Kolumbarium Kreuzkirche Kleineichen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kolumbarium Kreuzkirche Kleineichen"

Transkript

1 Kolumbarium Kreuzkirche Kleineichen Evangelische Gemeinde Volberg-Forsbach-Rösrath Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. Joh 12/24

2 Lage Kleineichen, ein Ortsteil der Gemeinde Rösrath, befindet sich eingebettet in den Königsforst im Osten von Köln, sehr ruhig im Grünen gelegen, jedoch auch überregional gut zu erreichen über die A3 und die L284. Hier liegt direkt am Waldrand gegenüber dem städtischen Friedhof die Kreuzkirche Kleineichen, eine der vier Kirchen der evangelischen Gemeinde Volberg-Forsbach-Rösrath. Um die Kirche als lebendigen Teil der Gemeinde erhalten zu können, soll diese in Zukunft nicht nur für den Gottesdienst, sondern auch als Grabstätte für Urnenbestattungen dienen. Beispiele in ganz Deutschland zeigen, dass diese so genannten Kolumbarien als Bestattungsform von den Menschen angenommen werden.

3 Die Kreuzkirche Der Grundriss der Kreuzkirche Kleineichen zeigt die einfache klare Form eines griechischen Kreuzes und gibt dieser ihren Namen. Auch die äußere Form mit den vier schrägen Außenwänden, die in der Mitte einen steilen, zum Himmel weisenden Kirchturm bilden, ist ungewöhnlich und prägnant. Im Inneren geben vier große gläserne Ecken dem Raum eine besondere Atmosphäre, intim und lichtdurchflutet zugleich. Die derzeitige innere Möblierung der Kirche nimmt nicht die zentrale Grundrissform auf, sondern zeigt mit dem erhöhten Altarbereich in einem der Kreuzesarme eine axiale Ausrichtung. Besonders erwähnenswert von der Ausstattung ist das Kreuz, das über dem Altar hängt.

4 Gestaltung als Kirche und Grabstätte Die neue Gestaltung als Kolumbarium und Kirche betont jetzt auch im Inneren die zentrale Grundrissform des Kreuzes. In dessen Mitte befindet sich der Sitzbereich für Gottesdienste und Begräbnisfeiern. In drei der umgebenden Kreuzesarme werden jeweils drei Urnenwände aufgestellt. Sie bieten Platz für 306 Kammern, in denen jeweils bis zu zwei Urnen untergebracht werden können. Der innere Teil der Kirche wird über die gesamte Fläche auf das jetzige Niveau des Altarraumes angehoben. Über eine Rampe oder zwei Treppenstufen im Eingangsbereich erreicht der Besucher die neue Höhe. Er kann sich dann zwischen den Urnenwänden stufenlos bewegen.

5 Gestaltung als Kirche und Grabstätte Die neue Sitzgruppe im Zentrum des Kreuzes ist kreisförmig angeordnet. So wird die zentrale Form des Raumes erlebbar. Der Kreis ermöglicht Gemeinschaft und Miteinander im Gottesdienst und bei Trauerfeiern. Besonders betont wird die Mitte durch die Vertiefung der inneren Sitzreihe. Zwischen Eingangsbereich und Sitzgruppe wird eine ca. 3m breite und 3m hohe, frei in den Raum gestellte, transluzente Glaswand angeordnet. An ihr soll das vorhandene lekreuz einen neuen Platz finden. Vom Gottesdienstraum und den Urnenwänden dient sie so als Blickfang für Andacht und Gebet. Zudem schirmt die Wand den Eingangsbereich mit Rampe und Eingangstür vom Inneren der Kirche ab.

6 Gestaltung als Kirche und Grabstätte

7 Gestaltung als Kirche und Grabstätte Die bunten Glasfenster der Ecken finden sich in der künstlerisch aus farbigem Glas gestalteten Wand im Kirchenraum wieder. Diese soll von innen künstlich beleuchtet werden, insbesondere wenn die Glasecken bei Dunkelheit zu schwarzen Flächen werden. Alle Urnenkammern werden von einer quadratischen, massiven Sandsteinplatte verschlossen. Keine der Kammern steht direkt auf dem Boden und es sind nicht mehr als drei übereinander angeordnet, um den direkten Bezug zum Betrachter herzustellen. Eine Gruppe von 15 bzw. 18 Kammern wird jeweils von einem mit Holz verkleideten Stahlrahmen eingefasst. Eine unterschiedliche Gestaltung, Lage oder Wertigkeit der Grabplätze wurde bewusst vermieden.

8 Begleitung - Gedenken Kirche für Menschen und christliche Begräbnisstätte, beides wird die Kreuzkirche nach ihrer Umgestaltung sein. Sie wird zeigen, dass die Toten in unserer Mitte bleiben, und umgekehrt leben und feiern wir Gottesdienst in ihrer Mitte. Hell und freundlich, aber auch würdevoll und feierlich in ihrer Ausgestaltung ist sie den Hinterbliebenen ein Ort des Zur-Ruhe-Kommens und Erinnerns. Die idyllische Umgebung direkt am Königsforst und die Möglichkeit, einen Besuch des Grabes mit einem Spaziergang im Wald zu verbinden, geben den Trauernden Trost und Kraft. In der Regel finden in der Kirche selbst die Trauerfeier und der Abschied der Verstorbenen statt. Aus der Mitte des kreisförmigen Andachtsbereiches wird die Urne dann in Begleitung der Trauernden zu ihrer Grabkammer getragen. Den Trauergottesdiensten stehen üblicherweise die Pfarrer/ Pfarrerinnen der Heimatgemeinde der Verstorbenen vor. Auf Wunsch kann diese Aufgabe aber auch von einem/einer Pfarrer/ Pfarrerin der Gemeinde Volberg-Forsbach-Rösrath übernommen werden. Der Name des Verstorbenen, Lebe- und Sterbedaten, sowie ein persönlicher Grabspruch werden in die Abdeckplatten der Kammern graviert. Die Gemeinde gedenkt in jährlichen Gottesdiensten der in der Kirche beerdigten Toten.

