Rumänien. Leistungsstarker Standort

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rumänien. Leistungsstarker Standort"

Transkript

1 Rumänien Leistungsstarker Standort

2

3 Rumänien Leistungsstarker Standort

4

5 Inhaltsverzeichnis Vorwort Mihai Răzvan Ungureanu, Premierminister Rumäniens 5 Vorwort Radu Merica, Präsident AHK Rumänien 8 Präsentation der AHK Rumänien 12 Rumänien im Vergleich 13 Ein- und Ausfuhren Rumäniens Bruttowertschöpfung nach Branchen BIP/Kopf in den EU-Staaten 33 Konsumausgaben der privaten Haushalte 34 Ausländische Direktinvestitionen 36 Deutsche Investitionen in Rumänien 37 Anzahl rumänischer Unternehmen 39 Kennzahlen nach Regionen in Rumänien 40 Flughäfen in Rumänien 43 Bildungssystem 44 Hochschulabsolventen 45 Deutschsprachige Studiengänge 51 Messestädte 52 Anzeigenteil 53 Dienstleistungen der AHK Rumänien 80 Wichtige Kontakte 95 3

6

7 Mihai Răzvan Ungureanu Sehr geehrte Damen und Herren, Es ist mir eine große Freude, mich an das deutsch-rumänische Geschäftsumfeld zu wenden, und ich muss den besonderen Beitrag unterstreichen, den die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer in der Entwicklung der bilateralen Beziehungen und der Förderung der Investitionen geleistet hat. Was die deutsch-rumänischen Beziehungen betrifft, befinden wir uns in einer Bilanz-Zeit, da wir 20 Jahre feiern seit der Unterzeichnung des Vertrags über freundschaftliche Zusammenarbeit und Partnerschaft in Europa zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Rumänien am 21. April Seit Unterzeichnung dieses wichtigen Dokumentes, das die Grundlage der deutsch-rumänischen Partnerschaft in Europa nach dem Fall des Eisernen Vorhangs bildet, verlief die Zusammenarbeit intensiv, und heute stellen wir fest, dass eine umfangreiche politische und wirtschaftliche Kooperation besteht. Deutschland und Rumänien teilen gemeinsame Ansichten betreffend europäische Angelegen- 5

8 heiten, besonders bezüglich der Notwendigkeit einer engeren Integration im Zusammenhang mit der Finanzkrise, der Konsolidierung der Politik der guten Nachbarschaft in der EU und der Entwicklung von Projekten im Rahmen der EU- Strategie für die Donauregion. Die exzellenten deutsch-rumänischen Wirtschaftsbeziehungen werden von statistischen Daten belegt. Deutschland befindet sich auf dem ersten Platz was die Handelsbeziehungen betrifft: Ende 2011 belief sich der Wert des Handelsaustausches auf 17,1 Milliarden EUR. Dieses Volumen wurde bisher in den bilateralen Beziehungen noch nie erreicht. Die deutschen Investitionen in Rumänien belaufen sich auf 4 Milliarden EUR und belegen den dritten Platz, nach den niederländischen und österreichischen. Ende des Vorjahres waren Unternehmen mit deutschem Kapital funktionsfähig, nur die Anzahl der italienschen Firmen in Rumänien ist höher. Ich muss mit Freude bemerken, dass trotz der schwierigen europäischen Konjunktur die meisten deutschen Firmen in Rumänien erfolgreiche Geschäfte abwickeln. Die Zusammenarbeit mit den deutschen Bundesländern hat in den vergangenen Jahren eine spektakuläre Entwicklung durchlaufen. Mehr als 56 Prozent der bilateralen Handelsbeziehungen und 67 Prozent der rumänischen Exporte werden mit drei Bundesländern durchgeführt: Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein- Westfalen. Das Gesamtvolumen des Handels mit den drei genannten Bundesländern belief sich Ende 2011 auf etwa 5,58 Milliarden EUR. 6

9 Wir wollen den Rhythmus der Zusammenarbeit mit allen Bundesländern intensivieren und sind daran interessiert, Erfahrungen auszutauschen und Projekte zu entwickeln in Bereichen wie Absorption von Fördermitteln, erneuerbare Energien, Rehabilitierung von Immobilien etc. Für die rumänische Regierung ist die Schaffung eines stabilen und vorhersehbaren Geschäftsumfeldes, das ausländische Investoren ermutigt, absolute Priorität. Deshalb lade ich die deutschen Unternehmen ein, sich nach Rumänien zu orientieren, weil dieses Land zahlreiche Vorteile bietet, sowohl durch seine Qualität und Dimension, als auch durch die sehr guten Verbindungen zu Mittel- und Osteuropa und zur Region des Schwarzen Meeres. Wir haben ein besonderes Interesse an ausländischen Investitionen in Bereichen wie Transportwesen (Straßen-, Schienen- und Flughafeninfrastruktur), Bankenwesen, kleine und mittlere Unternehmen, regionale Entwicklung, Forschung und Innovation sowie erneuerbare Energien. Die klare Botschaft der Regierung, die ich leite, ist, dass Rumänien Chancen, Stabilität und Vorhersehbarkeit für Investoren bietet und sich besonders der Präsenz deutscher Unternehmen erfreut. Mihai-Răzvan Ungureanu Ministerpräsident Rumäniens 7

10 Dr. Radu Merica Sehr geehrte Damen und Herren, Rumänien ist sowohl von der Größe als auch von der Einwohneranzahl her das bedeutendste Land in Südosteuropa. Damit übernimmt Rumänien eine führende Rolle für die Europäische Union in der Region. Diese Rolle kann nur dann eingenommen werden, wenn auch die Politik, die Wirtschaft sowie andere Bereiche wie Tourismus und Kultur ein entsprechend leistungsfähiges Niveau erreichen. Deutschland hat in den vergangenen 20 Jahren Rumänien in vielfältiger Hinsicht bei der Neuausrichtung zur Seite gestanden und wurde für Rumänien ein stabiler und langfristiger Partner. Ausdruck findet dieses durch die zahlreichen Investitionen deutscher Unternehmen in Rumänien, aber auch durch den bedeutenden Handelsaustausch zwischen den beiden Ländern. Die vorliegende Broschüre soll Ihnen auf anschauliche Art und Weise makroökonomische Daten liefern, damit Sie Rumänien besser einschätzen können. Rumänien. Leistungsstarker Standort bietet durch zahlreiche Zahlen und 8

11 Daten einen umfassenden Überblick über den Standort Rumänien und über die Leistungsfähigkeit der rumänischen Wirtschaft. Die Broschüre vermittelt ein umfangreiches Bild über die heutige rumänische Wirtschaft, stellt anhand von Grafiken und Karten Vergleiche zwischen den makroökonomischen Parametern Rumäniens und denen seiner Nachbarländer dar und informiert über die Import- und Exporttätigkeit, aber auch über die Ausbildungssituation und über die Infrastruktur. Abschließend werden wichtige wirtschaftliche und politische Partner der AHK Rumänien vorgestellt. Die Attraktivität Rumäniens als leistungsstarker Standort hat deutsche Unternehmen davon überzeugt, wichtige Investitionen hier zu tätigen waren rund Firmen mit deutschem Stammkapital im rumänischen Handelsregister eingetragen, d.h. mehr als 12 Prozent der Gesamtzahl der ausländischen Unternehmen in Rumänien sind deutsche Firmen bzw. haben eine deutsche Beteiligung. Deutschland ist seit 2007 wichtigster Handelspartner Rumäniens und der drittgrößte Investor. Das Handelsvolumen zwischen den beiden Staaten belief sich 2011 auf rund 18 Mrd. EUR, das entspricht einem Wachstum von 24 Prozent zum Vorjahr. Rumäniens Wirtschaft verzeichnete 2011 erstmals seit 2008 mit 2,5 Prozent wieder ein positives Wachstum. Der Ausbau der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Rumänien entwickelt sich sehr dynamisch. Die im Jahre 2002 gegründete Deutsch-Rumänische Indus- 9

12 trie- und Handelskammer, als offizielle Vertretung der deutschen Wirtschaft in Rumänien, hat mit ihrem Team nachhaltig hierzu beigetragen, denn um Erfolg im Ausland zu haben, bedarf es einer soliden Vorarbeit und eines erfahrenen Partners, der das Unternehmen auf Auslandsmärkte begleitet und eventuelle Schwierigkeiten bereits im Vorfeld erkennen und vermeiden hilft. Mit rund 500 Mitgliedern ist die AHK Rumänien die größte bilaterale Wirtschaftvereinigung in Rumänien und zuverlässiger Dienstleister für den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen. Wir betreuen Unternehmen, die in Rumänien investieren, kaufen oder verkaufen wollen oder dies bereits tun, sowie rumänische Unternehmen, die ihr Geschäftsfeld in Deutschland erweitern wollen. Die vorliegende Broschüre umfasst neben den wichtigsten Daten über die wirtschaftliche Entwicklung Rumäniens auch die Präsentation der Dienstleistungen der AHK Rumänien. Vertriebspartnersuche, Einkaufsmarketing, Marktuntersuchungen, Marktberatung einerseits und Investorenbetreuung, Standortanalyse und Personalsuche andererseits stellen weiterhin die Basis der erfolgreichen Kammerarbeit dar und werden in erfolgreichem Umfang von den bereits etablierten Unternehmen sowie von Neuankömmlingen in Rumänien intensiv genutzt. Auch die anderen Geschäftsfelder, wie Mitgliederbetreuung und AHK-Events, Öffentlichkeitsarbeit oder Messevertretung, werden durch gut qualifizierte Mitarbeiter betreut, die Anfragen aus der deutschen sowie der rumäni- 10

13 schen Wirtschaft kompetent beantworten können. Der Geschäftsbereich Aus- und Weiterbildung ist weiterhin von hoher Bedeutung. Die Entwicklung des rumänischen Mittelstandes findet nur dann statt, wenn im Bereich unterhalb der universitären Ausbildung leistungsfähige Qualifizierungssysteme in Rumänien entwickelt werden. Daher begrüßen wir die neue Verordnung des Bildungsministeriums betreffend die Berufsausbildung sehr und werden uns weiterhin für die Unternehmen einsetzen, damit diese von der aktuellen Gesetzeslage optimal profitieren können. Außerdem entwickelt die AHK Rumänien Seminare und Workshops und bietet diese den Mitgliedern zur Weiterbildung ihrer Mitarbeiter an. Nutzen Sie dieses Angebot! Die beiden neuen Dienstleistungen, das Ständige Schiedsgericht und die GreenTech-Plattform econet romania, haben wir 2011 weiter entwickelt. Durch das Ständige Schiedsgericht bei der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer können Rechtsstreitigkeiten zuverlässig, transparent und schnell entschieden werden. econet romania ist die Informations-, Networking- und Marketingplattform für den Bau-, Energie- und Umweltsektor, die aktuelle Informationen, eingehende Marktanalysen und zahlreiche Aktivitäten für interessierte Unternehmen in den drei genannten Bereichen anbietet. Wir informieren Sie gerne: Wir sind für Sie da: Präsident der AHK Rumänien: Dr. Radu Merica Geschäftsführendes Vorstandsmitglied: Sebastian Metz 11

14 Networking Mitgliederbetreuung Netzwerkplattform Veranstalter und Gastgeber von: monatlichen Mitgliedertreffen Stammtischen zu diversen Themen besonderen Events Dienstleistungen Marktberatung Hilfestellung beim Markteinstieg Erstellung der Marketingstrategie Suche nach geeigneten Geschäfts- und Vertriebspartern Erstellung von Marktstudien Investorenbetreuung Standortanalysen; Rechts- und Steuerfragen Personalsuche und Vorauswahl MwSt.-Rückerstattung Schiedsgerichtsbarkeit Berufliche Ausbildung Die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer stellt Rumänien vor Lobby Vertretung der wirtschaftlichen Interessen von Regierungsstellen, Behörden und staatlichen Institutionen Beziehungen zu den Ministerien, IHKs, Verbänden Gäste aus der wirtschaftlichen und politischen Szene Kommunikationsplattform durch: Interviews, Artikel und Vorträge sowie periodische Publikationen 12

