kath. Kindertagesstätte St. Altfrid Krippe St. Altfrid

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "kath. Kindertagesstätte St. Altfrid Krippe St. Altfrid"

Transkript

1 kath. Kindertagesstätte St. Altfrid Krippe St. Altfrid

2 Sie lächeln uns an, sind noch so klein, zerbrechlich und wir gehen automatisch behutsam und gefühlsbetont mit ihnen um. Sie erobern unser Herz im Nu. Wir möchten sie beschützen und all unsere Liebe und Zuwendung geben- und das ist gut so. Verfasser unbekannt

3 Herzlich wilkommen Wir über uns Der Anfang Kontakt Tagesablauf Tischlein deck dich Bildung von Anfang an Inhalt 3

4 In besten Händen von Anfang an! 4 Herzlich willkommen Liebe Eltern, Wir freuen uns, Ihnen diese Broschüre überreichen zu können. Sie ist eine Ergänzung zur Kindertagesstättenkonzeption und möchte Ihnen wichtige Informationen zu unserer Krippenarbeit geben.. Wir sehen die Krippe als partnerschaftliche Ergänzung der Familien und möchten einen Weg finden, der die Familien gleichzeitig entlastet, unterstützt und stärkt.

5 Wir sind ein Team von drei ErzieherInnen und betreuen 15 Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren. Kinder unter einem Jahr b e t r e u e n w i r n a c h A b s p r a c h e. Unsere Betreuungszeiten sind täglich von 8.00 bis Uhr Frühdienst von 7.30 bis 8.00 Uhr Wir über uns 5

6 Auf den Anfang kommt es an - 6 Der Anfang... Zwei bis drei Wochen, meist aber vier Wochen dauert die Eingewöhnungszeit der Krippenkinder und dazu gehört es, dass Sie, Mutter und /oder Vater Ihr Kind begleiten. Genügend Zeit ist wichtig, damit sich "die Kleinen" an die neue Umgebung und uns gewöhnen und ein gefühlsmäßiges Band wachsen kann.

7 die Eingewöhnungsphase Es geht darum, miteinander vertraut zu werden, Unsicherheiten abzubauen und Fragen gemeinsam zu beantworten. Die feine Abstimmung der Interaktionen zwischen uns und Ihnen als Eltern trägt zum Aufbau einer emotional vertrauensvollen und tragfähigen Beziehung bei. Die Eingewöhnung ist dann gelungen, wenn Ihr Kind in Stresssituationen die Erzieherin als sicheren Hafen" aufsucht und sich trösten lässt.. Der Anfang... 7

8 Tagesablauf - so strukturiert wie nötig, so flexibel wie möglich 8 Tagesablauf Unser gut strukturierter Tag mit vielen Ritualen schafft Gemeinsamkeiten und bringt Stabilität. Rituale erleichtern das Lernen, fördern die Selbständigkeit und sorgen bereits in den ersten Jahren für Sicherheit. Feste Bestandteile im Tagesablauf, die zu lieb gewonnene Gewohnheiten geworden sind, pflegen wir: Ankommen und Begrüßtwerden, gemeinsame Mahlzeiten, Ruhephasen, Körperpflege, Morgenkreise, Bewegungsangebote, Singen, Geschichten erzählen, auf den Spielplatz gehen und jeden Donnerstag ist Badetag!

9 Tischlein deck dich Essen, ein gemeinschaftliches Ereignis und der Start für ein gesundes Essverhalten Bei uns geht es nicht nur ums Sattwerden, sondern um gemeinsame, heitere und leckere Zeiten, um wahre Sinnesfreuden. Essenszeiten sind aber auch für viele Kinder Erholungspausen, um Kraft zu schöpfen. Der Essenstisch ist außerdem der Platz für soziale Informationen: wer lächelt mich an, wer hilft mir, wer ist zu laut,... und alle gehören zur großen Runde. Miteinander essen und reden können hinterlässt nachhaltige Erfahrungen von Aufmerksamkeit, Geborgenheit, Sicherheit und zugetrauten Herausforderungen. Tischlein deck dich 9

10 Bildung von Anfang an? Wir sollten nicht aufhören, darüber zu staunen, auf welche Weise Kinder ihren eigenen Weg finden, um sich die Welt anzueignen. Vieles, was für unsere Kleinstkinder richtig und wichtig ist, ist auch hochbedeutsam für das spätere Leben und Lernen.. 10 Bildung von Anfang an Sprechen lernen, singen, beten, sich anziehen, neugierig alles untersuchen, malen, kleben, schneiden... Die Kinder können sich an vielfältigen Materialien ausprobieren. Im Vordergrund stehen nicht vorzeigbare Ergebnisse, sondern die (sinnliche) Erfahrung.

11 Das erste Krabbeln, die ersten Schritte, die ersten Worte: wir unterstützen Ihre Kinder in die Selbständigkeit, geben ihnen Raum eigene Erfahrungen zu machen und ermutigen sie, es selbst zu tun. In Belastungssituationen geben wir Ihrem Kind Nähe, Sicherheit und Regulationshilfen. Außerdem sorgen wir für altersgemäße Anregungen, damit Ihre Kinder im Spiel mit anderen Kindern ihre reifenden Fähigkeiten erproben und einüben können. Mit dem Körper beginnt alle Bildung, deshalb schenken wir dem Aspekt der Körperlichkeit große Beachtung.Ganz früh schon wollen Kinder die Welt erobern, erst in ganz kleinem, später immer größer werdenden Radius. Gern stellen wir uns der großen Aufgabe, Ihren Kindern ein optimales, familienergänzendes Angebot zum guten Aufwachsen zu ermöglichen. Bildung von Anfang an Wir würden freuen, Sie und Ihr Kind/Ihre Kinder bei uns begrüßen zu dürfen. 11

12 Kontaktaufnahme Im Januar und Februar nehmen wir Anmeldungen für das neue Kindergartenjahr entgegen. Interessierte Eltern haben jeder Zeit die Gelegenheit unsere Krippe (nach telefonischer Absprache) kennen zu lernen. Kindertagesstätte St. Altfrid Pommernring 2b Gifhorn Tel.: /

Konzeption der Kinderkrippe Johannes Strolche

Konzeption der Kinderkrippe Johannes Strolche Konzeption der Kinderkrippe Johannes Strolche Anschrift: Johannes-Kindertagesstätte -Krippe- Wacholderweg 7 31535 Neustadt Tel: 05032/894313 Unsere Arbeit Kinder sind neugierig und wollen die Welt entdecken.

