MELDUNG ZUR SCHULFREMDENPRÜFUNG HAUPTSCHULE Name : Vorname: Staatsangehörigkeit: geboren am: geboren in:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MELDUNG ZUR SCHULFREMDENPRÜFUNG HAUPTSCHULE Name : Vorname: Staatsangehörigkeit: geboren am: geboren in:"

Transkript

1 An das Staatliche Schulamt Ludwigsburg Mömpelgardstraße Ludwigsburg MELDUNG ZUR SCHULFREMDENPRÜFUNG HAUPTSCHULE 2009 Anmeldefrist: 1. März 2009 Bitte Antrag in Druckschrift ausfüllen! Personalbogen zur Schulfremdenprüfung 2009 Name : Vorname: Staatsangehörigkeit: geboren am: geboren in: ( ) männlich ( ) weiblich Anschrift: Straße, Nummer: PLZ, Wohnort: Telefonnummer mit Vorwahl: Schulbildung: Zuletzt besuchte Schule: Abgang am: bzw. zur Zeit besuchte Schule: aus Klasse: Klasse: Prüfungsgegenstände: Deutsch: schriftlich und mündlich Mathematik: schriftlich und mündlich Englisch: schriftlich und mündlich (Hinweis: nur, wenn gewünscht) Politische und wirtschaftliche Bildung: schriftlich und mündlich Präsentationsprüfung: Hausarbeit, Präsentation und Prüfungsgespräch 1

2 Name, Vorname: ANTRAG: Ich beantrage die Zulassung zur Schulfremdenprüfung Hauptschule 2009 Erklärung gemäß 14,2 und 14,3 der Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfungen an Hauptschulen: Derzeitiger Schulbesuch: ( ) Ich besuche zum Zeitpunkt der Prüfung keine Hauptschule, Realschule oder kein Gymnasium. ( ) Ich besuche zum Zeitpunkt der Prüfung folgende Schule: Bisherige Teilnahme an einer Hauptschulabschlussprüfung: ( ) Hiermit erkläre ich, dass ich bisher noch an keiner Prüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses teilgenommen habe. ( ) Ich habe schon an der Prüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses teilgenommen, und zwar im Schuljahr an folgender Schule: Vorbereitung auf die Prüfung: ( ) Ich bereite mich in Eigenarbeit auf die Prüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses vor. ( ) Ich bereite mich bei folgender Institution auf die Prüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses vor: ( ) Ich habe die Handreichungen und die Prüfungstermine zur Kenntnis genommen. siehe Seite 8 Fremdsprache: ( ) Die Teilnahme an der Englischprüfung ( ) wird gewünscht ( ) wird nicht gewünscht ( ) Teilnahme an der Prüfung nur im Fach Englisch Datum: Unterschrift der Schülerin / des Schülers: Ggf. Kenntnisnahme durch Erziehungsberechtigten: 2

3 Folgende Unterlagen müssen dem Zulassungsantrag beigefügt werden: 1. Unterschriebener Lebenslauf mit Angaben zum bisherigen Bildungsgang und ggf. zu den ausgeübten Berufstätigkeiten 2. Personalausweis oder Geburtsurkunde (beglaubigte Kopie / Abschrift) (ausländische Urkunden nur in beglaubigter deutscher Übersetzung) 3. Abgangszeugnis oder Abschlusszeugnis (beglaubigte Kopie / Abschrift) (ausländische Zeugnisse nur in beglaubigter deutscher Übersetzung) 4. Bestätigung: Kenntnisnahme der Bestimmungen über Verfahren bei Ordnungsverstößen und Täuschungshandlungen 5. Formular: Themeneingabe zur Präsentationsprüfung Betrifft nur Schülerinnen und Schüler der Realschule oder des Gymnasiums: 6. Halbjahresinformation (einfache Kopie) 7. Bescheinigung der Versetzungsgefährdung durch die Schule laut Anlage Bitte beachten Sie, dass die Schulfremdenprüfung nur einmal jährlich stattfindet! Die schriftliche Anmeldung müssen spätestens am 1. März 2009 der zuständigen Unteren Schulaufsichtsbehörde vorliegen. 3

4 SCHULFREMDENPRÜFUNG HAUPTSCHULE Auszug aus der Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfungen an Hauptschulen vom 23. Mai Nichtteilnahme, Rücktritt (1) Wer ohne wichtigen Grund an einem der Prüfungsteile nicht oder nur teilweise teilnimmt, hat die Abschlussprüfung nicht bestanden. Der wichtige Grund ist der Schule unverzüglich mitzuteilen. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet bei der schriftlichen Prüfung der Schulleiter, bei der Sprachprüfung, der mündlichen Prüfung und der Projektprüfung der Vorsitzende des Prüfungsausschusses. (2) Als wichtiger Grund gilt insbesondere Krankheit. Auf Verlangen ist ein ärztliches oder amtsärztliches Zeugnis vorzulegen. Wer sich in Kenntnis einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder eines anderen wichtigen Grundes der Prüfung unterzogen hat, kann diese Gründe nachträglich nicht mehr geltend machen. Der Kenntnis steht die fahrlässige Unkenntnis gleich; fahrlässige Unkenntnis liegt insbesondere dann vor, wenn bei Vorliegen einer gesundheitlichen Beeinträchtigung nicht unverzüglich eine Klärung herbeigeführt wurde. (3) Sofern und soweit ein wichtiger Grund vorliegt, gilt die Prüfung als nicht unternommen. Die nicht abgelegten Prüfungsteile können in einem Nachtermin nachgeholt werden. Kann an der Nachprüfung aus wichtigem Grund ganz oder teilweise nicht teilgenommen werden, gilt die Prüfung als nicht unternommen; Absatz 1 Sätze 2 und 3 sowie Absatz 2 gelten entsprechend. 11 Täuschungshandlungen, Ordnungsverstöße (1) Wer es unternimmt, das Prüfungsergebnis durch Täuschung oder Benutzung nicht zugelassener Hilfsmittel zu beeinflussen, oder wer nicht zugelassene Hilfsmittel nach Bekanntgabe der Prüfungsaufgaben mit sich führt oder Beihilfe zu einer Täuschung oder einem Täuschungsversuch leistet, begeht eine Täuschungshandlung. (3) Wer eine Täuschungshandlung begeht, wird von der weiteren Teilnahme an der Prüfung ausgeschlossen; dies gilt als Nichtbestehen der Abschlussprüfung. In leichten Fällen kann stattdessen die Prüfungsleistung mit der Note ungenügend bewertet werden. (...) (5) Wer durch sein Verhalten die Prüfung so schwer stört, dass es nicht möglich ist, die Prüfung ordnungsgemäß durchzuführen, wird von der Prüfung ausgeschlossen; dies gilt als Nichtbestehen der Abschlussprüfung. Die Benutzung von Handys ist während der Prüfung nicht gestattet. Mitgebrachte Geräte müssen ausgeschaltet sein. Von den vorstehenden Bestimmungen habe ich Kenntnis genommen. Datum, Unterschrift 4

