Pfand oder Tonne. Didaktisch-methodische Einführung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pfand oder Tonne. Didaktisch-methodische Einführung"

Transkript

1 Pfand oder Tonne Didaktisch-methodische Einführung Inhalt Die meisten Schüler und Schülerinnen besitzen ein Handy. Das Mobiltelefon ist ständiger Begleiter und hat sich als Utensil des täglichen Lebens etabliert. Jährlich fällt eine große Zahl alter Telefone an, die nicht mehr gebraucht werden. Doch nur ein Bruchteil steht zur Gewinnung wertvoller Ressourcen tatsächlich zur Verfügung. Die Arbeitshilfe beschäftigt sich auf Grundlage des Magazinbeitrages Pfand oder Tonne mit Gründen, die Menschen dazu bewegen, alte Handys ungenutzt zu Hause in Schubladen zu lassen, statt diese als Rohstoffquelle zur Verfügung zu stellen. Behandelt werden auch verschiedene Modellansätze, die Verbraucher animieren sollen, dieses Verhalten kritisch zu überdenken und zu verändern. Da die meisten durch den Besitz eines eigenen und häufig auch eines oder mehrerer alter Handys einen Bezug zur Thematik haben, findet eine Verknüpfung der Inhalte mit der Lebenswirklichkeit der Jugendlichen statt, die die Relevanz des Erarbeiteten hervorhebt. Einzel- und Gruppenarbeit sowie Diskussionen in der Klasse bzw. Lerngruppe geben den Jugendlichen die Möglichkeit, sich der Thematik aktiv zu nähern. Alte Handys sind wertvolle Rohstofflager. In Mobiltelefonen enthalten sind zum Beispiel Gold und Palladium. Doch auf die Rohstoffquelle alter Handys kann nicht in vollem Umfang zurückgegriffen werden, da sie nur recht selten auf Wertstoffhöfen oder in speziellen Sammelanlagen landen. Oft bleiben Altgeräte ungenutzt in heimischen Schubladen liegen. Professor Andreas Böhn vom Karlsruher Institut für Technologie (KIZ) findet Erklärungen für dieses Phänomen: Nostalgische Erinnerungen spielen eine große Rolle und hindern Menschen daran, ungenutzte Geräte in den Wertstoffkreislauf zurückzuführen. Durch die emotionale Bindung an das technische Gerät gehen wertvolle Möglichkeiten der Ressourcenschonung verloren. Der Magazinbeitrag zeigt Ansätze, die einen Zugriff auf alte Handys als Rohstofflager ermöglichen sollen. PFAND ODER TONNE Deutschland 2012, Magazinbeitrag ZDF/3sat, Nano, 4 Min.; Buch und Regie: Stefanie Vollmann Geeignet ab 14 Jahren Arbeitshilfe zur Themen-DVD Digital Mobil und Fair? EZEF 1

2 Themen und Hintergrundinformationen Handys als Rohstofflager In einem Mobiltelefon stecken über 60 verschiedene Stoffe, darunter % Metalle. Teils handelt es sich dabei um sehr seltene Metalle wie Indium und Gallium, die in Touchscreens enthalten sind zwei der seltensten Metalle überhaupt. Tantal befindet sich in den Kondensatoren, Kobalt in den Akkus. Darüber hinaus besteht ein Handy auch aus Gold, Silber, Keramik, Glas und Kupfer. Jährlich werden hierzulande über 35 Millionen Handys und Smartphones gekauft. Über 90 % der Jugendlichen besitzen in Deutschland ein Handy. Durchschnittlich hat jeder Deutsche zwei bis drei alte Modelle zu Hause in der Schublade liegen, denn nach nur 18 Monaten wird ein Handy zur Seite gelegt. Smartphones sind schnell überholt, Apps können nicht mehr angewendet werden, manchmal wünscht sich der Nutzer eine neue Funktionsweise, die das alte Handy nicht mehr leisten kann. Was er meist nicht weiß, ist, dass sich in seinem alten Handy ein wahres Rohstofflager befindet. Man schätzt, dass etwa 106 Millionen Altgeräte ungenutzt in deutschen Haushalten liegen und ungefähr 700 Tonnen Kupfer, einige Tonnen Silber, Platin und Gold enthalten. Neben Palladium und Gold, sind in einem Handy auch Kupfer und Zink und vieles mehr enthalten. Da Deutschland keine eigenen Rohstoffe besitzt, ist die Quelle der Rohstoffe in alten Handys eine lohnens- werte Ressource. Die Wiederverwertung alter Handys trägt zur Schonung natürlicher Ressourcen bei und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Recycled werden unter anderem Metalle und Kunststoffe. In einer Tonne Handys sind ca. 300 g Gold enthalten. Eine Tonne entspricht in etwa Geräten. Um wertvolle Rohstoffe wie diese recyclen zu können, ist es wichtig, dass eine möglichst große Anzahl alter Handys in den Wiederverwertungskreislauf gelangt. Doch nur ein Bruchteil findet sich letztendlich auf dem Wertstofflager wieder. Emotionale Bindung an alte technische Geräte Warum gelangen nur wenige alte Handys in den Wiederverwertungskreislauf, obwohl diese ungenutzt in Schubladen deutscher Haushalte liegen? Professor Andreas Böhn vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) erklärt sich dieses Phänomen durch die emotionale Bindung des Nutzers an ein technisches Gerät. Mit dem Altgerät verbindet der Verbraucher eine schöne Erinnerung an einen vergangenen Urlaub, ein Foto auf einer Abschlussfeier, zahlreiche SMS von Freunden und Bekannten. Handelt es sich dabei um ein Smartphone, baut der Nutzer häufig eine noch stärkere Bindung auf. Ein Smart- phone dient nicht nur der reinen Weitergabe von Informationen, der Möglichkeit, von jedem Ort aus telefonieren zu können. Es bietet darü- ber hinaus zahlreiche weitere Funktionen, die es für den Konsumenten attraktiv machen. Der Nutzer kann mit dem Smartphone verschiede- ne App-Anwendungen verwenden. Das Smart- phone stellt auch ein Prestigeobjekt dar. Das Handy ist nicht mehr nur ein Handy. Es ist viel mehr. Neben der emotionalen Bindung an das alte Gerät, gibt es noch einen weiteren Hinderungsgrund, es abzugeben: Viele misstrauen gängigen Recycling-Wegen. Um dagegen anzukämpfen, sollte eine umfassendere und zielgruppenspezifische Aufklärung stattfinden. Entwicklung von Modellen zur Rückgabe Vor diesem Hintergrund erscheint die Entwicklung geeigne- ter Modelle zur Rückgabe von Handys umso wichtiger. Ein Weg, um eine größere Anzahl alter Handys in den Wiederverwertungskreislauf zu bringen, sind zum Beispiel Handy- Sammelaktionen. Eine weitere Möglichkeit wäre es, beim Kauf eines neuen Handys einen festgelegten Betrag, beispielsweise zehn Euro, für die Rückgabe des alten Handys gutzuschreiben. Handypfand als Rückgabemodell ist teils umstritten, da es nach Meinung von Experten die Gefahr in sich birgt, gängige Rücknahmemodelle zu zerstören. Die Rücknahme von Handys muss einfach gestaltet sein. Der Verbraucher sollte die Möglichkeit haben, sein Handy unkompliziert recyclen zu lassen. Ökonomische Anreize können eine wichtige Möglichkeit darstellen, Jugendliche zur Rückgabe des alten Handys zu bewegen. Der Ansatz, ökonomische Anreize zu entwickeln, sollte auch von Seiten der Mobilanbieter durch Entwicklung neuer Geschäftsmodelle gedacht werden und Unterstützung durch politische Initiativen finden. Das Recycling könnte so Bestandteil der Unternehmensstrategie werden. Die Aufklärung über den Ressourcenverbrauch sollte mit der Anregung zur Rückgabe des alten Handys verbunden werden. Eine Möglichkeit wäre die Einrichtung von Handytausch- börsen, Bauteilsystemen oder vorab installierte Nachhaltigkeits- und Recyclingapplikationen. Ein weiteres Modell ist das Leasing von Handys. Neben der Entwicklung von Modellen zur Rückgabe alter Handys, sollte ein Umdenken beim Nutzer stattfinden. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel, alte Handys innerhalb der Familie weiterzugeben. So kann sich der Nutzer ein neue- res Smartphone-Modell kaufen und das alte, noch funktionsfähige, findet dennoch weitere Verwendung. Arbeitshilfe zur Themen-DVD Digital Mobil und Fair? EZEF 2

