker - 2015 Unternehmen / Stellenangebote Ausbildungsstelle IT Systemkaufmann/IT Systemelektroniker - 2015 Seite 1 / 5 Der IT-Systemelektroniker/in (kurz für: Informations- und Telekommunikationssystemelektroniker)

Mehr

AUSBILDUNGSBERUFE KAUFMÄNNISCHER BEREICH EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS

AUSBILDUNGSBERUFE KAUFMÄNNISCHER BEREICH EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS AUSBILDUNGSBERUFE KAUFMÄNNISCHER BEREICH EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS EINSTEIGEN UND DURCHSTARTEN Als eine von Pentairs acht globalen Geschäftseinheiten ist Pentair Equipment Protection ein führender

Mehr

PERFEKTION MIT LEIDENSCHAFT

PERFEKTION MIT LEIDENSCHAFT PERFEKTION LEIDENSCHAFT Seit bald 20 Jahren erstellt MEDIA NETWORK Motivationskonzepte für nationale und internationale Unternehmens- und Markenpersönlichkeiten. Dabei unterstützen wir die verbale und

Mehr

Was willst Du werden? Ausbildung bei Häussler. modern stark bodenständig

Was willst Du werden? Ausbildung bei Häussler. modern stark bodenständig Was willst Du werden? Ausbildung bei Häussler modern stark bodenständig wer wir sind: solider Familienbetrieb mit bodenständigen Werten Marktführer bei Holzbacköfen mit rund 80 Mitarbeitern Spezialist

Mehr

1/5. Frauen erlernen oft andere Berufe als Männer

1/5. Frauen erlernen oft andere Berufe als Männer 1/5 Frauen erlernen oft andere Berufe als Männer * von Frauen in Deutschland (2012), absolute Zahlen Kauffrau im Einzelhandel 17.538 Verkäuferin 16.002 Bürokauffrau 14.409 Medizinische Fachangestellte

Mehr

Kommen Sie zum Marktführer!

Kommen Sie zum Marktführer! Kommen Sie zum Marktführer! Das E/D/E (Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler GmbH) ist Europas größter Einkaufs- und Marketingverbund in der Branche mit 1004 angeschlossenen mittelständischen Handelsunternehmen

Mehr

Duales Studium und Ausbildung

Duales Studium und Ausbildung Duales Studium und Ausbildung bei HP Duales Studium und Ausbildung www.hp.com/de/ausbildung Agenda - HP Das Unternehmen - Ausbildungs- und Studiengänge bei HP - Wie funktioniert ein Studium bei HP? - Praxiseinsätze

Mehr

Informationen zur Berufsausbildung & berufsbegleitendem Studium

Informationen zur Berufsausbildung & berufsbegleitendem Studium Gymga Berufsinformationsabend 20.04.2007 Informationen zur Berufsausbildung & berufsbegleitendem Studium Informationen und Links zur Berufsausbildung: allgemeine Informationen auf der IHK-Seite: www.krefeld.ihk.de

Mehr

BAYERISCHES LANDESAMT FÜR STEUERN (BAYLFST) Fachinformatiker/in (Systemintegration) im Informations- und Kommunikationsbereich (IuK) des BayLfSt

BAYERISCHES LANDESAMT FÜR STEUERN (BAYLFST) Fachinformatiker/in (Systemintegration) im Informations- und Kommunikationsbereich (IuK) des BayLfSt BAYERISCHES LANDESAMT FÜR STEUERN (BAYLFST) Fachinformatiker/in (Systemintegration) im Informations- und Kommunikationsbereich (IuK) des BayLfSt STAND: JULI 2013 Ausbildung Fachinformatiker/in (Systemintegration)

Mehr

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Winter 2015/16

Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe. Terminplan Winter 2015/16 1 Anlage zu 43-6621.20-00-P / 108 vom 1. Juli 2015 Abschlussprüfung für die kaufmännischen Ausbildungsberufe Terminplan Winter 2015/16 1. Bankkaufmann/-kauffrau 12. November 2015 08:00-11:00 Uhr Spezielle

Mehr

IT-System-Elektroniker/-in

IT-System-Elektroniker/-in IT-System-Elektroniker/-in Schwerpunkte in der Praxis Planen und Installieren von IT-Systemen und Netzwerken einschließlich deren Stromversorgung Service und Support für interne und externe Kunden Anpassen

Mehr

Werbung braucht einen roten Faden. Wir gestalten mit Leidenschaft und Wissen.

