Effektiver Umstieg auf Windows 8.1 Markus Krimm

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Effektiver Umstieg auf Windows 8.1 Markus Krimm"

Transkript

1 Eektiver Umstieg auf Windows 8.1 Markus Krimm UM-W81 1. Ausgabe, Dezember 2013

2 1 Der schnelle Einstieg in Windows 8.1 Der Startbildschirm Ihre Schaltzentrale 1 Windows 8.1 Machen Sie sich mit dem neuen Startbildschirm vertraut Nach der Anmeldung wird der Startbildschirm (die Startseite) angezeigt, der die neue Mn-UI- Oberfläche nutzt. Kachelgruppe Angemeldeter Benutzer Kachel einerapp Startschaltfläche Schaltfläche zum Wechseln zur Ansicht Apps Kachel einer Live-App Bildlaufleiste Auf dem Startbildschirm werden alle Apps der Mn-UI- und Desktop-Oberfläche als Kacheln angezeigt. Was die verschiedenen App-Typen sonst noch auszeichnet, erfahren Sie auf der nächsten Seite. Vom Startbildschirm zum Desktop wechseln und zurück Klicken Sie im Startbildschirm auf die Kachel Desktop, um auf den Desktop zu wechseln. Vom Desktop zum Startbildschirm wechseln: Zeigen Sie mit der Maus auf die linke untere Bildschirmecke und klicken Sie auf die Startschaltfläche. Drücken Sie ), um auf den Startbildschirm zu wechseln. Durch Drücken von ) gelangen Sie auch aus jeder geöneten App zurück zum Startbildschirm. HERDT-Verlag 11

3 1 Der schnelle Einstieg in Windows 8.1 Apps suchen und anzeigen Apps suchen und starten Mit der neuen Suchfunktion von Windows 8.1 können Sie auf dem Startbildschirm nicht nur Apps, sondern auch folgende Elemente und Einstellungen suchen: Dateien Ordner Einstellungen Dateiinhalte (Volltextsuche) Geben Sie auf dem Startbildschirm, ohne vorher auf eine bestimmte Stelle zu klicken, auf der Tastatur die Anfangsbuchstaben den Namen der zu önenden App ein, z. B. Kalender. Klicken Sie in der eingeblendeten Suchleiste auf den entsprechenden Eintrag. Apps, Dateien, Elemente und Inhalte auf Ihrem Computer Elemente und Inhalte aus dem Internet Alle Apps anzeigen Alternativ zur App-Suche über die Tastatur können Sie sich mithilfe eines Klicks auf dem Start bildschirm einfach alle Apps anzeigen lassen. Zeigen Sie auf den linken unteren Bereich des Startbild schirms und klicken Sie auf die eingeblendete Schaltfläche. Scrollen Sie mit dem Mausrad, um sich weitere Apps an zeigen zu lassen. Zeigen Sie mit der Maus auf den unteren Bild schirm rand und ziehen Sie die Bild laufleiste nach rechts, um weitere Apps anzuzeigen. Anklicken, um zum Startbildschirm zurück zu wechseln Bildlaufleiste Klicken Sie auf die Kachel einer App, um diese zu önen. 14 HERDT-Verlag

4 2 Dateien und Ordner im Gri Der neue Explorer den Explorer önen Tippen Sie auf dem Startbildschirm Explorer ein und klicken Sie anschließend auf Explorer. Klicken Sie in der Taskleiste des Desktops auf. Drücken Sie ) e. der neue Explorer im Überblick Blenden Sie das Menüband durch einen Klick auf Symbolleiste für den Schnellzugri in der rechten oberen Fensterecke ein. Menüband mit Registern und Gruppen Register Gruppe Adressleiste Suchfeld Inhaltsbereich Navigationsbereich die neue symbolleiste für den schnellzugri Möchten Sie in der Symbolleiste für den Schnellzugri weitere Schaltflächen anzeigen, klicken Sie neben der Symbolleiste auf und wählen Sie einen Eintrag aus, z. B. Rückgängig. im Menüband mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche, die zusätzlich in der Symbolleiste angezeigt werden soll, und wählen Sie Zur Symbolleiste für den Schnellzugri hinzufügen. Um eine Schaltfläche aus der Symbolleiste zu entfernen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Schaltfläche und klicken Sie auf Aus Symboll eiste für den Schnellzugri entfernen. 26 HERDT-Verlag

5 4 Vernetztes Arbeiten Mobil und vernetzt arbeiten 4 Windows 8.1 So verbinden Sie sich mit einem WLAN (Funknetzwerk) Nutzen Sie die mobilen Möglichkeiten eines Notebooks und verbinden Sie sich mit einem WLAN. Aktivieren Sie das WLAN. Klicken Sie in der eingeblendeten Charmleiste auf Einstellungen und dann auf bzw.. Klicken Sie auf dem Desktop im Infobereich der Taskleiste auf bzw.. Wählen Sie in der eingeblendeten Charmleiste durch Klicken auf den entsprechenden Ein trag ein of fe nes bzw. geschütztes WLAN aus. Aktivieren Sie das Kontrollfeld Automatisch verbinden, damit sich Ihr Computer zukünftig automatisch mit dem WLAN verbinden kann. Klicken Sie auf Verbinden. Handelt es sich um ein oenes WLAN, dessen IP au tomatisch vergeben wird, wird direkt im Anschluss eine Verbindung hergestellt. Ist das WLAN geschützt, geben Sie im Feld Netzwerksicherheitsschlüssel eingeben das entsprechende Passwort ein. Klicken Sie abschließend auf Weiter. So verbinden Sie sich mit einem Bluetooth-Gerät Tippen Sie auf dem Startbildschirm das Wort blue ein und klicken Sie auf Bluetooth-Einstellungen. Klicken Sie das Bluetooth-Gerät an, mit dem Sie sich verbinden möchten, und klicken Sie auf Koppeln. Tragen Sie im eingeblendeten Feld das Kennwort für die Bluetooth-Verbindung ein und klicken Sie auf Weiter, um die Verbindung herzustellen. HERDT-Verlag 37