15 Bevölkerung und Fläche im Vergleich - 10 Mio. Einwohner und Km 2 4,4 Mio. Einwohner und Km 2 3,8 Mio. Einwohner und Km 2 7,1 Mio. Einwohner und Km 2 0,62 Mio. Einwohner und Km 2 Slowenien Zagreb Kroatien Napoli Österreich Ljubljana Italien Wien Bosnien und Herzegowina Adriatisches Meer Slowakei Ungarn Sarajevo Ionisches Meer Bratislava Budapest Montenegro Tirana Beograd Albanien Serbien Skopje Mazedonien Griechenland Cluj-Napoca Sibiu Thessaloniki Rumänien Athen Czernowitz Bukarest Bulgarien Sofia Ägäisches Meer Moldawien Iași Warna Chișinău Constanța Istanbul Izmir Ukraine Odessa Schwarzes Meer Türkei 19,1 Mio. Einwohner und Km 2 7,3 Mio. Einwohner und Km 2 2,1 Mio. Einwohner und Km 2 2,8 Mio. Einwohner und Km 2 Rumänien. Rumänien. Leistungsstarker Leistungsstarker Standort Standort 13

16 BIP je Einwohner im Vergleich EUR EUR EUR EUR Slowenien Zagreb Kroatien Napoli Österreich Ljubljana Italien Wien Bosnien und Herzegowina Adriatisches Meer Slowakei Bratislava Ungarn Sarajevo Budapest Montenegro Tirana Beograd Albanien Serbien Skopje Mazedonien Griechenland Cluj-Napoca Sibiu Thessaloniki Czernowitz Rumänien Bukarest Bulgarien Sofia Moldawien Iași Warna Chișinău Constanța Istanbul Ukraine Odessa Schwarzes Meer Türkei EUR EUR EUR EUR Ionisches Meer Athen Izmir EUR Ägäisches Meer 14

17 Ausländische Direktinvestitionen im Vergleich - 4,4 Mrd. EUR 1,2 Mrd. EUR 0,20 Mrd. EUR 2,0 Mrd. EUR Slowenien Zagreb Kroatien Napoli Österreich Ljubljana Italien Wien Bosnien und Herzegowina Adriatisches Meer Slowakei Bratislava Ungarn Sarajevo Budapest Montenegro Tirana Beograd Albanien Serbien Skopje Mazedonien Cluj-Napoca Sibiu Thessaloniki Czernowitz Rumänien Bukarest Bulgarien Sofia Moldawien Iași Warna Chișinău Constanța Istanbul Ukraine Odessa Schwarzes Meer 1,9 Mrd. EUR 1,34 Mrd. EUR 0,30 Mrd. EUR Griechenland Türkei 0,39 Mrd. EUR Ionisches Meer Athen Izmir 0,60 Mrd. EUR Ägäisches Meer 15

18 Inflationsrate im Vergleich - 3,9% 2,3% 3,7% 7,0% Slowenien Zagreb Kroatien Napoli Österreich Ljubljana Italien Wien Bosnien und Herzegowina Adriatisches Meer Slowakei Bratislava Ungarn Sarajevo Budapest Montenegro Tirana Beograd Albanien Serbien Skopje Mazedonien Griechenland Cluj-Napoca Sibiu Thessaloniki Czernowitz Rumänien Bukarest Bulgarien Sofia Moldawien Iași Warna Chișinău Constanța Istanbul Ukraine Odessa Schwarzes Meer Türkei 5,8% 4,2% 1,2% 3,0% Ionisches Meer Athen Izmir 3,9% Ägäisches Meer 16

19 Arbeitslosenquote im Vergleich - 10,9% 13,2% 27,6% 24,4% Slowenien Zagreb Kroatien Napoli Österreich Ljubljana Italien Wien Bosnien und Herzegowina Adriatisches Meer Slowakei Bratislava Ungarn Sarajevo Budapest Montenegro Tirana Beograd Albanien Serbien Skopje Mazedonien Cluj-Napoca Sibiu Thessaloniki Czernowitz Rumänien Bukarest Bulgarien Sofia Moldawien Iași Warna Chișinău Constanța Istanbul Ukraine Odessa Schwarzes Meer 7,2% 11,7% 30,8% Griechenland Türkei 19,0% Ionisches Meer Athen Izmir 13,3% Ägäisches Meer 17

20 Durchschnittlicher Nettolohn im Vergleich EUR 732 EUR 417 EUR 373 EUR Slowenien Zagreb Kroatien Napoli Österreich Ljubljana Italien Wien Bosnien und Herzegowina Adriatisches Meer Slowakei Bratislava Ungarn Sarajevo Budapest Montenegro Tirana Beograd Albanien Serbien Skopje Mazedonien Griechenland Cluj-Napoca Sibiu Thessaloniki Czernowitz Rumänien Bukarest Bulgarien Sofia Moldawien Iași Warna Chișinău Constanța Istanbul Ukraine Odessa Schwarzes Meer Türkei 348 EUR 283 EUR 359 EUR 475 EUR Ionisches Meer Athen Izmir 292 EUR Ägäisches Meer 18 Rumänien. Leistungsstarker... bewegt Standort sich

21 Gesetzliche Mindestlöhne brutto (pro Stunde, in EUR) im Januar 2012 Luxemburg Frankreich Niederlande Belgien Irland Großbritannien Slowenien Griechenland* Malta Spanien Portugal Polen Tschechien Ungarn Slowakei Estland Lettland Litauen Rumänien Bulgarien 0 2,10 1,96 1,92 1,88 1,80 1,68 1,40 0,97 0,80 2,92 4,41 4,34 3,96 3,89 7,01 9,22 8,88 8,75 8,65 10,41 * Ab reduziert auf 3.39 Euro Quelle: WSI-Mindestlohndatenbank 2,0 4,0 6,0 8,0 10,0 12,0 19

22 Erwerbstätige in der Landwirtschaft im Vergleich - Portugal 11,2% Spanien 4,2% Estland 4,0% Lettland 8,7% Litauen Groβbritannien 9,2% 1,1% Niederlande 2,5% Polen Deutschland 13,3% 1,7% Tschechien 3,1% Slowakei Frankreich 3,6% 2,9% Österreich 5,3% Ungarn Slowenien 4,6% 9,1% Kroatien 13,9% Rumänien 29,1% Serbien 24,0% Bulgarien 7,1% Griechenland 11,9% Quelle: Weltbank 20

23 Fläche und Produktion der wichtigsten landwirtschaftlichen Kulturen 2011 Europäische Union Genutze Produktion Fläche (Tsd. t) (Tsd. ha) Weizen , ,4 Körnermais 8.720, ,4 Sonnenblumen 4.246, ,1 Kartoffeln 1.942, ,4 davon Rumänien Genutze Produktion Fläche (Tsd. t) (Tsd. ha) Weizen 1.927, ,9 Körnermais 2.613, ,4 Sonnenblumen 988, ,4 Kartoffeln 242, ,4 davon Deutschland Quelle: Rumänisches Statistikamt (INS) Genutze Produktion Fläche (Tsd. t) (Tsd. ha) Weizen 3.226, ,3 Körnermais 463, ,9 Sonnenblumen 26,8 53,2 Kartoffeln 258, ,2 Rumänien. Rumänien Leistungsstarker Standort... bewegt sich 21

24 Gesamteinfuhr Rumäniens 2011 nach Warengruppen ,6 Mio. EUR 22 Möbel und Beleuchtungsanlagen 513,8 Fahrzeuge Maschinen und elektronische Geräte ,6 Optik, Photoapparate, Musik- und medizinische Instrumente 883,7 Sonstige 517,4 TM Metallprodukte 6.186,5 AR Quelle: Rumänisches Statistikamt (INS) Lebende Tiere und Fleisch 959,9 CS BH SM HD MB SJ GJ Glaswaren und keramische Erzeugnisse 745 CJ AB DJ MM SB VL Obst, Gemüse und Getreide 1.321,8 BN MS OT AG BV TR Schuhwaren, Hüte u.s.w. 637,2 DB SV HR Fettstoffe 245,6 Lebensmittel, Getränke und Tabak CV PH GR B NT BT BC BZ VN CL Textilien und Bekleidung 3.513,1 IS IL 1.900,3 Mineralstoffe VS GL BR CT TL Papier und Pappe 1.023,4 Chemische Produkte 5.451,5 Kautschuk und Kunststoff 3.961,5 Leder, Pelz und davon abstammende Waren 714 Holzprodukte (ausschließlich Möbel) 380,3

25 Gesamteinfuhr Rumäniens Prozentuelle Veränderungen von 2010 auf 2011 Maschinen und elektronische Geräte 12,2% Optik, Photoapparate, Musik- und medizinische Instrumente 11,9% Quelle: INS Möbel und Beleuchtungsanlagen 13,6% Fahrzeuge 21,4% TM Metallprodukte 20,7% Lebende Tiere und Fleisch -2,5% AR CS BH SM HD MB SJ GJ Glaswaren und keramische Erzeugnisse 11,9% CJ AB DJ MM Obst, Gemüse und Getreide 15,8% SB VL BN MS OT AG BV TR Schuhwaren, Hüte u.s.w. 22,9% DB SV HR CV PH GR Fettstoffe 11,2% Lebensmittel, Getränke und Tabak B NT BT BC BZ VN CL Textilien und Bekleidung 15,5% IS IL VS GL BR 20% Mineralstoffe 28,6% CT TL Papier und Pappe 6,1% Chemische Produkte 16,8% Kautschuk und Kunststoff 21,4% Leder, Pelz und davon abstammende Waren 11% Holzprodukte (ausschließlich Möbel) -4% 23

26 Einfuhr Rumäniens 2011 nach Herkunftsregionen ,6 Mio. EUR Quelle: INS 24 Sonstige Länder 1,1 Nordamerika 738,3 Sonstige europäische Länder 5.565,6 TM AR CS BH SM HD MB SJ GJ CJ AB DJ MM Zentralamerika 201,7 Mitgliedsländer der Europäischen Union ,1 SB VL BN MS OT AG BV TR DB SV HR CV PH GR B NT BT BC BZ VN CL Südamerika 609,5 EFTA 538,9 IS IL VS GL BR Naher und Mittlerer Osten 363,2 CT TL Sonstige asiatische Länder 6.641,1 Afrika 325,7 Ozeanien 12,4

27 Wichtigste Importpartner Rumäniens in Mio. EUR Deutschland 9.371,2 Quelle: INS Türkei 1.902,6 Italien 6.226,6 TM AR CS BH SM HD MB SJ Russische Föderation 2.092,5 GJ CJ AB Ungarn 4.778,9 DJ MM SB VL BN MS OT AG BV TR DB SV HR CV PH GR B NT BT BC BZ Polen 2.171,7 Frankreich 3.161,3 VN CL IS IL VS GL BR CT TL China 2.529,7 Kasachstan 2.277,7 Österreich 2.183,6 25

