Balkenschuhe. Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Balkenschuhe. Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg"

Transkript

1 Balkenschuhe Einbau und Maße Ausnagelung Einachsige Beanspruchung Zweiachsige Beanspruchung Anschlüsse an Beton, Mauerwerk und Stahl Berechnungsbeispiel Tabelle 1; Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Tabelle ; Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Tabelle 3; Balkenschuh / -I Teilausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin. 05. Tabelle 4; Balkenschuh / -I Teilausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Tabelle 5; Balkenschuh Vollausnagelung R,d Tabelle 6; Balkenschuh Vollausnagelung R,d Tabelle 7; BSD und BSDI Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Tabelle 8; BSD und BSDI Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Tabelle 9; BSD und BSDI Teilausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Tabelle 10; BSD und BSDI Teilausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Tabelle 11 a und b; BSD Vollausnagelung R,d Tabelle 1 a und b; BSD Vollausnagelung R,d Tabelle 13; SBE Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Tabelle 14; SBE Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Tabelle 15; SBE Teilausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Tabelle 16; SBE Teilausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Tabelle 17; SBE Vollausnagelung R,d

2 Tabelle 18; SBE Vollausnagelung R,d Tabelle 19; SBG Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Tabelle 0; SBG Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Tabelle 1; SBG Teilausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Tabelle ; SBG Teilausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Tabelle 3; SBG Vollausnagelung R,d Tabelle 4; SBG Vollausnagelung R,d Tabelle 5; SBG Teilausnagelung R,d Tabelle 6; SBG Teilausnagelung R,d Tabelle 7; IL Teilausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Tabelle 8; IL Teilausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Tabelle 9; IL Teilausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Tabelle 30; IL Teilausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Tabelle 31; IL Teilausnagelung R,d Tabelle 3; IL Teilausnagelung R,d

3 Einbau und Maße Nach: Z

4 Ausnagelung Vollausnagelung Teilausnagelung

5 Ausnagelung Für die Nägel in den Hauptträgern sind die Randabstände gemäß DIN 105 einzuhalten. Die Werte in den Balkenschuhtabellen gelten für KLED = mittel; k mod = 0,8. Bei anderen Klassen der Lasteinwirkungsdauer kann die Tragfähigkeit durch Multiplikation mit folgenden Korrekturfaktoren ermittelt werden

6 Einachsige Beanspruchung Der Bemessungswert der Tragfähigkeit des Balkenschuhs beträgt: Bei Beanspruchung zur Bodenplatte hin Bei Belastung von dem Bodenblech weg: Für Balkschuh Typ SBG gilt zusätzlich: Bei Belastung vom Bodenblech weg darf R 1,d nicht größer sein als: In den Tabellen 0 und sind Angaben für max R 1,d bei Höhen des Nebenträgers H N = H +0 mm bzw. H N = H + 40mm. Bei H N > 1,5 x H (Balkenschuhmaß H) ist ein Kippnachweis zu führen

7 Zweiachsige Beanspruchung Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse (gilt bei Vollausnagelung, bei außenliegenden Schenkeln und für den Typ IL). Für Typ SBG siehe Berechnung Seite n N = Anzahl der Nägel im Nebenträger n H = Anzahl der Nägel im Hauptträger R lan,d = Bemessungswert der Nägel im Nebenträger auf Abscheren R axn,d = Bemessungswert der Nägel im Nebenträger auf Herausziehen R lah,d = Bemessungswert der Nägel im Hauptträger auf Abscheren R axh,d = Bemessungswert der Nägel im Hauptträger auf Herausziehen k H,1 ; k H, = Formfaktor gemäß Zulassung B = Breite des Balkenschuhes e N = Abstand der Wirkungslinie der Kraft F,d vom Schwerpunkt SP N des Nebenträgeranschlusses, e N = H N H + R (in mm), jedoch mindestens 0, x H R = Abstand von OK Balkenschuh bis Schwerpunkt SP N der Nägel im NT H N = Höhe des Nebenträgers H H = Höhe des Hauptträgers h e = Abstand des oberen Nagels im NT zur Unterkante des NT NT = Nebenträger In den anliegenden Tabellen ist angenommen, dass für den Wert e N, die Wirkungslinie der Kraft 0 mm unter der OK des Nebenträgers liegt. Es sind jeweils für verschiedene Nebenträgerhöhen H N die R,d Werte in den Tabellen 5 und 6 für die Balkenschuhe, in den Tabellen 11 und 1 für die BSD Balkenschuhe, in den Tabellen 17 und 18 für die SBE Balkenschuhe und in den Tabellen 3 bis 6 für die SBG Balkenschuhe angegeben

8 Zweiachsige Beanspruchung Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse für Balkenschuh Typ SBG Der Typ SBG darf auch bei Teilausnagelung rechtwinkling zu seiner Symmetrieachse beansprucht werden. Bei Vollausnagelung darf R,d erhöht werden: k lat Werte für den Balkenschuh Typ SBG Zwischenwerte können linear interpoliert werden. In den statischen Tabellen ist angenommen, dass für den Wert e N die Wirkungslinie der Kraft 0 mm unter der OK des Nebenträgers liegt. Es sind jeweils für verschiedene Nebenträgerhöhen H N die R,d Werte in den Tabellen 5 und 6 für die Balkenschuhe, in den Tabellen 11 und 1 für die BSD Balkenschuhe, in den Tabellen 17 und 18 für die SBE Balkenschuhe und in den Tabellen 3 bis 6 für die SBG Balkenschuhe angegeben

9 Zweiachsige Beanspruchung Bei gleichzeitiger Beanspruchung des Balkenschuhs in Richtung seiner Symmetrieachse und rechtwinklig dazu ist nachzuweisen, dass Der Nachweis der Aufnahme der Querzugbeanspruchung durch den Hauptträger ist einschließlich ggf. erforderlicher Verstärkung gemäß DIN 105:004 zu führen. Bei a/h H > 0,7 darf dieser Nachweis entfallen. R 90, d = k s k r 18 a 6,5 + H H 0,8 ( tef HH ) ft,90, d (nach DIN 105:004, ) Der Hauptträger ist gegen verdrehen zu sichern. Für das Versatzmoment gilt: M v,d = F 1,d x (B H / + 30 mm] Für die Nägel in den Hauptträgern sind die Randabstände gemäß DIN 105 einzuhalten. Anschlüsse an Beton, Mauerwerk oder Stahl Die Befestigung der Balkenschuhe an Beton, Mauerwerk und an darin eingebaute Ankerschienen oder Stahltragwerken erfolgt mit geeigneten Ankern und U- Scheiben. In diesen Fällen ist nachzuweisen, dass die Lochleibungsspannungen V I,S,d der Befstigungsmittels die Grenzlochleibungsspannungen V I,R,d nicht über-schreiten. Beim Nachweis ist das Exentrizitätsmoment aus der Auflagerkraft zu berücksichtigen

10 Anschluss mit Ankerbolzen an Beton und Stahl Nachweis: F 1,d e F Z N F Q h H Die zulässige Belastbarkeit der Dübel ist anhand der Zulassungsbescheide der Dübel zu kontrollieren. o Dübel-Nachweis: Dübel in den beiden oberen Dübellöchern pro Dübel pro Dübel. Die Grenzlochleibungskraft V i,r,d ist nach folgender Gleichung zu ermitteln: V i,r,d = d d sch i,r,d mit d =,0 mm (Blechdicke) d sch = Durchmesser des Befestigungsmittels i,r,d = 30 N/mm (Grenzlochleibungsspannung) Für den Typ SBG gelten die Angaben auf Seite ff

11 Ausführung der Dübeloder Schraubenbefestigung nach allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen bzw. technischen Baubestimmungen. Beim SBG: Ankerbolzen Ø10mm mit Unterlegscheibe Ø19mm Schrauben oder Dübel bis M1 Unterlegsscheiben t = 3mm nach DIN 436 bei M8 und M10 Unterlegsscheiben mind. 4, t =,5mm nach DIN 15 bei M1 Löcher dürfen mit Dübeln oder Schrauben versehen werden; die Befestigungsmittel sind symmetrisch anzuordnen