9 Ruhezeiten - Kosten Das Kolumbarium Kreuzkirche Kleineichen steht jedem unabhängig von seiner Konfessions- oder Religionszugehörigkeit als Begräbnisstätte offen. Die Ruhezeit für die Urnen in den Grabnischen beträgt 20 Jahre. Für diesen Zeitraum beträgt der Kaufpreis 4000 für eine Urnenkammer, in der 2 Urnen beigesetzt werden können. Eine Verlängerung der Ruhezeit nach diesen 20 Jahren ist möglich. Jedes gewünschte Verlängerungsjahr würde dann noch mal 1/20 des Kaufpreises kosten. Nach Ablauf der Ruhezeit wird die Urne auf dem die Kirche umgebenden Grundstück beigesetzt. An zentraler Stelle erinnert eine Gedenktafel mit Namen an die Verstorbenen. Die Kreuzkirche wird zu bestimmten Zeiten an Werktagen und am Wochenende geöffnet sein. Angehörige erhalten zusätzlich einen Schlüssel, um das Kolumbarium auch außerhalb der Öffnungszeiten besuchen zu können. Aufgestellt Architektin Dipl. Ing. Felicitas Casser, Bonn im Auftrag der Gemeinde Volberg-Rösrath-Forsbach Ansprechpartner: Pfarrer Arnim Kopper, Tel.:

Gräber für Särge und Urnen

Gräber für Särge und Urnen Gräber für Särge und Urnen Ruhezeit 20 Jahre Die so gekennzeichneten Gräber brauchen nicht gepflegt zu werden. Wahlgräber: Grabstätte frei wählbar, kann im Voraus (zu Lebzeiten) erworben werden, um 1 20

Mehr

Ein Mensch, ein winziger Teil der Schöpfung, gekommen, um wieder zu gehen. Und doch einzigartig, geliebt, begleitet und nie vergessen.

Ein Mensch, ein winziger Teil der Schöpfung, gekommen, um wieder zu gehen. Und doch einzigartig, geliebt, begleitet und nie vergessen. Ein Mensch, ein winziger Teil der Schöpfung, gekommen, um wieder zu gehen. Und doch einzigartig, geliebt, begleitet und nie vergessen. _ INFORMATIONEN DER PFARRE REUTHE FÜR DIE TRAUERFAMILIE Unsere aufrichtige

Mehr

Tod und Trauer gehören zu unserem Leben. Ein geliebter Mensch stirbt. Krankheit und Alter lassen die eigene. Vergänglichkeit spürbar werden.

Tod und Trauer gehören zu unserem Leben. Ein geliebter Mensch stirbt. Krankheit und Alter lassen die eigene. Vergänglichkeit spürbar werden. Tod und Trauer gehören zu unserem Leben. Ein geliebter Mensch stirbt. Krankheit und Alter lassen die eigene Vergänglichkeit spürbar werden. Manchmal will man da alleine sein. Manchmal braucht man aber

Mehr

GRAB UND BESTATTUNG VORSORGE. Wir sind für Sie da. Ein Ratgeber der Friedhöfe Ohlsdorf und Öjendorf

GRAB UND BESTATTUNG VORSORGE. Wir sind für Sie da. Ein Ratgeber der Friedhöfe Ohlsdorf und Öjendorf Wir sind für Sie da Beratungszentrum Friedhof Ohlsdorf Fuhlsbüttler Straße 756 22337 Hamburg Tel. 040 / 5 93 88-0 Fax 040 / 5 93 88-777 E-Mail: information@friedhof-hamburg.de Montag bis Donnerstag von

Mehr

Krematorium Memmingen

Krematorium Memmingen Krematorium Memmingen 2 Krematorium Memmingen Eine ländliche Umgebung. Hochwertige Dienstleistungen. Eine innovative Arbeitsweise. Das Krematorium Memmingen gebaut von der Stadt Memmingen und von 'die

Mehr

MF / 1 BESTATTUNGEN. Grabarten. auf den städtischen Friedhöfen

MF / 1 BESTATTUNGEN. Grabarten. auf den städtischen Friedhöfen MF / 1 BESTATTUNGEN Grabarten auf den städtischen Friedhöfen BESTATTUNGEN 2 / 3 Wahlgrabstätten für Särge und Urnen Der Tod ist gar nichts; nur der Gedanke an ihn ist traurig. (Voltaire) In Wahlgrabstätten

Mehr

Der Evangelische Friedhof Wengern

Der Evangelische Friedhof Wengern Der Evangelische Friedhof Wengern Trägerin des Friedhofs ist die Ev. Kirchengemeinde Wengern Der Evangelische Friedhof Wengern Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Einblick in unser vielfältiges

Mehr

Willkommen. Willkommen

Willkommen. Willkommen ... in Würde gehen Willkommen Der Tod ist meistens ein trauriges Ereignis, eine endgültige Trennung von einem geliebten Menschen. Feuerbestattung Hohenburg möchte mit Ihnen gemeinsam diesen Weg gestalten

Mehr

MODERN UND MENSCHLICH

MODERN UND MENSCHLICH MODERN UND MENSCHLICH Standort Mainburg Allem Leben ist ewiges Sein gewiss. Wenn ich tot bin, darfst du gar nicht trauern. Meine Liebe wird mich überdauern... Abschied nehmen ... und in fremden Kleidern

Mehr

Abschied gestalten. Trauerfeier am Sarg

Abschied gestalten. Trauerfeier am Sarg Die vorliegende Informationsbroschüre soll Hinterbliebenen Orientierung bei der Organisation der Trauerfeier geben und Wege zur Trauerbewältigung aufzeigen. Abschied gestalten Trauerfeier am Sarg ie Beerdigung

Mehr

Die katholische Bestattung

Die katholische Bestattung Verschiedene Bestattungszeremonien Die katholische Bestattung Die römisch-katholische Kirche ist in Deutschland nach wie vor die größte christliche Religionsgemeinschaft. Im Trauerfall ist für Gemeindemitglieder

Mehr

Mögliche Bestattungsformen und ihre Kosten

Mögliche Bestattungsformen und ihre Kosten Mögliche Bestattungsformen und ihre Kosten Leonberg 2014 Mögliche Bestattungsformen In diesem Heft möchten wir Ihnen aufzeigen, welche Bestattungsformen derzeit in Leonberg möglich sind und wieviel sie

Mehr

Mögliche Bestattungsformen und ihre Kosten

Mögliche Bestattungsformen und ihre Kosten Mögliche Bestattungsformen und ihre Sterben ist nur ein Umziehen in ein schöneres Haus. Elisabeth Kübler-Ross 2 Mögliche Bestattungsformen In diesem Heft möchten wir Ihnen aufzeigen welche Bestattungsformen

Mehr

Brief des Paulus an die Römer 8,38-39

Brief des Paulus an die Römer 8,38-39 Denn ich bin gewiss, daß weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe

Mehr

Besondere Urnenbeisetzungen. Obersulm

Besondere Urnenbeisetzungen. Obersulm Besondere Urnenbeisetzungen in Obersulm Urnenwiese Die Urnenblumenwiese ist eine naturnahe und pflegeleichte Bestattung auf allen Friedhöfen in Obersulm. In der Wiese werden von der Gemeinde 1,0 m x 1,0

Mehr

Der Ablauf Eine Bestattung der katholischen Kirche hat in der Regel einen Ablauf, der zwei Stationen vorsieht: in der Kirche und am Grab.

