Benutzerhandbuch für Mac

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Benutzerhandbuch für Mac"

Transkript

1 Benutzerhandbuch für Mac

2 Inhalt Einführung... 1 Vorbereitung mit dem Mac Formatierungsprogramm... 1 Installation der Software... 4 Sicheres Entfernen von Laufwerken... 9 Festplattenverwaltung Ausführen der Diagnosefunktion...11 Aktualisieren der Software Die LED-Statusanzeigen Datensicherung und -wiederherstellung Erstellen von Sicherungsplänen Einfache Sicherung Benutzerdefinierte Sicherung Verwalten von Sicherungsplänen Bearbeiten der Sicherungseinstellungen Löschen von Sicherungsplänen Manuelle Sicherung Wiederherstellen von Dateien Index...i i

3 Einführung Drive Manager bietet folgende Funktionen: Datensicherung und -wiederherstellung Diagnose zur Überprüfung der Festplattenfunktion Software-Aktualisierung, damit Sie immer die neueste Version verwenden Da diese Festplatte für die Verwendung mit Windows vorkonfiguriert ist, muss sie zuerst für die Installation in Ihrem Macintosh vorbereitet werden, bevor Sie Drive Manager installieren können. Vorbereitung mit dem Mac Formatierungsprogramm Hinweis: Diese Anleitung gilt für alle externen Festplatten von Seagate und Maxtor. Es ist daher möglich, dass sich die auf Ihrem Bildschirm angezeigten Symbole von den nachfolgend gezeigten unterscheiden, je nachdem, welche Festplatte Sie installieren. Das Mac Formatierungsprogramm bereitet Ihre Festplatte automatisch für Ihr Macintosh- System vor und installiert die Drive Manager Software. So verwenden Sie das Mac Formatierungsprogramm: Schritt 1: Schließen Sie die Festplatte an Ihren Computer an. Auf dem Schreibtisch erscheint das Symbol FreeAgent Drive: Vorbereitung mit dem Mac Formatierungsprogramm 1

4 Schritt 2: Doppelklicken Sie auf das Symbol FreeAgent Drive. Das Finder-Fenster FreeAgent Drive wird angezeigt: Abbildung 1: FreeAgent Drive Finder Das Finder-Fenster FreeAgent Drive zeigt das Mac Formatierungsprogramm. Schritt 3: Doppelklicken Sie auf das Symbol MacInstall. Das Fenster Mac Formatierungsprogramm wird angezeigt: Abbildung 2: Mac Formatierungsprogramm Vorbereitung mit dem Mac Formatierungsprogramm 2

5 Schritt 4: Lesen Sie sich die Informationen durch und klicken Sie dann auf Formatieren, um die Festplatte für die Verwendung mit dem Macintosh zu formatieren. Der Rest der Vorbereitung läuft automatisch ab. Dabei werden die folgenden Schritte ausgeführt: Das neue Volume wird deaktiviert und neu formatiert: Abbildung 3: Formatierung wird ausgeführt Nach Abschluss der Formatierung wird die Datei Drive Manager.dmg auf Ihrem Schreibtisch angezeigt: Das Begrüßungsfenster des Installationsprogramms wird angezeigt: Abbildung 4: Begrüßung Vorbereitung mit dem Mac Formatierungsprogramm 3

6 Installation der Software Die Drive Manager Software ist bereits auf der Festplatte enthalten und zur Installation auf Ihrem Computer bereit. So installieren Sie die Software: Schritt 1: Klicken Sie im Begrüßungsfenster auf Fortfahren. Das Fenster Bitte lesen wird angezeigt: Abbildung 5: Bitte lesen Installation der Software 4

7 Schritt 2: Wenn Sie die Informationen durchgelesen haben, klicken Sie auf Fortfahren. Das Fenster Softwarelizenzvertrag wird angezeigt: Abbildung 6: Softwarelizenzvertrag Schritt 3: Klicken Sie auf Fortfahren. Um mit der Installation fortzufahren, müssen Sie den Lizenzvertrag akzeptieren: Abbildung 7: Lizenzvertrag akzeptieren Installation der Software 5

8 Schritt 4: Klicken Sie auf Akzeptieren. Das Fenster Zielvolume wählen wird angezeigt: Abbildung 8: Zielvolume wählen Schritt 5: Wählen Sie Ihre Macintosh-Festplatte und klicken Sie auf Fortfahren. Hinweis: Die Drive Manager Software kann nur auf dem Startvolume installiert werden. Das Fenster Installationstyp wird angezeigt: Abbildung 9: Installationstyp Installation der Software 6

9 Schritt 6: Klicken Sie auf Aktualisieren. Sie werden gewarnt, dass der Computer nach der Installation neu gestartet werden muss. Abbildung 10: Neustart-Warnmeldung Schritt 7: Klicken Sie auf Installation fortsetzen. Ein Statusfenster zeigt den Fortschritt der Installation: Abbildung 11: Installation von Drive Manager Installation der Software 7

10 Nach dem Installationsvorgang wird das Fenster Neustart angezeigt: Abbildung 12: Neustart Schritt 8: Klicken Sie auf Neustart, um den Computer neu zu starten und die Installation abzuschließen. Nach dem Neustart des Computers erscheint ein Drive Manager-Symbol auf dem Schreibtisch: Installation der Software 8

11 Schritt 9: Doppelklicken Sie auf das Symbol, um Drive Manager zu starten: Abbildung 13: Drive Manager Sicheres Entfernen von Laufwerken Um Datenverlust zu vermeiden, befolgen Sie bitte unbedingt die nachfolgend beschriebenen Schritte, wenn Sie Ihr Laufwerk von Ihrem Computer entfernen. So entfernen Sie ein Laufwerk: Schritt 1: Klicken Sie auf das Desktop-Symbol des betreffenden Laufwerks und ziehen Sie es auf den Papierkorb. Schritt 2: Lassen Sie die Maus los, sobald sich das Papierkorb-Symbol in ein Auswerfen-Symbol ändert: Schritt 3: Erst wenn das Symbol vom Schreibtisch verschwunden ist, können Sie das Laufwerk ausschalten und die USB-Verbindung trennen. Sicheres Entfernen von Laufwerken 9