6 6 Windows 8.1 mit dem Touchscreen bedienen Die Geste Streifen (Wischen) einsetzen 6 Windows 8.1 Streifen (Wischen) Ziehen Sie den oberen/unteren Bildschirmrand ein wenig in Richtung Bildschirmmitte. Auswirkung (Mn-UI-Oberfläche) Am unteren und/ oberen Bildschirmrand wird die Kontextleiste mit einer spezifischen Befehls auswahl (z. B. für die gerade geönete App) eingeblendet. Rechten Bildschirmrand nach innen streifen Ziehen Sie den rechten Bildschirmrand ein wenig in Richtung Bildschirmmitte. Hierdurch wird auf beiden Oberflächen die Charmleiste am rechten Bildschirmrand eingeblendet. Möchten Sie eine neue App starten, tippen Sie in der Charmleiste Suchen an. Tippen Sie auf dem nun angezeigten Suchbildschirm am oberen rechten Bildschirmrand das Feld Apps an, um die virtuelle Tastatur einzublenden. Tippen Sie mithilfe der virtuellen Tastatur die Anfangsbuchstaben der App ein, die Sie starten möchten. Tippen Sie anschließend den Eintrag der entsprechenden App an. Möchten Sie zum Startbildschirm wechseln, tippen Sie in der Charmleiste Start an. Wenn vor dem Einblenden der Charmleiste eine App der Mn-UI-Oberfläche geönet war, wird diese hierdurch minimiert. Vom linken Bildschirmrand aus nach innen und zurück streifen Ziehen Sie den linken Bildschirmrand ein wenig in Richtung Bildschirmmitte und anschließend (ohne abzusetzen) wieder zurück zum linken Bildschirmrand. Hierdurch werden auf beiden Oberflächen am linken Bildschirmrand Miniaturansichten aller geöneten Apps eingeblendet. Möchten Sie eine dieser Apps wieder anzeigen, tippen Sie die entsprechende Miniaturansicht an. Nach rechts/links bzw. oben/unten streifen Ziehen Sie eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm ein wenig nach rechts/links bzw. nach oben/unten. Unabhängig davon, auf welcher Oberfläche Sie sich befinden, scrollen Sie mithilfe dieser Geste (meist) den angezeigten Bild schirm inhalt in die entsprechende Richtung. In einigen Apps lässt sich auf diese Weise nur horizontal bzw. vertikal scrollen. In geöneten Apps der Desktop-Oberfläche können Sie auch die horizontale bzw. vertikale Bild laufleiste ziehen, um in die entsprechende Richtung zu scrollen. HERDT-Verlag 41

7 2 Das Texte neue eingeben Bedienkonzept Die neue Oice-Oberfläche und das Menüband Lernen Sie die neuen Bedienelemente kennen Prägen Sie sich die Namen und Positionen der neuen Bedienelemente gut ein: Symbolleiste für den Schnellzugri Register anklicken, um die Anzeige des Menübands Ihren Bedürfnissen anzupassen Menüband Über weitere Befehle in einem Dialogfenster bzw. Aufgabenbereich anzeigen Gruppe Statusleiste mit Ansichtssteuerung Zoomregler nach rechts ( ) bzw. links ( ) ziehen, um die Darstellungsgröße zu verändern Machen Sie sich mit dem Menüband vertraut Das Menüband bietet Ihnen Zugri auf sämtliche Befehle der entsprechenden Oice-2013-App, die Sie über die dortigen Elemente (z. B. Schaltflächen) aufrufen können. Die einzelnen Register enthalten Zusammenstellungen von Befehlen, um bestimmte Aufgaben zu erledigen. Die Befehle wiederum sind in den Registern in Gruppen angeordnet. Einige Register sind in allen Oice-2013-Apps gleichermaßen vorhanden: Das Register enthält die sogenannte Backstage-Ansicht. Hier können Sie verschiedene Appspezifische Einstellungen vornehmen, Dateien speichern und önen und vieles mehr. Im Register START finden Sie alle grundlegenden Funktionen, etwa zur Formatierung zur Nutzung der Zwischenablage. Mithilfe des Registers EINFÜGEN fügen Sie in Ihre Datei bestimmte Elemente wie z. B. Bilder, Formen Diagramme ein. Im Register ANSICHT finden Sie Befehle und Einstellungen rund um die Anordnung der Fenster und die Darstellung der Fensterinhalte. In den Oice-2013-Apps Word, Excel und PowerPoint können Sie im Register ÜBERPRÜFEN die Rechtschreibung prüfen, Inhalte übersetzen eine andere Sprache wählen. Wenn Sie bestimmte Arbeiten durchführen (beispielsweise in Word Tabellen bearbeiten), erscheinen am rechten Rand des Menübands automatisch zusätzliche Register (Kontextregister) mit passenden Befehlen. 50 HERDT-Verlag

Effektiver Umstieg auf Windows 8 und Office 2010 Markus Krimm

Effektiver Umstieg auf Windows 8 und Office 2010 Markus Krimm Eektiver Umstieg auf Windows 8 und Oice 2010 Markus Krimm UM-W8-O2010 2. Ausgabe, November 2012 1 Der schnelle Einstieg in Windows 8 Das neue Windows 8 Startbildschirm, Apps und Desktop Windows 8 ist das

Mehr

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 3. Ausgabe, März 2013

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 3. Ausgabe, März 2013 Windows 8 Markus Krimm 3. Ausgabe, März 2013 Grundlagen W8 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der sogenannte

Mehr

Windows mit Gesten steuern

Windows mit Gesten steuern Windows 10 und Office 2016: Windows mit Gesten steuern Windows mit Gesten steuern Wenn Sie einen Touchscreen oder ein Tablet nutzen, benötigen Sie für Ihre Arbeit mit Windows weder Maus noch Tastatur.

