Prüfung von Ausrüstung und Geräten der Feuerwehr

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prüfung von Ausrüstung und Geräten der Feuerwehr"

Transkript

1 BUK und AFKzV Prüfung von Ausrüstung und Geräten der Feuerwehr Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Schutzkleidung und vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Schutzgerät Chemikalienschutzanzug x jährlich jährlich EN (Typ 1A oder 1B) 1) 7) 1) 6) Chemikalienschutzoverall x jährlich EN (Typ 3) 1) Schutzkleidung für die jährlich spezielle x 6) EN 1486 Brandbekämpfung Warnkleidung x jährlich EN 471 1) Wathose x jährlich 3) 6) Chemikalien- x EN 374 schutzhandschuhe 3) 6) Schnittschutzkleidung x EN 381 3) 6) Rettungsweste x x jährlich BGR 201 EN 396 manuell und automatisch EN 399 Ölschutzkleidung x jährlich EN 532 flammenhemmend 3) 1) EN 533 Gehörschützer x jährlich EN 352 (Mehrweg) 1) 3) Feuerwehrhelm x jährlich EN 443 Merkblatt PSA 3) 6) 7) 1) 23) Gesichtsschutz x jährlich EN 1731 Merkblatt PSA 3) 23) Feuerschutzhaube x pren Merkblatt PSA 3) 6) 23) Feuerwehrschutzanzug x jährlich EN ) Merkblatt PSA 23)

2 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 2 Schutzkleidung und vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Schutzgerät Feuerwehr- x EN 659 Merkblatt PSA schutzhandschuhe 3) 6) 23) Feuerwehrstiefel x jährlich EN 345 Merkblatt PSA 3) 1) pren ISO ) Feuerwehrbeil x jährlich DIN ) 3) Atemanschluss x x halbjährlich GUV-R 190 EN 136 vfdb 0804 (Vollmaske) 18) BGR 190 FwDV 7 Masken/Helm- x x halbjährlich GUV-R 190 vfdb 0804 Kombination 18) BGR 190 FwDV 7 Pressluftatmer x x halbjährlich 6 Jahre GUV-R 190 EN 137 vfdb ) 4) BGV 190 FwDV 7 Regenerationsgerät x x halbjährlich 6 Jahre GUV-R 190 EN 145 vfdb 0804 (Kreislaufgerät) 2) 4) BGV 190 FwDV 7 Filtergerät x x halbjährlich GUV-R 190 EN 141 vfdb ) BGV 190 FwDV 7 Fluchthaube x jährlich GUV-R 190 EN 403 vfdb 0804 (Filtergerät mit Haube...) 11) 21) BGV 190 FwDV 7 Atemluftflasche x x monatlich 2 Jahre äußere Prüfung GUV-R 190 EN vfdb 0804 (Atemschutzgerät) 3) 5 Jahre innere Prüfung BGV 190 DIN 3171 FwDV 7 10 Jahre Festigkeitsprüfung BetrSichV EN 144 Tauchgerät x x monatlich 6 Jahre EN 250 vfdb ) 18) FwDV 8 Atemluftflasche x x monatlich 2,5 Jahre innere, äusere ubetrsichv EN 144 vfdb 0803 (Tauchgerät) Gewichtsprüfung FwDV 8 5 Jahre Festigkeitsprüfung Rettungsgerät x x vierteljährlich jährlich GUV-R 1/541 EN FwDV 8 (spezielle Taucheraustüstung) 3) EN 1809 Atemluftkompressor monatlich halbjährlich VBG 16 EN TRG 402 (Verdichter) 3) GUV-R 190 EN BGR 190

3 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 3 Löschgerät vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Kübelspritze x monatlich DIN Feuerlöscher (tragbar) x 2 Jahre GUV-R 133 DIN ) 2) BetrSichV EN 3-5 GUV-V A1 BGR 133 Pulverlöschgerät (fahrbar) x 2 Jahre 5 Jahre GUV-R 133 TRB 801 2) 2) 4) 19) BetrSichV GUV-V A1 BGR 133 Schaumlöschgerät x 2 Jahre (fahrbar) 2) 2) Schaummittel halbjährlich EN ) CO 2 -Löschgerät (fahrbar) x 2 Jahre 22) BetrSichV 2) 2) Geräte zur x jährlich Schaumerzeugung 3) Druckschläuche x bei jeder bei jeder GUV-V C 53 9 DIN Wäsche Wäsche Formstabile Druckschläuche x jährlich jährlich GUV-V C EN ) Druckschläuche x jährlich bei jeder GUV-V C 53 9 DIN BGR 132 mineralölbeständig 3) 3) Wäsche 3) GUV-R 132 DIN BGR 132 Saugschläuche x jährlich jährlich GUV-V C DIN ISO Ansaugschläuche x jährlich DIN Druck-/Saugschläuche x jährlich jährlich GUV-R 132 DIN chemikalienbeständig 3) 3) BGR 132 EN 12115

4 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 4 Löschgerät vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Wasserführende x jährlich jährlich Armaturen und Zubehör 3) 3) 3) z.b. Strahlrohre Rettungsgerät vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Hubrettungsfahrzeug x jährlich jährlich ZH 1/ DIN ) 2) E DIN EN Drehleitern mit Handbetrieb x jährlich jährlich 14 DIN ) 2) Anhängeleitern x jährlich jährlich 15 DIN ) 2) Schiebleiter 3-teilig Holz x x jährlich jährlich GUV-V D 36 8 EN 1147 EN 1147 für GUV-V C 53 alle Leitern BGV D 36 Schiebleiter 3-teilig x x jährlich jährlich GUV-V D 36 8 EN 1147 Leichtmetall GUV-V C 53 BGV D 36 Steckleiter, Holz x x jährlich jährlich GUV-V D 36 6 EN 1147 GUV-V C 53 BGV D 36 Steckleiter, Leichtmetall x x jährlich jährlich GUV-V D 36 6 EN 1147 GUV-V C 53 BGV D 36 Steckleiter, Einsteckteil x x jährlich GUV-V D 36 EN ) 3) GUV-V C 53 BGV D 36 Klappleiter x x jährlich GUV-V D 36 7 EN ) GUV-V C 53 BGV D 36 Hakenleiter, Holz x x jährlich jährlich GUV-V D 36 5 EN 1147 GUV-V C 53 BGV D 36

5 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 5 Rettungsgerät vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Hakenleiter, Leichtmetall x x jährlich jährlich GUV-V D 36 5 EN 1147 GUV-V C 53 BGV D 36 Strickleiter x x jährlich 3) 3) 3) Multifunktionsleiter x x jährlich jährlich BGV D 36 EN 1147 GUV-V D 36 Sprungtuch x x jährlich GUV-V C 53 3 DIN T 1 3) Sprungpolster x x1)2) 1) 1) GUV-V C 53 3 DIN T1-T3 jährlich jährlich Abseilgerät x x jährlich alle 10 Jahre GUV-R 198 Prüfer BGR 198 nach BGG 906 BGR 199 Rettungstuch x x jährlich DIN ) 3) 6) Auffanggurt x x jährlich GUV-R 198 EN 361 GUV R-199 GUV-R 199 3) 1) 2) 1) 3) BGR 198 BGR 199 Kernmatelstatikseil x x jährlich GUV-R 198 EN ) 1) 2) 1) 3) GUV-R 199 BGR 198 BGR 199 Kernmanteldynamikseil x x jährlich GUV-R 198 EN 892 GUV-R 199 3) 1) 2) 1) 3) BGR 198 BGR 199 Falldämpfer x x jährlich Falldämpfer sind Einweggeräte und sind nach einer Belastung durch Sturz sofort auszusondern! GUV-R 198 1) 2) GUV-R 199 EN 355 BGR 198 BGR 199

