Betriebspraktikum. Vom: bis: Name: Praktikumsbetrieb: Kreis Mettmann

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Betriebspraktikum. Vom: bis: Name: Praktikumsbetrieb: Kreis Mettmann"

Transkript

1 AJC-Berufskolleg Minoritenstraße Ratingen Kreis Mettmann Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg Ratingen Schule der Sekundarstufe II Betriebspraktikum Vom: bis: Name: Praktikumsbetrieb: bp.doc

2 Der tägliche Praktikumsbericht: Fasse den Ablauf des Tages in 2 3 Sätzen zusammen. Deutlich werden sollen: + der Ort der Tätigkeit + die ausgeübten Arbeiten + die benutzten Arbeitsmittel + Beurteilung der Kontakte mit den Arbeitskollegen und Vorgesetzten (Die Vordrucke findest du in dieser Mappe) Der Wochenbericht: Berichte für jede Woche ausführlich und mit vollständigen Sätzen auf mindestens 1 DIN A 4-Seite über: + eine (besonders interessante) Tätigkeit Wähle ein Thema, das auf deinen Praktikumsbetrieb zutrifft. Die aufgeführten Beispiele sind dazu nicht bindend! (z.b. im Handwerksbetrieb: Arbeitsweise einer Maschine im Büro: Erstellung eines Geschäftsbriefes in der Kfz-Werkstatt: Durchführung einer Kfz-Inspektion) + und / oder die Entwicklung einer Beziehung zu einem Arbeitskollegen oder Vorgesetzten. (Am Ende des Praktikums musst du 4 Wochenberichte vorlegen!)

3 Heute war dein erster Tag im Praktikumsbetrieb und du hast sicherlich viel erlebt neue Leute, eine fremde Umgebung, Maschinen, ungewohnte Materialien, Geräusche... Jemand hat dich begrüßt, dir schon einiges gezeigt, dir Fragen gestellt und / oder beantwortet! Wie sieht dein erster Eindruck aus? (Antworte bitte jeweils in ganzen Sätzen) 1) Welchen ersten Eindruck hast du von der Arbeit und dem Arbeitsplatz? 2 2) Was glaubst du, welchen ersten Eindruck hast du am Arbeitsplatz hiterlassen? 3) Was hast du heute als Erstes - mit Hilfe oder alleine - machen dürfen? 4) Wie sieht es mit der täglichen aus? insgesamt: von Uhr bis Uhr Pausen: von Uhr bis Uhr von Uhr bis Uhr 5) Brauchst du spezielle Arbeitskleidung für die tägliche Arbeit? Wenn, ja welche? Ja: Nein:

4 1. Praktikumswoche Tagesberichte von bis Verrichtete Arbeiten / Tätigkeiten: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

5 2. Praktikumswoche Tagesberichte von bis Verrichtete Arbeiten / Tätigkeiten: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

6 3. Praktikumswoche Tagesberichte von bis Verrichtete Arbeiten / Tätigkeiten: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

7 4. Praktikumswoche Tagesberichte von bis Verrichtete Arbeiten / Tätigkeiten: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

8 Unfallschutz Zur eigenen Sicherheit solltest du dem Unfallschutz besonderes Interesse widmen. Informiere dich zu Beginn des Praktikums ausführlich über die Unfallverhütungsvorschriften im allgemeinen und insbesondere über die speziellen Gefahrenquellen an deinem Arbeitsplatz. Vorweg einige Regeln, die du immer beachten musst:: + Halte dich an die Anweisungen, die dir von den Mitarbeitern gegeben werden. Melde sofort Gefahrenquellen, die du entdeckt zu haben glaubst. + Trage bei der Arbeit an Maschinen die dafür vorgesehene Schutzkleidung wie z.b. Schutzbrille, Helm, usw. + Befasse dich vor Inbetriebnahme einer Maschine eingehend mit der Betriebsanleitung. Merke dir besonders, wie du die Maschine im Notfall stoppen kannst. + Stillstehende Maschinen auf keinen Fall ohne Anweisung einschalten. Lose eingespannte Werkzeuge könnten weggeschleudert werden und gefährliche Verletzungen verursachen. + Trage zu deiner eigenen Sicherheit beim Arbeiten an Maschinen enganliegende Kleidung und bei langen Haaren ein Haarnetz (Gefahr durch rotierenden Teile).

9 Betriebserkundung 1. Genaue Firmenbezeichnung des Praktikumsbetriebes: 2. Zu welcher Branche gehört der Betrieb? (Handel, Handwerk, Industrie, Dienstleistungen, usw.) 3. Gründungsjahr des Betriebes? 4. Größe des Betriebes: a) Wie viele Abteilungen? b) Wie viele Beschäftigte? c) Anzahl von Zweigstellen: 5. Welche Berufe werden in deinem Praktikumsbetrieb ausgeübt?

10 6. Was stellt der Betrieb her, bzw. welche Dienstleistungen bietet er an? 7. Welche Rohstoffe, Hilfsstoffe, Halbzeuge und Fertigwaren werden bezogen bzw. verarbeitet? 8. Welche Abteilungen kommen im Betrieb vor? - Wie werden diese bezeichnet? 9. Werden im Betrieb CNC-gesteuerte Maschinen eingesetzt? Wenn ja, welche? 10. Wirtschaftliche Bedeutung des Betriebes: a) Wer nimmt die Produkte bzw. Dienstleistungen ab? b) Mit welchen anderen Betrieben wird zusammengearbeitet? Woher bezeiht der Betrieb seine Rohstoffe, Materialien?

11 Arbeitsplatzerkundung Die nachfolgenden Fragen beziehen sich auf den Beruf, den du am Arbeitsplatz kennengelernt hast. Waren es mehrere Berufe, so wähle einen davon aus: 1. Berufsbezeichnung Beschreibe die Tätigkeiten, die für diesen Beruf typisch sind: 2. Voraussetzungen für diesen Beruf: (Fragen, die du an die Mitarbeiter stellen kannst) a) Welcher Schulabschluss ist notwendig? b) Welche besonderen Fähigkeiten werden an diesem Arbeitsplatz vorausgesetzt? c) Werden Eignungsprüfungen durchgeführt? Wenn ja, in welcher Form?

12 3. Ausbildung zu diesem Beruf: (Fragen, die du an Auszubildende oder Ausbilder stellen kannst) a) Wie viele Auszubildenden stellt der Betrieb jährlich ein? b) Werden die Auszubildenden innerbetrieblich auf die Abschlussprüfung vorbereitet? - Wenn ja, auf welche Weise? c) Welche Berufsschule besuchen die Auszubildenden? d) Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung in den einzelnen Ausbildungsjahren? bis zum 18. Lebensjahr ab dem 18. Lebensjahr 1.Jahr 2. Jahr 3. Jahr 4. Jahr 4. Fortbildung in diesem Beruf: a) Welche Weiterbildungen bestehen in diesem Beruf? b) Werden innerbetriebliche Fortbildungen abgehalten? - Wenn ja, welche?

