INHALT TEILBAND 1 I. EINLEITUNG. Mozarts Oper: Theater des musikalischen Augenblicks 3 Von Dieter Borchmeyer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INHALT TEILBAND 1 I. EINLEITUNG. Mozarts Oper: Theater des musikalischen Augenblicks 3 Von Dieter Borchmeyer"

Transkript

1 V INHALT TEILBAND 1 VORWORT XI I. EINLEITUNG Mozarts Oper: Theater des musikalischen Augenblicks 3 Von Dieter Borchmeyer Die Interpretation der Musik: zwischen Kunstmetaphysik und Historie 13 Von Gernot Gruber Komponierte Spontaneität und die Idee der Improvisation 19 II. MOZARTS MUSIKTHEATER: HISTORISCHE UND ÄSTHETISCHE GRUNDLAGEN Theaterspiel in Salzburg zur Mozartzeit 31 Von Werner Rainer Das Universitätstheater 31 Pantomimen in Salzburg 36 Das Hoftheater am Hannibalplatz 41 Die Wanderbühnen 43 Grabmusiken, Fastenoratorien ( Geistliche Singspiele ) 44 Die Hofbühne: Ort der Festoper 48 Das Steintheater in Hellbrunn: Ort des Pastorale 52 Das Heckentheater (Mirabell) 52 Das Kloster St. Peter als Spielstätte 53 Kulturszene in Wien und Musiktheater 55 Von Moritz Csáky Opernästhetik 69 Von Harald Haslmayr

2 VI Inhalt Mozart und seine Librettisten 79 Von Jörg Krämer Flüchtige Sklavinnen und gehorsame Töchter 79 Frühe Opern 82 Experimentierfelder: Die Jugendwerke 87 Wendepunkte: Idomeneo und Entführung aus dem Serail 92 La vera fenice: Die Zusammenarbeit mit Lorenzo Da Ponte 100 Die Z auberflöte 106»Ridotta a vera opera«: La clemenza di Tito 110 ESSAY: Textwahl und Textverständnis ( ) 113 Von Herbert Z eman Theateralltag in Wien 118 Von Wolfgang Greisenegger Funktionieren der Aufführung 118 Appaldatores, Entrepreneurs, Pächter, Behörden und Kaiser als Theaterdirektoren 122 Sänger und Orchester der Mozartzeit 124 Von Clemens Höslinger und Jens Malte Fischer Notation und Aufführung 138 Von Thomas Seedorf Kadenzen 140 Eingänge und Binnenfermaten 142 Manieren 143 Das Ballett im Schaffen Mozarts 148 Von Sibylle Dahms Mozart und die Ballettreform 148 Tanz und Ballett in Mozarts Opern 151 Les petits riens (KV 299b) 157 III. GATTUNGEN UND WERKE Die Opera seria zu Mozarts Zeit 163 Von Sergio Durante Charakteristika der Dramen Metastasios 164 Strukturen 166 Jenseits der»klassischen«metastasianischen Oper 170 Die»Wiener Opern-Reform«173

3 Inhalt VII Die Opera seria der letzten Dezennien 175 Mozarts Verhältnis zur Seria-Tradition 176 Mozarts italienische Reisen 178 Von Eike Rathgeber Mitridate (KV 87/74a) und Lucio Silla (KV 135) 186 Von Irene Brandenburg Oper als Fest: Ascanio in Alba (KV 111) und Il sogno di Scipione (KV 126) 202 Von Christine Siegert Festoper und Serenata für die Hochzeit von Erzherzog Ferdinand und Maria Ricciarda Beatrice d Este 204 Die Ballette des Ascanio 207 Das Festprogramm 209 Erzbischöfliche Festlichkeiten in Salzburg: Il sogno di Scipione 212 Zwischen Serenata und Dramma per musica : Il re pastore (KV 208) 213 Von Panja Mücke Idomeneo (KV 366), das Dramma per musica der Stilsynthese 226 Von Karl Böhmer Die Scrittura 226 Der Briefwechsel 227 Libretti und Partituren 229 Die musikhistorischen Voraussetzungen und der Mannheimer Einfluß 230 Der Stoff und sein Einfluß auf Chor und Ballett 232 Die Solisten und die traditionelle Seria-Ästhetik im Idomeneo 236 Stilsynthese 238 La clemenza di Tito (KV 621) Mozarts Rückkehr zur Opera seria 240 Von Helga Lühning Der kurzfristige Auftrag 241»Ridotta á vera opera«244 Die Funktion der Figuren 246 Drama und Musik 248 Nachklang 256

4 VIII Inhalt Mozarts frühe Opere buffe: La finta semplice (KV 51/46a) und La finta giardiniera (KV 196) 260 Von Laurenz Lütteken Die Fragmente L oca del Cairo (KV 422) und Lo Sposo deluso (KV 430/424) 274 Von Friederike Jary-Janecka Mozarts»Da Ponte-Opern«281 Von Jörg Krämer Le nozze di Figaro ossia la folle giornata (KV 492) 281 Entstehungsgeschichte 281 Kommentar 285 Wirkungsgeschichte 300 Il dissoluto punito o sia il Don Giovanni (KV 527) 302 Entstehungsgeschichte 302 Kommentar 309 Wirkung 334 Così fan tutte ossia La scuola degli amanti (KV 588) 338 Entstehungsgeschichte 338 Kommentar 341 Wirkungsgeschichte 356 ESSAY: Kammerdiener burlador Spielmeister: Mozart spiegelt und findet sich in seinen Rollen 360 Von Peter Gülke Mozart und das deutschsprachige Musiktheater 366 Von Lothar Schmidt Bastien und Bastienne. Singspiel in einem Akt (KV 50/46b) 370 Von Marion Recknagel Wandlungen eines Librettos 371 Vorentscheidungen und Bezüge 375 Momente der Komposition 376 Spätere Bearbeitung und erste Aufführung 381 Die Entführung aus dem Serail (KV 384) 383 Von Lothar Schmidt Ausgangspunkt I: Die biographische Situation 383 Ausgangspunkt II: Z aide 386 Ausgangspunkt III: Das Repertoire des National- Singspiels ( ) 388 Das»original büchel«und Prinzipien der Bearbeitung 389