6 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 6 Rettungsgerät vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Feuerwehrleine x jährlich GUV-V C 53 2 DIN GUV-R 199 BGR 199 Feuerwehr-Haltegurt x x jährlich GUV-V C 53 1 EN 358 3) 13) GUV-R 199 DIN BGR 199 Rettungsboot (RTB 1; RTB 2) x x jährlich GUV-V D 19 DIN ) 1) BGV D 19 FW Mehrzweckboot x x jährlich GUV-V D 19 DIN BGV D 19 Sanitäts- und Wieder- vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige belebungsgerät Krankentrage x jährlich DIN ) 3) T 1 u. T 2 Krankentransporthänge- x x jährlich DIN matte 3) Verbandkasten E x jährlich DIN ) 3) Kammerschienen pneu- x monatlich 15), 1) matisch 3) Beatmungsgerät x monatlich 15), 1) (Ambubeutel) Intubationsbesteck x monatlich 1) 3) 3) 8) 10) Sekretabsaugpumpe x monatlich 15), 1) 3) 3) Sauerstoffflasche, med. x x monatlich Äußere Prüfung 2 J BetrSichV Innere Prüfung 5 J Festigkeitsprüfung 10 J 22) Beleuchtungs-Signal vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige und Fernmeldegerät Handscheinwerfer, Ex x monatlich GUV-V A 2 EN ) 1) GUV-I 8524

7 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 7 Beleuchtungs-Signal vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige und Fernmeldegerät Kopfscheinwerfer, Ex x monatlich GUV-V A 2 EN ) 1) GUV-I 8524 Arbeitsstellenscheinwerfer x jährlich GUV-V A 2 VDE ) 5) GUV-I 8524 Flutlichtstahler x jährlich GUV-V A 2 VDE ) 5) GUV-I 8524 Elektronenblitzleuchte x jährlich GUV-V A 2 20) 8) 1) GUV-I 8524 Handlautsprecher x jährlich GUV-V A 2 8) 1) GUV-I 8524 Abzweigstück x jährlich GUV-V A 2 VDE ) 5) GUV-I 8524 Adapterleitungen x jährlich GUV-V A 2 VDE ) 5) GUV-I 8524 Warnleuchte nach StVZO x jährlich 20) 8) Verkehrswarngerät x jährlich 8) Winkerkelle (elektrisch, x jährlich beleuchtet) 8) Handsprechfunkgerät x monatlich 3) 8) 1) 3) 8)

8 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 8 Arbeitsgerät vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Spreizer x jährlich alle 3 Jahre GUV-V C DIN T 1 1) 2) 8) 1) 2) 1) 2) EN Schneidgerät x jährlich alle 3 Jahre GUV-V C DIN T 2 1) 2) 8) 1) 2) 1) 2) EN Kombigerät x jährlich alle 3 Jahre GUV-V C DIN T 2 1) 2) 8) 1) 2) 1) 2) EN Rettungszylinder x jährlich alle 3 Jahre GUV-V C DIN T 3 1) 2) 1) 2) 1) 2) EN Hydraulik-Pumpenaggregat x jährlich alle 3 Jahre GUV-V C DIN T 1-3 1) 2) 5) 2) 5) EN Hydraulische Winde x jährlich jährlich GUV-V D 8 (z.b. Büffel) 2) 1) 2) BGV D 8 Hydraulischer Hebesatz x jährlich jährlich GUV-V D 8 DIN (H1 + H2) 2) 1) 2) BGV D 8 Luftheber 0,5 + 1,0 bar x jährlich jährlich GUV-V C 53 4 DIN ) 2) 1) GUV-V D 8 BGV D 8 Druckkissen x jährlich alle 5 Jahre GUV-V C 53 4 DIN ) 2) 1) 4) Leckdichtkissen x jährlich jährlich 3) 1) Rohrdichtkissen x jährlich jährlich 3) 1) Mehrzweckzug x jährlich GUV-V D 8 DIN ) BGV D 8 Be- und Entlüftungsgerät x jährlich 3) Hebebaum x jährlich 3)

9 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 9 Arbeitsgerät vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Gulli-Dichtkissen x jährlich 2) 3) Hubwagen x jährlich jährlich 3) 1) Hydraulische Prüfgeräte x jährlich jährlich 3) 1) Tragkraftspritzen x halbjährlich jährlich DIN ) 8) pren Feuerlöschkreiselpumpen x halbjährlich jährlich DIN ) 8) EN 1028 Tauchmotorpumpen x jährlich jährlich GUV-V A 2 DIN ) 5) GUV-I 8524 Mineralöl/Gefahrgut Umfüll- x jährlich jährlich GUV-V A 2 DIN pump. TUP 3-1,5, GUP 3-1,5 1) 5) GUV-I 8524 DIN Fasspumpe mit Motor und x jährlich jährlich GUV-V A 2 Pumpwerk 1) 5) GUV-I 8524 Turbinentauchpumpe x jährlich DIN ) 3) Turbinenumfüllpumpe x jährlich 1) 3) Handmembranpumpe x jährlich 1) 3) Membran-Gefahrgutpumpe x jährlich jährlich GUV-V A2 1) 5)

10 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 10 Arbeitsgerät vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Industriesauger x jährlich GUV-V A 2 EN ) 5) GUV-I 8524 Vakuumsauger (Hydrovac) x jährlich 1) 3) Exenter-Schneckenpumpe x jährlich jährlich GUV-V A 2 1) 3) 5) 1) 3) GUV-I 8524 Schmutzwasserpumpe x jährlich GUV-V A 2 1) 3) 5) GUV-I 8524 Stromerzeuger x jährlich jährlich GUV-V A 2 DIN ) 3) 14) 1) 5) GUV-I 8524 Motorsäge mit x jährlich EN 608 Verbrennungsmotor 1) 14) Motorsäge mit x jährlich GUV-V A 2 Elektromotor 1) 5) GUV-I 8524 Trennschleifmaschine mit x jährlich EN 1454 Verbrennungsmotor 1) 14) Trennschleifmaschine mit x jährlich GUV-V A 2 Elektromotor 1) 5) GUV-I 8524 Anschlagmittel/Drahtseil x jährlich GUV-V 9a 17 DIN 3051 GUV-R 151 BGR 151 Kettengehänge, ein- und x jährlich GUV-V 9a DIN 685 mehrsträngig Kunstfaserseil x jährlich GUV-V 9a 17 GUV-R 152 BGR 152 Hebebänder x jährlich GUV-V 9a EN 1492

11 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 11 Arbeitsgerät vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Hebegeschirre, x jährlich GUV-V 9a mehrsträngig textile Endlosschlinge x jährlich Zugseil-Hebezuggerät x jährlich Lastaufnahmeeinrichtung x jährlich GUV-V 9a Handwerkzeug und vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Messgerät Brennschneidgerät x jährlich GUV-V D 1 EN 730 BGV D 1 DIN DIN 8521 Sauerstoffflasche x Äußere Prüfung 2 Jahre DIN 8546-O4 BetrSichV Innere Prüfung 5 J Festigkeitsprüfung 10 J 22) Acetylenflasche x Äußere Prüfung 2 Jahre DIN 8546-A2 BetrSichV Innere Prüfung 5 J Festigkeitsprüfung 10 J 22) Werkzeugkasten FwK x DIN Werkzeugkasten E x jährlich DIN Werkzeugkasten x jährlich (3 tlg. + 5 tlg.) Handwerkzeug und vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Messgerät Filmdosimeter Austausch der Filmplakette erfolgt durch die amtliche Auswertestelle Dosisleistungsmeßgerät x halbjährlich

12 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 12 Handwerkzeug und vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Messgerät Dosisleistungswarngerät x halbjährlich Dosiswarngerät x halbjährlich Kontaminations- x halbjährlich nachweisgerät Ex-, Ex-/Ox-Messgerät x 1) EN EN Sensormessgerät x 1) Infrarotspektrometer x 1) Handwerkzeug und vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Messgerät Photoionisationsdetektor x 1) Photometer x 1) Leitfähigkeitsmessgerät x vierteljährlich ph-messgerät x vierteljährlich Prüfröhrchen x Verbrauchszeit der Röhrchen beachten (in der Regel 2 Jahre) Pumpe für Prüfröhrchen x 1) ph-papier x 1) Öltestpapier x 1) Wasseranalyseset x 1) Heustockmesssonde x 1)