Mehr

Effektiver Umstieg auf Windows 10 C988-9AAF-27AE. Markus Krimm, Reinhold Gaugler. 4. Ausgabe, Juli 2017 ISBN

Effektiver Umstieg auf Windows 10 C988-9AAF-27AE. Markus Krimm, Reinhold Gaugler. 4. Ausgabe, Juli 2017 ISBN Webcode BuchPlus C988-9AAF-27AE Eektiver Umstieg auf Windows 10 Markus Krimm, Reinhold Gaugler 4. Ausgabe, Juli 2017 UM-W10 ISBN 978-3-86249-436-1 INHALT Informationen zum Umstieg... 4 WINDOWS 10 1 Der

Mehr

Xpert - Europäischer ComputerPass. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar Xpert Starter (mit Windows 8.1 und Internet Explorer 11) XP-START-W81

Xpert - Europäischer ComputerPass. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar Xpert Starter (mit Windows 8.1 und Internet Explorer 11) XP-START-W81 Xpert - Europäischer ComputerPass Markus Krimm 1. Ausgabe, Januar 2014 Xpert Starter (mit Windows 8.1 und Internet Explorer 11) XP-START-W81 3 Xpert - Europäischer ComputerPass - Xpert Starter 3 Apps und

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81 Windows 8.1 Markus Krimm 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen W81 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Effektiver Umstieg auf Windows 8.1 und Office 2013 Thomas Alker, Markus Krimm, Dr. Susanne Weber

Effektiver Umstieg auf Windows 8.1 und Office 2013 Thomas Alker, Markus Krimm, Dr. Susanne Weber Eektiver Umstieg auf Windows 8.1 und Oice 2013 Thomas Alker, Markus Krimm, Dr. Susanne Weber UM-W81-O2013 1. Ausgabe, Januar 2014 INHALT I Informationen zum Umstieg... 4 AWindows 8.1 Themen im Detail...

Mehr

1.1 Basiswissen Fensterbedienung

1.1 Basiswissen Fensterbedienung 1. Windows mit Gesten steuern 1.1 Basiswissen Fensterbedienung Elemente eines Fensters Fenster besitzen bestimmte Fensterelemente unabhängig davon, welcher Inhalt in den jeweiligen Fenstern angezeigt wird.

Mehr

Effektiver Umstieg auf Office Thomas Alker, Konrad Stulle UM-O2010

Effektiver Umstieg auf Office Thomas Alker, Konrad Stulle UM-O2010 Effektiver Umstieg auf Office 2010 Thomas Alker, Konrad Stulle UM-O2010 1. Ausgabe, 4. Aktualisierung, Februar 2012 Die neue Oberfläche Keine Angst vor dem neuen Office Word 2010 und Excel 2010 basieren

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Windows 8.1 Barbara Hirschwald, Markus Krimm 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G Windows 8.1 Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-W81-G 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach dem Bootvorgang bzw. nach der erfolgreichen

Mehr

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 2. Ausgabe, November 2012

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 2. Ausgabe, November 2012 Windows 8 Markus Krimm 2. Ausgabe, November 2012 Grundlagen W8 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Schnellübersichten. ECDL Modul Computer-Grundlagen

Schnellübersichten. ECDL Modul Computer-Grundlagen Schnellübersichten ECDL Modul Computer-Grundlagen 3 Windows 10 kennenlernen 2 4 Desktop und Apps 3 5 Fenster bedienen 4 6 Explorer kennenlernen 5 7 Dateien und Ordner verwalten 6 8 Elemente und Informationen

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-W81-G-UA

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-W81-G-UA Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Windows 8.1 Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-W81-G-UA 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach

Mehr

Werkzeuge für die Dateneingabe

Werkzeuge für die Dateneingabe 3 Werkzeuge für die Dateneingabe In diesem Kapitel: n Eingabeverfahren kennenlernen n Touchscreen-Gesten im Überblick n Verborgene Elemente in Ecken und an Rändern auskundschaften n Die Darstellung vergrößern

Mehr

Windows 10 Grundlagen. Markus Krimm. 2. Ausgabe, Dezember 2015 ISBN W10

Windows 10 Grundlagen. Markus Krimm. 2. Ausgabe, Dezember 2015 ISBN W10 Windows 0 Grundlagen Markus Krimm 2. Ausgabe, Dezember 205 W0 ISBN 978-3-86249-59- Windows 0 kennenlernen Desktop, Startschaltfläche und Startmenü Nach der Anmeldung gelangen Sie zum Desktop Windows ist

Mehr

Windows 10 Grundkurs kompakt. Markus Krimm. 1. Ausgabe, September 2015 ISBN 978-3-86249-442-2 K-W10-G

Windows 10 Grundkurs kompakt. Markus Krimm. 1. Ausgabe, September 2015 ISBN 978-3-86249-442-2 K-W10-G Windows 10 Grundkurs kompakt Markus Krimm 1. Ausgabe, September 2015 K-W10-G ISBN 978-3-86249-442-2 Windows 10 kennenlernen 1 Desktop, Startschaltfläche und Startmenü Nach der Anmeldung gelangen Sie zum

Mehr

Grundlegende Techniken der Gestensteuerung

Grundlegende Techniken der Gestensteuerung 1. Windows mit Gesten steuern Wenn Sie einen Touchscreen oder ein Tablet nutzen, benötigen Sie für Ihre Arbeit mit Windows weder Maus noch Tastatur. Sie können stattdessen Befehle bequem mit den Fingern

Mehr

Webcode Begleitmedien 6867-AF18-D978. Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G

Webcode Begleitmedien 6867-AF18-D978. Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G Webcode Begleitmedien 6867-AF18-D978 Windows 8.1 Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-W81-G Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Erste Schritte mit Windows 8.1 7 1.1 Das Betriebssystem

Mehr

Xpert - Europäischer ComputerPass. Jan Götzelmann. Präsentation (mit PowerPoint 2013) 1. Ausgabe, Januar 2014

Xpert - Europäischer ComputerPass. Jan Götzelmann. Präsentation (mit PowerPoint 2013) 1. Ausgabe, Januar 2014 Xpert - Europäischer ComputerPass Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Januar 2014 Präsentation (mit PowerPoint 2013) XP-POW2013 3 Xpert - Europäischer ComputerPass - Präsentation (mit PowerPoint 2013) 3 PowerPoint