13 c) Welche Zukunftsaussichten hat der Beruf? - aus deiner Sicht - aus der Sicht des Ausübenden - aus der Sicht des Praktikumsbetreuers

14 Beobachtungen am Arbeitsplatz 1. Welche Tätigkeiten werden in dem beschriebenen Beruf ausgeübt? (z.b. Material be- oder verarbeiten, montieren, usw.) 2. Wie werden diese Tätigkeiten verrichtet? (selbstständig, mit anderen zusammen, nach Anweisungen) 3. Welche körperlichen Anforderungen werden gestellt? 4. In welcher Körperhaltung wird der Beruf überwiegend ausgeführt? (sitzend, stehend, gebückt, usw.) 5. Welche besonderen Fertigkeiten oder Geschicklichkeiten erfordert der Beruf?

15 6. Welche geistigen Anforderungen stellt der Beruf? (z.b. Auffassungsgabe, Ausdrucksweise, Mathematik, Zeichnen, Vorstellungsvermögen, Reaktionsvermögen, usw.) 7. Welche sozialen Anforderungen werden gestellt? (Pünktlichkeit, Umgangsformen, Ausdauer, Geduld, Rücksichtsnahme) 8. Welche Arbeitsplatzbedingungen findest du vor? a) Temperatur: b) Luft: c) Lärmbelästigung: d) Licht: e) Sauberkeit: f) Geruchsbelästigung: 9. Welche besonderen Gefahren sind am beschriebenen Arbeitsplatz zu beobachten?

16 10. Mit welchen Maschinen, Werkzeugen und Hilfsmitteln wird gearbeitet? 11. Welches Material wird bearbeitet bzw. verarbeitet?

17 Teilnahmebescheinigung Hiermit bescheinigen wir, dass Herr / Frau in der Zeit vom bis zum ein Betriebspraktikum in unserem Unternehmen absolviert hat. Fehltage: davon unentschuldigt: Verspätungen: Beurteilung des Praktikums (zutreffendes bitte ankreuzen): Pünktlichkeit erwarb sich besondere Anerkennung übertraf die Erwartungen erfüllte die Erwartungen erfüllte die Erwartungen eingeschränkt erfüllte die Erwartungen nicht Zuverlässigkeit u. Sorgfalt Teamfähigkeit Lern- / Leistungsbereitschaft Weitere Bemerkungen: Ort, Datum Unterschrift und Stempel

Mappe zum Betriebspraktikum von

Mappe zum Betriebspraktikum von Mappe zum Betriebspraktikum von 1 1.) Daten für das Praktikum Persönliche Daten Name, Vorname: Geburtsdatum: Straße: PLZ/ Wohnort: Telefon: Daten des Praktikumsbetriebes Name: Straße: PLZ/ Ort: Telefon:

Mehr

EUROPASCHULE KÖLN. Schule für Interkulturelles Lernen (Sekundarstufe I und II) Schuljahr. Praktikumsmappe. Name: Klasse: Fachlehrerin: Abgabetermin:

EUROPASCHULE KÖLN. Schule für Interkulturelles Lernen (Sekundarstufe I und II) Schuljahr. Praktikumsmappe. Name: Klasse: Fachlehrerin: Abgabetermin: Gesamtschule Zollstock EUROPASCHULE KÖLN Schule für Interkulturelles Lernen (Sekundarstufe I und II) Schuljahr Praktikumsmappe Name: Klasse: Fachlehrerin: Abgabetermin: Adressen und Telefonnummern PraktikantIn

Mehr

Betriebspraktikum. Zeitraum des Praktikums. Ort des Praktikums. Mein Praktikumsbetreuer heißt. Mein betreuender Lehrer

Betriebspraktikum. Zeitraum des Praktikums. Ort des Praktikums. Mein Praktikumsbetreuer heißt. Mein betreuender Lehrer Betriebspraktikum Name Schule Klasse Zeitraum des Praktikums bis Ort des Praktikums Mein Praktikumsbetreuer heißt Mein betreuender Lehrer. Inhaltsverzeichnis Praktikumsmappe Angaben zur Person Bewerbung

Mehr

Sparkasse. Betriebspraktikum. Ein Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler

Sparkasse. Betriebspraktikum. Ein Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler Sparkasse Betriebspraktikum Ein Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler Mein Praktikum Praktikant Name Vorname Geburtsdatum PLZ Ort Straße/Nr. Telefon-Nr. Eltern Praktikumsbetrieb Firmenname Branche Anschrift

Mehr

Betriebspraktikum der Klassen 9 der Realschule vom 29.02. bis 11.03.2016 Hinweise für die Erstellung der Praktikumsmappe

Betriebspraktikum der Klassen 9 der Realschule vom 29.02. bis 11.03.2016 Hinweise für die Erstellung der Praktikumsmappe Betriebspraktikum der Klassen 9 der Realschule vom 29.02. bis 11.03.2016 Hinweise für die Erstellung der Praktikumsmappe Lege einen Ringordner als Praktikumsmappe an. Die Praktikumsmappe wird in Sozialkunde

Mehr

Inhalt der Praktikumsmappe Orientierungspraktikum. Übersicht über den Inhalt der Praktikumsmappe:

Inhalt der Praktikumsmappe Orientierungspraktikum. Übersicht über den Inhalt der Praktikumsmappe: Inhalt der Praktikumsmappe Orientierungspraktikum In diesem Dokument findest du alle Angaben und Materialien, die du benötigst um deine Praktikumsmappe zu erstellen! Auf dieser Seite findest du eine Übersicht

Mehr

Die BOT-Mappe. A. Äußere Form. B. Deckblatt. C. Inhaltsverzeichnis. Die BOT-Mappe sollte folgendermaßen gestaltet sein:

Die BOT-Mappe. A. Äußere Form. B. Deckblatt. C. Inhaltsverzeichnis. Die BOT-Mappe sollte folgendermaßen gestaltet sein: Die BOT-Mappe Die BOT-Mappe sollte folgendermaßen gestaltet sein: A. Äußere Form - möglichst mit Computer ansonsten Schönschrift (keine exotischen Schriftarten, Bildchen, ClipArts o.ä.; auf Lesefreundlichkeit

Mehr

Betreuungslehrer(in):

