TIME Zeit? Infection (Infektion) Moisture (Feuchtigkeit) Tissue (Gewebe) Edge (Wundrand)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TIME Zeit? Infection (Infektion) Moisture (Feuchtigkeit) Tissue (Gewebe) Edge (Wundrand)"

Transkript

1 Dekubitus on TIME

2 TIME Zeit? Infection (Infektion) Tissue (Gewebe) Moisture (Feuchtigkeit) Edge (Wundrand)

3 Zeit & Dekubitus *smith&nephew 18. März 25. März

4 Risikofaktoren für die Entstehung *smith&nephew 1. Bettlägerige Personen oder nur sitzende Personen sind als dekubitusgefährdet zu betrachten. 2. Reibungs- und Scherkräfte Besonders gefährdet sind Körperstellen, an denen die Haut dem Knochen unmittelbar anliegt: Fersen, Zehen, Knöchel, Knie, Beckenkamm, Kreuzbein, Wirbelvorsprünge, Schulterblatt, Ellbogen, Schläfenregion, Ohrmuschel und Hinterkopf.

5 Risikofaktoren für die Entstehung *smith&nephew 3. Personen mit Veränderungen der intakten Haut sind als dekubitusgefährdet einzuordnen. (trockene Haut, Rötung und andere Veränderungen. Das Vorhandensein einer nicht wegdrückbaren Rötung erhöht zusätzlich das Risiko einer fortschreitenden Dekubitusentwickelung.) Die Hautinspektion sollte lokale Erwärmungen, Ödeme oder Verhärtungen umfassen! Palpation!

6 Risikofaktoren für die Entstehung *smith&nephew 4. Ernährungsindikatoren (Ernährungsbezogene Anzeichen beinhalten Hämoglobin, Anämie und Serumalbumin, Menge aufgenommener Nahrung und Körpergewicht.) Mangelernährung, bzw. Fehlernährung eines Patienten kann einen wesentlichen Störfaktor bei der Wundheilung darstellen. (Kerstein, 1997, Jung und Winter 1998, Sibbald et al 2000) Zu wenig Proteine: geringere Wundheilungsrate, verminderte Immunität, erhöhte Infektionsanfälligkeit (Mazzotta 1994) 5. Faktoren, welche die Durchblutung und Sauerstoffsättigung beeinflussen. (Die Durchblutung beeinflussende Faktoren umfassen Diabetes, kardiovaskuläre Instabilität, Zufuhr von Adrenalin/Noradrenalin, niedriger Blutdruck, Knöchel-Arm-Index und Sauerstoffzufuhr.)

7 Risikofaktoren für die Entstehung *smith&nephew 6. Hautfeuchtigkeit (Sowohl trockene als auch sehr feuchte Haut sind Risikofaktoren (siehe Einschätzung des Hauszustandes)) 7. Körpertemperatur 8. Sensorisches Empfindungsvermögen / Katheter / O2-Schläuche 9. Allgemeiner Gesundheitszustand / Zusätzliche Erkrankungen 10. Erhöhtes Lebensalter / Demenz 11. Psyche

8 Gradeinteilung nach EPUAP *smith&nephew Grad I: Nicht wegdrückbare Rötung Nicht wegdrückbare, umschriebene Rötung bei intakter Haut, gewöhnlich über einem knöchernen Vorsprung. Der Bereich kann schmerzempfindlich, verhärtet, wärmer oder kälter sein als das umgebende Gewebe.

9 Gradeinteilung nach EPUAP *smith&nephew Grad II: Teilverlust der Haut Teilzerstörung der Haut (bis in die Dermis/Lederhaut), die als flaches, offenes Ulcus mit einem rot bis rosafarbenen Wundbett ohne Beläge in Erscheinung tritt. Kann sich auch als intakte oder offene/ rupturierte, serumgefüllte Blase darstellen. Manifestiert sich als glänzendes oder trockenes, flaches Ulcus ohne nekrotisches Gewebe oder Bluterguss. Blutergüsse weisen auf eine tiefe Gewebsschädigung hin.

10 Gradeinteilung nach EPUAP *smith&nephew

11 Gradeinteilung nach EPUAP *smith&nephew Grad III: Verlust der Haut Zerstörung aller Hautschichten. Subkutanes Fett kann sichtbar sein, jedoch keine Knochen, Muskeln oder Sehnen. Es kann ein Belag vorliegen, der jedoch nicht die Tiefe der Gewebsschädigung verschleiert. Es können Tunnel oder Unterminierungen vorliegen. Die Tiefe des Dekubitus der Kategorie/Stufe/Grad III variiert je nach anatomischer Lokalisation.

12 Gradeinteilung nach EPUAP *smith&nephew Grad IV: vollständiger Haut oder Gewebeverlust Totaler Gewebsverlust mit freiliegenden Knochen, Sehnen oder Muskeln. Belag und Schorf können vorliegen. Tunnel oder Unterminierungen liegen oft vor. Die Tiefe des Kategorie IV Dekubitus hängt von der anatomischen Lokalisation ab. Der Nasenrücken, das Ohr, der Hinterkopf und der Knochenvorsprung am Fußknöchel haben kein subkutanes Gewebe, daher können Wunden dort auch sehr oberflächlich sein. Cave: Osteomyelitis

13 Verhinderung Dekubitus *smith&nephew Lagerung ist die einzig richtige Prophylaxe zur Verhinderung eines Druckgeschwürs und nicht die Polsterung der gefährdeten Stellen mit z.b. Fersenfinken oder ähnlichem

14 Evidenz *smith&nephew Ein strukturiertes Vorgehen kann durch die Nutzung einer Risikoskala in Kombination mit einer vollständigen Hautinspektion und der klinischen Beurteilung erzielt werden. Die derzeitigen Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass dieses Vorgehen, in Verbindung mit der Bildung von Hautpflege- Teams, dem Einsatz von Wundspezialisten, der Durchführung von Schulungsprogrammen und der Anwendung von Versorgungsstandards, die Dekubitusinzidenz verringern kann.

15 Erweiterte Norten Skala *smith&nephew Eintritt: Vorbestehender Dekubitus? Ja Nein Austritt: Dekubitus während des Aufenthaltes? Ja Nein Einschätzung mit Skala notwendig? Ja Nein Begründung: Verbesserung eines v orbestehenden Dekubitus? Ja Nein Mot iv at ion/ Kooperat ion Datum/Visum:... Verschlechterung eines v orbestehenden Dekubitus? Ja Nein Alter v oll 4 <1 0 4 normal 4 keine 4 gut 4 klar 4 geht oh n e Hilfe wenig 3 <3 0 3 schuppig tr ocken Hautzustand Zusatz- Körperlicher Geistiger erkrankunge Zustand Zustand 3 Fieber, Anäm ie, Diabetes teilweise 2 <6 0 2 feucht 2 MS, Ca, Kachexie, Adiposita s 3 reduzier t 3 apatisch, teilnah m sl 2 schlecht 2 verwirr t Aktivität 3 geht m it Hilfe 2 rollstuh l- bedürfti g Beweglichkei t 4 v oll 4 keine 4 3 kaum eingeschränk 2 seh r eingeschränk t Inkontinenz 3 manchmal 2 m eisten s Urin 3 2 keine 1 >6 0 1 Allergie Risse Da t u m : Da t u m : Da t u m : Da t u m : Da t u m : Art.Versc hlkrankhei 1 seh r schlecht 1 stu por ös, bew u sstl 1 bettlägerig 1 v oll eingeschränk 1 Urin und Stuhl 1 Tot al:..pkt. Tot al:..pkt. Tot al:..pkt. Tot al:..pkt. Tot al:..pkt.

