Musik zum Eröffnungsvortrag von Bernd Friedrich und Albrecht Fendrich Anschließend Sektempfang

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Musik zum Eröffnungsvortrag von Bernd Friedrich und Albrecht Fendrich Anschließend Sektempfang"

Transkript

1 Frühjahrstagung der DGAP in Stuttgart vom Rhythmus als gestaltendes Prinzip der Seele Donnerstag, LAG-Sitzung EV-Sitzung Öffentlicher Vortrag Diskussionsleitung Elisabeth Schörry-Volk, Stuttgart / Martin Roser, Stuttgart Hartmut Rosa, Jena 24/7: Jenseits von Hahnenschrei und Werkssirene Die Auflösung sozialer Rhythmen in der Beschleunigungsgesellschaft Musik zum Eröffnungsvortrag von Bernd Friedrich und Albrecht Fendrich Anschließend Sektempfang Freitag, Morgendliche Einstimmung Rhythmisches Wake-Up Begrüßung Robert Wimmer, DGAP Dieter Schnocks, C. G. Jung - Institut Stuttgart Elisabeth Schörry-Volk, Vorbereitungsgruppe Stuttgart Vorsitz Ralf Bolle, Esslingen Vortrag Sebastian Leikert, Karlsruhe Rhythmus, Ritualisierung, Ästhetik Zur Psychoanalyse des ästhetischen Prozesses auf verschiedenen Feldern der Kunst Kaffeepause Vorsitz Monika Schnell, Berlin Vortrag Martin Roser, Freiburg Wenn der Rhythmus sich verlangsamt: Alter und Altern zwischen Defizit und Erfüllung Rhythmisches Intermezzo Diskussion der Vorträge in Kleingruppen Mittagspause Kandidatenforum Treffen der nicht institutsgebundenen Mitglieder

2 Parallelvorträge Vorsitz Dieter Schnocks, Stuttgart Jörg Rasche, Berlin Zahl und Rhythmus Entwicklungsgeschichte und Musik Kaffeepause Vorsitz Cornelia Kapr, Stuttgart Josef Marty, Luzern Alpsegen Alpiner Sprechgesang und seine magischen Hintergründe Großgruppe nur für Mitglieder der DGAP und Ausbildungskandidaten Leitung: Dr. Friedrich-Wilhelm Lindemann Arbeitsgruppen/Workshops Näheres auf der Homepage 1 Sebastian Leikert und Ralf Bolle Imagination katathymes Bilderleben, kinästhetische Semantik Überschneidungen und Unterschiede 2 Cheikh Kane/Susanne Kittel Der Körper als rhythmisches Element eine Einführung in die Körperpercussion 3 Mona Kirschner Die Mitternacht zog näher schon Trauma, Archetyp und Einsicht im literarischen Rhythmus Rezitierte Balladen begleitet auf der Flöte von Cornelia Kapr. 4 Sieglinde Schreiber QiGong für Therapeuten Vorbeugung gegen Burn-out- Syndrom. (möglichst legere Kleidung) 5 Dieter Treu Impulsreferat und Gesprächsrunde zum Thema: Fehlt dem Jungianischen ein lebendiges Verhältnis von Zeit? Der therapeutische Prozess im Wechsel von Intervall und Augenblick 6 Michael Ziefle Tango Mitgliederversammlung (mit Imbiss) Samstag, Morgendliche Einstimmung Rhythmisches Wake-Up Vorsitz Elke Metzner, Nürnberg Vortrag Christian Roesler, Freiburg Warum Entwicklung Beziehung braucht das Konzept des gemeinsamen Unbewussten als Beziehungsfeld Kaffeepause

3 Vortrag Gisela Storkebaum, Ludwigsburg Die Bedeutung von Rhythmen für uns Psychotherapeutinnen Rhythmik Diskussion der Vorträge in Kleingruppen Mittagspause Stephan Alder AG Gruppenpsychotherapie Martin Schimkus/Dieter Volk Marktplatz Jung trifft Alt Elisabeth Schörry-Volk AG Forschung Parallelvorträge Vorsitz Birgit Jänchen-v. d.hoofd, Berlin Volker Münch, München Polyphonie im Praxiszimmer Überlegungen zur Nähe von Musikalischem und Psychotherapeutischem Kaffeepause Vorsitz Anke Seitz, Tübingen Thomas Mantel, Calw Rhythmische Prozesse von Regression und Progression in der Sandspieltherapie Arbeitsgruppen/Workshops Näheres auf der Homepage 7 Rosemarie Ahlert/Brigitte Baral Im gemeinsamen Tanz den eigenen Rhythmus finden 8 Ralf Bolle Stundenprotokoll für Mitglieder - Das Bild im analytischen Prozess Von den Teilnehmern kann ein Bild/Gestaltungselement aus einer Fallvignette oder einem Stundenprotokoll eingebracht werden 9 Cheikh Kane/Susanne Kittel Der musikalische Rhythmus und seine Wirkung auf die Bewegung 10 Elisabeth Kauder/Inge Ruf Stundenprotokoll für Ausbildungskandidaten Ein Stundenprotokoll liegt vor und kann den angemeldeten Teilnehmern auf Wunsch im Voraus per Mail zugesandt wer den. 11 Karl-Klaus Madert Rhythmus und Atmung in der analytischen Behandlung Traumatisierter

4 Arbeitsgruppen/Workshops Näheres auf der Homepage 12 Esther Böhlcke Bewegungsrituale zum Erfahren und Erlernen äußerer und innerer Ausrichtungen. Orientierung in Raum und Zeit 13 Günter Hammerstein Qigong Yangsheng: Das Üben umfasst Schwieriges und Einfaches, am wichtigsten ist es, das Wesentliche zu erfassen. 14 Angelica Löwe Stimme Rhythmus Klangerleben 15 Gerfried Reichel Der rhythmische Charakter aller emotionalen Vorgänge Geselliger Abend mit Buffet und Tanz Sonntag, Vorsitz Gustav Bovensiepen, Köln Vortrag mit Plenumsdiskussion Suzanne Maiello, Rom Grundrhythmen der frühen psychischen Entwicklung Das Fehlen rhythmischer Erfahrungselemente im Autismus Kaffeepause Großgruppe nur für Mitglieder der DGAP und Ausbildungskandidaten Leitung: Dr. Friedrich-Wilhelm Lindemann Fishbowl zur Tagung und Verabschiedung Kleingruppen 1 Stephan Alder (Berlin) Barbara Gollwitzer (München) 2 Annette Berthold-Brecht (Stuttgart) Ulrich Stuck (München) 3 Hermann Freund (München) Elisabeth Schmid (Stuttgart) 4 Alexander Behringer (Berlin) Dorothea Groschwitz (Stuttgart) 5 Birgit Jänchen-v. d.hoofd (Berlin) Martin Schimkus (München) 6 Volker Münch (München) Annette Schaeffer (Berlin)