Betreuungslehrer(in): Name: Zeitraum: Firmenadresse: als: Betreuungslehrer(in): 2. Inhaltsverzeichnis Nr. Themen Datum Seite 1. Deckblatt S. 1 2. Inhaltsverzeichnis S. 2 3. Kontaktadressen S. 3 4. Bewerbungsanschreiben an die

Mehr

Praktikum von: in der Zeit vom 19. September bis 7. Oktober bei: als: Genaue Bezeichnung des Ausbildungsberufes. Betriebspraktikum 2016

Praktikum von: in der Zeit vom 19. September bis 7. Oktober bei: als: Genaue Bezeichnung des Ausbildungsberufes. Betriebspraktikum 2016 Praktikum 2016 von:, Klasse in der Zeit vom 19. September bis 7. Oktober 2016 bei: als: Genaue Bezeichnung des Ausbildungsberufes Inhaltsverzeichnis Thema Namen und Adressen Praktikant: Name, Vorname Straße,

Mehr

ANITA-LICHTENSTEIN-GESAMTSCHULE GEILENKIRCHEN

ANITA-LICHTENSTEIN-GESAMTSCHULE GEILENKIRCHEN ANITA-LICHTENSTEIN-GESAMTSCHULE GEILENKIRCHEN Sekundarstufen I und II / Eichendorff-Kolleg Pestalozzistraße 27, 52511 Geilenkirchen Tel.: 02451/9807-0, Fax: 02451/9807-31 Berufswahlvorbereitung 10. Jahrgang

Mehr

Ich halte mir immer vor Augen: Ich bin Gast im Praktikumsbetrieb. Ich achte auf mein Äußeres und mache einen gepflegten und ausgeschlafenen Eindruck.

Ich halte mir immer vor Augen: Ich bin Gast im Praktikumsbetrieb. Ich achte auf mein Äußeres und mache einen gepflegten und ausgeschlafenen Eindruck. Arbeitsblatt 2.1 Regeln für ein erfolgreiches Betriebspraktikum Ich halte mir immer vor Augen: Ich bin Gast im Praktikumsbetrieb. Ich erscheine grundsätzlich pünktlich am Arbeitsplatz. Ich achte auf mein

Mehr

Betreuungslehrer(in):

Betreuungslehrer(in): Name: Zeitraum: Firmenadresse: als: Betreuungslehrer(in): 2. Inhaltsverzeichnis Nr. Themen Datum Seite 1. Deckblatt S. 1 2. Inhaltsverzeichnis S. 2 3. Kontaktadressen S. 3 4. Bewerbungsanschreiben an die

Mehr

CMG Marsberg Schülerbetriebspraktikum. Praktikumsbericht Jgst. 9

CMG Marsberg Schülerbetriebspraktikum. Praktikumsbericht Jgst. 9 CMG Marsberg Schülerbetriebspraktikum Praktikumsbericht Jgst. 9 Über die zwei Wochen deines Betriebspraktikums musst du einen Bericht schreiben. Neben der Beurteilung deiner Praktikumstätigkeit durch den

Mehr

Betriebspraktikum. Selbsteinschätzung und Praktikumsbericht. A - Überlegungen vor dem Praktikumsbeginn. Wo stehe ich gerade?

Betriebspraktikum. Selbsteinschätzung und Praktikumsbericht. A - Überlegungen vor dem Praktikumsbeginn. Wo stehe ich gerade? BORS Betriebspraktikum Selbsteinschätzung und Praktikumsbericht. A - Überlegungen vor dem Praktikumsbeginn. Wo stehe ich gerade? B Praktikumsbericht C Erkenntnisse und Einsichten zum erkundeten Beruf A

Mehr

Leitfaden für den Praktikumsbericht in der Jahrgangsstufe 9 Liebe Schülerinnen und Schüler,

Leitfaden für den Praktikumsbericht in der Jahrgangsstufe 9 Liebe Schülerinnen und Schüler, Leitfaden für den Praktikumsbericht in der Jahrgangsstufe 9 Liebe Schülerinnen und Schüler, ihr werdet nun im Rahmen eurer schulischen Ausbildung erste Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln. Sicherlich

Mehr

Schule: Städtische Realschule Broich Holzstraße Mülheim a. d. Ruhr

Schule: Städtische Realschule Broich Holzstraße Mülheim a. d. Ruhr Schule: Städtische Realschule Broich Holzstraße 80 45479 Mülheim a. d. Ruhr Hier ist Platz für deine persönliche Gestaltung des Deckblatts, etwa ein Foto deines Betriebs, eines typischen Arbeitsvorganges,

Mehr

Betriebspraktikum Berichtsheft Schwerpunkt Betrieb

Betriebspraktikum Berichtsheft Schwerpunkt Betrieb Betriebspraktikum Berichtsheft Schwerpunkt Betrieb Vom bis Betrieb: Name: Klasse: Merkblatt zum Verhalten Im Betrieb 1. Wir sind Gäste im Betrieb. Es versteht sich deshalb von selbst, dass wir besonders

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite. Persönliche Daten 2. Informationen über den Betrieb 3. Erster Tagesbericht 8. Am Arbeitsplatz 10.

Inhaltsverzeichnis. Seite. Persönliche Daten 2. Informationen über den Betrieb 3. Erster Tagesbericht 8. Am Arbeitsplatz 10. Inhaltsverzeichnis Seite Persönliche Daten 2 Informationen über den Betrieb 3 Erster Tagesbericht 8 Am Arbeitsplatz 10 Berufsbild 14 Wahlthema 15 Zweiter Tagesbericht 16 Tagesberichte ( 1.Woche ) 18 Tagesberichte

Mehr

Name: Praktikumsbericht. Name des Betriebes. Adresse

Name: Praktikumsbericht. Name des Betriebes. Adresse Name: 11.04 29.04.2016 Praktikumsbericht Name des Betriebes Adresse Praktikumsbericht Vereinbarungen 1) Hiermit versichere ich, dass ich die Aufgabe zum Thema Erwartungen an mein Praktikum vor Antritt

Mehr

Das Schülerpraktikum der 9. Klassen des AEG vom

Das Schülerpraktikum der 9. Klassen des AEG vom Das Schülerpraktikum der 9. Klassen des AEG vom 11.11.-22.11.2013 Anforderungen: Erstellen einer Praktikumsmappe Formale Anforderungen Checkliste Titelblatt mit Name, Betrieb, Datum Schreibweise mit dem

Mehr

Name Praktikumsbetreuer: Unterschrift für den Betrieb: Unterschrift Klassenlehrer:

Name Praktikumsbetreuer: Unterschrift für den Betrieb: Unterschrift Klassenlehrer: 1 Praktikumsmappe Dauer des Betriebspraktikums: vom _bis _ Name des Schülers: Straße: Postleitzahl/Wohnort: Telefon: Name der Lehrkraft:: Telefon: Schulstempel: Betrieb: Name Praktikumsbetreuer: Unterschrift

Mehr

Betriebspraktikum Berichtsheft Schwerpunkt Beruf

Betriebspraktikum Berichtsheft Schwerpunkt Beruf Betriebspraktikum Berichtsheft Schwerpunkt Beruf Vom bis Betrieb: Name: Klasse: Inhaltsverzeichnis Deckblatt...1 Berichtsheft Schwerpunkt Beruf...1 Inhaltsverzeichnis...2 Merkblatt zum Verhalten im Betrieb...3

Mehr

Praktikum Klasse 9. Inhaltsverzeichnis

Praktikum Klasse 9. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Thema Seite Kontaktadressen Praktikumsbetrieb Name _ Anschrift _ Telefon _ Zuständige/r Mitarbeiter/in Name _ Telefon _ Schule Name Anschrift Telefon Peter-Korschak-Schule Wasserwerkstraße

Mehr

Praktikum Deutsch. von: in der Zeit vom 14. September bis 2. Oktober bei: als: Betriebspraktikum 2015 Deutsch-Mappe Sekundarschule Haaren

Praktikum Deutsch. von: in der Zeit vom 14. September bis 2. Oktober bei: als: Betriebspraktikum 2015 Deutsch-Mappe Sekundarschule Haaren Praktikum 2015 Deutsch von: Sekundarschule Haaren, Klasse in der Zeit vom 14. September bis 2. Oktober 2015 bei: als: Deutsch-Mappe Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Deckblatt... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 (mit

Mehr

Meine praktische Ausbildung bei der Firma

Meine praktische Ausbildung bei der Firma BBS Lingen -Gewerbliche Fachrichtungen- Abteilung Chemietechnik Beckstr. 23 49809 Lingen Name der/des Schülerin/Schülers Klasse Meine praktische Ausbildung bei der Firma Name Anschrift Abteilung Ausbilder

Mehr

Praktikumsplatz/-plätze auf der eigenen Homepage veröffentlichen... Kontakt zu örtlichen Schulen aufnehmen und Bereitschaft signalisieren...

Praktikumsplatz/-plätze auf der eigenen Homepage veröffentlichen... Kontakt zu örtlichen Schulen aufnehmen und Bereitschaft signalisieren... Vorbereitung 1. Das Instrument aktiv nutzen Praktikumsplatz/-plätze auf der eigenen Homepage veröffentlichen... Kontakt zu örtlichen Schulen aufnehmen und Bereitschaft signalisieren... 2. Anfrage von Schüler/in

Mehr

Berichtsheft für das Praktikum

Berichtsheft für das Praktikum Berufsbildende Schule Johann Schwebel Str. 1, 66482 Zweibrücken Telefon. 06332 / 92460 www.bbs zw.de Berichtsheft für das Praktikum Name: Klasse: BF1 Praktikumsdauer: Betrieb: Anschrift: Telefon: Betreuer(in)

Mehr

4,2 Leitfaden zum Arbeitsmaterial: Beurteilung des Auszubildenden / Praktikanten

4,2 Leitfaden zum Arbeitsmaterial: Beurteilung des Auszubildenden / Praktikanten 4,2 Leitfaden zum Arbeitsmaterial: Beurteilung des Auszubildenden / Praktikanten Ziel Einschätzung des Leistungsstandes des Auszubildenden: o gegenüber dem Auszubildenden selbst, o gegenüber der Leitung

Mehr

Berichtsheft für das Betriebspraktikum

Berichtsheft für das Betriebspraktikum Realschule plus Neustadt/Wied Berichtsheft für das Betriebspraktikum vom... bis... Name:... Vorname:... Klasse:... Praktikumsfirma:... Ansprechpartner/in:... Tel.:... Betreuende(r) Lehrer(in):... Tel.:...

Mehr

Betriebserkundung. Oberschule Brandenburg Nord ZF Getriebe GmbH, Werk Brandenburg. ZF Friedrichshafen AG

Betriebserkundung. Oberschule Brandenburg Nord ZF Getriebe GmbH, Werk Brandenburg. ZF Friedrichshafen AG Betriebserkundung Oberschule Brandenburg Nord ZF Getriebe GmbH, Werk Brandenburg ZF Friedrichshafen AG Zielgruppe vorgesehen für interessierte Schüler der Klassenstufe 8 Interesse bei Schülern wecken sich

Mehr

Betriebspraktikum. Zeitraum des Praktikums. Ort des Praktikums. Mein Praktikumsbetreuer heißt. Mein betreuender Lehrer

Betriebspraktikum. Zeitraum des Praktikums. Ort des Praktikums. Mein Praktikumsbetreuer heißt. Mein betreuender Lehrer Betriebspraktikum Name Schule Klasse Zeitraum des Praktikums bis Ort des Praktikums Mein Praktikumsbetreuer heißt Mein betreuender Lehrer. 1 Inhaltsverzeichnis Praktikumsmappe Angaben zur Person Merkblatt

Mehr

Schnupperlehrtagebuch

Schnupperlehrtagebuch Schnupperlehrtagebuch Meine Schnupperlehre als Firma Betreuer/in vom bis Warum ein Schnupperlehrtagebuch? damit du die vielen Eindrücke besser ordnen und überblicken kannst weil sonst vieles schnell vergessen

Mehr

Schüler*innenpraktikum. Fortbildung für kleine und mittelständische Unternehmen

Schüler*innenpraktikum. Fortbildung für kleine und mittelständische Unternehmen Schüler*innenpraktikum Fortbildung für kleine und mittelständische Unternehmen Gliederung Einstimmen und Abholen Vielfalt der Variationen Biete Suche Im Dschungel der Paragraphen Davor, danach und mittendrin

Mehr

Berufsbildung 2012 Nürnberg Baustein Jahrgangsstufe 8

Berufsbildung 2012 Nürnberg Baustein Jahrgangsstufe 8 Lehrerinfo Lehrerinfo Lehrerinfo Lehrerinfo Lehrerinfo Lehrerinfo Berufsbildung 2012 Nürnberg Baustein Jahrgangsstufe 8 Voraussetzungen und Vorbereitungsmaßnahmen für die Jahrgangsstufen 8 Die Schülerinnen

Mehr

Abschnitt B Was passt zu mir?