Der Ablauf Eine Bestattung der katholischen Kirche hat in der Regel einen Ablauf, der zwei Stationen vorsieht: in der Kirche und am Grab. Verschiedene Bestattungszeremonien Die katholische Bestattung Die römisch-katholische Kirche ist in Deutschland nach wie vor die größte christliche Religionsgemeinschaft. Im Trauerfall ist für Gemeindemitglieder

Mehr

Friedhofssatzung der katholischen Kirchengemeinde St. Josef und Fronleichnam, Aachen

Friedhofssatzung der katholischen Kirchengemeinde St. Josef und Fronleichnam, Aachen Friedhofssatzung der katholischen Kirchengemeinde St. Josef und Fronleichnam, Aachen 1 Friedhofszweck (1) Die katholische Kirchengemeinde St. Josef und Fronleichnam betreibt in einem Teil der ehemaligen

Mehr

Für den Sterbefall. abnehmen können. Städtische Pietät Frankfurt am Main

Für den Sterbefall. abnehmen können. Städtische Pietät Frankfurt am Main Für den Sterbefall Was wir Ihnen abnehmen können Städtische Pietät Frankfurt am Main Inhalt Was wir für Sie erledigen können 5 Abholung 5 Formalitäten 5-6 Dokumente 5-6 Behördengänge 6 Bestattung 7 erd-,

Mehr

wenn ich diese Welt verlassen habe, sollen die folgenden Informationen helfen, meinen Abschied in meinem Sinne zu gestalten.

wenn ich diese Welt verlassen habe, sollen die folgenden Informationen helfen, meinen Abschied in meinem Sinne zu gestalten. wenn ich diese Welt verlassen habe, sollen die folgenden Informationen helfen, meinen Abschied in meinem Sinne zu gestalten. Name Vorname Ort Datum Unterschrift Persönliche Daten Familienname Lediger Familienname

Mehr

Alt-Katholisches Gemeindezentrum Augsburg

Alt-Katholisches Gemeindezentrum Augsburg Alt-Katholisches Gemeindezentrum Augsburg Alt-Katholische Gemeinde Augsburg Spitalgasse 17 86150 Augsburg Tel: 0821/451899 augsburg@alt-katholisch.de www.augsburg.alt-katholisch.de www.kirchebaut.de Spendenkonto

Mehr

BESTATTUNGEN SEIT 1931

BESTATTUNGEN SEIT 1931 Menge GmbH Bestattungen Buchenstraße 6-8 Satzung für die alt-katholischen Friedhöfe in der Interessengemeinschaft alt-katholische Kolumbarien (IGAK) des Gemeindeverbandes der katholischen Pfarrgemeinden

Mehr

Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Friedhöfe der Stadt Ingelheim am Rhein vom 13. Juli 2006*

Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Friedhöfe der Stadt Ingelheim am Rhein vom 13. Juli 2006* Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Friedhöfe der Stadt Ingelheim am Rhein vom 13. Juli 2006* Der Stadtrat der Stadt Ingelheim am Rhein hat aufgrund des 24 der Gemeindeordnung

Mehr

Grabarten auf den Friedhöfen in Ludwigshafen

Grabarten auf den Friedhöfen in Ludwigshafen Grabarten auf den Friedhöfen in Ludwigshafen Auf den Friedhöfen in Ludwigshafen werden folgende Grabarten und Grabfelder angeboten: Reihengrabstätten für Erdbestattung und Urnenbeisetzung Familien- und

Mehr

Die letzte Ruhestätte in einem blühenden Garten

Die letzte Ruhestätte in einem blühenden Garten Die letzte Ruhestätte in einem blühenden Garten Memoriam-Gärten sind wunderschön gestaltete blühende Inseln der Ruhe, die es mittlerweile auf immer mehr Friedhöfen gibt. Eingebettet zwischen üppiger Pflanzenpracht

Mehr

Informationen zur Bestattung auf den städtischen Friedhöfen

Informationen zur Bestattung auf den städtischen Friedhöfen Informationen zur Bestattung auf den städtischen Friedhöfen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die nachfolgenden Informationen sollen Ihnen für den Fall des Versterbens eines/einer lieben Angehörigen,

Mehr

Frieden finden unter Bäumen.

Frieden finden unter Bäumen. Fotolia Miredi URNENGRÄBER Frieden finden unter Bäumen. Bremer Baumgräber Frieden finden unter Bäumen Der bietet die Möglichkeit, auf dem und dem Friedhof Osterholz für Familien, Partner oder Einzelpersonen

Mehr

Das Gebet am im Trauerhaus

Das Gebet am im Trauerhaus Das Gebet am im Trauerhaus Allgemeine Vorbereitungen: - Betten Sie Ihre/n Verstorbene/n würdig. Sie können Ihm/Ihr die Hände falten und ein Sterbekreuz in die Hände legen. - Es empfiehlt sich ein Kreuz

Mehr

hier abgedruckt in der Neufassung vom

hier abgedruckt in der Neufassung vom 7.4 1 Friedhofsgebührensatzung der Kreisstadt Heppenheim (Bergstraße) hier abgedruckt in der Neufassung vom 05.12.2013 Aufgrund der 5, 19, 20, 51 und 93 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung

Mehr

1. Todeseintritt. 2. Benachrichtigung der Angehörigen. 3. Benachrichtigung des Bestatters. Folgende Unterlagen und Angaben benötigt der Bestatter:

1. Todeseintritt. 2. Benachrichtigung der Angehörigen. 3. Benachrichtigung des Bestatters. Folgende Unterlagen und Angaben benötigt der Bestatter: Leitfaden für den Trauerfall Wenn ein Mensch gestorben ist, stehen die Angehörigen und Hinterbliebenen unter einem großen Druck. In dem Gefühl von Schmerz und Trauer müssen Sie schwere Entscheidungen bezüglich

Mehr

Glaube, Gott und letztes Geleit

Glaube, Gott und letztes Geleit Karlo Meyer Glaube, Gott und letztes Geleit Unterrichtsmaterial zu jüdischen, christlichen und muslimischen Bestattungen in Zusammenarbeit mit Stefanie Lorenzen, Thomas Holtmann und Muhammet Yanik Vandenhoeck

Mehr

8. Toten- und Begräbnisbuch

8. Toten- und Begräbnisbuch 8. Toten- und Begräbnisbuch 8.1 Die Bedeutung des kirchlichen Begräbnisses Das Begräbnis und die entsprechende liturgische Feier ist die Gelegenheit, die christliche Botschaft von Tod und Auferstehung

Mehr

Todesfall eines Angehörigen Was ist zu tun?