3 Arbeitsblatt 1: Wie lange behält man in Deutschland durchschnittlich ein Handy? LÜGENMÄRCHEN Welche der folgenden Aussagen ist zutreffend? Verbessere die unwahren Behauptungen und erläutere deine Antwort. Bsp.: In Handys stecken wenige Rohstoffe. In 1 Tonne Erz sind 5 g Gold und 5 g Palladium enthalten. Sarah gibt ihre Altgeräte sofort in den Wertstoffkreislauf zurück. Handysammelboxen gibt es bisher nicht. Überlege dir weitere Lügenmärchen: Lass diese von deinen Mitschülern beantworten: Arbeitshilfe zur Themen-DVD Digital Mobil und Fair? EZEF 3

4 Arbeitsblatt 2: Zeige Beweggründe für Sarahs neuen Handykauf. Beschreibe, wie sie mit ihren Altgeräten vorgeht. Gruppenarbeit: Begründet das Verhalten vieler Menschen, die ihre Altgeräte ungenutzt zu Hause in Schubladen liegen lassen, statt diese in den Wertstoffkreislauf zu bringen. Berücksichtigt hierfür Aussagen des Literatur- und Medienprofessors Professor Andreas Böhn (KIZ). Zeige, was in einer Tonne gesammelter Handys enthalten ist und vergleiche das Ergebnis mit dem Rohstoffgehalt in einer Tonne Erz. Arbeitshilfe zur Themen-DVD Digital Mobil und Fair? EZEF 4

5 Arbeitsblatt 3: Beschreibe Möglichkeiten, durch die alte Handys als Rohstofflager zur Verfügung gestellt werden können. Berücksichtige Probleme einzelner Modellansätze. Diskussion in der Klasse: Denkt über Wege nach, die den durch alte Handys verursachten Müll reduzieren können. Welche Möglichkeiten gibt es? Arbeitshilfe zur Themen-DVD Digital Mobil und Fair? EZEF 5

6 LÖSUNGEN Arbeitsblatt 1: Wie lange behält man in Deutschland durchschnittlich ein Handy? 18 Monate LÜGENMÄRCHEN Welche der folgenden Aussagen ist zutreffend? Verbessere die unwahren Behauptungen und erläutere deine Antwort. Bsp.: In Handys stecken wenige Rohstoffe. In 1 Tonne Erz sind 5 g Gold und 5 g Palladium enthalten. Sarah gibt ihre Altgeräte sofort in den Wertstoffkreislauf zurück. Handysammelboxen gibt es bisher nicht. Handys enthalten über 60 verschiedene Stoffe, darunter Metalle (z.t. seltene Metalle). Stimmt! Sarah hortet ihre alten Handys in der Schublade. Sie hat eine emotionale Bindung zu den Altgeräten aufgebaut. In vielen Mobilfunkläden gibt es Handysammelboxen. Zur Rücknahme verpflichtet sind Händler bislang nicht. Arbeitshilfe zur Themen-DVD Digital Mobil und Fair? EZEF 6

7 LÖSUNGEN Arbeitsblatt 2: Zeige Beweggründe für Sarahs neuen Handykauf. Beschreibe, wie sie mit ihren Altgeräten vorgeht. Auf Sarahs altem Handy kann sie weder Apps noch Musik herunterladen. Sie möchte auf ihrem Handy Zugang zum Internet haben. Ein Smartphone erfüllt all diese Funktionen, darum hat sich Sarah entschlossen, das alte Handy beiseite zu legen und sich ein neues zu kaufen. Sarah hortet alte Handys in einer Schublade. Im Laufe der Jahre hat sie eine emotionale Bindung zu ihnen aufgebaut. Sie verbindet mit dem Gebrauch eines Handys Erinnerungen an alte SMS und möchte sie aus diesem Grund nicht weggeben. Sarah ist der Meinung, dass sie für ein altes Handy ohnehin nicht mehr viel Geld erhalten würde. Sollte ihr Smartphone einmal kaputt gehen, kann sie im Notfall auf eines der Altgeräte zurückgreifen. So wie Sarah, behalten auch viele andere Menschen in Deutschland ihre alten Handys. Etwa 106 Millionen Altgeräte befinden sich in deutschen Haushalten. Nur 28 % werden zum Wertstoffhof gebracht oder landen auf gesonderten Sammlungen. Gruppenarbeit: Begründet das Verhalten vieler Menschen, die ihre Altgeräte ungenutzt zu Hause in Schubladen liegen lassen, statt diese in den Wertstoffkreislauf zu bringen. Berücksichtigt hierfür Aussagen des Literatur- und Medienprofessors Professor Andreas Böhn (KIZ). Anhand verschiedener Exponate im Technoseum in Mannheim erklärt Andreas Böhn vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT), warum viele Menschen mit technischen Geräten nostalgische Erinnerungen verbinden. Das Verhältnis zu Telefonen hat sich personalisiert und Telefone haben sich von den Orten gelöst, so Böhn. Während man früher zwischen verschiedenen Lebensbereichen wechselte, um zu telefonieren, ist heute ein Telefonat von praktisch jedem Ort unseres alltäglichen Lebens aus möglich. In der Entwicklung des Telefons spielt die Mobilität eine zentrale Rolle. Mit dem Handy gelingt es schließlich, eine Telefonnutzung von nahezu jedem Ort aus zu gewährleisten. Erinnerungen an Situationen, in denen einzelne Funktionen des Handys von Bedeutung waren, alte SMS oder Fotos, die man gemacht hat, können beim Nutzer eine emotionale Bindung an das Gerät erzeugen. Zeige, was in einer Tonne gesammelter Handys enthalten ist und vergleiche das Ergebnis mit dem Rohstoffgehalt in einer Tonne Erz. In 1 Tonne alter Handys stecken 300 g Gold und 100 g Palladium. Im Vergleich dazu sind in einer Tonne Erz lediglich 5 g Gold und 5 g Palladium enthalten. Arbeitshilfe zur Themen-DVD Digital Mobil und Fair? EZEF 7