5 Organisatorisches Tagungsort Tagungszentrum Hohenheim Paracelsusstr. 91, Stuttgart, Tel Unterbringung Im Tagungshaus nur begrenzte Zimmeranzahl (85) verfügbar Bitte Zimmerreservierung und Bezahlung mit Anmeldung Bitte melden Sie sich verbindlich an für die Zimmerreservierung (Zahlung bitte zusammen mit Tagungsgebühr), Arbeitsgruppen, Kleingruppen, Stundenprotokoll und den Geselligen Abend Anreise Flughafen Stuttgart: mit S3 - S4 bis Vaihingen, umsteigen in U3 bis Plieningen (Endstation). Hauptbahnhof : mit S1 S4 oder U5 U6 Richtung Vaihingen/Flughafen; in Vaihingen umsteigen in U3 bis Plieningen (Endstation) Mit dem Auto: A8 Ausfahrt Stuttgart-Hohenheim, Richtung Plieningen, 400 m nach Ortsschild Plieningen in die Filderhauptstraße bis Kreisverkehr; dort Ausfahrt Universität Hohenheim, dann scharf rechts in die Paracelsusstraße. Tagungsgebühr Bei Buchung bis zum : 320,00 Euro für Mitglieder der DGAP 120,00 Euro für Ausbildungskandidaten 370,00 Euro für Gäste Bei späterer Buchung: 350,00 Euro für Mitglieder der DGAP 150,00 Euro für Ausbildungskandidaten 400,00 Euro für Gäste Tageskarten: Auf Anfrage in der Geschäftsstelle 50,00 Euro Stornogebühr Bei Stornierung ab kann die Tagungsgebühr nicht mehr erstattet werden Übernachtung 75,00 Euro Einzelzimmer 120,00 Euro Doppelzimmer Im Tagungspreis inbegriffen sind Vorträge, Arbeitsgruppen, Kaffeepausen und Mittagessen, Geselliger Abend (Getränke sind nicht enthalten außer Wasser) Bitte überweisen Sie die Tagungsgebühr und ggf. auch die Zimmerkosten bei Anmeldung auf das Konto der DGAP: BW-Bank, Stuttgart, BLZ , Kto-Nr IBAN: DE SWIFT: SOLA DE ST Anmeldung DGAP c/o Bettina Lankheit-Feilhuber Lessingstr. 22/1, Hemsbach, Tel

6 Liste aller Referenten Dr. med. Alder, Stephan Ahlert, Rosemarie, Ärztin Baral, Brigitte Dr. med. Behringer, Alexander Dr. med. Berthold-Brecht, Annette Böhlcke, Esther Prof. Dr. med. Bolle, Ralf Dr. med. Bovensiepen, Gustav Dipl. Psych. Freund, Hermann Dipl. Psych. Gollwitzer, Barbara Dipl. Soz.-Päd. Groschwitz, Dorothea Dipl. Soz.-Päd. Hammerstein, Günter Jänchen v. d. Hoofd, Birgit, Ärztin Kane, Cheikh Kapr, Cornelia Dr. med. Kauder, Elisabeth Kirschner, Mona Kittel, Susanne Dr. Leikert, Sebastian Dr. Lindemann, Friedrich-Wilhelm Mag. Löwe, Angelica Dr. med. Madert, Klaus Dr. psych. Maiello, Suzanne Dr. med. Mantel, Thomas lic. phil. Marty, Josef Dr. phil. Dipl. Psych. Metzner, Elke Dipl. Psych. Münch, Volker Dr. med. Rasche, Jörg Dipl. Psych. Reichel, Gerfried Prof. Dr. phil. Dipl. Psych. Roesler, Christian Dr. med. Rößler, Konstantin Prof. Dr. Rosa, Hartmut Dr. rer. biol. hum. Dipl. Psych. Roser, Martin Dr. med. Ruf, Inge Dr. med. Schaeffer, Annette Dipl. Psych. Dipl. Päd. Schimkus, Martin Dipl. Psych. Schnell, Monika, Dipl. Psych. Schnocks, Dieter Dr. med. Schmid, Elisabeth Schörry-Volk, Elisabeth Schreiber, Sieglinde Dipl. Psych. Seitz, Anke Dr. med. Storkebaum, Gisela Dipl. Psych. Stuck, Ulrich Dipl. Psych. Treu, Dieter Volk, Dieter Dipl. Psych. Wimmer, Robert Dr. phil. Wucherpfennig, Albert Dipl. päd. Ziefle, Michael Viten und Abstracts finden Sie auf unserer Homepage unter

Forschungsgruppe Elisabeth Schörry-Volk Gruppentherapie Stephan Alder/Martin Schimkus

Forschungsgruppe Elisabeth Schörry-Volk Gruppentherapie Stephan Alder/Martin Schimkus Frühjahrstagung der DGAP in Seeon vom 13.03. 16.03.2014 In der Matrix: Selbst, Ich und Wir Donnerstag, 13.03.2014 13.00 15.00 EV-Sitzung 15.15 18.15 LAG-Sitzung 18.30 19.30 Forschungsgruppe Elisabeth Schörry-Volk

Mehr

Spiritualität und Psychotherapie Transzendenz, kulturvergleichende Perspektiven und klinische Praxis

Spiritualität und Psychotherapie Transzendenz, kulturvergleichende Perspektiven und klinische Praxis Frühjahrstagung der DGAP in Köln vom 10.03. 13.03.2016 Spiritualität und Psychotherapie Transzendenz, kulturvergleichende Perspektiven und klinische Praxis Donnerstag, 10.03.2016 13.00 16.00 LAG-Sitzung

Mehr

Frühjahrstagung der DGAP in Seeon vom In der Matrix: Selbst, Ich und Wir. Individuation und Sozialisation.

Frühjahrstagung der DGAP in Seeon vom In der Matrix: Selbst, Ich und Wir. Individuation und Sozialisation. Frühjahrstagung der DGAP in Seeon vom 13.03. 16.03.2014 In der Matrix: Selbst, Ich und Wir. Individuation und Sozialisation. Donnerstag, 13.03.2014 13.00 15.00 EV-Sitzung 15.15 18.15 LAG-Sitzung 18.30

Mehr

DGAP-Tagung Stuttgart

DGAP-Tagung Stuttgart DGAP DGAP-Tagung Stuttgart WO GEHEN WIR HIN? IMMER NACH HAUSE Heimat und Fremde zwischen Sehnsucht und Angst (Novalis) 16.03. bis 19.03.2017 Donnerstag, 16.03.2017 13.00 16.00 LAG-Sitzung 16.30 18.30 EV-Sitzung

Mehr

DGAP. DGAP-Tagung Seeon. Selbst, Ich und Wir. Individuation und Sozialisation.« »In der Matrix:

DGAP. DGAP-Tagung Seeon. Selbst, Ich und Wir. Individuation und Sozialisation.« »In der Matrix: DGAP DGAP-Tagung Seeon»In der Matrix: Selbst, Ich und Wir. Individuation und Sozialisation.«13.03. bis 16.03.2014 Donnerstag 13.03.2014 13.00 15.00 EV-Sitzung 15.15 18.15 LAG-Sitzung 18.30 19.30 Forschungsgruppe

Mehr

EROS DGAP. DGAP-Tagung Berlin LIEBE SEX PERVERSION

EROS DGAP. DGAP-Tagung Berlin LIEBE SEX PERVERSION DGAP DGAP-Tagung Berlin EROS LIEBE SEX PERVERSION»Die Liebe ist immer ein Problem, um welche Altersstufe des Menschen es sich auch immer handeln mag«(c. G. Jung GW 10, 198) 12.03. bis 15.03.2015 Donnerstag

Mehr

DGAP-Tagung Berlin bis Das Selbst ist eine absolute Paradoxie (C. G. Jung)

DGAP-Tagung Berlin bis Das Selbst ist eine absolute Paradoxie (C. G. Jung) DGAP-Tagung Berlin 08.03. bis 11.03.2012 Das Selbst ist eine absolute Paradoxie (C. G. Jung) Donnerstag 08.03.2012 13.30 bis 15.00 Sitzung der Lehr- und Kontrollanalytiker 15.00 bis 17.00 EV- Sitzung der

Mehr

Frühjahrstagung der DGAP in Berlin vom EROS Liebe Sex Perversion

Frühjahrstagung der DGAP in Berlin vom EROS Liebe Sex Perversion Frühjahrstagung der DGAP in Berlin vom 12.03. 15.03.2015 EROS Liebe Sex Perversion "Die Liebe ist immer ein Problem, um welche Altersstufe des Menschen es sich auch immer handeln mag" (C. G. Jung GW 10,

Mehr

Therapeutenliste C. G. Jung-Institut Stuttgart Analytische Psychotherapeuten für Erwachsene

Therapeutenliste C. G. Jung-Institut Stuttgart Analytische Psychotherapeuten für Erwachsene Therapeutenliste C. G. Jung-Institut Stuttgart Analytische Psychotherapeuten für Erwachsene Klaus Winkelmann Lorscher Str. 14 68519 Viernheim 06221-439198 Margret Reuter Ziegelstr.38 68766 Hockenheim 06205/1

Mehr

bis Dreiländertagung 2017 Berlin Harnack-Haus DGAP GEGENSÄTZE / GEGENTEILE. Klinische, anthropologische und philosophische Aspekte

bis Dreiländertagung 2017 Berlin Harnack-Haus DGAP GEGENSÄTZE / GEGENTEILE. Klinische, anthropologische und philosophische Aspekte DGAP Andreas Muhs Dreiländertagung 2017 Berlin Harnack-Haus 15.06. bis 18.06.2017 GEGENSÄTZE / GEGENTEILE Klinische, anthropologische und philosophische Aspekte Analytische Psychologie zwischen Heilslehre,

Mehr

Therapeutenliste C. G. Jung-Institut Stuttgart Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten/innen

Therapeutenliste C. G. Jung-Institut Stuttgart Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten/innen Therapeutenliste C. G. Jung-Institut Stuttgart Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten/innen Privatpraxis Dipl.-Päd. Daniela Liebig Reuter Str. 19 14482 Postdam 0331-70485828 Johannes Heim Max-Joseph-Str.

Mehr

Lord Acton Kreis. H e r b s t - S y m p o s i o n Freitag, 13. November ab Uhr Sektempfang

Lord Acton Kreis. H e r b s t - S y m p o s i o n Freitag, 13. November ab Uhr Sektempfang H e r b s t - S y m p o s i o n 2 0 1 5 Lord Acton Kreis Lord Acton (1834 1902) Tagungsort: Datum: CASA AUSTRIA Hellbrunner Straße 75 A-5081 Anif bei Salzburg 13. November 2015, 17.00 Uhr bis 15. November

Mehr

1. Zirkular. Einladung / call for papers

1. Zirkular. Einladung / call for papers 1. Zirkular Einladung / call for papers Einladung Am Institut für Physische Geographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main haben sowohl die Geoarchäologie als auch die Paläopedologie, die sich in

Mehr

Bad Honnef-Symposium 2010

Bad Honnef-Symposium 2010 Bad Honnef-Symposium 2010 ausgerichtet von der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.v. in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie e.v. Infektionen in der Schwangerschaft

Mehr

Begegnung und Abschied

Begegnung und Abschied VIKTOR VON WEIZSÄCKER GESELLSCHAFT Begegnung und Abschied Krankengeschichten Poesie (Hölderlin-Bild) Lese- und Gesprächsseminar im Predigerseminar der Evangelischen Landeskirche Braunschweig 15. 17. April

Mehr

PSYCHOLOGIE IM WANDEL Abschied von der Psychologie ohne Seele

PSYCHOLOGIE IM WANDEL Abschied von der Psychologie ohne Seele KONGRESS TIEFENPSYCHOLOGIE PSYCHOLOGIE IM WANDEL Abschied von der Psychologie ohne Seele 1.- 3. JUNI 2007 KIEL BÜRGERHAUS KRONSHAGEN Unsere Gesellschaft steht vor rasant anwachsenden Problemen, und viele

Mehr

Der Schikane keine Chance

Der Schikane keine Chance Der Schikane keine Chance III.Fachkongress für Mobbing - Beraterinnen und - Berater und Betriebs- und Personalräte 19.03.2010 bis 21.03.2010 Herzlich Willkommen in Bad Boll Kooperationstagung Kirchlicher

Mehr

DozentInnen am Heidelberger Institut für Psychotherapie

DozentInnen am Heidelberger Institut für Psychotherapie DozentInnen am Heidelberger Institut für Psychotherapie Astheimer Winfried Dr. med. Karlsruhe Backenstraß Matthias Dr. phil. Heidelberg Balzer Werner Dr. med. Heidelberg Banholzer Bernd Dr. med. Mannheim

Mehr

Einladung zur Südkonferenz 2014 des RCDS Baden-Württemberg und des RCDS Bayern in Stuttgart-Gerlingen vom Juni 2014

Einladung zur Südkonferenz 2014 des RCDS Baden-Württemberg und des RCDS Bayern in Stuttgart-Gerlingen vom Juni 2014 An - alle Mitglieder des RCDS Baden-Württemberg - alle Mitglieder des RCDS Bayern - Gäste und Interessierte aus dem Bundesverband Ronja Schmitt und Marcel Escher Die Landesvorsitzenden des RCDS Baden-Württemberg

Mehr

Verein für Socialpolitik Ausschuss für Umwelt- und Ressourcenökonomie (AURÖ) 24. April 26. April 2008 in Hohenheim. Donnerstag, 24.