Todesfall eines Angehörigen Was ist zu tun? Todesfall eines Angehörigen Was ist zu tun? Einwohnerkontrolle und Gemeindekanzlei Eiken www.eiken.ch info@eiken.ch 1 Inhaltsverzeichnis Was tun bei einem Todesfall zu Hause?... 2 Was tun bei einem Todesfall

Mehr

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Ablauf Beerdigungen/Sterbegottesdienste/Urnenbeisetzungen in den einzelnen Gemeinden für den Bundeschorfähnrich des FLSB, Fähnriche der Chöre für alle Chöre und Kinderchöre des FLSB Balzers (MGV) Balzers

Mehr

Fotoausstellung zum Themenmonat Leben und Tod

Fotoausstellung zum Themenmonat Leben und Tod Fotoausstellung zum Themenmonat Leben und Tod von Wiebke Tigges Alter Friedhof Haaren (ohne Beschreibung) Erinnerung Dieses Bild zeigt das Eingangstor des Konzentrationslagers Auschwitz Birkenau, in das

Mehr

Ansprache zu Psalm 139 beim ökumenischen Gedenkgottesdienst für Verstorbene ohne Trauerfeier 9. Mai 2014 (St. Laurentius)

Ansprache zu Psalm 139 beim ökumenischen Gedenkgottesdienst für Verstorbene ohne Trauerfeier 9. Mai 2014 (St. Laurentius) Ansprache zu Psalm 139 beim ökumenischen Gedenkgottesdienst für Verstorbene ohne Trauerfeier 9. Mai 2014 (St. Laurentius) Wir sind gedenken heute der Verstorbenen in unserer Stadt, für die es keine Trauerfeier

Mehr

Protokoll des Treffens der Projektgruppe Offene Kirchen. Mittwoch, 23. Januar 2013, um Uhr. Kirche St. Peter & Paul, Hartheim

Protokoll des Treffens der Projektgruppe Offene Kirchen. Mittwoch, 23. Januar 2013, um Uhr. Kirche St. Peter & Paul, Hartheim Protokoll des Treffens der Projektgruppe Offene Kirchen Mittwoch, 23. Januar 2013, um 19.30 Uhr Kirche St. Peter & Paul, Hartheim Anwesend: Herr Borgas - Seelsorgeteam - Biengen Herr Lauber - Bremgarten

Mehr

Empfehlungen zum Orientierungssystem

Empfehlungen zum Orientierungssystem Empfehlungen zum Orientierungssystem im Gebäude der pro familia Beratungsstelle Theodor-Heuss-Straße 23, 70174 Stuttgart Für die Arbeitsgruppe Stephan Kurzenbergrer / Dezember 2011 Es wurde versucht, alle

Mehr

Das Johannesevangelium im Überblick

Das Johannesevangelium im Überblick Das Johannesevangelium im Überblick Joh 1-12 Erster Teil: Jesu öffentliches Wirken Joh 13-21 Zweiter Teil: Abschiedsreden & Passion Joh 13,1-20 Die Fußwaschung Joh 13,21-16,33 Die Abschiedsreden Joh 17,1-26

Mehr

Todesfall Was ist zu tun?

Todesfall Was ist zu tun? Ein Ratgeber für die Einwohner der Gemeinde Sennwald Todesfall Was ist zu tun? Bestattungsamt Sennwald Rathaus 9467 Frümsen Tel. 058 228 28 07 Fax. 058 228 28 00 E-mail: jakob.hanselmann@sennwald.ch Bestattungsamt

Mehr

Predigt anlässlich der Andacht zum Kirchweihgedenken der Schlosskirche zu Torgau am 5. Oktober 2010

Predigt anlässlich der Andacht zum Kirchweihgedenken der Schlosskirche zu Torgau am 5. Oktober 2010 Liebe Schwestern und Brüder, Am 5. Oktober 1544 wurde die Schlosskirche zu Torgau eingeweiht. Wir sind heute hier zusammen gekommen, um daran zu erinnern. Und was können wir zur Erinnerung besseres tun

Mehr

Die kirchliche Bestattung. Eine Informationsschrift der Basler Kirchen

Die kirchliche Bestattung. Eine Informationsschrift der Basler Kirchen Die kirchliche Bestattung Eine Informationsschrift der Basler Kirchen Sterben und Tod gehören zum Leben Wenn wir selbst unmittelbar vom Tod eines angehörigen Menschen betroffen sind, kommen viele Fragen

Mehr

S T A D T F R I E D R I C H S D O R F

S T A D T F R I E D R I C H S D O R F S T A D T F R I E D R I C H S D O R F H o c h t a u n u s k r e i s Gebührenordnung zur Friedhofsordnung der Stadt Friedrichsdorf Aufgrund der 5 und 93 Abs. 1 der Hessischen Gemeindeordnung i. d. F. der

Mehr

Hier ist nichts anderes als das Haus Gottes und das Tor des Himmels Buch Genesis 28. Kolumbarium Hl. Herz Jesu

Hier ist nichts anderes als das Haus Gottes und das Tor des Himmels Buch Genesis 28. Kolumbarium Hl. Herz Jesu Hier ist nichts anderes als das Haus Gottes und das Tor des Himmels Buch Genesis 28 Kolumbarium Hl. Herz Jesu Das Kolumbarium Heiligstes Herz Jesu ein Ort mit Vergangenheit und Zukunft Die Kirche Heiligstes

Mehr

Warum sollten Sie für Ihre eigene Bestattung Vorsorge treffen?