12 Typ SBG Balkenschuhanschluss mit Dübel an Beton und Stahl Belastung in Symmetrieachse des Balkenschuhs: Belastung zum Bodenblech hin für R bolt,d darf maximal 5,46 kn eingesetzt werden. Belastung vom Bodenblech weg Die Kraft in den Bolzen errechnet sich : F bolt,lat = F 1,d / n ef,b F bolt,ax = F 1,d x e / ( x z max ) mit e = 8 mm Mit den Bolzen M10 ist eine U - Scheibe Ø19mm (DIN 15) zu verwenden

13 Belastung quer zur Symmetrieachse des Balkenschuh: Die Tragfähigkeit des Anschlusses mit Ankerbolzen errechnet sich aus dem Minimalwert aus Formel 1 und Formel. Formel 1: B für R bolt,lat,d darf maximal 9, kn eingesetzt werden. Formel :

14 Die Tragfähigkeit des Anschlusses mit 4 Ankerbolzen beträgt: n ef,b H N h e R bolt,lat,d n N R lan,d R axn,d B e HF effektive Anzahl der Bolzen = bei Bolzen, = 3, bei 4 Bolzen Höhe des Nebenträgers Abstand des oberen Nagels im Nebenträger zur Unterkante des NT Bemessungswert der Tragfähigkeit des Ankerbolzen, jedoch maximal 9, kn bei Belastung rechtwinklig zur Symmetrieachse und max. 5,46 kn bei Belastung in Symmetrieachse des Balkenschuhes Anzahl der Nägel im Nebenträger Bemessungswert der Nägel im Nebenträger auf Abscheren Bemessungswert der Nägel im Nebenträger auf Herausziehen Breite des Balkenschuhes Abstand der Wirkungslinie der Kraft F,d von der Bolzenachse, bei 4 Bolzen von der Mittelachse der Bolzen Die Nachweise für die Ankerbolzen im Tragwerk sind gesondert zu führen

15 Berechnungsbeispiel für einen Holz- Holzanschluss Hauptträger B H x H H = 140 x 380 mm Brettschichtholz GL 4 c Nebenträger B N x H N = 100 x 00 mm Brettschichtholz GL 4 c Der Nebenträger schließt oberkantenbündig an den Hauptträger an. F 1,d = 10,7 kn KLED: lang F,d =,9 kn KLED: lang Gewählter Balkenschuh B x H = 100 x 140 H H = 380 mm ; Balkenschuh Grundform 380, oberster Nagel 7mm von OK Balkenschuh oberster Nagel bis OK HT = = 53 mm Abstand oberster Nagel bis UK Hauptträger = = 37 mm a = 37 mm a / H H = 37 / 380 = 0,86 > 0,7 kein Querzugnachweis erforderlich Es wird angenommen, dass die Wirkungslinie der Kraft F,d 0 mm unter der Oberkante des Nebenträgers angreift: Gewählt CNA4,0x50 Kammnägel, Vollausnagelung, Korrekturfaktor = 0,88 für abweichend KLED gegenüber den Tabellenwerten R 1,d = 16,8 kn x 0,88 = 14,8 kn (aus Tabelle 1 x Korrekturfaktor für KLED lang) R,d = 4,9 kn x 0,88 = 4,3 kn (aus Tabelle 6 x Korrekturfaktor für KLED lang) Kombinierte Beanspruchung

16 Balkenschuhe und Balkenschuhe I Vollausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse zum Bodenblech hin R 1,d [kn]

17 Balkenschuhe und Balkenschuhe I Vollausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse vom Bodenblech weg R 1,d [kn]

18 Balkenschuhe und Balkenschuhe I Teilausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse zum Bodenblech hin R 1,d [kn] * - diese Werte gelten nur, bei versetzter Anordnung der Nägel im Nebenträger.. 05.

19 Balkenschuhe und Balkenschuhe I Teilausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse vom Bodenblech weg R 1,d [kn] * - diese Werte gelten nur, bei versetzter Anordnung der Nägel im Nebenträger

20 Balkenschuhe Vollausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symetrieachse R,d [kn]

21 Balkenschuhe Vollausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn]

22 BSD und BSDI Balkenschuhe Vollausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse zum Bodenblech hin R 1,d [kn]. Die angegebenen Werte gelten für alle Nebenträgerbreiten bis 50mm. Je nach verwendeten Nagellängen sind die Mindestholzbreiten für den Nebenträger einzuhalten. Bei zweiseitigem Anschluss gelten diese Mindestholzbreiten auch für den Hauptträger

23 BSD und BSDI Balkenschuhe Vollausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse vom Bodenblech weg R 1,d [kn] Mindestholzbreite für Nägel im NT Die angegebenen Werte gelten für alle Nebenträgerbreiten bis 50mm. Je nach verwendeten Nagellängen sind die Mindestholzbreiten für den Nebenträger einzuhalten. Bei zweiseitigem Anschluss gelten diese Mindestholzbreiten auch für den Hauptträger

24 BSD und BSDI Balkenschuhe Teilausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse zum Bodenblech hin R 1,d [kn] Mindestholzbreite für Nägel im NT Die angegebenen Werte gelten für alle Nebenträgerbreiten bis 50mm. Je nach verwendeten Nagellängen sind die Mindestholzbreiten für den Nebenträger einzuhalten. Bei zweiseitigem Anschluss gelten die Mindestholzbreiten für Vollausnagelung für den Hauptträger

25 BSD und BSDI Balkenschuhe Teilausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse vom Bodenblech weg R1,d [kn]. Die angegebenen Werte gelten für alle Nebenträgerbreiten bis 50mm. Je nach verwendeten Nagellängen sind die Mindestholzbreiten für den Nebenträger einzuhalten. Bei zweiseitigem Anschluss gelten die Mindestholzbreiten für Vollausnagelung für den Hauptträger

26 BSD Balkenschuhe Vollausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn]

27 BSD Balkenschuhe Vollausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn]

28 BSD Balkenschuhe Vollausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn]

29 BSD Balkenschuhe Vollausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn]

30 SBE Balkenschuhe Vollausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse zum Bodenblech hin R 1,d [kn]

31 SBE Balkenschuhe Vollausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse vom Bodenblech weg R 1,d [kn]

32 SBE Balkenschuhe Teilausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse zum Bodenblech hin R 1,d [kn]

33 SBE Balkenschuhe Teilausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse vom Bodenblech weg R 1,d [kn]

34 SBE Balkenschuhe Vollausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn]

35 SBE Balkenschuhe Vollausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn]

36 Balkenschuhe SBG Vollausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse zum Bodenblech hin R 1,d [kn] Vollausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse vom Bodenblech weg R 1,d [kn], jedoch max. R 1up,d bei maßgebender Querzugbeanspruchnung. + 0mm

37 Balkenschuhe SBG Teilausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse zum Bodenblech hin R 1,d [kn Teilausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse vom Bodenblech weg R 1,d [kn], jedoch max. R 1up,d bei maßgebender Querzugbeanspruchnung

38 Balkenschuhe SBG Vollausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn] Vollausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn]

39 Balkenschuhe SBG Teilausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn] Teilausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn]

40 Balkenschuhe Typ IL Vollausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse zum Bodenblech hin R 1,d [kn] Vollausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse vom Bodenblech weg R 1,d [kn]

41 Balkenschuhe Typ IL Teilausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse zum Bodenblech hin R 1,d [kn] Teilausnagelung; Beanspruchung in der Symmetrieachse vom Bodenblech weg [kn]

42 Balkenschuhe Typ IL Vollausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn] Vollausnagelung; Beanspruchung rechtwinklig zur Symmetrieachse R,d [kn]

Verarbeitungshinweise und Dimensionierung

Verarbeitungshinweise und Dimensionierung Balkenschuhe Verarbeitungshinweise und Dimensionierung Anwendung: FMG Balkenschuhe außen werden für den Anschluss Nebenträger an Hauptträger sowie für Anschlüsse Nebenträger an Beton, Stahl oder Mauerwerk

Mehr

T - B a l k e n t r ä g e r - K o m b i l o c h b i l d

T - B a l k e n t r ä g e r - K o m b i l o c h b i l d Bauteile: T - B a l k e n t r ä g e r - K o m b i l o c h b i l d Artikel-Nr.: 5225 80 x 62 x 104 x 3/6 mm 5226 120 x 62 x 104 x 3/6 mm 5227 160 x 62 x 104 x 3/6 mm 5228 200 x 62 x 104 x 3/6 mm 5229 240

Mehr

Winkelverbinder. KR 285 und KR 285 L. Winkelverbinder KR 285 und KR 285 L sind aus 4 mm Stahl hergestellt und nachträglich rundumfeuerverzinkt.