12 Festplattenverwaltung Über das Fenster Eigene Laufwerke können Sie Ihre Drive Manager-Festplatten zentral verwalten. Dort werden alle Drive Manager-Festplatten angezeigt, die an den Computer angeschlossen sind: Abbildung 14: Eigene Laufwerke Über die Registerkarten am oberen Fensterrand können Sie auf die Festplattenfunktionen und -dienstprogramme zugreifen. Hinweis: Externe Festplatten werden automatisch erkannt und in der Liste Eigene Laufwerke angezeigt. Es kann einige Sekunden dauern, bis Drive Manager die Festplatten erkannt hat. Sollte eine Festplatte nicht angezeigt werden, vergewissern Sie sich, dass sie richtig angeschlossen und eingeschaltet ist. 10

13 Ausführen der Diagnosefunktion Mit der Diagnosefunktion können Sie den Zustand Ihrer Festplatten überprüfen. Durch die Diagnose werden die auf der Festplatte gespeicherten Daten nicht beeinträchtigt. So führen Sie die Diagnosefunktion aus: Schritt 1: Klicken Sie in der Ansicht Eigene Laufwerke auf Diagnose. Eine Statusanzeige informiert Sie über den Fortschritt der Diagnose. Abbildung 15: Diagnose wird ausgeführt Ausführen der Diagnosefunktion 11

14 Nach Abschluss des Tests werden die Ergebnisse in der Ansicht Eigene Laufwerke angezeigt: Abbildung 16: Diagnose abgeschlossen Die Festplatte in der Abbildung funktioniert ordnungsgemäß. Falls bei der Diagnose ein Fehler gefunden wird, wird die Seriennummer des fehlerhaften Geräts angezeigt und Sie werden aufgefordert, sich an den Kundendienst von Seagate zu wenden. Aktualisieren der Software Die Funktion Software Update überprüft jeden Monat, ob Ihre Software noch auf dem neuesten Stand ist. Sie können jederzeit auch selbst nach einer aktualisierten Software suchen oder die Update-Funktion deaktivieren. Hinweis: Sie können in jeder Ansicht manuell nach Software-Updates suchen oder die Update-Funktion deaktivieren. Aktualisieren der Software 12

15 So suchen Sie Updates manuell oder deaktivieren die Update-Funktion: Schritt 1: Wählen Sie in der Menüleiste Hilfe > Software Update. Abbildung 17: Software Update Das Fenster Software Update wird angezeigt: Abbildung 18: Software Update Schritt 2: Um die Update-Funktion einzuschalten, aktivieren Sie die Option Automatisch nach Updates suchen. Aktualisieren der Software 13

16 Schritt 3: Um sofort nach einem Update zu suchen, klicken Sie auf Jetzt suchen. Wenn ein Update verfügbar ist, können Sie es im Fenster Software Update herunterladen: Abbildung 19: Update verfügbar Schritt 4: Klicken Sie auf OK, um das Update herunterzuladen. Eine Statusanzeige informiert Sie über den Fortschritt des Download- Vorgangs. Abbildung 20: Download-Fortschritt Nachdem das Update heruntergeladen wurde, wird der Installationsassistent gestartet. Schritt 5: Folgen Sie den Anweisungen des Installationsassistenten, um das Update zu installieren. Ist Ihre Software auf dem neuesten Stand, werden Sie im Fenster Software Update darüber informiert: Abbildung 21: Software auf dem neuesten Stand Schritt 6: Klicken Sie auf OK. Aktualisieren der Software 14

17 Die LED-Statusanzeigen Ihre Festplatte ist mit einer LED-Statusanzeige ausgestattet, die über den Festplattenzustand Auskunft gibt: Abbildung 22: Laufwerkleuchtdiode Beschreibung Schnelles Blinken Ständiges Leuchten/hell Langsames Pulsieren Ständiges Leuchten/schwach Status Festplattenfehler Eingeschaltet; keine Datenübertragung Datenübertragung Ruhezustand Die LED-Statusanzeigen 15

18 Datensicherung und -wiederherstellung Die Datensicherung und -wiederherstellung umfasst folgende Funktionen: Erstellen und Verwalten mehrerer Sicherungspläne Geplante Sicherung ausgewählter Ordner Bearbeiten der Sicherungseinstellungen Manuelles Starten der Datensicherung Wiederherstellen gesicherter Dateien Nach der ersten Datensicherung sichert die OneTouch-Software geänderte Dateien in bereits gesicherten Ordnern zu dem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt oder wenn Sie in der Ansicht Sicherung auf Jetzt sichern klicken. Sie können einen Sicherungsplan für alle Ordner oder mehrere Sicherungspläne für unterschiedliche Ordnergruppen erstellen. Zwei Arten von Sicherungsplan können verwendet werden: Einfache Sicherung: Vorkonfiguriert zur Sicherung des privaten Benutzerordners täglich um 22 Uhr. Benutzerdefinierte Sicherung: Sie legen fest, wann welche Ordner an welchem Ort gesichert werden sollen. 16

19 Erstellen von Sicherungsplänen Einfache Sicherung Bei der einfachen Sicherung wird der private Benutzerordner täglich um 22 Uhr gesichert. So verwenden Sie die einfache Sicherung: Schritt 1: Klicken Sie in der Symbolleiste auf Sicherung. Die Ansicht Sicherungsplan wird angezeigt: Abbildung 23: Sicherung: Planung Unter Sicherungsplan wird der Eintrag Einfache Sicherung angezeigt. Erstellen von Sicherungsplänen 17

