HPSZ MONTAFON LEITBILD

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HPSZ MONTAFON LEITBILD"

Transkript

1 HPSZ MONTAFON LEITBILD

2 An unserer Schule sollen sich Schüler, Lehrer und Eltern wohl fühlen. DESHALB haben wir den nötigen Respekt voreinander und achten einander. Wir gehen miteinander behutsam um und haben Mut, in annehmbarer Form das anzusprechen, was nötig ist. Übernehmen wir Verantwortung füreinander und arbeiten zusammen. Wir helfen uns bei den anstehenden Aufgaben und lösen gemeinsam Problem. bringen wir unsere Fähigkeiten ein und tun unser Bestes. Vereinbarungen und Regeln werden eingehalten. schaffen und erhalten wir uns den nötigen Rahmen. Wir gehen sorgsam mit unserem Schulhaus, seiner Einrichtung sowie den Lehr- und Lernmitteln um. Wir gestalten unsere Schule freundlich. gestalten wir gemeinsame Feste und Feiern. Wir beteiligen uns an festlichen Ereignissen als Bereicherung des Schullebens. Unsere Schule bereitet die Kinder und Jugendlichen auf ihr weiteres Leben vor. DESHALB übernehmen wir Verantwortung für unser Lehren und Lernen. Wir wollen lernen und nehmen die Unterstützung der Schule an. Unsere Schule gibt Impulse zu eigenständigem und lebenslangem Lernen. lehren und lernen wir mit zeitgemäßen Methoden. Wir öffnen unseren Unterricht und bilden uns weiter. Förderung ist ein fester Bestandteil unseres Arbeitens. üben wir Mitsprache und Selbständigkeit. Wir wollen eine Schule, die eine eigene Meinung fordert und fördert. Wir wollen eigenverantwortlich handeln und bemühen uns um gemeinsame Entscheidungen. lernen wir positives soziales Verhalten und leben dieses vor. Wir üben soziales Verhalten. Wir dulden nicht, dass Personen beschimpft, beleidigt, bedroht oder ihnen Schmerzen zugefügt werden. 2

3 ALLGEMEINE REGELUNGEN Schulbesuchspflicht sowie Beurlaubung bzw. Befreiung vom Unterricht sind im Schulgesetz geregelt. Bereits am ersten Tag des Fehlens muss der Klassenvorstand/Direktor von einem Erziehungsberechtigten informiert werden. Dauert das Fernbleiben länger als zwei Tage, ist eine schriftliche Entschuldigung vorzulegen. Bei gesundheitlichen Gründen ist ein Attest des betreuenden Arztes vorzulegen. Grundsätzlich verbringen Schülerinnen und Schüler die Pause im Pausenhof. Das Schulgelände darf während der Mittagspause erst mit Vollendung des 14. Lebensjahres gegen Vorlage einer elterlichen Bestätigung verlassen werden. Alle Schülerinnen und Schüler verpflichten sich, die Hausordnung zu beachten und den Anweisungen der Lehrerinnen und Lehrern Folge zu leisten. Bei der Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel wird von uns ein korrektes Verhalten erwartet. Im Bus trägt der Fahrer die Verantwortung und ist weisungsberechtigt. Der Fahrausweis kann bei groben Unhöflichkeiten und frechem Benehmen zeitweise entzogen werden die Sicherheit aller Fahrgäste geht vor. Auf korrekte, saubere Kleidung legen wir alle großen Wert. Wir kleiden uns unserem Alter angemessen und vermeiden durch dumme Sprüche auf unseren Kleidungsstücken andere zu provozieren. Gefährliche Gegenstände, Sportgeräte, Handys, Walkman, Discman, MP3 Player, Gameboy usw. gehören nicht in die Schule! Alkohol, Drogen, Zigaretten, zuckerhaltige sowie koffeinhaltige Getränke sind verboten. Wer sich nicht an unsere Schulordnung hält, muss mit entsprechenden Konsequenzen rechnen. Die Erziehungsberechtigten haften für entstandene Schäden. 3

4 UNSERE SCHULORDNUNG Unsere Schule ist ein Gebäude, in dem viele Menschen viele Stunden gemeinsam verbringen. Wir möchten, dass alle gern zur Schule kommen und sich sicher und wohl fühlen. In unserer Schule soll es friedlich sein. Alle sollen mit Achtung behandelt werden und ohne Angst hier leben und arbeiten können. Alle sollen die Möglichkeit bekommen, entsprechen ihrer Fähigkeiten, so viel wie möglich zu lernen. DAZU BRAUCHEN WIR EINIGE REGELN 1. Organisation Wenn es klingelt, bleiben wir so lange in der Klasse, bis die Lehrerinn/der Lehrer den Unterricht beendet. In den kleinen Pausen bleiben wir in den Klassen (Ausnahme: Toilettengang) Wir kommen pünktlich zur Schule die Morgenaufsicht beginnt um 7.35 Uhr. Während der Schulzeit verlassen wir das Schulgelände nicht. 2. Freundlichkeit und Respekt Wir gehen freundlich und höflich miteinander um (netter Tonfall, gegenseitiges Grüßen, dem anderen die Tür aufhalten, bitte und danke ). Wir lachen einander nicht aus. Spott und Schimpfwörter sind beleidigend und gehören nicht in die Schule. Bevor wir in eine andere Klasse treten, klopfen wir an. Wir schlagen, bespucken, treten, kratzen niemanden. Zum guten Benehmen gehört auch, dass wir im Unterricht nicht essen, keinen Kaugummi kauen, keine Mützen und Kappen tragen. Wir folgen den Anweisungen aller Lehrerinnen, Lehrern und Mitarbeitern, die an unserer Schule tätig sind. 4

