Ischemic cascade. Ylmaz & Sechtem. DMW 2008;113: UniversitätsSpital Zürich. SGK Herbsttagung 2012, Page 1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ischemic cascade. Ylmaz & Sechtem. DMW 2008;113: UniversitätsSpital Zürich. SGK Herbsttagung 2012, Page 1"

Transkript

1 Ischemic cascade Ylmaz & Sechtem. DMW 2008;113: SGK Herbsttagung 2012, Page 1

2 Diagnosis of coronary atherosclerosis NON INVASIVE ECG ECHO SPECT PET CT CORONARY ANGIOGRAPHY CORONARY CALCIUM SCORING INVASIVE INTRACORONARY ULTRASOUND CORONARY ANGIOGRAPHY Modified from R. Erbel SGK Herbsttagung 2012, Page 2

3 Diagnosis Diagnosis of coronary of coronary atherosclerosis atherosclerosis ECG ECHO FUNCTIONAL NON INVASIVE SPECT PET CT CORONARY ANGIOGRAPHY CORONARY CALCIUM SCORING STRUCTURAL INTRACORONARY ULTRASOUND INVASIVE CORONARY ANGIOGRAPHY Modified from R. Erbel SGK Herbsttagung 2012, Page 3

4 Coronary morphology and function Diameter stenosis >50% Patients with ischemia Patients with angiographic lesion SGK Herbsttagung 2012, Page 4

5 Coronary morphology and function Diameter stenosis >75% Dilemma: perfect match impossible Patients with ischemia Patients with angiographic lesion SGK Herbsttagung 2012, Page 5

6 Coronary morphology and function Two faces of the same disease different techniques......same results White CW. NEJM 1984 Intraoperative Doppler flow Uren NG. NEJM O-H 2 O PET Tonino PA et al. JACC 2010 Fractional flow reserve SGK Herbsttagung 2012, Page 6

7 50% Not relevant relevant 50% SGK Herbsttagung 2012, Page 7

8 Not intention-to-diagnose! Bias favoring CMR! Universität UZH

9 Aber dafür kann MRI viel mehr als nur Perfusion! SPECT 8% inferior sensitivity SPECT 11% superior specificity Primary endpoint failed! SGK Herbsttagung 2012, Page 9

10 Koronaranatomie und Perfusion Stenose signifikant wenn Perfusion beeinträchtigt 6 MBF 4 2 Perfusion gap! MVO2 Universität UZH

11 SGK Herbsttagung 2012, Page 11

12 SGK Herbsttagung 2012, Page 12

13 (April 14, 2011)

14 Mikrozirkulationsstörung verursacht balancierte Ischämie (nicht Dreigefäss-KHK)! Universität UZH

15 Added value of CFR in normal perfusion PET Herzog et al JACC 2009;54:150-6 SGK Herbsttagung 2012, Page 15

16 Lokalisation Koronarkalk und Ischämie normal unmatched matched Universität UZH

17 Abklärung nach kardiovask Risikoprofil - Richtlinien USZ Tief Intermediate Hoch Keine Kardiologe Nicht invasive Abklärung CAD Ja Anatomie: CT-KORO tief + Ischämie: SPECT PET (KHKx3) StressECHO Stress MRI Koro PCI hoch Präop. Abklärung Kardiologe

18 Abschätzung Risikoprofil KHK ACC/AHA SGK Herbsttagung 2012, Page 18

19 37.6% SGK Herbsttagung 2012, Page 19

20 SGK Herbsttagung 2012, Page 20

21 Prävalenz der KHK wird mit gängigen Algorithmen massiv überschätzt, was zu unergiebigen Koros führt SGK Herbsttagung 2012, Page 21

22 SGK Herbsttagung 2012, Page 22

23 SGK Herbsttagung 2012, Page 23

24 SGK Herbsttagung 2012, Page 24

25 SGK Herbsttagung 2012, Page 25

26 SGK Herbsttagung 2012, Page 26

27 SGK Herbsttagung 2012, Page 27

28 SPECT-trials SGK Herbsttagung 2012, Page 28

29 LAD RCX D1 SGK Herbsttagung 2012, Page 29

30 SGK Herbsttagung 2012, Page 30

31 Hybrid imaging: Multivessel CAD, intermediate lesion severity SGK Herbsttagung 2012, Page 31

32 SGK Herbsttagung 2012, Page 32

33 Normal RCA Separate ostia for LAD and CX RCA LAD CX Subtotal LAD-stenosis SGK Herbsttagung 2012, Page 33

34 T 3D blood pool 99mTc-tetrofosmin gated SPECT MPI SGK Herbsttagung 2012, Page 34

35 True hibernation: hypokinetic but viable Blood pool defect EF 35% Hypokinesia FDG Blood pool restored (EF 54%) SGK Herbsttagung 2012, Page 35

36 Koro SGK Herbsttagung 2012, Page 36

37 CT SGK Herbsttagung 2012, Page 37

38 CT RIVA DA 1 RCX RCA SGK Herbsttagung 2012, Page 38

39 SPECT-CT SGK Herbsttagung 2012, Page 39

40 Intervention SGK Herbsttagung 2012, Page 40

41 Prognostischer Wert der Hybridbildgebung 1.0 Normal Survival Free of MACE Unmatched Matched Log-rank p< Follow-up (Years) Pazhenkottil et al. Eur Heart J 2011 (n=302) Universität UZH n

42 Einfluss der Hybridbildgebung auf downstream resource utilization 100% p< % 86% 80% Revaskularisationen 60% 40% 20% 45% 38% NEJM 2010 USA N= % GER N= % CATH rate CAD per CATH PCI per CATH

43 Koronar - CT Prospektives EKG-Triggering 1 2 Shot#1 Shot#2 Shot#3 40mm Abdeckung/Rotation Spiral-CT Husmann et al. Radiology 2007;245: SGK Herbsttagung , Page 43

44 Husmann et al. Eur Heart J 2008;29: msv SGK Herbsttagung 2012, Page 44

45 Radiation dose Nuclear SPECT - Thallium stress/rest reinjection 20 msv SPECT - Technetium one day protocol PET FDG (viability) 8-10 msv 6-8 msv PET Ammonia 3 msv CT 64-slice CT unmodulated 25 msv 64-slice CT modulated 15 msv 64-slice CT optimzed protocols <9 msv 64-slice CT prospective triggering ~ 2 msv Eur Heart J 2008 Invasive angiography (mean 7) 2-20 msv SGK Herbsttagung 2012, Page 45