Verein für Socialpolitik Ausschuss für Umwelt- und Ressourcenökonomie (AURÖ) 24. April 26. April 2008 in Hohenheim. Donnerstag, 24. Verein für Socialpolitik Ausschuss für Umwelt- und Ressourcenökonomie (AURÖ) 24. April 26. April 2008 in Hohenheim Programm (Stand: 16.04.2008) Donnerstag, 24. April 2008 ab 19.00 Uhr Informelles Treffen

Mehr

Wege zur ambulanten psychotherapeutischen Versorgung von Geflüchteten

Wege zur ambulanten psychotherapeutischen Versorgung von Geflüchteten Wege zur ambulanten psychotherapeutischen Versorgung von Geflüchteten Ein Fortbildungscurriculum für niedergelassene Psychotherapeuten Veranstalter: Zentrum für Interkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie

Mehr

Inner Wheel Club Böblingen

Inner Wheel Club Böblingen Inner Wheel Club Böblingen Distrikt 86 Einladung zur 50. Distriktkonferenz 24. 25. Juni 2016 Sindelfingen 25 Jahre Distrikt 86 Programm Freitag, 24. Juni 2016 bis 14.30 Uhr Ankunft und Check-In im Hotel

Mehr

Refugees Welcome? Die KUNST-RAUM-AKADEMIE zeigt. Fotos von Alireza Nooris neuem Leben in Deutschland

Refugees Welcome? Die KUNST-RAUM-AKADEMIE zeigt. Fotos von Alireza Nooris neuem Leben in Deutschland KUNST-RAUM-AKADEMIE Die KUNST-RAUM-AKADEMIE zeigt Refugees Welcome? Fotos von Alireza Nooris neuem Leben in Deutschland Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich zur Ausstellungseröffnung am Montag, 18.

Mehr

Nicholas Roerich Maler, Archäologe und Humanist (Vortrag mit Aussprache) Eva-Maria Köpp

Nicholas Roerich Maler, Archäologe und Humanist (Vortrag mit Aussprache) Eva-Maria Köpp Donnerstag, 4. August 19.30 Begrüßung Hinweise zum Programm Eva-Maria Köpp Nicholas Roerich Maler, Archäologe und Humanist (Vortrag mit Aussprache) Eva-Maria Köpp Freitag, 5. August 10.00 Sufismus die

Mehr

DIE UNENDLICHE KRANKENGESCHICHTE Der Arzt, sein Patient und die Zeit

DIE UNENDLICHE KRANKENGESCHICHTE Der Arzt, sein Patient und die Zeit 11. Jahrestagung der Akademie für Integrierte Medizin in Hamburg 11. bis 13. November 2004 http://www.int-med.de/termine tagung2004@int-med.de DIE UNENDLICHE KRANKENGESCHICHTE Der Arzt, sein Patient und

Mehr

Einladung zum Symposium anlässlich des 10-jährigen Bestehens

Einladung zum Symposium anlässlich des 10-jährigen Bestehens Einladung zum Symposium anlässlich des 10-jährigen Bestehens am 24. Oktober 2015 9:00 bis 16:15 im Marmorsaal des Presseclubs Nürnberg e.v. Gewerbemuseumsplatz 2 Institut für Psychodynamische Psychotherapie

Mehr

Das Außergewöhnliche: Zur Ästhetik der Verführung

Das Außergewöhnliche: Zur Ästhetik der Verführung Das Außergewöhnliche: Zur Ästhetik der Verführung Sils in Berlin Gemeinsame Tagung der European Society of Aesthetics and Medicine, des Instituts für Sozialästhetik und psychische Gesundheit der Sigmund

Mehr

Update Antibiotika-Resistenzen: Erkennen, Bewerten, Handeln

Update Antibiotika-Resistenzen: Erkennen, Bewerten, Handeln Bad Honnef-Symposium 25. / 26. März 2013 Update Antibiotika-Resistenzen: Erkennen, Bewerten, Handeln ausgerichtet von der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.v. in Zusammenarbeit mit der Deutschen

Mehr

Ausgerichtet von der Krankenhaus Mara ggmbh und der Gesellschaft für Epilepsieforschung e.v. in Bethel

Ausgerichtet von der Krankenhaus Mara ggmbh und der Gesellschaft für Epilepsieforschung e.v. in Bethel Tagung der Arbeitsgemeinschaft psychosomatische Epileptologie 04./05.11.2016 Epilepsien, Dissoziative Anfälle und die Posttraumatische Belastungsstörung Ausgerichtet von der Krankenhaus Mara ggmbh und

Mehr

Tagung der GWePe in Anif bei Salzburg Oktober 2015 Die existenzielle Wende vollziehen aber wie?

Tagung der GWePe in Anif bei Salzburg Oktober 2015 Die existenzielle Wende vollziehen aber wie? Tagung der GWePe in Anif bei Salzburg 16.-18. Oktober 2015 Die existenzielle Wende vollziehen aber wie? Die sechste Tagung der Gesellschaft für Wertimagination und Persönlichkeitsbildung nach Uwe Böschemeyer

Mehr

Forum historische Musikinstrumente Violinen und Violen da gamba

Forum historische Musikinstrumente Violinen und Violen da gamba Forum historische Musikinstrumente Violinen und Violen da gamba Forum historische Musikinstrumente Violinen und Violen da gamba 22. bis 25. Januar 2014 Teilnahmebedingungen Anmeldungen zur aktiven Teilnahme

Mehr

Interkulturelle Komplementärangebote in der Begleitung von kranken und sterbenden Menschen. 29. und 30. Juni 2012

Interkulturelle Komplementärangebote in der Begleitung von kranken und sterbenden Menschen. 29. und 30. Juni 2012 APHD Akademie für Palliativmedizin und Hospizarbeit Dresden ggmbh Staatl. anerk. Weiterbildungsinstitut für Palliativ- und Hospizpflege gefördert durch Interkulturelle Komplementärangebote in der Begleitung

Mehr

NETZWERK ANGEBORENE STÖRUNGEN DER BLUTBILDUNG (BONE MARROW FAILURE SYNDROMES - BMFS)

NETZWERK ANGEBORENE STÖRUNGEN DER BLUTBILDUNG (BONE MARROW FAILURE SYNDROMES - BMFS) Veranstaltungsort: Zentrum für Erwachsenenbildung Tagungs- und Gästehaus Hannover gemeinnützige GmbH Kirchröder Straße 44 30625 Hannover Telefon: 0511 5353-311 Telefax: 0511 5353-596 Anreise: Mit öffentlichen

Mehr

Fachtagung Jugendwohnen offensiv

Fachtagung Jugendwohnen offensiv Fachtagung Jugendwohnen offensiv Termin: Dienstag/Mittwoch, 25./26. November 2014 Ort: Erbacher Hof Grebenstr. 24-26 55116 Mainz www.ebh-mainz.de Die diesjährige Tagung Jugendwohnen offensiv beschäftigt

Mehr

PSAG Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Bayreuth-Kulmbach Hilfeadressen

PSAG Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Bayreuth-Kulmbach Hilfeadressen A M B U L A N T E P S Y C H O T H E R A P E U T I S C H E B E H A N D L U N G Ärztliche Psychotherapeuten und Psychologische Psychotherapeuten Ärztliche Psychotherapeuten - Bayreuth Stadt u. Landkreis

Mehr

4. NEPHROLOGISCHER SOMMER

4. NEPHROLOGISCHER SOMMER 4. NEPHROLOGISCHER SOMMER 8. und 9. SEPTEMBER 2017 Bild: Tourismus Salzburg Hotel Castellani, Salzburg SELTENE KRANKHEITEN IN DER NEPHROLOGIE Genetik Fabry Zystennieren HUS Mitochondriopathien tubuläre

Mehr

Die Eisenbahnen im Recht Aktuelle Rechtsfragen im Eisenbahnrecht. Jahrestagung am 13. und 14. April 2011 in Dortmund.