5 3. Rücksichtnahme Wir rennen im Gebäude nicht! Wir werfen oder schießen nicht mit harten/nassen Bällen oder Gegenständen! Wir gehen die Treppe leise und ruhig auf der rechten Seite hinauf und hinunter. Jüngeren Schülern lassen wir den Vortritt. 4. Behutsamkeit Wir gehen mit den Einrichtungen unserer Schule und mit dem Eigentum unserer Mitschüler/innen sorgsam um. Wir schließen die Türen leise. 5. Ordnung und Sauberkeit Wir achten auf Sauberkeit auf dem Schulhof. Wir sorgen für Ordnung und Sauberkeit in den Klassenräumen. Wir halten Ordnung an unserem Arbeitsplatz und helfen anderen beim Aufräumen. Nach dem Unterricht verlassen wir das Klassenzimmer ordentlich. Wir halten die Toiletten sauber. Wir kommen ordentlich und sauber gekleidet in die Schule. 6. Pausenregeln Wir werfen keine Schneebälle. Wir gehen nicht auf die Böschungen. Wir benutzen weder Stiege noch Rutschbahn. Wir schaukeln nur, wenn eine Lehrerin/ein Lehrer dabei ist. Bei der Schaukel befolgen wir folgende Regeln: Nur 3x anschieben, nur 3 Kinder in der Schaukel, außerhalb der schwarzen Matten zuschauen. Nach dem Läuten stellen wir uns in unserer Reihe an. 5

6 Wertschätzung und Respekt Ich folge den Anweisungen aller Lehrpersonen und Mitarbeitern der Schule. Ich komme pünktlich zur Schule. Ich bin freundlich und höflich ( bitte, danke ) und grüße. Ich lache niemanden aus, beleidige und beschimpfe niemanden. Ich spreche alle Lehrpersonen und Mitarbeiter der Schule mit Sie an. Ich bewege mich im Schulhaus leise und ruhig. In den kleinen Pausen bleibe ich in der Klasse. Ich befolge die Pausenregeln. Ich klopfe an, bevor ich eine andere Klasse betrete. Ich benutze den Lift nicht. Ich halte die Toilette sauber. Ich halte meinen Arbeitsplatz in Ordnung. Ich achte auf mein Klassenzimmer und auf das Eigentum der Schule. Ich esse im Unterricht nicht, kaue keinen Kaugummi und trage keine Kappe/Mütze. Ich komme ordentlich und sauber gekleidet in die Schule. Mein Handy ist in der Schule ausgeschalten. MP3-Player, Gameboy usw. gehören nicht an die Schule. Ich lasse sie zuhause. Ich nehme keine gefährlichen Gegenstände mit in die Schule. Ich bleibe so lange in der Klasse, bis die Lehrerin/der Lehrer den Unterricht beendet. Ich verlasse mein Klassenzimmer ordentlich. Ich habe die Schulordnung verstanden und werde sie einhalten. Vandans, am Unterschrift Erziehungsberechtigte/er 6

Schul- und Hausordnung. Friedlich, freundlich, leise, langsam

Schul- und Hausordnung. Friedlich, freundlich, leise, langsam Schul- und Hausordnung Friedlich, freundlich, leise, langsam Die Voraussetzungen für unsere Arbeit und das Zusammenleben im Schulalltag sind durch das Grundgesetz und das Schulgesetz geregelt. Der regelmäßige

Mehr

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln Bad Nenndorf Unsere Schulregeln unsere Schulregeln Seite 2 Unsere Schulregeln 1. Wir gehen freundlich miteinander um! 2. Wir beleidigen, bedrohen und beschimpfen niemanden. 3. Wir schlagen und verletzen

Mehr

Nikolaus-von-Myra-Schule, Privates Sonderpädagogisches Förderzentrum Dürrlauingen der KJF Augsburg

Nikolaus-von-Myra-Schule, Privates Sonderpädagogisches Förderzentrum Dürrlauingen der KJF Augsburg Leitlinien Wir alle wünschen uns eine Schule, in der wir uns wohl fühlen und etwas für uns Wichtiges lernen können. Wir wollen ernst genommen werden mit unseren Anliegen. Wir wollen gestützt und gefördert

Mehr

Schulordnung. der. Grundschule. Rinklingen

Schulordnung. der. Grundschule. Rinklingen Schulordnung der Grundschule Rinklingen Leitgedanken Wir übernehmen Verantwortung für die Welt um uns herum. Unsere Schule ist eine große Wohnung, in der sich alle wohl und sicher fühlen, sich mit Respekt

Mehr

Schulordnung. Grundschule J.H. Pestalozzi Burg

Schulordnung. Grundschule J.H. Pestalozzi Burg Schulordnung Grundschule J.H. Pestalozzi Burg Im Jahre 2010 Gliederung: 1. Leitgedanken 2. Schulordnung 3. Verantwortlichkeiten 4. Umgang mit Regelverstößen 5. Vertrag 1. Leitgedanken Unsere Schule ist

Mehr

Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule. Schulordnung

Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule. Schulordnung Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule C:\Ottbergen gesamt\briefe und Vorlagen\Bild Schule Ottbergen.doc Schulordnung Wir alle gehören zu der Gemeinschaftsgrundschule Ottbergen:

Mehr

- Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln

- Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln - Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen, Spaß haben, lachen und lernen können. Deshalb

Mehr

Schul- und Hausordnung der GHS Steißlingen (siehe homepage)

Schul- und Hausordnung der GHS Steißlingen (siehe homepage) Vorwort Schul- und Hausordnung der GHS Steißlingen (siehe homepage) Die Schule ist ein Ort, an dem du lernst mit Informationen umzugehen und sie zu Wissen zu verarbeiten. Lernbereitschaft, Freude am Wissen

Mehr

DER ROTE FADEN durch die Schloss-Schule. Richtig handeln erfolgreich lernen in Frieden leben

DER ROTE FADEN durch die Schloss-Schule. Richtig handeln erfolgreich lernen in Frieden leben DER ROTE FADEN durch die Schloss-Schule Richtig handeln erfolgreich lernen in Frieden leben Umgangsformen An unserer Schule begegnen sich Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Sozialpädagogen,

Mehr

I. Allgemeines. Ich nehme am Unterricht sowie an den Unverbindlichen Übungen, für die ich angemeldet bin, regelmäßig teil.