46 Neue Entwicklungen: November msv SGK Herbsttagung 2012, Page 46

47 Evidence-based Zurich Algorithm Alter SCAN PROTOCOL > 75 SPECT (stress/rest) ACBP, Stents SPECT (stress) plus CT-Koro Jung, Ischämie MRI wahrscheinlich < 55-60m/65w CT-Koro (SR <63/min, Krea) SPECT mit Schwächungskorrektur und CAC SGK Herbsttagung 2012, Page 47

48 Abteilung Herzbildgebung USZ CT-Koro, MRI, SPECT, PET, Hybrid Prof. Kaufmann Leitung PD Dr. Gaemperli Stv. (CT, NUK, Hybrid) Dr. Manka OA MRI Fr. Dr. Manes OA MRI Anmeldung (NUK) Tel Fax Termin innert max. 3 Arbeitstagen Bericht gleichentags per Universität UZH

Herzbildgebung in der Nuklearmedizin

Herzbildgebung in der Nuklearmedizin Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin Herzbildgebung in der Nuklearmedizin Thomas Berthold, Leiter MTRA, Klinik für Nuklearmedizin Nuklearmedizinische Bildgebung am UniversitätsSpital Zürich Sektor

Mehr

Nuklearmedizinische Vorlesung. Herz / Kreislauf II. Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

Nuklearmedizinische Vorlesung. Herz / Kreislauf II. Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin Nuklearmedizinische Vorlesung Herz / Kreislauf II Univ.-Prof. Dr. Michael Schäfers Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin Universitätsklinikum Münster Diagnostik Herz-/Kreislauf Rationale Prinzipien,

Mehr

Welche Patienten profitieren schon heute vom Herz CT? S. Achenbach

Welche Patienten profitieren schon heute vom Herz CT? S. Achenbach Welche Patienten profitieren schon heute vom Herz CT? S. Achenbach Herz / Koronararterien Kleine Dimensionen Schnelle Bewegung Mehrzeilen CT Kardiale Computertomographie Hardware Mehrzeilen CT, zumindest

Mehr

Koronare Herzerkrankung 2012

Koronare Herzerkrankung 2012 Koronare Herzerkrankung 2012 Früherkennung, Diagnostik, Therapie S. Achenbach Medizinische Klinik I Universitätsklinikum Gießen Koronare Herzerkrankung 2012 Akute Koronarsyndrome Stabile Koronare Herzerkrankung

Mehr

5. Zürcher Cardiac Imaging Summit

5. Zürcher Cardiac Imaging Summit 5. Zürcher Cardiac Imaging Summit Donnerstag, 10. April 2014, 14.15 18.00 Uhr UniversitätsSpital Zürich Grosser Hörsaal Ost Einleitung Begrüssung Liebe Kolleginnen und Kollegen Wie in der gesamten modernen

Mehr

Rotablation Renaissance einer alten Methode? G. Richardt Herzzentrum Segeberger Kliniken GmbH Bad Segeberg

Rotablation Renaissance einer alten Methode? G. Richardt Herzzentrum Segeberger Kliniken GmbH Bad Segeberg Rotablation Renaissance einer alten Methode? G. Richardt Herzzentrum Segeberger Kliniken GmbH Bad Segeberg PCI-Patienten mit komplexen und verkalkten Stenosen nehmen zu! PREVALENCE OF TYPE C LESIONS PREVALENCE

Mehr

Intrakoronarer Ultraschall, FFR und CFR

Intrakoronarer Ultraschall, FFR und CFR Intrakoronarer Ultraschall, FFR und CFR Torsten Schwalm I. Koronare Flussgeschwindigkeit II. Koronare Flussreserve (CFR) III. Fraktionelle Flussreserve (FFR) IV. Intrakoronares B-Bild I. Messung der koronaren

Mehr

Hat die Komplementär-Information einer CT- Koronarangiographie einen prognostischen Zusatznutzen zur Ischämie Diagnostik?

Hat die Komplementär-Information einer CT- Koronarangiographie einen prognostischen Zusatznutzen zur Ischämie Diagnostik? Hat die Komplementär-Information einer CT- Koronarangiographie einen prognostischen Zusatznutzen zur Ischämie Diagnostik? Mohamed Marwan Medizinische Klinik 2, Universitätsklinikum Erlangen Warum sind

Mehr

Differenzierte interventionelle Therapie der koronaren Herzerkrankung

Differenzierte interventionelle Therapie der koronaren Herzerkrankung CAMPUS GROSSHADERN CAMPUS INNENSTADT MEDIZINISCHE KLINIK I - KARDIOLOGIE Differenzierte interventionelle Therapie der koronaren Herzerkrankung Stefan Brunner 23.11.2016 Prävalenz der koronaren Herzerkrankung

Mehr

Kardio-CT im akuten Koronarsyndrom Gegenwart und Zukun. Hamburg Heart View,

Kardio-CT im akuten Koronarsyndrom Gegenwart und Zukun. Hamburg Heart View, Kardio-CT im akuten Koronarsyndrom Gegenwart und Zukun. Hamburg Heart View, 05.11.2016 Prof. Dr. Gunnar Lund, Klinik und Poliklinik für diagnostische und interventionelle Radiologie, Universitätskrankenhaus

Mehr

I have financial relationships to disclose Research support from: Siemens Medical Solutions

I have financial relationships to disclose Research support from: Siemens Medical Solutions I have financial relationships to disclose Research support from: Siemens Medical Solutions Nuklearmedizinische Klinik im Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München PET Imaging Tracers

Mehr

Update Cardiac Imaging 2016 Update Cardiac Imaging Computertomographie

Update Cardiac Imaging 2016 Update Cardiac Imaging Computertomographie Update Cardiac Imaging Computertomographie Sebastian Leschka, Radiologie Niklas Ehl, Kardiologie Synopsis Herz-CT: Herz-CT: Herz-CT: Entwicklung Indikationen Fallbeispiele CT system n not evaluative SE