28 Einfuhren aus Deutschland 2011 nach Warengruppen 9.371,2 Mio. EUR Optik, Photoapparate, Musik- und medizinische Instrumente 315,0 Quelle: INS 26 Möbel und Beleuchtungsanlagen 70,6 Maschinen und elektronische Geräte 3.403,0 Glas, Keramik 77,9 TM AR CS Fahrzeuge 1.138,4 BH Lebensmittel, Sonstige Getränke und Lebende Tiere 246,8 Tabak und Fleisch 225,1 206,2 SM HD MB SJ GJ CJ AB DJ MM SB VL BN MS OT AG Metallprodukte 943,7 BV TR DB SV HR CV PH GR B NT BT BC BZ VN CL Textilien und Bekleidung 607,3 IS IL VS GL BR CT TL Papier und Pappe 170,0 Obst, Gemüse und Getreide 84,8 Chemische Produkte 777,1 Kautschuk und Kunststoff 1.041,5 Holzprodukte (ausschließlich Möbel) 63,8

29 Gesamtausfuhr Rumäniens 2011 nach Warengruppen ,8 Mio. EUR Möbel und Beleuchtungsanlagen 1.483,3 Maschinen und elektronische Geräte ,7 Optik, Photoapparate, Musik- und medizinische Instrumente Quelle: INS Fahrzeuge 6.513,4 536,6 Sonstige 410,6 TM AR Lebende Tiere und Fleisch 582,6 CS BH SM HD MB SJ GJ Metallprodukte 5.487,5 Glaswaren und keramische Erzeugnisse 251,2 CJ AB DJ Obst, Gemüse und Getreide 2.071,8 MM SB VL BN MS OT AG BV TR Schuhwaren, Hüte u.s.w ,8 DB SV HR Fettstoffe 242,4 Lebensmittel, Getränke und Tabak CV PH GR B NT BT BC BZ VN CL Textilien und Bekleidung 3.596,1 IS IL 1.096,7 VS GL BR CT TL Papier und Pappe 273,7 Mineralstoffe 2.589,2 Chemische Produkte 2.183,2 Kautschuk und Kunststoff 2.495,5 Leder, Pelz und davon abstammende Waren 281,3 Holzprodukte (ausschließlich Möbel) 1.450,2 27

30 Gesamtausfuhr Rumäniens Prozentuelle Veränderungen von 2010 auf 2011 Maschinen und elektronische Geräte 19,8% Optik, Photoapparate, Musik- und medizinische Instrumente 23,5% Quelle: INS 28 Möbel und Beleuchtungsanlagen 15,7% Fahrzeuge 12,1% TM Metallprodukte 23,0% Lebende Tiere und Fleisch 34,4% AR CS BH SM HD MB SJ GJ CJ AB Glaswaren und keramische Erzeugnisse 11,3% DJ MM Obst, Gemüse und Getreide 26,4% SB VL BN MS OT AG BV TR Schuhwaren, Hüte u.s.w. 15,9% DB SV HR Fettstoffe 47,7% Lebensmittel, Getränke und Tabak CV PH GR B NT BT BC BZ VN CL Textilien und Bekleidung 14,2% IS IL 23,3% VS GL BR CT TL Papier und Pappe 17,4% Mineralstoffe 25,7% Chemische Produkte 31,5% Kautschuk und Kunststoff 31,9% Leder, Pelz und davon abstammende Waren 21,7% Holzprodukte (ausschließlich Möbel) 18,4%

31 Ausfuhr Rumäniens 2011 nach Zielregionen ,8 Mio. EUR Mitgliedsländer der Europäischen Union ,7 Sonstige europäische Länder SM MM 6.405,6 SJ BH Sonstige Länder 11,5 Nordamerika 945,1 TM AR CS HD MB GJ CJ AB DJ SB VL BN MS OT EFTA 645,1 AG BV TR DB SV HR CV PH GR B NT BT BC BZ VN CL IS IL Naher und Mittlerer Osten 1.868,7 VS GL BR CT TL Sonstige asiatische Länder 1.495,2 Ozeanien 37,2 Quelle: INS Zentralamerika 60,3 Südamerika 264,1 Afrika 1.277,3 29

32 Wichtigste Exportpartner Rumäniens in Mio. EUR Italien 5.782,7 Frankreich 3.371,5 Türkei 2.781,6 Deutschland 8.389,8 Polen 1.070,5 TM AR CS BH SM HD MB SJ GJ CJ AB DJ MM SB VL BN MS OT AG BV TR DB SV HR CV PH GR B NT BT BC BZ VN CL IS IL VS GL BR CT TL Ungarn 2.516,1 Bulgarien 1.631,3 Quelle: INS Spanien 1.094,8 Niederlande 1.406,7 Großbritannien 1.446,8 30

33 Ausfuhren nach Deutschland 2011 nach Warengruppen 8.389,8 Mio. EUR Optik, Photoapparate, Musik- und medizinische Instrumente 241,5 Quelle: INS Maschinen und elektronische Geräte 3.314,7 Obst, Gemüse, Getreide 108,9 Möbel und Beleuchtungsanlagen 369,5 TM AR CS Fahrzeuge 1.711,9 BH SM HD MB SJ GJ CJ AB DJ MM SB VL Sonstige 167,5 BN MS OT Metallprodukte 648,9 AG BV TR DB SV HR CV PH GR B NT BT BC BZ Schuhwaren, Hüte u.s.w. 86,6 Lebensmittel, Getränke und Tabak 120,7% VN CL Textilien und Bekleidung 720,3 IS IL VS GL BR CT TL Mineralstoffe 100,6 Chemische Produkte 250,8 Kautschuk und Kunststoff 452,5 Holzprodukte (ausschließlich Möbel) 95,4 31

34 Bruttowertschöpfung nach Branchen 2011 in Prozent 30 Prozent der BWS 29,9 Deutschland S 25 29,9 25,6 Deutschland Rumänien 25,6 21,5 Rumänien 20 21,5 19,1 17, ,1 19,1 15,3 17,9 15,3 10,4 10,1 11,6 11,1 5 7,5 4,4 10,4 5,2 10,1 11,6 7,1 4,4 0,9 Land- und Forstwirtschaft Quelle: destatis, INS 5,2 Bauwesen Industrie Handel, Transport, Nachrichtenübermittlung 2,4 Finanzdienstleistungen und Versicherungen 2,4 Sonstige Dienstleistungen 7,1 öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit Grundstücksdienstleister d aft Grundstücksdienstleister 32 Bauwesen Industrie Rumänien. Handel, Transport, Leistungsstarker Finanzdienstleistungen und Standort Nachrichtenübermittlung Versicherungen Sonstige Dienstleistungen öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit

35 BIP / Kopf in den EU-Mitgliedsstaaten 2011 Luxemburg Dänemark Schweden Niederlande Österreich Finnland Irland Belgien Frankreich Deutschland Großbritannien Italien Spanien Zypern Griechenland Slowenien Portugal Malta Tschechien Slowakei Estland Ungarn Polen Litauen Lettland Rumänien Bulgarien EUR Quelle: IWF 33

36 Konsumausgaben der rumänischen privaten Haushalte 2011 Lebensmittel Wohnungskosten 1,3% 1,3% 0,6% 0,6% 4,0% 4,7% 4,0% 4,7% 6,0% 6,0% 4,6% 4,6% 4,0% 4,0% 4,2% 4,2% Lebensmittel Alkoholhaltige Getränke, Tabak Alkoholhaltige Getränke, Tabak Bekleidung, Schuhe Bekleidung, Schuhe 41,7% 41,7% Wohnungskosten Möbel, Wohnungsausstattung Möbel, Wohnungsausstattung Gesundheitspflege Gesundheitspflege Verkehr Verkehr Kommunikation Kommunikation Freizeit Freizeit / Kultur / Kultur Bildung Hotel Hotel / Restaurant / 16,3% 16,3% 5,0% 5,0% Quelle: Rumänisches Statistikamt (INS) 7,6% 7,6% Verschiedene Produkte Verschiedene Produkte und Dienstleistungen und Dienstleistungen 34

37 Konsumausgaben der deutschen privaten Haushalte 2011 Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren Bekleidung, Schuhe,8% 18,9% 14,2% 18,9% 14,2% 5,1% 5,8% 5,1% Bekleidung, Schuhe Wohnung, Wasser, Strom, Gas und Wohnung, andere Brennstoffe Wasser, Strom, Gas und andere Brennstoffe Einrichtungsgegenstände, Geräte für Einrichtungsgegenstände, den Haushalt Geräte für den Haushalt Verkehr und Nachrichtenübermittlunübermittlung Verkehr und Nachrichten- Freizeit, Freizeit, Unterhaltung Unterhaltung und Kultur und Kultur 8,9% 8,9% 24,1% 24,1% Beherbergungs- Beherbergungs- und und Gaststättendienstleistungen Gaststättendienstleistungen Übrige Verwendungszwecke Übrige Verwendungszwecke 16,8% Quelle: destatis 16,8% 6,2% 6,2% 35

38 Ausländische Direktinvestitionen in Rumänien Mio. EUR Quelle: Rumänische Nationalbank (BNR) 36

39 Kapitalbeteiligungen und Anzahl der Neugründungen deutscher Firmen in Rumänien Anzahl Neugründungen Anzahl Neugründungen Kapitalbeteiligung in Mio. EUR Quelle: Handelsregisteramt (ONRC) 37

40 4,8% 11,9% 4,1% 4,5% 11,9% Quelle: Handelsregisteramt (ONRC) 38 4,5% 2,6% 4,8% 6,1% 0,5% 0,3% 0,3% 4,8% 6,1% 24,5% 4,5% Verarbeitende Deutsche Investitionen nach gezeichnetem Kapital 0,3% Industrie Dezember 0,3% 1990 Februar ,1% 2,6% 0,5% 0,3% 0,3% 40,4% 4,1% 24,5% 24,5% 2,6% 0,5% 40,4% Verarbeitende Industrie Handel Wissenschaft und Technik Transport & Kommunikation 40,4% Handel Wissenschaft und Technik Transport & Verarbeitende Kommunikation Industrie Bauwesen Handel Finanzen Wissenschaft und Versicherungen und Technik Bauwesen Immobilien Transport & Kommunikation Finanzen und Versicherungen Land-, Forstwirtschaft und Fischerei Bauwesen Immobilien öffentliche Verwaltung, Bildung und Gesundheit Finanzen und Versicherungen Land-, Forstwirtschaft Energie und Fischerei Immobilien öffentliche Verwaltung, Bildung und Gesundheit Hotels, Restaurants Land-, Forstwirtschaft und Fischerei Energie Hotels, Restaurants öffentliche Verwaltung, Bildung und Gesundheit

41 Anzahl der rumänischen Unternehmen nach Mitarbeiteranzahl und Umsatz 2010 Mitarbeiteranzahl Anzahl der Unternehmen Umsatz (in Tsd. EUR) Anzahl der Unternehmen über Gesamt über Gesamt Quelle: Handelsregisteramt (ONRC) 39

42 Bevölkerung nach Kreisen Ungarn Arad Oradea AR BH Satu Mare SM Zalău SJ CJ Cluj-Napoca AB Baia Mare Ukraine MM SV BN Bistrița Tg. Mureș MS NT HR Miercurea Ciuc BT Botoșani Suceava Piatra Neamț Bacău BC IS Iași Vaslui Moldawien VS Ukraine < Einwohner Einwohner Einwohner Einwohner Einwohner Einwohner > Einwohner Serbien 0 0 Timișoara TM Reșița CS Deva HD Drobeta Tr. Severin MH 150 km 100 ml Tg. Jiu Alba Iulia GJ Craiova DJ VL Bulgarien Quelle: Rumänisches Statistikamt (INS) Sibiu SB Rm. Vâlcea Slatina OT AG BV DB TR Alexandria Brașov VN CV Focșani BZ Buzău PH Sf. Gheorghe Ploiești Pitești Târgoviște GR Giurgiu IF Bukarest CL Slobozia Călărași GL Brăila BR IL Galați TL CT Constanța Tulcea Schwarzes Meer 40

