Alexander Best Director Technical Business Development

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Alexander Best Director Technical Business Development"

Transkript

1 v 9.0 Der Storage Hypervisor Alexander Best Director Technical Business Development

2 DataCore Eckdaten Line of Business Produkte Eigentum Kunden Vertriebsweg Support Hauptniederlassungen Hardwareunabhängiger Softwarehersteller (ISV) spezialisiert in Storage Virtualization Software für Storage Area Networks (SANs) SANsymphony -V storage Virtualisierungssoftware In Privatbesitz seit 1998 Mittelständische Unternehmen sowie Kunden aus dem Enterpriseumfeld (Top 500) über alle wichtigen Industriezweige hinweg sowie Cloud Service Provider Channelvertrieb über Distribution und Systemhäuser Weltweit, 24x7x365 (UK, U.S., JP) Fort Lauderdale, U.S. (Headquarter) München, Germany (EMEA operations) Tokyo, Japan (Asia Pacific operations)

3 Die dritte Dimension der Virtualisierungsstrategie Desktop Desktop H/W H/W Desktop- Virtualisierungssoftware Server-Virtualisierungssoftware Server Server H/W H/W Speichervirtualisierungssoftware Storage H/W Storage H/W Hardware kommt & geht Wartung Upgrades Expansion Technologie- Auffrischung

4 ARGUMENTE FÜR EINE STORAGEVIRTUALISIERUNG 4

5 Vorteile & Effekte für Sie Reibungsloser Übergang von der physischen zur virtuellen IT-Umgebung Optimale Nutzung bestehender IT-Ressourcen & bewährter Praktiken Maximieren Sie Performance Verfügbarkeit Kapazität Flexibilität Bleiben Sie im Budgetrahmen

6 Argumente für Storagevirtualisierung Reduzierung der Anschaffungskosten durch Auswahl von günstigen Storagesystemen ( Herstellerunabhängigkeit ) Reduzierung der HW Wartungskosten durch Auswahl günstiger Systeme der Storagehersteller ( Unterhaltungskosten ) Spiegelung zwischen verschiedenen Herstellern ( HA ) und somit Steigerung der Verfügbarkeit der Daten Transparenter Failover und Failback für open System Betriebssysteme => Keine Downtime der Anwendung 6

7 Argumente für Storagevirtualisierung Weniger Administrationsaufwand und somit mehr Zeit für andere Aufgaben im Unternehmen für die Administratoren Reduzierung von Überstunden und Wochenendarbeit und somit Senkung der Personalkosten Einfache Migration und elegante Einbindung neuer Storagesysteme Kaum Aufwand bei der Deinstallation von bestehenden Storagesystemen ( Wartungs / Leasingausläufer ) 7

8 Argumente für Storagevirtualisierung Reduzierung der Hardwareanschaffungskosten durch wenige SSD und verbunden mit höherer Performance (Autotiering Funktionalität ) Hohe Flexibilität mit einer durchgängigen Featurekette der SANSymphony V Sowohl horizontal als auch vertikal extrem skalierbare Storagearchitektur. Einführung neuer Feature durch einfache Softwareupdates 8

9 DataCore Unique Selling Points.. Autotiering Datenmanagenment / Performance Continous Data Protection Datensicherheit und Recovery Cachesizes (1TB pro DataCore Server) Performance Blockbased Thinprovisioning Kostenersparnis / Datenmanagement Transparenter Failover/Failback Verfügbarkeit Business Continuity Striping über Speichersysteme hinweg Performance. 9

10 PRODUKTHISTORIE 10

11 Produkthistorie

12 Weltweiter Erfolg

13 Weltweiter Erfolg

14 Partnerschaften Global Alliance Partner Alliance Partner

15 Testen Sie unverbindlich selbst

16 LASSEN SIE UNS ETWAS TECHNISCHER WERDEN

17 VM-Migration Migration eliminiert (nur) Server-Probleme Cluster Virtuelle Maschinen Speichern Geplante Wartung Unerwarteter Ausfall Serverüberlastung Shared Disk Wiederherstellen Server müssen einen gemeinsamen Speicher nutzen, um VMs & Daten zu transferieren

18 Server und Desktop Virtualisierung Virtualisierung aus sind der abhängig Sicht des Users vom Storage

19 DER KLASSISCHE ANSATZ

20 Anwendungen fallen trotz Spiegelung aus Außer Betrieb Synchrone Spiegelung Offline Neustart der VMs mit unterschiedlichen Recovery-Disks Spezielle Host Scripts für das Neustarten der VMs Wird sehr teuer Auf beiden Seiten muss gleiches Storage-Equipment vorhanden sein