13 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 13 Sondergerät vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Kraftstoffkanister aus PE monatlich Kraftstoffkanister aus Polyethylen sind 6 Jahre nach Herstellungsdatum auszumustern 3) (GGVS). Datum auf dem Kanister. Doppelkanister für monatlich Kettensägen aus PE 3) Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Seite 12 Geräte im Fw-Haus vor einer nach einer Sicht und Belastungs- UVV GUV-G 9102 Norm Sonstige Tore, kraftbetätigt jährlich GUV-R 1/494 elektrische Anlagen, vierjährig GUV-V A 2 GUV-I 8524 BGV-A 2 Flüssigkeitsstrahler jährlich GUV-V D 15 BGV D 15 Feuerwehrfahrzeuge x x jährlich GUV-V D STVZO GUV-R 157 EN 1846 GUV 15.6 BGV D 29 BGG 915 BGR 157 und 916 Flurförderzeuge x x BGV D 27 jährlich 2) Winden x x jährlich 2) BGV D 8 Hebebühnen jährlich 2) VBG 14 BGI 689 Krane x x jährlich 2) alle 4 Jahre 4) BGV D 8 BGV D 6 BGI 610 BGG 905 Druckbehälter Prüfung gemäß Betriebssicherheitsverordnung siehe Bemerkungen hier

14 Bedeutung der in der Geräteprüftabelle genannten Fußnoten 1) Gerät ist nach Herstellervorschriften zu prüfen 2) Prüfung durch einen Sachkundigen 3) Empfehlung zur Sicherstellung der Schutzfunktion und Funktionsfähigkeit 4) Prüfung durch Sachverständigen und / oder Hersteller 5) Prüfung nicht ortsfester Elektrogeräte erfolgt durch eine Fachkraft oder einer in der Elektrotechnik unterwiesenen Person 6) Hier sind in jährlichem Abstand Vollzähligkeit und Gesamtzustand zu prüfen. Um die Aktualität der Liste gewährleisten (z.b. Nähte, Knöpfe, Hosenträger, Reißverschluss) zu können, wird gebeten, Hinweise auf 7) Unversehrtheit der Verschlüsse fehlerhafte Eintragungen, Veränderungs- 8) Akku- und Batteriegeräte auf Ladezustand überprüfen und Ergänzungswünsche an folgende 9) Medizingeräteverordnung -adresse zu senden: 10) Prüfung der Gebrauchfähigkeit, Sauberkeit, Desinfektion 11) Prüfung auf weitere Verwendbarkeit des Gerätes Stand: ) Prüfung der Sauerstoffflasche je nach Größe 13) Ein durch Absturz beanspruchter Gurt ist sofort zu prüfen 14) Besondere Hinweise der Motorhersteller beachten 15) Es wird empfohlen, mindestens einmal jährlich eine Übung mit dem Gerät durchzuführen (Handhabung) 16) Herstellungsrichtlinien der Länder 17) Prüffristen siehe GUV-G ) Bei luftdich verpackten Vollmasken oder Masken-Helm-Kombinationen ist die Sicht- und Funktionsprüfung alle 2 Jahre ausreichend, ggf. halbjährlich Stichproben durchführern 19) Wenn Behälter nachgefüllt wird 20) Prüfzeichen und Zulassung des BMVBW muss auf dem Gerät vorhanden sein. 21) Prüfung auf Wasserhalbzeit empfohlen 22) Maximaler Zeitraum; Das Prüfintervall ist ggf. im Einzelfall nach der Betriebssicherheitsverordnung mit der Prüfstelle zu vereinbaren 23) Broschüre "Persönliche Schutzausrüstung" über den Link: Anhang 1

15 Wartungsarbeiten und -fristen für Vollmasken von Pressluftatmern Art der Arbeiten Längstzulässige Fristen Vor Nach Halb- Zwei Vier Sechs Gebrauch Gebrauch jährlich Jahre Jahre Jahre Reinigung und Desinfektion x x Sicht-, Funktions- und Dichtprüfung x x Wechsel der Ausatemventilscheibe x Wechsel der Sprechmembrane x Kontrolle durch den Geräteträg x Quelle: vfdb-richtlinie 0804 Stand: 04/2002 Anhang 2

16 Wartungsarbeiten und -fristen für Pressluftatmer (o. Atemanschluss) Gerät Art der Arbeiten Längstzulässige Fristen Pressluftatmer, komplett Reinigung x x Vor Nach Halb- Zwei Vier Sechs Gebrauch Gebrauch jährlich Jahre Jahre Jahre Sicht-, Funktions- x x und Dichtprüfung Kontrolle durch den Gräteträger x Lungenautomat Reinigung und x x Desinfektion Wechsel der x x Membran Sicht-, Funktions- x x und Dichtprüfung Lungenautomat ein- Grundüberholung x schließlich Schlauch Pressluftatmer mit Grundüberholung x Tragevorrichtung, ohne Lungenautomat ohne Atemluftflasche Quelle: vfdb-richtlinie 0804 Stand:04/2002

Geräten der Feuerwehr

Geräten der Feuerwehr BUK und AFKzV Prüfung von Ausrüstung und Geräten der Feuerwehr Stand: 07.06.2002 Ausrüstung und Geräte Prüfung bei bzw. nach Regelmäßige Prüfung Rechtsgrundlagen, Prüfgrundsätze Schutzkleidung und vor

Mehr

Gerätewart- Handbuch Kreisfeuerlöschverband Biberach

Gerätewart- Handbuch Kreisfeuerlöschverband Biberach Gerätewart- Handbuch Kreisfeuerlöschverband Biberach - 1 - Inhalt Seite 1. Einführung 3 2. Materialerhaltungsstufen 4 3. Aufgaben Mannschaft 5 4. Aufgaben Gerätewart 6 5. Aufgaben Kreisgerätewerkstatt

Mehr

Beladeliste HLF 10 Seite 1 von 5. Warnkleidung DIN EN 471 0,50 kg 9 4,50 kg. Funktionswesten 0,50 kg 3 1,50 kg

Beladeliste HLF 10 Seite 1 von 5. Warnkleidung DIN EN 471 0,50 kg 9 4,50 kg. Funktionswesten 0,50 kg 3 1,50 kg Beladeliste HLF 10 Seite 1 von 5 1 Schutzkleidung und Schutzgerät Warnkleidung EN 471 0,50 kg 9 4,50 kg Funktionswesten 0,50 kg 3 1,50 kg Atemschutzgerät ohne Atemanschluss EN 137 17,50 kg 4 70,00 kg Atemanschluß

Mehr

Diese Satzung tritt am in Kraft. Itzehoe, Kreis Steinburg Der Landrat. Torsten Wendt Landrat

Diese Satzung tritt am in Kraft. Itzehoe, Kreis Steinburg Der Landrat. Torsten Wendt Landrat 1. Satzung zur Änderung der Satzung des Kreises Steinburg über die Erhebung von Verwaltungs- und Benutzungsgebühren für die Inanspruchnahme von Leistungen der Feuerwehrtechnischen Zentrale 1 Die Anlage

Mehr

Gebührenverzeichnis zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Fronhausen

Gebührenverzeichnis zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Fronhausen Gebührenverzeichnis zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Fronhausen Die Gemeindevertretung der Gemeinde Fronhausen hat in ihrer Sitzung am 09.02.2006 ein

Mehr

Beladeliste HLF 20 Seite 1 von 5. Warnweste mit Funktionszeichen Gruppenführer DIN EN 471 0,50 kg 1 0,50 kg

