Menschen bewegen, Werte schaffen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Menschen bewegen, Werte schaffen"

Transkript

1 Menschen bewegen, Werte schaffen Partner für ganzheitliches Personalmanagement! Unsere Beratungsprodukt - Assessment Center - Bad Vilbel, den

2 Inhalt 1. Was wir Ihnen anbieten 2. Unser genereller Ansatz 3. Konkrete Vorgehensweise 1. Überblick 2. Auftragsklärung und Anforderungsdefinition 3. Verfahrensdesign 4. Information, Organisation und Durchführung 5. Dokumentation und Feedback 6. Evaluation und Qualitätssicherung 7. Umgang mit der Verliererproblematik 4. Ihre Investition 5. Kontakt 2

3 1. Was wir Ihnen anbieten Strukturierte Aufnahme des Anforderungsprofils Grundsatz: nur die erfolgsrelevanten Anforderungen sollten erhoben werden Auf Wunsch unterstützen wir Sie bei der Vorauswahl Individuelle Konstruktion des Auswahl- oder Potenzialeinschätzungsverfahrens Standards werden dort eingesetzt, wo sie sinnvoll sind Auswahl der eingesetzten Instrumente nach wissenschaftlichen und ökonomischen Kriterien (-> auf Wunsch auch auf Englisch) Wir haben eine großen Fundus für eine effektives AC-Design (mehr als 100 Übungen und Bausteine, zahlreiche Kriterien und Kompetenzen, diverse Zeit- und Ablaufpläne mit x- Teilnehmern, x-tagen, x-beobachtern) Zügige und gewissenhafte Abwicklung, Ergebnisdokumentation und Qualitätssicherung Assessment Center Potenzialanalysen verhaltensoriemtiert kriterienorientiert kundenbezogen multimethodal Wir bieten Ihnen professionelle, effiziente und maßgeschneiderte Assessment Center und Potenzialanalyse zu fairen Preisen an! 3

4 2. Unser genereller Ansatz Philosophie Unsere Verfahren sind als praxisnaher Prüfstein bestehender oder zukünftiger Aufgaben zu verstehen Dabei legen wir besonderen Wert auf die nachfolgenden Standards und Qualitätskriterien für Assessment Center (vgl. Arbeitskreis für Assessment Center e.v.; o Umfassende Auftragsklärung o Gezielte Arbeits- und Anforderungsanalyse o Realitätsnahe Arbeitsproben und Arbeitssimulationen mit größtmöglicher Methodenvielfalt o Systematische Verhaltensbeobachtung und Bewertung auf Grundlage des Mehraugenprinzips und der Kriterienorientierung o Systematische Auswahl und Einweisung der Beobachter o Ausführliche Vorinformation der Teilnehmer/innen o Strukturierte und transparente Durchführung in möglichst angenehmer Atmosphäre o Aussagekräftige Ergebnisdokumentation und individuelle Feedbackgespräche o Regelmäßige Evaluation von Methoden, Verlauf und Ergebnissen 4

5 2. Unser genereller Ansatz Beurteilungskriterien Wir diagnostizieren zentrale Eigenschaften und Fähigkeiten! Eigenschaften Potenzial Fähigkeiten Persönliche Kompetenz Soziale Kompetenz Unternehmerkompetenz Methodenkompetenz Veränderungskompetenz Führungskompetenz 5

6 2. Unser genereller Ansatz Verfahren und Methoden (Auszug) Methodik Interview Rollenspiele Simulationen Psychologische Testverfahren Kompetenzanalyse-Gespräch mit situativen und motivationalen Fragestellungen Mitarbeitergespräche Verhandlungs- und Verkaufsgespräche Präsentationsübungen Gruppendiskussionen und -übungen Postkorb-Übungen Betriebswirtschaftliche Fallstudien EDV-Verfahren Intelligenztests Leistungstests Konzentrationstests Persönlichkeitsfragebögen Einsetzbare Verfahren Wir bieten Ihnen einen Fundus von weit über 100 erprobten und zum Teil branchen- und funktionsspezifischen Verfahren und Methoden! 6

7 3. Unser konkretes Vorgehen 3.1 Überblick (Fortsetzung) Wir begleiten den kompletten eignungsdiagnostischen Prozess! Auftragsklärung & Anforderungsanalyse Verfahrensdesign Information, Organisation & Durchführung Dokumentation & Feedback Evaluation & Qualitätssicherung 7

8 3. Unser konkretes Vorgehen 3.2 Auftragsklärung und Anforderungsanalyse Ziel: Klärung des unternehmerischen Auftrags Definition der Anforderungen Vorgehen: Auftragsklärung: o Ausführliches Gespräch mit dem Auftraggeber (Anlass und Zielsetzung des Verfahrens, Umgang mit der Verliererproblematik, Beteiligte, interne Verantwortlichkeiten, Definition von Mengengerüst und Terminen etc.) Anforderungsanalyse: o Screening von vorhandenen Informationen (Kernkompetenzen, Anforderungsprofile, Stellen- und/oder Rollenbeschreibungen etc.) o Durchführung von Experteninterviews, eines gemeinsamen Workshops oder einer Critical Incident Analyse zur Klärung und Definition der Anforderungen o Verbindliche Beschreibung der zentralen Anforderungskriterien und deren jeweilige Ausprägungen (dabei greifen wir auf unseren großen Fundus an Kriterien und deren Beschreibungen zurück, um den Aufwand zu minimieren) 8

9 3. Unser konkretes Vorgehen 3.3 Verfahrensdesign Ziel: Effizientes und an den Anforderungen orientiertes Design des Verfahrens unter Berücksichtigung von QS-Standards Vorgehen: Entwicklung des Verfahrens: o Programm, Zeitpläne und Vorinformation für Teilnehmer o Operationalisierung der Anforderungskriterien o Baustein- und Anforderungsmatrix o Standard für Ergebnisbericht o Auswahl und Entwicklung von Bausteinen und Methoden (inklusive Instruktionen, Beobachtungsbögen und Auswertungshilfen) o Vorbereitung der Beobachterschulung Abstimmung der entwickelten Bausteine und Dokumente mit dem Auftraggeber Ggf. Modifikation der Bausteine 9

10 3. Unser konkretes Vorgehen 3.4 Information, Organisation und Durchführung Ziel: Effiziente, strukturierte und menschlich-wertschätzende Organisation und Durchführung Vorgehen: Terminliche und räumliche Planung der durchzuführenden Verfahren Versendung von Vorinformationen an Teilnehmer/innen (Ziele, Inhalte, Organisation etc.) Beobachterschulung (falls interne Beobachter involviert sind) Durchführung der einzelnen Verfahren mit externer Moderation 10

