Benutzerhandbuch für Mac

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Benutzerhandbuch für Mac"

Transkript

1 Benutzerhandbuch für Mac

2 Inhalt Einführung... 1 Vorbereitung mit dem Mac Formatierungsprogramm... 1 Installation der Software... 4 Sicheres Entfernen von Laufwerken... 9 Festplattenverwaltung Ausführen der Diagnosefunktion...11 Aktualisieren der Software Die LED-Statusanzeigen Datensicherung und -wiederherstellung Erstellen von Sicherungsplänen Einfache Sicherung Benutzerdefinierte Sicherung Verwalten von Sicherungsplänen Bearbeiten der Sicherungseinstellungen Löschen von Sicherungsplänen Manuelle Sicherung Wiederherstellen von Dateien Index...i i

3 Einführung Drive Manager bietet folgende Funktionen: Datensicherung und -wiederherstellung Diagnose zur Überprüfung der Festplattenfunktion Software-Aktualisierung, damit Sie immer die neueste Version verwenden Da diese Festplatte für die Verwendung mit Windows vorkonfiguriert ist, muss sie zuerst für die Installation in Ihrem Macintosh vorbereitet werden, bevor Sie Drive Manager installieren können. Vorbereitung mit dem Mac Formatierungsprogramm Hinweis: Diese Anleitung gilt für alle externen Festplatten von Seagate und Maxtor. Es ist daher möglich, dass sich die auf Ihrem Bildschirm angezeigten Symbole von den nachfolgend gezeigten unterscheiden, je nachdem, welche Festplatte Sie installieren. Das Mac Formatierungsprogramm bereitet Ihre Festplatte automatisch für Ihr Macintosh- System vor und installiert die Drive Manager Software. So verwenden Sie das Mac Formatierungsprogramm: Schritt 1: Schließen Sie die Festplatte an Ihren Computer an. Auf dem Schreibtisch erscheint das Symbol FreeAgent Drive: Vorbereitung mit dem Mac Formatierungsprogramm 1

4 Schritt 2: Doppelklicken Sie auf das Symbol FreeAgent Drive. Das Finder-Fenster FreeAgent Drive wird angezeigt: Abbildung 1: FreeAgent Drive Finder Das Finder-Fenster FreeAgent Drive zeigt das Mac Formatierungsprogramm. Schritt 3: Doppelklicken Sie auf das Symbol MacInstall. Das Fenster Mac Formatierungsprogramm wird angezeigt: Abbildung 2: Mac Formatierungsprogramm Vorbereitung mit dem Mac Formatierungsprogramm 2

5 Schritt 4: Lesen Sie sich die Informationen durch und klicken Sie dann auf Formatieren, um die Festplatte für die Verwendung mit dem Macintosh zu formatieren. Der Rest der Vorbereitung läuft automatisch ab. Dabei werden die folgenden Schritte ausgeführt: Das neue Volume wird deaktiviert und neu formatiert: Abbildung 3: Formatierung wird ausgeführt Nach Abschluss der Formatierung wird die Datei Drive Manager.dmg auf Ihrem Schreibtisch angezeigt: Das Begrüßungsfenster des Installationsprogramms wird angezeigt: Abbildung 4: Begrüßung Vorbereitung mit dem Mac Formatierungsprogramm 3

6 Installation der Software Die Drive Manager Software ist bereits auf der Festplatte enthalten und zur Installation auf Ihrem Computer bereit. So installieren Sie die Software: Schritt 1: Klicken Sie im Begrüßungsfenster auf Fortfahren. Das Fenster Bitte lesen wird angezeigt: Abbildung 5: Bitte lesen Installation der Software 4

7 Schritt 2: Wenn Sie die Informationen durchgelesen haben, klicken Sie auf Fortfahren. Das Fenster Softwarelizenzvertrag wird angezeigt: Abbildung 6: Softwarelizenzvertrag Schritt 3: Klicken Sie auf Fortfahren. Um mit der Installation fortzufahren, müssen Sie den Lizenzvertrag akzeptieren: Abbildung 7: Lizenzvertrag akzeptieren Installation der Software 5

8 Schritt 4: Klicken Sie auf Akzeptieren. Das Fenster Zielvolume wählen wird angezeigt: Abbildung 8: Zielvolume wählen Schritt 5: Wählen Sie Ihre Macintosh-Festplatte und klicken Sie auf Fortfahren. Hinweis: Die Drive Manager Software kann nur auf dem Startvolume installiert werden. Das Fenster Installationstyp wird angezeigt: Abbildung 9: Installationstyp Installation der Software 6

9 Schritt 6: Klicken Sie auf Aktualisieren. Sie werden gewarnt, dass der Computer nach der Installation neu gestartet werden muss. Abbildung 10: Neustart-Warnmeldung Schritt 7: Klicken Sie auf Installation fortsetzen. Ein Statusfenster zeigt den Fortschritt der Installation: Abbildung 11: Installation von Drive Manager Installation der Software 7

10 Nach dem Installationsvorgang wird das Fenster Neustart angezeigt: Abbildung 12: Neustart Schritt 8: Klicken Sie auf Neustart, um den Computer neu zu starten und die Installation abzuschließen. Nach dem Neustart des Computers erscheint ein Drive Manager-Symbol auf dem Schreibtisch: Installation der Software 8

11 Schritt 9: Doppelklicken Sie auf das Symbol, um Drive Manager zu starten: Abbildung 13: Drive Manager Sicheres Entfernen von Laufwerken Um Datenverlust zu vermeiden, befolgen Sie bitte unbedingt die nachfolgend beschriebenen Schritte, wenn Sie Ihr Laufwerk von Ihrem Computer entfernen. So entfernen Sie ein Laufwerk: Schritt 1: Klicken Sie auf das Desktop-Symbol des betreffenden Laufwerks und ziehen Sie es auf den Papierkorb. Schritt 2: Lassen Sie die Maus los, sobald sich das Papierkorb-Symbol in ein Auswerfen-Symbol ändert: Schritt 3: Erst wenn das Symbol vom Schreibtisch verschwunden ist, können Sie das Laufwerk ausschalten und die USB-Verbindung trennen. Sicheres Entfernen von Laufwerken 9

12 Festplattenverwaltung Über das Fenster Eigene Laufwerke können Sie Ihre Drive Manager-Festplatten zentral verwalten. Dort werden alle Drive Manager-Festplatten angezeigt, die an den Computer angeschlossen sind: Abbildung 14: Eigene Laufwerke Über die Registerkarten am oberen Fensterrand können Sie auf die Festplattenfunktionen und -dienstprogramme zugreifen. Hinweis: Externe Festplatten werden automatisch erkannt und in der Liste Eigene Laufwerke angezeigt. Es kann einige Sekunden dauern, bis Drive Manager die Festplatten erkannt hat. Sollte eine Festplatte nicht angezeigt werden, vergewissern Sie sich, dass sie richtig angeschlossen und eingeschaltet ist. 10