I. Allgemeines. Ich nehme am Unterricht sowie an den Unverbindlichen Übungen, für die ich angemeldet bin, regelmäßig teil. Abschnitte: I. Allgemeines II. Das sagt der Gesetzgeber III. Sicherheit hat Vorrang! IV. Damit sich alle wohl fühlen V. Gutes Benehmen ist uns wichtig! VI. Ordnung halten spart Zeit und Ärger! VII. Auch

Mehr

I N H A L T GRUNDREGELN UNSERES ZUSAMMENLEBENS VERHALTEN IM UNTERRRICHT 3 FORUMREGELN 7 AUFZUGREGELN 9 ORDNUNG UND SAUBERKEIT 11

I N H A L T GRUNDREGELN UNSERES ZUSAMMENLEBENS VERHALTEN IM UNTERRRICHT 3 FORUMREGELN 7 AUFZUGREGELN 9 ORDNUNG UND SAUBERKEIT 11 I N H A L T Seite GRUNDREGELN UNSERES ZUSAMMENLEBENS Seite 1 VERHALTEN IM UNTERRRICHT 3 KONFLIKTE 5 FORUMREGELN 7 AUFZUGREGELN 9 ORDNUNG UND SAUBERKEIT 11 ROLLSTÜHLE UND HILFSMITTEL 13 HANDY, MUSIK, KLEIDUNG

Mehr

Schulordnung. 1. Leitgedanken Wir halten zusammen Wir wollen, dass alle gerne zur Schule kommen. Wir sind freundlich zueinander und helfen uns.

Schulordnung. 1. Leitgedanken Wir halten zusammen Wir wollen, dass alle gerne zur Schule kommen. Wir sind freundlich zueinander und helfen uns. Schulordnung Gliederung: 1. Leitgedanken 2. Schulordnung 3. Verantwortlichkeiten 4. Klassen- und Pausenregelnregeln, mögliche Konsequenzen bei Regelverstoß und Überprüfungsmaßnahmen 5. Umgang mit Regelverstößen

Mehr

Schulordnung der Waldschule

Schulordnung der Waldschule Schulordnung der Waldschule In unserer Schule sollen sich alle wohlfühlen. Jeder soll sich später gern an seine Schulzeit erinnern. Unsere Schule soll im Unterricht und bei allen außerunterrichtlichen

Mehr

Verhaltensvereinbarungen

Verhaltensvereinbarungen Verhaltensvereinbarungen der Schulgemeinschaft der Hauptschule Weißkirchen Weißkirchen, im April 2008 Jeder von uns ist für ein gutes Schulklima und für den Ruf der Schule verantwortlich Ich, als Schüler

Mehr

Leitfaden. der Grundschule Dorschberg

Leitfaden. der Grundschule Dorschberg Leitfaden der Grundschule Dorschberg für ein rücksichtsvolles, respektvolles und harmonisches Lernen und Leben in der Grundschule Dorschberg 1 2 Wörth/Rhein, den 21.05.21013 Wir - das Kollegium der Grundschule

Mehr

Regelheft. für unser. Miteinander. Medardus-Schule

Regelheft. für unser. Miteinander. Medardus-Schule Regelheft für unser Miteinander Medardus-Schule 1 Mein Name Pausen-Regeln Toiletten-Regeln Regenpausen-Regeln Mensa-Regeln Schulweg-Regeln Schulhaus-Regeln Unterrichtsräume Grundregeln 2 Medardus-Schule

Mehr

Nr. Rechte der Schüler Pflichten der Schüler Lehrer Erziehungsberechtigte. Unterrichts.

Nr. Rechte der Schüler Pflichten der Schüler Lehrer Erziehungsberechtigte. Unterrichts. I. Rechte und Pflichten der Schüler, Lehrer und Erziehungsberechtigten. Nr. Rechte der Schüler Pflichten der Schüler Lehrer Erziehungsberechtigte 1 Du hast ein Recht auf Bildung. Nimm regelmäßig und pünktlich

Mehr

Leitgedanken. Schulordnung. Umgang mit Regelverstößen. Vertrag

Leitgedanken. Schulordnung. Umgang mit Regelverstößen. Vertrag Leitgedanken Schulordnung Umgang mit Regelverstößen Vertrag Leitgedanken Wir alle gehören zur Eichendorffschule: Schüler/innen, Lehrer/innen, Erzieherinnen, Betreuer/innen, Eltern, AG-Leiter/innen, Hausmeister,

Mehr

Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach

Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach Hausordnung Mit Herz Hand und Kopf zusammen leben, lernen, arbeiten und spielen. Das Zusammenleben in unserer Schule Man erreicht mehr mit einem freundlichen Blick, mit

Mehr

Schul- und Hausordnung der Werkrealschule und Realschule Schömberg

Schul- und Hausordnung der Werkrealschule und Realschule Schömberg ....... Schul- und Hausordnung der Werkrealschule und Präambel: Die Schule ist ein Ort, an dem täglich viele Menschen zusammenkommen, um miteinander zu arbeiten und zu lernen. Bildungs- und Erziehungsauftrag:

Mehr

Vorwort. Unsere Schulordnung soll die Grundlage für ein friedliches. Zusammenleben und erfolgreiches Arbeiten und Lernen sein.

Vorwort. Unsere Schulordnung soll die Grundlage für ein friedliches. Zusammenleben und erfolgreiches Arbeiten und Lernen sein. Vorwort Unsere Schulordnung soll die Grundlage für ein friedliches Zusammenleben und erfolgreiches Arbeiten und Lernen sein. Die Insel- Grundschule bietet Dir alle Möglichkeiten, Dich frei zu entfalten

Mehr

An unserer Schule steht das Lernen im Vordergrund. Wir unternehmen alles, damit zielgerichtet, ruhig und konzentriert gelernt werden kann.

An unserer Schule steht das Lernen im Vordergrund. Wir unternehmen alles, damit zielgerichtet, ruhig und konzentriert gelernt werden kann. Hausordnung Leitgedanken Lernen An unserer Schule steht das Lernen im Vordergrund. Wir unternehmen alles, damit zielgerichtet, ruhig und konzentriert gelernt werden kann. Leben in der Gemeinschaft Eine

Mehr

Das Kollegium der Cordula-Schule freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen. Cordula-Schule

Das Kollegium der Cordula-Schule freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen. Cordula-Schule Gemen, im Juni 2008 Sehr geehrte Eltern, liebe Kinder! Kinder, Eltern und Lehrer wünschen sich die Cordula-Schule als ein freundliches Haus des Lernens, in dem alle mit Freude und in Frieden miteinander

Mehr

Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich. Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen:

Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich. Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen: Schloss-Ardeck-Grundschule Gau-Algesheim Hausordnung Zusammenleben in der Schulgemeinschaft Verhalten im schulischen Bereich Vorwort Zu unserer Schulgemeinschaft gehören viele verschiedene Menschen: Kinder