16 TIME die lokale Behandlung Infection (Infektion) Tissue (Gewebe) Moisture (Feuchtigkeit) Edge (Wundrand)

17 Die ganzheitliche Betrachtung des Patienten Schlecht heilende Wunde Diagnose Ursache Keimstatus Grösse, Lokalisation Farbe/Beläge, Wundränder. Therapie Patientenbelange Behandlung der Ursachen Lokale Wundtherapie

18 TIME Tissue (Gewebe) Was ist zu sehen? Trockene, schwarze Nekrosen oder feuchte, gelbliche Beläge Behandlungsziel Wiederherstellung der Wundbasis zur Schaffung eines sauberen Wundgrundes aus lebensfähigem Gewebe Was ist zu tun? Autolytisches Debridément (INTRASITE TM ) Enzymatisches Debridément (IRUXOL TM MONO) Chirurgisches Debridément (Skalpell, Ringcurette) Mechanisches Debridément (Ausspülen und Abtupfen) Biologisches Debridément (Fliegenmaden)

19 Nekrosen Trockene Nekrosen: schwarze, harte lederartige Konsistenz

20 Nekrosen Feuchte Nekrosen: grau-gelb, weiche Konsistenz, in der Wunde als schmierige, fibrinöse Beläge sichtbar.

21 Fibrinbeläge

22 Chirurgisches Debridmément

23 Chirurgisches Debridmément

24 Mechanisches Debridmément

25 Biochirurgisches Débriedement Lucilia sericata

26 Autolytisches Debridmément

27 Autolytisches Debridmément mit INTRA SITE GEL

28 Applikation von INTRA SITE GEL

29 TIME Infection (Infektion) Was ist zu sehen? Typische Infektionszeichen Starker Wundgeruch Hohe Exsudatmenge Behandlungsziel: Beseitigung von Keimbesiedelung und Infektion zur Reduktion der infektionsbedingten Entzündungsmerkmale, zur Förderung der Wundheilung Was ist zu tun? Dauerhafte und maximale Keimzahlreduktion durch: Lokales Debridement & Desinfektion Antiseptische Wundverbände (ACTICOAT) Antibiogrammgesteuerte systemische Antibiose

30 ACTICOAT bei DFU & Druck Acticoat & Allevyn

31 Dekubitus / Diab Mell Typ II / Nach Debriedement 23. Januar ACTICOAT FLEX

32 Dekubitus / Diab Mell Typ II / Anfang Februar Juni

33 Dekubitus / Diab Mell Typ II / 23. Januar 10. September

34 ACTICOAT bei Dekubitus Fersen & Diab Mell Typ II Dr. Rustogi - Australien 12. März

35 ACTICOAT bei Dekubitus Fersen & Diab Mell Typ II Dr. Rustogi - Australien 12. März rechts

36 ACTICOAT bei Dekubitus Fersen & Diab Mell Typ II Dr. Rustogi - Australien 18. August rechts 18. August links

37 Moisture (Feuchtigkeit) Was ist zu sehen? Hohes Exsudataufkommen Zu trockene Wunden Behandlungsziel Schaffung eines idealfeuchten Wundmilieus Was ist zu tun? Trockene Wunden feucht halten (INTRASITE) Nasse Wunden - Aufnahme überschüssigen Exsudates Polyurethan Schaumstoffverbände (ALLEVYN) Synthetischer Hydrokolloidverband (CUTINOVA HYDRO) Kalzium-Alginat Verband (ALGISITE) Cellulosefaser (DURAFIBER)

38 Exsudatmanagement Kein Wenig Mässig Viel Folien Hydrogels Hydrokolloide Alginate Schaumstoffe Absorber NPWT

39 Fixation mit OPSITE FLEXIFIX

40 Fixation mit OPSITE FLEXIFIX

41 Warum Schaumstoff und kein Hydrokolloid? Hydrokolloid: Klebt immer Hat limitierte Aufnahmekapazität Führt häufiger zu allergischen Reaktionen

42 ALLEVYN - Schaumstoffe Für akute und chronische Wunden in allen Phasen der Wundheilung wie: Venöse, arterielle und gemischte Ulzera Dekubitus Diabetisches Ulcus Verbrennungen Thirsch Entnahmestellen Bei infizierten Wunden grundsätzlich «Nonadhesive» NONADHESIVEADHESIVEHEELSACRUMTHINPLU SADHESIVELITETRACHEOSTOMYCOMPRESSION CAVITYPLUSCAVITY

43 Wahl des passenden Schaumstoffes Abhängig von: Der Beurteilung des entfernten Verbandes (Undichtigkeit, Verkleben, Farbe, Geruch) Exsudationsgrad Infekt (ja/nein) Wundumgebung Lokalisation Geruch (Cave: Hydrokolloid) Schmerz Ziel der Therapie

44 Trockener Dekubitus keine oder minime Exsudation Wunden rehydrieren ALLEVYN TM Adhesive

45 Feuchte Wunde ALLEVYN TM Adhesive ALLEVYN TM Sakrum

46 Feuchte Wunde ALLEVYN TM Gentle Border

47 Feuchte Wunde

48 Nasse Wunden starke Exsudation Problem Mazeration des Wundrandes und er Wundumgebung Aggressiv zur gesunden Haut

49 Nasse Wunden Sakral wenn möglich adhesive ALLEVYN TM PLUS Sakrum

50 Nasse Wunden NPWT

51 ALLEVYN bei Wunden mit Höhlen ALLEVYN TM Cavity

52 ALGISITE M & ALLEVYN bei Wunden mit Höhlen

53 Edge (Wundrand) Was ist zu sehen? Saubere und unauffällige Wunde Granulationsgewebe liegt nicht auf Hautniveau Reepithelisierung verläuft verzögert oder bleibt aus Behandlungsziel Heilungsverzögerung feststellen und korrigieren Bedingungen in der Wunde verbessern Epithelisierung fördern Was ist zu tun? Präzises Monotoring des Heilungsverlaufs Wunde und Wundrand schützen Endogene Faktoren (z.b. Protease) regulieren

54 Wundrandschutz Weiche Zinkcremen eventuell mit Cellulosefaser (Durafiber) kombinieren. No-sting Skin-Prep

55 Non-Sting Skin-Prep Aufbau Hautschutz-Produkt, der einen dünnen, wasserdichten Schutzfilm auf der Haut bildet Wirkprinzip Schutz von Wundrändern Schutz vor Irritation Schutz vor Reizung durch Klebstoffe Schutz vor Trauma Der wasserdichte Film schützt intakte und geschädigte Haut bis zu 4 Tage

56 Schutz des Wundrandes vor Mazeration Bei nassen Wunden prophylaktisch: Weiche Zinkcreme oder NSSP bei jedem Verbandwechsel Bei schon mazerierten Wundrändern: Bei der Trockenphase darauf achten, Dass die Wundränder so gut als möglich abtrocknen können. Anschliessend weiche Zinkcreme oder NSSP applizieren. Bei Unterdruckwundtherapie: Folie oder dünner Polyurethan-Schaumstoff (ALLEVYN THIN) als Wundrandschutz.