43 Arbeitslosigkeit nach Kreisen 2011* Ukraine BT Ukraine MM SV 4,7% 4,4% 4,3% SM 4,9% BN Moldawien BH SJ Ungarn NW 4,8% NO 6,5% 5,9% NT IS 4,1% 5,2% 3,7% MS HR 10,1% AR CJ 6,2% 6,4% 6,8% 3,7% HD BC VS 7,9% ZENTRUM TM 8,3% WESTEN AB 4,0% VN 7,8% 2,1% BV CV 5,9% SB 5,0% CS 6,1% GL BZ PH SO 5,7% 5,8% 8,1% BR TL 5,1% DB 5,8% 5,9% 6,3% 7,8% VL 9,6% GJ AG 6,5% SÜD Serbien SW OT 7,0% IL CT DJ B CL MH TR Schwarzes 6,8% 6,2% 8,9% 6,3% 4,1% Meer 9,3% GR Bukarest 2,0% Ilfov 2,0% km 100 ml Bulgarien Quelle: Rumänisches Statistikamt (INS); * Die Arbeitslosenquote stellt das Verhältnis der Anzahl der beim Arbeitsamt registrierten Arbeitslosen zur aktiven Bevölkerung dar. 41

44 Netto-Durchschnittslohn nach Kreisen 2011 (in EUR) Ungarn Serbien 0 0 TM Quelle: INS AR 293 SM BH WESTEN 353 CS HD MH 150 km 100 ml SJ NW CJ AB MM SB VL GJ SW DJ Bulgarien Ukraine 265 BN MS 296 ZENTRUM AG OT BV TR 262 HR 323 DB SV NT 269 PH GR CV SÜD B BT NO 252 BC BZ VN CL IS Moldawien 223 VS 301 GL SO BR 259 IL Bukarest 498 Ilfov 451 CT Ukraine TL Schwarzes Meer 42

45 Flughäfen in Rumänien 0 0 Ungarn Arad Timișoara Serbien Reșița Oradea Satu Mare Deva Zalău Hunedoara Drobeta Tr. Severin 150 km 100 ml Alba Iulia Tg. Jiu Baia Mare Cluj Sibiu Bistrița Rm. Vâlcea Slatina Craiova Ukraine Tg. Mureș Pitești Suceava Miercurea Ciuc Sf. Gheorghe Brașov Ploiești Târgoviște Alexandria Giurgiu Piatra Neamț Bukarest Bacău Buzău Vaslui Focșani Galați Slobozia Călărași Iași Bulgarien Brăila Moldawien Constanța Tulcea Ukraine Schwarzes Meer Internationale Flughäfen Binnenflughäfen 43

46 Das rumänische Bildungssystem Untemehmen Universität Zertifikat Berufsschule Abitur XII. Kl. XI. Kl. X. Kl. Alter Lyzeum IX. Kl. Gymnasialstufe Kl. V - VIII Grundschule Kl. I - IV vorbereitende Klasse

47 Anzahl der Absolventen 2011 Informatik Ukraine Ukraine 0 0 Ungarn Arad Timișoara 325 Serbien Reșița 15 Oradea 135 Satu Mare 20 Deva Zalău Hunedoara 45 Drobeta Tr. Severin 150 km 100 ml Alba Iulia Tg. Jiu 25 Baia Mare Cluj Sibiu Bistrița Tg. Mureș Rm. Vâlcea Pitești Slatina 130 Craiova 150 Suceava Miercurea Ciuc Sf. Gheorghe 85 Brașov Ploiești Târgoviște Alexandria Giurgiu Botoșani Piatra Neamț Bukarest Bacău 65 Buzău Vaslui Focșani Galați Slobozia Călărași Iași 320 Bulgarien Brăila Moldawien Constanța Tulcea Schwarzes Meer 45

48 Anzahl der Absolventen 2011 Maschinenbau Ukraine Ukraine 0 0 Ungarn Serbien Arad Timișoara 205 Reșița 60 Oradea 75 Satu Mare Deva Zalău Hunedoara Drobeta Tr. Severin km 100 ml Alba Iulia Tg. Jiu Baia Mare Cluj Sibiu Bistrița Rm. Vâlcea Slatina Craiova Tg. Mureș 65 Pitești 125 Suceava Miercurea Ciuc Sf. Gheorghe 425 Brașov 45 Ploiești Târgoviște Alexandria Giurgiu 60 Botoșani Piatra Neamț Bukarest 500 Bacău 120 Buzău Vaslui Focșani Galați Slobozia Călărași Iași Bulgarien 360 Brăila Moldawien Constanța Tulcea Schwarzes Meer 46

49 Anzahl der Absolventen 2011 Elektronik Ukraine Ukraine 0 0 Ungarn Serbien Arad Timișoara 190 Reșița Oradea 15 Satu Mare Deva Zalău Hunedoara Drobeta Tr. Severin 150 km 100 ml Alba Iulia Tg. Jiu Baia Mare Cluj 190 Sibiu Bistrița Rm. Vâlcea Slatina Craiova Tg. Mureș Pitești 75 Suceava Miercurea Ciuc Sf. Gheorghe 135 Brașov Ploiești Târgoviște 65 Alexandria Giurgiu Botoșani Piatra Neamț Bukarest Bacău Buzău Vaslui Focșani Galați Slobozia Călărași Iași 140 Bulgarien Brăila Moldawien Constanța Tulcea Schwarzes Meer 47

50 Anzahl der Absolventen 2011 Elektrotechnik Ukraine Ukraine 0 0 Ungarn Serbien Arad Timișoara 55 Reșița 19 Oradea 60 Satu Mare Deva Zalău Hunedoara Drobeta Tr. Severin 150 km 100 ml Alba Iulia Tg. Jiu Baia Mare Cluj 145 Sibiu Bistrița Rm. Vâlcea Slatina Craiova Tg. Mureș 18 Pitești Suceava Miercurea Ciuc Sf. Gheorghe Brașov Ploiești Târgoviște Alexandria Giurgiu Botoșani Piatra Neamț Bukarest 170 Bacău Buzău Vaslui Focșani Galați Slobozia Călărași Iași 180 Bulgarien Brăila Moldawien Constanța Tulcea Schwarzes Meer 48

51 Anzahl der Absolventen 2011 Bauwesen Ukraine Ukraine 0 0 Ungarn Serbien Arad Timișoara 205 Reșița Oradea 150 Satu Mare Deva Zalău Hunedoara Drobeta Tr. Severin 150 km 100 ml Alba Iulia Tg. Jiu Baia Mare Cluj 660 Sibiu Bistrița Rm. Vâlcea Slatina Craiova 145 Tg. Mureș Pitești Suceava Miercurea Ciuc Sf. Gheorghe 120 Brașov Ploiești Târgoviște Alexandria Giurgiu Botoșani Piatra Neamț Bukarest 1500 Bacău Buzău Vaslui Focșani Galați Slobozia Călărași Iași 390 Bulgarien Brăila Moldawien 75 Constanța Tulcea Schwarzes Meer 49

52 Anzahl der Absolventen 2011 Landwirtschaft Ukraine Ukraine 0 0 Ungarn Serbien Arad Timișoara 25 Reșița Oradea 25 Satu Mare Deva Zalău Hunedoara Drobeta Tr. Severin 150 km 100 ml Alba Iulia Tg. Jiu Baia Mare Cluj 200 Sibiu Bistrița Rm. Vâlcea Slatina Craiova Tg. Mureș Pitești Suceava Miercurea Ciuc Sf. Gheorghe Brașov Ploiești Târgoviște Alexandria Giurgiu Botoșani Piatra Neamț Bukarest 50 Bacău Buzău Vaslui Focșani Galați Slobozia Călărași Iași 25 Bulgarien Brăila Moldawien Constanța Tulcea Schwarzes Meer 50

53 Deutschsprachige Doppeldiplomstudiengänge Bachelor / Master 0 0 Ungarn Serbien Arad Timișoara Reșița Oradea Satu Mare Deva Zalău Hunedoara Drobeta Tr. Severin 150 km 100 ml Alba Iulia Tg. Jiu CLUJ-NAPOCA Ukraine Ukraine Bachelor Betriebswirtschaftslehre Deutsche Sprache und Baia Mare Botoșani Literatur, Deutsch als Haupt- und Nebenfach Suceava Moldawien Internationale Beziehungen Bistrița und Europastudien Iași Wirtschaft und Internationale Cluj Wirtschaftsbezie- Piatra Neamț hungen Tg. Mureș Bacău Vaslui Ökologie und Umweltschutz Miercurea Ciuc Master / MBA Vergleichende politische Sibiu Sf. Gheorghe Europastudien: Deutschland und Osteuropa Focșani Brașov Galați TIMIȘOARA Bachelor Rm. Vâlcea Buzău Bauingenieurwesen Ploiești Târgoviște Brăila Tulcea BUCUREȘTI Pitești Deutsch-rumänischer Bukarest Slobozia Master of Business Administration in Unter- Călărași Schwarzes nehmensführung und Alexandria Constanța MeerInnovationsmanagement Giurgiu (MBA) Bulgarien Slatina Craiova 51

54 Wichtige Messestädte 0 0 Ungarn Serbien Arad Timișoara Reșița Oradea Satu Mare Deva Hunedoara Drobeta Tr. Severin 150 km 100 ml Zalău Alba Iulia Tg. Jiu Baia Mare Cluj Sibiu Bistrița Rm. Vâlcea Slatina Craiova Ukraine Tg. Mureș Pitești Suceava Miercurea Ciuc Sf. Gheorghe Brașov Ploiești Târgoviște Alexandria Giurgiu Botoșani Piatra Neamț Bukarest Bacău Buzău Vaslui Focșani Galați Slobozia Călărași Iași Bulgarien Brăila Moldawien Constanța Tulcea Ukraine Schwarzes Meer SUCEAVA Bucovina Construct (Baumesse) CLUJ-NAPOCA Medica (Medizintechnik) Camex (Baumesse) Agraria (Landwirtschaft) BACĂU Expo Mediu (Umwelt) Expoconstruct (Baumesse) Mobexpo (Möbel) Agromexpo (Landwirtschaft, Tierzucht) TIMIȘOARA Camex (Baumesse) Energia Viitorului (konventionelle und erneuerbare Energien) BRAȘOV Camex (Baumesse) BUKAREST Expo Renewenergy (erneuerbare Energien) Expo Security (Sicherheitstechnologie) Construct Expo (Baumesse) Rommedica (Medizintechnik) TIB (technische Messe) Expo Apa (Wasser-Abwasser) 52

55 Folgende Mitgliedsfirmen haben zur Finanzierung der Broschüre beigetragen: 53

56 54

57 B-dul Dimitrie Pompei, nr. 10A, CONECT1, et. 3 sector 2, Bucharest, Romania Tel.: ; ; Fax: ; Web: Mitglied der Industrie- und Handelskammer Rumäniens Gründungsmitglied der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer Gründungsmitglied des Patronats der Sicherheitsdienstleister Kontakt: ULRICH BRUNHUBER Tel.: / Alistar Security bietet folgende Dienstleistungen: Wachdienst, Personenschutz und Objektschutz; Zugangskontrollen und Überwachung von Veranstaltungen; Überwachung von Supermärkten - Abwehr von Ladendiebstahl; Werttransporte mit Spezialfahrzeugen; Detektei und Ladendetektei; Projektierung, Montage und Betrieb von Alarmanlagen, Zugangssystemen, Brandschutzanlagen und Überwachungsanlagen modernsten Standards; Alarmzentrale; Landesweites Netz von mobilen Einsatzkommandos; Ein Plus an Sicherheit! 55