Mehr

Eingewöhnungskonzept der Kindertagesstätte. Käte Duncker

Eingewöhnungskonzept der Kindertagesstätte. Käte Duncker Eingewöhnungskonzept der Kindertagesstätte Käte Duncker Eine behutsame und individuelle Eingewöhnung ist uns sehr wichtig, um dem Kind einen guten Start in die Kita zu ermöglichen. Wir orientieren uns

Mehr

Informationen zur Kinderkrippe

Informationen zur Kinderkrippe Informationen zur Kinderkrippe Paul-Gerhardt Kindergarten Gablonzer Strasse 2 91315 Höchstadt Telefon: 09193 2977 E-Mail: pg-kindergarten@gmx.de Homepage: www.pgkindergarten.de Allgemeines Lage und Beschreibung

Mehr

Pädagogisches Leitbild der Kita Kinderwerkstatt

Pädagogisches Leitbild der Kita Kinderwerkstatt Pädagogisches Leitbild der Kita Kinderwerkstatt Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Grundsätze Grundsätze der Kita Zusammenarbeit mit den Kindern Zusammenarbeit mit den Eltern 2. Schwerpunkte unsere Arbeit

Mehr

Konzeption der Krippengruppe im Glückauf-Kindergarten Büddenstedt

Konzeption der Krippengruppe im Glückauf-Kindergarten Büddenstedt Konzeption der Krippengruppe im Glückauf-Kindergarten Büddenstedt - aktualisiert: August 2016 Seit dem Kindergartenjahr 2009/2010 besteht im Glückauf-Kindergarten Büddenstedt eine Krippengruppe für maximal

Mehr

In der Eingewöhnungszeit lernt das Kind die Erzieherinnen, die anderen Kinder,

In der Eingewöhnungszeit lernt das Kind die Erzieherinnen, die anderen Kinder, In der Eingewöhnungszeit lernt das Kind die Erzieherinnen, die anderen Kinder, den Tagesablauf und die Räumlichkeiten der Einrichtung kennen. Der Übergang aus der Familie in die Kindergruppe bedeutet für

Mehr

Eingewöhnungskonzept

Eingewöhnungskonzept Eingewöhnungskonzept Kinderhaus St. Johannes Lewesweg 9 79761 Waldshut-Aarberg Tel: 07751 / 70607 kita-johannes@st-verena.de Liebe Eltern, wenn ein Kind neu in eine Kindertageseinrichtung kommt, bedeutet

Mehr

Eingewöhnungskonzept Krippengruppe katholischen Kindertageseinrichtung St. Elisabeth in Lahr-Sulz. Eingewöhnungskonzept Krippengruppe

Eingewöhnungskonzept Krippengruppe katholischen Kindertageseinrichtung St. Elisabeth in Lahr-Sulz. Eingewöhnungskonzept Krippengruppe Eingewöhnungskonzept Krippengruppe Kath. Kindertageseinrichtung St. Elisabeth Kähnermatt 7 77933 Lahr-Sulz Tel. 07821-32012 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung Seite 3 2. Pädagogische Zielsetzung Seite 3

Mehr

KITA REGENBOGEN NEUE PFORTE SAULHEIM

KITA REGENBOGEN NEUE PFORTE SAULHEIM Das Kleinkind weiß, was das Beste für es ist. Lasst uns selbstverständlich darüber wachen, dass es keinen Schaden erleidet. Aber statt es unsere Wege zu lehren, lasst es uns ihm Freiheit geben, sein eigenes

Mehr

Krabbelstube Regenbogen Rumpenheimer Str Offenbach am Main. /

Krabbelstube Regenbogen Rumpenheimer Str Offenbach am Main.  / Krabbelstube Regenbogen Rumpenheimer Str. 60 63075 Offenbach am Main www.krabbelstube-regenbogen.de / kontakt@krabbelstube-regenbogen.de Tagesablauf 07.00 09.00 Uhr Bringzeit 07.30 09.00 Uhr freies Frühstück,

Mehr

Krippe Kinderhaus Bultstraße - Pädagogische Leitsätze

Krippe Kinderhaus Bultstraße - Pädagogische Leitsätze Krippe Kinderhaus Bultstraße - Pädagogische Leitsätze Unser Verständnis ist: Alle Kinder, besonders die Jüngsten unter drei Jahren, benötigen Geborgenheit und Bindungssicherheit. Wir achten diese und alle

Mehr

. Kinder brauchen Aufgaben, an denen sie wachsen können, Vorbilder, an denen sie sich orientieren können, Gemeinschaften, in denen sie sich

. Kinder brauchen Aufgaben, an denen sie wachsen können, Vorbilder, an denen sie sich orientieren können, Gemeinschaften, in denen sie sich . Kinder brauchen Aufgaben, an denen sie wachsen können, Vorbilder, an denen sie sich orientieren können, Gemeinschaften, in denen sie sich aufgehoben fühlen. Prof. Dr. Gerald Hüther Liebe Eltern Ihr Kind

Mehr

Pädagogisches Konzept der Kinderkrippe in Lasfelde

Pädagogisches Konzept der Kinderkrippe in Lasfelde 1) Eingewöhnungsphase Wir wollen den Eltern und ihren Kindern den Einstieg in der Krippe möglichst leicht machen, deshalb orientieren wir uns an dem Berliner Eingewöhnungsmodell (siehe Extrablatt). Die

Mehr

Konzept der Krippe. Ev. Kindertagesstätte Pastorenberg

Konzept der Krippe. Ev. Kindertagesstätte Pastorenberg Konzept der Krippe Ev. Kindertagesstätte Pastorenberg 1 Ev. Kindertagesstätte Pastorenberg 1 / Kirchstr. 3 Fon: 05502-747 Krippe: 05502-911741 Mail : KTS.Pastorenberg.Dransfeld@evlka.de 37127 Dransfeld

Mehr

Unser Eingewöhnungsmodell Willkommen in der Kindertagestätte Fuchs & Elster!

Unser Eingewöhnungsmodell Willkommen in der Kindertagestätte Fuchs & Elster! Unser Eingewöhnungsmodell Willkommen in der Kindertagestätte Fuchs & Elster! Copyright Gerlind Frank Das Berliner Eingewöhnungsmodell nach John Bowlby Was wollen wir klären? Worum geht es in der Eingewöhnungszeit?