Werbung braucht einen roten Faden. Wir gestalten mit Leidenschaft und Wissen. Agenturvorstellung Werbung braucht einen roten Faden. Wir gestalten mit Leidenschaft und Wissen. Daten und Fakten Unser Leitfaden Gründung: 1970/1971 Mitarbeiter: 37 fest angestellte Mitarbeiterinnen und

Mehr

Entwicklung der Ausbildungssituation im Einzelhandel

Entwicklung der Ausbildungssituation im Einzelhandel Entwicklung der Ausbildungssituation im Einzelhandel Die beiden wesentlichen Datenquellen über die neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge, die Berufsbildungsstatistik des Statistischen Bundesamtes und

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation/ zur Kauffrau für Marketingkommunikation*)

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation/ zur Kauffrau für Marketingkommunikation*) Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation/ zur Kauffrau für Marketingkommunikation*) vom 31. März 2006 (Bundesgesetzblatt Jahrgang 2006 Teil I Nr. 17, ausgegeben zu Bonn

Mehr

NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10.

NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10. NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10. Mai 2004 1 Ausbildungsberufsbezeichnung: Ausbildungsbereich: Kaufmann/-frau

Mehr

Der Weg in die Zukunft

Der Weg in die Zukunft Die Ausbildung der Fachkräfte von morgen stellt für ROFA, als moderne und vielseitige Unternehmensgruppe, eine große Verantwortung dar. In unseren modern ausgestatteten Lehrwerkstätten werden den technischen

Mehr

BUILDING CONTACTS. So geben Sie den Ton an! 3 ZYSSET

BUILDING CONTACTS. So geben Sie den Ton an! 3 ZYSSET BUILDING CONTACTS So geben Sie den Ton an! 3 ZYSSET 2 DIE GANZE KLAVIATUR National, Global, Special 3 National Special 1 Konzeptionelle, zu Ende gedachte Lösungs - vor schläge damit Ihre Produkte und Dienst-

Mehr

AUSBILDUNGSINITIATIVE

AUSBILDUNGSINITIATIVE AUSBILDUNGSINITIATIVE DER VERANSTALTUNGSWIRTSCHAFT 100PRO.ORG AUSBILDUNGSINITIATIVE AUSBILDEN HEISST VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN AUSBILDUNGSINITIATIVE DER VERANSTALTUNGSWIRTSCHAFT 100PRO.ORG EIN KODEX DER

Mehr

Wie kann Kooperation mit Unternehmen gelingen?

Wie kann Kooperation mit Unternehmen gelingen? Wie kann Kooperation mit Unternehmen gelingen? 1. Ausbildungsmarkt 2. Branchen und Betriebsstrukturen 3. Regionale Spezifika 4. Praktikums- und Ausbildungsbörse 5. Tipps für gelungene Kooperationen 6.

Mehr

Berufsbildungsakademie "Altmark" Inh. Dipl.-Päd. Manfred Zimmer e. K. Mitglied im Verband Deutscher Privatschulen Sachsen-Anhalt e. V.

Berufsbildungsakademie Altmark Inh. Dipl.-Päd. Manfred Zimmer e. K. Mitglied im Verband Deutscher Privatschulen Sachsen-Anhalt e. V. kaufmännische und gewerblich-technische Umschulungen Stendal Hauptverwaltung und kaufmännisches Bildungszentrum Albrecht-Dürer-Straße 40 39576 Stendal 03931 4904-0 03931 411145 andy.zimmer@bba-altmark.de

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing/ zur Kauffrau für Dialogmarketing*)

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing/ zur Kauffrau für Dialogmarketing*) Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing/ zur Kauffrau für Dialogmarketing*) vom 23. Mai 2006 Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes vom 23.

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum. Kaufmann für Tourismus und Freizeit/zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit.