20 Wenn Sie die Ansicht Sicherungsplan zum ersten Mal aufrufen, wird eine kurze Erläuterung zur einfachen Sicherung angezeigt: Abbildung 24: Erklärung zur einfachen Sicherung Schritt 2: Klicken Sie auf OK. Erstellen von Sicherungsplänen 18

21 Schritt 3: Aktivieren Sie Geplante Sicherung aktivieren. Bei allen Tagen ist als Sicherungszeitpunkt 22 Uhr eingestellt. Abbildung 25: Plan für einfache Sicherung Schritt 4: Um den Plan für die einfache Sicherung umzubenennen, doppelklicken Sie unter Sicherungsplan auf den Eintrag Einfache Sicherung und geben Sie einen neuen Namen ein. Schritt 5: Wählen Sie den Eintrag Einfache Sicherung bzw. den Eintrag mit dem von Ihnen eingegebenen Namen aus und klicken Sie auf Jetzt sichern. Erstellen von Sicherungsplänen 19

22 Eine Statusanzeige informiert Sie über den Fortschritt der Sicherung: Abbildung 26: Einfache Sicherung wird ausgeführt Nach Abschluss des Sicherungsvorgangs werden Datum, Uhrzeit und Anzahl der Dateien in der Sicherung angezeigt: Abbildung 27: Einfache Sicherung abgeschlossen Erstellen von Sicherungsplänen 20

23 Benutzerdefinierte Sicherung So wählen Sie einzelne Ordner zur Sicherung aus und legen fest, wann sie an welchem Ort gesichert werden sollen: Schritt 1: Klicken Sie in der Symbolleiste auf Sicherung. In der Ansicht Sicherungsplan wird die Registerkarte Terminplan angezeigt: Abbildung 28: Sicherungsplan Erstellen von Sicherungsplänen 21

24 Schritt 2: Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) unter der Liste Sicherungsplan, um eine benutzerdefinierte Sicherung hinzuzufügen. Unter Sicherungsplan wird der Eintrag Unbenannte Sicherung angezeigt. Abbildung 29: Benutzerdefinierter Sicherungsplan Erstellen von Sicherungsplänen 22

25 Schritt 3: Um diesen Sicherungsplan umzubenennen, doppelklicken Sie auf den Eintrag Unbenannte Sicherung und geben Sie einen neuen Namen ein. Abbildung 30: Benutzerdefinierten Sicherungsplan umbenennen Erstellen von Sicherungsplänen 23

26 Schritt 4: Wählen Sie den Eintrag Unbenannte Sicherung bzw. den Eintrag mit dem von Ihnen eingegebenen Namen aus (in der Abbildung Benutzerdefinierte Sicherung) und aktivieren Sie in der Registerkarte Terminplan die Option Geplante Sicherung aktivieren. Die Einstellungen in der Registerkarte Terminplan sind jetzt verfügbar: Abbildung 31: Terminplan für die Sicherung Schritt 5: Wählen Sie Wochentage und Uhrzeiten für die Sicherung aus und klicken Sie auf Optionen. Erstellen von Sicherungsplänen 24

27 Schritt 6: Ein Dialogfeld mit weiteren Optionen wird angezeigt: Abbildung 32: Sicherungsplan-Optionen Schritt 7: Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen für den Sicherungsplan vor und klicken Sie auf OK. Erstellen von Sicherungsplänen 25

28 Schritt 8: Klicken Sie in der Ansicht Sicherungsplan auf Ordner. Die Registerkarte Ordner wird angezeigt: Abbildung 33: Ordneroptionen für die Sicherung Erstellen von Sicherungsplänen 26

29 Schritt 9: Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) in der Registerkarte Ordner, um einen Ordner für die Sicherung auszuwählen. Ein Auswahlfenster wird angezeigt: Abbildung 34: Drive Manager Fenster Erstellen von Sicherungsplänen 27

30 Schritt 10: Wählen Sie den zu sichernden Ordner aus und klicken Sie auf Öffnen. In der Registerkarte Ordner wird der Pfad zum ausgewählten Ordner angezeigt: Abbildung 35: Zu sichernde Ordner Schritt 11: Wiederholen Sie Schritt 9 und 10, bis Sie alle zu sichernden Ordner ausgewählt haben. Erstellen von Sicherungsplänen 28

31 Schritt 12: Klicken Sie in der Ansicht Sicherungsplan auf Ziel. Die Registerkarte Ziel wird angezeigt: Abbildung 36: Sicherungsort Es sind alle Festplatten aufgelistet, die an den Computer angeschlossen sind. Erstellen von Sicherungsplänen 29

32 Schritt 13: Wählen Sie die Festplatte aus, auf die gesichert werden soll, und klicken Sie auf Übernehmen. Der Name und die Seriennummer der ausgewählten Festplatte werden angezeigt: Abbildung 37: Sicherungsort ausgewählt Erstellen von Sicherungsplänen 30

33 Verwalten von Sicherungsplänen Bearbeiten der Sicherungseinstellungen So bearbeiten Sie die Einstellungen eines Sicherungsplans: Schritt 1: Klicken Sie in der Symbolleiste auf Sicherung. In der Ansicht Sicherungsplan werden die vorhandenen Sicherungspläne und Terminpläne angezeigt: Abbildung 38: Terminplan für die Sicherung Schritt 2: Wählen Sie unter Sicherungsplan den Plan aus, dessen Einstellungen Sie bearbeiten möchten. (a) Um den Sicherungsplan umzubenennen, doppelklicken Sie in der Liste Sicherungsplan auf den gewünschten Plan und geben Sie einen neuen Namen ein. (b) Zur Bearbeitung des Terminplans aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Wochentage oder ändern Sie die Uhrzeit für die Sicherung. (c) Zur Bearbeitung der weiteren Optionen klicken Sie auf Optionen, nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor und klicken Sie auf OK. Verwalten von Sicherungsplänen 31