21 Speicher auf separate Räume aufteilen Raum 1 Raum 2 Gleiches Equipment auf beiden Seiten (zwingend) Voraussetzung!!!

22 DIE DATACORE LÖSUNG:

23 DataCore eliminiert speicherbedingte Störungen Bevorzugter Pfad ist ausgefallen Automatische Umleitung auf alternativen Pfad Raum 1 Raum 2 Anderer Raum Isoliertes Gehäuse Separate Stromversorgung Diskrete USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) Eigenständiges Kühlsystem aktiv aktiv Synchrone Spiegelung zwischen Gebäuden mehrere Kilometer Verschiedene Modelle & Marken

24 Speicherinfrastruktur: schnell & hochverfügbar Snapshots, CDP & Migration Disaster Recovery- Standort Caching Caching Virtualisierungs aktiv aktiv Layer Synchrone Spiegelung bis zu 35 km Asynchrone Replikation

25 Der DataCore Server Frontend (Hosts) Mirror Backend (Storage)

26 Die Features

27 High-Speed Caching Copyright DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

28 High Speed Caching Cluster Durchschnittliche Zugriffszeit (µs) DataCore L1 Cache: <20 Array L2 Cache: Disk Drive: Raum 1 Raum 2 aktiv aktiv Synchrone Spiegelung zwischen Gebäuden mehrere Kilometer

29 Synchrone Spiegelung

30 Synchrones schreiben Host Pfad 1 Pfad 2 1 VD 4 Active 2 Synchrone Spiegelung Partner 3 5 Cache Cache 6 Mirror (P) A MGMT TCP/IP B Mirror (S)

31 Automatischer Failover via Multipath I/O Host 1 Pfad 1 Pfad 2 Retry VD 4 1 Active Cache Synchrone Spiegelung Synchrone Spiegelung Log Updates 3 Partner Active 2 Cache Out-of- Mirror Sync A MGMT TCP/IP B Mirror

32 Automatische Resynchronisation Host Pfad 1 Pfad 2 VD Rejoin Partner Cache Synchrone Spiegelung Log Updates Active Cache Out-of- Mirror Sync A MGMT TCP/IP B Mirror

33 Automatischer Failback Host Pfad 1 Pfad 2 VD Partner Active Synchrone Spiegelung Partner Active Cache Cache Mirror A MGMT TCP/IP B Mirror

34 Multi-Node Support

35 2N Hochverfügbarkeit Alternate Preferred DataCore 1 2 Synchronous Mirroring 1 2 Virtual Disk Primary copy - Mirror copy 35

36 N+1 REDUNDANT GRID DataCore 2 1 DataCore DataCore

37 N+1 Redundancy Redundantes N+1 Konfiguration mit 3 oder mehr Nodes N = Erforderliche Anzahl der Knoten um den Workload zu bewältigen Wenn N = 3, N+1 = 4 [vs. 2N braucht 6 Nodes] Vorteile Ausfallzeiten vermeiden Einsparen der I/O Bandbreite, um den Ausfall eines Nodes aufzufangen Kostenersparnis im Bereich der Ausfallsicherheit mit 2N 33 % im Vergleich zu 100 % inkrementelle Investition in HA 37

38 N+1 REDUNDANT GRID DataCore 2 1 DataCore DataCore 2 3 DataCore

39 Virtual Disk Pooling

40 Klassicher DataCore Disk Pool Rechenzentrum A Rechenzentrum B Pool Pool Pool Pool Pool Pool Tier 1 Tier 2 Tier 3 Tier 3 Tier 2 Tier 1

41 Auto-Tiering 41

42 Speed Disk IO Profil Hoher IO Moderater IO Kaum/Kein IO Kapazität 5% 35% 60%

43 DataCore Auto-Tiering-Pool Disk Pool Tier 1 Tier 2 Unterschiedliche Geschwindigkeit und IO-Klassen können in einem Pool zusammengefasst. Tier 3

44 Profil der virtuellen Disk Jede Virtuelle Disk kann ihr eigenes Profil haben Das Profil bestimmt die Tier-Nutzung VD DataCore Disk-Pool VD Tier 1 Tier 3 Storage Profil "High" Tier 2 Storage Profil "Low" VD Storage Profil "Normal"

45 DataCore Disk Pool mit Auto Tiering RZ 1 RZ 2 SAS SATA SATA SAS SSD FC Autotiering Pool Autotiering Pool FC SSD

46 Auto-Tiering Arbeitsweise Erkennung von Hot / Cold-Spot Blöcken in den Tier-Klassen Verschieben der Disk-Blöcke in die zutreffende Tier-Klasse Bedarfsgerechte Speicherklassen Zuweisung Tier 0 Tier 1 Tier 2 Tier N Chunks Copyright DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

47 Heatmap Screenshot

48 Auto Tiering in Aktion RZ 1 RZ 2 SAS SATA SATA SAS SSD FC FC SSD

49 Cluster File Shares 49

50 HOCHVERFÜGBARES NAS /Zuhause NFS/CIFS Cluster NFS/CIFS HYPER-V DATACORE DATACORE HYPER-V S 2 Synchron gespiegelte P 1 Disks S 1 P 2