11 3. Unser konkretes Vorgehen 3.5 Dokumentation und Feedback Ziel: Erstellung eines für Dritte nachvollziehbaren Ergebnisberichts Ausführliche Rückmeldung der Ergebnisse an Teilnehmer und Auftraggeber Vorgehen: Schriftliche Dokumentation der Ergebnisse des Verfahrens Terminierung und Durchführung von Feedbackgesprächen mit den jeweiligen Teilnehmern (bei Auswahl-Assessment Center finden die Feedbackgespräche in der Regel am Ende des Verfahrens statt) Ergebnispräsentation beim Auftraggeber Die Ergebnisrückmeldung ist ein zentraler Erfolgsfaktor für die Akzeptanz eines Assessment Centers. Dies gilt insbesondere bei Absagekandidaten! 11

12 3. Unser konkretes Vorgehen 3.6 Evaluation und Qualitätssicherung Ziel: Sicherstellung, dass durch das Assessment Center die relevanten Anforderungskriterien in angemessner Art und Weise erfasst werden Vorgehen: Gemeinsame Nachbetrachtung des Prozesses, der Bausteine und der Ergebnisse nach Beendigung des Projekts Ggf. systematische Nachbefragung der Teilnehmer und Beobachter Ggf. Durchführung von retrospektiven Analysen bzgl. der Karriereentwicklungen der ausgewählten Teilnehmer Eine systematische und umfassende Evaluation von Assessment Centern empfiehlt sich aus Kostengesichtspunkten insbesondere dann, wenn ein Unternehmen dass Verfahren für eine große Anzahl von Teilnehmer und in wiederkehrenden Zyklen durchführt! 12

13 3. Unser konkretes Vorgehen 3.7 Der Umgang mit der Verliererproblematik Wie bei jedem Personalauswahlverfahren gilt auch beim Assessment Center unser besonderes Augenmerk der so genannten Verliererproblematik Interne Teilnehmer/innen sollen trotz einer für sie negativen Entscheidung weiterhin motivierte Kollegen/innen und/oder Mitarbeiter/innen bleiben. Externe Bewerber/innen sollen das Arbeitgeberimage Ihres Unternehmens auf dem Bewerbermarkt nicht negativ beeinflussen und sind potenzielle Kunden Ihrer Produkte/Dienstleistungen Folgende Maßnahmen empfehlen wir deshalb im Umgang mit dieser Thematik: o Ausführliche und ehrliche Vorinformation (Ziel, Inhalte, Beteiligte, Entscheidungsfindung) o Ausführliches (schriftliches und mündliches) Feedback o Konkrete Empfehlungen im Umgang mit persönlichen Entwicklungsbereichen o o o Professioneller, offener und menschlich-wertschätzender Umgang vor, während und nach dem Assessment Center Vertraulichkeit der Ergebnisse Nachbetreuung der Teilnehmer/innen durch Führungskräfte und/oder PE Die Absagekandidaten sollen einen persönlichen Nutzen aus ihrer Teilnahme an dem Assessment Center ziehen und den Verlauf des Verfahrens als fair bewerten! 13

14 4. Ihre Investition Für Assessment Center und Potenzialanalysen Einzelverfahren 1-2 Teilnehmer, 1 Tag, 1 Berater Variante Standard: Interview zur Anforderungsanalyse (2h) Design des Verfahrens aus bestehenden Bausteinen Durchführung des Verfahrens Kurzgutachten (1-2 Seiten) über den Teilnehmer Pauschal: 2250,-- Variante Individuell: Workshop zur Anforderungsanalyse (4h) Design des Verfahrens aus zum Teil neu entwickelten Bausteinen Durchführung des Verfahrens Ausführliches Gutachten (6-8 Seiten) über den Teilnehmer Pauschal: 3000,-- Gruppenverfahren 6-10 Teilnehmer, 1 Tag, 2 Berater Variante Standard: Interview zur Anforderungsanalyse (2h) Design des Verfahrens aus bestehenden Bausteinen Durchführung des Verfahrens Kurzgutachten (1-2 Seiten) über den Teilnehmer Pauschal: 4000,-- Variante Individuell: Workshop zur Anforderungsanalyse (4h) Design des Verfahrens aus zum Teil neu entwickelten Bausteinen Durchführung des Verfahrens Ausführliches Gutachten (6-8 Seiten) über den Teilnehmer Pauschal: 6000,-- 14

15 5. Unsere Erfahrungen Projektbeispiele Konzeption und Durchführung von Auswahl-Assessment Centern für eine weltweit führende IT-Beratung (Begleitung des Kunden über mehr als Jahre) Konzeption, Durchführung und Evaluation eines Management Audits mit ca. 50 Managern einer weltweit führenden Unternehmensberatung Konzeption und Durchführung eines Management Audits mit ca. 20 Mitarbeitern eines Großunternehmens der Konsumgüterindustrie Konzeption und Durchführung von Potenzialanalysen (Einzel-Assessment Center) bei einer Direktbank Konzeption und Durchführung eines Development Centers im Rahmen der Reorganisation (Offshoring) eines IT-Bereiches Moderation von bestehenden Gruppen-Assessment Centern bei einer großen deutschen Versicherung Durchführung weiterer zahlreicher (über 500!) Einzel- und Gruppen-Assessment Center bei unterschiedlichen Kunden In den letzten 10 Jahren haben wir für die unterschiedlichsten Kunden, Funktionen und Hierarchieebenen ca systematische Einzel- und Gruppenverfahren zur Potenzialerkennung entwickelt, durchgeführt und/oder evaluiert! 15

16 7. Kontakt SKope GmbH Schlichenmeier & Kettelhöhn organisation. personal. entwicklung Postfach 1114, Bad Vilbel Frankfurter Straße 20, Bad Vilbel Telefon: 06101/ Telefax: 06101/ Home:

Christof Obermann. Assessment Center. Entwicklung, Durchführung, Trends. Mit originalen AC-Übungen. 3. Auflage GABLER

Christof Obermann. Assessment Center. Entwicklung, Durchführung, Trends. Mit originalen AC-Übungen. 3. Auflage GABLER Christof Obermann Assessment Center Entwicklung, Durchführung, Trends Mit originalen AC-Übungen 3. Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1. Einführung 12 1.1 Begriff und Idee des Assessment Center

Mehr

Assessment-Center. Leistungsbeschreibung. Leistungsbeschreibung. EVOLOG Beratersozietät GbR 0221 / /