58 ALPINE SA Anschrift: Str. Garii, nr. 11, Mogosoaia, Ilfov Tel.: ; Fax: Web: Ansprechpartner: Ionel Giuglea Tätigkeitsschwerpunkt: Bauwesen (Industrie- und Zivilbau, Infrastruktur) Baker Tilly Klitou and Partners SRL Splaiul Independenței nr. 52, Sector 5, București Tel.: ; Fax: Web: Ansprechpartner: Mamas Koutsoyiannis Tätigkeitsschwerpunkt: Audit, Buchhaltung, Unternehmensberatung 56

59 57

60 58

61 59

62 Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG Viena Sucursala București Str. Grigore Alexandrescu nr , Metropolis Center, Aripa de Vest, Etaj 6, Sector 1, București Tel.: Fax: Web: 0 Ansprechpartner: Jan Stefan Scheld Tätigkeitsschwerpunkt: Marketing und Vertrieb von innovativen Medikamenten Anzeige-Romania-v2 Freitag, 20. April :47:54 60

63 SC Carpatcement Holding SA Șos. București Ploiești nr. 1 A, Bucharest Business Park, Intrarea C, Et. 1 Sector 1, București Tel.: Fax: Web: Tätigkeitsbereich: Zementhersteller und Händler 61

64 Ein starker Partner für die automobile Zukunft Die Dräxlmaier Group gestaltet die automobile Zukunft mit modernen Bordnetzsystemen, exklusivem Interieur sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten. Als führender Systempartner der internationalen Automobilindustrie deckt das Familienunternehmen die gesamte Prozesskette ab: Von der ersten Idee bis zur Serienbelieferung, mit innovativen Produkten und Lösungen. Dabei sind Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit zentrale Bestandteile der Firmenphilosophie. So setzt Dräxlmaier auf nachwachsende Rohstoffe, energieeffiziente Leichtbautechnologien und überzeugende Hochvolt- und Powermanagement-Konzepte für konventionelle und alternative Antriebssysteme. 62

65 35 DE ANI DE EXPERIENȚĂ ÎN TRATAREA APEI ȘI A APEI REZIDUALE Str. Visarion nr. 13, sect. 1, București Tel.: ; Fax:

66 Gras Savoye Romania Versicherungsbroker Calea Floreasca Nr , Et.5 CP , Sector 1, București Tel.: ; Mob: ; Kontaktpersonen: Laurent Charlier, Geschäftsführer Sandra Lebrun, Business Developer and Account Executive JW Marriott Grand Offices, Calea 13 Septembrie nr. 90, Et. 6, sector 5, Bucureşti Tel.: ; , Fax: Web: Ansprechpartner: Irina Bolomey Senior Partner Tätigkeitsschwerpunkt: Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Buchhaltung, Lohnabrechnung Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch 64

67 HARPLAST Anschrift: Str. Harghita nr. 69, , MIERCUREA CIUC, Kreis Harghita Tel.: ; Fax: Web: Kontaktperson: Erika Horvath Tätigkeitsbereich: Herstellung von Verpackungen aus Kunststoff 65

68 HELLMANN WORLDWIDE LOGISTICS SRL Drumul Gării Odai nr. 1A, Otopeni Tel.: ; Fax: Web: Ansprechpartner: Laura Radulescu Tätigkeitsschwerpunkt: Transport & Logistik Str. Cretei nr. 12, Sector 1, București Web: Ansprechpartner: Kurt Weber Tätigkeitsschwerpunkt: Managementberatung und Training mit Schwerpunkt Strategie, Prozesse & Organisation, Controlling Das zentrale Unternehmensziel von Imtech ist, den Energieverbrauch von Gebäuden und Liegenschaften nachhaltig zu minimieren. Dabei entwickeln wir maßgeschneiderte Lösungen in allen Disziplinen der Energie- und Gebäudetechnik. Unsere Kompetenzen: Brandschutztechnik Elektrotechnik Gebäudeautomation Gebäudemanagement und Service ITK Luft- und Klimatechnik Sanitärtechnik Sicherheitstechnik Wärme- und Kältetechnik Ansprechpartner: Marius Cioaca Managing Director Michael Uebel Managing Director Anschrift: Imtech Arconi S.A. Ion Brezoianu Bucuresti Tel Fax

69 Bd. Victoriei Nr. 39 Sibiu Tel./ Fax: Mobil: Web: Ansprechpartner: Manuela Meleandra Tätigkeitsschwerpunkt: Sprachkurse, Übersetzungen, Dolmetscherservice alle Sprachen Mitglied Bd. Unirii nr. 43, bl. E2, sc. 1, ap. 37, sector 3; Büro: Bd. Corneliu Coposu nr. 7, bl. 104, sc. A, ap. 29, , sector 3, Bukarest Tel.: ; Fax: Web: Ansprechpartner: Karina Nicolau - Managing Partner Tätigkeitsschwerpunkt: Buchhaltung, Lohnabrechnung, Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung Spachen: Deutsch, Englisch 67

70 68

71 69

72 70

73 71

74 ... Qualitative Arbeiten im Bereich: Erd- und Straßenbau Entwässerungs- und Kanalarbeiten Entsorgungsarbeiten Tiefbauarbeiten... Kontakt: S.C. REIF Infra S.R.L. Str. Iugoslaviei Nr. 64A Tel.: RO , Cluj-Napoca Fax: w w w. r e i f - i n f r a. r o 72

75 Rödl & Partner ist eines der führenden unabhängigen Beratungs- und Prüfungsunternehmen deutschen Ursprungs. Rödl & Partner berät Sie fach- und grenzüberschreitend in den Bereichen: > Rechtsberatung > Steuerberatung > Wirtschaftsprüfung > Business Process Outsourcing in Rumänien an unseren Standorten Bukarest, Cluj-Napoca, Craiova und Timisoara, sowie in Nürnberg, unserem Stammsitz und an 82 weiteren Niederlassungen weltweit. Ihre Ansprechpartner für Rumänien Bogdan Fratila Anca Sucala Rechtsanwalt, CPA, Steuerberaterin, Partner Wirtschaftsprüferin, Partner Tel.:+ 40 (21) Tel.: +40(21) Rödl & Partner Bukarest Grand Offices, Calea Floreasca 55, 2ter und 4ter Stock, Sektor Bukarest, Schaeffler Romania Aleea Schaeffler nr. 3, Cristian - Kreis Brasov Tel.: ; Fax: Web: Ansprechpartner: Alexandru Blemovici (CEO), Ana Bobancu (PR) Tätigkeitsschwerpunkt: Automotive und Industriebereich Preciziei Bl., Nr. 24, West Gate Park, H3, RO , Bukarest Tel.: Fax: Web: Tätigkeitsschwerpunkt: Siemens ist einer der wichtigsten Spieler auf dem rumänischen Markt in den Bereichen Energie, Industrie, Infrastruktur & Städte- und Gesundheitswesen. 73

76 SIGNAL IDUNA Asigurări de Viață S.A. Calea Floreasca 60, 6th floor (partial), 7th and 8th, district 1, Bucharest Tel.: ; Fax: Web: insure you re healthy! 74

77 Die TPA Horwath Gruppe zählt zu den größten Steuerberatungsund Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich und CEE. Insgesamt beschäftigt die TPA Horwath Gruppe rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 25 Standorten in Bulgarien, Kroatien, Österreich, Polen, Rumänien, Slowakei, Serbien, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Str. Grigore Cobălcescu nr. 46, Sector 1, Bukarest, Romania Tel.: Fax: Web: Kontaktperson: Klaus Krammer Partner Austrian certified tax accountant (Steuerberater) Tätigkeitsbereich: Buchhaltung, Audit, Rechts- und Steuerberatung 75

78 76

79 Universal Transport Schmitz SRL Tätigkeitsfeld: Großraum- und Schwertransporte Herr Andrei Gavrea Str. XIII nr Cristian Tel.:

80 Ihr Partner für innovative Produkte aus Stahl voestalpine Romania S.R.L. Strada Finlanda nr. 2, Ap. 1, Sektor 1, Bukarest T F voestalpine Romania S.R.L. voestalpine_ro_inserat_90x70mm_rz.indd :25 78

81 Medienpartner Deutschsprachiges wirtschaftsmagazin in rumänien 79

82 80 INTERNATIONAL Dienstleistungen der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer BV DB AG VL GJ MB CS TM AR BH HD AB SB MS CJ SJ MM SM BN SV BT IS NT HR BC VS VN CV BZ GL BR TL CT IL B CL GR TR OT DJ PH

83 INTERNATIONAL Sie sind am rumänischen Markt interessiert? Das Kammerteam steht Ihnen mit einer kostenlosen Erstberatung zur richtigen Markteinstiegsstrategie gern zur Verfügung. Foto: Jocic/2012/Shutterstoc.com Tel: Fax:

84 INTERNATIONAL Auf Zulieferer müssen Sie sich verlassen können Wir finden geeignete Kandidaten durch: Foto: Andresr/2012/Shutterstoc.com Überprüfung Ihres Anforderungsprofils Identifizierung der potenziellen Zulieferer Abfragen der Lieferbereitschaft und des Lieferinteresses Betreuung bei Kontaktaufnahme durch das Kammerteam Ansprechpartner: Frau Ruxandra Dumitrescu Tel: Fax:

85 INTERNATIONAL Sie suchen den richtigen Vertriebspartner in Rumänien? Wir helfen Ihnen bei der Auswahl: Foto: Demarcomedia/2012/Shutterstoc.com Überprüfung Ihres Anforderungsprofils Identifizierung der potenziellen Vertriebspartner Feststellen der Fähigkeit und des Interesses an der Vertriebsübernahme Betreuung bei Kontaktaufnahme durch das Kammerteam Ansprechpartner: Frau Ruxandra Dumitrescu Tel: Fax:

86 INTERNATIONAL Falls Sie Fragen zum rumänischen Markt haben Wir erstellen für Sie professionelle Marktanalysen. Wir beraten Sie zum rumänischen und deutschen Absatz- und Beschaffungsmarkt. Foto: Vision001/2012/Shutterstoc.com Ansprechpartner: Frau Ruxandra Dumitrescu Tel: Fax:

87 INTERNATIONAL Wichtige Entscheidungen benötigen professionelle Unterstützung Foto: Chepko Danil Vitalevich/2012/Shutterstoc.com Wir beraten Investoren und helfen Ihnen mit aktuellen Informationen über den Arbeitsmarkt, die Infrastruktur und die wirtschaftliche Entwicklung. Ansprechpartner: Frau Iuliana Rusu Tel: Fax:

88 INTERNATIONAL Standortsuche sollten Sie nicht dem Zufall überlassen Wir begleiten Sie daher durch: Foto: Anneka/2012/Shutterstoc.com Identifizierung der Standortbedingungen Standortrecherche und -vergleiche Objektsuche (Hallen, Grundstücke, Büros) Vereinbarung von Terminen mit: Bürgermeister, Kreisrat, Agentur für ausländische Investoren, Universitäten Moderation der Gespräche vor Ort, bei Bedarf auch Dolmetscherleistung Ansprechpartner: Frau Iuliana Rusu Tel: Fax:

89 INTERNATIONAL Gutes Personal ist nicht leicht zu finden Wir suchen für Sie: Foto: NAN728/2012/Shutterstoc.com Erarbeitung von Anforderungsprofilen mit dem Auftraggeber Erstellen des Anzeigentextes und Schalten von Anzeigen Entgegennahme der Bewerbungen Erstgespräche und Vorauswahl Vorstellungsgespräche mit Auftraggeber Ansprechpartner: Frau Iuliana Rusu Tel: Fax:

90 INTERNATIONAL Wollen Sie Ihre rumänische Mehrwertsteuer zurück? Wir unterstützen Sie dabei: Foto: Rekaphoto/2012/Shutterstoc.com Erklären der landesspezifischen gesetzlichen Besonderheiten Bearbeitung Ihres Antrags hinsichtlich Form und Inhalt Zusammenarbeit mit der rumänischen Steuerbehörde Ansprechpartner: Frau Iuliana Rusu Tel: Fax:

91 INTERNATIONAL Kontaktpflege ist ein bedeutender Faktor für den Geschäftserfolg Bei uns knüpfen Sie Netzwerke. Foto: Vadym Drobot/2012/Shutterstoc.com Das Kammerteam organisiert für Sie monatliche Mitgliedertreffen, Stammtische, ein Sommerfest, einen Neujahrsempfang sowie zahlreiche Veranstaltungen zu verschiedenen Anlässen. Ansprechpartner: Frau Ruxandra Chiran Tel: Fax:

92 INTERNATIONAL Know-how ist wichtiges Kapital Wir organisieren Seminare für Ihre Mitarbeiter zu Time Management, Direct Marketing, CRM und vielen anderen Themen. Foto: LisaS/2012/Shutterstoc.com Ansprechpartner: Frau Ruxandra Chiran Tel: Fax:

93 INTERNATIONAL Investieren Sie in die berufliche Aus- und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter? Foto: Robert Ksnechke/2012/Shutterstoc.com Das Kammerteam unterstützt Sie gerne bei der Vorbereitung und Durchführung von Aus- und Weiterbildungskursen nach dem Vorbild der deutschen dualen Berufsausbildung. Ansprechpartner: Frau Ruxandra Chiran Tel: Fax:

94 INTERNATIONAL Rechtssicherheit bedeutet mehr als Paragraphen Die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer stellt bei Streitfällen ein Ständiges Schiedsgericht zur Verfügung. Foto: Kanvag/2012/Shutterstoc.com Ansprechpartner: Frau Ruxandra Chiran Tel: Fax:

95 Lösungen müssen nachhaltig sein Foto: Petr Vaclavec/2012/Shutterstoc.com Unsere Plattform econet bündelt Informationen, Netzwerke, Lobbying, Veranstaltungen zur Förderung der deutschrumänischen Zusammenarbeit im Bau-, Energie- und Umweltsektor unter Ansprechpartner: Frau Roxana Clodniţchi Tel: Fax:

96 AHK Rumänien, Ihr Partner für die Lebensmittelbranche Foto: VojtechVic, DJM photo, Tischenko Irina/2012/Shutterstoc.com Ein gelungener Einstieg erfordert gründliche Kenntnisse über den individuellen Markt und seine Strukturen. Das Kammerteam stellt Ihnen potenzielle Geschäftspartner vor, analysiert das Marktpotenzial für Ihre Produkte und organisiert Kooperationsbörsen sowie Markterkundungs- und Geschäftsreisen. Ansprechpartner: Frau Ruxandra Dumitrescu Tel: Fax:

Zukunftsmarkt Rumänien - Ausgabe Zukunftsmarkt Rumänien

Zukunftsmarkt Rumänien - Ausgabe Zukunftsmarkt Rumänien - Ausgabe 2016 Zukunftsmarkt Rumänien INHALTSVERZEICHNIS Vorwort Premierminister Rumäniens 5 Vorwort AHK Rumänien 8 Präsentation der AHK Rumänien 12 Rumänien im Vergleich 13 Energie 22 Ausgewählte Steuersätze

Mehr

Urlaub in Rumänien. Merkblatt über Leistungen der Krankenversicherung

Urlaub in Rumänien. Merkblatt über Leistungen der Krankenversicherung Merkblatt über Leistungen der Krankenversicherung Stand: 01.09.2016 Endlich Urlaub! Der Urlaub gehört zu den schönsten Wochen des Jahres und entsprechend groß ist die Freude darauf. Ihre Krankenkasse wünscht

Mehr

Urlaub in Rumänien. Merkblatt über Leistungen der Krankenversicherung

Urlaub in Rumänien. Merkblatt über Leistungen der Krankenversicherung Merkblatt über Leistungen der Krankenversicherung Stand: 01.06.2013 Endlich Urlaub! Der Urlaub gehört zu den schönsten Wochen des Jahres und entsprechend groß ist die Freude darauf. Ihre Krankenkasse wünscht

Mehr

12. AUSSENHANDEL UND ZAHLUNGSBILANZ Österreichs Außenhandel 2016 nach Regionen Außenhandel und Handelsbilanzsaldo.

12. AUSSENHANDEL UND ZAHLUNGSBILANZ Österreichs Außenhandel 2016 nach Regionen Außenhandel und Handelsbilanzsaldo. 12.0 Österreichs Außenhandel 2016 nach Regionen Wareneinfuhr 2016 Warenausfuhr 2016 Weltregion 1 1 in % in % Europa 110.067 81,2 104.271 79,5 EU 96.801 71,4 91.112 69,4 EFTA 7.718 5,7 8.132 6,2 übriges

Mehr

12. AUSSENHANDEL UND ZAHLUNGSBILANZ Österreichs Außenhandel 2014 nach Regionen Außenhandel und Handelsbilanzsaldo.

12. AUSSENHANDEL UND ZAHLUNGSBILANZ Österreichs Außenhandel 2014 nach Regionen Außenhandel und Handelsbilanzsaldo. 12.0 Österreichs Außenhandel 2014 nach Regionen Wareneinfuhr 2014 Warenausfuhr 2014 Weltregion 1 1 in % in % Europa 104.715 80,7 102.008 79,8 EU 92.473 71,3 87.997 68,8 EFTA 7.118 5,5 7.714 6,0 übriges

Mehr

Baden-Württemberg und die Europäische Union

Baden-Württemberg und die Europäische Union 2016 und die Europäische Union Frankr und die Europäische Union Auch die 2016er Ausgabe des Faltblattes und die Europäische Union zeigt wieder: gehört zu den stärksten Regionen Europas. Im europäischen

Mehr

Der Fels in der Brandung

Der Fels in der Brandung Polens Wirtschaft Der Fels in der Brandung Regensburg, 22. Juni 2009 Lars Bosse Hauptgeschäftsführer und Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Polen ökonomische Daten 2006 2007 2008 Bruttosozialprodukt

Mehr

andorra - and Fläche : 468 km 2 Einwohner: 0,064 Millionen Dichte: 137 Einwohner/km 2 Hauptstadt: ANDORRA Andorra La Vella 22.

andorra - and Fläche : 468 km 2 Einwohner: 0,064 Millionen Dichte: 137 Einwohner/km 2 Hauptstadt: ANDORRA Andorra La Vella 22. albanien - al Fläche : 29.000 km 2 3,4 Millionen Dichte: 119 Einwohner/km 2 andorra - and Fläche : 468 km 2 0,064 Millionen Dichte: 137 Einwohner/km 2 belgien - b Fläche : 30.500 km 2 10,1 Millionen Dichte:

Mehr

Büros in: Transporte von/in 40 Länder: Kunden: Österreich (Wien), Slowakei (Nové Zámky), Türkei (Istanbul) EU, Südosteuropa, Türkei, Orient

Büros in: Transporte von/in 40 Länder: Kunden: Österreich (Wien), Slowakei (Nové Zámky), Türkei (Istanbul) EU, Südosteuropa, Türkei, Orient Büros in: Österreich (Wien), Slowakei (Nové Zámky), Türkei (Istanbul) Transporte von/in 40 Länder: EU, Südosteuropa, Türkei, Orient Kunden: Direktkunden, Großspediteure (europaweit) Unsere Zentrale: Wien

Mehr

Zum Schmuck des Klassenraums und zur Differenzierung während der Arbeitsphasen in der Kartei gibt es alle 45 Länderfahnen im Format A5 zum Ausmalen.

Zum Schmuck des Klassenraums und zur Differenzierung während der Arbeitsphasen in der Kartei gibt es alle 45 Länderfahnen im Format A5 zum Ausmalen. Tunnel.) auf die zugehörigen Landesflächen. (Ein ergänzender Link führt die Kinder zu einer virtuellen Karte mit Rekorden auf der Internetpräsenz Kindernetz ) 24. Sehenswürdigkeiten in Europa Die Kinder

Mehr

engagiert. klar. weltoffen. Ein besonderer Partner für Ihr Unternehmen

engagiert. klar. weltoffen. Ein besonderer Partner für Ihr Unternehmen engagiert. klar. weltoffen. Ein besonderer Partner für Ihr Unternehmen 4 ProCredit Bank Banking für nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung Sehr geehrte Damen und Herren, die ProCredit Gruppe ist seit

Mehr

Internationaler Abfahrtsplan - Weihnachten/Neujahr 2017/2018

Internationaler Abfahrtsplan - Weihnachten/Neujahr 2017/2018 Albanien E-Mail azra.hogeback@koch-international.de Belgien E-Mail belgien@koch-international.de Bosnien- Herzegowina E-Mail bosnien@koch-international.de Abfahrten Stückgut: jeden Dienstag und Donnerstag

Mehr

Blickpunkt Außenwirtschaft: Österreich zunehmend internationaler Investor. Zahlungsbilanz 2005

Blickpunkt Außenwirtschaft: Österreich zunehmend internationaler Investor. Zahlungsbilanz 2005 Blickpunkt Außenwirtschaft: Österreich zunehmend internationaler Investor 25. 4. 26 Pressekonferenz der Oesterreichischen Nationalbank Leistungsbilanzsaldo in % des BIP 1,5 1, 1,,7 1,2,5,,3,2,2,,3,1 -,5

Mehr

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014 2005Q1 2005Q2 2005Q3 2005Q4 2006Q1 2006Q2 2006Q3 2006Q4 2007Q1 2007Q2 2007Q3 2007Q4 2008Q1 2008Q2 2008Q3 2008Q4 2009Q1 2009Q2 2009Q3 2009Q4 2010Q1 2010Q2 2010Q3 2010Q4 2011Q1 2011Q2 2011Q3 2011Q4 2012Q1

Mehr

Aktuelle Wirtschaftslage und Geschäftsmöglichkeiten

Aktuelle Wirtschaftslage und Geschäftsmöglichkeiten SM MM SV BT BH SJ CJ BN NT IS AR MS HR BC VS AB TM HD SB BV CV VN GL BZ TL CS MH GJ VL AG DB PH B IL BR CL DJ OT TR GR CT Aktuelle Wirtschaftslage und Geschäftsmöglichkeiten Ruxandra Dumitrescu Deutsch-Rumänische

Mehr

Allgemeine Informationen. Europäische Krankenversicherungskarte

Allgemeine Informationen. Europäische Krankenversicherungskarte Unterwegs in Rumänien Europäische Union, 1995 2013 In die Ferien nach Rumänien Sie haben es sich verdient. Doch was ist, wenn Sie krank werden oder verunfallen? Hierzu gibt es ein paar wichtige Punkte,

Mehr

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis Spieltag 1 07.09.2014 18:00 D Georgien - Irland 18:00 I Dänemark - Armenien 18:00 F Ungarn - Nordirland 20:45 D Deutschland - Schottland 20:45 D Gibraltar - Polen 20:45 I Portugal - Albanien 20:45 F Färöer

Mehr

DOWNLOAD. Basiswissen Erdkunde einfach und klar. Jens Eggert Die Staaten Europas. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Basiswissen Erdkunde einfach und klar. Jens Eggert Die Staaten Europas. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens Eggert Die Staaten Europas Basiswissen Erdkunde einfach und klar auszug aus dem Originaltitel: Name: Deutschland und seine Nachbarländer Datum: 2 Die Bundesrepublik Deutschland hat mit vielen

Mehr

Stadtpläne. Kartographie Huber. Dürrstr München Deutschland

Stadtpläne. Kartographie Huber. Dürrstr München Deutschland Afrika Ägypten Kairo Afrika Kenia Nairobi Afrika Libyen Tripolis Afrika Namibia Windhuk Afrika Südafrika Johannesburg Afrika Südafrika Kapstadt Amerika Argentinien Buenos Aires Amerika Brasilien Rio de