Beladeliste HLF 20 Seite 1 von 5. Warnweste mit Funktionszeichen Gruppenführer DIN EN 471 0,50 kg 1 0,50 kg Beladeliste HLF 20 Seite 1 von 5 1 Schutzkleidung und Schutzgerät 1.1 Warnkleidung EN 471 0,50 kg 8 4,00 kg Warnweste mit Funktionszeichen nführer EN 471 0,50 kg 1 0,50 kg 1.2 Atemschutzgerät mit Lungenautomat

Mehr

Feuerwehr-Dienstvorschrift 1

Feuerwehr-Dienstvorschrift 1 Feuerwehr-Dienstvorschrift 1 Grundtätigkeiten - Lösch- und Hilfeleistungseinsatz Lernziel Die Aufgaben der Trupps nennen können. Gesetzlicher Hintergrund Die bundeseinheitlichen Feuerwehr- Dienstvorschriften

Mehr

Grundtätigkeiten - Lösch- und Hilfeleistungseinsatz

Grundtätigkeiten - Lösch- und Hilfeleistungseinsatz Feuerwehrdienstvorschriften (FwDV) 1 Grundtätigkeiten - Lösch- und Hilfeleistungseinsatz FwDV 1 Bearbeitet von AFKzV 1. Auflage 2007 2007. Taschenbuch. 168 S. Paperback ISBN 978 3 555 01392 3 Format (B

Mehr

Jede weitere Euro/Std. Tragkraftspritze TS 8/8 20,00 10,00 Tragkraftspritze TS 16/8

Jede weitere Euro/Std. Tragkraftspritze TS 8/8 20,00 10,00 Tragkraftspritze TS 16/8 Gebühr für Personaleinsatz je Betrag Euro/Std. Feuerwehrangehöriger. Brand- und Hilfeleistungsseinsätze 30,00. Brandsicherheitsdienst 0,00.3 Dauert ein Einsatz ohne Unterbrechung mehr als Stunden, so sind

Mehr

Übersicht: Seite. Ortsrecht der Stadt Karben Fachbereich 3,05 Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Feuerwehr Karben

Übersicht: Seite. Ortsrecht der Stadt Karben Fachbereich 3,05 Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Feuerwehr Karben Übersicht: Seite 1 Personalgebühren 2 2 Fahrzeuggebühr je Stunde 2 4 3 Gebühr für Anhänger und Geräte 4 6 4 Wasserführende Armaturen 6 7 5 Atemschutz 7 8 6 Leihgebühr für Austauschgeräte 8 7 Prüfen 8 9

Mehr

Übersicht über Daten und wesentliche Teile der feuerwehrtechnischen Beladung von Löschfahrzeugen

Übersicht über Daten und wesentliche Teile der feuerwehrtechnischen Beladung von Löschfahrzeugen N:\Web\Beladung_Feuerwehrfahrzeug\Beladung_Feuerwehrfahrzeug.pdf Übersicht über Daten und wesentliche Teile der feuerwehrtechnischen Beladung von Löschfahrzeugen Ausgabe: März 2013 Adolf Fleck, Christian

Mehr

Gebührenverzeichnis vom für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Jesberg gültig ab

Gebührenverzeichnis vom für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Jesberg gültig ab Gebührenverzeichnis vom 05.09.2005 für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Jesberg gültig ab 20.03.2000 1 Gebühr für Personaleinsatz je Feuerwehrangehöriger Betrag Euro/Std

Mehr

Modulare Truppausbildung

Modulare Truppausbildung Modulare Truppausbildung Basismodul Lehrgangsorganisation - Muster für Themennachweis - Muster für Anwesenheitsliste - Muster für Teilnehmerliste - Muster-Lehrplan als PDF-Datei - Muster-Lehrplan als Word-Datei

Mehr

Ausbilderleitfaden für die Freiwilligen Feuerwehren Bayerns Truppmann Teil 1: Feuerwehr-Grundausbildung

Ausbilderleitfaden für die Freiwilligen Feuerwehren Bayerns Truppmann Teil 1: Feuerwehr-Grundausbildung Seite 13 Inhaltsverzeichnis TM 1 0.2 TM 1 0.3 TM 1 0.4 TM 1 0.5 TM 1 0.6 TM 1 0.7 TM 1 1 Inhaltsverzeichnis Kontrollblatt für Ergänzungslieferungen Zur Einführung Aktuelle und ergänzende Unterlagen Grundsätze

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Beladeliste für (H)LF 0/6 nach DIN 4530 Teil 5, Ausgabe 0/2007 Feuerwehr:... Standort:... Tabelle Standardbeladung LF Gruppe Gegenstand nach gefordert vorhanden Schutzkleidung

Mehr

Gebührenordnung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Fürth Seite 1 von 5

Gebührenordnung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Fürth Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 1. Personalgebühr pro Std. 1.1 Brand- und Hilfeleistungseinsätze je Einsatzkraft 20,45 1.2 Brandsicherheitsdienst je Einsatzkraft 7,67 2. Fahrzeuggebühr Einsatzleitwagen ELW 1 pro Std. 27,61

Mehr

Leistungsverzeichnis für das Feuerwehrtechnische Zentrum des Landkreises Meißen

Leistungsverzeichnis für das Feuerwehrtechnische Zentrum des Landkreises Meißen Anlage zur Gebührensatzung des FTZ Beschluss des Kreistages vom 12.12.2013 Leistungsverzeichnis für das Feuerwehrtechnische Zentrum des Landkreises Meißen Artikel-Nr.: Bezeichnung Einheit Preis ( ) Warengruppe

Mehr

Gemeinde Mossautal. Anlage zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Mossautal. 1. Personalgebühr Betrag

Gemeinde Mossautal. Anlage zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Mossautal. 1. Personalgebühr Betrag Gemeinde Mossautal Anlage zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Mossautal 1. Personalgebühr Betrag EUR/ Std. 1.1 Brand- und Hilfeleistungseinsätze, je

Mehr

Pos. Gegenstand nach Stückzahl Einzelpreis in Gesamtpreis in lieferbar Bemerkungen und techn. Angaben

Pos. Gegenstand nach Stückzahl Einzelpreis in Gesamtpreis in lieferbar Bemerkungen und techn. Angaben Schutzkleidung und Schutzgerät 1.1 Warnkleidung (Weste) DIN EN 471 3 Beistellung durch Auftraggeber 1.2 Atemschutzgerät vom Typ MSA Auer BD96 AirGo (Doppelflaschengerät) DIN EN 137 3 Beistellung durch

Mehr

Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr von Nieste

Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr von Nieste Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr von Nieste 1. Personalgebühren Betrag /Std. 1.1 Brand- und Hilfeleistungseinsätze je Einsatzkraft 21,0 1.2 Brandsicherheitsdienst

Mehr

Fahrzeugbeladungen TSF

Fahrzeugbeladungen TSF Fahrzeugbeladungen TSF 1. Schutzkleidung und Schutzgerät Warnbekleidung W1 (Warnweste) 915192 2 2.Löschgerät Kübelspritze A10 906504 1 Feuerlöscher PG 6 H 822111 1 KFZ-Halter für PG 6 H 253274 1 Druckschlauch

Mehr

Seite 1. Kosten pro gefahrenem Kilometer 1,30

Seite 1. Kosten pro gefahrenem Kilometer 1,30 Seite 1 Anlage 1 Verzeichnis der Pauschalsätze für den Kostenersatz bei Pflichtleistungen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Plaue 1. Personalkostentarif pro Stunde 1.1. Brand- und Hilfeleistungseinsätze

Mehr

----UVV-Schulung---- Sicherheit im Feuerwehrdienst

----UVV-Schulung---- Sicherheit im Feuerwehrdienst Freiwillige Feuerwehr Feuer,Notfälle,Unfälle Wedesbüttel-Wedelheine Notruf : 112 ----UVV-Schulung---- Sicherheit im Feuerwehrdienst Quelle: BGI/GUV-I 8651 oder unter www.dguv.de/publikationen 1. Allgemeines

Mehr

Gebührenverzeichnis für die Arbeiten der feuerwehrtechnischen Werkstätten der Universitätsstadt Marburg