Abschnitt B Was passt zu mir? Abschnitt B Was passt zu mir? Name Register 5: Praktika / Praktisch ausprobieren Ziel Betriebspraktika und ähnliche Veranstaltungen dokumentieren Erfahrungen und Gelerntes festhalten und reflektieren Vom

Mehr

Ausbildungsnachweis. Heft Nr. Ausbildungsjahr begonnen am

Ausbildungsnachweis. Heft Nr. Ausbildungsjahr begonnen am Ausbildungsnachweis - Berichtsheft - Name: Vorname: geboren am: Wohnort: Ausbildungsberuf: Fachrichtung: Ausbildungsbetrieb: Beginn der Ausbildung: Ende der Ausbildung: Heft Nr. Ausbildungsjahr begonnen

Mehr

Praktikumsmappe. Projekt BORS Berufsorientierung in der Realschule Klasse 9

Praktikumsmappe. Projekt BORS Berufsorientierung in der Realschule Klasse 9 Praktikumsmappe Projekt BORS Berufsorientierung in der Realschule Klasse 9 Schüler/in Name:... Klasse: 9. Praktikum von... bis... als... Praktikumsstelle: Anschrift:......... Telefon:... Betreuer:... Hinweise

Mehr

Praktikumsmappe von. Abgabetermin:

Praktikumsmappe von. Abgabetermin: Heinrich-Böll-Gesamtschule Merianstraße 11 15, 50765 Köln Tel.: 0221-26 10 7-0 (-17) E-Mail: betriebspraktikum@hbg-koeln.de von Abgabetermin: Arbeitsanleitung zur Heinrich-Böll-Gesamtschule Köln Liebe

Mehr

Praxistag an der Anne-Frank-Realschule plus Montabaur

Praxistag an der Anne-Frank-Realschule plus Montabaur Praxistag an der Anne-Frank-Realschule plus Montabaur Rahmenvorgaben Der Praxistag ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel: Berufsreife. Die Teilnahme ist freiwillig und bedeutet keine

Mehr

Moritz-von-Büren-Schule LWL Förderschule Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation. Betriebspraktikum. vom: Name: Betrieb: Seite...

Moritz-von-Büren-Schule LWL Förderschule Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation. Betriebspraktikum. vom: Name: Betrieb: Seite... . Betriebspraktikum vom: Name: Betrieb: Betriebspraktikum Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Der Praktikant/Die Praktikantin: Vor- und Nachname:... Geburtsdatum:... Straße:... PLZ Ort:... :... Der Praktikumsbetrieb:

Mehr

MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADEN-WÜRTTEMBERG. Informationsblatt. zum Betriebs- oder Sozialpraktikum

MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADEN-WÜRTTEMBERG. Informationsblatt. zum Betriebs- oder Sozialpraktikum MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADEN-WÜRTTEMBERG Informationsblatt zum Betriebs- oder Sozialpraktikum für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Sonderschulen gemäß 2 Abs. 1

Mehr

Dankesschreiben entwerfen

Dankesschreiben entwerfen Dankesschreiben entwerfen Dein Praktikumsplatz hat sich die Mühe gemacht, Satzteile und Wörter, die dir helfen: dich mehrere Wochen lang zu betreuen. Keine Sehr geehrte Damen und Herren, Firma muss das

Mehr

Justus-von-Liebig-Realschule Landeshauptstadt Düsseldorf

Justus-von-Liebig-Realschule Landeshauptstadt Düsseldorf Justus-von-Liebig-Realschule Landeshauptstadt Düsseldorf Ottweilerstr. 20 40476 Düsseldorf Telefon 0211.4 36 00 51 Fax 0211.43 16 54 E-Mail rs.ottweilerstr@schule. duesseldorf.de Hinweise zum Betriebspraktikum

Mehr

Betriebspraktikum 9. Erstelle ein persönliches Deckblatt (Praktikumsmappe/ Betrieb/ Ausbildungsberuf/

Betriebspraktikum 9. Erstelle ein persönliches Deckblatt (Praktikumsmappe/ Betrieb/ Ausbildungsberuf/ Betriebspraktikum 9 Inhalt der BP- Mappe Verwende einen dünnen Ordner oder einen Schnellhefter. Erstelle ein persönliches Deckblatt (Praktikumsmappe/ Betrieb/ Ausbildungsberuf/ Name/ Klasse). Hefte dann

Mehr

(Praktikumsrichtlinien) November 2010

(Praktikumsrichtlinien) November 2010 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit Gültig für die Bachelor- und Masterstudiengänge der Fachrichtung Mechatronik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Praktikumsrichtlinien)

Mehr

Bericht über das Berufspraktikum vom

Bericht über das Berufspraktikum vom Bericht über das Berufspraktikum vom durchgeführt bei: Name und Anschrift des Unternehmens, der Einrichtung erstellt durch: der eigene Name, Klasse, Schuljahr Inhaltsverzeichnis 1. Vor dem Praktikum...

Mehr

Leitfaden für die Erstellung des Praktikumsberichts

Leitfaden für die Erstellung des Praktikumsberichts Berufsbildende Schule Wirtschaft 2 Ludwigshafen Bismarckstraß3 39, 67059 Ludwigshafen Tel. 0621-504-4009-10, Fax: 0621-504-4009-98 Höhere Berufsfachschule für Fremdsprachen und Bürokommunikation Handel

Mehr

Arbeitslehre. Name: Kerngruppe: Tel.: Fax: Anschrift: Betreuung (Im Betrieb) Herr/Frau: Betrieb/Branche: Tel.: Praktikumszeitraum - vom:

Arbeitslehre. Name: Kerngruppe: Tel.: Fax: Anschrift: Betreuung (Im Betrieb) Herr/Frau: Betrieb/Branche: Tel.: Praktikumszeitraum - vom: Berichtsheft Name: Kerngruppe: Praktikumszeitraum - vom: Betrieb/Branche: bis: Anschrift: Tel.: Fax: Betreuung (Im Betrieb) Herr/Frau: Arbeitslehre Tel.: (Lehrer/in)Herr/Frau: Tel.: Praktikumsbericht Teil

Mehr

Integrierte GesamtSchule/RealSchulePlus Betzdorf-Kirchen Geschwister Scholl

Integrierte GesamtSchule/RealSchulePlus Betzdorf-Kirchen Geschwister Scholl für das vom bis Integrierte GesamtSchule/RealSchulePlus Betzdorf-Kirchen Geschwister Scholl Name Klasse Straße PLZ Ort Telefon Inhalt INHALT... 1 HINWEISE ZUR PRAKTIKUMSMAPPE... 2 CHECKLISTE FÜR DAS BETRIEBSPRAKTIKUM...