Assessment-Center. Leistungsbeschreibung. Leistungsbeschreibung. EVOLOG Beratersozietät GbR 0221 / / Leistungsbeschreibung Assessment-Center Leistungsbeschreibung j.kraan@evolog.de ein Leistungsangebot der Berater der EVOLOG Beratersozietät GbR EVOLOG Beratersozietät GbR 0221 / 92 15 95-0 0221 / 92 15

Mehr

Menschen bewegen, Werte schaffen

Menschen bewegen, Werte schaffen Menschen bewegen, Werte schaffen Partner für ganzheitliches Personalmanagement! - Unser Projektmanagement-Planspiel - Inhalt 1. Was ist PIT? 2. Wie funktioniert PIT? 3. Was bringt PIT? 4. Was sollten Sie

Mehr

Personalauswahlverfahren

Personalauswahlverfahren Personalauswahlverfahren bei der Stadt Wolfsburg 03.04.2014 Ellen Eisert Agenda 1. Ziele der Personalauswahl 2. Organisation / Ablauf eines Auswahlverfahrens 3. Verfahrensschritte Anforderungsprofil Ausschreibung

Mehr

ASSESSMENT.CENTER. führungskräfte systematisch auswählen und entwickeln

ASSESSMENT.CENTER. führungskräfte systematisch auswählen und entwickeln führungskräfte systematisch auswählen und entwickeln personalauswahl mit methode Die Auswahl und Integration von Führungskräften ist für Unternehmen eine zentrale Aufgabe von hoher ökonomischer Relevanz.

Mehr

Rekrutierung mit dem «isp» Assessment Center. «isp» Assessment Center

Rekrutierung mit dem «isp» Assessment Center. «isp» Assessment Center Rekrutierung mit dem 1 Inhalt Merkmale des.....3 DIN 33430 Standards der «Swiss Assessment Methoden und Kompetenzen...6 Situative vs. Nicht-situative Methoden Kompetenzen Aufbau und Ablauf...12 Aufbau

Mehr

Das Einzel-Assessment

Das Einzel-Assessment Diagnostik Training Systeme Das Einzel-Assessment Das Einzel-Assessment hat sich als ein effizientes und treffsicheres Verfahren im Bereich der Management-Diagnostik bewährt. Zielgruppe Unternehmen, die

Mehr

Qualifiziert entscheiden: Potenzialanalyse und Assessment im Non-Profit-Bereich

Qualifiziert entscheiden: Potenzialanalyse und Assessment im Non-Profit-Bereich Qualifiziert entscheiden: Potenzialanalyse und Assessment im Non-Profit-Bereich Gudrun Knabe-Gourmelon (Dipl.-Psych.) Dr. Johannes Haeffner (Dipl.-Päd.) Warum dieses Thema? Sozialwirtschaft als Wachstumsbranche

Mehr

DGFP-Kongress Wiesbaden 2004

DGFP-Kongress Wiesbaden 2004 DGFP-Kongress Wiesbaden 2004 Projektbeispiel: Management-Potenziale fair diagnostizieren und entwickeln Christian Stöwe Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Alter Markt 6 42897

Mehr

Instrumente der Personalauswahl

Instrumente der Personalauswahl Instrumente der Personalauswahl 1. Ansätze der Personalauswahl 2. Assessment Center 3. Einstellungsinterviews Theorie 4. Strukturierte Interviews (SI, BDI) 5. Übung eines strukturierten Einstellungsinterviews

Mehr

Gibt es in der Schweiz Bedarf an einer verbindlicheren und formalisierteren Qualitätssicherung in der Eignungsbeurteilung?

Gibt es in der Schweiz Bedarf an einer verbindlicheren und formalisierteren Qualitätssicherung in der Eignungsbeurteilung? Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Ressort Personal Gibt es in der Schweiz Bedarf an einer verbindlicheren und formalisierteren

Mehr

Das Development Feedback

Das Development Feedback Diagnostik Training Systeme Das Development Feedback Das Development Feedback ist ein 360 -Online-Feedback-System, welches die vom Unternehmen in einem Anforderungsprofil festgelegten Kernkompetenzen misst

Mehr

Immer einen Zug voraus. erkennen entwickeln erhalten. Talente finden, fördern und binden

Immer einen Zug voraus. erkennen entwickeln erhalten. Talente finden, fördern und binden Immer einen Zug voraus erkennen entwickeln erhalten Talente finden, fördern und binden Talente entdecken und fördern Es sind die motivierten Mitarbeiter, mit denen Sie Ihr Unternehmen nach vorn bringen.

Mehr

Damit gewährleisten wir qualitativ hochwertige Ergebnisse.

Damit gewährleisten wir qualitativ hochwertige Ergebnisse. Management Audit Sie stehen vor einer konkreten Neubesetzung oder möchten Ihr Management systematisch weiterentwickeln. Wir schaffen Transparenz und erarbeiten damit für Sie Entscheidungsgrundlagen. Unsere

Mehr

Wesentliche Aspekte und der Ablauf im Überblick

Wesentliche Aspekte und der Ablauf im Überblick Auswahl der Bereichsleiterebene im Rahmen der Fusion zweier genossenschaftlicher Banken mit Hilfe eines Assessment Centers Der im Folgenden dargestellte Verfahrensablauf wurde von mir konzipiert und in

Mehr

Mirjam Schaffner / Florian Wagner Zürich, 5. Mai 2009

Mirjam Schaffner / Florian Wagner Zürich, 5. Mai 2009 Mirjam Schaffner / Florian Wagner Zürich, 5. Mai 2009 Vorbereitung für das Assessment Center (AC) Einleitung und Übersicht Überblick über die Instrumente eines AC und Tipps Fallbeispiel 2 Warum Assessment

Mehr

Menschen bewegen, Werte schaffen

Menschen bewegen, Werte schaffen Menschen bewegen, Werte schaffen Partner für ganzheitliches Personalmanagement! Unsere Beratungsprodukt - Systemisches Outplacement - Bad Vilbel, den 24.11.2008 Inhalt 1. Unser Outplacement-Verständnis

Mehr

Einzelassessment. Network Selection Gotthardstrasse 55 Postfach 1955 CH 8027 Zürich. Tel +41 44 344 40 90 Fax +41 43 344 40 99 www.networkselection.