Mehr

Pädagogisches Leitbild

Pädagogisches Leitbild Pädagogisches Leitbild Kita Zauberloki Kita Purzelbaum Inhaltsverzeichnis 1. SINN UND ZWECK DER KITA 3 2. PÄDAGOGISCHE GRUNDSÄTZE 3 2.1 SELBSTKOMPETENZ: 3 2.2 SOZIALKOMPETENZ: 4 2.3 SACHKOMPETENZ: 4 3.

Mehr

Konzept für die Kindertagespflege. auf dem Gelände der Altenhilfe Gesundbrunnen e.v. Hofgeismar *

Konzept für die Kindertagespflege. auf dem Gelände der Altenhilfe Gesundbrunnen e.v. Hofgeismar * Name: Die kleinen Spatzen - Tagesmütter am Gesundbrunnen Adresse: Gesundbrunnen 3, 34369 Hofgeismar Telefon: 05671-882 247 Liebe Eltern, wir freuen uns Ihnen mit diesem Konzept unsere Betreuungs- und Erziehungsangebote

Mehr

Kinderkrippe im DRK-Familienzentrum Nürtingen

Kinderkrippe im DRK-Familienzentrum Nürtingen Kinderkrippe im DRK-Familienzentrum Nürtingen - Unser pädagogisches Konzept - Die pädagogische Arbeit in unserer Kinderkrippe beruht auf folgenden Grundlagen: Grundsätze des Deutschen Roten Kreuzes Konzept

Mehr

Bremerhaven. (Clara Rinaldi)

Bremerhaven. (Clara Rinaldi) Bremerhaven Elterninformation Die ersten Tage in der Krippe Ellhornstraße Krippe Ellhornstraße Wir helfen! Verlässliche Nächstenliebe www.diakonie-bhv.de Kinder brauchen eine Umgebung, in der sie sich

Mehr

Wir über uns: Die Kindergrippe Zauberturm. Die Krippenkinder sind nicht nur anders, wir brauchen auch etwas anderes!

Wir über uns: Die Kindergrippe Zauberturm. Die Krippenkinder sind nicht nur anders, wir brauchen auch etwas anderes! Wir über uns: Die Kindergrippe Zauberturm. vom Die Krippenkinder sind nicht nur anders, wir brauchen auch etwas anderes! Wir sind eine Gruppe mit 10 Kindern im Alter von 1 Jahr bis zum Kindergarteneintritt

Mehr

Konzeption Krippe. Kindertageseinrichtung Toppenstedt

Konzeption Krippe. Kindertageseinrichtung Toppenstedt Konzeption Krippe Kindertageseinrichtung Toppenstedt Stand: 2015 Vorwort Liebe Mütter, liebe Väter, in den letzten Jahren sind von Ihnen verstärkt Betreuungsmöglichkeiten für Kinder unter drei Jahren nachgefragt

Mehr

Aufnahme, Eingewöhnung, Übergänge und Elternarbeit Wir freuen uns auf Dich!

Aufnahme, Eingewöhnung, Übergänge und Elternarbeit Wir freuen uns auf Dich! Aufnahme, Eingewöhnung, Übergänge und Elternarbeit Wir freuen uns auf Dich! Termin für das Aufnahmegespräch: Aufnahme Wir freuen uns dass Sie Ihr Kind in unserer Kindertagesstätte Regenbogenland angemeldet

Mehr

10 Freunde e.v. Konzept. Hannover. Vorstandsvorsitzende Daniela Kaiser Iris Terzka. 10 Freunde e.v. Edenstr Hannover

10 Freunde e.v. Konzept. Hannover. Vorstandsvorsitzende Daniela Kaiser Iris Terzka. 10 Freunde e.v. Edenstr Hannover 10 Freunde e.v. Konzept 10 Freunde e.v. zehnfreunde@gmail.com www.10freunde.com Vereinsregister VR 201706 Amtsgericht Hannover Vorstandsvorsitzende Daniela Kaiser Iris Terzka Konto 310 822 200 BLZ 250

Mehr

ICH BIN NEU HIER- die Eingewöhnungsphase in der Krippe

ICH BIN NEU HIER- die Eingewöhnungsphase in der Krippe Träger : Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius Bretten Wir sind Mitglied im Verband katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) - Bundesverband e.v. - EINGEWÖHNUNGSKONZEPT FÜR KINDER UNTER 3 JAHREN

Mehr

Der Übergang vom Elternhaus zum Kindergarten - Grundlagen der gelungenen Eingewöhnung -

Der Übergang vom Elternhaus zum Kindergarten - Grundlagen der gelungenen Eingewöhnung - Der Übergang vom Elternhaus zum Kindergarten - Grundlagen der gelungenen Eingewöhnung - Fragen haben alle und die könnten so aussehen: Mutter / Vater zur Erzieherin: Wird sie mein Kind mögen und verstehen?

Mehr

Pädagogisches Grobkonzept

Pädagogisches Grobkonzept Pädagogisches Grobkonzept Pädagogisches Konzept Das Grobkonzept wird weiter in ein Detailkonzept unterteilt, das Detailkonzept gilt als Richtlinie und Arbeitsgrundlage, dieses wird gemeinsam laufend erneuert,

Mehr

Die Betreuung der Krippenkinder TAGESABLAUF

Die Betreuung der Krippenkinder TAGESABLAUF Die Betreuung der Krippenkinder Anhang zur Kita Konzeption, die sich speziell auf die Bedürfnisse der Kinder unter 3 Jahren bezieht. TAGESABLAUF 7.00-8.00 Uhr Frühdienst. Betreuung der Kinder durch das

Mehr

Miteinander Leben Lernen

Miteinander Leben Lernen Miteinander Leben Lernen 1. Vorstellung der Gruppe In unserer Kindergemeinschaftsgruppe finden 18 Kinder (max. 20 Kinder) im Alter von 18 Monaten bis 6 Jahren einen außerfamiliären Lebens- und Freiraum,

Mehr

Liebe Eltern, Liegt Ihnen etwas auf dem Herzen, wenden Sie sich bitte an uns. Wir haben jederzeit ein offenes Ohr für Ihre Belange.