5 Inhalt IX Ausgangspunkt IV: Das Ensemble des Wiener National-Singspiels 393 Virtuosität und Ausdruck 395 Die Ouvertüre und der Anfang des I. Akts 401 Pedrillo 406 Blonde und Osmin 408 Clemenza und der Schluß des III. Aktes 409 Der Schluß des II. Aktes (9. Auftritt) 414 Der Schauspieldirektor (KV 486) 424 Von Friederike Jary-Janecka Die Z auberflöte (KV 620) 432 Von W ilhelm Seidel Aspekte der Rezeption 432 Die Ouvertüre 436 Der erste Akt: Die Rettung 441 Der zweite Akt: Die Prüfung 458 Sinn und Hintersinn 479 Nachtrag 486 ESSAY: Ägyptomanie und Freimaurerei 489 Von Jan Assmann Einleitung 489 Thamos 490 Z auberflöte 493 Die Schauspielmusik Thamos, König in Ägypten (KV 345/336a) 501 Von Antje Tumat Mozarts frühe Studien, Konzert-Arien, Einlagen 513 Von Christine Siegert Frühe Arienkompositionen: Mozarts Auseinandersetzung mit der Gattung 513 Kompositorische Individualität in den Arien der frühen 1770er Jahre 516 Die Arien der späteren 1770er Jahre und ihr musikalisches Umfeld 518 Zur Theatralität der Konzertarien 520

6 V INHALT TEILBAND 2 IV. REZEPTION WIRKUNG Mozart-Gesang: eine Skizze seiner Entwicklung 529 Von Jens Malte Fischer Das 19. Jahrhundert 529 Der Neubeginn um 1900: Gustav Mahler und Lilli Lehmann 531 Die zwanziger und dreißiger Jahre 536 Nach dem Zweiten Weltkrieg 540 Die Gegenwart 544 Paradigmatische Tendenzen der Wirkungsgeschichte von Mozarts Opern auf dem Theater 547 Von Susanne Vill Inszenierungen im 18. und 19. Jahrhundert 547 Nach der Theater-Reformbewegung 550 Neue Lesarten Mozarts Opern in Regietheater- Konzepten 552 Bildertheater 554 Multiple Visionen der Postmoderne 557 Die Entführung aus dem Serail Varianten 562 Le nozze di Figaro Varianten 565 Don Giovanni Varianten 567 Così fan tutte Varianten 572 Die Z auberflöte Varianten 574 Nachtrag 579 Mozart in der Dichtung 582 Von Dieter Borchmeyer Mozart als»naives Genie«582 Mozarts Oper als literarisches Ereignis: E. T. A. Hoffmanns Don Juan-Novelle und ihre Folgen 585 Mozart als literarische Figur: Puschkins Mozart und Salieri Mörikes Mozart auf der Reise nach Prag 592 Casanova versus Da Ponte. Mozart, Don Giovanni und die Geschichte einer fiktiven Werk-Genese 599

7 VI Inhalt Die Rezeption der M ozart-o pern in der Bildenden Kunst 604 Von Ute Jung-Kaiser Verfilmungen von Mozarts Opern 618 Von Susanne Vill Theateraufzeichnung versus Opernfilm 619 Mediatisierungen von Mozarts Opern 620 Mitridate, Re di Ponto 621 Die Entführung aus dem Serail 623 Le nozze di Figaro 624 Don Giovanni 628 Così fan tutte 633 Die Z auberflöte 635 La Clemenza di Tito 637 Mozart im Film 639 Von Susanne Vill Wen die Götter lieben 640 Kritische Biographik 644 Amadeus 648 Dekonstruktionen 654 Nachtrag 659 NACHTRAG Mozarts Einlagen in Opere buffe seiner Zeitgenossen 661 Von Christine Siegert Mozart und die Bearbeitungspraxis der Oper institutionelle Aspekte 664 Mozarts Einlagekompositionen im dramatischen Kontext 667 Zur Verbreitung und Rezeption von Mozarts Einlagearien 670 V. DIE GENESE VON MOZARTS LIBRETTI. VORLAGEN FÜR VIER GROSSE MOZART-OPERN Einführung 675 Von Dieter Borchmeyer Die Tragédie lyrique Idoménée von Antoine Danchet und André Campra 677 Von Claudia Maria Knispel

8 Inhalt VII Antoine Danchet, Idoménée. Libretto und deutsche Übersetzung 683 Belmont und Constanze oder Die Entführung aus dem Serail: Christoph Friedrich Bretzners Singspieltext und dessen»verteufelt humane«radikalisierung durch Gottlieb Stephanie d.j. und Wolfgang Amadeus Mozart 757 Von Herbert Z eman Christoph Friedrich Bretzner, Belmont und Constanze. Libretto 765 Das Dramma giocoso Don Giovanni o sia Il Convitato di Pietra von Giovanni Bertati und Giuseppe Gazzaniga 803 Von Claudia Maria Knispel Giovanni Bertati, Don Giovanni. Libretto und deutsche Übersetzung 811 Das Dramma per musica La clemenza di Tito von Pietro Metastasio 855 Von Helga Lühning Pietro Metastasio, La clemenza di Tito / Die Gütigkeit des Titi. Libretto mit zeitgenössischer deutscher Übersetzung (Dresden 1738) 863 ANHANG Kurzbiographien der Autoren und Übersetzer 961 Abkürzungsverzeichnis 966 Werkverzeichnis der Opern Mozarts 968 Literaturverzeichnis 1022 Personenregister 1049 Register der besprochenen Werke Mozarts 1064

Mozarts Oper: Theater des musikalischen Augenblicks 3 Von Dieter Borchmeyer

Mozarts Oper: Theater des musikalischen Augenblicks 3 Von Dieter Borchmeyer INHALT TEILBAND 1 VORWORT XI I. EINLEITUNG Mozarts Oper: Theater des musikalischen Augenblicks 3 Von Dieter Borchmeyer Die Interpretation der Musik: zwischen Kunstmetaphysik und Historie 13 Von Gernot

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis Vorwort...1 Steckbrief:

Mehr

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt Nicole Meister 2006 Geburt Wolfgang Amadeus Mozart kam am 27. Jänner 1756 als siebentes Kind der Familie Mozart in der Stadt Salzburg zur Welt. Die Familie wohnte im 3. Stock des Hauses Getreidegasse 9.