Die Eisenbahnen im Recht Aktuelle Rechtsfragen im Eisenbahnrecht. Jahrestagung am 13. und 14. April 2011 in Dortmund. F/E/R Forschungsstelle für deutsches und internationales EisenbahnRecht Die Eisenbahnen im Recht 2011 Aktuelle Rechtsfragen im Eisenbahnrecht Jahrestagung am 13. und 14. April 2011 in Dortmund Tagungsprogramm

Mehr

Mercedes-Benz S-Klasse Club e.v. Der Club für die S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Club e.v. Der Club für die S-Klasse. Mercedes-Benz S-Klasse Club e.v. Der Club für die S-Klasse. Sterntage 2014 in Rositz & Altenburg (Vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten) Anreise und Einchecken im Hotel Altenburger Hof (Ab 13:00

Mehr

AG Rehabilitation und gesellschaftliche Teilhabe sehbehinderter und blinder Seniorinnen und Senioren und AG Low Vision

AG Rehabilitation und gesellschaftliche Teilhabe sehbehinderter und blinder Seniorinnen und Senioren und AG Low Vision AG Rehabilitation und gesellschaftliche Teilhabe sehbehinderter und blinder Seniorinnen und Senioren und AG Low Vision Einladung zur Fachtagung 2018 vom 15.03.-17.03.2018 in Marburg Liebe Kolleginnen und

Mehr

EINLADUNG NOCH EBEN KURZ DIE WELT RETTEN. Führungsverantwortung in einer Welt im Wandel

EINLADUNG NOCH EBEN KURZ DIE WELT RETTEN. Führungsverantwortung in einer Welt im Wandel EINLADUNG NOCH EBEN KURZ DIE WELT RETTEN Führungsverantwortung in einer Welt im Wandel Freitag, 11. September 2015, 16 Uhr bis Samstag, 12. September 2015, 14 Uhr Martin-Niemöller-Haus, Am Eichwaldsfeld

Mehr

Bundestagung des Fachverband Ethik vom 9. bis 11. Dez in Bad Urach, Haus auf der Alb. Markt und Moral

Bundestagung des Fachverband Ethik vom 9. bis 11. Dez in Bad Urach, Haus auf der Alb. Markt und Moral E Fachverband thik Bundesverband e.v. Peter Kriesel (Vorsitzender) Libellenweg 4 14776 Brandenburg/H. Tel./Fax 03381-662898 kriesel.ler@web.de Werner Fuß (stv. Vorsitzender) An der Würm 12 81247 München

Mehr

Die Welt ist wieder heimgekehrt. Evaluation der Fußball-WM 2006

Die Welt ist wieder heimgekehrt. Evaluation der Fußball-WM 2006 Abteilung Gesellschaftspolitische Information In Kooperation mit Westdeutscher Fußball- und Leichtathletikverband Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen Deutsche Akademie für Fußballkultur Institut

Mehr

Miteinander statt gegeneinander. 2. Stuttgarter GFK-Tag. 24. Mai Karl-Schubert-Schule Obere Weinsteige Stuttgart

Miteinander statt gegeneinander. 2. Stuttgarter GFK-Tag. 24. Mai Karl-Schubert-Schule Obere Weinsteige Stuttgart Miteinander statt gegeneinander 2. Stuttgarter GFK-Tag 24. Mai 2014 Karl-Schubert-Schule Obere Weinsteige 40 70597 Stuttgart Netzwerk Gewaltfreie Kommunikation Stuttgart e.v. Unsere Trainerinnen und Trainer

Mehr

Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung (SIT)

Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung (SIT) Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung (SIT) 26. 27. September 2014 in Göttingen Abb.: Gänseliesel www.nappa-ev.de Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, wir freuen

Mehr

Juni. Detail- Information MOBILITÄT QUO VADIS. abta Jahrestagung

Juni. Detail- Information MOBILITÄT QUO VADIS. abta Jahrestagung 13. 14. Juni Detail- Information 2016 MOBILITÄT QUO VADIS abta Jahrestagung Seite1 Detailinformationen zur abta Jahrestagung Tagungsanmeldung Die Tagungsanmeldung nehmen Sie bitte ausschließlich online

Mehr

Tagung der Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Psychologie der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Tagung der Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Psychologie der Deutschen Diabetes Gesellschaft Tagung der Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Psychologie der Deutschen Diabetes Gesellschaft 15. 17. September 2017 in Mainz Innovationen in Diabetestechnologie und behandlung Chancen und Herausforderungen

Mehr

THURE von Uexküll - Symposion

THURE von Uexküll - Symposion THURE von Uexküll - Symposion 12. Jahrestagung der Akademie für Integrierte Medizin in Glottertal 2. bis 4. Juni 2005 http://www.int-med.de/termine tagung2005@int-med.de ANKÜNDIGUNG VORPROGRAMM ANMELDUNG

Mehr

Gehörlosenverband Niedersachsen e.v.

Gehörlosenverband Niedersachsen e.v. Gehörlosenverband Niedersachsen e.v. Seminare 2016 Datum Veranstaltung Ort 13.02.2016 Frauentagung Braunschweig 18.- 20.03.2016 GVN Mitgliederversammlung LSB Hannover 23.04.2016 Frauenfrühstück Cloppenburg

Mehr

Speierling und Elsbeere im Bliesgau und auf der Lothringischen Hochebene

Speierling und Elsbeere im Bliesgau und auf der Lothringischen Hochebene Förderkreis Speierling Frankfurt a. M. 1994 Speierling und Elsbeere im Bliesgau und auf der Lothringischen Hochebene Jahrestagung des Förderkreises Speierling vom 22. bis 24. September 2017 in Kirkel-Limbach

Mehr

Mercedes-Benz S-Klasse Club e.v. Der Club für die S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Club e.v. Der Club für die S-Klasse. Mercedes-Benz S-Klasse Club e.v. Der Club für die S-Klasse. Sterntage 2016 in Sindelfingen & Stuttgart (Vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten) Anreise und Einchecken im Hotel Mercure Bristol bis