Liebe Eltern, Liegt Ihnen etwas auf dem Herzen, wenden Sie sich bitte an uns. Wir haben jederzeit ein offenes Ohr für Ihre Belange. Hausordnung der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt Gelenau Liebe Eltern, herzlich Willkommen in unserer Kindertagesstätte Villa Kunterbunt. Vielen Dank dafür, dass Sie uns Ihr Kind anvertrauen und uns

Mehr

Unser Eingewöhnungskonzept

Unser Eingewöhnungskonzept Katholische Kindertagesstätte St. Maria Königin Goethestraße 84 50968 Köln Tel.: 0221 / 38 72 00 Fax.: 0221/ 340 63 15 E-Mail: kita-st-maria-koenigin@netcologne.de Unser Eingewöhnungskonzept Träger: Katholischer

Mehr

Kinder von 0 bis 3 Jahren

Kinder von 0 bis 3 Jahren Kinder von 0 bis 3 Jahren Um Bildung in Kindertagesstätten verbindlicher zu machen, hat das Land 2004 in einem partizipativen Prozess gemeinsam mit den großen Trägerorganisationen und dem Landeselternausschuss

Mehr

Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept Pädagogisches Konzept Kita làpurzel GmbH Kita làpurzel GmbH Thormannstrasse 53 3005 Bern Inhaltsverzeichnis 1 Der rote Faden 1 2 Das Kind 1 2.1 Spiel, Kreativität, Fantasie 1 2.2 Bewegung 1 2.3 Sozialkompetenz

Mehr

Eingewöhnungskonzept. der Rurpiraten Tageseinrichtung für Kinder Dorfstr Kreuzau-Üdingen

Eingewöhnungskonzept. der Rurpiraten Tageseinrichtung für Kinder Dorfstr Kreuzau-Üdingen Eingewöhnungskonzept der Rurpiraten Tageseinrichtung für Kinder Dorfstr. 48 52372 Kreuzau-Üdingen 02422-507-305 Die Eingewöhnungsphase Der Übergang aus der Familie in die noch unbekannte Kindertageseinrichtung

Mehr

Kinderkrippe Holzgünz

Kinderkrippe Holzgünz Kinderkrippe Holzgünz Konzeption Stand März 2012 Kindergarten-Kinderkrippe Holzgünz Hauptstraße 54 87752 Holzgünz 08393/7576 Kindergarten Holzgünz Krippenkonzeption 1.Rahmenbedingungen 1.1. Träger Träger

Mehr

AWO Kindertagesstätte Meckelfeld

AWO Kindertagesstätte Meckelfeld AWO Kindertagesstätte Meckelfeld Große Wiesen 17 & Bgm. Heitmann- Str. 34 21217 Seevetal Tel.: 040/7681770 & 040/7682969 E-mail: kita.meckelfeld@awo-juki.de Homepage: www.awo-juki.de Inhalt Vorwort Pädagogische

Mehr

Wir stellen uns vor. Tagesablauf

Wir stellen uns vor. Tagesablauf Wir stellen uns vor Wir sind die Krippe des Kindergartens Sprungbrett in Baisweil. Unsere Gruppe ist für Kleinstkinder im Alter von 0 3 Jahren. Bei uns werden bis zu 12 Kinder täglich von 7.30 13.00 Uhr

Mehr

Informationen zum Baustein 7 Erste Schritte ohne Kind

Informationen zum Baustein 7 Erste Schritte ohne Kind Informationen zum Baustein 7 Erste Schritte ohne Kind zusammengestellt von Referentin Ursula Balla Diplom Sozialpädagogin (FH) Systemische Therapie und Beratung Erste Schritte ohne Kind Die Kunst ganz

Mehr

Kindertagespflege. Kleine Räuberhöhle Lars Bücker & Heike Lorenz Ebereschenring 22 in Hann. Münden

Kindertagespflege. Kleine Räuberhöhle Lars Bücker & Heike Lorenz Ebereschenring 22 in Hann. Münden Kleine Räuberhöhle Kindertagespflege Kleine Räuberhöhle Lars Bücker & Heike Lorenz Ebereschenring 22 in 34346 Hann. Münden 05541-701864 kleine.raeuberhoehle@icloud.com www.kleine-raeuberhoehle.eu Kinder

Mehr

Ergänzung Konzeption Krippe

Ergänzung Konzeption Krippe Konzeption Kindergarten Vordorf Ergänzung Konzeption Krippe Rahmenbedingungen In unserer Krippe stehen in einer altersgemischten Gruppe bis zu 15 Plätze für Kinder bis 3 Jahre zur Verfügung. Die Gruppe

Mehr

Die Betreuung von Kindern unter drei Jahren in der Kita Holzwurm

Die Betreuung von Kindern unter drei Jahren in der Kita Holzwurm 1 Die Betreuung von Kindern unter drei Jahren in der Kita Holzwurm Unser Bild vom Kind Die Kinder sollen nach ihren Möglichkeiten, persönlichen Schwerpunkten und ihrem individuellen Tempo ihren Entwicklungsweg

Mehr

Unsere Kindertagesstätten in der Stadt Osnabrück Vielfalt & Inklusion

Unsere Kindertagesstätten in der Stadt Osnabrück Vielfalt & Inklusion Unsere Kindertagesstätten in der Stadt Osnabrück Vielfalt & Inklusion Inklusion In einer inklusiven Gesellschaft hat jedes Kind, unabhängig von einem besonderen Unterstützungsbedarf, das selbstverständliche

Mehr

Kinder unter drei Jahren in Recklinghäuser Kindertageseinrichtungen

Kinder unter drei Jahren in Recklinghäuser Kindertageseinrichtungen Kinder unter drei Jahren in Recklinghäuser Kindertageseinrichtungen Elternbroschüre zu Fragen der Eingewöhnung R e c k l i n g h a u s e n k i n d e r - u n d f a m i l i e n f r e u n d l i c h Herzlich

Mehr

3.3. Aufnahme und Betreuung der unter 3-jährigen in unserer Krippe. Öffnungszeit und Bringzeit ( siehe Konzeption vom Kindergarten)

3.3. Aufnahme und Betreuung der unter 3-jährigen in unserer Krippe. Öffnungszeit und Bringzeit ( siehe Konzeption vom Kindergarten) 3.3. Aufnahme und Betreuung der unter 3-jährigen in unserer Krippe Öffnungszeit und Bringzeit ( siehe Konzeption vom Kindergarten) 3.3.1. Aufnahme - Alter der Kinder: ab 0 Jahren - Aufnahmeverfahren: siehe

Mehr

in der Evangelische Kindertagesstätte An den Eschenbacher Teichen 1a 38678 Clausthal-Zellerfeld Tel./Fax 05323-82019 Leitung: Monika Yaramanci

in der Evangelische Kindertagesstätte An den Eschenbacher Teichen 1a 38678 Clausthal-Zellerfeld Tel./Fax 05323-82019 Leitung: Monika Yaramanci in der Evangelische Kindertagesstätte An den Eschenbacher Teichen 1a 38678 Clausthal-Zellerfeld Tel./Fax 05323-82019 Leitung: Monika Yaramanci Bei Anfragen bitten wir um vorherige telefonische Terminvereinbarung,

Mehr

'' tln ORT RN OtM SICH k'indtr WOHLFUHLtN."