Mehr

Realschule plus Mainz-Gonsenheim. Hausordnung

Realschule plus Mainz-Gonsenheim. Hausordnung Realschule plus Mainz-Gonsenheim An Schneiders Mühle 2, 55122 Mainz Telefon: 06131-68 70 91 Telefax: 06131-69 02 03 Internet: www.kkr-mainz.de Hausordnung Jedes Mitglied der Schulgemeinschaft muss sich

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Personalien und Tandempartner Agenda: Exkursionen & Absenzen der Lehrkräfte Jokertage

Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Personalien und Tandempartner Agenda: Exkursionen & Absenzen der Lehrkräfte Jokertage Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis 3 Personalien und Tandempartner 5 Agenda: Exkursionen & Absenzen der Lehrkräfte 6 Jokertage 7 Aufträge, Planung, Mitteilungen und Absenzen 8 47 Lernpendenzen

Mehr

Im Schulhaus und auf dem Pausenplatz nehmen alle Rücksicht aufeinander.

Im Schulhaus und auf dem Pausenplatz nehmen alle Rücksicht aufeinander. Hausordnung Verantwortlich: Reinigung: Lehrpersonen Ilario Cotrona Schulhausordnung Primarschule Saas-Grund! Die Eltern sind gebeten, ihre Kinder ausserhalb des Schulhauses abzuholen. Wir bitten sie, Termine

Mehr

Schulordnung der Katholischen Schule Sankt Hedwig

Schulordnung der Katholischen Schule Sankt Hedwig der Katholischen Schule Sankt Hedwig in 15370 Petershagen Elbestraße 48 Wir sind eine Schule, in der verschiedene Menschen zusammen leben. Wir sind eine Schule, in der wir miteinander lernen. Wir wollen,

Mehr

Schul- und Hausordnung der Ernst- Pinkert- Schule, Grundschule Leipzig

Schul- und Hausordnung der Ernst- Pinkert- Schule, Grundschule Leipzig Schul- und Hausordnung der Ernst- Pinkert- Schule, Grundschule Leipzig Unsere Schulordung soll dazu beitragen, das friedliche Zusammenleben aller Mädchen, Jungen und Erwachsenen an dieser Schule und im

Mehr

Schul- und Hausordnung

Schul- und Hausordnung Schul- und Hausordnung I. Unterrichtsorganisation Unsere Schule ist ein Ort des Lernens. Das Verhalten jedes Einzelnen trägt dazu bei, dass Lernen erfolgreich stattfinden kann. Alle finden sich pünktlich

Mehr

Verhaltensvereinbarungen der Volksschule St. Margarethen/Raab

Verhaltensvereinbarungen der Volksschule St. Margarethen/Raab Verhaltensvereinbarungen der Volksschule St. Margarethen/Raab Die gemeinsam von den Eltern, den Lehrerinnen und Lehrern, den Schülerinnen und Schülern formulierten Verhaltensvereinbarungen sind die Rahmenbedingungen

Mehr

Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um!

Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um! In der Neumark-Grundschule treffen sich jeden Tag viele Menschen. Damit sich hier alle wohlfühlen können, vereinbaren wir folgende Schulordnung. Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um! Wir

Mehr

Schulpflege Gontenschwil. Schule Gontenschwil

Schulpflege Gontenschwil. Schule Gontenschwil Wer lernt, einen respektvollen Umgang mit allen Menschen zu haben, wer darauf achtet, dass sich alle wohl fühlen können, wer lernt, Sorge zu tragen zu Material, Gebäuden und Umgebung, wer lernt, sich an

Mehr

Schloss-Schule Stolzenau Schulordnung

Schloss-Schule Stolzenau Schulordnung Schloss-Schule Stolzenau Schulordnung Ohne Ordnung kann keine Gemeinschaft erfolgreich arbeiten. Wir als Schulgemeinschaft (Schüler/-innen, Lehrkräfte, Eltern, Schulpersonal) möchten uns immer in unserer

Mehr

S c h u l v e r f a s s u n g. des. Städtischen Bertolt-Brecht-Gymnasiums

S c h u l v e r f a s s u n g. des. Städtischen Bertolt-Brecht-Gymnasiums Städtisches Bertolt-Brecht-Gymnasium Peslmüllerstraße 6 81243 München Telefon (089) 82085920 Telefax (089) 820859250 Landeshauptstadt München Referat für Bildung und Sport S c h u l v e r f a s s u n g

Mehr

Neufassung durch die Schulkonferenz vom

Neufassung durch die Schulkonferenz vom Neufassung durch die Schulkonferenz vom 28.10.2014 Die folgenden Grundregeln des Zusammenlebens und der gemeinsamen Arbeit werden von allen eingehalten. Sie garantieren allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft

Mehr

SCHULORDNUNG der LUDWIG-UHLAND- SCHULE

SCHULORDNUNG der LUDWIG-UHLAND- SCHULE LEBEN UNTERM SCHULDACH UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU SCHULORDNUNG der LUDWIG-UHLAND- SCHULE FREUNDLICHE SCHULE Wir alle Kinder und Erwachsene leben miteinander

Mehr

Schulordnung. des Otto-Hahn-Gymnasiums Dinslaken - 1 -

Schulordnung. des Otto-Hahn-Gymnasiums Dinslaken - 1 - Schulordnung des Otto-Hahn-Gymnasiums Dinslaken 2012-1 - Inhaltsverzeichnis: Präambel 3 1. Unterricht und Pausen 3 2. Verhalten auf dem Schulgelände 4 3. Umgang mit Unterrichtsmaterial 5 4. Informationswege

Mehr

Schulordnung. Leitgedanken

Schulordnung. Leitgedanken Leitgedanken Wir alle gehören zur Grundschule am Wäldchen: Schüler/innen, Lehrer/innen, Betreuerinnen, Eltern, Hausmeister und unsere Sekretärin. Wir sind eine Schule, in der wir miteinander lernen. Wir

Mehr

für die Grundschule Ziltendorf ab dem Schuljahr 2011/2012

für die Grundschule Ziltendorf ab dem Schuljahr 2011/2012 Hausordnung für die Grundschule Ziltendorf ab dem Schuljahr 2011/2012 Unsere Grundregel: So wie ich behandelt werden möchte, gehe ich auch mit Anderen um freundlich und friedlich! Unsere Grundschule vermittelt