Mehr

Hybrid- und multimodale Bildgebung des Herzens

Hybrid- und multimodale Bildgebung des Herzens CAMPUS GROSSHADERN CAMPUS INNENSTADT Hybrid- und multimodale Bildgebung des Herzens Dr. med. C. Übleis Berlin, am 07.12.2012 Inhalt Begriffsdefinitionen Komplementäre Bildgebung Hybridbildgebung Multimodale

Mehr

Stellenwert des Cardio-CT in der ambulanten Kardiologie

Stellenwert des Cardio-CT in der ambulanten Kardiologie Stellenwert des Cardio-CT in der ambulanten Kardiologie Thomas Wetzel Gemeinschaftspraxis für Kardiologie, Dortmund Dr. med. Walter Willgeroth Dr. med. Thomas Wetzel Dortmund, Hohensyburg, 17. September

Mehr

Ischämie und Remodeling der Infarktnarbe aus Sicht des Interventionellen Kardiologen. Prof. Dr. Peter Wenaweser, FEAPCI, FESC

Ischämie und Remodeling der Infarktnarbe aus Sicht des Interventionellen Kardiologen. Prof. Dr. Peter Wenaweser, FEAPCI, FESC Ischämie und Remodeling der Infarktnarbe aus Sicht des Interventionellen Kardiologen Prof. Dr. Peter Wenaweser, FEAPCI, FESC PRÄVALENZ BEISPIELE KHK UND REMODELING PATHO PHYSIOLOGIE/ MEDIKAMENTE ARRHYTHMIEN

Mehr

Nuklearmedizinische Vorlesung. Herz / Kreislauf I. Univ.-Prof. Dr. Michael Schäfers. Universitätsklinikum Münster

Nuklearmedizinische Vorlesung. Herz / Kreislauf I. Univ.-Prof. Dr. Michael Schäfers. Universitätsklinikum Münster Nuklearmedizinische Vorlesung Herz / Kreislauf I Univ.-Prof. Dr. Michael Schäfers Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin Universitätsklinikum Münster Diagnostik Herz-/Kreislauf Rationale Prinzipien,

Mehr

Kardiale Bildgebung,, Bielefeld 2008

Kardiale Bildgebung,, Bielefeld 2008 Kardiale Bildgebung,, Bielefeld 2008 Szintigraphische Verfahren Aktueller klinischer Stellenwert und neue Entwicklungen Kliniken Maria Hilf Prof. Dr. med.. Jürgen vom Dahl Klinik für Kardiologie, Nephrologie,,

Mehr

Chronische koronare Herzkrankheit. Michael J. Zellweger Universitätsspital Basel

Chronische koronare Herzkrankheit. Michael J. Zellweger Universitätsspital Basel Chronische koronare Herzkrankheit Michael J. Zellweger Universitätsspital Basel mzellweger@uhbs.ch Brustschmerzen stellen uns vor folgende Fragen: Ursache? kardial? Welche Abklärungen? Wie hoch ist das

Mehr

Triple-Rule-Out CT: Lungenembolie, Aortendisseketion oder Herzinfarkt? Lernziel: Indikation für den Einsatz der TRO-CT

Triple-Rule-Out CT: Lungenembolie, Aortendisseketion oder Herzinfarkt? Lernziel: Indikation für den Einsatz der TRO-CT Triple-Rule-Out CT: Lungenembolie, Aortendisseketion oder Herzinfarkt? Lernziel: Indikation für den Einsatz der TRO-CT PD Dr. Stefan Puig, MSc. Triple-Rule-Out (TRO) EKG-getriggerte CT zur Evaluation (Ausschluss)

Mehr

Neue Horizonte der Kardio-CT Prüfung Stenose Relevanz ohne Stresstest!

Neue Horizonte der Kardio-CT Prüfung Stenose Relevanz ohne Stresstest! Neue Horizonte der Kardio-CT Prüfung Stenose Relevanz ohne Stresstest! Dr. med. C.T. Kadalie FA für radiologische Diagnostik und Nuklearmedizin PRAXISKLINIK HERZ UND GEFÄSSE Kardiologie Angiologie Radiologie

Mehr

Elektrotherapie der Herzinsuffizienz Was gibt s Neues?

Elektrotherapie der Herzinsuffizienz Was gibt s Neues? 26. Bielefelder Seminar über aktuelle Fragen in der Kardiologie 07.02.2009: Neues zur Therapie Elektrotherapie der Herzinsuffizienz Was gibt s Neues? Christoph Stellbrink Klinik für Kardiologie und Internistische

Mehr

Evidenz der koronaren Revaskularisation

Evidenz der koronaren Revaskularisation Universitätsherzzentrum Thüringen Evidenz der koronaren Revaskularisation PD Dr. T. Pörner und Prof. Dr. T. Doenst Universitätsherzzentrum Thüringen Koronare Herzkrankheit - Anatomie LCA (Hauptstamm) RCA

Mehr

Willkommen zum Hamburg Heart View Symposium

Willkommen zum Hamburg Heart View Symposium Willkommen zum Hamburg Heart View Symposium Wann ist Kardio MRT sinnvoll? Indikationen zum Kardio MRT? PD Dr. med. Henning Steen Leitender Arzt Kardiovaskuläre MRT Marienkrankenhaus Hamburg steen2.innere@marienkrankenhaus.org

Mehr

Herz-CT. Herz-CT: Durchführung und Nachverarbeitung. Matthias Kerl. Geschwindigkeit. Patientenvorbereitung. Prospektives EKG-Triggering

Herz-CT. Herz-CT: Durchführung und Nachverarbeitung. Matthias Kerl. Geschwindigkeit. Patientenvorbereitung. Prospektives EKG-Triggering Herz-CT: Durchführung und Nachverarbeitung Matthias Kerl Herz-CT EKG - synchronisiertes Scannen Kontrastmittel Enhancement Pulskontrolle Strahlenschutz Nachverarbeitung und Analyse Geschwindigkeit Patientenvorbereitung

Mehr

Nuklearmedizinische Herzdiagnostik Prognoseabschätzung und Therapieevaluation

Nuklearmedizinische Herzdiagnostik Prognoseabschätzung und Therapieevaluation 36. Jahrestagung der RWGN 2009 Bildfeld Nuklearmedizinische Herzdiagnostik Prognoseabschätzung und Therapieevaluation O. Lindner Herz- und Diabeteszentrum NRW Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum

Mehr

Herzkrankheiten besser erkennen!