5 Anlage zur Meldung zur Schulfremdenprüfung (nur für Real- und Gymnasialschülerinnen und -schüler) B e s c h e i n i g u n g Nach 14,2 der Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfungen an Hauptschulen werden Schüler der Klasse 9 der Realschule oder des Gymnasiums zur Schulfremdenprüfung zugelassen, wenn ihre Versetzung gefährdet ist und sie im Falle der Nichtversetzung ihre bisherige Schule verlassen müssten. Die Schülerin / der Schüler besucht zur Zeit die 9. Klasse folgender Schule: Sie/er kann zur Schulfremdenprüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses zugelassen werden, da oben genannte Zulassungsvoraussetzung besteht. Datum: Schule: Ort: Unterschrift der Schulleitung: Dienstsiegel: 5

6 MELDUNG ZUR SCHULFREMDENPRÜFUNG HAUPTSCHULE Formular für die erstmalige Themeneingabe zur Präsentationsprüfung Schulamt: Ludwigsburg Bewerber: Name : Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Telefonnummer mit Vorwahl: Mobilfunknummer: Themenvorschlag für die Präsentationsprüfung: Zielbeschreibung, Sinn und Zweck der Arbeit: Inhaltliche Schwerpunkte: Gegebenenfalls benötigte Hilfsmittel und Voraussetzungen an der prüfenden Schule: Ort, Datum Unterschrift des Antragstellers Das Thema entspricht den Anforderungen des Bildungsplans Klasse 9 der Hauptschule und wird genehmigt. Ort, Datum Unterschrift des/der Prüfungsvorsitzenden 6

7 MELDUNG ZUR SCHULFREMDENPRÜFUNG HAUPTSCHULE Formular für die erneute Themeneingabe zur Präsentationsprüfung (Dieses Formular soll nur bei einer Ablehnung der ersten Themeneingabe ausgefüllt und direkt an die prüfende Schule verschickt werden) Schulamt: Ludwigsburg Bewerber: Name : Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Telefonnummer mit Vorwahl: Mobilfunknummer: Themenvorschlag für die Präsentationsprüfung: Zielbeschreibung, Sinn und Zweck der Arbeit: Inhaltliche Schwerpunkte: Gegebenenfalls benötigte Hilfsmittel und Voraussetzungen an der prüfenden Schule: Ort, Datum Unterschrift des Antragstellers Das Thema entspricht den Anforderungen des Bildungsplans Klasse 9 der Hauptschule und wird genehmigt. Ort, Datum Unterschrift des/der Prüfungsvorsitzenden 7

8 Schulfremdenprüfung (Hauptschulabschluss) 2009 Termine Schriftliche Prüfung Haupttermin Deutsch: Dienstag, 9. Juni 2009 Mathematik: Dienstag, 16. Juni 2009 Englisch: Dienstag, 23. Juni 2009 Politische u. wirtschaftliche Bildung (zugleich Abgabetermin für die Hausarbeit): Freitag, 18. Juni 2009 Nachtermin Deutsch: Montag, 6. Juli 2009 Mathematik: Dienstag, 7. Juli 2009 Englisch: Mittwoch, 8. Juli 2009 Politische u. wirtschaftliche Bildung: Donnerstag, 9. Juli 2009 Präsentationsprüfung: Die Termine der Präsentationsprüfung werden von der Schule festgesetzt. Mündliche Prüfung: Der Prüfungszeitraum für die mündliche Prüfung soll beginnen am Montag, 29. Juni 2009 und beendet sein am Donnerstag, 16. Juli Schulfremdenprüfung (Hauptschulabschluss) 2009 Handreichungen Bitte lesen Sie die Handreichungen zur Abschlussprüfung für Schulfremde. Diese können von folgenden Internetseiten heruntergeladen und ausgedruckt werden: Direkter Link auf die entsprechende Seite: s/ffm9td1l0d6srlpevk21ce8nia10zywfd/show/ /schulfremdenpr%fcfung.ppt 8

Meldung zur Schulfremdenprüfung Hauptschule 2017

Meldung zur Schulfremdenprüfung Hauptschule 2017 An das Staatliches Schulamt Nürtingen Marktstraße 14 72622 Nürtingen Meldung zur Schulfremdenprüfung Hauptschule 2017 Anmeldefrist: 1. März 2017 Bitte Antrag in Druckschrift ausfüllen Personalbogen zur

Mehr

Meldung zur Schulfremdenprüfung Werkrealschule 2018

Meldung zur Schulfremdenprüfung Werkrealschule 2018 STAATLICHES SCHULAMT NÜRTINGEN An das Staatliche Schulamt Nürtingen Marktstraße 14 72622 Nürtingen z.hd. Frau Basler Meldung zur Schulfremdenprüfung Werkrealschule 2018 Anmeldefrist: 1. März 2017 Bitte

Mehr

Staatliches Schulamt Nürtingen

Staatliches Schulamt Nürtingen Staatliches Schulamt Nürtingen Anlage a) Schulfremdenprüfung Realschule - Information Voraussetzungen zur Zulassung Die Realschulabschlussprüfung kann als Schulfremder ablegen, - wer die Prüfung nicht

Mehr

Werkrealschule und Hauptschule

Werkrealschule und Hauptschule Werkrealschule und Hauptschule Schulfremdenprüfung Formblätter Datenblatt der Bewerberin / des Bewerbers - Blatt 1: MELDUNG ZUR PRÜFUNG FÜR SCHULFREMDE - Blatt 2: MELDUNG ZUR PRÜFUNG FÜR SCHULFREMDE -

Mehr

Ordentliche Abschlussprüfung

Ordentliche Abschlussprüfung Abschlussprüfung an Realschulen Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfung an Realschulen (Realschulabschlussprüfungsordnung) Auf Grund von 35 Abs. 3 und 89 Abs. 1, 2 Nr. 5 und Abs. 3

Mehr

Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfung an Realschulen (Realschulabschlussprüfungsordnung)

Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfung an Realschulen (Realschulabschlussprüfungsordnung) Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfung an Realschulen (Realschulabschlussprüfungsordnung) Vom 4. August 1994 (GBl. S. 417) Zuletzt geändert durch Artikel 7 der Verordnung vom 19. April

Mehr

Haftungsausschluss. Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfung an Realschulen vom 10. Februar 2006 (GBI. 3/2006, S.