Mehr

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte 1 Ein Köchel der Klavierkonzerte von Stefan Schaub 2005 Eine Ergänzung zur CD Nr. 7 Juwelen der Inspiration: Die Klavierkonzerte von Mozart aus der Reihe KlassikKennenLernen (Naxos NX 8.520045) Ein Problem

Mehr

1. Von und über Mozart

1. Von und über Mozart 1. Von und über Mozart 2004, 641 Andreas, Peter Michael Fischer: Gräber unsterblicher Komponisten. Kassel 2003. Q 93, 55 Angermüller, Rudolph Tony Munzlinger: Ich, johannes Chrisostomus Amadeus Wolfgangus

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Im vierten Akt von Mozarts Hochzeit des Figaro singt Don

Im vierten Akt von Mozarts Hochzeit des Figaro singt Don Im vierten Akt von Mozarts Hochzeit des Figaro singt Don Basilio, Musikmeister im Hause des Grafen Almaviva und zugleich dessen kupplerischer Agent für verliebte Abenteuer, seine Arie von der Eselshaut.

Mehr

MOZART-TRILOGIE (konzertant)

MOZART-TRILOGIE (konzertant) MOZART-TRILOGIE (konzertant) Pressekonferenz in Kooperation mit ORF III 26.2.2014 Nikolaus Harnoncourt Musikalische Leitung Felix Breisach Bildregie & Filmdokumentation Peter Schöber Geschäftsführer ORF

Mehr

Il burbero di buon cuore (Der gutherzige Griesgram)

Il burbero di buon cuore (Der gutherzige Griesgram) Il burbero di buon cuore (Der gutherzige Griesgram) DRAMMA GIOCOSO IN ZWEI AKTEN TEXT VON LORENZO DA PONTE nach der französischen Komödie Le bourru bienfaisant (1771) von Carlo Goldoni MUSIK VON VICENTE

Mehr

Dimensionen. Lernstationen

Dimensionen. Lernstationen Lernstationen 5 Tabellarische Übersicht: 762: Die Wunderkinder Nannerl und Mozart fahren nach Wien. September 763 Januar 763: Reise nach Wien dann nach Preßburg / Bratislava. Juni 763 November 766: Die

Mehr

DON GIOVANNI MATERIALMAPPE. Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. Staatstheater Nürnberg Materialmappe Don Giovanni

DON GIOVANNI MATERIALMAPPE. Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. Staatstheater Nürnberg Materialmappe Don Giovanni DON GIOVANNI Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart MATERIALMAPPE Vorwort Liebe Lehrerinnen und Lehrer, Don Giovanni, das ist eine Oper auf Leben und Tod, so Regisseur Georg Schmiedleitner

Mehr

6-10 KREATIV WUNDERKIND W. A. MOZART SACH INFORMATION

6-10 KREATIV WUNDERKIND W. A. MOZART SACH INFORMATION SACH INFORMATION Wolfgang Amadeus Mozart wurde am 27. Januar 1756 in Salzburg geboren. Sein Vater Leopold Mozart stammte aus Augsburg und war zuerst Kammerdiener bei einem Grafen gewesen. Dann konnte er

Mehr

Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper "Liebe und Eifersucht" als Uraufführung:

Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper Liebe und Eifersucht als Uraufführung: BIOGRAPHIE Robert Sellier, Reutlinger General-Anzeiger 2008 über Ludwigsburger Schlossfestspiele: E.T.A. Hoffmanns Oper "Liebe und Eifersucht" als Uraufführung: "Robert Sellier ist als Enrico ein Charmeur

Mehr

Entstehungs- und Wirkungsgeschichte von Così fan tutte

Entstehungs- und Wirkungsgeschichte von Così fan tutte Entstehungs- und Wirkungsgeschichte von Così fan tutte Nach der fruchtbaren Zusammenarbeit in Figaros Hochzeit und Don Giovanni war Così fan tutte die dritte und letzte Oper aus der Feder des Librettisten

Mehr

Inhalt. Vorwort... XIII Zeittafel... 1

Inhalt. Vorwort... XIII Zeittafel... 1 Inhalt Vorwort................................................ XIII Zeittafel................................................ 1 EINLEITUNG von Silke Leopold»Mozart magnus, corpore parvus«. Mozart-Bilder

Mehr

Materialmappe Opernwerkstatt 2013/2014 und 2014/2015 Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart

Materialmappe Opernwerkstatt 2013/2014 und 2014/2015 Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart Materialmappe Opernwerkstatt 2013/2014 und 2014/2015 Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart Inhalt Vorwort...3 Informationen für Lehrer:...4 1.Der Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart...4 2. Das Werk:

Mehr

Franz Xaver Richter (1709-1789) Sinfonie Nr. 1 D-Dur 7 Allegro assai Andantino arioso Presto

Franz Xaver Richter (1709-1789) Sinfonie Nr. 1 D-Dur 7 Allegro assai Andantino arioso Presto Mittwoch, 10. Dezember 2014, 20.30 Uhr Bouxwiller, Salle des fêtes Simon Murphy Leitung Gudrun Sidonie Otto Sopran Franz Xaver Richter (1709-1789) Sinfonie Nr. 1 D-Dur 7 Allegro assai Andantino arioso

Mehr

Tanz und Bewegung in der Barocken Oper. Kongreßbericht, Salzburg 1994. Hrsg. v. Sibylle Dahms und Stephanie Schroedter, Innsbruck, Wien 1996.