Verordnung über die Berufsausbildung zum. Kaufmann für Tourismus und Freizeit/zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit. Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit/zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit TourKfmAusbV Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit/zur

Mehr

JOBSTARTER: IT-AiR IT-Ausbildung im Ruhrgebiet

JOBSTARTER: IT-AiR IT-Ausbildung im Ruhrgebiet JOBSTARTER: IT-AiR IT-Ausbildung im Ruhrgebiet Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (bfw) networker NRW e.v. Geschäftsstelle Dortmund Ausbildungsplatzentwicklung Die Schaffung

Mehr

Augustin Event Marketing Sonnenschein 97 Solingen-Wald

Augustin Event Marketing Sonnenschein 97 Solingen-Wald Augustin Event Marketing Sonnenschein 97 Solingen-Wald nfangen Strategie ist der Beginn unseres Denkens, deshalb unterteilen wir unseren Service in drei Bausteine. Diese setzen wir je nach Bedarf ein und

Mehr

Anforderungen an einen Ausbildungsbetrieb

Anforderungen an einen Ausbildungsbetrieb Das deutsche Ausbildungssystem zeichnet sich durch eine enge Verbindung mit der betrieblichen Praxis aus. Sie ist Voraussetzung für den Erwerb erster Berufserfahrungen, wie ihn das Berufsbildungsgesetz

Mehr

GOB Software und System Europapark Fichtenhain A4, 47807 Krefeld Frau U. Redeker 02151/ 349 1109

GOB Software und System Europapark Fichtenhain A4, 47807 Krefeld Frau U. Redeker 02151/ 349 1109 Exemplarische Berufsfelderkundung im Rahmen des Übergangssystems Schule-Beruf in NRW Kein Abschluss ohne Anschluss Wirtschaft und Verwaltung Informatikkauffrau/-mann Informationen zur Weitergabe an Kommunale

Mehr

Informationstechnik. Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration

Informationstechnik. Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration Informationstechnik Kurstermin Kursort Stuttgart Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration Fachinformatiker/-innen installieren vernetzte Systeme einschließlich aller Hard- und Softwarekomponenten,

Mehr

Management AG Abitur und was dann?

Management AG Abitur und was dann? Management AG Abitur und was dann? Eine Veranstaltungsreihe zur praxisnahen Berufsorientierung für SchülerInnen der gymnasialen Oberstufe Unternehmen: HST Systemtechnik GmbH Termin: 16.06.2011 13.30 Uhr

Mehr

Umschulungen. Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration

Umschulungen. Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration Umschulungen Kurstermin Kursort Stuttgart Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration Fachinformatiker/-innen installieren vernetzte Systeme einschließlich aller Hard- und Softwarekomponenten,

Mehr

Marketing und Eventmanagement

Marketing und Eventmanagement Berufsbild Eventmanager/innen arbeiten überwiegend in mittleren und großen Unternehmen sowie Banken und Versicherungen in der PR-Abteilung aber auch in der Werbe-, Messe und Unterhaltensbranche. So sind

Mehr

Industriekaufmann/-frau

Industriekaufmann/-frau AUS- UND WEITERBILDUNG Industriekaufmann/-frau Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitsgebiet: Industriekaufleute sind in Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen tätig. Ihr kaufmännisch-betriebswirtschaftliches

Mehr

Siemens Professional Education Berlin. Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung

Siemens Professional Education Berlin. Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung Siemens Professional Education Berlin Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung Bildungszentrum Ausbildungsbereiche Technische Bildung Kaufmännische Bildung Werner- von- Siemens- Werkberufsschule Kaufmännische

Mehr

Medizinische Fachkunde 160 160 120. Abrechnungswesen - 40 80. Praxisverwaltung 160 80 80. 3. Wahlpflichtbereich - 40 40

Medizinische Fachkunde 160 160 120. Abrechnungswesen - 40 80. Praxisverwaltung 160 80 80. 3. Wahlpflichtbereich - 40 40 Berufsfeld: - Arzthelfer/ Arzthelferin Medizinische Fachkunde 160 160 120 Abrechnungswesen - 40 80 Praxisverwaltung 160 80 80 Englisch 40 Anlage 6 (auslaufend bis 31.07.2009) Berufsfeld: Ernährung und

Mehr

Evaluation der Abschlussprüfung in den vier Ausbildungsberufen der Informations- und Telekommunikationstechnik

Evaluation der Abschlussprüfung in den vier Ausbildungsberufen der Informations- und Telekommunikationstechnik Evaluation der Abschlussprüfung in den vier Ausbildungsberufen der Informations- und Telekommunikationstechnik Ergebnisse aus einer Erhebung von Grunddaten bei den zuständigen Stellen Bonn, August 2003

