Helvetia PayPlan. Das flexible Rentenkonto für die Generation 50 plus.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Helvetia PayPlan. Das flexible Rentenkonto für die Generation 50 plus."

Transkript

1 Helvetia PayPlan Das flexible Rentenkonto für die Generation 50 plus. 1

2 Zitat Früher sprach man bei Bundesschatzbriefen von einer risikolosen Rendite, nun sollte man von einem renditelosem Risiko reden. 2

3 Helvetia PayPlan die optimierte Auszahlung nach Plan Status quo Stellschrauben Helvetia PayPlan Werkzeug Tarife 3

4 Helvetia PayPlan die optimierte Auszahlung nach Plan Status quo Stellschrauben Helvetia PayPlan Werkzeug Tarife 4

5 Problem: Rentenlücke Quelle: Helvetia Vertriebs-Kompendium

6 Altersrente (Durchschnittsverdiener) Brutto-Einkommen EUR p.a. Brutto-Wunschrente (ca. 80 %) EUR p.a. Gesetzliche Rente EUR p.a. Rentenlücke EUR p.a. 6

7 Bildquellenangabe: Claudia Hautumm / pixelio.de Altersrente (Durchschnittsverdiener) Brutto-Einkommen EUR p.a. Brutto-Wunschrente (ca. 80 %) EUR p.a. Gesetzliche Rente EUR p.a. Rentenlücke EUR p.a. = Kapitalbedarf* EUR * Sofortbeginnende dynamische Rente (steigende Rente wegen Inflation), Stand

8 Aber. 8

9 Warum die Maximierung / der Annahmestopp? Die Basis: Rendite 10-jähriger Bundesanleihen 9

10 Verzinsung der privaten Renten Quelle: Cash 7/

11 Warum die Maximierung / der Annahmestopp? Helvetia Leben: Hohe Gesamtverzinsung auch

12 Warum die Maximierung / der Annahmestopp? Kunde erhält 3,300 % Gesamtverzinsung Versicherungsgesellschaft erhält 0,647 % Rendite Bundesanleihe Differenz 2,653 % 12

13 Wie sieht die Zukunft des Deckungsstock aus? 13

14 3,7% 3,5% 3,9% 3,9% 3,0% 3,5% 3,0% 1,8% 1,3% 1,8% 0,5% Wie sieht die Zukunft des Deckungsstock aus? 14

15 Schematische Darstellung zum Deckungsstock Gesamt 10. Jahr 9. Jahr 8. Jahr 7. Jahr 6. Jahr 5. Jahr 4. Jahr 3. Jahr 2. Jahr 1. Jahr 2,94% 3,70% 3,50% 3,90% 3,90% 3,00% 3,50% 3,00% 1,80% 1,30% 1,80% 2,62% 3,50% 3,90% 3,90% 3,00% 3,50% 3,00% 1,80% 1,30% 1,80% 0,50% 2,29% 3,90% 3,90% 3,00% 3,50% 3,00% 1,80% 1,30% 1,80% 0,50% 0,20% 1,90% 3,90% 3,00% 3,50% 3,00% 1,80% 1,30% 1,80% 0,50% 0,20% 0,00% 1,51% 3,00% 3,50% 3,00% 1,80% 1,30% 1,80% 0,50% 0,20% 0,00% 0,00% 1,21% 3,50% 3,00% 1,80% 1,30% 1,80% 0,50% 0,20% 0,00% 0,00% 0,00% 0,86% 3,00% 1,80% 1,30% 1,80% 0,50% 0,20% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,56% 1,80% 1,30% 1,80% 0,50% 0,20% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,38% 1,30% 1,80% 0,50% 0,20% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,25% 1,80% 0,50% 0,20% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,07% 0,50% 0,20% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% 0,00% Andere Anlagen fördern natürlich die Rendite des Deckungsstocks! 15

16 Wie wird sich die Verzinsung entwickeln?? 16

17 Garantiezins versus Bundesanleihe Jahr Rentenversicherung (Garantiezins) 10jährige Bundesanleihe ,00 % 6,80 % ,75 % 3,20 % ,25 % 0,80 % Jährlicher Zinsertrag vor Steuer/Kosten 17

18 Garantiezins versus Bundesanleihe Jahr Rentenversicherung (Garantiezins) 10jährige Bundesanleihe ,00 % 6,80 % ,75 % 3,20 % ,25 % 0,80 % Jährlicher Zinsertrag vor Steuer/Kosten > 18

19 Bildquellenangabe: Claudia Hautumm / pixelio.de Kapitalbedarf für EUR mtl. Rente Brutto-Einkommen EUR p.a. Brutto-Wunschrente (ca. 80 %) EUR p.a. Gesetzliche Rente EUR p.a. Rentenlücke EUR p.a. = Kapitalbedarf*! Wird bald nicht mehr reichen! EUR * Sofortbeginnende dynamische Rente (steigende Rente wegen Inflation), Stand

20 Probleme für heutige Rentner: Differenz Prognose und Realität Rente Lücke 310 Renten-Prognose Heutige Rente Beispiel: Anlage EUR, 65 Jähriger, 6% Verzinsung versus 2,9% p.a., Veränderung der Sterbetafel und Unisex wurde nicht berücksichtigt 20

21 Probleme für zukünftige Rentner Differenz Prognose und Realität Ablaufleistung Lücke Prognose Heutiger Ablauf Beispiel.: Beitrag 100 EUR, 35 Jahre Laufzeit, 7% Zins, 1% Kosten versus 4% Zins, 1% Kosten 21

22 Prognose Ansparplan von früher = Prognose Ansparkapital Prognose Rente 22

23 Ansparplan: Prognose Realität bei der Rente Lücke -40% = Prognose Aktuelle Rente 23

24 Ansparplan: Prognose Realität bei dem ganzen Vertrag Lücke 1-67% Lücke = Prognose = Niedrigzinsphase Aktuelle Rente mit aktueller Ansparphase 24

25 Helvetia PayPlan die optimierte Auszahlung nach Plan Status quo Stellschrauben Helvetia PayPlan Werkzeug Tarife 25

26 Stellschrauben zur Schließung der Rentenlücke Beitrag Rentenhöhe Rentendauer Rendite 26

27 Stellschrauben zur Schließung der Rentenlücke Beitrag Rentenhöhe Rentendauer Rendite 27

28 Bildquellenangabe: Claudia Hautumm / pixelio.de Altersrente (Durchschnittsverdiener) Brutto-Einkommen EUR p.a. Brutto-Wunschrente (ca. 80 %) EUR p.a. Gesetzliche Rente EUR p.a. Rentenlücke EUR p.a. = Kapitalbedarf* EUR * Sofortbeginnende dynamische Rente (steigende Rente wegen Inflation), Stand

29 Bildquellenangabe: Claudia Hautumm / pixelio.de Reduktion der Altersrente (Durchschnittsverdiener) Brutto-Einkommen EUR p.a. Brutto-Wunschrente (ca. 63 %) EUR p.a. Gesetzliche Rente EUR p.a. Rentenlücke EUR p.a. = ca. Kapitalbedarf* EUR * Sofortbeginnende dynamische Rente (steigende Rente wegen Inflation), Stand

30 Bildquellenangabe: Claudia Hautumm / pixelio.de Reduktion der Altersrente (Durchschnittsverdiener) Brutto-Einkommen EUR p.a. Brutto-Wunschrente (ca. 63 %) EUR p.a. Gesetzliche Rente EUR p.a. Rentenlücke EUR p.a. = ca. Kapitalbedarf* EUR * Sofortbeginnende dynamische Rente (steigende Rente wegen Inflation), Stand

31 Stellschrauben zur Schließung der Rentenlücke Beitrag Rentenhöhe Rendite Rentendauer 31

32 Rentenlücke: EUR Benötigtes Ansparkapital? ,00% 0,37% 2,00% 4,00% 5,00% Auszahlplan ohne Kosten bis zum 90 LJ. 32

33 Rentenlücke: EUR Zielrendite? Aber: Ist eine Zielrendite von 4-5 % in der aktuellen Marktlage erreichbar? ,00% 0,37% 2,00% 4,00% 5,00% Auszahlplan ohne Kosten bis zum 90 LJ. 33