8 LÖSUNGEN Arbeitsblatt 3: Beschreibe Möglichkeiten, durch die alte Handys als Rohstofflager zur Verfügung gestellt werden können. Berücksichtige Probleme einzelner Modellansätze. In vielen Mobilfunkläden kann man mittlerweile sein altes Handy abgeben. Dort gibt es Handy-Sammelboxen. Doch Händler sind bisher nicht zur Rücknahme verpflichtet. Handysammelaktionen: Sammelaktionen gibt es zum Beispiel von SÜDWIND oder der Deutschen Umwelthilfe. Neben wertvollen Rohstoffen, befinden sich in Handys auch Schadstoffe. Durch Sammelaktionen kann ein hochwertigeres Recycling erzielt werden, als es bei Sammlungen von gemischten Altgeräten auf dem Wertstoffhoff möglich ist. Durch die direkte Sammlung von Handys wird eine Wiederverwertung ermöglicht. Handy-Pfand: Beim Kauf eines Handys zahlt man zehn Euro Pfand, die man später bei Abgabe des alten Geräts zurückbekommt bei jedem beliebigen Händler. Doch beim Handy-Kauf über das Internet können Probleme entstehen. Das Bundesumweltministerium arbeitet an weiteren Modellen. In getrennten Handy- Sammlungen ist die Überprüfung alter Handys auf deren Funktionsfähigkeit möglich. Handys, die nicht mehr funktionieren, werden anschließend recycled. Finanzielle Anreize Diskussion in der Klasse: Denkt über Wege nach, die den durch alte Handys verursachten Müll reduzieren können. Welche Möglichkeiten gibt es? Inhalte der Diskussion können sein: Das Handy beispielsweise ein Jahr länger verwenden Im Bekannten- und Freundeskreis erkundigen, ob Bedarf an einem alten Handy besteht. Reparatur in einem Repair-Café. Dort kannst du zusammen mit sogenannten Experten dein Gerät reparieren. Die Reparatur ist kostenlos. Das Ziel ist nicht, ein kostenloser Reparaturservice zu sein, sondern den Gästen die Scheu zu nehmen, selbst Hand anzulegen und wertvolles Know-how zu vermitteln. Die Reparatur dient der Müllvermeidung und Ressourcenschonung. Falls du zu Hause kein Werkzeug hast, kannst du dort welches nutzen. Repair-Cafés gibt es in immer mehr Städten. Schau doch mal, ob auch in deiner Stadt eines existiert (http://repaircafe.org/de/deutschland/). Informationen über verschiedene Aktionsangebote der fragen.durchblicken.handeln! Arbeitshilfe zur Themen-DVD Digital Mobil und Fair? EZEF 8

9 Pfand oder Tonne Literaturhinweise und Links Johanne Kusch u. Cornelia Heydenreich: Alte Handys & PCs Hindergrundinformationen zum Eltektroschrottproblem, Broschüre hrsg. von Germanwatch e.v., Berlin 2012 Bezug: www. germanwatch.org Re-commerce-Möglichkeiten: deutschland-im-recycling-fieber-aufstieg-der-recommerceplattformen Website der Handy-Aktion: fragen.durchblicken.handeln! Handysammelaktionen der Deutschen Umwelthilfe: Handysammelaktion bei SÜDWIND: aktuelles-hauptspalte-details/datum////alte-handys-in-derschublade-zu-suedwind/ Ein Artikel aus der Badischen Zeitung berichtet über Recycling-Vorschriften und die Realität des Recyclings: elektroschrott-einmal-deutschland-afrika-und-zurueck html Medienhinweise Gold über alles (Tout l or du monde) Regie: Robert Nugent; Frankreich, Australien 2007, 52 Min., Dokumentarfilm, DVD Bezug: Unterwegs in die Zukunft Filme zum Themenschwerpunkt Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt Thematische DVD mit zwölf Filmen und Unterrichtsmaterialien zum Thema Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit Bezug: Weitere Informationen über das Recycling: die-andere-seite-unseres-elektroschrott-problems-in-afrika/ Hier kann nachgeschaut werden, wo sich das nächste Repair-Café befindet: Mitmachaktionen: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie Filme zum Wegwerfen Müll und Recycling als globale Herausforderung Thematische DVD mit neun Filmen und Unterrichtsmaterialien Thematik von Entsorgung und Wiederverwertung Bezug: Autorin der Arbeitshilfe: Susanne Lung Arbeitshilfe zur Themen-DVD Digital Mobil und Fair? EZEF 9

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Aus welchen Stoffen besteht ein Mobiltelefon überwiegend? a. Aus Kunststoffen b. Aus Metallen c. Aus Glas 2 Wissensquiz Handyrecycling und Umwelt

Mehr

Handy-Recycling. Teure Bestandteile, die zu schade für den Hausmüll sind.

Handy-Recycling. Teure Bestandteile, die zu schade für den Hausmüll sind. 1 Klein aber oho! In alten Handys steckt viel drin: Kohlenstoffverbindungen, Edelmetalle wie Gold und Silber, Metalle wie Kupfer und das Erz Coltan. Teure Bestandteile, die zu schade für den Hausmüll sind.

Mehr

Dein Handy ist zu gut für die Schublade!

Dein Handy ist zu gut für die Schublade! Dein Handy ist zu gut für die Schublade! Private Daten gelöscht? SIM-Karte entfernt? Dann rein in die Sammelbox. Unter allen Handys, die bis zum 28.März 2014 hier gesammelt werden, werden tolle Sachpreise

Mehr

DIE ROHSTOFF-EXPEDITION

DIE ROHSTOFF-EXPEDITION DIE ROHSTOFF-EXPEDITION Entdecke, was in (d)einem Handy steckt! Aktion ver längert bis 31. März 2013 Handys, Ressourcen und Konsumverhalten Es gehört in die Hosentasche wie Schlüssel und Portemonnaie.

Mehr

Handy für das gute Öko-Gewissen

Handy für das gute Öko-Gewissen Handy für das gute Öko-Gewissen Didaktisch-methodische Einführung Inhalt In Deutschland gibt es über 60 Millionen Handybesitzer. Über 90 % der über 14-Jährigen besitzen ein Handy. Doch nur wenige wissen,

Mehr

DIE ROHstOFF-EXPEDItIOn. EntDEcKE, Was In (D)EInEm HanDy steckt!

DIE ROHstOFF-EXPEDItIOn. EntDEcKE, Was In (D)EInEm HanDy steckt! DIE ROHstOFF-EXPEDItIOn EntDEcKE, Was In (D)EInEm HanDy steckt! HanDys, REssOuRcEn und KOnsumvERHaLtEn Es gehört in die Hosentasche wie Schlüssel und Portemonnaie. Es verbindet mit Freunden und der Familie.