Mehr

e) wesentliche Inhalte und Bestandteile eines Arbeitsvertrages f) Positionen der eigenen Entgeltabrechnung erklären

e) wesentliche Inhalte und Bestandteile eines Arbeitsvertrages f) Positionen der eigenen Entgeltabrechnung erklären Sachliche und zeitliche Gliederung Anlage zum Berufsausbildungs- oder Umschulungsvertrag AUSBILDUNGSBERUF: Gestalter / -in für visuelles Marketing AUSZUBILDENDE / -R: Ausbildungsbetrieb: Unterschrift /

Mehr

Berufswahlorientierung

Berufswahlorientierung Berufswahlorientierung Zahlen, Daten, Fakten zur Berufsausbildung Dr. Ilona Lange IHK Arnsberg, Hellweg-Sauerland Ausbildungsberufe deutschlandweit 349 anerkannte duale Ausbildungsberufe in Deutschland

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/575 5. Wahlperiode 27.06.2007

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/575 5. Wahlperiode 27.06.2007 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/575 5. Wahlperiode 27.06.2007 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Toralf Schnur, Fraktion der FDP Motivation von Mitarbeitern in der Landesverwaltung und ANTWORT

Mehr

IT - Fachkräfte. Gut ausgebildete IT- Fachkräfte sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt und werden es bleiben!

IT - Fachkräfte. Gut ausgebildete IT- Fachkräfte sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt und werden es bleiben! IT - Fachkräfte Gut ausgebildete IT- Fachkräfte sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt und werden es bleiben! IT Ausbildungsberufe neue IT- Ausbildungsberufe, die in vielen Branchen gebraucht werden Basis für

Mehr

DIE AUSBILDUNGSINITIATIVE DER VERANSTALTUNGSWIRTSCHAFT

DIE AUSBILDUNGSINITIATIVE DER VERANSTALTUNGSWIRTSCHAFT DIE AUSBILDUNGSINITIATIVE DER VERANSTALTUNGSWIRTSCHAFT für eine bessere Ausbildungsqualität für faire Ausbildungsbedingungen für die Attraktivität der Ausbildungsberufe für die Zukunft der Veranstaltungswirtschaft

Mehr

Neuordnung Mathematisch-technischer Software-Entwickler (MATSE) Stand: Oktober 2006

Neuordnung Mathematisch-technischer Software-Entwickler (MATSE) Stand: Oktober 2006 Neuordnung Mathematisch-technischer Software-Entwickler (MATSE) Stand: Oktober 2006 DIHK 10/2006 1 Ausgangslage I Neuordnungsbedarf: Anerkannter Ausbildungsberuf auf Grundlage einer IHK-Regelung von 1965

Mehr

Neuordnung. Mediengestalter/-in Bild und Ton 2006 (Arbeitsstand Mai 2006)

Neuordnung. Mediengestalter/-in Bild und Ton 2006 (Arbeitsstand Mai 2006) Neuordnung Mediengestalter/-in Bild und Ton 2006 (Arbeitsstand Mai 2006) Chart No. 1 Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Michael Assenmacher, Teamleiter industriell-technische Ausbildung Ausgangslage Zunehmende

Mehr

des Studiengangs Druck- und Medientechnik

des Studiengangs Druck- und Medientechnik Vom Meister zum Bachelor Anrechnung beruflicher Kompetenzen am Beispiel des Studiengangs Druck- und Medientechnik Prof. Dr. Anne König FB I Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften Mitglied des Akademischen

Mehr

Ausbildungsberuf. Fachinformatiker/-in Systemintegration

Ausbildungsberuf. Fachinformatiker/-in Systemintegration Ausbildungsberuf Fachinformatiker/-in Systemintegration Tätigkeit Das Berufsbild im Überblick Fachinformatiker/-innen der Fachrichtung Systemintegration konzipieren und installieren Netzwerke, erweitern

Mehr

Abi und dann? Veranstaltungskaufmann/ Veranstaltungskauffrau (IHK) Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation (IHK)

Abi und dann? Veranstaltungskaufmann/ Veranstaltungskauffrau (IHK) Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation (IHK) Abi und dann? Veranstaltungskaufmann/ Veranstaltungskauffrau (IHK) Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation (IHK) Praxisorientierte Alternative zu klassischer Ausbildung und Studium. Berufseinstieg

Mehr

Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge.

Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge. Foto: AndreasF. / photocase.com Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge. Vertrauen Sie unserer langjährigen Erfahrung als Verwaltungsexperte. Sie möchten 24 Stunden am Tag technischen Service?