Mehr

UNSERE PAUSE Hauptregeln

UNSERE PAUSE Hauptregeln UNSERE PAUSE Hauptregeln 1 Die Pause dient der Erholung, der Bewegung und dem Spiel. 2 Ich bleibe die ganze Pause auf dem gleichen Pausenplatz. 3 Ich spiele freundlich, fair und friedlich. 4 Ich lasse

Mehr

Schulordnung der Anne-Frank-Schule Pocking. Eine Orientierungshilfe für einen wertschätzenden Umgang an unserer Schule

Schulordnung der Anne-Frank-Schule Pocking. Eine Orientierungshilfe für einen wertschätzenden Umgang an unserer Schule Schulordnung der Anne-Frank-Schule Pocking Eine Orientierungshilfe für einen wertschätzenden Umgang an unserer Schule Gedanken Regeln sollen helfen miteinander gut auszukommen. Regeln helfen nur dann,

Mehr

Schulordnung der Grundschule Seißen

Schulordnung der Grundschule Seißen Schulordnung der Grundschule Seißen Die Schulkonferenz und die Gesamtlehrerkonferenz der GS Seißen haben nachfolgende Schulordnung beschlossen. Sie tritt zum 01.04.2009 in Kraft. Leitgedanken Wir alle

Mehr

S c h u l o r d n u n g

S c h u l o r d n u n g Limesschule Altenstadt - Limesschule Gesamtschule des Wetteraukreises- Schillerstraße 2 63674 Altenstadt Tel.: 06047/388 Fax: 06047/389 - S c h u l o r d n u n g Wie jede große Gemeinschaft benötigt auch

Mehr

Grundschule Upstalsboom

Grundschule Upstalsboom Schulordnung der 1. Präambel 2. Regeln und Verantwortlichkeiten für verschiedene Personenkreise 2.1 Regeln und Verantwortlichkeiten für die Schüler (ausgelagert) 2.2 Regeln und Verantwortlichkeiten für

Mehr

Die Anweisungen der Lehrkräfte sind zu befolgen, auch wenn sie über die in der Hausordnung getroffenen Regelungen hinausgehen.

Die Anweisungen der Lehrkräfte sind zu befolgen, auch wenn sie über die in der Hausordnung getroffenen Regelungen hinausgehen. Die Anweisungen der Lehrkräfte sind zu befolgen, auch wenn sie über die in der getroffenen Regelungen hinausgehen. Abfälle aller Art sind in den dafür vorgesehenen Behältern zu entsorgen. Alkohol, aufputschende

Mehr

Wohnen in der Gemeinschaftsunterkunft

Wohnen in der Gemeinschaftsunterkunft Station 1 Wohnen in der Gemeinschaftsunterkunft Beispiele: das Wohnen in einer Gemeinschaftsunterkunft gegenseitige Rücksichtnahme bedeutet, ein sorgsamer Umgang mit geliehenen (zur Verfügung gestellten)

Mehr

Heinrich-Böll-Gesamtschule Regeln der Zusammenarbeit

Heinrich-Böll-Gesamtschule Regeln der Zusammenarbeit zusammen wohlfühlen Leistung Umwelt höflich Toleranz Aktive Mitarbeit öffentlich Gesprächsregeln WirRespekt Gesundheit freundlich Zuverlässigkeit Pünktlichkeit Heinrich-Böll-Gesamtschule Regeln der Zusammenarbeit

Mehr

Schulverfassung der Joseph-von-Eichendorff-Schule Waldkraiburg

Schulverfassung der Joseph-von-Eichendorff-Schule Waldkraiburg Schulverfassung der Joseph-von-Eichendorff-Schule Waldkraiburg Diese Schulverfassung soll helfen, unsere Schule zu einer friedlichen Schule zu machen Den Frieden erreichen wir nicht durch einen großen

Mehr

Miteinander leben Füreinander da sein Verantwortlich handeln Perspektiven finden

Miteinander leben Füreinander da sein Verantwortlich handeln Perspektiven finden Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, ihr geht jetzt für einige Zeit zur Schule im Innerstetal, lernt gemeinsam mit anderen Schülern und euren Lehrerinnen und Lehrern und sollt euch dabei wohl fühlen können.

Mehr

Abteilung für Externe Evaluation an der AHS. Materialpaket für schulische Gruppen zur Vorbereitung auf das Abstimmungsgespräch

Abteilung für Externe Evaluation an der AHS. Materialpaket für schulische Gruppen zur Vorbereitung auf das Abstimmungsgespräch Abteilung für Externe Evaluation an der AHS Materialpaket für schulische Gruppen zur Vorbereitung auf das Abstimmungsgespräch Seite 2 von 19 Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkung... 3 2 Mögliche Verfahren

Mehr

HAUS-UND SCHULORDNUNG DER NEUEN MITTELSCHULE FERLACH

HAUS-UND SCHULORDNUNG DER NEUEN MITTELSCHULE FERLACH HAUS-UND SCHULORDNUNG DER NEUEN MITTELSCHULE FERLACH Die vorliegende Haus- und Schulordnung soll ein Beitrag zur gemeinsamen Gestaltung des Schulbetriebes sein und ein gutes Zusammenleben in der Schulgemeinschaft

Mehr

11 Freunde sollt Ihr sein!

11 Freunde sollt Ihr sein! 11 Freunde sollt Ihr sein! Leitbild für Spieler, Trainer, Betreuer, Eltern, Funktionäre, Unterstützer und Fan s des JFV Rotenburg e.v. 1. Echte Freunde wissen umeinander Umeinander wissen bedeutet Mitspieler,

Mehr

Erziehungskonsens der Realschule Hohenstein

Erziehungskonsens der Realschule Hohenstein Erziehungskonsens der Realschule Hohenstein Für alle Hohensteiner (Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Schülerinnen und Schüler) ist guter Unterricht besonders wichtig. Dieser funktioniert jedoch nur dann,

Mehr

Hausordnung des Staatlichen Gymnasiums Albert Schweitzer Erfurt

Hausordnung des Staatlichen Gymnasiums Albert Schweitzer Erfurt Hausordnung des Staatlichen Gymnasiums Albert Schweitzer Erfurt 1. Allgemeine Verhaltensregeln 1.1 Die Schule ist unser Arbeits- und Lebensraum. Wir begegnen unseren Mitmenschen mit Respekt und Achtung.