13 Ausführen der Diagnosefunktion Mit der Diagnosefunktion können Sie den Zustand Ihrer Festplatten überprüfen. Durch die Diagnose werden die auf der Festplatte gespeicherten Daten nicht beeinträchtigt. So führen Sie die Diagnosefunktion aus: Schritt 1: Klicken Sie in der Ansicht Eigene Laufwerke auf Diagnose. Eine Statusanzeige informiert Sie über den Fortschritt der Diagnose. Abbildung 15: Diagnose wird ausgeführt Ausführen der Diagnosefunktion 11

14 Nach Abschluss des Tests werden die Ergebnisse in der Ansicht Eigene Laufwerke angezeigt: Abbildung 16: Diagnose abgeschlossen Die Festplatte in der Abbildung funktioniert ordnungsgemäß. Falls bei der Diagnose ein Fehler gefunden wird, wird die Seriennummer des fehlerhaften Geräts angezeigt und Sie werden aufgefordert, sich an den Kundendienst von Seagate zu wenden. Aktualisieren der Software Die Funktion Software Update überprüft jeden Monat, ob Ihre Software noch auf dem neuesten Stand ist. Sie können jederzeit auch selbst nach einer aktualisierten Software suchen oder die Update-Funktion deaktivieren. Hinweis: Sie können in jeder Ansicht manuell nach Software-Updates suchen oder die Update-Funktion deaktivieren. Aktualisieren der Software 12

15 So suchen Sie Updates manuell oder deaktivieren die Update-Funktion: Schritt 1: Wählen Sie in der Menüleiste Hilfe > Software Update. Abbildung 17: Software Update Das Fenster Software Update wird angezeigt: Abbildung 18: Software Update Schritt 2: Um die Update-Funktion einzuschalten, aktivieren Sie die Option Automatisch nach Updates suchen. Aktualisieren der Software 13

16 Schritt 3: Um sofort nach einem Update zu suchen, klicken Sie auf Jetzt suchen. Wenn ein Update verfügbar ist, können Sie es im Fenster Software Update herunterladen: Abbildung 19: Update verfügbar Schritt 4: Klicken Sie auf OK, um das Update herunterzuladen. Eine Statusanzeige informiert Sie über den Fortschritt des Download- Vorgangs. Abbildung 20: Download-Fortschritt Nachdem das Update heruntergeladen wurde, wird der Installationsassistent gestartet. Schritt 5: Folgen Sie den Anweisungen des Installationsassistenten, um das Update zu installieren. Ist Ihre Software auf dem neuesten Stand, werden Sie im Fenster Software Update darüber informiert: Abbildung 21: Software auf dem neuesten Stand Schritt 6: Klicken Sie auf OK. Aktualisieren der Software 14

17 Die LED-Statusanzeigen Ihre Festplatte ist mit einer LED-Statusanzeige ausgestattet, die über den Festplattenzustand Auskunft gibt: Abbildung 22: Laufwerkleuchtdiode Beschreibung Schnelles Blinken Ständiges Leuchten/hell Langsames Pulsieren Ständiges Leuchten/schwach Status Festplattenfehler Eingeschaltet; keine Datenübertragung Datenübertragung Ruhezustand Die LED-Statusanzeigen 15

18 Datensicherung und -wiederherstellung Die Datensicherung und -wiederherstellung umfasst folgende Funktionen: Erstellen und Verwalten mehrerer Sicherungspläne Geplante Sicherung ausgewählter Ordner Bearbeiten der Sicherungseinstellungen Manuelles Starten der Datensicherung Wiederherstellen gesicherter Dateien Nach der ersten Datensicherung sichert die OneTouch-Software geänderte Dateien in bereits gesicherten Ordnern zu dem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt oder wenn Sie in der Ansicht Sicherung auf Jetzt sichern klicken. Sie können einen Sicherungsplan für alle Ordner oder mehrere Sicherungspläne für unterschiedliche Ordnergruppen erstellen. Zwei Arten von Sicherungsplan können verwendet werden: Einfache Sicherung: Vorkonfiguriert zur Sicherung des privaten Benutzerordners täglich um 22 Uhr. Benutzerdefinierte Sicherung: Sie legen fest, wann welche Ordner an welchem Ort gesichert werden sollen. 16

19 Erstellen von Sicherungsplänen Einfache Sicherung Bei der einfachen Sicherung wird der private Benutzerordner täglich um 22 Uhr gesichert. So verwenden Sie die einfache Sicherung: Schritt 1: Klicken Sie in der Symbolleiste auf Sicherung. Die Ansicht Sicherungsplan wird angezeigt: Abbildung 23: Sicherung: Planung Unter Sicherungsplan wird der Eintrag Einfache Sicherung angezeigt. Erstellen von Sicherungsplänen 17

20 Wenn Sie die Ansicht Sicherungsplan zum ersten Mal aufrufen, wird eine kurze Erläuterung zur einfachen Sicherung angezeigt: Abbildung 24: Erklärung zur einfachen Sicherung Schritt 2: Klicken Sie auf OK. Erstellen von Sicherungsplänen 18

21 Schritt 3: Aktivieren Sie Geplante Sicherung aktivieren. Bei allen Tagen ist als Sicherungszeitpunkt 22 Uhr eingestellt. Abbildung 25: Plan für einfache Sicherung Schritt 4: Um den Plan für die einfache Sicherung umzubenennen, doppelklicken Sie unter Sicherungsplan auf den Eintrag Einfache Sicherung und geben Sie einen neuen Namen ein. Schritt 5: Wählen Sie den Eintrag Einfache Sicherung bzw. den Eintrag mit dem von Ihnen eingegebenen Namen aus und klicken Sie auf Jetzt sichern. Erstellen von Sicherungsplänen 19

22 Eine Statusanzeige informiert Sie über den Fortschritt der Sicherung: Abbildung 26: Einfache Sicherung wird ausgeführt Nach Abschluss des Sicherungsvorgangs werden Datum, Uhrzeit und Anzahl der Dateien in der Sicherung angezeigt: Abbildung 27: Einfache Sicherung abgeschlossen Erstellen von Sicherungsplänen 20

23 Benutzerdefinierte Sicherung So wählen Sie einzelne Ordner zur Sicherung aus und legen fest, wann sie an welchem Ort gesichert werden sollen: Schritt 1: Klicken Sie in der Symbolleiste auf Sicherung. In der Ansicht Sicherungsplan wird die Registerkarte Terminplan angezeigt: Abbildung 28: Sicherungsplan Erstellen von Sicherungsplänen 21