Mehr

Das Organisationstalent

Das Organisationstalent PHARMAZEUTISCH- KAUFMÄNNISCHE/R ANGESTELLTE/R Das Organisationstalent 1 WAS MACHEN EIGENTLICH PKA? Ganz kurz gesagt: Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (kurz PKA)* kümmern sich um die kaufmännischen

Mehr

Das Organisationstalent

Das Organisationstalent PHARMAZEUTISCH- KAUFMÄNNISCHE/R ANGESTELLTE/R Das Organisationstalent 1 Kaufmännische Aufgaben nehmen Bestellungen entgegen und bereiten sie auf. rechnen Rezepte und Leistungen ab. bearbeiten Rechnungen

Mehr

Ausbildung bei ProCase

Ausbildung bei ProCase Ausbildung bei ProCase Industriekaufmann/-frau Industriekaufleute befassen sich im Unternehmen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb, Marketing, Personal,

Mehr

Wir wissen - Sie werden uns weiterempfehlen

Wir wissen - Sie werden uns weiterempfehlen Wir wissen - Sie werden uns weiterempfehlen DYNAMISCH KLASSISCH OPTIMIERT - Internet-Provider - Web-Design - e-commerce - Database Development - Content-Management-System - Design - Print - Multimedia

Mehr

Mediengestalter/-in für Digital und Print in der Fachrichtung Gestaltung und Technik Schwerpunkt: Printmedien

Mediengestalter/-in für Digital und Print in der Fachrichtung Gestaltung und Technik Schwerpunkt: Printmedien Anlage zur und zum Zeugnis Mediengestalter/-in für Digital und Print in der Fachrichtung Gestaltung und Technik Schwerpunkt: Printmedien Lernfeldzuordnung Bezeichnung des Lernfeldes Ausbildungsjahr Lernfeld

Mehr

Ausbildungsberufe Stand April 2011

Ausbildungsberufe Stand April 2011 Ausbildungsberufe Stand April 2011 Erfahrung plus Ideen Elektroniker/-in für Betriebstechnik Einsatzgebiet: Betriebsanlagen/Betriebsausrüstung 3 Industriekauffrau/-mann 4 Industriemechaniker/-in Einsatzgebiet:

Mehr

Wenn Bilder mehr sagen als Worte...

Wenn Bilder mehr sagen als Worte... Wenn Bilder mehr sagen als Worte... ARCHITEKTUR ALLGEMEIN Wir erstellen seit über 15 Jahren qualitativ hochwertige Architekturvisualisierungen von Außen- als auch Innenszenen. Insbesondere werden Wohnanlagen,

Mehr

Ausbildung mit Wert. Von A wie abwechslungsreich bis Z wie zukunftsorientiert Berufsvielfalt bei der Stadt: Verwaltung Soziales Technik

Ausbildung mit Wert. Von A wie abwechslungsreich bis Z wie zukunftsorientiert Berufsvielfalt bei der Stadt: Verwaltung Soziales Technik Ausbildung mit Wert Von A wie abwechslungsreich bis Z wie zukunftsorientiert Berufsvielfalt bei der Stadt: Verwaltung Soziales Technik Inhaltsverzeichnis Ausbildungsberufe Seite Verwaltung Bachelor of

Mehr

Ausbildung in der IT-Branche

Ausbildung in der IT-Branche Ausbildung in der IT-Branche Ein Wegweiser für Ihren Einstieg IG Metall auf der CeBIT Halle 6, D 22 Samstag, 05. März 2011 Florian Bienert i. A. Alexander Schneider Das Gemeinsame im Unterschied: Die Strukturmerkmale

Mehr

Prüfungstermine Abschlussprüfung Winter 2015/2016 Achtung: Die nachstehend genannten Termine gelten nur für die IHK Region Stuttgart

Prüfungstermine Abschlussprüfung Winter 2015/2016 Achtung: Die nachstehend genannten Termine gelten nur für die IHK Region Stuttgart Anlagenmechaniker/-in Automobilkaufmann/-frau Bankkaufmann/-frau Baugeräteführer/-in Bauzeichner/-in 11. bis 13.01.2016 Berufskraftfahrer/-in Beton- und Stahlbetonbauer/-in Buchbinder/-in 02.12.2015 Buchhändler/-in

Mehr

Tourismuskaufmann (Kaufmann für Privat- und Geschäftsreisen) Tourismuskauffrau (Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen)