Tanz und Bewegung in der Barocken Oper. Kongreßbericht, Salzburg 1994. Hrsg. v. Sibylle Dahms und Stephanie Schroedter, Innsbruck, Wien 1996. 1 Sibylle Dahms Literaturverzeichnis Bücher: außer Dissertation u. Habil-Schrift (Siehe Lebenslauf) Derra de Moroda Dance Archives. The Dance Library. A Catalogue. Compiled and annotated by Friderica Derra

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

Mozart-Chronik für Mozart-Handbuch, Bd. 6, Lexikon

Mozart-Chronik für Mozart-Handbuch, Bd. 6, Lexikon 1 Mozart-Chronik für Mozart-Handbuch, Bd. 6, Lexikon 1747 21. November Hochzeit der Eltern: Anna Maria Pertl (1720 1778) und Leopold Mozart (1719 1787). Leopold ist Hofmusiker und Lehrer am Kapellhaus

Mehr

Lösungen der Musikaufgaben 5. Klasse Seite 1

Lösungen der Musikaufgaben 5. Klasse Seite 1 Lösungen der Musikaufgaben 5. Klasse Seite 1 Kennenlenstunde: Was ist Musik? 1. Wo kann man heute überall Musik hören? Natürlich überall: unterwegs, zu Hause, in Radio, TV, auf dem ipod, im Auto - bei

Mehr

DIE HOCHZEIT DES FIGARO

DIE HOCHZEIT DES FIGARO DIE HOCHZEIT DES FIGARO WOLFGANG AMADEUS MOZART Libretto von Lorenzo da Ponte nach»le Mariage de Figaro ou La Folle Journée«von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais Opera buffa in vier Akten Uraufführung

Mehr

Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal

Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal 1. Benutzung der Notensystematik Noten werden, anders als Bücher, in verschiedenen Ausgabeformen von den Musikverlagen

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative...

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... KlassikPhilharmonie Hamburg Dirigent Robert Stehli gründete im Jahr 1978 das frei finanzierte Orchester, damals noch unter dem Namen

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Nicolas Heidtke. Das Berufsbild des Spielervermittlers im professionellen Fußball

Nicolas Heidtke. Das Berufsbild des Spielervermittlers im professionellen Fußball Nicolas Heidtke Das Berufsbild des Spielervermittlers im professionellen Fußball Eine sozialwissenschaftliche Untersuchung der Berufsgruppe unter besonderer Berücksichtigung der Beziehungen und des Einflusses

Mehr

Wolfgang Amadé Mozart

Wolfgang Amadé Mozart FWU Schule und Unterricht 46 02357 Didaktische DVD Wolfgang Amadé Mozart Innovationen in der Musik FWU das Medieninstitut der Länder 00 Lernziele Verschiedene Stationen des Lebensweges von W. A. Mozart

Mehr

Wß^mUm, Klaus Hohlfeld (Stadtbücherei Mannheim) Experimente und Experimentierer - Mozarts Cosi fan tutte" und Goethes Wahlverwandtschaften" 1

Wß^mUm, Klaus Hohlfeld (Stadtbücherei Mannheim) Experimente und Experimentierer - Mozarts Cosi fan tutte und Goethes Wahlverwandtschaften 1 ,W* Wß^mUm, Klaus Hohlfeld (Stadtbücherei Mannheim) Experimente und Experimentierer - Mozarts Cosi fan tutte" und Goethes Wahlverwandtschaften" 1 Es mag zunächst, auf den ersten Blick, etwas seltsam erscheinen,

Mehr

Spezialschulungen Modul 6 Musik

Spezialschulungen Modul 6 Musik UAG-Musik im Auftrag der AG -RDA, UB der Universität der Künste Berlin UAG-Musik Einführung Musik Werktitel Musik Beispiel für Musikdruck Beispiel für AV-Medium Musik Selbstlerneinheiten UAG-Musik Unterarbeitsgruppe

Mehr

Mozart-Gedenkmünzen. Prägungen aus Gegenwart und Vergangenheit zu Ehren des großen österreichischen Komponisten RENÉ FRANK

Mozart-Gedenkmünzen. Prägungen aus Gegenwart und Vergangenheit zu Ehren des großen österreichischen Komponisten RENÉ FRANK RENÉ FRANK Mozart-Gedenkmünzen Prägungen aus Gegenwart und Vergangenheit zu Ehren des großen österreichischen Komponisten Ave Verum, Die Zauberflöte, Eine kleine Nachtmusik oder Don Giovanni wer denkt

Mehr

Lucio Silla. Dramma per musica in tre atti. Libretto: Giovanni de Gamerra KV 135. Deutsche Übersetzung von / German translation by Eberhardt Schmidt

Lucio Silla. Dramma per musica in tre atti. Libretto: Giovanni de Gamerra KV 135. Deutsche Übersetzung von / German translation by Eberhardt Schmidt W. A. MOZART Lucio Silla Dramma per musica in tre atti Libretto: Giovanni de Gamerra KV 135 Deutsche Übersetzung von / German translation by Eberhardt Schmidt Klavierauszug nach dem Urtext der Neuen Mozart-Ausgabe

Mehr

Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalitat und Strafe

Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalitat und Strafe Detlev Frehsee/Gabi Loschper/Gerlinda Smaus (Hg.) Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalitat und Strafe Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis Detlev Frehsee, Bielefeld/Gabi Loschper,

Mehr

Gustav Mahler als Mozart-Interpret Dramaturg, Regisseur, Dirigent

Gustav Mahler als Mozart-Interpret Dramaturg, Regisseur, Dirigent Franz Willnauer Mahlers Mozart Gustav Mahler als Mozart-Interpret Dramaturg, Regisseur, Dirigent Eröffnungsvortrag des 16. Toblacher Mahler-Protokolls Toblach, 21. Juli 2006, 17 Uhr Er befreite Mozart

Mehr

Personalentwicklung im Call Center der Zukunft

Personalentwicklung im Call Center der Zukunft 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Helga Schuler Johanna Pabst Personalentwicklung im Call Center der

Mehr

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch Filmkomponist und Alphornbläser zu Gast beim Kammerorchester Weilheim Herbstkonzert ALPHORN trifft Klassik 16. November 2013 20:00 Uhr Stadthalle Weilheim PROGRAMM: Jean Sibelius Valse Triste aus Kuolema