51 CDP (Continuous Data Protection) 51

52 CDP Continuous Data Protection Daten filmen und zu jeder Zeit wiederherstellen Backup Snapshot CDP 52

53 CDP Continuous Data Protection Daten filmen und zu jeder Zeit wiederherstellen Backup Snapshot CDP 53

54 CDP Continuous Data Protection Daten filmen und zu jeder Zeit wiederherstellen Backup Snapshot CDP 54

55 Zentralisiertes Storage Management 55

56

57 Anzeige von Leistungsdaten Für jedes DataCore-Objekt im System sind Leistungsdaten verfügbar Hunderte von Performance-Kriterien 1-Klick-Zugriff auf einzelne Objektansichten in Echtzeit Konfigurierbarer Performance Monitor

58 Hier kommen Sie zu den Report s

59 Integration SCOM & HDS Analyzer Microsoft System Center Operations Manager Hitachi IT Operations Analyzer

60 VMware Integration

61 VMware Integration Kollaboration mit vsphere Server Hypervisor VAAI Auslagern der Hosts & des SAN aus Low-Level-Storage- Abläufen, die mit SANsymphony-V schneller und effizienter ausgeführt werden können Vollständige Kopie Block zeroing (Nullsetzen) Hardware-unterstütztes Sperren Block Unmap (Speicherrückgewinnung) SRM (Site Recovery Manager) Storage Replication Adapter (SRA) reagiert hinsichtlich der Replikationsdienste auf SRM-Anfragen Wird verwendet, um eine vollständig automatisierte Wiederherstellung & Migration von Standorten zu erreichen

62 vcenter Plugin Auf die Objekte kann über das Plugin zugegriffen werden

63 Zusammenfassung

64 Vorteile & Effekte für Sie Reibungsloser Übergang von der physischen zur virtuellen IT-Umgebung Optimale Nutzung bestehender IT-Ressourcen & bewährter Praktiken Maximieren Sie Performance Verfügbarkeit Kapazität Flexibilität Bleiben Sie im Budgetrahmen

65 DataCore Mehrwerte Hardware kommt und geht, Strategie bleibt Reduzierung der Wartungskosten durch Auswahl günstiger Systeme der Storagehersteller (Unterhaltungskosten) Spiegelung zwischen verschiedenen Herstellern und somit Steigerung der Verfügbarkeit der Daten Transparenter Failover und Failback Keine Downtime der Anwendung Eine Oberfläche für Ihr SAN

66 Copyright DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

67 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

The Storage Hypervisor

The Storage Hypervisor The Storage Hypervisor Jörg Schweinsberg Director Distribution EMEA Produkthistorie Aktuelle Version 9.0 SANSymphony V R9 Umfassende SAN Features für die Zusammenarbeit über unterschiedliche & inkompatible

Mehr

Der Storage Hypervisor

Der Storage Hypervisor Der Storage Hypervisor Jens Gerlach Regional Manager West m +49 151 41434207 Jens.Gerlach@datacore.com Copyright 2013 DataCore Softw are Corp. All Rights Reserved. Copyright 2013 DataCore Softw are Corp.

Mehr

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Die nächste Generation der Speichervirtualisierung DataCore Übersicht Line of Business Produkte Eigentum Kunden Vertriebsweg Support Hauptniederlassungen Hardwareunabhängiger Softwarehersteller (ISV) Spezialisiert

Mehr

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Die nächste Generation der Speichervirtualisierung DataCore Übersicht Line of Business Produkte Eigentum Kunden Vertriebsweg Support Hauptniederlassungen Hardwareunabhängiger Softwarehersteller (ISV) Spezialisiert

Mehr

EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW. Herzlich Willkommen

EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW. Herzlich Willkommen EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW Herzlich Willkommen Die Storage Hypervisor Company Hochverfügbare und optimierte Performance in der virtualisierten Storage Umgebung Virtualisierungsebenen

Mehr

SANsymphony V R9. Thomas Gempe. Regional Manager Ost email: Thomas.Gempe@datacore.com. Copyright 2012 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

SANsymphony V R9. Thomas Gempe. Regional Manager Ost email: Thomas.Gempe@datacore.com. Copyright 2012 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. SANsymphony V R9 Thomas Gempe Regional Manager Ost email: Thomas.Gempe@datacore.com Agenda Einführung Funktionen & Vorteile Lizenzierung 2 VIRTUALIZATION TECHNOLOGY 3 VIRTUALIZATION IN 3D USERS Desktop

Mehr

SANsymphony V R9. Andre Lahrmann. Copyright 2012 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

SANsymphony V R9. Andre Lahrmann. Copyright 2012 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. SANsymphony V R9 Andre Lahrmann Neuerungen in der Version 9.0 Multi Node Support Shared Multi Port Array Unterstützung Erweiterungen bei der Replikation Gruppen Konfigurationen Erweiterungen bei den Pools

