(Bitte beachten Sie: Die Nummerierung der Fachbereiche bezieht sich noch auf die alte Fachbereichsstruktur)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "(Bitte beachten Sie: Die Nummerierung der Fachbereiche bezieht sich noch auf die alte Fachbereichsstruktur)"

Transkript

1 Seite 1 von 12 Fragebogen Block 1 Zur Person Ich arbeite in folgender Institution: Universität Kassel FB 1-10 FB WZ oder IAG Kunsthochschule Verwaltung Landes/Bundesministerium (Bitte beachten Sie: Die Nummerierung der Fachbereiche bezieht sich noch auf die alte Fachbereichsstruktur) andere öffentlich finanzierte Forschungseinrichtung privatwirtschaftlich finanzierte Institution Anderes Deutschland Ausland Ich bin: weiblich männlich Professor/in Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Technische/r Verwaltungsmitarbeiter/in Student/in Sonstiges

2 Seite 2 von 12 Fragebogen Block 2 Kennenlernen Auf das Internetangebot des Forschungsreferates der Universität Kassel unter bin ich aufmerksam geworden durch Anschreiben des Forschungsreferats beim Dienstbeginn an der Universität gfedc Kassel gfedc Rundschreiben des Forschungsreferats gfedc Hinweise anderer Personen gfedc Recherche im Internet gfedc Sonstiges: Nutzergewohnheiten Ich nutze das Internetangebot des Forschungsreferats selten quartalsmässig monatlich wöchentlich täglich Was sehen Sie sich an? alle Seiten viele Seiten einzelne Seiten gezielte Rubriken gfedc Aktuelles gfedc Wissenschaftlicher Nachwuchs gfedc Uni Kassel gfedc Forschungsfördernde Institutionen gfedc Drittmittelbeantragung gfedc Internetdienste gfedc Info-Broschüren gfedc Weitere Serviceeinrichtungen gfedc Stichworte gfedc Verwaltung

3 Seite 3 von 12 Wo starten Sie? Eingangsseite oder Link auf eine andere Seite des Forschungsreferates (bitte angeben)

4 Seite 4 von 12 Fragebogen Block 3 Struktur und Qualität des Internetangebots Ist das Angebot übersichtlich gestaltet? Helfen die Rubriken im linken Rahmen bei der Orientierung im Angebot? Sind die Stichworte zum Finden von Informationen nützlich? Sind die von Ihnen gefundenen Informationen aktuell? Enthalten die von Ihnen gefundenen Informationen alle wesentlichen Dinge? Sind die angegebenen Internet-Verweise verfügbar? Welche Angebote vermissen Sie?

5 Seite 5 von 12 Fragebogen Block 4 Broschüren Das Forschungsreferat hat (teilweise in Zusammenarbeit mit anderen) schriftliche Informationen aufgelegt, die Sie auch als PDF-Datei herunterladen können. Sollten Sie diese gelesen haben, wie ist Ihre Bewertung? Informationen zur Forschungsförderung Wie stelle ich einen Forschungsantrag? Ich will promovieren Ich brauche Geld für wissenschaftliche Aktivitäten Bewirtschaftung von Drittmitteln von A - Z Haben Sie Vorschläge für e schriftliche Informationsangebote? Gibt es in Ihrer Institution einen dem des Forschungreferates vergleichbaren Service? Wenn, wie bewerten Sie die Qualität unseres Angebotes im Vergleich mit dem "hauseigenen"?

6 Seite 6 von 12 Fragebogen Block 5 Aktive Informationsdienste Haben Sie sich beim "Neuigkeitendienst Forschungsförderung" eingeschrieben? Wenn, wie sind Sie auf diesen Dienst aufmerksam geworden? Anschreiben des Forschungsreferats beim Dienstbeginn an der Universität gfedc Kassel gfedc Rundschreiben des Forschungsreferats gfedc Hinweise anderer Personen gfedc Recherche im Internet gfedc Sonstiges: Ist die Frequenz der s ausreichend? Ist der Umfang der jeweiligen s angemessen? Enthalten die s Informationen, die Ihnen neu sind? Locken die einzelnen Nachrichten zum Weiterlesen bei den in der Regel angegebenen Internet-Adressen? Haben Sie schon Informationen für Ihre Arbeit produktiv verwenden können? Ist Ihnen bekannt, dass Sie alle Informationen aus den s in der Datenbank "Aktuelles" wiederfinden können Haben Sie sich bei der Liste "promotion" eingeschrieben? wenn, entspricht dieser Service Ihren Erwartungen? Bei Bewertungen von -2 bis -3, was ist der Grund für die schlechte Bewertung?

7 Seite 7 von 12 Fragebogen Block 6 Geschützte Rubriken Es gibt Rubriken im Angebot des Forschungsreferates, die nur für Mitglieder der Universität Kassel zugänglich sind. Wird dieses Angebot von Ihnen genutzt und wie bewerten Sie es: Musteranträge (bewilligte Anträge bei forschungsfördernden Institutionen) Ich nutze diese Rubrik wenn, ich halte die Informationen für nützlich Bei Bewertungen von -2 bis -3, was ist der Grund für die schlechte Bewertung? Stipendienanträge (bewilligte Anträge für Stipendien) Ich nutze diese Rubrik wenn, ich halte die Informationen für nützlich Bei Bewertungen von -2 bis -3, was ist der Grund für die schlechte Bewertung?

8 Seite 8 von 12 Elektronisches Kalkulationsarbeitsblatt Ich nutze dieses Angebot wenn, ich halte dieses Angebot für nützlich Bei Bewertungen von -2 bis -3, was ist der Grund für die schlechte Bewertung?

9 Seite 9 von 12 Fragebogen Block 7 Weiterbildungsangebote Das Forschungsreferat bietet regelmässig im Rahmen der Weiterbildung Veranstaltungen zur Forschungsförderung durch Drittmittel, die Verfahren der Beantragung und Abwicklung und zur Nachwuchsförderung an. Haben Sie schon einmal an einer solchen Veranstaltung teilgenommen? Wenn, wie haben Sie von dieser Veranstaltung erfahren? gfedc "Neuigkeitendienst Forschungsförderung" gfedc Rundschreiben des Forschungsreferats gfedc Beim Durchsehen des Internet- Angebots der Universität Kassel gfedc Hinweise anderer Personen gfedc Sonstiges: Wie bewerten Sie diese Veranstaltungen? Informationsgehalt Verständlichkeit Vortragsweise des Referenten Zu welchen Themen im Bereich von Forschungförderung und Nachwuchsförderung würden Sie sich Weiterbildungsangebote wünschen??