Mehr

Effektiver Umstieg auf Windows 10. mit Übungsanhang. Markus Krimm. 2. Ausgabe, Oktober 2016 ISBN UM-W10-UA

Effektiver Umstieg auf Windows 10. mit Übungsanhang. Markus Krimm. 2. Ausgabe, Oktober 2016 ISBN UM-W10-UA Eektiver Umstieg auf Windows 10 Markus Krimm mit Übungsanhang 2. Ausgabe, Oktober 2016 ISBN 978-3-86249-494-1 UM-W10-UA 1 Der schnelle Einstieg in Windows 10 Das neue Windows 10 Desktop, Apps und vieles

Mehr

Effektiver Umstieg auf Word und Excel F5-F44B (unter Windows 8) mit Übungsanhang. Webcode Übungsdateien

Effektiver Umstieg auf Word und Excel F5-F44B (unter Windows 8) mit Übungsanhang. Webcode Übungsdateien Webcode Übungsdateien 59F5-F44B-9554 Eektiver Umstieg auf Word und Excel 2013 Thomas Alker, Markus Krimm, Susanne Weber 3. Ausgabe, Juli 2013 (unter Windows 8) mit Übungsanhang UM-WWEX2013-UA INHALT I

Mehr

9 Start- und Sperrbildschirm anpassen

9 Start- und Sperrbildschirm anpassen 9 Windows 8 - Grundlagen 9 Start- und Sperrbildschirm anpassen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie auf dem Startbildschirm Kacheln anordnen wie Sie Kachelgruppen erstellen, verschieben und benennen

Mehr

Drücken Sie den Einschaltknopf an Ihrem PC, Laptop oder Tablet und warten Sie, bis der Computer gestartet ist.

Drücken Sie den Einschaltknopf an Ihrem PC, Laptop oder Tablet und warten Sie, bis der Computer gestartet ist. 1. Windows 10 Update-Infos Windows starten Drücken Sie den Einschaltknopf an Ihrem PC, Laptop oder Tablet und warten Sie, bis der Computer gestartet ist. Beim allerersten Start werden Sie bei der Einrichtung

Mehr

Markus Krimm, Konrad Stulle, Christoph Volkmann, Charlotte von Braunschweig, Linda York. Betriebssystem, Kommunikation und Security

Markus Krimm, Konrad Stulle, Christoph Volkmann, Charlotte von Braunschweig, Linda York. Betriebssystem, Kommunikation und Security Informatik Anwender I und II SIZ 2013 Modul 102, K2010 Release 2: Betriebssystem, Kommunikation und Security Markus Krimm, Konrad Stulle, Christoph Volkmann, Charlotte von Braunschweig, Linda York mit

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Windows-Anmeldung... 3 Desktop, Startschaltfläche, Startmenü... 3 Mit Programmen arbeiten... 4 Programme öffnen... 4 Programme schließen... 4 Die Windows-Hilfe...

Mehr

Effektiver Umstieg auf Windows 10. mit Übungsanhang. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Dezember 2015 ISBN 978-3-86249-494-1 UM-W10-UA

Effektiver Umstieg auf Windows 10. mit Übungsanhang. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Dezember 2015 ISBN 978-3-86249-494-1 UM-W10-UA Eektiver Umstieg auf Windows 10 Markus Krimm mit Übungsanhang 1. Ausgabe, Dezember 2015 ISBN 978-3-86249-494-1 UM-W10-UA 1 Der schnelle Einstieg in Windows 10 Das neue Windows 10 Desktop, Apps und vieles

Mehr

Xpert - Europäischer ComputerPass. Konrad Stulle, Andrea Weikert, Tanja Bossert. Datenbankanwendung (mit Access 2010)

Xpert - Europäischer ComputerPass. Konrad Stulle, Andrea Weikert, Tanja Bossert. Datenbankanwendung (mit Access 2010) Xpert - Europäischer ComputerPass Konrad Stulle, Andrea Weikert, Tanja Bossert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012 Datenbankanwendung (mit Access 2010) XP-ACC2010 3 Xpert - Europäischer ComputerPass

Mehr

Excel mit Gesten steuern

Excel mit Gesten steuern Excel mit Gesten steuern Menüband verwenden Menüband für die Touchscreen-Bedienung optimieren Wenn Sie Excel auf einem Gerät mit Touchscreen nutzen, z. B. einem Tablet-PC, können Sie Tabellen oder Diagramme

Mehr

Erste Schritte mit dem Notebook. Markus Krimm, Susanne Weber 1. Ausgabe, unter Windows 8.1 PE-ESNOTEW81

Erste Schritte mit dem Notebook. Markus Krimm, Susanne Weber 1. Ausgabe, unter Windows 8.1 PE-ESNOTEW81 Markus Krimm, Susanne Weber 1. Ausgabe, 2014 Erste Schritte mit dem Notebook unter Windows 8.1 PE-ESNOTEW81 Das Notebook kennenlernen Kapitel 1 Damit Sie mit dem Computer kommunizieren können, benötigen

Mehr

Arbeiten mit einem Touchscreen. Voraussetzungen. Ein letztes Wort. Zur Beispieldatenbank

Arbeiten mit einem Touchscreen. Voraussetzungen. Ein letztes Wort. Zur Beispieldatenbank Voraussetzungen Ich gehe davon aus, dass Sie bereits über Computererfahrung verfügen. Das heißt, Sie wissen, wie Sie den Rechner ein- und ausschalten, die Maus bedienen und Text und Objekte auswählen.