Mehr

2010 DataCore Software Corp. All rights reserved

2010 DataCore Software Corp. All rights reserved Desktop Server SAN DATACORE SPEICHERVIRTUALISIERUNG = HA + PERFORMANCE + SKALIERBARKEIT + FLEXIBLITÄT 1 Schmerzpunkte der Datenträger schnell veraltet Risiko des Totalausfalls niemals schnell genug immer

Mehr

Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH. 14.03.2013 Seite 1

Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH. 14.03.2013 Seite 1 Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH 14.03.2013 Seite 1 Inhalt Warum Storagevirtualisierung? Seite 3-4 Active Working Set Seite 5 IBM

Mehr

Herzlich willkommen. zu unserem VMware-Frühstück I 2011. mit Sicherheit ein guter Partner

Herzlich willkommen. zu unserem VMware-Frühstück I 2011. mit Sicherheit ein guter Partner Herzlich willkommen zu unserem VMware-Frühstück I 2011 mit Sicherheit ein guter Partner Informationen rund um die Virtualisierung und Cloud Computing 09.30 Uhr Get Together mit Frühstück 10.00 Uhr Begrüßung

Mehr

HP converged Storage für Virtualisierung : 3PAR

HP converged Storage für Virtualisierung : 3PAR HP converged Storage für Virtualisierung : 3PAR Dr. Christoph Balbach & Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Hochverfügbarkeit

Mehr

The Easiest Way To Manage Your SAN & NAS

The Easiest Way To Manage Your SAN & NAS Storage Hypervisor der nächsten Generation!! The Easiest Way To Manage Your SAN & NAS Rainer Bretzel Service Engineer Datacore Software GmbH Wir adressieren die 3 kritischsten Punkte +Adaptive Caching

Mehr

SANsymphony V R9. Thomas Gempe. Regional Manager Ost email: Thomas.Gempe@datacore.com. Copyright 2012 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

SANsymphony V R9. Thomas Gempe. Regional Manager Ost email: Thomas.Gempe@datacore.com. Copyright 2012 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. SANsymphony V R9 Thomas Gempe Regional Manager Ost email: Thomas.Gempe@datacore.com DataCore, der Storage Hypervisor - relevante Antworten auf dem Weg zur herstellerunabhängigen Speicherinfrastuktur 2

Mehr

WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER

WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER AGENDA 01 File Server Lösungen mit Windows Server 2012 R2 02 Scale-out File Server 03 SMB 3.0 04 Neue File Server Features mit Windows Server 2016 05 Storage

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Wir (klopfer datennetzwerk gmbh) sind seit 1990 im IT-Geschäft aktiv. haben unseren Sitz im Leipziger Südraum (Böhlen). sind zur Zeit ein Dutzend (12)

Mehr

Der Storage Hypervisor

Der Storage Hypervisor Der Storage Hypervisor SANsymphony-V Melanie Tschamber Account Manager Switzerland m +41 79 859 27 84 melanie.tschamber@datacore.com Thorsten Schäfer Senior System Engineer m +49 172 1410976 thorsten.schaefer@datacore.com

Mehr

Stefan von Dreusche Channel Account Manager DataCore. Carsten Judt Systems Engineering Networkers AG. 2010 DataCore Software Corp. All rights reserved

Stefan von Dreusche Channel Account Manager DataCore. Carsten Judt Systems Engineering Networkers AG. 2010 DataCore Software Corp. All rights reserved Stefan von Dreusche Channel Account Manager DataCore Carsten Judt Systems Engineering Networkers AG 1 Über DataCore Branche: Führender, hardwareunabhängiger Anbieter innovativer Speicher-Virtualisierungslösungen

Mehr

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Speicherinfrastruktur: schnell & hochverfügbar Cluster Snapshots, CDP & Migration Disaster Recovery- Standort Caching Caching aktiv aktiv Synchrone Spiegelung

Mehr

Software Defined Storage in der Praxis

Software Defined Storage in der Praxis Software Defined Storage in der Praxis Jens Gerlach Regional Manager West 1 Der Speichermarkt im Umbruch 1985 2000 Heute Herausforderungen Serverspeicher Serverspeicher Serverspeicher Hyper-konvergente

Mehr

EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW. Herzlich Willkommen

EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW. Herzlich Willkommen EXPERTENTREFFEN NETWORKING BEST PRACTICE KNOW-HOW Herzlich Willkommen Die Storage Hypervisor Company DataCore SANsymphony-V als Hypervisor zur Speichervirtualisierung Virtualisierungsebenen User Desktop

Mehr

TEC-SHEET. PROVIGO Dacoria V-STORAGE APPLIANCE. transtec Solution Data Sheet MANAGEMENT MADE EASY HIGH AVAILABILITY MADE EASY

TEC-SHEET. PROVIGO Dacoria V-STORAGE APPLIANCE. transtec Solution Data Sheet MANAGEMENT MADE EASY HIGH AVAILABILITY MADE EASY TEC-SHEET transtec Solution Data Sheet PROVIGO Dacoria V-STORAGE APPLIANCE ENTERPRISE STORAGE MADE EASY MANAGEMENT MADE EASY HIGH AVAILABILITY MADE EASY ProvigoD PROVIGO Dacoria acoriase Server I Basierend