34 Schritt 3: Klicken Sie in der Ansicht Sicherungsplan auf Ordner. In der Registerkarte Ordner werden die Pfade der ausgewählten Ordner angezeigt: Abbildung 39: Zu sichernde Ordner Verwalten von Sicherungsplänen 32

35 Schritt 4: Zur Bearbeitung wählen Sie einen Pfad aus und klicken Sie auf das Pluszeichen (+) unter der Ordnerliste. Im Auswahlfenster wird der derzeit ausgewählte Ordner angezeigt: Abbildung 40: Sicherung: Ordner auswählen Schritt 5: Wählen Sie einen anderen Ordner aus und klicken Sie auf Öffnen. In der Registerkarte Ordner wird der Pfad zum ausgewählten Ordner angezeigt. Verwalten von Sicherungsplänen 33

36 Schritt 6: Klicken Sie in der Ansicht Sicherungsplan auf Ziel. In der Registerkarte Ziel wird der aktuelle Sicherungsort angezeigt: Abbildung 41: Sicherungsort Es sind alle Festplatten aufgelistet, die an den Computer angeschlossen sind. Schritt 7: Wählen Sie gegebenenfalls eine andere Zielfestplatte für die Sicherung aus und klicken Sie auf Übernehmen. Der Name und die Seriennummer der ausgewählten Festplatte werden angezeigt. Verwalten von Sicherungsplänen 34

37 Löschen von Sicherungsplänen Sie können die Sicherungspläne jeder Seagate- oder Maxtor-Festplatte löschen, die an den Computer angeschlossen ist. So löschen Sie einen Sicherungsplan: Schritt 1: Klicken Sie in der Symbolleiste auf Sicherung. In der Ansicht Sicherungsplan werden die vorhandenen Sicherungspläne angezeigt: Abbildung 42: Sicherungsplan Schritt 2: Wählen Sie in der Ansicht Sicherungsplan den Sicherungsplan aus, den Sie löschen möchten. Schritt 3: Klicken Sie auf das Minuszeichen (-). Der Sicherungsplan wird aus der Liste Sicherungsplan entfernt. Verwalten von Sicherungsplänen 35

38 Manuelle Sicherung So starten Sie die Sicherung bereits ausgewählter Ordner manuell: Schritt 1: Klicken Sie in der Symbolleiste auf Sicherung. Die Ansicht Sicherungsplan wird angezeigt: Abbildung 43: Sicherungsplan Manuelle Sicherung 36

39 Schritt 2: Klicken Sie auf Jetzt sichern. Eine Statusanzeige informiert Sie über den Fortschritt der Sicherung. Nach Abschluss des Sicherungsvorgangs werden Datum und Uhrzeit der Sicherung angezeigt: Abbildung 44: Sicherung abgeschlossen Manuelle Sicherung 37

40 Wiederherstellen von Dateien Bei der Sicherung der Dateien in den ausgewählten Ordnern speichert Drive Manager jeweils die letzten zehn Versionen einer Datei auf der Festplatte. Sie können festlegen, ob die neueste Version einer gesicherten Datei wiederhergestellt werden soll oder eine bestimmte andere Version. So stellen Sie Dateien wieder her: Schritt 1: Klicken Sie in der Symbolleiste auf Sicherung. Die Ansicht Sicherungsplan wird angezeigt: Abbildung 45: Sicherungsplan Schritt 2: Wählen Sie in der Liste Sicherungsplan einen Sicherungsplan aus. Wiederherstellen von Dateien 38

41 Schritt 3: Klicken Sie auf Dateien wiederherstellen. Die Wiederherstellungsoptionen werden angezeigt: Abbildung 46: Wiederherstellungsoptionen In dem Fenster wird der Inhalt des gesicherten Ordners angezeigt. Schritt 4: Wählen Sie die Dateien und gegebenenfalls die Dateiversionen aus, die Sie wiederherstellen wollen. Schritt 5: Wählen Sie einen Wiederherstellungsort für die Dateien: (a) Wählen Sie Original, um die Dateien am ursprünglichen Ort wiederherzustellen. (b) Wählen Sie Temporär, um die Dateien im temporären Ordner Wiederherstellung wiederherzustellen. (c) Klicken Sie auf Auswählen, um einen anderen Ort für die Wiederherstellung auszuwählen. Schritt 6: Klicken Sie auf Wiederherstellen. Die Dateien werden am ausgewählten Ort wiederhergestellt. Wiederherstellen von Dateien 39

42 Index A Aktualisieren der Software 12 Ausführen der Diagnosefunktion 11 B Bearbeiten der Sicherungseinstellungen 31 Benutzerdefinierte Sicherung 21 D Datensicherung und -wiederherstellung 16 Erstellen von Sicherungsplänen 17 Manuelle Sicherung 36 Verwalten von Sicherungsplänen 31 Wiederherstellen von Dateien 38 E Einfache Sicherung 17 Einführung 1 Installation der Software 4 Sicheres Entfernen von Laufwerken 9 Vorbereitung mit dem Formatierungsprogramm 1 Erstellen von Sicherungsplänen 17 Benutzerdefinierte Sicherung 21 Einfache Sicherung 17 F Festplattenverwaltung 10 Aktualisieren der Software 12 Ausführen der Diagnosefunktion 11 I Installation der Software 4 L Löschen von Sicherungsplänen 35 i

43 M Manuelle Sicherung 36 S Sicheres Entfernen von Laufwerken 9 V Verwalten von Sicherungsplänen 31 Bearbeiten der Sicherungseinstellungen 31 Löschen von Sicherungsplänen 35 Vorbereitung mit dem Formatierungsprogramm 1 W Wiederherstellen von Dateien 38 ii