Mehr

Meine Erwartungen an das Betriebspraktikum

Meine Erwartungen an das Betriebspraktikum Meine Erwartungen an das Betriebspraktikum Vervollständige die Sätze, sodass sie deine Erwartungen an dein Praktikum widerspiegeln! Ich hoffe, dass... Mich würde es freuen, wenn... Ich wäre enttäuscht,

Mehr

Informationen zum Schülerbetriebspraktikum im Schuljahr 2015/2016. Praktikumsleitung: Sebastian Schäpers

Informationen zum Schülerbetriebspraktikum im Schuljahr 2015/2016. Praktikumsleitung: Sebastian Schäpers Informationen zum Schülerbetriebspraktikum im Schuljahr 2015/2016 Praktikumsleitung: Sebastian Schäpers Themen Ziele und Aufgaben des Praktikums Organisation und Durchführung Ablauf des Praktikums Rechtliche

Mehr

CMG Marsberg Schülerbetriebspraktikum Praktikumsbericht Jgst. 9

CMG Marsberg Schülerbetriebspraktikum Praktikumsbericht Jgst. 9 CMG Marsberg Schülerbetriebspraktikum Praktikumsbericht Jgst. 9 Über die zwei Wochen deines Betriebspraktikums musst du einen Bericht schreiben. Neben der Beurteilung deiner Praktikumstätigkeit durch den

Mehr

MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADEN-WÜRTTEMBERG. Informationsblatt. zum Betriebs- oder Sozialpraktikum

MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADEN-WÜRTTEMBERG. Informationsblatt. zum Betriebs- oder Sozialpraktikum MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADEN-WÜRTTEMBERG Informationsblatt zum Betriebs- oder Sozialpraktikum für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien gemäß 2 Abs. 1 Ziff.

Mehr

Realschule Möörkenschule Leer

Realschule Möörkenschule Leer Betriebspraktikum Realschule Möörkenschule Leer Eichendorffstraße 25 26789 Leer Telefon: 0491 7537 Fax: 0491 9711057 Email: moeoerkenschule@t-online.de Internet: www.moeoerkenschule.de 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Mein erstes Schülerbetriebspraktikum

Mein erstes Schülerbetriebspraktikum Mein erstes Schülerbetriebspraktikum Praktikumsmappe von: im Betrieb: im Zeitraum: vom bis Praktikant als: Inhaltsverzeichnis Seite I. Deckblatt II. Inhaltsverzeichnis III. Vorbereitung des Praktikums

Mehr

Weitere wichtige Bewerbungs-Infos findest Du unter:

Weitere wichtige Bewerbungs-Infos findest Du unter: Dein Bewerbungsschreiben ist deine Visitenkarte. Sie muss daher einerseits den Regeln entsprechen, sollte andererseits aber auch eine persönliche Note zum Ausdruck bringen. Was gehört zur schriftlichen

Mehr

Informationen und Regeln zur Bearbeitung des Berichtsheftes

Informationen und Regeln zur Bearbeitung des Berichtsheftes Informationen und Regeln zur Bearbeitung des Berichtsheftes Die Einträge im Berichtsheft müssen in deutscher Sprache erfolgen. Alle Berichte und Beschreibungen müssen in vollständigen deutschen Sätzen

Mehr

Regelungen zum Führen von Ausbildungsnachweisen

Regelungen zum Führen von Ausbildungsnachweisen Regelungen zum Führen von Ausbildungsnachweisen Nach Anhörung des Berufsbildungsausschusses am 8. Juni 2016 erlässt die Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf als zuständige Stelle nach 9 Berufsbildungsgesetz

Mehr

Deckblatt. Praktikumsbericht zum Betriebspraktikum von

Deckblatt. Praktikumsbericht zum Betriebspraktikum von Deckblatt Praktikumsbericht zum Betriebspraktikum von Klasse: Schuljahr: Zeitraum: Betrieb/ Unternehmen: Betriebsabteilung: Betreuer im Betrieb: Betreuungslehrer/in: Abgabetermin Inhaltsverzeichnis (kommentiert)

Mehr

Die angegebenen Seitenzahlen zu den einzelnen Punkten sind Richtwerte.

Die angegebenen Seitenzahlen zu den einzelnen Punkten sind Richtwerte. Name: Liebe Praktikanten und Praktikantinnen, neben diesem Anschreiben findet ihr drei weitere Anlagen zu eurem Betriebspraktikum. Bitte speichert sie auf eurem Computer ab und lest sie aufmerksam durch.

Mehr

Mein Betriebspraktikum

Mein Betriebspraktikum Realschule Emden Am Herrentor 20 26725 Emden Mein Betriebspraktikum vom bis als: Mein Betrieb: Name: Klasse: 1 Merkblatt zum Schülerbetriebspraktikum Bei Durchführung des Betriebspraktikums sind die Vorschriften

Mehr

Praktikumsbericht. Max Mustermann

Praktikumsbericht. Max Mustermann Praktikumsbericht Max Mustermann Inhaltsverzeichnis 1 Persönliche Daten 1 2 Berufsbild... 2 2.1 Inhalt und Ablauf der Berufsausbildung 3 2.2 Tätigkeiten im Berufsalltag 3 2.3 Möglichkeiten der beruflichen

Mehr

Praktikantenvertrag für Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler

Praktikantenvertrag für Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler Praktikantenvertrag für Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler Zwischen dem Praktikumsbetrieb Name Praktikantenbetreuerin oder Praktikantenbetreuer und der Praktikantin/dem Praktikanten Vorname Name

Mehr

Titelblatt - Dokumentation

Titelblatt - Dokumentation Titelblatt - Dokumentation Name:... Klasse:... Betreuender Lehrer:... Einrichtung:... Ansprechpartner:... Strasse:... PLZ + Ort:... Telefonnummer:... Dauer des Praktikums(von bis): Beobachtungsschwerpunkte:...

Mehr

Praktikum im 9. Schuljahr. vom

Praktikum im 9. Schuljahr. vom Praktikum im 9. Schuljahr vom 15.02.2016 26.02.2016 Das Praktikum dient als wesentlicher Beitrag zur Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit des Schülers / der Schülerin. Praktikumsbericht von: Wpf-Lehrkraft:

Mehr

Informationen zum Praktikumsplatz. Wichtige Telefonnummern. Verhalten im Praktikum. Nicht unentschuldigt fehlen!