Mehr

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Software Defined Storage - wenn Storage zum Service wird - Jens Gerlach Regional Manager West Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights

Mehr

Software Defined Storage in der Praxis

Software Defined Storage in der Praxis Software Defined Storage in der Praxis Jens Gerlach Regional Manager West Jens.gerlach@datacore.com - Vorteile und Nutzen für jede Unternehmensgröße - 1 Die Virtualisierungs Ebenen USERS Desktop Virtualisierung

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Software Defined Storage

Software Defined Storage Software Defined Storage - Wenn Speicher zum Service wird - Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Über uns... Über 25.000

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren best Open Systems Day Mai 2011 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de OS Unterstützung für Spiegelung Host A Host B Host- based Mirror

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Software Defined Storage in der Praxis

Software Defined Storage in der Praxis Software Defined Storage in der Praxis - Vorteile und Nutzen für jede Unternehmensgröße - Torsten Welke Regional Manager Nord 1 Speicherbedarf nimmt weiter rasant zu - aber ohne Nachhaltigkeit - 2 Herausforderungen

Mehr

Hochverfügbarkeit mit Windows Server vnext. Carsten Rachfahl Microsoft Hyper-V MVP

Hochverfügbarkeit mit Windows Server vnext. Carsten Rachfahl Microsoft Hyper-V MVP Hochverfügbarkeit mit Windows Server vnext Carsten Rachfahl Microsoft Hyper-V MVP Carsten Rachfahl www.hyper-v-server.de Roling Cluster Upgrade Herausforderung: Update eines Failover Clusters ohne Downtime

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

Software Defined Storage in der Praxis

Software Defined Storage in der Praxis Software Defined Storage in der Praxis Melanie Tschamber Account Manager Switzerland Jürgen Machoczek Senior Solutions Architect Copyright 2014 DataCore Software Corp. Alle Rechte vorbehalten. Copyright

Mehr

Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung

Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung Thomas Gempe Regional Manager Ost Thomas.Gempe@DataCore.com 0179-7542495 1 Speicherbedarf nimmt weiter rasant zu - aber ohne Nachhaltigkeit

Mehr

Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen?

Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Die Lösung: DataCore Storage-Virtualisierung mit Windows Server 2012 und Hyper-V Erleben Sie live auf unserer Roadshow:

Mehr

Neuheiten in SANsymphony-V R9. Aktualisiert: 30. Mai 2012

Neuheiten in SANsymphony-V R9. Aktualisiert: 30. Mai 2012 Neuheiten in SANsymphony-V R9 Aktualisiert: 30. Mai 2012 1 IE HEUTIGE VORSCHAU Unsere neuen Funktionen und der Zeitpunkt der Einführung eren Vorteile Art der Lizenzierung und Preisgestaltung > Reichen

Mehr

Hyper-Converged - Weniger ist mehr!

Hyper-Converged - Weniger ist mehr! Hyper-Converged - Weniger ist mehr! oder wenn 2 > 3 ist! Name Position 1 Rasches Wachstum bei Hyper-Konvergenz Starke Marktprognosen für integrierte Systeme (Konvergent und Hyper-Konvergent) - 50 % jährlich

Mehr

ROSIK Mittelstandsforum

ROSIK Mittelstandsforum ROSIK Mittelstandsforum Virtualisierung und Cloud Computing in der Praxis Virtualisierung in der IT Einführung und Überblick Hermann Josef Klüners Was ist Virtualisierung? In der IT ist die eindeutige

Mehr

Neue Technologien im Datacenter

Neue Technologien im Datacenter Eine Präsentation für Storage Trends 2016 Steinhaus, 10.05.16 Neue Technologien im Datacenter - 1. Pure Storage Flash Array - 2. Zerto Replication Wer ist die Kremsmüllergruppe? 18.05.2016 Willkommen in

Mehr

Workshop. Wie erreicht man eine hochverfügbare Serverumgebung mittels Virtualisierung bei kleinem IT-Budget?

Workshop. Wie erreicht man eine hochverfügbare Serverumgebung mittels Virtualisierung bei kleinem IT-Budget? Workshop Wie erreicht man eine hochverfügbare Serverumgebung mittels Virtualisierung bei kleinem IT-Budget? 09.12.2015 Hr. Beate / klopfer datennetzwerk gmbh 1 Agenda 1. Vorstellung von DataCore-SANsymphony

Mehr

Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung

Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung Andreas Sänger Channel Account Manager 1 Speicherbedarf nimmt weiter rasant zu - aber ohne Nachhaltigkeit - 2 Herausforderungen der Speicherarchitekturen

Mehr

Ein Unternehmen der ADN Gruppe. Eine komplette Private-Cloud speziell für KMU mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen?