Warum sollten Sie für Ihre eigene Bestattung Vorsorge treffen? Vorsorgemappe für Liebe Leserinnen, lieber Leser! Vor wort Warum sollten Sie für Ihre eigene Bestattung Vorsorge treffen? Vorsorge für die eigene Bestattung zu treffen heißt nicht, sich von nun an ausschließlich

Mehr

Begleitung nach einem Todesfall

Begleitung nach einem Todesfall Ich bin die AUFERSTEHUNG und das LEBEN. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt. Johannes 11,25 Begleitung nach einem Todesfall Pfarre Seekirchen am Wallersee Weder Tod noch Leben können uns

Mehr

bei uns gibt es mehr als 5 % Rabatt ++ PREISSENKUNG & LUFTWÄRMEPUMPENHEIZUNG GESCHENKT++

bei uns gibt es mehr als 5 % Rabatt ++ PREISSENKUNG & LUFTWÄRMEPUMPENHEIZUNG GESCHENKT++ bei uns gibt es mehr als 5 % Rabatt ++ PREISSENKUNG & LUFTWÄRMEPUMPENHEIZUNG GESCHENKT++ 16567 Mühlenbeck Immobilientyp: Kauf - Haus Zimmer: 4,00 Wohnfläche ca. (in m²): 102,00 m² Kaufpreis: 129.980,00

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/9777 20. Wahlperiode 05.11.13 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Anjes Tjarks, Christa Goetsch und Martin Bill (GRÜNE) vom 30.10.13

Mehr

Das Kommunalunternehmen Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm erlässt aufgrund der Art. 2 und 8 des Kommunalabgabengesetzes folgende Gebührensatzung:

Das Kommunalunternehmen Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm erlässt aufgrund der Art. 2 und 8 des Kommunalabgabengesetzes folgende Gebührensatzung: SATZUNG ÜBER DIE ERHEBUNG VON GEBÜHREN FÜR DIE BENUTZUNG DER FRIEDHÖFE UND DER LEICHENHALLEN DES KOMMUNALUNTERNEHMENS STADTWERKE PFAFFENHOFEN A.D.ILM (FREIDHOFSGEBÜHRENSATZUNG VOM 25.01.2013 MIT ÄNDERUNG

Mehr

Persönliche Erklärung über die Bestattungsart / Bestattungswunsch

Persönliche Erklärung über die Bestattungsart / Bestattungswunsch Gemeinde Gommiswald Rietwiesstrasse 2 8737 Gommiswald Tel. 058 228 70 00 Fax. 058 228 70 09 www.gommiswald.ch FRONT OFFICE Telefon: 058 228 70 10 E-Mail: bestattungsamt@gommiswald.ch Persönliche Erklärung

Mehr

Vorwort: Es gibt keine falschen Fragen, darum fragen Sie! 13 NACHDEM JEMAND VERSTORBEN IST

Vorwort: Es gibt keine falschen Fragen, darum fragen Sie! 13 NACHDEM JEMAND VERSTORBEN IST INHALT Vorwort: Es gibt keine falschen Fragen, darum fragen Sie! 13 A GUT ZU WISSEN - FRAGEN, NACHDEM JEMAND VERSTORBEN IST Was muss ich tun, wenn jemand zu Hause gestorben ist? 16 Muss beim Tod eines

Mehr

b) Die Aufsicht und Gestaltung des Friedhofs der Kirchgemeinde Oberegg obliegt dem Kirchenverwaltungsrat.

b) Die Aufsicht und Gestaltung des Friedhofs der Kirchgemeinde Oberegg obliegt dem Kirchenverwaltungsrat. Friedhofreglement Art. 1 Allgemeine Grundsätze a) Das Grabmal ist ein Gedächtniszeichen, welches die Erinnerung an Verstorbene wachhält und eine Aussage über ihr Leben oder ihren Glauben enthalten kann.

Mehr

S a t z u n g. über die Erhebung von Gebühren im Friedhofs- und Bestattungswesen der Stadt Krumbach (Schwaben)

S a t z u n g. über die Erhebung von Gebühren im Friedhofs- und Bestattungswesen der Stadt Krumbach (Schwaben) ORTSRECHT DER STADT KRUMBACH (SCHWABEN) S a t z u n g über die Erhebung von Gebühren im Friedhofs- und Bestattungswesen der Stadt Krumbach (Schwaben) Vom 15.12.2015 Aufgrund der Art. 2 und 8 des Kommunalabgabengesetzes

Mehr

Todesfall eines Angehörigen Was ist zu tun?

Todesfall eines Angehörigen Was ist zu tun? Todesfall eines Angehörigen Was ist zu tun? Einwohner- und Bestattungsdienst der Gemeinde Magden Verzeichnis Inhaltsangabe Seite 1. Was tun bei einem Todesfall zu Hause? 3 2. Welche Unterlagen werden für

Mehr

**Repräsentative Dachgeschoss-Wohnung in Bestlage**

**Repräsentative Dachgeschoss-Wohnung in Bestlage** **Repräsentative Dachgeschoss-Wohnung in Bestlage** Objektbeschreibung Die schöne Dachgeschoß-Wohnung überzeugt durch den äußerst großzügigen Wohn-/Ess- und Kochbereich sowie den tollen Schnitt und den

Mehr

Bestattungs- und Friedhofreglement. erlassen am 25. Januar 2011 in Vollzug seit 13. Juli 2011

Bestattungs- und Friedhofreglement. erlassen am 25. Januar 2011 in Vollzug seit 13. Juli 2011 Bestattungs- und Friedhofreglement erlassen am 25. Januar 2011 in Vollzug seit 13. Juli 2011 - 2 - BESTATTUNGS- UND FRIEDHOFREGLEMENT vom 1. Juni 2011 I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Der Gemeinderat erlässt

Mehr

Bestattungsformen auf den Kölner Friedhöfen

Bestattungsformen auf den Kölner Friedhöfen Bestattungsformen auf den Kölner Friedhöfen Folie 1 Wenn ich nur wüsste, was richtig ist. Lassen Sie sich beraten: Bestattungsformen und Grabarten in Köln. Folie 2 Die erste Entscheidung: Die Auswahl der

Mehr

10/2010 sps-marketing.com

10/2010 sps-marketing.com 10/2010 sps-marketing.com Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. Joseph von Eichendorff, Mondnacht Ein Abschied nach Wunsch Ein glückliches