Informationen zum Praktikumsplatz. Wichtige Telefonnummern. Verhalten im Praktikum. Nicht unentschuldigt fehlen! Informationen zum Praktikumsplatz Name des Betriebs/der Firma: Straße: Postleitzahl/Ort: Name des Betreuers: Wichtige Telefonnummern Praktikumsbetrieb: Schule: Klassenlehrer: Verhalten im Praktikum Bei

Mehr

Checkliste zum Praktikum in der Klassenstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums

Checkliste zum Praktikum in der Klassenstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums Berufliches Gymnasium Checkliste zum Praktikum in der Klassenstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums Vor Beginn des Praktikums: 1. Praktikumsbetrieb finden bis spätestens Mitte März 2015! Das Praktikum soll

Mehr

Beurteilungs-/Selbsteinschätzungsbogen

Beurteilungs-/Selbsteinschätzungsbogen Beurteilungs-/Selbsteinschätzungsbogen für Auszubildende der Fachschule Sozialwesen - Fachrichtung Heilerziehungspflege Beurteilung Selbsteinschätzung Das Beurteilungsverfahren ermöglicht die individuelle,

Mehr

Betriebspraktikum. Praktikumsbericht von

Betriebspraktikum. Praktikumsbericht von Betriebspraktikum 2015 Praktikumsbericht von An die Personalabteilungen der deutschen Praktikumsfirmen 2015 Betriebspraktikum 22.06. 03.07.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Schule Lissabon

Mehr

Berufsfachschule 1 Gesundheit/Pflege

Berufsfachschule 1 Gesundheit/Pflege Berufsbildende Schule, Johann-Schwebel-Str.1, 66482 Zweibrücken Te.: 06332/9246-0 Fax: 06332924640 Berichtsheft für das von Name: Klasse: Berufsfachschule 1 Gesundheit/Pflege Inhaltsverzeichnis 1. Vorbereitung

Mehr

Selbstauskunft von VMPA Mitgliedern

Selbstauskunft von VMPA Mitgliedern Selbstauskunft von VMPA Mitgliedern 1. Rechtliche Identifizierbarkeit /Rechtsform /Kooperationen Name: Anschrift: Verantwortliche Leiter: Rechtsform Teil einer größeren Einheit - Rechtsform der gesamten

Mehr

BETRIEBSPRAKTIKUM Informationsbogen für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte

BETRIEBSPRAKTIKUM Informationsbogen für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte 22926 U. Thiele Informationsbogen für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, die Gemeinschaftsschule bietet für die Schülerinnen

Mehr

Mein Betriebspraktikum 2016

Mein Betriebspraktikum 2016 Arbeitsaufträge Während des Betriebspraktikums musst du eine Praktikumsmappe anfertigen, in der du wichtige Erkenntnisse aus deinem Arbeitsalltag festhältst. Die Gestaltung der Mappe liegt in deiner Hand:

Mehr

Leitfaden zur Erstellung einer Praktikumsmappe

Leitfaden zur Erstellung einer Praktikumsmappe BerufsBildende Schule Alzey Leitfaden zur Erstellung einer Praktikumsmappe 1. Hinweise zur Erstellung der Praktikumsmappe 2. Persönliche Daten für das Praktikum 3. Erwartungen an das Praktikum 4. Betriebserkundung

Mehr

PENKE HEINZE KETTERL

PENKE HEINZE KETTERL Alina Schober, Auszubildende Es macht Spaß, mein Können einzubringen. Und dafür Anerkennung und tolle Perspektiven zu bekommen. WIR BILDEN AUS Wir lassen Sie mit erstklassigen Perspektiven ins Berufsleben

Mehr

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck:

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum:

Mehr

Schülerbetriebspraktikum 2013

Schülerbetriebspraktikum 2013 Schülerbetriebspraktikum 2013 Praktikumsmappe von:. Diese Vorlage einer Praktikumsmappe ist so aufgebaut, dass du sie handschriftlich führen kannst. Es lassen sich Zusatzblätter einheften, wenn du mehr

Mehr

MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADEN-WÜRTTEMBERG. Informationsblatt. zum Betriebs- oder Sozialpraktikum

MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADEN-WÜRTTEMBERG. Informationsblatt. zum Betriebs- oder Sozialpraktikum MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADENWÜRTTEMBERG Informationsblatt zum Betriebs oder Sozialpraktikum für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Realschulen gemäß 2 Abs. 1 Nr.

Mehr

Der Praktikumsaufgaben

Der Praktikumsaufgaben Der Praktikumsaufgaben Erstelle eine (PowerPoint) Präsentation zu deinem Praktikum! Die Präsentation wird im WAT-Unterricht vorgetragen. Die Klasse 9b trägt die Präsentation am 18.05.2015 vor! Die Klasse

Mehr

Arbeitsheft. für das. Dritte Praktikum. im Bildungsgang. HBF Sozialassistenz

Arbeitsheft. für das. Dritte Praktikum. im Bildungsgang. HBF Sozialassistenz Arbeitsheft für das Dritte Praktikum im Bildungsgang HBF Sozialassistenz Sehr geehrte Mentorinnen und Mentoren, wir bedanken uns, auch im Namen der Schulleitung der BBS Zweibrücken, bei Ihnen, dass Sie

Mehr

Stadtverwaltung Pirmasens

Stadtverwaltung Pirmasens Stadtverwaltung Pirmasens Die Tätigkeit im Überblick Gärtner/innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau verwirklichen die Pläne von Landschaftsarchitekten und -architektinnen: Sie bauen und pflegen

Mehr

Anleitung: Neue Mitarbeiter - So gelingt Einarbeitung und Integration im Betrieb

Anleitung: Neue Mitarbeiter - So gelingt Einarbeitung und Integration im Betrieb : Neue Mitarbeiter - So gelingt Einarbeitung und Integration im Betrieb Autorin: Barbara Seidl Immer auf der sicheren Seite Von unserer Fachredaktion geprüft Die Inhalte dieses Downloads sind nach bestem

Mehr

Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoffund Kautschuktechnik nach der Verordnung vom 1. Juni 2006

Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoffund Kautschuktechnik nach der Verordnung vom 1. Juni 2006 Informationen für die Praxis Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoffund Kautschuktechnik nach der Verordnung vom 1. Juni 2006 Stand: November 2007 Inhalt: 1. Allgemeines... 1 2. Zwischenprüfung.. 1 2.1

Mehr

Handlungsfeld eines Praxisanleiters unter Zeitdruck

Handlungsfeld eines Praxisanleiters unter Zeitdruck Geisteswissenschaft Tino Müller Handlungsfeld eines Praxisanleiters unter Zeitdruck Facharbeit (Schule) 1. Einleitung Das Ziel dieser Facharbeit ist es zu bestimmen, wie das Handlungsfeld eines Praxisanleiters