Mehr

Öffentlicher Schuldenstand*

Öffentlicher Schuldenstand* Öffentlicher Schuldenstand* Öffentlicher Schuldenstand* In Prozent In Prozent des Bruttoinlandsprodukts des Bruttoinlandsprodukts (BIP), (BIP), ausgewählte ausgewählte europäische europäische Staaten,

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Außenhandel Oberösterreich 2014. vorläufige Ergebnisse

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Außenhandel Oberösterreich 2014. vorläufige Ergebnisse Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Außenhandel Oberösterreich 2014 vorläufige Ergebnisse 33/2015 Außenhandel Oberösterreich 2014 Die regionale Außenhandelsstatistik

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

Daten zur polnischen Wirtschaft

Daten zur polnischen Wirtschaft Veränderung ggü. Vorjahr (%) Warschau, 14. Aug. 2015 1. Bevölkerung ist in der EU: 38,5 Mio. Einwohner Nr. 1 in der Silber- u. Kupferproduktion 60,3 % in Städten, 39,7 % auf dem Land Nr. 1 in der Steinkohleproduktion

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Der Außenhandel Bayerns 2015 und 2016

Der Außenhandel Bayerns 2015 und 2016 Der Außenhandel Bayerns 2015 und 2016 - - 18.000 17.000 2016 16.000 2015 15.000 2016 14.000 2015 13.000 12.000 11.000 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Mehr

Frei Rampe Schlachthofpreise in der EU exkl. USt. Jungrinder R3 in Euro je kg Kaltschlachtgewicht

Frei Rampe Schlachthofpreise in der EU exkl. USt. Jungrinder R3 in Euro je kg Kaltschlachtgewicht Frei Rampe Schlachthofpreise in der EU exkl. USt. Jungrinder R3 in Euro je kg Kaltschlachtgewicht Dänemark Spanien Italien Polen Jänner 3,81 3,64 3,74 3,86 3,88 4,02 4,60 4,01 4,57 3,01 3,40 Februar 3,83

Mehr

Allgemeine Informationen. Europäische Krankenversicherungskarte

Allgemeine Informationen. Europäische Krankenversicherungskarte Unterwegs in Rumänien Europäische Union, 1995 2013 In die Ferien nach Rumänien Sie haben es sich verdient. Doch was ist, wenn Sie krank werden oder verunfallen? Hierzu gibt es ein paar wichtige Punkte,

Mehr

Estland "der. baltische Tiger. Eine Präsentation von Marco Keller

Estland der. baltische Tiger. Eine Präsentation von Marco Keller Estland "der baltische Tiger Eine Präsentation von Marco Keller Allgemeine Daten über Estland Fläche: 45.227 km² 15 Verwaltungskreise Einwohner: rund 1,34 Millionen Menschen Bevölkerungsdichte: 30 Einwohner/km²

Mehr

Außenhandel Bayerns seit ,4 164,6 145,7 147,6 146,8. Ausfuhrüberschuß 19,6 17,0 14,3. Ausfuhr und Einfuhr 2016 nach Bundesländern Anteile in %

Außenhandel Bayerns seit ,4 164,6 145,7 147,6 146,8. Ausfuhrüberschuß 19,6 17,0 14,3. Ausfuhr und Einfuhr 2016 nach Bundesländern Anteile in % Außenhandel Bayerns seit 2006 - Mio 200 Ausfuhr 180 152,4 160 160,0 154,3 122,3 120 100 115,9 164,6 166,4 161,5 145,7 147,6 146,8 129,4 123,8 129,5 182,8 168,6 144,0 140,4 140 178,4 166,0 150,3 Einfuhr

Mehr

Internetnutzung (Teil 1)

Internetnutzung (Teil 1) (Teil 1) Internetnutzung (Teil 1) Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, 2010 nie nutzen**, in Prozent regelmäßig nutzen*, in Prozent 5 Island 92 5 Norwegen 90 ** Privatpersonen,

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Finnland

Wirtschaftsdaten kompakt: Finnland 159050 Wirtschaftsdaten kompakt: Finnland Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 338.145 qkm 2014: 5,5 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 0,1%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Viele Wege führen nach Rom. Nehmen Sie den besten.

Viele Wege führen nach Rom. Nehmen Sie den besten. Viele Wege führen nach Rom. Nehmen Sie den besten. Übersicht Audi Navigationssysteme Navigationssystem mit MMI- Bedienlogik (BNS 5.0) MMI Navigationssystem (MIB Standard) Navigationssystem plus mit MMI-Bedienlogik

Mehr

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Inhalt Oranger Einzahlungsschein (TA 826)... 2 Oranger Einzahlungsschein mit indirekt Begünstigter (TA 826)... 3 IPI/IBAN- Beleg (TA 836)... 4 Zahlungen an die Übrigen

Mehr

Der Außenhandel Bayerns 2017

Der Außenhandel Bayerns 2017 Der Außenhandel Bayerns 2017 - Mio - Inhaltsübersicht Seite Seite Außenhandel Bayerns seit 1970 (Tabelle) 2 Außenhandel Bayerns nach Erdteilen und Ländergruppen 2017 (Tabelle) 3 Außenhandel Bayerns nach

Mehr

Mittelstand infoservice

Mittelstand infoservice www.mittelstandsbund.de Mittelstand infoservice Fachwissen aus dem Kompetenzcenter Internationalisierung im Mittelstand Mittelstand in Europa Europäischer Mittelstand im Vergleich INHALTSVERZEICHNIS Einleitung

Mehr

Der Außenhandel Bayerns 2015 und 2016

Der Außenhandel Bayerns 2015 und 2016 Der Außenhandel Bayerns 2015 und 2016 - Mio - 18.000 17.000 16.000 2016 2015 15.000 2016 14.000 2015 13.000 12.000 11.000 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Mehr

Sammelgut-Verladeplan

Sammelgut-Verladeplan Wir transportieren Ihre Güter in Komplett- oder auch Teilladungen auf dem Landwege sicher und zuverlässig zu 4 en in Europa und Nordafrika. In Marokko, Algerien und Tunesien verfügen wir auch über Zoll-

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Unternehmen nach Beschäftigtengrößenklassen im europäischen Vergleich

Unternehmen nach Beschäftigtengrößenklassen im europäischen Vergleich Unternehmen nach n im europäischen Vergleich Unternehmen Anzahl Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Anzahl Anteil Europäische Union (28) : : : : : : : : : : : : : Belgien

Mehr

Wie die Europäische Union entstanden ist (1)

Wie die Europäische Union entstanden ist (1) Europa vereinigt sich Wie die Europäische Union entstanden ist () Begonnen hat das Zusammenwachsen Europas bereits am. März mit der Unterzeichnung der Römischen Verträge für die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft

Mehr

Arbeiten in Österreich. Berufsbörse DSA,

Arbeiten in Österreich. Berufsbörse DSA, Arbeiten in Österreich Berufsbörse DSA, 21.9.13 WER WIR SIND Mag. Bruno Freytag Der österreichische Wirtschaftsdelegierte in Athen Nikolaos Karageorgos Marketing Officer, AußenwirtschaftsCenter Athen WER

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Deutschland

Wirtschaftsdaten kompakt: Deutschland 159860 Wirtschaftsdaten kompakt: Deutschland Stand: Mai 2015 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 357.340 qkm 2014: 80,9 Millionen Bevölkerungswachstum 2014: -0,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016

AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016 AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016 Bundesminister Alois Stöger Aktuelle Arbeitsmarktentwicklung Veränderung geg. Vorjahr absolut in % Unselbständig Beschäftigte insgesamt* 3.675.000 + 45.000 +1,3% Unselbständig

Mehr

Investieren in Windenergie 2012

Investieren in Windenergie 2012 Investieren in Windenergie 2012 Rahmenbedingungen in Österreich, Deutschland und CEE DI Michael Sponring (PwC Österreich) Mag. Lukas Stühlinger (Kommunalkredit Austria AG) Wien, 26.01.2012 Inhalt A. Wind

Mehr

index 2014 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 7,5 % 20 % Klimapolitik 30 % Emissionsniveau 10 % 5 % 5 % 5 %

index 2014 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 7,5 % 20 % Klimapolitik 30 % Emissionsniveau 10 % 5 % 5 % 5 % Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik Effizienz-Trend Effizienz-Niveau Entwicklung der Produktion

Mehr

Ausländische Ärztinnen/Ärzte in der Bundesrepublik Deutschland

Ausländische Ärztinnen/Ärzte in der Bundesrepublik Deutschland Baden-Württemberg Blatt 1 Ausländer dar.: Berufstätig Europäische Union 3 162 5,9 455 2 707 5,2 2 129 5,3 291 287 Belgien 21 5,0 3 18 5,9 11 10,0 6 1 Bulgarien 196 8,3 18 178 6,6 150 10,3 8 20 Dänemark

Mehr

Die Europäische Union. Inhaltsverzeichnis

Die Europäische Union. Inhaltsverzeichnis Die Europäische Union Edda Sterl-Klemm Inhaltsverzeichnis Was ist die EU? Kurzgeschichte der EU Die EU wird immer größer (1-5) Gemeinsame Organe der EU Europäisches Parlament Rat der Europäischen Union

Mehr

Consumer Barometer-Studie 2017

Consumer Barometer-Studie 2017 Consumer Barometer-Studie 2017 Anteil der mobilen Internetnutzung erstmals über Der Anteil der mobilen Internetnutzung liegt in allen 63 Ländern der Consumer Barometer-Studie 1 erstmals über 2. Wir untersuchen,

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

Bevölkerung Österreich

Bevölkerung Österreich Bevölkerung Österreich Bevölkerungsstand in 1.000 Einwohner/-innen 1951 1971 1991 2001 2007 in % Familienstruktur 2007 Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Drei Sektoren. 1.1 Primärsektor. 1.2 Sekundärsektor. Inhaltsverzeichnis 1

Inhaltsverzeichnis. 1 Drei Sektoren. 1.1 Primärsektor. 1.2 Sekundärsektor. Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 Drei Sektoren 1 1.1 Primärsektor.............................................. 1 1.2 Sekundärsektor............................................ 1 1.3 Tertiärsektor..............................................