57 Hautschutz Dekubitus Grad I

58 Wundrandschutz

59 Wundrandschutz

60 Wundrandschutz Wunde

61 Sensible Wundumgebung ALLEVYN TM Gentle Border

62 Sensible, irritierte Wundumgebung

63 Epithelisierende Wunden Schaumstoff dünn - ohne Kleber (Ersatz für Hydrokolloide) ALLEVYN THIN

64 Dekubitus on TIME? Herzlichen Dank!

Diagnose Dekubitusalles. M.Duft, 2.SYMPOSIUM APUPA, Linz

Diagnose Dekubitusalles. M.Duft, 2.SYMPOSIUM APUPA, Linz Diagnose Dekubitusalles beim alten? 1 Markus Duft 2 Ausblick über den Vortrag Definition Klassifikation Diagnostik Conclusio 3 Definition decumbere, decubitum: sich niederlegen, vor allem zum Schlafen,

Mehr

Auswertung Braden-Skala VORANSICHT. Risikograd gering gering gering gering gering. mittel mittel mittel mittel mittel. hoch hoch hoch hoch hoch

Auswertung Braden-Skala VORANSICHT. Risikograd gering gering gering gering gering. mittel mittel mittel mittel mittel. hoch hoch hoch hoch hoch Auswertung Braden-Skala Patient/Bewohner: Geb.-Datum: Erhebungsdatum Handzeichen Feuchtigkeit Aktivität Beweglichkeit Ernährung Reibungs-, Scherkräfte Sensorisches Empfindungsvermögen Gesamtpunktzahl Risikograd

Mehr

Haus MARANATHA. Vollstationäre Einrichtung für pflegebedürftige Erwachsene Inhaber: Johannes Paetzold. Dekubitusprophylaxe (1050)

Haus MARANATHA. Vollstationäre Einrichtung für pflegebedürftige Erwachsene Inhaber: Johannes Paetzold. Dekubitusprophylaxe (1050) Haus MARANATHA Vollstationäre Einrichtung für pflegebedürftige Erwachsene Inhaber: Johannes Paetzold Dekubitusprophylaxe (1050) Mit zunehmendem Alter nehmen die Selbstwahrnehmungsfähigkeit und die Beweglichkeit

Mehr

100 Fragen zum pflegepraktischen Umgang mit Dekubitus und chronischen Wunden

100 Fragen zum pflegepraktischen Umgang mit Dekubitus und chronischen Wunden Stefanie Hellmann Rosa Rößlein 100 Fragen zum pflegepraktischen Umgang mit Dekubitus und chronischen Wunden 2., aktualisierte Auflage Der kompakte Ratgeber Aktuell und praxisnah Sofort umsetzbar Welche

Mehr

Gerhard Schröder Lehrer für Pflegeberufe, Mitglied der Expertengruppe.

Gerhard Schröder Lehrer für Pflegeberufe, Mitglied der Expertengruppe. Gerhard Schröder Lehrer für Pflegeberufe, Mitglied der Expertengruppe 1 1 2 New York - Der amerikanische Schauspieler Christopher Reeves, der als Superman Filmgeschichte schrieb, ist tot. Reeves habe bereits

Mehr

TIME Leitfaden zur Versorgung chronischer Wunden

TIME Leitfaden zur Versorgung chronischer Wunden *Ein Behandlungskonzept begleitet von smith&nephew TIME Leitfaden zur Versorgung chronischer Wunden Das TIME-Konzept Tissue (T) Infection (I) Moisture (M) Edge (E) Entfernung von Nekrosen und Wundbelägen

Mehr

TIME Leitfaden zur Versorgung chronischer Wunden

TIME Leitfaden zur Versorgung chronischer Wunden *Ein Behandlungskonzept begleitet von smith&nephew TIME Leitfaden zur Versorgung chronischer Das TIME-Konzept Tissue (T) Infection (I) Moisture (M) Edge (E) Entfernung von Nekrosen und Wundbelägen Infektionsbehandlung

Mehr

Klassifikation Dekubitus nach EPUAP (European Pressure Ulcer Advisory Panel)

Klassifikation Dekubitus nach EPUAP (European Pressure Ulcer Advisory Panel) Klassifikation Dekubitus nach EPUAP (European Pressure Ulcer Advisory Panel) DEFINITION Dekubitus = lokal begrenzte Schädigung der Haut und/oder des darunter liegenden Gewebes, in der Regel über knöchernen

Mehr

Inhaltsverzeichnis: Entstehung S.4 Entstehungsorte S. 8. Klassifikation-Schweregrad S. 11. Risikofaktoren S. 13. Prophylaxe S. 23. Mobilisation S.

Inhaltsverzeichnis: Entstehung S.4 Entstehungsorte S. 8. Klassifikation-Schweregrad S. 11. Risikofaktoren S. 13. Prophylaxe S. 23. Mobilisation S. Inhaltsverzeichnis: Entstehung S.4 Entstehungsorte S. 8 Klassifikation-Schweregrad S. 11 Risikofaktoren S. 13 Prophylaxe S. 23 Mobilisation S. 25 Kontraktur S. 26 Lagerung S. 28 Hautpflege S. 35 Hilfsmittel

Mehr

Dekubitusprophylaxe in der Pflege 1. Aktualisierung 2010

Dekubitusprophylaxe in der Pflege 1. Aktualisierung 2010 Überarbeitung des Expertenstandard: Dekubitusprophylaxe in der Pflege 1. Aktualisierung 2010 Dekubitus! Schon wieder etwas Neues? Lehrer für Pflegeberufe ZWM cert Email: rene.kerkmann@cbg-net.de 1 1. Neue

Mehr

Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege.

Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege. Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege Audit-Instrument Teil 1: Patienten-/bewohnerbezogenes Audit Hinweise zum Vorgehen beim

Mehr

Dozent: Gerhard Schröder Lehrer für Pflegeberufe, Mitglied der Expertengruppe

Dozent: Gerhard Schröder Lehrer für Pflegeberufe, Mitglied der Expertengruppe Dozent: Gerhard Schröder Lehrer für Pflegeberufe, Mitglied der Expertengruppe 1 2 3 4 New York - Der amerikanische Schauspieler Christopher Reeves, der als Superman Filmgeschichte schrieb, ist tot. Reeves

Mehr

Arterielles Ulcus / Diabetischer Fuß* )

Arterielles Ulcus / Diabetischer Fuß* ) Behandlungsstandard chronischer und sekundär heilende Wunden Arterielles Ulcus / Diabetischer Fuß* ) Ursache, Therapie cave 1. Reinigungsphase (körpereigenes Debridement) Wundödem, Exsudat durch Einwanderung

Mehr

Stadtspital Waid WUNDBEHANDLUNG BEIM DIABETISCHEN FUSS DAVID BERGSTROM. Wir sorgen für Sie

Stadtspital Waid WUNDBEHANDLUNG BEIM DIABETISCHEN FUSS DAVID BERGSTROM. Wir sorgen für Sie Stadtspital Waid WUNDBEHANDLUNG BEIM DIABETISCHEN FUSS DAVID BERGSTROM DEFINITION Von einem diabetischen Fußsyndrom spricht man, wenn bei Diabetikern die Blutgefäße und Nerven so weit geschädigt sind,

Mehr

Dies Buch ist eine praktische Anleitung für den Umgang mit Dekubitus in der stationären und ambulanten Altenpflege und zu Hause.

Dies Buch ist eine praktische Anleitung für den Umgang mit Dekubitus in der stationären und ambulanten Altenpflege und zu Hause. Dies Buch ist eine praktische Anleitung für den Umgang mit Dekubitus in der stationären und ambulanten Altenpflege und zu Hause. Esgibt kurz, knapp und verständlich Handlungs - sicherheit. Dekubitus gehen

Mehr

3/24/2014. DEKUBITUSMANAGEMENT nach dem aktualisierten Expertenstandard

3/24/2014. DEKUBITUSMANAGEMENT nach dem aktualisierten Expertenstandard 3/24/2014 DEKUBITUSMANAGEMENT nach dem aktualisierten Expertenstandard Getinge Gruppe Umsatz ca. 2,4 Mrd., >12.000 Mitarbeiter GETINGE Aktiengesellschaft Stockholm Börse Extended Care Infection Control

Mehr

Pflegestandard. Immobilität. Druck x Zeit. Komprimierung der versorgenden Blutgefäße. Anhäufung saurer Stoffwechselprodukte. Weitstellung der Gefäße

Pflegestandard. Immobilität. Druck x Zeit. Komprimierung der versorgenden Blutgefäße. Anhäufung saurer Stoffwechselprodukte. Weitstellung der Gefäße Seite 1 von 10 1.1 Definition Dekubitus Ein Dekubitus ist eine lokal begrenzte Schädigung der Haut und/oder des darunter liegenden Gewebes, in der Regel über knöchernen Vorsprüngen infolge von Druck oder

Mehr

Faszination Präventivmedizin Leitlinien und Qualitätsstandards

Faszination Präventivmedizin Leitlinien und Qualitätsstandards Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.v. Faszination Präventivmedizin Leitlinien und Qualitätsstandards Handout Dekubitus: Gefahr erkennen, vermeiden, therapieren und dokumentieren

Mehr

Wundbehandlung in Wort und Bild 11. Luzerner Wundtag

Wundbehandlung in Wort und Bild 11. Luzerner Wundtag Wundbehandlung in Wort und Bild 11. Luzerner Wundtag 15. Juni 2016 Erster Hospitalisationstag URSACHE? URSACHE? 2 URSACHE? 1. Dekubitus 2. Herpes zoster 3. Intertrigo aufgrund Inkontinenz 4. Allergische

Mehr

Wundarten und Heilung

Wundarten und Heilung Wundarten und Heilung ICW Wundexperte Brigitte Sachsenmaier www.pflege-dozent.de Aktualisiert 1.6.2012 Wundarten Traumatische Wunden: Mechanische Verletzungen Thermische Verletzungen Chemische Verletzungen

Mehr

INFORMATIONSMAGAZINE- DEKUBITUS VERMEIDEN!

INFORMATIONSMAGAZINE- DEKUBITUS VERMEIDEN! N D P F L E G E D I E N ST M U ST E R M A N N P F L E G E N M I T H E R Z U N D V E R S T A N D INFORMATIONSMAGAZINE- DEKUBITUS VERMEIDEN! IMMER GUT BEHANDELT IMMER G BEHAND IMMER MER GU BEHAND EHAND GU

Mehr

Lokalbehandlung von Ulcera

Lokalbehandlung von Ulcera ...von Fall zu Fall... Venalpina 2010 Pontresina Maria Signer Wundexpertin SAfW Venenklinik Bellevue 29.Januar 2010 Die stete Vergrösserung der Palette an Wundheilungsprodukten macht die Wundbehandlung

Mehr

Mittwoch 09:00 12:00 Uhr P506

Mittwoch 09:00 12:00 Uhr P506 Mittwoch 09:00 12:00 Uhr P506 Aktualisierung des Expertenstandards Dekubitusprophylaxe in der Pflege (DNQP) und neuer Leitlinien 11.10.2011 1 Gonda Bauernfeind Gesundheits und Krankenpflegerin seit 1981

Mehr

Abschlußbericht Anwendungsbeobachtung Biatain Silikon Ag. Dr. rer.nat. Horst Braunwarth, Hamburg 21.Mai 2012

Abschlußbericht Anwendungsbeobachtung Biatain Silikon Ag. Dr. rer.nat. Horst Braunwarth, Hamburg 21.Mai 2012 1 Abschlußbericht Anwendungsbeobachtung Biatain Silikon Ag Dr. rer.nat. Horst Braunwarth, Hamburg 21.Mai 12 2 Gliederung Allgemeines 3 Ziel der Anwendungsbeobachtung 3 Durchführung der Anwendungsbeobachtung

Mehr

Dekubitus / Druckwunden / Liegewunden

Dekubitus / Druckwunden / Liegewunden D Dekubitus / Druckwunden / Liegewunden Vorbeugung Behandlung Wie hoch ist mein Risiko? Was kann ich zur Vorbeugung oder Behandlung beitragen? St. Nikolaus-Hospital Hufengasse 4-8 4700 Eupen Tel. 087/599

Mehr

Schont ihr Budget! Wundversorgung. Intelligente. Wundversorgung 1

Schont ihr Budget! Wundversorgung. Intelligente. Wundversorgung 1 Schont ihr Budget! Wundversorgung Intelligente Wundversorgung 1 2 Schaumstoffwundauflage Ferse 5 Stück Schaumstoffwundauflage (nicht adhäsiv) 10 x 10 cm, 10 Stück Schaumstoffwundauflage (nicht adhäsiv)

Mehr

DEKUBITUS Patienteninformation

DEKUBITUS Patienteninformation DEKUBITUS Patienteninformation 1 Einleitung Diese Information richtet sich an Patienten, die gefährdet sind einen Dekubitus zu entwickeln und an pflegende Angehörige. Es soll hier nicht um die Behandlung,

Mehr

Dekubitus Wundgelegen - Wundauflage?