Mehr

Einladung zur Vollversammlung in Stuttgart

Einladung zur Vollversammlung in Stuttgart An die Delegierten der Mitgliedsverbände Tanja Theobald Schriftführerin im Bundesverband Schlossstraße 56, 66798 Wallerfangen tanja.theobald@t-online.de Fax: 06837/ 90 94 71 Einladung zur Vollversammlung

Mehr

Die Bedeutung des Menschenbildes für die Behandlung psychischer Erkrankungen. Wiesbaden. 25. Januar 2017 Kaiser-Friedrich-Residenz

Die Bedeutung des Menschenbildes für die Behandlung psychischer Erkrankungen. Wiesbaden. 25. Januar 2017 Kaiser-Friedrich-Residenz Die Bedeutung des Menschenbildes für die Behandlung psychischer Erkrankungen 25. Januar 2017 Kaiser-Friedrich-Residenz Wiesbaden Eine Veranstaltung der Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie

Mehr

Erprobung von Managementmaßnahmen in Bremen zum Erhalt der Krebsschere (Stratiotes aloides)

Erprobung von Managementmaßnahmen in Bremen zum Erhalt der Krebsschere (Stratiotes aloides) Erprobung von Managementmaßnahmen in Bremen zum Erhalt der Krebsschere (Stratiotes aloides) Abschlusstagung am 05. und 06. Mai 2010 in der Hochschule Bremen Vortragsprogramm Mittwoch, den 05.05.2010 10.00

Mehr

Frühjahrstagung Arbeitskreis Schulen der DeGEval (Gesellschaft für Evaluation)

Frühjahrstagung Arbeitskreis Schulen der DeGEval (Gesellschaft für Evaluation) Frühjahrstagung 2016 Arbeitskreis Schulen der DeGEval (Gesellschaft für ) Donnerstag 2. Juni 2016, 13.00 Uhr bis Freitag 3. Juni 2016, 13.00 Uhr Tagungsort: Landesinstitut für Schulentwicklung Baden-Württemberg,

Mehr

BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V.

BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V. BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V. E I N L A D U N G zur BDK-JAHRESTAGUNG 2015 mit GENERALVERSAMMLUNG VOM 14. BIS 15. MAI 2015 im Welcome Hotel Marburg Pilgrimstein 29 35037 Marburg Tel. 06421 918-0 Bonn,

Mehr

fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG Digitalisierung: Arbeitsrecht 4.0 Nur noch Crowd & Rüben? bis

fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG Digitalisierung: Arbeitsrecht 4.0 Nur noch Crowd & Rüben? bis fach akademie arbeitsrecht EINLADUNG Digitalisierung: Arbeitsrecht 4.0 Nur noch Crowd & Rüben? 14.10. bis 16.10.2016 Digitalisierung: Arbeitsrecht 4.0 Nur noch Crowd & Rüben? Seminar Nr.: ART_03_16-02

Mehr

Hörendes Gebet Entdecken, wie Gott redet

Hörendes Gebet Entdecken, wie Gott redet Die Paul-Gerhardt-Gemeinde und die Agape-Gemeinschaft laden ein zum Seminar: Hörendes Gebet Entdecken, wie Gott redet Das Seminar Freitag 12. bis Sonntag 14. März 2010 Mit Manfred und Ursula Schmidt aus

Mehr

23. Frühjahrstagung des Berufsverbandes der Ärzte für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie e.v.

23. Frühjahrstagung des Berufsverbandes der Ärzte für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie e.v. 23. Frühjahrstagung des Berufsverbandes der Ärzte für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie e.v. Donnerstag, 03. April bis Samstag, 05. April 2014 Maritim Hotel am Schlossgarten, Fulda Vorläufiges

Mehr

Das Theosophische Erbe bewahren

Das Theosophische Erbe bewahren Das Theosophische Erbe bewahren Sommertagung 2017 der Theosophischen Gesellschaft in Deutschland 19. - 2. August 2017 in Gößweinstein (Oberfranken) Ein Forum der Begegnung und der geistigen Impulse mit

Mehr

Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung Baden-Württemberg

Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung Baden-Württemberg Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung Baden-Württemberg Einladung Impulsreferat und Podiumsdiskussion am Freitag, den 30. Juni 2006 in Ulm / Universität 19.00 Uhr 21.00 Uhr mit anschließendem Imbiss

Mehr

WAPPA Kompaktkurse 2010

WAPPA Kompaktkurse 2010 Einladung und Programm WAPPA Kompaktkurse 2010 Pädiatrische Allergologie 04./ 05.09.2010 in Bonn Pädiatrische Pneumologie 27./28.11.2010 in Frankfurt St.-Marien-Hospital, Bonn Clementine-Kinderhospital,

Mehr

An die Mitglieder und Gäste des GDMB-Geschichtsausschusses

An die Mitglieder und Gäste des GDMB-Geschichtsausschusses An die Mitglieder und Gäste des GDMB-Geschichtsausschusses Ihr Zeichen Unser Zeichen zu-zi Clausthal-Zellerfeld, den 25.04.2016 59. Jahrestagung des GDMB Geschichtsausschusses 2016 Sehr geehrte Damen und

Mehr

Einladung zum 8. Forum zertifizierter Immobilienverwalter Deutschlands

Einladung zum 8. Forum zertifizierter Immobilienverwalter Deutschlands Einladung zum 8. Forum zertifizierter Immobilienverwalter Deutschlands Sehr geehrte Damen und Herren, Bereits zum 8. Mal findet das Forum zertifizierter Immobilienverwalter statt. Auch in diesem Jahr treffen

Mehr

KÖRPER SEIN und KÖRPER HABEN

KÖRPER SEIN und KÖRPER HABEN KÖRPER SEIN und KÖRPER HABEN Medizin Hilfe und Trauma? 10. Jahrestagung der Akademie für Integrierte Medizin in Glottertal 6. bis 8. November 2003 http://www.int-med.de/termine tagung2003@int-med.de ANKÜNDIGUNG

Mehr

SWAK. für Stadtgeschichtsforschung T A G U N G W I E N, 9. B I S 1 2. O K T O B E R

SWAK. für Stadtgeschichtsforschung T A G U N G W I E N, 9. B I S 1 2. O K T O B E R SWAK für Stadtgeschichtsforschung T A G U N G STADT UND NATIONALSOZIALISMUS W I E N, 9. B I S 1 2. O K T O B E R 2 0 0 7 EHRENSCHUTZ DR. MICHAEL HÄUPL Bürgermeister der Stadt Wien DR. ANDREAS MAILATH-POKORNY

Mehr

Begegnung und Erfahrung

Begegnung und Erfahrung VIKTOR VON WEIZSÄCKER GESELLSCHAFT Begegnung und Erfahrung (Hölderlin-Bild) Lese- und Gesprächsseminar im Predigerseminar der Evangelischen Landeskirche Braunschweig Freitag, 3. Mai Sonntag, 5. Mai 2013

Mehr

Akademie für Palliativmedizin und Hospizarbeit Dresden ggmbh. gefördert durch. Konferenz

Akademie für Palliativmedizin und Hospizarbeit Dresden ggmbh. gefördert durch. Konferenz Akademie für Palliativmedizin und Hospizarbeit Dresden ggmbh Staatlich anerkanntes Weiterbildungsinstitut für Palliativ- und Hospizpflege gefördert durch Konferenz Hilfen aus der Seelsorge für Menschen

Mehr

Theorie, Diagnostik, Therapie Ein Update. Freitag, 15. April 2010 / 8.30 bis Uhr. Samstag, 16. April 2010 / 8.45 bis 16.