34 Welche Anlagearten kommen in Frage? % Sparbuch Bausparvertrag Anleihen Garantien Fonds(police) 34

35 Welche Anlagearten kommen in Frage? % Sparbuch Bausparvertrag Anleihen Garantien Fonds(police) Stand Stand

36 Welche Anlagearten kommen in Frage? % Sparbuch Bausparvertrag Anleihen Garantien Fonds(police) Quelle: BHW,

37 Welche Anlagearten kommen in Frage? % Sparbuch Bausparvertrag Anleihen Garantien Fonds(police) 10-j-Bundesanleihen 37

38 Ratierlicher Sparvertrag Welche Anlagearten kommen in Frage? % Sparbuch Bausparvertrag Anleihen Garantien Fonds(police) 38

39 Einmalanlage Welche Anlagearten kommen in Frage? % Sparbuch Bausparvertrag Anleihen Garantien Fonds(police) 39

40 Welche Anlagearten kommen in Frage? % Sparbuch Bausparvertrag Anleihen Garantien Fonds(police) 40

41 Welche Anlagearten kommen in Frage? % Sparbuch Bausparvertrag Anleihen Garantien Fonds(police) Renditeerwartung Aktienfonds: ca. 5% 41

42 Welche Anlagearten kommen in Frage? % Sparbuch Bausparvertrag Anleihen Garantien Fonds(police) 1. Zwischenfazit: Eine Zielrendite von 4-5% erscheint derzeit nur mit einer aktien(fonds)orientierten Anlage realistisch! Auszahlplan als Optimierung: Fortführung der aktien(fonds)orientiere Anlage auch in der Verfügungsphase. Bild: Rainer Sturm / pixelio.de 42

43 Stellschrauben zur Schließung der Rentenlücke Beitrag Rentenhöhe Rendite Rentendauer 43

44 Grundprinzipien der Altersvorsorge Individuelle Altersvorsorge Kollektive Altersvorsorge 44

45 Grundprinzipien der Altersvorsorge Individuelle Altersvorsorge Kollektive Altersvorsorge 45

46 Grundprinzip: Individuelle Altersvorsorge Aufbau eines persönlichen Vermögens, das im Alter aufgebraucht werden kann. Sparphase Rentenphase Ein Sparer spart sein Geld und entnimmt es wieder. 46

47 Grundprinzipien der Altersvorsorge Individuelle Altersvorsorge Kollektive Altersvorsorge 47

48 Grundprinzip: Kollektive Altersvorsorge Aufbau eines kollektiven Vermögens, das gemeinsam mit anderen Vorsorgesparern im Alter aufgebraucht werden kann. Sparphase Rentenphase Viele Sparer sparen ihr Geld und entnehmen es wieder. 48

49 Entscheidende Auswirkungen der Sparweise Individuum Wie alt werde ich? Kollektiv Wie alt werden wir im Durchschnitt? 49

50 Entscheidende Auswirkungen der Sparweise Individuum Die 5 Ältesten weltweit: Wie alt werde ich? 116 Jahre 54 Tage 115 Jahre 252 Tage 115 Jahre 156 Tage 114 Jahre 205 Tage 114 Jahre 189 Tage 122 Jahre 164 Tage 119 Jahre 97 Tage 117 Jahre 248 Tage 117 Jahre 230 Tage 117 Jahre 27 Tage Quelle: Wikipedia, 06/2015 Kollektiv Wie alt werden wir im Durchschnitt? 50

51 Entscheidende Auswirkungen der Sparweise Individuum Die 5 Ältesten weltweit: Wie alt werde ich? 116 Jahre 54 Tage 115 Jahre 252 Tage 115 Jahre 156 Tage 114 Jahre 205 Tage 114 Jahre 189 Tage 122 Jahre 164 Tage 119 Jahre 97 Tage 117 Jahre 248 Tage 117 Jahre 230 Tage 117 Jahre 27 Tage Quelle: Wikipedia, 06/2015 Kollektiv Wie alt werden wir im Durchschnitt? Durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland: heute 77,72 Jahre 0 Jahre 78,92 Jahre 40 Jahre 82,46 Jahre 65 Jahre heute 82,80 Jahre 0 Jahre 83,57 Jahre 40 Jahre 85,74 Jahre 65 Jahre Quelle: Statistisches Bundesamt, 2010/

52 Oder anders gefragt: Wie lange muss das Geld reichen? Individuum 70? 80? 90? 100? 110? 120?? Lebenserwartung Kollektiv 90? 100? Ersparnis! Lebenserwartung 52

53 Oder anders gefragt: Wie lange muss das Geld reichen? Individuum 70? 80? 90? 100? 110? 120?? Laufzeit Beitrag 90 Jahre EUR 100 Jahre EUR 115 Jahre EUR Lebenserwartung Ab 65 Jahren, EUR p.a. Auszahlung, 3% Verzinsung Kollektiv 90? 100? Ersparnis! Laufzeit Beitrag 90 Jahre EUR 100 Jahre EUR 115 Jahre EUR Lebenserwartung Ab 65 Jahren, EUR p.a. Rente, Cash-Option, konst. Rente 53

54 Oder anders gefragt: Wie lange muss das Geld reichen? Individuum 70? 80? 90? 100? 110? 120?? 2. Zwischenfazit: Rentenversicherung = einzige zulässige Form des kollektiven Sparens! Lebenserwartung Kollektiv Reduktion der Rentendauer und lebenslange Absicherung 90? hierüber 100? möglich! Ersparnis! Lebenserwartung 54

55 Helvetia PayPlan die optimierte Auszahlung nach Plan Status quo Stellschrauben Helvetia PayPlan Werkzeug Tarife 55

56 Stellschrauben zur Schließung der Rentenlücke Beitrag Rentenhöhe Rendite Rentendauer 56

57 Das passende Werkzeug Beitrag Auszahlplan Rendite Rentenhöhe Lebenslange Rente Rentendauer 57

58 Das passende Werkzeug Beitrag Rentenhöhe Auszahlplan Rendite = Helvetia PayPlan Lebenslange Rente Rentendauer 58

59 Investition des Vertragsguthabens Klassische Rentenversicherung Ansparphase Sicherungsvermögen Entnahmephase Sicherungsvermögen Bilder: %: Tony Hegewald / pixelio.de; Bulle und Bär: Lupo / pixelio.de 59

60 Investition des Vertragsguthabens Klassische Rentenversicherung Ansparphase Sicherungsvermögen Entnahmephase Sicherungsvermögen Fondsgebundene Rentenversicherung mit lebenslanger Rente Fondsanlage Sicherungsvermögen Auszahlplan Fondsanlage Fondsanlage PayPlan = Auszahlplan + lebenslange Rente Fondsanlage Fonds Bilder: %: Tony Hegewald / pixelio.de; Bulle und Bär: Lupo / pixelio.de 60

61 Investition des Vertragsguthabens Klassische Rentenversicherung Ansparphase Sicherungsvermögen Entnahmephase Sicherungsvermögen Fondsgebundene Rentenversicherung mit lebenslanger Rente Fondsanlage Sicherungsvermögen Auszahlplan Fondsanlage Fondsanlage PayPlan = Auszahlplan + lebenslange Rente Fondsanlage Bilder: %: Tony Hegewald / pixelio.de; Bulle und Bär: Lupo / pixelio.de 61

62 Investition des Vertragsguthabens Klassische Rentenversicherung Ansparphase Sicherungsvermögen Entnahmephase Sicherungsvermögen Fondsgebundene Rentenversicherung mit lebenslanger Rente Auszahlplan Fondsanlage Fondsanlage Renditeerwartung Sicherungsvermögen Fondsanlage Rentendauer durch Kollektiv PayPlan = Auszahlplan + lebenslange Rente Fondsanlage Bilder: %: Tony Hegewald / pixelio.de; Bulle und Bär: Lupo / pixelio.de 62

63 Oder anders gefragt: Wie lange muss das Geld reichen? Individuum 70? 80? 90? 100? 110? 120?? Laufzeit Beitrag 90 Jahre EUR 100 Jahre EUR 115 Jahre EUR Lebenserwartung Ab 65 Jahren, EUR p.a. Auszahlung, 3% Verzinsung Kollektiv 90? 100? Ersparnis! Laufzeit Beitrag 90 Jahre EUR 100 Jahre EUR 115 Jahre EUR Lebenserwartung Ab 65 Jahren, EUR p.a. Rente, Cash-Option, konst. Rente 63