24 Schritt 2: Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) unter der Liste Sicherungsplan, um eine benutzerdefinierte Sicherung hinzuzufügen. Unter Sicherungsplan wird der Eintrag Unbenannte Sicherung angezeigt. Abbildung 29: Benutzerdefinierter Sicherungsplan Erstellen von Sicherungsplänen 22

25 Schritt 3: Um diesen Sicherungsplan umzubenennen, doppelklicken Sie auf den Eintrag Unbenannte Sicherung und geben Sie einen neuen Namen ein. Abbildung 30: Benutzerdefinierten Sicherungsplan umbenennen Erstellen von Sicherungsplänen 23

26 Schritt 4: Wählen Sie den Eintrag Unbenannte Sicherung bzw. den Eintrag mit dem von Ihnen eingegebenen Namen aus (in der Abbildung Benutzerdefinierte Sicherung) und aktivieren Sie in der Registerkarte Terminplan die Option Geplante Sicherung aktivieren. Die Einstellungen in der Registerkarte Terminplan sind jetzt verfügbar: Abbildung 31: Terminplan für die Sicherung Schritt 5: Wählen Sie Wochentage und Uhrzeiten für die Sicherung aus und klicken Sie auf Optionen. Erstellen von Sicherungsplänen 24

27 Schritt 6: Ein Dialogfeld mit weiteren Optionen wird angezeigt: Abbildung 32: Sicherungsplan-Optionen Schritt 7: Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen für den Sicherungsplan vor und klicken Sie auf OK. Erstellen von Sicherungsplänen 25

28 Schritt 8: Klicken Sie in der Ansicht Sicherungsplan auf Ordner. Die Registerkarte Ordner wird angezeigt: Abbildung 33: Ordneroptionen für die Sicherung Erstellen von Sicherungsplänen 26

29 Schritt 9: Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) in der Registerkarte Ordner, um einen Ordner für die Sicherung auszuwählen. Ein Auswahlfenster wird angezeigt: Abbildung 34: Drive Manager Fenster Erstellen von Sicherungsplänen 27

30 Schritt 10: Wählen Sie den zu sichernden Ordner aus und klicken Sie auf Öffnen. In der Registerkarte Ordner wird der Pfad zum ausgewählten Ordner angezeigt: Abbildung 35: Zu sichernde Ordner Schritt 11: Wiederholen Sie Schritt 9 und 10, bis Sie alle zu sichernden Ordner ausgewählt haben. Erstellen von Sicherungsplänen 28

31 Schritt 12: Klicken Sie in der Ansicht Sicherungsplan auf Ziel. Die Registerkarte Ziel wird angezeigt: Abbildung 36: Sicherungsort Es sind alle Festplatten aufgelistet, die an den Computer angeschlossen sind. Erstellen von Sicherungsplänen 29

32 Schritt 13: Wählen Sie die Festplatte aus, auf die gesichert werden soll, und klicken Sie auf Übernehmen. Der Name und die Seriennummer der ausgewählten Festplatte werden angezeigt: Abbildung 37: Sicherungsort ausgewählt Erstellen von Sicherungsplänen 30

33 Verwalten von Sicherungsplänen Bearbeiten der Sicherungseinstellungen So bearbeiten Sie die Einstellungen eines Sicherungsplans: Schritt 1: Klicken Sie in der Symbolleiste auf Sicherung. In der Ansicht Sicherungsplan werden die vorhandenen Sicherungspläne und Terminpläne angezeigt: Abbildung 38: Terminplan für die Sicherung Schritt 2: Wählen Sie unter Sicherungsplan den Plan aus, dessen Einstellungen Sie bearbeiten möchten. (a) Um den Sicherungsplan umzubenennen, doppelklicken Sie in der Liste Sicherungsplan auf den gewünschten Plan und geben Sie einen neuen Namen ein. (b) Zur Bearbeitung des Terminplans aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Wochentage oder ändern Sie die Uhrzeit für die Sicherung. (c) Zur Bearbeitung der weiteren Optionen klicken Sie auf Optionen, nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor und klicken Sie auf OK. Verwalten von Sicherungsplänen 31

34 Schritt 3: Klicken Sie in der Ansicht Sicherungsplan auf Ordner. In der Registerkarte Ordner werden die Pfade der ausgewählten Ordner angezeigt: Abbildung 39: Zu sichernde Ordner Verwalten von Sicherungsplänen 32

35 Schritt 4: Zur Bearbeitung wählen Sie einen Pfad aus und klicken Sie auf das Pluszeichen (+) unter der Ordnerliste. Im Auswahlfenster wird der derzeit ausgewählte Ordner angezeigt: Abbildung 40: Sicherung: Ordner auswählen Schritt 5: Wählen Sie einen anderen Ordner aus und klicken Sie auf Öffnen. In der Registerkarte Ordner wird der Pfad zum ausgewählten Ordner angezeigt. Verwalten von Sicherungsplänen 33

36 Schritt 6: Klicken Sie in der Ansicht Sicherungsplan auf Ziel. In der Registerkarte Ziel wird der aktuelle Sicherungsort angezeigt: Abbildung 41: Sicherungsort Es sind alle Festplatten aufgelistet, die an den Computer angeschlossen sind. Schritt 7: Wählen Sie gegebenenfalls eine andere Zielfestplatte für die Sicherung aus und klicken Sie auf Übernehmen. Der Name und die Seriennummer der ausgewählten Festplatte werden angezeigt. Verwalten von Sicherungsplänen 34

37 Löschen von Sicherungsplänen Sie können die Sicherungspläne jeder Seagate- oder Maxtor-Festplatte löschen, die an den Computer angeschlossen ist. So löschen Sie einen Sicherungsplan: Schritt 1: Klicken Sie in der Symbolleiste auf Sicherung. In der Ansicht Sicherungsplan werden die vorhandenen Sicherungspläne angezeigt: Abbildung 42: Sicherungsplan Schritt 2: Wählen Sie in der Ansicht Sicherungsplan den Sicherungsplan aus, den Sie löschen möchten. Schritt 3: Klicken Sie auf das Minuszeichen (-). Der Sicherungsplan wird aus der Liste Sicherungsplan entfernt. Verwalten von Sicherungsplänen 35

38 Manuelle Sicherung So starten Sie die Sicherung bereits ausgewählter Ordner manuell: Schritt 1: Klicken Sie in der Symbolleiste auf Sicherung. Die Ansicht Sicherungsplan wird angezeigt: Abbildung 43: Sicherungsplan Manuelle Sicherung 36

39 Schritt 2: Klicken Sie auf Jetzt sichern. Eine Statusanzeige informiert Sie über den Fortschritt der Sicherung. Nach Abschluss des Sicherungsvorgangs werden Datum und Uhrzeit der Sicherung angezeigt: Abbildung 44: Sicherung abgeschlossen Manuelle Sicherung 37