Benutzerhandbuch für Mac

Benutzerhandbuch für Mac Benutzerhandbuch für Mac Inhalt Einführung... 1 Verwendung des Formatierungsprogramms... 1 Installation der FreeAgent-Software... 4 Sicheres Entfernen der Festplatte... 9 Festplattenverwaltung... 10 Aktualisieren

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2 Das Softwarepaket Fiery Extended Applications Package v4.2 enthält Fiery Anwendungsprogramme, mit denen Sie bestimmte

Mehr

CRecorder Bedienungsanleitung

CRecorder Bedienungsanleitung CRecorder Bedienungsanleitung 1. Einführung Funktionen Der CRecorder zeichnet Istwerte wie unter anderem Motordrehzahl, Zündzeitpunkt, usw. auf und speichert diese. Des weiteren liest er OBDII, EOBD und

Mehr

Wer schlau ist, liest das Handbuch.

Wer schlau ist, liest das Handbuch. Wer schlau ist, liest das Handbuch. Inhalt Einführung... 1 Sicheres Ein- und Ausschalten der Festplatte... 1 esata- und 1394-Geräte entfernen... 2 esata-geräte... 3 1394-Geräte... 4 Installation von FreeAgent

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

P-touch Editor starten

P-touch Editor starten P-touch Editor starten Version 0 GER Einführung Wichtiger Hinweis Der Inhalt dieses Dokuments sowie die Spezifikationen des Produkts können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Brother

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Internet Security (Version mit Abonnement) auf einem Computer installieren...3 3 Internet Security

Mehr

Einführung. Einführung in NTI Shadow. Übersicht über den Begrüßungsbildschirm

Einführung. Einführung in NTI Shadow. Übersicht über den Begrüßungsbildschirm Einführung Einführung in NTI Shadow Willkommen bei NTI Shadow! Mit unserer Software können Sie kontinuierliche Sicherungsaufgaben planen, bei denen der Inhalt einer oder mehrerer Ordner (die "Sicherungsquelle")

Mehr

Windows RT 8.1 Update Step-by-Step Guide

Windows RT 8.1 Update Step-by-Step Guide Windows RT 8.1 Update Step-by-Step Guide Aktualisieren Ihres Windows RT-PCs auf Windows RT 8.1 Aktualisieren Ihres Windows RT-PCs durch Installation der aktuellsten Windows-Updates So finden Sie Aktualisierungen

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Printer Driver. In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben.

Printer Driver. In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben. 4-153-310-32(1) Printer Driver Installationsanleitung In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben. Vor der Verwendung der Software Lesen Sie

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

Desktop Schultz Informatik 1

Desktop Schultz Informatik 1 Desktop Schultz Informatik 1 Welche Laufwerke sind eingerichtet? Systemübersicht Führen Sie einen Doppelklick auf das Desktopsymbol Arbeitsplatz aus und Sie erhalten diese Übersicht. Sie sehen sofort,

Mehr

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 5.0 10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch eine

Mehr

Installationshandbuch zum FAX L-Treiber

Installationshandbuch zum FAX L-Treiber Deutsch Installationshandbuch zum FAX L-Treiber User Software CD-ROM.................................................................. 1 Treiber und Software.............................................................................

Mehr

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google bhv PRAXIS Google Björn Walter Picasa Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen Perfekte Fotos mit wenig Aufwand Bildbearbeitung ohne teure Software Ordnung schaffen mit Online-Fotoalben Ganz einfach und

Mehr

Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen

Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen Bitte lesen Sie dieses Dokument vor der Installation von Mac OS X. Es enthält Informationen zu den unterstützten Computern, den Systemanforderungen und zur

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Mac OS X 10.6 Snow Leopard Versione: 1 / Data: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel... 3 Einführung...

Mehr

FlashAir. Tool zur Firmwareaktualisierung Version 1.00.03. Bedienungsanleitung

FlashAir. Tool zur Firmwareaktualisierung Version 1.00.03. Bedienungsanleitung FlashAir Tool zur Firmwareaktualisierung Version 1.00.03 Bedienungsanleitung 1 Tool zur FlashAir -Firmwareaktualisierung Version 1.00.03 Toshiba Corporation - Semiconductor & Storage Products Company Copyright

Mehr

Benutzerhandbuch für den Mobile Device Manager

Benutzerhandbuch für den Mobile Device Manager Benutzerhandbuch für den Mobile Device Manager Inhalt Das ist neu 4 Was gibt es Neues?... 4 Info zu Mobile Device Manager 5 Info zu Mobile Device Manager... 5 Updatevorgang mit Mobile Device Manager...

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch HP G5010EM

Ihr Benutzerhandbuch HP G5010EM Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für HP G5010EM. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die HP G5010EM in der Bedienungsanleitung

Mehr

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Hier starten Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Befolgen Sie für die Durchführung der Hardware-Installation unbedingt die Schritte auf dem Infoblatt mit Einrichtungsanweisungen. Führen Sie folgende

Mehr

F-Series Desktop Bedienungsanleitung

F-Series Desktop Bedienungsanleitung F-Series Desktop Bedienungsanleitung F20 de Deutsch Inhalt F-Series Desktop Schlüssel zu Symbolen und Text...3 Was ist der F-Series Desktop?...4 Wie kann ich den F-Series Desktop auf meinem Computer installieren?...4

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Kurzeinführung in Connect + Reset

Kurzeinführung in Connect + Reset Kurzeinführung in Connect + Reset Multi-Anwendungs-Tool In diesem Handbuch finden Sie Informationen zum Herunterladen, zur Installation und Nutzung Ihrer Connect + Reset Suite. Version 1.001 Anwendung

Mehr

Verwendung von GoToAssist Remote-Support

Verwendung von GoToAssist Remote-Support Verwendung von GoToAssist Remote-Support GoToAssist Remote-Support bietet sowohl Live-Support als auch die Möglichkeit, auf entfernte, unbemannte Computer und Server zuzugreifen und diese zu steuern. Der

Mehr

6 Datenbank verwalten

6 Datenbank verwalten 92 Kapitel 6: Datenbank verwalten 6 Datenbank verwalten Profi bietet Ihnen verschiedene Werkzeuge (Tools), welche während der Programminstallation mit installiert wurden. Öffnen Sie das Startmenü mit Hilfe

Mehr

Neuinstallation von DATALINE Office unter Windows 10. Für die De- und Neuinstallation von DATALINE Office gehen Sie bitte wie folgt vor.