Dekubitus Wundgelegen - Wundauflage? Dekubitus Wundgelegen - Wundauflage? Phasengerechte Wundbehandlung und Hautpflege Do's and don't's aus der Sicht eines Wundexperten 29. September 2010 Stefan Baum, Wundexperte LUKS Tagung: Dekubitus es

Mehr

Expertenstandard zur Dekubitusprophylaxe. Konsequenzen für die Praxis

Expertenstandard zur Dekubitusprophylaxe. Konsequenzen für die Praxis Expertenstandard zur Dekubitusprophylaxe. Konsequenzen für die Praxis Dozent: Gerhard Schröder Lehrer für Pflegeberufe, Mitglied der Expertengruppe 1 1 Superman an Dekubitus gestorben! New York - Der amerikanische

Mehr

Dekubitus Lappenplastik erfolgreich therapieren. Swiss Intensive Symposium 2014 11.03.2014 Dr. Anke Scheel-Sailer, ärztliche Leiterin Forschung RQM

Dekubitus Lappenplastik erfolgreich therapieren. Swiss Intensive Symposium 2014 11.03.2014 Dr. Anke Scheel-Sailer, ärztliche Leiterin Forschung RQM Dekubitus Lappenplastik erfolgreich therapieren Swiss Intensive Symposium 2014 11.03.2014 Dr. Anke Scheel-Sailer, ärztliche Leiterin Forschung RQM Das ICF basierte interdisziplinäre Behandlungskonzept

Mehr

Askina Schaumstoffauflagen

Askina Schaumstoffauflagen Askina Schaumstoffauflagen die Schlüssel für ein sicheres Exsudatmanagement n exzellentes Exsudatmanagement in allen Phasen n verklebt nicht mit der Wundoberfläche n einfach und sicher zu applizieren n

Mehr

Es gibt zwei verschiedene Heilungsmechanismen des Körpers: Reparatur und Regeneration.

Es gibt zwei verschiedene Heilungsmechanismen des Körpers: Reparatur und Regeneration. I Wundbeurteilung 1 Primäre und sekundäre Wundheilung Primäre Wundheilung Darunter versteht man das gleichzeitige Aneinaderlegen (Adaptieren) und Schließen der einzelnen Gewebeschichten mittels Naht, Klammern

Mehr

Abstract Expertenstandard Dekubitusprophylaxe 2010

Abstract Expertenstandard Dekubitusprophylaxe 2010 Abstract Expertenstandard Dekubitusprophylaxe 2010 Gerhard Schröder Lehrer für Pflegeberufe/ Pflegedienstleiter, ausgebildeter Journalist (DJV), Fachbuchautor, Leiter der Akademie für Wundversorgung Mitglied

Mehr

Aufbau der Haut HEILEN. PFLEGEN. SCHÜTZEN. Prinzipien der Wundheilung. Band 1. Stuttgart: Hippokrates Verlag 1993, Seite 10

Aufbau der Haut HEILEN. PFLEGEN. SCHÜTZEN. Prinzipien der Wundheilung. Band 1. Stuttgart: Hippokrates Verlag 1993, Seite 10 Aufbau der Haut größtes Organ (2 m 2, 3 kg) physikalische Barriere zwischen Organismus und Umwelt 3 Schichten Epidermis (Oberhaut) Corium (Lederhaut) Subcutis (Unterhaut) Prinzipien der Wundheilung. Band

Mehr

decutastar Wundversorgung in allen Wundphasen

decutastar Wundversorgung in allen Wundphasen decutastar Wundversorgung in allen Wundphasen Vorwort Die Produkte der ADL GmbH sind auf die Versorgung chronischer Wunden, Unterstützung in der Schmerztherapie und die Entlastung des Pflegemittelsektors

Mehr

Definition Dekubitus Wann entsteht Dekubitus? Workshop

Definition Dekubitus Wann entsteht Dekubitus? Workshop Definition Dekubitus Wann entsteht Dekubitus? Workshop 21.11.2014 Gerhard Schröder Ein Dekubitus ist eine lokal begrenzte Schädigung der Haut und/ oder des darunterliegenden Gewebes, in der Regel über

Mehr

Schulungseinheit Nr. 1: Fachliche Grundlagen zur Dekubitusprophylaxe in der Pflege

Schulungseinheit Nr. 1: Fachliche Grundlagen zur Dekubitusprophylaxe in der Pflege Schulungseinheit Nr. 1: Fachliche Grundlagen zur Dekubitusprophylaxe in der Pflege Schulungsziel Zielgruppe Zeitrahmen Schulungsinhalt Dokumente Teilnehmer kennen die fachlichen Grundlagen zur Dekubitusprophylaxe

Mehr

Dekubitusprophylaxe für Patienten und Angehörige

Dekubitusprophylaxe für Patienten und Angehörige Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz Akademisches Lehrkrankenhaus der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Dekubitusprophylaxe für Patienten und Angehörige Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz gemeinnützige

Mehr

Workshop Débridement

Workshop Débridement Workshop Débridement Begriffserklärung (entnommen aus Wund Management Sonderheft 3/2014 S.4) Entfernung von: Nekrose Schorf Geschädigtem Gewebe Krusten Hyperkeratose Detritus 2 Verringern von: Geruch Flüssigkeitsüberschuss

Mehr

Dekubitus. Vorsorge Therapie

Dekubitus. Vorsorge Therapie Dekubitus Vorsorge Therapie Kapillarer Blutfluss Gewebe unter Gewichtslast Gangraena per decubitum faulige Wunde durch das Liegen Bereits in den Geschichtsschreibungen des alten Ägyptens wird auf die

Mehr

Medizinischer Kastanienhonig... schmeckt auch Wunden gut.

Medizinischer Kastanienhonig... schmeckt auch Wunden gut. Medizinischer Kastanienhonig... schmeckt auch Wunden gut. Entzündungshemmend Abschwellend Granulationsfördernd Antiseptisch Medizinischer Honig Honig enthält einen hohen Zuckeranteil (min. 80%) und hat

Mehr

Behandlungsstandard: Dekubitus

Behandlungsstandard: Dekubitus Behandlungsstandard: WZ-BS-004 V05 gültig bis: 04.07.2019 Seite 1 von 5 Ziele Koordiniertes Vorgehen aller an der Behandlung beteiligten Personen Einheitliches Vorgehen bei Diagnostik, Therapie und Wundbehandlung

Mehr

Das offene Bein. Wundbehandlung. Seite 1. Hinsehen, Interpretieren, Denken. Ulcus cruris. Feuchte Wundbehandlung. 1963: Occlusion

Das offene Bein. Wundbehandlung. Seite 1. Hinsehen, Interpretieren, Denken. Ulcus cruris. Feuchte Wundbehandlung. 1963: Occlusion - Das offene Bein Wundbehandlung Dr. med. Susanne Kanya Ärztin für Allgemeinmedizin Ärztin für Chirurgie - Krefeld - Man nehme. Ulcus cruris Hinsehen, Interpretieren, Denken Nicht auf Wundauflage fixieren

Mehr

NEUES zu : Dekubitusprävention und -therapie

NEUES zu : Dekubitusprävention und -therapie EPUAP NEUES zu : Dekubitusprävention und -therapie Gerhard Schröder Lehrer für Pflegeberufe Direktor Akademie für Wundversorgung 1 Guideline - Leitlinie Prävention und Therapie EPUAP NPUAP European Pressure