64 Helvetia PayPlan 70? 85? 90? 100? lebenslang individuelle Vorsorge Auszahlplan Kollektive Vorsorge Verrentung Laufzeit 3% 4% 5% 90 Jahre EUR EUR EUR 100 Jahre EUR EUR EUR 115 Jahre EUR EUR EUR Ab 65 Jahren, EUR p.a. Rente 64

65 Helvetia PayPlan 70? 85? 90? 100? lebenslang individuelle Vorsorge Auszahlplan Kollektive Vorsorge Verrentung Laufzeit 3% 4% 5% 90 Jahre EUR EUR EUR 100 Jahre EUR EUR EUR 115 Jahre EUR EUR EUR Ab 65 Jahren, EUR p.a. Rente 65

66 Helvetia PayPlan 70? 85? 90? 100? lebenslang individuelle Vorsorge Auszahlplan Kollektive Vorsorge Verrentung Laufzeit 3% 4% 5% 90 Jahre EUR EUR EUR 100 Jahre EUR EUR EUR 115 Jahre EUR EUR EUR Ab 65 Jahren, EUR p.a. Rente 66

67 Vor- und Nachteile von Auszahlplan und Rente Auszahlplan Rente Renditeerwartung Lebenslange Absicherung Steueroptimierung Flexibilität Todesfallleistung 67

68 Die Kombination bietet entscheidende Vorteile! Renditeerwartung Fondsanlage während Auszahlplan Lebenslange Absicherung über Verrentung Steueroptimierung Halbeinkünfteverfahren, Ertragsanteil PayPlan = Auszahlplan + Rente 68

69 Steueroptimierung mit Helvetia PayPlan * Annahmen: 65-jähriger, EUR Einmalbeitrag, EUR p.a. Auszahlung, Steuersatz 30%; die Höhe der Auszahlung, zusätzlicher Entnahmen und die Wertentwicklung des Vertragsguthabens bestimmen die Höhe der möglichen Rente ab Alter 85. Ein vorzeitiger Kapitalverzehr ist bei negativer Marktentwicklung möglich. 69

70 Steueroptimierung mit Helvetia PayPlan * Annahmen: 65-jähriger, EUR Einmalbeitrag, EUR p.a. Auszahlung, Steuersatz 30%; die Höhe der Auszahlung, zusätzlicher Entnahmen und die Wertentwicklung des Vertragsguthabens bestimmen die Höhe der möglichen Rente ab Alter 85. Ein vorzeitiger Kapitalverzehr ist bei negativer Marktentwicklung möglich. 70

71 Die Kombination bietet entscheidende Vorteile! Renditeerwartung Fondsanlage während Auszahlplan Lebenslange Absicherung über Verrentung Steueroptimierung Halbeinkünfteverfahren, Ertragsanteil Flexibilität Höhe und Dauer der Auszahlung frei wählbar PayPlan = Auszahlplan + Rente 71

72 Einkommen Flexibilität Ein Beispiel: Erwerbseinkommen EK- Lücke Altersteilzeit EK-Lücke bav- Rente EK-Lücke lebenslang GRV-Rente bav-rente Alter 72

73 Einkommen Auszahlungen müssen sich dem Leben anpassen Ein Beispiel: Lebenslange Verrentung zum gewünschten Zeitpunkt Auszahlplan Altersteilzeit Erwerbseinkommen Auszahlplan bav- Rente Auszahlplan GRV-Rente bav-rente Rente Alter Höhe und Dauer der Auszahlungen lässt sich flexibel an den Bedarf anpassen Guthaben kann aktienfondsorientiert investiert bleiben! 73

74 Die Kombination bietet entscheidende Vorteile! Renditeerwartung Fondsanlage während Auszahlplan Lebenslange Absicherung über Verrentung Steueroptimierung Halbeinkünfteverfahren, Ertragsanteil Flexibilität Höhe und Dauer der Auszahlung frei wählbar Todesfallleistung Vertragsguthaben (Auszahlplan), Cash-Option bis Alter 85 (Rente) PayPlan = Auszahlplan + Rente 74

75 Helvetia PayPlan: Von Vorteil auch für Vermittler Einmalbeitrag: EUR Mtl. Rente 500 EUR Abschlussprovision Bestandsprovision bis 85. LJ 40 0,2 % p. a. Sofortbeginnende Rente* PayPlan** Annahmen: * Helvetia Sofortrente, Rentenplan mit Cash-Option, konstante Rente ** PayPlan: CleVesto Balance mit Auszahlplan bis Alter 85, danach lebenslange Rente 75

76 Helvetia PayPlan: Von Vorteil auch für Vermittler Einmalbeitrag: EUR Mtl. Rente 500 EUR Abschlussprovision Bestandsprovision bis 85. LJ 40 0,2 % p. a. Sofortbeginnende Rente* EUR 0 EUR PayPlan** EUR EUR Annahmen: * Helvetia Sofortrente, Rentenplan mit Cash-Option, konstante Rente ** PayPlan: CleVesto Balance mit Auszahlplan bis Alter 85, danach lebenslange Rente 76

77 Altersvorsorge unter Druck Altersvorsorge 77

78 aber nicht mit dem Helvetia PayPlan! Helvetia PayPlan 78

79 aber nicht mit dem Helvetia PayPlan! Helvetia PayPlan 79

80 Vertriebsunterstützung Prospekt 80

81 Vertriebsunterstützung interaktives Einlegeblatt 81

82 Vertriebsunterstützung Beraterblätter 82

83 Vertriebsunterstützung Beraterblätter 83

84 Vertriebsunterstützung Beraterblätter 84

85 Vertriebsunterstützung Tool 85

86 86

87 Helvetia PayPlan die optimierte Auszahlung nach Plan Status quo Stellschrauben Helvetia PayPlan Werkzeug Tarife 87

88 Helvetia PayPlan Ihre Tarifmöglichkeiten CleVesto Balance CleVesto Select (ab ) Automatisierte Lösung für Einmalbeitrag und Zuzahlungen Individuelle Lösung für laufenden Beitrag, Einmalbeitrag und Zuzahlungen 88

89 Diese Präsentation richtet sich ausschließlich an die Mitarbeiter und Vertriebspartner der Helvetia in Deutschland. Die Präsentation wurde ausschließlich zu Informationszwecken erstellt und ist weder eine Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf von Versicherungen oder sonstigen Vorsorgeinstrumenten. Diese Ausarbeitung ersetzt keine individuelle Beratung. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Alle geäußerten Meinungen sind, sofern keine anderen Quellen genannt werden, die des Verfassers zum Erstellungszeitpunkt der Ausarbeitung. Die dargestellten Sachverhalte dienen ausschließlich der Illustration und lassen keine Aussagen über zukünftige Entwicklungen zu. Die Darstellungen entsprechen dem aktuellen Stand der Steuergesetzgebung und Rechtsprechung. Änderungen der Rechtsprechung können Auswirkungen haben, die vom Unternehmen nicht zu vertreten sind. Die hier gemachten Steuerhinweise werden nach bestem Wissen jedoch unverbindlich gegeben. Die Präsentation oder Teile von ihr dürfen ohne vorherige Erlaubnis durch die Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG weder reproduziert noch veröffentlicht werden. 89

Vertrieb Leben (02/2011)

Vertrieb Leben (02/2011) 1 Basis der Garantiemodelle n Hauptunterscheidung der Garantien n Festverzinsliche Wertpapiere n Optionen 2 Übersicht von Garantiemodellen regelbasierte Modelle Statisches 2-Topf-Hybrid Statisches 2-Topf-Hybrid

Mehr

Betriebsrente für Apotheken

Betriebsrente für Apotheken Betriebsrente für Apotheken Der Tarifvertrag für Apothekenmitarbeiter/-innen Arbeitnehmer-Information Die Helvetia Gruppe ein starker Partner mit Tradition Ein führender europäischer Versicherer Tradition

Mehr

CleVesto Allcase als Rückdeckung Pensionszusagen flexibel und innovativ ausfinanzieren

CleVesto Allcase als Rückdeckung Pensionszusagen flexibel und innovativ ausfinanzieren CleVesto Allcase als Rückdeckung Pensionszusagen flexibel und innovativ ausfinanzieren Pensionszusagen Der Klassiker der bav Früher die Standardlösung Für die Arbeitnehmerversorgung großer Belegschaften

Mehr

Kunden gewinnen mit Zielsparen. CleVesto Favorites als flexible Lösung.