Einzelassessment. Network Selection Gotthardstrasse 55 Postfach 1955 CH 8027 Zürich. Tel +41 44 344 40 90 Fax +41 43 344 40 99 www.networkselection. Einzelassessment Network Selection Gotthardstrasse 55 Postfach 1955 CH 8027 Zürich Tel +41 44 344 40 90 Fax +41 43 344 40 99 www.networkselection.ch 2 Philosophie Im Mittelpunkt unseres Verständnisses

Mehr

Potenzial und Analyse, Definition

Potenzial und Analyse, Definition Potenzialanalyse Kein Abschluss ohne Anschluss Potenzial und Analyse, Definition Potenzial Auch Potential Fähigkeit zur Entwicklung Noch nicht ausgeschöpfte Kompetenzen Analyse Systematische Untersuchung

Mehr

Rechtliche Aspekte des Assessment Center Verfahrens

Rechtliche Aspekte des Assessment Center Verfahrens Michael Berger Rechtliche Aspekte des Assessment Center Verfahrens Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis S. Abkürzungsverzeichnis 14 Einleitung 17 1. Kapitel. Das Assessment Center Verfahren

Mehr

ANGEBOT. Potential Diagnose

ANGEBOT. Potential Diagnose ANGEBOT Potential Diagnose I. Vorbemerkung 3 II. Konzeption 4 1. Beispielhafte Inhalte 5 2. Ergebnisdarstellung und mitteilung 6 3. Kompetenz-Profil 7 III. Ergebnisdarstellung Kompetenz-Profil 8 I. VORBEMERKUNG

Mehr

Assessment Center (AC) und Entwicklungs-Assessment Center (EAC) in der hamburgischen Verwaltung

Assessment Center (AC) und Entwicklungs-Assessment Center (EAC) in der hamburgischen Verwaltung Assessment Center (AC) und Entwicklungs-Assessment Center (EAC) in der hamburgischen Verwaltung < Heide Vogt >, 22.09.2005, Folie: 1 Was ist ein EAC? Ein Entwicklungs-Assessment Center ist eine Potenzialanalyse

Mehr

Sparkassenakademie Bayern. Auswahlverfahren und Potenzialdiagnosen

Sparkassenakademie Bayern. Auswahlverfahren und Potenzialdiagnosen Sparkassenakademie Bayern Auswahlverfahren und Potenzialdiagnosen Auswahlverfahren und Potenzialdiagnosen - eine Investition in die Zukunft Zur Sicherung der Zukunft der Sparkassen ist es unerlässlich,

Mehr

Kompetenzfeststellung Übergang Schule - Beruf

Kompetenzfeststellung Übergang Schule - Beruf Kompetenzfeststellung Übergang Schule - Beruf Petra Lippegaus-Grünau Vortrag zur bundesweiten Arbeitstagung Wege zum Erfolg (2) am 13.07.2011 in Remscheid Folie 1 Gliederung des Vortrags Kontexte + Klärungen

Mehr

MANAGEMENT AUDIT- WAS IST DAS? von KLAUS WÜBBELMANN

MANAGEMENT AUDIT- WAS IST DAS? von KLAUS WÜBBELMANN MANAGEMENT AUDIT- WAS IST DAS? von KLAUS WÜBBELMANN Management Audit was ist das? Ob ein konkretes Verfahren der Potenzialeinschätzung Management Audit oder anders genannt wird, hängt letztlich vom Gutdünken

Mehr

Persönlichkeit und Kompetenz - Der Schlüssel zum Erfolg. Master Management AG

Persönlichkeit und Kompetenz - Der Schlüssel zum Erfolg. Master Management AG Persönlichkeit und Kompetenz - Der Schlüssel zum Erfolg Master Management in Kürze Einer der führenden internationalen Anbieter von Analyse-Instrumenten mit mehr als 30 Jahren praktischer Erfahrung im

Mehr

Horse Assisted Assessment Führungspositionen passend besetzen und ausbauen

Horse Assisted Assessment Führungspositionen passend besetzen und ausbauen Horse Assisted Assessment Führungspositionen passend besetzen und ausbauen Horse Assisted Assessment Informationsunterlage Düsseldorf, im Mai 2015 Inhalt Seite Überblick 2 Eckdaten 3 Vorteile des Horse

Mehr

Führungspotenzial erkennen und fördern

Führungspotenzial erkennen und fördern Führungspotenzial erkennen und fördern Stephan Teuber/Claudia Heizmann August 2003 Bei der Einstellung neuer Führungskräfte und bei der Bewertung von Mitarbeitern der internen Führungsebene muss ein besonderes

Mehr

Gestaltungsraster für Betriebs- und Dienstvereinbarungen Thema Assessment-Center

Gestaltungsraster für Betriebs- und Dienstvereinbarungen Thema Assessment-Center Gestaltungsraster für Betriebs- und Dienstvereinbarungen Thema Assessment-Center Hinrichs, Sven: Assessment-Center (2011), Reihe Betriebs- und Dienstvereinbarungen/Kurzauswertung, Hans-Böckler-Stiftung

Mehr

Potenzialanalyse und Assessment zur Personalauswahlvon (Führungs-)Personal im Rettungsdienst

Potenzialanalyse und Assessment zur Personalauswahlvon (Führungs-)Personal im Rettungsdienst Wie geht das denn? Potenzialanalyse und Assessment zur Personalauswahlvon (Führungs-)Personal im Rettungsdienst Prof. Dr. Bettina Schleidt SRH Hochschule Heidelberg ready-for-take-off.de / human-factors-consult.com

Mehr

Drum prüfe, wer sich zeitlich bindet und lohnt sich die Investition in ein Einzel-Assessment auch in Zukunft?

Drum prüfe, wer sich zeitlich bindet und lohnt sich die Investition in ein Einzel-Assessment auch in Zukunft? Das Einzel-Assessment-Verfahren: Drum prüfe, wer sich zeitlich bindet und lohnt sich die Investition in ein Einzel-Assessment auch in Zukunft? Martina Hubacher, Dr. phil. l, Geschäftsführerin adt zurich

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Das Verhältnis zwischen Praxis und Forschung in der Personalauswahl: Weiß die linke Hand, was die rechte tut?.... 1 Neil Anderson 1.1 Einleitung.... 2 1.2 Fragmentierung oder Spezialisierung:

Mehr

Mitarbeiter auswählen Personaldiagnostik in der Praxis

Mitarbeiter auswählen Personaldiagnostik in der Praxis DGFP e.v. (Hg.) Mitarbeiter auswählen Personaldiagnostik in der Praxis Grundlagen Handlungshilfen Praxisbeispiel wbv Inhaltsverzeichnis o: Vorwort 1 Businessorientiertes Personalmanagement (Elena von der

Mehr

Talentscout - Wie identifiziere ich die, die führen können und wollen

Talentscout - Wie identifiziere ich die, die führen können und wollen Talentscout - Wie identifiziere ich die, die führen können und wollen Dieter Schumacher BLG LOGISTICS GROUP 19.03.2011 1 Drei Geschäftsbereiche strukturieren die BLG Beschäftigte Deutschland insgesamt

Mehr

Potenzialanalyse für Schülerinnen und Schüler der achten Klasse im Schuljahr 2016/2017 in nordrhein-westfälischen Kommunen

Potenzialanalyse für Schülerinnen und Schüler der achten Klasse im Schuljahr 2016/2017 in nordrhein-westfälischen Kommunen Potenzialanalyse für Schülerinnen und Schüler der achten Klasse im Schuljahr 2016/2017 in nordrhein-westfälischen Kommunen FAW Akademie Paderborn Potenzialanalysen für Schülerinnen und Schüler Lernferien

Mehr

Anforderungsanalysen für die Positionen Serviceberater und Serviceassistent bei der Volkswagen AG

Anforderungsanalysen für die Positionen Serviceberater und Serviceassistent bei der Volkswagen AG Anforderungsanalysen für die Positionen Serviceberater und Serviceassistent bei der Volkswagen AG Projektleitung: Mitarbeiter: Jun.-Prof. Dr. rer. nat. Anja Strobel Dipl.-Psych. Anna Koch Dipl.-Psych.