Mehr

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik 7,5% 7,5% CO 2 -Emissionen pro Kopf Effizienz-Trend Effizienz-Niveau

Mehr

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik Effizienz-Trend Effizienz-Niveau Entwicklung der Produktion

Mehr

Der Außenhandel Bayerns 2016 und 2017

Der Außenhandel Bayerns 2016 und 2017 Der Außenhandel Bayerns 2016 und 2017 - - 18.000 2017 17.000 2016 16.000 2017 15.000 2016 14.000 13.000 12.000 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Inhaltsübersicht

Mehr

Wir Jungen Unternehmer für Deutschland. Foto: www.photocase.de

Wir Jungen Unternehmer für Deutschland. Foto: www.photocase.de Wir Jungen Unternehmer für Deutschland Für die Westentasche Foto: www.photocase.de WIR UNTERNEHMEN DEUTSCHLAND! Wir Jungen Unternehmer unternehmen Deutschland! Wir wollen Deutschland auch in den nächsten

Mehr

TEMPUS IV ( ) Hochschulkooperationen mit Osteuropa, Russland und Zentralasien, dem westlichen Balkan, Nordafrika und dem Nahen Osten

TEMPUS IV ( ) Hochschulkooperationen mit Osteuropa, Russland und Zentralasien, dem westlichen Balkan, Nordafrika und dem Nahen Osten TEMPUS IV (2007-2013) Hochschulkooperationen mit Osteuropa, Russland und Zentralasien, dem westlichen Balkan, Nordafrika und dem Nahen Osten TEMPUS IV, 2. Aufruf (Abgabefrist 28. April 2009) Insgesamt

Mehr

Das Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit

Das Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit Economic Research Das Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit München, September 216 Niedrigstes Vermögenswachstum seit 211 Geldvermögen und Schulden der privaten Haushalte weltweit in Billionen Euro

Mehr

Das Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit

Das Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit Economic Research Das Geldvermögen der privaten Haushalte weltweit München, Oktober 217 Erholung in turbulenten Zeiten Geldvermögen und Schulden der privaten Haushalte weltweit in Billionen Euro und prozentuale

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

DEUTSCHE AGRAR- UND ERNÄHRUNGSWIRTSCHAFT. Kompetenzzentrum

DEUTSCHE AGRAR- UND ERNÄHRUNGSWIRTSCHAFT. Kompetenzzentrum DEUTSCHE AGRAR- UND ERNÄHRUNGSWIRTSCHAFT Kompetenzzentrum Österreich und Mittelosteuropa Kompetenzzentrum Österreich und Mittelosteuropa Die Länder, die wir betreuen: Bosnien und Herzegowina Bulgarien

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15/202. der Abgeordneten Hedi Thelen (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15/202. der Abgeordneten Hedi Thelen (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode Drucksache 15/202 24. 08. 2006 Kleine Anfrage der Abgeordneten Hedi Thelen (CDU) und Antwort des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit Zuwanderungssituation

Mehr

STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL - BEZIRK LANDECK. (Unkommentierte Fassung Jänner 2010)

STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL - BEZIRK LANDECK. (Unkommentierte Fassung Jänner 2010) STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL - BEZIRK LANDECK (Unkommentierte Fassung - 28. Jänner 2010) METHODISCHE VORBEMERKUNG - Nationalitäten, die quantitativ bedeutsam sind, werden besonders berücksichtigt.

Mehr

econet romania die GreenTech-Initiative econet romania ist die GreenTech Initiative der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer

econet romania die GreenTech-Initiative econet romania ist die GreenTech Initiative der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer 1 econet romania die GreenTech-Initiative 2 Was ist econet romania? Warum econet romania? Wie können Unternehmen von econet romania Nutzen ziehen? Was macht econet romania? 3 Was ist econet romania? Das

Mehr

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern!

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! ExKlusiv FÜR IT Reseller: CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! Gemeinsam stark! Zeigen Sie Engagement und sichern Sie sich professionelle

Mehr

Zweites Halbjahr 2013 verglichen mit zweitem Halbjahr 2012 Strompreise für Haushalte in der EU28 stiegen um 2,8% und Gaspreise um 1,0%

Zweites Halbjahr 2013 verglichen mit zweitem Halbjahr 2012 Strompreise für Haushalte in der EU28 stiegen um 2,8% und Gaspreise um 1,0% STAT/14/81 21. Mai 2014 Zweites Halbjahr 2013 verglichen mit zweitem Halbjahr 2012 Strompreise für Haushalte in der EU28 stiegen um 2,8% und Gaspreise um 1,0% In der EU28 stiegen die Strompreise 1 für

Mehr

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich Pressemitteilung vom 13. Mai 2009 179/09 2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich WIESBADEN Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) verdienten vollzeitbeschäftigte

Mehr

Die Wirtschaft Nordrhein-Westfalens auf einen Blick Die wirtschaftliche Beziehung Japans mit Nordrhein-Westfalen

Die Wirtschaft Nordrhein-Westfalens auf einen Blick Die wirtschaftliche Beziehung Japans mit Nordrhein-Westfalen Die Wirtschaft Nordrhein-Westfalens auf einen Blick Die wirtschaftliche Beziehung Japans mit Nordrhein-Westfalen August 2013 Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf Nordrhein-Westfalen: Gesamtfläche: 34.092

Mehr

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Die Industrie ein starker Partner für Berlin Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Wohlstand Lösungen attraktiv Karriere Netzwerk urban nachhaltig Produktion Nachbar Industrie

Mehr

Unternehmensbesteuerung

Unternehmensbesteuerung Unternehmensbesteuerung Unternehmensbesteuerung Steuersätze in in Prozent, EU-Durchschnitt und und ausgewählte europäische Staaten, Staaten, 1996 1996 bis 2010 bis 2010* * Prozent 59 56,6 55 53,2 51,6

Mehr

Auslandsleistungen. KKF-Verlag. Leistungen im Ausland? Aktuelle Informationen, wenn Sie zur Behandlung ins Ausland reisen oder dort erkranken.

Auslandsleistungen. KKF-Verlag. Leistungen im Ausland? Aktuelle Informationen, wenn Sie zur Behandlung ins Ausland reisen oder dort erkranken. Auslandsleistungen Leistungen im Ausland? Aktuelle Informationen, wenn Sie zur Behandlung ins Ausland reisen oder dort erkranken. Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, in dieser Schrift

Mehr

Entwicklung des realen BIP im Krisenjahr 2009

Entwicklung des realen BIP im Krisenjahr 2009 Entwicklung des realen BIP im Krisenjahr 2009 Entwicklung des realen BIP im Krisenjahr 2009 Ausgewählte europäische Staaten, prozentuale Veränderung des des BIP BIP* * im Jahr im Jahr 2009 2009 im Vergleich

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende Dezember 2016 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.565.276 410.429 10,3

Mehr

Außenhandel der der EU-27

Außenhandel der der EU-27 Außenhandel der der EU-27 Import, Export und Handelsbilanzdefizit der der Europäischen Union Union (EU) (EU) in absoluten in absoluten Zahlen, Zahlen, 1999 bis 1999 2010 bis 2010 in Mrd. Euro 1.500 1.435

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende März 2017 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.615.866 354.072 8,9 Burgenland

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende August 2017 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.724.870 311.492 7,7

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende September 2017 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.705.302 302.843

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende Oktober 2017 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.689.280 315.722 7,9

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende Dezember 2017 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.646.208 378.741 9,4

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende März 2018 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.705.368 321.903 8,0 Burgenland

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

Ausländische Direktinvestitionen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa 2012-2013: Wachstumsmotor stottert

Ausländische Direktinvestitionen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa 2012-2013: Wachstumsmotor stottert Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche The Vienna Institute for International Economic Studies www.wiiw.ac.at Ausländische Direktinvestitionen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa 212-213:

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende Februar 2018 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.662.131 364.650 9,1

Mehr

Was können wir für Sie tun?

Was können wir für Sie tun? Was können wir für Sie tun? Die Dienstleistungen der AHK Ungarn Rechtsauskunft Netzwerk Personal Personal Inhalt Was können wir für Sie tun? Mehr als Sie denken 3 4 6 8 12 14 16 18 Mehr als Sie denken

Mehr

Binnenhandel der EU (Teil 1)

Binnenhandel der EU (Teil 1) Binnenhandel der EU (Teil 1) Anteil der Ex- und Importe innerhalb der EU-27 an den gesamten Ex- und Importen der Mitgliedstaaten Warenimporte insgesamt, in Mrd. Euro 3.963,0 50,2 Anteil der Importe innerhalb

Mehr

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

Länderprofil. Ausgabe 2009. G-20 Industrie- und Schwellenländer Russische Föderation. Statistisches Bundesamt

Länderprofil. Ausgabe 2009. G-20 Industrie- und Schwellenländer Russische Föderation. Statistisches Bundesamt Länderprofil G-20 Industrie- und Schwellenländer Russische Föderation Ausgabe 2009 Statistisches Bundesamt Allgemeine Informationen Hauptstadt Moskau Währung Rubel Amtssprache Russisch Bevölkerung (1 000)

Mehr

STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL - BEZIRK KUFSTEIN. (Unkommentierte Fassung Jänner 2010)

STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL - BEZIRK KUFSTEIN. (Unkommentierte Fassung Jänner 2010) STATISTIKEN ZU MIGRATION IN TIROL - BEZIRK KUFSTEIN (Unkommentierte Fassung - 28. Jänner 2010) METHODISCHE VORBEMERKUNG - Nationalitäten, die quantitativ bedeutsam sind, werden besonders berücksichtigt.

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Estland

Wirtschaftsdaten kompakt: Estland 159800 Wirtschaftsdaten kompakt: Estland Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 45.228 qkm 2014: 1,3 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: -0,7%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

AUSSEN WIRTSCHAFTS TAG

AUSSEN WIRTSCHAFTS TAG AUSSEN WIRTSCHAFTS TAG der Agrar- und Ernährungswirtschaft 17. Juni 2010, Berlin Klaus Grimmel Deutsche Botschaft Warschau Wirtschaftsdienst, Referent für Landwirtschaft und Umwelt 01 Deutsche Botschaft

Mehr

TomTom WEBFLEET neue Abonnements und Preise

TomTom WEBFLEET neue Abonnements und Preise TomTom WEBFLEET neue Abonnements und Preise Fragen und Antworten Was möchten Sie bekanntgeben? TomTom WORK gibt die Verfügbarkeit der neuen TomTom WEBFLEET-Tarife und deren Preise bekannt. Die neuen Tarife

Mehr

Förderbedingungen/Finanzierung

Förderbedingungen/Finanzierung ERASMUS+ Förderbedingungen/Finanzierung 1. Outgoing SMS (Theoriesemester) Studierende können mit Erasmus+ nach Abschluss des ersten Studienjahres an einer europäischen Hochschule in einem anderen Teilnehmerland

Mehr

Editorial. Liebe Leserin, lieber Leser!

Editorial. Liebe Leserin, lieber Leser! www.delta-gruppe.de Editorial Impressum Liebe Leserin, lieber Leser! 3 Verantwortlich für den Inhalt ist der Herausgeber: Delta Gruppe Delta Management GmbH Bahnhofstraße 15 84144 Geisenhausen Germany

Mehr

Umsatzsteuer-Anpassung in Online Shops

Umsatzsteuer-Anpassung in Online Shops Umsatzsteuer-Anpassung in Online Shops Ein Leitfaden mit Beispielen aus der Praxis DI Peter Hlavac Gründer und Geschäftsführer bei www.jungidee.at office@jungidee.at Wiener Webagentur 2011 von Peter Hlavac

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende August 2016 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.656.578 329.862 8,3

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende September 2016 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.643.819 323.239

Mehr

der rumänische Solarmarkt

der rumänische Solarmarkt 1 der rumänische Solarmarkt Auf in neue Märkte! Vortragsprogramm der Exportinitiative Erneuerbare Energien auf der Intersolar 2015 Roxana Clodniţchi AHK Rumänien 2 Der rumänische Markt - Allgemein Solarenergie

Mehr

MARKTDATEN. Schuhe in Europa EU 27 JAHRGANG 2012

MARKTDATEN. Schuhe in Europa EU 27 JAHRGANG 2012 MARKTDATEN Schuhe in Europa EU 27 JAHRGANG 2012 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de

Mehr

DIDAKTIK FINANZ THEMENBLÄTTER WIRTSCHAFT & FINANZEN DIDAKTIK. Die Bedeutung des Euro für Wirtschaft und Bevölkerung INITIATIVE WISSEN

DIDAKTIK FINANZ THEMENBLÄTTER WIRTSCHAFT & FINANZEN DIDAKTIK. Die Bedeutung des Euro für Wirtschaft und Bevölkerung INITIATIVE WISSEN OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM INITIATIVE THEMENBLÄTTER WIRTSCHAFT & EN DIDAKTIK Nr. 1 B DIDAKTIK Aufgaben: 1. Markieren Sie in der folgenden Abbildung jene Länder, in denen der Euro Bargeld

Mehr

Close to your business. Fashion Logistics

Close to your business. Fashion Logistics Close to your business. Fashion Logistics Schweden Finnland Norwegen Fashion Logistics europaweit. Irland Dänemark Litauen Estland Lettland Russland Mit eigenen Standorten sowie exklusiven Partnerschaften

Mehr