Mehr

Handys in den Müll? Alles über die Handy-Recycling Aktion von A1 und dem österreichischen Jugendrotkreuz

Handys in den Müll? Alles über die Handy-Recycling Aktion von A1 und dem österreichischen Jugendrotkreuz Handys in den Müll? Nein es gibt etwas Besseres und bringt außerdem noch Geld: Alles über die Handy-Recycling Aktion von A1 und dem österreichischen Jugendrotkreuz Schuljahr 2010/2011 Seit wann kann man

Mehr

Lehrerinformation: Bilderrätsel Handy

Lehrerinformation: Bilderrätsel Handy Lehrerinformation: Bilderrätsel Handy Geeignet für Grundschule und SEK I Einzelarbeit mit Auswertung im Plenum Arbeitsmaterialien: DIN-A4 Blatt Bilderrätsel Handy: Fotos DIN-A4 Blatt Bilderrätsel Handy:

Mehr

Handy-Recycling. Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B

Handy-Recycling. Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B Handy-Recycling Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B Foto: bijojyo Rwanda, BGR Hannover Fotos: jgi Ausgangssituation und Tatsachen Mobiltelefone

Mehr

Weiterverwendung und Recycling von Mobiltelefonen

Weiterverwendung und Recycling von Mobiltelefonen Weiterverwendung und Recycling von Mobiltelefonen Factsheet Warum ist Recycling wichtig? 83 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren haben ein eigenes Mobiltelefon. Mit 96 Prozent besitzen fast alle Jüngeren

Mehr

Die Handy-Aktion fragen.durchblicken.handeln

Die Handy-Aktion fragen.durchblicken.handeln Die Handy-Aktion fragen.durchblicken.handeln Das Leben eines Handys Rohstoffgewinnung Herstellung Nutzung Entsorgung Was steckt in (d)einem Handy? 8-15 % Silizium 4-9 % Aluminium 4,0% Kobalt 3,0% Eisen

Mehr

EAG Recycling Chancen und Herausforderungen. Univ.Prof. DI Dr.mont. Roland Pomberger

EAG Recycling Chancen und Herausforderungen. Univ.Prof. DI Dr.mont. Roland Pomberger EAG Recycling Chancen und Herausforderungen Univ.Prof. DI Dr.mont. Roland Pomberger Erfolgsbilanz 700.000 t gesammelte und verwertete EAGs In 10 Jahren Inhalt 6 Fragen 4 Herausforderungen Empfehlungen

Mehr

Was tun mit meinem Handy?

Was tun mit meinem Handy? Was tun mit meinem Handy? Fakten rund ums Handy 4 Milliarden Menschen sind im Besitz eines Handys! Mehr als 70 Mio. Mobiltelefone liegen unbenutzt in deutschen Schubladen! 70 Prozent der weltweit ausgedienten,

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Mobil?

Nicht ohne mein Handy! Mobil? Mobil? Österreich & die Welt 1. Auf der Erde leben rund 7,1 Milliarden Menschen (Stand: 2013). Was schätzt du: Wie viele Mobilfunkanschlüsse gab es im Jahr 2012 weltweit? 1,4 Milliarden 4,6 Milliarden

Mehr

Energiesparlampen. Unterrichtsmaterialien für Schüler der Klassen 1-3. Seite 1

Energiesparlampen. Unterrichtsmaterialien für Schüler der Klassen 1-3. Seite 1 Energiesparlampen Unterrichtsmaterialien für Schüler der Klassen 1-3 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Allgemeines zu Elektro-Altgeräten Glühlampen Energiesparlampen Entsorgung Unterrichtsideen 1 Unterrichtsideen

Mehr

www.azv-hof.de Abfallzweckverband . 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 www.azv-hof.de Abfallberatung. Hof

www.azv-hof.de Abfallzweckverband . 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 www.azv-hof.de Abfallberatung. Hof Schraubertonne www.azv-hof.de Abfallzweckverband Abfallberatung. Hof Tel. 09281/7259-15. Kirchplatz. 10 www.azv-hof.de. 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 Sehr geehrte Damen und Herren, Elektrogeräte bestimmen

Mehr

Was steckt drin im Handy? Eine experimentell orientierte Unterrichtseinheit zum Thema Elektroschrott und urban mining

Was steckt drin im Handy? Eine experimentell orientierte Unterrichtseinheit zum Thema Elektroschrott und urban mining Was steckt drin im Handy? Eine experimentell orientierte Unterrichtseinheit zum Thema Elektroschrott und urban mining Bernhard F. Sieve Elsa-Brändström-Schule, Hannover IDN - Fachgebiet Chemiedidaktik

Mehr

weltverträglich kommunizieren

weltverträglich kommunizieren Ausstellung zum Thema Green IT Die Ausstellung informiert über Green IT bezogen auf Computer, Fernseher und Handy. Dabei geht es um die Herstellung, Nutzung und Entsorgung und wie man diese ressourcenschonend,

Mehr

Handy Segen oder Fluch? Aktiv für mehr Gerechtigkeit!

Handy Segen oder Fluch? Aktiv für mehr Gerechtigkeit! Aktiv für mehr Gerechtigkeit! Das Leben eines Handys Rohstoffgewinnung Herstellung Nutzung Entsorgung Was steckt in (d)einem Handy? 8-15 % Silizium 4-9 % Aluminium 4,0% Kobalt 3,0% Eisen 34% Glas und Keramik

Mehr

Lehrerinformation: Der ökologische Rucksack 1/3

Lehrerinformation: Der ökologische Rucksack 1/3 Lehrerinformation: Der ökologische Rucksack 1/3 Geeignet für Grundschule, SEK I und II Arbeit in Kleingruppen mit mindestens zwei Schülern oder in der Großgruppe. Arbeitsmaterialien: 1 Eimer mit Sand oder

Mehr

Dein Handy eine Schatzkiste! Eine Gruppenstunde rund um das Handy

Dein Handy eine Schatzkiste! Eine Gruppenstunde rund um das Handy Dein Handy eine Schatzkiste! ANDY Zielgruppe: Konfis, Jugendliche, Erwachsene Gruppengröße: variabel Vorbereitungszeit: Material besorgen Dauer: 90 Minuten Besondere Hinweise: Alte Handys zur Gruppenstunde

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy!

Nicht ohne mein Handy! Nicht ohne mein Handy! Lernziele Die SchülerInnen erfahren interessante Fakten rund um Mobilfunkverbreitung und Handynutzung in Österreich. setzen sich mit ihrem eigenen Handynutzungsverhalten auseinander. lernen die wichtigsten

Mehr

Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen»

Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Altersstufe Geeignet für 9- bis 14-Jährige. Konzept Die Forschungsaufträge laden ein, die Sonderausstellung von focusterra im Detail selbständig

Mehr

Training 6: Umwelt und Wirtschaft. Mach dich finanzfit!

Training 6: Umwelt und Wirtschaft. Mach dich finanzfit! Training 6: Umwelt und Wirtsaft Ma di finanzfit! Umwelt Mind-Map Training 6/Basis: Umwelt und Wirtsaft/Präsentation/Seite 2 Wirtsaft Umwelt + Wirtsaft Gegensatz oder vereinbar? 3 Das globale Leben eines

Mehr

Müll und Recycling. 1. Kapitel: Wo entsteht Müll?

Müll und Recycling. 1. Kapitel: Wo entsteht Müll? Müll und Recycling 1. Kapitel: Wo entsteht Müll? Kennst du Worte, in denen >Müll< vorkommt? Müllabfuhr Müllkippe oder Mülldeponie Müllverbrennungsanlage Sondermüllsammlung oder Mülltrennung Das sind alles

Mehr

Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen, Bahnhofstraße 2, 91781 Weißenburg i. Bay.

Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen, Bahnhofstraße 2, 91781 Weißenburg i. Bay. Pressemitteilung Landratsamt -Gunzenhausen 1 Nr.: 127/2014 i. Bay., den 20.98.2014 Sachbearbeiter/in: Sabine Bartke Telefon: 09141 902-287 Telefax: 09141 902-7287 E-Mail: sabine.bartke@landkreis-wug.de

Mehr

Recycling ist ein Geschäft

Recycling ist ein Geschäft Worum geht es? Die SuS erkennen, dass Wertstoffe wertvoll sind und mit Abfall Geld verdient wird. Sie wissen, was die vorgezogene Recyclinggebühr ist. Inhalt & Action Die SuS folgen den Hinweisen und Internet-Links,

Mehr

Elektroschrottaufkommen in Deutschland: vom Abfall zur lukrativen Ressource

Elektroschrottaufkommen in Deutschland: vom Abfall zur lukrativen Ressource Elektroschrottaufkommen in Deutschland: vom Abfall zur lukrativen Ressource Der Ausstattungsgrad privater Haushalte mit Elektrogeräten ist in Deutschland sehr hoch. Dazu zählen im Wesentlichen die Haushaltsgroß-

Mehr

Rohstoffe und ich. Arbeitsmaterial Museum. Schulunterlagen zur Ausstellung «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen»

Rohstoffe und ich. Arbeitsmaterial Museum. Schulunterlagen zur Ausstellung «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Schulunterlagen zur Ausstellung «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Rohstoffe und ich Arbeitsmaterial Museum Fast jede und jeder besitzt heutzutage ein Mobiltelefon; darin befinden sich zahlreiche

Mehr

WERTSTOFFGESETZ Eine Bewertung aus Marktsicht

WERTSTOFFGESETZ Eine Bewertung aus Marktsicht WERTSTOFFGESETZ Eine Bewertung aus Marktsicht Auf Basis der zwischen den Koalitionsfraktionen ausgehandelten Eckpunkte hat das Bundesumweltministerium den Arbeitsentwurf eines Wertstoffgesetzes vorgelegt.

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

VERÖFFENTLICHT VON: ag-pictures Andreas Grzesiak Espenweg 5 86971 Peiting. 2015 Andreas Grzesiak Alle Rechte vorbehalten. www.ag-pictures.

VERÖFFENTLICHT VON: ag-pictures Andreas Grzesiak Espenweg 5 86971 Peiting. 2015 Andreas Grzesiak Alle Rechte vorbehalten. www.ag-pictures. VERÖFFENTLICHT VON: ag-pictures Andreas Grzesiak Espenweg 5 86971 Peiting 2015 Andreas Grzesiak Alle Rechte vorbehalten. www.ag-pictures.com Über Andreas Grzesiak: Andreas Grzesiak hat sich schon in jungen

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein eigenes Handy? a. 85 Prozent b. 96 Prozent c. 100 Prozent Erklärung: Antwort b: Aktuell

Mehr

Grüne Elektronik. Claudia Sprinz 27. August 2009

Grüne Elektronik. Claudia Sprinz 27. August 2009 Grüne Elektronik Claudia Sprinz 27. August 2009 1 Überblick Herausforderungen Greenpeace Untersuchungen Chancen und Lösungen Was Sie tun können 2 Herausforderungen Haben Sie gewusst? Durchschnittliche

Mehr

Erster deutscher Handy-Report Exklusiv-Umfrage der Bild-Zeitung

Erster deutscher Handy-Report Exklusiv-Umfrage der Bild-Zeitung Erster deutscher Handy-Report Exklusiv-Umfrage der Bild-Zeitung VON HELMUT BÖGER UND MARTIN EISENLAUER Statistisch hat jeder der 82,31 Millionen Einwohner der Bundesrepublik mindestens ein Mobiltelefon.

Mehr

Medien der Zukunft 2020

Medien der Zukunft 2020 Medien der Zukunft 2020 Mix verschiedener Perspektiven Experten Konsumenten 15-59 110 Onlinebefragung 46 Schweizer und 64 internationale Medienexperten 2 054 Onlinebefragung 15-59 Jahre D-CH und W-CH Werbewirtschaft

Mehr

Mehr Kreislaufwirtschaft aufgrund des WEEE Recast?

Mehr Kreislaufwirtschaft aufgrund des WEEE Recast? Mehr Kreislaufwirtschaft aufgrund des WEEE Recast? Welche Rohstoffe lassen sich im Rahmen eines geschlossenen Rohstoffkreislaufs wirkungsvoll recyceln? Expertenforum WEEE Recast 2012 ein Meilenstein auf

Mehr

DAS HANDY ALS PORTEMONNAIE

DAS HANDY ALS PORTEMONNAIE DAS HANDY ALS PORTEMONNAIE Die Zeit, als man das Handy nur zum Telefonieren benutzt hat, ist schon lange vorbei. Bald soll auch das Bezahlen mit dem Handy überall möglich sein. Die dafür genutzte Technik

Mehr

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft Pressemitteilung Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter 23. Februar 2015 Stefan Gerhardt T +49 911 395-4143 stefan.gerhardt@gfk.com Julia Richter Corporate Communications T +49 911 395-4151 julia.richter@gfk.com

Mehr

Elektroschrott: Recycling vs. Export

Elektroschrott: Recycling vs. Export Hamburg, 5. Februar 2013 Elektroschrott: Recycling vs. Export Franziska Müller Deutsche Umwelthilfe e.v. Agenda Die Deutsche Umwelthilfe e.v. (DUH) Elektroschrottaufkommen Recycling von Elektroschrott

Mehr

Thema: HANDYMANIA ERREICHBARKEIT 2.0

Thema: HANDYMANIA ERREICHBARKEIT 2.0 Thema: HANDYMANIA ERREICHBARKEIT 2.0 Frage: Mobile Telefone wie Handys oder Smartphones machen es dir möglich, jederzeit erreichbar zu sein. Immer connected, immer online! Aber welche Vorteile bietet diese

Mehr

Wohin mit ausgedienten Batterien, Akkus und Elektronikschrott in Freiburg?

Wohin mit ausgedienten Batterien, Akkus und Elektronikschrott in Freiburg? Wohin mit ausgedienten Batterien, Akkus und Elektronikschrott in Freiburg? Dieter Bootz Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH (ASF) Juni 2015 Entsorgung von Batterien Bis Mitte der 80 er Jahre

Mehr

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Tagesaktuelle Nachrichten (s.s. 178) Habe mich gestern

Mehr

Anleitung und Lösung

Anleitung und Lösung Anleitung und Lösung Sehr geehrte Lehrkräfte, das Handy ist in den Alltag der Jugendlichen eingezogen. Neben vielen Vorteilen, die eine mobile Erreichbarkeit bietet, birgt das Thema auch einige Risiken

Mehr

Fachinput I Plenum Herausforderungen der Ressourcenschonung in Deutschland

Fachinput I Plenum Herausforderungen der Ressourcenschonung in Deutschland Fachinput I Plenum Herausforderungen der Ressourcenschonung in Deutschland Klaus Wiesen Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie 27. Juni 2015 Design Offices, Düsseldorf Ein Projekt von Gliederung

Mehr

WAS IST DIE HANDY-AKTION?