Neuinstallation von DATALINE Office unter Windows 10. Für die De- und Neuinstallation von DATALINE Office gehen Sie bitte wie folgt vor. Für die De- und Neuinstallation von DATALINE Office gehen Sie bitte wie folgt vor. 1. Es ist unbedingt notwendig, vor der Deinstallation eine Datensicherung anzufertigen, um den Verlust von Daten zu verhindern.

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

TOOLS for CC121 Installationshandbuch

TOOLS for CC121 Installationshandbuch TOOLS for CC121 shandbuch Informationen Diese Software und dieses shandbuch sind im Sinne des Urheberrechts alleiniges Eigentum der Yamaha Corporation. Das Kopieren der Software und die Reproduktion dieser

Mehr

Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windows 10.

Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windows 10. Einleitung Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windows 10. Für die hier beschriebene Vorgehensweise benötigen Sie eine vollwertige Installations-DVD. Ein

Mehr

Software-Update, Sicherung und Wiederherstellung

Software-Update, Sicherung und Wiederherstellung Software-Update, Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2007 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation in den USA. Die

Mehr

Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update

Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update Achtung! Verbinden Sie die musicbox nicht mit dem PC bevor Sie den mit der Software mitgelieferten USB Treiber installiert haben, da in diesem Falle ein falscher

Mehr

Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update

Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update Anleitung Canton musicbox XS/S Firmware-Update Achtung! Verbinden Sie die musicbox nicht mit dem PC bevor Sie den mit der Software mitgelieferten USB Treiber installiert haben, da in diesem Falle ein falscher

Mehr

3.3 USB TREIBER INSTALLATION

3.3 USB TREIBER INSTALLATION Battery Monitoring System Seite 14 3.3 USB TREIBER INSTALLATION Bevor Sie mit der Installation beginnen, installieren Sie erst die USB Treiber. Stecken Sie den Abertax USB Adapter in den USB Port des PC'S.

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Parallels Desktop 4.0 Switch to Mac. Tutorial Automatische Windows-Backups.

Parallels Desktop 4.0 Switch to Mac. Tutorial Automatische Windows-Backups. Parallels Desktop 4.0 Switch to Mac Tutorial Automatische Windows-Backups www.parallels.de Tutorial: Automatische Windows-Backups Parallels Desktop für Mac enthält eine Funktion, mit der Windows-Backups

Mehr

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update Media Nav: Multimedia-Navigationssystem Anleitung zum Online-Update Dieses Dokument informiert sie darüber, wie Sie Aktualisierungen der Software oder der Inhalte Ihres Navigationsgeräts durchführen. Allgemeine

Mehr

Übung - Installation von Windows Vista

Übung - Installation von Windows Vista 5.0 5.2.1.6 Übung - Installation von Windows Vista Einleitung Drucken Sie die Übung aus und führen sie durch. In dieser Übung werden Sie das Betriebssystem Windows Vista installieren. Empfohlene Ausstattung

Mehr

Installation und Lizenzierung

Installation und Lizenzierung Avira Antivirus Premium Avira Internet Security Avira Internet Security Plus Avira Mac Security 2013 01 Avira Antivirus Premium Avira Internet Security Avira Internet Security Plus 01.1. Installation von

Mehr

Bryton Bridge. Bedienungsanleitung

Bryton Bridge. Bedienungsanleitung Bryton Bridge Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis SOFTWAREÜ BERSICHT... 3 1.1 ERSTEINRICHTUNG... 3 1.2 EIN KONTO REGISTRIEREN... 5 SAMMLUNG VERWALTEN... 6 2.1 IHRE SAMMLUNG AUF DEM RIDER 50 VERWALTEN...

Mehr

Benutzer Handbuch fitmefit Gateway

Benutzer Handbuch fitmefit Gateway Benutzer Handbuch fitmefit Gateway HMM Diagnostics GmbH Friedrichstr. 89 69221 Dossenheim (Germany) www.hmm.info Seite 1 von 35 Inhalt Seite 1 Einleitung... 3 2 Aufgabe des Gateways... 3 3 Installation...

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

Samsung Drive Manager-FAQs

Samsung Drive Manager-FAQs Samsung Drive Manager-FAQs Installation F: Meine externe Samsung-Festplatte ist angeschlossen, aber nichts passiert. A: Ü berprüfen Sie die USB-Kabelverbindung. Wenn Ihre externe Samsung-Festplatte richtig

Mehr

WICHTIG: Installationshinweise für Benutzer von Windows 7 und Windows Server 2008 R2

WICHTIG: Installationshinweise für Benutzer von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 WICHTIG: Installationshinweise für Benutzer von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Die automatische Installationsroutine auf der mit dem System mitgelieferten CD oder DVD-ROM wurde ausschließlich für

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

Computer-Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8. Für andere Betriebssysteme wenden Sie sich an die PCE Deutschland GmbH.