Mehr

MagazinFebruar / März 2007

MagazinFebruar / März 2007 MagazinFebruar / März 2007 Premieren Wolfgang Amadeus Mozart Le nozze di Figaro (Die Hochzeit des Figaro) am 4. März Udo Zimmermann Weiße Rose am 9. März Nikolai Rimski Korsakow / Wolfgang Amadeus Mozart

Mehr

Thomas Knieper / Marion G. Müller (Hrsg.) War Visions. Bildkommunikation und Krieg. Herbert von Halem Verlag

Thomas Knieper / Marion G. Müller (Hrsg.) War Visions. Bildkommunikation und Krieg. Herbert von Halem Verlag Thomas Knieper / Marion G. Müller (Hrsg.) War Visions Bildkommunikation und Krieg Herbert von Halem Verlag Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese

Mehr

OPERN FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

OPERN FÜR KINDER UND JUGENDLICHE Medienbegleitheft zur DVD 12486 OPERN FÜR KINDER UND JUGENDLICHE Entführung aus dem Serail Medienbegleitheft zur DVD 25 Minuten, Produktionsjahr 2001 2011 Neuauflage der VHS 88975 OPERN FÜR KINDER UND

Mehr

Sommerserenade. Entführung nach Pommersfelden. Solistin: Cornelia Götz(Sopran) Leitung: Mathias Bock

Sommerserenade. Entführung nach Pommersfelden. Solistin: Cornelia Götz(Sopran) Leitung: Mathias Bock Sommerserenade Bitte vormerken! Wir laden ein zum Jubiläumskonzert 70Jahre Erlanger Kammerorchester am Donnerstag, 29. Oktober 2015 in der Klosterkirche Frauenaurach Entführung nach Pommersfelden Solistin:

Mehr

Henriette von Breitenbuch. Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften

Henriette von Breitenbuch. Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften Henriette von Breitenbuch Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis A. Karl Neumeyers Leben I. Einleitung 15 Kindheit und Jugend 17 1. Herkunft und Familie

Mehr

Ausgabe 64 / März 2006 Kulturstein Die Zeitung des Kulturvereins Alt-Laxenburg. W. A. Mozart. in Laxenburg

Ausgabe 64 / März 2006 Kulturstein Die Zeitung des Kulturvereins Alt-Laxenburg. W. A. Mozart. in Laxenburg Ausgabe 64 / März 2006 Kulturstein Die Zeitung des Kulturvereins Alt-Laxenburg W. A. Mozart in Laxenburg W. A. Mozart in Laxenburg Sprungbrett zum Aufstieg / Figaro -Aufführung Im Leben und für das Schaffen

Mehr

DOWNLOAD. Mozart: Sein Leben, seine Reisen. Materialien für den offenen Unterricht. Barbara Wolf. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Mozart: Sein Leben, seine Reisen. Materialien für den offenen Unterricht. Barbara Wolf. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Barbara Wolf Mozart: Sein Leben, seine Reisen Materialien für den offenen Unterricht Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen Urheberrecht.

Mehr

Michael Trübestein. Real Estate Asset Management für institutionelle Investoren

Michael Trübestein. Real Estate Asset Management für institutionelle Investoren 770 Michael Trübestein Real Estate Asset Management für institutionelle Investoren Eine theoretische Konzeption und empirische Untersuchung aus Sicht institutioneller Investoren in Deutschland A261444

Mehr

ÖSTERREICHISCHE KULTURINFORMATION

ÖSTERREICHISCHE KULTURINFORMATION MR DR. ELISABETH BRANDSTÖTTER, SEKTION IV/ABTEILUNG 5 OR MAG. ULRIKE WINKLER 131 INVESTITIONEN IN DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS DER NATION Die Auseinandersetzung mit der kulturellen Identität unseres Landes

Mehr

Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015. Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4.

Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015. Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4. W x bñxüxààx âçw w x yx ÇxÇ hçàxüáv{ xwx Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015 Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4. Stock Eintritt frei! Der Standesunterschied,

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

MUSIKALISCH-LITERARISCHE SOIRÉE BESONDERE ANLÄSSE ELAINE BONIOLO VANDA ALBOTA KLAVIER MARIA WEIß-PAWLISKA SPRECHERIN FÜR GESANG

MUSIKALISCH-LITERARISCHE SOIRÉE BESONDERE ANLÄSSE ELAINE BONIOLO VANDA ALBOTA KLAVIER MARIA WEIß-PAWLISKA SPRECHERIN FÜR GESANG MUSIKALISCH-LITERARISCHE SOIRÉE FÜR BESONDERE ANLÄSSE ELAINE BONIOLO GESANG VANDA ALBOTA KLAVIER MARIA WEIß-PAWLISKA SPRECHERIN Programme zur Auswahl Die Liebe ist ein Rosenstrauch, wo blüht er? Schumann

Mehr

Handbuch Datenschutzrecht

Handbuch Datenschutzrecht Handbuch Datenschutzrecht Die neuen Grundlagen für Wirtschaft und Verwaltung von Prof. Dr. Alexander Rossnagel, Roßnagel, Prof. Dr. Ralf Bernd Abel, Ute Arlt, Dr. Wolfgang Bär, Dr. Helmut Bäumler, Dr.

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

W. A. Mozart Apollo et Hyacinthus

W. A. Mozart Apollo et Hyacinthus W. A. Mozart Apollo et Hyacinthus Freies Opernensemble München APOLLO et HYACINTHUS von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 1791) Inszenierung und Bühnenbild: Helena Jungwirth Musikalische Leitung: Christian

Mehr

Konzerte 2007 / 2008

Konzerte 2007 / 2008 Konzerte 2007 / 2008 THEATERFESTKONZERT 15. September 2007, 19.30 Uhr, Großes Haus Der Vorhang hebt sich, die Spielzeit beginnt! Ensemble und Chor des Mainfranken Theaters präsentieren zusammen mit dem

Mehr

Goethe und Schiller. Deutsch 220. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C

Goethe und Schiller. Deutsch 220. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C Goethe und Schiller Deutsch 220 Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C Mo Mi Fr 12 bis 13 Uhr Telefon: 552-3744; Email: resler@bc.edu Lyons Hall 207 Sprechstunden: Mo Mi Fr