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Datei- und Ordnerverwaltung... 2 Eine Ordnerstruktur erstellen... 2 Regeln für die Vergabe von Namen... 2 So erstellen Sie Ordner... 2 Vorgehensweise beim Markieren

Mehr

Schnellübersichten. Einstieg in die PC-Welt Orientierungskurs EDV. mit Windows 10 und Office 2016

Schnellübersichten. Einstieg in die PC-Welt Orientierungskurs EDV. mit Windows 10 und Office 2016 Schnellübersichten Einstieg in die PC-Welt Orientierungskurs EDV mit Windows 10 und Office 2016 1 Windows 10 kennenlernen 2 2 Desktop und Apps 3 3 Fenster bedienen 4 4 Explorer kennenlernen 5 5 Explorer

Mehr

Xpert - Europäischer ComputerPass. Tanja Bossert, Ortrun Grill. Präsentation (mit PowerPoint 2010) 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012

Xpert - Europäischer ComputerPass. Tanja Bossert, Ortrun Grill. Präsentation (mit PowerPoint 2010) 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012 Xpert - Europäischer ComputerPass Tanja Bossert, Ortrun Grill 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012 Präsentation (mit PowerPoint 2010) XP-POW2010 3 Xpert - Europäischer ComputerPass - Präsentation (mit

Mehr

DIE TASKLEISTE VON WINDOWS 10

DIE TASKLEISTE VON WINDOWS 10 DIE TASKLEISTE VON WINDOWS 10 Links in der Taskleiste ist der Startbutton, das Suchfeld und die Taskansicht. Danach kommen die Programmsymbole der angehefteten und der geöffneten Programme. Rechts in der

Mehr

2 DAS BETRIEBSSYSTEM. 2.1 Wozu dient das Betriebssystem. Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters

2 DAS BETRIEBSSYSTEM. 2.1 Wozu dient das Betriebssystem. Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters PC-EINSTEIGER Das Betriebssystem 2 DAS BETRIEBSSYSTEM Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.:

Mehr

Effektiver Umstieg auf Word und Excel Thomas Alker, Konrad Stulle UM-WWEX2010

Effektiver Umstieg auf Word und Excel Thomas Alker, Konrad Stulle UM-WWEX2010 Eektiver Umstieg auf Word und Excel 2010 Thomas Alker, Konrad Stulle UM-WWEX2010 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Februar 2012 INHALT Informationen zum Umstieg... 4 AOice 2010 Themen im Detail... 8 Was

Mehr

1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2016 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2016 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Dezember Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen

Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Dezember Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen Informatik Anwender I und II SIZ 2013 Modul 202, K2013 Release 2: Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen Jan Götzelmann mit PowerPoint 2013 1. Ausgabe, Dezember 2013 SIZ-202-O13CC 3 Informatik-Anwender

Mehr

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014 Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2014 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen GW2014 1 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen Menüleiste Navigationsleiste Symbolleisten Kopfleiste Favoritenliste Fensterbereich

Mehr

2.1 Wozu dient das Betriebssystem

2.1 Wozu dient das Betriebssystem PC-EINSTEIGER Das Betriebssystem 2 Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system,

Mehr

Kapitel 2 Wischen, klicken oder tippen erste Schritte in Windows 8

Kapitel 2 Wischen, klicken oder tippen erste Schritte in Windows 8 Kapitel 2 Wischen, klicken oder tippen erste Schritte in Windows 8 Tablets und Smartphones, also Geräte, die mit einem Touchscreen ausgestattet sind, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die von früheren

Mehr

2.1 Wozu dient das Betriebssystem

2.1 Wozu dient das Betriebssystem PC-EINSTEIGER Das Betriebssystem 2 Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system,

Mehr

Schnellübersichten. Xpert Starter

Schnellübersichten. Xpert Starter Schnellübersichten Xpert Starter 1 Windows kennenlernen 2 2 Desktop und Apps 3 3 Fenster bedienen 4 4 Explorer kennenlernen 5 5 Explorer anpassen 6 6 Dateien und Ordner verwalten 7 7 Elemente und Informationen

Mehr

Xpert Starter. mit Windows 10 und Outlook Markus Krimm. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, August 2016 ISBN XP-START-W10

Xpert Starter. mit Windows 10 und Outlook Markus Krimm. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, August 2016 ISBN XP-START-W10 Markus Krimm 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, August 2016 Xpert Starter mit Windows 10 und Outlook 2016 ISBN 978-3-86249-584-9 XP-START-W10 Windows 10 kennenlernen 1 1.3 Erste Schritte mit Windows 10 Windows-Anmeldung

Mehr

Word 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, März inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-WW2010-G-UA

Word 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, März inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-WW2010-G-UA Sabine Spieß 1. Ausgabe, März 2011 Word 2010 für Windows Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-WW2010-G-UA Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Word kennenlernen 7 1.1 Textverarbeitung mit Word...8

Mehr

Einstieg in die PC-Welt. Orientierungskurs EDV mit Windows 8 und Office 2013 ISBN Markus Krimm, Tina Wegener. 1.

Einstieg in die PC-Welt. Orientierungskurs EDV mit Windows 8 und Office 2013 ISBN Markus Krimm, Tina Wegener. 1. Einstieg in die PC-Welt Markus Krimm, Tina Wegener 1. Ausgabe, Mai 2013 Orientierungskurs EDV mit Windows 8 und Office 2013 ISBN 978-3-86249-319-7 GW8O2013 2 Einstieg in die PC-Welt - Orientierungskurs

Mehr

Computer Schulung WINDOWS 8 / 8.1

Computer Schulung WINDOWS 8 / 8.1 Computer Schulung WINDOWS 8 / 8.1 Grundlegendes Es gibt 2 verschiedene Oberflächen Kacheldesign diese ist speziell für Touchbedienung optimiert, z. Bsp. Für Tablett oder Handy Desktop Bedienung ist fast

Mehr

Einstieg in die PC-Welt Orientierungskurs EDV 59A B3. mit Windows 10 und Office HERDT-Autorenteam

Einstieg in die PC-Welt Orientierungskurs EDV 59A B3. mit Windows 10 und Office HERDT-Autorenteam Webcode BuchPlus 59A8-6848-44B3 HERDT-Autorenteam 1. Ausgabe, 1. Aktualierung, August 2016 ISBN 978-3-86249-595-5 Einstieg in die PC-Welt Orientierungskurs EDV mit Windows 10 und Office 2016 GW10O2016

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Bestandteile des Word-2013-Anwendungsfensters... 2 Die Word-Befehle nutzen... 3 Das Menüband... 3 Anzeigeoptionen für das Menüband ändern... 3 Aufgabenbereiche...