Ein Unternehmen der ADN Gruppe. Eine komplette Private-Cloud speziell für KMU mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Ein Unternehmen der ADN Gruppe Eine komplette Private-Cloud speziell für KMU mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Die Lösung: DataCore Storage-Virtualisierung mit Windows Server 2012 und

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Giuseppe Marmo Projektleiter gmarmo@planzer.ch Tobias Resenterra Leiter IT-Technik und Infrastruktur tresenterra@planzer.ch Roger Plump

Mehr

Neues in Hyper-V Version 2

Neues in Hyper-V Version 2 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp Neues in Hyper-V Version 2 - Virtualisieren auf die moderne Art - Windows Server 2008 R2 Hyper-V Robust Basis:

Mehr

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Version 2.0 Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. VDI Virtual Desktop Infrastructure Die Desktop-Virtualisierung im Unternehmen ist die konsequente Weiterentwicklung der Server und

Mehr

The Unbreakable Database System

The Unbreakable Database System The Unbreakable Database System Real Application Cluster Unterföhring, 04.2005 M. Kühn 1 Comparisson HA - HA Ziele, DataGuard, HA Oracle, RAC RAC Features - Cache Fusion, TAF, Load Balancing RAC on Solaris

Mehr

Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung

Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung Thomas Gempe Regional Manager Ost Thomas.Gempe@DataCore.com 0179-7542495 1 Speicherbedarf nimmt weiter rasant zu - aber ohne Nachhaltigkeit

Mehr

Sichere Daten mit OSL Storage Cluster

Sichere Daten mit OSL Storage Cluster Sichere Daten mit OSL Storage Cluster Alternative Konzepte für die Datensicherung und Katastrophenvorsorge Dipl.-Ing. Torsten Pfundt Gliederung Voraussetzungen für die Konzepte und Lösungen restorefreies

Mehr

EMC VNX. Reimund Willig Senior Technology Consultant EMC Deuschland GmbH München

EMC VNX. Reimund Willig Senior Technology Consultant EMC Deuschland GmbH München EMC VNX Reimund Willig Senior Technology Consultant EMC Deuschland GmbH München Copyright 2011 2010 EMC EMC Corporation. Alle All Rechte rights vorbehalten. reserved. 1 VBLOCK Eine integrierte Lösung Virtualisierung

Mehr

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Jens Söldner VMware Certified Instructor jens.soeldner@soeldner-consult.de Irina Mayzel Systems Engineer EMEA irina.mayzel@veeam.com Hinweise zum Webinar

Mehr

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung?

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Joachim Rapp Partner Technology Consultant 1 Automation in der Speicher-Plattform Pooling Tiering Caching 2 Virtualisierung

Mehr

Storage Virtualisierung mit Datacore. Stephan Ring Technical Consultant / DNS stephan.ring@dns-gmbh.de

Storage Virtualisierung mit Datacore. Stephan Ring Technical Consultant / DNS stephan.ring@dns-gmbh.de Storage Virtualisierung mit Datacore Stephan Ring Technical Consultant / DNS stephan.ring@dns-gmbh.de Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Virtualisierungslayer Storage Virtualisierung Speichervirtualisierung

Mehr

WORTMANN AG empfiehlt Windows.

WORTMANN AG empfiehlt Windows. Marc Grote Seit 1989 hauptberuflich ITler Seit 1995 Selbststaendig Microsoft MVP Microsoft MCT/MCSE Private Cloud /MCLC /MCITP /MCSA /MC* Buchautor und Autor fuer Fachzeitschriften Schwerpunkte: - Windows

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center

Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center Herbert Bild Solution Marketing Manager Georg Mey Solutions Architect 1 Der Flash-Hype 2 Drei Gründe für den Hype um Flash: 1. Ungebremstes Datenwachstum

Mehr

Wer bin ich? Armin Kerl Senior Consultant

Wer bin ich? Armin Kerl Senior Consultant Wer bin ich? Armin Kerl Senior Consultant 13 Jahre SWS Computersysteme AG 28 Jahre Compaq Server Technology 27 Jahre Novell CNE 22 Jahre Microsoft MCSE 20 Jahre HP ASE Server & Blade 17 Jahre HP Master

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B NetApp Die Fakten NetApp weltweit Starke Präsenz in DE Marktführer in DE $5B $4B Umsatz 12.000+ Angestellte $3B 150+ Büros weltweit $2B Fortune 1000 $1B NASDAQ 100 04 05 06 07 08 09 10 11 S&P 500 NetApp

Mehr

Speichervirtualisierung mit HP SVSP und DataCore Symphony ein Praxisbericht

Speichervirtualisierung mit HP SVSP und DataCore Symphony ein Praxisbericht Speichervirtualisierung mit HP SVSP und DataCore Symphony ein Praxisbericht Dipl-Ing. Matthias Mitschke IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 67a 01217 Dresden http://www.ibh.de/ info@ibh.de www.ibh.de Speichervirtualisierung