Mehr

EINS NULL SECHS DAS NEUE OPERNHAUS KARTEN IDOMENEO RUDOLF BUCHBINDER GIDON KREMER KREMERATA BALTICA LUCIO SILLA. Hinter den Kulissen

EINS NULL SECHS DAS NEUE OPERNHAUS KARTEN IDOMENEO RUDOLF BUCHBINDER GIDON KREMER KREMERATA BALTICA LUCIO SILLA. Hinter den Kulissen Theater an der Wien Magazin 1. Ausgabe 2006 Theater an der Wien Linke Wienzeile 6 1060 Wien www.theater-wien.at Vereinigte Bühnen Wien PROGRAMM 27. JÄNNER 13. MÄRZ 2006 IDOMENEO von Wolfgang Amadeus Mozart

Mehr

Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014. Hauptfach Blockflöte. Hauptfach Cembalo. Hauptfach Chordirigieren

Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014. Hauptfach Blockflöte. Hauptfach Cembalo. Hauptfach Chordirigieren Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014 Hauptfach Blockflöte Das Programm soll Werke aus folgenden Bereichen enthalten: - Renaissance/ Frühbarock - Hochbarock (ital. und franz. Stil)/ Spätbarock

Mehr

WENN SICH DAS GEHEIME VERBIRGT, DANN LIEGT VOR IHM ETWAS ANDERES

WENN SICH DAS GEHEIME VERBIRGT, DANN LIEGT VOR IHM ETWAS ANDERES WENN SICH DAS GEHEIME VERBIRGT, DANN LIEGT VOR IHM ETWAS ANDERES Ein kompositorischer Prozess C h r i s t o p h H e r n d l e r Was bedeutet GEGENTEIL? Ist MANN das Gegenteil von FRAU? Ist + das Gegenteil

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung... 1 I. Gegenstand und Ziel der Untersuchung... 1 II. Gang der Untersuchung... 5

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung... 1 I. Gegenstand und Ziel der Untersuchung... 1 II. Gang der Untersuchung... 5 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 I. Gegenstand und Ziel der Untersuchung... 1 II. Gang der Untersuchung... 5 2 Begriff der Arbeitnehmerüberlassung... 7 I. Definition nach deutschem Recht... 9 II. Definition

Mehr

Modulhandbuch. für den Bachelorstudiengang. Regie Musiktheater und Schauspiel (Bachelor of Arts)

Modulhandbuch. für den Bachelorstudiengang. Regie Musiktheater und Schauspiel (Bachelor of Arts) Modulhandbuch für den Bachelorstudiengang Regie Musiktheater und Schauspiel (Bachelor of Arts) Stand: 27.02.2013 Inhalt 1. Künstlerisches Kernfach Regie I-III... 3 2. Dramaturgie Schauspiel I+II... 7 3.

Mehr

Inhalt. Einleitung. Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen

Inhalt. Einleitung. Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen Inhalt Einleitung I. Vorbemerkungen und Themenstellung Seite: 11 II. Exkurs: Der Krieg als zentrales Phänomen der Seite: 14 Menschheitsgeschichte Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen

Mehr

Publikationsmöglichkeit für NachwuchswissenschaftlerInnen

Publikationsmöglichkeit für NachwuchswissenschaftlerInnen Publikationsmöglichkeit für NachwuchswissenschaftlerInnen Arbeitsgruppe music/ /publishing Institut für Musikwissenschaft Karl-Franzens-Universität Graz Mozartgasse 3 A-8010 Graz musicmedia@gmx.at music/

Mehr

& DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS. Über 1 Million begeisterte Besucher! Die. Ausstellung

& DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS. Über 1 Million begeisterte Besucher! Die. Ausstellung & DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS Die Über 1 Million begeisterte Besucher! Ausstellung Die Ausstellung Die Ausstellung Die Terrakottaarmee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers zog bereits seit 2002

Mehr

Vorwort zur 20. Auflage

Vorwort zur 20. Auflage Vorwort zur 20. Auflage Sechzehn Jahre nach der Erstveröffentlichung dieses Buches erscheint es jetzt in der 20. Auflage. Seit der ersten Auflage hat sich im Personalmanagement viel verändert. Es mag deshalb

Mehr

Der Kriminalroman in Frankreich und Spanien

Der Kriminalroman in Frankreich und Spanien SUB Hamburg A 200/3305 Silvia Krabbe Der Kriminalroman in Frankreich und Spanien Ein intertextueller Vergleich der Maigret-Reihe Georges Simenons und des Carvalho-Zyklus Manuel Väzquez Montalbäns Martin

Mehr

Hochschulstudium Musik

Hochschulstudium Musik Studium Musikberufe: Hochschulstudium Musik Hochschulstudium Musik Studienmöglichkeiten Studienstruktur Das Studium wird nach drei Jahren mit dem Bachelor (BA) und nach weiteren zwei Jahren mit dem (MA)

Mehr

Römisch Deutsches Reich

Römisch Deutsches Reich 4 Römisch Deutsches Reich Haus Habsburg Ferdinand I. 1521 1564 1 Taler o.j., Hall. 28,2 g. Voglh. 48/I. Dav. 8026... Korrodiert, schön 80,- 2 Prager Groschen 1541, Kuttenberg. 2,8 g. Dietiker 16.... Dunkle

Mehr

W. A. Mozart, ein Teutscher Genius

W. A. Mozart, ein Teutscher Genius W. A. Mozart, ein Teutscher Genius Ein Vortrag Mozart Käthe Sabath Ein hochgestimmter Himmel, der dich auserkor, die Menschheit mit der schönsten aller Musen zu ergreifen. Aus deinem Werke tönt das Göttliche

Mehr

Claudio Monteverdi L Orfeo

Claudio Monteverdi L Orfeo Bayerische staatsoper Claudio Monteverdi L Orfeo Favola in musica in einem Prolog und fünf Akten Libretto Alessandro Striggio In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln MÜNCHNER OPERNFESTSPIELE

Mehr

Ober den Einfluß von Substitution

Ober den Einfluß von Substitution G edruckt mit Unterstützung Akademie d. Wissenschaften aus dem Wien; Margaret download unter und www.biologiezentrum.at Jerome Stonborough-Fonds Ober den Einfluß von Substitution in den Komponenten binärer