Mehr

Management Audit. Veranstaltung Datum Ort. Name des Präsentators Firma

Management Audit. Veranstaltung Datum Ort. Name des Präsentators Firma Management Audit Veranstaltung Datum Ort Name des Präsentators Firma Übersicht Den Prozess verstehen 1 Management Auswahlverfahren Auswahl- Verfahren Interview Situation 2 Die Interview-Situation im Fokus

Mehr

KOMPETENZANALYSE PROFIL AC RHEINLAND-PFALZ

KOMPETENZANALYSE PROFIL AC RHEINLAND-PFALZ KOMPETENZANALYSE PROFIL AC RHEINLAND-PFALZ Die KOMPETENZANALYSE PROFIL AC RHEINLAND-PFALZ ist ein erprobtes und bewährtes Verfahren zur Ermittlung der individuellen überfachlichen Kompetenzen von Schülerinnen

Mehr

Konzeption einer Technologie zur Analyse wechselnder Anforderungen an Menschen. wechselnder Anforderungen an Menschen

Konzeption einer Technologie zur Analyse wechselnder Anforderungen an Menschen. wechselnder Anforderungen an Menschen Mathematik und Naturwissenschaften, Institut für Psychologie II, Professur Diagnostik und Intervention, Dipl.- Psych. Anja Irrgang Konzeption einer Technologie zur Analyse Koch, A. & Westhoff, K. Vortragende:

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation grow.up. Managementberatung GmbH 1 Unternehmenspräsentation Wir über uns Unsere Kompetenzen Unser Vorgehen 2 Wir über uns über grow.up. Facts Gründung im Jahre 1997 Berlin Hauptsitz

Mehr

Das betriebswirtschaftliche Praktikum als Instrument zur Personalauswahl

Das betriebswirtschaftliche Praktikum als Instrument zur Personalauswahl Ewald Schamel Das betriebswirtschaftliche Praktikum als Instrument zur Personalauswahl Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Rütger Wossidlo GABLER RESEARCH Inhaltsverzeichnis Geleitwort Vorwort

Mehr

8. Treffen Schwerpunkt Potenzialanalyse. 17. Juni 2013

8. Treffen Schwerpunkt Potenzialanalyse. 17. Juni 2013 8. Treffen Schwerpunkt Potenzialanalyse 17. Juni 2013 Deutschland Consulting Consulting GmbH GmbH 17.06.2013 24.06.2013 Fokusthemen aus CoP 7 X 2 Ein paar Grundgedanken Potenzial Lt. Wikipedia: Fähigkeit

Mehr

Führungskräfteentwicklung in der TIB/UB Hannover

Führungskräfteentwicklung in der TIB/UB Hannover Führungskräfteentwicklung in der TIB/UB Hannover Michaela Babion, 5. Juni 2008 Führungskräfteentwicklung in der TIB/UB Hannover > Entwicklung und Ziele des Programms > Rahmenbedingungen > Themen der Workshops

Mehr

Kompetenzfeststellung und Kompetenzentwicklung

Kompetenzfeststellung und Kompetenzentwicklung Fachtagung am 2. und 3. November 2009 im Haus der Wirtschaft, IHK zu Kiel Forum 1 Kompetenzfeststellung und Kompetenzentwicklung Kompetenzfeststellung und Dokumentation im Übergang Schule - Beruf Petra

Mehr

zfm- ORIENTIERUNGSCENTER Wachsen durch Feedback

zfm- ORIENTIERUNGSCENTER Wachsen durch Feedback zfm- ORIENTIERUNGSCENTER Wachsen durch Feedback zfm- ORIENTIERUNGSCENTER Wachsen durch Feedback Für Unternehmen ist es von wesentlicher Bedeutung die vorhandenen Potenziale ihrer Mitarbeiter und Führungskräfte

Mehr

Auftaktveranstaltung. Förderung durch den Europäischen Sozialfonds. Stellenzugänge für Akademiker in Deutschland seit 1997 im Vergleich

Auftaktveranstaltung. Förderung durch den Europäischen Sozialfonds. Stellenzugänge für Akademiker in Deutschland seit 1997 im Vergleich Stellenzugänge für Akademiker in Deutschland seit 1997 im Vergleich Quelle: BA-Statistik 1 Arbeitslos gemeldete Akademiker Quelle: BA-Statistik Biologie: Frauenanteil: 56,7 % (2004: 55,1 %) Stand September

Mehr

Assessmentcenter. Selbstsicher ins AC Workshop zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren Assessmentcenter. - Was ist das? - Womit müssen Sie rechnen?

Assessmentcenter. Selbstsicher ins AC Workshop zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren Assessmentcenter. - Was ist das? - Womit müssen Sie rechnen? Selbstsicher ins AC Workshop zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren Assessmentcenter Assessmentcenter - Was ist das? - Womit müssen Sie rechnen? Sabine Osvatic, Andrea Simon Verteilung der Personalauswahlverfahren

Mehr

Talent Management. Executive Development

Talent Management. Executive Development Talent Management Executive Development Mission Talent Management bildet einen integralen Bestandteil der strategischen Unternehmensführung und stellt einen zentralen Pfeiler des langfristig nachhaltigen

Mehr

ASSESSMENT CENTER PERSONET ARBEITSKREIS PERSONALMARKETING/-BESCHAFFUNG,

ASSESSMENT CENTER PERSONET ARBEITSKREIS PERSONALMARKETING/-BESCHAFFUNG, PERSONET ARBEITSKREIS PERSONALMARKETING/-BESCHAFFUNG, 20.09.2012 www.rehau.de Bau Automotive Industrie INHALTSVERZEICHNIS 1. Begriffsdefinition Assessment Center 2. Anwendungsbereiche von Assessment Centern