Kunden gewinnen mit Zielsparen. CleVesto Favorites als flexible Lösung. Kunden gewinnen mit Zielsparen CleVesto Favorites als flexible Lösung. Keine Lust auf Altersvorsorge? Altersvorsorge? Ich will Spielzeug! Ines Friedrich / pixelio.de 2 Konsum gleichauf mit Altersvorsorge

Mehr

Begeisterung? »Niedrige Zinsen sind für mich kein Thema.« Helvetia PayPlan mit CleVesto Balance Das flexible Rentenkonto für die Generation 50 plus.

Begeisterung? »Niedrige Zinsen sind für mich kein Thema.« Helvetia PayPlan mit CleVesto Balance Das flexible Rentenkonto für die Generation 50 plus. Begeisterung?»Niedrige Zinsen sind für mich kein Thema.«Helvetia PayPlan mit CleVesto Balance Das flexible nkonto für die Generation 50 plus. Die intelligente Lösung für Ihren Ruhestand. Wie Sie im Alter

Mehr

Helvetia CleVesto Select Dieser Geldanlage gehört die Zukunft! Rentabilität. Flexibilität. Steuer. Ihr FinanzPlaner und VermögensFormer

Helvetia CleVesto Select Dieser Geldanlage gehört die Zukunft! Rentabilität. Flexibilität. Steuer. Ihr FinanzPlaner und VermögensFormer Dieser Geldanlage gehört die Zukunft! Rentabilität Inflation Flexibilität Kosten Sicherheit Steuer Liquidität Dieser Geldanlage gehört die Zukunft! Fonds / Bankanlagen Fondspolice Anlage Fonds mehrere

Mehr

Betriebsrente für Apotheken

Betriebsrente für Apotheken Betriebsrente für Apotheken Der Tarifvertrag für Apothekenmitarbeiter/-innen Arbeitgeber-Information Die Helvetia Gruppe ein starker Partner mit Tradition Ein führender europäischer Versicherer Tradition

Mehr

bav für mitarbeitende Ehegatten Tipps und Tricks für mehr Vertriebserfolg Bild: Konstantin Gastmann,

bav für mitarbeitende Ehegatten Tipps und Tricks für mehr Vertriebserfolg Bild: Konstantin Gastmann, bav für mitarbeitende Ehegatten Tipps und Tricks für mehr Vertriebserfolg Bild: Konstantin Gastmann, www.pixelio.de Betriebsrente attraktiv 2 Neue Zielgruppe gesucht Unternehmen GmbH-GGF Bild: Paul-Georg

Mehr

Helvetia CleVesto Select Dieser Geldanlage gehört die Zukunft! Rentabilität. Flexibilität. Steuer. Ihr FinanzPlaner und VermögensFormer

Helvetia CleVesto Select Dieser Geldanlage gehört die Zukunft! Rentabilität. Flexibilität. Steuer. Ihr FinanzPlaner und VermögensFormer Dieser Geldanlage gehört die Zukunft! Rentabilität Inflation Flexibilität Kosten Sicherheit Steuer Liquidität Dieser Geldanlage gehört die Zukunft! Fonds / Bankanlagen Fondspolice Anlage Fonds mehrere

Mehr

Helvetia CleVesto Select Dieser Geldanlage gehört die Zukunft! Rentabilität. Flexibilität. Steuer. Ihr FinanzPlaner und VermögensFormer

Helvetia CleVesto Select Dieser Geldanlage gehört die Zukunft! Rentabilität. Flexibilität. Steuer. Ihr FinanzPlaner und VermögensFormer Dieser Geldanlage gehört die Zukunft! Rentabilität Inflation Flexibilität Kosten Sicherheit Steuer Liquidität Dieser Geldanlage gehört die Zukunft! Fonds / Bankanlagen Fondspolice Anlage Fonds mehrere

Mehr

Direktanlage versus Fondspolice

Direktanlage versus Fondspolice Direktanlage Fondspolice Direktanlage versus Fondspolice Wo liegt das Geld der Deutschen? Aufteilung des Anlagevermögens der priv. Haushalte (in Mrd. EUR) 2.217 1.727 Versicherungen, bav Aktien, Zertifikate

Mehr

Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG. Ein starker Partner!

Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG. Ein starker Partner! Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG Ein starker Partner! Helvetia ein starker Partner mit Tradition Ein führender europäischer Versicherer Tradition und Expertise aus über 150 Jahren Fast 5

Mehr

Fragestellung. Stimmt die alte Regel noch? Kurz-/ Mittelfristig => Direktanlage Langfristig => Fondspolice

Fragestellung. Stimmt die alte Regel noch? Kurz-/ Mittelfristig => Direktanlage Langfristig => Fondspolice Best for Finance 2010 1 Fragestellung Stimmt die alte Regel noch? Kurz-/ Mittelfristig => Direktanlage Langfristig => Fondspolice Neue Fakten! Abgeltungssteuer Neue Fonds Neue Fondspolice => CleVesto Favorites

Mehr

Kunden gewinnen mit Zielsparen. CleVesto Favorites als flexible Lösung.

Kunden gewinnen mit Zielsparen. CleVesto Favorites als flexible Lösung. Kunden gewinnen mit Zielsparen CleVesto Favorites als flexible Lösung. Keine Lust auf Altersvorsorge? Altersvorsorge? Ich will Spielzeug! Ines Friedrich / pixelio.de 2 Konsum schlägt Altersvorsorge 3 Helfen

Mehr

Wie viel Sicherheit kann ich mir leisten?

Wie viel Sicherheit kann ich mir leisten? Wie viel Sicherheit kann ich mir leisten? Wie viel Sicherheit kann ich mir leisten? Neue Rahmenbedingungen Diese Gleichung gilt es zu lösen! Produktlösung CleVesto Allcase 2 Wie viel Sicherheit kann ich

Mehr

Wunsch: Lösung: Antrag Schenkung. Vorteile. Steueroptimierte Schenkung von Eltern auf ihre Kinder. Veto-Recht für die Eltern nach der Schenkung

Wunsch: Lösung: Antrag Schenkung. Vorteile. Steueroptimierte Schenkung von Eltern auf ihre Kinder. Veto-Recht für die Eltern nach der Schenkung Beratungsblatt Nr. 48 Erben und Schenken: Eltern & Kind Wunsch: Steueroptimierte Schenkung von Eltern auf ihre Kinder Veto-Recht für die Eltern nach der Schenkung Evtl. einkommensteuerneutrale Auszahlung

Mehr

BAV zum Nulltarif - VL Optimierung in 3 Schritten. Bild: Markus Wegner, www.pixelio.de

BAV zum Nulltarif - VL Optimierung in 3 Schritten. Bild: Markus Wegner, www.pixelio.de BAV zum Nulltarif - VL Optimierung in 3 Schritten Bild: Markus Wegner, www.pixelio.de Der Staat hat reagiert Staatliche Förderung der betrieblichen Altersversorgung Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung

Mehr

GARANTIE INVESTMENT RENTE MEHR RENDITE = MEHR RENTE

GARANTIE INVESTMENT RENTE MEHR RENDITE = MEHR RENTE GARANTIE INVESTMENT RENTE MEHR RENDITE = MEHR RENTE EINE DER HÖCHSTEN GARANTIERTEN RENTEN AM MARKT Schaffen Sie sich für das Alter genug finanzielle Freiheit, um Ihr Leben individuell und aktiv zu gestalten.