Computer-Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8. Für andere Betriebssysteme wenden Sie sich an die PCE Deutschland GmbH. AccuPoint Advanced ist die nächste Generation des AccuPoint Hygienemonitoring-Systems. Verbesserungen sind neben NEUEN flüssig-stabilisierten Probenehmern auch Verbesserungen für das Lesegerät und die

Mehr

Anleitung Firmware-Update testo 380 und testo 330

Anleitung Firmware-Update testo 380 und testo 330 Anleitung Firmware-Update testo 380 und testo 330 1. Allgemeine Hinweise Das Firmware-Update des Messsystems testo 380 umfasst die Aktualisierung der folgenden Komponenten: testo 330-2 LL v2006 graues

Mehr

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, sollten Sie sich unerwarteterweise dazu entschließen, nach dem Upgrade auf Windows 10 zu Ihrer vorherigen Windows-Version zurückzuwechseln, haben Sie die folgenden

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Informationssysteme Prof. Dr. Joachim Fischer. Installationsanleitung SAPGUI

Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Informationssysteme Prof. Dr. Joachim Fischer. Installationsanleitung SAPGUI Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Informationssysteme Prof. Dr. Joachim Fischer Installationsanleitung SAPGUI 1 Inhaltsverzeichnis Page 1 Einleitung 3 2 Download 3 3 Installation 4 3.1 GUI-Installation............................

Mehr

Naviextras Toolbox-ANLEITUNGEN

Naviextras Toolbox-ANLEITUNGEN Naviextras Toolbox-ANLEITUNGEN Installationsanleitung für Naviextras Toolbox Bitte stellen Sie vor dem Herunterladen des Installationsprogramms von der Seite Downloads sicher, dass Ihr PC die Mindest-Systemanforderungen

Mehr

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung Systemvoraussetzungen De Vielen Dank für Ihren Kauf eines GP-N100. Diese Bedienungsanleitung erläutert, wie Sie mithilfe des Programms GP-N100 Utility die neuesten GPS-Daten von den Nikon-Servern auf Ihren

Mehr

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM Kurzanleitung für Benutzer Diese Kurzanleitung unterstützt Sie bei der Installation und den ersten Schritten mit Readiris TM 15. Ausführliche Informationen zum vollen Funktionsumfang von Readiris TM finden

Mehr

MAN After Sales Portal

MAN After Sales Portal MAN Service MAN After Sales Portal Dieser Quick-Guide unterstützt Sie bei der Installation der Prüf- und Diagnosesoftware MAN-cats III sowie der Inbetriebnahme des MAN Vehicle Communication Interface T200.

Mehr

TOUCH DISPLAY DOWNLOADER BEDIENUNGSANLEITUNG

TOUCH DISPLAY DOWNLOADER BEDIENUNGSANLEITUNG LCD FARBMONITOR TOUCH DISPLAY DOWNLOADER BEDIENUNGSANLEITUNG Version 1.0 Geeignet für die Modelle (Stand: Januar 2016) PN-60TW3/PN-70TW3/PN-80TC3/PN-L603W/PN-L703W/PN-L803C (Nicht alle Modelle sind in

Mehr

Alteryx Server Schnellstart-Handbuch

Alteryx Server Schnellstart-Handbuch Alteryx Server Schnellstart-Handbuch A. Installation und Lizenzierung Laden Sie das Alteryx Server-Installationspaket herunter und folgen Sie den nachstehenden Anweisungen, um Alteryx Server zu installieren

Mehr

Lumon Produkt-Bibliothek Gebrauchsanweisung. Installation und Registrierung

Lumon Produkt-Bibliothek Gebrauchsanweisung. Installation und Registrierung Lumon Produkt-Bibliothek Gebrauchsanweisung Installation und Registrierung Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung! Lumon Deutschland GmbH Nikolaus-Otto-Str. 13 70771 Leinfelden-Echterdingen

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung USB-IrDA Adapter USB-IrDA Adapter Windows XP/2000/ME/98SE InstallShield: Installation und Entfernung Version 1.26 Dieses Dokument enthält Anleitungen zur Installation und Entfernung

Mehr

Installieren und Verbinden des Mac Client

Installieren und Verbinden des Mac Client Installieren und Verbinden des Mac Client Installieren und Verbinden des Mac Client Dieses Dokument führt Sie durch die notwendigen Schritte zur Installation des PosterJet Client auf dem Betriebssystem

Mehr

Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windows 7.

Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windows 7. Einleitung Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windows 7. Für die hier beschriebene Vorgehensweise benötigen Sie eine vollwertige Installations-DVD. Ein Wiederherstellungs-

Mehr

Starten Sie die Installation der SEPA Überweisungs-Druckerei mit einem Doppelklick auf die nach dem Kauf heruntergeladene Datei hph.ued8.setup.exe.

Starten Sie die Installation der SEPA Überweisungs-Druckerei mit einem Doppelklick auf die nach dem Kauf heruntergeladene Datei hph.ued8.setup.exe. Installation Die Programminstallation erfolgt über ein Setup-Programm, das alle erforderlichen Schritte per Assistent mit Ihnen durchführt. Vor der Installation sollten Sie unbedingt nochmals prüfen, ob

Mehr

DUO-LINK On-The-Go-Flash- Laufwerk für iphone- und ipad- Nutzer Benutzerhandbuch

DUO-LINK On-The-Go-Flash- Laufwerk für iphone- und ipad- Nutzer Benutzerhandbuch DUO-LINK On-The-Go-Flash- Laufwerk für iphone- und ipad- Nutzer Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Systemanforderungen 3. Technische Beschreibungen 4. Installation der DUO-LINK App 5.

Mehr

Handbuch: DAVIE4-Zertifikat

Handbuch: DAVIE4-Zertifikat Handbuch: DAVIE4-Zertifikat Name: Handbuch: DAVIE4-Zertifikat Datum: 2/2/2016 Name des Verfassers: FAM DAVIE-Kundendienst 0 1 1 Index 1 INDEX... 2 2 HINTERGRUND ZUR INSTALLATION DES DAVIE4-ZERTIFIKATS...