'' tln ORT RN OtM SICH k'indtr WOHLFUHLtN. O H~ k' ION l nklusiver Kindergarten '' tln ORT RN OtM SICH k'indtr WOHLFUHLtN." ... ~ V 1 11 f/j11 1 1,, ' II'._ 1 '11 l I ~, ~ 11\lt (/Ji/ 1 f 1, 'f i f 1,,..._ "Nichts kann den Menschen mehr stärken,

Mehr

Qualitätsmerkmal Beziehung und Kommunikation Übergänge gestalten Stammblatt QS Eingewöhnung

Qualitätsmerkmal Beziehung und Kommunikation Übergänge gestalten Stammblatt QS Eingewöhnung Qualitätsmerkmal Beziehung und Kommunikation Übergänge gestalten Stammblatt QS Eingewöhnung Prozess Gehört zum Qualitätsmerkmal Beziehung und Kommunikation. Die Bezeichnung des Standards lautet QS Eingewöhnung.

Mehr

Eingewöhnung. Marie-Luise Scholz und Nicole Funke-Wydra. Die Bedeutung der Eltern als Bindung

Eingewöhnung. Marie-Luise Scholz und Nicole Funke-Wydra. Die Bedeutung der Eltern als Bindung Eingewöhnung Marie-Luise Scholz und Nicole Funke-Wydra Auch Väter sind nicht schlecht zum kuscheln! Auf jeden Fall fällt ihnen etwas lustiges ein. Mensch Papa, jetzt lass mich runter! Die Bedeutung der

Mehr

Kinderhaus Rüsselsheim e.v. -Grundkonzept- Kontakt: Frankfurter Straße Rüsselsheim Tel: 06142/ kinderhaus-ruesselsheim.

Kinderhaus Rüsselsheim e.v. -Grundkonzept- Kontakt: Frankfurter Straße Rüsselsheim Tel: 06142/ kinderhaus-ruesselsheim. Kinderhaus Rüsselsheim e.v. -Grundkonzept- Kontakt: Kinderhaus Rüsselsheim e.v. Frankfurter Straße 25 65428 Rüsselsheim Tel: 06142/942929 Email: kinderhaus-ruesselsheim.de Das Kinderhaus Ein Ort für Kinder

Mehr

Kindergarten St. Pankratius. Gemeindestraße Waldshut-Eschbach

Kindergarten St. Pankratius. Gemeindestraße Waldshut-Eschbach Kindergarten St. Pankratius Gemeindestraße 34 79761 Waldshut-Eschbach 1 Inhaltsverzeichnis 1. Bindungstheorien 2. Eingewöhnungsphase und Sauberkeitserziehung 3. Rolle der Erzieherin 4. Kriterien für eine

Mehr

Pädagogische Konzeption U3 der katholischen Kindertagesstätte Arche Noah

Pädagogische Konzeption U3 der katholischen Kindertagesstätte Arche Noah Pädagogische Konzeption U3 der katholischen Kindertagesstätte Arche Noah Pädagogische Konzeption U3 Aufgrund gesellschaftlicher Veränderungen und Bedürfnissen von Familien ermöglichen wir seit Sommer 2008

Mehr

Eingewöhnungskonzept

Eingewöhnungskonzept Kindergarten St. Elisabeth Inzlingen Eingewöhnungskonzept Jedes Kind ist eine eigenständige Persönlichkeit, mit einer speziellen Lebensgeschichte, mit individuellen Fähigkeiten, Eigenarten und Begabungen.

Mehr

Leitbild der katholischen Kindertagesstätten st. Franziskus st. hildegard guter hirte

Leitbild der katholischen Kindertagesstätten st. Franziskus st. hildegard guter hirte Leitbild der katholischen Kindertagesstätten st. Franziskus st. hildegard guter hirte in trägerschaft der katholischen kirchengemeinde st. Jakobus der ältere, bad iburg-glane st. Franziskus st. hildegard

Mehr

KINDERTAGESSTÄTTE ZIMMERHOF INFORMATIONEN. zum Start in die Kindertagesstätte Zimmerhof Ehrenbergstraße 21 und Bad Rappenau

KINDERTAGESSTÄTTE ZIMMERHOF INFORMATIONEN. zum Start in die Kindertagesstätte Zimmerhof Ehrenbergstraße 21 und Bad Rappenau KINDERTAGESSTÄTTE ZIMMERHOF INFORMATIONEN zum Start in die Kindertagesstätte Zimmerhof Ehrenbergstraße 21 und 26 74906 Bad Rappenau 1 Die Kindertagesstätte Zimmerhof ist eine Einrichtung mit verschiedenen

Mehr

Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept Pädagogisches Konzept Pädagogisches Konzept KiBiZ Kitas Die Kinder im Mittelpunkt Das pädagogische Konzept der KiBiZ Kitas beruht auf den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Es wurde mit dem Leitungsteam

Mehr

Pädagogisches- Konzept

Pädagogisches- Konzept small Foot AG Die Kinderkrippe Schachenallee 31, CH-5000 Aarau, +41 62 822 53 04 aarau@small-foot.ch / www.small-foot.ch Pädagogisches- Konzept Inhaltsverzeichnis 1. Entwicklung... 2 2. Rituale... 2 3.