Winkelverbinder. KR 285 und KR 285 L. Winkelverbinder KR 285 und KR 285 L sind aus 4 mm Stahl hergestellt und nachträglich rundumfeuerverzinkt. Winkelverbinder KR 285 und KR 285 L Winkelverbinder KR 285 und KR 285 L sind aus 4 mm Stahl hergestellt und nachträglich rundumfeuerverzinkt. Die hohe Belastbarkeit wird durch zwei außenliegende Kant-

Mehr

Anschluss - Holz EC5 Ingenieurbüro für Musterbauten Dipl.-Ing. Moritz Mustermann; Musterstraße 13; Musterstadt

Anschluss - Holz EC5 Ingenieurbüro für Musterbauten Dipl.-Ing. Moritz Mustermann; Musterstraße 13; Musterstadt Seite 1 Anschluss mit Balkenschuh Anschlusskraft Vd = 4,50 kn Anschlusskraft Hd = 0,00 kn Höhe Hauptträger = 26,0 cm Breite Hauptträger = 16,0 cm Höhe Nebenträger = 18,0 cm Breite Nebenträger = 8,0 cm

Mehr

mit CNA Kammnägeln. CNA Kammnägel sind speziell für die Befestigung Simpson Strong-Tie Holzverbindern entwickelt worden.

mit CNA Kammnägeln. CNA Kammnägel sind speziell für die Befestigung Simpson Strong-Tie Holzverbindern entwickelt worden. sind speziell für die Befestigung von Simpson Strong-Tie Holzverbindern entwickelt worden. 6,0 100 für Loch 7,5 mm 4,0 100 für Loch 5,0 mm 3,7 50 für Loch 4,2-4,7 mm 6,0 80 für Loch 7,5 mm 4,0 75 für Loch

Mehr

BMF Winkelverbinder 105 mit Rippe

BMF Winkelverbinder 105 mit Rippe Winkelverbinder 105 mit Rippe Z-9.1-433 Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Nr. Z 9.1-433 Winkelverbinder 105 mit Rippe werden aus feuerverzinktem Stahlblech hergestellt. Sie erreichen aufgrund der ausgeformten

Mehr

Bemessungsgrundlagen System WT DIN 1052:

Bemessungsgrundlagen System WT DIN 1052: Neue Zulassung ab 01.04.2011 Befestigungssystem WT von SFS intec Bemessungrundlagen System WT DIN 1052:2008-12 Sparren Sparren / Pfette Elementstoss WT Elementstoss Haupt-/Nebenträger Ausklinkung Verstärkung

Mehr

Verarbeitungshinweise und Dimensionierung

Verarbeitungshinweise und Dimensionierung Universalverbinder FMG Universalverbinder sind vielseitig einsetzbar z.b. für die Verbindung sich kreuzender Elemente bei kleineren Konstruktionen. Sie werden in Rechts- und Linksausführung montiert. Bei

Mehr

R14 Ausschreibungstext für Überkopfverglasung AbZ

R14 Ausschreibungstext für Überkopfverglasung AbZ R14 Ausschreibungstext für Überkopfverglasung AbZ 70.3-74 Allgemeine Beschreibung der Ausführung: Überkopfverglasung / Vordachverglasung mit Schwertern oder Haltekonstruktion Tec als Unterkonstruktion,

Mehr

DISC. Verdeckter Scheibenverbinder Dreidimensionales Lochblech aus Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung DISC - 01 VERPACKUNG

DISC. Verdeckter Scheibenverbinder Dreidimensionales Lochblech aus Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung DISC - 01 VERPACKUNG DISC Verdeckter Scheibenverbinder Dreidimensionales Lochblech aus Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung VERPACKUNG Montageschrauben und TX-Einsatz im Lieferumfang enthalten ANWENDUNGSBEREICHE Scherverbindungen

Mehr

TITAN N. Scherwinkel Dreidimensionales Lochblech aus Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung TITAN N - 01 HÖHERE FESTIGKEIT LÖCHER IN BETON

TITAN N. Scherwinkel Dreidimensionales Lochblech aus Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung TITAN N - 01 HÖHERE FESTIGKEIT LÖCHER IN BETON TITAN N Scherwinkel Dreidimensionales Lochblech aus Kohlenstoffstahl mit galvanischer Verzinkung COMING SOON HÖHERE FESTIGKEIT Die Geometrie wurde entwickelt, um eine höhere Scherfestigkeit zu gewährleisten.

Mehr

Randbalkenanschluss für ASSY SCHRAUben Holz-Holz

Randbalkenanschluss für ASSY SCHRAUben Holz-Holz Randbalkenanschluss für ASSY SCHRAUben Holz-Holz VERBINDET DAS HOLZ - STATT ES ZU SPALTEN 18.07.2016 Inhaltsverzeichnis Wertebestimmung Seite 3 Verwendung der Tabellenwerte Seite 7 Randbalkenanschluss

Mehr

Statikbuch Charakteristische Werte Pitzl HVP Verbinder

Statikbuch Charakteristische Werte Pitzl HVP Verbinder kompetent und leistungsstark Statikbuch Charakteristische Werte Pitzl HVP Verbinder einfach schnel l sichtbar oder ver deckt 1. Allgemeines Pitzl HVP Verbinder sind zweiteilige Verbinder für verdeckte

Mehr

Verarbeitungshinweise und Dimensionierung

Verarbeitungshinweise und Dimensionierung Winkelverbinder 105 ohne Steg Verarbeitungshinweise und Dimensionierung Anwendung: Wenn große Anforderungen hinsichtlich der anzuschließenden Kräfte gestellt werden, empfehlen wir, die Verwendung der FMG

Mehr

prof. dr.-ing. h a r t m u t e r n e r Verwendung von Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben als Transportanker

prof. dr.-ing. h a r t m u t e r n e r Verwendung von Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben als Transportanker Prof. Dr.-Ing. Hartmut Werner,, Adolf Würth GmbH & Co.KG Postfach D-74650 Künzelsau Datum: 15.01.2011 Gutachtliche Stellungnahme Verwendung von Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben als Transportanker 1 Allgemeines

Mehr

Innovative Holzverbindungssysteme für höchste Ansprüche. Statik-Handbuch Pfostenträger

Innovative Holzverbindungssysteme für höchste Ansprüche. Statik-Handbuch Pfostenträger Innovative Holzverbindungssysteme für höchste Ansprüche. Statik-Handbuch Pfostenträger Willkommen in der Pitzl-Welt Das ist Pitzl Als Anbieter von innovativen Holzverbindungssystemen für höchste Ansprüche

Mehr

C-DE-2010/11 Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien QUALITÄTS- VERBINDER FÜR HOLZ- KONSTRUKTIONEN CHARAKTERISTISCHE WERTE NACH EC5 UND DIN1052