40 Wiederherstellen von Dateien Bei der Sicherung der Dateien in den ausgewählten Ordnern speichert Drive Manager jeweils die letzten zehn Versionen einer Datei auf der Festplatte. Sie können festlegen, ob die neueste Version einer gesicherten Datei wiederhergestellt werden soll oder eine bestimmte andere Version. So stellen Sie Dateien wieder her: Schritt 1: Klicken Sie in der Symbolleiste auf Sicherung. Die Ansicht Sicherungsplan wird angezeigt: Abbildung 45: Sicherungsplan Schritt 2: Wählen Sie in der Liste Sicherungsplan einen Sicherungsplan aus. Wiederherstellen von Dateien 38

41 Schritt 3: Klicken Sie auf Dateien wiederherstellen. Die Wiederherstellungsoptionen werden angezeigt: Abbildung 46: Wiederherstellungsoptionen In dem Fenster wird der Inhalt des gesicherten Ordners angezeigt. Schritt 4: Wählen Sie die Dateien und gegebenenfalls die Dateiversionen aus, die Sie wiederherstellen wollen. Schritt 5: Wählen Sie einen Wiederherstellungsort für die Dateien: (a) Wählen Sie Original, um die Dateien am ursprünglichen Ort wiederherzustellen. (b) Wählen Sie Temporär, um die Dateien im temporären Ordner Wiederherstellung wiederherzustellen. (c) Klicken Sie auf Auswählen, um einen anderen Ort für die Wiederherstellung auszuwählen. Schritt 6: Klicken Sie auf Wiederherstellen. Die Dateien werden am ausgewählten Ort wiederhergestellt. Wiederherstellen von Dateien 39

42 Index A Aktualisieren der Software 12 Ausführen der Diagnosefunktion 11 B Bearbeiten der Sicherungseinstellungen 31 Benutzerdefinierte Sicherung 21 D Datensicherung und -wiederherstellung 16 Erstellen von Sicherungsplänen 17 Manuelle Sicherung 36 Verwalten von Sicherungsplänen 31 Wiederherstellen von Dateien 38 E Einfache Sicherung 17 Einführung 1 Installation der Software 4 Sicheres Entfernen von Laufwerken 9 Vorbereitung mit dem Formatierungsprogramm 1 Erstellen von Sicherungsplänen 17 Benutzerdefinierte Sicherung 21 Einfache Sicherung 17 F Festplattenverwaltung 10 Aktualisieren der Software 12 Ausführen der Diagnosefunktion 11 I Installation der Software 4 L Löschen von Sicherungsplänen 35 i

43 M Manuelle Sicherung 36 S Sicheres Entfernen von Laufwerken 9 V Verwalten von Sicherungsplänen 31 Bearbeiten der Sicherungseinstellungen 31 Löschen von Sicherungsplänen 35 Vorbereitung mit dem Formatierungsprogramm 1 W Wiederherstellen von Dateien 38 ii

Benutzerhandbuch für Mac

Benutzerhandbuch für Mac Benutzerhandbuch für Mac Inhalt Einführung... 1 Verwendung des Formatierungsprogramms... 1 Installation der FreeAgent-Software... 4 Sicheres Entfernen der Festplatte... 9 Festplattenverwaltung... 10 Aktualisieren

Mehr

Bedienungsanleitung für MEEM-Kabel-Desktop-App Mac

Bedienungsanleitung für MEEM-Kabel-Desktop-App Mac Bedienungsanleitung für MEEM-Kabel-Desktop-App Mac Installation und Bedienungsanleitung - v0.9 Bevor Sie diese Anleitung lesen, sollten Sie bitte die Bedienungsanleitung für MEEM-Kabel und Handy-App für

Mehr

Bedienungsanleitung für MEEM-Kabel-Desktop-App Windows

Bedienungsanleitung für MEEM-Kabel-Desktop-App Windows Bedienungsanleitung für MEEM-Kabel-Desktop-App Windows Installation und Bedienungsanleitung - v0.9 Bevor Sie diese Anleitung lesen, sollten Sie bitte die Bedienungsanleitung für MEEM-Kabel und Handy-App

Mehr

Becker Content Manager Inhalt

Becker Content Manager Inhalt Becker Content Manager Inhalt Willkommen beim Becker Content Manager...2 Installation des Becker Content Manager...2 Becker Content Manager starten...3 Becker Content Manager schließen...3 Kartendaten

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2 Das Softwarepaket Fiery Extended Applications Package v4.2 enthält Fiery Anwendungsprogramme, mit denen Sie bestimmte

Mehr

untermstrich SYNC Handbuch

untermstrich SYNC Handbuch Handbuch 03/2017 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 3 2.1 Systemanforderungen... 3 2.2 Vorbereitungen in Microsoft Outlook... 3 2.3 Setup... 4 3. SYNC-Einstellungen... 6 3.1 Verbindungsdaten...

Mehr

Aktualisieren der Objektivdaten der Verzeichnungskorrektur

Aktualisieren der Objektivdaten der Verzeichnungskorrektur Aktualisieren der Objektivdaten der Verzeichnungskorrektur Danke, dass Sie sich für ein Produkt von Nikon entschieden haben. In dieser Anleitung wird erläutert, wie Sie eine Aktualisierung der Objektivdaten

Mehr

CRecorder Bedienungsanleitung

CRecorder Bedienungsanleitung CRecorder Bedienungsanleitung 1. Einführung Funktionen Der CRecorder zeichnet Istwerte wie unter anderem Motordrehzahl, Zündzeitpunkt, usw. auf und speichert diese. Des weiteren liest er OBDII, EOBD und

Mehr

Bildschirm Sicherheit beim Bootfahren" Aktualisierung der VesselView-Software. Automatische Wi-Fi-Abfrage. Verwendung der Micro-SD-Karte

Bildschirm Sicherheit beim Bootfahren Aktualisierung der VesselView-Software. Automatische Wi-Fi-Abfrage. Verwendung der Micro-SD-Karte Bildschirm Sicherheit beim Bootfahren" Kapitel 1 - Erste Schritte Wenn VesselView nach einer vollständigen Abschaltung von mindestens 30 Sekunden eingeschaltet wird, erscheint ein Bildschirm mit Hinweisen

Mehr

Stellar Phoenix JPEG Repair 4.5. Installationsanleitung

Stellar Phoenix JPEG Repair 4.5. Installationsanleitung Stellar Phoenix JPEG Repair 4.5 Installationsanleitung Überblick Stellar Phoenix JPEG Repair bietet eine vollständig Lösung zur Reparatur fehlerhafter Fotos und Bilddateien mit JPG oder JPEG Dateierweiterungen.