Mehr

Krippe. Erziehung, Bildung und Betreuung Für Kinder im Alter von 1-3 Jahren. Informationsbroschüre für Eltern

Krippe. Erziehung, Bildung und Betreuung Für Kinder im Alter von 1-3 Jahren. Informationsbroschüre für Eltern Krippe Erziehung, Bildung und Betreuung Für Kinder im Alter von 1-3 Jahren Informationsbroschüre für Eltern Liebe Eltern, Sie haben Ihr Kind in unserer Krippe angemeldet. In dieser Broschüre möchten wir

Mehr

Hier bin ich Konzeption Kleinkindgruppe

Hier bin ich Konzeption Kleinkindgruppe Hier bin ich Konzeption Kleinkindgruppe Pestalozzistr.2 76307 Karlsbad Tel.: 0720-8343 Fax: 07202-405044 E-Mail: kiga@evkila.de 1[Geben Sie Text ein] Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 3 2. Ziele... 3 3.

Mehr

Pädagogisches Konzept Kindertagesstätte Fägnäscht

Pädagogisches Konzept Kindertagesstätte Fägnäscht Pädagogisches Konzept Kindertagesstätte Fägnäscht Kindertagesstätte Fägnäscht Loëstrasse 99 7000 Chur Tel: 081 300 11 50 info@kjbe.ch www.kjbe.ch Trägerschaft:, Gürtelstrasse 24, 7000 Chur info@kjbe.ch,

Mehr

Elternbrief zur Information Eingewöhnungsphase

Elternbrief zur Information Eingewöhnungsphase Elternbrief zur Information Eingewöhnungsphase Liebe Eltern! Um Ihrem Kind den Einstieg in den Kita-Alltag zu erleichtern, haben wir ein Konzept zur sanften Eingewöhnung in Anlehnung an das Berliner Eingewöhnungsmodell

Mehr

Fit für die Schule - oder nicht?

Fit für die Schule - oder nicht? Eigentlich braucht jedes Kind drei Dinge: Es braucht Aufgaben, an denen es wachsen kann, es braucht Vorbilder, an denen es sich orientieren kann, und es braucht Gemeinschaften, in denen es sich aufgehoben

Mehr

KITA SCHULENBURGRING

KITA SCHULENBURGRING KITA SCHULENBURGRING Liebe Eltern! Sie suchen eine liebevolle und verlässliche Betreuung für Ihr Kind? Bei uns sind Sie herzlich willkommen! Die Kita Schulenburgring ist ein farbenfrohes und geräumiges

Mehr

Vater und Mutter sind für eine feste Zeit des Tages nicht unmittelbar verfügbar.

Vater und Mutter sind für eine feste Zeit des Tages nicht unmittelbar verfügbar. Eingewöhnung Der Eintritt in den Kindergarten und die gesamte Kindergartenzeit sind ein Lebensabschnitt mit eigenständiger Bedeutung für die Entwicklung des Kindes. Da der erste Tag und die ersten Wochen

Mehr

Ablösung leicht(er) gemacht Zum Umgang mit Trennungsängsten

Ablösung leicht(er) gemacht Zum Umgang mit Trennungsängsten Ablösung leicht(er) gemacht Zum Umgang mit Trennungsängsten Markus Zimmermann www.eltern-kinder.ch 25.11.2014 Glarus Entwicklung von Bindungen Vierphasenmodell der Bindungsentwicklung nach Bowlby (1969)

Mehr

Eingewöhnungskonzept

Eingewöhnungskonzept Kindertagesstätte Eingewöhnungskonzept Der Eintritt in die Kindertagesstätte und die gesamte Kindergartenzeit sind ein Lebensabschnitt mit eigenständiger Bedeutung für die Entwicklung des Kindes. Der erste

Mehr

Konzeption der Krippengruppe der Kindertagesstätte Lütt Wittenbeker

Konzeption der Krippengruppe der Kindertagesstätte Lütt Wittenbeker Konzeption der Krippengruppe der Kindertagesstätte Lütt Wittenbeker 1 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort Seite 3 I. Einbindung der Krippe in unsere Kindertagesstätte Seite 4 II. Eingewöhnungszeit Seite 5 III.

Mehr

AWO pro:mensch. Kinder betreuen. Familien beraten.

AWO pro:mensch. Kinder betreuen. Familien beraten. AWO pro:mensch. Kinder betreuen. Familien beraten. Unsere Kindertagesstätten. Profil l Konzept l Leitbild Spielen. Lernen. Leben. Was ein Kind in seinen ersten Lebensjahren lernt, ist von großer Bedeutung

Mehr

Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept Pädagogisches Konzept 1. Sinn und Zweck der KiTa In der KiTa Sternezauber werden Kinder ab drei Monaten bis zum Schuleintritt betreut. Den Kindern wird Gelegenheit geboten, sich allein zu beschäftigen

Mehr

für Kinder, Jugendliche, Weiden Neustadt/WN Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle Gleich in Ihrer Nähe!

für Kinder, Jugendliche, Weiden Neustadt/WN Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle Gleich in Ihrer Nähe! Gleich in Ihrer Nähe! Josef-Witt-Platz 1 92637 Weiden i.d.opf. Telefon: 0961 391740-0 Fax: 0961 391740-20 E-Mail: sekretariat@eb-weiden.de www.eb-weiden.de Kontakt: Die Anmeldung erfolgt in der Regel telefonisch.

Mehr

- lich Willkommen. im Haus für Kinder Schwanthalerhöhe. Philipp - Löwenfeld - Straße München

- lich Willkommen. im Haus für Kinder Schwanthalerhöhe. Philipp - Löwenfeld - Straße München - lich Willkommen im Haus für Kinder Schwanthalerhöhe Philipp - Löwenfeld - Straße 3 80339 München So erreichen Sie uns telefonisch: 089/599 76 433-0 Büro Nicole Maier (Bereichsleitung) Julia Voigt (Hausleitung)

Mehr

Konzeption Krippe Schatzkiste. Konzeption Krippe. der Kindertagesstätte Schatzkiste Ostlandstraße Lilienthal

Konzeption Krippe Schatzkiste. Konzeption Krippe. der Kindertagesstätte Schatzkiste Ostlandstraße Lilienthal Konzeption Krippe der Kindertagesstätte Schatzkiste Ostlandstraße 2 28865 Lilienthal Konzeption Krippe Schatzkiste Stand:06/12 Seite 1 von 9 Inhalt 1. Die Krippe Schatzkiste 1.1 Eingewöhnung 3 1.2 Unsere

Mehr

Pädagogisches Konzept der Kleinkindgruppen

Pädagogisches Konzept der Kleinkindgruppen Pädagogisches Konzept der Kleinkindgruppen Jetzendorfer Straße 6 85238 Petershausen Tel.: 08137 935161 E-mail: info@freilernen.com www.freilernen.com Seite 1 von 5 Inhalt 1. Dr. Emmi Pikler und ihre pädagogischen