Haftungsausschluss. Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfung an Realschulen vom 10. Februar 2006 (GBI. 3/2006, S. Haftungsausschluss Die Texte der einzelnen Gesetze / Verordnungen wurden eingescannt und Änderungen - soweit bekannt - eingearbeitet. Rechtsverbindlichkeit haben ausschließlich die im Gesetzblatt und in

Mehr

Anlage a) Schulfremdenprüfung Realschule 2016 - Information. Staatliches Schulamt Künzelsau Oberamteistraße 21 74653 Künzelsau

Anlage a) Schulfremdenprüfung Realschule 2016 - Information. Staatliches Schulamt Künzelsau Oberamteistraße 21 74653 Künzelsau Anlage a) Schulfremdenprüfung Realschule 2016 - Information Voraussetzungen zur Zulassung Die Realschulabschlussprüfung kann als Schulfremder ablegen, - wer die Prüfung nicht eher ablegt, als es bei normalem

Mehr

Werkrealschulverordnung. Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an Werkrealschulen (Werkrealschulverordnung WRSVO)

Werkrealschulverordnung. Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an Werkrealschulen (Werkrealschulverordnung WRSVO) Werkrealschulverordnung 6613-23 Seite 1 Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an Werkrealschulen (Werkrealschulverordnung WRSVO) vom 11. April 2012 (GBl. S. 334; K.u.U. S 69)

Mehr

Informationen zur Schulfremdenprüfung 2017 an der Reinhold-Nägele-Realschule Weinstadt

Informationen zur Schulfremdenprüfung 2017 an der Reinhold-Nägele-Realschule Weinstadt Reinhold-Nägele-Realschule Beutelsbacher Str. 76 71384 Weinstadt Telefon (0 71 51) 3 69 06-0 Telefax (0 71 51) 3 69 06-25 Informationen zur Schulfremdenprüfung 2017 an der Reinhold-Nägele-Realschule Weinstadt

Mehr

6614-22 Seite 1 Abschlussprüfung Realschule

6614-22 Seite 1 Abschlussprüfung Realschule Seite 1 Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfung an Realschulen (Realschulabschlussprüfungsordnung) Zuletzt geändert durch die Verordnung vom 2006 (Gesetzblatt K.u.U. ) Auf Grund von

Mehr

An die Bezirksregierung Detmold - Dezernat 48.27/ Leopoldstr Detmold. Ich bitte um Zulassung zur Externenprüfung zum Erwerb des:

An die Bezirksregierung Detmold - Dezernat 48.27/ Leopoldstr Detmold. Ich bitte um Zulassung zur Externenprüfung zum Erwerb des: Meldeschluss: 01.02. jeden Jahres Antrag auf Zulassung zur Externenprüfung für den Hauptschulabschluss und für den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gemäß der Verordnung über die Externenprüfung (PO-Externe-S

Mehr

Merkblatt. über die Externenprüfung zum Erwerb des. Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 oder 10

Merkblatt. über die Externenprüfung zum Erwerb des. Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 oder 10 Merkblatt über die Externenprüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 oder 10 entsprechend der Verordnung über die Externenprüfung zum Erwerb der Abschlüsse der Sekundarstufe I vom 22.10.2007

Mehr

Prüfungsordnung Zertifikat Waldpädagogik

Prüfungsordnung Zertifikat Waldpädagogik Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz Schutzgemeinschaft Deutscher Wald - Landesverband Baden-Württemberg e. V. Prüfungsordnung Zertifikat

Mehr

Anmeldung zur Fortbildungsprüfung Geprüfte/r Restaurator/in im Maler- u. Lackiererhandwerk

Anmeldung zur Fortbildungsprüfung Geprüfte/r Restaurator/in im Maler- u. Lackiererhandwerk Handwerkskammer für München und Oberbayern Max-Joseph-Straße 4 80333 München Anmeldung zur Fortbildungsprüfung Geprüfte/r Restaurator/in im Maler- u. Lackiererhandwerk 1. Angaben zur Person: Frau Herr

Mehr

Merkblatt über die Externenprüfung zum Erwerb des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife)

Merkblatt über die Externenprüfung zum Erwerb des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife) Bezirksregierung Detmold Merkblatt über die Externenprüfung zum Erwerb des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife) entsprechend der Verordnung über die Externenprüfung zum Erwerb der Abschlüsse

Mehr

Verordnung des Kultusministeriums zur Änderung schulrechtlicher Vorschriften. Vom 11. April 2012

Verordnung des Kultusministeriums zur Änderung schulrechtlicher Vorschriften. Vom 11. April 2012 Verordnung des Kultusministeriums zur Änderung schulrechtlicher Vorschriften Vom 11. April 2012 Auf Grund von 35 Absatz 3, 46 Absatz 1, 89 Absatz 1 und 2 Nummer 1 bis 5 und 7 und Absatz 3 sowie 100 a Absatz

Mehr

Abschlussprüfung der Realschule 2015/2016

Abschlussprüfung der Realschule 2015/2016 Abschlussprüfung der Realschule 2015/2016 Termine: Schriftliche Prüfung Fach Haupttermin Nachtermin Deutsch Mathematik Englisch (Pflichtfremdsprache) 13. April 2016 09. Mai 2016 15. April 2016 10. Mai

Mehr

2. Wo finden die Prüfungen für Nichtschülerinnen und Nichtschüler statt?

2. Wo finden die Prüfungen für Nichtschülerinnen und Nichtschüler statt? Allgemeine Information der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung zur Nichtschülerprüfung für Erzieherinnen und Erzieher (Auszug aus der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung an

Mehr

Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung im Berufsvorbereitungsjahr (BVJVO)

Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung im Berufsvorbereitungsjahr (BVJVO) Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung im Berufsvorbereitungsjahr (BVJVO) Vom 22. Juli 2004 (GBl. S. 658) Geändert durch Artikel 37 des Gesetzes vom 17. Dezember 2015 (GBl. S.