Mehr

Quickline Cloud Desktop

Quickline Cloud Desktop Quickline Cloud Desktop Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Quickline Cloud Desktop 3 2 Installation Desktopanwendung 3 2.1 Menü 5 2.1.1 Aktualisierung 6 2.1.2 Einstellungen/Präferenzen 7 2.2 Quickline Cloud Ordner

Mehr

untermstrich SYNC Handbuch

untermstrich SYNC Handbuch Handbuch 11/2017 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 3 2.1 Systemanforderungen... 3 2.2 Vorbereitungen in Microsoft Outlook... 3 2.3 Setup... 4 3. SYNC-Einstellungen... 6 3.1 Verbindungsdaten...

Mehr

Wer schlau ist, liest das Handbuch.

Wer schlau ist, liest das Handbuch. Wer schlau ist, liest das Handbuch. Inhalt Einführung... 1 Sicheres Ein- und Ausschalten der Festplatte... 1 esata- und 1394-Geräte entfernen... 2 esata-geräte... 3 1394-Geräte... 4 Installation von FreeAgent

Mehr

Windows RT 8.1 Update Step-by-Step Guide

Windows RT 8.1 Update Step-by-Step Guide Windows RT 8.1 Update Step-by-Step Guide Aktualisieren Ihres Windows RT-PCs auf Windows RT 8.1 Aktualisieren Ihres Windows RT-PCs durch Installation der aktuellsten Windows-Updates So finden Sie Aktualisierungen

Mehr

Einführung. Einführung in NTI Shadow. Übersicht über den Begrüßungsbildschirm

Einführung. Einführung in NTI Shadow. Übersicht über den Begrüßungsbildschirm Einführung Einführung in NTI Shadow Willkommen bei NTI Shadow! Mit unserer Software können Sie kontinuierliche Sicherungsaufgaben planen, bei denen der Inhalt einer oder mehrerer Ordner (die "Sicherungsquelle")

Mehr

Quickline Cloud Desktop

Quickline Cloud Desktop Quickline Cloud Desktop Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Quickline Cloud Desktop 3 2 Installation Desktopanwendung 3 2.1 Menü 5 2.1.1 Aktualisierung 6 2.1.2 Einstellungen/Präferenzen 7 2.2 Quickline Cloud Ordner

Mehr

AdmiCash-Wiederherstellung auf einem neuen PC oder Betriebssystem

AdmiCash-Wiederherstellung auf einem neuen PC oder Betriebssystem AdmiCash-Wiederherstellung auf einem neuen PC oder Betriebssystem Grundsätzlich stehen Ihnen folgende zwei Varianten für die Wiederherstellung ihrer AdmiCash- Sobald Sie vor dem Wechsel Ihres Betriebssystems

Mehr

Content Manager Bedienungsanleitung

Content Manager Bedienungsanleitung Content Manager Bedienungsanleitung Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Desktop Schultz Informatik 1

Desktop Schultz Informatik 1 Desktop Schultz Informatik 1 Welche Laufwerke sind eingerichtet? Systemübersicht Führen Sie einen Doppelklick auf das Desktopsymbol Arbeitsplatz aus und Sie erhalten diese Übersicht. Sie sehen sofort,

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

Upgrades von Karten Pocket NAVIGATOR

Upgrades von Karten Pocket NAVIGATOR Upgrades von Karten Pocket NAVIGATOR Für ein Upgrade der Navigationskarten ist ein Computer mit Microsoft Windows -Betriebssystem, eine Internetverbindung und ausreichend freier Speicherplatz für die heruntergeladenen

Mehr

Wenn der Computer nicht mehr funktioniert, so kann dies mehrere Gründe haben:

Wenn der Computer nicht mehr funktioniert, so kann dies mehrere Gründe haben: Datensicherung erstellt von Klaus Förderer Was ist eine Datensicherung Unter einer Datensicherung versteht man das Kopieren von Dateien auf einen anderen Datenträger mit der Absicht diese im Falle eines

Mehr

Wie Sie Ihr Windows-Smartphone auf Windows 10 Mobile finale Konfiguration aktualisieren

Wie Sie Ihr Windows-Smartphone auf Windows 10 Mobile finale Konfiguration aktualisieren Wie Sie Ihr Windows-Smartphone auf Windows 10 Mobile finale Konfiguration aktualisieren BASF-Smartphone-Nutzer erhalten die Möglichkeit, Ihre Geräte auf Windows 10 Mobile finale Konfiguration zu aktualisieren.

Mehr

P-touch Editor starten

P-touch Editor starten P-touch Editor starten Version 0 GER Einführung Wichtiger Hinweis Der Inhalt dieses Dokuments sowie die Spezifikationen des Produkts können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Brother

Mehr

Firmware-Update von ARGUS -Testern

Firmware-Update von ARGUS -Testern Firmware-Update von ARGUS -Testern Anleitung zum Firmware-Update-Programm (v 1.4) Erstellt von: intec Gesellschaft für Informationstechnik mbh, Lüdenscheid Zuletzt geändert am 16. April 2008 Bei weiteren

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Internet Security (Version mit Abonnement) auf einem Computer installieren...3 3 Internet Security

Mehr

Anweisungen zur Aktualisierung der IOP Firmware und Software

Anweisungen zur Aktualisierung der IOP Firmware und Software Anweisungen zur Aktualisierung der IOP Firmware und Software Einschränkungen Für die Aktualisierung der Firmware und Software des SINAMICS Intelligent Operator Panels (IOP) gelten die folgenden Einschränkungen:

Mehr

1. Warum sollte ich die Wireless USB Adapter software/driver aktualisieren?

1. Warum sollte ich die Wireless USB Adapter software/driver aktualisieren? Diese Anleitung gibt Antworten auf folgende Fragen: 1. Warum sollte ich die Wireless USB Adapter software/driver aktualisieren? 2. Woher weiß ich, welche Softwareversion ich jetzt habe? 3. Woher weiß ich,

Mehr

Printer Driver. In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben.

Printer Driver. In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben. 4-153-310-32(1) Printer Driver Installationsanleitung In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben. Vor der Verwendung der Software Lesen Sie

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch HP G5010EM

Ihr Benutzerhandbuch HP G5010EM Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für HP G5010EM. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die HP G5010EM in der Bedienungsanleitung

Mehr

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 5.0 10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch eine

Mehr

OpenVoice. Outlook-Plug-In-Anleitung Citrix Online, UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten.

OpenVoice. Outlook-Plug-In-Anleitung Citrix Online, UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. OpenVoice Outlook-Plug-In-Anleitung http://support.citrixonline.com/de 2013 Citrix Online, UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt Übersicht... 1 Systemanforderungen... 1 Unterstützte Desktopkonfigurationen...