Mehr

Flexible Todesfall-Leistung zum Rentenbeginn

Flexible Todesfall-Leistung zum Rentenbeginn Beratungsblatt Nr. 35 WorkLife Direct Todesfallschutz zum Rentenbeginn Flexible Todesfall-Leistung zum Rentenbeginn Anpassung der Todesfall-Leistung zum Rentenbeginn nach den dann aktuellen Bedürfnissen

Mehr

Highlights der Cash-Option

Highlights der Cash-Option Beratungsblatt Nr. 38 Lebenslange Rente mit Verfügungsmöglichkeit inklusive Verzinsung Zum Rentenbeginn kann der Kunde die Rente mit Cash-Option wählen. Bis zum 85. Lebensjahr kann er jederzeit ganz oder

Mehr

Mit Sicherheit ein Leben lang

Mit Sicherheit ein Leben lang Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Mit Sicherheit ein Leben lang Sofort-Rente Jetzt mit einer Einmalzahlung ein Leben lang versorgt sein und entspannt in die Zukunft blicken Wir Deutschen werden

Mehr

GARANTIE INVESTMENT RENTE

GARANTIE INVESTMENT RENTE GARANTIE INVESTMENT RENTE MEHR RENDITE = MEHR RENTE EINE DER HÖCHSTEN GARANTIERTEN RENTEN AM MARKT Schaffen Sie sich für das Alter genug finanzielle Freiheit, um Ihr Leben individuell und aktiv zu gestalten.

Mehr

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Einfach selbst den Kurs bestimmen

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Einfach selbst den Kurs bestimmen Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Einfach selbst den Kurs bestimmen Congenial privat August 2016 August 2016 September 2016 Wir leben länger und können uns nicht auf die gesetzliche Rente verlassen

Mehr

50Plus optimale Zielgruppe für die Altersvorsorge

50Plus optimale Zielgruppe für die Altersvorsorge 50Plus optimale Zielgruppe für die Altersvorsorge Altersvorsorge-Kongress 2015 Herzlich Willkommen DKM 2015 Prof. Michael Hauer Institut für Vorsorge und Finanzplanung 1 Thesen These 1: 50Plus ist eine

Mehr

GobAV 2017 Update und neue Vertriebstipps

GobAV 2017 Update und neue Vertriebstipps GobAV 2017 Update und neue Vertriebstipps Ihr Referent Spezialist bav Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG Weißadlergasse 2, 60311 Frankfurt T 069/1332-232, F 069/1332-896 michael.schaefer@helvetia.de

Mehr

CleVesto Allcase als Basisrente für Selbstständige und Freiberufler

CleVesto Allcase als Basisrente für Selbstständige und Freiberufler CleVesto Allcase als Basisrente für Selbstständige und Freiberufler Die 3 Schichten der Altersversorgung 1. Schicht Gesetzliche Rentenversicherung Berufsständische Versorgungswerke Basisrente 2. Schicht

Mehr

Partnerabsicherung mit CleVesto Allcase

Partnerabsicherung mit CleVesto Allcase Partnerabsicherung mit CleVesto Allcase Ausgangslage Was würden Sie bei folgender Ausgangslage anbieten? Ehepaar mit gemeinsamen Business sucht Alters- und BU-Schutz! 2 Großes Potenzial Zielgruppe Gemeinsame

Mehr

Trends und Entwicklungen in der Lebensversicherung. BEST FOR FINANCE Vortrag Helvetia Leben

Trends und Entwicklungen in der Lebensversicherung. BEST FOR FINANCE Vortrag Helvetia Leben Trends und Entwicklungen in der Lebensversicherung BEST FOR FINANCE Vortrag Helvetia Leben 1 Agenda Trends und Entwicklungen in der Lebensversicherung Rechtliche Änderungen und der Einfluss auf die LV

Mehr

Meine Zukunft komponiere ich selbst

Meine Zukunft komponiere ich selbst Basler PrivatRente Invest Vario Meine Zukunft komponiere ich selbst So bleibe ich bei der Altersvorsorge flexibel Bei meiner Rente gebe ich den Ton an Es war einmal die sichere Rente In den achtziger Jahren

Mehr

Auswertung der Analyse Datum:

Auswertung der Analyse Datum: Auswertung der Analyse Datum: Person A: Person B: Hauptziele & Wünsche: 1.) 2.) 3.) Schicht 3 1.) Bausparen 2.) Investment Schicht 1 1.) Basis-Rente Schicht 2 1.) Riester 2.) bav Schicht 3 1.) VASP 2.)

Mehr

Eine sichere Zukunft für Ihr Kind. Mit Bambino für das ganze Leben vorsorgen.

Eine sichere Zukunft für Ihr Kind. Mit Bambino für das ganze Leben vorsorgen. Absicherung Eine sichere Zukunft für Ihr Kind. Mit Bambino für das ganze Leben vorsorgen. Mit Bambino legen Sie den Grundstein für die Altersvorsorge Ihres Kindes. Hohe Rendite chancen mit der fondsgebundenen

Mehr

Kein entweder-oder! Sondern: Sowohl-als auch mit AL_RENTE Flex. AL_RENTE Flex Januar 2017 Seite 1

Kein entweder-oder! Sondern: Sowohl-als auch mit AL_RENTE Flex. AL_RENTE Flex Januar 2017 Seite 1 Kein entweder-oder! Sondern: Sowohl-als auch mit AL_RENTE Flex AL_RENTE Flex Januar 2017 Seite 1 ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. Unsere Kunden sind unsere Mitglieder Einer der ältesten Versicherungsvereine

Mehr

Interview BCA OnLive am 09. Oktober 2013

Interview BCA OnLive am 09. Oktober 2013 Allianz Vorsorgekonzept Perspektive Interview BCA OnLive am 09. Oktober 2013 mit Neil A. Robertson Diplom-Kaufmann (FH), MBA Allianz Deutschland AG / Marktmanagement / Produkte Negativ-Botschaften in den

Mehr

FLEXIBLER KAPITALPLAN EINFACH TRÄUME GESTALTEN

FLEXIBLER KAPITALPLAN EINFACH TRÄUME GESTALTEN FLEXIBLER KAPITALPLAN EINFACH TRÄUME GESTALTEN MAXIMALE FREIHEIT FÜR IHRE RUHESTANDSPLANUNG Einzahlen, Zuzahlen, Entnehmen. Profitieren Sie von unserem innovativen Einmal anlagekonzept! Wenn es um effiziente

Mehr

Muss man erst 100 werden, damit sich eine Rentenversicherung lohnt?

Muss man erst 100 werden, damit sich eine Rentenversicherung lohnt? Muss man erst 100 werden, damit sich Dr. Johannes Lörper Presse-Workshop, Berlin 26.1.17 Versicherer rechnen mit eigenen Sterbetafeln Lebenserwartung eines heute 60-jährigen Mannes Statistisches Bundesamt*

Mehr

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Mit Sicherheit mehr erreichen

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Mit Sicherheit mehr erreichen Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Mit Sicherheit mehr erreichen Congenial privat garant August 2016 September 2016 Wir leben länger und können uns nicht auf die gesetzliche Rente verlassen Wir

Mehr

Ihre Arbeitskraft ist Ihr Kapital. Schützen Sie es. Mit steuerlicher Förderung. Berufsunfähigkeitsschutz plus Basisrente

Ihre Arbeitskraft ist Ihr Kapital. Schützen Sie es. Mit steuerlicher Förderung. Berufsunfähigkeitsschutz plus Basisrente Ihre Arbeitskraft ist Ihr Kapital. Schützen Sie es. Mit steuerlicher Förderung. Berufsunfähigkeitsschutz plus Basisrente So sparen Sie doppelt Steuern... ...und sorgen doppelt vor Ihre Arbeitskraft ist

Mehr

Vergessen Sie den Niedrigzins nutzen Sie den

Vergessen Sie den Niedrigzins nutzen Sie den Vergessen Sie den Niedrigzins nutzen Sie den Steuer - Zins - Effekt Die aktuelle Situation Niedrigzinsphase Das aktuelle Zinsumfeld verunsichert und reduziert die Renditen sicherer Anlagen 1,20% 1,00%

Mehr

Herrliche Aussichten für mein Geld. Vermögensmanagement

Herrliche Aussichten für mein Geld. Vermögensmanagement Herrliche Aussichten für mein Geld. Vermögensmanagement Ein Unternehmen der Versicherungskammer Für die Rente vorsorgen! Reisen und das Leben genießen! Für den Pflegefall vorsorgen! Genießen Sie herrliche

Mehr

p. a.: über 6 % U W P - F o n d s

p. a.: über 6 % U W P - F o n d s VERSICHERN IST DAS NEUE SPAREN p. a.: über 6 % Tatsächliche Wertentwicklung U W P - F o n d s Anlagemodelle: Ein Überblick Sparen Sie noch oder sind sie schon abgesichert? Klassische Anlagemodelle bieten

Mehr

Herrliche Aussichten für mein Geld. Vermögensmanagement

Herrliche Aussichten für mein Geld. Vermögensmanagement Herrliche Aussichten für mein Geld. Vermögensmanagement Für die Rente vorsorgen! Reisen und das Leben genießen! Einen lang gehegten Wunsch erfüllen! Genießen Sie herrliche Aussichten für Ihr Vermögen.