C-DE-2010/11 Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien QUALITÄTS- VERBINDER FÜR HOLZ- KONSTRUKTIONEN CHARAKTERISTISCHE WERTE NACH EC5 UND DIN1052 QUALITÄTS- VERBINDER FÜR HOLZ- KONSTRUKTIONEN CHARAKTERISTISCHE WERTE NACH EC5 UND DIN1052 C-DE-2010/11 Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien www.strongtie.eu www.strongtie.de Simpson Strong-Tie Wer

Mehr

Einbauanleitung AMCO Primo 2 AD - Beton

Einbauanleitung AMCO Primo 2 AD - Beton Einbauanleitung AMCO Primo 2 AD - Beton Bauart: Zum Aufschrauben auf Betondecken und -träger Vor Einbau des "Primo 2 Typ AD" ist die Tragfähigkeit der Dachkonstruktion zu "Primo 2 Typ AD" können bis zu

Mehr

Verarbeitungshinweise und Dimensionierung

Verarbeitungshinweise und Dimensionierung Lochplattenwinkel 2,5 mm - Lochwinkel 2,0 mm FMG Lochplattenwinkel eignen sich für Kreuzanschlüsse, Auswechslungen und Balken-/ Stützenanschlüsse. Lochplatten werden mit 4,0 x 40 mm, 4,0 50 mm, 4,0 60

Mehr

Hohlprofilbefestigungen 2

Hohlprofilbefestigungen 2 Hohlprofilbefestigungen 2 Hohlprofilbefestigungen Schon Ende der 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts hat Lindapter die Montage an Hohl - profilen oder an rückseitig nicht zugänglichen Bauteilen mit

Mehr

KonstruX Vollgewindeschrauben Die leistungsstarke Lösung für Neubau und Sanierung

KonstruX Vollgewindeschrauben Die leistungsstarke Lösung für Neubau und Sanierung KonstruX Vollgewindeschrauben Die leistungsstarke Lösung für Neubau und Sanierung Ein System für alle tragenden Verbindungen im Holzbau Anwendung im Ingenieurholzbau, Zimmererhandwerk, Holzrahmenbau, Hallenbau,

Mehr

HOLZBAU II Polymodul B VL 7 Holzverbindungen

HOLZBAU II Polymodul B VL 7 Holzverbindungen HOLZBAU II Polymodul B 2.6.5 VL 7 Holzverbindungen Prof. Dr. Wieland Becker 1 Empfehlenswerte Links http://www.holzbau-amann.de/home.html http://www.adams-holzbau.de/2_leistungen.html http://www.stephan-holz.de/

Mehr

Innovative Holzverbindungs-Systeme für höchste Ansprüche. Statik-Handbuch Verbinder: HVP Verbinder SPP Verbinder

Innovative Holzverbindungs-Systeme für höchste Ansprüche. Statik-Handbuch Verbinder: HVP Verbinder SPP Verbinder Innovative Holzverbindungs-Systeme für höchste Ansprüche. Statik-Handbuch Verbinder: HVP Verbinder SPP Verbinder Verbinder Statik-Handbuch Willkommen in der Pitzl-Welt Das ist Pitzl Als führender Komplettanbieter

Mehr

Seite überarbeitet Juni 2015 Kontakt Programmübersicht Bestellformular

Seite überarbeitet Juni 2015 Kontakt Programmübersicht Bestellformular Seite überarbeitet Juni 2015 Kontakt Programmübersicht Bestellformular Infos auf dieser Seite... als pdf Ringdübel... Scheibendübel... Stabdübel... Schrauben... Nägel / stiftförmige Verb.... Ausziehwiderstand...

Mehr

Lochbleche. Lochbleche werden aus feuerverzinkten Stahlblechen

Lochbleche. Lochbleche werden aus feuerverzinkten Stahlblechen 80 240 1,5 100 300 1,5 Allg. bauaufsichtliche Zulassung Z-9.1-629 für 1,5mm Bleche. Die 2,0 bis 3,0mm Bleche sin in er DIN geregelt. Lochbleche weren aus feuerverzinkten Stahlblechen un mit einem Lochmuster,

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS 1. FUNKTIONSBESCHREIBUNG ABMESSUNGEN, TOLERANZEN WERKSTOFFE QUALITÄTSKONTROLLE UND TYPENPRÜFUNG...

INHALTSVERZEICHNIS 1. FUNKTIONSBESCHREIBUNG ABMESSUNGEN, TOLERANZEN WERKSTOFFE QUALITÄTSKONTROLLE UND TYPENPRÜFUNG... HPEW/PPEW-WANDSCHUH INHALTSVERZEICHNIS 1. FUNKTIONSBESCHREIBUNG.................... 3 2. ABMESSUNGEN, TOLERANZEN................. 3 3. WERKSTOFFE................................ 4 4. QUALITÄTSKONTROLLE

Mehr

EC3 Seminar Teil 3 1/6 Ausnutzung plastischer Reserven im Querschnitt

EC3 Seminar Teil 3 1/6 Ausnutzung plastischer Reserven im Querschnitt EC3 Seminar Teil 3 1/6 Aufgabe 1 400 mm 84 0 mm 84 t f =8 t w =6 t w =6 S 35 500 mm y M y, Ed N x, Ed V z,ed a=??? t f =8 Gegeben ist der dargestellte geschweißte Kastenquerschnitt. a) Berechnen Sie die

Mehr

Zugtragfähigkeit von ASSY plus VG schrauben Holz-Holz

Zugtragfähigkeit von ASSY plus VG schrauben Holz-Holz Zugtragfähigkeit von ASSY plus VG schrauben Holz-Holz VERSTÄRKT DAS HOLZ - STATT ES ZU SPALTEN 02.05.2016 Inhaltsverzeichnis Seite 3 Bestiung der Zugtragfähigkeit - Tabellenwerte von ASSY plus VG Schrauben

Mehr

HOLZBAU II Polymodul B VL 10 Holzverbindungen

HOLZBAU II Polymodul B VL 10 Holzverbindungen HOLZBAU II Polymodul B 2.6.3 VL 10 Holzverbindungen Prof. Dr. Wieland Becker 1 Empfehlenswerte Links http://www.holzbau-amann.de/home.html http://www.adams-holzbau.de/2_leistungen.html http://www.stephan-holz.de/

Mehr

Schraubenverbindungen

Schraubenverbindungen DIN 1052 Schraubenverbindungen 2 Holzschraubenverbindungen Geregelt in Abschnitt 12.6 der DIN 1052 Geregelt sind Schrauben mit Gewinde nach DIN 7998 mit 4 mm oder mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung

Mehr

Z September 2015

Z September 2015 20.0.2015 I 36-1.14.4-49/15 Z-14.4-744 9. September 2015 9. September 2017 SSI Fritz Schäfer GmbH Fritz-Schäfer-Straße 20 57290 Neunkirchen Galvanisch verzinkte Verbindungselemente der Festigkeitsklasse.