Mehr

Gymnasium zu St. Katharinen Oppenheim Betriebspraktikum 26. Januar 06. Februar 2015 http:// Allgemein Infowand 1.Stock Homepage Gymnasium Ständige Aktualisierung der Plakate (Messen, Studienplatzangebote

Mehr

Bildungsgang Berufsreife

Bildungsgang Berufsreife Bildungsgang Berufsreife Praktikumsmappe zum Betriebspraktikum vom bis als (ausgeübter Beruf) Vorname, Name: Anschrift: Schule: Realschule plus und Fachoberschule Traben-Trarbach Ratschläge zum Praktikum

Mehr

Eine Ausbildung viele Möglichkeiten

Eine Ausbildung viele Möglichkeiten Ausbildung zum Zimmerer/Zimmerin Stempel: Fotos: Klaus-Reiner Klebe/BDZ Bund Deutscher Zimmermeister BDZ im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.v. Eine Ausbildung viele Möglichkeiten Zimmerer/Zimmerin

Mehr

Praxistage in der Oberschule Lamspringe. Betriebspraktikum bis

Praxistage in der Oberschule Lamspringe. Betriebspraktikum bis Praxistage in der Oberschule Lamspringe Betriebspraktikum 22.02. bis 11.03.2016 Liebe Schüler/innen und Schüler, liebe Eltern, das Betriebspraktikum steht vor der Tür und manches ist vielleicht noch unklar.

Mehr

Mein persönliches Profil [Sek I]

Mein persönliches Profil [Sek I] Bausteine Vor- und Nachbereitung Tag der Berufs- und Studienorientierung Mein persönliches Profil [Sek I] Selbsteinschätzung vs. Fremdeinschätzung Einzelarbeit Partnerarbeit Plenum ab 60 min Stärkenbogen

Mehr

Mündliche Prüfung zum Praxismodul III des Studienjahrgangs 2011 von Montag, 22.9. bis Freitag, 26.9.2014 Kurse MA-WIN11A, F

Mündliche Prüfung zum Praxismodul III des Studienjahrgangs 2011 von Montag, 22.9. bis Freitag, 26.9.2014 Kurse MA-WIN11A, F Prüfungsausschuss B1, Montag, 22. September 2014, Raum: 403D 09:30-10:00 4678276 Rechnungswesen / Materialwirtschaft A 10:10-10:40 5659097 Marketing / Rechnungswesen F 10:50-11:20 9077545 Rechnungswesen

Mehr

DEINE AUSBILDUNG ZUR/M TECHNISCHEN PRODUKTDESIGNER/IN

DEINE AUSBILDUNG ZUR/M TECHNISCHEN PRODUKTDESIGNER/IN DEINE AUSBILDUNG ZUR/M TECHNISCHEN PRODUKTDESIGNER/IN DIE BUDERUS SCHLEIFTECHNIK TECHNOLOGIEN INNENRUNDSCHLEIFEN GEWINDESCHLEIFEN HARTDREHEN AUSSENRUNDSCHLEIFEN 2 BUDERUS SCHLEIFTECHNIK Die BUDERUS SCHLEIFTECHNIK

Mehr

Hans Scheitter GmbH & Co.KG

Hans Scheitter GmbH & Co.KG 2010 Beschläge in Schmiedeeisen, Messing und Kupfer JANUAR Neujahr 01 Samstag 02 Sonntag 03 Montag 04 Dienstag 05 Mittwoch 06 Donnerstag 07 Freitag 08 Samstag 09 Sonntag 10 Montag 11 Dienstag 12 Mittwoch

Mehr

Leitfaden für die Praktikumsbetreuung

Leitfaden für die Praktikumsbetreuung Berufskolleg Ostvest Berufsgrundschuljahr Wirtschaft und Verwaltung Verteiler: BK, BM, BRM, GHU, HAH, HK, HM, HW, KU, LT, MA, MC, SCD, SD, WS Leitfaden für die Praktikumsbetreuung Liebe Kolleginnen und

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kopiervorlagen Berufsorientierung. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kopiervorlagen Berufsorientierung. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Kopiervorlagen Berufsorientierung Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Autoren Dr. Lutz Engelmann Dr. Charlotte

Mehr

Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium

Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium Emil-von-Behring-Gymnasium, Buckenhofer Str. 5, 91080 Spardorf Tel.: 09131/ 53 69-0, Fax: 09131/53 69

Mehr

I. Leistungsbeurteilung

I. Leistungsbeurteilung I. Leistungsbeurteilung Die Leistungsbeurteilung umfasst die Fähigkeiten und Kenntnisse des Arbeitnehmers, seine Arbeitsweise und sein Arbeitserfolg. Mustertext aus einem Originalzeugnis: Frau Meier führte

Mehr

Dokumentation Umgang mit und Beurteilung von Auszubildenden Berlin, 1./

Dokumentation Umgang mit und Beurteilung von Auszubildenden Berlin, 1./ Dokumentation Umgang mit und Beurteilung von Auszubildenden Berlin, 1./2.9. 2014 4 Dokumentation Umgang mit und Beurteilung von Auszubildenden Berlin, 1./2.9. 2014 5 Dokumentation Umgang mit und Beurteilung

Mehr

Informationen zur Praktikumsmappe 9. Klasse Schuljahr 2012/13

Informationen zur Praktikumsmappe 9. Klasse Schuljahr 2012/13 Informationen zur Praktikumsmappe 9. Klasse Schuljahr 2012/13 Abgabetermin der Mappe: Mittwoch, den 06.03.2013, an den Betreuungslehrer Aufbau der Mappe: (Die Zahlen in Klammern geben die Bewertung an.)

Mehr

Antrag auf Bewilligung einer Schülerbeförderung (gemäß 36 der Verordnung über die sonderpädagogische Förderung Sonderpädagogikverordnung SopädVO)

Antrag auf Bewilligung einer Schülerbeförderung (gemäß 36 der Verordnung über die sonderpädagogische Förderung Sonderpädagogikverordnung SopädVO) Bezirksamt Mitte von Berlin Abteilung Jugend, Schule, Sport und Facility Management Schul- und Sportamt Bearbeiterin SchuSpo 1 101/ 1 112 Frau Huber/ Frau Kühn Telefon: (030) 9018 26031/ 26018 Fax: (030)

Mehr

A n t r a g. Anschrift: Tel.-Nr.: -Adresse: Matr.-Nr.:

A n t r a g. Anschrift: Tel.-Nr.:  -Adresse: Matr.-Nr.: A n t r a g auf Zustimmung zur Ableistung der studienbegleitenden Praxis oder eines 6-wöchigen Praktikums gem. der Studien- und Prüfungsordnung im Bachelor-Studiengang Erziehung und Bildung im Kindesalter

Mehr