Mehr

Schulung zur Dekubitusklassifikation

Schulung zur Dekubitusklassifikation Schulung zur Dekubitusklassifikation Berlin, 26.1.2016 U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N Hintergrund Klassifikation = Einteilung von Objekten/Subjekten anhand von Merkmalen Ziel von Klassifikationen:

Mehr

Druckstellen vorbeugen

Druckstellen vorbeugen Universitätsklinik Balgrist Dekubitusprophylaxe Druckstellen vorbeugen Dekubitusprophylaxe Druckstellen vorbeugen Die Haut hat zahlreiche Funktionen. Dazu gehören der Schutz vor mechanischen, thermischen

Mehr

3.3: Folgen der Immobilität

3.3: Folgen der Immobilität Berufsbildungszentrum Gesundheit und Soziales 3.3: Folgen der Immobilität immobil: unbeweglich Bettlägerige Menschen werden oft als immobile Personen bezeichnet. Diese Immobilität kann schwer wiegende

Mehr

Biochirurgie (Wundmaden)

Biochirurgie (Wundmaden) Biochirurgie (Wundmaden) Information für Patienten und Angehörige Wundreinigung Wunddesinfektion Förderung der Wundheilung Sehr geehrte Leserin Sehr geehrter Leser Sie oder eine Ihnen nahestehende oder

Mehr

ELEKTRONISCHE PFLEGEDOKUMENTATION

ELEKTRONISCHE PFLEGEDOKUMENTATION ELEKTRONISCHE PFLEGEDOKUMENTATION IN SOARIAN R. SCHRÜFER DR. C. FIEDLER P. RIEDL Agenda Situation in der klinischen Praxis Dr. Christine Fiedler Historie, Projektaufbau und Implementierung Reiner Schrüfer

Mehr

Dekubitus. Erläuterung. Erläuterung. Ischämie. Entstehung. Orte. Extrinsische Faktoren. Intrinsische Faktoren. 1. Grad. 2. Grad. 3. Grad. 4.

Dekubitus. Erläuterung. Erläuterung. Ischämie. Entstehung. Orte. Extrinsische Faktoren. Intrinsische Faktoren. 1. Grad. 2. Grad. 3. Grad. 4. 1. Grad kommt vom lat. decumbere = sich niederlegen Diese Wunde bzw. Geschwür entsteht durch Druck. Sie betrifft immobile Patienten, die ihre eigene Lage im Rollstuhl oder im Bett nicht mehr selbst verändern

Mehr

Gemeinsam besser. Unser Team für stark exsudierende Wunden. Lohmann & Rauscher. Vliwasorb. Debrisoft zur Wundbettvorbereitung

Gemeinsam besser. Unser Team für stark exsudierende Wunden. Lohmann & Rauscher. Vliwasorb. Debrisoft zur Wundbettvorbereitung Gemeinsam besser. Debrisoft zur Wundbettvorbereitung Vliwasorb superabsorbierender Wundverband Suprasorb Calciumalginat-Verband Suprasorb + Ag antimikrobieller Calciumalginat-Verband Vliwasorb adhesive

Mehr

100 Fragen zur Wundbehandlung

100 Fragen zur Wundbehandlung P F L E G E L E I C H T Susanne Danzer Bernd Assenheimer 100 Fragen zur Wundbehandlung 2., aktualisierte Auflage BRIGITTE KUNZ VERLAG Inhalt Vorwort... 9 1 Chronische Wunden... 10 1. Frage: Welche Faktoren

Mehr

Dekubitus Viele Aspekte eines komplexen Systems

Dekubitus Viele Aspekte eines komplexen Systems Bund-Land-Konferenz Dekubitusprophylaxe (DEK) Gemeinschaftsveranstaltung von AQUA-Institut und den Landesgeschäftsstellen von Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen 20.1.2015 Dekubitus

Mehr

«Möglichst mit heiler Haut davon kommen»

«Möglichst mit heiler Haut davon kommen» Ressort Pflege / MTT Praxisentwicklung Pflege «Möglichst mit heiler Haut davon kommen» Susanne Karner Basler Dekubitus- und Wundseminar 02.02.2016 Risikofaktoren There ist no single factor which can explain

Mehr

WITH SAFETAC TECHNOLOGY

WITH SAFETAC TECHNOLOGY zur Verfügung gestellt von Gebrauchs.info Ag WITH SAFETAC TECHNOLOGY 0086 Canada 1-800-494-5134 EP 855 921 USP 6,051,747 EP 865 781 USP 6,040,492 Mölnlycke Health Care AB (Publ), Box 13080, SE-402 52 Göteborg,

Mehr

Schaumverbänden. 3M Tegaderm Foam 3M Tegaderm Foam Adhesive. 3M Medizin

Schaumverbänden. 3M Tegaderm Foam 3M Tegaderm Foam Adhesive. 3M Medizin 3M Medizin Haut schützen Wundheilung unterstützen Ihr Star unter den Schaumverbänden 3M Tegaderm Foam 3M Tegaderm Foam Adhesive hohe und schnelle Absorption sichere und passgenaue Applikation weich und

Mehr

Palliative Wundversorgung

Palliative Wundversorgung Palliative Wundversorgung Sabrina Gaiser-Franzosi Geschäftsführerin Wundmitte GmbH, Wundexpertin ICW e.v., zertifizierte Ernährungsberaterin, Krankenschwester,Medizinprodukteberaterin, Gerichtlich bestellte

Mehr

Basiswissen Wundmanagement. Modul 1: Phasen der Wundheilung, Therapien, Produktübersicht

Basiswissen Wundmanagement. Modul 1: Phasen der Wundheilung, Therapien, Produktübersicht Modul 1: Phasen der Wundheilung, Therapien, Produktübersicht Thomas Grafenkamp & Martina Hüppler Leistungsspektrum der Wundmanager Beratung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu Fragen der Behandlung

Mehr

Materialkunde. Abteilung. Chirurgische Wundberatung. Jeannette Wüthrich, AZWM, emba

Materialkunde. Abteilung. Chirurgische Wundberatung. Jeannette Wüthrich, AZWM, emba Materialkunde Abteilung Chirurgische Wundberatung Jeannette Wüthrich, AZWM, emba Wichtigste Aufgabe Wundauflage idealfeuchtes warmes Mikroklima Wundoberfläche Übersicht Wundgazen Hydrofaser, Alginate Kompressen,

Mehr

Wundheilungsphasen und...