Mehr

Verstärkung von Trägerdurchbrüchen WB WR WT

Verstärkung von Trägerdurchbrüchen WB WR WT DIN 1052: 2008-12 Verstärkung von Trägerdurchbrüchen WB WR WT WT WR WB Vorteile, die überzeugen: Datenblatt Nr. 07 2.01 hohe Tragfähigkeit einfache Verarbeitung Verstärkung nicht sichtbar keine Leimgenehmigung

Mehr

6. Zusammenfassung und Anmerkungen

6. Zusammenfassung und Anmerkungen 6. Zusammenfassung und Anmerkungen 6.1 Allgemeines Seite 65 In der vorliegenden Typenstatik wurde das System Crosilux 2.0 statisch bemessen. Die Berechnung umfasst die Verglasung, die Unterkonstruktion

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme Selbstbohrende Würth Holzschrauben als Verbindungsmittel in Brettsperrholz

Gutachtliche Stellungnahme Selbstbohrende Würth Holzschrauben als Verbindungsmittel in Brettsperrholz Ordinarius für Ingenieurholzbau und Bauonstrutionen Mitglied der ollegialen Leitung der Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine des Karlsruher Instituts für Technologie H.J. Blaß Pforzheimer Straße

Mehr

WHT ZUGANKER ZUR VERANKERUNG VON HOLZSTRUKTUREN. Leichte Bodenmontage durch mittig positioniertes Befestigungsloch. Aufnahme von hohen Zugkräften

WHT ZUGANKER ZUR VERANKERUNG VON HOLZSTRUKTUREN. Leichte Bodenmontage durch mittig positioniertes Befestigungsloch. Aufnahme von hohen Zugkräften WHT ZUGANKER ZUR VERANKERUNG VON HOLZSTRUKTUREN Inklusive statischer Werte des WKR285 Leichte Bodenmontage durch mittig positioniertes Befestigungsloch Einsatz mit und ohne Beilagscheiben Nagelabstände

Mehr

Ingenieurholzbau II, SS 20008

Ingenieurholzbau II, SS 20008 Fachhochschule Augsburg Studiengang Bauingenieurwesen Name:... Ingenieurholzbau II, SS 20008 Arbeitszeit: Hilfsmittel: 90 Minuten Formelsammlung, Bemessungstabellen Aufgabe 1 (ca. 35 min) Gegeben: Anschluss

Mehr

S Holzbalken mit Verstärkungen

S Holzbalken mit Verstärkungen S340-1 S 340 - Holzbalken mit Verstärkungen S 340 - Holzbalken mit Verstärkungen 1 Allgemeine Erläuterungen S340-2 1.1 Kurzbeschreibung Das Programm dient zur Berechnung der Schnittgrößen und Verformungen

Mehr

ProduktdAtenblAtt. befestigungstechnik. dumbo-as AnkersCHienen. eigenschaften

ProduktdAtenblAtt. befestigungstechnik. dumbo-as AnkersCHienen. eigenschaften befestigungstechnik dumbo-as AnkersCHienen eigenschaften Sichere Verankerung von Lasten in Betonbauteilen Ausführung feuerverzinkt und Edelstahl A 4 Problemlose Entfernung des eingelegten PE-Streifens

Mehr

Formteile aus Stahlblech Teil 3 (Ende)

Formteile aus Stahlblech Teil 3 (Ende) Formteile aus Stahlblech Teil 3 (Ende) Nachdem im ersten Teil dieser Reihe allgemeine Anforderungen, Anwendungsbereiche sowie allgemeine Hinweise zum Tragverhalten beschrieben wurden (dnq 3/03), beschäftigte

Mehr

Institut für Tragwerkslehre und Ingenieurholzbau - Fakultät für Architektur und Raumplanung. Trag Werk Holz Bau

Institut für Tragwerkslehre und Ingenieurholzbau - Fakultät für Architektur und Raumplanung. Trag Werk Holz Bau 1 TECHNISCHE UNIVERSITÄT WIEN FAKULTÄT FÜR ARCHITEKTUR INSTITUT FÜR TRAGWERKSLEHRE UND INGENIEURHOLZBAU PROF. WOLFGANG WINTER DR. KARLHEINZ HOLLINSKY DI JOSEF WOLFSGRUBER DI IRENE PRIELER ING. SUSANNE

Mehr

Korrekte Montage der Typen A, B und BR. Berechnungsbeispiel der Schraubenlängen. mit den Typen A und B in M20. Nockenhöhen 90º 90º <_ 5º >90º 5-8º

Korrekte Montage der Typen A, B und BR. Berechnungsbeispiel der Schraubenlängen. mit den Typen A und B in M20. Nockenhöhen 90º 90º <_ 5º >90º 5-8º Kreuzverbindung Trägerklemmverbindungen 1 Bestandteile einer Kreuzverbindung 1. Mutter Nach DIN 934 (ISO 4032). Festigkeitsklasse 8. 2. Unterlegscheibe Nach DIN 125 (ISO 7089). 3. Lindapter Klemmen Je

Mehr

Abscheren stiftförmiger Verbindungsmittel (Holz Holz)

Abscheren stiftförmiger Verbindungsmittel (Holz Holz) DIN 1052 Abscheren stiftförmiger Verbindungsmittel (Holz Holz) 2 Verbindungen mit stiftförmigen metallischen Verbindungsmitteln Stabdübel und Passbolzen (12.3) Bolzenverbindungen (12.4) Gewindestangen

Mehr

Tipp 14/09. Bautechnisches Prüfamt

Tipp 14/09. Bautechnisches Prüfamt Tipp 14/09 Grenzschnittkräfte für Schrauben und Gewindestangen aus Edelstahl nach der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung Z-30.3-6 vom 22.04.2014 [1] Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-30.3-6

Mehr

Verbindungsmittel auf Zug

Verbindungsmittel auf Zug DIN 1052 Verbindungsmittel auf Zug 2 Versagensarten bei Beanspruchung in Schaftrichtung Herausziehen des Verbindungsmittels aus dem Holzteil Durchziehen des Verbindungsmittelkopfes Abscheren des Verbindungsmittelkopfes

Mehr

STATISCHE BERECHNUNG VORDACH PREMIUM

STATISCHE BERECHNUNG VORDACH PREMIUM STATISCHE BERECHNUNG VORDACH PREMIUM 1413443 Tragwerksplaner: Ingenieurbüro Dr. Siebert Büro für Bauwesen Gotthelfstraße 24 81677 München München, November 2013 Bearbeiter: Dr.-Ing. Barbara Siebert SCHUTZVERMERK

Mehr

Standard Elastomerlager

Standard Elastomerlager Standard Elastomerlager Elastische Lagerungen statisch beanspruchter Bauteile Übersicht und Bemessungshilfe planmäßig elastisch lagern Standard Elastomerlager Lagertyp Lagerdicken [mm] Zulässige Druckspannung

Mehr

Produktdaten S. 1 4 Typenstatische Berechnung S mm. 290 mm

Produktdaten S. 1 4 Typenstatische Berechnung S mm. 290 mm Produktdaten S. 1 4 Typenstatische Berechnung S. 5 18 2 170 mm 210 mm Produziert wird dieses Produkt aus feuerverzinkten Stahlblech mit einer Stärke von 2,0 mm.für die Verarbeitung unserer Holzverbinder

Mehr

Verbindungsmittel nach der neuen DIN 1052

Verbindungsmittel nach der neuen DIN 1052 nach der neuen DIN 1052 Vorbei sind die Zeiten, als man durch das schlichte Nachschlagen in einer Tabelle die Tragfähigkeit einer Nagelverbindung bestimmen konnte. Die Tragfähigkeit einer Verbindung im

Mehr

Nagelverbindungen. Geregelt in Abschnitt 12.5 der DIN 1052 Nagelform und Materialien geregelt in DIN EN

Nagelverbindungen. Geregelt in Abschnitt 12.5 der DIN 1052 Nagelform und Materialien geregelt in DIN EN DIN 1052 Nagelverbindungen 2 Nagelverbindungen Geregelt in Abschnitt 12.5 der DIN 1052 Nagelform und Materialien geregelt in DIN EN 10230-1 3 Nagelköpfe Flachkopf Großer Flachkopf Senkkopf Flacher Senkkopf

Mehr

Wissenswertes Statische Vorbemessung

Wissenswertes Statische Vorbemessung 9.2 Allgemeines dienen zur Übertragung der Eigengewichtslasten der Verglasungen in die Riegel eines Fassadensystems. Für die Wahl der ist in der Regel die Gebrauchstauglichkeit maßgebend, die durch einen

Mehr

Zum rechnerischen Nachweis von Winkelverbindern

Zum rechnerischen Nachweis von Winkelverbindern Seite 1 Zum rechnerischen Nachweis von Winkelverbindern Hans Joachim Blaß, Otto Eberhart und Barbara Wagner, Karlsruhe 1 1 Einleitung Verbindungen mit Stahlblechformteilen haben traditionelle Zimmermannsverbindungen