Mehr

Haus- und Schulordnung

Haus- und Schulordnung Haus- und Schulordnung Um das Leben in unserer Schulgemeinschaft angenehm zu gestalten, erlassen Schulpflege, Schulleitung und Lehrerschaft die vorliegende Hausordnung. Sie stützt sich auf das Aargauische

Mehr

Hausordnung der Grund- und Mittelschule Lenting. Hausordnung

Hausordnung der Grund- und Mittelschule Lenting. Hausordnung Hausordnung Stand: 16.09.2014 Wozu überhaupt? Unser gemeinsames Ziel ist, das Schulleben möglichst reibungslos zu gestalten. Deshalb wollen wir uns alle im Schulgebäude und auf dem Schulgelände so verhalten,

Mehr

Hausordnung. Aufenthalt im Schulhaus

Hausordnung. Aufenthalt im Schulhaus Hausordnung Die Schülerinnen und Schüler bilden mit den Lehrpersonen und dem Hauswartpersonal eine Gemeinschaft. Anständiges Verhalten und Freundlichkeit innerhalb und ausserhalb unseres Schulhauses sind

Mehr

Schulordnung der Mittelpunktschule Dautphetal. Wie wir miteinander umgehen

Schulordnung der Mittelpunktschule Dautphetal. Wie wir miteinander umgehen Schulordnung der Mittelpunktschule Dautphetal Wie wir miteinander umgehen Um eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Schüler und Lehrer wohl fühlen, bedarf es einer Schule, in der es gerecht zugeht, in

Mehr

Humanistisches Greifenstein Gymnasium Thum

Humanistisches Greifenstein Gymnasium Thum Humanistisches Greifenstein Gymnasium Thum Hausordnung Grundlagen der Hausordnung a) Schulgesetz b) Schulordnung Gymnasien c) GUV (Gemeindeunfallversicherung) Oberster Grundsatz für alle Schüler (9-12):

Mehr

Hausordnung der Realschule plus Meisenheim

Hausordnung der Realschule plus Meisenheim Umgang miteinander Hausordnung der Realschule plus Meisenheim Die Realschule plus Meisenheim ist eine Gemeinschaft, in der wir uns nicht aussuchen können, mit wem wir unsere Zeit verbringen. Täglich treffen

Mehr

LUDWIG - ERHARD SCHULE

LUDWIG - ERHARD SCHULE Regeln für das Zusammenleben in der LUDWIG - ERHARD SCHULE LEGIENSTRASSE 5 65929 FRANKFURT AM MAIN Tel: 069 312001/02 FAX: 069 312079 1. Schulstruktur/Schulisches Leben hordn2.doc Die Ludwig-Erhard-Schule

Mehr

Städtische Realschule Wernersstraße Düren

Städtische Realschule Wernersstraße Düren Präambel Städtische Realschule Wernersstraße Düren Schulordnung der Realschule Wernersstraße Das Handeln in unserer Schule soll von gegenseitiger Rücksichtnahme bestimmt sein und jeder muss seinen Beitrag

Mehr

Hausordnung der Gemeinschaftshauptschule Lindlar (Stand Oktober 2016)

Hausordnung der Gemeinschaftshauptschule Lindlar (Stand Oktober 2016) Hausordnung der Gemeinschaftshauptschule Lindlar (Stand Oktober 2016) Präambel Wir, die Schüler und Schülerinnen und Lehrkräfte der Hauptschule Lindlar, bemühen uns um ein respektvolles, tolerantes und

Mehr

Jeder Kunde wird freundlich wie ein Gast behandelt

Jeder Kunde wird freundlich wie ein Gast behandelt S e i t e 1 "Autohaus-Knigge" Organisationsregelungen für Werkstätten und Autohäuser Grundsätzlich müssen in einem Unternehmen die Grundregeln festgelegt sein. D.h. es muss klare Definitionen geben, wie

Mehr

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi Greifswald Telefon 03834/3909 Fax 03834/

Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi Greifswald Telefon 03834/3909 Fax 03834/ Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen J.H. Pestalozzi 17489 Greifswald Telefon 03834/3909 Fax 03834/830346 www.pestalozzischule-greifswald.de Inhaltliche Schwerpunkte der Schulvereinbarung 1. Öffnungszeiten

Mehr

SCHULVEREINBARUNG (Bildungs- und Erziehungsvereinbarung gemäß Schulgesetz NRW, 42 Abs.5)

SCHULVEREINBARUNG (Bildungs- und Erziehungsvereinbarung gemäß Schulgesetz NRW, 42 Abs.5) SCHULVEREINBARUNG (Bildungs- und Erziehungsvereinbarung gemäß Schulgesetz NRW, 42 Abs.5) zwischen Sonnenschule, Lange Malterse 18, 44795 Bochum, den Erziehungsberechtigen und dem Schüler LEITIDEE EINER

Mehr

HAUSORDNUNG der Gebrüder-Montgolfier-Schule (Gymnasium)

HAUSORDNUNG der Gebrüder-Montgolfier-Schule (Gymnasium) HAUSORDNUNG der Gebrüder-Montgolfier-Schule (Gymnasium) Ellernweg 20-22, 12487 Berlin Tel.: 030/631 66 77 Fax: 030/631 66 78 Mail: mail@gemont.de Homepage: http://www.gemont.de Präambel Das Zusammenleben

Mehr

Befragung zu stark.stärker.wir.-themenfeldern Ist-Stand. Fragebogen für Schülerinnen und Schüler Klassenstufen 11-13

Befragung zu stark.stärker.wir.-themenfeldern Ist-Stand. Fragebogen für Schülerinnen und Schüler Klassenstufen 11-13 Befragung zu stark.stärker.wir.-themenfeldern Ist-Stand Fragebogen für Schülerinnen und Schüler Klassenstufen 11-13 Dieser Fragebogen kann modular eingesetzt werden. Er besteht aus Fragen zu den Bereichen

Mehr

Schulzentrum. Stetten a.k.m. Gemeinschaftsschule. Stetten a.k.m. 2014/15. Name: Lerngruppe: Lerntagebuch

Schulzentrum. Stetten a.k.m. Gemeinschaftsschule. Stetten a.k.m. 2014/15. Name: Lerngruppe: Lerntagebuch Schulzentrum Gemeinschaftsschule Stetten a.k.m. Stetten a.k.m. 2014/15 Name: Lerngruppe: Lerntagebuch Lerntagebuch des der Gemeinschaftsschule Schulzentrum Stetten a.k.m Layout: K. Klaiber, S. Unger, H.J.