Herzkrankheiten besser erkennen! Herzkrankheiten besser erkennen! Magnetresonanztomographie und andere neue diagnostische Methoden Dr. Wolfgang Pistner Medizinische Klinik I Klinikum Aschaffenburg Herzsportgruppe TuS Leider, AOK Aschaffenburg

Mehr

V.a. KHK. Macht CT die invasive Diagnostik überflüssig? Stephan Achenbach Universitätsklinikum Erlangen

V.a. KHK. Macht CT die invasive Diagnostik überflüssig? Stephan Achenbach Universitätsklinikum Erlangen V.a. KHK Macht CT die invasive Diagnostik überflüssig? Stephan Achenbach Universitätsklinikum Erlangen CT Koronarangiographie CT Koronarangiographie CT Koronarangiographie CT System Patientenselektion

Mehr

Dr. Lipécz Klinikum Nürnberg Süd ABC Süd

Dr. Lipécz Klinikum Nürnberg Süd ABC Süd Dr. Lipécz Klinikum Nürnberg Süd ABC Süd basierend auf: Update Positionsbericht Nuklearkardiologie durch DGN und DGK 2009 S1 Leitlinie Myocardperfusionsszintigraphie von 4/2012 mit Addendum 12/2012 und

Mehr

8. KARDIOLOGIE-SYMPOSIUM DES HERZZENTRUM HIRSLANDEN, ZENTRALSCHWEIZ. Zuckerherzen und die kardiologische Abklärung bei Diabetes

8. KARDIOLOGIE-SYMPOSIUM DES HERZZENTRUM HIRSLANDEN, ZENTRALSCHWEIZ. Zuckerherzen und die kardiologische Abklärung bei Diabetes 8. KARDIOLOGIE-SYMPOSIUM DES HERZZENTRUM HIRSLANDEN, ZENTRALSCHWEIZ Zuckerherzen und die kardiologische Abklärung bei Diabetes Michael J. Zellweger Kardiologische Klinik Universitätsspital Basel michael.zellweger@usb.ch

Mehr

acoustic cardiac diagnostics CADScor System

acoustic cardiac diagnostics CADScor System acoustic cardiac diagnostics CADScor System Eine neuartige, nicht-invasive, strahlungsfreie Methode für den akustischen Ausschluss einer koronaren Herzkrankheit (KHK) auf Basis der ultrasensitiven Phonokardiografie.

Mehr

Untersuchungen des Myokards

Untersuchungen des Myokards Untersuchungen des Myokards Ennio Müller Department of Nuclearmedicin Kantonsspital Graubünden Switzerland Swiss Congress of Radiology May 2016 Krankheitsformen des Herzens Koronarstenosen (KHK) Klappendysfunktion

Mehr

Kardiale Bildgebung.

Kardiale Bildgebung. Kardiale Bildgebung. www.umg-radiologie.de State-of-the-Art Herz Kardiale Bildgebung im Alltag Ischämie Vitalität Cardiomyopathie Myokarditis (angeb. Vitien) Ischämie Vitalität Cardiomyo Myokarditis State-of-the-Art

Mehr

Zum Jahresende wünschen wir Ihnen natürlich eine schöne, entspannte und angenehme Weihnachtszeit sowie einen guten Start in das Neue Jahr 2011.

Zum Jahresende wünschen wir Ihnen natürlich eine schöne, entspannte und angenehme Weihnachtszeit sowie einen guten Start in das Neue Jahr 2011. Herzlich Willkommen zum vierten Newsletter der Arbeitsgemeinschaft 24 Cardio CT der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie Herz und Kreislaufforschung. Wir hoffen, dass die enthaltenen Informationen wieder

Mehr

Plaque Imaging??? EKG-Gating retrospektiv SD/Increment 3 mm /1.5 mm. x 10. x 26. 0, Relatives Risiko

Plaque Imaging??? EKG-Gating retrospektiv SD/Increment 3 mm /1.5 mm. x 10. x 26. 0, Relatives Risiko Plaque Imaging??? Plaque Imaging C.Herzog = Calcium Scoring?? CaSc: Plaqueenstehung CaSc: Studien und diagnostische Wertigkeit Dept of Diagnostic & Interventional Radiology, University Clinic, Johann Wolfgang

Mehr

Interventionelle Therapieverfahren bei Diabetes:

Interventionelle Therapieverfahren bei Diabetes: PCI und Diabetes: Update 2012 Interventionelle Therapieverfahren bei Diabetes: Frank M. Baer 3. Kölner Kardio-Diabetes Symposium, 27.09.2012, St. Antonius Krankenhaus 2012 > 12 Millionen Diabetiker davon

Mehr

CT Scan s Look Inside the Heart

CT Scan s Look Inside the Heart CT Scan s Look Inside the Heart Coronary artery calcification - KHK CAC-Scores - Untersuchungsmethoden Budoff Circulation 2006 Coronary artery calcification CAC-Scores 0 = none 1-400 = mild to moderate

Mehr

Koronare Herzkrankheit Chirurgische Therapie -Teil 2

Koronare Herzkrankheit Chirurgische Therapie -Teil 2 Koronare Herzkrankheit Chirurgische Therapie -Teil 2 Prof. Dr. med. H. Jakob Dept. of Thoracic- and Cardiovascular Surgery West German Heart Centre, University Hospital Essen heinz.jakob@uk-essen.de www.whze.de

Mehr

CT coronary angiography vs. invasive coronary angiography in CHD

CT coronary angiography vs. invasive coronary angiography in CHD OPEN ACCESS This is the original (English) version. The translated (German) version starts at p. 9. HTA Summary CT coronary angiography vs. invasive coronary angiography in CHD Abstract Scientific background

Mehr

Aktueller Stellenwert der PET/CT in der gastroenterologischen Onkologie. Wolfgang Weber Nuklearmedizinische Klinik Universitätsklinikum Freiburg

Aktueller Stellenwert der PET/CT in der gastroenterologischen Onkologie. Wolfgang Weber Nuklearmedizinische Klinik Universitätsklinikum Freiburg Aktueller Stellenwert der PET/CT in der gastroenterologischen Onkologie Wolfgang Weber Nuklearmedizinische Klinik Universitätsklinikum Freiburg Technik und Radiopharmaka PET/CT Aktuelle PET/CT Scanner