Theorie, Diagnostik, Therapie Ein Update. Freitag, 15. April 2010 / 8.30 bis Uhr. Samstag, 16. April 2010 / 8.45 bis 16. Tagung mit Otto F. Kernber g Narzissmus Theorie, Diagnostik, Therapie Ein Update Tagung Freitag, 15. April 2010 / 8.30 bis 17.30 Uhr Workshop mit Prof. Dr. Otto F. Kernberg Samstag, 16. April 2010 / 8.45

Mehr

Psychoanalytisches Institut Stuttgart e.v. Hohenzollernstr Stuttgart Tel. (0711)

Psychoanalytisches Institut Stuttgart e.v. Hohenzollernstr Stuttgart Tel. (0711) Niedergelassene Psychotherapeuten für Erwachsene Analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie Diese Liste ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine eventuelle Weitergabe bzw.

Mehr

Universitäts Spital Zürich Januar

Universitäts Spital Zürich Januar E I N L A D U N G Universitäts Spital Zürich 17. + 18. Januar 2 0 0 9 13. WORKSHOP GLAUKOM Liebe Kolleginnen und Kollegen Im Januar 2009 wird am UniversitätsSpital Zürich der 13. Workshop Glaukom stattfinden,

Mehr

Zusammenhänge (n) Sprachlose Seele - klagender Körper (W. Schmidt)

Zusammenhänge (n) Sprachlose Seele - klagender Körper (W. Schmidt) Zusammenhänge (n) Sprachlose Seele - klagender Körper (W. Schmidt) Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychosomatik in der Inneren Medizin Zeit: Samstag, 21. Februar 2015 9:00 bis 17:00

Mehr

Impulse, Workshops und Arbeitsgruppen

Impulse, Workshops und Arbeitsgruppen Voila! - Seht mal! Aufführungs- und Präsentationsformen in der Zirkusarbeit 10. Fachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik e.v. Freitag, 07. bis Sonntag, 09. November 2014 in 74417 Gschwend

Mehr

Internationaler Rat der Christen und Juden

Internationaler Rat der Christen und Juden MARTIN BUBER GESELLSCHAFT e.v. Internationaler Rat der Christen und Juden Tagung der Martin Buber Gesellschaft in Verbindung mit dem Internationalen Rat der Christen und Juden ICCJ vom 1. - 4. 11. 2012

Mehr

SFU Sigmund Freud PrivatUniversität Wien Messie Tagung 9. und 10. November 2007

SFU Sigmund Freud PrivatUniversität Wien Messie Tagung 9. und 10. November 2007 SFU Messie Tagung Zweite Deutschsprachige Messie Tagung D-A-CH Psychotherapeutische Sichtweisen Festsaal der SFU, 2. Stock Schnirchgasse 9A A-1030 Wien Teilnahmegebühr: Gäste 120. Studierende 60. Studierende

Mehr

Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung (SIT)

Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung (SIT) Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung (SIT) 09. 10. September 2016 in Oeversee www.nappa-ev.de Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, 2008 fand der erste Hyposensibilisierungskurs

Mehr

Einladung zur Tagung Frühe Literalität Zugänge zur Schriftlichkeit

Einladung zur Tagung Frühe Literalität Zugänge zur Schriftlichkeit Einladung zur Tagung Frühe Literalität Zugänge zur Schriftlichkeit 08. und 09.11.2013 PH Ludwigsburg Tagungsleitung: Prof. Dr. Ingrid Barkow (Pädagogische Hochschule Ludwigsburg) Juniorprof. Dr. Claudia

Mehr

RAUM³ - KONZEPTTAGUNG EINLADUNG. 24. März Ein Konzept der SÜDBUND eg

RAUM³ - KONZEPTTAGUNG EINLADUNG. 24. März Ein Konzept der SÜDBUND eg EINLADUNG RAUM³ - KONZEPTTAGUNG 24. März 2017 Ein Konzept der SÜDBUND eg Ihre persönliche Einladung Raum³-Konzepttagung wichtige Impulse und Ideen für Ihren Unternehmenserfolg Sehr geehrtes Raum³-Mitglied,

Mehr

Workshop: Demokratie und Partizipation Spuren suchen, Geschichte vermitteln

Workshop: Demokratie und Partizipation Spuren suchen, Geschichte vermitteln Stauffenbergstraße 13-14 10785 Berlin +49 30 2639 78-3 +49 30 2639 78-40 info@gegen-vergessen.de www.gegen-vergessen.de Workshop: Demokratie und Partizipation Spuren suchen, Geschichte vermitteln 27.-28.

Mehr

Anatomie für Frauenärzte Inkontinenz- und Schmerztherapie Greifswald 2015

Anatomie für Frauenärzte Inkontinenz- und Schmerztherapie Greifswald 2015 Anatomie für Frauenärzte Inkontinenz- und Schmerztherapie Greifswald 2015 Freitag 27.03.2015 - Samstag 28.03.2015 Gemeinschaftsveranstaltung des Regionalen Schmerzzentrum Dresden und dem Institut für Anatomie

Mehr

Demokratiekompetenz für Jugendliche in der Einwanderungsgesellschaft

Demokratiekompetenz für Jugendliche in der Einwanderungsgesellschaft Qualifizierungsmaßnahme für pädagogische Fachkräfte: Demokratiekompetenz für Jugendliche in der Einwanderungsgesellschaft vom 01.11.2012 bis zum 04.11.2012 in der Jugendherberge Köln-Riehl, An der Schanz

Mehr

Vegetarische Kost wird angeboten und braucht auch nicht extra angemeldet werden.