10 Seite 10 von 12 Fragebogen Block 8 Beratungsangebote Das Forschungsreferat bietet nicht nur Internet- oder schriftliche Informationen, sondern auch gezielte persönliche Beratung an. Haben Sie diese Angebote schon einmal wahrgenommen? Gruppenberatung vor Ort Wenn, wie bewerten Sie diese im Hinblick auf Informationsgehalt Verständlichkeit Nützlichkeit für die eigene Arbeit Verhalten des Beraters Persönliche Beratung Wenn, wie bewerten Sie diese im Hinblick auf Informationsgehalt Verständlichkeit Nützlichkeit für die eigene Arbeit Verhalten des Beraters Falls Sie keine Beratung in Anspruch genommen haben, was waren die Gründe? gfedc Ich wusste nicht, dass es so etwas gibt gfedc Es bestand keine Notwendigkeit für eine Beratung gfedc Negative Wahrnehmung des Forschungsreferenten gfedc Ich wollt nicht zugeben, dass ich etwas nicht weiß gfedc Andere:

11 Seite 11 von 12 Erreichbarkeit Wenn Sie Fragen an das Forschungsreferat haben, erreichen Sie das Forschungsreferat in angemessener Zeit per Telefon per werden ihre Fragen zufriedenstellend beantwortet Bei Bewertungen von -2 bis -3, was ist der Grund für die schlechte Bewertung?

12 Seite 12 von 12 Fragebogen Block 9 Schlussfragen 1) Sind Sie mit dem Design des Internet- Angebots zufrieden? Bei Bewertungen von -2 bis -3, was sollte verändert werden? ) Sind Sie mit der Performance des Internet- Angebots (Schnelligkeit des Zugriffs) zufrieden? ) Welchen Internet- Service vermissen Sie im Angebot des Forschungsreferates? 4) Was ist Ihre Lieblingsseite im Internet-Angebot des Forschungsreferats? 5) Was ist Ihre Lieblingsbroschüre? Informationen zur Forschungsförderung Ich will promovieren - Anregungen Ich brauche Geld für wissenschaftliche Aktivitäten. Wie stelle ich einen Forschungsantrag? Bewirtschaftung von Drittmitteln von A bis Z Kann ich nicht beurteilen

Ich arbeite in folgender Institution: (Bitte beachten Sie: Die Nummerierung Universität Kassel

Ich arbeite in folgender Institution: (Bitte beachten Sie: Die Nummerierung Universität Kassel Seite 1 von 11 Fragebogen Block 1 Zur Person Ich arbeite in folgender Institution: (Bitte beachten Sie: Die Nummerierung Universität Kassel der Fachbereiche bezieht sich noch auf die alte Fachbereichsstruktur)

Mehr

Bewertung des Serviceangebotes des Forschungsreferats. eine webbasierte Kundenbefragung

Bewertung des Serviceangebotes des Forschungsreferats. eine webbasierte Kundenbefragung Bewertung des Serviceangebotes des Forschungsreferats eine webbasierte Kundenbefragung November 2003 2 Bewertung des Serviceangebotes des Forschungsreferats eine webbasierte Kundenbefragung Abschluss-Bericht

Mehr

Fragebogen an die Professorinnen und Professoren der Universität Kassel

Fragebogen an die Professorinnen und Professoren der Universität Kassel bogen an die Professorinnen und Professoren der Universität Kassel Welchen Service erhalten/erwarten Sie für die Beantragung und Durchführung von Drittmittelprojekten und die Verwertung von Ergebnissen?

Mehr

Fragebogen zur Nutzung des Angebots der Hochschulbibliothek an elektronischen Medien:

Fragebogen zur Nutzung des Angebots der Hochschulbibliothek an elektronischen Medien: Fragebogen zur Nutzung des Angebots der Hochschulbibliothek an elektronischen Medien: Liebe Bibliotheksbenutzer, Liebe Bibliotheksbenutzerinnen, wir freuen uns, dass Sie an unserer Umfrage teilnehmen möchten.

Mehr

Evaluation der Promotionsrundmail Soziale Arbeit (FH) Ergebnisse der Erhebung im Jahre 2014

Evaluation der Promotionsrundmail Soziale Arbeit (FH) Ergebnisse der Erhebung im Jahre 2014 Evaluation der Promotionsrundmail Soziale Arbeit (FH) Ergebnisse der Erhebung im Jahre 2014 Marianne Klotz Promovieren in der Sozialen Arbeit. Eine Evaluation der Promotionsrundmail Soziale Arbeit (FH).

Mehr

Validierung von KLiC Trainingsaktivitäten "Online-Fragebogen für Sch... StudentInnen, LehrerInnen, HochschulmitarbeiterInnen sowie SportlerInnen"

Validierung von KLiC Trainingsaktivitäten Online-Fragebogen für Sch... StudentInnen, LehrerInnen, HochschulmitarbeiterInnen sowie SportlerInnen 1 von 8 09.06.2011 10:46 Validierung von KLiC Trainingsaktivitäten "Online- Fragebogen für SchülerInnen, StudentInnen, LehrerInnen, HochschulmitarbeiterInnen sowie SportlerInnen" Dieser Fragebogen ist

Mehr

Deutscher Industrie- und Handelskammertag Wahrnehmungs- und Zufriedenheitsanalyse

Deutscher Industrie- und Handelskammertag Wahrnehmungs- und Zufriedenheitsanalyse Deutscher Industrie- und Handelskammertag Wahrnehmungs- und Zufriedenheitsanalyse Februar 2009 Grafiken Persönliche Kontakte zur IHK insgesamt Kontakte per E-Mail heute sehr viel häufiger telefonischer

Mehr

Tag des Stipendiums Ref. Forschung, Transfer, Dr. Axel Koch 1

Tag des Stipendiums Ref. Forschung, Transfer, Dr. Axel Koch 1 1 Forschungsförderung für Promovierende und Postdocs Stipendien Projekte Forschungsfonds der Universität Recherchemöglichkeiten 2 Wissenschaftliche Karriereförderung der DFG Quelle: http://www.dfg.de/foerderung/wissenschaftliche_karriere/

Mehr

wir möchten uns für Ihr Interesse an unserer Handreichung Aktiv gegen Rassismus bedanken. Wir hoffen, dass die Informationen für Sie hilfreich sind.

wir möchten uns für Ihr Interesse an unserer Handreichung Aktiv gegen Rassismus bedanken. Wir hoffen, dass die Informationen für Sie hilfreich sind. DGB BILDUNGSWERK PSTFACH 10 30 55 D-40021 DÜSSELDRF Nutzerinnen und Nutzer der Handreichung Aktiv gegen Rassismus GEMEINNÜTZIGES BILDUNGSWERK DES DEUTSCHEN GEWERKSCHAFTSBUNDES E.V. HANS-BÖCKLER-STR. 39

Mehr

Ausschreibung für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen: Research Assistantship

Ausschreibung für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen: Research Assistantship Ausschreibung für internationale Promovierende und PostdoktorandInnen: Research Assistantship Im Rahmen des Stipendien- und Betreuungsprogramms (STIBET) des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)

Mehr

Wie bewerten Sie folgende Aspekte Ihres Studiums? (1=sehr gut, 5=ungenügend) Note Note Note Note Note

Wie bewerten Sie folgende Aspekte Ihres Studiums? (1=sehr gut, 5=ungenügend) Note Note Note Note Note Auswertung zur Abschlussbefragung von Absolventinnen und Absolventen aus den Jahrgängen WS /13 bis SoSe Durchgeführt und ausgewertet vom Studierenden-Service-Center der Universität zu Lübeck Im Zeitraum

Mehr

Anleitung zum EBS.Net, dem Extranet des PFI Private Finance Institute / EBS Finanzakademie

Anleitung zum EBS.Net, dem Extranet des PFI Private Finance Institute / EBS Finanzakademie Anleitung zum EBS.Net, dem Extranet des PFI Private Finance Institute / EBS Finanzakademie Für Teilnehmer Das EBS.Net ist die Online-Plattform der EBS Finanzakademie für Kursteilnehmer und Dozenten. Als

Mehr

Grundsätze für die Evaluation von Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren nach. an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Grundsätze für die Evaluation von Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren nach. an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Grundsätze für die Evaluation von Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Auf der Grundlage von 16 Abs. 1 Satz 3 der Grundordnung der Friedrich-Schiller- Universität

Mehr

Gemeindebibliothek Murgenthal

Gemeindebibliothek Murgenthal Gemeindebibliothek Murgenthal Fragebogen : Bedarfsabklärung Damit wir Ihre Bedürfnisse, Erfahrungen und Wünsche bei einer Neuausrichtung der Bibliothek berücksichtigen können, führt die Bibliothekskommission

Mehr

Anzahl der Teilnehmer an der Befragung

Anzahl der Teilnehmer an der Befragung Auswertung "Umfrage zur Kundenzufriedenheit" zufriedenheit 2014 Anzahl der Teilnehmer an der Befragung Anzahl der ausgegebenen Fragebögen: davon zurück: nicht abgegebene Fragebögen Fragebögen aus dem Internet:

Mehr

Kundenzufriedenheitsanalyse

Kundenzufriedenheitsanalyse Kundenzufriedenheitsanalyse Ihre Meinung zählt! Bitte tragen Sie hier Ihren Namen und Ihre vollständige Adresse ein. Vorname, Name FirmaTelefon / Fax Straße/Nr.e-Mail-Adresse PLZ/OrtInternet-Adresse. Wie

Mehr

Promovieren an der Hochschule Fulda Wie geht das???

Promovieren an der Hochschule Fulda Wie geht das??? Promovieren an der Hochschule Fulda Wie geht das??? Prof. Dr. Steven Lambeck, Vizepräsident für Forschung und Entwicklung Katja Richter, Promotionsbeauftragte, Abt. Forschung & Transfer 20.01.2016 Das

Mehr

ERGEBNISBERICHT DER LEHRVERANSTALTUNGS- EVALUATION. Einführung in das symbolische Rechnen. Wintersemester 2005/2006 Dozent/Dozentin: Gräbe

ERGEBNISBERICHT DER LEHRVERANSTALTUNGS- EVALUATION. Einführung in das symbolische Rechnen. Wintersemester 2005/2006 Dozent/Dozentin: Gräbe ERGEBNISBERICHT DER LEHRVERANSTALTUNGS- EVALUATION Einführung in das symbolische Rechnen Wintersemester 2005/2006 Dozent/Dozentin: Gräbe 1. Allgemeine Veranstaltungsinformationen Veranstaltungskennung:

Mehr

Ihre Meinung ist uns wichtig! 06. Mai 2015

Ihre Meinung ist uns wichtig! 06. Mai 2015 Johannes Gutenberg-Universität Mainz 55099 Mainz An die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Abschlussveranstaltung am 11. Mai 2015 Ihre Meinung ist uns wichtig! 06. Mai 2015 geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter

Mehr

Der Fragebogen kann auch in einen der drei Klartext-Kästen (Keplergebäude vor HS1, Eingang Kopfgebäude, TNF-Turm) eingeworfen werden!

Der Fragebogen kann auch in einen der drei Klartext-Kästen (Keplergebäude vor HS1, Eingang Kopfgebäude, TNF-Turm) eingeworfen werden! An Abteilung Universitätskommunikation Der Fragebogen kann auch in einen der drei Klartext-Kästen (Keplergebäude vor HS1, Eingang Kopfgebäude, TNF-Turm) eingeworfen werden! Umfrage zur Zufriedenheit mit

Mehr

Umfrage: E-Books an der UB Mannheim

Umfrage: E-Books an der UB Mannheim 1 von 8 03.01.2011 09:43 Umfrage: E-Books an der UB Mannheim Die UB Mannheim bietet derzeit ca. 24.000 elektronische Bücher (E-Books) in ihrem Bestand. Seit Juni 2010 sind testweise zudem in Primo die

Mehr

Persuasive Strukturen des Französischen

Persuasive Strukturen des Französischen Veranstaltungstitel: Persuasive Strukturen des Französischen Sommersemester 2006 Dozent/Dozentin: Daniela Pirazzini 1. Allgemeine Veranstaltungsinformationen Veranstaltungskennung: 4438 Studienfach: Veranstaltungstyp:

Mehr

Bewertung von Lehrveranstaltungen WS 2007/08 Philipps-Universität Marburg. Ergebnisse

Bewertung von Lehrveranstaltungen WS 2007/08 Philipps-Universität Marburg. Ergebnisse Bewertung von Lehrveranstaltungen WS 007/08 Philipps-Universität Marburg Ergebnisse Fachbereich: Veranstaltungstitel: Veranstaltungsleiter/in: Stichprobengröße: 0 - Wirtschaftswissenschaften Übung Wirtschaftspolitik

Mehr

Lehrveranstaltungsevaluation Ergebnisse der Studierendenbefragung im Wintersemester 2011/12

Lehrveranstaltungsevaluation Ergebnisse der Studierendenbefragung im Wintersemester 2011/12 Lehrveranstaltungsevaluation Ergebnisse der Studierendenbefragung im Wintersemester 2011/ Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Institut für Germanistik Lehrveranstaltung: (Herr Dr. Lasch)

Mehr

Empfehlungen zu wissenschaftlicher Integrität

Empfehlungen zu wissenschaftlicher Integrität d e r b e r ä t d i e b u n d e s r e g i e r u n g u n d d i e r e g i e r u n g e n d e r l ä n d e r in f r a g e n d e r i n h a l t l i c h e n u n d s t r u k t u r e l l e n e n t w i c k l u n

Mehr

Bewertung von Lehrveranstaltungen WS 2007/08 Philipps-Universität Marburg. Ergebnisse

Bewertung von Lehrveranstaltungen WS 2007/08 Philipps-Universität Marburg. Ergebnisse Bewertung von Lehrveranstaltungen WS 007/08 Philipps-Universität Marburg Ergebnisse Fachbereich: Veranstaltungstitel: Veranstaltungsleiter/in: Stichprobengröße: 0 - Wirtschaftswissenschaften Vorlesung

Mehr

Ein Projekt der. Ausgewählte Ergebnisse der Befragung von Besuchern und Akteuren

Ein Projekt der. Ausgewählte Ergebnisse der Befragung von Besuchern und Akteuren Ein Projekt der Ausgewählte Ergebnisse der Befragung von Besuchern und Akteuren 1 Inhalt Zusammenfassung... 3 BEFRAGUNG VON BESUCHERN: Herkunft der Besucher... 4 Altersverteilung der Besucher... 4 Altersverteilung

Mehr

Anleitung zur Benutzung der Plattform Humanresources.gsmn.ch

Anleitung zur Benutzung der Plattform Humanresources.gsmn.ch PR12-001 Personalabteilung Version 05 11 03.03.2017 SST/DAN/FTR Anleitung zur Benutzung der Plattform Humanresources.gsmn.ch 1. Zugang zur Mailbox... 2 2. Anleitung Humanresources.gsmn.ch... 3 3. Die elektronische

Mehr

Lehrveranstaltungsevaluation Ergebnisse der Studierendenbefragung im Wintersemester 2011/12

Lehrveranstaltungsevaluation Ergebnisse der Studierendenbefragung im Wintersemester 2011/12 Lehrveranstaltungsevaluation Ergebnisse der Studierendenbefragung im Wintersemester 11/12 Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Institut für Germanistik Lehrveranstaltung: (Herr Dr. Lasch)

Mehr

Forschung an der Fachhochschule Hannover

Forschung an der Fachhochschule Hannover Forschung an der Fachhochschule Hannover Interne Abläufe zur Beantragung und Durchführung von Forschungsvorhaben ZWT/Forschungsförderung Dipl.-Ing. R. Schaldach 1 Drei grundlegende Forschungsbereiche Antragsbezogene

Mehr

Berufserfahrungen im Wissenschaftsmanagement

Berufserfahrungen im Wissenschaftsmanagement Berufserfahrungen im Wissenschaftsmanagement Dr. Florian Buch Referent für Entwicklungsplanung, Universität Kassel Kassel, den 22.07.2009 1 Gliederung Aktuelle Hochschulthemen Eigene Erfahrungen Biographischer

Mehr

Besucherbefragung der Stadtbibliothek Unterschleißheim

Besucherbefragung der Stadtbibliothek Unterschleißheim Ihre Meinung ist uns wichtig! Besucherbefragung der Stadtbibliothek Unterschleißheim Liebe Besucherin, lieber Besucher, wir möchten unser Medien- und Serviceangebot für Sie verbessern. Helfen Sie uns bitte,

Mehr

Studium, was dann? Wege zur Promotion und wissenschaftlichen Laufbahn. LMU Mentoring Fakultät für Mathematik, Informatik und Statistik

Studium, was dann? Wege zur Promotion und wissenschaftlichen Laufbahn. LMU Mentoring Fakultät für Mathematik, Informatik und Statistik Studium, was dann? Wege zur Promotion und wissenschaftlichen Laufbahn LMU Mentoring Fakultät für Mathematik, Informatik und Statistik LMU Mentoring Folie 1 von 18 Eine wissenschaftliche Laufbahn ist nicht

Mehr

Stellenrecherche für Sprachwissenschaftler "Karriere im Kopf"! , Gebäude C

Stellenrecherche für Sprachwissenschaftler Karriere im Kopf! , Gebäude C Stellenrecherche für Sprachwissenschaftler "Karriere im Kopf"! 17.05.2017, Gebäude 23.01.3C Der FörderLinK Seit 2007 euer Linguistik-Netzwerk an der HHU! 2 Der FörderLinK Was wir für euch und mit euch

Mehr

ERGEBNISBERICHT DER LEHRVERANSTALTUNGS- EVALUATION. Software-Qualitätsmanagement. Sommersemester 2008 Dozent/Dozentin: Gräbe

ERGEBNISBERICHT DER LEHRVERANSTALTUNGS- EVALUATION. Software-Qualitätsmanagement. Sommersemester 2008 Dozent/Dozentin: Gräbe ERGEBNISBERICHT DER LEHRVERANSTALTUNGS- EVALUATION Software-Qualitätsmanagement Sommersemester 008 Dozent/Dozentin: Gräbe Ergebnisse der Evaluation der Veranstaltung "Software-Qualitätsmanagement" Im Folgenden

Mehr

Abteilung IVa Gesellschaft und Soziales. Ziel: Jugendliche sollen Fähigkeiten zur aktiven und selbständigen Gestaltung ihrer Freizeit entwickeln.

Abteilung IVa Gesellschaft und Soziales. Ziel: Jugendliche sollen Fähigkeiten zur aktiven und selbständigen Gestaltung ihrer Freizeit entwickeln. Kapitel VI / Ausgabe 1/2015 / Seite 1 von 6 c) Fachbereich Jugend und Familie Der Fachbereich Jugend und Familie setzt sich für die Sozialisation junger Menschen und deren sinnerfüllte Selbstentfaltung

Mehr

Promovieren an der Hochschule Fulda in Kooperation mit einer Universität Wie geht das???

Promovieren an der Hochschule Fulda in Kooperation mit einer Universität Wie geht das??? Promovieren an der Hochschule Fulda in Kooperation mit einer Universität Wie geht das??? Prof. Dr. Dorit Schumann, Vizepräsidentin für Forschung und Entwicklung Katja Richter, Promotionsbeauftragte, Abt.

Mehr

Anleitung für das Fortbildungsportal

Anleitung für das Fortbildungsportal Anleitung für das Fortbildungsportal für Externe (z.b. Institutionen und Nicht-Mitglieder der Psychotherapeutenkammer Berlin) Stand: Mai 2010 Das Portal finden Sie unter www.ptk-berlin.de/fortbildung.

Mehr

Finanzierung der Promotion Ein Überblick

Finanzierung der Promotion Ein Überblick Quelle: http://www.ranke-heinemann.de/uploads/tx_templavoila/finanzierung-stipendien_03.jpg Finanzierungsmöglichkeiten 1. Beschäftigung an einer Hochschule 2. Stipendium 3. Externe Promotion 4. Selbstfinanzierung

Mehr

ZUFRIEDENHEITSUMFRAGE

ZUFRIEDENHEITSUMFRAGE 1 Willkommen bei unserer Online-Umfrage! Sobald unsere Kunden eine Bestellung auf unserer Website aufgeben, fragen wir bei ihnen nach, um zu erfahren, ob alles gut gelaufen ist. Wir danken Ihnen für Ihre

Mehr

Universität Kassel 27. Mai 2013 B E S C H L U S S

Universität Kassel 27. Mai 2013 B E S C H L U S S Universität Kassel 27. Mai 2013 Das Präsidium Az. 1.10.01 / III A 24. Protokoll Anlage 13 B E S C H L U S S Richtlinie der Universität Kassel über die Vergabe von Leistungsbezügen an Professorinnen und

Mehr

NACHBEFRAGUNG. 1. Einmal ganz allgemein gesprochen: Welche Schulnote würden Sie der heutigen Veranstaltung geben?

NACHBEFRAGUNG. 1. Einmal ganz allgemein gesprochen: Welche Schulnote würden Sie der heutigen Veranstaltung geben? NACHBEFRAGUNG Die heutige Veranstaltung ist nun zu Ende wir sind sehr an Ihrer Meinung dazu interessiert! Das Ausfüllen dieses Fragebogens wird etwa 5 Minuten in Anspruch nehmen. Vielen Dank! 1. Einmal

Mehr

Voraussetzungen und Rahmenbedingungen der Verleihung eines Promotionsrechts an hessische Hochschulen für angewandte Wissenschaften

Voraussetzungen und Rahmenbedingungen der Verleihung eines Promotionsrechts an hessische Hochschulen für angewandte Wissenschaften Voraussetzungen und Rahmenbedingungen der Verleihung eines Promotionsrechts an hessische Hochschulen für angewandte Wissenschaften Gemäß 4 Abs. 3 Satz 3 HHG kann Hochschulen für angewandte Wissenschaften

Mehr

Wege zur Promotion und wissenschaftlichen Laufbahn

Wege zur Promotion und wissenschaftlichen Laufbahn Carolin Strobl, Institut für Statistik Wege zur Promotion und wissenschaftlichen Laufbahn LMU Mentoring Eine akademische Laufbahn ist nicht wirklich planbar (Glück, Zufall, Strategie?) ist über lange Zeit

Mehr

MOBILE JUGENDARBEIT 3. ZUR PERSON

MOBILE JUGENDARBEIT 3. ZUR PERSON FRAGEBOGEN MOBILE JUGENDARBEIT ZUR BEFRAGUNG VON STAKEHOLDERN DIESER FRAGEBOGEN IST IN FOLGENDE KATEGORIEN GEGLIEDERT: 1. ZUFRIEDENHEIT 2. GEMEINDE/ STADT 3. ZUR PERSON DURCHFÜHRUNG: - Name der Einrichtung/des

Mehr

B Grafiken und Tabellen

B Grafiken und Tabellen B Grafiken und Tabellen [] Relation Fragebogen-Besucher / Fragebogen-Absender September Oktober November September Oktober November Besuche insgesamt davon ausgefüllt NETQUES Beratung für HR Management

Mehr

I. Anregungen für Erfahrungsberichte

I. Anregungen für Erfahrungsberichte I. Anregungen für Erfahrungsberichte Promotion Forschung Ausland Erfahrung Erfahrungsberichte ehemaliger Stipendiaten bieten die Möglichkeit, Insider-Infos bereits vor dem Auslandaufenthalt aus erster

Mehr

Änderungen im WissZeitVG (gilt voraussichtlich ab???)

Änderungen im WissZeitVG (gilt voraussichtlich ab???) Änderungen im WissZeitVG (gilt voraussichtlich ab???) 10.03.2016 NEU ( 2, Abs. 1): Beschäftigung (sechs Jahre vor und nach der Promotion) ist zulässig, wenn zwei Voraussetzungen vorliegen: 1. Die befristete

Mehr

E-Books und Hörbücher. Achim Berg Bitkom-Präsident Berlin, 5. Oktober 2017

E-Books und Hörbücher. Achim Berg Bitkom-Präsident Berlin, 5. Oktober 2017 E-Books und Hörbücher Achim Berg Bitkom-Präsident Berlin, 5. Oktober 2017 Jeder sechste Bundesbürger liest keine Bücher Lesen Sie zumindest hin und wieder gedruckte Bücher oder E-Books? 29% potenzielle

Mehr

Entwurf eines Fragebogens im Rahmen der Initiative Fairspektive mit ver.di

Entwurf eines Fragebogens im Rahmen der Initiative Fairspektive mit ver.di Entwurf eines Fragebogens im Rahmen der Initiative Fairspektive mit ver.di Nr. Oberthema Frage Optionen A1 Zur Person Wie alt sind Sie? Freies Feld A2 Welches Geschlecht haben Sie? - Männlich - weiblich

Mehr

Die Heisenberg-Professur

Die Heisenberg-Professur I. Heisenberg-Programm: Stipendium oder Professur? II. Beantragung einer Heisenberg-Professur: Wie geht das? 1. Voraussetzungen für die Antragstellung 2. Elemente des Strukturkonzepts 3. Worauf sollte

Mehr

Befragung zum Bu rgerwissenschaftlichen Engagement

Befragung zum Bu rgerwissenschaftlichen Engagement Befragung zum Bu rgerwissenschaftlichen Engagement Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Befragung! Der Begriff Citize S ie e oder auf Deuts h Bürgerwissenschaftli hes E gage e t, erlangt im politischen

Mehr

ERGEBNISBERICHT DER LEHRVERANSTALTUNGS- EVALUATION. Software-Qualitätsmanagement. Sommersemester 2007 Dozent/Dozentin: Gräbe

ERGEBNISBERICHT DER LEHRVERANSTALTUNGS- EVALUATION. Software-Qualitätsmanagement. Sommersemester 2007 Dozent/Dozentin: Gräbe ERGEBNISBERICHT DER LEHRVERANSTALTUNGS- EVALUATION Software-Qualitätsmanagement Sommersemester 2007 Dozent/Dozentin: Gräbe Ergebnisse der Evaluation der Veranstaltung "Software-Qualitätsmanagement" Im

Mehr

FWW Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft Mentoring-Programm für Absolventinnen

FWW Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft Mentoring-Programm für Absolventinnen FWW Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft Mentoring-Programm für Absolventinnen Profilbogen für Mentorinnen und Mentoren Persönliche Daten NAME, Vorname, Titel: Anschrift: Telefon: E-Mail-Adresse: Beste

Mehr

Von Studi zu Studi Fachübergreifende Peer-Schreibberatung

Von Studi zu Studi Fachübergreifende Peer-Schreibberatung Von Studi zu Studi Fachübergreifende Peer-Schreibberatung Heike Meyer, Schreibzentrum Konstanz, 26.04.2017 Vielleicht überlegst du mal Vielleicht kannst du mit deinen eigenen Worten nochmal erklären, was

Mehr

MITGLIEDERUMFRAGE 2013 AUSWERTUNG RESULTATE PARTNERSCHAFT. POLITIK. QUALITÄT.

MITGLIEDERUMFRAGE 2013 AUSWERTUNG RESULTATE PARTNERSCHAFT. POLITIK. QUALITÄT. MITGLIEDERUMFRAGE 2013 AUSWERTUNG RESULTATE PARTNERSCHAFT. POLITIK. QUALITÄT. ALLGEMEINES ZUR UMFRAGE Verteiler (alle STV-Mitglieder): Deutsch: 1008 Französisch: 181 Erhaltene Antworten: Deutsch: 42 Rücklauf:

Mehr

Dieser Fragebogen dient als Instrument, um einerseits erstmals mit Ihnen in Kontakt zu kommen und andererseits einen ersten Überblick zu erhalten.

Dieser Fragebogen dient als Instrument, um einerseits erstmals mit Ihnen in Kontakt zu kommen und andererseits einen ersten Überblick zu erhalten. Sehr geehrte Eltern, liebe Betroffene! Bei Menschen mit schulischen Teilleistungsschwächen sind die Lernerfolge in bestimmten Bereichen wie z.b. Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen trotz ausreichender Intelligenz

Mehr

4 Jahre DFM aber das Leben geht weiter Tipps für danach

4 Jahre DFM aber das Leben geht weiter Tipps für danach JPC-Vorstand 2013/2014 : Elora Gay Solvenn Lhez Emmanuelle Burkic Philipp Wollert Anaïs Dechauffour 4 Jahre DFM aber das Leben geht weiter Tipps für danach ! Ablauf der Veranstaltung Begrüßungsrede der

Mehr

InstEvaL Informationen zur Auswertung

InstEvaL Informationen zur Auswertung 1. Der InstEvaL InstEvaL Informationen zur Auswertung Der InstEvaL ist ein testtheoretisch optimierter, mehrdimensionaler Fragebogen zur studentischen Evaluation von Lehrveranstaltungen, der sich zügig

Mehr

NETZWERKARBEIT IN EUROPA

NETZWERKARBEIT IN EUROPA NETZWERKARBEIT IN EUROPA Erfurter Wirtschaftskongress - 10./11. Juni 2010 Gefördert durch die Europäische Union und den Freistaat Thüringen Das Enterprise Europe Network = mehr als 500 Partner in 45 Ländern

Mehr

Auswertung der Befragung zur Zufriedenheit der Nutzer mit dem Support des RZ- ServiceDesk

Auswertung der Befragung zur Zufriedenheit der Nutzer mit dem Support des RZ- ServiceDesk Auswertung der Befragung zur Zufriedenheit der Nutzer mit dem Support des RZ- Zusammenfassung Florian Krämer Stand: 03. Mai 2013 Seite 0 von 8 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Datensatz... 2 2.1

Mehr

Promovieren an der Hochschule Fulda Wie geht das???

Promovieren an der Hochschule Fulda Wie geht das??? Promovieren an der Hochschule Fulda Wie geht das??? Katja Richter Promotionsbeauftragte, Abt. Forschung & Transfer Folien des Vortrags runterladbar unter: Downloads 30.09.2015 Warum promovieren? Wer darf?

Mehr

Ergebnisse der Absolventenbefragung Hochschule Hannover

Ergebnisse der Absolventenbefragung Hochschule Hannover Ergebnisse der Absolventenbefragung Hochschule Hannover Zielgruppe Bachelor- und Masterabsolventen/innen des Abschlussjahrgangs Wintersemester 2010/11 Befragungszeitpunkt Februar/März 2013 1 Gliederung

Mehr

anbei erhalten Sie die Ergebnisse der automatisierten Auswertung der studentischen Lehrveranstaltungsbewertung zur Veranstaltung "Physik".

anbei erhalten Sie die Ergebnisse der automatisierten Auswertung der studentischen Lehrveranstaltungsbewertung zur Veranstaltung Physik. = Frau/Herrn Prof. Dr. Inga Saatz (PERSÖNLICH) Auswertungsbericht studentische Lehrveranstaltungsbewertung Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Saatz, anbei erhalten Sie die Ergebnisse der automatisierten Auswertung

Mehr

Nachwuchsförderprogramm 2017 zur Förderung von Doktorandinnen/Doktoranden* und Postdoktorandinnen/Postdoktoranden*

Nachwuchsförderprogramm 2017 zur Förderung von Doktorandinnen/Doktoranden* und Postdoktorandinnen/Postdoktoranden* Nachwuchsförderprogramm 2017 zur Förderung von Doktorandinnen/Doktoranden* und Postdoktorandinnen/Postdoktoranden* A U S S C H R E I B U N G W S 2 0 1 6 / 2 0 1 7 Im Rahmen ihrer Stiftungsaufgabe schreibt

Mehr

Ausschreibung Grimme-Forschungskolleg Medien und Gesellschaft im digitalen Zeitalter

Ausschreibung Grimme-Forschungskolleg Medien und Gesellschaft im digitalen Zeitalter Ausschreibung Grimme-Forschungskolleg Medien und Gesellschaft im digitalen Zeitalter Förderperiode: 2017 Januar 2017 Herausgeber: Grimme Forschungskolleg an der Universität zu Köln Adresse: Albertus-Magnus-Platz

Mehr

InstEvaL Informationen zur Auswertung

InstEvaL Informationen zur Auswertung 1. Der InstEvaL InstEvaL Informationen zur Auswertung Der InstEvaL ist ein testtheoretisch optimierter, mehrdimensionaler Fragebogen zur studentischen Evaluation von Lehrveranstaltungen, der sich zügig

Mehr

Umfrage zur Zufriedenheit des ersten Bachelor Jahrgangs VWL

Umfrage zur Zufriedenheit des ersten Bachelor Jahrgangs VWL Umfrage zur Zufriedenheit des ersten Bachelor Jahrgangs VWL Ein Projekt der Fachschaft VWL Action03 und des Lehrstuhls für Empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie, Prof. Bernd Fitzenberger, Ph.D.

Mehr

Wege zu einer wissenschaftlichen Karriere

Wege zu einer wissenschaftlichen Karriere Wege zu einer wissenschaftlichen Karriere Förderangebote der DFG für junge Wissenschaftler/innen Dr. Beate Scholz Bad Honnef, 27.03.2003 Foto: Gieren Themen DFG Auftrag und Aufgaben Nachwuchsförderung

Mehr

HNE Eberswalde Organisations-Menü

HNE Eberswalde Organisations-Menü Springe direkt zum Inhalt ILIAS Webmail NEU EMMA+ English Personensuche: Personensuche... Suchen ILIAS Webmail EMMA+ HNE Eberswalde Organisations-Menü Login Aktuelles Veranstaltungen Printmedien Presseportal

Mehr

Tutorial Bibliotheksdienste. Literatur, Information, Bibliotheksangebote

Tutorial Bibliotheksdienste. Literatur, Information, Bibliotheksangebote Literatur, Information, Bibliotheksangebote Agenda Bibliotheksstruktur der RWTH / Fak. 7 Webangebot der UB Katalog(e) Datenbanken weitere Angebote Bibliotheksstruktur der RWTH / Fakultät 7 Das Bibliothekssystem

Mehr

Wir danken Ihnen sehr für die Bereitschaft zur Mithilfe und freuen uns, wenn wir für Sie entsprechende Angebote bereitstellen können.

Wir danken Ihnen sehr für die Bereitschaft zur Mithilfe und freuen uns, wenn wir für Sie entsprechende Angebote bereitstellen können. Hallo liebe Eltern, Nachbarn und Interessierte! Unsere Kindertagesstätte, die bislang als Krippen- und Kindergartenangebot konzipiert war, ist auf dem Weg sich zum Familienzentrum weiter zu entwickeln.

Mehr

Produzentenumfrage Ergebnisse im Detail

Produzentenumfrage Ergebnisse im Detail Produzentenumfrage 2011 - Ergebnisse im Detail Inhaltsverzeichnis 1. Zufriedenheit mit der Geschäftsstelle im Allgemeinen... 2 1.1 Erwartungen an die Geschäftsstelle... 3 2. Bewertung verschiedener Bereiche

Mehr

Status Teilnehmer. Betreff: Statistische Erhebung und Studierendenbefragung Students on Snow Euregio Status der angemeldeten Teilnehmer

Status Teilnehmer. Betreff: Statistische Erhebung und Studierendenbefragung Students on Snow Euregio Status der angemeldeten Teilnehmer SoS Career Events GbR Borchert und Orlowski Schwinningstr. 86 52076 Aachen Aachen, 05.11.2015 Betreff: Statistische Erhebung und Studierendenbefragung Students on Snow Euregio 27.10.2015 Insgesamt nahmen

Mehr

Motivation als Faktor für die Sprachenwahl von finnischen Wirtschaftsstudierenden

Motivation als Faktor für die Sprachenwahl von finnischen Wirtschaftsstudierenden Motivation als Faktor für die Sprachenwahl von finnischen Wirtschaftsstudierenden Motivation als Faktor für die Sprachenwahl von GLIEDERUNG: 1.EINLEITUNG: Motivation, Umfrage, Sprachen im Wirtschaftsstudium

Mehr

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie Finanzierung der Promotion Was macht der Forschungsreferent? Aktuelle Informationen zu Förderprogrammen

Mehr

Drittmittelfinanzierung der Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen

Drittmittelfinanzierung der Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen Deutscher Bundestag Drucksache 17/3655 17. Wahlperiode 10. 11. 2010 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Krista Sager, Kai Gehring, Priska Hinz (Herborn), weiterer Abgeordneter

Mehr

Befragung der onkologisch tätigen Ärztinnen und Ärzte zum 31. Deutschen Krebskongress 2014 für die Sektion C der Deutschen Krebsgesellschaft e.v.

Befragung der onkologisch tätigen Ärztinnen und Ärzte zum 31. Deutschen Krebskongress 2014 für die Sektion C der Deutschen Krebsgesellschaft e.v. Befragung der onkologisch tätigen Ärztinnen und Ärzte zum 31. Deutschen Krebskongress 2014 für die Sektion C der Deutschen Krebsgesellschaft e.v. Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, im Namen der Sektion

Mehr

Profilbogen für Studentinnen. Persönliche Angaben. Viadrina Mentoring für Studentinnen Ein Programm der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Profilbogen für Studentinnen. Persönliche Angaben. Viadrina Mentoring für Studentinnen Ein Programm der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Europa Universität Frankfurt (Oder) Viadrina Mentoring Große Scharrnstr. 59 15230 Frankfurt (Oder) Viadrina Mentoring für Studentinnen Ein Programm der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Profilbogen

Mehr

Name, Vorname: Anzahl und Alter des Kindes/der Kinder: Wenn Sie Kinder haben, benötigen Sie Betreuungsangebote während der Mentoring-Veranstaltungen?

Name, Vorname: Anzahl und Alter des Kindes/der Kinder: Wenn Sie Kinder haben, benötigen Sie Betreuungsangebote während der Mentoring-Veranstaltungen? Europa Universität Frankfurt (Oder) Viadrina Mentoring Große Scharrnstr. 59 15230 Frankfurt (Oder) Viadrina Mentoring für Studentinnen Ein Programm der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Profilbogen

Mehr

Promovieren an der Hochschule Fulda Wie geht das???

Promovieren an der Hochschule Fulda Wie geht das??? Promovieren an der Hochschule Fulda Wie geht das??? Prof. Dr. Steven Lambeck, Vizepräsident für Forschung und Entwicklung Dr. Sebastian Mehl, Leiter der Promotionskoordinationsstelle Katja Richter, Promotionsbeauftragte

Mehr

Teilnehmerbefragung Marathon Hannover 2014

Teilnehmerbefragung Marathon Hannover 2014 Teilnehmerbefragung Marathon Hannover 2014 Im nächsten Jahr feiert der Marathon Hannover sein 25-jähriges Jubiläum. Dies haben wir als Anlass genommen, um unsere Teilnehmer mittels eines Fragebogens nach

Mehr

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Der neue Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Nauheim möchte das Angebot der Gemeinde überprüfen und erfahren, wo es ergänzt

Mehr

Herzlich willkommen als Lehrbeauftragte/r an der Hochschule Düsseldorf!

Herzlich willkommen als Lehrbeauftragte/r an der Hochschule Düsseldorf! Hochschule Düsseldorf University of Applied Sciences hsd info Iris Hülsbusch Team 3.2 Personalservice für Lehrende und Hilfskräfte T +49 (0)211 / 4351 83 41 iris.huelsbusch@hs-duesseldorf.de Information

Mehr

Nützliche und erprobte Tools zur Führung Ihres Unternehmens

Nützliche und erprobte Tools zur Führung Ihres Unternehmens Nützliche und erprobte Tools zur Führung Ihres Unternehmens Publikationen Centre Patronal Handbuch des Arbeitgebers Um ein verantwortungsvoller Arbeitgeber zu sein Suchen Sie ein praktisches Handbuch,

Mehr

Ergebnispräsentation: Befragung zur Studiensituation der Studierenden mit Kind.

Ergebnispräsentation: Befragung zur Studiensituation der Studierenden mit Kind. Ergebnispräsentation: Befragung zur Studiensituation der Studierenden mit Kind Marie-Ann.Sengewald@uni-jena.de Online-Befragung Studierender mit Kind Ziele: 1. Bestandsaufnahme 2. Verbesserungen der Unterstützungsmöglichkeiten

Mehr

05 VL (FEVOR, WiSe 15/16, 12 Umfragen, n = 234)

05 VL (FEVOR, WiSe 15/16, 12 Umfragen, n = 234) 0 VL (FEVOR, WiSe /6, Umfragen, n = ) 0 VL (FEVOR, WiSe /6, Umfragen, n = ) Globalwerte Planung und Darstellung - Umgang mit den Studierenden - Interessantheit und Relevanz - Schwierigkeit/Umfang/Tempo

Mehr

Wir machen Märkte transparent.

Wir machen Märkte transparent. Privatkundenbefragung ENNI Stadt & Service Niederrhein AöR Präsentation September 2015 Wir machen Märkte transparent. 1 Untersuchungssteckbrief Projekt Zielgruppe Privatkundenbefragung ENNI Stadt & Service

Mehr

Erste Erfahrungen mit dem KfW- Gründercoaching Deutschland Ergebnisse der DGF-Umfrage 2009

Erste Erfahrungen mit dem KfW- Gründercoaching Deutschland Ergebnisse der DGF-Umfrage 2009 Dr. Jenna Voss Erste Erfahrungen mit dem KfW- Gründercoaching Deutschland Ergebnisse der DGF-Umfrage 2009 Zielsetzung und Fragestellung der Umfrage Die Umfrage zum KfW-Gründercoaching wurde durch das Deutsche

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Universität Passau Studiengang und -fach: Kulturwirtschaft International Cultural and Business Studies In welchem Fachsemester befinden

Mehr

Profilbogen für Mentorinnen und Mentoren

Profilbogen für Mentorinnen und Mentoren Profilbogen für Mentorinnen und Mentoren der Friedrich-Alexander- Erlangen-Nürnberg Vielen Dank für Ihr Interesse an ARIADNEphil. Wenn Sie gerne ein Mentorat übernehmen möchten, füllen Sie diesen Profilbogen

Mehr

Forschungsförderung an der TU Wien

Forschungsförderung an der TU Wien Forschungsförderung an der TU Wien Dr. Anna Prianichnikova E0154 // Forschungs- und Transfersupport anna.prianichnikova@tuwien.ac.at Nationale Drittmittel 16,0 14,0 12,0 10,0 8,0 6,0 4,0 13,7 13,6 4,5

Mehr

Deckblatt zum Gutachterfragebogen 1 :

Deckblatt zum Gutachterfragebogen 1 : 0 Deckblatt zum Gutachterfragebogen 1 : Name des Gutachters GAG: SFG Zusammenfassung der Bewertung: Kriterium: Punkte 2 (zutreffende Punktzahl bitte ankreuzen) völlig ungenügend ausgezeichnet 1. Wirtschaftliche

Mehr

Kundenzufriedenheitsumfrage 2015 Vorgehen Auswertung Ergebnisse - Schlussfolgerungen

Kundenzufriedenheitsumfrage 2015 Vorgehen Auswertung Ergebnisse - Schlussfolgerungen Vorgehen Auswertung Ergebnisse - Schlussfolgerungen 30 Zu welchen Themen wurde befragt? 1. Erwartungen 2. Dienstleistung und Service 3. Information und Transparenz 4. Newsletter 5. Anlagepolitik 6. Weitere

Mehr

Dr. Emanuel Vahid Towfigh Sommersemester Auswertung der Evaluation der Vorlesung Verwaltungs- und Entscheidungswissenschaften

Dr. Emanuel Vahid Towfigh Sommersemester Auswertung der Evaluation der Vorlesung Verwaltungs- und Entscheidungswissenschaften Dr. Emanuel Vahid Towfigh Sommersemester 2011 Auswertung der Evaluation der Vorlesung Verwaltungs- und Entscheidungswissenschaften 1. Wie beurteilen Sie die Veranstaltung insgesamt? (1 = sehr gut, 6 =

Mehr

BUNDESVERBAND DER PHARMAZIESTUDIERENDEN

BUNDESVERBAND DER PHARMAZIESTUDIERENDEN BUNDESVERBAND DER PHARMAZIESTUDIERENDEN IN DEUTSCHLAND E.V. Bewertung der Ausbildungsapotheke Mit dem Fragebogen Bewertung der Ausbildungsapotheke möchte der BPhD e.v. die Zufriedenheit der Pharmazeuten

Mehr

Dr. Anke Hilbrenner Geschichte der Sowjetunion () Erfasste Fragebögen = 21. Auswertungsteil der geschlossenen Fragen

Dr. Anke Hilbrenner Geschichte der Sowjetunion () Erfasste Fragebögen = 21. Auswertungsteil der geschlossenen Fragen Dr. Anke Hilbrenner Geschichte der Sowjetunion () Erfasste Fragebögen = Auswertungsteil der geschlossenen Fragen Legende Relative Häufigkeiten der Antworten Std.-Abw. Mittelwert Median Fragetext Linker

Mehr

Potsdamer Evaluationsportal

Potsdamer Evaluationsportal Potsdamer Evaluationsportal Anlage zum Praktikumsbericht Liebe Studierende, bitte füllen Sie als Anlage zu Ihrem Praktikumsbericht den folgenden Fragebogen aus. Dieser Fragebogen unterstützt den eigentlichen

Mehr

Synopse Umfrage 2012 Umfrage 2010

Synopse Umfrage 2012 Umfrage 2010 Synopse Umfrage 2012 Umfrage 2010 Umfrage 2012 Umfrage 2010 Teilnehmerzahl: 182 Teilnehmerzahl: 178 1. Haben Sie schon die Bibliothek besucht? 2. Wenn JA, kommen Sie 3. Wie finden Sie die Öffnungszeiten?

Mehr

Ergebnisse LibQUAL+ -Umfrage in der Philologischen Bibliothek

Ergebnisse LibQUAL+ -Umfrage in der Philologischen Bibliothek Ergebnisse LibQUAL+ -Umfrage in der Philologischen Bibliothek Erhebungszeitraum: 09. bis 15. Mai 2011 Fragebogen Aufbau Muster der Bibliotheksbenutzung Box Angaben zur Person 22 Kernfragen (Minimum, Wunsch,

Mehr