Mehr

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt Schnellübersichten Windows 10 - Grundkurs kompakt 1 Windows kennenlernen 2 2 Desktop und Apps 3 3 Fenster bedienen 4 4 Explorer kennenlernen 5 5 Explorer anpassen 6 6 Dateien und Ordner verwalten 7 7 Elemente

Mehr

Effektiver Umstieg auf Windows 8 und Office CC-9B52-F27C. mit Übungsanhang. Webcode Übungsdateien. Thomas Alker, Markus Krimm, Susanne Weber

Effektiver Umstieg auf Windows 8 und Office CC-9B52-F27C. mit Übungsanhang. Webcode Übungsdateien. Thomas Alker, Markus Krimm, Susanne Weber Webcode Übungsdateien 03CC-9B52-F27C Thomas Alker, Markus Krimm, Susanne Weber Eektiver Umstieg auf Windows 8 und Oice 2013 mit Übungsanhang UM-W8-O2013-UA 2. Ausgabe, Juli 2013 Impressum Matchcode: UM-W8-O2013-UA

Mehr

2.1 Wozu dient das Betriebssystem

2.1 Wozu dient das Betriebssystem PC-EINSTEIGER Das Betriebssystem 2 Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system,

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

Start. 34 Symbolleiste einrichten. Wissen

Start. 34 Symbolleiste einrichten. Wissen 34 Symbolleiste einrichten Start 1 2 3 1 Klicken Sie in der Symbolleiste für den Schnellzugriff rechts neben den bereits vorhandenen Symbolen auf das kleine nach unten weisende Pfeilsymbol ( ). 2 Setzen

Mehr

Information, Kommunikation, Administration (IKA) Unterrichtsbereich Information 1. Semester 1. Band. 1. Ausgabe, Mai 2014

Information, Kommunikation, Administration (IKA) Unterrichtsbereich Information 1. Semester 1. Band. 1. Ausgabe, Mai 2014 Information, Kommunikation, Administration (IKA) 1. Ausgabe, Mai 2014 Siegmund Dehn, Sabine Spieß sowie ein HERDT-Autorenteam Unterrichtsbereich Information 1. Semester 1. Band BS-IKA-I-1-1CC-813 3 IKA

Mehr

Inhaltsverzeichnis Windows-Anmeldung Desktop, Startschaltfläche, Startmenü Mit Programmen arbeiten Programme öffnen...

Inhaltsverzeichnis Windows-Anmeldung Desktop, Startschaltfläche, Startmenü Mit Programmen arbeiten Programme öffnen... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Windows-Anmeldung... 4 Desktop, Startschaltfläche, Startmenü... 4 Mit Programmen arbeiten... 5 Programme öffnen... 5 Programme schließen... 5 Die Windows-Hilfe...

Mehr

2.1 Wozu dient das Betriebssystem

2.1 Wozu dient das Betriebssystem PC EINSTEIGER Das Betriebssystem 2 Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system,

Mehr

Windows 10 (1703) Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Reinhold Gaugler. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2017 ISBN K-W10-G-1704

Windows 10 (1703) Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Reinhold Gaugler. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2017 ISBN K-W10-G-1704 Windows 10 (1703) Grundkurs kompakt Markus Krimm, Reinhold Gaugler 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2017 K-W10-G-1704 ISBN 978-3-86249-728-7 I Windows 10 Grundkurs kompakt Bevor Sie beginnen 4 Basiskompetenzen

Mehr

PowerPoint 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2011 K-POW2010-G

PowerPoint 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2011 K-POW2010-G Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2011 PowerPoint 2010 für Windows Grundkurs kompakt K-POW2010-G Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Erste Schritte mit PowerPoint 7 1.1 Präsentationen

Mehr

1 Windows, die ersten. 2 Der Windows-Desktop 55. 3 Laufwerke, Ordner. Inhaltsverzeichnis. Liebe Leserin, lieber Leser 7. Schritte 9.

1 Windows, die ersten. 2 Der Windows-Desktop 55. 3 Laufwerke, Ordner. Inhaltsverzeichnis. Liebe Leserin, lieber Leser 7. Schritte 9. Inhaltsverzeichnis Liebe Leserin, lieber Leser 7 1 Windows, die ersten Schritte 9 Ein erster, kleiner Überblick...10 Sie können loslegen!...15 App-Käufe im Windows Store...39 Windows beenden...52 2 Der

Mehr

Windows 10 (1511) Grundlagen. Markus Krimm. 2. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Oktober 2016 ISBN W10

Windows 10 (1511) Grundlagen. Markus Krimm. 2. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Oktober 2016 ISBN W10 Windows 10 (1511) Grundlagen Markus Krimm 2. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Oktober 2016 W10 ISBN 978-3-86249-519-1 I Windows 10 Grundlagen Bevor Sie beginnen 4 Schnelleinstieg 1 Windows 10 kennenlernen 5

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien -

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien - Der Desktop (von Windows) Aufbau des Desktops (= englisch für Arbeitsfläche, Schreibtischplatte): Arbeitsplatz: Zugriff auf Dateien und Ordner Papierkorb: Gelöschte Dateien landen erst mal hier. Symbole:

Mehr

Windows 10 Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Ein erster Blick auf Windows 10

Windows 10 Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Ein erster Blick auf Windows 10 Einloggen DESKTOP Menü START Arbeit beenden Windows 10 Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Ein erster Blick auf Windows 10 Sie schalten den Rechner ein, er fährt hoch und nach der Anmeldung wird der DESKTOP

Mehr

3 Der Desktop und die Taskleiste

3 Der Desktop und die Taskleiste 3 Der Desktop und die Taskleiste Das Wort Desktop bedeutet Schreibtischplatte und hier am Computer ist damit eine Arbeitsfläche auf dem Bildschirm gemeint. Auf dem Desktop können Symbole platziert werden.