Mehr

Tagesmütter Betreuung

Tagesmütter Betreuung 30 Jahre Tagesmütter im NÖ-Hilfswerk am 02.06.12 in Stockerau/NÖ Tagesmütter Betreuung auf dem Prüfstand der Forschung Univ.-Prof. DDr. Lieselotte Ahnert Arbeitsbereich Entwicklungspsychologie Fakultät

Mehr

für Kinder, Jugendliche, Cham Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle Gleich in Ihrer Nähe! Kleemannstraße Cham

für Kinder, Jugendliche, Cham Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle Gleich in Ihrer Nähe!  Kleemannstraße Cham Gleich in Ihrer Nähe! Kleemannstraße 36 93413 Cham Telefon: 09971 79974 Fax: 09971 79976 E-Mail: info@eb-cham.de www.eb-cham.de Kontakt: Die Anmeldung erfolgt in der Regel telefonisch. Wir nehmen Ihre

Mehr

Grundlage hierfür sind das Rahmenbild für kath. Kindertagesstätten im Bistum Trier und das Leitbild unseres Trägers der KiTa ggmbh Trier.

Grundlage hierfür sind das Rahmenbild für kath. Kindertagesstätten im Bistum Trier und das Leitbild unseres Trägers der KiTa ggmbh Trier. Liebe Eltern,, nachfolgend Informieren wir Sie über die Leitsätze unserer kath. Kindertagesstätte St. Raphael in Landscheid. Grundlage hierfür sind das Rahmenbild für kath. Kindertagesstätten im Bistum

Mehr

Ganztages- Krippen- Konzeption

Ganztages- Krippen- Konzeption Ganztages- Krippen- Konzeption Evangelische Kindertagesstätte Bestenheid Evangelische Kindertagesstätte Bestenheid Breslauer Str. 150 97877 Wertheim evang.kita.bestenheid@gmx.de Telefon 09342 / 5475 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Eingewöhnungskonzeption nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell in der ASB -Kita Stephanshausen

Eingewöhnungskonzeption nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell in der ASB -Kita Stephanshausen Eingewöhnungskonzeption nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell in der ASB -Kita Stephanshausen Das Berliner Modell zur Eingewöhnung wurde ursprünglich vorrangig für Krippenkinder entwickelt. Nach vielen

Mehr

Leitbild. Gemeindekindergarten Burg Drackenstein. Am Hummelberg Drackenstein 07335/5832

Leitbild. Gemeindekindergarten Burg Drackenstein. Am Hummelberg Drackenstein 07335/5832 Leitbild Gemeindekindergarten Burg Drackenstein Am Hummelberg 26 73345 Drackenstein 07335/5832 Kiga.burg.drackenstein@t-online.de I Rahmenbedingungen Wer sind wir? Wir sind eine kleine zweigruppige Einrichtung,

Mehr

Modul 4 Bin ich seine Traumfrau?

Modul 4 Bin ich seine Traumfrau? Modul 4 Bin ich seine Traumfrau? 2015 Christian Stehlik, www.typisch-mann.at Kontakt: office@typisch-mann.at Alle in diesem Report enthaltenen Informationen wurden nach bestem Wissen des Autors zusammengestellt.

Mehr

Informationen. über. unsere

Informationen. über. unsere Informationen über unsere Liebe Eltern, das eigene Kind in einer Kindereinrichtung in Betreuung zu geben, setzt immer ein ganz besonderes Vertrauensverhältnis zur Einrichtung voraus. Dies gilt in ganz

Mehr

Konzeption für die Krippe

Konzeption für die Krippe Konzeption für die Krippe Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser, in diesem Heft finden Sie Informationen und Wissenswertes über die Kinderkrippe in unserem Haus. Diese Konzeption ist in Zusammenarbeit

Mehr

Liebe Beschäftigte unserer Werkstatt. Das Leben besteht nicht nur aus Arbeit.

Liebe Beschäftigte unserer Werkstatt. Das Leben besteht nicht nur aus Arbeit. Liebe Beschäftigte unserer Werkstatt Das Leben besteht nicht nur aus Arbeit. Um Abwechslung im Arbeitsalltag und gemeinsame Erlebnisse zu ermöglichen, bieten Ihnen unsere Mitarbeiter/Innen ein vielfältiges

Mehr

Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept Pädagogisches Konzept Kindertagesstätte Schnäggehuus Verein Kita Schnäggehuus Prehlstrasse 15 3280 Murten Tel.: 026 670 31 94 www.kitaschnaeggehuus kitaschnaeggehuus.ch Inhaltsverzeichnis 1. Unser Bild

Mehr

.:

.: E-Mail.: ev.kita.haehnlein@ekhn-net.de Um in unsere Welt hineinzuwachsen, brauchen Kinder verlässliche Beziehungen. Sie brauchen die Liebe und Geborgenheit der Familie sowie Erfahrungsfreiraum für eigenes

Mehr

KITA Haid Stand: August Unter 3 Kleinkindbetreuung für Kinder von 1-3 Jahren in der KITA HAID

KITA Haid Stand: August Unter 3 Kleinkindbetreuung für Kinder von 1-3 Jahren in der KITA HAID KITA Haid Stand: August 2010 Unter 3 Kleinkindbetreuung für Kinder von 1-3 Jahren in der KITA HAID Betreuungszeiten & Personelle Besetzung Betreuungszeiten In der Kinderkrippe werden zwei Betreuungszeiten

Mehr

Hier muss der Erwachsene unterscheiden zwischen einer kindlichen- und einer Erwachsenensexualität. (siehe skizzenhafte Gegenüberstellung, aus

Hier muss der Erwachsene unterscheiden zwischen einer kindlichen- und einer Erwachsenensexualität. (siehe skizzenhafte Gegenüberstellung, aus 1. Allgemeines In dem Satz von Sigmund Freud Das Ich ist vor allem ein körperliches stellt er heraus, dass die Gesamtentwicklung eines Kindes nur ganzheitlich, mit allen Sinnen und über den ganzen Körper

Mehr

SCHÖN, DASS DU DA BIST.