Tourismuskaufmann (Kaufmann für Privat- und Geschäftsreisen) Tourismuskauffrau (Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen) Tourismuskaufmann (Kaufmann für Privat- und Geschäftsreisen) Tourismuskauffrau (Kauffrau für Privat- und Geschäftsreisen) Intention der Neuordnung 2 Caroline Prangenberg, Ausbildungsberaterin Berufsbezeichnung

Mehr

Bewerbung als Bürosachbearbeiterin mit Programmierkenntnissen

Bewerbung als Bürosachbearbeiterin mit Programmierkenntnissen Helga Kräh Kochstraße 65 10969 Berlin Tel.: 030 / 21 23 68 05 Bewerbung als Bürosachbearbeiterin mit Programmierkenntnissen Sehr geehrte Damen und Herren, Ich suche eine Herausforderung im IT - Bereich

Mehr

Informationen zur Berufsausbildung

Informationen zur Berufsausbildung Informationen zur Berufsausbildung Mediengestalterin/ Mediengestalter Digital und Print Fachrichtung Gestaltung und Technik Ausbildung im Sinn? Mediengestalterin/ Mediengestalter im Kopf! Mediengestalter?

Mehr

AUSBILDUNGSBERUFE KAUFMÄNNISCHER BEREICH VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1

AUSBILDUNGSBERUFE KAUFMÄNNISCHER BEREICH VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 AUSBILDUNGSBERUFE KAUFMÄNNISCHER BEREICH PENTAIR TECHNICAL SOLUTIONS WWW.PENTAIRPROTECT.COM VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS! WIR SIND DER FÜHRENDE GLOBALE ANBIETER FÜR DEN SCHUTZ

Mehr

DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1

DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE PENTAIR TECHNICAL SOLUTIONS WWW.PENTAIRPROTECT.COM VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS! WIR SIND DER FÜHRENDE GLOBALE ANBIETER FÜR DEN SCHUTZ UND

Mehr

Unterstützendes Ausbildungsangebot für Auszubildende der Informations- und Telekommunikationstechnik

Unterstützendes Ausbildungsangebot für Auszubildende der Informations- und Telekommunikationstechnik Unterstützendes Ausbildungsangebot für Auszubildende der Informations- und Telekommunikationstechnik Lehr- und Stoffverteilungsplan Kernqualifikation für Auszubildende der IT- Berufe Kz.: 1.72.536 Prozessmodellierung

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Gestalter für visuelles Marketing zur Gestalterin für visuelles Marketing

Verordnung über die Berufsausbildung zum Gestalter für visuelles Marketing zur Gestalterin für visuelles Marketing über die Berufsausbildung zum Gestalter für visuelles Marketing zur Gestalterin für visuelles Marketing vom 30. Juni 2009 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 39 vom 10. Juli 2009) Auf Grund

Mehr

Wusstet ihr schon, dass?

Wusstet ihr schon, dass? Wir bilden aus...... und freuen uns auf eure Bewerbung gerne auch für ein Praktikum Wusstet ihr schon, dass? die Firma, die PLAYMOBIL herstellt, ein Familienunternehmen ist, das bereits 1876 gegründet

Mehr

klasse Süwag Energie 8 Ausbildung bei der

klasse Süwag Energie 8 Ausbildung bei der 8 Ausbildung bei der Süwag Energie Starten Sie durch ins Berufsleben mit einer Ausbildung bei Süwag Energie Wenn Sie beruflich weiterkommen wollen, brauchen Sie eine solide Grundlage. Die bekommen Sie

Mehr

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Die Industrie ein starker Partner für Berlin Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Wohlstand Lösungen attraktiv Karriere Netzwerk urban nachhaltig Produktion Nachbar Industrie

Mehr

Veranstaltungs-, Messe- und Kongresswesen Ergänzungsfach. Fachschule für Wirtschaft. Schuljahr: 2 - Fachstufe. Fachrichtung Betriebswirtschaft

Veranstaltungs-, Messe- und Kongresswesen Ergänzungsfach. Fachschule für Wirtschaft. Schuljahr: 2 - Fachstufe. Fachrichtung Betriebswirtschaft Fachschule für Wirtschaft Fachrichtung Veranstaltungs-, Messe- und Kongresswesen Ergänzungsfach Schuljahr: 2 - Fachstufe 278 Fachschule für Wirtschaft Fachrichtung Vorbemerkungen Das vermittelt praktische

Mehr