Gebührenverzeichnis für die Arbeiten der feuerwehrtechnischen Werkstätten der Universitätsstadt Marburg Gebührenverzeichnis für die Arbeiten der feuerwehrtechnischen Werkstätten der Universitätsstadt Marburg 1. Personalgebühren 1.1 Werkstattarbeiten je Mann / Frau / Stunde 50,00 1.2 Gefahrenverhaltensschulung

Mehr

(Anlage zu der Kostenersatzordnung für Leistungen der Feuerwehr Kehl)

(Anlage zu der Kostenersatzordnung für Leistungen der Feuerwehr Kehl) Kostenverzeichnis (Stand Januar 2009) (Anlage zu der Kostenersatzordnung für Leistungen der Feuerwehr Kehl) Für die Leistungen der Feuerwehr Kehl werden folgende unter betriebswirtschaftlichen Grundsätzen

Mehr

Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ahnatal

Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ahnatal Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ahnatal 1. Personalgebühr Betrag /Std. 1.1 Brand- und Hilfeleistungseinsätze je Einsatzkraft 23,00 1.2.0. Brandsicherheitsdienst

Mehr

Beladung für das TLF 16/25 Kayunga

Beladung für das TLF 16/25 Kayunga Beladung für das TLF 6/5 Kayunga Stand:.03.06 Hinweis Die Ausrüstung muss nicht unbedingt der DIN-Norm entsprechen. Auch darf die Ausrüstung über dem "Haltbarkeitsdatum" hinausgehen. Leichte Beschädigungen

Mehr

Bewährte Prüffristen

Bewährte Prüffristen Fachinfoblatt: Empfehlung für Prüfungen von Anlagen, Geräten und Arbeitsmitteln - 1/5 Fachinfoblatt Fachinfoblatt Empfehlung Empfehlung für für Prüfungen Prüfungen von von Anlagen, Anlagen, Geräten Geräten

Mehr

Satzung zur Regelung des Kostenersatzes für Leistungen der Feuerwehr Ludwigsburg (Feuerwehrkostenersatzsatzung)

Satzung zur Regelung des Kostenersatzes für Leistungen der Feuerwehr Ludwigsburg (Feuerwehrkostenersatzsatzung) Satzung zur Regelung des Kostenersatzes für Leistungen der Feuerwehr Ludwigsburg (Feuerwehrkostenersatzsatzung) Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in Verbindung mit 36 des Feuerwehrgesetzes

Mehr

Gerätekunde Rettungsgeräte / Tragbare Leitern / Feuerwehrleinen / Sprungrettungsgeräte

Gerätekunde Rettungsgeräte / Tragbare Leitern / Feuerwehrleinen / Sprungrettungsgeräte Gerätekunde Rettungsgeräte / Tragbare Leitern / Feuerwehrleinen / Sprungrettungsgeräte 1 Tragbare Leitern FwDV 10 Begriff: Tragbare Leitern sind Leitern, die auf Feuerwehrfahrzeugen mitgeführt, an der

Mehr

Überprüfung Atemschutzgeräte und Atemschutzmaske

Überprüfung Atemschutzgeräte und Atemschutzmaske Überprüfung Atemschutzgeräte und Atemschutzmaske Nach dem Einsatz und nach einer Übung Flaschendruckkontrolle Hochdruckdichtprüfung Warnsignal Kontrolle Lungenautomat bei 200 bar Geräte mindestens 180

Mehr

Anlage zur Feuerwehrgebührensatzung vom Gebührenverzeichnis. zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr

Anlage zur Feuerwehrgebührensatzung vom Gebührenverzeichnis. zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr 1 Anlage zur Feuerwehrgebührensatzung vom 24.0.16 Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Bad Salzschlirf Für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen

Mehr

Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren

Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren 1 Personalgebühren Betrag 1.1 Brand- und Hilfeleistungseinsätze je Einsatzkraft 25,-- 1.2 Brandsicherheitsdienst

Mehr

Anlage zur Feuerwehrgebührensatzung vom Gebührenverzeichnis. zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr

Anlage zur Feuerwehrgebührensatzung vom Gebührenverzeichnis. zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr 1 Anlage zur Feuerwehrgebührensatzung vom 24.0.16 Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Bad Salzschlirf Für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen

Mehr

GEBÜHRENVERZEICHNIS. für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Pohlheim

GEBÜHRENVERZEICHNIS. für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Pohlheim GEBÜHRENVERZEICHNIS für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Pohlheim 1. Personalgebühr Betrag 1.1 Brand- und Hilfeleistungseinsätze je Einsatzkraft 17,90 1.2 Brandsicherheitsdienst

Mehr

Ausbildungseinheit: Kapitel 4.2 Rechtsgrundlagen - Unfallverhütungsvorschriften Thema: Bernt Wilhelmi

Ausbildungseinheit: Kapitel 4.2 Rechtsgrundlagen - Unfallverhütungsvorschriften Thema: Bernt Wilhelmi Veranstaltung: F-Ma Ausbildungseinheit: Rechtsgrundlagen - Unfallverhütungsvorschriften Thema: Ausgabe: Zuständig: Bearbeitet von: Literaturhinweis: Abteilung T Bernt Wilhelmi DGUV Vorschrift 49 Feuerwehren

Mehr

3. Änderungssatzung über Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Geisenheim

3. Änderungssatzung über Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Geisenheim 3. Änderungssatzung über Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Geisenheim Aufgrund der 5, 51 Nr. 6 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung vom 7. März 2005 (GVBl.

Mehr

Genormte Rettungsgeräte

Genormte Rettungsgeräte Genormte Rettungsgeräte Welche genormten Rettungsgeräte gibt es? tragbare Leitern Sprungrettungsgeräte Feuerwehrleinen pneumatische Hebegeräte Hydraulikheber Spreizer Hydraulikschneidgerät Ab- und Aufseilgeräte

Mehr

Der LF 8/6 - das Löschgruppenfahrzeug "Florian Halle "

Der LF 8/6 - das Löschgruppenfahrzeug Florian Halle Der LF 8/6 - das Löschgruppenfahrzeug "Florian Halle 13-42-01" Das Arbeitstier im Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr Halle-Passendorf: Löschgruppenfahrzeug LF 8/6. Dieser 9,5 Tonnen schwere Lkw ist grundsätzlich

Mehr

I. Satzung zur Änderung des Gebührenverzeichnisses zur Satzung über. gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Aßlar

I. Satzung zur Änderung des Gebührenverzeichnisses zur Satzung über. gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Aßlar I. Satzung zur Änderung des Gebührenverzeichnisses zur Satzung über gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Aßlar Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Aßlar hat in ihrer

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rosenheim. Grundtätigkeiten. Mario Zimmermann. Stadt Rosenheim Sachgebiet III/323 Brand- und Katastrophenschutz, ILS

Freiwillige Feuerwehr Rosenheim. Grundtätigkeiten. Mario Zimmermann. Stadt Rosenheim Sachgebiet III/323 Brand- und Katastrophenschutz, ILS Freiwillige Feuerwehr Rosenheim Grundtätigkeiten Mario Zimmermann Stadt Rosenheim Sachgebiet III/323 Brand- und Katastrophenschutz, ILS Inhaltsverzeichnis Persönliche Schutzausrüstung Einsatzausrüstung

Mehr

Fahrzeugkunde LF 10/6-1 - mit Tabellen für Zusatzbeladung. Gruppe Gegenstand nach Stück vorhanden

Fahrzeugkunde LF 10/6-1 - mit Tabellen für Zusatzbeladung. Gruppe Gegenstand nach Stück vorhanden - - LF 0/6 DIN 4530, Teil 5 Ausgabe.00 Beladeliste für Löschgruppenfahrzeug LF 0/6 mit Tabellen für Zusatzbeladung Feuerwehr:... Standort:... Tabelle : Standardbeladung Schutzkleidung und Schutzgerät Warnkleidung

Mehr

Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung. für Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Büttelborn

Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung. für Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Büttelborn Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Büttelborn 2 1 Personalgebühr Betrag 1.1 Brand- u. Hilfeleistungseinsätze 20,45 je Einsatzkraft 1.2 Brandsicherheitsdienst

Mehr

DER MAGISTRAT. Anlage 4. zum Leistungsverzeichnis. Tanklöschfahrzeug TLF gem. EN 1846 und DIN

DER MAGISTRAT. Anlage 4. zum Leistungsverzeichnis. Tanklöschfahrzeug TLF gem. EN 1846 und DIN DER MAGISTRAT Anlage 4 zum Leistungsverzeichnis Tanklöschfahrzeug TLF 4000 gem. EN 846 und DIN 4530- Anlage 4: Feuerwehrtechnische Beladung Folgende feuerwehrtechnische Ausstattung ist im Fahrzeug zusammengehörig

Mehr

Jahresbericht 2015 der Feuerwehrtechnischen Zentralen im Landkreis Osnabrück

Jahresbericht 2015 der Feuerwehrtechnischen Zentralen im Landkreis Osnabrück Fachdienst 5 - Ordnung Information FTZ Nord, Bersenbrück FTZ Süd, Georgsmarienhütte Jahresbericht 2015 der Feuerwehrtechnischen Zentralen im Landkreis Osnabrück Landkreis Osnabrück Fachdienst Ordnung Am

Mehr

Gebührenverzeichnis für Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Idstein

Gebührenverzeichnis für Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Idstein Aufgrund der Gebührensatzung für die Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Idstein vom 24. Juni 1994 hat die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung am 9. Juni 1994 nachstehendes Gebührenverzeichnis

Mehr

Gebührenverzeichnis zur Satzung. über Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr

Gebührenverzeichnis zur Satzung. über Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Gebührenverzeichnis zur Satzung über Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lorsch -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Die Stadt Schlüsselfeld erläßt aufgrund des Art. 28 BayFwG folgende SATZUNG

Die Stadt Schlüsselfeld erläßt aufgrund des Art. 28 BayFwG folgende SATZUNG Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren In der Fassung der Änderungen vom 04. Dezember 2001, vom 03. Dezember 2003 und vom 27. Oktober 2005

Mehr

Gebührenverzeichnis. zur Satzung über Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Frankenberg

Gebührenverzeichnis. zur Satzung über Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Frankenberg Gebührenverzeichnis zur Satzung über Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Frankenberg (Eder) 1. Personalgebühr 1.1 Brand- und Hilfeleistungseinsätze je ehrenamtliche Einsatzkraft

Mehr

Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Dietzhölztal. 1. Personalgebühr Betrag EURO / Std.

Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Dietzhölztal. 1. Personalgebühr Betrag EURO / Std. Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Dietzhölztal 1. Personalgebühr Betrag / Std. 1.1. Brand- u. Hilfeleistungseinsätze je Einsatzkraft 20,00

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Beladeliste für HLF 0 DIN 4530 Teil 7, Ausgabe /0 Feuerwehr:... Standort:... Gruppe/ Schutzkleidung und Schutzgerät Warnkleidung (Weste) DIN EN 47 9 a) Atemgerät,

Mehr

file:///e:/dreamweaver/ffw%20neu/templates/kotarif.html KOSTENTARIF

file:///e:/dreamweaver/ffw%20neu/templates/kotarif.html KOSTENTARIF 1 von 5 13.04.2006 20:30 KOSTENTARIF Personelle Leistungen;Fahrzeuggebühren; Anhänger; Hilf- und Rettungsgeräte;sonstige Geräte; Prüfung von Schläuchen; Prüfung von Atemschutzmasken;PA und Flaschenfüllung;

Mehr

FwDV 1 : Grundtätigkeiten :

FwDV 1 : Grundtätigkeiten : FREIWILLIGE FEUERWEHR NIEDERAULA Ausbildungsunterlagen FwDV 1 : Grundtätigkeiten : Lösch- & Hilfeleistungseinsatz Neuerungen der Auflage 2007 Inhaltsverzeichnis: Einleitung Die Änderungen im Überblick

Mehr

Gebührenverzeichnis zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr

Gebührenverzeichnis zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Gebührenverzeichnis zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr 1 Personalgebühr Betrag 1.1 Brand- u. Hilfeleistungseinsätze 20,-- 1.2 Brandsicherheitsdienst je Einsatzkraft

Mehr

Prüfungsrichtlinien für Feuerwehren

Prüfungsrichtlinien für Feuerwehren Prüfungsrichtlinien für Feuerwehren Prüfung der Geräte und Ausrüstung der Feuerwehren nach den Richtlinien der GUV- G9102 Prüfungen??? Last oder Eigenschutz!!! Prüfrichtlinien nach Vorgaben der GUV Prüfung

Mehr

Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Eschenburg

Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Eschenburg 1 Gebührenverzeichnis zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Eschenburg 1. Personalgebühr Betrag /Stunden 1.1 Brand- und Hilfeleistungsein- Sätze je Einsatzkraft

Mehr

G e b ü h r e n v e r z e i c h n i s s e s

G e b ü h r e n v e r z e i c h n i s s e s - 1 - Neufassung des Gebührenverzeichnisses zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Rotenburg a. d. Fulda. Aufgrund der 5 und 51 der Hessischen Gemeindeordnung

Mehr

HLF KS-2122 13.02.2005 Fahrerraum 1 Zündschlüssel 1 Tankkarte 1 Fahrtenbuch 1 Stadtplan Kassel 1 St.Ölkreide 2 FUG 11B 1 Begleitheft Inhalt: 1

HLF KS-2122 13.02.2005 Fahrerraum 1 Zündschlüssel 1 Tankkarte 1 Fahrtenbuch 1 Stadtplan Kassel 1 St.Ölkreide 2 FUG 11B 1 Begleitheft Inhalt: 1 HLF KS-2122 13.02.2005 Fahrerraum 1 Zündschlüssel 1 Tankkarte 1 Fahrtenbuch 1 Stadtplan Kassel 1 St.Ölkreide 2 FUG 11B 1 Begleitheft Inhalt: 1 KFZ-Schein (Kopie) 1 Inventarverzeichnis 1Kennzeichnung Gefahrgut

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Beladeliste für LF 0/6 nach DIN 4530 Teil 5, Ausgabe 2/2002 Feuerwehr:... Standort:... Tabelle Standardbeladung Gruppe Gegenstand nach gefordert vorhanden Schutzkleidung

Mehr

Anlage 1 zum 3 (1) der Satzung über entgeltliche Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren der Kreisstadt Lauterbach. Gebührenverzeichnis

Anlage 1 zum 3 (1) der Satzung über entgeltliche Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren der Kreisstadt Lauterbach. Gebührenverzeichnis Anlage 1 zum 3 (1) der Satzung über entgeltliche Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren der Kreisstadt Lauterbach. Gebührenverzeichnis pro Km 1. Gebühren Personaleinsatz - Bei Brand- und Hilfeleistungseinsätzen

Mehr

Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren. Gebührenverzeichnis. 1 Personalgebühr Betrag /Std.

Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren. Gebührenverzeichnis. 1 Personalgebühr Betrag /Std. Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren Gebührenverzeichnis 1 Personalgebühr Betrag 1.1 Brand- u. Hilfeleitungseinsätze je Einsatzkraft 20,50 1.2 Brandsicherheitsdienst je Einsatzkraft

Mehr

G E B Ü H R E N V E R Z E I C H N I S

G E B Ü H R E N V E R Z E I C H N I S Feuerwehrgebührenverzeichnis der Gemeinde Fuldrück vom 27.11.2000, Seite 1 G E B Ü H R E N V E R Z E I C H N I S GEBÜHREN FÜR EINSÄTZE DER FREIWILLIGEN FEUERWEHREN DER GEMEINDE F U L D A B R Ü C K vom

Mehr

Für die Leistungen der Freiwilligen Feuerwehr Hechingen werden erhoben: 1.1 je Feuerwehrangehöriger und Stunde 10,20 EUR

Für die Leistungen der Freiwilligen Feuerwehr Hechingen werden erhoben: 1.1 je Feuerwehrangehöriger und Stunde 10,20 EUR Kostenverzeichnis Für die Leistungen der Freiwilligen Feuerwehr Hechingen werden erhoben: 1. Personal 1.1 je Feuerwehrangehöriger und Stunde 10,20 EUR 1.2 für das hauptamtliche Personal sowie für die städt.