Mehr

Gothaer Index Protect Produktpräsentation

Gothaer Index Protect Produktpräsentation Gothaer Index Protect Produktpräsentation 116924 08.2017 Stand: August 2017 Die Inflation und die niedrigen Zinsen lassen einen Teil des Vermögens Ihrer Kunden im Zinsloch verschwinden. Produktpräsentation

Mehr

unabhängiger Versicherungsmakler Was ist der Unterschied zwischen Vertretern und Maklern

unabhängiger Versicherungsmakler Was ist der Unterschied zwischen Vertretern und Maklern Objektive Beratung ist unsere Stärke Patrick Koll Versicherungskaufmann seit 1997 unabhängiger Versicherungsmakler Was ist der Unterschied zwischen Vertretern und Maklern Spezialist für betriebliche Altersversorgung

Mehr

Ihr Vorsprung im Jahresendgeschäft 2016 Unser Garantie-Retter ist IHR Garantiezins-Retter! Continentale Lebensversicherung.

Ihr Vorsprung im Jahresendgeschäft 2016 Unser Garantie-Retter ist IHR Garantiezins-Retter! Continentale Lebensversicherung. Ihr Vorsprung im Jahresendgeschäft 2016 Unser Garantie-Retter ist IHR Garantiezins-Retter! Beitragsvorteile in der BU Vorher-Nachher-Vergleich für den Tarif B1 Jetzt handeln lohnt sich! Eintrittsalter

Mehr

Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen!

Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen! Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen! Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche später

Mehr

NÜRNBERGER Konzept-Tarife. Produktförderung Leben, Stand 12/2015 Keine Weitergabe an Kunden und Dritte - nur für interne Zwecke unverbindlich.

NÜRNBERGER Konzept-Tarife. Produktförderung Leben, Stand 12/2015 Keine Weitergabe an Kunden und Dritte - nur für interne Zwecke unverbindlich. Chancen im Verkauf Sparverhalten der Deutschen: Sicherheit geht vor Rendite Chancen im Verkauf Der Kapitalmarkt aktuelle Situation Die Umlaufrendite* liegt bei 0,40% (Stand 18.12.2015) * Die Umlaufrendite

Mehr

Die Zukunft der Altersvorsorge Welchen Beitrag kann die private Versicherungswirtschaft leisten?

Die Zukunft der Altersvorsorge Welchen Beitrag kann die private Versicherungswirtschaft leisten? Die Zukunft der Altersvorsorge Welchen Beitrag kann die private Versicherungswirtschaft leisten? Roland Weber Debeka Lebensversicherungsverein auf Gegenseitigkeit Rentenniveau, Demografie und Zins Agenda

Mehr

Altersversorgung nicht ohne Lebensversicherung!

Altersversorgung nicht ohne Lebensversicherung! Altersversorgung nicht ohne Lebensversicherung! Jochen Ruß Mai 2017 www.ifa-ulm.de These 1: Die Zukunft der Lebensversicherung liegt in der Absicherung eines lebenslangen Einkommens! 2 Mai 2017 Altersversorgung

Mehr

Beispiel:* Vorteile einer Rentenschenkung. Vorgehensweise

Beispiel:* Vorteile einer Rentenschenkung. Vorgehensweise Beratungsblatt Nr. 47 Schenkung: Rente versus Geldbetrag Beispiel:* Mann (65 J.) möchte seiner Lebenspartnerin (60 J.) einen Betrag in Höhe von schenken. Sollte er den Geldbetrag oder eher eine Rente (ca.

Mehr

Neue Altersvorsorgekonzepte in der Niedrigzinsphase (Was sind Garantien wert?) Frank Nobis Dipl. Betriebswirt (FH), CEP

Neue Altersvorsorgekonzepte in der Niedrigzinsphase (Was sind Garantien wert?) Frank Nobis Dipl. Betriebswirt (FH), CEP Neue Altersvorsorgekonzepte in der Niedrigzinsphase (Was sind Garantien wert?) Frank Nobis Dipl. Betriebswirt (FH), CEP 2016: das Jahr der Populisten Sparen lohnt sich nicht? 120000 110000 100000 90000

Mehr

Vorsorgeinvest Spezial. Investieren Sie für ein stärkeres Wachstum

Vorsorgeinvest Spezial. Investieren Sie für ein stärkeres Wachstum Vorsorgeinvest Spezial Investieren Sie für ein stärkeres Wachstum Hohe Lebenserwartung und niedrige Zinsen erschweren die Altersvorsorge Jeder will im Alter finanziell abgesichert sein. Doch durch den

Mehr

Beispiel:* Vorteile einer Rentenschenkung

Beispiel:* Vorteile einer Rentenschenkung Beratungsblatt Nr. 47 Schenkung: Rente versus Geldbetrag Beispiel:* Vater (65 J.) möchte seinem Sohn (40 J.) einen Betrag in Höhe von 900.000 EUR schenken. Sollte er den Geldbetrag oder eher eine Rente

Mehr

Renditeaspekte in der Rentenzahlungsphase

Renditeaspekte in der Rentenzahlungsphase watsonwyatt.com Renditeaspekte in der Rentenzahlungsphase Vergleich von marktrendite und biometrischer Rendite Alexander Schalk q x -Club, Berlin 12. März 2007 Agenda 1. Einleitung 2. Prinzip der lebenslangen

Mehr

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Chancen ohne Risiko

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Chancen ohne Risiko Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Chancen ohne Risiko INDEX-Rente Jetzt für das Alter vorsorgen und entspannt in die Zukunft blicken Wir Deutschen werden immer älter und können so unseren längsten

Mehr

Fixkosten Plus. Das Beste aus 2 Welten. Produktpräsentation. Copyright Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG

Fixkosten Plus. Das Beste aus 2 Welten. Produktpräsentation. Copyright Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG Fixkosten Plus Das Beste aus 2 Welten Produktpräsentation 1 NEU: Produktlandschaft Leben 2015 Kunden- Ausrichtung sicherheitsorientiert chancenorientiert Vorsorgekonto / Rente Fixkosten Plus Plussparen

Mehr

Mut? »Zusammen mit dem Chef tief Luft holen.« Helvetia bav-kombi Mehr Volumen für Ihre betriebliche Altersversorgung. Ihre Schweizer Versicherung.

Mut? »Zusammen mit dem Chef tief Luft holen.« Helvetia bav-kombi Mehr Volumen für Ihre betriebliche Altersversorgung. Ihre Schweizer Versicherung. Mut?»Zusammen mit dem Chef tief Luft holen.«helvetia bav-kombi Mehr Volumen für Ihre betriebliche Altersversorgung. Ihre Schweizer Versicherung. Helvetia bav-kombi ist die clevere Lösung. Mehr Vorteile:

Mehr

Ihre Rente für den Friends Plan!

Ihre Rente für den Friends Plan! Friends Plan als Basisvorsorge Die Rente mit den hohen Steuervorteilen. Mit dem Rentenbeginn bietet der Friends Plan vielfältige Möglichkeiten. Ihre Optionen für den Friends Planbasic, Friends Planclassic

Mehr

Ich will ein Extra für meine Rente!"