WAS IST DIE HANDY-AKTION? Seite 1 Was verbinden Sie / verbindet Ihr mit einem Handy / Smartphone an Positivem und an Negativem? Inwiefern kann ein Handy zu einem Segen werden oder zu einem Fluch? Was würde mir fehlen, wenn ich

Mehr

Abfall ist Rohstoff. Informationen zur Briefmarke mit dem Plus 2012

Abfall ist Rohstoff. Informationen zur Briefmarke mit dem Plus 2012 Abfall ist Rohstoff Informationen zur Briefmarke mit dem Plus 2012 DIe BRIefmARke mit Dem Plus für Den umweltschutz Seit 1992 wird im Zweijahresrhythmus eine Sonderbriefmarke Für den Umweltschutz herausgegeben.

Mehr

Abfall-Trennung. So trennen Sie richtig!

Abfall-Trennung. So trennen Sie richtig! Abfall-Trennung So trennen Sie richtig! DE Richtig trennen Abfall-Trennung ist wichtig für die Menschen, für die Natur und um Geld zu sparen. Abfall-Trennung hilft dabei, das Wasser, den Boden und die

Mehr

S p i e l a n l e i t u ng

S p i e l a n l e i t u ng E N E R G E T I C A S p i e l a n l e i t u ng Vorwort: Die heutigen, großen Stromerzeuger bilden die Atomkraftwerke und Erdöl- bzw. Kohlekraftwerke. Sie erzeugen Strom durch den Einsatz von fossilen Brennstoffen.

Mehr

Lies zuerst den unten stehenden Zeitungsartikel und erfülle dann die einzelnen Aufgaben:

Lies zuerst den unten stehenden Zeitungsartikel und erfülle dann die einzelnen Aufgaben: SMS SCHREIBEN Lies zuerst den unten stehenden Zeitungsartikel und erfülle dann die einzelnen Aufgaben: 1 Aufgabe 1: Am Anfang des Zeitungsartikels steht der Ausdruck: Verfall der Sprache. Was meint der

Mehr

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen Kommentartext Medien sinnvoll nutzen 1. Kapitel: Wir alle nutzen Medien Das ist ein Computer. Und da ist einer. Auch das hier ist ein Computer. Wir alle kennen Computer und haben vielleicht auch schon

Mehr

Handy als Kredit Eine Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I

Handy als Kredit Eine Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I Handy als Kredit Eine Unterrichtseinheit für die Sekundarstufe I institut für finanzdienstleistungen e.v. Ablauf Modul Handy 1. Fragebogen zu den Vorerfahrungen der Schüler 2. Arbeitsauftrag an die Schüler

Mehr

Mensch und Natur im Gleichgewicht

Mensch und Natur im Gleichgewicht Mensch und Natur im Gleichgewicht Wie müssen wir leben, damit die Natur erhalten bleibt? Wie sollen wir wirtschaften, damit auch unsere Urenkel noch genügend Rohstoffe vorfinden? Wie sollen wir handeln,

Mehr

wissenssammlung. Tipps für Handy-Videos Filmen mit Smartphone von Shari Littmann

wissenssammlung. Tipps für Handy-Videos Filmen mit Smartphone von Shari Littmann Tipps für Handy-Videos Filmen mit Smartphone von Shari Littmann Tipps für Handy-Videos Filmen mit Smartphone von Shari Littmann Smartphones sind aus unserem Alltag kaum wegzudenken: Wir telefonieren mit

Mehr

Agenda. Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon

Agenda. Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon 1 Agenda Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon 2 Mobile Payment Definition (I) Eine Klassifizierung für Mobile Payment und Mobile Wallets Meistens geht es um den Bereich der stationären

Mehr

Aufgabeneinheit 1: Chefredakteur im Dauerstress

Aufgabeneinheit 1: Chefredakteur im Dauerstress Aufgabeneinheit 1: Chefredakteur im Dauerstress Ursula Bicker / Hellen Ossmann Du bist Chefredakteur des Monatsmagazins FIT - Fakten, Infos, Trends und daher für die Richtigkeit aller Artikel verantwortlich.

Mehr

In den folgenden Fragen wirst du über verschiedene Aspekte digitaler Medien und digitaler Geräte befragt. Dazu gehören PCs, Notebooks, Smartphones,

In den folgenden Fragen wirst du über verschiedene Aspekte digitaler Medien und digitaler Geräte befragt. Dazu gehören PCs, Notebooks, Smartphones, In den folgenden Fragen wirst du über verschiedene Aspekte digitaler Medien und digitaler Geräte befragt. Dazu gehören PCs, Notebooks, Smartphones, Tablet-Computer, Handys ohne Internetzugang, Spielekonsolen

Mehr

Neue WEEEge beim Elektrokleingeräterecycling

Neue WEEEge beim Elektrokleingeräterecycling Neue WEEEge beim Elektrokleingeräterecycling Erfahrungen aus der bayerischen Althandysammelaktion VERE e.v. und take-e-way - Podiumsveranstaltung am 21. September 2012 in Hamburg Handy clever entsorgen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/598 6. Wahlperiode 09.05.2012. Wiederverwertung, Zerlegung bzw. Aufarbeitung von Elektroschrott

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/598 6. Wahlperiode 09.05.2012. Wiederverwertung, Zerlegung bzw. Aufarbeitung von Elektroschrott LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/598 6. Wahlperiode 09.05.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Stefan Köster, Fraktion der NPD Wiederverwertung, Zerlegung bzw. Aufarbeitung von Elektroschrott

Mehr

Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling

Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling Warum Abfall? Eine Präsentation zu Konsum, Littering, Abfall und Recycling Warum gibt es Abfall? Zuerst du! Was glaubst du: 1. Warum gibt es überhaupt Abfall? 2. Wer verursacht Abfall? 3. Wo entsteht Abfall?

Mehr

Recycling Arbeitsblatt

Recycling Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Die SuS erkennen das stoffliche und das energetische und die damit verbundenen Prozesse. Sie können nachvollziehen, was sie selber zum beitragen können. Sie ordnen

Mehr

Recycling von alten Handys

Recycling von alten Handys Projekt-Team: Beruf: Lehrjahr: Name der Schule: Name der Lehrperson: Joy Cabalzar, Lukas Moser Elektroinstallateurin & Geomatiker 3. Lehrjahr Berufsmaturitätsschule Zürich Dr. Remo Häuselmann Zusammenfassung:

Mehr

So schützt du deine Privatsphäre!

So schützt du deine Privatsphäre! Sicher unterwegs im Facebook Messenger So schützt du deine Privatsphäre! www.facebook.com www.saferinternet.at Inhaltsverzeichnis Einführung Datenschutz Kosten 4 5 Kontakte Hilfebereich und Meldefunktion

Mehr

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 1) Was für ein Mobiltelefon haben Sie? Ich besitze ein einfaches Handy zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Das reicht mir völlig!