Mehr

Schöck Isokorb Ergänzungstyp HPXT

Schöck Isokorb Ergänzungstyp HPXT Schöck Isokorb Ergänzungstyp Schöck Isokorb Ergänzungstyp Abb. 204: Schöck Isokorb Typen -A, -B, -C Schöck Isokorb Ergänzungstyp Für planmäßig vorhandene Horizontalkräfte geeignet. Der Schöck Isokorb Ergänzungstyp

Mehr

Europäische Technische Zulassung Option 1 für gerissenen Beton. Das Blitzanker BAZ Vollsortiment. Maximale Sicherheit für jedes Projekt NEUES

Europäische Technische Zulassung Option 1 für gerissenen Beton. Das Blitzanker BAZ Vollsortiment. Maximale Sicherheit für jedes Projekt NEUES Europäische Technische Zulassung Option 1 für gerissenen Beton Das Blitzanker Vollsortiment Maximale Sicherheit für jedes Projekt NEUES Produktvorteile Blitzanker mit Option 1 für vielfältigste Anwendungen

Mehr

Atlas-Holzverbinder. In fast allen Bereichen des Holzbaus einsetzbar. Der Spezialist für Befestigungstechnik

Atlas-Holzverbinder. In fast allen Bereichen des Holzbaus einsetzbar. Der Spezialist für Befestigungstechnik -Holzverbinder Die Knotenverbindung aus Aluminium zum Einhängen In fast allen Bereichen des Holzbaus einsetzbar Die einzige Knotenverbindung die komplett vorgefertigt werden kann und somit eine rasche

Mehr

Musterstatik Dachscheibe. 4-seitig gelagert

Musterstatik Dachscheibe. 4-seitig gelagert Statik Nr: xx-xx Seite: 1 Musterstatik Dachscheibe 4-seitig gelagert zwei Auflagerungen jeweils quer zur Elementspannrichtung, zwei Auflagerungen jeweils längs zur Elementspannrichtung Berechnungsgrundlagen:

Mehr

Zugschertragfähigkeiten von ASSY SCHRAUben Nadelholz r k 350kg/m³

Zugschertragfähigkeiten von ASSY SCHRAUben Nadelholz r k 350kg/m³ Zugschertragfähigkeiten von ASSY SCHRAUben Nadelholz r k 350kg/m³ 27.10.2016 Inhaltsverzeichnis Zugscherwerttabellen Nadelholz Allgemein Bestimmung der Tabellenwerte Seite 3 Verwendung der Tabellenwerte

Mehr

Gottfried C. O. Lohmeyer. Baustatik 2. Festigkeitslehre

Gottfried C. O. Lohmeyer. Baustatik 2. Festigkeitslehre Gottfried C. O. Lohmeyer Baustatik 2 Festigkeitslehre 8., überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 260 Abbildungen, 90 Tafeln, 145 Beispielen und 48 Übungsaufgaben Te Ubner HLuHB Darmstadt MI HU 15182717

Mehr

11. DASt-Forschungskolloquium Stahlbau

11. DASt-Forschungskolloquium Stahlbau Stahlbau Tragverhalten von Verbindungen des Leichtbaus Im Stahlleichtbau werden heutzutage sehr häufig Stahltrapezprofile zum Verkleiden von Fassaden oder auch zur Dacheindeckung verwendet. Als Verbindungsmittel

Mehr

Grat-/Kehlsparren... Pult-/Satteldach... im zweiten Registerblatt werden alle notwendigen Eingaben zum verwendeten Verbindungsmittel vorgenommen.

Grat-/Kehlsparren... Pult-/Satteldach... im zweiten Registerblatt werden alle notwendigen Eingaben zum verwendeten Verbindungsmittel vorgenommen. Detailinformationen Allgemeines... Haupteingabefenster... Anschluss mit Seitenhölzern... mit Zangen...... mit Seitenblechen... Verbindungsmittel Anord. der Verbindungsmittel Schnittgrößeneingabe... Ausnutzungen...

Mehr

Ingenieurholzbau I, WS 2005/06

Ingenieurholzbau I, WS 2005/06 Fachhochschule Augsburg Studiengang Bauingenieurwesen Name:... Ingenieurholzbau I, WS 2005/06 Prüfungstag: 03.02.2006 Arbeitszeit: 90 Minuten Hilfsmittel: Formelsammlung, Bemessungstabellen Aufgabe 1 (ca.

Mehr

Secupoint. Dach-, Wand- und Sicherheitssysteme. Flachdachabsturzsicherung komplett aus Edelstahl. Einfachste und schnellste Montage, da nur 1 Bohrloch

Secupoint. Dach-, Wand- und Sicherheitssysteme. Flachdachabsturzsicherung komplett aus Edelstahl. Einfachste und schnellste Montage, da nur 1 Bohrloch Dach-, Wand- und Sicherheitssysteme Flachdachabsturzsicherung komplett aus Edelstahl Einfachste und schnellste Montage, da nur 1 Bohrloch Ein Typ für alle Einbauarten Keine Korrosion, da kpl. aus Edelstahl

Mehr

Bemessung von Querschnitten aus Stahl und Aluminium nach Eurocode

Bemessung von Querschnitten aus Stahl und Aluminium nach Eurocode Bemessung von Querschnitten aus Stahl und Aluminium nach Eurocode FRILO Software GmbH www.frilo.de info@frilo.eu Version 08.06.2015 Inhaltsverzeichnis Bemessung von Querschnitten aus Stahl nach EN 1993-1-1

Mehr

Innere Beanspruchungen - Schnittgrößen

Innere Beanspruchungen - Schnittgrößen Innere Beanspruchungen - Schnittgrößen Vorlesung und Übungen 1. Semester BA Architektur Q () M () M () Q () N () N () L - KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales orschungszentrum in

Mehr

Dübelbeschreibung. Dicke der zu montierenden Halteschienen: Materialdicke: 5 mm. Dübellängen: 45, 65, 85 und 105 mm. Verpackung: 100 Stück/Karton

Dübelbeschreibung. Dicke der zu montierenden Halteschienen: Materialdicke: 5 mm. Dübellängen: 45, 65, 85 und 105 mm. Verpackung: 100 Stück/Karton SDK U 3752 ETA Schraubdübel mit Kragenkopf für die statisch relevante Befestigung der Halteleisten in den WDV-Systemen II und V Eigenschaften Allgemein bauaufsichtlich und europäisch technisch zugelassener

Mehr

CLT Cross Laminated Timber

CLT Cross Laminated Timber CLT Cross Laminated Timber Verbindungsmittel Date: 21.08.2014 Haftungsausschluss Die vorliegende statische/dynamische Berechnung stellt eine Beispielberechnung dar. Es handelt sich nur um einen Bemessungsvorschlag.