Ich will ein Extra für meine Rente! Ich will ein Extra für meine Rente!" Renditechancen nutzen Renditeorientiert anlegen und flexibel bleiben DEVK-Fondsrente 1 DEVK-FONDSRENTE Das i-tüpfelchen für meine Rente Die sinnvolle Ergänzung Gut

Mehr

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 %

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Aktuelle Spezialausgabe Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Was sich ab 2015 für die Altersvorsorge und die Risikoabsicherung ändert Informationen der Gothaer Lebensversicherung AG Was ist wichtig bei der

Mehr

GARANTIE INVESTMENT RENTE MEHR RENDITE = MEHR RENTE

GARANTIE INVESTMENT RENTE MEHR RENDITE = MEHR RENTE GARANTIE INVESTMENT RENTE MEHR RENDITE = MEHR RENTE 02 PRIVATE ALTERSVORSORGE IST WICHTIGER DENN JE Das Leben verläuft heute längst nicht mehr so planbar wie früher. Wer wünscht sich da nicht auch im Rentenalter

Mehr

value rent Die fondsgebundene Rentenversicherung

value rent Die fondsgebundene Rentenversicherung Einfach.Anders value rent Die fondsgebundene Rentenversicherung value rent Ihre fondsgebundene Vorsorge Getreu dem Motto der Liechtenstein Life funktioniert Vorsorge heute Einfach.Anders. Die Liechtenstein

Mehr

Helvetia. CleVesto SwissPrime. Solide investiert. »Bei meiner Geldanlage vertraue ich auf Schweizer Franken, deshalb SwissPrime.«

Helvetia. CleVesto SwissPrime. Solide investiert. »Bei meiner Geldanlage vertraue ich auf Schweizer Franken, deshalb SwissPrime.« Helvetia CleVesto SwissPrime Solide investiert.»bei meiner Geldanlage vertraue ich auf Schweizer Franken, deshalb SwissPrime.« Helvetia CleVesto SwissPrime Ihre»Schweizer«Zukunft. Wertvoll: Ihre Lebensqualität.

Mehr

Private Relax Rente inkl. BUZ und BU Plus. November 2014

Private Relax Rente inkl. BUZ und BU Plus. November 2014 Private Relax Rente inkl. BUZ und BU Plus November 2014 Agenda I. Lebensversicherung die heutige Welt II. Relax Rente unsere flexible Antwort für die Altersvorsorge III. BU das unterschätzte Risiko IV.

Mehr

NÜRNBERGER Konzept-Renten

NÜRNBERGER Konzept-Renten NÜRNBERGER Konzept-Renten NÜRNBERGER Konzept-Renten 1. Ausgangssituation 2. Zielgruppen 3. Produkte 4. Verkaufsunterstützung 2 Das Sparverhalten der Deutschen: Sicherheit geht vor Rendite 3 Die ideale

Mehr

Ziehen Sie Ihre Sorgen aus dem Verkehr: Mit der Gothaer ZukunftsVorsorge garantiert lebenslänglich!

Ziehen Sie Ihre Sorgen aus dem Verkehr: Mit der Gothaer ZukunftsVorsorge garantiert lebenslänglich! Ziehen Sie Ihre Sorgen aus dem Verkehr: Mit der Gothaer ZukunftsVorsorge garantiert lebenslänglich! Denken Sie schon heute an Ihre finanzielle Zukunft. Zukunft leben heißt gestalten und finanzielle Möglichkeiten

Mehr

Der neue InvestGarant in der bav!

Der neue InvestGarant in der bav! Der neue InvestGarant in der bav! NÜRNBERGER InvestGarant Altersversorgung in der Niedrigzinsphase Umdenken in der Beratung! Chancen aufzeigen! 2 - 31 % NÜRNBERGER InvestGarant Garantien hinterfragen!

Mehr

BASISRENTE FÜRS ALTER VORSORGEN UND DABEI STEUERN SPAREN

BASISRENTE FÜRS ALTER VORSORGEN UND DABEI STEUERN SPAREN BASISRENTE FÜRS ALTER VORSORGEN UND DABEI STEUERN SPAREN 03 INHALT AUCH SELBSTSTÄNDIGE MÜSSEN VORSORGEN 04 WAS IST EINE BASISRENTENVERSICHERUNG? 06 DER STAAT UNTERSTÜTZT SIE 08 DIE RENTE VOLL VERSTEUERN?

Mehr

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Mit Sicherheit besser unterwegs

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Mit Sicherheit besser unterwegs Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Mit Sicherheit besser unterwegs Performance-Rente Wir leben länger und können uns nicht auf die gesetzliche Rente verlassen Wir Deutschen werden immer älter

Mehr

flexibler kapitalplan einfach träume gestalten

flexibler kapitalplan einfach träume gestalten flexibler kapitalplan einfach träume gestalten MAXIMALE FREIHEIT FÜR IHRE STRATEGISCHE VERMÖGENSPLANUNG Einzahlen, Zuzahlen, Entnehmen, Gestalten. Profitieren Sie von unserem innovativen Wiederanlagekonzept!

Mehr

1,25 % Garantiezins sichern! IHR PLUS AN VORTEILE SICHERN. Vorsorge mit R+V nicht mehr warten, schon heute die Zukunft planen.

1,25 % Garantiezins sichern! IHR PLUS AN VORTEILE SICHERN. Vorsorge mit R+V nicht mehr warten, schon heute die Zukunft planen. IHR PLUS AN VORTEILE SICHERN. Bis 31.12.2016 handeln und 1,25 % Garantiezins sichern! Vorsorge mit R+V nicht mehr warten, schon heute die Zukunft planen. Jetzt noch 1,25 % Garantiezins sichern! Wer bis

Mehr

NÜRNBERGER DAX -Rente mit Sicherheitsplus.

NÜRNBERGER DAX -Rente mit Sicherheitsplus. NÜRNBERGER DAX -Rente mit Sicherheitsplus. Die NÜRNBERGER DAX -Rente ist eine konventionelle Rentenversicherung, die Sie an der Wertentwicklung des DAX teilhaben lässt (Indexpartizipation). Vorsorge mit

Mehr

NÜRNBERGER DAX -Rente mit Sicherheitsplus.

NÜRNBERGER DAX -Rente mit Sicherheitsplus. NÜRNBERGER DAX -Rente mit Sicherheitsplus. Die NÜRNBERGER DAX -Rente ist eine konventionelle Rentenversicherung, die Sie an der Wertentwicklung des DAX teilhaben lässt (Indexpartizipation). Vorsorge mit

Mehr

BCA OnLive. Stuttgarter index-safe. index-safe aus bav-sicht. Markus Paschke Vertriebsunterstützung bav Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH

BCA OnLive. Stuttgarter index-safe. index-safe aus bav-sicht. Markus Paschke Vertriebsunterstützung bav Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH BCA OnLive Stuttgarter index-safe. index-safe aus bav-sicht. Markus Paschke Vertriebsunterstützung bav Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH 28.04.2016 25. April 2016 / 1 Überblick der bav-tarife der Stuttgarter

Mehr

_NEHMEN SIE IHRE ZUKUNFT IN DIE HAND.

_NEHMEN SIE IHRE ZUKUNFT IN DIE HAND. _NEHMEN SIE IHRE ZUKUNFT IN DIE HAND. Setzen Sie auf Vorsorgelösungen, so individuell wie Sie selbst. _DIE FRAGE IST NICHT WARUM, SONDERN WIE. WAS WIR FÜR SIE LEISTEN. Cortal Consors will Sie beim Erreichen

Mehr

Fondsgebundene Rentenversicherung. IRis Die FondsRente. Entspannt in die Zukunft.

Fondsgebundene Rentenversicherung. IRis Die FondsRente. Entspannt in die Zukunft. Fondsgebundene Rentenversicherung IRis Die FondsRente Entspannt in die Zukunft. Demographie und Vorsorge Altersarmut: Immer mehr Rentner treffen auf immer weniger Erwerbsfähige Das Problem der Altersrente

Mehr

2013 Generali Rente Chance Plus Chance aber bitte mit Garantie!

2013 Generali Rente Chance Plus Chance aber bitte mit Garantie! Nur zur internen Verwendung! 2013 Generali Rente Chance Plus Chance aber bitte mit Garantie! Vorstellung bei der Mertens & Ludwig GbR Dortmund, 30.04.2013 Chance mit Garantie Nur zur internen Verwendung!

Mehr

Ihre Chance auf mehr Ertrag!

Ihre Chance auf mehr Ertrag! Ihre Chance auf mehr Ertrag! Die NÜRNBERGER Konzept-Tarife sichern Ihnen alle Vorteile: klassische Vorsorge kombiniert mit der Chance auf eine hohe Überschussbeteiligung durch verstärkte Anlage in Aktien.