Mehr

Schnellübersichten. ECDL Online-Zusammenarbeit

Schnellübersichten. ECDL Online-Zusammenarbeit Schnellübersichten ECDL Online-Zusammenarbeit 2 Vorbereitung zur Online-Zusammenarbeit 2 3 Online zusammenarbeiten 3 4 Termine online planen 5 5 Meetings online abhalten 6 6 Online-Lernplattformen einsetzen

Mehr

Die wichtigsten Neuheiten in Excel 2013

Die wichtigsten Neuheiten in Excel 2013 Die wichtigsten Neuheiten in Excel 2013 Vielleicht kennen Sie Microsoft Excel schon von einer der früheren Programmversionen. Wie jede Generation der Programme des Microsoft Office-Pakets verfügt auch

Mehr

Computerschule Brühl Windows 8

Computerschule Brühl Windows 8 Inhalt starten... Von einem lokalen zu einem Microsoft Konto wechseln... Startseite und Desktop erforschen... Überblick über die Startseite... Windows gekachelt... 4 Die Charms Leiste... 4 Überblick über

Mehr

4. Mit Fenstern arbeiten

4. Mit Fenstern arbeiten 4. Mit Fenstern arbeiten In dieser Lektion lernen Sie... wie Sie Fenster wieder schließen das Aussehen der Fenster steuern mit mehreren Fenstern gleichzeitig arbeiten Elemente von Dialogfenstern Was Sie

Mehr

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2013 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2013 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

13 GUI = Graphical user interface

13 GUI = Graphical user interface Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 13 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle an einen Computer nicht über Texteingabe sondern mittels

Mehr

Effektiver Umstieg auf Word und Excel (unter Windows 7) Thomas Alker, Markus Krimm, Susanne Weber. 2. Ausgabe, Juli 2013

Effektiver Umstieg auf Word und Excel (unter Windows 7) Thomas Alker, Markus Krimm, Susanne Weber. 2. Ausgabe, Juli 2013 Eektiver Umstieg auf Word und Excel 2013 Thomas Alker, Markus Krimm, Susanne Weber 2. Ausgabe, Juli 2013 (unter Windows 7) UM-WWEX2013 2 Das Texte neue eingeben Bedienkonzept Der neue Startbildschirm Nach

Mehr

1 Was ist Windows? Verstehen, was ein Computer ist Aufgaben eines Betriebssystems Die verschiedenen Windows-Versionen 18

1 Was ist Windows? Verstehen, was ein Computer ist Aufgaben eines Betriebssystems Die verschiedenen Windows-Versionen 18 Inhalt 1 Was ist Windows? 15 1.1 Verstehen, was ein Computer ist 16 1.2 Aufgaben eines Betriebssystems 17 1.3 Die verschiedenen Windows-Versionen 18 1.4 Zusammenfassung 20 2 Maus, Tastatur und Touchscreen

Mehr

Windows 10 (1703) Grundlagen A8D-9D30. Markus Krimm, Reinhold Gaugler. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2017 ISBN

Windows 10 (1703) Grundlagen A8D-9D30. Markus Krimm, Reinhold Gaugler. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2017 ISBN Webcode BuchPlus-Medien 6715-4A8D-9D30 Windows 10 (1703) Grundlagen Markus Krimm, Reinhold Gaugler 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2017 W10-1704 ISBN 978-3-86249-727-0 I Windows 10 Grundlagen Bevor

Mehr

Webcode Übungsdateien F768-F475-96F6. Visio Linda York. Grundlagen. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Oktober 2015

Webcode Übungsdateien F768-F475-96F6. Visio Linda York. Grundlagen. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Oktober 2015 Webcode Übungsdateien F768-F475-96F6 Visio 2013 Linda York 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Oktober 2015 Grundlagen V2013 I Visio 2013 - Grundlagen Zu diesem Buch... 4 Erste Schritte 1 Visio kennenlernen...

Mehr

ECDL - Europäischer Computer Führerschein. Konrad Stulle 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2012

ECDL - Europäischer Computer Führerschein. Konrad Stulle 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2012 Konrad Stulle 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2012 ECDL - Europäischer Computer Führerschein Modul 2 - Computerbenutzung und Dateimanagement (mit Windows 7) gemäß Syllabus 5 ECDL2-W7-5 3 ECDL -

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

3.1 PowerPoint starten

3.1 PowerPoint starten Grundlagen der Handhabung MS Powerpoint 2007 - Einführung 3.1 PowerPoint starten Um mit PowerPoint zu arbeiten, müssen Sie das Programm zunächst starten. Sie starten PowerPoint. Klicken Sie nach dem Starten

Mehr

InDesign CS6. Grundlagen. Peter Wies, Linda York. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 INDCS6

InDesign CS6. Grundlagen. Peter Wies, Linda York. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 INDCS6 InDesign CS6 Peter Wies, Linda York. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 203 Grundlagen INDCS6 2 InDesign CS6 - Grundlagen 2 Einstieg in InDesign In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie InDesign starten

Mehr

Hans-Christoph Reitz 1. Ausgabe, Oktober Dateien, Ordner und Programme Ordnung schaffen mit Windows 7 PE-ORDW7

Hans-Christoph Reitz 1. Ausgabe, Oktober Dateien, Ordner und Programme Ordnung schaffen mit Windows 7 PE-ORDW7 Hans-Christoph Reitz 1. Ausgabe, Oktober 2011 Dateien, Ordner und Programme Ordnung schaffen mit Windows 7 PE-ORDW7 Inhalt Dateien, Ordner und Programme Das ist Ihre Ausgangslage 4 1 Ordnerstruktur anlegen

Mehr

Effektiver Umstieg auf Windows 8 und Office 2013 Thomas Alker, Markus Krimm, Susanne Weber

Effektiver Umstieg auf Windows 8 und Office 2013 Thomas Alker, Markus Krimm, Susanne Weber Eektiver Umstieg auf Windows 8 und Oice 2013 Thomas Alker, Markus Krimm, Susanne Weber UM-W8-O2013 1. Ausgabe, Januar 2013 1 Der schnelle Einstieg in Windows 8 Der Startbildschirm Ihre Schaltzentrale A