Mehr

10/M6 12/M8 15/M10 18/M12 24/M16 24/M16L 28/M20

10/M6 12/M8 15/M10 18/M12 24/M16 24/M16L 28/M20 Tabelle C1: Werte bei Zugbeanspruchung, gerissener Beton unter statischer oder quasi-statischer Belastung, Stahl verzinkt Dübelgröße 10/M6 12/M8 15/M10 18/M12 24/M16 24/M16L 28/M20 Montagesicherheitsbeiwert

Mehr

= 1.2, Teilsicherheitsbeiwert der Last γ m. = 1.3, Teilsicherheitsbeiwert des Werkstoffs k mod. k k load, corr =

= 1.2, Teilsicherheitsbeiwert der Last γ m. = 1.3, Teilsicherheitsbeiwert des Werkstoffs k mod. k k load, corr = 4.5 Betonschalungen Finnische Sperrhölzer für den Einsatz in Betonschalungen sind in der Regel filmbeschichtet. Die Festigkeit und Steifigkeit der Schalungsplatten sind vom Sperrholztyp der verwendeten

Mehr

PEC TRAPEZBLECHBEFESTIGUNGSSCHIENEN

PEC TRAPEZBLECHBEFESTIGUNGSSCHIENEN VERANKERUNGSTECHNIK PEC TRAPEZBLECHBEFESTIGUNGSSCHIENEN Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-21.4-1886 Allgemeine Allgemeine bauaufsichtliche bauaufsichtliche Zulassung Zulassung Nr. Z-21.4-1886

Mehr

SCHRÄGVER- SCHRAUBUNG ZYKLOP C-ZYK-2014. www.strongtie.eu www.strongtie.de

SCHRÄGVER- SCHRAUBUNG ZYKLOP C-ZYK-2014. www.strongtie.eu www.strongtie.de SCHRÄGVER- SCHRAUBUNG ZYKLOP C-ZYK-2014 www.strongtie.eu www.strongtie.de Simpson Strong-Tie Wer sind wir? SIMPSON STRONG-TIE GmbH Hubert-Vergölst-Str. 6-14, D-61231 Bad Nauheim Tel.: +49 (0)6032 8680-0,

Mehr

FILIGRAN ELEMENTDECKE FI NORM E /4. Querkraftnachweis nach DIN (07/2001)

FILIGRAN ELEMENTDECKE FI NORM E /4. Querkraftnachweis nach DIN (07/2001) FILIGRAN ELEMENTDECKE Querkraftnachweis nach DIN 1045-1(07/2001) FI NORM E 4539 1/4 11/04 Die neue Bemessungsnorm DIN 1045-1 für Tragwerke aus Beton, Stahlbeton und Spannbeton vom Juli 2001 wurde gegenüber

Mehr

Balkenschuh-Zulassung Statische Berechnungen

Balkenschuh-Zulassung Statische Berechnungen Schürmann & Hilleke GmbH & Co. KG Mühlendorf 3-5 D-58809 Neuenrade Postfach 11 26 D-58803 Neuenrade +49 2392 694-0 / FAX 69410 email: info@baer.thn.net www.baer-original.de Balkenschuh-Zulassung Statische

Mehr

FENSTER RICHTIG BEFESTIGEN ERLÄUTERUNG ZUM UMGANG MIT DER TSD-BEFESTIGUNGSRICHTLINIE. Referent: Ralf Spiekers TSD-Bundesverband

FENSTER RICHTIG BEFESTIGEN ERLÄUTERUNG ZUM UMGANG MIT DER TSD-BEFESTIGUNGSRICHTLINIE. Referent: Ralf Spiekers TSD-Bundesverband FENSTER RICHTIG BEFESTIGEN ERLÄUTERUNG ZUM UMGANG MIT DER TSD-BEFESTIGUNGSRICHTLINIE Referent: Ralf Spiekers TSD-Bundesverband R. Spiekers / Seite 1 Warum ein Tabellenwerk? R. Spiekers / Seite 2 klassisch

Mehr

HOLZBAU I Polymodul B VL 5 Holztragwerke als komplexe Systeme -Hallen

HOLZBAU I Polymodul B VL 5 Holztragwerke als komplexe Systeme -Hallen HOLZBAU I Polmodul B 2.6.5 VL 5 Holtragwerke als komplexe Ssteme -Hallen Prof. Dr. Wieland Becker 1 http://www.holbau-amann.de/home.html http://www.adams-holbau.de/2_leistungen.html http://www.stephan-hol.de/

Mehr

Versuchsbericht Pendelschlagversuch

Versuchsbericht Pendelschlagversuch Prüfstelle Inhalt: Projekt: Versuchsbericht Pendelschlagversuch Systemprüfung: Brüstungsverglasung Bellevue mit Bmax=3000mm Projektnummer: VT 12-0167 Bericht: VT 12-0167 - 09 Auftrag: Auftraggeber: Absturzsichernde

Mehr

HOLZBAU II Polymodul B VL 6 Stabilität und Bemessung

HOLZBAU II Polymodul B VL 6 Stabilität und Bemessung Hbt holbau trier HOLZBAU II Polmodul B.6.5 VL 6 Stabilität und Bemessung Prof. Dr. Wieland Becker 1 Hbt holbau trier http://www.holbau-amann.de/home.html http://www.adams-holbau.de/_leistungen.html http://www.stephan-hol.de/

Mehr

Technisches Handbuch der Befestigungstechnik für Hoch- und Ingenieurbau. Hilti Schraubanker HUS-HR HUS-CR. Größe 8 14

Technisches Handbuch der Befestigungstechnik für Hoch- und Ingenieurbau. Hilti Schraubanker HUS-HR HUS-CR. Größe 8 14 Technisches Handbuch der Befestigungstechnik für Hoch- und Ingenieurbau Hilti Schraubanker HUS-HR HUS-CR Größe 8 14 0 Version 2014-04 04 / 2014 HUS-HR, HUS-CR HUS-HR Schraubanker Anchor version HUS-HR

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Abkürzungen, Formelzeichen, Fußzeiger Einführung in die Eurocodes Baustoffeigenschaften

Inhaltsverzeichnis 1 Abkürzungen, Formelzeichen, Fußzeiger Einführung in die Eurocodes Baustoffeigenschaften 7 Inhaltsverzeichnis 1 Abkürzungen, Formelzeichen, Fußzeiger... 13 2 Einführung in die Eurocodes... 17 3 Baustoffeigenschaften... 23 3.1 Eigenschaften von Holz... 23 3.2 Holzarten und Verwendung... 29

Mehr

Europäische Technische Zulassung ETA-07/0125

Europäische Technische Zulassung ETA-07/0125 Centre Scientifique et Technique du Bâtiment 84 avenue Jean Jaurès CHAMPS-SUR-MARNE F-77447 Marne-la-Vallée Cedex 2 Tél. : (33) 01 64 68 82 82 Fax : (33) 01 60 05 70 37 Autorisé e t notifié conformément

Mehr

Baustahl S 235 JR nach EN (FE 360 B, früher St 37-2) Beton C 30/37 nach ENV 206

Baustahl S 235 JR nach EN (FE 360 B, früher St 37-2) Beton C 30/37 nach ENV 206 1. Übung Führen Sie die Tragsicherheitsnachweise für die Haupt- und Querträger des unten dargestellten Dachtragwerkes, und weisen Sie die Konstruktion des Auflagerpunktes des Hauptträgers nach. 5,00 Vollwandträger

Mehr

γ = Strebenwinkel β = Anschlusswinkel t V = Versatztiefe V = Vorholzlänge A S = Stirnfläche A K = Kerbfläche

γ = Strebenwinkel β = Anschlusswinkel t V = Versatztiefe V = Vorholzlänge A S = Stirnfläche A K = Kerbfläche 8.5 ersätze 8.5 ersätze Während die meisten zimmermannsmäßigen erbindungen mit der Entwicklung moderner erbindungsmittel an Bedeutung verloren haben, werden ersätze nach wie vor häufig eingesetzt. Ein

Mehr

Teil A Einführung in DIN 1052:2004-08 1

Teil A Einführung in DIN 1052:2004-08 1 I Vorwort Mit der neuen DIN 1052:2004-08 Entwurf, Bemessung und Berechnung von Holzbauwerken wird auch im Holzbau das semiprobabilistische Sicherheitskonzept der Bemessung nach Grenzzuständen unter Verwendung

Mehr

Dübelbemessung Verwendete Dübel: 4 ABS-R Ø12

Dübelbemessung Verwendete Dübel: 4 ABS-R Ø12 Dübelbemessung Verwendete Dübel: 4 ABS-R Ø12 [2 von 10] Seite 2 Bemerkungen Bemessung einer Geländerbefestigung nach GEL 14 Mit der WÜRTH/Atrion Betonschraube "ABS-R 10-035-140 M12" oder WÜRTH/Atrion Betonschraube

Mehr

Typische Querschnitte und zugehörige Querschnittswerte Die angegebenen Zahlenwerte gelten für eine Holzfeuchte von etwa 20 %.