Mehr

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant Vorstellung SimpliVity Tristan P. Andres Senior IT Consultant Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Vergleiche vsan, vflash Read Cache und SimpliVity Gegründet im Jahr

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

VMware vs. Microsoft. Der große Virtualisierungsvergleich

VMware vs. Microsoft. Der große Virtualisierungsvergleich VMware vs. Microsoft Der große Virtualisierungsvergleich Robert Wohlfahrt & Henrik Mai 05.02.2015 Wer sind wir? Robert Wohlfahrt Henrik Mai Senior Consultant Trainer (VCI, LPIC-2) Consultant IT- Infrastructure

Mehr

Kleine Speichersysteme ganz groß

Kleine Speichersysteme ganz groß Kleine Speichersysteme ganz groß Redundanz und Performance in Hardware RAID Systemen Wolfgang K. Bauer September 2010 Agenda Optimierung der RAID Performance Hardware-Redundanz richtig nutzen Effiziente

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features

VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features Präsentation 30. Juni 2015 1 Diese Folien sind einführendes Material für ein Seminar im Rahmen der Virtualisierung. Für ein Selbststudium sind sie nicht

Mehr

On- Demand Datacenter

On- Demand Datacenter On- Demand Datacenter Virtualisierung & Automatisierung von Enterprise IT- Umgebungen am Beispiel VMware Virtual Infrastructure 9. Informatik-Tag an der Hochschule Mittweida Andreas Wolske, Geschäftsführer

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Hyper-V Replica in Windows Server 2012 R2. Benedict Berger Microsoft MVP Virtual Machine

Hyper-V Replica in Windows Server 2012 R2. Benedict Berger Microsoft MVP Virtual Machine Hyper-V Replica in Windows Server 2012 R2 Benedict Berger Microsoft MVP Virtual Machine Ihr Referent bb@elanity.de http://blog.benedict-berger.de Hyper-V Replica VM Mobility Möglichkeiten Replica Flexibilität

Mehr

Q5 AG Q5 AG S T O R A G E N EU D E F I N I E R T. Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema:

Q5 AG Q5 AG S T O R A G E N EU D E F I N I E R T. Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema: Q5 AG Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema: V ON MIRAGE ZU PREDATOR - E INE ILLUSION WIRD REALITÄT V ON M I R A G E ZU P R E D A T O R? A G E N D A 14:30 Begrüssung

Mehr

Speichervirtualisierung und Management virtueller Speicherstrukturen. HA / Speed / Skalierbarkeit / Flexibilität

Speichervirtualisierung und Management virtueller Speicherstrukturen. HA / Speed / Skalierbarkeit / Flexibilität Speichervirtualisierung und Management virtueller Speicherstrukturen HA / Speed / Skalierbarkeit / Flexibilität 2009 DataCore 2009 Software DataCore Corp. Software All rights Corp reserved 1 Herstellerunabhängig,

Mehr

Simplivity Rechenzentrum in a Box

Simplivity Rechenzentrum in a Box 09-10.09 2 Tag Simplivity Rechenzentrum in a Box Markus Schmidt Consultant markus.schmidt@interface-systems.de Agenda 1.Motivation Warum ein neuer Ansatz 2.Technischer Überblick 3.Anwendungsszenarien 4.Performancebetrachtung

Mehr

euronas Fibre Channel SAN Cluster Datenblatt

euronas Fibre Channel SAN Cluster Datenblatt euronas Fibre Channel SAN Cluster Datenblatt Rev. 16-03-04 Index Einführung.......3 Wie funktioniert der Fibre Channel SAN Cluster?...3 Aufbau......4 Die Vorteile. 5 Hardware-Empfehlung...6 euronas SAN

Mehr

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Lenovo Storage Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Monika Ernst, Technical Consultant, Lenovo Übersicht S2200 Chassis 2U12, 2U24 Bis zu 96 Drives Maximal 3 zusätzliche Enclosures Verschiedene Anschlussoptionen

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Synchroner Spiegel & Applikationsverfügbarkeit. Johan van den Boogaart

Synchroner Spiegel & Applikationsverfügbarkeit. Johan van den Boogaart Synchroner Spiegel & Applikationsverfügbarkeit Johan van den Boogaart Definitionenvon DR/ BC HA-Cluster Ausfallsicherheit bei einem Fehler auf einem Knoten Backup Kopieren von Daten im Fall eines Datenverlustes

Mehr

DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir!

DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Das Fundament für Total Enterprise Virtualization DataCore auf einem Blick 3 Branche Produkte Inhaberschaft In Privatbesitz seit 1998 Führende Anbieter innovativer

Mehr

Hochverfügbarkeit mit DSN-6000 + Einbindung in Microsoft Umgebungen

Hochverfügbarkeit mit DSN-6000 + Einbindung in Microsoft Umgebungen Hochverfügbarkeit mit DSN-6000 + Einbindung in Microsoft Umgebungen Webcast am 10.01.2012 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht RAID Level Failover Cluster Mirroring / Replikation Ausfallzeiten

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien. Winfried Wojtenek. wojtenek@mac.com

Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien. Winfried Wojtenek. wojtenek@mac.com Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien Winfried Wojtenek wojtenek@mac.com Verfügbarkeit % Tage Stunden Minuten 99.000 3 16 36 99.500 1 20 48 99.900 0 9 46 99.990 0 0 53 99.999 0 0 5 Tabelle

Mehr

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant NetApp @ BASYS Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant Organisatorisch Teilnehmerliste Agenda NetApp @ BASYS Data ONTAP Features cdot die neue Architektur Flash die neue Technologie Live Demo Agenda

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

herzlich Business Talk Storage-Lösungen für KMU Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich Business Talk Storage-Lösungen für KMU Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Business Talk Storage-Lösungen für KMU Mission Mission Wir sind da, um die ICT-Bedürfnisse von KMU s in der deutschsprachigen Schweiz von Grund auf zu verstehen und dafür pro aktiv

Mehr

Umstellung auf ein virtuelles Hochverfügbarkeitssystem und Migration eines Domänencontrollers. Timo Schrody POLY-TOOLS bennewart GmbH

Umstellung auf ein virtuelles Hochverfügbarkeitssystem und Migration eines Domänencontrollers. Timo Schrody POLY-TOOLS bennewart GmbH Umstellung auf ein virtuelles Hochverfügbarkeitssystem und Migration eines Domänencontrollers Timo Schrody POLY-TOOLS bennewart GmbH Auszubildender & Ausbildungsbetrieb Timo Schrody Geboren am **.**.19**

Mehr

Neue Features in vsphere 5.1

Neue Features in vsphere 5.1 Neue Features in 5.1 Höher, Weiter, Schneller? Mike Schubert Senior Consultant Virtualisierung & Storage mike.schubert@interface-systems.de Motivation VMware bringt in einer regelmäßigen und geplanten

Mehr

Backup in virtuellen Umgebungen

Backup in virtuellen Umgebungen Backup in virtuellen Umgebungen Webcast am 30.08.2011 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht Virtualisierung Datensicherungsverfahren D-Link in virtuellen Umgebungen Backup + Restore DSN-6000

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Hans-Werner Rektor Sr. Technology Consultant IP-Storage 1 Unified Speichersysteme Maximum an CPU-Kerne für Unified Datenverarbeitungsleistung Automatische

Mehr

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter Beat Ammann Rico Steinemann Agenda Migration Server 2003 MTF Swiss Cloud Ausgangslage End of Support Microsoft kündigt den Support per 14. Juli 2015 ab Keine Sicherheits-

Mehr

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 Schöneiche bei Berlin, 22. April 2015 Über OSL Entwicklung von Infrastruktursoftware (vom Treiber bis zur Oberfläche) im Umfeld von Rechenzentren

Mehr

Tutorial Speichernetze

Tutorial Speichernetze Tutorial Speichernetze Speichervirtualisierung Speichernetze Grundlagen und Einsatz von Fibre Channel SAN, NAS, iscsi und InfiniBand dpunkt.verlag 2003 Agenda Probleme in Speichernetzen Speichervirtualisierung

Mehr

Datensicherung Genial Einfach

Datensicherung Genial Einfach Datensicherung Genial Einfach Datenspeicher Explosion Speichern von Datenkopien ist das Problem Speicher für Datenkopien 5x Produktionsdaten 2013: Kosten für Datenkopien übersteigen Kosten für Produktionsdaten

Mehr

SimpliVity. Hyper Converged Infrastruktur. we do IT better

SimpliVity. Hyper Converged Infrastruktur. we do IT better SimpliVity Hyper Converged Infrastruktur we do IT better Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Live-Demo Wer ist Simplivity Gegründet: 2009 Mission: Simplify IT Infrastructure

Mehr

DATA CENTER TODAY. Solothurn, 10. März 2016 Patrick Pletscher, Solutions Architect

DATA CENTER TODAY. Solothurn, 10. März 2016 Patrick Pletscher, Solutions Architect DATA CENTER TODAY Wie TITEL Sie die DER Anforderungen PRÄSENTATION Ihres Unternehmens optimal decken Solothurn, 10. März 2016 Patrick Pletscher, Solutions Architect Data Center today - Wie Sie die Anforderungen

Mehr

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 1 Übersicht - Wer sind wir? - Was sind unsere Aufgaben? - Hosting - Anforderungen - Entscheidung

Mehr

Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg

Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg Kennen sie eigentlich noch. 2 Wie maximieren Sie den Wert Ihrer IT? Optimierung des ROI von Business-Applikationen Höchstmögliche IOPS Niedrigere Latenz

Mehr

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Werner Fischer, Technology Specialist Thomas-Krenn.AG Thomas Krenn Herbstworkshop 2010 Freyung, 24. September 2010 Agenda 1) Virtualisierungs-Software VMware

Mehr