Mehr

Materialmappe zur Inszenierung von LE NOZZE DI FIGARO

Materialmappe zur Inszenierung von LE NOZZE DI FIGARO Materialmappe zur Inszenierung von LE NOZZE DI FIGARO Oper von Wolfgang Amadeus Mozart Musikalische Leitung: Alexander Drcar Inszenierung: Igor Folwill Bühne: Manfred Kaderk Kostüme: Angela C. Schuett

Mehr

bank-verlag jymedien 4^, U IL b (Di f;3 y ü u o^1 v,ii ^.. il u ^ Leila Momen Steuerliche Würdigung im nationalen und internationalen Kontext

bank-verlag jymedien 4^, U IL b (Di f;3 y ü u o^1 v,ii ^.. il u ^ Leila Momen Steuerliche Würdigung im nationalen und internationalen Kontext bank-verlag jymedien 4^, U IL b (Di f;3 y ü u o^1 v,ii ^.. il u ^ Steuerliche Würdigung im nationalen und internationalen Kontext Leila Momen Vorwort 7 I. Einleitung 9 II. Grundzüge von Islamic Finance-Vertragsmodellen

Mehr

Ankündigung von Frau Dr. von der Heyde:

Ankündigung von Frau Dr. von der Heyde: Ankündigung von Frau Dr. von der Heyde: Im Sommersemester 2015 werde ich an der Universität Potsdam eine Einführung ins italienische Recht halten. Die Lehrveranstaltung wird in vier Blöcke aufgeteilt:

Mehr

Der Mozart-Kult unter den böhmischen Musikern und Theaterschaffenden an den deutschen Theatern in Ofen und Pest um 1800

Der Mozart-Kult unter den böhmischen Musikern und Theaterschaffenden an den deutschen Theatern in Ofen und Pest um 1800 BRÜNNER BEITRÄGE ZUR GERMANISTIK UND NORDISTIK 15 / 2010 / 1 2 Richard Pražák Der Mozart-Kult unter den böhmischen Musikern und Theaterschaffenden an den deutschen Theatern in Ofen und Pest um 1800 Abstrakt

Mehr

Wolfgang Amadeus. Leichte Bearbeitungen für Klavier. komponisten-biografie infos zu den werken mozart-quiz bilder zum ausmalen cd

Wolfgang Amadeus. Leichte Bearbeitungen für Klavier. komponisten-biografie infos zu den werken mozart-quiz bilder zum ausmalen cd H A n s - G ü n T e r H e u M A n n die komponistenserie für kinder mit CD Alle Titel im original Wolfgang Amadeus Leichte Bearbeitungen für Klavier komponisten-biografie infos zu den werken mozart-quiz

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis...

Inhaltsübersicht. Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... V XIII XXXI XXXIX 1. Kapitel: Überblick über die Berichtigungstatbestände... 1 2. Kapitel: Auslöser für strafrechtliche

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 1. Biographie 37. Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 1. Biographie 37. Vorwort Inhaltsverzeichnis Vorwort XI Einleitung 1 1 Einführung in das Thema der Arbeit 3 1.1 Shākya-mchog-ldan: Person und Werk im Wandel der Zeit 3 1.2 Stand der westlichen Forschung 6 1.2.1 Allgemeiner Überblick

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Abkürzungsverzeichnis Einführung 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Abkürzungsverzeichnis Einführung 1 Vorwort V Abkürzungsverzeichnis XIII Einführung 1 Abschnitt 1 Schutzvoraussetzungen 1 Begriffsbestimmungen 13 2 Geschmacksmusterschutz 31 3 Ausschluss vom Geschmacksmusterschutz 49 4 Bauelemente komplexer

Mehr

Inhalt. Ausdruck vom 4.6.2008

Inhalt. Ausdruck vom 4.6.2008 Inhalt Vorwort 1 I. Dramatische Ethik was ist das? 5 II. Menschliches Handeln in seiner dramatischen Wirkungsgeschichte 11 1. Von der Grundspannung im Wesen der Freiheit 11 2. Der Kampf ums Dasein 14 3.

Mehr

Fallsammlung zum. Urheber- und Medienrecht. Für Studium, Fachanwaltsausbildung und Praxis. Herausgegeben von

Fallsammlung zum. Urheber- und Medienrecht. Für Studium, Fachanwaltsausbildung und Praxis. Herausgegeben von Fallsammlung zum Urheber- und Medienrecht Für Studium, Fachanwaltsausbildung und Praxis Herausgegeben von Prof. Dr. Artur-Axel Wandtke, Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Dr. Winfried Bullinger, Rechtsanwalt

Mehr

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN ERIK PETERSON AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN Mit Unterstützung des Wissenschaftlichen Beirats Bernard Andreae, Ferdinand Hahn, Karl Lehmann, Werner Löser, Hans Maier herausgegeben von Barbara Nichtweiß Sonderband

Mehr

2.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken

2.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken 4 REZEPTIONS- GESCHICHTE 5 MATERIALIEN 6 PRÜFUNGS- AUFGABEN 2.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken 2.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken Themen der e Widmers betreffen u.a.

Mehr

Vorgehensmodelle: Wirtschaftlichkeit, Werkzeugunterstützung und Wissensmanagement

Vorgehensmodelle: Wirtschaftlichkeit, Werkzeugunterstützung und Wissensmanagement Berichte aus der Wirtschaftsinformatik Urs Andelfinger, Georg Herzwurm, Werner Mellis, Günther Müller-Luschnat (Hrsg.) Vorgehensmodelle: Wirtschaftlichkeit, Werkzeugunterstützung und Wissensmanagement

Mehr

Master of Education Profil 1 Zweifächer Studium

Master of Education Profil 1 Zweifächer Studium Profil 1 Zweifächer Studium Modulprüfung Modul 1.Sem. 2.Sem. 3.Sem. 4.Sem. prüfung SWS SWS SWS SWS Su SWS Su Vertiefungsmodul 1 Vertiefungsmodul 2 Vertiefungsmodul 3 Ensembleleitung G 1,5 1 Pr (K) 1,50