Mehr

KHK bei Dialysepatienten aktuelle Aspekte / Antianginöse Therapie

KHK bei Dialysepatienten aktuelle Aspekte / Antianginöse Therapie 06.12.2013 Berliner Dialyse Seminar KHK bei Dialysepatienten aktuelle Aspekte / Antianginöse Therapie Georg Schlieper gschlieper@ukaachen.de Nephrologie & Klinische Immunologie Todesursachen bei Dialysepatienten

Mehr

A. Kardio-CT. Spezielle Techniken. Kardio-CT: Prospektives Triggering. Kardio-CT: Optimale Herzphase. Prospektives vs. Retrospektives Gating

A. Kardio-CT. Spezielle Techniken. Kardio-CT: Prospektives Triggering. Kardio-CT: Optimale Herzphase. Prospektives vs. Retrospektives Gating 92.6 vol( T ) W. 1 5 T 5 1 15 2 25 3 35 4 Spezielle Techniken Kardio-CT CT-Fluoroskopie Perfusions-CT A. Kardio-CT H.D. Nagel, Hamburg Kardio-CT: Optimale Herzphase Kardio-CT: Prospektives Triggering LV-Volumenmessung

Mehr

KARDIALE THERAPIE IM ALTER Lohnt es sich?

KARDIALE THERAPIE IM ALTER Lohnt es sich? KARDIALE THERAPIE IM ALTER Lohnt es sich? Peter Siostrzonek Krankenhaus Barmherzige Schwestern Linz Kardiologische Abteilung LEBENSERWARTUNG IM ALTER Mit 70a: noch ca. 15 LJ Mit 80a: noch ca. 8 LJ Mit

Mehr

Coro, CT, MRT? - ein Weg durch den diagnostischen

Coro, CT, MRT? - ein Weg durch den diagnostischen Praxis und Klinik im Dialog Coro, CT, MRT? - ein Weg durch den diagnostischen Garten. Dr. Walter Schäfer Internist/Kardiologe 26.04.2017 im Klinikum Lahr-Ettenheim arzt@herz-schaefer.de Paradigmenwechsel

Mehr

2nd surgery in recurrent glioblastoma: when and why?

2nd surgery in recurrent glioblastoma: when and why? CAMPUS GROSSHADERN NEUROCHIRURGISCHE KLINIK UND POLIKLINIK INTERNET: NEUROCHIRURGIE.KLINIKUM.UNI-MUENCHEN.DE 2nd surgery in recurrent glioblastoma: when and why? Jörg-Christian Tonn Dept Neurosurgery University

Mehr

Aktuelle Therapiestrategien in der Ischämie/Reperfusion

Aktuelle Therapiestrategien in der Ischämie/Reperfusion ABC Symposium 28.11.2009 Aktuelle Therapiestrategien in der Ischämie/Reperfusion PD Dr. Tienush Rassaf Medizinische Klinik B Klinik für Kardiologie, Pneumologie, Angiologie, myokardialer I/R-Schaden präklinische

Mehr

Strategien zur Dosisreduktion bei der CT Angiographie des akuten Thoraxschmerzes

Strategien zur Dosisreduktion bei der CT Angiographie des akuten Thoraxschmerzes Jahrestagung der VMSÖ Salzburg 2011 Strategien zur Dosisreduktion bei der CT Angiographie des akuten Thoraxschmerzes Prof. Dr. Christian Fink Institut für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin Universitätsmedizin

Mehr

Kardiale Hybrid-Bildgebung in der Diagnostik

Kardiale Hybrid-Bildgebung in der Diagnostik Kardiale Hybrid-Bildgebung in der Diagnostik der koronaren Herzerkrankung Oliver Gaemperli a,philipp A. Kaufmann a, b a b Kardiovaskuläres Zentrum und Abteilung Herzbildgebung, Universitätsspital, Zürich,

Mehr

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR KARDIOLOGIE HERZ- UND KREISLAUFFORSCHUNG e.v. German Cardiac Society

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR KARDIOLOGIE HERZ- UND KREISLAUFFORSCHUNG e.v. German Cardiac Society Die Herz-Magnet-Resonanz-Tomographie kann Kosten um 50% senken gegenüber invasiven Tests im Rahmen der Abklärung und Behandlung von Patienten mit Verdacht auf eine koronare Herzkrankheit: Resultate von

Mehr

TSH-Referenzwerte im Wandelunterer

TSH-Referenzwerte im Wandelunterer 2. Steyrer Adventtreffen 2008 NUKLEARMEDIZIN INTERAKTIV 11.12. 13.12.2008 TSH-Referenzwerte im Wandelunterer Grenzwert Bewertung aus nuklearmedizinischer Sicht C. Schümichen Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

Mehr

Klappenerkrankungen und Herzinsuffizienz. Hans Rickli St.Gallen

Klappenerkrankungen und Herzinsuffizienz. Hans Rickli St.Gallen Klappenerkrankungen und Herzinsuffizienz Hans Rickli St.Gallen Klappenerkrankungen und Herzinsuffienz = in der Regel Hochrisiko - Patienten Decision making beim Hochrisikopatienten Natürlicher Verlauf

Mehr

Strahlenschutz durch alternative Bildgebungsverfahren MRT

Strahlenschutz durch alternative Bildgebungsverfahren MRT 3. Berliner Strahlenschutzseminar 26. April 2012 Strahlenschutz durch alternative Bildgebungsverfahren MRT Bernhard Schnackenburg Senior Clinical Scientist 2012 Einleitung/Sicherheit im MRT Technische

Mehr

Sensitivität und Spezifität (95% Konfidenzintervalle)

Sensitivität und Spezifität (95% Konfidenzintervalle) Prädiktive Werte als Gütemaÿe in Diagnosestudien: Anwendungsmöglichkeiten und Analysemethoden Katharina Lange Abteilung Medizinische Statistik Georg-August-Universität Göttingen Inhalt Beispiel: Diagnostische

Mehr

Verkalkungen bei Niereninsuffizienz: Nierenarterienstenting. Berlin, JWK Minden

Verkalkungen bei Niereninsuffizienz: Nierenarterienstenting. Berlin, JWK Minden Verkalkungen bei Niereninsuffizienz: Nierenarterienstenting Prof. Dr. J. Radermacher 23. Berliner DialyseSeminar Berlin, 04.12.2010 Nierenarterienstenose: FMD vs. Atherosklerose 10% 90% Name des Referenten

Mehr

Kardiovaskuläres Update Was ist wichtig oder neu für die Tauglichkeitsuntersuchung?