Mehr

Beraterprofil. Anja Beenen Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Anja Beenen Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Anja Beenen Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 204 Telefax: (+49) 21 96 / 70 68 450 Mobil:

Mehr

Personal- und Organisationsentwicklung für Hochschulen und angewandte Wissenschaften

Personal- und Organisationsentwicklung für Hochschulen und angewandte Wissenschaften Personal- und Organisationsentwicklung für Hochschulen und angewandte Wissenschaften Werkstattbericht 1: Personalentwicklung im KIT Dr. Anke Diez KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales

Mehr

Mehrdimensionales Assessment-Center

Mehrdimensionales Assessment-Center Mehrdimensionales Assessment-Center MDAC In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com Grundgedanken zum MDAC Mehrdimensionales-Assessment-Center MDAC Assessment-Center sind seit vielen Jahren ein gängiges

Mehr

Gemeinsam Ziele erreichen

Gemeinsam Ziele erreichen Gemeinsam Ziele erreichen Richtung Erfolg Der Kurs eines Unternehmens wird maßgeblich von Menschen bestimmt von ihren Ideen, ihrem Engagement und nicht zuletzt von ihrer Persönlichkeit. Die Auswahl geeigneter

Mehr

Potenzial Assessment für potenzielle Führungskräfte. Potenzialanalyse im Verbund Die innovative Lösung für Mittelständler

Potenzial Assessment für potenzielle Führungskräfte. Potenzialanalyse im Verbund Die innovative Lösung für Mittelständler Potenzialanalyse im Verbund Die innovative Lösung für Mittelständler Mit einer professionellen Potenzialanalyse im Verbund erhalten regionale Mittelständler eine fundierte Basis, um ihre Nachwuchskräfte

Mehr

Potenzialerkennung und Potenzialförderung

Potenzialerkennung und Potenzialförderung Potenzialerkennung und Potenzialförderung Ausgangslage und Ziele Anforderungsprofil Nominierungsverfahren Self Assessment Development Center Weiteres Programm Terminplan Ein anonymisiertes Kundenbeispiel

Mehr

Christof Obermann. Assessment Center

Christof Obermann. Assessment Center Christof Obermann Assessment Center Christof Obermann Assessment Center Entwicklung, Durchführung, Trends Mit originalen AC-Übungen 3. Auflage Bibliografische Information Der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

Personalentwicklung. Menschen sind der Erfolgsfaktor einer Organisation. Strategieumsetzende Personalentwicklung. Produkte und Leistungsangebot

Personalentwicklung. Menschen sind der Erfolgsfaktor einer Organisation. Strategieumsetzende Personalentwicklung. Produkte und Leistungsangebot Personalentwicklung Menschen sind der Erfolgsfaktor einer Organisation Strategieumsetzende Personalentwicklung So gehe ich vor Produkte und Leistungsangebot Aktuelle Seminarthemen Kontakt Menschen sind

Mehr

Mit den richtigen Menschen zum Erfolg. Iventa. The Human Management Group.

Mit den richtigen Menschen zum Erfolg. Iventa. The Human Management Group. Mit den richtigen Menschen zum Erfolg. Iventa. The Human Management Group. Zielsetzung. Die Herausforderung Ihr Unternehmen möchte sich langfristig als attraktiver Arbeitgeber intern und extern positionieren

Mehr

Das mitbestimmte Assessment Center

Das mitbestimmte Assessment Center Thomas Breisig/Herbert Schulze Das mitbestimmte Assessment Center Mit Karikaturen von Andrea Großgarten-Breisig Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis Verzeichnis der Übersichten 9 Verzeichnis

Mehr

Coaching in strategischer Führungskompetenz.

Coaching in strategischer Führungskompetenz. Coaching in strategischer Führungskompetenz Coaching heute - Situation und Bewertung hat sich seit der Jahrtausendwende als wichtigstes neues Instrument der Personalentwicklung etabliert. Coaching ist

Mehr

A Von der Selektion zur Bewerberorientierung. B Von der Intuition zur Anwendung valider Auswahlverfahren

A Von der Selektion zur Bewerberorientierung. B Von der Intuition zur Anwendung valider Auswahlverfahren Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Inhalt 1. Status quo: Ein Fallbeispiel 2. Leitlinien für bessere Auswahlverfahren A Von der Selektion zur Bewerberorientierung B Von der Intuition zur Anwendung valider

Mehr

Tool: Checkliste Assessment Center

Tool: Checkliste Assessment Center Tool: Checkliste Assessment Center Prozessmodell und Checkliste zur systematischen Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Assessment Centers Das Assessment Center, ursprünglich ein Verfahren

Mehr

Assessment Center erfolgreich bestehen

Assessment Center erfolgreich bestehen Die Management- und Unternehmensberatung der Gesundheits- und Sozialwirtschaft Assessment Center erfolgreich bestehen Referent: Detlef Friedrich, Dipl. Psychologe, Geschäftsführer der contec GmbH Der gemeinsame

Mehr

Personalauswahl und Potenzialdiagnostik aktuell. Was verbirgt sich hinter Assessment Center u.a.?

Personalauswahl und Potenzialdiagnostik aktuell. Was verbirgt sich hinter Assessment Center u.a.? Personalauswahl und Potenzialdiagnostik aktuell Was verbirgt sich hinter Assessment Center u.a.? Gliederung Vortrag Wichtigkeit guter Personalentscheidungen Unterschied Personalauswahl und Potenzialdiagnostik

Mehr

Patientenedukation: Information, Anleitung, Beratung

Patientenedukation: Information, Anleitung, Beratung Patientenedukation: Information, Anleitung, Beratung Worum geht es? Information, Beratung und Anleitung sind Bestandteile der Gesundheitsförderung und somit berufsimmanent für professionell Pflegende.