Mehr

Verlässlich. Rente: Die klassische Altersvorsorge, die Ihnen beste Aussichten bietet

Verlässlich. Rente: Die klassische Altersvorsorge, die Ihnen beste Aussichten bietet Verlässlich Rente: Die klassische Altersvorsorge, die Ihnen beste Aussichten bietet Die Highlights Die flexible Altersvorsorge mit vielen biometrischen Bausteinen ohne Gesundheitsfragen Sicherheit einer

Mehr

Aussichtsreich. Rente Garantie Plus: Die Vorsorge mit Relax-Effekt

Aussichtsreich. Rente Garantie Plus: Die Vorsorge mit Relax-Effekt Aussichtsreich Rente Garantie Plus: Die Vorsorge mit Relax-Effekt Die Highlights Die flexible Altersvorsorge mit Rechnungszins von 1,50 Prozent unserer Tochtergesellschaft LV 1871 Private Assurance AG

Mehr

Klassik modern die Riester-Rente

Klassik modern die Riester-Rente Klassik modern die Riester-Rente Mehr Ertrag für Ihre Rente Heute schon gespart?!? Um im Alter den Lebensstandard zu halten, ist private Vorsorge unerlässlich. Denn immer weniger Beitragszahler müssen

Mehr

Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten?

Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten? Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten? Allianz Fixkosten Plus hilft! Beste Lebensversicherung Österreichs Allianz Fixkosten Plus hilft Ihnen, Ihren heutigen

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung Alle Freiheiten. Sicher genießen. Flexibel, sicher und passend. Die Private Rentenversicherung der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Warum Sie unbedingt jetzt an Ihre Rente denken

Mehr

Highlights Fondspolice

Highlights Fondspolice Highlights Fondspolice Moderne Anlagekonzepte in der Niedrigzinsphase POOLS & FINANCE HAMBURG Karsten Schmithals Privatkunden Vertriebsunterstützung ALTE LEIPZIGER ÜBER 185 JAHRE Zuverlässig und solide

Mehr

Geht der Lebensversicherung die Luft aus?

Geht der Lebensversicherung die Luft aus? Geht der Lebensversicherung die Luft aus? Oder lohnt sie sich doch? Private Banking Kongress in Hamburg, September 2014 1 Erzielte Renditen in klassischen Lebensversicherungen Durchschnittliche Ablaufrenditen

Mehr

SIGGI einer der wenigen Anbieter in allen Schichten: SIGNAL IDUNA! Perfektion in Sicherheit, Rendite und Flexibilität

SIGGI einer der wenigen Anbieter in allen Schichten: SIGNAL IDUNA! Perfektion in Sicherheit, Rendite und Flexibilität Perfektion in Sicherheit, Rendite und Flexibilität 2012 einer der wenigen Anbieter in allen Schichten: SIGNAL IDUNA! SIGGI Private flexible Versorgung SIGGI Flexible Rente Kapitalgedeckte Zusatzversorgung

Mehr

WeitBlick. entspannt anlegen, flexibel bleiben, Vermögen übertragen. September 2017

WeitBlick. entspannt anlegen, flexibel bleiben, Vermögen übertragen. September 2017 entspannt anlegen, flexibel bleiben, Vermögen übertragen September 2017 Die Wünsche des Kunde von Morgen WeitBlick mehr ruhig schlafen WeitBlick verbindet die Vorteile einer langfristigen Geldanlage mit

Mehr

Ich möchte vorsorgen und gleichzeitig Steuern sparen.

Ich möchte vorsorgen und gleichzeitig Steuern sparen. Vorsorge Ich möchte vorsorgen und gleichzeitig Steuern sparen. BasisRente Steueroptimierte Altersvorsorge Kombinieren Sie Absicherung mit Steuerersparnis Die gesetzliche Rente ist schon lange kein Garant

Mehr

Themenschwerpunkt Sofortrente

Themenschwerpunkt Sofortrente Themenschwerpunkt Sofortrente Inhalt: Sofortrente, Ansparrente Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Sofortrente nach Maß Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Sofortrente und Steuern Über die Besteuerung

Mehr

Macht mehr für Sie als ein Konto WeitBlick Fondsgebundene Lebensversicherung. Mai 2017

Macht mehr für Sie als ein Konto WeitBlick Fondsgebundene Lebensversicherung. Mai 2017 Macht mehr für Sie als ein Konto Fondsgebundene Lebensversicherung Mai 2017 Die Wünsche des Kunde von Morgen mehr ruhig schlafen WeitBlick verbindet die Vorteile einer langfristigen Geldanlage mit der

Mehr

Bleiben Sie beweglich vor allem finanziell. Zurich Vorsorgeflex die flexible Art, Vermögen anzulegen

Bleiben Sie beweglich vor allem finanziell. Zurich Vorsorgeflex die flexible Art, Vermögen anzulegen Bleiben Sie beweglich vor allem finanziell Zurich Vorsorgeflex die flexible Art, Vermögen anzulegen Damit Sie bei Ihrer Kapitalanlage immer auf Kurs bleiben Wenn Ihr Ruhestand näher rückt und Sie einen

Mehr

Bleiben Sie beweglich vor allem finanziell. Zurich Vorsorgeflex die flexible Art, Vermögen anzulegen

Bleiben Sie beweglich vor allem finanziell. Zurich Vorsorgeflex die flexible Art, Vermögen anzulegen Bleiben Sie beweglich vor allem finanziell Zurich Vorsorgeflex die flexible Art, Vermögen anzulegen Damit Sie bei Ihrer Kapitalanlage immer auf Kurs bleiben Wenn Ihr Ruhestand näher rückt und Sie einen

Mehr

Die Investmentvorsorge, die für Sie volle Leistung bringt

Die Investmentvorsorge, die für Sie volle Leistung bringt Performer Flex Die Investmentvorsorge, die für Sie volle Leistung bringt Die Informationen haben den Stand von Mai 2014. Die LV 1871 übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Aktualität, Richtigkeit

Mehr

INDEX-Produktfamilie. Wertentwicklung Euro Stoxx 50

INDEX-Produktfamilie. Wertentwicklung Euro Stoxx 50 Wertentwicklung Stand 01.09.2016 Bitte beachten Sie folgendes: Die Jahresrendite für die errechnet sich aus der Summe aller durch den Cap begrenzten monatlichen Wertentwicklungen des innerhalb eines Versicherungsjahres.

Mehr

Betriebsrente lohnt sich. Profitieren Sie als Arbeitnehmer von der DirektVersicherung

Betriebsrente lohnt sich. Profitieren Sie als Arbeitnehmer von der DirektVersicherung Betriebsrente lohnt sich Profitieren Sie als Arbeitnehmer von der DirektVersicherung Sichere Rente, entspannter Ruhestand Heute beträgt das aktuelle gesetzliche Rentenniveau nur noch etwa 47 % des letzten

Mehr

CleVesto Allcase Ihr Ausweg aus dem Beratungsdschungel des 34f GewO

CleVesto Allcase Ihr Ausweg aus dem Beratungsdschungel des 34f GewO CleVesto Allcase Ihr Ausweg aus dem Beratungsdschungel des 34f GewO Ein Vermittler, Zwei Zulassungen Quelle: Deutsche Makler Akademie, 01/2013 2 Hürden bei der Zulassung nach 34f GewO Kosten Zusätzliche

Mehr

BCA OnLive. Index Safe. Werner Fischer. FD Frankfurt. index - safe. 11. April 2016 / 1. Werner Fischer

BCA OnLive. Index Safe. Werner Fischer. FD Frankfurt. index - safe. 11. April 2016 / 1. Werner Fischer BCA OnLive Index Safe FD Frankfurt 11. April 2016 / 1 Antrieb: der Stuttgarter M-A-X. Aktien Immobilien Gold Anleihen 11. April 2016 / 2 Antrieb: der Stuttgarter M-A-X. Innovatives Trendsteuerungssystem

Mehr

Geben Sie Ihrer Lebensqualität im Alter mehr Raum. Privatrente

Geben Sie Ihrer Lebensqualität im Alter mehr Raum. Privatrente Geben Sie Ihrer Lebensqualität im Alter mehr Raum Privatrente Wer eine höhere Rente möchte, kann länger sparen oder niedrigere Garantien wählen. Die Zinsen für klassische Anlagen haben ein historisches

Mehr