Mehr

Kleine Geschichte der Evangelischen Kirche Baden

Kleine Geschichte der Evangelischen Kirche Baden Kleine Geschichte der Evangelischen Kirche Baden Obwohl es zur Reformationszeit in Baden viele Evangelische gab, scheinen seit der Gegenreformation ab 1635 keine mehr auf. Erst um 1875 beginnen sich wieder

Mehr

Rechtliche Aspekte bei der Errichtung von Kolumbarien

Rechtliche Aspekte bei der Errichtung von Kolumbarien Rechtliche Aspekte bei der Errichtung von Kolumbarien Beitrag zur 7. Baukirchmeistertagung am 06.09.2014 in der Evangelischen Akademie im Rheinland Erstellt von Cornelia Böhm, juristische Referentin, Dezernats

Mehr

Heiraten in Hammersbach -Historisch oder Romantisch-

Heiraten in Hammersbach -Historisch oder Romantisch- Heiraten in Hammersbach -Historisch oder Romantisch- Die 5000 Einwohnergemeinde Hammersbach, liegt landschaftlich sehr reizvoll gelegen, zwischen dem Ballungsraum Frankfurt Rhein-Main und dem Ronneburger

Mehr

ERDENBETTCHEN & STERNENSTAUBTÖPFCHEN FÜR STERNENKINDER EIN KLEINER ENGEL KAM, LÄCHELTE UND KEHRTE UM

ERDENBETTCHEN & STERNENSTAUBTÖPFCHEN FÜR STERNENKINDER EIN KLEINER ENGEL KAM, LÄCHELTE UND KEHRTE UM ERDENBETTCHEN & STERNENSTAUBTÖPFCHEN FÜR STERNENKINDER EIN KLEINER ENGEL KAM, LÄCHELTE UND KEHRTE UM Die Zeit heilt nicht alle Wunden INHALT 2 Vorwort 3 Erdenbettchen 9 Sternenstaubtöpfchen 16 Service

Mehr

Jacobi-Haus. Selbstbestimmt leben im Alter

Jacobi-Haus. Selbstbestimmt leben im Alter Selbstbestimmt leben im Alter Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt nicht nur

Mehr

An Grenzen stoßen unser Leben ist endlich

An Grenzen stoßen unser Leben ist endlich An Grenzen stoßen unser Leben ist endlich Ökumenischer Projekttag der 9. Klassen am 21.11.2011 an der Mittelschule Veitshöchheim Eva Sohn-Fuchs Katechetin nach einer Idee von Dipl. Rel. Päd. Dagmar Richter

Mehr

WALDGARTEN AU BEI BAD FEILNBACH NATUR. BESTATTUNGen

WALDGARTEN AU BEI BAD FEILNBACH NATUR. BESTATTUNGen WALDGARTEN AU BEI BAD FEILNBACH NATUR BESTATTUNGen GRUSSWORT In der heutigen Zeit wird schnell gegessen, schnell gefahren, schnell konsumiert und schnell gelebt. Ruhe und Stille wird zu einem Fremdwort.

Mehr

I. Allgemeine Vorschriften

I. Allgemeine Vorschriften Satzung über die Gebühren für die Benutzung der Bestattungseinrichtungen der Stadt Neumarkt i.d.opf. (Bestattungsgebührensatzung) vom 25. März 2010 in der Fassung der letzten Änderung vom 05. März 2013

Mehr

ORTSRECHT DER STADT KORBACH / Seite 1. Gebührenordnung für die Friedhöfe der Kreis- und Hansestadt Korbach.

ORTSRECHT DER STADT KORBACH / Seite 1. Gebührenordnung für die Friedhöfe der Kreis- und Hansestadt Korbach. ORTSRECHT DER STADT KORBACH 67 60 02 / Seite 1 Gebührenordnung für die Friedhöfe der Kreis- und Hansestadt Korbach Gebührenordnung für die Friedhöfe der Kreis- und Hansestadt Korbach vom 01.10.2013, in

Mehr

Bestattungsamt Turbenthal

Bestattungsamt Turbenthal Bestattungsamt Turbenthal Todesfall Was ist zu tun? Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort... 2 Was empfiehlt sich bereits zu Lebezeiten zu regeln. 2 Eintritt des Todes... 3 Meldung an das Bestattungsamt.. 3

Mehr

Reglement über das Bestattungs- und Friedhofswesen der Fraktionsgemeinde Davos Glaris

Reglement über das Bestattungs- und Friedhofswesen der Fraktionsgemeinde Davos Glaris Reglement über das Bestattungs- und Friedhofswesen der Fraktionsgemeinde Davos Glaris Angenommen durch die Gemeindeversammlung vom 23. Mai 997 A. Allgemeines 8.48 Art. Gestützt auf die Kantonale Verordnung

Mehr

Friedhof Stockelsdorf

Friedhof Stockelsdorf Friedhof Stockelsdorf Informationsbroschüre Vorwort Im Ortsteil Stockelsdorf Nord finden Sie unseren Friedhof. Der Haupteingang befindet sich in der Dorfstraße 53a, den Sie mit dem Auto gut erreichen können.

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE ALLSCHWIL

EINWOHNERGEMEINDE ALLSCHWIL EINWOHNERGEMEINDE ALLSCHWIL GEMEINDERAT GEMEINDERATSVERORDNUNG zum FRIEDHOF- UND BESTATTUNGS- REGLEMENT der Einwohnergemeinde Allschwil vom 3. September 1997 Verordnung zum Friedhof- und Bestattungsreglement

Mehr

Gut Abschied nehmen: Symbole, Rituale und Bräuche für die Zeit dazwischen

Gut Abschied nehmen: Symbole, Rituale und Bräuche für die Zeit dazwischen Gut Abschied nehmen: Symbole, Rituale und Bräuche für die Zeit dazwischen Abschied ist die innigste Weise menschlichen Zusammenseins. Hans Kundszus 2 Inhalt Zeit zum Abschied nehmen 3 Was geschieht jetzt?

Mehr

Verordnung über das Bestattungs- und Friedhofwesen (Friedhofverordnung. verordnung) vom 28. April In Kraft ab 28.