Wundheilungsphasen und... Wundheilungsphasen und... 1... Gewebestrukturen 2 Eine Wunde ist ein durch Zellschädigung, Zerstörung oder Trennung von Körpergewebe bedingter pathologischer Zustand, oft verbunden mit einem Substanzverlust

Mehr

Beschwingte Parallelen zwischen Fußball und der Pflegedokumentation. Prof. Dr. C. Fiedler MScN, BScN

Beschwingte Parallelen zwischen Fußball und der Pflegedokumentation. Prof. Dr. C. Fiedler MScN, BScN Beschwingte Parallelen zwischen Fußball und der Pflegedokumentation Prof. Dr. C. Fiedler MScN, BScN Aus der Dokumentation muss ersichtlich sein, wer, was, wie, wo, warum, wie oft etwas durchgeführt wurde

Mehr

Wie heilt eine Wunde? 05 / Erste Hilfe

Wie heilt eine Wunde? 05 / Erste Hilfe Wie heilt eine Wunde? Definition der Wunde Eine Wunde ist eine Durchtrennung von Körpergewebe, mit oder ohne Substanzverlust Meist dringt eine Verletzung in den Kapillarbereich vor, d. h., es kommt zu

Mehr

Wundmanagement Produktkatalog Stand Oktober *smith&nephew

Wundmanagement Produktkatalog Stand Oktober *smith&nephew Wundmanagement Produktkatalog Stand Oktober 2013 *smith&nephew *smith&nephew Smith & Nephew hilft Ihnen, die menschlichen und wirtschaftlichen Belastungen durch Wunden zu reduzieren. Für den Patienten.

Mehr

Thomas Maurer Krankenpfleger Lehrer für Pflegeberufe Pharmareferent

Thomas Maurer Krankenpfleger Lehrer für Pflegeberufe Pharmareferent Ihr Fachberater Wundversorgung Thomas Maurer Krankenpfleger Lehrer für Pflegeberufe Pharmareferent Ein innovatives Konzept zur Behandlung schlecht heilender Wunden Woher kommt Wound Bed Preparation? Konzept

Mehr

Verbandmöglichkeiten bei MRE im Rems-Murr-Klinikum

Verbandmöglichkeiten bei MRE im Rems-Murr-Klinikum Verbandmöglichkeiten bei MRE im Rems-Murr-Klinikum Was sind MRE / Problemkeime Was sind MRE, wie heißen Sie, und wo sind Sie lokalisiert? Multiresistente Erreger (MRE) sind Bakterien, die durch ihre Antibiotika-

Mehr

Die Plastisch Chirurgische Behandlung von Dekubitalulcera

Die Plastisch Chirurgische Behandlung von Dekubitalulcera Gutes tun und es gut tun Hl. Johannes von Gott (Ordensgründer) Die Plastisch Chirurgische Behandlung von Dekubitalulcera Dr. med. Lorenz Larcher, MA Prim. Prof. Dr. med. Gottfried Wechselberger, MSc Abteilung

Mehr

Dekubitusprophylaxe und -therapie

Dekubitusprophylaxe und -therapie Anette Linnea Rasmus - Fotolia.com Im Dienst unserer Kunden. Jederzeit. Dekubitusprophylaxe und -therapie Die WKM GmbH bietet als großer Fachhändler in Bayern das gesamte Leistungsspektrum an medizintechnischen

Mehr

Schaumstoffe was - wann - wofür Praxiswissen

Schaumstoffe was - wann - wofür Praxiswissen Schaumstoffe was - wann - wofür Praxiswissen Bernkastel-Kues 1.4.2014 10. Moselländisches Wundsymposium Ulla Decker Diabetesberaterin DDG, Pflegetherapeutin Wunde ICW Hydropolymere Schaumstoffe Bestandteile

Mehr

944 SCHWERPUNKT Autor: Gerhard Schröder

944 SCHWERPUNKT Autor: Gerhard Schröder 944 SCHWERPUNKT Autor: Gerhard Schröder Fotos: epd-bild.de Bewegung spielt eine entscheidende Rolle, um einen Dekubitus zu vermeiden. Bewegungsförderung ist dabei keine Technik, sondern eher eine Einstellung

Mehr

Wundmanagement. Grundlagen der Wunddokumentation Formulierungshilfen

Wundmanagement. Grundlagen der Wunddokumentation Formulierungshilfen Wundmanagement Grundlagen der Wunddokumentation Formulierungshilfen Grundlagen der Dokumentation systematisch Wundbeschreibung vergleichbar Dokumentation einheitliche Terminologie (auch zu externen Beteiligten)

Mehr

Wundarten und heilung Einteilung von Wunden Störfaktoren der Wundheilung

Wundarten und heilung Einteilung von Wunden Störfaktoren der Wundheilung Wundarten und heilung Einteilung von Wunden Störfaktoren der Wundheilung Johannes Timmer Intensivfachpfleger Praxisanleiter zert. Wundmanager Oktober 2016 Die Wunde = gewaltsame Durchtrennung oder umschriebene

Mehr

Oft unterschätzt Wundrandschutz sichert eine effiziente Wundheilung

Oft unterschätzt Wundrandschutz sichert eine effiziente Wundheilung Cutimed PROTECT 1 Medizinischer Hautschutz Fallbeispiel Oft unterschätzt Wundrandschutz sichert eine effiziente Wundheilung Bernd v. Hallern 2 BERND V. HALLERN, ELBE KLINIKUM STADE, WUNDMANAGEMENT Oft

Mehr

Professionelle Wunddokumentation. Ein Theorie-Praxis-Dialog

Professionelle Wunddokumentation. Ein Theorie-Praxis-Dialog Professionelle Wunddokumentation Ein Theorie-Praxis-Dialog Sandra Reß exam. Krankenschwester Pfleegefachkraft für Wundversorgung medilog Stephan Zieme Pflegewissenschaftler BA, RbP atacama Software GmbH

Mehr

Anwendungsbeispiel Tegaderm Matrix

Anwendungsbeispiel Tegaderm Matrix Anwendungsbeispiel Tegaderm Matrix Spitex Sattel-Rothenthurm Klientin: Fr. M. F. geb. 1920 Diagnose: Chronisch venöses Ulcera, US rechts Kurzanamnese: Frau M. bemerke nach eigenen Aussagen den Hautdefekt

Mehr

Dekubitus. Von der Eingruppierung bis zur plastischen Deckung

Dekubitus. Von der Eingruppierung bis zur plastischen Deckung Dekubitus Von der Eingruppierung bis zur plastischen Deckung Elke Derichs Krankenschwester/ WaCert nach DGfW/ Stomafachkraft/ Fachkraft für Ernährungstherapie/ Pain Nurse Qualitätsmanagement/ Leitung zentrales

Mehr

56. Basler Decubitus- und Wundseminar Decubituspathogenese und Klassifikation. Prof. Dr. med. Dirk J. Schaefer

56. Basler Decubitus- und Wundseminar Decubituspathogenese und Klassifikation. Prof. Dr. med. Dirk J. Schaefer 56. Basler Decubitus- und Wundseminar Decubituspathogenese und Klassifikation Prof. Dr. med. Dirk J. Schaefer Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie Pathogenese ist ein Symptom dem sehr

Mehr

NPWT. Basics der Anwendung. Andreas Bruhin

NPWT. Basics der Anwendung. Andreas Bruhin NPWT Basics der Anwendung Indikationen Alle Wunden ausser... Kontraindikation 1. Karzinomwunden 2. aktive Blutungen 3. unexplorierte Fisteln zu Organen oder Körperhöhlen 4. verschorftes, trockenes, nekrotisches