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2010 So nutzen Jugendliche digitale Medien Das Leben spielt online Internet und Handy sind zu den wichtigsten Jugendmedien geworden. Um Heranwachsende wirkungsvoll bei einem sicheren und

Mehr

Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB)

Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Abteilung Struktur- Industrie- und Dienstleistungspolitik Stellungnahme des Deutschen es (DGB) zum Referentenentwurf des Bundesumweltministeriums für das Gesetz zur Neuordnung des Gesetzes über das Inverkehrbringen,

Mehr

Klausurschwerpunkte. Wie bereits erwähnt: Klima/Wetter keine Energie Abfall DAK

Klausurschwerpunkte. Wie bereits erwähnt: Klima/Wetter keine Energie Abfall DAK Klausurschwerpunkte Wie bereits erwähnt: Klima/Wetter keine Energie Abfall DAK Umweltmedien - Abfall fvgk Umwelt oberste Prinzipien der Umweltpolitik Verursacherprinzip = Urheber einer Umweltbelastung

Mehr

Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten

Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten Digitale Medien (insbesondere mobiles Internet) prägen die Lebenswelt Jugendlicher in Deutschland: JIM-Studie 2012 zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger: 100% haben

Mehr

Konversation heute... http://ethority.de/social-media-prisma/

Konversation heute... http://ethority.de/social-media-prisma/ Konversation heute... http://ethority.de/social-media-prisma/ Wie viele Bildschirmgeräte besitzt Du? besitzt die gesamte Familie? benutzt Du jeden Tag? glaubst Du, brauchst Du nicht wirklich? Was machst

Mehr

Kindgerechter Umgang mit dem Handy

Kindgerechter Umgang mit dem Handy www.schau-hin.info schwerpunkt handy Kindgerechter Umgang mit dem Handy Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Das erste Handy das erste handy Ab welchem Alter sinnvoll? Für ihr erstes

Mehr

Handy Segen oder Fluch?

Handy Segen oder Fluch? Handy Segen oder Fluch? Aktiv für Gerechtigkeit Paul Lechler gründete das Difäm im Jahr 1906 Unser Christentum darf nicht bloß Weltanschauung sein, sondern es muss sich durch die Tat bewähren. Paul Lechler

Mehr

Alte. Tonne. & PCs. Handys. für die. zu wertvoll. Tipps zum Umgang mit alten Elektronikgeräten

Alte. Tonne. & PCs. Handys. für die. zu wertvoll. Tipps zum Umgang mit alten Elektronikgeräten Alte Handys & PCs zu wertvoll für die Tonne zum Umgang mit alten Elektronikgeräten Länger nutzen. Wiederverwenden. Richtig recyceln. In Deutschland liegen derzeit etwa 72 Millionen alte oder kaputte Handys

Mehr

Im Bereich der Ernährung kannst du an drei wirkungsvollen Rädchen drehen:

Im Bereich der Ernährung kannst du an drei wirkungsvollen Rädchen drehen: Im Bereich der Ernährung kannst du an drei wirkungsvollen Rädchen drehen: Die Erzeugung von 100 Kilokalorien tierischen Ursprungs (also Fleisch, Milch, Joghurt, Käse ) hat einen bis zu ca. 20 Mal größeren

Mehr

Wie viel Energie steckt in einem Smartphone?

Wie viel Energie steckt in einem Smartphone? Wie viel Energie steckt in einem Smartphone? In einem Smartphone sind 220 kwh an Energie enthalten. Vom Rohstoffabbau bis zur Erzeugung der Bauteile o Hauptplatine (+Display) 91 kwh o Kunststoffe 1 kwh

Mehr

Wie viel Energie steckt in meinem Handy?

Wie viel Energie steckt in meinem Handy? Thema Graue mit Icon Energie Lehrerkommentar Wie viel Energie steckt in meinem Handy? Stufe Stufe (Mittelstufe) Oberstufe Zeit Zeit Zeit 1 2 Lektionen Material Material Material AB1 Interview: Was ist

Mehr

Verfügbarkeit und effiziente Nutzung von Rohstoffen

Verfügbarkeit und effiziente Nutzung von Rohstoffen Wir verfrühstücken Ressourcen! Verfügbarkeit und effiziente Nutzung von Rohstoffen Armin Reller Universität Augsburg Ressourcenstrategie und Wissenschaftszentrum Umwelt Innovationsgrad 1. Zyklus 1st wave

Mehr

Überblick. Was ist Abfall? Abfallanfall. Abfall als Wertstoff. Geht uns der Abfall aus?

Überblick. Was ist Abfall? Abfallanfall. Abfall als Wertstoff. Geht uns der Abfall aus? Überblick 2 verschiedene Sichtweisen 3 Was ist Abfall? aus rechtlicher Sicht bewegliche Sachen (Ausnahme belastete Böden), deren sich der Besitzer entledigen will oder deren Sammlung und Behandlung im

Mehr

Informationen, Medien und Materialien der :

Informationen, Medien und Materialien der : Informationen, Medien und Materialien der :.... für Bürger, Betriebe und Einrichtungen aus dem Kreis Kleve Die Abfallberatung der KKA bietet neben Informationsmaterialien wie Faltblätter, Broschüren, Hintergrundinformationen

Mehr

Kreislaufwirtschaft im Spannungsfeld. Rohstoffsicherung. BWK Bundeskongress

Kreislaufwirtschaft im Spannungsfeld. Rohstoffsicherung. BWK Bundeskongress BWK Bundeskongress Kreislaufwirtschaft und Gewässerschutz Nachhaltige Lösungen durch innovative Technologien 19. bis 22 September 2012, Wiesbaden Kreislaufwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Umweltschutz

Mehr

Anlage zum Zertifikat Nr. f-14-10222 BRELO Rohstoff-Recycling GmbH & Co. KG, Am Maifeld 3, 59457 Werl

Anlage zum Zertifikat Nr. f-14-10222 BRELO Rohstoff-Recycling GmbH & Co. KG, Am Maifeld 3, 59457 Werl Sammeln, Befördern Containerdienst Alle Abfallarten gemäß der Anlage zur Verordnung über das Europäische Abfallverzeichnis (AVV) mit Ausnahme von infektiösen Abfällen (Gruppe 18 01 und 18 02), explosiven

Mehr

Wünsch dir was entscheide dich!

Wünsch dir was entscheide dich! Wünsch dir was entscheide dich! Augen auf Werbung Vorbemerkung Ziele 52 Wünsche können durch Werbung beeinflusst werden. Wenn Sie ein Kind fragen, ob sich Werbung auf seine Wünsche auswirkt, wird es diese

Mehr

Ergänzende Informationen zum LehrplanPLUS

Ergänzende Informationen zum LehrplanPLUS Beschreibung der Lernbereich 7.2: Mobiltelefone verantwortungsbewusst nutzen Kompetenz(-en) aus dem Lernbereich: Die Schülerinnen und Schüler vergleichen aktuelle Mobiltelefone hinsichtlich ihrer technischen

Mehr

10 Die Gefahren des Smartphones

10 Die Gefahren des Smartphones Smartphone Auftrag 25 10 Die Gefahren des Smartphones Ziel Ich beschreibe Gefahren des Smartphones. Auftrag Lest die Situationsbeispiele zu den Gefahren. Spielt eine Situation als Rollenspiel. Diskutiert,

Mehr

Reparatur-Service. Fernseh-Reparatur. PC/Notebook-Reparatur. Haushaltsgeräte-Reparatur