Mehr

1. Personalgebühr Betrag /Std.

1. Personalgebühr Betrag /Std. G E B Ü H R E N V E R Z E I C H N I S zur GEBÜHRENSATZUNG vom 14. Dezember 1999 für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bad Karlshafen i. d. F. der 1. Änderung vom 09.03.2005

Mehr

Gebührenverzeichnis der Gemeinde Fränkisch-Crumbach gemäß 3 (1) der Feuerwehrgebührensatzung vom 24. Januar 2003

Gebührenverzeichnis der Gemeinde Fränkisch-Crumbach gemäß 3 (1) der Feuerwehrgebührensatzung vom 24. Januar 2003 4 Gebührenverzeichnis der Gemeinde Fränkisch-Crumbach gemäß 3 (1) der Feuerwehrgebührensatzung vom 24. Januar 2003 1. Personalgebühren 1.1 Brand- u. Hilfeleistungseinsätze je Einsatzkraft 20,50 / Std.

Mehr

GEBÜHRENVERZEICHNIS zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Dillenburg

GEBÜHRENVERZEICHNIS zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Dillenburg GEBÜHRENVERZEICHNIS zur Gebührensatzung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Dillenburg 1 Personalgebühr 1.1 Brand- u. Hilfeleistungseinsätze je Einsatzkraft 40,00 1.2 Brandsicherheitsdienst

Mehr

Gebührenverzeichnis. für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Lohfelden Stand:

Gebührenverzeichnis. für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Lohfelden Stand: Gebührenverzeichnis für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Lohfelden Stand: 1.1.2002 1 Personalgebühr /Std. 1.1 Brand- und Hilfeleistungseinsätze je Einsatzkraft Die

Mehr

Kostenverzeichnis der Feuerwehr Baden-Baden

Kostenverzeichnis der Feuerwehr Baden-Baden Kostenverzeichnis der Feuerwehr Baden-Baden Stand: 30.Juni 2004 Für die Leistungen der Feuerwehr Baden-Baden werden auf Grundlage der Richtlinie für die Inanspruchnahme der Feuerwehr der Stadt Baden-Baden

Mehr

DEUTSCHE NORM DIN Feuerwehrtechnische Ausrüstung für Feuerwehrfahrzeuge Teil 17: Gerätesatz Absturzsicherung

DEUTSCHE NORM DIN Feuerwehrtechnische Ausrüstung für Feuerwehrfahrzeuge Teil 17: Gerätesatz Absturzsicherung DEUTSCHE NORM DIN 14800-17 D Mai 2007 ICS 13.220.10 Feuerwehrtechnische Ausrüstung für Feuerwehrfahrzeuge Teil 17: Gerätesatz Absturzsicherung Fire-fighting equipment for fire-fighting and rescue service

Mehr

- L e h r g a n g s p l a n -

- L e h r g a n g s p l a n - Feuerwehr-Grundausbildung Truppmannausbildung vom 15.06. 18.07.2015 in Bad Staffelstein - L e h r g a n g s p l a n - Lehrgangsleiter: Erich Wachsmann Tel.: 09571 / 88139 (p) 0151 19 02 94 55 (Handy) -

Mehr

Satzungsrecht der Gemeinde Biebesheim am Rhein 1.6 / 1 hier: Feuerwehrgebührensatzung vom i. d. F. der 1. Änderung vom

Satzungsrecht der Gemeinde Biebesheim am Rhein 1.6 / 1 hier: Feuerwehrgebührensatzung vom i. d. F. der 1. Änderung vom Satzungsrecht der Gemeinde Biebesheim am Rhein 1.6 / 1 1 Gebührentatbestand Für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Biebesheim am Rhein werden nach Maßgabe dieser Gebührensatzung in Verbindung

Mehr

Beschaffung der Beladung für ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W nach DIN Verbandsgemeinde Edenkoben

Beschaffung der Beladung für ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W nach DIN Verbandsgemeinde Edenkoben Beschaffung der Beladung für ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W nach DIN 14 530-17 Verbandsgemeinde Edenkoben Feuerwehrtechnische Beladung / Standardbeladung: Gruppe Gegenstand DIN Stück vorhanden neu

Mehr

Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr. 1 Gebührentatbestand 2. 2 Gebührenschuldner 2-3

Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr. 1 Gebührentatbestand 2. 2 Gebührenschuldner 2-3 Übersicht Seite 1 Gebührentatbestand 2 2 Gebührenschuldner 2-3 3 Grundlagen der Gebührenbemessung 3 4 Auslagen 3 5 Entstehung der Gebührenschuld 4 6 Fälligkeit der Gebührenschuld 4 7 Härtefälle 4 8 Sicherheitsleistungen

Mehr

Persönliche Schutzausrüstung

Persönliche Schutzausrüstung Art des Lehrganges: F-I Ausbildungseinheit: Gerätekunde: Persönliche Schutzausrüstung Ausgabe: 08/2008 Verfasser: Herr Wilhelmi Literaturhinweis: Dienst- und Schutzkleidung (Erlass des HMdIuLFN vom 01.01.98)

Mehr

Gebührenverzeichnis. für gebührenpflichtige Einsätze der Freiw. Feuerwehren

Gebührenverzeichnis. für gebührenpflichtige Einsätze der Freiw. Feuerwehren Gebührenverzeichnis für gebührenpflichtige Einsätze der Freiw. Feuerwehren 1. Personalgebühr je Std. Betrag DM 1.1 Brand- u. Hilfeleistungseinsätze je Einsatzkraft 40,-- 1.2 Brandsicherheitsdienst je Einsatzkraft

Mehr

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Mossautal hat in ihrer Sitzung am 10. Dezember folgendes

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Mossautal hat in ihrer Sitzung am 10. Dezember folgendes Die Gemeindevertretung der Gemeinde Mossautal hat in ihrer Sitzung am 10. Dezember folgendes beschlossen: Gebührenverzeichnis Gemäß 3 (1) der Feuerwehrgebührensatzung Vom 26.06.2000 1. Personalgebühren

Mehr

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg

Staatliche Feuerwehrschule Regensburg Mindestausrüstung Löschgruppenfahrzeug LF 20 - Ausgabe 11 / 2011 - -1- Grundlage: Redaktioneller Stand: DIN 14530-11/A1:2016-04 07.09.2016, SFS-R Feuerwehr / Standort:. Fahrzeugtyp / Kennzeichen:. Warnkleidung

Mehr

Allgemein: Die Beladungsteile sind kostenlos vom Bieter an die Aufbaufirma Los 2 anzuliefern. Lieferumfang: Gewicht.