Mehr

Daran halten sich die Schüler

Daran halten sich die Schüler Einleitung...1 Daran halten sich die Schüler...2 Im Schulhaus...2 Auf dem Schulgelände...3 In der Sporthalle...3 Daran halten sich die Eltern...3 Zusammenarbeit...3 Krankmeldung...4 Ansteckende Krankheiten...4

Mehr

THIEBAUTHSCHULE Ettlingen

THIEBAUTHSCHULE Ettlingen Schön, dass du da bist. Kinder können dann gut lernen, wenn sie sein dürfen, wie sie sind. Lehrkräfte können dann gut arbeiten, wenn sie sein dürfen wie sie sind. Wir nehmen uns an und versuchen Beziehungen

Mehr

Verhaltensvereinbarungen zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern der Manfred-von-Ardenne-Schule in Berlin-Lichtenberg

Verhaltensvereinbarungen zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern der Manfred-von-Ardenne-Schule in Berlin-Lichtenberg Manfred - von - Ardenne-Schule ( Gymnasium ) - Werneuchener Str. 27/28-13055 Berlin - Bezirk Lichtenberg Verhaltensvereinbarungen zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern der Manfred-von-Ardenne-Schule

Mehr

HAUS- UND PAUSENORDNUNG

HAUS- UND PAUSENORDNUNG Heilpädagogische Schule Staffelstrasse 91 5430 Wettingen T 056 437 00 21 F 056 437 00 25 Margrit Wahrstätter Madlen Bärtschi Schulleitung 056 437 00 20 hps@schule-wettingen.ch Heilpädagogische Schule Wettingen:

Mehr

Bartholomäusschule Katholische Grundschule der Stadt Marl

Bartholomäusschule Katholische Grundschule der Stadt Marl Seite 1 von 5 Dorfstraße 27 45768 Marl Bartholomäusschule Katholische Grundschule der Stadt Marl 02365 7680 2365 507828 Liebe Eltern, häufig bitten mich Eltern um unsere Schulregeln, damit sie uns unterstützen

Mehr

Haus- und Schulordnung der Glück-Auf-Werkrealschule Bad Friedrichshall

Haus- und Schulordnung der Glück-Auf-Werkrealschule Bad Friedrichshall Haus- und Schulordnung der Glück-Auf-Werkrealschule Bad Friedrichshall Die Glück-Auf-Werkrealschule gibt sich diese Ordnung, um sich als Gemeinschaft darzustellen. Ohne Respekt, Verantwortung und Disziplin

Mehr

Schulordnung Stiftsgymnasium Sindelfingen (11/2011)

Schulordnung Stiftsgymnasium Sindelfingen (11/2011) Schulordnung Stiftsgymnasium Sindelfingen (11/2011) Böblinger Str. 26, 71065 Sindelfingen, Tel. 07031/816035, Fax. 07031/816070 Internet: www.stiftsgymnasium.de Mail: stifts@stiftsgymnasium.de Spielregeln

Mehr

Mein Buch der sozialen Geschichten

Mein Buch der sozialen Geschichten Mein Buch der sozialen Geschichten Wie verhalte ich mich in der Gruppe? Regeln in der Gruppe Mach das! Lass das! zuhören sich melden miteinander reden leise sein sich beißen Finger im Mund sich schlagen

Mehr

Schulmilieu - Modell 2000 Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe

Schulmilieu - Modell 2000 Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe ID... Mädchen Bub Muttersprache deutsch andere Muttersprache Freude an der Arbeit gar 1. Gefällt es dir in der Schule? 2. Verbringst du

Mehr

Anmeldung für das offene Ganztagsangebot Formular für Erziehungsberechtigte Anmeldung für Schüler der eigenen Schule

Anmeldung für das offene Ganztagsangebot Formular für Erziehungsberechtigte Anmeldung für Schüler der eigenen Schule Luitpold-Gymnasium München Schuljahr 2016/2017 - Anlage 3 Anmeldung für das offene Ganztagsangebot Formular für Erziehungsberechtigte Anmeldung für Schüler der eigenen Schule Bitte lesen Sie das beiliegende

Mehr

Hausordnung/Schulordnung der RS Strünkede

Hausordnung/Schulordnung der RS Strünkede - 1 - Hausordnung/Schulordnung der RS Strünkede Bismarckstr.41 44629 Herne Telefon: 02323/162431 Fax: 02323/230904 Stand: 2012 Inhaltsübersicht Vorbemerkung 1 Verhalten auf dem Schulweg 2 Verhalten vor

Mehr

Schul- und Hausordnung

Schul- und Hausordnung Schul- und Hausordnung Inhalt Präambel... 3 Grundsätze für das Zusammenleben am AMG... 3 Regeln für das Zusammenleben am AMG... 4 Allgemein... 4 Unterricht... 5 Pausen... 6 Übermittagsbetreuung... 6 Sonstiges...