Verordnung über das Bestattungs- und Friedhofwesen (Friedhofverordnung. verordnung) vom 28. April In Kraft ab 28. 710.1 0.11 Einwohnergemeinde Cham Verordnung über das Bestattungs- und Friedhofwesen (Friedhofverordnung verordnung) vom 28. April 2009 In Kraft ab 28. April 2009 1 Der Gemeinderat beschliesst gestützt

Mehr

Friedhofsgebührensatzung für den städtischen Friedhof Am Sausenhölzchen in Weißenfels (FriedhofsGebS-WSF) vom 27.November 2014

Friedhofsgebührensatzung für den städtischen Friedhof Am Sausenhölzchen in Weißenfels (FriedhofsGebS-WSF) vom 27.November 2014 Friedhofsgebührensatzung für den städtischen Friedhof Am Sausenhölzchen in Weißenfels (FriedhofsGebS-WSF) vom 27.November 2014 (WSF ABl. 12/2014, S.3), geändert durch Satzung vom 13.Oktober 2016 (WSF ABl.

Mehr

Friedhof- und Bestattungsreglement

Friedhof- und Bestattungsreglement Friedhof- und Bestattungsreglement vom 29. November 1993 Friedhof- und Bestattungsreglement der Einwohnergemeinde Hölstein Die Einwohnergemeinde Hölstein erlässt, gestützt auf 13 des Kantonalen Gesetzes

Mehr

Abendfrieden Seebestattungen

Abendfrieden Seebestattungen Abendfrieden Seebestattungen Des Menschen Seele gleicht dem Wasser. Vom Himmel kommt es, zum Himmel steigt es, und wieder zur Erde muss es, ewig wechselnd. Johann Wolfgang von Goethe 2 Verehrte Kunden,

Mehr

Satzung über die Erhebung von Gebühren im Bestattungswesen - Bestattungsgebührenordnung -

Satzung über die Erhebung von Gebühren im Bestattungswesen - Bestattungsgebührenordnung - Satzung über die Erhebung von Gebühren im Bestattungswesen - Bestattungsgebührenordnung - vom 26. Juni 1972/6. Juli 1973 mit Änderungen zuletzt vom 24.07.2012 1 Erhebungsgrundsatz Für die Benutzung der

Mehr

Abschied nehmen, wie Sie es wünschen

Abschied nehmen, wie Sie es wünschen Abschied nehmen, wie Sie es wünschen Abschied nehmen, wie Sie es wünschen Herzlich willkommen 1 Inhalt Herzlich willkommen S. 1 Unsere Leistungen S. 2 Bestattung wie und wo? S. 4 Checkliste im Trauerfall

Mehr

Bargteheider Kirche. Name: Klasse:

Bargteheider Kirche. Name: Klasse: Meine Bargteheider Kirche Lernen mit allen Sinnen: Architektur erfahren, Mathe, Geschichte, Religion. Alles ist in diesem Vormittag enthalten. Jeder von euch bekommt ein Heft mit unterschiedlichen Aufgaben,

Mehr

Gemeinde Seeheim-Jugenheim GEBÜHRENORDNUNG. zur Friedhofs- und Bestattungsordnung der Gemeinde Seeheim-Jugenheim

Gemeinde Seeheim-Jugenheim GEBÜHRENORDNUNG. zur Friedhofs- und Bestattungsordnung der Gemeinde Seeheim-Jugenheim Gemeinde Seeheim-Jugenheim GEBÜHRENORDNUNG zur Friedhofs- und Bestattungsordnung der Gemeinde Seeheim-Jugenheim Satzung vom: Betroffene : Veröffentlicht am: In Kraft getreten: Ursprüngliche Fassung vom

Mehr

Sabine Bäuerle Gesät werden Zerbrechliche, auferstehen werden Menschen voller Kraft Liturgie mit Totengedenken

Sabine Bäuerle Gesät werden Zerbrechliche, auferstehen werden Menschen voller Kraft Liturgie mit Totengedenken Der letzte Sonntag im Kirchenjahr ist nach evangelischem Verständnis zugleich Totensonntag und Ewigkeitssonntag. Er ist ein Stück gemeindlicher Trauer- und Abschiedskultur: Aber der Gottesdienst ist mehr

Mehr

Stadtrecht der Stadt Fellbach 7/2 Bestattungsgebührensatzung. Satzung über die Erhebung von Bestattungsgebühren. (Bestattungsgebührensatzung)

Stadtrecht der Stadt Fellbach 7/2 Bestattungsgebührensatzung. Satzung über die Erhebung von Bestattungsgebühren. (Bestattungsgebührensatzung) Satzung über die Erhebung von Bestattungsgebühren () vom 4. Juli 1995 *) Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) und der 2, 11, 13 und 14 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg

Mehr

Friedhof- und Bestattungsreglement. der Politischen Gemeinde Mammern

Friedhof- und Bestattungsreglement. der Politischen Gemeinde Mammern Friedhof- und Bestattungsreglement der Politischen Gemeinde Mammern Inhaltsverzeichnis 1. Organisation... 2 2. Bestattungsorte... 2 2.1 Bestattungsorte... 2 2.2 Eigentumsrechte... 2 2.3 Preisordnung...

Mehr

Zur Einrichtung von Kirchen als. Theologische, pastorale und rechtliche Hinweise für die Bistümer in der Kirchenprovinz Hamburg

Zur Einrichtung von Kirchen als. Theologische, pastorale und rechtliche Hinweise für die Bistümer in der Kirchenprovinz Hamburg Zur Einrichtung von Kirchen als Theologische, pastorale und rechtliche Hinweise für die Bistümer in der Kirchenprovinz Hamburg Impressum Herausgeber: Erzbistum Hamburg Bistum Hildesheim Bistum Osnabrück

Mehr

Satzung über die Gebühren für die Benutzung der Bestattungseinrichtungen der Gemeinde Gilching (Bestattungsgebührensatzung BGS) ERSTER TEIL

Satzung über die Gebühren für die Benutzung der Bestattungseinrichtungen der Gemeinde Gilching (Bestattungsgebührensatzung BGS) ERSTER TEIL Satzung über die Gebühren für die Benutzung der Bestattungseinrichtungen der Gemeinde Gilching (Bestattungsgebührensatzung BGS) Aufgrund des Art. 1, 2 und 8 des Kommunalabgabengesetzes sowie Art. 20 des

Mehr

Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der städtischen Bestattungseinrichtungen

Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der städtischen Bestattungseinrichtungen Auf Grund von Art. 8 Abs. 1 des Kommunalabgabengesetzes (Bay RS 2024-1-I), zuletzt geändert durch Gesetz vom 21. Juli 1989 (GVBl. S. 361) und Art. 20 Abs. 1 des Kostengesetzes (BayRS 2013-1-I) erläßt die