Mehr

Dr. Kraus & Partner Ihr Angebot zum Einstellungsinterview

Dr. Kraus & Partner Ihr Angebot zum Einstellungsinterview Dr. Kraus & Partner Ihr Angebot zum Einstellungsinterview Sämtliche Zeichnungen und Karikaturen dieser Präsentation sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung seitens

Mehr

Christof Obermann. Assessment Center

Christof Obermann. Assessment Center Christof Obermann Assessment Center Christof Obermann Assessment Center Entwicklung, Durchführung, Trends Mit originalen AC-Übungen 4., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Bibliografische

Mehr

Produktmappe Teamentwicklung. Ingo Sell 2016

Produktmappe Teamentwicklung. Ingo Sell 2016 Produktmappe Teamentwicklung Ingo Sell 2016 WER SIND WIR? Wir sind ein Team aus Beratern, Trainern und Spezialisten aus Berlin und Hamburg Unternehmensberatungen gibt es einige, aber w enige, die Ihnen

Mehr

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen. Eine praxisnahe Lösung von EuPD Research zur Konzeption, Durchführung und Maßnahmenableitung

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen. Eine praxisnahe Lösung von EuPD Research zur Konzeption, Durchführung und Maßnahmenableitung Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen Eine praxisnahe Lösung von EuPD Research zur Konzeption, Durchführung und Maßnahmenableitung Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen und Ableitung

Mehr

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen. Eine praxisnahe Lösung von EuPD Research zur Konzeption, Durchführung und Maßnahmenableitung

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen. Eine praxisnahe Lösung von EuPD Research zur Konzeption, Durchführung und Maßnahmenableitung Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen Eine praxisnahe Lösung von EuPD Research zur Konzeption, Durchführung und Maßnahmenableitung Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen und Ableitung

Mehr

CNT Partnergesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung. Assessment Center. Die sicherste Methode der Personalbeurteilung CNT

CNT Partnergesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung. Assessment Center. Die sicherste Methode der Personalbeurteilung CNT Assessment Center Die sicherste Methode der Personalbeurteilung CNT Partnergesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung Kleine Johannisstraße 20 20457 Hamburg Telefon 040 / 36 98 82-0 Telefax

Mehr

Kapitelübersicht. Personal managen

Kapitelübersicht. Personal managen Kapitelübersicht Den Personalbedarf planen Den Personalbedarf planen - Aufgaben Ermittlung des Personalbedarfs (quantitativ, qualitativ) Erkennen und Lösen von Personalengpässen (bevor sie entstehen) Ermittlung

Mehr

BinderPersonalConsulting Das Unternehmen

BinderPersonalConsulting Das Unternehmen BinderPersonalConsulting Das Unternehmen INHALT - Kompetenz und Angebot - Philosophie - Dienstleistungen - Kontakt KOMPETENZ UND ANGEBOT Als ganzheitliches Personalberatungsunternehmen bieten wir Ihnen

Mehr

Fallbeispiele zur Kompetenz Projekt- und Angebotsmanagement. Berlin 2008

Fallbeispiele zur Kompetenz Projekt- und Angebotsmanagement. Berlin 2008 Fallbeispiele zur Kompetenz Projekt- und Angebotsmanagement Berlin 2008 Auf den folgenden Seiten sind drei Fallbeispiele für die Kompetenz Projekt- und Angebotsmanagement dargestellt. Fallbeispiele für

Mehr

psychologie Uwe Peter Kanning und Thomas Staufenbiel von TORONTO

psychologie Uwe Peter Kanning und Thomas Staufenbiel von TORONTO psychologie von Uwe Peter Kanning und Thomas Staufenbiel TORONTO Vorwort 1 Grundlagen der Organisationspsychologie 13 1.1 Geschichte 14 1.1.1 Einfluss naturwissenschaftlicher Forschung 15 1.1.2 Anfänge

Mehr

Die Einführung des TVöD-Leistungsentgelts nach 18 TVöD stellt viele Kliniken vor erhebliche Anforderungen.

Die Einführung des TVöD-Leistungsentgelts nach 18 TVöD stellt viele Kliniken vor erhebliche Anforderungen. Aktuelles Public Sector Einführung des TVöD-Leistungsentgelts in Kliniken Die Einführung des TVöD-Leistungsentgelts nach 18 TVöD stellt viele Kliniken vor erhebliche Anforderungen. Bereits in 2006 hat

Mehr

Beraterprofil. Christian Stöwe Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Christian Stöwe Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Christian Stöwe Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 202 Telefax: (+49) 21 96 / 70 68 450 Mobil:

Mehr

Personenbezogene Vorgesetztenbewertung

Personenbezogene Vorgesetztenbewertung We promote excellence Personenbezogene Führungsverhalten mit dem M+M FZI systematisch messen Dipl.-Oec. Britta Gabel M+M Management + Marketing Consulting GmbH Warum personenbezogene? Das Verhalten der

Mehr

Moderation & Workshops. Menschen Prozesse Strategien. Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt!

Moderation & Workshops. Menschen Prozesse Strategien. Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Moderation & Workshops Menschen Prozesse Strategien Freese Managementberatung GmbH Nürnberg + Hamburg www.f-m-g.de Moderation & Workshops Die Herausforderung

Mehr

Wissensmanagement bei EnBW. Energie braucht Impulse

Wissensmanagement bei EnBW. Energie braucht Impulse Wissensmanagement bei EnBW Energie braucht Impulse Wissensmanagement bei EnBW Warum Wissensmanagement? Was ist Wissensmanagement? Was macht die EnBW im Wissensmanagement? Wo kann ich aktiv werden? 2 Handlungsebenen,

Mehr

Leistungsgestaltung im Angestelltenbereich Ansätze und Probleme der ERA-Umsetzung

Leistungsgestaltung im Angestelltenbereich Ansätze und Probleme der ERA-Umsetzung Nick Kratzer Leistungsgestaltung im Angestelltenbereich Ansätze und Probleme der ERA-Umsetzung Ein Projekt des ISF München zur Analyse und Begleitung der ERA-Umsetzung im Angestellten-/Zeitlohnbereich

Mehr

www.odgersberndtson.de HUMAN ASSET REVIEW

www.odgersberndtson.de HUMAN ASSET REVIEW www.odgersberndtson.de HUMAN ASSET REVIEW DAS STRATEGISCHE WERKZEUG HUMAN ASSET REVIEW Erfolgreiche Strategen schauen durch das Fernglas und das Mikroskop sie erkennen Trends und gleichzeitig analysieren

Mehr

Die internationale Personalberatung für den Mittelstand. Interpool Personal GmbH über uns 11. Oktober 2012 Seite 1

Die internationale Personalberatung für den Mittelstand. Interpool Personal GmbH über uns 11. Oktober 2012 Seite 1 Die internationale Personalberatung für den Mittelstand Interpool Personal GmbH über uns 11. Oktober 2012 Seite 1 unsere Kunden»Sie verstehen uns kulturell im Stammhaus, und kennen sich in unseren Zielländern

Mehr

1.1 Lernziele Hinweise zur Benutzung Aufbau... 9

1.1 Lernziele Hinweise zur Benutzung Aufbau... 9 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 1.1 Lernziele... 6 1.2 Hinweise zur Benutzung... 7 1.3 Aufbau... 9 2 Personalführung 2.1 Überblick... 13 2.1.1 Landkarte zur Orientierung... 13 2.1.2 Definitionen... 18