Typische Querschnitte und zugehörige Querschnittswerte Die angegebenen Zahlenwerte gelten für eine Holzfeuchte von etwa 20 %. Tabelle A-2.1a z VH/KVH b/h [cm/cm] Typische Querschnitte und zugehörige Querschnittswerte Die angegebenen Zahlenwerte gelten für eine Holzfeuchte von etwa 20 %. h Biegung / Knicken um die y-achse: b h2

Mehr

Dübelbeschreibung. Dübelfarbe: Weiß Typ: zugelassener Schlag- Tellerdübel mit galvanisch verzinktem

Dübelbeschreibung. Dübelfarbe: Weiß Typ: zugelassener Schlag- Tellerdübel mit galvanisch verzinktem Praxismerkblatt 3856 WDVS Schlagdübel H1 eco 3856 ETA zugelassener Schlag-Tellerdübel zur statisch relevanten Verdübelung und konstruktiven Befestigung von WDVS Dämmplatten Eigenschaften Allgemein bauaufsichtlich

Mehr

10) DAS ZENTRISCHE KNICKEN

10) DAS ZENTRISCHE KNICKEN BAULEITER HOCHBAU S T A T I K / E S T I G K E I T S L E H R E 10) DAS ZENTRISCHE KNICKEN 1) Stabilität ) Das Knicken 3) Knicklängen 4) Kritische Spannungen, Schlankheitsgrad, Trägheitsradius 5) Knickspannungen,

Mehr

5. Gegebenenfalls Name und Kontaktanschrift des Bevollmächtigten, der mit den Aufgaben gemäß Artikel 12(2), beauftragt ist: -

5. Gegebenenfalls Name und Kontaktanschrift des Bevollmächtigten, der mit den Aufgaben gemäß Artikel 12(2), beauftragt ist: - DE LEISTUNGSERKLÄRUNG Nr. Hilti HTH 0672-CPR-0332 1. Eindeutiger Kncode des Produkttyps: Dübel Hilti HTH für Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) 2. Typ-, Los- oder Serinummer oder ein anderes Knzeich zur Idtifikation

Mehr

Anwendungstechnik. Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen Lattung

Anwendungstechnik. Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen Lattung Dachlatung.ppt Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen Lattung 1 1 Dachlatung.ppt Inhalt Begriffsdefinitionen Konterlatten Nagellängen und dicken für runde Drahtstifte bei Konterlatten ohne rechnerischen

Mehr

Grundlagen stiftförmiger Verbindungsmittel

Grundlagen stiftförmiger Verbindungsmittel DIN 1052 stiftförmiger Verbindungsmittel 2 Trag- und Verformungsverhalten Starre Verbindungen Klebungen Nachgiebige Verbindungen Die Steigung der Last- Verschiebungskurve ist ein Maß für die Steifigkeit.

Mehr

Seite neu erstellt Juni 2015 Kontakt Programmübersicht Bestellformular. allgemeine Einstellungen... Bemessungsverfahren... Haupteingabefenster...

Seite neu erstellt Juni 2015 Kontakt Programmübersicht Bestellformular. allgemeine Einstellungen... Bemessungsverfahren... Haupteingabefenster... Seite neu erstellt Juni 2015 Kontakt Programmübersicht Bestellformular Infos auf dieser Seite... als pdf allgemeine Einstellungen... Bemessungsverfahren... Haupteingabefenster... weitere Detailinformationen

Mehr

Statik- und Festigkeitslehre I

Statik- und Festigkeitslehre I 05.04.2012 Statik- und Festigkeitslehre I Prüfungsklausur 2 WS 2011/12 Hinweise: Dauer der Klausur: Anzahl erreichbarer Punkte: 120 Minuten 60 Punkte Beschriften Sie bitte alle Seiten mit und Matrikelnummer.

Mehr

Musterstatik Wandscheibe

Musterstatik Wandscheibe Statik Nr: xx-xx Seite: 1 Musterstatik Wandscheibe Berechnungsgrundlagen: [TD Wandelemente] LIGNO WandelementeTechnische Daten, Ausgabe 2010-II, Stand 12.04.2010 [Zulassung Lignotrend] Allgemeine bauaufsichtliche

Mehr

Aluminium- Trapezprofil Nordblech 18 AL

Aluminium- Trapezprofil Nordblech 18 AL Ing.- Büro für Leichtbau * Statische Berechnung Nr. 1273/14 Anlage B1.1 Belastungstabellen nach DIN EN 1999-1-4 für andrückende Belastung Positivlage M Einfeldträger 1 5,22 3,72 2,73 2,09 1,65 1,34 1,11

Mehr

Der führende Komplettanbieter für Holzverbindungssysteme. Die neue HVP-Verbinder Serie Traglasten bis ca. 600 kn

Der führende Komplettanbieter für Holzverbindungssysteme. Die neue HVP-Verbinder Serie Traglasten bis ca. 600 kn Der führende Komplettanbieter für Holzverbindungssysteme Die neue HVP-Verbinder Serie Traglasten bis ca. 600 kn Verbinder www.pitzl.de - Der führende Komplettanbieter für Holzverbindungssysteme Neue HVP-Verbinder

Mehr

FEATURES APPLICATIONS. Technical data sheet ABR - REINFORCED ANGLE BRACKETS

FEATURES APPLICATIONS. Technical data sheet ABR - REINFORCED ANGLE BRACKETS Reinforced angle brackets are suitable for structural applications in frag and wood-frame houses. FEATURES ETA-060106, UK-DoP-e060106 Material Galvanized steel S250GD + Z275 according to NF EN 10346. Benefits

Mehr

Angebot Leistungsverzeichnis Projekt Seite:

Angebot Leistungsverzeichnis Projekt Seite: Ing.- Büro Dersch Zimmermannsarbeiten Angebot Leistungsverzeichnis Projekt 1 01 Bauholzlieferung 01.01 NH II Bauholz nach DIN 68365, Tanne od.glw., trocken (Rohgew. 430-470 kg/cbm), in allen Holzstärken

Mehr

Stabdübel, Passbolzen Bolzen, Gewindestangen

Stabdübel, Passbolzen Bolzen, Gewindestangen DIN 1052 Stabdübel, Passbolzen Bolzen, Gewindestangen 2 Stabdübel- und Passbolzen (DIN 1052, 12.3) Stabdübel: Nicht profilierte zylindrische Stäbe An den Enden leicht angefast Passsitz garantiert gute

Mehr

Buch Teil 1, Formelsammlung, Bemessungstabellen

Buch Teil 1, Formelsammlung, Bemessungstabellen Fachhochschule Augsburg Stuiengang Bauingenieurwesen Name:... Holzbau SS 2007 Arbeitszeit: Hilfsmittel: 120 Minuten Buch Teil 1, Formelsammlung, Bemessungstabellen 1. Aufgabe (ca. 80 min) Gegeben: Statisches

Mehr

Europäische Technische Zulassung ETA-09/0301

Europäische Technische Zulassung ETA-09/0301 Ermächtigt und notifiziert gemäß Artikel 10 der Richtlinie des Rates vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über Bauprodukte (89/106/EWG) Europäische

Mehr

Upat Stahlanker. Stahlanker

Upat Stahlanker. Stahlanker Upat Upat Expressanker MAX........... Seite 16 Upat Expressanker MAX A4........ Seite 18 Upat Expressanker IMC / IMC GS.... Seite 20 Upat Expressanker IMC A4......... Seite 22 Upat USA.....................

Mehr

Abstandsmontagesystem Thermax 8 und 10

Abstandsmontagesystem Thermax 8 und 10 LANGSCHAFTDÜBEL / ABSTANDS - BEFESTIGUNGEN 233 Abstandsmontagesystem 8 und 10 Die neue Form der Abstandsmontage in Wärmedämmverbundsystemen (WDVS). ÜBERSICHT 8/10 mit Abdeckkappe Universaldübel UX Geeignet

Mehr