Reparatur-Service. Fernseh-Reparatur. PC/Notebook-Reparatur. Haushaltsgeräte-Reparatur 1408 Sollten wir einen Artikel ausnahmsweise nicht vorrätig haben, wird er schnellstmöglich beschafft. Technische Änderungen der Geräte vorbehalten. Alle Preise sind Bar-Abholpreise in EURO. Für Druckfehler

Mehr

Die Zukunft der Industriegesellschaft

Die Zukunft der Industriegesellschaft 5. Austria Glas ReCIRCLE 19. April 2016, Wien Die Zukunft der Industriegesellschaft Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich Sachverständigenrat für Umweltfragen, Berlin CUTEC Institut, Technische Universität Clausthal

Mehr

Stadt radio Orange Dein Fenster auf Orange 94.0

Stadt radio Orange Dein Fenster auf Orange 94.0 Stadt radio Orange Dein Fenster auf Orange 94.0 Stadt radio Orange ist ein Projekt vom Radio sender Orange 94.0. Es ist ein Projekt zum Mit machen für alle Menschen in Wien. Jeder kann hier seinen eigenen

Mehr

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten KORN weist den Weg in eine bessere Zukunft. Wie wir mit unserem Abfall umgehen, ist eines der dringlichsten Probleme

Mehr

TYPOLOGIE DER ÖSTERREICHISCHEN MOBIL- UND SMARTPHONE-NUTZER CCS 2012/2013

TYPOLOGIE DER ÖSTERREICHISCHEN MOBIL- UND SMARTPHONE-NUTZER CCS 2012/2013 TYPOLOGIE DER ÖSTERREICHISCHEN MOBIL- UND SMARTPHONE-NUTZER CCS 2012/2013 In % SMARTPHONENUTZUNG NIMMT STARK ZU 70 60 50 40 30 20 60 50 50 40 2011 2012 10 0 Smartphoner Handy Handy als Werbekanal hat durch

Mehr

Fragebogenstudie Vorbefragung 16.07.2007

Fragebogenstudie Vorbefragung 16.07.2007 Mobiles Lernen in der Praxis Eine Studie m Einsatz des Handys als Lernmedium im Unterricht Liebe Schülerin, lieber Schüler! In dem folgenden Fragebogen geht es um innovative Formen des Lernens und Lehrens

Mehr

NUTZEN STATT BESITZEN!! RESSOURCENSCHONENDE LEBENSSTILE?!! Ursula Tischner! econcept, Agentur für nachhaltiges Design, Köln, www.econcept.

NUTZEN STATT BESITZEN!! RESSOURCENSCHONENDE LEBENSSTILE?!! Ursula Tischner! econcept, Agentur für nachhaltiges Design, Köln, www.econcept. NUTZEN STATT BESITZEN!! RESSOURCENSCHONENDE LEBENSSTILE?!! Ursula Tischner! econcept, Agentur für nachhaltiges Design, Köln, www.econcept.org, u.tischner@econcept.org!! PRO KOPF VERBRAUCH IN D Ressourcenverbrauch

Mehr

Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden.

Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden. ME Finanz-Coaching Matthias Eilers Peter-Strasser-Weg 37 12101 Berlin Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden. http://www.matthiaseilers.de/ Vorwort: In diesem PDF-Report erfährst

Mehr

1. Wie nennt man die Möglichkeit der mobilen Datenübertragung? (z.b. per Handy Webseiten aus dem Internet abrufen)

1. Wie nennt man die Möglichkeit der mobilen Datenübertragung? (z.b. per Handy Webseiten aus dem Internet abrufen) RATEKARTEN RUND UMS HANDY 1. Wie nennt man die Möglichkeit der mobilen Datenübertragung? (z.b. per Handy Webseiten aus dem Internet abrufen) 2. Wie lautet die Abkürzung für die Kurzmitteilung? Nenne auch

Mehr

Einrichten eines Klassenblogs Inhaltsverzeichnis und Hinweise

Einrichten eines Klassenblogs Inhaltsverzeichnis und Hinweise Einrichten eines Klassenblogs Inhaltsverzeichnis und Hinweise Sie wollten schon immer einen Blog für Ihre Klasse einrichten, haben es sich jedoch bisher nicht zugetraut? Die folgenden Materialien ermöglichen

Mehr

Übungen - Für das Deutsche Sprachdiplom der KMK

Übungen - Für das Deutsche Sprachdiplom der KMK Aufgabe 1a (Mündliche Kommunikation) Die Grundlage der Übung ist der Text Do it yourself! Reparieren und die Umwelt schützen in vitamin de, Nr. 71, S. 18-19. Alle Aufgaben können auch einzeln bearbeitet

Mehr

Barren Klapphandy Slider Smartphone = Handy + MP3- Player + Kamera + PC; Multimediagerät. Erklärung

Barren Klapphandy Slider Smartphone = Handy + MP3- Player + Kamera + PC; Multimediagerät. Erklärung Handout Handys 1. Arten von Handys Handy Smartphone Barren Klapphandy Slider Smartphone = Handy + MP3- Player + Kamera + PC; Multimediagerät Die Kosten eines Handys/Smartphone sind abhängig von: Wort in

Mehr

Wer kann deinem Handy keinen Schaden zufügen? Sensible Daten

Wer kann deinem Handy keinen Schaden zufügen? Sensible Daten babimu - Fotolia.com babimu - Fotolia.com Sensible Daten a) gehen besonders leicht verloren. b) sind schwer zu speichern. c) sind besonders schützenswert. Wer kann deinem Handy keinen Schaden zufügen?

Mehr

Nachhaltigkeit. 36 Prozent können spontan nicht sagen, was sie mit Nachhaltigkeit verbinden. Assoziationen mit dem Begriff Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit. 36 Prozent können spontan nicht sagen, was sie mit Nachhaltigkeit verbinden. Assoziationen mit dem Begriff Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit Datenbasis: 1.008 Befragte Erhebungszeitraum: 23. bis 25. Januar 2012 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: Wissenschaftsjahr 2012 Zukunftsprojekt Erde/BMBF Auf

Mehr

Reich wirst du nicht von dem Geld,was du verdienst, sondern von dem Geld,was du davon behältst.

Reich wirst du nicht von dem Geld,was du verdienst, sondern von dem Geld,was du davon behältst. Die Kalenderblätter Blatt 016 Handreichungen zur Erinnerung Denke, Handele, Werde reich Hallo und Guten Tag! Nachdem ich im letzten Kalenderblatt versucht habe,dir die Augen zu öffnen, möchte ich dir heute

Mehr

TRENDCHECK ALTKLEIDER. Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen

TRENDCHECK ALTKLEIDER. Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen TRENDCHECK ALTKLEIDER Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen Altkleider recyceln l Trends und Angebote lassen unsere Kleiderschränke oft voller werden als uns lieb ist. Aussortiert wird in der Regel nicht,

Mehr

Beitrag einer wettbewerbsorientierten Recyclingwirtschaft zur Rohstoffsicherung

Beitrag einer wettbewerbsorientierten Recyclingwirtschaft zur Rohstoffsicherung IHK-Umweltkongress 03. Mai 2012 in Potsdam Beitrag einer wettbewerbsorientierten Recyclingwirtschaft zur Rohstoffsicherung Dr. Andreas Bruckschen Geschäftsführer IHK-Umweltkongress 03.05.2012 in Potsdam

Mehr