Mehr

Aktualisierung der Firmware für den

Aktualisierung der Firmware für den Aktualisierung der Firmware für den Wireless LAN-Adapter WT 7 Vielen Dank, dass Sie sich für ein Nikon-Produkt entschieden haben. In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Firmware für den Wireless-LAN-Adapter

Mehr

Aktualisieren der Kamera-Firmware

Aktualisieren der Kamera-Firmware Aktualisieren der Kamera-Firmware Vielen Dank für Ihr Vertrauen in Produkte von Nikon. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie dieses Firmware-Update vorgenommen wird. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

Installations-Anleitung zur LEICA D-LUX 4 - Firmware 2.2

Installations-Anleitung zur LEICA D-LUX 4 - Firmware 2.2 Installations-Anleitung zur LEICA D-LUX 4 - Firmware 2.2 Sehr geehrte Kunden, Durch die Installation der neuen Firmware können Sie die Funktionen der LEICA D-LUX 4 in den verschiedenen genannten Bereichen

Mehr

ZyAIR B-220. Kurzinstallationsanleitung. USB-Adapter für Wireless LAN mit 11 Mbps. Version 2.10 August 2003

ZyAIR B-220. Kurzinstallationsanleitung. USB-Adapter für Wireless LAN mit 11 Mbps. Version 2.10 August 2003 ZyAIR B-220 USB-Adapter für Wireless LAN mit 11 Mbps Kurzinstallationsanleitung Version 2.10 August 2003 Einführung zur ZyAIR Die ZyAIR ist ein IEEE 802.11b kompatibler USB-Adapter für Wireless LAN, der

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2008 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine in den USA eingetragene Marke der Microsoft Corporation. Hewlett-Packard ( HP

Mehr

Benutzerhandbuch für den Mobile Device Manager

Benutzerhandbuch für den Mobile Device Manager Benutzerhandbuch für den Mobile Device Manager Inhalt Das ist neu 4 Was gibt es Neues?... 4 Info zu Mobile Device Manager 5 Info zu Mobile Device Manager... 5 Updatevorgang mit Mobile Device Manager...

Mehr

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google bhv PRAXIS Google Björn Walter Picasa Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen Perfekte Fotos mit wenig Aufwand Bildbearbeitung ohne teure Software Ordnung schaffen mit Online-Fotoalben Ganz einfach und

Mehr

Installieren und Verwenden des Document Distributor 1

Installieren und Verwenden des Document Distributor 1 1 Der besteht aus einem Client- und Server-Softwarepaket. Das Server- Paket muß auf einem Windows NT-, Windows 2000- oder Windows XP-Computer installiert sein. Das Client-Paket kann auf allen Computern

Mehr

Avigilon Control Center 6 Software-Upgrade

Avigilon Control Center 6 Software-Upgrade Avigilon Control Center 6 Software-Upgrade Beim Upgrade auf die ACC 6 Software, müssen Ihre Software und Lizenzen aktualisiert werden. HINWEIS: Sie können nur ACC Software 5.x auf die ACC 6 Software aktualisieren.

Mehr

Aktualisieren der Firmware für den UT-1- Netzwerkadapter

Aktualisieren der Firmware für den UT-1- Netzwerkadapter Aktualisieren der Firmware für den UT-1- Netzwerkadapter Vielen Dank für Ihr Vertrauen in Nikon-Produkte. In diesem Leitfaden erfahren Sie, wie die Firmware für den UT-1-Netzwerkadapter aktualisiert wird.

Mehr

FlashAir. Tool zur Firmwareaktualisierung Version 1.00.03. Bedienungsanleitung

FlashAir. Tool zur Firmwareaktualisierung Version 1.00.03. Bedienungsanleitung FlashAir Tool zur Firmwareaktualisierung Version 1.00.03 Bedienungsanleitung 1 Tool zur FlashAir -Firmwareaktualisierung Version 1.00.03 Toshiba Corporation - Semiconductor & Storage Products Company Copyright

Mehr

Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windows 10.

Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windows 10. Einleitung Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windows 10. Für die hier beschriebene Vorgehensweise benötigen Sie eine vollwertige Installations-DVD. Ein

Mehr

Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen

Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen Bitte lesen Sie dieses Dokument vor der Installation von Mac OS X. Es enthält Informationen zu den unterstützten Computern, den Systemanforderungen und zur

Mehr

Installationshandbuch zum FAX L-Treiber

Installationshandbuch zum FAX L-Treiber Deutsch Installationshandbuch zum FAX L-Treiber User Software CD-ROM.................................................................. 1 Treiber und Software.............................................................................

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Verwendung von GoToAssist Remote-Support

Verwendung von GoToAssist Remote-Support Verwendung von GoToAssist Remote-Support GoToAssist Remote-Support bietet sowohl Live-Support als auch die Möglichkeit, auf entfernte, unbemannte Computer und Server zuzugreifen und diese zu steuern. Der

Mehr

Anleitung: SecureSafe-Client für PC / Mac

Anleitung: SecureSafe-Client für PC / Mac Anleitung: SecureSafe-Client für PC / Mac by DSwiss AG, Zurich, Switzerland 1 Inhaltsverzeichnis 1. EINFÜHRUNG 1.1 SecureSafe im Überblick: Online-Konto, SecureSafe-Client, Mobile-Apps 1.2 Logik des SecureSafe-Clients

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Einzelplatz Domainbasierte Registrierung

Installationsanleitung STATISTICA. Einzelplatz Domainbasierte Registrierung Installationsanleitung STATISTICA Einzelplatz Domainbasierte Registrierung Für diese Installation ist eine Internetverbindung zwingend erforderlich. Benutzer, die Windows Vista, Windows 7 oder Windows

Mehr

Wie Sie Ihr Windows-Smartphone auf Windows 10 Mobile finale Konfiguration aktualisieren

Wie Sie Ihr Windows-Smartphone auf Windows 10 Mobile finale Konfiguration aktualisieren Wie Sie Ihr Windows-Smartphone auf Windows 10 Mobile finale Konfiguration aktualisieren BASF-Smartphone-Nutzer erhalten die Möglichkeit, Ihre Geräte auf Windows 10 Mobile finale Konfiguration zu aktualisieren.