Kardiovaskuläres Update Was ist wichtig oder neu für die Tauglichkeitsuntersuchung? Was ist wichtig oder neu für die Tauglichkeitsuntersuchung? Klinik für Kardiologie, Angiologie und Elektrophysiologie Herzzentrum Duisburg Dr. Ilse Janicke, AME I, Ilse.janicke@evkln.de 1 Was ist wichtig

Mehr

The impact of patient age on carotid atherosclerosis results from the Munich carotid biobank

The impact of patient age on carotid atherosclerosis results from the Munich carotid biobank Klinik und Poliklinik für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie Interdisziplinäres Gefäßzentrum Klinikum rechts der Isar (MRI) der TU München (TUM) Headline bearbeiten The impact of patient age on carotid

Mehr

Schweregradbeurteilung der Aortenstenose

Schweregradbeurteilung der Aortenstenose Verwirrung bei der Schweregradbeurteilung der Aortenstenose Müssen die Leitlinien revidiert werden? Nikolaus Jander Herz-Zentrum Bad Krozingen Grenzwert schwere Aortenstenose Braunwald Circulation1968;

Mehr

Stents Auswahl und Besonderheiten

Stents Auswahl und Besonderheiten Stents 2017 --- Auswahl und Besonderheiten Hannes Reuter Klinik III für Innere Medizin Herzzentrum der Universität zu Köln Kasuistik: männlicher Patient, 68 Jahre Kardiovaskuläre Risikofaktoren: Arterielle

Mehr

CCTA-Technik. Dual-Source / Dual-Energy. Bedeutung der Koronar-CT-Angiographie (CCTA) für die Diagnostik des akuten Koronarsyndroms

CCTA-Technik. Dual-Source / Dual-Energy. Bedeutung der Koronar-CT-Angiographie (CCTA) für die Diagnostik des akuten Koronarsyndroms Bedeutung der Koronar-CT-Angiographie (CCTA) für die Diagnostik des akuten Koronarsyndroms 10. Symposium Zentrale Notaufnahme, Hamburg J. Grüttner Zentrale Notaufnahme Universitätsmedizin Mannheim CCTA-Technik

Mehr

Anspruch und Versorgungswirklichkeit: Erfolgen Stentimplantationen bei Patienten mit koronaren Herzerkrankungen leitliniengerecht?

Anspruch und Versorgungswirklichkeit: Erfolgen Stentimplantationen bei Patienten mit koronaren Herzerkrankungen leitliniengerecht? Anspruch und Versorgungswirklichkeit: Erfolgen Stentimplantationen bei Patienten mit koronaren Herzerkrankungen leitliniengerecht? 12. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung Berlin 25. Okt. 2013 R.

Mehr

Bildgebung bei myokardialer Ischämie

Bildgebung bei myokardialer Ischämie Bildgebung bei myokardialer Ischämie Nichtinvasiver Nachweis myokardialer Ischämie Ergometrie, Stress-Echokardiografie, Szintigrafie und MRT Dr. M. Kraus Herz-Kreislauf-Praxis am Taunusstein Rheingau M.

Mehr

KHK Unterschiede bei Menschen mit und ohne geistige Behinderung

KHK Unterschiede bei Menschen mit und ohne geistige Behinderung Rawpixel-Fotolia.com KHK Unterschiede bei Menschen mit und ohne geistige Behinderung Prävalenz Diagnostik Dr. med. Friedrich Kramer Leitender Arzt Gesundheitszentrum Kernen GmbH Diakonie Stetten 13.05.2017

Mehr

Koronare Herzkrankheit. Perspektiven der Magnetresonanztomographie

Koronare Herzkrankheit. Perspektiven der Magnetresonanztomographie Koronare Herzkrankheit Perspektiven der Magnetresonanztomographie PD Dr. Joachim Lotz PD Dr. Gerd P. Meyer Institut für Radiologie Abt.Kardiologie und Angiologie 6. Innovationsgipfel MHH 20. November 2007

Mehr

Berner Kardiologie Update 2014. Herzlich willkommen

Berner Kardiologie Update 2014. Herzlich willkommen Berner Kardiologie Update 2014 Herzlich willkommen Bilder von der Reise durch das Herz und was sie uns sagen können BKU 2014, Schloss Hünigen Koronar-CT Kardiales MR Echokardiographie Wann, was Seeing

Mehr

Koronare Herzerkrankung Therapie der Angina pectoris

Koronare Herzerkrankung Therapie der Angina pectoris 27. November 2014 Univ.-Prof. Dr. med. Johannes Waltenberger Professor für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie Direktor der Klinik für Kardiologie Leiter des Departments für Kardiologie und Angiologie

Mehr

Stufendiagnostik der KHK. Anamnese

Stufendiagnostik der KHK. Anamnese Risikofaktoren für KHK Westfälische Wilhelms- Universität Münster Diagnostik der KHK Anamnese Ischämie-Nachweis Hyperlipoproteinämie LDL-Cholesterin Lp(a) nicht modifizierbar Nikotinabusus Prof. Dr. med.

Mehr

Herzschrittmacher und ICD WCC Barcelona 2006. Klinikum Bielefeld-Mitte

Herzschrittmacher und ICD WCC Barcelona 2006. Klinikum Bielefeld-Mitte Herzschrittmacher und ICD WCC Barcelona 2006 Randomisierte ICD-Studien in der Primär- und Sekundärprävention Patient selection for ICD/CRT-D device therapy 1 Main indications 2 for primary prevention (no

Mehr

Patienten mit stabiler KHK: Wann Medikamente, wann Revaskularisation? Hae-Young Sohn

Patienten mit stabiler KHK: Wann Medikamente, wann Revaskularisation? Hae-Young Sohn Patienten mit stabiler KHK: Wann Medikamente, wann Revaskularisation? Hae-Young Sohn Betrachtungsweise/Strategie: Stabile chronische koronare Herzerkrankung (KHK) und das akute Koronarsyndrom (ACS) sind

Mehr

Indikationen zur Herz-CT und Herz-MRT

Indikationen zur Herz-CT und Herz-MRT Indikationen zur Herz-CT und Herz-MRT Was Sie lernen sollen Welche Einsatzgebiete der CT und MRT in der Herzdiagnostik gibt es Welche Einsatzgebiete sind durch Leitlinien akzeptiert Welche Limitationen

Mehr

Biochemical relapse after local treatment for prostate cancer: isolated or systemic relapse?