Mehr

Gebührenordnung zur Friedhofsordnung der Stadt Usingen

Gebührenordnung zur Friedhofsordnung der Stadt Usingen Gebührenordnung zur Friedhofsordnung der Stadt Usingen Aufgrund der 5 und 93 Abs. 1 der Hessischen Gemeindeordnung i. d. F. der Bekanntmachung vom 07.03.2005 (GVBl. I S. 142), zuletzt geändert durch Gesetz

Mehr

Persönliche Vorsorgemappe für

Persönliche Vorsorgemappe für Persönliche Vorsorgemappe für Inhaltsangabe Persönliche Daten 3 Verfügung zur Bestattungsart 4 Wünsche zur Ausstattung 5 Wünsche im Hinblick auf die Trauerfeier 6 Angaben zur Beisetzung/ Grabstätte 7 Wünsche

Mehr

Informationen über islamische Bestattungen in Ingelheim am Rhein

Informationen über islamische Bestattungen in Ingelheim am Rhein 1 Informationen über islamische Bestattungen in Ingelheim am Rhein Vorwort In der Stadt Ingelheim am Rhein und Umgebung haben sich in den letzten Jahren viele Mitbürgerinnen und Mitbürger islamischen Glaubens

Mehr

Politische. Gemeinde Warth-Weiningen. Friedhof- und Bestattungsreglement

Politische. Gemeinde Warth-Weiningen. Friedhof- und Bestattungsreglement Politische Gemeinde Warth-Weiningen Friedhof- und Bestattungsreglement INHALTSVERZEICHNIS 1. Organisation und Verwaltung Seite 2 Art. 1 Grundlagen Seite 2 Art. 2 Friedhöfe Seite 2 Art. 3 Friedhofordnungen

Mehr

Hafen. Unser Hafen. Friedhof gemeinsam für Mensch und Tier. Wir bleiben zusammen, auch nach dem Tod. Unser

Hafen. Unser Hafen. Friedhof gemeinsam für Mensch und Tier. Wir bleiben zusammen, auch nach dem Tod. Unser Wir bleiben zusammen, auch nach dem Tod. Friedhof gemeinsam für Mensch und Tier Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Der erste Friedhof für Mensch und Tier........................................... 3 Freundschaftsgrab

Mehr

Ratgeber zur Bestattungsvorsorge

Ratgeber zur Bestattungsvorsorge Stadt Ulm Abteilung Friedhofs- und Bestattungswesen Ratgeber zur Bestattungsvorsorge In unserer Zeit versuchen viele Menschen die Endlichkeit des Lebens zu verdrängen. Doch wir alle werden einmal sterben

Mehr

2. Kapitel: Konfrontation mit Sterben und Tod

2. Kapitel: Konfrontation mit Sterben und Tod Tabuthema Tod 1.Kapitel: Der Tod wird verdrängt Jeder Mensch muss einmal Sterben. Durch gesunde Ernährung und Bewegung können wir versuchen unser Leben zu verlängern. Doch dem Tod davonlaufen können wir

Mehr

Friedhof- und. Bestattungsverordnung. die Gemeinde Langwies

Friedhof- und. Bestattungsverordnung. die Gemeinde Langwies Friedhof- und Bestattungsverordnung für die Gemeinde Langwies - Seite 2 - INHALTSÜBERSICHT Artikel: I. Allgemeines Aufsicht 1 Recht auf Bestattung 2 Ordnung 3 II. Bestattungsvorschriften Fristen 4 Grabanlage

Mehr

Friedhofsgebührensatzung Mitteilungsblatt

Friedhofsgebührensatzung Mitteilungsblatt Friedhofsgebührensatzung Mitteilungsblatt Satzung über die Erhebung von Friedhofsgebühren in der Stadt Alsdorf vom 11.12.1981 (Inkrafttreten: 01.01.1982) 43 23.12.1981 1. Änderung der o. a. Satzung vom

Mehr

Fragebogen zur Barrierefreiheit eines Betriebes; hier: Gastronomie Datum

Fragebogen zur Barrierefreiheit eines Betriebes; hier: Gastronomie Datum Fragebogen zur Barrierefreiheit eines Betriebes; hier: Gastronomie Datum Objekt Vapiano Straße, Hausnummer Silberstr. 22 PLZ, Ort 44137 Dortmund Telefon 0231/12 06 362 Email Homepage Öffnungszeiten Platz/Tischreservierung

Mehr

Friedhöfe der Stadt Bergisch Gladbach. Das bieten Ihnen die Friedhöfe der Stadt Bergisch Gladbach

Friedhöfe der Stadt Bergisch Gladbach. Das bieten Ihnen die Friedhöfe der Stadt Bergisch Gladbach Friedhöfe der Stadt Bergisch Gladbach StadtGrün Bergisch Gladbach - Friedhofsverwaltung Telefon 02202-141360 und 02202-141502 Telefax 02202-14701232 Öffnungszeiten der städt. Friedhöfe: Frühling - Herbst

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Gemeinde Wallisellen Bestattungswesen

Inhaltsverzeichnis. Gemeinde Wallisellen Bestattungswesen Zentralstrasse 9, Postfach, 8304 Wallisellen Direkt 044 832 63 68, Telefax 044 832 62 97 bestattungsamt@wallisellen.ch www.wallisellen.ch Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Bestattungsamt... 3 Öffnungszeiten...

Mehr

GEBÜHRENORDNUNG zur Friedhofsordnung

GEBÜHRENORDNUNG zur Friedhofsordnung GEBÜHRENORDNUNG zur Friedhofsordnung der Katholischen Kirchengemeinde St. Antonius in 49086 Osnabrück-Voxtrup vom 15. März 2012 Teil A Für die Benutzung des von ihr verwalteten Friedhofes und seiner Einrichtungen

Mehr

Friedhof Todesfall, was ist zu tun?

Friedhof Todesfall, was ist zu tun? Friedhof Todesfall, was ist zu tun? Tagtäglich erleben wir, dass der Tod in das Leben einbricht. Wir sprechen Ihnen unser Beileid aus und hoffen, Sie mit unseren Informationen in dieser aussergewöhnlichen

Mehr

Mitteilung per Rundschreiben an die Pfarrer der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche betr.: Bestattungsagende

Mitteilung per Rundschreiben an die Pfarrer der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche betr.: Bestattungsagende Mitteilung per Rundschreiben an die Pfarrer der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche betr.: Bestattungsagende Sehr geehrte Herren Pfarrer, liebe Brüder, die 11. Kirchensynode der SELK 2007 in

Mehr