Mehr

Elektronische Postfächer

Elektronische Postfächer Elektronische Postfächer Erstellt: Letzte Änderung: Geprüft: Freigabe: Datum: 15.03.2006 15.03.2006 15.03.2006 15.03.2006 Version: Name: J. Leibküchler J. Leibküchler P. Smerzinski J. Leibküchler 070425_E-Postfächer_FAQ

Mehr

Easiteach Next Generation Installationshandbuch

Easiteach Next Generation Installationshandbuch Easiteach Next Generation Installationshandbuch Inhalt Installationsoptionen... 3 Die Installation von Easiteach Next Generation... 4 Installation des Easiteach Multimedia Zubehör Pakets... 8 Deinstallation

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

Installationsablauf ReNoStar Version 12.011.0 für Internetdownload Actionpack März 2016

Installationsablauf ReNoStar Version 12.011.0 für Internetdownload Actionpack März 2016 2 Installationsablauf ReNoStar Version 12.011.0 für Internetdownload 1. Nachfolgende Punkte sind verbindlich zu beachten, bevor mit der eigentlichen Installation des Actionpacks 12.011.0 begonnen wird:

Mehr

Hochschule Aalen. Installation Tunnelblick für Mac. Anleitung zum installieren des OpenVPN für Mac OS

Hochschule Aalen. Installation Tunnelblick für Mac. Anleitung zum installieren des OpenVPN für Mac OS Hochschule Aalen Installation Tunnelblick für Mac Anleitung zum installieren des OpenVPN für Mac OS Ragala, Sascha Dezember 2015 Vorwort Bitte beachten Sie, dass die Anleitung eventuell nicht für alle

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Skyfillers Online Backup. Kundenhandbuch

Skyfillers Online Backup. Kundenhandbuch Skyfillers Online Backup Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Einrichtung... 2 Installation... 2 Software herunterladen... 2 Installation unter Windows... 2 Installation unter Mac OS X... 3 Anmelden...

Mehr

HOSTED SHAREPOINT. Skyfillers Kundenhandbuch. Generell... 2. Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2

HOSTED SHAREPOINT. Skyfillers Kundenhandbuch. Generell... 2. Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 HOSTED SHAREPOINT Skyfillers Kundenhandbuch INHALT Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 Mac OS X... 5 Benutzer & Berechtigungen...

Mehr

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G PEUGEOT ALERT ZONE NAVIGATIONSSYSTEM-ANLEITUNG FÜR TOUCHSCREEN TABLET Dieses Dokument erläutert das Verfahren für Kauf, Herunterladen und Installation der Peugeot Alert Zone Karten-Updates und Datenbanken

Mehr

Windows 98 und Windows Me

Windows 98 und Windows Me Windows 98 und Windows Me Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Vorbereitungen auf Seite 3-28 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-29 Andere Installationsmethoden auf Seite 3-29 Fehlerbehebung für Windows

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Für Netzwerke Server Windows NT/2000 Arbeitsplatzrechner Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung In dieser Anleitung finden Sie Informationen über

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3 Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client

Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client Benutzerdokumentation Hosted Backup Services Client Geschäftshaus Pilatushof Grabenhofstrasse 4 6010 Kriens Version 1.1 28.04.2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 4 2 Voraussetzungen 4 3 Installation 5

Mehr

Software-Updates Benutzerhandbuch

Software-Updates Benutzerhandbuch Software-Updates Benutzerhandbuch Copyright 2009 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine in den USA eingetragene Marke der Microsoft Corporation. Hewlett-Packard ( HP ) haftet ausgenommen

Mehr

BitDisk 7 Version 7.02

BitDisk 7 Version 7.02 1 BitDisk 7 Version 7.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 QuickTerm West GmbH Aachenerstrasse 1315 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 915 910 http://www.bitdisk.de info@bitdisk.de

Mehr

Systemwiederherstellung

Systemwiederherstellung Arten von Aufträgen zur kompletten Systemwiederherstellung Wählen Sie die Art der Systemwiederherstellung aus, die Sie ausführen möchten. Zeitplan zur Systemwiederherstellung: Legen Sie einen Auftrag zur

Mehr

Software-Update, Sicherung und Wiederherstellung

Software-Update, Sicherung und Wiederherstellung Software-Update, Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Microsoft und Windows sind in den USA eingetragene Marken der Microsoft Corporation.

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

HPE RDX Continuous Data Protection Software Kurzanleitung

HPE RDX Continuous Data Protection Software Kurzanleitung HPE RDX Continuous Data Protection Software Kurzanleitung *5697-3351DER* Teilenummer: 5697-3351DER Ausgabedatum: Februar 2016 Ausgabe: 5 Copyright 2008, 2016 Hewlett Packard Enterprise Development LP Inhaltliche

Mehr

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Hauptgeschäftssitz: Trimble Geospatial Division 10368 Westmoor Drive Westminster, CO 80021 USA www.trimble.com Copyright und Marken: 2005-2013, Trimble Navigation Limited.

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windows 8.

Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windows 8. Einleitung Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windows 8. Für die hier beschriebene Vorgehensweise benötigen Sie eine vollwertige Installations-DVD. Ein Wiederherstellungs-

Mehr

UPDATEANLEITUNG UP-TO-DATE-GARANTIE DEU. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen.

UPDATEANLEITUNG UP-TO-DATE-GARANTIE DEU. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen. NavGear bietet Ihnen die Möglichkeit, das Kartenmaterial innerhalb der ersten 30 Tage der Verwendung kostenlos zu aktualisieren. Bitte

Mehr

F-Secure Antivirus 2011

F-Secure Antivirus 2011 F-Secure Antivirus 2011 Neuinstallation und Konfiguration Kundenanleitung Version: 1.1 Letzte Änderung: 18.01.2013 Atos IT Solutions and Services GmbH Lyoner Str. 27 D - 60528 Frankfurt am Main 2013 Atos

Mehr