NATUR ERLEBEN Jahresprogramm 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NATUR ERLEBEN Jahresprogramm 2015"

Transkript

1 MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LAND SALZBURG UND EUROPÄISCHER UNION MINISTERIUM FÜR EIN LEBENSWERTES ÖSTERREICH Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes. Hier investiert Europa in die ländlischen Gebiete. NATUR ERLEBEN Jahresprogramm 2015

2 EDITORIAL Die Nationalparkidee Als im Jahr 1872 in den Rocky Mountains der Yellowstone National Park gegründet wurde, konnte niemand ahnen, dass damit der Grundstein für eine globale Vision gelegt war: die Nationalparkidee. Die Nationalparkidee bedeutet, herausragende Naturlandschaften für uns und die nachfolgenden Generationen zu erhalten und diese darüber hinaus auch für den Menschen erfahrbar und erlebbar zu machen. Der Nationalpark Hohe Tauern ist mit km² der größte Nationalpark der Alpen mit einer einzigartigen und ursprünglichen Natur- und Kulturlandschaft. Er erstreckt sich von rund m Seehöhe bis hinauf auf m zum Gipfel des Großglockners. Seit mehr als einem Jahrhundert tragen weltweit viele Menschen die Nationalparkidee begeistert weiter. Diese Begeisterung wünschen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung allen Besucherinnen und Besuchern im Nationalpark Hohe Tauern. Dipl.-Ing. Wolfgang Urban, MBA Direktor Nationalpark Hohe Tauern 02

3 INHALTSVERZEICHNIS Übersichtskarte Nationalparkgebiet Seite Nationalpark Hohe Tauern allgemein Informationen zu den Exkursionen Übersichtskarte Sommertouren Seite Seite Seite Sommertouren Seite Kinder- und Jugendcamps Seite Sondertouren Sommer Seite Erlebnisausstellungen Seite Themenwege Seite BergführerInnen - Partner des Nationalparks Seite Übersichtskarte Wintertouren Seite 72 Wintertouren Seite Sondertouren Winter Seite

4 25 B D ERLEBNISAUSSTELLUNGEN THEMENWEGE A B C D E F G H I J NationalparkWelten und Science Center, Mittersill Zwischen Himmel und Erde, Talwirt Hüttschlag Könige der Lüfte, Rauris/Wörth Leben unter Wasser, Fusch/Ferleiten Nationalpark Gallery, Kaprun/Kitzsteinhorn Gletscher-Klima-Wetter, Uttendorf/Weißsee Tauernwege im Felberturmmuseum, Mittersill Nationalpark Panorama Resterhöhe, Mittersill So schmeckt die Natur - Kräutergarten und NP-Werkstatt, Hollersbach Smaragde & Kristalle, Bramberg Rauriser Urwald, Rauris/Kolm-Saigurn Lehrweg Könige der Lüfte, Rauris/Krumltal Gletscherweg Sonnblickkees, Uttendorf/Stubachtal Bachlehrweg, Hollersbach/Hollersbachtal Smaragdweg, Bramberg/Habachtal Geolehrweg Blick ins Tauernfenster, Neukirchen/Untersulzbachtal Energielehrweg Postalm, Neukirchen/Obersulzbachtal Gletscherlehrweg, Neukirchen/Obersulzbachtal Eingangsbereich Krimmler Wasserfälle, Krimml NP-APC-Friedensweg, Krimml/Krimmler Achental TREFFPUNKTE Infohütte Wildgerlostal, Finkau Tourismusbüro Krimml Parkplatz Hopffeldboden, Obersulzbachtal Geolehrweg Eingangstafel, Neukirchen Gasthof Schütthof, Neukirchen Enzianhütte, Habachtal Parkplatz Habachtal, Bramberg Parkplatz Hollersbachtal, Hollersbach Klausnerhaus, Hollersbach Parkplatz NationalparkWelten, Mittersill Parkplatz Hintersee, Felbertal Rudolfshütte, Stubachtal Talstation Weißsee Gletscherwelt, Enzingerboden, Stubachtal Infohütte Mooserboden, Kaprun Mautstelle Großglockner Hochalpenstraße Parkplatz Hochmais Tauerngasthof, Ferleiten C Parkplatz Lenzanger, Rauris Parkplatz Bodenhaus, Rauris Parkplatz Krumltal, Rauris Parkplatz Kreuzkogelbahn, Sportastein Bahnhof Bad Gastein Großarl-Aktiv-Treffpunkt, Bergbahnen-Parkplatz in Großarl Unterberg Parkplatz Talwirt, Hüttschlag Tourismusverband Muhr

5 Nationalpark Hohe Tauern 14 E F G 10 A J H I 05

6 NATIONALPARK HOHE TAUERN 06 Nationalparkidee Im Jahr 1872 wurde in den USA mit dem Yellowstone National Park der weltweit erste Nationalpark gegründet. Die Idee, herausragende Naturlandschaften von nationaler Bedeutung unter staatlichen Schutz zu stellen und diese den Menschen zur Freude und Erbauung zu öffnen, begann sich fortan auf der ganzen Welt durchzusetzen. Bis heute sind mehr als Nationalparks entstanden, darunter berühmte Schutzgebiete wie die Serengeti, die Galapagos Inseln oder der Mt. Everest. Geschichte Im Jahr 1913 wurden in den Hohen Tauern im Stubachtal und im Amertal ha Grundfläche angekauft, mit dem Zweck, hier ein Schutzgebiet einzurichten. Vorbild waren die in den USA bereits existierenden und bekannten Nationalparks. Initiator war der Salzburger Landtagsabgeordnete Dr. August Prinzinger und Käufer war der Verein Naturschutzpark Stuttgart-Hamburg. Durch die Initiative von August Prinzinger fasste die Nationalparkidee in den Hohen Tauern erstmals Fuß. Bedingt durch Kriege und Wirtschaftskrisen dauerte es noch einige Jahrzehnte, bis in den 1980er Jahren der Nationalpark Hohe Tauern als erster in Österreich eingerichtet wurde. Mit seinen km² ist er der größte Nationalpark der Alpen mit einer einzigartigen und ursprünglichen alpinen Natur- und Kulturlandschaft. Partnerschaftlicher Weg Der Nationalpark Hohe Tauern befindet sich, und das ist bei einem Schutzgebiet in dieser Größe einzigartig, fast ausschließlich auf privatem Grundbesitz. Die Nationalparkentwicklung hat immer im Zeichen eines partnerschaftlichen Miteinanders gestanden und dieser Weg eröffnete dem Nationalpark im Jahr 2006 die Internationale Anerkennung nach den Kriterien der Weltnaturschutzorganisation IUCN. Daten und Fakten Mit km² handelt es sich um das größte Schutzgebiet der Alpen und den größten Nationalpark Mitteleuropas Das Schutzgebiet erstreckt sich über die drei Bundesländer Salzburg, Tirol und Kärnten Der Salzburger Anteil am länderübergreifenden Nationalpark beträgt 805 km², das sind Hektar Die Ost-West-Erstreckung beträgt 100 km, die Nord-Süd- Erstreckung beträgt 40 km

7 NATIONALPARK HOHE TAUERN 266 Dreitausender, rund 130 km² Gletscher 550 Seen und 279 Bäche bilden den Wasserreichtum Die Krimmler Wasserfälle wurden bereits 1967 mit dem Europadiplom für Naturschutz ausgezeichnet Neben der ursprünglichen Naturlandschaft in der Kernzone wird in der Außenzone eine über Jahrhunderte gepflegte Kulturlandschaft erhalten Alle bedeutenden alpinen Ökosysteme sind hier großflächig und ungestört vertreten Eiszeitlich geformte Täler mit imposanten Talschlüssen, mächtigen Schwemm- und Murenkegeln, alpinen Gras- und Strauchheiden, Wäldern mit Lärchen, Fichten und Zirben sowie unberührten Gletscherbächen prägen das Landschaftsbild des Nationalparks Das Tauernfenster zählt zu den weltweit eindrucksvollsten tektonischen Besonderheiten Steinadler, Bartgeier und Gänsegeier, Murmeltier, Gämse, Steinbock u.v.m. sind hier heimisch Mehr als ein Drittel aller Pflanzenarten sowie mehr als die Hälfte aller Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere, die in Österreich vorkommen, sind im Nationalpark Hohe Tauern zu finden Über 220 verschiedene Mineralien - vom Bergkristall zu den Smaragden - bilden den Kristallschatz der Hohen Tauern Wer im Nationalpark Hohe Tauern von den Tallagen zu den höchsten Gipfeln wandert, durchquert Höhenstufen, die allen Klimazonen von Mitteleuropa bis in die Arktis entsprechen Organisation Um entsprechend der weltweiten Nationalparkidee diese großartigen Ökosysteme für die kommenden Generationen zu erhalten und den BesucherInnen so ein eindrucksvolles Naturerlebnis zu ermöglichen, konzentriert sich die Nationalparkverwaltung auf insgesamt sechs verschiedene Verantwortungsbereiche: Naturraummanagement Wissenschaft und Forschung Bildung und Besucherinformation Erhaltung der Kulturlandschaft Regionalentwicklung Tourismus (Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH) 07

8 NATIONALPARK HOHE TAUERN Nationalpark erleben Im Nationalpark besteht ein Netz aus qualitativ hochwertigen interaktiven Besucher- und Bildungseinrichtungen (Themenwege, Ausstellungen, Bildungshäuser, etc.), welche den Besuch im Schutzgebiet abrunden und das Wissen um ökologische und soziokulturelle bzw. wirtschaftliche Zusammenhänge rund um den Nationalpark vertiefen. Während der Sommer- und Wintermonate bietet die Nationalparkverwaltung für alle Interessierten Exkursionen zu den verschiedensten Themen. Von Tauernüberquerungen bis hin zu Wildtierbeobachtungen, geologischen Exkursionen oder Schneeschuhwanderungen in die verschneiten Tauerntäler. Kontakt Nationalparkverwaltung Nationalparkzentrum A-5730 Mittersill T: +43 (0) MO - FR: 8:00-12:00 Uhr Auf den folgenden Seiten finden Sie die Exkursionsprogramme der Nationalparkverwaltung für das Jahr 2015 unterteilt in Winterund Sommerwanderungen. Neben den wöchentlich wiederkehrenden geführten Exkursionen in der Sommer- und Wintersaison werden an einzelnen Terminen Sondertouren zu ganz besonders lohnenden Zielen angeboten. 08

9 NATIONALPARK HOHE TAUERN Informationshütten in den Taleingängen In den Sommermonaten von Anfang Juli bis Anfang September sind vom Wildgerlostal bis Muhr im Lungau die Informationshütten in den Taleingängen des Nationalparks besetzt. Gut ausgebildete Junior Ranger aus der Nationalparkregion stehen den BesucherInnen mit Rat und Tat zur Seite. Sie wissen über lokale Wanderinformationen Bescheid, haben Tipps zu den Highlights in Österreichs größtem Nationalpark parat und stellen aktuelles Kartenmaterial zur Verfügung. So haben die BesucherInnen nicht nur ausgezeichnete Beratung, sondern der Nationalpark bietet auch jungen, ambitionierten Menschen aus der Region die Möglichkeit, einen Ferialarbeitsplatz bei der Nationalparkverwaltung zu absolvieren. Die Infohütten haben täglich geöffnet und sind so positioniert, dass sie für Wanderer leicht zu finden sind, aber die Natur und ihre Bewohner nicht stören. 09

10 INFOS EXKURSIONEN Allgemeine Hinweise zu geführten Exkursionen im Nationalpark Hohe Tauern Anforderungen: Die Touren sind zur leichteren Orientierung und Einschätzung in drei Anforderungsstufen eingeteilt. Eine gute körperliche Verfassung und ein gewisses Maß an Grundkondition sind bei allen geführten Nationalparkexkursionen unbedingt erforderlich. Die Nationalparkverwaltung behält sich vor, alle Touren nur dann durchzuführen, wenn die Wetterbedingungen passen und die TeilnehmerInnen richtig ausgerüstet sowie bei körperlicher Fitness sind. Bitte beachten Sie die jeweiligen Altersgrenzen (Kinder!) bei den Exkursionen. TeilnehmerInnen mit gesundheitlichen Schwächen (Herz-Kreislauf, etc.) sind selbst dafür verantwortlich, sich vorab ausreichend über die Anstrengungen der Wunschtouren zu informieren und im Falle einer Teilnahme den betreuenden Nationalpark-Mitarbeiter über Schwächen aufzuklären. Dies dient nicht nur der eigenen Sicherheit, sondern hilft dem Betreuer im Falle auftretender Probleme auch, rasch und richtig zu reagieren Leichte Sommerexkursion Mittelschwere Sommerexkursion Anspruchsvolle Sommerexkursion Exkursionen mit Spezialanforderungen Leichte Schneeschuhoder Winterwanderung Mittelschwere Schneeschuhoder Winterwanderung Anspruchsvolle Schneeschuhoder Winterwanderung Wanderungen ohne Steilstufen auf breiten Wanderwegen, Sport- oder leichte Trekkingschuhe sind ausreichend. Wanderungen, deren Ziele meist oberhalb der Talsohle liegen, auf gut ausgebauten Wanderwegen mit Serpentinen. Wander- oder Bergschuhe mit Profilsohle erforderlich. Bergwanderungen, die über die Waldgrenze hinaus führen, Ziele über Steiganlagen in teils steilem Gelände erreichbar. Wander- oder Bergschuhe mit guter Profilsohle unbedingt erforderlich. Sommer- und Wintertouren: Schwierige, weglose Hochtouren, die vom normalen alpinen Wandernetz abweichen (Gletscher, unwegsame Felspassagen, verschneites Gelände und Geröllfelder) Exkursionen ohne Steilstufen, durch sanftes Gelände, kürzere Gehzeit. Wanderungen, die mehr Kondition erfordern, längere Gehzeit oder steileres Gelände. Wanderungen, die sehr gute Kondition erfordern, mehr als 3h Gesamtgehzeit und/oder steiles Gelände.

11 INFOS EXKURSIONEN Mindestteilnehmerzahl: Bei geführten Exkursionen mit Anmeldung: 6 Personen, bei der Schaufütterung im Winter 8 Personen. Die Teilnahmegebühren beinhalten die Führung durch die Nationalpark Ranger sowie im Winter den Verleih der Schneeschuhe. Anreise: Viele Exkursionstreffpunkte sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln ( und ) zu erreichen. Bitte entnehmen Sie die Zeiten den Fahrplänen von Postbus und Lokalbahn. Bei der Anreise mit dem eigenen Auto bitten wir Sie, zu beachten, dass im Winter auf Bergstraßen oftmals Schneeketten vorgeschrieben und manche Parkplätze kostenpflichtig sind. Wildtiere: Die Routen der geführten Exkursionen sind so angelegt, dass Wildtiere möglichst nicht gestört werden. Ruhezonen und Schutzgebieten für Wildtiere wird ausgewichen, Futterstellen werden großräumig umgangen und Lärm wird vermieden. Hunde: Das Mitführen von Hunden ist aus Rücksicht auf die anderen TeilnehmerInnen und auf die heimischen Wildtiere bei den Winterexkursionen nicht gestattet. Im Sommer gilt grundsätzlich Leinenpflicht, bei einigen Exkursionen können auch im Sommer keine Hunde mitgeführt werden diese Touren sind mit dem Symbol gekennzeichnet. Ausrüstung: Winterexkursionen: Festes Schuhwerk idealerweise knöchelhohe, feste Bergschuhe Warme Socken (ev. ein Paar zum Wechseln) Skistöcke (wenn nicht vorhanden, bitte bei der Anmeldung zur Tour reservieren) Warme Kleidung (inkl. Haube und Handschuhe) Sonnenschutz Rucksack mit warmen Getränken und Proviant Sommerexkursionen: Feste Bergschuhe Regen- und Sonnenschutz Rucksack mit Getränken und Proviant Passende Kleidung Naturfreundliches Verhalten 05 11

12 INFOS EXKURSIONEN Peak.NPHT-App Kostenlose App für iphone (ab IOS 4.2) und Android (ab 1.6) Gipfeltreffen im Nationalpark auf dem Handy! Dieser Code führt zur online Web-App des Nationalparks Hohe Tauern, wo Sie Veranstaltungen, Seminare, Aktuelles, finden und die Peak.NPHT-App downloaden können. Bitte beachten Sie, dass für einige Touren eine telefonische Anmeldung bei der Nationalparkverwaltung vorab unbedingt notwendig ist: T: +43 (0) (Mo - Fr: 8:00-12:00 Uhr) Bei Touren ohne Anmeldung erwartet der Nationalpark Ranger die TeilnehmerInnen am Treffpunkt und es wird pünktlich gestartet. Storno/Absage: Bei den Exkursionen mit Anmeldung ist eine Abmeldung von der Tour bis zum jeweiligen Anmeldeschluss möglich. Danach behält sich die Nationalparkverwaltung vor, 100% der Teilnahmegebühren in Rechnung zu stellen. Bei schlechten Witterungsbedingungen oder Lawinengefahr behält sich die Nationalparkverwaltung vor, Exkursionen aus Sicherheitsgründen abzusagen. Vergünstigungen: Im Sommer sind für Gäste der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern Wanderungen, die durch Nationalpark Ranger geführt werden, bei Vorzeigen der Gästekarte gratis. Dies gilt auch bei Vorlage einer gültigen GasteinCard, Nationalpark Card bzw. einer Hohe Tauern Card. (Ausnahme: Sondertouren). Bitte beachten Sie, dass Sie sich dennoch für einige der Exkursionen anmelden müssen.

13 INFOS EXKURSIONEN Unterkunft und Quartier Ferienregion: T: +43 (0) Bildung und Besucherinformation Nationalparkverwaltung: T: +43 (0) Nationalparkzentrum: Gerlosstraße 18, 5730 Mittersill 13

14 ÜBERSICHTSKARTE SOMMERTOUREN Nationalparktal (von West nach Ost) Wildgerlostal und Krimmler Achental, Krimml Ober- und Untersulzbachtal, Neukirchen Habachtal, Bramberg Hollersbachtal, Hollersbach Felbertal, Mittersill Stubachtal, Uttendorf Name der Tour Die Zirbe - Königin der Alpen 16 Naturjuwel Seekar Im Wandel der Zeit Grenzen überblicken - Gabler Rund um die Dreiherrnspitze Tal der Gletscher Blick ins Tauernfenster - Geologie Bergwerk Hochfeld Wildtiersafari Im Tal der Smaragde Gipfeltreffen Larmkogel Entdeckungsreise am Bach Das Wissen der Kräuterhexen Details auf Seite Schwierigkeit Wöchentliche Touren Sondertermine Jeden Mittwoch: Jeden Freitag: / und 05./ / / und 05./ Jeden Mittwoch: Jeden Freitag: Jeden DI, MI und DO: Jeden Dienstag: Jeden Montag: Jeden Donnerstag: Jeden Dienstag: Jeden Dienstag: Vom Innergschlöss ins Hollersbachtal und Hochgebirgsseen im Felbertal Reise in die Arktis Naturerlebnis Wiegenwald Hochtourenerlebnis Jeden Donnerstag: Jeden Dienstag: Jeden Freitag:

15 Nationalparktal (von West nach Ost) Stubachtal, Uttendorf Kaprunertal, Kaprun Fuschertal, Fusch/Ferleiten Raurisertal, Rauris Gasteinertal, Bad Gastein Großarltal, Hüttschlag Murtal, Muhr Name der Tour Johannisberg - Berg mit 2 Gesichtern Führungen Nationalpark Gallery Faszinierendes Kaprunertal Den Großglockner erleben Überleben im Hochgebirge Botanische Kostbarkeiten Von Ferleiten zur Pasterze Rauriser Urwald Tal der Geier Zur Hirschbrunft im Nationalpark Über den Sonnblick Den Nationalpark in Bildern festhalten - Fotoworkshop Auf den Spuren der Römer Historischer Bergbau und Geologie Talschluss Hüttschlag Streifzüge im hinteren Großarltal Biosphären- und Nationalpark- Bergseewanderung Details auf Seite Schwierigkeit Wöchentliche Touren Sondertermine 15./ Täglich: Jeden Freitag: Jeden Mittwoch und Freitag: Jeden Sonntag: Juli und August Jeden Montag: Jeden Montag: Jeden Montag: Jeden Dienstag: , und / / Jeden Mittwoch: Jeden Donnerstag: Jeden Montag: Jeden Mittwoch: Jeden Donnerstag: Nationalpark, Kaprun 8 x /

16 WILDGERLOSTAL Die Zirbe - Königin der Alpen Bis in die 1960er Jahre wurden in der alten Drechselhütte bei der Trisslalm im Wildgerlostal Gebrauchsgegenstände aus Zirbenholz gedrechselt. In einem gemeinsamen Projekt mit der Polytechnischen Schule Mittersill wurde die Drechselstube renoviert und wieder in Gang gesetzt. Im Rahmen dieser Exkursion entlang der Leitenkammerklamm erfahren die TeilnehmerInnen Wissenswertes rund um die Zirbe, Eigenschaften, Charakteristiken, Holz und Verarbeitungsweisen, die alte Kunst des Drechselns,... Ort: Termine: Treffpunkt: Anmeldung: Gesamtgehzeit: 2 ½ Stunden Krimml Jeden Mittwoch von 15. Juli bis 9. September :30 Uhr, Infohütte Wildgerlostal, Finkau (Rückkehr ca. 14:00 Uhr) 9,00 pro Person (Erwachsene), Kinder und Jugendliche (6-16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern sind frei Nicht erforderlich 16

17 KRIMMLER ACHENTAL Naturjuwel Seekar Zwischen dem Rosskopf im Westen und dem Arbeskopf im Osten liegt das hochalpine Kleinod Seekar. Vom Ortszentrum von Krimml wandern die TeilnehmerInnen durch einen urwüchsigen Bergwald zur Seekarhütte. Nach ca. 3 bis 3,5 Stunden erreichen sie den m hochgelegenen Seekarsee. Ort: Termine: Krimml Jeden Freitag von 17. Juli bis 11. September 2015 Treffpunkt: 2 8:30 Uhr, Tourismusbüro Krimml (Rückkehr ca. 17:00 Uhr) 15,00 pro Person (Erwachsene), Kinder und Jugendliche (8-16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern sind frei Anmeldung: Nicht erforderlich Gesamtgehzeit: ca. 6 Stunden (250 Hm im Anstieg) 17

18 OBERSULZBACHTAL Tal der Gletscher Neben großartigen Ausblicken auf die Gletscherriesen Großvenediger und Großer Geiger bietet der Talschluss vom Obersulzbachtal eine weitere Besonderheit: Am Fuß des Keeskogels lassen sich die türkische Zeltstadt, schöne Gletscherseen und mit etwas Glück Steinböcke im Moränenbereich beobachten. Ort: Termine: Treffpunkt: Anmeldung: Gesamtgehzeit: 6 Stunden (560 Hm im Anstieg, steile Wegführung!) Neukirchen Jeden Mittwoch von 15. Juli bis 9. September :30 Uhr, Parkplatz Hopffeldboden, Obersulzbachtal (Rückkehr ca. 18:00 Uhr) 15,00 pro Person (Erwachsene), Kinder und Jugendliche (8-16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern sind frei Zzgl. Taxikosten (hin- und retour): ca. 23,00 Erwachsene, 15,00 Kinder Bis zum Tag vor der Exkursion 12:00 Uhr bei der Nationalparkverwaltung Hohe Tauern T: +43 (0)

19 UNTERSULZBACHTAL Blick ins Tauernfenster - alpine Geologie Selten wurde die alpine Geologie so spannend und leicht verständlich aufbereitet, wie beim Geolehrweg Blick ins Tauernfenster im Untersulzbachtal. Die Wanderung beginnt beim Gasthof Schütthof im Ortsteil Sulzau-Neukirchen und endet am Martinsstollen des ehemaligen Bergwerks Hochfeld. Mehrere Stationen entlang der Strecke gewähren faszinierende Einblicke in die Geologie des Tauernfensters. Der Besuch des Martinsstollens ist ein weiterer Höhepunkt dieses Tages. Ort: Termine: Treffpunkt: Anmeldung: Neukirchen Jeden Freitag von 17. Juli bis 11. September 2015, jeweils eine Vormittags- und eine Nachmittagstour 4 Vormittag 10:00 Uhr, Nachmittag 14:00 Uhr, bei der Eingangstafel zum Geolehrweg (5 min südlich vom Gasthof Schütthof am Beginn des Rundweges, rechte Seite) 9,00 pro Person (Erwachsene), Kinder und Jugendliche (8-16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern sind frei Nicht erforderlich Gesamtgehzeit: ca. 3 Stunden (ca. 200 Hm im Anstieg) 19

20 UNTERSULZBACHTAL Bergwerk Hochfeld - eine Reise in die Vergangenheit Nachdem der Bergbau eingestellt wurde, wurde viel Arbeit investiert, um das alte Bergwerk in eine Besucherausstellung umzubauen. Die Attraktion bietet spannende Einblicke in die alpine Geologie und in die Geschichte des Nationalparks. Das Tauernfenster, eine Rarität in den Hohen Tauern, wird hier BesucherInnen dauerhaft zugänglich gemacht und didaktisch hochwertig erklärt. So können beispielsweise Deckungsbau des Tauernfensters und Gesteinsaufschlüsse nachvollziehbar veranschaulicht werden. Ort: Termine: Treffpunkt: Mindestteilnehmerzahl: 4 Erwachsene Anmeldung: Dauer: Neukirchen Jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 1. Juli bis 3. September 2015, jeweils am Vormittag und Nachmittag 6 Vormittag 11:00 Uhr, Nachmittag: 14:00 Uhr bei der Knappenstube 10,00 pro Person (Erwachsene), 5,00 pro Person (Kinder und Jugendliche Jahre) Bis zum Tag vor der Exkursion 12:00 Uhr bei der Nationalparkverwaltung Hohe Tauern, T: +43 (0) ca. 2 Stunden 20

21 EarthCache TM IM NATIONALPARK HOHE TAUERN The sport where YOU are the search engine. EarthCaching ist eine Art elektronische Schatzsuche bei denen virtuelle Caches (hier EarthCaches ) - Verstecke ohne Dose und Logbuch - verteilt werden. Die EarthCaches werden anhand geographischer Koordinaten im Internet auf der Website veröffentlicht und können anschließend mit Hilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden. Ihre Koordinaten führen den Cacher zu geologisch interessanten Orten, an denen er etwas über die Entstehung und den Aufbau der Erde und ihre Gesteinsformen erfahren kann. Ausgerüstet mit eigenem GPS-Gerät kann mann im Nationalpark Hohe Tauern auf virtuelle Schatzsuche gehen. Details dazu unter und 21

22 HABACHTAL Wildtiersafari Ein erfahrener Nationalpark-Berufsjäger begleitet die TeilnehmerInnen zum Beobachtungsstützpunkt im hinteren Habachtal. Mit etwas Glück werden Wildtiere wie Murmeltiere, Gämsen und Rotwild entdeckt. Ort: Termine: Treffpunkt: Anmeldung: Gesamtgehzeit: ca. 1 Stunde (50 Hm im Anstieg) Bramberg Jeden Dienstag von 14. Juli bis 8. September :00 Uhr, Enzianhütte, Habachtal, erreichbar zu Fuß oder mit dem Tälertaxi (Rückkehr ca. 20:30 Uhr) 9,00 pro Person (Erwachsene), Kinder und Jugendliche (6-16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern sind frei ev. zzgl. Taxikosten Nicht erforderlich 22

23 HABACHTAL Tal der Smaragde - Geocaching mit einem Nationalpark Ranger Ein Nationalpark Ranger begleitet die TeilnehmerInnen entlang des Smaragdwanderweges ins Habachtal. Neben spannenden Informationen über die Nationalpark Region gibt der Nationalpark Ranger auch Tipps über die versteckten Geocaching Standorte. Das spannende Geocaching wertet die Wanderung entlang des Smaragdweges noch zusätzlich auf. Eigenes GPS-Gerät erforderlich. Ort: Termine: Treffpunkt: Anmeldung: Gesamtgehzeit: 3 Stunden (1 Strecke Hm im Anstieg) Bramberg Jeden Montag von 13. Juli bis 7. September :45 Uhr, Parkplatz Habachtal (Ende ca. 17:00 Uhr, Rückkehr mit Tälertaxi oder zu Fuß) 9,00 pro Person (Erwachsene), Kinder und Jugendliche (6-16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern sind frei. Zzgl. Taxikosten retour zum Parkplatz Habachtal - ca. 8,00 pro Person. Nicht erforderlich 23

24 HABACHTAL Gipfeltreffen Larmkogel Als einer der leichten Dreitausender der Venedigergruppe ist der Larmkogel ein eisfreier Aussichtsberg der Sonderklasse. Mit dem Tälertaxi geht es früh los ins Habachtal. Begleitet von Ausblicken auf das Habachkees steigt die Gruppe auf die Larmkogelscharte und den Gipfel. Der Abstieg erfolgt über die Ostseite zur Fürtherhütte, danach weiter ins Hollersbachtal und zum Ofner Boden. Mit dem Tälertaxi geht es zurück nach Bramberg. Ort: Termine: Treffpunkt: Anmeldung: Bis zum Tag vor der Exkursion 12:00 Uhr bei der Nationalparkverwaltung Hohe Tauern T: +43 (0) Gesamtgehzeit: ca. 9 Stunden (1.600 Hm im Anstieg) Bramberg Jeden Donnerstag von 16. Juli bis 10. September :45 Uhr, Parkplatz Habachtal (Rückkehr ca. 19:00 Uhr) 15,00 pro Person (Erwachsene), Kinder und Jugendliche (12-16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern sind frei (Zzgl. Taxikosten retour - ca. 20,00 pro Person) 24

25 HOLLERSBACHTAL Entdeckungsreise am Bach Diese Wanderung entlang des renovierten Bachlehrweges im Hollersbachtal ist speziell für Familien ein Highlight. Tiere und Pflanzen des Lebensraumes Bach werden entdeckt, wie z.b. Wasseramseln, die nach Nahrung tauchen, oder Farne und Moose, die die kühlen Bereiche entlang des Baches lieben. Ort: Termine: Treffpunkt: Anmeldung: Gesamtgehzeit: ca. 3 Stunden (150 Hm im Anstieg) Hollersbach Jeden Dienstag von 14. Juli bis 8. September :00 Uhr, Parkplatz Hollersbachtal (Rückkehr ca. 17:00 Uhr) 9,00 pro Person (Erwachsene), Kinder und Jugendliche (6-16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern sind frei Nicht erforderlich 25

26 HOLLERSBACHTAL Das Wissen der Kräuterhexen In einer 2-stündigen Führung durch den Hollersbacher Kräutergarten erfahren die TeilnehmerInnen Spannendes über die Welt der Kräuter - ihre Heilkräfte, ihre Gifte und das traditionelle und jahrhundertealte Wissen, welches sie umgibt. Ab Sommer 2015 kann man den ökologischen Fußabdruck im Kräutergarten bestaunen! Ort: Termine: Treffpunkt: Anmeldung: Hollersbach Jeden Dienstag von 2. Juni bis 8. September :00 Uhr, vor dem Klausnerhaus in Hollersbach (Ende ca. 12:00 Uhr) 9,00 pro Person (Erwachsene), Kinder und Jugendliche (6-16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern sind frei Nicht erforderlich Weitere Veranstaltungen des Kräutergartens: 26

27 FELBERTAL Hochgebirgsseen im Felbertal Das Landschaftsbild des Felbertales ist durch glasklare Karseen geprägt. Eine üppige Pflanzenpracht und seltene Amphibien werten diese Tour noch zusätzlich auf. Die Verlandungszonen des Hintersees und des Langsees zeigen deutlich, dass diese Karseen nicht für die Ewigkeit bestimmt sind. Ort: Termine: Treffpunkt: Gesamtgehzeit: ca. 5 Stunden (950 Hm im Anstieg) Mittersill Jeden Donnerstag von 16. Juli bis 10. September :00 Uhr, Parkplatz Hintersee/Felbertal (Rückkehr ca. 17:00 Uhr) 15,00 pro Person (Erwachsene), Kinder und Jugendliche (8-16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern sind frei Anmeldung: Nicht erforderlich 27

28 WANDERN BEI SCHLECHTEM WETTER Heute Regenwetter? Die Vielfalt unserer Vegetation haben wir unserer teilweise wechselhaften Witterung zu verdanken. Wasser ist Leben! Eine Wanderung durch einen nebelverhangenen Bergwald mit glitzernden Regentropfen zählt zu den ganz besonderen Naturerlebnissen in unserer Bergwelt. Unsere ausgeschriebenen Touren finden auch bei Regenwetter statt. Ausnahme: Sondertouren im hochalpinen Gelände. 28

29 PINZGAUER LOKALBAHN Bahnerlebnis zwischen Pinzgauer Grasbergen und Nationalpark Hohe Tauern DIE PERFEKTE ANREISE: bequem und umweltfreundlich. Wer mit dem Zug anreist und die Pinzgauer Lokalbahn vor Ort als Verkehrsmittel nützt, unterstützt dadurch aktiv die Nationalparkregion. Bahnfahrer produzieren weniger Lärm, weniger Abgase und schützen das Klima. Sie tragen dazu bei, dass das attraktive Ferienziel auch attraktiv bleibt. Denn wer mit dem Auto Wandern fährt, hat schon etliche Kilogramm CO2 im Rucksack. Ausflugstipps: Seit 1898 schlängelt sich die Schmalspurbahn durch den Oberpinzgau. Moderne und nostalgische Züge verkehren auf der Strecke zwischen Zell am See und Krimml. Die modernen Züge pendeln im Studentakt, Nostalgiezüge von Juni bis September. Maßgeschneiderte Angebote für Fahrradfahrer und optimale Verbindungen für Wanderer und Naturliebhaber bringen Ausflug, Naturgenuss und Bahnerlebnis in Einklang! Dampf- und Nostalgiezugfahrten: von Anfang Juni bis Ende September 2015 laut Fahrplan. Direkter Busanschluss zu den Krimmler Wasserfällen Für Hungrige werden während der Fahrt auf dem Kessel der Dampflok Würste gegrillt Informationen und Reservierungen: Pinzgauer Lokalbahn Brucker Bundesstraße 21, 5700 Zell am See Info-Hotline: +43 (0)6562 /

30 STUBACHTAL Reise in die Arktis Eine Wanderung von mehreren Stunden zu den Gletscherregionen der Hohen Tauern ist in etwa gleich wie eine mehrere tausend Kilometer lange Reise bis ans Nordkap. Zwischen Großglocknergruppe und Granatspitze werden mit einem Nationalpark Ranger mehrere Höhenstufen der Tier- und Pflanzenwelt durchwandert. Ort: Termine: Treffpunkt: Anmeldung: Gesamtgehzeit: ca. 5 ½ Stunden (350 Hm im Anstieg) Uttendorf Jeden Dienstag von 14. Juli bis 8. September :00 Uhr Rudolfshütte (Rückkehr ca. 16:00 Uhr Rudolfshütte) 15,00 pro Person (Erwachsene), Kinder und Jugendliche (8-16 Jahre) in Begleitung ihrer Eltern sind frei (Zzgl. Kosten für Berg- und Talfahrt Weißseebahn extra) Nicht erforderlich 30

NATUR ERLEBEN Jahresprogramm 2015

NATUR ERLEBEN Jahresprogramm 2015 MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LAND SALZBURG UND EUROPÄISCHER UNION MINISTERIUM FÜR EIN LEBENSWERTES ÖSTERREICH Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes. Hier investiert

Mehr

NATUR ERLEBEN Jahresprogramm 2014

NATUR ERLEBEN Jahresprogramm 2014 NATUR ERLEBEN Jahresprogramm 2014 EDITORIAL Die Nationalparkidee Als im Jahr 1872 in den Rocky Mountains der Yellowstone Nationalpark gegründet wurde, konnte niemand ahnen, dass damit der Grundstein für

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43 664 585 27 35, bergaktiv@gmail.com www.grosseswalsertal.at/bergaktiv Herzlich

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

UMWELTBILDUNG Im größten Klassenzimmer Österreichs

UMWELTBILDUNG Im größten Klassenzimmer Österreichs UMWELTBILDUNG Im größten Klassenzimmer Österreichs EDITORIAL Umweltbildung im Nationalpark Hohe Tauern - entdecken, erfahren, erforschen Der Nationalpark Hohe Tauern ist mit 1.856 km² der größte Nationalpark

Mehr

Sommerprogramm Kärnten 19. Juni bis 14. September 2014 MULTIMEDIA VORTRÄGE

Sommerprogramm Kärnten 19. Juni bis 14. September 2014 MULTIMEDIA VORTRÄGE Sommerprogramm Kärnten 19. Juni bis 14. September 2014 MULTIMEDIA VORTRÄGE Als idealen Einstieg in das Nationalpark-Erlebnis empfehlen wird den Besuch unserer Nationalpark-Informationsabende. Ein Multimedia

Mehr

Wochen programm Sommer. www.bergschule-aah.at

Wochen programm Sommer. www.bergschule-aah.at Wochen programm Sommer Liebe Bergfreunde, seit über 20 Jahren bin ich als hauptberuflicher Bergführer Sommer wie Winter in den Bergen unterwegs. Meine Leidenschaft zum Bergsteigen und die Begeisterung

Mehr

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wander- und Erlebnisreise Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wunderschöne Wanderungen im Nationalpark und auf dem Malerweg Mit einem zertifizierten Nationalparkführer einen Tag unterwegs sein Besuch

Mehr

NATUR erleben. Jahresprogramm

NATUR erleben. Jahresprogramm NATUR erleben Jahresprogramm Editorial Die Nationalparkidee Als im Jahr 1872 in den Rocky Mountains der Yellowstone National Park gegründet wurde, konnte niemand ahnen, dass damit der Grundstein für eine

Mehr

in Kooperation mit LEBEN IM GEBIRGE INFORMATIONEN FÜR LEHRER/INNEN SAISON 2014 ALPENZOO UND NORDKETTE

in Kooperation mit LEBEN IM GEBIRGE INFORMATIONEN FÜR LEHRER/INNEN SAISON 2014 ALPENZOO UND NORDKETTE in Kooperation mit LEBEN IM GEBIRGE INFORMATIONEN FÜR LEHRER/INNEN SAISON 2014 ALPENZOO UND NORDKETTE LEBEN IM GEBIRGE DER ALPENZOO UND DAS LEBEN IM GEBIRGE Neben dem Klassiker der WASSER-, WILD- und WALDreichen

Mehr

Vor- und Nachmittags Schmittenhöhe Auffahrt mit der Porsche Design-Gondel

Vor- und Nachmittags Schmittenhöhe Auffahrt mit der Porsche Design-Gondel Schmittenhöhe Auffahrt mit der Porsche Design-Gondel Am Vormittag fahren Sie mit der Porsche Design-Gondel, die Sie nirgends sonst finden, auf die Schmittenhöhe auf. Die Schmittenhöhe ist weithin bekannt

Mehr

Radfernfahrt Von München bis zur Adria

Radfernfahrt Von München bis zur Adria Radfernfahrt Von München bis zur Adria mit Max Weissgerber vom 8. bis 17. Juli 2016 Von der bayrischen Landeshauptstadt über Österreichs Alpenpässe durchs italienische Friaul via Slowenien zur kroatischen

Mehr

Im Reich der Steinböcke

Im Reich der Steinböcke Im Reich der Steinböcke... erlebe Steinbock, Gams und Adler in freier Natur Wir wandern in bezaubernder Landschaft vorbei an schönen Almen auf die Benediktenwand und beobachten Steinböcke, Gämsen und andere

Mehr

Bausteine zum Selbstbuchen beim Veranstalter

Bausteine zum Selbstbuchen beim Veranstalter Klassenfahrt in die Jugendherberge Feldberg "Schwarzwald" Bausteine zum Selbstbuchen beim Veranstalter Für alle Altersstufen Freuen Sie sich mit Ihren Schülerinnen und Schülern auf abwechslungsreiche Tage

Mehr

Arcadis Team-Event 20.-24.2.2013-1 -

Arcadis Team-Event 20.-24.2.2013-1 - Arcadis Team-Event 20.-24.2.2013-1 - Wir haben verstanden: Die Rahmendaten Ihres Events > Sie planen ein Teamevent für 10 Personen. > Zeitraum der Veranstaltung: 20.-24.2.2013. > Das Event findet von Mittwochabend

Mehr

Sommerprogramm von 29.06.2015 bis 14.09.2015 MONTAG. Entschleunigungstag in den Bergen

Sommerprogramm von 29.06.2015 bis 14.09.2015 MONTAG. Entschleunigungstag in den Bergen Sommerprogramm von 29.06.2015 bis 14.09.2015 MONTAG Entschleunigungstag in den Bergen *Wandern*Klettern*Ernährung*Pflanzenkunde*Sich-in-der-Natur-wohlfühlen lernen* An diesem Tag werden wir in den Bergen

Mehr

a Allgäuer Alpen Iseler, 1876 m / Kühgund, 1907 m

a Allgäuer Alpen Iseler, 1876 m / Kühgund, 1907 m a Allgäuer Alpen Iseler, 1876 m / Kühgund, 1907 m A-a-8 Salewa Klettersteig C Steig 1-3 Std. Steig 290 Hm Zustieg 20 Min. Abstieg 1-2,5 Std. Schwierigkeit: schwierig; 1.Teil: großteils B, die Steilwand

Mehr

PRÄSENTATIONEN NP Gesäuse

PRÄSENTATIONEN NP Gesäuse PRÄSENTATIONEN NP Gesäuse KMS mit Schwerpunkt INFORMATIK Wiesberggasse 7 1160 WIEN I N H A L T & L A Y O U T Petra Haller 1 Nationalparks in A Lage des NP Gesäuse mit Karte Was sind die Ziele? NP Führer

Mehr

Zielorientierte Entwicklung von Menschen und Unternehmen...

Zielorientierte Entwicklung von Menschen und Unternehmen... Mag. Dr. Stefan Gatt e-mail: office@gatt-ce.at snail-mail: A-4040 Linz-Puchenau / Forstnerstr. 5 phone / fax: (+43) 70-73 90 99 mobile: (+43) 664-210 50 95 homepage: www.gatt-ce.at Zielorientierte Entwicklung

Mehr

Das Bundesland Salzburg ein Quiz

Das Bundesland Salzburg ein Quiz Teil 1 Arbeitsblatt Nr. 1 Das Bundesland Salzburg ein Quiz Nimm eine Salzburg-Karte zu Hilfe! 1. Suche in der Legende das Symbol für Höhlen und zeichne es in dieses Kästchen! 2. Welche Farbe hat die Karte,

Mehr

Wanderungen ab Berggasthaus Sücka

Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Der Kartenausschnitt zeigt wo die Wanderung hinführt. Es werden die Höhenmeter angegeben sowie die Marschzeit An dieser Stelle wird jeweils

Mehr

Yeti Arberseetour; unsere Wanderung führt uns zu den traumhaften und unberührten Landschaften rund um den Großen oder Kleinen Arbersee.

Yeti Arberseetour; unsere Wanderung führt uns zu den traumhaften und unberührten Landschaften rund um den Großen oder Kleinen Arbersee. Alternativ Programm 22.12.2015 02.01.2016 Dienstag 22.12.2015 Yeti Almschachtentour, die sanfte Wanderung zum Wochenbeginn! Wir wandern zu den Almen des Arbergebiets. Geeignet für Einsteiger! Wald Kristalle

Mehr

ABENTEUER ERLEBEN Wanderungen & Gipfeltouren

ABENTEUER ERLEBEN Wanderungen & Gipfeltouren www.osttirol.com www.defereggental-info.at www.defereggental.at www.defereggental.eu ABENTEUER ERLEBEN Wanderungen & Gipfeltouren SONNENAUFGANGSTOUREN DEFEREGGENTAL Fotos von Hubert Krucinski GEOGRAFISCHER

Mehr

Schneeschuhtouren im Rondane-Nationalpark, Norwegen Seite 1

Schneeschuhtouren im Rondane-Nationalpark, Norwegen Seite 1 Schneeschuhtouren im Rondane-Nationalpark, Norwegen Seite 1 Ort: Rondane Nationalpark, Norwegen (Nr. 1708) Termine: 19. 26.12.16 26.12.15 02.01.16 06. 13.02.16 27.02. 05.03.16 26.03. 02.04.16 (8 Tage)

Mehr

Sommerevents. Hüttenwanderung. Almfest. Sonnenaufgang. Hochzeiger und Wandergebiet LEGENDE

Sommerevents. Hüttenwanderung. Almfest. Sonnenaufgang. Hochzeiger und Wandergebiet LEGENDE Sommerevents LEGENDE Gondelbahn Hochzeiger (Sektion I) Doppelsesselbahn Sechszeiger (Sektion II) Parkplätze Bushaltestelle Wanderbus & Regiobus Pitztal Mountainbike-Strecke Bewirtschaftete Almen & Hütten

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2010/2011

Schneeschuh-Wanderprogramm 2010/2011 Schneeschuh-Wanderprogramm 2010/2011 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe 2010 BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

In 3 Tagen durch die. Brandenberger Alpen. (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn)

In 3 Tagen durch die. Brandenberger Alpen. (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn) In 3 Tagen durch die Brandenberger Alpen (3 Tageswanderung/Weitwandern mit der Bahn) Alpengasthaus Buchacker Kaiserhaus Sonnwendjoch Rattenberg/ Kramsach Ausgangspunkt: Bahnhof Zielort: Bahnhof Rattenberg/Kramsach

Mehr

TÖRBEL BÜRCHEN EMBD UNTERBÄCH ZENEGGEN. Embd. einfach natürlich. www.embd.ch

TÖRBEL BÜRCHEN EMBD UNTERBÄCH ZENEGGEN. Embd. einfach natürlich. www.embd.ch TÖRBEL BÜRCHEN EMBD UNTERBÄCH ZENEGGEN Embd einfach natürlich www.embd.ch EMBD EMBD Einfach natürlich Ein urchiges, steiles, terrassenförmig angelegtes Walliser Bergdorf auf 1358 m.ü.m., das sich durch

Mehr

Tiroler Naturjuwele: Foto-Workshops. Tiroler Naturparks & Nationalpark Hohe Tauern. Tiroler Naturjuwele

Tiroler Naturjuwele: Foto-Workshops. Tiroler Naturparks & Nationalpark Hohe Tauern.  Tiroler Naturjuwele Tiroler Naturjuwele: Foto-Workshops Tiroler Naturparks & www.tirol.at/natur Tiroler Naturjuwele Lienz Innsbruck D N1 N4 A N2 N3 N5 N6 CH I N1 Naturpark Tiroler Lech Mühlbachweg 5 6671 Weißenbach am Lech

Mehr

Tageswanderungen im KNP und Kanufahren auf dem Nisutlin River

Tageswanderungen im KNP und Kanufahren auf dem Nisutlin River Tageswanderungen im KNP und Kanufahren auf dem Nisutlin River Tourenbeschreibung Lockruf der Wildnis Familientour 1. Tag Sonntag Individuelle Anreise nach Whitehorse. Wir holen Sie am Flughaben ab. Ja

Mehr

Eisenerzer Klettersteige

Eisenerzer Klettersteige Eisenerzer Klettersteige Klettersteiggeher kommen in Eisenerz voll auf ihre Rechnung. Die 4 Klettersteige in den Eisenerzer Bergen zählen zu den attraktivsten und schwierigsten des ganzen Landes. Die Panoramen,

Mehr

WWW.HEILIGENBLUT.AT. WILD. FrEEridE ArEnA MYSTISCH. nacht der StErnE HEIMELIG. bergdorf zauber

WWW.HEILIGENBLUT.AT. WILD. FrEEridE ArEnA MYSTISCH. nacht der StErnE HEIMELIG. bergdorf zauber HEiligEnblut L E G E N D Ä R. WWW..AT WILD. FrEEridE ArEnA MYSTISCH. nacht der StErnE HEIMELIG. bergdorf zauber G R O S S G L O C K N E R / H E I L I G E N B L U T WILD. MYSTISCH. HEIMELIG. LEGENDÄR. Wenn

Mehr

Ob Geschäftsreise oder City-Trip, Shopping-Tour oder Museumsbummel die Lifestyle-Metropole am Rhein lädt ein zum Entdecken, Erleben und Genießen.

Ob Geschäftsreise oder City-Trip, Shopping-Tour oder Museumsbummel die Lifestyle-Metropole am Rhein lädt ein zum Entdecken, Erleben und Genießen. Stadtführungen in der Rheinmetropole Entdecken, Erleben und Genießen Erkunden Sie mit GästeführerInnen auf Stadtrundgängen und -fahrten die Sehenswürdigkeiten rund um Ob Geschäftsreise oder City-Trip,

Mehr

Haus, Piesendorf, Salzburg, Österreich alpreal real estate +43 (0) (0)

Haus, Piesendorf, Salzburg, Österreich alpreal real estate  +43 (0) (0) Haus, Piesendorf, Salzburg, Österreich 298.000 sonnig - nah am Zell am See - gepflegtes Haus - mit Garage und Carport Sonnig ist die Devise bei dieser großzügigen Liegenschaft die sich wunderbar in die

Mehr

Sikkim: Bergtour Nord Sikkim mit Gipfelbesteigung: Brumkhangtse 5635 müm

Sikkim: Bergtour Nord Sikkim mit Gipfelbesteigung: Brumkhangtse 5635 müm Aussicht im Aufstieg zum Brumkhangtse Sikkim: Bergtour Nord Sikkim mit Gipfelbesteigung: Brumkhangtse 5635 müm Bergtour im Himalaja vom 21.10. 05.11. 2011mit Hans Immer, Bergführer Im "Norden" von Sikkim

Mehr

Klettersteige für Familien

Klettersteige für Familien Klettersteige für Familien Pestalozzistraße 12, A-8670 Krieglach Tel. +43 (0)3855/45570, Fax: +43 (0)3855/45570-20 tourismus@hochsteiermark.at www.hochsteiermark.at Kaiser Franz Joseph Klettersteig (Seemauer-Hochblaser,

Mehr

Echte... Tiroler... Natürlichkeit! Direkt am Golfplatz gelegen!

Echte... Tiroler... Natürlichkeit! Direkt am Golfplatz gelegen! Echte... Tiroler... Natürlichkeit! Direkt am Golfplatz gelegen! Natürlichkeit Tradition Kulinarik Erholung Entspannung Herzlich Willkommen im Gästehaus Café Wiesenheim Ankommen, aussteigen und erst einmal

Mehr

Alpentraversale. Alpentrekking vom Watzmann bis zu den Drei Zinnen August von Carolin Eichhoff

Alpentraversale. Alpentrekking vom Watzmann bis zu den Drei Zinnen August von Carolin Eichhoff Alpentraversale Alpentrekking vom Watzmann bis zu den Drei Zinnen 09.-15. August 2014 von Carolin Eichhoff Wolke nimm die Träume mit, trage sie auf weichen Flügeln über Berge, über Täler über Seen, über

Mehr

Klamm. Grimming-Donnersbachtal. Wörschachklamm Donnersbachklamm. wildromantische Erlebnisse. in der Urlaubsregion

Klamm. Grimming-Donnersbachtal. Wörschachklamm Donnersbachklamm. wildromantische Erlebnisse. in der Urlaubsregion Klamm wildromantische Erlebnisse Wörschachklamm Donnersbachklamm Grimming-Donnersbachtal in der Urlaubsregion wildromantisch Die Wörschachklamm Wörschachklamm»wildromantisch«In ständiger Wühlarbeit hat

Mehr

St. Gallenkirch Vorarlberg

St. Gallenkirch Vorarlberg St. Gallenkirch Vorarlberg Willkommen im Apparthotel Gastauer in St. Gallenkirch Ankommen und sich sofort wie zu Hause fühlen im Apparthotel Gastauer warten 30 fein designte Appartements auf die Urlaubsgäste.

Mehr

NEPAL LODGE TREKKING ZUM GOKYO PEAK 5.360m mit der Option Island Peak 6.189m

NEPAL LODGE TREKKING ZUM GOKYO PEAK 5.360m mit der Option Island Peak 6.189m NEPAL LODGE TREKKING ZUM GOKYO PEAK 5.360m mit der Option Island Peak 6.189m 18 tägiges Lodge Trekking in die Everest Region Reisetermin neu : 11. April - 28. April 2015 I 9. Oktober 26.Oktober 2015 Reisepreis:

Mehr

SOMMERAUSBLICKE 2015 LANDLUST PUR NEU: 1. KRÄUTER- WANDERHOTEL IM HOCHKÖNIGS BERGREICH!

SOMMERAUSBLICKE 2015 LANDLUST PUR NEU: 1. KRÄUTER- WANDERHOTEL IM HOCHKÖNIGS BERGREICH! SOMMERAUSBLICKE 2015 LANDLUST PUR NEU: 1. KRÄUTER- WANDERHOTEL IM HOCHKÖNIGS BERGREICH! ERHOLUNG IN ALLEN FARBEN: Frühlingsblumen, Sommerwiesen, Schwammerl-, Beeren- und Wildkräutersuche, bunte Herbstfarben

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

nationalpark.at Transfer zu den almen WAndertaxi 2015 Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

nationalpark.at Transfer zu den almen WAndertaxi 2015 Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern nationalpark.at Transfer zu den almen WAndertaxi 2015 Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern die nationalparkidee erleben und weitergeben Die Nationalpark-Täler in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Mehr

Angebot Betriebsausflug inkl. Teambuilding

Angebot Betriebsausflug inkl. Teambuilding Angebot Betriebsausflug inkl. Teambuilding Programmablauf 10:30 Treffpunkt Hotel Almfrieden (Ausgabe Sommercard, Begrüßung und Zustieg Andrea Sulzer / IN A TEAM 11:00 Dachstein Gondel Talstation / Auffahrt

Mehr

Hinein in die Bergwelt. Lange Frühjahrs- und Spätfrühjahrstour auf die Aglsspitze mit hochalpinem Charakter.

Hinein in die Bergwelt. Lange Frühjahrs- und Spätfrühjahrstour auf die Aglsspitze mit hochalpinem Charakter. Aglsspitze SKITOUR Dauer Strecke 6:00 h 16.6 km Höhenmeter Max. Höhe 1810 hm 3190 m Kondition Technik Erlebnis Landschaft Hinein in die Bergwelt. Lange Frühjahrs- und Spätfrühjahrstour auf die Aglsspitze

Mehr

im Wert von mindestens 460,-

im Wert von mindestens 460,- im Wert von mindestens 460,- Dieses Gutscheinheft für Ihren Sommerurlaub hat einen Wert von mindestens 460,- und kostet nur 10,-. Mit den 30 Gutscheinen können Sie viele Angebote im Ort günstiger oder

Mehr

Wanderkarte. Turracher Höhe Nockberge. Turracher 3 Seen-Weg. Weg der Sinne durch Österreichs größten Zirbenwald und um die drei Bergseen (leicht)

Wanderkarte. Turracher Höhe Nockberge. Turracher 3 Seen-Weg. Weg der Sinne durch Österreichs größten Zirbenwald und um die drei Bergseen (leicht) Höhe Nockberge J 3 n-weg Weg der Sinne durch Österreichs größten Zirbenwald und um die drei Bergseen (leicht) - Museum Alpin+Art+Gallery - Karlsiedlung - Grünsee - Karlhütte - Katscherhütte - Sonnalm -

Mehr

Küste zum Miterleben

Küste zum Miterleben Niederelbe VS Angebote für Gruppen Küste zum Miterleben www.natureum-niederelbe.de innen Freizeit entdecken Für Ihren Betriebsausflug, die alljährlich anstehende Vereinsfahrt oder die geplante Familienfeier

Mehr

Zur Stille wandern Natur & QiGong Bucegi-Berge, Juli 2014

Zur Stille wandern Natur & QiGong Bucegi-Berge, Juli 2014 Zur Stille wandern Natur & QiGong Bucegi-Berge, Juli 2014 Die Unruhe ist nicht in der hektischen Stadt Die Stille ist nicht am Gipfel der Berge Beides findest du im Herzen der Menschen. Wir laden dich

Mehr

Herzlich willkommen...

Herzlich willkommen... Herzlich willkommen... 1 Entdeckungstour Sich öffnen für neue Perspektiven, aufatmen, Stress und Hektik entfliehen wer möchte das nicht? Zumal wenn sich damit noch Genuss und Erlebnis verbinden lassen.

Mehr

Abenteuer Alpen 2.0. Motorradtreffen der MMM-Freunde der IG BAU Mainfranken. Motorrad-Moped-Motorroller

Abenteuer Alpen 2.0. Motorradtreffen der MMM-Freunde der IG BAU Mainfranken. Motorrad-Moped-Motorroller Abenteuer Alpen 2.0 Motorradtreffen der MMM-Freunde der IG BAU Mainfranken Motorrad-Moped-Motorroller Touren Vorschläge 1. 2 mal ganz hoch hinaus 2. Kleine Runde 3. Kreuz und quer über die Berge 4. Rund

Mehr

* Preise gelten pro Person. Buchbar nach Verfügbarkeit.

* Preise gelten pro Person. Buchbar nach Verfügbarkeit. E N TS ARRANGEM in Northeim Erlebnisreiche Tage. Entdeckerpauschale (Hotel Schere) Entdecken Sie Northeim und seine herrliche Mittelgebirgsregion mit den benachbarten Fachwerkstädten Einbeck, Osterode,

Mehr

Gästeinformation & Angebote

Gästeinformation & Angebote Gästeinformation & Angebote 2015 1 Urlaub im Haus Madlein - Urlaub am Faaker See INHALT: Pension & Zimmer 2 Die Region Faaker See 3 Leistungen & Preise 2015 4 Kontakt, Lage & Anreise 5 HERZLICH WILLKOMMEN

Mehr

Wanderguide. www.mittersill.info MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LÄNDERN UND EUROPÄISCHEN UNION

Wanderguide. www.mittersill.info MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LÄNDERN UND EUROPÄISCHEN UNION Wanderguide www.mittersill.info MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LÄNDERN UND EUROÄISCHEN UNION Wandervergnügen 3 :: 3 Orte Die in der +Region vereinten und benachbarten Orte Mittersill, Hollersbach und Stuhlfelden

Mehr

Wanderung von Corte nach Porto Saison 2015

Wanderung von Corte nach Porto Saison 2015 Diese 8-tägige Wanderung führt Sie von der Universitätsstadt Corte bis an die Bucht von Porto. Sie durchqueren das Flusstal des Tavignanu, steigen auf zum Lac de Nino, gelangen bis an den Fuss des Monte

Mehr

Dezember 2015 bis Oktober 2016

Dezember 2015 bis Oktober 2016 Dezember 2015 bis Oktober 2016 Herzlich Willkommen. Wanderhotel - best alpine. 2 Im Herzen der gigantischen Bergwelt Osttirols liegt das familiengeführte Hotel Outside. Herzstück unseres Hauses ist die

Mehr

Balance Erlebnisse. in Sterzing & Umgebung. Wochenprogramm

Balance Erlebnisse. in Sterzing & Umgebung. Wochenprogramm Balance Erlebnisse in Sterzing & Umgebung 14 Sicher auf deinem Weg Die Wanderung führt uns zu den schönsten Kraftorten rund um Sterzing. Wir nehmen das Erwachen der Natur im Frühjahr bewusst war, halten

Mehr

Kinder-Skischul-Tarife 2013-14 der Skischule Arlberg

Kinder-Skischul-Tarife 2013-14 der Skischule Arlberg Kinder-Skischulen Skischule Arlberg www.skischool-arlberg.com Kinderwelt St. Anton Tel. +43(0)5446-2526, gegenüber 4er Sessellift Gampenbahn. Kinderwelt Nasserein Tel. +43(0)5446-2738-10 in der Tal station

Mehr

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Willkommen Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Mit Blick auf ein Europa ohne Grenzen baut München kontinuierlich die

Mehr

Ausgewählte wöchentliche Veranstaltungen für Gäste der Stadt Wehlen & Gemeinde Lohmen Saison 2016

Ausgewählte wöchentliche Veranstaltungen für Gäste der Stadt Wehlen & Gemeinde Lohmen Saison 2016 Ausgewählte wöchentliche Veranstaltungen für Gäste der Stadt Wehlen & Gemeinde Lohmen Saison 2016 montags dienstags Tagesfahrt nach Prag (Saison regelmäßig) Abfahrt: 7.30 Uhr ab Bad Schandau Elbekai Rückkehr

Mehr

Reittouren in den Ostfjörden - Sommer 2015

Reittouren in den Ostfjörden - Sommer 2015 Reittouren in den Ostfjörden - Sommer 2015 Das Geirastaðir-Team Angelika, Þorsteinn und einige Helfer bieten wieder an: 6-tägige Reittouren mit freilaufender Herde in die bezaubernde Bergwelt der Ostfjörde

Mehr

Natur- und Landschaftsführungen 2015

Natur- und Landschaftsführungen 2015 Natur- und Landschaftsführungen 2015 Jutta Fenske Archäologin MA zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Dorfstraße 22, 24340 Goosefeld Tel.: 04351/42561 E-Mail: Jutta.Fenske@web.de Angebote: Themenbezogene

Mehr

Haus Martin & Haus Michael. Winterpreise 2015/16 Sommerpreise 2016. Hier lacht das Herz. www.hotel-eberl.at

Haus Martin & Haus Michael. Winterpreise 2015/16 Sommerpreise 2016. Hier lacht das Herz. www.hotel-eberl.at Haus Martin & Haus Michael www.hotel-eberl.at Hier lacht das Herz Winterpreise 2015/16 Sommerpreise 2016 Winter 2015/16 Sonne, Spass und Pulverschnee! Direkt an der Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000

Mehr

Wandern in der Sächsischen Schweiz Angebot für Wandervereine und Gruppen. Bei uns in der Sächsischen Schweiz ist der Weg das Ziel!

Wandern in der Sächsischen Schweiz Angebot für Wandervereine und Gruppen. Bei uns in der Sächsischen Schweiz ist der Weg das Ziel! EINLADUNG IN DAS WANDERPARADIES SÄCHSISCHE SCHWEIZ Wandern in der Sächsischen Schweiz Angebot für Wandervereine und Gruppen Bei uns in der Sächsischen Schweiz ist der Weg das Ziel! Für Wandergruppen und

Mehr

Winter- und Schneeschuhwandern im Ultental

Winter- und Schneeschuhwandern im Ultental Winter- und Schneeschuhwandern im Ultental Das Ultental ist ein noch ursprünglich gebliebenes Tal mit alten Höfen, einer unberührten Natur und einer fantastischen Bergwelt. Auf idyllischen, stillen Winterwanderungen

Mehr

Brizzisee m. Diemweg

Brizzisee m. Diemweg Brizzisee 2.920 m Durch den Ort, am Ortsende links über den Ochsenkopf, auf halber Höhe nach links Schäferhütte auf mäßig ansteigendem Weg zur Martin Busch Hütte. Von der Hütte steil hinauf zum Brizzisee.

Mehr

Wandertouren am Tegernsee

Wandertouren am Tegernsee DIE 22 SCHÖNSTEN Wandertouren am Tegernsee Schloßplatz 1 83684 Tegernsee Telefon 08022-4141 Kißlingerstr. 2 83700 Rottach-Egern Telefon 08022-5522 DIE 22 SCHÖNSTEN Wandertouren am Tegernsee I N H A L T

Mehr

SEGELN PUR... GENIESSEN SIE DEN LUXUS EINER PRIVATYACHT KOCO TOUR auf dem Törn von Sizilien nach Sardinien

SEGELN PUR... GENIESSEN SIE DEN LUXUS EINER PRIVATYACHT KOCO TOUR auf dem Törn von Sizilien nach Sardinien 19.09-26.09.2015 SEGELN PUR... auf dem Törn von Sizilien nach Sardinien KOCO segelt entlang der sizilianischen Nordküste bis nach Trapani, durchquert das Tyrrhenische Meer mit Ziel Sardinien und verwöhnt

Mehr

Fahrradtour durch Wald und Wiesen

Fahrradtour durch Wald und Wiesen 1 / 7 2 / 7 3 / 7 4 / 7 5 / 7 WEGEART HÖHENPROFIL Asphalt 14.4 km Weg 13.8 km Schieben 0.3 km TOURDATEN RADFAHREN STRECKE 28.6 km SCHWIERIGKEIT KONDITION mittel BESTE JAHRESZEIT BEWERTUNGEN AUTOREN ERLEBNIS

Mehr

BIKE-WOCHENENDE GALTÜR

BIKE-WOCHENENDE GALTÜR BIKE-WOCHENENDE GALTÜR 16.-19.07.2015 Das Beste kommt zum Schluss! Es ist im Paznaun wie in den meisten Bergtälern Tirols: ganz hinten ist es am Schönsten. Die 800-Seelen-Gemeinde Galtür liegt auf knapp

Mehr

Entscheiden Sie: Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim. 22. September 2013! Leichte Sprache

Entscheiden Sie: Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim. 22. September 2013! Leichte Sprache Entscheiden Sie: Bundes-Garten-Schau in der Stadt Mannheim 22. September 2013! Leichte Sprache Liebe Mannheimer und liebe Mannheimerinnen, Sie dürfen abstimmen. Das nennt man Bürger-Entscheid. Die Frage

Mehr

Gerlos. Sommer 2015 AKTIVPROGRAMM FÜR ARENAKIDS. Zell-Gerlos m. 600m

Gerlos. Sommer 2015 AKTIVPROGRAMM FÜR ARENAKIDS. Zell-Gerlos m. 600m Gerlos Sommer 2015 AKTIVPROGRAMM FÜR ARENAKIDS Zell-Gerlos 600m 1.300m WILLKOMMEN im ArenaFUNten-Club in Gerlos! Damit du einen unvergesslichen Urlaub erlebst, haben wir für dich ein wöchentliches Programm

Mehr

Wintersport und die Gefahren für die Natur

Wintersport und die Gefahren für die Natur Wintersport und die Gefahren für die Natur Winterzeit Wir befinden uns mitten im Winter. Es wird kälter, der Schnee kommt und die Tage werden kürzer. Das Landschaftsbild verändert sich: Die Bäume haben

Mehr

Großer Lafatscher. Uwe-Carsten Fiebig Münchner Hausberge Großer Lafatscher

Großer Lafatscher. Uwe-Carsten Fiebig Münchner Hausberge Großer Lafatscher Großer Lafatscher Wegbeschreibung ab Hallerangerhaus: Höhe: 2696 m Ausgangspunkt: Parkplatz Bettelwurfsiedlung (ca. 800 m) oder Halleranger Haus (1768 m). Charakter des Weges: Einfacher, von Hall relativ

Mehr

zugunsten Grundsätzliche Ideen:

zugunsten Grundsätzliche Ideen: zugunsten Grundsätzliche Ideen: Die Idee zu dieser Veranstaltung entstand auf der Rückreise von Schottland nach Wien. Thomas Kügerl hat im Juli 2013 den Celtman gefinished und ich durfte ihn dabei unterstützen.

Mehr

Die Seen- und Almenrunde

Die Seen- und Almenrunde 1 / 7 2 / 7 3 / 7 4 / 7 WEGEART HÖHENPROFIL Länge 17.3 km TOURDATEN BESTE JAHRESZEIT BEWERTUNGEN WANDERUNG SCHWIERIGKEIT mittel AUTOREN STRECKE 17.3 km KONDITION ERLEBNIS DAUER 5:30 h TECHNIK LANDSCHAFT

Mehr

Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit

Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit Es gilt das gesprochene Wort! Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland Anknüpfungspunkte für gemeinsames Handeln mit dem

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

FLY & CRUISE 2015 NORDEUROPA MSC ORCHESTRA msckreuzfahrten.ch

FLY & CRUISE 2015 NORDEUROPA MSC ORCHESTRA msckreuzfahrten.ch FLY & CRUISE 2015 NORDEUROPA MSC ORCHESTRA 2015 msckreuzfahrten.ch Komfortabel reisen von A bis Z: Bequem mit Flug und Transfer in die Traumdestination Gönnen Sie sich einen stressfreien Urlaub, auf dem

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP ÜBER EIN JAHRHUNDERT ERFAHRUNG Das Institut auf dem Rosenberg wurde im Jahre 1889 gegründet und ist eine der renommiertesten

Mehr

Die Ferienregion Wilder Kaiser auf einen Blick

Die Ferienregion Wilder Kaiser auf einen Blick Die Ferienregion auf einen Blick Die Destination mit dem stärksten Bergerlebnis der Alpen liegt in Tirol / Österreich, genauer gesagt im Tiroler Unterland zwischen den Städten Kufstein und Kitzbühel. Zwischen

Mehr

GOLMI S FORSCHUNGSPFAD Mit Golmi macht Wandern und Lernen Spaß. Das Murmeltier führt an rund 20 Erlebnisstationen

GOLMI S FORSCHUNGSPFAD Mit Golmi macht Wandern und Lernen Spaß. Das Murmeltier führt an rund 20 Erlebnisstationen BERGERLEBNISSE 1 NATURERWACHEN 6 BIKE &HIKE MIT DER MONTAFON-SILVRETTA-CARD ZU DEN FAMILIENHIGHLIGHTS 2 3 4 5 MADRISA SOMMER- RUNDTOUR PIZ BUIN-BESTEIGUNG GRATWANDERUNG- ZAMANGSPITZE KLETTERSTEIG GARGELLNER

Mehr

Preise ca. 470,00 Euro

Preise ca. 470,00 Euro 10. DJK Ausflug Wir fahren vom Di. 04. Juli So. 09. Juli 2016 nach St. Leonard / Pitztal und Karersee / Südtirol-Rosengarten. Die Ausflugsziele sind durch die zentrale Lage des Hotels schnell zu erreichen.

Mehr

Dietmar Sochor. Mein Pinzgau FST - VERLAG. Mein Pinzgau 1

Dietmar Sochor. Mein Pinzgau FST - VERLAG. Mein Pinzgau 1 Dietmar Sochor Mein Pinzgau FST - VERLAG Mein Pinzgau 1 Geleitwort Liebe Leserinnen und Leser! Sie halten ein Buch über den Pinzgau in den Händen und ich gratuliere Ihnen dazu. Denn dieses neue Buch über

Mehr

Motorrad Alpen-Tour. Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich

Motorrad Alpen-Tour. Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich Motorrad Alpen-Tour In 6 Tagen... über 1.500 km Kurven... 20 der spektakulärsten Pässe, tausende Höhenmeter und atemberaubende Panoramen! Jetzt anmelden

Mehr

Für alle Kinder, Jugendlichen u. Erwachsenen

Für alle Kinder, Jugendlichen u. Erwachsenen Für alle Kinder, Jugendlichen u. Erwachsenen Sommerferien 31. Juli 11. Sept. 2013 Geocoaching Schatzsuche mit GPS oder Handy Wann findet das statt? Datum: jederzeit möglich Wo findet das statt? Gemeindegebiet

Mehr

20 t A Leben W gl ATUR er Mit Nn los auer Nationalpark Hohe T NATUR erleben

20  t A Leben W gl ATUR er Mit Nn los auer Nationalpark Hohe T NATUR erleben NATUR erleben Editorial Wegweiser Die Nationalparkidee Als im Jahr 1872 in den Rocky Mountains der Yellowstone National Park gegründet wurde, konnte niemand ahnen, dass damit der Grundstein für eine globale

Mehr

Entdecken, wie Strom entsteht. Die vielfältigen Besucherangebote der Axpo

Entdecken, wie Strom entsteht. Die vielfältigen Besucherangebote der Axpo Entdecken, wie Strom entsteht Die vielfältigen Besucherangebote der Axpo 3 Axpo gibt Ihnen Einblick in die Welt des Stroms Zuverlässig, nachhaltig und innovativ auf diese Werte baut die Vision der Axpo.

Mehr

FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut

FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut Welche Strecken bieten sich als Alternativroute zur Tauernautobahn an? In verkehrsreichen Zeiten steht man auf der österreichischen A10

Mehr

Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt.

Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt. Wir haben einige Mountainbike-Touren in und um Balderschwang zusammengestellt und diese nach Dauer und Schwierigkeitsgrad aufgeschlüsselt. Damit die jeweiligen Strecken problemlos gefunden und die Touren

Mehr

J F M A M J J A S O N D

J F M A M J J A S O N D Gütesiegel STANDARD Bewertungen (0) Erlebnis Landschaft Länge Höhenmeter Dauer 8,3 km 535 m 286 m 3:16 h Schwierigkeit Kondition Technik mittel Empfohlene Jahreszeiten J F M A M J J A S O N D Kartengrundlagen:

Mehr

Detailprogramm Montenegro - Die "Schwarzen Berge" mit Ski mit Ecke Radehose bis 1.000 Hm, bis 1.000 Hm Gehzeit 3 6 Std. siv a2.

Detailprogramm Montenegro - Die Schwarzen Berge mit Ski mit Ecke Radehose bis 1.000 Hm, bis 1.000 Hm Gehzeit 3 6 Std. siv a2. Detailprogramm Montenegro - Die "Schwarzen Berge" mit Ski mit Ecke Radehose bis 1.000 Hm, bis 1.000 Hm Gehzeit 3 6 Std. siv a2.523m h8x N # Einsame und unbekannte Hochgebirgsmassive für Skitouren- Pioniere"

Mehr

caching Die moderne Schatzsuche

caching Die moderne Schatzsuche Geo caching Die moderne Schatzsuche Geocaching Die moderne Schatzsuche Es ist noch immer ein Geheimtipp die Schatzsuche mit einem GPS. Dabei ist es wirklich ein Erlebnis für Groß und Klein! Ziel ist es,

Mehr

Gerne können Sie mich für individuelle Kräuterführungen, auch bei Ihnen Vorort, buchen. Pro Stunde berechne ich 50.00 Euro zuzüglich Fahrtkosten

Gerne können Sie mich für individuelle Kräuterführungen, auch bei Ihnen Vorort, buchen. Pro Stunde berechne ich 50.00 Euro zuzüglich Fahrtkosten Gerne können Sie mich für individuelle Kräuterführungen, auch bei Ihnen Vorort, buchen. Pro Stunde berechne ich 50.00 Euro zuzüglich Fahrtkosten Baumführung Sonntag, 15.03.2015, 14-15.30 Uhr, Museum Schloss

Mehr

Angebote Winter 2015/16 in der Jenatschhütte SAC Skitouren

Angebote Winter 2015/16 in der Jenatschhütte SAC Skitouren Angebote Winter 2015/16 in der Jenatschhütte SAC Skitouren Jenatschhütte am 27.12. Nachmittag dieses Foto: copyright by Marco Volken Die Hüttengastgeber der Jenatschhütte SAC: Claudia Drilling und Fridolin

Mehr

Wanderprogramm am Adlerweg zum Bergfilmfest St. Anton am Arlberg. Tages-Wanderprogramm vom 27.08. - 02.09.2006. Alle Programme beinhalten zusätzlich:

Wanderprogramm am Adlerweg zum Bergfilmfest St. Anton am Arlberg. Tages-Wanderprogramm vom 27.08. - 02.09.2006. Alle Programme beinhalten zusätzlich: Wanderprogramm am Adlerweg zum Bergfilmfest St. Anton am Arlberg Tages-Wanderprogramm vom 27.08. - 02.09.2006 Alle Programme beinhalten zusätzlich: Kompass Wanderführer Adlerweg Adlerweg Pin Freier Eintritt

Mehr

Wir für Umwelt Charity Walk 2017

Wir für Umwelt Charity Walk 2017 Wir für Umwelt Charity Walk 2017 29. & 30. April 2017 SCHRITT.MACHER für Wasser, Wald & Wohlbefinden von Haslau an der Donau bis Breitenbrunn am Neusiedler See 2 Tage 40 Kilometer 1 Ziel Foto: Klaus Ranger

Mehr

Tourismusbüro. Bereits ERFOLGREICH. Hinterstoder sanft mobil Umweltfreundliches Mobilitätssystem für Einheimische und Gäste

Tourismusbüro. Bereits ERFOLGREICH. Hinterstoder sanft mobil Umweltfreundliches Mobilitätssystem für Einheimische und Gäste Hinterstoder sanft mobil Umweltfreundliches Mobilitätssystem für Einheimische und Gäste Tourismusbüro Bereits ERFOLGREICH Zentrales Ziel: > Touristische Info > Service Drehscheibe > Persönliche Beratung

Mehr