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Mac OS X 10.6 Snow Leopard Versione: 1 / Data: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel... 3 Einführung...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Firmware Updater für LS-2000/COOLSCAN III. Gebrauchsanweisung. 1. Einleitung. 2. Installation des Updates

Inhaltsverzeichnis. Firmware Updater für LS-2000/COOLSCAN III. Gebrauchsanweisung. 1. Einleitung. 2. Installation des Updates Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 1.1 Überblick 1.2 Vorbereitende Maßnahmen 2. Installation des Updates 2.1 Starten des Updaters 2.2 Beginnen des Updaters 2.3 Beenden des Updaters 2.4 Fehler und Fehlerbehebung

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

INSTALLATIONSANLEITUNG WISO MEIN BÜRO

INSTALLATIONSANLEITUNG WISO MEIN BÜRO Buhl Data Service GmbH Am Siebertsweiher 3/5 57290 Neunkirchen INSTALLATIONSANLEITUNG WISO MEIN BÜRO AUF IHREM MAC (Stand 03. Mai 2017) Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Dokumentation

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Update von XBRL Publisher 1.11 auf XBRL Publisher

Update von XBRL Publisher 1.11 auf XBRL Publisher 18.04.2017 Update von XBRL Publisher 1.11 auf XBRL Publisher 17.1.1 Die folgenden Update-Hinweise gelten für die Programmvarianten XBRL Publisher Desktop und XBRL Publisher Client-Server. Eine Liste der

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Mac OS X 10.5 Leopard installieren

Mac OS X 10.5 Leopard installieren Mac OS X 10.5 Leopard installieren Geschrieben von: Walter Galan EINFÜHRUNG Beim Schreiben dieser Anleitung war OS X 10.5 Leopard die aktuelle Release-Version von Apple. Das neueste Apple Betriebssystem

Mehr

Repair Guide für das tolino tab 8

Repair Guide für das tolino tab 8 Repair Guide für das tolino tab 8 Ein Software-Update der Google Play-Dienste durch Google kann aktuell auf dem tolino tab 8 zu Problemen bei der Nutzung von Google Play Diensten (Google Play Store, Google

Mehr

Software-Updates Benutzerhandbuch

Software-Updates Benutzerhandbuch Software-Updates Benutzerhandbuch Copyright 2009 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation in den USA. Hewlett-Packard ( HP ) haftet ausgenommen

Mehr

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Hier starten Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Befolgen Sie für die Durchführung der Hardware-Installation unbedingt die Schritte auf dem Infoblatt mit Einrichtungsanweisungen. Führen Sie folgende

Mehr

Einrichten eines Laufwerks für den Dateiversionsverlauf unter Windows 10. hslu.ch/helpdesk Andere

Einrichten eines Laufwerks für den Dateiversionsverlauf unter Windows 10. hslu.ch/helpdesk Andere IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 24. Mai 2017 Seite 1/6 Windows 10: Dateiversionsverlauf einrichten

Mehr

Stellar Phoenix Video Repair 2.0. Installationsanleitung

Stellar Phoenix Video Repair 2.0. Installationsanleitung Stellar Phoenix Video Repair 2.0 Installationsanleitung Überblick Mit Stellar Phoenix Video Repair können Sie beschädigte Videodateien auf Speichermedien wie Flash- Laufwerken, Speicherkarten sowie internen

Mehr

Neuinstallation von DATALINE Office unter Windows 10. Für die De- und Neuinstallation von DATALINE Office gehen Sie bitte wie folgt vor.

Neuinstallation von DATALINE Office unter Windows 10. Für die De- und Neuinstallation von DATALINE Office gehen Sie bitte wie folgt vor. Für die De- und Neuinstallation von DATALINE Office gehen Sie bitte wie folgt vor. 1. Es ist unbedingt notwendig, vor der Deinstallation eine Datensicherung anzufertigen, um den Verlust von Daten zu verhindern.

Mehr

Wie funktioniert die Firmware-Aktualisierung mit der neuen Benutzeroberfläche?

Wie funktioniert die Firmware-Aktualisierung mit der neuen Benutzeroberfläche? Page 1 of 7 Sie befinden sich hier: 1&1 Internet Access Sofort-Hilfe 1&1 Komplettanschluss Fragen zur Inbetriebnahme des 1&1 DSL-Modem Artikel #7 Wie funktioniert die Firmware-Aktualisierung mit der neuen

Mehr

WorldShip Installation auf Einzel- oder Arbeitsgruppen-Arbeitsplatzstation

WorldShip Installation auf Einzel- oder Arbeitsgruppen-Arbeitsplatzstation VOR DER INSTALLATION IST FOLGENDES ZU BEACHTEN: Dieses Dokument beinhaltet Informationen zur Installation von WorldShip von einer WorldShip DVD. Sie können die Installation von WorldShip auch über das

Mehr

Installation des Thermotransferdruckers MG2 bei Windows XP (SP2)

Installation des Thermotransferdruckers MG2 bei Windows XP (SP2) Deutsch 07 I 062 D Installation des Thermotransferdruckers MG2 bei Windows XP (SP2) Legen Sie die CD in den Computer ein. Warte Sie ein paar Sekunden, die Installation startet automatisch. Den Drucker

Mehr

Macro Key Manager Benutzerhandbuch

Macro Key Manager Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch DE Einführung ist eine spezielle Anwendungssoftware für Grafiktabletts und Tablet PCs. Mit Hilfe von können Sie die wichtigsten Tastenkombinationen (z. B. Kopieren = Strg+C ) oder Hyperlinks

Mehr

Bedienungsanleitung für das MEEM-Netzwerk

Bedienungsanleitung für das MEEM-Netzwerk Bedienungsanleitung für das MEEM-Netzwerk 1. Über das MEEM-Netzwerk Bevor Sie diese Anleitung lesen, sollten Sie bitte die Bedienungsanleitungen für MEEM-Kabel und Handy-App für ios oder Android sowie

Mehr

Willkommen zum Picture Package DVD Viewer. Starten und Beenden des Picture Package DVD Viewer. Anzeigen von Bildern

Willkommen zum Picture Package DVD Viewer. Starten und Beenden des Picture Package DVD Viewer. Anzeigen von Bildern Willkommen zum Picture Package DVD Viewer Starten und Beenden des Picture Package DVD Viewer Anzeigen von Bildern Kopieren von Bildern auf den Computer Bearbeiten kopierter Bilder Bearbeiten unnötiger

Mehr

Dialog Lohn Inhalt. Installationsanleitung Ausgabe Dezember Einleitung 2. Installation und Deinstallation 4. Starten des Programms 10

Dialog Lohn Inhalt. Installationsanleitung Ausgabe Dezember Einleitung 2. Installation und Deinstallation 4. Starten des Programms 10 Dialog Lohn 2017 Installationsanleitung Ausgabe Dezember 2016 Inhalt Einleitung 2 Allgemeine Informationen... 2 Lieferumfang... 2 Systemvoraussetzungen... 3 Installation und Deinstallation 4 Installation...

Mehr

Bryton Bridge. Bedienungsanleitung

Bryton Bridge. Bedienungsanleitung Bryton Bridge Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis SOFTWAREÜ BERSICHT... 3 1.1 ERSTEINRICHTUNG... 3 1.2 EIN KONTO REGISTRIEREN... 5 SAMMLUNG VERWALTEN... 6 2.1 IHRE SAMMLUNG AUF DEM RIDER 50 VERWALTEN...