Biochemical relapse after local treatment for prostate cancer: isolated or systemic relapse? Biochemical relapse after local treatment for prostate cancer: isolated or systemic relapse? Christian Gratzke LMU Munich Disclosures Grants/research support from AMS, Astellas, Bayer HealthCare, Lilly,

Mehr

ETH Science City MRI Bilder aus dem Innern des Menschen

ETH Science City MRI Bilder aus dem Innern des Menschen MRI Bilder aus dem Innern des Menschen Prof. Peter Bösiger Institut für Biomedizinische Technik, UZH/ETH Zürich; Center for Image Science and Technology, ETH/UZH Zürich Magnetresonanz-Bildgebung MRI Magnetresonanz-Bildgebung

Mehr

DISSERTATION. Die Daten des Myokardinfarktregisters des Unfallkrankenhauses Berlin. zur Erlangung des akademischen Grades Doctor medicinae (Dr. med.

DISSERTATION. Die Daten des Myokardinfarktregisters des Unfallkrankenhauses Berlin. zur Erlangung des akademischen Grades Doctor medicinae (Dr. med. Aus der Klinik für Innere Medizin des ukb (Unfallkrankenhaus Berlin), Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät Charité - Universitätsmedizin Berlin DISSERTATION Facilitated PCI vs. Primär-PCI

Mehr

Low risk chest pain was bedeutet low? Eva Maria Genewein Depelteau, Oberärztin UNZ

Low risk chest pain was bedeutet low? Eva Maria Genewein Depelteau, Oberärztin UNZ Low risk chest pain was bedeutet low? Eva Maria Genewein Depelteau, Oberärztin UNZ Reden wir vom Gleichen? Der Thoraxschmerz in der Hausarztpraxis und in Notfallstationen In Hausarztpraxis Alter der Pat

Mehr

Neues in der kardialen Notfalldiagnostik:

Neues in der kardialen Notfalldiagnostik: 22. VKD/VDGH Führungskräfteseminar 25./26. Februar 2015 Neues in der kardialen Notfalldiagnostik: Früher Ausschluss eines akuten Myokardinfarktes Dr. med. Julia Searle, MPH Univ.-Prof. Dr. med. Martin

Mehr

Ischämielast versus Koronarmorphologie

Ischämielast versus Koronarmorphologie Schwerpunkt Herz 2016 41:376 383 DOI 10.1007/s00059-016-4450-4 Online publiziert: 22. Juni 2016 Der/die Autor(en) 2016. Dieser Artikel ist eine Open-Access-Publikation. D. Heber M. Hacker Klinische Abteilungfür

Mehr

ESC München Schrittmacher, ICD, kardiale Resynchronisation ( CRT ) Dr. Dorothee Meyer zu Vilsendorf

ESC München Schrittmacher, ICD, kardiale Resynchronisation ( CRT ) Dr. Dorothee Meyer zu Vilsendorf ESC München 2008 Schrittmacher, ICD, kardiale Resynchronisation ( CRT ) Dr. Dorothee Meyer zu Vilsendorf Klinik für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin, Städtische Kliniken Bielefeld ESC München

Mehr

Welchen Stellenwert hat die Nuklearmedizin insbesondere Myokardszintigraphie (SPECT/CT) und PET/CT

Welchen Stellenwert hat die Nuklearmedizin insbesondere Myokardszintigraphie (SPECT/CT) und PET/CT Welchen Stellenwert hat die Nuklearmedizin insbesondere Myokardszintigraphie (SPECT/CT) und PET/CT Bernd Joachim Krause Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin Struktur des Vortrags 2 Myokardszintigraphie

Mehr

Tomosynthese. Revolution in der Mammadiagnostik. Dr. med. Markus Bürge

Tomosynthese. Revolution in der Mammadiagnostik. Dr. med. Markus Bürge Tomosynthese Revolution in der Mammadiagnostik Dr. med. Markus Bürge Tomosynthese Einführung Geschichte der Mammografie Technik Beispiele Ausblick Dr. med. Markus Bürge Tomosynthese Einführung Geschichte

Mehr

Früherkennung und Diagnostik

Früherkennung und Diagnostik Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome Früherkennung und Diagnostik Früherkennung und Diagnostik Version 2005 2012: Albert / Blohmer / Junkermann / Maass / Scharl / Schreer

Mehr

Chestpain in primary care: a systematic research programme to support guideline development

Chestpain in primary care: a systematic research programme to support guideline development allgemeinmedizin Chestpain in primary care: a systematic research programme to support guideline development Norbert Donner-Banzhoff Jörg Haasenritter Stefan Bösner Department of General Practice University

Mehr

Beating Heart Graft: Vorteile neuer Konservierungsmethoden bei Herztransplantation. Prof. Dr. Axel Haverich

Beating Heart Graft: Vorteile neuer Konservierungsmethoden bei Herztransplantation. Prof. Dr. Axel Haverich Beating Heart Graft: Vorteile neuer Konservierungsmethoden bei Herztransplantation Prof. Dr. Axel Haverich Oktober 2008 Entwicklung der Herztransplantation 1967 Erste Herztransplantation durch Prof. Ch.

Mehr

Was ist Neu in der Kardiologie?