Allgemein: Die Beladungsteile sind kostenlos vom Bieter an die Aufbaufirma Los 2 anzuliefern. Lieferumfang: Gewicht. HLF 0 Goldenstädt Pos. Anzahl Einzelpreis Euro Zu liefernde Beladung HLF 0 nach DIN 530-26 Allgemein: Die Beladungsteile sind kostenlos vom Bieter an die Aufbaufirma Los 2 anzuliefern. Lieferumfang: Gruppe

Mehr

Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Waldems im Rheingau-Taunus-Kreis

Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Waldems im Rheingau-Taunus-Kreis Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Waldems im Rheingau-Taunus-Kreis 1 Gebührentatbestand Für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Waldems werden

Mehr

II. Nachtrag zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Neustadt (Hessen)

II. Nachtrag zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Neustadt (Hessen) II. Nachtrag zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Neustadt (Hessen) Aufgrund der 5, 51 Nr. 6 und 93 Abs. 1 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) i.d.f. vom

Mehr

ILS Coburg Stammdaten Erfassungsblatt für Feuerwehren

ILS Coburg Stammdaten Erfassungsblatt für Feuerwehren ILS Coburg Stammdaten Erfassungsblatt für Feuerwehren Feuerwehr: Gemeinde/Stadt: Landkreis: PLZ: KBM-Bereich/Unterkreis: Feuerwehrgerätehaus: postalische Anschrift: (PLZ Ort, Straße, Haus-Nr.) Telefon

Mehr

Gebührenverzeichnis. zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz. der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Rödermark

Gebührenverzeichnis. zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz. der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Rödermark 1 Gebührenverzeichnis zur Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Rödermark Neufassung - Stavo-Beschl. v. 12.09.95 - In Kraft seit 21.09.95 geändert durch Stavo-Beschluss

Mehr

1. Änderungssatzung vom

1. Änderungssatzung vom 1. Änderungssatzung vom 15.11.2016 zur Satzung über den Kostenersatz und die Gebührenerhebung für Hilfe und Dienstleistungen der Feuerwehr der Stadt Rudolstadt (Rudolstädter Feuerwehrgebührensatzung RuFeuGebS)

Mehr

LF 16t12 Geräteraum 1 - Fahrerseite vorne

LF 16t12 Geräteraum 1 - Fahrerseite vorne LF 16t12 Geräteraum 1 - Fahrerseite vorne 1 = Fach mit Besen, Schaufeln, Dunggabeln, Feuerpatschen, Dunghaken, cummischieber 2 = Holzkeile 3 = 2 Pulverfeuerlöscher PG 12 4 = Steuergerät und Druckluftflasche

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Balduinstein. Balduinstein

Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Balduinstein. Balduinstein Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Balduinstein Balduinstein Aus - und Fortbildung Unfallverhütungsvorschriften Unfallverhütungsvorschriften Zweck: Jährl. Unterweisung UVV GUV I 8558 Zielgruppe:

Mehr

Richtlinie. Geräteverwaltung in sybos

Richtlinie. Geräteverwaltung in sybos RL Geräte Richtlinie Geräteverwaltung in sybos Inhaltübersicht: 1 Geräteverwaltung in sybos... 2 1.1 Liste Gerätearten... 2 2 Hinweise zur Erfassung... 6 2.1 Einzelerfassung... 6 2.2 Mehrfacherfassung

Mehr

Artikel 1 Änderung der Satzung über die Aufwandsentschädigung von Funktionsträgern der Freiwilligen Feuerwehr Pirna

Artikel 1 Änderung der Satzung über die Aufwandsentschädigung von Funktionsträgern der Freiwilligen Feuerwehr Pirna Nachstehend wird die 2. Satzung zur Anpassung kommunaler Satzungen an den Euro (2. Euro- Anpassungssatzung) in der seit 01.01.2002 geltenden Fassung wiedergegeben. Darin sind berücksichtigt: 1. die 2.

Mehr

Prüffristen im Labor

Prüffristen im Labor 2010 Prüffristen im Labor Gem. Anhang III der BGI 850-0/GUV I 850-0 Diese Tabelle beinhaltet die berufsgenossenschaftlichen Empfehlungen für Fristen der wiederkehrenden an Arbeitsmitteln in Laboratorien

Mehr

Leistungsmarsch in Bayern. Testfragen 1 10

Leistungsmarsch in Bayern. Testfragen 1 10 Testfragen 1 10 1. Welche taktische Funkrufkennzahl verwendet man für ein TLF 20/40? a) 21 c) 23 b) 40 d) 44 2. Wie viele Pressluftatmer sind nach Norm auf einem TLF 20/40? a) 6 Stück c) 4 Stück b) 2 Stück

Mehr

Gebührenverzeichnis. für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Viernheim

Gebührenverzeichnis. für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Viernheim 1 Gebührenverzeichnis für gebührenpflichtige Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Viernheim 1 Personalgebühr /Std. /Std. 1.1 Brandhilfeleistungseinsätze je Einsatzkraft 40,00 21,00 1.2 Brandsicherheitsdienst

Mehr

Anlage zur Satzung über den Kostenersatz bei Inanspruchnahme der Feuerwehr der Stadt Schwäbisch Hall in der Fassung vom

Anlage zur Satzung über den Kostenersatz bei Inanspruchnahme der Feuerwehr der Stadt Schwäbisch Hall in der Fassung vom Anlage zur Satzung über den Kostenersatz bei Inanspruchnahme der Feuerwehr der Stadt Schwäbisch Hall in der Fassung vom 22.02.2006 - Kostenverzeichnis - 1. Verrechnungssätze für Personalkosten - Pauschalen

Mehr

Rundschreiben /2011 vom

Rundschreiben /2011 vom DGUV, Mittelstr. 51, 10117 Berlin Rundschreiben DGUV An die Mitglieder der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Rundschreiben - 0183/2011 vom 08.04.2011 Betreff: Hinweise für die Praxis zur Wiederherstellung

Mehr

Satzung über Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Karben

Satzung über Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Karben Satzung über Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Karben Übersicht Seite 1 Gebührentatbestand 2 2 Gebührenschuldner 2-3 3 Grundlagen der Gebührenbemessung 4 4 Auslagen 4 5 Entstehung

Mehr

Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wildungen

Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wildungen Satzung über die Gebühren für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wildungen in der Fassung vom 07.03.2005 1 Gebührentatbestand Für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Wildungen

Mehr

Vorschläge / Vorgaben / Richtwerte für Höchst- Fristen für wiederkehrende Prüfungen. Mindestanforderung an Prüfer. Grundlage. Arbeitsmittel allgemein

Vorschläge / Vorgaben / Richtwerte für Höchst- Fristen für wiederkehrende Prüfungen. Mindestanforderung an Prüfer. Grundlage. Arbeitsmittel allgemein Diese Tabelle beinhaltet die berufsgenossenschaftlichen Empfehlungen für Fristen der wiederkehrenden an Arbeitsmitteln in Laboratorien sowie die n aus dem Regelwerk mit Arbeitsmittel allgemein ortsfeste

Mehr

PrüflisteLabor xls

PrüflisteLabor xls Diese Tabelle beinhaltet die berufsgenossenschaftlichen Empfehlungen für Fristen der wiederkehrenden an Arbeitsmitteln in Laboratorien sowie die n aus dem Regelwerk mit Arbeitsmittel allgemein ortsfeste

Mehr

Wissenstest Fahrzeugkunde WT 1. in Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr Bayern im LFV Bayern e. V.

Wissenstest Fahrzeugkunde WT 1. in Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr Bayern im LFV Bayern e. V. WT 1 Wissenstest 2012 F a h r z e u g k u n d e WT 2 Merkmale der Feuerwehrfahrzeuge Fahrzeuge, die für die Anforderungen der Feuerwehr besonders gestaltet und ausgerüstet sind Feuerwehrfahrzeuge können

Mehr

Technische Richtlinie Nr. 8

Technische Richtlinie Nr. 8 Technische Richtlinie Nr. 8 Gerätewagen Atemschutz GW-A (RP) Stand: 29. September 2008 Ministerium des Innern und für Sport - 2-1. Begriff Der Gerätewagen Atemschutzenschutz GW-A (RP) ist ein "Sonstiges

Mehr

Version_F_ xls 1

Version_F_ xls 1 Diese Tabelle beinhaltet die berufsgenossenschaftlichen Empfehlungen für Fristen der wiederkehrenden an Arbeitsmitteln in Laboratorien sowie die n aus dem Regelwerk mit Arbeitsmittel allgemein ortsfeste

Mehr

Handbuch für die Feuerwehrtechnischen Zentralen

Handbuch für die Feuerwehrtechnischen Zentralen Handbuch für die Feuerwehrtechnischen Zentralen 1. Einleitung 2. Erreichbarkeiten der FTZ 3. Allgemeine Regelungen 4. Beschaffung von Material durch die FTZ für die Kommunen 5. Ablauf und Zuständigkeiten

Mehr