SCHÖN, DASS DU DA BIST. SCHÖN, DASS DU DA BIST. Wir, die Kindertagesstätten (KiTas) der Gemeinde Niedere Börde, wollen für Eltern, Kinder und das Gemeinwesen stets ein zuverlässiger Partner sein. Dafür haben wir uns auf Grundlage

Mehr

Elternfachvorträge Wien Wehrgasse 26 Telefon 01/ Fax 01/

Elternfachvorträge Wien Wehrgasse 26 Telefon 01/ Fax 01/ Elternfachvorträge 2017 Alle Vorträge finden jeweils von 18.00 bis 20.00 in der Wehrgasse 26, 1050 Wien statt. Anmeldungen können über unser Anmeldesystem auf unserer Homepage unter Für Eltern und Kinder

Mehr

Kinderkrippe Die Schäfchen

Kinderkrippe Die Schäfchen Kinderkrippe Die Schäfchen Ev. Laurentius Kindergarten, Am Grundweg 33, 64342 Seeheim-Jugenheim, Telefon (06257) 82992; E-Mail: ev.kita.seeheim@ekhn; www.ev-kirche-seeheim-maclhen.de - 1 - Unser pädagogischer

Mehr

Liebe Eltern, Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind eine schöne Zeit in Ihrer Kita. Ihre Qualitätsinitiative Kieler Kitas

Liebe Eltern, Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind eine schöne Zeit in Ihrer Kita. Ihre Qualitätsinitiative Kieler Kitas Impressum Herausgeberin Landeshauptstadt Kiel Amt für Kinder- und Jugendeinrichtungen, Abt. Kindertageseinrichtungen Postfach 1152 24099 Kiel Telefon: 0431 901-1056 E-Mail: beate.goffin@kiel.de www.kiel.de

Mehr

Segen für unsere Kinder

Segen für unsere Kinder Segen für unsere Kinder Gott gebe dir für jeden Sturm einen Regenbogen, für jede Träne ein Lachen, für jede Sorge eine Aussicht und eine Hilfe in jeder Schwierigkeit. Für jedes Problem, dass das Leben

Mehr

Kindertagespflege. `` Hand in Hand ``

Kindertagespflege. `` Hand in Hand `` Über mich Ich heiße Janine Konradi, wurde am 16.02.1983 in Wilhelmshaven geboren und bin seit 2007 glücklich mit meinem Mann Dima verheiratet. Im Januar 2008 bin ich Mutter von meinem ersten Sohn Justin

Mehr

Pfarrcaritaskindergarten St.Georgen/Gr.

Pfarrcaritaskindergarten St.Georgen/Gr. Pfarrcaritaskindergarten St.Georgen/Gr. Das Kindergarten ABC Adresse: Pfarrcaritaskindergarten St.Georgen St.Georgen 31 4710 St.Georgen bei Grieskirchen Tel: 07248/62741-15 Email: kindergarten_st.georgen@gmx.at

Mehr

Die ersten Tage in der Kinderkrippe

Die ersten Tage in der Kinderkrippe VEREINIGTE HOSPITIEN STIFTUNG DES ÖFFENTLICHEN RECHTS KINDERKRIPPE RULÄNDER HOF Die ersten Tage in der Kinderkrippe Elterninformation zur Eingewöhnungszeit in der Kinderkrippe des Ruländer Hofes Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kinderspielkreis Taaken Die Waldmäuse

Kinderspielkreis Taaken Die Waldmäuse Kinderspielkreis Taaken Die Waldmäuse Nimm mich in den Arm, wenn ich es am wenigsten verdient habe. Schulstraße 5 27367 Taaken Tel:. 04264/2310 Träger: Der Träger des Spielkreises ist die Gemeinde Reeßum.

Mehr

In unserer Einrichtung arbeiten zwei pädagogische Fachkräfte und über das Jahr verteilt Praktikantinnen und Praktikanten aus verschiedenen Schulen.

In unserer Einrichtung arbeiten zwei pädagogische Fachkräfte und über das Jahr verteilt Praktikantinnen und Praktikanten aus verschiedenen Schulen. Der KINDERGARTEN am Lindenplatz STELLT SICH VOR Die Einrichtung ist im November 1997 eröffnet worden. Träger ist die Gemeinde Oberderdingen. Der Kindergarten besteht aus einer Gruppe (Mäusegruppe) mit

Mehr

Kinderkrippe und Kindergarten St. Theresia Wolfegg

Kinderkrippe und Kindergarten St. Theresia Wolfegg Kinderkrippe und Kindergarten St. Theresia Wolfegg Träger: Katholische Kirchengemeinde St. Katharina Der Wolfegger Kindergarten St. Theresia gehört als sechsgruppige Kindertagesstätte zu den größten seiner

Mehr

Mein Kind geht in den Kindergarten. Die Phase der Eingewöhnung

Mein Kind geht in den Kindergarten. Die Phase der Eingewöhnung Mein Kind geht in den Kindergarten Die Phase der Eingewöhnung Kindergarten St. Michael Pfarrgartenweg 5 97999 Igersheim Fragen die wir als Eltern haben, bevor es losgeht Ist mein Kind für den Kindergarten

Mehr

Mein/Unser Kind ist männlich weiblich und wurde. Ich/wir wurde/n durch Werbung (Flyer, Internet) darauf aufmerksam.

Mein/Unser Kind ist männlich weiblich und wurde. Ich/wir wurde/n durch Werbung (Flyer, Internet) darauf aufmerksam. 1 Feedbackbogen Eltern erarbeitet von der AG Qualität und der Mai 2015 Liebe Eltern, bald wird Ihr Kind aus meiner/unserer Kindertagespflege in eine andere Einrichtung wechseln. Um mich/uns stetig weiterentwickeln

Mehr

Informationsblatt. zur Kinderbetreuung. und Schule

Informationsblatt. zur Kinderbetreuung. und Schule Informationsblatt zur Kinderbetreuung und Schule 26.04.2016 Seite 2 Informationsblatt zur Kinderbetreuung und Schule Liebe Mütter und Väter, von allen Fragen, die Sie im Vorfeld Ihrer Maßnahme in der AOK-Klinik

Mehr

Wir Erleben Großartiges!

Wir Erleben Großartiges! Das Leitbild der Kindergruppen Wir Erleben Großartiges! Wir sind bedacht, jedem Kind die bestmögliche Erfahrung beim ersten Schritt in die außerhäusliche Betreuung zu ermöglichen. (Eingewöhnung) Durch

Mehr