Mehr

Hauswirtschaftliche Förderberufsfachschulen

Hauswirtschaftliche Förderberufsfachschulen Seite 1 Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den Hauswirtschaftlichen Förderberufsfachschulen vom 11. Dezember 1979 (K.u.U. 1980 S. 190; GBl. 1980 S. 216) geändert durch:

Mehr

Informationsblatt über die Abiturprüfung für Schulfremde an den allgemein bildenden Gymnasien des Landes Baden-Württemberg

Informationsblatt über die Abiturprüfung für Schulfremde an den allgemein bildenden Gymnasien des Landes Baden-Württemberg Informationsblatt über die an den allgemein bildenden Gymnasien des Landes Baden-Württemberg Die folgenden Bestimmungen sind in der Abiturverordnung Gymnasien der Normalform (NGVO) des Kultusministeriums

Mehr

Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den Hauswirtschaftlichen Berufsfachschulen

Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den Hauswirtschaftlichen Berufsfachschulen Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den Hauswirtschaftlichen Berufsfachschulen Vom 21. Juni 1996 (GBl. S. 492) Zuletzt geändert durch Artikel 48 des Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Haftungsausschluss. 1. Abschnitt: Allgemeines. 1 Geltungsbereich, Bezeichnungen

Haftungsausschluss. 1. Abschnitt: Allgemeines. 1 Geltungsbereich, Bezeichnungen Haftungsausschluss Die Texte der einzelnen Gesetze / Verordnungen wurden eingescannt und Änderungen - soweit bekannt - eingearbeitet. Rechtsverbindlichkeit haben ausschließlich die im Gesetzblatt und in

Mehr

Rund ums Abitur Herr Brechtelsbauer, Frau Arcularius Herr Melzer, Herr Sideris. Almut Peischl, Frank Nagel. Gymnasium Rutesheim

Rund ums Abitur Herr Brechtelsbauer, Frau Arcularius Herr Melzer, Herr Sideris. Almut Peischl, Frank Nagel. Gymnasium Rutesheim Rund ums Abitur 2017 Herr Brechtelsbauer, Frau Arcularius Herr Melzer, Herr Sideris Almut Peischl, Frank Nagel Gymnasium Rutesheim Inhalt Die Kommunikationsprüfung (ARC) Der rechtliche Rahmen (BRB) Von

Mehr

Werkrealschulverordnung. Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an Werkrealschulen (Werkrealschulverordnung WRSVO)

Werkrealschulverordnung. Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an Werkrealschulen (Werkrealschulverordnung WRSVO) zum Vorschriftenverzeichnis Seite 1 Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an Werkrealschulen ( WRSVO) vom 11. November 2009 (GBl. S. 693; K.u.U. S 205) Erster Teil Ausbildung

Mehr

Informationen zu Schuljahresablauf und Abiturprüfung

Informationen zu Schuljahresablauf und Abiturprüfung Elternabend Klasse 12 Informationen zu Schuljahresablauf und Abiturprüfung Rechte sind Chancen, Pflichten ebenso. Prof. Querulix ( * 1946) deutscher Satiriker Oberland-Gymnasium 1 Ein kurzer Überblick

Mehr

Informationsblatt über die Abiturprüfung für Schulfremde an den allgemein bildenden Gymnasien des Landes Baden-Württemberg

Informationsblatt über die Abiturprüfung für Schulfremde an den allgemein bildenden Gymnasien des Landes Baden-Württemberg Informationsblatt über die Abiturprüfung für Schulfremde an den allgemein bildenden Gymnasien des Landes Baden-Württemberg Die folgenden Bestimmungen sind in der Abiturverordnung Gymnasien der Normalform

Mehr

MSA Mittlerer SchulAbschluss für die ISS MSA

MSA Mittlerer SchulAbschluss für die ISS MSA MSA Mittlerer SchulAbschluss für die ISS Seit dem Schuljahr 2005/06 ist der Mittlere Schulabschluss (MSA) verbindlich für alle Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen (Sek-I-VO 33-47 und AV Prüfungen

Mehr

Terminübersicht für die allgemein bildenden Schulen im Schuljahr 2017/2018. Bekanntmachung vom 23. Mai Az.: /67/1

Terminübersicht für die allgemein bildenden Schulen im Schuljahr 2017/2018. Bekanntmachung vom 23. Mai Az.: /67/1 Terminübersicht für die allgemein bildenden Schulen im Schuljahr 2017/2018 Bekanntmachung vom 23. Mai 2016 Az.: 31-6610.6/67/1 1 Verfahren zum Übergang an die auf der Grundschule aufbauenden Schulen 1.1

Mehr

Abendrealschulen Abschlussprüfung. Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfung an Abendrealschulen

Abendrealschulen Abschlussprüfung. Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfung an Abendrealschulen Seite 1 Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfung an Abendrealschulen Vom 5. September 2006 (GBl. S. 297; K.u.U. S. 302) Auf Grund von 23 Satz 1 Nr. 6 des Privatschulgesetzes in der Fassung

Mehr

M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T B A D E N - W Ü R T T E M B E R G

M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T B A D E N - W Ü R T T E M B E R G M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T B A D E N - W Ü R T T E M B E R G Postfach 10 34 42 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@km.kv.bwl.de Referaten 74 in den Regierungspräsidien

Mehr

Seite 1 Abschlussprüfung Waldorfschule, Realschulabschluss. Verordnung des Kultusministeriums über die Realschulabschlussprüfung

Seite 1 Abschlussprüfung Waldorfschule, Realschulabschluss. Verordnung des Kultusministeriums über die Realschulabschlussprüfung Seite 1 Verordnung des Kultusministeriums über die Realschulabschlussprüfung an Freien Waldorfschulen Vom 13. November 2006 (GBl. S. 369; K.u.U. S. 334) Auf Grund von 10 Abs. 2 und 23 Satz 1 Nr. 6 des

Mehr

Lise-Meitner-Schule. Zentrale und landesweite Abschlussprüfungen

Lise-Meitner-Schule. Zentrale und landesweite Abschlussprüfungen Lise-Meitner-Schule Kooperative Gesamtschule Stuhr-Moordeich Zentrale und landesweite Abschlussprüfungen am Ende des Sekundarbereichs I Schuljahr 2015 / 2016 H. Basedau (Hauptschulzweigleiter) D. Schweer-Hots

Mehr

Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung in Kooperationsklassen Hauptschule - Berufliche Schule (KooperationsklassenVO)

Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung in Kooperationsklassen Hauptschule - Berufliche Schule (KooperationsklassenVO) Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung in Kooperationsklassen Hauptschule - Berufliche Schule (KooperationsklassenVO) Vom 28. Mai 2008 (GBl. S. 191) Auf Grund von 6 Abs. 5, 10

Mehr

Albert Einstein-Schule

Albert Einstein-Schule Albert Einstein-Schule Informationen und Formulare zur Realschulabschlussprüfung 2014/15 Organisationsplan Abschlussprüfungen Realschule 2014/15 WAS? WANN? WER? Ideenbörse in den Prüfungsklassen - Themen

Mehr

Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und den Abschluß an einjährigen gewerblichen Berufsfachschulen

Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und den Abschluß an einjährigen gewerblichen Berufsfachschulen Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und den Abschluß an einjährigen gewerblichen Berufsfachschulen vom 11. Februar 199 (GBl. S. 169; K. u. U. S. 16), zuletzt geändert durch Verordnung

Mehr

M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T B A D E N - W Ü R T T E M B E R G

M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T B A D E N - W Ü R T T E M B E R G M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T B A D E N - W Ü R T T E M B E R G Postfach 10 34 42 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@km.kv.bwl.de Abteilungen 7 in den Regierungspräsidien

Mehr

Vom 26. Januar Anwendungsbereich

Vom 26. Januar Anwendungsbereich Satzung der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg über die Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte zum Zugang zum Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst Vom 26. Januar 2015 Aufgrund von

Mehr

Zugangsprüfungsordnung (ZuPO)

Zugangsprüfungsordnung (ZuPO) Zugangsprüfungsordnung (ZuPO) Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Prüfungskommission 3 Zulassungsvoraussetzungen 4 Antrag auf Zulassung zur Prüfung 5 Durchführung der Prüfung und Bewertung 6 Bestehen

Mehr

Benutzen Sie für Ihren Zulassungsantrag das Antragsformular, das Sie von der folgenden Interseite herunter laden können:

Benutzen Sie für Ihren Zulassungsantrag das Antragsformular, das Sie von der folgenden Interseite herunter laden können: Information zur Nichtschülerprüfung für Erzieherinnen und Erzieher Antragsstellung Verordnung über die Ausbildung und Prüfung an den staatlichen Fachschulen für Sozialpädagogik im Land Berlin 1. Allgemeines

Mehr

Informationselternabend Abschlussklassen

Informationselternabend Abschlussklassen Informationselternabend Abschlussklassen AUFBAU Grundlagen der Prüfung Phasen und Termine Abschlussnoten Weiterführende Informationen ABSCHLUSSPRÜFUNG SCHULJAHR 2015/16 Realschule (qualifizierender) Realschulabschluss

Mehr

Berufsfachschule einjährig gewerblich

Berufsfachschule einjährig gewerblich zum Vorschriftenverzeichnis 6622-27 Seite Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und den Abschluss an einjährigen gewerblichen Berufsfachschulen vom. Februar 992 (GBl. S. 69; K.u.U. S. 26)

Mehr

Informationen zur Abschlussprüfung an Realschulen 2015

Informationen zur Abschlussprüfung an Realschulen 2015 12.03.15 Oberstadtstraße 64 A, 72401 Haigerloch www.realschule-haigerloch.de Telefon: 07474/9547-0 Sekretariat / 10 Fax em@il: info@realschule-haigerloch.de Informationen zur Abschlussprüfung an Realschulen

Mehr

Schulordnung Mittelschulen Abschlussprüfungen - SOMIAP

Schulordnung Mittelschulen Abschlussprüfungen - SOMIAP dass er den Anforderungen gewachsen sein wird. Der Wechsel oder das Überspringen einer Klassenstufe wird in der Halbjahresinformation oder im Jahreszeugnis vermerkt. Abschnitt 7 Prüfung zum Erwerb des

Mehr

Merkblatt zu den Erweiterungsprüfungen zum Abiturzeugnis in Griechisch - Lateinisch - Hebräisch

Merkblatt zu den Erweiterungsprüfungen zum Abiturzeugnis in Griechisch - Lateinisch - Hebräisch Merkblatt zu den Erweiterungsprüfungen zum Abiturzeugnis in Griechisch - Lateinisch - Hebräisch 1. Allgemeine Hinweise Bei den oben genannten Prüfungen handelt es sich um Prüfungen zur Erweiterung eines

Mehr

Bachelor-Studiengang Biochemie

Bachelor-Studiengang Biochemie Bachelor-Studiengang Biochemie Informationen für Erstsemester zur Abwicklung studienbegleitender Prüfungen Prüfungssekretariat Biochemie Dekanat für Biowissenschaften, INF 234, 5. OG, Raum 515 Aufbau des

Mehr

Ausführungsbestimmungen zur Durchführung der Abschlussprüfung an Realschulen 2009

Ausführungsbestimmungen zur Durchführung der Abschlussprüfung an Realschulen 2009 Ausführungsbestimmungen zur Durchführung der Abschlussprüfung an Realschulen 2009 - Verordnung des Kultusministeriums über die Abschlussprüfung an Realschulen vom 10. Februar 2006 - Verordnung des Kultusministeriums

Mehr

Fachschule Wirtschafterinnen. Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den Fachschulen für Ernährung und Hauswirtschaft

Fachschule Wirtschafterinnen. Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den Fachschulen für Ernährung und Hauswirtschaft zum Vorschriftenverzeichnis 6626-21 Seite 1 Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den Fachschulen für Ernährung und Hauswirtschaft Vom 23. September 1993 (GBl. S. 631; K.u.U.

Mehr

Merkblatt zu den Erweiterungsprüfungen zum Abiturzeugnis in Griechisch - Lateinisch Hebräisch

Merkblatt zu den Erweiterungsprüfungen zum Abiturzeugnis in Griechisch - Lateinisch Hebräisch Dezernat 48 Postfach 59817 Arnsberg Merkblatt zu den Erweiterungsprüfungen zum Abiturzeugnis in Griechisch - Lateinisch Hebräisch 1. Allgemeine Hinweise 1.1 Grundlage der Anforderungen in den o. g. Erweiterungsprüfungen

Mehr

Werkrealschule / Hauptschule. Handreichung zur Schulfremdenprüfung. Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR KULTUS; JUGEND UND SPORT

Werkrealschule / Hauptschule. Handreichung zur Schulfremdenprüfung. Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR KULTUS; JUGEND UND SPORT Werkrealschule / Hauptschule Handreichung zur Schulfremdenprüfung Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR KULTUS; JUGEND UND SPORT 2 Inhaltverzeichnis Allgemeine Informationen für Schulfremde HAUPTSCHULABSCHLUSSPRÜFUNG

Mehr

Benutzen Sie für Ihren Zulassungsantrag das Antragsformular, das Sie von der folgenden Interseite herunter laden können:

Benutzen Sie für Ihren Zulassungsantrag das Antragsformular, das Sie von der folgenden Interseite herunter laden können: Information zur Nichtschülerprüfung für Erzieherinnen und Erzieher Antragsstellung 01.-05. März 2010 Verordnung über die Ausbildung und Prüfung an den staatlichen Fachschulen für Sozialpädagogik im Land

Mehr

Zentrale Prüfungen Klasse 11 Schuljahr

Zentrale Prüfungen Klasse 11 Schuljahr Zentrale Prüfungen Klasse 11 Schuljahr 2016-2017 Termine für die zentralen Prüfungen 2017 Schriftliche Prüfungen 2017 Deutsch: Dienstag, 16. Mai 2017 (Nachschreibtermin: Dienstag, 30. Mai 2017) Englisch:

Mehr

ORDNUNG. über die Zugangsprüfung zum Erwerb der Studienberechtigung

ORDNUNG. über die Zugangsprüfung zum Erwerb der Studienberechtigung ORDNUNG über die Zugangsprüfung zum Erwerb der Studienberechtigung Die Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Bautzen erlässt aufgrund von 7 Absatz 2 des Gesetzes über die Berufsakademie im

Mehr

Merkblatt zur Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte ohne berufliche Fortbildung nach der Berufstätigenhochschulzugangsverordnung BerufsHZVO

Merkblatt zur Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte ohne berufliche Fortbildung nach der Berufstätigenhochschulzugangsverordnung BerufsHZVO Duale Hochschule Baden-Württemberg Präsidium Friedrichstraße 14, 70174 Stuttgart Merkblatt zur Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte ohne berufliche Fortbildung nach der Berufstätigenhochschulzugangsverordnung

Mehr

Werkrealschule / Hauptschule KOMPAKTINFORMATION ZUR SCHULFREMDENPRÜFUNG

Werkrealschule / Hauptschule KOMPAKTINFORMATION ZUR SCHULFREMDENPRÜFUNG Werkrealschule / Hauptschule KOMPAKTINFORMATION ZUR SCHULFREMDENPRÜFUNG Inhaltsverzeichnis HAUPTSCHULABSCHLUSSPRÜFUNG FÜR SCHULFREMDE, SCHÜLER DES GYMNASIUMS UND DER REALSCHULE 1. Allgemeine Informationen

Mehr

Hier die Termine für die. Nichtschülerprüfungen Frühjahr 2017:

Hier die Termine für die. Nichtschülerprüfungen Frühjahr 2017: Für die bevorstehenden Nichtschülerprüfungen im Frühjahr 2017 wünschen wir allen TeilnehmerInnen viel Erfolg! Das Prüfungsteam der Johanna-Eck-Schule Die Nichtschülerprüfung bietet allen Jugendlichen und

Mehr

den schriftlichen Prüfungen in zwei ausgewählten Lernbereichen und den mündlichen Prüfungen in drei bis zu fünf Lernbereichen.

den schriftlichen Prüfungen in zwei ausgewählten Lernbereichen und den mündlichen Prüfungen in drei bis zu fünf Lernbereichen. Information zur Nichtschülerprüfung für Erzieherinnen und Erzieher Verordnung über die Ausbildung und Prüfung an den staatlichen Fachschulen für Sozialpädagogik im Land Berlin 1. Allgemeines Die Prüfung

Mehr

Anmeldebogen für die Staatliche Fachoberschule Forchheim

Anmeldebogen für die Staatliche Fachoberschule Forchheim Anmeldebogen für die Staatliche Fachoberschule Forchheim Rechtsgrundlage: Art. 85 BayEUG Schuljahr:... Fachrichtung Jahrgangsstufe fehl.unterlagen Anmeldung eing. am:... Schüler/in Wirtschaft und Verwaltung

Mehr

Landeslehrerprüfungsamt

Landeslehrerprüfungsamt Außenstelle bei der Pädagogischen Hochschule Heidelberg - Sonderpädagogik - - Der Leiter - 69120 Heidelberg Keplerstr. 87 Tel.: 06221 / 477-435 FAX 477-750 Matr.-Nr.:... SPO I vom 24. August 2003 Erweiterungsprüfung

Mehr

Wie einigen von Ihnen kürzlich versprochen, sind im Folgenden einige wichtige Verordnungen für die Mittelstufe zusammengetragen.

Wie einigen von Ihnen kürzlich versprochen, sind im Folgenden einige wichtige Verordnungen für die Mittelstufe zusammengetragen. Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte! Wie einigen von Ihnen kürzlich versprochen, sind im Folgenden einige wichtige Verordnungen für die Mittelstufe zusammengetragen. Einige Paragraphen sind für bestimmte

Mehr

Berufsfachschule -einjährig-

Berufsfachschule -einjährig- Regionales Berufsbildungszentrum des Kreises Steinburg AöR Berufsfachschule -einjährig- 1. Gesundheit und Ernährung 2. Technik Elektrotechnik Metalltechnik Bautechnik 3. Wirtschaft Okt 2011 Regionales

Mehr

Rahmenordnung. der Universität Paderborn. zur Feststellung der Allgemeinbildung. auf Hochschulniveau. gemäß 66 Absatz 6 Hochschulgesetz

Rahmenordnung. der Universität Paderborn. zur Feststellung der Allgemeinbildung. auf Hochschulniveau. gemäß 66 Absatz 6 Hochschulgesetz Nr. 06 / 06 vom 28. Februar 2006 Rahmenordnung der Universität Paderborn zur Feststellung der Allgemeinbildung auf Hochschulniveau gemäß 66 Absatz 6 Hochschulgesetz (Eignungsprüfung, allgemeiner Teil)

Mehr

Rechtsvorschriften für die Durchführung der schriftlichen Prüfungen zum MSA Informationen für die Schüler

Rechtsvorschriften für die Durchführung der schriftlichen Prüfungen zum MSA Informationen für die Schüler Rechtsvorschriften für die Durchführung der schriftlichen Prüfungen zum MSA Informationen für die Schüler 1. Verfahrenshinweise im Vorfeld, Befragung vor Prüfungsbeginn: Vor Beginn der Prüfung werden die

Mehr

Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an Werkrealschulen (Werkrealschulverordnung - WRSVO) Vom 11.

Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an Werkrealschulen (Werkrealschulverordnung - WRSVO) Vom 11. Gesamtes Gesetz Quelle: Amtliche Abkürzung: WRSVO Ausfertigungsdatum: 11.04.2012 Gültig ab: 01.08.2012 Dokumenttyp: Verordnung Fundstelle: Gliederungs-Nr: GBl. 2012, 334 2214-1, 0 Verordnung des Kultusministeriums

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Studium

Antrag auf Zulassung zum Studium Antrag auf Zulassung zum Studium zum Wintersemester 19 / Sommersemester 19 (Nichtzutreffendes streichen) an der Bitte Antrag vollständig ausfüllen! Siehe Merkblatt "Zulassungsinformationen" Folgende Bewerbungsunterlagen

Mehr

768a. Verordnung des Oberkirchenrats vom 23. Juli 1986 (Abl. 52 S. 211), geändert durch Kirchliche Verordnung vom 26. Mai 2014 (Abl. 66 S.

768a. Verordnung des Oberkirchenrats vom 23. Juli 1986 (Abl. 52 S. 211), geändert durch Kirchliche Verordnung vom 26. Mai 2014 (Abl. 66 S. VO 2. Dienstprüfung Gemeindediakone und Jugendreferenten 768a 768a. Ordnung über die Zweite Dienstprüfung der Absolventinnen und Absolventen der Aufbauausbildung am Zentrum Diakonat (Bereich: Gemeindediakoninnen

Mehr

Erweiterte Berufsbildungsreife Merkblatt über die Nichtschülerprüfung

Erweiterte Berufsbildungsreife Merkblatt über die Nichtschülerprüfung Senatsverwaltung f. Bildung, Jugend und Wissenschaft Stand: Januar 2015 Bernhard-Weiß-Straße 6 10178 Berlin (S-/U-Bhf. Alexanderplatz, Mitte) Erweiterte Berufsbildungsreife Merkblatt über die Nichtschülerprüfung

Mehr

Merkblatt über die staatliche Prüfung für Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen

Merkblatt über die staatliche Prüfung für Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen Merkblatt über die staatliche Prüfung für Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen 1. Rechtsgrundlage Die staatliche Prüfung für Übersetzer und Dolmetscher ist durch die Ordnung der Staatlichen Prüfung für

Mehr

Anlage 1 Seite 1. Freistaat Sachsen. Abschlusszeugnis der Mittelschule

Anlage 1 Seite 1. Freistaat Sachsen. Abschlusszeugnis der Mittelschule Anlage 1 Seite 1 Freistaat Sachsen Abschlusszeugnis der Mittelschule Anlage 1 Seite 2 Vor- und Zuname geboren am in wohnhaft in hat die besucht, Name und Anschrift der Schule hat an der besonderen Leistungsfeststellung

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ausbildungs- und Prüfungsordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den zweijährigen zur Prüfung der Fachschulreife führenden

Mehr

Informationen der Tulla-Realschule Karlsruhe zum 10. Schuljahr und zur Abschlussprüfung

Informationen der Tulla-Realschule Karlsruhe zum 10. Schuljahr und zur Abschlussprüfung Informationen der Tulla-Realschule zum 10. Schuljahr und zur Abschlussprüfung Was sollten die Schülerinnen und Schüler über das 10. Schuljahr wissen? Fächer der schriftlichen Prüfung Deutsch (Mi, 26.04.2017)

Mehr

Redaktionelle Inhaltsübersicht

Redaktionelle Inhaltsübersicht Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den zweijährigen zur Prüfung der Fachschulreife führenden Berufsfachschulen (2BFS-VO) Vom 23. November 2008 (GBl. S. 473) Zuletzt geändert

Mehr

1 Allgemeinbildende Abschlüsse der Klassen 9 und 10

1 Allgemeinbildende Abschlüsse der Klassen 9 und 10 Allgemeine Hinweise zur Externenprüfung 1 Allgemeinbildende Abschlüsse der Klassen 9 und 10 Die folgenden schulischen Abschlüsse der Sekundarstufe I können außerhalb einer öffentlichen Schule durch eine

Mehr

Informationsveranstaltung zur Prüfungsanmeldung für die Staatsprüfung

Informationsveranstaltung zur Prüfungsanmeldung für die Staatsprüfung Informationsveranstaltung zur Prüfungsanmeldung für die Staatsprüfung in den Studiengängen/Profilstudiengängen Lehramt/Europalehramt an Grundschulen, Haupt-, Werkrealschulen- und Realschulen, und den Erweiterungsfächern

Mehr

Abschlussprüfungen 2017

Abschlussprüfungen 2017 Abschlussprüfungen 2017 Ich informiere Sie heute über. das Prüfungsverfahren die Abschlüsse nach Klasse 10 Prüfungen Die Abschlussprüfung besteht aus der schriftl. Prüfung in den Fächern Deutsch, Englisch

Mehr

Anmeldeschein. Telefonnummer: Aussiedler: ja nein

Anmeldeschein. Telefonnummer: Aussiedler: ja nein Wird von der Schule ausgefüllt: Bildungsgang: Berufskolleg der Landeshauptstadt Düsseldorf Berufliches Gymnasium Schloßallee 14 40229 Düsseldorf Anmeldeschein Anmeldeschein angenommen von: Datum / Handzeichen:

Mehr

Vom 15. Februar 2008 (NBl. MBF. Schl.-H. S. 109) zuletzt geändert durch VO vom 27. Mai 2013 (NBl. MBW. Schl.-H. S. 176)

Vom 15. Februar 2008 (NBl. MBF. Schl.-H. S. 109) zuletzt geändert durch VO vom 27. Mai 2013 (NBl. MBW. Schl.-H. S. 176) Landesverordnung über die Prüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses und des Realschulabschlusses durch Nichtschülerinnen und Nichtschüler sowie Schülerinnen und Schüler nicht staatlich anerkannter Ersatzschulen

Mehr

Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung Ich beantrage beim Meisterprüfungsausschuss die Zulassung zur

Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung Ich beantrage beim Meisterprüfungsausschuss die Zulassung zur Handwerkskammer Reutlingen Geschäftsbereich Berufsausbildung und Prüfungen (GB 4) Postfach 17 43 72707 Reutlingen (Wird von der Handwerkskammer ausgefüllt) Berufsnummer: Teilnehmernummer: Antrag auf Zulassung

Mehr

1. Abschnitt Allgemeines

1. Abschnitt Allgemeines Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den Kaufmännischen Berufskollegs vom 24. April 1995 (GBl. S. 489; ber. GBl. S. 723), zuletzt geändert durch Verordnung vom 11. November

Mehr

Abschlüsse im Sekundarbereich I

Abschlüsse im Sekundarbereich I Abschlüsse im Sekundarbereich I Am Ende von Klasse 9: Hauptschulabschluss Am Ende von Klasse 10: Sekundarabschluss I Hauptschulabschluss Sekundarabschluss I Realschulabschluss Erweiterter Sekundarabschluss

Mehr

Berufskolleg Fachhochschulreife

Berufskolleg Fachhochschulreife Seite 1 Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den einjährigen Berufskollegs zum Erwerb der Fachhochschulreife (1BKFHVO) Vom 13. August 2012 (GBl. S. 519; K.u.U. S. 167) Auf

Mehr

Abschlussprüfung und Abschlüsse an der Realschule Sickte

Abschlussprüfung und Abschlüsse an der Realschule Sickte Abschlussprüfung und Abschlüsse an der Realschule Sickte Termine im Schuljahr 2013/14: 07.05.2014 12.05.2014 14.05.2014 schriftliche Prüfung Deutsch schriftliche Prüfung Englisch schriftliche Prüfung Mathematik

Mehr

Zahnärztliche Prüfung

Zahnärztliche Prüfung Zahnärztliche Prüfung Allgemeine Hinweise Der Antrag auf Zulassung zur Prüfung ist unter Verwendung der vom Prüfungsausschuss bereitgestellten Vordrucke (s. u.) zu stellen. Er sollte vollständig ausgefüllt

Mehr

2.3 Nachweis des Latinums bzw. Graecums für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums

2.3 Nachweis des Latinums bzw. Graecums für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums 2. Nachweis des Latinums bzw. Graecums 2. Nachweis des Latinums bzw. Graecums 2.1 Möglichkeiten des Nachweises 2.1.1 Schülerinnen und Schüler öffentlicher oder staatlich anerkannter Gymnasien sowie Schülerinnen

Mehr

Verordnung über das Abitur an Freien Waldorfschulen.* Vom 5. Februar 1999.

Verordnung über das Abitur an Freien Waldorfschulen.* Vom 5. Februar 1999. Verordnung über das Abitur an Freien Waldorfschulen.* Vom 5. Februar 1999. GVBl. LSA S. 52 einschließlich: - Ä vom 25.7.2012 (GVBl. LSA S. 264) - Ä vom 27.3.2013 (GVBl. LSA S. 159), tritt am 1.8.2013 in

Mehr

Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den Berufskollegs II (BK-II-Verordnung)

Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den Berufskollegs II (BK-II-Verordnung) Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung und Prüfung an den Berufskollegs II (BK-II-Verordnung) Vom 25. August 2015 (GBl. S. 800, 809) (1) (2) (1) Red. Anm.: Artikel 2 der Verordnung des Kultusministeriums

Mehr

Anmeldung zur Meisterprüfung im Beruf Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin

Anmeldung zur Meisterprüfung im Beruf Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin Eingangsvermerk der zuständigen Stelle Eingegangen am: Anmeldung zur Meisterprüfung im Beruf Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin Name, Vorname Straße, PLZ, Wohnort Geburtsdatum ggf. Geburtsname Telefon

Mehr

Prüfung für Nichtschülerinnen und Nichtschüler zum nachträglichen Erwerb der Qualifikation der Berufsreife

Prüfung für Nichtschülerinnen und Nichtschüler zum nachträglichen Erwerb der Qualifikation der Berufsreife Prüfung für Nichtschülerinnen und Nichtschüler zum nachträglichen Erwerb der Qualifikation der Berufsreife 1. Zweck der Prüfung 1.1 Mit der Prüfung für Nichtschülerinnen/Nichtschüler kann der Abschluss

Mehr

Zulassungsordnung. 006a. Dokument Version. Datum

Zulassungsordnung. 006a. Dokument Version. Datum Zulassungsordnung Datum 24.02.2015 Ort Dokument Version Leipzig 006a 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Allgemeines... 3 1 Geltungsbereich... 3 3. Zulassungsvoraussetzungen... 4 2 Zulassungsvoraussetzungen für

Mehr

Die Abschlussprüfung an den Realschulen in Bayern

Die Abschlussprüfung an den Realschulen in Bayern Die Abschlussprüfung an den Realschulen in Bayern Vorgaben nach 33 45 der Realschulordnung (RSO) Bestimmungen Termine Hinweise (Präsentation und Terminplan nachzulesen unter www.rsmar.de Dokumente Elterninfos)

Mehr

Meldung zur Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Realschulen

Meldung zur Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Realschulen Meldung zur Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Realschulen nach 11 RPO I vom 24.08.2003 Antrag auf Zulassung zur Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Realschulen im Anschluss an das Winter-/Sommersemester...

Mehr

1 PO-Externe-BK Geltungsbereich, Zweck der Prüfung. Vom 26. Mai 1999 (GV. NRW. S. 221)

1 PO-Externe-BK Geltungsbereich, Zweck der Prüfung. Vom 26. Mai 1999 (GV. NRW. S. 221) Vom 26. Mai 1999 (GV. NRW. S. 221) Zuletzt geändert durch Artikel 2 der Verordnung vom 30. Mai 2014 (GV. NRW. S. 314) Aufgrund des 52 des Schulgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (Schulgesetz NRW

Mehr

Vom 12. April Zweck der Prüfung

Vom 12. April Zweck der Prüfung Verordnung des Wissenschaftsministeriums über die Prüfung zur Feststellung der Eignung ausländischer Studienbewerber [Feststellungsprüfungsverordnung FPVO] Vom 12. April 2000 Es wird im Einvernehmen mit

Mehr

Prüfungsordnung für die Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe

Prüfungsordnung für die Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Ostthüringen zu Gera hat am 14. Februar 2017 auf Grund von 1 und 4 des Gesetzes zur vorläufigen Regelung des Rechts der Industrie- und Handelskammern

Mehr

Informationen der Tulla-Realschule Karlsruhe zum 10. Schuljahr und zur Abschlussprüfung

Informationen der Tulla-Realschule Karlsruhe zum 10. Schuljahr und zur Abschlussprüfung Informationen der Tulla-Realschule zum 10. Schuljahr und zur Abschlussprüfung Was sollten die Schülerinnen und Schüler über das 10. Schuljahr wissen? Fächer der schriftlichen Prüfung Deutsch (Mi, 13.04.2016)

Mehr

Abschlussprüfungen Haupt- Realschule, Gymnasium. Schuljahr 2017 / 2018

Abschlussprüfungen Haupt- Realschule, Gymnasium. Schuljahr 2017 / 2018 Abschlussprüfungen Haupt- Realschule, Gymnasium Elternabend 23.09.2017 Abschlussprüfungen Projekt-/ Präsentationsprüfung: Termine: - Hauptschule 9 /Realschule 9 - Realschule 10 / Gymnasium 10 Generelle

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung 2007 Ausgegeben Karlsruhe, den 28. Februar 2007 Nr. 6 I n h a l t Seite Allgemeine Satzung der Universität Karlsruhe (TH) zur 48 Redlichkeit bei Prüfungen und Praktika 48 Allgemeine

Mehr

Staatliche Schulberatung für Obb.-Ost

Staatliche Schulberatung für Obb.-Ost Aktuelle Informationen zur Realschule im Schuljahr 2016/2017 Das Inkrafttreten der neuen Bayerischen Schulordnung (BaySchO) und Änderungen im Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetz (BayEUG) machten

Mehr