Vegetarische Kost wird angeboten und braucht auch nicht extra angemeldet werden. Liebe Kolleginnen und Kollegen, es ist wieder so weit. Der November naht und mit ihm die Fachtagung unseres Bundesverbandes. Eingeladen wird somit zur diesjährigen Fachtagung des Bundesverbandes der Rehabilitationslehrer

Mehr

Tagungsprogramm und -ablauf

Tagungsprogramm und -ablauf Tagungsprogramm und -ablauf (Stand 15.09.2017) Weltwende 1917 Russland, Europa und die bolschewistische Revolution gemeinsame Tagung der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des politischen Denkens,

Mehr

EINLADUNG UND PROGRAMM

EINLADUNG UND PROGRAMM Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Allergologie & Pneumologie Süd e.v. EINLADUNG UND PROGRAMM AGPAS Seminar Indikation und Durchführung der Hyposensibilisierung (SIT) für Kinderärztinnen und Kinderärzte

Mehr

Versicherungsmedizinisches Symposium Interlaken

Versicherungsmedizinisches Symposium Interlaken Interlaken Freitag 11. Januar 2013 Zentrum Artos Interlaken, Alpenstrasse 45, 3800 Interlaken Programm 9:30 Anmeldung Kaffee und Gipfeli 10:15 Begrüssung Dr. Heinz Schaad 10:30 Beschwerdebilder ohne nachweisbare

Mehr

5. und 6. September Was uns anzieht. Mode, Kleidung und die Welt dahinter

5. und 6. September Was uns anzieht. Mode, Kleidung und die Welt dahinter 5. und 6. September 2014 Was uns anzieht Mode, Kleidung und die Welt dahinter Mode als haute Couture ist mehr als Kleidung. Dabei zeigt Mode ambivalenzen der Gegenwart auf: sie kann ausdruck der individuellen

Mehr

forum 2016 Wozu Utopien? Treibhäuser für neues Denken und Handeln Februar 2016

forum 2016 Wozu Utopien? Treibhäuser für neues Denken und Handeln Februar 2016 forum 2016 Wozu Utopien? Treibhäuser für neues Denken und Handeln in der Arbeitswelt Ich verstehe nicht, warum Leute Angst vor neuen Ideen haben. Ich habe Angst vor den alten. John Cage 24. 26. Februar

Mehr

Güteschutzverband Stahlgerüstbau e. V.

Güteschutzverband Stahlgerüstbau e. V. BUNDESFACHTAGUNG und MITGLIEDERVERSAMMLUNGEN vom 11. bis 13. Mai 2017 in Salzburg Zimmerreservierung bis 3. März 2017 Zur Bundesfachtagung 2017 laden wir Sie bereits jetzt sehr herzlich nach Österreich

Mehr

16. Castrop-Rauxeler Gesprächspsychotherapie-Symposium

16. Castrop-Rauxeler Gesprächspsychotherapie-Symposium Gesprächspsychotherapie- Symposium Ruhr 16. Castrop-Rauxeler Gesprächspsychotherapie-Symposium 16. Dezember 2016 Seelennot und Körperqual Personzentrierte Konzepte bei psychosomatischen Störungen Veranstalter

Mehr

Ausschuss Kommunikative und soziale Kompetenzen (KusK)

Ausschuss Kommunikative und soziale Kompetenzen (KusK) Ausschuss Kommunikative und soziale Kompetenzen (KusK) Workshop 2015 Der GMA-Ausschuss Kommunikative und soziale Kompetenzen lädt für 2015 wieder zu einem Workshop ein. Der Workshop wird vom 11. 13. Juni

Mehr

5. Überregionaler Neuroendokriner Tumor-Tag

5. Überregionaler Neuroendokriner Tumor-Tag 5. Überregionaler Neuroendokriner Tumor-Tag für Patienten, Angehörige, Interessierte und Ärzte 26. 28. September 2008 Audimax - Hörsaal 1 Universitätsklinik Eine Veranstaltung des Netzwerk Neuroendokrine

Mehr

Welche Zukunft hat der Journalismus? 1. Medienforum der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Welche Zukunft hat der Journalismus? 1. Medienforum der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Welche Zukunft hat der Journalismus? 1. Medienforum der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern vom 19. bis 20. September 2013 in der Evangelischen Akademie Tutzing Es ist noch reichlich Zukunft da,

Mehr

VORLÄUFIGES PROGRAMM

VORLÄUFIGES PROGRAMM 15. Symposium der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (DGfMM) an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin (HfM) VORLÄUFIGES PROGRAMM Freitag, 07. Oktober 2016 ab 11:00 Öffnung

Mehr

Ergebnisliste. Dorfschießen 2017

Ergebnisliste. Dorfschießen 2017 Ergebnisliste Dorfschießen 2017 Mannschaftswertung 1. Weinfreunde 675 Ringe Anton Lang 176 Ringe Tobias Herz 171 Ringe Cornelia Möst 170 Ringe Susanne Lang 158 Ringe Bettina (E) Stolle 151 Ringe Maria

Mehr

Chess Collectors 15th Convention International Dresden, Germany June, 2012

Chess Collectors 15th Convention International Dresden, Germany June, 2012 Chess Collectors 15th Convention International Dresden, Germany June, 2012 Dr. Thomas H. Thomsen Postfach 1265 D-61452 Königstein Tel. 49-6174-4222 CCI, Dr. T. H. Thomsen, Postfach 1265, D-61452 Königstein

Mehr

in Golzow bei Berlin (20.) Juli 2017 mit Anne Tusche & Danilo Steinert

in Golzow bei Berlin (20.) Juli 2017 mit Anne Tusche & Danilo Steinert in Golzow bei Berlin (20.)21.-23. Juli 2017 mit Anne Tusche & Danilo Steinert Im gemeinsamen Singen geben wir unsere eigene so individuelle Stimme hin in diesen Einklang der Vielen. Und das, was uns darin

Mehr

Abstracts und Vitae - DGAP Frühjahrstagung 2013 in Stuttgart Rhythmus als gestaltendes Prinzip der Seele

Abstracts und Vitae - DGAP Frühjahrstagung 2013 in Stuttgart Rhythmus als gestaltendes Prinzip der Seele Abstracts und Vitae - DGAP Frühjahrstagung 2013 in Stuttgart Rhythmus als gestaltendes Prinzip der Seele Ärztin Rosemarie Ahlert/Brigitte Baral Im gemeinsamen Tanz den eigenen Rhythmus finden Der Rhythmus

Mehr

EINLADUNG Donnerstag, 31. August Sonntag, 3. September 2017

EINLADUNG Donnerstag, 31. August Sonntag, 3. September 2017 EINLADUNG Donnerstag, 31. August Sonntag, 3. September 2017 Einladung Es bereitet uns eine spezielle Freude, Sie zum 1. Int. Morgan-Treffen, Titisee Schwarzwald einladen zu dürfen. Dieser Anlass wird

Mehr

Einladung zur Internationalen Fachschaftentagung des Dachverbandes Archäologischer Studierendenvertretungen e.v. vom

Einladung zur Internationalen Fachschaftentagung des Dachverbandes Archäologischer Studierendenvertretungen e.v. vom Einladung zur Internationalen Fachschaftentagung des Dachverbandes Archäologischer Studierendenvertretungen e.v. Tagungsprogramm vom 13. - 16.05.2016 in Wien Freitag, 13.05.: Anreise Bis 17 Uhr: Anreise

Mehr