Mehr

RMSecur Umfassende Risikoberatung für Ihre Logistik RMSecur Risk-Management

RMSecur Umfassende Risikoberatung für Ihre Logistik RMSecur Risk-Management www.rmsecur.de RMSecur Umfassende Risikoberatung für Ihre Logistik BUSINESS RMSecur LOGISTIK RMSecur & Consulting GmbH Business Logistik Ganzheitliche Perspektive (strategische Risiken) Fuhrpark Güterschaden

Mehr

Ihr Erfolg ist unser Ziel! acw consulting ist der Spezialist, wenn es darum geht, die Schlagkraft Ihres Vertriebs zu steigern

Ihr Erfolg ist unser Ziel! acw consulting ist der Spezialist, wenn es darum geht, die Schlagkraft Ihres Vertriebs zu steigern Ihr Erfolg ist unser Ziel! acw consulting ist der Spezialist, wenn es darum geht, die Schlagkraft Ihres Vertriebs zu steigern Position bestimmen Chancen erkennen 1 Wir sind bewährter Partner für den Mittelstand

Mehr

HR HORIZONTE PERSONALBERATUNG

HR HORIZONTE PERSONALBERATUNG hr-horizonte GmbH Beraterprofil Thomas Lehment, geschäftsführender Gesellschafter hr-horizonte GmbH Lilienstraße 3 20095 Hamburg Festnetz: +49 (40) 22 92 71 11 Mobil: +49 (172) 590 61 02 Mail: thomas.lehment@hr-horizonte.de

Mehr

Assessment Center professionell

Assessment Center professionell Assessment Center professionell Worauf es ankommt und wie Sie vorgehen von Michael Paschen, Anja Weidemann Daniela Turck und Christian Stöwe 2., erweiterte Auflage GÖTTINGEN BERN WIEN TORONTO SEATTLE OXFORD

Mehr

Projekt Assessment. Ermittlung und Umsetzung von Verbesserungspotentialen in der Projektarbeit. Project Consulting C o m p a n y

Projekt Assessment. Ermittlung und Umsetzung von Verbesserungspotentialen in der Projektarbeit. Project Consulting C o m p a n y Projekt Assessment Ermittlung und Umsetzung von Verbesserungspotentialen in der Projektarbeit Company KG Herbert-Weichmann-Straße 73 22085 Hamburg Telefon: 040.2788.1588 Telefax: 040.2788.0467 e-mail:

Mehr

Personalentwicklungskonzepte / Talent Management

Personalentwicklungskonzepte / Talent Management Diagnostik Training Systeme Personalentwicklungskonzepte / Talent Management Das Talent Management beschreibt einen Prozess mit Hilfe dessen sichergestellt wird, dass der Organisation langfristig geeignete

Mehr

Personalentwicklungsprogramm für Fach- und Führungskräfte in Administration und Management 2016/2017. Dr. Carolin Schöbel-Peinemann, Dez.

Personalentwicklungsprogramm für Fach- und Führungskräfte in Administration und Management 2016/2017. Dr. Carolin Schöbel-Peinemann, Dez. Personalentwicklungsprogramm für Fach- und Führungskräfte in Administration und Management 2016/2017 Dr. Carolin Schöbel-Peinemann, Dez.1, PE/OE 20.01.2016 Dez.1, PE/OE 1 Inhalt Zielsetzung Teilnahmevoraussetzungen

Mehr

Assessment Center für Führungskräfte

Assessment Center für Führungskräfte 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Hesse/Schrader Assessment Center für Führungskräfte Das erfolgreiche

Mehr

Michael Paschen Anja Beenen Daniela Turck Christian Stöwe. Assessment Center. professionell. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage.

Michael Paschen Anja Beenen Daniela Turck Christian Stöwe. Assessment Center. professionell. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage. Michael Paschen Anja Beenen Daniela Turck Christian Stöwe Assessment Center professionell 3., überarbeitete und erweiterte Auflage mit CD-ROM Assessment Center professionell Assessment Center professionell

Mehr

Strategie: Umgesetzt. München Mai 2014

Strategie: Umgesetzt. München Mai 2014 Strategie: Umgesetzt München Mai 2014 Ansatz (1/2) TAH hilft Stadtwerken und EVUs bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Strategie Ausgangspunkt ist eine Analyse des Strategieprozesses 1 Dokumente 2 Strategieprozess

Mehr

Assessment Center (AC)

Assessment Center (AC) Tests 1 Informationen Assessment Center (AC) Definition Die wörtliche Übersetzung des Begriffs Assessment Center (AC) bedeutet Einschätzungs-, Bewertungs- und Beurteilungszentrum. Die Übersetzung zeigt,

Mehr

Bedarfsgerechte Unterstützung Ihrer Personaldiagnostik

Bedarfsgerechte Unterstützung Ihrer Personaldiagnostik Bedarfsgerechte Unterstützung Ihrer Personaldiagnostik Assessment Center ein Überblick Nutzen Assessment Center dienen der Potenzial- oder der Eignungsdiagnostik und somit der Entwicklung oder der Auswahl

Mehr

Eignungsdiagnostik. liveac sichert Ihre Personal Entscheidungen treffsicher und kostengünstig

Eignungsdiagnostik. liveac sichert Ihre Personal Entscheidungen treffsicher und kostengünstig Eignungsdiagnostik Unsere Partner im Bereich Eignungsdiagnostik sind Spezialisten, erfahrene Diplom-Psychologen. liveac entspricht den Anforderungen der DIN 33430. liveac liveac sichert Ihre Personal Entscheidungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Bildungs-Controlling Personalentwicklung effizient planen, steuern und kontrollieren... 19

Inhaltsverzeichnis. 1. Bildungs-Controlling Personalentwicklung effizient planen, steuern und kontrollieren... 19 11 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Geleitwort... 9 Abbildungsverzeichnis... 17 1. Bildungs-Controlling Personalentwicklung effizient planen, steuern und kontrollieren... 19 1.1. Einführung... 21 1.2. Bildungs-Controlling

Mehr

Inhalt. Vorwort von Gert Denkhaus... V Vorwort von Prof. Dr. Franz Egle... VII An die Leser...XIII

Inhalt. Vorwort von Gert Denkhaus... V Vorwort von Prof. Dr. Franz Egle... VII An die Leser...XIII V Inhalt Vorwort von Gert Denkhaus............................................ V Vorwort von Prof. Dr. Franz Egle..................................... VII An die Leser............................................................XIII

Mehr

Schutz vor moderner Malware

Schutz vor moderner Malware Schutz vor moderner Malware Schutz vor moderner Malware Die Zeiten, in denen man sich mit klassischen signaturbasierten Virenscannern erfolgreich vor Malware schützen konnte, sind vorbei. Nicht nur die

Mehr