Mehr

Menschen mit chronischen Wunden professionell pflegen

Menschen mit chronischen Wunden professionell pflegen Katharina Schories-Miller Marcel Faißt Menschen mit chronischen Wunden professionell pflegen Sichere Umsetzung des Expertenstandards in die Pflegepraxis Wundversorgung 2 2.4.6 Rezidive Die Häufigkeit des

Mehr

Herausgeber ist das DNQP (Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege)

Herausgeber ist das DNQP (Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege) Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege Implementierung und Umsetzung im Ambulanten Pflegedienst Holzminden Nordstr. 23 37603 Holzminden 1 Expertenstandards Herausgeber ist das DNQP (Deutsches

Mehr

Chirurgisch-plastische Möglichkeiten bei der Dekubitus-Behandlung. J. Liebau 45. Fortbildungsveranstaltung IQN Köln, 11.11.2009

Chirurgisch-plastische Möglichkeiten bei der Dekubitus-Behandlung. J. Liebau 45. Fortbildungsveranstaltung IQN Köln, 11.11.2009 Chirurgisch-plastische Möglichkeiten bei der Dekubitus-Behandlung J. Liebau 45. Fortbildungsveranstaltung IQN Köln, 11.11.2009 Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie Florence Nightingale Krankenhaus

Mehr

Schaumverbänden. 3M Tegaderm Foam Adhesive 3M Tegaderm Foam. 3M Medica. Haut schützen Wundheilung unterstützen

Schaumverbänden. 3M Tegaderm Foam Adhesive 3M Tegaderm Foam. 3M Medica. Haut schützen Wundheilung unterstützen 3M Medica Haut schützen Wundheilung unterstützen JETZT NOCH BESSER: Tegaderm Foam Adhesive für schwach bis stark exsudierende Wunden. Ihr Star unter den Schaumverbänden 3M Tegaderm Foam n starke und schnelle

Mehr

Risikoeinschätzung. Nutzen von Risikoskalen und Assessmentinstrumenten. Thomas Albiez Pflegeexperte SMA

Risikoeinschätzung. Nutzen von Risikoskalen und Assessmentinstrumenten. Thomas Albiez Pflegeexperte SMA Risikoeinschätzung Nutzen von Risikoskalen und Assessmentinstrumenten Pflegeexperte SMA 1. Dekubitusrisiko und Risikofaktoren 2. Risikoskalen 3. Risikoskalen vs klinische Einschätzung 2 1. Dekubitusrisiko

Mehr

ÖÄK Zertifikat Ärztliche Wundbehandlung

ÖÄK Zertifikat Ärztliche Wundbehandlung ÖÄK Zertifikat Ärztliche Wundbehandlung 1. Ziel Der Rolle des Arztes / der Ärztin in der Allgemeinpraxis kommt in der Wundbehandlung eine zunehmende Bedeutung zu. Bei der Erstellung eines Wundtherapiekonzeptes

Mehr

Expertenstandard Dekubitusprophylaxe. Dr. Johanna Feuchtinger Qualität & Entwicklung in der Pflege Universitätsklinikum Freiburg

Expertenstandard Dekubitusprophylaxe. Dr. Johanna Feuchtinger Qualität & Entwicklung in der Pflege Universitätsklinikum Freiburg Expertenstandard Dekubitusprophylaxe Dr. Johanna Feuchtinger Qualität & Entwicklung in der Pflege Universitätsklinikum Freiburg Inhalt Nationaler Expertenstandard Anstehende Änderungen Externe QS Kosten

Mehr

anwendungsbeispiele zur modernen WunDVerSorgung LaVaniD LaVaniD Lösungen LaVaniD 1/2 Wundspüllösungen Wundgel Wundgel V+

anwendungsbeispiele zur modernen WunDVerSorgung LaVaniD LaVaniD Lösungen LaVaniD 1/2 Wundspüllösungen Wundgel Wundgel V+ anwendungsbeispiele zur modernen WunDVerSorgung Lösungen 1/2 Wundspüllösungen Wundgel Wundgel V+ applikationsmöglichkeiten entnahme per Schraubverschluss und benetzen einer sterilen Kompresse zur Wundreinigung

Mehr

Kopierrechte Werner Sellmer

Kopierrechte Werner Sellmer Konzepte und Produkte der modernen Wundversorgung Grenzbetrachtungen Ich spreche heute nicht über: Wunden/ Wundheilung an sich Werner Sellmer Fachapotheker für klinische Pharmazie Wundzentrum Hamburg e.v.

Mehr

3M Cavilon. Reizfreier Hautschutz

3M Cavilon. Reizfreier Hautschutz 3M präsentiert Der einzigartige, transparente Hautschutz schützt intakte und geschädigte Haut zuverlässig bis zu 72 Stunden vor Flüssigkeiten und Reizstoffen vermeidet Mazeration und Hautreizungen Der

Mehr

Wunden und ihre Heilung Teil 1

Wunden und ihre Heilung Teil 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort... V Einleitung... 1 Wunden und ihre Heilung Teil 1 1 Wundarten... 11 1.1 Traumatische Wunden... 14 1.1.1 Mechanische Verletzungen... 14 1.1.2 ermische Verletzungen... 16 1.1.3

Mehr

Verschiedene Wunden Lehrerinformation

Verschiedene Wunden Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Arbeitsblatt Wundtypen und Die Klasse wird in 5 Gruppen aufgeteilt, die sich jeweils zu Spezialisten ausbilden lassen. Anschliessend reisen

Mehr

Art-Nr Bezeichnung Größe Wundkissen Verpackung PZN Sacral 18 x 20 cm 11 x 12 cm 2 x 10 St./VE

Art-Nr Bezeichnung Größe Wundkissen Verpackung PZN Sacral 18 x 20 cm 11 x 12 cm 2 x 10 St./VE Shapes von Produktübersicht Art-Nr Bezeichnung Größe Wundkissen Verpackung PZN 3709 Sacral 18 x 20 cm 11 x 12 cm 2 x 10 St./VE 2671891 1709 Sacral Silver 18 x 20 cm 11 x 12 cm 2 x 10 St./VE 2671885 8086

Mehr

MODERNE WUNDVERSORGUNG

MODERNE WUNDVERSORGUNG MODERNE WUNDVERSORGUNG KURZPORTRAIT DIE WEITA AG STELLT SICH VOR Seit über 30 Jahren im Markt, entwickelte sich das Unternehmen in den vergangenen 10 Jahren zu einem wichtigen Lösungsanbieter für die

Mehr

Prontosan Wundspray Prontosan acute Wundgel schnelle Hilfe bei akuten Wunden

Prontosan Wundspray Prontosan acute Wundgel schnelle Hilfe bei akuten Wunden Prontosan Wundspray Prontosan acute Wundgel schnelle Hilfe bei akuten Wunden reinigt und schützt vor möglichen Infektionen sicher und einfach in der Anwendung löst schmerzfrei Verschmutzungen wissenschaftlich

Mehr