Mehr

Kinderrechte und Glück

Kinderrechte und Glück Kinderrechte gibt es noch gar nicht so lange. Früher, als euer Urgroßvater noch ein Kind war, wurden Kinder als Eigentum ihrer Eltern betrachtet, genauer gesagt, als Eigentum ihres Vaters. Er hat zum Beispiel

Mehr

Schulordnung (Stand Februar 2015)

Schulordnung (Stand Februar 2015) 69207 Sandhausen Albert-Schweitzer-Straße 5 - Tel. 06224 9332 0 - Fax 06224 9332 11 - email: sl.gym@feg-sandhausen.de Schulordnung (Stand Februar 2015) VORBEMERKUNG Das Zusammenleben und die gemeinsame

Mehr

Wir alle wollen uns in unserer Schule wohlfühlen und gut lernen und arbeiten können. Wir fühlen uns alle gemeinsam dafür verantwortlich, dass dies

Wir alle wollen uns in unserer Schule wohlfühlen und gut lernen und arbeiten können. Wir fühlen uns alle gemeinsam dafür verantwortlich, dass dies Wir alle wollen uns in unserer Schule wohlfühlen und gut lernen und arbeiten können. Wir fühlen uns alle gemeinsam dafür verantwortlich, dass dies gelingt. Jeder von uns hat eigene Fähigkeiten, Stärken

Mehr

Schulvereinbarung der Grundschule in der Katharinenvorstadt

Schulvereinbarung der Grundschule in der Katharinenvorstadt Gültig ab 07.01.2014 Schulvereinbarung der Grundschule in der Katharinenvorstadt 1. Allgemeingültige Regeln 2 2. Verhalten auf dem Schulgelände 3 2.1. In der Pause 3 2.2. Rasenplatz 3 2.3. Klettergerüst

Mehr

Ich habe meine Arbeitsmaterialien dabei

Ich habe meine Arbeitsmaterialien dabei Ich habe meine Arbeitsmaterialien dabei Regeleinhaltung: auffälliger Positive Veränderung: Dokumentation 1.Einzelgespräch mit dem Schüler / der Schülerin außerhalb der Unterrichtszeiten mit schriftlichen

Mehr

H a u s o r d n u n g

H a u s o r d n u n g H a u s o r d n u n g der Eduard-Stieler-Schule Fulda Alle Menschen sind an unserer Schule willkommen, gleichgültig woran sie glauben, woher sie kommen, welche Hautfarbe oder welches Geschlecht sie haben.

Mehr

Regeln des Zusammenlebens in der Schulgemeinschaft

Regeln des Zusammenlebens in der Schulgemeinschaft Regeln des Zusammenlebens in der Schulgemeinschaft Einleitung Gegenseitige Akzeptanz und der Wille zur Zusammenarbeit schließen das Wahrnehmen von Verantwortung und die Beachtung der Verantwortlichkeit

Mehr

Hausordnung (Stand )

Hausordnung (Stand ) Hausordnung (Stand 23.05.2013) 1. Allgemeine Verhaltens- und Ordnungsregeln 1.1. Jeder Schüler verhält sich auf dem Schulweg, im Schulgelände und im Schulgebäude diszipliniert, höflich und hilfsbereit.

Mehr

Erziehungsvereinbarungen

Erziehungsvereinbarungen Grundschule am Eichenwald Gaismannshofer Weg 2 13587 Berlin Tel.: (030) 367 58 11-0 Fax: (030) 367 58 11-10 E-Mail: Grundschule_am_Eichenwald@t-online.de Erziehungsvereinbarungen Vorwort Erziehung ist

Mehr

Schulordnung der Käthe-Kollwitz-Realschule

Schulordnung der Käthe-Kollwitz-Realschule 1 Schulordnung der Käthe-Kollwitz-Realschule Die Schulordnung regelt ein geordnetes Miteinander in den Schulgebäuden und auf dem Schulhof. Sie wurde in Zusammenarbeit mit Lehrern, Eltern und Schülern erstellt.

Mehr

Hausordnung der Kanu-Gesellschaft Wanderfalke Essen e.v.

Hausordnung der Kanu-Gesellschaft Wanderfalke Essen e.v. Hausordnung der Kanu-Gesellschaft Wanderfalke Essen e.v. 1. Grundsätze Die Hausordnung ist Richtschnur für das Verhalten der Mitglieder und Gäste; sie regelt die Rechte und Pflichten und dient zur Erhaltung

Mehr

Klassenfahrten leicht gemacht!

Klassenfahrten leicht gemacht! Klassenfahrten leicht gemacht! Liebe Lehrerinnen und Lehrer, Wir freuen uns, Ihnen den beiliegenden Ratgeber für Eltern/Erziehungsberechtigte zur geplanten Klassenfahrt zusenden zu dürfen. Wir möchten

Mehr

Konfliktbearbeitung am BRG in der Au

Konfliktbearbeitung am BRG in der Au Konfliktbearbeitung am BRG in der Au Grundsätzliches Schule ist ein Ort des Lernens auf vielen verschiedenen Ebenen. Eine davon ist das weite Feld des Zusammenlebens in einer Gemeinschaft. Jeder Mensch

Mehr

Die STOPP-Regel: Bei STOPP ist Schluss!

Die STOPP-Regel: Bei STOPP ist Schluss! Die STOPP-Regel: Bei STOPP ist Schluss! Was ist die Stopp-Regel? Die Stopp-Regel ist eine Hilfe für den Umgang der Kinder untereinander. Bei Beleidigung, körperlicher Gewalt, Wegnehmen meiner Sachen oder

Mehr

2. Den Anordnungen des Bedienungspersonals ist Folge zu leisten.

2. Den Anordnungen des Bedienungspersonals ist Folge zu leisten. Die Kölner Seilbahn Gesellschaft mbh hat mit Genehmigung der Aufsichtsbehörde zur Aufrechterhaltung von Ruhe, Sicherheit und Ordnung im Bereich der Seilbahnanlagen folgende Vorschriften erlassen: 1. Das

Mehr

Schulordnung für Krebsförden

Schulordnung für Krebsförden Schulordnung für Krebsförden A. Vorbemerkungen 1. Wozu brauchen wir eine Schulordnung? In der Neumühler Schule verleben die Schüler, Lehrer und all diejenigen, die helfen, dass der Schulbetrieb reibungslos

Mehr

Hausordnung. (1) Grundregeln

Hausordnung. (1) Grundregeln Heinrich-Mann-Gymnasium Erfurt Staatliches Gymnasium Zur Himmelspforte Hausordnung Damit Lehrer und Schüler in unserer Schule gemeinsam und erfolgreich miteinander arbeiten können, sind gegenseitige Achtung,

Mehr

SICHERHEITSKONZEPT der GRUNDSCHULE FISCHBECK

SICHERHEITSKONZEPT der GRUNDSCHULE FISCHBECK GRUNDSCHULE FISCHBECK Verlässliche Grundschule Sonderpädagogische Grundversorgung Hochbegabungsförderung Nachmittagsbetreuung SICHERHEITSKONZEPT der GRUNDSCHULE FISCHBECK Stand: Januar 2014 Sicherheitskonzept

Mehr