Mehr

Schnellübersichten. Visio 2016 Grundlagen

Schnellübersichten. Visio 2016 Grundlagen Schnellübersichten Visio 2016 Grundlagen 1 Visio kennenlernen 2 2 Grundlegende Techniken 3 3 Shapes anpassen, positionieren und gruppieren 5 4 Shapes formatieren 7 5 Shapes verbinden 8 6 Zeichnungen beschriften

Mehr

Veranstalter Skriptum Christina

Veranstalter Skriptum Christina Workshop Windows 10 Veranstalter 25.04.2016 Skriptum Christina Inhaltsverzeichnis Taskleiste!... 2 Ein Programm (App) in der Taskleiste oder im Startmenü anzeigen... 2 Startmenü anpassen... 3 Bei geöffneten

Mehr

Erste Schritte mit dem Notebook. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2012. unter Windows 8 PE-ESNOTEW8

Erste Schritte mit dem Notebook. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2012. unter Windows 8 PE-ESNOTEW8 Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2012 Erste Schritte mit dem Notebook unter Windows 8 PE-ESNOTEW8 Mit Windows beginnen 2 Das können Sie bereits»»»»» ein Notebook in Betrieb nehmen und wieder ausschalten»

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR

DAS EINSTEIGERSEMINAR DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Excel 2010 Gudrun Rehn-Göstenmeier LERNEN ÜBEN ANWENDEN Teil I: Lernen L1 Dateiorganisation Bevor wir uns mit den Excel-spezifischen Befehlen und Funktionen befassen

Mehr

ICT Advanced-User SIZ AU1 Kommunikation. Markus Krimm, Jens Riwotzki, Ortrun Grill. 1. Ausgabe, Mai 2017 ISBN SIZAU1-KOMM

ICT Advanced-User SIZ AU1 Kommunikation. Markus Krimm, Jens Riwotzki, Ortrun Grill. 1. Ausgabe, Mai 2017 ISBN SIZAU1-KOMM Markus Krimm, Jens Riwotzki, Ortrun Grill ICT Advanced-User SIZ AU1 Kommunikation 1. Ausgabe, Mai 2017 ISBN 978-3-86249-707-2 SIZAU1-KOMM Den Explorer verwenden 4 4 4. Den Explorer verwenden 4.1 Basiswissen

Mehr

Erste Schritte am Computer mit Windows 10. PC, Notebook und Tablet. Markus Krimm. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, August 2016 ISBN

Erste Schritte am Computer mit Windows 10. PC, Notebook und Tablet. Markus Krimm. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, August 2016 ISBN Erste Schritte am Computer mit Windows 10 Markus Krimm PC, Notebook und Tablet 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, August 2016 PE-ESCOM-W10_CH ISBN 978-3-86249-549-8 2 Mit Windows beginnen 2.2 Desktop, Startschaltfläche

Mehr

Schnellübersichten. Excel Grundlagen

Schnellübersichten. Excel Grundlagen Schnellübersichten Excel 2016 - Grundlagen 1 Excel kennenlernen 2 2 Grundlegende Techniken 3 3 Mit Formeln arbeiten 4 4 Zellen formatieren 5 5 Ausfüllen, Kopieren und Verschieben 6 6 Mit einfachen Funktionen

Mehr

5 Modern UI und Desktop

5 Modern UI und Desktop Modern UI und Desktop 5 Modern UI und Desktop 5.1 Modern UI und Desktop Die augenfälligste Änderung in Windows 8 gegenüber allen früheren Windows-Versionen ist die sogenannte Modern UI (ursprünglich Metro-Oberfläche"),

Mehr

3 VOREINSTELLUNGEN ANPASSEN

3 VOREINSTELLUNGEN ANPASSEN Das Tabellenkalkulationsprogramm Excel 2007 bietet den BenutzerInnen die Möglichkeit, diearbeitsumgebung individuell anzupassen. 3.1 Zoomfunktion Die Arbeitsmappe kann in verschiedenen Vergrößerungsstufen

Mehr

3FA8-7EF0-59A4. Grundlagen Office-Anwendungen. Charlotte von Braunschweig, Peter Wies, Sabine Spieß, Konrad Stulle.

3FA8-7EF0-59A4. Grundlagen Office-Anwendungen. Charlotte von Braunschweig, Peter Wies, Sabine Spieß, Konrad Stulle. Webcode Übungsdateien 3FA8-7EF0-59A4 Informatik Anwender I SIZ 2013 Modul 302, K2013 Release 2: Charlotte von Braunschweig, Peter Wies, Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, Dezember 2013 Grundlagen

Mehr

Was ist neu in Windows 8.1?

Was ist neu in Windows 8.1? Was ist neu in Windows 8.? Inhalt. Einleitung... 3. Kurzanleitungskarte I Die Startseite... 4 3. Kurzanleitungskarte II Der Apps-Bildschirm... 5 4. Kurzanleitungskarte III Die Desktop-Ansicht... 6 5. Was

Mehr

Xpert Europäischer ComputerPass. Xpert Starter. Konrad Stulle, Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013

Xpert Europäischer ComputerPass. Xpert Starter. Konrad Stulle, Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 Xpert Europäischer ComputerPass Konrad Stulle, Jan Götzelmann 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 Xpert Starter (mit Windows 7, Office 2010 und Internet Explorer 9) XP-START-W7O2010 3 Xpert -

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln...

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Dokumentverwaltung... 2 Organisation von Dokumenten... 2 Die Dialogfenster ÖFFNEN und SPEICHERN UNTER... 2 Ordner erstellen... 2 Dokumente im Dateisystem behandeln...

Mehr

Schnell und sicher im Internet arbeiten. mit dem Internet Explorer 8 INT-IE8. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig

Schnell und sicher im Internet arbeiten. mit dem Internet Explorer 8 INT-IE8. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig INT-IE8 Autor: Peter Wies Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Internet: www.herdt.com Alle Rechte

Mehr