Mehr

6 Datenbank verwalten

6 Datenbank verwalten 92 Kapitel 6: Datenbank verwalten 6 Datenbank verwalten Profi bietet Ihnen verschiedene Werkzeuge (Tools), welche während der Programminstallation mit installiert wurden. Öffnen Sie das Startmenü mit Hilfe

Mehr

ZoomText Mac. Nachtrag zum Benutzerhandbuch

ZoomText Mac. Nachtrag zum Benutzerhandbuch ZoomText Mac Nachtrag zum Benutzerhandbuch HINWEIS: Der Abschnitt Installation im Benutzerhandbuch für ZoomText Mac User Guide ist nicht auf dem neuesten Stand. Bitte beachten Sie nur folgende Anweisungen!

Mehr

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, sollten Sie sich unerwarteterweise dazu entschließen, nach dem Upgrade auf Windows 10 zu Ihrer vorherigen Windows-Version zurückzuwechseln, haben Sie die folgenden

Mehr

BENUTZERHANDBUCH FHD FORMATTER SOFTWARE. Rev. 105/PC

BENUTZERHANDBUCH FHD FORMATTER SOFTWARE. Rev. 105/PC BENUTZERHANDBUCH FHD FORMATTER SOFTWARE Rev. 105/PC 2 DE FHD FORMATTER Achtung! Alle Rechte vorbehalten. Im Rahmen des Handbuches genannte Produktbezeichnungen dienen nur Identifikationszwecken und können

Mehr

Installation von Open Broadcaster Software (OBS) fü r das Senden in HD

Installation von Open Broadcaster Software (OBS) fü r das Senden in HD Installation von Open Broadcaster Software (OBS) fü r das Senden in HD Schritt 1 Gehe zu https://obsproject.com/download und klicke auf das Symbol für dein Betriebssystem Schritt 2 Windows: Klicke auf

Mehr

3.3 USB TREIBER INSTALLATION

3.3 USB TREIBER INSTALLATION Battery Monitoring System Seite 14 3.3 USB TREIBER INSTALLATION Bevor Sie mit der Installation beginnen, installieren Sie erst die USB Treiber. Stecken Sie den Abertax USB Adapter in den USB Port des PC'S.

Mehr

bea Client-Security herunterladen und installieren unter Windows

bea Client-Security herunterladen und installieren unter Windows bea Client-Security herunterladen und installieren unter Windows Die Links zum Download der bea Client-Security finden Sie auf der Startseite unter https:// www.bea-brak.de. Das Installationsprogramm für

Mehr

Datensicherung mit Smart Switch und laden der Werkseinstellungen. Kurzanleitung

Datensicherung mit Smart Switch und laden der Werkseinstellungen. Kurzanleitung Datensicherung mit Smart Switch und laden der Werkseinstellungen Kurzanleitung Einleitung Wichtig! Daten, die Sie unter Privater Modus oder My KNOX hinterlegt haben, werden nicht gesichert bzw. übertragen.

Mehr

Die Abbildungen sind von GALIASTRO Profi, gelten gelten aber auch für die Versionen Light und Plus.

Die Abbildungen sind von GALIASTRO Profi, gelten gelten aber auch für die Versionen Light und Plus. INSTALLIEREN VON GALIASTRO 5 Die Abbildungen sind von GALIASTRO Profi, gelten gelten aber auch für die Versionen Light und Plus. Starten der Installation eines Downloads Starten Sie die Installation mit

Mehr

Wenn Ihr Lautsprecher noch nicht eingerichtet ist, führen Sie die folgenden Schritte aus:

Wenn Ihr Lautsprecher noch nicht eingerichtet ist, führen Sie die folgenden Schritte aus: Einführung: Philips versucht ständig, Ihnen die perfekten Produkte für Ihre Bedürfnisse zu liefern. Um die ideale Wiedergabe zu erreichen und die neuesten Funktionen zu erhalten, sollten Sie unbedingt

Mehr

Kurzeinführung in Connect + Reset

Kurzeinführung in Connect + Reset Kurzeinführung in Connect + Reset Multi-Anwendungs-Tool In diesem Handbuch finden Sie Informationen zum Herunterladen, zur Installation und Nutzung Ihrer Connect + Reset Suite. Version 1.001 Anwendung

Mehr

TOOLS for CC121 Installationshandbuch

TOOLS for CC121 Installationshandbuch TOOLS for CC121 shandbuch Informationen Diese Software und dieses shandbuch sind im Sinne des Urheberrechts alleiniges Eigentum der Yamaha Corporation. Das Kopieren der Software und die Reproduktion dieser

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Fiery Command WorkStation 5.8 mit Fiery Extended Applications 4.4 Fiery Extended Applications (FEA) v4.4 enthält Fiery Anwendungssoftware für die Ausführung von Aufgaben unter Verwendung eines Fiery Servers.

Mehr

Kurzanleitung. PC, Mac, ios und Android

Kurzanleitung. PC, Mac, ios und Android Kurzanleitung PC, Mac, ios und Android Für PC installieren Detaillierte Informationen zu den Systemvoraussetzungen finden Sie in der ReadMe-Datei auf dem Installationsdatenträger oder auf der Trend Micro

Mehr

Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update

Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update Achtung! Verbinden Sie die musicbox nicht mit dem PC bevor Sie den mit der Software mitgelieferten USB Treiber installiert haben, da in diesem Falle ein falscher

Mehr

Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update

Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update Achtung! Verbinden Sie die musicbox nicht mit dem PC bevor Sie den mit der Software mitgelieferten USB Treiber installiert haben, da in diesem Falle ein falscher

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung USB-IrDA Adapter USB-IrDA Adapter Windows XP/2000/ME/98SE InstallShield: Installation und Entfernung Version 1.26 Dieses Dokument enthält Anleitungen zur Installation und Entfernung

Mehr

Benutzer Handbuch fitmefit Gateway

Benutzer Handbuch fitmefit Gateway Benutzer Handbuch fitmefit Gateway HMM Diagnostics GmbH Friedrichstr. 89 69221 Dossenheim (Germany) www.hmm.info Seite 1 von 35 Inhalt Seite 1 Einleitung... 3 2 Aufgabe des Gateways... 3 3 Installation...

Mehr

Die externe USB-Festplatte speichert Ihre Daten und hilft bei Datenverlust

Die externe USB-Festplatte speichert Ihre Daten und hilft bei Datenverlust Die externe USB-Festplatte speichert Ihre Daten und hilft bei Datenverlust Contents Die externe USB-Festplatte speichert Ihre Daten und hilft bei Datenverlust... 1 Wie lege ich ein Kennwort für meine externe

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr