Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Staatliche Feuerwehrschule Regensburg"

Transkript

1 Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Beladeliste für HLF 0 DIN 4530 Teil 7, Ausgabe /0 Feuerwehr:... Standort:... Gruppe/ Schutzkleidung und Schutzgerät Warnkleidung (Weste) DIN EN 47 9 a) Atemgerät, ohne Atemanschluss (in der für die Feuerwehr anerkannten Ausführung) Atemanschluss (Vollmaske; in der für die Feuerwehr anerkannten Ausführung) Klasse 3 Filtergerät mit Haube zur Selbstrettung bei Bränden (Fluchthaube) Schutzbrille, dicht am Auge schließend, tragbar in Kombination mit dem Feuerwehrhelm, auch für Brillenträger geeignet Paar Schutzschuhe, Ausführung S5HRO aus PVC oder gleichwertig Paar Fünffingerhandschuhe mit langen Stulpen, etwa 350 mm lang, gefüttert, abriebfest und weitgehend öl- und chemikalienbeständig; Schutzkleidung für Benutzer von handgeführten Kettensägen, Form C (Hose oder Beinlinge) Schutzklasse Schutzhelm für Arbeiten mit der Kettensäge, mit Gesichts- und Gehörschutz Leichter Chemikalienschutzanzug PSA Kategorie III-Typ 3 aus einem Werkstoff, der mindestens über die Beständigkeit von PVC verfügt. Das Anzugmaterial und die Nähte müssen flüssigkeitsdicht sein. Ausführung als Overall mit ankonfektionierter Kapuze mit elastischem Gesichtsausschnitt DIN EN 37 4 DIN EN 36 4 b) DIN EN DIN EN 66 DIN EN 345 DIN EN (alle Teile) und DIN EN 40 DIN EN 38-5 DIN EN 35, -379, - 73 Atemschutzüberwachungssystem mit Zubehör 50 Paar Infektionshandschuhe DIN EN 55 Zusatzbeladungssatz Grobreinigung DIN 4800-L bestehend aus: - Seifenspender, auslaufsicher, Inhalt ca. 500ml - Händedesinfektionsmittel, 500 ml - Paket Papierhandtücher, feuchtigkeitssicher gelagert - B-Blindkupplung mit Wasserhahn Waschbürste mit Schlauchanschluss und ca.,5 m langem Schlauch zum Anschluss an den Wasserhahn DIN Bbl. Löschgerät Kübelspritze A 0 (gefüllt) DIN 4405 Tragbarer Feuerlöscher mit 6 kg ABC-Löschpulver und einer Leistungsklasse min. A-3 B, mit Kfz-Halterung DIN EN 3 (alle Teile) 4 HLF 0 Seite Stand /0

2 Gruppe/ Tragbarer Feuerlöscher mit 5 kg Kohlendioxid und einer Leistungsklasse min. 89 B, mit Kfz-Halterung DIN EN 3 (alle Teile) Kombinationsschaumrohr M4/S4-B Zumischer Z4 R DIN 4384 c) Ansaugschlauch D 500 DIN 489 c) Schaummittelbehälter 0 (gefüllt mit für die Brandklasse B geeignetem Schaummittel) DIN c) 3 Schläuche, Armaturen und Zubehör Druckschlauch B 75-5-KL-K DIN 48 Druckschlauch B 75-0-KL-K DIN 48 4 Druckschlauch C 4-5-KL-K DIN 48 Druckschlauch C 4-5-KL-K, als löschtechnische Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe oder Druckschlauch D 5-5-KL-K oder Feuerlöschschlauch I-A (50m formstabiler Druckschlauch DN 5) oder Feuerlöschschlauch I-A (30m formstabiler Druckschlauch DN 33) DIN 48 DIN 48 DIN EN 947 DIN EN 947 Feuerlöschschlauch A K (Saugschlauch) DIN EN ISO Saugkorb A DIN 436- Saugschutzkorb A (Draht) Standrohr B DIN 4375 Sammelstück A-3B DIN 4355 Verteiler BV oder BK DIN 4345 B-C Übergangsstück DIN 434 C-D Übergangsstück DIN 434 Stützkrümmer SK DIN 4368 Hohlstrahlrohr; Durchflussmenge 400 l/min mit DIN EN 58- Festkupplung B, oder Strahlrohr mit Vollstrahl und/oder einem DIN EN 58-3 () unveränderlichen Sprühstrahlwinkel und Festkupplung B, Durchflussmenge 400 l/min (Mehrzweckstrahlrohr BM) Hohlstrahlrohr; Durchflussmenge 35 l/min mit DIN EN 58-3 Festkupplung C Hohlstrahlrohr; Durchflussmenge 00 l/min mit DIN EN 58- () Festkupplung D, (für löschtechnische Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe) Mehrzweckleine DIN 490 Seilschlauchhalter SH 600-H oder -KF DIN Schlauchbrücke BH oder vergleichbar DIN Schlauchtragekorb C DIN Kupplungsschlüssel ABC DIN 48-3 Schlüssel B (für Überflurhydrant) DIN 33 Schlüssel C (für Unterflurhydrant) DIN 33 Paar Schachthaken (mit Kette) Fahrbare Einpersonen-Schlauchhaspel Haspel DIN 486-EH DIN Rettungsgerät Steckleiter, 4teilig, 4-LM oder H mit Einsteckteil oder DIN EN 47 Bbl () () () HLF 0 Seite Stand /0

3 Gruppe/ Multifunktionsleiter DIN EN 47 Bbl () Schiebleiter SL3-LM oder -H DIN EN 47 Bbl Feuerwehrleine FL 30-KF mit Beutel DIN49 DIN Rettungsausrüstung für Sicherheitstrupp Sprungtuch mit Unterstützung STU 8 oder DIN 45- Sprungpolster SP 6 DIN 45-3 () 5 Sanitäts- und Wiederbelebungsgerät Krankentrage N oder K DIN 304 () Tragetuch, mit Tasche DIN EN 865 Krankenhausdecke, etwa 900 mm x 400 mm in wiederbenutzbarer Schutzhülle Rettungsbrett Verbandkasten K oder DIN 44 Handelsübliche(r) Notfalltasche oder -rucksack mit () der Grundausstattung zur erweiterten Ersten Hilfe DIN Beleuchtungs-, Signal- und Fernmeldegerät Explosionsgeschützte Einsatzleuchte DIN V Explosionsgeschützte Einsatzleuchte oder DIN V 4649 Handscheinwerfer Ex DIN 464 () Handlampe, Ausführung Wahl des Bestellers - Warndreieck StVZO Warnleuchte StVZO Verkehrswarngerät mit beidseitigem Lichtaustritt, 4 mit Signalscheibe mit einem Durchmesser von min. 50 mm, mit Batterie oder Leitkegelleuchte (4) Anhaltestab, beleuchtet, beidseitig rot leuchtend Verkehrsleitkegel, voll retroreflektierend, mm hoch BOS-Handsprechfunkgerät für den 4 Einsatzstellenfunk Flutlichtstrahler, spritzwassergeschützt Schutzart IP 54 DIN EN 6059 (VDE 0470 Teil ), 30 V,.000 W, mit 0 m langer Anschlussleitung H07RN-F3 G,5 DIN VDE 08-4 (VDE 08 Teil 4), Stecker 6 A DIN Stativ, auf mindestens mm ausziehbar, mit Aufsteckzapfen C DIN 4640, mit Sturmverspannung Aufnahmebrücke für zwei Flutlichtstrahler, aufsteckbar auf Aufsteckzapfen C DIN 4640 Leitungsroller, 30 V, Schutzart IP 54 DIN EN 6059 (VDE 0470 Teil ) Zuleitung: Leitung H07RN-F3G,5 DIN VDE 08-4 (VDE 08 Teil 4), Länge: 50 m, mit Stecker DIN 49443, 6 A 50 V Abgang: drei Steckdose DIN 4944, P + PE, 6 A 50 V DIN EN 636 HLF 0 Seite 3 Stand /0

4 Gruppe/ Ortsveränderliche Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (PRCD) 30V, 6A/0,03 A, zweipolig mit ca. 0,8m Leitung, Schutzart IP 54 DIN EN 6059 (VDE 0470 Teil ), Steckdose in IP 55 DIN 6059 (VDE 0470 Teil ) 7 Arbeitsgerät Tauchpumpe TP 4/ DIN 445 Bindestrang, m lang, 8 mm Durchmesser 6 Einreißhaken DIN 485 OV oder - MV DIN 485 Mulde St DIN Rundschlinge aus Polyester, Tragfähigkeit einfach DIN EN 49- direkt kg, Nutzlänge l = 4 m, mit verschiebbarem Kantenschutz Schäkel ähnlich Form C, Nenngröße 3; DIN 80 Beanspruchung bis 00 kn, verzinkt Stromerzeuger, Leistung an die Beladung DIN 4685 angepasste Reservekraftstoff-Kanister aus PE; gefüllt mit 5 l DIN 774- Kraftstoff für Stromerzeuger mit flexiblem Auslaufrohr Abgasschlauch DIN x 500 DIN 457 Motorsäge mit Verbrennungsmotor, Schwertlänge DIN EN ISO etwa 400 mm mit Zubehör 68- Doppelkanister, gefüllt mit 5 l Kraftstoff für Motorsäge und l Kettenöl Ersatzkette für Motorsäge Spaltkeil aus Aluminium, Kunststoff oder Holz Säbelsäge elektrisch, 30 V, Leistung 000 W, Sägehub: etwa 30 mm, im Koffer mit - 5 Stk. Sägeblätter für Holz und Kunststoffe - 5 Stk. Sägeblättern für Holz (Grünholz, Baumschnitte, Ausasten); Länge: 50 mm - 5 Stk.Sägeblätter für Holz mit Nägeln, Buntmetall; Länge: 50 mm - 5 Stk. BI-Metallsägeblätter für Bleche, Metall und Profile; Länge: 00 mm Pumpenaggregat für simultanen Antrieb von mehreren Rettungsgeräten (MTO) DIN EN 304 DIN Bbl 3 Spreizer mind. Typ BS DIN EN 304 Schneidgerät mind. Typ BC DIN EN 304 Satz Rettungszylinder mind. Typ R60, bestehend DIN EN 304 aus max. drei Rettungszylindern mit einer eingefahrenen Baulänge des kürzesten Rettungszylinders von max. 540 mm und einer ausgefahrenen Baulänge des längsten Rettungszylinders von mind. 500 mm. Schwelleraufsatz Bereitstellungsplane Material zum Abdecken von Schnittkanten HLF 0 Seite 4 Stand /0

5 Gruppe/ Satz Unterbaumaterial aus Kunststoff oder Holz für Fahrzeuge. Die Teile müssen ein abgestuftes Unterbauen eines PKW ermöglichen. Ausführungsbeispiele: Treppenförmig, Schiebeblock mit mehreren verschiebbaren Brettern Maße: mm x mm x mm Absaugvorrichtung für Kraftstoff mit Behälter für 0l Formhölzer in Transportkasten(z.B.: DIN4880--Q) empfohlene Bestückung: 6 Stk. Keile aus Hartholz, 75x95x350mm Stk. Keile aus Hartholz, 35x95x350mm Stk. Buchensperrholzplatten, 50x00x350mm 4 Stk. Kantholz, 0x88x500mm, mit Trageschlaufe Satz Hebekissensystem (Hebekissen mit DIN EN 373 d komplettem Zubehör DIN EN 373); Füllschläuche zweimal 0 m lang in unterschiedlichen Farben. Das Zubehör ist in einer Transportkiste zu lagern. - ein Hebekissen mit einer maximalen Hubkraft von 00 kn - ein Hebekissen mit einer maximalen Hubkraft von mindestens 00 kn mit einer maximalen Einschubhöhe h von vorzugsweise 30 mm Druckgasbehälter für Druckluft (Druckluftflasche) mit Gewinde passend für Hebekissensystem (Flasche DIN (vorzugsweise) oder Flasche DIN ) DIN 37 d 8 Handwerkszeug und Messgerät Multifunktionales Hebel-/ Brechwerkzeug Feuerwehraxt FA DIN 4900 Spalthammer Feuerwehr-Werkzeugkasten DIN 488 Axt B SB-A DIN 794 Bolzenschneider (Schneidleistung min. mm) Spaten 850, jedoch mit Griffstiel CY 900 DIN 07 DIN 05 oder T-Form Dunghacke mit Stiel, etwa.400 mm lang Dunggabel mit Stiel, ca. 50 mm lang Stechschaufel 5 mit Stiel.300 mm lang DIN 0 Sandschaufel 50 mit Stiel, ca. 300 mm lang DIN 57 Stoßbesen mit Stiel, etwa.400 mm lang, Verkehrsunfallkasten DIN 4800-VUK DIN Sondergerät Abgasschlauch, passend zum Fahrzeug DIN 457 Unterlegkeil, passend zum Fahrzeug DIN Ölbindemittel Typ I R, geeignet zur Aufnahme von etwa 40 l Öl, in wieder verwendbarem Behälter verpackt Abschleppseil für 3500 kg Anhängelast, 5m lang, mit rotem Warntuch (handelsübliche Ausführung) HLF 0 Seite 5 Stand /0

6 Gruppe/ Schachtabdeckung, Bodenfläche etwa 750 mm x750 mm, mineralölbeständig, flüssigkeitsdicht Erläuterungen: a Die Anzahl der Warnwesten kann auf eine reduziert werden, sofern die Warnwirkung durch die mitgeführte Schutzkleidung ausreichen ist. b Sofern nicht Bestandteil der persönlichen Ausrüstung. c Die mitgeführte Schaummittelmenge muss mindestens einen 0-minütigen Einsatz eines Kombinationsschaumrohres M4/S4-B ermöglichen. Eine Druckzumischanlage DIN V 4430 ist zulässig. Bei einem dafür fest eingebauten Schaummitteltank können die geforderten sechs Schaummittelbehälter, der Zumischer und der Ansaugschlauch entfallen. d Kann entfallen, wenn Hebekissen von z.b. einem anderen HLF oder einem RW zur Verfügung stehen (...) Wunsch des Bestellers Die vollständige und normgerechte Beladung wird bestätigt: Ort, Datum Kreisbrandrat / Stadtbrandrat HLF 0 Seite 6 Stand /0

Beladeliste HLF 10 Seite 1 von 5. Warnkleidung DIN EN 471 0,50 kg 9 4,50 kg. Funktionswesten 0,50 kg 3 1,50 kg

Beladeliste HLF 10 Seite 1 von 5. Warnkleidung DIN EN 471 0,50 kg 9 4,50 kg. Funktionswesten 0,50 kg 3 1,50 kg Beladeliste HLF 10 Seite 1 von 5 1 Schutzkleidung und Schutzgerät Warnkleidung EN 471 0,50 kg 9 4,50 kg Funktionswesten 0,50 kg 3 1,50 kg Atemschutzgerät ohne Atemanschluss EN 137 17,50 kg 4 70,00 kg Atemanschluß

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Mindestausrüstung Löschgruppenfahrzeug LF 20 - Ausgabe 11 / 2011 - -1- Grundlage: Redaktioneller Stand: DIN 14530-11/A1:2016-04 07.09.2016, SFS-R Feuerwehr / Standort:. Fahrzeugtyp / Kennzeichen:. Warnkleidung

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Mindestausrüstung Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20 - Ausgabe 11 / 2011 - -1- Grundlage: Redaktioneller Stand: DIN 14530-27/A1:2016-04 07.09.2016, SFS-R Feuerwehr / Standort:. Fahrzeugtyp / Kennzeichen:.

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Beladeliste für (H)LF 0/6 nach DIN 4530 Teil 5, Ausgabe 0/2007 Feuerwehr:... Standort:... Tabelle Standardbeladung LF Gruppe Gegenstand nach gefordert vorhanden Schutzkleidung

Mehr

Beladeliste HLF 20 Seite 1 von 5. Warnweste mit Funktionszeichen Gruppenführer DIN EN 471 0,50 kg 1 0,50 kg

Beladeliste HLF 20 Seite 1 von 5. Warnweste mit Funktionszeichen Gruppenführer DIN EN 471 0,50 kg 1 0,50 kg Beladeliste HLF 20 Seite 1 von 5 1 Schutzkleidung und Schutzgerät 1.1 Warnkleidung EN 471 0,50 kg 8 4,00 kg Warnweste mit Funktionszeichen nführer EN 471 0,50 kg 1 0,50 kg 1.2 Atemschutzgerät mit Lungenautomat

Mehr

Pos. Gegenstand nach Stückzahl Einzelpreis in Gesamtpreis in lieferbar Bemerkungen und techn. Angaben

Pos. Gegenstand nach Stückzahl Einzelpreis in Gesamtpreis in lieferbar Bemerkungen und techn. Angaben Schutzkleidung und Schutzgerät 1.1 Warnkleidung (Weste) DIN EN 471 3 Beistellung durch Auftraggeber 1.2 Atemschutzgerät vom Typ MSA Auer BD96 AirGo (Doppelflaschengerät) DIN EN 137 3 Beistellung durch

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Mindestausrüstung Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz LF 20 KatS - Ausgabe 09 / 2012 - Grundlage: DIN 14530-8:2012-09 -1- Redaktioneller Stand: 04.03.2014, SFS-R Feuerwehr / Standort:. Fahrzeugtyp

Mehr

DER MAGISTRAT. Anlage 4. zum Leistungsverzeichnis. Tanklöschfahrzeug TLF gem. EN 1846 und DIN

DER MAGISTRAT. Anlage 4. zum Leistungsverzeichnis. Tanklöschfahrzeug TLF gem. EN 1846 und DIN DER MAGISTRAT Anlage 4 zum Leistungsverzeichnis Tanklöschfahrzeug TLF 4000 gem. EN 846 und DIN 4530- Anlage 4: Feuerwehrtechnische Beladung Folgende feuerwehrtechnische Ausstattung ist im Fahrzeug zusammengehörig

Mehr

Allgemein: Die Beladungsteile sind kostenlos vom Bieter an die Aufbaufirma Los 2 anzuliefern. Lieferumfang: Gewicht.

Allgemein: Die Beladungsteile sind kostenlos vom Bieter an die Aufbaufirma Los 2 anzuliefern. Lieferumfang: Gewicht. HLF 0 Goldenstädt Pos. Anzahl Einzelpreis Euro Zu liefernde Beladung HLF 0 nach DIN 530-26 Allgemein: Die Beladungsteile sind kostenlos vom Bieter an die Aufbaufirma Los 2 anzuliefern. Lieferumfang: Gruppe

Mehr

LOS 3. Feuerwehrtechnische Beladung LF 10 nach DIN /A1: Gruppe Gegenstand Norm Stückzahl Einzelpreis in Gesamtpreis in Bemerkung

LOS 3. Feuerwehrtechnische Beladung LF 10 nach DIN /A1: Gruppe Gegenstand Norm Stückzahl Einzelpreis in Gesamtpreis in Bemerkung LOS 3 Feuerwehrtechnische Beladung LF 10 nach DIN 14530-5/A1:2016-04 1 Schutzkleidung und Schutzgerät 1.1 Warnkleidung (Weste) DIN EN 471 1 1.2 Atemgerät, ohne Atemanschluß Auer AIR GO DIN EN 137 4 von

Mehr

Fahrzeugkunde LF 10/6-1 - mit Tabellen für Zusatzbeladung. Gruppe Gegenstand nach Stück vorhanden

Fahrzeugkunde LF 10/6-1 - mit Tabellen für Zusatzbeladung. Gruppe Gegenstand nach Stück vorhanden - - LF 0/6 DIN 4530, Teil 5 Ausgabe.00 Beladeliste für Löschgruppenfahrzeug LF 0/6 mit Tabellen für Zusatzbeladung Feuerwehr:... Standort:... Tabelle : Standardbeladung Schutzkleidung und Schutzgerät Warnkleidung

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Beladeliste für LF 0/6 nach DIN 4530 Teil 5, Ausgabe 2/2002 Feuerwehr:... Standort:... Tabelle Standardbeladung Gruppe Gegenstand nach gefordert vorhanden Schutzkleidung

Mehr

Beschaffung der Beladung für ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W nach DIN Verbandsgemeinde Edenkoben

Beschaffung der Beladung für ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W nach DIN Verbandsgemeinde Edenkoben Beschaffung der Beladung für ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W nach DIN 14 530-17 Verbandsgemeinde Edenkoben Feuerwehrtechnische Beladung / Standardbeladung: Gruppe Gegenstand DIN Stück vorhanden neu

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Beladeliste für LF 20/16 HLF 20/16 nach DIN 14530 Teil 11, Ausgabe 11/2004 Feuerwehr:... Standort:... Tabelle 1 Standardbeladung 1 Schutzkleidung und Schutzgerät 1.1

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Mindestausrüstung Löschgruppenfahrzeug LF 10 - Ausgabe 11 / 2011 - Grundlage: DIN 14530-5:2011-11 -1- Redaktioneller Stand: 11.01.2016, SFS-R Feuerwehr / Standort:. Fahrzeugtyp / Kennzeichen:. Warnkleidung

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Mindestausrüstung Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 10 - Ausgabe 11 / 2011 - Grundlage: DIN 14530-26:2011-11 -1- Redaktioneller Stand: 16.02.2016, SFS-R Feuerwehr / Standort:. Fahrzeugtyp / Kennzeichen:.

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Mindestausrüstung Löschgruppenfahrzeug LF 20 - Ausgabe 11 / 2011 - Grundlage: DIN 14530-11:2011-11 -1- Redaktioneller Stand: 26.05.2015, SFS-R Feuerwehr / Standort:. Fahrzeugtyp / Kennzeichen:. Warnkleidung

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Mindestausrüstung Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20 - Ausgabe 11 / 2011 - Grundlage: DIN 14530-27:2011-11 -1- Redaktioneller Stand: 26.05.2014, SFS-R Feuerwehr / Standort:. Fahrzeugtyp / Kennzeichen:.

Mehr

Beladung Löschgruppenfahrzeug (LF 20) Florian Landshut 3/41/1

Beladung Löschgruppenfahrzeug (LF 20) Florian Landshut 3/41/1 Beladung Löschgruppenfahrzeug (LF 0) Florian Landshut // Kennzeichen LA-H-9 Fahrgestellhersteller MAN Aufbauhersteller Magirus Baujahr 0 PS 90 zulässiges Gesamtgewicht Tonnen Löschwassertank 000 Liter

Mehr

BELADUNG HLF 20/16 Stand Januar 2011

BELADUNG HLF 20/16 Stand Januar 2011 BELADUNG HLF 20/16 Stand Januar 2011 Beladeplan HLF 20/16 Fahrzeugdaten: Fahrgestell: MAN TGM 13.280 BL, Allrad Aufbau: Ziegler ALPAS Ziegler GFK-CFK-Gruppenkabine Löschwassertank: 2000l Schaummitteltank:

Mehr

Beladung für das TLF 16/25 Kayunga

Beladung für das TLF 16/25 Kayunga Beladung für das TLF 6/5 Kayunga Stand:.03.06 Hinweis Die Ausrüstung muss nicht unbedingt der DIN-Norm entsprechen. Auch darf die Ausrüstung über dem "Haltbarkeitsdatum" hinausgehen. Leichte Beschädigungen

Mehr

Der LF 8/6 - das Löschgruppenfahrzeug "Florian Halle "

Der LF 8/6 - das Löschgruppenfahrzeug Florian Halle Der LF 8/6 - das Löschgruppenfahrzeug "Florian Halle 13-42-01" Das Arbeitstier im Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr Halle-Passendorf: Löschgruppenfahrzeug LF 8/6. Dieser 9,5 Tonnen schwere Lkw ist grundsätzlich

Mehr

Los 3_Oberdolling. B1 Warnweste, leuchtorange, mit Aufschrift FEUERWEHR 9 9

Los 3_Oberdolling. B1 Warnweste, leuchtorange, mit Aufschrift FEUERWEHR 9 9 Los 3_Oberdolling Beladung für HLF20 nach DIN 14530-27 Pos. Gegenstand (Leistung / Bezeichnung) Beladu ng Anzahl zu liefern Gesamtpreis Gruppe 1: Schutzbekleidung und Schutzgerät B1 Warnweste, leuchtorange,

Mehr

Gerätekunde LF 8/6. Erstellt Patrick Manske & Daniel Scharf

Gerätekunde LF 8/6. Erstellt Patrick Manske & Daniel Scharf Gerätekunde LF 8/6 Erstellt Patrick Manske & Daniel Scharf Stand 28.04.2012 Dachbeladung 1x Schaumstrahlrohr M4 3x Schlauchbrücken 1x Steckleiter 4 teilig 1x Einreißhaken mit Verlängerung 5 Meter 2x Dunghaken

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Kay Der Kommandant

Freiwillige Feuerwehr Kay Der Kommandant Fahrzeug-Beladeplan für das Löschgruppenfahrzeug (Stand: 20.03.2016) 1 Schutzkleidung und Schutzgerät Warnweste 9 9 vordere Sitzbank Hitzeschutzkleidung Form II 2 2 G5 Pressluftatmer Auer 4 4 2 Ma/2 G3

Mehr

Federführende Gemeinde Pleiskirchen, Markt Marktl, Lkr. Altötting FF Marktlberg

Federführende Gemeinde Pleiskirchen, Markt Marktl, Lkr. Altötting FF Marktlberg Leistungsbeschreibung und verzeichnis Los 3: Beladung 4.0.07 Löschgruppenfahrzeug LF0 KatS Federführende Gemeinde Pleiskirchen, Markt Marktl, Lkr. Altötting FF Marktlberg LOS 3 Beladung für das Fahrzeug

Mehr

Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz (LF-KatS)

Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz (LF-KatS) Inhaltsverzeichnis Löschgruppenfahrzeug 1 Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz (LF-KatS) Begleitheft Stand 09.2015 BBK. Gemeinsam handeln. Sicher leben. 2 Löschgruppenfahrzeug Inhaltsverzeichnis

Mehr

Tanklöschfahrzeug 16/25

Tanklöschfahrzeug 16/25 1 von 7 05.03.2012 22:46 Tanklöschfahrzeug 16/25 Das Tanklöschfahrzeug 16/25 ist das 1. Angriffsfahrzeug der Feuerwehr Altenhaßlau. Das Fahrzeug ist ausgerüstet, um den Brandschutz und die technische Hilfeleistung

Mehr

DEUTSCHE NORM DIN Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) im DIN

DEUTSCHE NORM DIN Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) im DIN DEUTSCHE NORM DIN 14530-17 D April 2008 ICS 13.220.10 Ersatz für DIN 14530-17:2002-09 Löschfahrzeuge Teil 17: Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W Fire fighting vehicles Part 17: Pumping appliance TSF-W Vehicules

Mehr

LF 16t12 Geräteraum 1 - Fahrerseite vorne

LF 16t12 Geräteraum 1 - Fahrerseite vorne LF 16t12 Geräteraum 1 - Fahrerseite vorne 1 = Fach mit Besen, Schaufeln, Dunggabeln, Feuerpatschen, Dunghaken, cummischieber 2 = Holzkeile 3 = 2 Pulverfeuerlöscher PG 12 4 = Steuergerät und Druckluftflasche

Mehr

Fahrzeugbeladungen TSF

Fahrzeugbeladungen TSF Fahrzeugbeladungen TSF 1. Schutzkleidung und Schutzgerät Warnbekleidung W1 (Warnweste) 915192 2 2.Löschgerät Kübelspritze A10 906504 1 Feuerlöscher PG 6 H 822111 1 KFZ-Halter für PG 6 H 253274 1 Druckschlauch

Mehr

HLF KS-2122 13.02.2005 Fahrerraum 1 Zündschlüssel 1 Tankkarte 1 Fahrtenbuch 1 Stadtplan Kassel 1 St.Ölkreide 2 FUG 11B 1 Begleitheft Inhalt: 1

HLF KS-2122 13.02.2005 Fahrerraum 1 Zündschlüssel 1 Tankkarte 1 Fahrtenbuch 1 Stadtplan Kassel 1 St.Ölkreide 2 FUG 11B 1 Begleitheft Inhalt: 1 HLF KS-2122 13.02.2005 Fahrerraum 1 Zündschlüssel 1 Tankkarte 1 Fahrtenbuch 1 Stadtplan Kassel 1 St.Ölkreide 2 FUG 11B 1 Begleitheft Inhalt: 1 KFZ-Schein (Kopie) 1 Inventarverzeichnis 1Kennzeichnung Gefahrgut

Mehr

Übersicht über Daten und wesentliche Teile der feuerwehrtechnischen Beladung von Löschfahrzeugen

Übersicht über Daten und wesentliche Teile der feuerwehrtechnischen Beladung von Löschfahrzeugen N:\Web\Beladung_Feuerwehrfahrzeug\Beladung_Feuerwehrfahrzeug.pdf Übersicht über Daten und wesentliche Teile der feuerwehrtechnischen Beladung von Löschfahrzeugen Ausgabe: März 2013 Adolf Fleck, Christian

Mehr

Leistungsbeschreibung. Los 2. Beladung DLAK Stadt Geretsried Feuerwehr

Leistungsbeschreibung. Los 2. Beladung DLAK Stadt Geretsried Feuerwehr Leistungsbeschreibung Los 2 Beladung DLAK 23-12 Stadt Geretsried Feuerwehr Blatt 1 von 5 02.00 Allgemeine Leistungsbeschreibung Es ist die Tabelle 1 nach DIN EN 14043 anzuwenden. Ebenfalls sind Geräte

Mehr

Tragkraftspritzenfahrzeug Logistik

Tragkraftspritzenfahrzeug Logistik Leistungsbeschreibung und verzeichnis Los 3: Beladung 6.08.207 Tragkraftspritzenfahrzeug Logistik Markt Röhrnbach, Lkr. Freyung-Grafenau FF Wilhelmsreut LOS 3 Beladung für das TSF-L der FF Wilhelmsreut

Mehr

Verkauf KFZ Landesfeuerwehrschule

Verkauf KFZ Landesfeuerwehrschule Versteigerung: Fahrzeug: Tanklöschfahrzeug TLF 16/24 Tr., nach DIN 14530 Teil 22 von August 1991 Angebotsabgabe bis Besichtigungstermin Besichtigungsort 13.08.2010, 6.00 Uhr 30.07.2010, 9.00-15.00 Uhr

Mehr

TECHNISCHE RICHTLINIE NR. 12. Gerätewagen Tragkraftspritze GW-TS (RP)

TECHNISCHE RICHTLINIE NR. 12. Gerätewagen Tragkraftspritze GW-TS (RP) TECHNISCHE RICHTLINIE NR. Gerätewagen Tragkraftspritze GW-TS (RP) Stand:. Juni 00 . Begriff Der Gerätewagen-Tragkraftspritze ist ein Feuerwehrfahrzeug ) nach DIN 4 50 Teil zur Aufnahme einer Tragkraftspritze

Mehr

Verwaltungsvorschrift

Verwaltungsvorschrift Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums des Innern zur Änderung der Förderrichtlinie Feuerwehrwesen Az.: 42-500.0/58. Nummer 2..: Nach dem Wort nach werden die Worte DIN EN 846 und der

Mehr

Rauchvorhang in einer Tragetasche Ja 0,00 0,00 2 Löschgerät

Rauchvorhang in einer Tragetasche Ja 0,00 0,00 2 Löschgerät (Ja/ ) 1 Schutzkleidung und Schutzgerät 1.1 9 Warnkleidung (Weste) 1.2 4 Atemschutzgerät, ohne Atemanschluss (in der für die Feuerwehr anerkannten Ausführung), Fabrikat: PSS 5000 DP Manometer mit Einzelflaschenspanngurt

Mehr

BBK Pflichtenheft LF-KatS. Stand:

BBK Pflichtenheft LF-KatS. Stand: BBK Pflichtenheft LF-KatS Stand 20.03.2008 in Anlehnung an DIN 14530-5 2007 LF10/6 1 Anwendungsbereich Dieses Pflichtenheft gilt für Löschgruppenfahrzeuge LF-KatS. Diese Leistungsbeschreibung legt ergänzende

Mehr

LF10/6 Löschgruppenfahrzeug

LF10/6 Löschgruppenfahrzeug Feuerwehr Freudenstadt Abt.-Dietersweiler Löschgruppenfahrzeug Lehrunterlage Stand: 22.08.2012 Herausgeber: FW FDS Abt.-Dietersweiler Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1.Begriff...3 1.1. Bauelemente:...3 2. LF

Mehr

Fahrzeugkunde. Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gemünden (Wohra)

Fahrzeugkunde. Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gemünden (Wohra) Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gemünden (Wohra) Fahrzeugkunde Einsatzleitwagen (ELW) 1 Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20/16 Löschgruppenfahrzeug (LF) 8/6 Gefahrgut Tanklöschfahrzeug (TLF) 20

Mehr

Druckschläuche Druckschläuche S Saugschläuche

Druckschläuche Druckschläuche S Saugschläuche Basis 5.5 Folie 1 Schlaucharten Druckschläuche Druckschläuche S Saugschläuche Basis 5.5 Folie 2 Druckschläuche Falt- und rollbare Schläuche zur Förderung von Löschmitteln In Sonderfällen auch zur Förderung

Mehr

Hilfeleistungs-Löschfahrzeug HLF20

Hilfeleistungs-Löschfahrzeug HLF20 Leistungsbeschreibung und verzeichnis Los : Beladung.09.07 Hilfeleistungs-Löschfahrzeug HLF0 Markt Eichendorf, Lkr. Dingolfing-Landau FF Eichendorf LOS Beladung Es sind die Vorgaben der DIN 530-7 (/0/A:06-0),

Mehr

Jugendflamme Stufe II

Jugendflamme Stufe II Freiwillige Feuerwehr der Stadt Barsinghausen Stadtjugendfeuerwehr Jugendflamme Stufe II Lehrunterlage Ausarbeitung Björn-Sören Geestmann Ortsfeuerwehr Barsinghausen. Fahrzeug und Gerätekunde Blatt 1 Arbeitsblatt

Mehr

Präsentation VFW Giengen HLF 10/6 MB 1226 F/3860 ALPAS-2

Präsentation VFW Giengen HLF 10/6 MB 1226 F/3860 ALPAS-2 Auftragsdaten: Auftragsnummer: 5195134 Programmnummer: 90519 Normtyp: Präsentation VFW Giengen HLF 10/6 - Straße Fahrgestell: MB 1226 F (4x2) / 3860, Euro5, Bereifung 10 R 22,5 Aufbau: Kabine: ALPAS-2,

Mehr

Fachbereich Ausbildung Wissenstest 2008 Umgang mit Schläuchen, Armaturen und Leinen

Fachbereich Ausbildung Wissenstest 2008 Umgang mit Schläuchen, Armaturen und Leinen Zusammenfassung, Wiederholung, Lernkontrolle : Zur Wiederholung und Lernkontrolle können folgende Fragen gestellt werden. Die Fragen stellen Musterbeispiele dar und wurden aus der Brandwachtbeilage zusammengestellt!.

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Mindestausrüstung Rüstwagen RW - Ausgabe 05 / 2007 - Grundlage: DIN 14555-3:2007-05 -1- Redaktioneller Stand: 19.06.2015, SFS-R Feuerwehr / Standort:. Fahrzeugtyp / Kennzeichen:. Warnkleidung (Weste) mit

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Mindestausrüstung Abrollbehälter THL schwer (Rüst) AB-THL - Ausgabe 05 / 2007 - -1- Grundlage: Redaktioneller Stand: DIN 14555-3:2007-05 RW 19.06.2015, SFS-R Feuerwehr / Standort:. Fahrzeugtyp / Kennzeichen:.

Mehr

TSF. Mannschaftsraum vorne. Mannschaftsraum hinten. Rücksitzbank

TSF. Mannschaftsraum vorne. Mannschaftsraum hinten. Rücksitzbank TSF Mannschaftsraum vorne Adapter Elektronik Anhängekupplung Tür-Seitenfach Fahrerseite Absperrband rot-weiß Tür-Seitenfach Fahrerseite Startpilot Tür-Seitenfach Fahrerseite Funkgerät BOS 4m Band BOSCH

Mehr

Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF10

Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF10 Leistungsbeschreibung und verzeichnis Los : Beladung 03.0.08 Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF0 Gemeinde Achslach, Lkr. Regen FF Achslach LOS Beladung Es sind die Vorgaben der DIN 4530-6 (/0), DIN

Mehr

Technische Richtlinie Hessen Staffellöschfahrzeug StLF 20/25 (TRH-StLF 20/25:2007)

Technische Richtlinie Hessen Staffellöschfahrzeug StLF 20/25 (TRH-StLF 20/25:2007) Hessisches Ministerium des Innern und für Sport Technische Richtlinie Hessen Staffellöschfahrzeug StLF 20/25 (TRH-StLF 20/25:2007) Inhalt: Einleitung...1 1 Anwendungsbereich...1 2 Normative Verweisungen...2

Mehr

Tragkraftspritzen-Anhänger TSA Ausgabe 12.05

Tragkraftspritzen-Anhänger TSA Ausgabe 12.05 Bayerisches Staatsministerium des Innern Bayerisches Staatsministerium des Innern 804 München Nachfolgende Bauvorschrift wurde überarbeitet; diese ersetzt die Ausgabe 0/9: Tragkraftspritzen-Anhänger TSA

Mehr

Anzubietende Produkte: Begründung: Pos Fernotrage Typ 71 (einheitliche Bedienung im Einsatz, Einheitlichkeit. möglich.)

Anzubietende Produkte: Begründung: Pos Fernotrage Typ 71 (einheitliche Bedienung im Einsatz, Einheitlichkeit. möglich.) Los 3 Feuerwehrtechnische Beladung RW Die Beladung ist gekennzeichnet -mit BF Regensburg und der Auftragsnummer des Aufbauherstellers- zum Aufbauhersteller anzuliefern. Der Zeitpunkt ist mit dem Aufbauhersteller

Mehr

Leistungsbeschreibungen

Leistungsbeschreibungen Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gemünden (Wohra) Leistungsbeschreibungen Einsatzleitwagen (ELW) 1 Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20/16 Löschgruppenfahrzeug (LF) 8/6 Gefahrgut Tanklöschfahrzeug

Mehr

Angaben: Eignung - Leistung - Preise Los 2 - Ausrüstung

Angaben: Eignung - Leistung - Preise Los 2 - Ausrüstung Angaben: Eignung - Leistung - Preise Los 2 - Ausrüstung Legende: A = Ausschlusskriterium (keine Punktevergabe, sondern erfüllt oder nicht erfüllt) KG = Kriteriengruppe K = Kriterium Wichtige Hinweise für

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Beladeliste für LF 20/16 HLF 20/16 nach DIN 14530 Teil 11, Ausgabe 11/2004 Feuerwehr:... Standort:... Tabelle 1 Standardbeladung 1 Schutzkleidung und Schutzgerät 1.1

Mehr

HTLF 2 Fahrerseite VORNE G1

HTLF 2 Fahrerseite VORNE G1 HTLF HTLF 0 Fahrerseite VORNE G Nottrage in Schutzhülle Brechstange Halligantool Feuerwehrbeil Packexe (Glasmanagment) Forcegerät Bolzenschneider Axt Absperrband + Paar Handschuhe * Kleiderschere 0 * Mülltüten

Mehr

1 Stk Atemschutzmasken / Atemschutzmasken Überdruck. 1 Stk Atemschutzmasken / Atemschutzmasken Überdruck

1 Stk Atemschutzmasken / Atemschutzmasken Überdruck. 1 Stk Atemschutzmasken / Atemschutzmasken Überdruck Placeoldertext Landesfeuerwehrverband Tirol Betrifft: Fahrzeugbeladeplan Datum: Sonntag, 07. Dezember 2008 TLF-A 2000 / Mercedes 1124 AF / LA-2DNZ Dach Dach 4 Stk A-Saugschläuche in Stück / A-Saugschläuche

Mehr

Bezeichnung der Lieferung oder Leistung Menge Einheit Einheitspreis

Bezeichnung der Lieferung oder Leistung Menge Einheit Einheitspreis Pos. Nr. Bezeichnung der Lieferung oder Leistung Menge Einheit Einheitspreis Gesamtpreis Los III Beladung Schutzkleidung und Schutzgerät 1. Warnweste, EN 471 RAL 2005, Vorder- und Rückseite aus einem Stück,

Mehr

BBK Pflichtenheft SW-KatS. Stand:

BBK Pflichtenheft SW-KatS. Stand: BBK Pflichtenheft SW-KatS Stand 20.03.2008 in Anlehnung an DIN 14555-22 2005 GW-L2 1 Anwendungsbereich Dieses Pflichtenheft gilt für Schlauchwagen SW-KatS. Diese Leistungsbeschreibung legt ergänzende und/oder

Mehr

Feuerwehr-Dienstvorschrift 1

Feuerwehr-Dienstvorschrift 1 Feuerwehr-Dienstvorschrift 1 Grundtätigkeiten - Lösch- und Hilfeleistungseinsatz Lernziel Die Aufgaben der Trupps nennen können. Gesetzlicher Hintergrund Die bundeseinheitlichen Feuerwehr- Dienstvorschriften

Mehr

Technische Richtlinie Nr. 8

Technische Richtlinie Nr. 8 Technische Richtlinie Nr. 8 Gerätewagen Atemschutz GW-A (RP) Stand: 29. September 2008 Ministerium des Innern und für Sport - 2-1. Begriff Der Gerätewagen Atemschutzenschutz GW-A (RP) ist ein "Sonstiges

Mehr

Folie 1. Wissenstest Umgang mit Schläuchen, Armaturen und Leinen. Herausgegeben von der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg

Folie 1. Wissenstest Umgang mit Schläuchen, Armaturen und Leinen. Herausgegeben von der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg Folie 1 Wissenstest 2014 Umgang mit Schläuchen, Armaturen und Leinen Folie 2 Einsatzbeispiel Situation An einer Bushaltestelle brennt der Inhalt eines Papierkorbes. Die Feuerwehr kommt gerade mit einem

Mehr

Beladung des TLFA-2000 Tanklandlöschfahrzeug 2000l Wasser mit Allradantrieb. Fahrzeughersteller: Steyer MAN Feuerwehraufbau: Fa.

Beladung des TLFA-2000 Tanklandlöschfahrzeug 2000l Wasser mit Allradantrieb. Fahrzeughersteller: Steyer MAN Feuerwehraufbau: Fa. Beladung des TLFA-000 Tanklandlöschfahrzeug 000l Wasser mit Allradantrieb Fahrzeughersteller: Steyer MAN Feuerwehraufbau: Fa. Lohr Magirus Geräteraum Linke Fahrzeugseite () Drehfach außen: Bolzenschneider

Mehr

Abrollbehälter Schlauch. Stadt Altdorf b. Nürnberg. Leistungsbeschreibung und verzeichnis Los 2: Beladung LOS 2. Beladung

Abrollbehälter Schlauch. Stadt Altdorf b. Nürnberg. Leistungsbeschreibung und verzeichnis Los 2: Beladung LOS 2. Beladung Leistungsbeschreibung und verzeichnis Los : Beladung.06.07 Abrollbehälter Schlauch Stadt Altdorf b. Nürnberg LOS Beladung Es sind die Vorgaben der DIN 555- (03-05) sowie die nachfolgend beschriebenen zusätzlichen

Mehr

SPENDEN AN DIE FREIWILLIGE FEUERWEHR SIND AUCH FÜR PRIVATPERSONEN STEUERLICH ABSETZBAR! 2 Stk Anhaltestab LED rot/grün Anschaffungspreis je 81,60

SPENDEN AN DIE FREIWILLIGE FEUERWEHR SIND AUCH FÜR PRIVATPERSONEN STEUERLICH ABSETZBAR! 2 Stk Anhaltestab LED rot/grün Anschaffungspreis je 81,60 Gönner gesucht! Nachdem die Neuanschaffung des notwendigen Vorausrüstfahrzeuges eine enorme, finanzielle Belastung für die FF Großkrut bedeutet, suchen wir auf diesem Wege, wohlgesinnte Gönner die uns

Mehr

Beistellung (Ja/ Neu)

Beistellung (Ja/ Neu) (Ja/ ) 1 Schutzkleidung und Schutzgerät 1.1 9 Warnkleidung (Weste) 1.2 4 Atemschutzgerät, ohne Atemanschluss (in der für die Feuerwehr anerkannten Ausführung), Fabrikat: Dräger 1.3 6 Atemanschluss Fabrikat:

Mehr

Verteilung der Katastrophenschutz-Einheiten-Brandschutz auf die Landkreise und Kreisfreien Städte

Verteilung der Katastrophenschutz-Einheiten-Brandschutz auf die Landkreise und Kreisfreien Städte Anlage 1 (zu Nummer.1) Verteilung der Katastrophenschutz-Einheiten-Brandschutz auf die Landkreise und Kreisfreien Städte Landkreise/Kreisfreie Städte Katastrophen- schutz- Führungsunterstützungszug (KatS-FüUZ)

Mehr

1 Stk Atemschutzmasken / Atemschutzmasken Überdruck. 1 Stk Atemschutzmasken / Atemschutzmasken Überdruck

1 Stk Atemschutzmasken / Atemschutzmasken Überdruck. 1 Stk Atemschutzmasken / Atemschutzmasken Überdruck Placeoldertext Landesfeuerwehrverband Tirol Betrifft: Fahrzeugbeladeplan Datum: Sonntag, 07. Dezember 2008 LFB / Mercedes 1225AF Atego / LA-301AG Dach Dach 4 Stk B-Saugschläuche in Stück / Saugschlauch

Mehr

Tank 3. Technische Daten Hersteller Fahrgestell Steyr. Modell 18 S 28. Baujahr 2003. Motor 6-Zylinder Reihenmotor mit Abgasturbolader 206kW

Tank 3. Technische Daten Hersteller Fahrgestell Steyr. Modell 18 S 28. Baujahr 2003. Motor 6-Zylinder Reihenmotor mit Abgasturbolader 206kW Tank 3 Technische Daten Hersteller Fahrgestell Steyr Modell 18 S 28 Baujahr 2003 Motor 6-Zylinder Reihenmotor mit Abgasturbolader 206kW Gesamtgewicht 18t Abmessungen B = 2,5m H = 3,5m Anhängerkupplung

Mehr

58 Prävention in NRW. Richtiges Heben und Tragen in der Jugendfeuerwehr

58 Prävention in NRW. Richtiges Heben und Tragen in der Jugendfeuerwehr 58 Prävention in NRW Richtiges Heben und Tragen in der Jugendfeuerwehr Prävention in NRW 58 Richtiges Heben und Tragen in der Jugendfeuerwehr Inhaltsverzeichnis Einführung 7 1 Wieso ist das richtige Heben

Mehr

Fragen Leistungsnachweis 2010

Fragen Leistungsnachweis 2010 Freiwillige Feuerwehr Hennef/Sieg Löschzug Uckerath Feuerwehrhaus : Am Markt * 53773 Hennef-Uckerath * Telefon : 02248 / 2522 Internet : www.feuerwehr-uckerath.de E-Mail : info@feuerwehr-uckerath.de ausgewertet

Mehr

HTLF 20/1. Fahrerseite VORNE G1

HTLF 20/1. Fahrerseite VORNE G1 HTLF 0/ HTLF 0/ Fahrerseite VORNE G 8 7 8 9 0 0 9 7 Unterlegmatten Octopus Koffer Octopus Beifahrerseite Glasmanagment-Koffer Rettungsplattform Hebekissen in Lagerbox GROSS Hebekissen in Lagerbox KLEIN

Mehr

Jugendübung der Feuerwehr Grünbach. zum Thema. Wasserfördernde Armaturen. am

Jugendübung der Feuerwehr Grünbach. zum Thema. Wasserfördernde Armaturen. am Jugendübung der Feuerwehr Grünbach zum Thema Wasserfördernde Armaturen am 14.04.2008 Jeder Feuerwehr stehen gewisse Wasserfördernde und Wasserführende Armaturen zur Verfügung. Zu den Armaturen gehören

Mehr

Hilfeleistungs- Löschfahrzeug 10 (HLF 10)

Hilfeleistungs- Löschfahrzeug 10 (HLF 10) Erarbeitet F 51 Fahrzeugtechnik Herr W. Klahre Amtl. Kennzeichen: DD-FW 4081/4082/4083/4084/4085 Aufbau: Fa. Rosenbauer, Deutschland Baujahr: 2016 Technische Daten : Fahrgestell: MAN TGM 12.290 Motor:

Mehr

Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF20

Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF20 Leistungsbeschreibung und verzeichnis Los 3: Beladung.08.06 Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF0 Gemeinde Miltach, Lkr. Cham LOS 3 Beladung Es sind die Vorgaben der DIN 4530-6 (/0), DIN EN846 und DIN

Mehr

FREWILLIGE FEUERWEHR GRÖBMING

FREWILLIGE FEUERWEHR GRÖBMING FREIWILLIGE FEUERWEHR GRÖBMING 8962 Gröbming, Hauptstraße 184 Telefon / Fax: 03685 / 23 010 (Dienststelle nicht ständig besetzt!) E-Mail: office@feuerwehr-groebming.at Internet: http://www.feuerwehr-groebming.at

Mehr

Sitzbank S1 - Truhensitzbank - 2 x PA-Halterung außen mit Beckengurt - Mittelsitz mit Dreipunktgurt - Luftzusatzheizung Webasto Air-Top.

Sitzbank S1 - Truhensitzbank - 2 x PA-Halterung außen mit Beckengurt - Mittelsitz mit Dreipunktgurt - Luftzusatzheizung Webasto Air-Top. Sitzbank S1 - Truhensitzbank - x P-Halterung außen mit eckengurt - Mittelsitz mit reipunktgurt - Luftzusatzheizung Webasto ir-top eladung: 1 x Tragetuch mit Tasche x Krankenhausdecke mit Tasche x Warnleuchte

Mehr

Feuerwehr Grundausbildung. Das heutige Thema: Gerätekunde TM I

Feuerwehr Grundausbildung. Das heutige Thema: Gerätekunde TM I Feuerwehr Grundausbildung Das heutige Thema: Gerätekunde TM I Vorstellung der Person 1 Laufbahn in der Feuerwehr Kupplungen Armaturen zur Wasserentnahme Armaturen zur Wasserfortleitung Armaturen zur Wasserabgabe

Mehr

Aus dem Internet keine Rechte an der Grafik

Aus dem Internet keine Rechte an der Grafik Dienst Fahrzeug und Gerätekunde mit Dienstbegleitender Sicherheitsbelehrung Thema: Ziel: Sicherheitsvorschriften bei der Arbeit am Fahrzeug, Entnahme der feuerwehrtechnischen Ausrüstung, Benutzung der

Mehr

Schlauchwagen für den Katastrophenschutz (SW-KatS)

Schlauchwagen für den Katastrophenschutz (SW-KatS) Inhaltsverzeichnis Schlauchwagen 1 Schlauchwagen für den Katastrophenschutz (SW-KatS) Begleitheft Stand 03.2016 BBK. Gemeinsam handeln. Sicher leben. 2 Schlauchwagen Inhaltsverzeichnis Schlauchwagen für

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Beladeliste für GW-G nach DIN 555, Teil, Ausgabe 0/005 Feuerwehr:... Standort:... Tabelle Standardbeladung Schutzkleidung und Schutzgerät Chemikalienschutzanzug CSF

Mehr

Los 2-B: Feuerwehrtechnische Beladung Freiwillige Feuerwehr Geltendorf

Los 2-B: Feuerwehrtechnische Beladung Freiwillige Feuerwehr Geltendorf Allgemeiner Hinweis In der Leistungsbeschreibung sind Hersteller von Ausrüstungsgegenständen nach den praktischen Erfahrungen des Auftraggebers genannt. Es können auch gleichwertige Ausrüstungsgegenstände

Mehr

Geräten der Feuerwehr

Geräten der Feuerwehr BUK und AFKzV Prüfung von Ausrüstung und Geräten der Feuerwehr Stand: 07.06.2002 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Schutzkleidung und vor

Mehr

Grundtätigkeiten - Lösch- und Hilfeleistungseinsatz

Grundtätigkeiten - Lösch- und Hilfeleistungseinsatz Feuerwehrdienstvorschriften (FwDV) 1 Grundtätigkeiten - Lösch- und Hilfeleistungseinsatz FwDV 1 Bearbeitet von AFKzV 1. Auflage 2007 2007. Taschenbuch. 168 S. Paperback ISBN 978 3 555 01392 3 Format (B

Mehr

Geräteraum (G1) Im Geräteraum (G1) befinden sich alle relevanten Geräte, für den Bereich: technische Hilfeleistung Straßenverkehr

Geräteraum (G1) Im Geräteraum (G1) befinden sich alle relevanten Geräte, für den Bereich: technische Hilfeleistung Straßenverkehr Geräteraum (G1) Im Geräteraum (G1) befinden sich alle relevanten Geräte, für den Bereich: technische Hilfeleistung Straßenverkehr Schwenkwand außen- Schwenkwand innen- Geräteraum Pedalschneider Teleskopzylinder

Mehr

2. Schläuche Die Feuerwehr verwendet im Einsatz Druckschläuche und Saugschläuche

2. Schläuche Die Feuerwehr verwendet im Einsatz Druckschläuche und Saugschläuche Wasserführende Armaturen sind Geräte, die von Wasser durchflossen werden und die Aufgabe haben, in Verbindung mit Schläuchen und Pumpen eine schnell aufzubauende und einsatzbezogene Wasserversorgung (meist

Mehr

Los 2-A: Feuerwehrtechnische Beladung Freiwillige Feuerwehr Reichling

Los 2-A: Feuerwehrtechnische Beladung Freiwillige Feuerwehr Reichling Allgemeiner Hinweis In der Leistungsbeschreibung sind Hersteller von Ausrüstungsgegenständen nach den praktischen Erfahrungen des Auftraggebers genannt. Es können auch gleichwertige Ausrüstungsgegenstände

Mehr

ANFORDERUNGEN AN FEUERWEHR- FAHRZEUGE in Rheinland-Pfalz

ANFORDERUNGEN AN FEUERWEHR- FAHRZEUGE in Rheinland-Pfalz ANFORDERUNGEN AN FEUERWEHR- FAHRZEUGE in Rheinland-Pfalz STAND: 1. JANUAR 2013 2 Folgende Anforderungen sind von Feuerwehrfahrzeugen in Rheinland-Pfalz ergänzend zur DIN EN 1846 Teil 2 zu erfüllen: 1.

Mehr

Fahrzeugnormen, Baurichtlinien, Herstellerinformationen

Fahrzeugnormen, Baurichtlinien, Herstellerinformationen Veranstaltung: F-Ma Ausbildungseinheit: Kapitel 2 Löschfahrzeuge Ausgabe: 25.10.2012 Zuständig: Bearbeitet von: Literaturhinweis: Abteilung T Herbert Bätzing Volker Heerdt Bernt Wilhelmi Fahrzeugnormen,

Mehr

JUGENDFEUERWEHR KETTIG

JUGENDFEUERWEHR KETTIG Lern- und Übungsmappe Jugendflamme Stufe 2 zusammengestellt von T.Henn Was ist die Jugendflamme? Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder und

Mehr

Feuerlöscharmaturen und Feuerwehrbedarf Produktübersicht. Feuerlöscharmaturen und Feuerwehrbedarf

Feuerlöscharmaturen und Feuerwehrbedarf Produktübersicht. Feuerlöscharmaturen und Feuerwehrbedarf Produktübersicht Feuerlöscharmaturen und Feuerwehrbedarf Schlauchanschlussventile Schlauchanschlussventil 1 DIN 14461-3 aus Messing, mit Sicherungskombination aus Rückflussverhinderer und Belüfter zum

Mehr

Pos. Beschreibung. II. Los 3: Beladung für den RW/Kran. Gesamt (o. MwSt) Einzelpreis. Hersteller Angaben. 3 Beladung

Pos. Beschreibung. II. Los 3: Beladung für den RW/Kran. Gesamt (o. MwSt) Einzelpreis. Hersteller Angaben. 3 Beladung Rüstwagen mit Kran (RW/Kran) Nach DIN 555-3 in Verbindung mit DIN EN 86-, DIN EN 86-3 und E DIN 50- oder gleichwertig für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Nördlingen II. Los 3: Beladung für den RW/Kran

Mehr

Leistungsmarsch in Bayern. Testfragen 1 10

Leistungsmarsch in Bayern. Testfragen 1 10 Testfragen 1 10 1. Welche taktische Funkrufkennzahl verwendet man für ein TLF 20/40? a) 21 c) 23 b) 40 d) 44 2. Wie viele Pressluftatmer sind nach Norm auf einem TLF 20/40? a) 6 Stück c) 4 Stück b) 2 Stück

Mehr

1 Stk Handscheinwerfer / Handscheinwerfer Ex-Ge RLFA 1 Stk Spillwinde / Rotzler TR030/6 1 Stk Suchscheinwerfer / Suchscheinwerfer

1 Stk Handscheinwerfer / Handscheinwerfer Ex-Ge RLFA 1 Stk Spillwinde / Rotzler TR030/6 1 Stk Suchscheinwerfer / Suchscheinwerfer Placeoldertext Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Betrifft: Fahrzeugbeladeplan Datum: Sonntag, 17. Jänner 2016 RLFA 2000 / MAN TGM 18.280 / BL 952 BB Dach Dach 1 Stk Abgasschlauch für KFZ /

Mehr

FREWILLIGE FEUERWEHR GRÖBMING

FREWILLIGE FEUERWEHR GRÖBMING FREIWILLIGE FEUERWEHR GRÖBMING 8962 Gröbming, Hauptstraße 184 Telefon / Fax: 03685 / 23 010 (Dienststelle nicht ständig besetzt!) E-Mail: office@feuerwehr-groebming.at Internet: http://www.feuerwehr-groebming.at

Mehr

Prüfung von Ausrüstung und Geräten der Feuerwehr

Prüfung von Ausrüstung und Geräten der Feuerwehr BUK und AFKzV Prüfung von Ausrüstung und Geräten der Feuerwehr Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Schutzkleidung und vor einer nach einer Sicht

Mehr

Placeoldertext. Freiwillige Feuerwehr Obertiefenbach. LFB-A / Renault Midlum / HB 215 FF

Placeoldertext. Freiwillige Feuerwehr Obertiefenbach. LFB-A / Renault Midlum / HB 215 FF Placeoldertext Freiwillige Feuerwehr Obertiefenbach Betrifft: Fahrzeugbeladeplan Datum: Freitag, 16. März 2012 LFB-A / Renault Midlum / HB 215 FF Dach 1 Stk Abgasschlauch / Abgasschlauch LFB - A 6 Stk

Mehr

Hilfeleistungslöschfahrzeug 20/20 (HLF 20/20)

Hilfeleistungslöschfahrzeug 20/20 (HLF 20/20) Hilfeleistungslöschfahrzeug 20/20 (HLF 20/20) Hilfeleistungslöschfahrzeug 20/20 (HLF 20/20)) Technische Daten: Amtl. Kennzeichen: DD-FW 4054, DD-FW 4060, DD-FW 4061, DD-FW 4062 Baujahr: 2012 Aufbau: Typ

Mehr