Mehr

MICHAEL HAMPE ÜBER THEATER

MICHAEL HAMPE ÜBER THEATER MICHAEL HAMPE ÜBER THEATER REDEN UND SCHRIFTEN Herausgegeben von Peter W. Marx WIENAND INHALT EINFÜHRUNG Michael Hampe Perspektiven auf ein Theaterleben 9 Peter W. Marx ZUR OPERNPRAXIS Hat die Oper eine

Mehr

Theorie und Geschichte des Schauspiels / des Musiktheaters; Werkanalysen

Theorie und Geschichte des Schauspiels / des Musiktheaters; Werkanalysen Anlage 2 - Modulbeschreibungen Studiengang Master Dramaturgie Schauspiel / Musiktheater 1. Modul Theorie Vermittlung grundlegender Kenntnisse zeitgenössischer Dramaturgien, modellhafte Vertiefungen der

Mehr

Internationale E-Discovery und Information Governance

Internationale E-Discovery und Information Governance Internationale E-Discovery und Information Governance Praxislösungen für Juristen, Unternehmer und IT-Manager Bearbeitet von Meribeth Banaschik, Richard G. Braman, Elmar Brunsch, M. James Daley, Amor Esteban,

Mehr

Beck sches Handbuch. im Mittelstand

Beck sches Handbuch. im Mittelstand Beck sches Handbuch Unternehmenskauf beck-shop.de im Mittelstand Herausgegeben von Dr. Jochen Ettinger Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht München Dr. Henning Jaques Rechtsanwalt Hamburg

Mehr

SCHRIFTENREIHE DES INSTITUTS FÜR KREDIT- U. VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT ABTEILUNG BANKBETRIEBSLEHRE. Wolfgang Ippisch

SCHRIFTENREIHE DES INSTITUTS FÜR KREDIT- U. VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT ABTEILUNG BANKBETRIEBSLEHRE. Wolfgang Ippisch SCHRIFTENREIHE DES INSTITUTS FÜR KREDIT- U. VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT ABTEILUNG BANKBETRIEBSLEHRE Wolfgang Ippisch BANKBETRIEBLICHES ZINSSPANNEN- MANAGEMENT INSTRUMENTELLE ASPEKTE EINER FRISTEN- UND RENTABIU1ÄTS-

Mehr

Jens Fritsch IT Infrastrukturen in Unternehmen Inventarisierung und Überwachung

Jens Fritsch IT Infrastrukturen in Unternehmen Inventarisierung und Überwachung Jens Fritsch IT Infrastrukturen in Unternehmen Inventarisierung und Überwachung IGEL Verlag Jens Fritsch IT Infrastrukturen in Unternehmen Inventarisierung und Überwachung 1.Auflage 2009 ISBN: 978 3 86815

Mehr

Erfolgreich zum Studienplatz

Erfolgreich zum Studienplatz Beck-Rechtsberater im dtv 50652 Erfolgreich zum Studienplatz ZVS, NC, Auswahlgespräche und -tests, Rechtsschutz, Studienplatzklage von Dr. Robert G. Brehm, Dr. Wolfgang Zimmerling 1. Auflage Erfolgreich

Mehr

"Rache" in Mozarts "Don Giovanni"

Rache in Mozarts Don Giovanni "Rache" in Mozarts "Don Giovanni" Zur Sozialgeschichte und Soziologie des Motivs Matthias Stickler 1. Zur Problematik des Themas Norbert Elias hat in seinem kürzlich posthum erschienenen Buch "Mozart.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Günter Faltin. Kopf schlägt Kapital. Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründenvon der Lust, ein Entrepreneur zu sein

Inhaltsverzeichnis. Günter Faltin. Kopf schlägt Kapital. Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründenvon der Lust, ein Entrepreneur zu sein Inhaltsverzeichnis Günter Faltin Kopf schlägt Kapital Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründenvon der Lust, ein Entrepreneur zu sein ISBN: 978-3-446-41564-5 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

HR-Servicemanagement. Produktion von HR-Dienstleistungen. Prof. Dr. Wolfgang Appel Werner Felisiak. von. Oldenbourg Verlag München

HR-Servicemanagement. Produktion von HR-Dienstleistungen. Prof. Dr. Wolfgang Appel Werner Felisiak. von. Oldenbourg Verlag München HR-Servicemanagement Produktion von HR-Dienstleistungen von Prof. Dr. Wolfgang Appel Oldenbourg Verlag München Inhalt Vorwort Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis V XIII XV XVII

Mehr

Internationale E-Discovery und Information Governance

Internationale E-Discovery und Information Governance Internationale E-Discovery und Information Governance Praxislösungen für Juristen, Unternehmer und IT-Manager Herausgegeben von Prof. Dr. Matthias H. Hartmann Mit Beiträgen von Meribeth Banaschik Richard

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

Apps und Recht. von Dr. Ulrich Baumgartner Rechtsanwalt in München. und Konstantin Ewald Rechtsanwalt in Köln

Apps und Recht. von Dr. Ulrich Baumgartner Rechtsanwalt in München. und Konstantin Ewald Rechtsanwalt in Köln Apps und Recht von Dr. Ulrich Baumgartner Rechtsanwalt in München und Konstantin Ewald Rechtsanwalt in Köln Verlag C.H. Beck München 2013 Vorwort Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis V VII XI XIII

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Lebenslauf Persönliche Daten Schulbildung

Lebenslauf Persönliche Daten Schulbildung Maria Ruggieri Ostracher Str. 3 88630 Pfullendorf Lebenslauf Persönliche Daten Name: Maria Ruggieri Geburtsdatum: 01.02.1984 Geburtsort: Rom, Italien Familienstand: Staatsangehörigkeit: Adresse: ledig

Mehr

Buchwissenschaftliche Beiträge

Buchwissenschaftliche Beiträge Buchwissenschaftliche Beiträge Herausgegeben von Christine Haug, Vincent Kaufmann und Wolfgang Schmitz Begründet von Ludwig Delp Band 85 Harrassowitz Verlag. Wiesbaden. 2014 Slávka Rude-Porubská Förderung

Mehr