Was ist Neu in der Kardiologie? 10. Januar 2015 Was ist Neu in der Kardiologie? Stephan Baldus Klinik III für Innere Medizin Herzzentrum der Universität zu Köln aus der Sprechstunde... 55 Jahre, männlich RR 140/90 mmhg LDL-Cholesterin

Mehr

EKG BEI AKUTEM KORONARSYNDROM

EKG BEI AKUTEM KORONARSYNDROM EKG BEI AKUTEM KORONARSYNDROM P. Siostrzonek KH Barmherzige Schwestern Linz EKG-ABLAUF bei ACS Akut Intermediär Intermediär Intermediär Chronisch 1. EKG BEI STEMI INFARKTLOKALISATION IM EKG Infarktlokalisation

Mehr

Update! Periphere Intervention! Revaskularisierung. konservativ, interventionell, operativ oder kombiniert? Christoph Feldmann

Update! Periphere Intervention! Revaskularisierung. konservativ, interventionell, operativ oder kombiniert? Christoph Feldmann Update! Periphere Intervention! Revaskularisierung konservativ, interventionell, operativ oder kombiniert? Christoph Feldmann Konservativ Kombi niert? Operativ Inter- ventionell Leitlinien 2001 DGA (Deutsche

Mehr

Wer profitiert nicht von einer Vorhofflimmernablation?

Wer profitiert nicht von einer Vorhofflimmernablation? Wer profitiert nicht von einer Vorhofflimmernablation? Prof. Dr. med. Hans Kottkamp Klinik Hirslanden Abt. für Rhythmologie Zürich, Schweiz München November 2016 Presenter Disclosure Information Hans Kottkamp,

Mehr

Neues vom WCC 2006 Herzinsuffizienz und CRT

Neues vom WCC 2006 Herzinsuffizienz und CRT Neues vom WCC 2006 Herzinsuffizienz und CRT Euro Heart Failure Survey I Herzinsuffizienztherapie im höheren Lebensalter (>80 J.) 100 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 Je p

Mehr

PTE ÁOK vgyógyászati Klinika. Noninvasive Kardiale Diagnostik

PTE ÁOK vgyógyászati Klinika. Noninvasive Kardiale Diagnostik PTE ÁOK Szívgy vgyógyászati Klinika Noninvasive Kardiale Diagnostik Echocardiographie Nukleare Kardiologie Magnetresonanztomographie Computertomographie Echokardiograpie Warum zu empfehlen? nicht invasiv

Mehr

Fallbeispiele. Fallbeispiel 1

Fallbeispiele. Fallbeispiel 1 Fallbeispiele Prof. Dr. med. habil. Paracelsus Harz-Klinik Bad Suderode Medizinische Fakultät der Martin Luther-Universität Halle-Wittenberg 1 Fallbeispiel 1-61-Jähriger - Guter Allgemeinzustand - Adipöser

Mehr

Aortenisthmusstenose

Aortenisthmusstenose 24 H Blutdruckmesssung Aortenisthmustenose Dr. U. Neudorf Universitätskinderklinik Essen Neu-Ulm 04 Okt.2008 Aortenisthmusstenose Hypertonie ist das Hauptproblem Mittlere Lebenserwartung ohne Therapie

Mehr

Definition modifiziert nach IMWG; Br J Haematol ; 2003

Definition modifiziert nach IMWG; Br J Haematol ; 2003 Definition modifiziert nach IMWG; Br J Haematol; 2003 MGUS/SMM das Muttermal der Hämatologie? Myelomagenesis - Genetischer Hintergrund Foundermutationen bereits im F MGUS Stadium detektierbar Morgan et

Mehr

Kardio CT. Indikationen und Fallbeispiele

Kardio CT. Indikationen und Fallbeispiele Kardio CT Indikationen und Fallbeispiele KardioCT Datenakquisition Kalkscreening Methode Kalkscreening Indikationen CT Angiographie Methode CT Angiographie Indikationen KardioCT Anatomie Datenaquisition

Mehr

Therapie der Angina pectoris (medikamentös, PCI)

Therapie der Angina pectoris (medikamentös, PCI) Stufendiagnostik der KHK Regionale Variation der koronaren Mortalität Westfälische Wilhelms- Universität Münster Therapie der Angina pectoris (medikamentös, PCI) Prof. Dr. med. Paulus Kirchhof Medizinische

Mehr

Akuter Myokardinfarkt. Prof. Christoph Kaiser Kardiologie USB

Akuter Myokardinfarkt. Prof. Christoph Kaiser Kardiologie USB Akuter Myokardinfarkt Prof. Christoph Kaiser Kardiologie USB Definition Klinisches Ereignis mit Evidenz für myokardiale Nekrose typische Dynamik von Biomarkern der Myokardnekrose (Troponin) + eines der

Mehr

Tabelle 1) Struktur der Herzkatheterversorgung in Österreich Koronarangiographie 1997/98/99. Anzahl der Zentren 26/27/28 20/22/22

Tabelle 1) Struktur der Herzkatheterversorgung in Österreich Koronarangiographie 1997/98/99. Anzahl der Zentren 26/27/28 20/22/22 Tabelle 1) Struktur der Herzkatheterversorgung in Österreich 1997-1999 Koronarangiographie 1997/98/99 PTCA 1997/98/99 Anzahl der Zentren 26/27/28 20/22/22 Anzahl der Räume 32/34/36* 26/28/29 Anzahl der

Mehr

- Pro minimal-invasiver Resektion. Stefan Post, Mannheim

- Pro minimal-invasiver Resektion. Stefan Post, Mannheim Kontroverse interaktiv beim Rektumkarzinom Was bleibt nach ALACART, ACOSOG- Z6051, COLOR II und Co.? - Pro minimal-invasiver Resektion Stefan Post, Mannheim Offenlegung potentieller Interessenkonflikte

Mehr

Bundesauswertung zum Erfassungsjahr Koronarangiographie und Perkutane Koronarintervention (PCI) Qualitätsindikatoren

Bundesauswertung zum Erfassungsjahr Koronarangiographie und Perkutane Koronarintervention (PCI) Qualitätsindikatoren Bundesauswertung zum Erfassungsjahr 2015 Koronarangiographie und Perkutane Koronarintervention (PCI) Qualitätsindikatoren Erstellt am: 07.07.2016 Impressum Herausgeber: IQTIG Institut für Qualitätssicherung

Mehr

Akuter Myokardinfarkt

Akuter Myokardinfarkt Akuter Myokardifarkt PD. Dr med. Christoph Kaiser Kardiologie, USB Wie hoch ist die Mortalität bei akutem Myokardinfarkt von Symptom-Beginn bis zur Spitalentlassung? A) 5% B) 10% C) 15% D) 20% E) 40% Akuter

Mehr